PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Far Cry New Dawn: Masterthread für allgemeines Feedback



Ubi-Guddy
16-02-19, 18:35
Hallo zusammen,

hier dürft ihr gerne euer allgemeines Feedback für Far Cry New Dawn anbringen. Was hat euch gefallen? Was stößt euch negativ auf? habt ihr Verbesserungswünsche oder möchtet ihr einfach nur ein paar Worte loswerden?

Schießt los! :)

https://i.imgur.com/BGZW2G0.png/Ubi-Guddy

Gabor-GY
16-02-19, 20:49
Hallo zusammen

Im Vorfeld wurde viel negatives gesagt. Aber ich habe mal die ersten 6 Stunden gespielt und bin voll positiv. Es ist wirklich recht geil, klar man muss sich an das Menu gewöhnen
und es ist wieder ein grosses Sammeln angesagt. Aber es ist eine gute Fortsetzung zu FC5.

Negativ: Leider die Waffenstärke gibt es 3 Stufen und wenn man mit einer 1 schiesst und ein Gegner mit 2 Balken kommt geht es lange.
Genauso gibt es tiere, da kann man fast das ganze repertoire schiessen bis es Tod ist. Auch das mit den Balden bei Gegner und Tieren is gewöhnungbedürftig.
Was mich au schon an FC5 nervte, hier genau so, der Avatar welche wieder ein Maulkob bekommen hat.
Da fehlen eim die Sprüche von FC1-FC4.

Positive, es ist wirklich gut gemacht das Spiel, gute Levels, man kommt recht schnell zu recht, wenn man FC5 gespielt hat.
Auch die Karaktere aus FC5, wie Rye, der Pastor und Joseph ist auch am start. Natürlich auch Hurk, der geht aber langsam so auf den Geist.
Aber ich habe gehört, dass er die Kreation eines Entwicklwers ist und darum dabei ist. Na hoffentlich kommt auch noch Willis, sein Auftritt in FC5 war mi zu kurz,
nachdem er in 3 und 4 doch noch mehr Aufmerksamkeit bekomme hat.

Aber auch mit der Tocher von Rye loszuziehen macht Spass, respektive die ganze Rye Familie ist dabei. Obwohl mir fehlt Jess. Aber eben game erst ca 6 Stunden.
Überraschungen wird es geben.

Aber gegen den meisten Negativ trades überall bin ich etwas positiver. Ich finde es cool bis FC6 rauskommt nicht 2 Jahre FC5 zu spielen.
Ich bin ein total Far Cry fan und hoffe auf einen neuen 3ten Teil mit einer Insel...FC3 war von der Story nicht zu topen, 4 kam noch ran.

Bin auf eure Meinungen gespannt.

Gruss Gabbergy

xXN3xTXx
17-02-19, 00:54
wie bereit gesagt hab ich mich unnormal darauf gefreut aber als auch es eine nacht coop mit einem freund gespielt hatte war ich bereits bei 80%.....:(

hatte echt mehr erhoft spiel selber is echt gut (wieder). nur durch diese super kleine map (gefühlt 1/4 teilen bei far cry 5) und die kurze story lassen es halbherzig da stehen als wenn es nur schnell schnell fertig musste...

ich hoffe die story bekommt noch eine erweiterung... sonst finde ich den kaufpreis keinesfals gerechtfertigt

MFG N3xT

Rodgau69
17-02-19, 14:11
Karte ist viel zu klein . zwei ein halb Tage gespielt und ich war durch.

Nebenmissionen waren im FC5 viel besser ,das sind keine Richtige Missionen sonder mehr ein zeit vertreib.

Über die KI sage ich nichts mehr da sie sich wohl nie ändern wird.

Grafik gefällt mir sehr gut .

Airashii-Tenno
18-02-19, 22:21
Ich hab ein eigenen Thread darüber erstellt, weil der Post ziemlich lang wurd (bzw. wusste ich das ja auch).

Prinzipiell gute Idee gehabt, aber grad für den Vollpreis auf jedenfall ne riesen Schlappe geworden...
Zwar ein Spin off, aber in großen und ganzen nicht mehr contend als ein weiteres DLC hätte gewesen.

Lemminck
20-02-19, 21:33
Dann will ich auch mal nen Feedbäkchen geben;)

Eins vorweg da hier viele über den Preis meckern, ich habs mir am Releasetag für 30 Euronen bei mmoga geschossen(Edit Standard Edition), dafür ist der Umfang mehr als ausreichend, bei 60-70 € wäre ich auch etwas angesäuert gewesen.

So , nun zum eigentlichen FB. ;)


Zuerst was mMn gar nicht geht:

-Es gibt keine Möglichkeit mehr seine eigenen Waffen zu modifizieren, z.B. Schalldämpfer , Zielfernrohr etc. das mit dem Verbessern der Waffen "macht X% mehr Schaden" gleicht dies bei weitem nicht aus.

-Speichern....siehe:https://forums-de.ubi.com/showthread.php/200304-Manuelles-Speichern

-Sound(mit meinem Headset, betrifft aber auch andere und die gleiche Problematik besteht in allen FarCry Teilen seit min Teil 3(1 & 2 hab ich nicht gezockt) Details siehe: https://forums-de.ubi.com/showthread.php/202009-Soundprobleme?p=2582878#post2582878 wobei dort auch ein Lösungsansatz von riseofdead1993 genannt ist, den ich erst beim Schreiben des Fbs entdeckt habe und noch austesten muss(werde in den nächsten Tagen per Edit mitteilen, ob er auch bei mir funzt..Edit konnte/wollte es nach Anschaffung eines neuen Headsets mit dem alles funzt leider doch nicht testen.)

