PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Union Schiffsdesign Wettbewerb



MOD_Freeway
12-07-18, 16:26
https://www.anno-union.com/wp-content/uploads/2018/07/Union_Contest_ShipDesign-1.jpg


Du hast das richtige künstlerische Auge und kannst kaum darauf warten, der Imperialen Stolz einen neuen Anstrich zu verpassen? Da ist diese eine Idee für ein Design die Dich schon seit Langem verfolgt? Der Bleistift ist schon gespitzt für eine coole Geschichte über ein berüchtigtes Schiff oder Du willst einfach mal Deine verrückten Ideen in einem Designpaper eine Form geben?


mehr erfahren (https://www.anno-union.com/union-schiffsdesign-wettbewerb/)


Hier die Richtlinien für den Wettbewerb:

– Jede Art von Medium ist erlaubt, ob nun Gemälde, Mockup, Geschichte oder was Euch auch immer einfällt.

– Da der Gewinner des Wettbewerbs als echte Modelvariante der Imperialen Stolz ins Spiel implementiert wird, müssen Eure Beiträge auf dem Gewinner der Schiffsabstimmung basieren.

– Auch wenn es sich bei der Imperialen Stolz um einen Dampfer mit Ladekapazität und ordentlicher Bewaffnung handelt, könnt Ihr selbst entscheiden, ob Eure Variante ein einschüchterndes Kriegsschiff, ein richtiger Packesel oder etwas komplett Anderes wird.

– Ihr könnt Euch gerne kreativ austoben, denkt nur daran, dass Euer Design in das Setting und zum Gameplay von Anno passen sollte

– Wenn Ihr mit Spielwerten arbeiten wollt, könnte ihr gerne einfach Definitionen wie „HP – Medium / DMG – High / Manövrierfähigkeit – Schwach“ arbeiten. Alternativ könnt Ihr auch einfach ein ausgedachtes Punktsystem nutzen.

– Und zu guter Letzt: Überrascht uns!




Der Einsendeschluss für Eure Beiträge zum Schiffdesign Wettbewerb ist Montag der 6te August.


Viel Glück und vor allem Spaß beim Wettbewerb!

Das Anno Team

mondschuetz
13-07-18, 22:42
erster :D
https://i.imgur.com/qF3F6Ro.jpg

edit:
Hier noch einmal die Erklärung als Text:

Modellname: Nashorn

Merkmale:
- sehr großer Mörser auf dem Vorderdeck, der nur 2-3 Schuss pro Minute abfeuert, aber starken Schaden anrichtet. Kann nur indirekt in einem Winkel von ca 30-60 Grad nach oben schießen und leicht seitlich schwenken. Rohr führt bis in Innere des Schiffes und ist zweigeteilt, das innere Rohr wird beim Abschuss nach hinten geschleudert. Beim Abschuss entsteht ein heller Blitz und eine große schwarze Rauchwolke treibt aus dem Rohr.
- die Spitze ist verstärkt und angehoben, um die Kanone und Besatzung von direktem frontalen Beschuss zu schützen, jedoch hat das Schiff dort eine toten Winkel, in den es nicht schießen kann. Außerdem hält die Spitze einen Teil der Verankerung der Kanone
- an der Rückseite besitzt es eine relativ schwache Kanone, um dennoch im Nahkampf etwas Schaden austeilen zu können, muss sich aber möglicherweise drehen, denn die hintere Kanone kann nur seitwärts und nach hinten feuern.
- es bewegt sich mit 2 Schaufelrädern fort, die es leicht wenden lassen und mittelmäßig schnell macht. Die Maschinen blasen ihre Abgase über zwei große ovale Schornsteine aus, die vorn leicht abgeflacht sind, um das Schiff bedrohlicher wirken zu lassen.
- bei den Details auf dem Deck, darf gerne noch ausgeschmückt werden ;)

Warum dieses Modell?
1. EXPLOSIONEN
2. interessantes Gameplay: manövrieren, belagern, tote Winkel
3. aggressive Optik

Gxy12
14-07-18, 12:44
Dieses furchtlose Gefährt trägt stolz den Namen "Weißer Wal".
Sie ist voll und ganz ein Kriegsschiff. Es besitzt lediglich nur eine kleine Ladekammer. Doch dafür hat es eine Feuerkraft, welche dies mehr als gut macht. Vorne und hinten ist die Wal beidseitig mit je sechs Kanonen bestückt.
Auch verliert die Wal keinerlei Geschwindigkeit, wenn sie einmal Schaden erleidet oder mit Waren beladen wird, auf Grund ihrer robusten Bauweise und mehrerer Motoren, die eine dieser neumodischen Schiffsschrauben antreiben.
Die Mehrzahl an Motoren benötigt deshalb auch mehrere Schornsteine - ein großer vorne, zwei kleinere gleich große hinten. Die Geschwindigkeit liegt ziemlich genau im Mittelfeld, denn die schwere Stahlpanzerung fordert eben ihren Preis. Das Aussehen dieser Bestie wird mehr als sein Pendant der "Imperiale Stolz" durch massive Bauart geprägt. Das namensgebende Markenzeichen sind die weißen Streifen oben und unten am Rumpf, welche sich deutlich von grau-schwarzen Farbgebung der übrigen Teile abgrenzen. Die Dielen und Masten bestehen aus Lärchenholz. Auf den Rahsegeln prangert stolz das Wappen. Das Schratsegel ist weiß mit dünnen schwarzen Längsstreifen versehen. Dem aufmerksamen Beobachter mag aufgefallen sein, dass die Wal über keinerlei Rettungsboote verfügt - wozu aber auch?
Zu Letzt sei angemerkt, dass die Wal für ihre Größe relativ wendig ist.

In fett sind die Spezialfähigkeiten geschrieben.


Spezifikationen:

- mittelmäßig hohe Geschwindigkeit (Segel und Motoren)
- mittelmäßig hohe Manövrierfähigkeit
- starke bis mittelmäßig hohe Panzerung
- hohe Feuerkraft
- hohe Unterhaltskosten
- hohe Angriffsreichweite
- kann nur mit einem Item ausgerüstet werden
- beansprucht viel vom Flottenlimit / Einfluss
- nur eine kleine Ladekammer

https://preview.ibb.co/d3U6wo/IMG_E1781_Kopie.jpg (https://ibb.co/fb5eGo)

Hier ist noch eine Übersicht der Schiffsteile, allerdings ohne den weißen Streifen unten am Rumpf.
https://preview.ibb.co/nomdbo/white_whale_info_Kopie.png (https://ibb.co/k7S6U8)

Zu guter Letzt möchte ich noch einen älteren Entwurf der "Weißen Wal", welche ich da noch mit "Einsamer Wolf" betiteln wollte, zeigen, welcher auch die Radierspuren erklärt.
https://preview.ibb.co/fdNjGo/white_whale_history_Kopie.jpg (https://ibb.co/dy3D98)

schiffan
15-07-18, 14:35
Ich weiß etwas blöde frage, aber ich benutze Foren nur selten. Wie lade ich in meinem post ein Bild von meinem PC hoch

Ubi-Guddy
15-07-18, 14:41
Hi schiffan,

die Funktion, Bilder hochzuladen, haben wir hier nicht. Du müsstest das Bild an einem anderen Ort hochladen - etwa bei imgur (https://imgur.com/upload)- und dann von dort aus mit dem Button "Grafik einfügen" in den Beitrag verlinken.

PS.: Blöde Fragen gibt's nicht. :)

https://i.imgur.com/BGZW2G0.png/Ubi-Guddy

schiffan
15-07-18, 15:30
https://drive.google.com/drive/folders/12alWjGUOTsQiy9q4x0NbyA7B0gixatGt

Hier ist meine Variation der Imperialen Stolz.

Die Imperial Pride Instaurabo ist mit zwei Kränen ausgestattet, die es ihr ähnlich wie dem Anno typischen Hafenreperaturgebäude, ermöglichen Schiffe
und Gebäude auch auf hoher See zu reparieren. Bewaffnet ist das Schiff nur mit kleinen MGs, bis auf das große Heckgeschütz, das zwar langsam aber
mit großer Durchschlagskraft schießt. Allerdings wird diese Variation durch die neuen Extras und die starke Panzerung, sehr langsam und nur wenig manövrier-
fähig.

https://lh5.googleusercontent.com/cmdSguUAq0m5YJPtNJarAMCHp1tNkexBPv2zyEO29l3DLyJqSX vzLGQtxWxzlolhHC2h9htdcZ-PLg=w1421-h1159-rw

https://lh4.googleusercontent.com/23mD68EBfXuLgFiCPTymINGuW9U-wdeIusMDykJzU3b_W55An4gnLUuRg2q2F0N8sCVueqADhP8dMg =w1421-h1159-rw

https://lh3.googleusercontent.com/G97fC-50CJojxk6u3PdhTPseVJxIjtxaen-C4NIsQJgaHUCqul8sWgpAqRW0P5QGMGvvwHsR-GdD6g=w1421-h1159-rw

https://lh5.googleusercontent.com/f10hpQdSzRMSIUWI7O0yUsvaIYfHkYsmPT2fqtj_GsfMsm-HF2nD7IgoZ8xCs-dp1kdQCr6A-SlCgg=w1421-h1159-rw

Ecopower
16-07-18, 11:44
Hi schiffan,

mich würde interessieren mit welchem Programm du das Schiffmodel erstellt hast.