-z.T. Recht lange Ladezeiten

-Hier stimme ich zu: DIE STORY IST VIEL ZU KURZ!(wenn auch inhaltlich gut)

Zum technischem, ich zocke auf Ultra mit GeForce GTX 1060- 6GB
16 GB RAM, i7-7700@3,60GHz, Bildschirm=Samsung Smart TV ~ 100cm Diagonale.
Bei V-Sync an konstant 50-60 FPS=absolut i.O. ,wenn V-Sync aus auch mal 70-80 in der Spitze und über 1.500 im schwarzen Ladebildschirm *grins*, das einzige was mich in technischer Hinsicht ein bisschen stört sind die bereits erwähnten, z.T. recht langen Ladezeiten bei Storyquests./Videos.

Generelles: (positiv & negativ gemixt)

-Ich finde das Craftingsystem inkl. dem bisschen Basisausbau recht gut gelungen, ich hätte nur gerne mehr Sprengkapseln und vor allem Platinen & Ethanol ;) Andererseits, was wäre ein Craftingsystem in dem man immer für alles genug Material hat? Richtig: Großer Mist :p .

-Die Grafik ist mal wieder Hammer, so wie man es von einem FC erwartet,alles gut.

-Hilfe auf Abruf: Wie immer seit es sie gibt;) einige davon sind genial(coole Sprüche usw. einige „nerven“ Hurk ist z.B. eigentlich ne coole Socke aber so langsam ist der Charakter irgendwie durchgenudelt, aber irgendwie gehört er zu nem richtigen FC auch dazu, die genialste ist aber Nenna, die Sprüche sind der Hammer;) Den Pastor finde ich z.B. eher öde.

-Die Expeditionen finde ich gut, vor allem das man während des Wartens am Abholpunkt mal endlich so richtig(ich liebe dieses Wort) Fratzengeballer vom Feinsten auspacken kann :p

-Was ich sehr cool finde, ist das bei den Gegnern endlich auch mal Frauen mitkämpfen

-Umfang, was den Preis angeht siehe oben, dennoch, bitte was???Da scrollt man am Anfang aus der Karte raus sieht „30“ Außenposten“ und denkt sich, yeaaaaaaaaaaaaaaah;) ein wenig später kapiert man allerdings, dass es nur 10 Außenposten sind, die man jeweils nacheinander in 3 Schwierigkeitsstufen absolvieren kann, ganz großes Tennis....

-Die Story finde ich zwar gut,(stehe vorm Endbosss,hatte gestern aber arg wenig Medipacks^^),wie erwähnt viel zu kurz, vor allem da sie gut ist, wäre so viel mehr drin gewesen, einfach schade :(.

-Setting: Die Kombination aus Endzeitstimmung und(vorwiegend pinker) farbenfroher Umgebung muss man sich auch erst mal trauen, ist meiner Meinung nach aber voll aufgegangen, ich finds genial umgesetzt. Thumps up;)

-Die KI. Ich spiele auf hart(also mittlerer Schwierigkeitsgrad), spiele Shooter zu dem eher selten, komme mit den Ki-Gegnern gut zu recht und werde auch ab und an gefordert, z.B. wenn in nem Außenposten Verstärkung gerufen wird auf jeder Stufe, bei entsprechend angepasster Bewaffnung, aber das bin ich auch so gewohnt von mir;) wobei es dennoch schaffbar für mich ist, notfalls halt in ein paar Anläufen. Elitegegner kann jedoch auch ich viel zu leicht besiegen, daher kann ich mir durchaus vorstellen, dass Leute die in Shootern versierter sind als ich sich unterfordert fühlen.

-Hier stimme ich Gabor-Gy zu, die Herausforderungen mit Stufe 1-2 Waffen sind ab einem gewissen Zeitpunkt quasi nicht mehr möglich. Eine gute Lösung wäre, wenn man bei bereits eroberten Außenposten, die man erneut zu plündern ersucht den Schwierigkeitsgrad frei wählen könnte. Das gleiche könnte man für die Expeditionen machen.

-Ich liebe es, wenn das Artwork auch mal zeigt was es wirklich kann. z.B. bei der recht ausgedehnten Bootstour in den Norden(zu wem müsst ihr selber raus finden^^) Sieht einfach super aus(die Shangri-La Missionen in FC4 fand ich auch super, genau wie die von den beiden Injektionatoren^^)

-Großes Plus, kein unsäglichen Zwangsmissionen mehr wie FC5(z.B. Jacobs Bunker...)

-Großes ? Wieso hat eine legendäre Waffe(z.B. der Werfer) für die ich das Fell eines seltenen mutierten Tieres benötige eigentlich (leicht) schlechtere Werte als die eines gleichen Waffentyps für die ich „nur“ das leichter zu beschaffenden Material brauche? Sehr suspekt.:confused:

Fazit: Alles in allem gefällt es mir recht gut, und ich bin zufrieden.
Es ist nur schade, dass die definitiv vorhandene Luft nach oben, insbesondere vom mengenmäßigen Storyinhalt her derart viele m³ aufweist. Dabei ist das Basiscamp für den Aufstieg doch so gut ausgerüstet:confused: (Gameplay, Mechaniken/Aufgabenvielfalt / Crafting & Vorteilssystem /Grafik/generelles Setting/Storygrundlagen)

Schrauber1967
21-02-19, 18:13
Ich habe bisher 21 Stunden gespielt, beginne jetzt das neue Kapitel um New Eden und habe die Umgebung ausführlich erforscht und mich aufgerüstet. Ohne ins Detail zu gehen, kann ich gerne mitteilen, daß mir New Dawn sehr gut gefällt. Die Spielmechanik, das drumherum, die Geschichte, das simple Crafting, die schrägen NPC und ihre Geschichten sind gut gemacht. Ich bin immer wieder überrascht, wenn ich an einen Ort oder Platz komme, denn ich aus dem Vorgänger erkenne. Ich habe nicht die Wahrnehmung, daß es sich bei New Dawn nur um ein DLC handelt. Das Spiel ist eine gute Verbesserung gegenüber dem fünften Teil.