Beste Grüße
Ecopower

CFortyfive
16-07-18, 17:03
Hallo,
hier sind 2 meiner Schiffsideen.

Konzept für ein Transportschiff von Einheiten/Gütern

Konzept für ein kleines Handelsschiff/ Fischerboot/ Walfängerboot

https://imgur.com/gallery/j417k2r

schiffan
16-07-18, 17:15
Hallo Ecopower.

Für das Schiffsmodell habe ich Blender verwendet. Das ist eine Software zum 3d Modellieren, Texturieren und Rendern die ich nun seit fast 3 Jahren als Hobby benutze.
Link:https://www.blender.org/

julsier
16-07-18, 22:06
https://preview.ibb.co/ffm5dd/imperial_pride_freighter.png (https://ibb.co/gCNdyd)

Schwerer Frachter, der die Luft mit seinen Schornsteinen verpestet.
Late game Einheit mit der man große Warenmengen schnell zwischen den Inseln transportieren kann.

xLu50x
16-07-18, 22:47
Hallo liebe Anno-Community,

auch ich habe einen kleinen Beitrag für den Schiffsdesign-Wettbewerb.

Der Imperiale Stolz ist eines der prächtigsten Schiffe der Flotte. Dennoch begab es sich, dass sie trotz ihrer enormen Panzerung und ausgezeichneten Durchschlagskraft auf ihrer letzten Entdeckungsfahrt durch noch unbekannte Gewässer von blutrünstigen Piraten gekapert, und die Crew über Bord geworfen wurde.
Scheinbar war der Imperiale Stolz den Piraten noch nicht bewaffnet genug, weshalb sie das Schiff kurzerhand mit zwei Kanonentürmen, einer tödlichen Bugkanone und einem Mörser ausgestattet haben. Seither zieht der gefürchtete Todesdampfer durch die Weltmeere und verbreitet Angst und Schrecken.

https://preview.ibb.co/nEPu4J/Anno1800_Imperial_Pride_Loki.png[/url]
https://ibb.co/b367PJ

Gxy12
17-07-18, 09:16
Das zweite Vehikel, welches ich ins Rennen schicken möchte, ist die berüchtigte "Ultima Ratio".
Dieses Schiff hat nur eine Bestimmung: Zerstören.
Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die "Ultima Ratio" über keine Ladekammern verfügt. Doch dafür trumpft sie mit einer Panzerung auf
die derlei gleichen sucht. Auch eine erhöhte Angriffsreichweite gehört zum Repertoire dieser Waffe. Unter der Wasserlinie befindet sich ein Rammsporn.
Das gesamte Schiff besteht ausschließlich aus Stahl, Gitter ersetzen Holzelemente, um so wenig angreifbar zu sein wie nur irgends möglich. Ein drehbarer Kanonenturm sowie ein Drillingsgeschützturm lehren jeden Feind das Fürchten und sorgen, dafür dass diese Waffe es mit mehreren Gegnern zur gleichen Zeit aufnehmen kann. Ein Scheinwerfer vorne am Schiff erhellt bei Nacht. Eine schwarze Bemalung vorne, welcher von den Seitenelementen seines Pendanten dem "Eiserne Drache" abgeschaut wurde, sowie und am Heck verleit der
"Ultima Ratio" einen Panther-artigen Stil. Als einziger größerer Wermutstropfen muss man fairerweise anmerken, dass die Unterhaltskosten sehr hoch sind wegen der zu bezahlenden Kohle und Munition und dann ist da natürlich noch die Besatzung, welche bezahlt werden muss. Doch dafür verfügt die Ultima Ratio über Ersatzmotoren, so dass sie nicht verlangsamt, sollte sie einmal getroffen werden.
Wer ein solches Schiff in seiner Flotte hat, der meint es ernst.


In fett sind die Spezialfähigkeiten geschrieben.


Spezifkationen:
- geringe Geschwindigkeit (wird ausschließlich über Motoren betrieben)
- geringe Wendigkeit
- extrem starke Panzerung
- hohe Feuerkraft (14 Kanonen (drei davon auf dem drehbaren Kanonenturm) und ein Drillingsgeschütz)
- hohe Angriffsreichweite
- kann nicht mittels Items ausgerüstet werden
- kann nicht mit Waren beladen werden
- hohe Unterhaltskosten

Bemerkung:
Da auch schon der "Eiserne Drache" zur zweiten Welle der Industrialisierung gehörte (gut erkennbar an den Scheinwerfern vorne) habe ich mich nicht
gescheut, diesem Schiff einen Drillingsgeschützturm zu verpassen, die Entwickler wollten doch ungewöhnliche Waffenkombinationen. Design-technisch habe ich mich an Iron Clads und Monitiore des amerikanischen Bürgerkrieges orientiert. Es sollte allerdings weder bei dem einen noch den anderen Staaten, zu verorten sein. So liegt das Schiff sehr flach im Wasser, hat kaum Aufbauten (um die Trefferfläche zu verringern) und ist insgesamt sehr puristisch gehalten. Auch erlebte der Rammsporn zu jener Zeit eine Renaissance.
Als Inspiration dienten: "Eiserne Drache", USS Manhattan, USS Winebago, USS Atlanta/Fingal, CSS Arkansas

https://preview.ibb.co/dTR3Yd/IMG_E1719_Kopie.jpg (https://ibb.co/f9kaeJ)


Hier noch einmal eine Übersicht über die Schiffsteile:

https://i.imgur.com/SIPaJV3.jpg

Eurofighter1200
18-07-18, 12:48
imperiale Überheblichkeit

(https://imgur.com/a/0tLl73J)https://imgur.com/a/0tLl73J

https://i.imgur.com/tarQJQ1l.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=1cce6b-1531915672.jpg)


Die imperiale Überheblichkeit ist ein am Bug stark gepanzertes Schiff welches dafür nur geringen Laderaum bietet aber durch Luft-ansaugen für die (Kohleöfen oder dampf Generatoren) höhere Wendigkeit sowie Geschwindigkeit bietet. Die Feuerpower ist sehr stark allerdings haben die Große Kanone vorne und die zwei mittleren Kanonen an der Seite des Schiffes lange Nachladezeiten und ein kleines Schussfeld. Vorne und in der Mitte wesentlich breiter als die Imperiale stolz wird die imperiale Überheblichkeit hinten ziemlich schmal aber hoch. Mit ihren drei großen Segeln und den drei Markanten zusammengeschweißten dicken Schonsteinen ist die imperiale Überheblichkeit nicht zu übersehen und ein beeindruckendes Schiff. Gebaut wurde es um Handelsrouten nur durch seine Anwesenheit zu sichern und kleinere Feindschiffe einfach mit dem Bug zu zerquetschen. Mit der großen und starken Kanone ist es auch im Nahkampf dafür geeignet um gegnerische Häfen anzugreifen und mit gezielten Treffern in Schutt und Asche zu legen.

Daten:

Größere Geschwindigkeit durch größere Segel und Luft ansaugen für die Kohleöfen, Wendigkeit mittel
Ein großes und zwei Mittlere Geschütze stärkere feuerpower aber lange Ladezeiten und geringer Schuss Bereich für die Kanonen nur Nahkampf.
Geringere lade Kapazität als das Original
Höhere Panzerung vorne stark gepanzerter Bug (Spezial Fähigkeit Rammen ?)
Hohe Bau- und Betriebskosten

GameCast_
18-07-18, 22:34
Der Imperiale Stolz gehört mit seinem eleganten Aussehen und seiner Panzerung zum Stolz der imperialen Macht. Mit seinen großen Laderäumen bietet es sich jedoch auch perfekt zum Transport von großen Mengen an Waren an. Die „Poseidon“ baut diesen Aspekt nun noch weiter aus! Mit ihren fast schon gigantischen zwölf Ladekammern ist es eines der größten Handelsschiffe die die Welt je gesehen hat und sie verfügt über insgesamt zwei Dampfmaschinen wovon eine die beiden Schaufelräder des Schiffes antreibt und die zweite für den Schraubenantreib bestimmt ist. Insgesamt verleiht die Kombination dieser beiden Techniken dem Schiff eine Geschwindigkeit von bis zu 12½ kn!
Ihre gewaltigen Ausmaße und der Einsatz von solchen Dampfmaschinen und ihren vier in den Himmel ragenden Schornsteinen sind jedoch nicht ganz billig! Sie hat sehr hohe Unterhaltkosten, ihr Bau dauert lange und kostet Unmengen an Geld, welche jedoch durch den Handel dank ihrer massiven Ladekapazitäten relativ zügig wieder eingespielt werden können. Auch braucht es viel Stahl für den Schiffsbau, da es das erste Schiff ist dessen Rumpf doppelwandig ausgeführt wird. Dies bietet eine signifikant höhere Sicherheit im Fall einer Kollision oder im Falle eines Angriffes. Im Volksmund wird sie sogar als unsinkbar bezeichnet!
Jedoch hat die „Poseidon“ eine schwere Geschichte hinter sich. Bereits während des Bau des ersten Schiffes dieser Art -der Leviathan- gab es massive Probleme. Neben den explodierenden Kosten wurde sie auch versehentlich mit Wasser und nicht mit Champagner getauft. Das und auch ihr Name waren ein böses Omen für das Schiff. Tatsächlich verstarb ihr Besitzer noch auf der Jungfernfahrt des Schiffes eines ungeklärten Todes und wenige Tage später wurde der Großteil des Schiffes bei einem Großbrand zerstört. Beim Bau des zweiten Schiffes wurden die meisten Probleme des ersten jedoch umgangen, der Name zum heutigen „Poseidon“ geändert und sie wurde zu einem wirtschaftlichen Erfolg! ]

https://imgur.com/a/EuL4TRQ
https://imgur.com/a/EuL4TRQ

kuddibar
19-07-18, 11:22
Hallo, muss man seine Vorschläge posten ?

mondschuetz
19-07-18, 11:51
Hallo, muss man seine Vorschläge posten ?

kannst es auch sein lassen :D \s

edit: für LadyH

LadyH.
19-07-18, 12:15
@mondschuetz
musst auch dazu schreiben, ob es sich um ironie oder um sarkasmus handelt https://cosgan.de/images/smilie/figuren/a035.gif

@kuddibar
ja, genau, hier posten um teilzunehmen :) viel Glück https://cosgan.de/images/smilie/sportlich/d030.gif

kuddibar
19-07-18, 16:08
Danke, mach ich das nächste mal.

kuddibar
19-07-18, 16:14
War nicht an mich gerichtet falsch gelesen, bloß danke

DerYouTuba
20-07-18, 16:50
Schens Schiffi:
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=f99950-1532098870.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=f99950-1532098870.jpg

Schalker112
22-07-18, 22:52
Klasse Ideen bisher :) bin gespannt wer das Rennen macht...mir fehlt leider die Kreativität. Viel Erfolg!

schiffan
23-07-18, 18:05
An DerYoutuber

Hast du für dein bild Blender verwendet?

DerYouTuba
23-07-18, 18:25
Jap. :D Deins ist aber hübscher und schaut mehr nach dem Imperialen Stolz aus. xD

Gxy12
24-07-18, 15:13
Benannt nach einem Raubritter des frühen 15. Jahrhunderts gehört dieser Steampunker zu den schnellsten Schiffen.
Ein X-Bug, drei fallende Schornsteine, Dampfkessel und einen großen hinteren Schaufelradantrieb prägen das Erscheinen.
Es wurde festes Eichenholz für die Holzelemente verwendet, die Dampfelkessel bestehen aus Messing und viele der Rohre bestehen
aus Kupfer. Angetrieben wird die Barnabas durch einen leistungsstarken Heckradantrieb, welcher eine hohe relative Rumpfgeschwindigkeit bescheren.
Sie besitzt mehrere Motoren, so dass sie nicht an Geschwindigkeit verliert, sollte sie beladen oder beschädigt werden. Schiffe der Barnabas-Klasse sind ziemlich lang, damit sie eine hohe Rumpfgeschwindigkeit besitzen.
Auch kann für eine kurze Zeit kann die Geschwindigkeit erhöht werden, so dass selbst der schnellste Segler abgehängt werden kann.
Auf einen Turm thront eine gezackte Flagge. Zwei Geschütze neben dem Turm auf einem Aufbau sowie eines vorne am Rumpf sowie eine Kannone auf
dem hinteren Lagerraum ermöglichen eine Rundumabsicherung gegen sich nähernde Feinde. Des Weiteren wird die Barnabas durch zwei Kanonen
auf jeder Seite verstärkt. Der Rumpf ist komplett rot die Türme weiß gestrichen. Hinten befindet sich noch eine vergrößerte Ladekammer, so dass dieses Schiff
für ein Kriegsschiff relativ viel transportieren kann. Bei schönen Wetter kann man auch den Schiffshund "Lophrat" auf Deck sehen.

In fett sind die Spezialfähigkeiten geschrieben.


Spezifikationen:
- schwache bis mittelmäßige Panzerung
- hohe Geschwindigkeit (wird ausschließlich über Motoren betrieben)
- mittelmäßige Wendigkeit
- mittelmäßige Feuerkraft (kann dafür aber von allen Seiten angreifen)
- normale Angriffsreichweite
- mittelmäßige bis hohe Unterhaltskosten
- beansprucht wenig vom Flottenlimit / Einfluss
- kann nur mit einem Item ausgerüstet werden
- 2 Ladekammern

https://preview.ibb.co/couyeT/IMG_E1788_Kopie.jpg (https://ibb.co/fde9m8)


Hier noch eine Übersicht der Schiffsteile (leider habe ich den Schaufelradantrieb etwas zu häufig überarbeitet, so dass er jetzt etwas missgeraten ist):

https://preview.ibb.co/fiFtDo/barnabas_info_Kopie.png (https://ibb.co/d3wN68)

Scorbyo
24-07-18, 17:56
Tag die Leute,


ich wollte heute mal meine Version vom Imperialen Stolz vorstellen. Ich hoffe diese Version sieht nicht zu Futuristisch oder fehl am Platz aus...

ich entschuldige mich auch für die ein oder andere Kinderkrankheit, wie die vielleicht etwas zu langen Kanonen etc.

http://up.picr.de/33322981yo.jpg

Dieses Bild wurde mit einem CAD Programm modelliert beziehungsweise gezeichnet.

Im Grunde habe ich mir dieses Schiff als "Verfolger" vorgestellt, denn wenn man etwas genauer hinsieht, sieht man fünf Kanonen die nach vorne gerichtet sind. Die sind wie man sich bereis denke kann zum verfolgen und Zerstören von Schiffen gedacht. Mehr werde hierzu auch nicht schreiben den Rest kann man sich denken und aus det Tabelle entnehmen.:p


1=sehr Schlecht < ---> 10=sehr Gut



1
2
3
4
5
6
7
8
9
10


Frachtraum
X











Feuerkraft (Front)









X


Feuerkraft (Seite)







X




Panzerung







X




Geschwindigkeit




X







Manövrierfähigkeit



X









http://up.picr.de/33323271hs.jpg
http://up.picr.de/33323275az.jpg
Das Bild ist ohne Farben!

Gruß
Scorbyo

Hexagon19
27-07-18, 20:42
Hallo zusammen,

für meinen Vorschlag habe ich den Rahmen eines Buches gewählt, welches die technischen Wunder der Industriealisierung erklärt. Deshalb befindet sich das ganze auch in einem Text, bzw. PDF-Dokument. Ich habe das ganze hochgeladen und der Link lautet wie folgt:

https://share.pdfsharing.com/85d89a68b469efbcad511a8772a122bd

Im Text steht es zwar etwas ausführlicher (allerdings nicht so direkt), doch ich fass die Spielwerte mal grob zusammen:

Schaden: Mittel
Trefferpunkte: Mittel
Geschwindigkeit: Hoch
Manövrierbarkeit: Hoch
Frachtraum: Wenig

Robbax07
27-07-18, 21:33
Wenn ich an "Imperialen Stolz" denke, sehe ich etwas Besonderes vor mir.
Der Titel ist zu gut für ein einfaches Handelsschiff oder ein Kriegsschiff. :confused:

Nur die Elite unter den Schiffen, kann den imperialen Stolz verkörpern.
Und man muss auf den ersten Blick erkennen, dass sich das Schiff unter anderen hervorhebt.

Zum Glück war es ja nicht die Aufgabe, ein neues Modell eines Schiffes zu entwerfen.
Also habe ich dem Modell einfach einen neuen Anstrich verpasst:

https://img1.picload.org/image/dlaogdrr/rot.png

Mein Ziel war es, das Schiff prunkvoller zu gestalten.
Das Entfernen der blaugrauen Farbtöne und der schwarze Rumpf haben hier schon sehr geholfen.
Die schon recht edlen Holzplanken habe ich einfach vorne und hinten erweitert.
Weil Prunk nach Verzierungen verlangt, sind jetzt noch ein paar von eben diesen auf den Schaufelrädern.

Eine Idee, die ich recht interessant fand:
Wie wär es, wenn sich die Akzentfarbe mit der Spielerfarbe ändert?

So in etwa:


Grün für einen Spieler der Farbe grün:
https://img1.picload.org/image/dlaogdgi/gruen.png

Gelb für einen Spieler der Farbe gelb:
https://img1.picload.org/image/dlaogdgl/gelb.png

Und blau für einen Spieler der Farbe blau:
https://img1.picload.org/image/dlaogdra/blau.png


Somit ist das Schiff auch individuell für jeden Spieler etwas Einzigartiges.