Gerald.Hexer
22-02-19, 01:04
127h SpielSpaß in FC5, 34h in FCND und finish.

Die Grafik ist schon der Hammer, vorallem auf meinen 49 Zoll (3840 x 1080) 124cm breit, ein Panorama.

Die Story war gut aber viel zu kurz. Habe mir mehr (länger) erwartet. Und wie in FC5 verstehe ich nicht, wer trinkt schon freiwillig vergiftete Getränke anstatt gleich den Feind auszuschalten. Ok, sonst wäre es ja noch kürzer. LOL

Gefallen hat mir ja das Spiel, aber die Story in 24h fertig und mit dem Rest in 34h? Echt schade für die menge Geld beim Vorbestellen.

Nun ja, ich kehre wieder zur Odyssey zurück. Da kommt jetzt wenigstens NG+, was ja leider hier auch nicht gibt.

Schrauber1967
26-02-19, 21:40
Mittlerweile habe ich die Hauptgeschichte auch fertig. Die Bootsreise in den Norden war ja richtig geheimnisvoll und interessant. Die darauffolgende Geschichte bis zum Spielende war ebenso gut gemacht. Auch daß ich entscheiden konnte, ob oder ob ich nicht töte. Far Cry 5 hat damit einen guten Abschluß gefunden. Ich freue mich schon auf das nächste Far Cry. Hoffentlich schon im nächsten Jahr.

kriegerpoetin
01-03-19, 13:25
Durchgespielt habe ich auch innerhalb kurzer Zeit zumindest die Geschichte. Ca 20 Std- ohne alles mitzunehmen. IEs dauert aber deutlich länger wenn alles gesammelt wird und hochgepuscht wird. Alle Stufen mitnimmt usw.
Zu ballern gibt es eigentlich immer auch wenn erobert wurde auf alle Stufen. Die Stromer ohne Zwillinge sind immer unterwegs.

Gute Geschichte habe beide durch. Jetzt gehe ich in Ruhe an. Jesse fehlt mir auch war ein bissel traurig auf die habe ich mich am meisten gefreut . Der Paster ist zumindest bei mir eine Null muss Ihn laufend retten. . Nun ja der Vater hat seine Bestrafung gekommen. Er darf unrein weiter leben , soll sich Gott um Ihn kümmern nicht die Hirtin.

Danke für den zweiten Teil . Die 50 Euronen waren es wert.

joofuchs
14-03-19, 22:11
Es hat mir riesen spaß bereitet und bereitet es auch nach der story noch
ich mache immer wieder expeditionen die ich taktisch mal so und mal so angehe.
Wäre es größer gewesen hätte es evtl eine konkurenz zu farcry 3 darstellen können.
DAs Aufbau und crafting system finde ich klasse wäre aber ausbaufähiger gewesen(waffen individuell modifizierbar)

Ich habe gehört das es keine erweiterungen für FC nd geben soll was ich sehr schade fände da es ja ausbau potential ohne ende gibt
hier ein paar ideen

- Die zwei Arenen so ausbauen das mann stets rennen oder kämpfen kann(ich habe bei Farcry4 unzählige stunden in der Arena verbracht und mega spaß gehabt)
Als belohnung neue Waffen oder Autos oder ähnliches

- Mehr expeditionen - ist ja ein wenig wie bei farcry4 die himmalaya missionen(das hat soviel potential, da könntet ihr ja überlall und alles der kreativität wären fast keine grenzen
gesetzt

- Die karte hat ja noch ne menge platz - ich fand es klasse immer wieder in die vergangenheit geworfen worden zu sein und habe mir jeden brief durch gelesen und alles
angeschaut - sehr cool was ihr aus dem Deputy gemacht habt.

- vielleicht das nächste Far cry dann 25 jahre später nach dem Atomkrieg dann die gesamte karte von FC5 aber mMn dann bitte nicht in die sifi hightech ecke abdriften

Ich sag einfach nur danke für die mMn beste spielreihe in der ich schon 100te stunden gelassen habe

ich bin auf das nächste fc gespannt und falls irgendwer bock auf koop (ps4) hat dann einfach adden jayfloki


beste grüße

Ubi-Guddy
15-03-19, 19:56
Hallöchen zusammen,

vielen lieben Dank für euer konstruktives Feedback. :) Damit lässt sich arbeiten!

Sehr gerne leite ich das alles weiter und wir schauen uns das näher an. Interessant finde ich die Kritik bezüglich der Länge - die Erwartungen der einzelnen Spieler gehen doch teilweise stark auseinander. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich Spiele noch sehr umfassend fand, die man innerhalb von fünf Stunden durch hatte. Ich bin aber auch ein Fossil. ;)

So oder so: Alle Meinungen sind da natürlich valide und wir wollen ja wissen, was ihr davon haltet!

Weiteres Feedback ist natürlich noch immer gerne gesehen.

https://i.imgur.com/BGZW2G0.png/Ubi-Guddy

joofuchs
18-03-19, 17:17
Vermutlich schon oft gewünscht möchte ich es aber auch nochmal tun. Man hat über die zeit mittlerweile soviel" liebe" und vor allem ressourcen
in seine waffen und vorteile in den charakter gesteckt, das man die ungern wieder hergeben will - die story jetzt nochmal spielen mit dem wissen des ersten Durchgangs wäre aber durchaus reizvoll......aber nicht bei null anzufangen - und gerne mit einem schwereren Modus - hatte mir bei Farcry 5 gut gefallen
beste grüße

kriegerpoetin
20-03-19, 12:12
Es müssten sich eigentlich ganz andere die Maske vom Deputie aufsetzen .Carminas Vater , der Feigling der eigentlich abhauen wollte.
Freunde für´s Leben .... ? Flugzeug geholt, Carmina gerettet oder mit auf die Welt gebracht,

Dieser Rye weiss doch wer hinter der Maske steckt anstatt Deputy zu helfen wird der Kämpfer von einst verhöhnt obwohl Roockie immer noch für die das Gute kämpft.
Da lob ich mir Carmina
Ob ich den Alten von Carmina das nächste mal rette steht in den Sternen,

joofuchs
20-03-19, 20:55
Woher weißt du, dass Nick weiß, das hinter der Maske der Deputy steckt?? Hab ich was verpasst :confused:
War Nick in dem Bunker wo "Rookie" vom "Vater" festgehalten wurde?
Anbei, hast du kinder? Ich für meinen Teil hätte auch gekämpft - bevor ich Vater war!!!Heute würde ich mit meinen Kindern rennen - ganz schnell und weit weg
Aber vielleicht zuviel Realität für die Fiktion
beste grüße

joofuchs
22-03-19, 15:38
Hey, ich gönne mir bei Farcry immer eine komplette runde ohne Schusswaffen und explosivem Gedöns.....(Ist herausfordernd und macht Spaß sollte sich jede/r mal gönnen)
Dabei waren die Wurfmesser immer sehr wichtig - in allen vorigen teilen auch sofort tödlich!!
Bei New Dawn ist das bei den härteren Gegnern nicht der Fall - ergo ich würde mich freuen wenn man den Schaden der Wurfmesser auch
erhöhen könnte so wie bei allen anderen Waffen auch.Mir fehlt auch der klassische Messertakedown wie in FC 3+4 - so nen rohr oder Keule bleibt dann doch mal am Türrahmen
hängen oder schafft es nicht durch das regal hindurch.....
Beste Grüße

Lemminck
24-03-19, 17:10
Hallöchen zusammen,

vielen lieben Dank für euer konstruktives Feedback. :) Damit lässt sich arbeiten!

Sehr gerne leite ich das alles weiter und wir schauen uns das näher an. Interessant finde ich die Kritik bezüglich der Länge - die Erwartungen der einzelnen Spieler gehen doch teilweise stark auseinander. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich Spiele noch sehr umfassend fand, die man innerhalb von fünf Stunden durch hatte. Ich bin aber auch ein Fossil. ;)

So oder so: Alle Meinungen sind da natürlich valide und wir wollen ja wissen, was ihr davon haltet!

Weiteres Feedback ist natürlich noch immer gerne gesehen.

https://i.imgur.com/BGZW2G0.png/Ubi-Guddy

Das "Problem" hinter der Zeit ist garnicht mal so, dass man nicht unzählige Stunden in ND verbringen kann, dass geht durch Außenposten & Expeditionen raiden und den ganzen Fundorten für Craftingmaterial absolut, sondern eher, dass man die Storyline an sich so schnell durchhat, insbesondere, da die Grundlagen echt hervorragend waren, hat man hier mMn einfach zu viel Potenzial verschenkt bzw brach liegen lassen. Dass immer mehr & mehr Games die Storylines sehr knapp halten ist leider ein grundlegendes Problem in der Spielelandschaft geworden. Wobei das in Hypezeiten von BattleRoyal Games(exemplarisch sei Fortnite genannt) nicht allzu verwunderlich ist, da trägt die Spielerschaft schon eine Art Mitschuld.(Was sich gut verkaufen lässt wird auch massenhaft angeboten, was auch verständlich ist)

Wenn ich z.B. an Witcher 3 denke, ich glaub ich hab alleine ~ 70h gebraucht um dort die komplette Storyline einmal durch zu haben, natürlich auch entsprechend viele Nebenquests gemacht.(Ja der Vergleich ist etwas ungerecht mit einem "Standaloneableger", wie ND ihn darstellt). Ich find diese Entwicklung hin zu immer mehr Oberflächlichkeit und immer weniger Tiefgang in Storylines jedenfalls schade, da ich wirklich Wert auf gute Storylines in Games lege und es einfach schön finde, wenn man da, wie in einem guten Roman, richtig schön in ein "andere Welt" eintauchen kann.

Stoni1069
24-03-19, 17:59
Nun ja, wenn man nur bei Far Cry 5 und New Dawn bleibt,
ist die Story doch recht Simpel gestrickt und schnell erzählt.

Das einsitige Hope County in Montana wurde durch einen
Nuklear Schlag verwüstet und dem Erdboden gleich gemacht.

Knappe 20 Jahre Später...

Überlebende haben sich zusammengeschlossen, einen Neuaufbau
gewagt. Leidlich wird das von den Highwaymens überschattet, da
jeder um sein eigenes Dasein kämpft.

Hiroshima und Nagasaki oder Tschnernobyl waren fast ähnlich...
Letzeres ist jetzt ein Lost Place oder Geisterstadt.