Vllt. ist mein Neuanstrich nicht der Gelungenste, weil er evtl. zu modern wirkt.
Aber die Idee eines eigenen, prunkvollen Schiffes gefällt mir schon sehr. :o


Da diese Vorstellung des "Imperialen Stolz" weder Handels- noch Kriegsschiff ist, bleibt die Frage, was es denn sonst sein soll.

Vorstellbar wäre eine moderne Architektur, welche dem Schiff zu einer enormen Geschwindigkeit verhilft.
Waren könnten somit besonders schnell transportiert werden und Kriegsschiffe haben Mühe, bei dem Tempo mitzuhalten.
Doch auch für den Kampf sollte es notfalls etwas gerüstet sein.

Ein so elegantes Schiff sollte natürlich nicht zu einfach zu erhalten sein. Man sollte schon etwas im Spiel voranschreiten, um es bauen zu können.

TheNale
28-07-18, 14:03
https://image.ibb.co/c8efue/Imperialer_Stolz_einsendefassung.jpg (https://image.ibb.co/c8efue/Imperialer_Stolz_einsendefassung.jpg)

Moin zusammen,

Hier ist meine Fassung der "imperialer Stolz". Vorweg, ich bin nicht der beste mit Bleistift, Bildbearbeitung, Blender oder sonstwelchen Tools, ich habe versucht es mit Gimp so hinzubiegen wie ich es gerne haben wollte. Turned out to be okay.
Mein Grundgedanke war es, ein vielfältiges Schiff der Anfangszeit der industriellen Revolution (Etwa Bevölkerungsstufe 3) zu entwickeln, das jedoch weder Kriegsschiff noch Handelsschiff im eigentlichen Sinne ist, und eine Machtdemonstration gegenüber den jetzt veralteten Segelschiffen ist.
In möglichst vielen Bereichen wollte ich es unterlegen zu spezialisierten Schiffen machen - Im Grunde habe ich die Funktion dieser Version den Kommandoschiffen aus 2070 nachempfunden.

Meine erster Schritt war, das Schiff länger zu machen.
Es ist kein Kriegsschiff. Es hat mehrere kleinkalibrige Türme und einen gut gepanzerten Geschützturm von höherem Kaliber. Dieser hat sehr gute Schusswinkel zur Front und zur Seite. Dieser Turm lädt vergleichsweise schnell nach, da auf experimentelle Zwillingstürme verzichtet wurde und er stattdessen mit einem neuartigen halbautomatischem Nachladesystem ausgestattet ist. Doch das fehlen eines zweiten Turms macht sich deutlich bemerkbar, denn es fehlt dem Schiff an Feuerkraft und es zieht in Duellen mit den Kriegsschiffen der fortgeschrittenen industriellen Revolution den kürzeren.
Die Panzerung des Schiffes ist vor allem gegen die alten Segelschiffe, die mit Kugeln und nicht mit Granaten schießen gedacht. Die Seitenpanzerung widersteht an manchen Stellen direkten Treffern von Stahlkugeln. Gegen Beschuss mit Granaten ist das Schiff aber wehrlos - und es fühlt sich in etwa so an als hätte man das Schiff mit Papier gepanzert.
Das Schiff verzichtet auf einen zweiten Turm und Panzerung gegen Granaten, um die Motorleistung der Maschinen auszunutzen, und so für ausgezeichnete Geschwindigkeit zu sorgen und das mitführen von Ladung zu ermöglichen. Die Schaufelräder können aufgrund von neuen Kurbelwellen entgegengesetzt drehen. Auf meinem Bild ist nur ein Kran und der Sockel für einen zweiten zu sehen, egal wie ich es angestellt habe, der zweite Kran sah entweder so aus wie ein verkrüppelter Arm oder wie ein Strommast, also ist der halt auf dem Bild in Reparatur, in Wirklichkeit hat das Schiff zwei Kräne zur Beladung mit Containern. Der Laderaum kann durch eine zurückschiebbare Abdeckung verschlossen werden. Aber nicht nur Container kann das Schiff aufnehmen - Es wurde sogar eine gleisartige Schiene angebracht um Eisenbahnlorenauf dem Schiff transportieren zu können.
Ich habe für meine Version der imperialen Stolz die prunkvollen Verzierungen entfernt, um es mehr wie ein Schiff für den Alltagsgebrauch und nicht wie ein Urlaubsschiff aussehen zu lassen.

Insgesamt ergeben sich also folgende Spezifikationen:
Bewaffnung: mittel (feuert aber Granaten)
Schusswinkel: gut
Panzerung: wenn möglich gut gegen ältere Geschosse (Kanonenkugeln) und schlecht gegen neuere (Granaten)
Geschwindigkeit: mittel bis gut, aber hoher Geschwindigkeitsverlust bei Vollast und vor allem Kreuzern und Segelschiffen unterlegen.
Verladezeit (fände ich eigentlich ganz gut wenn sowas eingebaut werden würde): gut
Wendigkeit: gut
Ladekammern: mittel

So und nun viel Glück an alle, habe schon echt geile Ideen hier gesehen.

LG Nale

redtoasty
28-07-18, 23:20
Hier mein Beitrag, die Haydn:

https://preview.ibb.co/b5WcG8/Haydn_designdokument.jpg
https://ibb.co/d9COpT
https://ibb.co/d9COpT
https://preview.ibb.co/mjSCio/schiff.png
https://preview.ibb.co/e2NCio/schiff2.jpg
Ich hoffe sie gefällt euch
redtoasty mit Unterstützung von ReadReaper

Hier noch die Bilder in voller Auflösung:
https://ibb.co/iY2TOo
https://ibb.co/d9COpT
https://ibb.co/dWVMb8
https://ibb.co/d9COpT

Gxy12
29-07-18, 13:01
Dieses Unikat (wohleher Unikum), welches ehemals eine schwimmende Batterie namens "Acipenser IV" war und nun zum Eisbrecher umfunktioniert wurde, trägt nun dank des makaberen Humors des neuen Captains den Namen "Wüste". Die Galleonsfigur ist ein Stör.
Beim Umbau wurde ein Eisbrecher-Bug "angebaut", der Rumpfverstärkt, Stauraum wurde geschaffen,
die Schotten wurden verschweißt, ein antriebsstarker Motor eingebaut, Aufbauten, Brücke sowie ein Kran wurden hinzugefügt und die Kanonen wurden ausgeladen...
Alle Kanonen? Nein! Eine kleine verkeilte Kanone auf der Steuerbordseite leistete den Schiffszimmermännern hartnäckig Widerstand, so dass man sich entschied diese im Schiff zu lassen. Zwei Schiffszimmermänner kümmern sich jeder Zeit um Schäden auf dem Schiff.
Und es sei noch anzumerken, dass ein Orka treuer Begleiter des Schiffes ist, welcher von der Mannschaft Oskar getauft wurde, unwissend dass es sich um ein Weibchen handelt.

In fett sind die Besonderheiten geschrieben


Spezikationen:
- geringe bis mittelmäßige Geschwindigkeit (Motor, Segel)
- sehr geringe Feuerkraft (nur eine Kanone auf der Backbordseite)
- geringe Wendigkeit
- normale Angriffsreichweite
- mittelmäßige Unterhaltskosten
- starke Panzerung
- beansprucht wenig vom Flottenlimit / Einfluss
- 2 Ladekammern

Bemerkung:
Diesmal war ich so frei und habe das Schiff farbig bemalt: An der Seite befinden sich vier schräge Schornsteine mit einem schwarzen Streifen am Ende, der Rumpf sollte tiefschwarz sein, vorne auf dem Deck befinden sich Fässer, hinten Kisten. Der Kran hinten ist stahlgrau. Vorne und hinten hinten sollen andere Hölzer für die Dielen verwendet werden, was ich durch ein dunkleres Braun deutlich gemacht habe. Die Spielerfarbe soll an Hand der Wände des Aufbaus, den Segeln und den Fahnen erkennbar sein. Oben auf der Brücke befinden sich keine rechteckigen Fenster, sondern nur Klappen, dafür befindet sich ein kreisrundes Dachfenster beim Aufbau zwischen den Schornsteinen. Ursprünglichen sollte das Schiff "Azur" wegen der Farbe des oberen Teiles des Schiffes heißen. Der obere Teile des Schiffes ist abgeschrägt und mit schwarzen Verzierungen wie beim Schiff 02 auf dem Intro-Bild zum Wettbewerb in der Anno Union geschmückt.

https://preview.ibb.co/jEV5M8/IMG_E1791_Kopie.jpg (https://ibb.co/nppMuT)