Die Atmosphäre die da nach empfunden wurde, langt dicke als Story.
Nach der Stunde Null fängt der Aufbau wieder an.

Sicherlich hätte man die Map größer und mit mehr Inhalten Füllen können,
vielleicht steuert UBI da etwas bei, denn das ist allemal ausbaufähig.
Zuerst sammelt man ja schrott und man hat gewisse elektr. Bauteile,
die dann später in neue Waffentechnologien, Festungsanlagen usw.
implementiert werden können.

Einen Boss wird es immer geben, auch nach JS´s Tot und nach Mickey / Lou
und Ethan. Zufälligerweise ist der von den Highwaymen, der sich alles unter den
Nagel reißen will. Mit den neuen Waffentechnologien, die es zu beschützen gilt,
hält man quasi entgegen.

Meine Waffen, Taktiken und oder Vorgehensweisen spielen die Hauptrollen
um weiteres Entwickeln zu können...es darf gerne interpretiert werden.

Gruß
Stoni

Lemminck
24-03-19, 19:26
Die Atmosphäre ist 1A :) Vermutlich genau deswegen auch so schade, dass man sie nur verhätnismäßig kurz genießen kann, zumindest nicht mit Hintergrundinhalt, an Taktiken etc zu pfeilen, macht mir auch viel Spaß und ND bietet dafür exzellente Möglichkeiten.

Die Mapgröße selbst fande ich eher unproblematisch, Expeditionen erweitern diese ja auch äußerst umfangreich. Apropos, zu jeder Expedition fürs erste mal spielen noch ne kleine Nebenhandlung einführen(z.B. Mickey & Lou sind stinksauer und greifen danach Prosperity an oder versuchen sich einen bereits eroberten Außenposten zurück zu erobern, den man auch noch verteidigen muss oder, falls man es nicht schafft/gerade keine Lust drauf hat, ihn später zurückerobern muss (was natürlich aufhört nachdem man die beiden endgültig vernichtet hat) oder sie entführen aus Rache jemanden, den man da wieder befreien muss wie z.B. **** in der einen Mission.

Oder man hätte die Stellvertreter, die man in einer Sequenz ja zu Gesicht bekommt, jeweils noch ne Festung wie in FC4 spendieren können, eine kurze Questline in der man erfährt, warum sie bei Higwaymen sind(freiwillig oder doch von Mickey und/oder Lou gezwungen?)zu jeder/m davon und dann die Festung jeweils erobern und den/die jeweilige/n Inhaber/in die Radieschen von unten betrachten lassen, oder auch einfach nur mit den bereits vorhandenen Außenposten als kleiner Erzählstrang verbunden, wäre halt nice gewesen.

Oder auch mal erzählen, warum sich die Highwaymen und die Leute von New Eden einfach so auf der Straße prügeln, auch wenn sie zusammen kämpfen, sobald Highwaymen auftauchen. Evtl so umgesetzt, dass man an die beiden Anführer der Fraktionen applieren muss, dass sie ihre Leute in den Griff bekommen und dafür wollen, das man Außenposten xy erobert oder irgendeine Expedition machen muss. Falls schon alle erobert/erledigt wurden dann halt in der aktuellen Schwierigkeitsstufe. Sind beide Anführer zufrieden gestellt prügeln sich die Leute nicht mehr auf den Straßen.

Da müssen nicht überall ellenlange Videosequnzen mit verbunden sein, Sprüche per Funk reichen ja mitunter schon aus, dem ganzen etwas mehr Tiefgang zu geben. Stories müssen auch nicht immer super kompliziert sein, es kommt darauf an, wie man den grundsätzlichen Handlungsstrang mit Leben füllt.
Als persönliche Kurzbewertung für den vorhandenen Storyinhalt "Gut, aber ausbaufähig."

Man hätte mMn mit verhältnismäßig wenig Aufwand sehr viel mehr rausholen können.

Generell & unabhängig davon ist ND ein super Spiel und die Story selbst hat dennoch einen Wiederspielwert.

kriegerpoetin
02-04-19, 16:56
Ganz einfach. Carmina hat Deputy direkt angesprochen auf die Geburtsgeschichte auch Hurk und der Pastor wissen es.

Wenn nur durch gerannt wird erfährt man nicht die Feinheiten.

Ich bleibe dabei der Rye ist Deputy zu Dank verpflichtet und hat es auch versprochen..

fc5_spieler
03-04-19, 14:00
Ich hätte noch ein paar Dinge die man meiner Meinung nach besser machen könnte/sollte.
- Das Verschwinden der KI.
Es scheint fast so, als wenn die KI wieder entfernt wird, wenn man sich zu weit/zu schnell von ihr entfernt.
Allerdings ist diese Entfernung zu knapp bemessen.
Beispiel: ich jage einen mutierten Bison mit dem Bogen/normale Pfeile (um 2 Felle pro Abschuss zu bekommen). Ich schieße also einen ersten Pfeil auf die Schwachstelle und versuche gleich noch einen zweiten Pfeil in dieselbe Stelle zu schießen.
Oft muß ich aber zu einem größeren Stein oder ähnlichem flüchten, weil der Bison noch lebt.
Also drehe ich mich um und laufe zu einem Stein oder einem Fahrzeug, um darauf zu springen.
Allerdings folgt mir der Bison meist nur 5 Meter und verschwindet dann, was ich am Aufhören seines Hufgetrampels gut hören kann.
Also neuen Bison suchen und das Ganze wieder von vorn.
Das ist ziemlich nervig, vor allem weil man auch nur 5 Felle/Häute pro Tier mitnehmen kann (oder kann man die Beutel erweitern und ich habe das übersehen?) und dann zu einem Posten zum Tauschen muß (die Leute die frei herumlaufen, bei denen man auch Tauschen kann, sind leider nur selten da, wenn man sie braucht).
Das zu frühe Veschwinden der KI passiert aber auch mit "menschlicher" KI.

- Die plötzliche Anhäufung von Gegnern
Beispiel: ich begebe mich auf die Jagd nach ein paar mutierten Schweinen und schaue mich vorher etwas in der Gegend nach störenden "menschlichen" Gegner um.
Da die Jagd mit Pfeil und Bogen manchmal etwas länger dauert, kommt es dabei ziemlich oft vor, dass plötzlich die Hölle losbricht.
Neben plötzlich auftauchenden Wölfen oder Bären, wimmelt es plötzlich, aus dem Nichts, auch von Gegnern samt schwerbewaffneten Fahrzeugen, die einen im Handumdrehen ins Jenseits befördern.
Das empfinde ich manchmal als sehr übertrieben programmiert.

Ein weiterer Punkt wäre bei den Expeditionen.
Ich fände es besser, wenn es nach dem an sich nehmen des gesuchten Objekts einen Checkpunkt gäbe.
Denn momentan ist es ja so, dass wenn man dann auf der Flucht stirbt, die ganze Geschichte von ganz vorn losgeht.
Das wird schnell nervig.

Und ich möchte auch nochmal, wie bereits bei FC5, darum bitten, dass solche Missionen wie "Only You" bei FC5 und jetzt z.B. dieser Kampf in der Arena (Mission von Irwin Smalls) bei ND, nicht als notwendig zu machende Missionen für die Hauptstory gelten sollten.
Ich glaube es gibt, außer mir, ganz viele Spieler, denen dieses hektische Herumgerenne und -Geballere oder -Gekloppe in einem vorgegebenem und abgesperrtem Gebiet, womöglich noch auf Zeit, überhaupt nicht liegt.
Solche Misssionen können gern als Nebenmissionen angelegt sein, sollten aber keinesfalls zum Weiterkommen in der Story nötig sein.

Oder man legt sie so an, dass der Spieler die Wahl hat, ob er die Mission als Rambo, bis an die Zähne bewaffnet im Berserker Modus, oder mit Taktik und Schleichen, im Sniper Modus erledigen möchte.

Schon allein wegen der Realitätsnähe.
Ich erinnere nur an FC5, ganz am Anfang, die Flucht mit dem Marshall.
Jetzt mal ernsthaft, welcher normale Mensch, der auch nur ein wenig an seinem Leben hängt, würde sich in ein Auto setzen und dann versuchen mitten durch die feindlichen Linien/Strassenposten zu flüchten? ;)

Aber im Großen und Ganzen macht ND Spaß

alterjager
03-04-19, 17:35
Mit der "only you" Mission sprichst du mir aus dem Herzen. Und wenn man verschiedene Threads liest, gibt es sehr viele die so denken.

Grüße

Lemminck
03-04-19, 20:31
Immerhin kann man die Arenamission im Gegensatz zur only you abbrechen und erst dann machen, wenn man Lust hat/bereits ist und vor allem geht die nicht auf Zeit;). Jacobs Bunker in FC5 verfluche ich auch immer noch^^

fc5_spieler
03-04-19, 21:41
Aber irgendwann nützt alles nichts mehr und man muß da durch, um in der Story weiterzukommen. :D
Und mal ehrlich, für mich ist diese "Mission" in der Arena einfach nur nervig.
Zum Glück ist mir "Only You" nicht als Ohrwurm im Kopf hängengeblieben.

Lemminck
04-04-19, 14:55
Ja machen muss man die, aber die ist garnicht mal so schwer, beim ersten mal durchspielen hab ich mir auch einen abgebrochen und bin anfangs kläglich gescheitert;), bis es irgendwann mit im Kreis laufen bis zum geht nicht mehr geklappt hat...

Der Endboss in der Arena ist etwas haarig, aber wenn man den genau in dem Moment in dem er vom Seil runterrutscht und auf dem Boden ankommt (vorher in Stellung gehen!)von hinten "taked downed" ( Vorteil Elitetakedown sollte freigeschaltet sein, ohne den wird das wohl eher nichts...)ist das nen nen One hit Wonder(äh Boss^^) * falls nicht getroffen(die Zeit den TD anzusetzen ist schon recht kurz 1-2 Sekunden max würde ich sagen) immer schön im Kreis weglaufen(natürlich nichts ins Feuer) und hier und da Nadelstiche setzen, allerdings sollte man für die letztere Variante genug Medipacks (oder Material dafür) im Inventar haben;).(Mittels Vorteilspunkten den Faustschaden erhöhen hilft natürlich auch).