Ben2906
29-07-18, 13:24
Hallo Liebe Anno Community,
Ich möchte euch heute meine Version der Imperialen Stolz Vorstellen, diese ich in dem Spiel Minecraft gebaut und gestaltet habe. Dieses Schiff soll ein Endgame Feature sein das man Begrenzt besitzen sollte (1-2). Dieses Schiff nenne ich die Phönix, ein Schiff was ende das 19Jh gebaut wurde und nicht mehr mit Schaufeln betrieben wird, aufgrund ihres hohen Gewichtest ist sie ein langsames Schiff was für eine Flotte aus Kreuzern und Zerstörern ein Leichtes Ziel ergeben könnte. sie Besitz eine Bewaffnung aus 3 Schweren Geschützen ( 2 aufm Heck u. 1 aufm Bug), 1 mittleres Geschütz auf dem Bug und 8 Kleine Geschütze die Steurbord und Backbord installiert sind und für Gefechte auf kleinere Distanz geeignet sind, dank denn Großen geschützen besitz sie auch eine Hohe Feuerkraft. Die Galleonsfigur soll einen Phönix darstellen.

https://www2.pic-upload.de/img/35704585/phnix.jpg


LG RhetioTV

Weitere Bilder kann ich auf Wunsch Veröffentlichen ;3

P.S.

habe vergessen zu erwähnen das das Projekt mit Bl3nder | Kelvin entstanden ist :3

ako1999
29-07-18, 20:21
Hallo Union!
Ich bin nicht der größte Künstler, also hier meine Ideen als Text; eine Skizze gibt´s dazu (dafür hat´s gerade noch gereicht :D).
Und bevor ich es vergesse: Man verzeihe mir die eine oder andere historische Anspielung ;)

Ich präsentiere: die "SMS Fürst Otto"
Skizze: https://imgur.com/x54KLAR

"Neueste maritime Forschungen haben gezeigt, dass es unseren Handelsschiffen an Flexibilität mangelt. Zudem zeichnen sich fähige Geleitschiffe auf den langen, gefährlichen Routen nach Imperial-Ost-Geografrika dieser Tage gerade durch Ihre horrenden Mehrkosten aus, die das Imperium nicht länger zu tragen gewillt ist.
Voller Stolz verkündet das Imperium daher den jüngsten technischen Durchbruch seiner besten Ingenieure, die Indienstnahme eines wegweisenden Prototypen, der eine neue Ära der Seefahrt einläuten wird!"

Panzerung
Durch die Verwendung von neuartigem Stahl konnte die Panzerung leicht verbessert werden, wobei keine Nachteile bei Ladekapazität oder Geschwindigkeit entstanden sind.
HP: 6/10

Bewaffnung
Statt vieler kleinkalibriger Geschütze seitlich der Aufbauten kommen drei zentrale schwere Geschütztürme zum Einsatz; sie sorgen für enorme Reichweite und erhöhte Durchschlagkraft, während beim Breitseitenfeuer kein Ziel durch die Schornsteine verdeckt wird. Der (hinter den Schornsteinen positionierte) erhöhte mittlere Geschützturm -verbunden mit der besagten Reichweite- ermöglicht zudem starken Beschuss auf Verfolger aus voller Fahrt.
DMG(Breitseite): 7/10
DMG(Bug, Verfolgung): 3/10
DMG(Heck, Flucht): 5/10
Reichweite: 9/10
Spezialfähigkeit: Verfolger werden (wenn von Spieler eingestellt) automatisch beschossen, das Schiff muss dabei nicht anhalten.

Laderaum
Der Laderaum musste zwar aufgrund der Aufrüstung und starken Motorisierung verkleinert werden, erweist sich aber selbst auf den fernen Versorgungsrouten als tadellos.
Laderaum: 7/10

Maritime Eigenschaften
Stark motorisiert strotzt die "SMS Fürst Otto" nur so vor Kraft und gibt selbst unter voller Beladung kaum nach. Die Manövrierfähigkeit leidet zwar unter der Masse des Schiffes, selbstverständlich arbeiten unsere Ingenieure aber bereits an dem Problem.
Geschwindigkeit: 7/10
Manövrierfähigkeit: 3/10

Fazit
"Es gibt kaum etwas, das die 'SMS Fürst Otto' nicht kann, sie ist das Kronjuwel der kaiserlichen Marine und ein wahres Multitalent unter den Schiffen der imperialen Versorgungsflotte!"

Zur Idee: Ich gehe mal davon aus, dass es genug (und auch verschiedene) reine Handels- und Kriegsschiffe in Anno 1800 geben wird. Deshalb dachte ich an eine Art Hybrid, der sich durch Multifunktionalität abhebt und zudem neue spielerische Möglichkeiten schafft. Das Schiff soll -im Gegensatz zu normalen Handelsschiffen- ohne Eskorte auf Handelsrouten fahren können; es soll nicht zu stark sein, aber ordentlich austeilen können (gerade auch beim Feuer auf Verfolger); wichtig war mir besonders die Modernität des Schiffes, das repräsentative Aussehen und nicht zuletzt die Vielseitigkeit.
Die angegebenen Werte können fürs Balancing natürlich geändert werden, genauso die Proportionen in der Zeichnung.

Beste Grüße
ako1999

ako1999
29-07-18, 20:25
Hier noch der Link zur Skizze:

https://imgur.com/x54KLAR

edit: steht jetzt auch oben

Ecopower
30-07-18, 21:24
Hallo Union,

dieses Schiff wurde konzipiert, um die Reichtümer der wohlhabenden Gesellschaft vor Piraterie und Raubüberfällen zu beschützen.
Durch die Kombination der alt-bewährten Schiffsbaukunst mit moderner Technologie erhält das Schiff eine hohe Ladekapazität, die stabile Panzerung und die nicht zu unterschätzenden Feuerkraft.
Nur die besten Marineoffiziere dürfen dieses Schiff betreten. Diese Offiziere sind in der Lage außerhalb des Kampfes das Schiff langsam zu reparieren, wenn es Schaden genommen haben sollte.
Damit kann sich das Schiff in jeder Lage bewähren und ist trotz des hohen Preises ein wertvoller Bestandteil einer jeden Flotte.


Laderaum - groß
Feuerkraft (DMG) - mittel
Geschwindigkeit - mittel
HP - hoch


https://preview.ibb.co/dD10Oo/Schiff3.png (https://ibb.co/ftKWUT)

https://preview.ibb.co/iiTxKT/ANNO_UNION_Schiff_01.jpg (https://ibb.co/nDXeYo)


English version

https://preview.ibb.co/n7Gnm8/ANNO_UNION_Schiff_eng_01.jpg (https://ibb.co/chGnm8)


Beste Grüße,
Ecopower

Stillallive
30-07-18, 21:56
Die Imperial Wave ist mit rund 35m zwar nur halb so groß wie ihr großer Bruder, steht ihm jedoch in Eleganz in nichts nach.
Sie ist ein Hybride aus schnellem Segler und Schaufelrad, die auf maximale Geschwindigkeit getrimmt ist und unter Follzeug 22 Knoten erreicht.

https://www.deviantart.com/flax123789/art/Imperialer-Stolz005-757019514


Die beiden Schaufelräder werden von Separaten Motoren angetrieben, die sich unabhängig ansteuern lassen, was eine Wende fast auf der Stelle ermöglicht.
Zudem sind die Schaufelräder leicht kursiv und etwas nach hinten verlagert, was ihrem Tempo zu gute kommt.
Die Imperial Wave verfügt über 2 Geschütz-Türme jeweils einen an Bug und Heck mit moderater Feuerkraft.
Gepaart mit ihrer rasanten Geschwindigkeit macht sie das zu einem gefürchteten Jäger auf Hohe-See und zu einer guten Wahl für heikle Missionen.


Die Ladekapazität ist bei diesem Model stark reduziert. Durch die zwei leistungsstarken Motoren und das schlanke Design ist hier für schlicht weg kein Platz.
Die Panzerung beschränkt sich in erster Linie auf einen robusten Bug Schild, daher sollten offene Konfrontationen gemieden werden.
Bei der Ausstattung wurde natürlich nicht gespart, die ImperialW ist Komfortabel eingerichtet und bietet die meisten Vorzüge eines Luxus-Dampfers.
Außerdem sind die zwei Dampfmaschinen äußerst Kohle hungrig.
Anschaffungs- und Unterhaltskosten sind daher horrend. Mehr als ein Großindustrieller, ist mit ihr seinem Ruin entgegen gesegelt.



Stats im Überblick :





Geschwindigkeit :
10/10


Manövrierfähigkeit :
8/10


Ladekapazität :
3/10


Panzerung :
4/10


Feuerkraft :
5/10


Anschaffungskosten :
9/10


Unterhaltskosten :
9/10




Bilder :

Front : https://www.deviantart.com/flax123789/art/Imperialer-Stolz002-Front-757019037

Top : https://www.deviantart.com/flax123789/art/Imperialer-Stolz003-Top-757019178

Side : https://www.deviantart.com/flax123789/art/Imperialer-Stolz004-Side-757019387
https://www.deviantart.com/flax123789/art/Imperialer-Stolz001-757018665




Zu guter letzt noch ein Gruß an die Community und das ganze Studio.