*Hab ich ehrlicherweise aber auch nur durch Zufall beim zweiten Mal durchspielen rausgefunden, weil ich dachte ich bin mal so dreist und probier das mit dem (elite)Takedown mal stumpf aus, hat direkt geklappt, "Stumpf ist halt Trumpf" :).

fc5_spieler
05-04-19, 09:31
Ja, oft ist "Stumpf" wirklich Trumpf. :D
Ich hatte an der Stelle, wo man in die Arena muß, weil ich am Anfang immer alles versuche bis ans maximum zu verbessern, schon den Jähzorn Vorteil.
Damit war der Endgegner dann auch kein Problem.
Aber grundsätzlich finde ich, dass solche Missionen nicht zu den Missionen gehören sollten die man machen muß um im Spiel weiterzukommen.
Ich gehöre zu den älteren Leuten (59) und bevorzuge die etwas ruhigere Spielweise, mit viel Schleichen, Takedowns und Sniper.
Ab und zu wird aber auch mal die Kamikaze Aktion gestartet und geballert was das Zeug hält.
Aber ich finde, es sollte im Spiel immer die Möglichkeit für den Spieler geben, seinen Stil selber zu bestimmen.
Und eben das kann man in diesen Missionen, wie z.B. "Only You" in FC5 oder auch eben diesem Arena Kampf in FCND, nicht.
Vielleicht muß ich mir aber nur ein anderes Spiel suchen, wo das möglich ist, was schade wäre, weil mir die Welten und Atmosphäre in FC immer sehr gefallen.
In der FC Serie ist die freie Wahl des Kampfstils jedenfalls nicht zu jedem Zeitpunkt gegeben.

Stoni1069
05-04-19, 21:03
Tach euch allen.

Gelegentlich fällt mir auf, das FC5-Inhalte ihren weg hier her
finden. Tatsächlich ist das aber dass das New Dawn - Forum.

Eigentlich Spiel ich fast nicht anders als fc5_spieler, weil
schon Antik ich bin und Yoda brauch...

Die Mission geht eigentlich, da man eh null waffen besitzt.
Gerade in Runde 3 und beim Chiefgegner hat Lemmnick
schon gut vorgegriffen. -> Laufen im Kreis.

Ich hatte aber keine Vorteile investiert. Bin auch in der
Arena - Thats Entertainment - genug abgeschmiert.
Ok. Have a Look:


https://youtu.be/5khWo1yBA54

Das Only You aus FC5 muss ich erst erspielen.

Freilich fragt man sich warum Missionen da sind oder
Warum man das machen muss. Aber diese Mission,
- Das ist Entertainment - ist nicht unbedingt erforderlich,
sondern eher die Spezialisten & Co.

Habt Spaß mit FCND
ps: habs neu Angefangen...einfach geil.

Gruß
Stoni

Lemminck
05-04-19, 21:04
@ FC5 Spieler.

Naja schwierig, wenn man keine Mission hat, die man machen muss, hat man ja quasi überhaupt keine Storyquests bzw. Storyline mehr, wäre irgendwie auch doof. Das dabei dann aber wiederum auch mal Quests/Missionen dabei sind die man selbst nicht so mag liegt ein Stück weit auch in der Natur der Sache, man muss halt viele Geschmäcker unter einen Hut bringen, genauso auch im Laufe der Story mal die verschiedenen möglichen Spielstile die ein FC ja traditionell so mit sich bringt(zum Glück) einfach mal vorstellen. Im Falle von FC, snipern, einfach alles wegballern, sprengen,etc und eben Nahkampf, wie bei der Arenamission.

Richtig nervig, aber da sind wir uns ja einig;) sind Missionen die auf Zeit gehen(only you...) das kann man sich wirklich schenken.

Wegen einer Mission, die einem selbst nicht so gefällt, ist ja noch lange nicht das ganze Spiel oder gar die ganze Reihe schlecht. Ich sehe das eher so:

Okay, mir selbst gefällt diese eine Mission jetzt nicht, aber man sieht, dass sich da jemand mit Mühe gegeben hat. Im Sinne von die Umgebung zu erstellen(z.B. alleine die Zuschauer in der Arena oder die Typen die mit Flammenwerfer in der letzten Runde das Spielfeld verkleinern und und samt NPC-Sprüchen ggf Videoeinleitung/abschluss), das Ganze so, dass es auch zur Hautpstoryline passt. Ähnlich wie die DLCs in FC5, habe da nicht einen von komplett durchgespielt, einfach weil sie mich persönlich nicht angesprochen haben(hauptsächlich wg. (fast)gar keinem Bezug zur Hauptstory), aber, dass sich da massig Gedanken zu gemacht wurden und auch "einfach" mal anderes Gameplay(auf dem Mars das Gehopse, oder bei Vietnam der Nebel etc etc) eingefügt wurde, war schon ein guter Ansatz,verbunden mit entsprechend viel Aufwand bei der Umsetzung. Für so eine Storymission ähnlich, wenn auch natürlich in einem ungleich kleineren Rahmen. Daher finde ich kann man solche ungeliebten Missionen hin und wieder mal akzeptieren/durchgehen lassen bzw halb so wild. Solange sich die Anzahl nerviger Mission in Grenzen hält natürlich.

P.S. als Jahrgang 1983 muss ich auch nicht mehr jede Milisekunde Action bis zum erbrechen haben, aber hin und wieder macht "Fratzengeballer" ;) bis zum geht nicht mehr dennoch Spaß, z.B. bei nem Außenposten einfach mal den Alarm nicht ausschalten und sich bewusst sehen lassen sorgt z.B. auch für reichlich Action und dann mal einfach gucken wie lange man durchhält^^.

P.P.S. Wenn du auf schleichen & snipern stehst, Sniper Elite 4 ist dafür mMn das(derzeitge)Nonplusultra, zumindest von den Spielen her die ich so kenne;). Außerdem kann man Nazis einen dauerhaften Aufenthalt in den ewigen Jagdgründe näherbringen, das ist eh immer gerechtfertigt^^.

Lemminck
05-04-19, 21:15
Tach euch allen.

Gelegentlich fällt mir auf, das FC5-Inhalte ihren weg hier her
finden. Tatsächlich ist das aber dass das New Dawn - Forum.