Frederic440
31-07-18, 11:45
Ein herzliches Hallo an die Gemeinde,

Nun, mein Vorschlag für ein Schiff für ANNO 1800
Natürlich steht das ausgehende 19. Jahrhundert respektive der Anfang des 20. Jahrhunderts im Zeichen der Automatisierung und der Maschinen. Wie bereits vor langem Angekündigt, soll das „End Game“ zeitlich bis zur Titanic reichen. Daher macht als Schiffstyp natürlich ein großer Dampfer Sinn, um die Fortschritt zu unterstreichen.
Nichts desto trotz schlage ich als Anno-Spieler der 1. Stunde einen für Anno 1800 einen scheinbar anachronistischen weg ein.
Ich denke, ich spreche hier nicht allein für mich, wenn ich die Attribute eines solchen Union-Schiffes nenne.
Es sollte ein majestätisches, prestigeträchtiges Schiff sein, welches vom Anblick in der Bucht des Heimathafens allein symbolisiert: Diese Partei ist eine ökonomische und militärische Großmacht. Klar ist, ein solches Schiff muss eine Motivation im End Game sein, um weiter zu machen, auch wenn man schon ziemlich alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat um den noch bestehenden „Gegnern“ klar zu machen, wer hier „das sagen hat“. Analog dazu müssen die Eigenschaften ein solches Schiffstyps klar im Zenit der gesamten zur Verfügung stehenden Schiffbaukunst stehen. Da ja nun scheinbar keine Landeinheiten ins Spiel Einzug nehmen, ist ein solcher Schiffstyp auch die Gelegenheit, sich Militärisch nahezu unantastbar zu machen.
Um dieses majestätische, vielleicht sogar sinnliche Schiff zu visualisieren sind daher meiner Meinung nach Segel um einiges besser geeignet als es Schornsteine könnten. Auch als Reminiszenz an die „guten alten Anno Teile der Vergangenheit“ ist ein 5-mastiges Segelschiff das einzig wahre Sinnbild von Macht und Größe eines Imperiums – Auch im beginnendem 20.Jahrhundert. Belege dafür lassen sich leicht finden. Die „Preußen“, 1902 - oder die France II, 1911 vom Stapel gelaufen, sind wie die Jahreszahlen zeigen auch Anfang des 20. Jahrhunderts keine Auslaufmodelle.

Daher hier mein Konkreter Vorschlag für das Union-Schiff:
Ein 5-Master Segelschiff und, natürlich der Zeit geschuldet, bei Bedarf mit Dieselmotor mit Schiffsschrauben. Die Silhouette natürlich muss vorwiegend von den Masten und Segeln geprägt sein. Ganz dem Vorbild einer Preußen oder einer France II. Die Größenverhältnisse sollte ca. das 1,4 bis 1,6 fache eines Großen Kriegsschiffes aufweisen.
Die Eigenschaften des Schiffes:
Im „Motorbetrieb“, also ohne / gegen den Wind sollte es 1,5 x schneller sein, als ein großes Kriegsschiff.
Im Segelmodus, also mit dem Wind die 3 fache Geschwindigkeit eines großen gepanzerten Schiffes und 1,25 fache Geschwindigkeit des sonst schnellsten Schiffes.
Die Ladekapazität sollte bei ¾ des größten Frachtschiffes liegen.
Zur Wehrhaftigkeit sollten die Attribute derart ausgelegt sein, dass es 2 große schwere Kriegsschiffe und einem weiteren mittlerem Kriegsschiff Paroli bieten können sollte, es die gegnerischen Schiffe versenken können, und mit 15% seiner maximalen Hitpoints noch in die Werft zur Reparatur schaffen sollte.
Weitere interessante Aspekte für das Union-Schiff halte ich beispielsweise eine Art kleines Customizing eines jedes Schiffes dieses Schiffstyps, wie beispielsweise den spezifischen Namen eines jeden Schiffs am Heck zu sehen oder verschiedene Galionsfiguren auszuwählen.

Natürlich ist klar, ein Solches Prachtschiff bekommst du nicht an jeder Ecke.
Es müssten, gemäß einer späteren Form im End-Game viele wissenschaftliche Errungenschaften beispielsweise der Materialforschung ja eventuell der Strömungsmechanik aus dem Zweig der Forschung einfließen, um diesen Schiffstyp entwickeln zu können.
Auch wäre es doch denkbar die Produktion eines solchen Schiffes, neben den vielen Ressourcen aus allen Sessions auch eine eigene Werft braucht, respektive ein „Zusatzmodul“ einer bestehenden großen Werft da zugefügt werden muss, um es bauen zu können.

Zur Abrundung des Beitrags:
Wie ich hoffentlich zeigen konnte, erschein mir der Ansatz eines Segelschiffes im Vergleich zum qualmenden Dampfschiff als großer Augenschmaus. Anachronistisch ist der Ansatz auch nur bedingt, bedenkt man, dass es heute wieder Ansätze gibt, Schiffe mit Segel auszustatten, um Treibstoff zu sparen. In diesem Sinne wäre ein Segler auch eine subtile Anlehnung an die Zukunft.
Nach dem Aufbau einer einflussrechen, großen Imperiums in „Europa“, und in Übersee, also Asien, Afrika und Südamerika sowie Kolonien in der Arktis ist dieses Schiff die militärische und auf dem Wasser die prestigeträchtige Krönung des Erreichten. Zwei dieser Ehrerbietungsvollen Wunderwerke ankern vor dem Kontor der Hauptinsel als Visualisierung der Macht und des Einflusses des eigenen Imperiums. Mit dem Wissen, nur wenigen ist es vorbehalten, einen solchen Schiffstyp sowohl ingenieursseitig, also auch finanziell zu erreichen.
Ein majestätischer Anblick für jede hoch entwickelte Insel des späten Spiels.

Andromeda_Maru
31-07-18, 22:16
Hallo zusammen,

ich bin leider nicht fähig genug, um ein Bild oder eine Skizze zu malen. Ich habe aber trotzdem meine grauen Zellen angestrengt und hoffe, dass euch meine Geschichte gefällt:

Der Brief eines Arbeiters an seine Frau.

https://share.pdfsharing.com/b7720eb11d66eb843ec0927048f35c96

Gruß

Kailith0815
01-08-18, 12:22
Hallo zusammen,

bei meinem Entwurf für den Imperialen Stolz, wollte ich ein Schiff entwerfen, das im Endgame eine schöne alternative für die spezialisierten Schiffe darstellt.

Neben einem "schnittigen"Rumpf(für ein Cargo-Kriegsschiff) sollte es dennoch Merkmale einer eleganten Yacht aufweisen(der reich verzierte Rumpf und der majestätische Adler als Galionsfigur)
Die Bewaffnung fällt etwas leichter aus als bei einem reinrassigen Kriegsschiff(es soll diese ja auch nicht ersetzen) aber der gepanzerte Rumpf sorgt dafür, daß dieses Schiff auch unter schwerem Beschuss nicht gleich Fischfutter wird. Die Ladekapazität liegt natürlich unter der eines richtigen Frachtschiffes, kann sich aber dennoch sehen lassen.

Zusammenfassend stelle ich mir vor, im Endgame ein Schiff zur Verfügung zu haben, was ähnlich dem Startschiff in Anno 1404 ist, mit dem Unterschied, das ich eine solche eierlegende Wollmilchsau im Lategame erhalte.

https://ibb.co/hQhRWK

Kailith0815
01-08-18, 12:23
hier noch das Bild:

https://ibb.co/hQhRWK

Cpt.Swagbeard
01-08-18, 18:17
Hallo zusammen,
Meine Idee war es aus der "Imperialen Stolz" eine art Geisterschiff zu machen. Mann kann das Wrack nach bestimmten Events/Quests oder sogar Naturkatastrophen finden und Looten. https://imgur.com/a/poANpUO
Diese Fundstücke könnten als Items oder wie in meiner Geschichte unten Als Ausstellungsobjekte dienen die die Attraktivität der Metropole zusätzlich steigern.

In meiner Geschichte nehme ich euch auf die Reise eines Schatzsuchers der zufälligerweise der Urenkel eines gewissen Abenteurers ist hust hust.
Zwei Wochen ist es her, als ich ein weiteres mal in Goldfurth aufbrach. Immer wieder fahre ich mit meinem Kutter auf die Mudaber See (1 kreativer Name XD) hinaus um die“Imperialer Stolz“ und den mit ihr verlorenen Schatz zu finden.
Eine goldene Halskette in der wohl der größte und prachtvollste Saphir eingearbeitet ist den man sich vorstellen kann. Als Tribut vor Jahrzehnten von den Ureinwohnern übergeben, ranken sich viele Mühten um diesen bezaubernden Gegenstand. Ob verzaubert oder verflucht an so etwas glaube ich nicht, oder hat sie doch etwas mit dem Verschwinden des für den Transport verantwortlichen Kolosses zu tun?

Ein leises Donnern aus der Ferne unterbricht meine Gedanken und als ich nach vorne Blicke sehe ich wie sich mächtiger Sturm zusammen braut. ,,Pa! So ein ein bisschen Wind kann einen echten McCrane nicht aufhalten,“ rufe ich höhnisch dem Sturm entgegen während ich weiter auf Zielkurs bleibe.

Einige Stunden dauert dieses Unwetter schon an und Welle an Welle peitscht unaufhörlich an mein Schiff. Erschrocken zucke ich zusammen als sich Steuerbord eine gigantische Welle aufbäumt. Eine rießige Mosterwelle wie man sie aus dem Seemannsgarn der alten Fischer kennt droht meinen kleinen Kahn zu verschlingen. Mir bleibt nichts anderes übrig als mein Schiff zu drehen und der Gefahr entgegen zu treten. Langsam neigt sich meine Schaluppe den schwarzen Himmel entgegen biss ich den Kamm der Welle erreicht habe. ,,Nun liegt es an dir Fortuna“, schrei ich hinaus, betend, dass ich es heil überstehen möge.

Geschafft! Der Kavensmann ist übertanden und mit ihm das Unwetter.
Es ist tief in der Nacht als sich der Himmel aufklart und den leuchtenden Vollmond preis gibt. Im Schein des Mondlichts, in der Ferne erblicke ich eine Unbekannte Felsformation. Erlich gesagt habe ich keinen blassen Schimmer wo ich bin und wohin mich der Sturm verschlagen hat. Als ich langsam um das Riff steuere sehe ich es, der Koloss der sich mir entgegen ragt, ein Phönix als Galionsfigur. Kein Zweifel es ist der “Imperiale Stolz“! Von Felsen eingeschlossen und stark beschädigt mag es wohl mein Schicksal geteilt, aber nicht so gut überstanden haben.

Ich Frage mich was mich wohl erwartet, wenn ich sie erkunde ...

Cpt.Swagbeard
01-08-18, 18:19
Hier Bild XD https://imgur.com/doFY6ti

Kailith0815
02-08-18, 15:27
Hallo liebe Anno-Fans

Hier nun mein zweiter Entwurf für den Schiffstypen „Imperialer Stolz“:

Anders als bei meinem ersten Entwurf wollte ich ein Schiff entwerfen, welches als schnelle Eingreiftruppe im „Lategame“ eingesetzt werden soll.

Es handelt sich um ein schnelles gut bewaffnetes Schiff, das sich geschwind zu den weit entfernten Brandherden aufmachen kann, um die Lage zu kontrollieren bis die Hauptflotte da ist.

Dadurch, das viele Gebäude und Maschinen in Anno 1800 schon recht „modern“ wirken (Kaiserzeit/Erster Weltkrieg) wollte auch ich mit meinem Schiffsdesign ausdrücken, „seht her, die moderne steht vor der Tür“. Um das Schiff in die Anno-typische Knubbel-Grafik-Welt einzufügen, habe ich mich bemüht ein Schiff zu schaffen, dass auf den ersten Blick glaubwürdig aussieht, aber trotzdem so verkorkst ist, das es in unserer Welt niemals gebaut werden würde.

Die Rumpfform ähnelt ein wenig an einen Hochseekreuzer oder Zerstörer aus dem Ersten Weltkrieg, ohne jedoch den Protz und Pomp aus der Kaiserzeit zu vernachlässigen(Gallionsfigur, Messing-Zierrat).

Die Beiden Deckgeschütze auf Drehlafetten im Bugbereich und Achtern habe ich gewählt um eine visuelle Gemeinsamkeit mit den produzierten Geschützen aus den Fabriken von Anno 1800 zu schaffen.

Die Geschützanordnung an den Aufbauten(vor allem die vor der Brücke) sind den russischen Landkreuzern T-28 und T-35 (Panzer aus der Zwischenkriegszeit) nachempfunden. Diese Geschütz-Anordnung in den Panzern war so katastrophal, da sie sich gegenseitig behinderte und sich feindliche Geschosse in all den Kanten und Winkeln verfingen.

Aus diesem Grund habe ich mich für solch ein Design entschieden, da es so Skurril und unlogisch ist, dass es einfach perfekt in die Anno Welt passt. Denn in der Anno-Welt gelten andere Naturgesetze und was bei und nicht funktioniert ist dort ein Garant für Erfolg!

Hier der Link zu meiner Zeichnung: https://ibb.co/hGm5dz

Gxy12
03-08-18, 12:34
Dieser Schlepper der Azur-Klasse namens "Taifun" ist bestimmt nicht der ganze Stolz des Reiches, dafür aber der ganze Stolz des Schiffbauerpaares Magarete und Fredrick. Es kann auf der Stelle wenden und ist dank leistungsstarker Motoren, welche Schaufelräder antreiben
in der Lage alles zu ziehen, sei es eine schwimmende Batterie, ein havariertes Schiff, "Anhänger-Boote" oder sogar ein feindliches Schiff. An Bord von Schiffen der Azur-Klasse sind keine Waffensysteme installiert. Solche Schiffe können auf der Stelle wenden, dank ihrer geringen Größe und der Schaufelräder, welche sich entgegengesetzt drehen können.

In fett sind die Spezialfähigkeiten geschrieben.


Spezifikationen:
- geringe bis mittelmäßige Geschwindigkeit
- eine Ladekammer
- keine Waffensysteme
- extrem hohe Wendigkeit
- schwache Panzerung
- beansprucht wenig vom Flottenlimit / Einfluss
- geringe Unterhaltskosten

Bemerkung:
Mir ist natürlich klar dieses Boot nicht in der gleichen Gewichtsklasse wie die "Imperiale Stolz" kämpft, aber die Entwickler meinten doch wir könnten auch etwas komplett anderes machen ;-)
Das Dach sowie der Mittelteil des Schornsteines sind in der Spielerfarbe gehalten. Die Blautöne des Schiffes verleihen Schiffe der Azurklasse ihren Namen. Auf dem "Anhänger-Boot" sind
Fässer geladen. Ich bekomme die Dinger leider nie gut gezeichnet. Die Schaufelräder habe ich nicht gezeichnet, da sie unterhalb der Wasserlinie sich befinden.

https://preview.ibb.co/dXUafe/IMG_E1797_Kopie.jpg (https://ibb.co/jpq3Yz)

Acroz.Gaming
03-08-18, 20:00
Hier befindet alle Bilder, die ich angefertigt habe: https://imgur.com/a/OybD56z


Hier befindet sich der Text zu dem Zeitungsartikel:
"Der Stolz einer ganzen Nation"

https://i.imgur.com/dG0WLS5.jpg

Die ganze Nation steht hinter diesem Prachtexemplar. Es ist das größte Schiff, welches jemals das Licht der Welt erblickt hat. Die goldenen Verzierungen an Bord lassen die Ankunft des Schiffes schon von Weitem erkennen. Nur die edelsten und reichsten Personen dürfen das Schiff betreten. Auch die Ladekapazität dieses Schiffes ist enorm, größer als alle Handelsschiffe dieser Welt. Aber das Schiff sieht nicht nur sehr luxuriös aus, nein es schreckt auch allerhand Piraten ab, welche auf das Hab und Gut des Schiffes aus sind. Es ist bewaffnet mit einer großen und einer kleinen Kanone und ist zudem durch seine starke Panzerung nahezu unsinkbar. Meine Damen und Herren, dieses Schiff ist der Stolz einer ganzen Nation. Es spiegelt die Werte Stark, Mächtig und Prunkvoll wieder und ist der Traum einer jeden Person. Jeder spart sein ganzes Leben lang, um nur einmal mit diesem Schiff zu fahren. Ladys und Gentleman, steigen Sie ein und genießen Sie eine wundervolle Reise, die sie niemals vergessen werden.

https://i.imgur.com/nsVz2nN.jpg

Es freut mich, nach langer Arbeit endlich mein Schiff für den Anno-Union-Wettbewerb zu präsentieren. Als kleinen fun fact kann ich sagen, dass ich an dem Schiff, bzw. an den Bildern ganze 35 Stunden gearbeitet habe. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich noch nie zuvor ein Artwork gemalt habe. Da ich noch kein Zeichentablet habe, musste eben meine Maus herhalten, sodass die Arbeit um einiges länger gedauert hat, als ich zunächst angenommen habe.

https://i.imgur.com/cofHTRN.jpg
https://i.imgur.com/0UsylTx.jpg

Es war mir ein Fest, an diesem tollen Wettbewerb teilgenommen zu haben. Ich hatte mega viel Spaß und warte schon mit Spannung auf die nächsten Wettbewerbe der Anno Union. Bis dahin!

Liebe Grüße
Alex

Basti469
03-08-18, 22:29
Aussehen:
https://drive.google.com/file/d/1TOrpYJO4AxeU2htiw0ehGmYp5rF9g40A/view?usp=drivesdk
Der Schiffstyp imperialer Stolz ist der Traum eines jeden Ingenieurs.
Der vordere der drei Masten wird von 2 großen Rahsegeln geschmückt. Die restlichen Masten sind mit einer Gaffel Takelungen ausgestattet. Zwischen dem mittleren und hinteren Masten befindet sich der Schornstein der kraftvollen Dampfmaschine.