[...]
Stoni

In einem Masterfeedbackthread einer Spielereihe ist das mitunter sogar durchaus sinnvoll, schließlich sollen die Entwickler eines etwaigen nächstens Teil ja auch wissen, was so erwartet wird, was man besser machen kann/sollte, da sind Quervergleiche zu anderen Serienteilen sogar sehr gut für geeignet.

So, und jetzt erstmal sehen, wie oft du im Kreis laufen musstest. :)

Edit: Zitat von Stoni:

"Aber diese Mission, Das ist Entertainment - ist nicht unbedingt erforderlich,
sondern eher die Spezialisten & Co."

Falsch, das ist eine Storymission, die man irgendwann machen muss, weil es sonst in der Story nicht weitergeht.

P.S. Gutes Video. Ich hab wesentlich mehr Kreise gebraucht ;).

fc5_spieler
06-04-19, 10:41
@ FC5 Spieler.

Naja schwierig, wenn man keine Mission hat, die man machen muss, hat man ja quasi überhaupt keine Storyquests bzw. Storyline mehr, wäre irgendwie auch doof. Das dabei dann aber wiederum auch mal Quests/Missionen dabei sind die man selbst nicht so mag liegt ein Stück weit auch in der Natur der Sache, man muss halt viele Geschmäcker unter einen Hut bringen, genauso auch im Laufe der Story mal die verschiedenen möglichen Spielstile die ein FC ja traditionell so mit sich bringt(zum Glück) einfach mal vorstellen....

Hallo Lemminck, ich glaube, ich muß das mal ein bischen deutlicher machen was ich meine. :)
Natürlich soll es Missionen geben die man machen muß, um in der Story voranzukommen, sonst macht eine Story ja keinen Sinn.
Ich bin eben nur dagegen, dass es Missionen sind, die den Spieler zwingen eine bestimmte Kampftaktik anwenden zu müssen.
Wie Du ja auch sagst, sollen alle Geschmäcker bedient werden.
Es wäre daher doch sinnvoll, solche Missionen wie z.B. diesen Arena Kampf etwas anders anzulegen, so dass auch die Spieler die nicht auf Rumgekloppe oder -Geballere stehen, Freude an der Mission haben.
Man könnte sie z.B. so gestalten, dass die Arena größer ist und Möglichkeiten bietet sich zu verstecken.
So könnten die Spieler, die den oder die Gegner frontal bekämpfen möchten das tun ABER auch die Spieler, die lieber Schleichen und mit Takedown arbeiten, könnten das tun.
Jeder könnte so spielen wie er möchte. ;)
Und was, wo wir uns ja einig sind, komplett wegfallen sollte, sind Missionen auf Zeit, die man machen muß um im Spiel weiterzukommen.

Und danke für den Tip mit Sniper Elite 4, das schaue ich mir mal an.

Und @Stoni1069 Ja, wenn man so in das Alter von Yoda kommt, ändert sich die Sicht der Dinge und man wird ruhiger und gelassener und muß nicht immer mit dem Kopf durch die Wand.
Aber man kann, wenn man möchte. :)
Das ist ja das Schöne, wenn man die Möglichkeit der Auswahl hat.

Lemminck
06-04-19, 13:01
Schon klar, sollte auch nicht heißen, das man nicht kritisieren soll, wenn einem eine Mission bzw. deren Umsetzung nicht gefällt, ging mir bei den Ausführungen dazu eher um diesen Satz von dir:

"Vielleicht muß ich mir aber nur ein anderes Spiel suchen, wo das möglich ist, was schade wäre, weil mir die Welten und Atmosphäre in FC immer sehr gefallen."

Für mich wiegt da eine "doofe" Mission halt nicht so schwer, dass ich mir deswegen nen anderes Spiel suche, wenn der Rest vom Spiel dafür absolut in Ordnung ist.

Stoni1069
06-04-19, 17:04
@Lemmnick


"Aber diese Mission, Das ist Entertainment - ist nicht unbedingt erforderlich,
sondern eher die Spezialisten & Co."

Ja, da hatte ich mich etwas unglücklich ausgedrückt. Meinte eher das so, um Prosperity
auf Stufe 3 zu bringen. Klar ist aber, dass man diese Mission früher oder später machen
muss um voranzukommen.

Gewissermaßen sind das solche Missionen, wo man gerne das Baseballbesteck
kreisen lassen darf. Bei den Außenposten sieht es halt etwas anders aus. Da kann
ich entsprechend entweder Stealth vorgehen, oder geh mal alá John Rambo in die
Aussenposten.

Hätte gerne von beiden sachen etwas mehr. In FC5 hatte man das ja auch.

Die Einlassung oder Ansicht von @fc5_spieler, in jeder Mission usw. selbst zu
Entscheiden, wie man diese abschließt, find ich gar nicht mal so abwägig und
oder bereits im vorfeld angeht. Da sollte dem Spieler mehr Möglichkeit gegeben
werden um einen eventuellen Handlungsstrang zu beinflussen.

Missionen die auf Zeit laufen finde ich auch nicht grade so dufte. Sie sind aber
machbar. (nach 60 Mio. anläufen klappt das dann auch mal... :D )

ps: SniperElite 4 ist auch bärig. Thx für die Erwähnung.

Grüße
Stoni

kriegerpoetin
17-07-19, 12:57
Bei mir gefällt ein Punkt bei New Dawn nicht.
Komplett neu anfangen wobei man viel Zeit verbracht hat die Waffen aufzurüsten..

Ich habe alle Stufen durch was nun? Alles hergeben? so richtig Bock habe ich de Zeit nicht mehr.alles herzugeben.