Frachtschiff/Allgemein:
Als Frachtschiff ausgerüstet hat das Schiff 6 Ladekammern zu je 50t.
4 mächtige Kräne prägen das Deck bei den beiden Ladeflächen.
Mit dem Wind bewegt sich dieser Kahn schnell ist aber mäßig wendig. Gegen den Wind ist das Schiff dank des Dampfantriebes mittelschnell. Somit ist es eins der schnellsten Schiffstypen.
(Skala: sehr schnell, schnell, mittelschnell, langsam, sehr langsam)

Um die Gegebenheiten fairer zu gestalten benötigt dieses übertrieben gute Gefährt eine Unmenge an Flottenpunkte sowie jede Menge an Ressourcen für die Herstellung.


Kriegsschiff (Special Feature):
Durch aktivieren des Features “Kriegsschiff” in einem der beiden Sockel kann gegen Verlust aller, ausgenommen einer Ladekammer die Angriffskraft, von Anfangs 0dps, auf heftige 60dps gesteigert werden. Dadurch wird das Schiff zum perfekten Jäger. Als Bewaffnung befindet sich ein starkes Geschütz mit hoher Reichweite am Bug. Die restliche Bewaffnung ist eher schwach und nicht recht weitreichend.
Der Bereich, den das Jagdgeschützt abdeckt wird durch einen grünen (für den Feind roten) Kegel dargestellt (Winkel ca. 15°). Das Jagdgeschützt benötigt lange zum laden, die restliche Bewaffnung ist eher schnell geladen.
Auch nach dem Upgrade ist das Schiff nur schwach gepanzert.
Das Feature ist zu jeder Zeit (de) aktivierbar benötigt jedoch sehr lange, ausgenommen es befindet sich im Einflussbereich einer Werft.


Weitere Special Features:
Durch ein weiteres special Feature kann das Frachtschiff, wenn es angegriffen wird, durch leuten von Alarmglocken befreundete Kriegsschiffe als Abwehr herbeirufen.
Als Kriegsschiff kann an dieser Stelle die Ladung des Feindschiffes beim entern eingesehen werden und eine beliebige Fracht ausgewählt und übernommen werden (50t).

Die dritte und letzte Besonderheit ist der Sockelplatz selbst.
Der Schiffstyp imperialer Stolz besitzt 2 Sockelplätze zum sockeln von schiffsfähigen Gegenständen. Doch anstelle von Gegenständen kann an diesen Plätzen auch ein Feature aktiviert werden.
Bei der Version als Frachtschiff können anstelle der Gegenstände Glocken geläutet werden oder auf Kriegsschiff umgerüstet werden.
Als Kriegsschiff steht nur das Feature entern zur Verfügung, da der andere Sockelplatz bereits aktiviert ist (Kriegsschiff).

Ich hoffe, ihr versteht meine Beschreibung und dass euch meine Idee gefällt.

Humulb2
04-08-18, 12:19
Deutlich weniger verziert, dafür aber sehr viel besser bewaffnet, ist das skandinavische Konkurrenzmodell zum "Imperialen Stolz" der Schrecken jedes Piraten. Die insgesamt neun QF-Geschütze an Deck bieten eine akzeptable Angriffskraft über große Distanzen, während die acht Kasematten zusätzliche Feuerkraft auf nahe und mittlere Entfernungen sicherstellen. Ganz dem technischen Fortschritt folgend verfügt das Panzerschiff außerdem über einen elektrischen Scheinwerfer, der auch bei Nacht und Nebel gute Sicht garantiert.

https://imgur.com/EZOVt6l

https://imgur.com/JCnNKPJ

https://imgur.com/WvVktEu

https://imgur.com/YFQex7B

Benannt ist das Panzerschiff natürlich nach dem erfolgreichen Dichter Hendrik Jorgensen, der im Jahr 1758 allein durch Poesie den Staatschef einer feindlichen Nation zur Unterzeichnung eines Friedensvertrags bewog. Was genau der große Dichter dem feindlichen Herrscher vortrug, bleibt wohl für immer geheim... Obgleich es Gerüchte gibt, nach denen eine Urenkelin des großen Jorgensen unlängst begonnen haben soll, die Arbeit ihres Vorfahren zu studieren...

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, ich hoffe natürlich, dass euch sowohl mein Schiff, als auch die kurze Geschichte dahinter gut gefällt. Allen anderen Teilnehmern wünsche ich natürlich noch viel Glück und Erfolg (meiner Meinung nach gehören eigentlich nahezu alle Vorschläge ins Spiel).
Euch noch einen schönen Tag und viel Spaß
Euer Humulb

droggelcreeper
05-08-18, 14:07
Hi,
hier präsentiere ich euch meine Version der "Imperialer Stolz". Diesmal als Steam Screenshot, da das für mich am einfachsten ist (ist doch hoffentlich ok, oder?).

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1466530806

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1466510180

Vom Design ähnelt sie dem gegebenen Schiff.
Also:
Das hier und heute zur Show gestellte Prachtexemplar ist das perfekte Schiff um wahre größe zu demonstrieren. Nicht nur ist es mit seinen 10 Kanonen jedem Gegner gewappnet, kann zusätzlich auch noch einiges an Fracht transportieren und dank dem Schiffseigenenkran auch noch in kürzester Zeit verladen, und in den oberen Etagen dieses wunderbaren Ozeangiganten gibt es außerdem noch luxuriös eingerichtete Kabinen, die selbst den höchsten Ansprüchen gerecht werden. Zudem haben die Reisenden, die das Glück haben, von diesem wunderbaren Schiff befördert zu werden die Möglichkeit, sich auf 3 großen Decks die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen: Das Hochdeck direkt am Bug des Schiffes über der Steuerzentrale als höchster für Besucher erreichbarer Punkt, Das Mitteldeck zwischen den mächtigen Schornsteinen und das Kapitänsdeck am Heck. Angefangen beim prächtigen Dampfersteven, der selbst größte Wellen problemlos zerteilt, über die Bugkanonen, die 3 Radschaufeln, den Kran bis hin zu den Heckkanonen ist dieses Schiff aus bestem Stahl und Nieten von höchster Qualität und selbstverständlich komplett statisch durchgerechnet und auf Kippstabilität geprüft, diese wird selbst beim Abfeuern der Dachkanone nicht gefährdet ... nagut ... größtenteils. Einfach aufpassen, dass einen gerade keine große Welle von der Seite trifft, dann passt das wohl schon. Die riesigen Radschaufeln, die jeweils von einer eigenen Dampfmaschine angetrieben werden verleihen dem Schiff die nötige Geschwindigkeit und die direkt dahinter befindlichen Ruder die nötige Wendigkeit. Es gibt 2 Haupteingänge, einen für die Passagiere und eine extra großes Frachttor, um Komfort und Effizienz zu vereinen. Und wenn die Kohle doch mal ausgehen sollte, gibt es immer noch 4 Segel, die euch sicher in den Hafen tragen.
Rundum lässt sich sagen, dass Ihr euch mit diesem Schiff nicht nur ein "paar" Tonnen Stahl sondern auch eine prächtige, furchteinflößende Kriegsmaschine, die schnell und manövrierfähig ist und trotzdem noch einiges an Fracht transportieren kann und Reisenden den modernsten Luxus bietet.

Leider hatte ich nur Zeit für Seitenansicht und 1/2 Draufsicht, die gespiegelt ist.

Die Kanonen sind eigentlich nur Dummys für euer Kanonen - Design.
Die blauen (grauen) Linien vorne markieren den Tiefgang für voll und leer.

Auf Wunsch kann ich vielleicht auch noch eine 3d Version (Solid Edge/Solid Works -> .asm oder .stp Datei) erstellen (kann dann aber ein wenig dauern).


Technische Daten:

Geschwindigkeit: gut
Lebenspunkte: mittelmäßig bis gut (Anno 2070 ca 400 bis 500)
Schaden: gut
Ladung: mittelmäßig bis gut (Anno 2070 Ladung äquivalent zu mindestens Kommandoschiff)
Passagiere: wenig bis mittelmäßig
Itemsockel: 2 bis 3

Ich hoffe, es gefällt euch, tut mir leid, dass die Scans nicht so gut geworden sind,
viele Grüße

droggelcreeper

Julien_Full_HD
05-08-18, 17:53
Hi,
Hier ist mein Vorschlag

https://drive.google.com/file/d/1EQPMgmViJQLxnachDDw56l6Olsn_yW7g/view?usp=sharing

Geschwindikeit: Mittelmäßig
Feuerkraft:sehr Gut
Panzerung: Gut
Allen anderen auch viel Glück ;D

gunnerg138
05-08-18, 20:13
East Pacific Company Inc.

- Big Brutus


Besatzung
- Kapitän: 1
- Offiziere: 3 (Leitung für Ladung/Transport, Leitung Antrieb/Versorgung/Betrieb, Co-Kapitän)
- Matrosen: 6 (zwei pro Mast, Versorgung der Mannschaft)
- Maschinisten: 5 (zwei pro Maschine und ein Springer)
- Marineeinheiten: 9 (1 pro Geschütz und 3 zur Versorgung mit Munition)

Antrieb:
- zwei Dampfmaschinen
- diese besitzen ein Fördersystem für die Kohle
- Verbrauch von 3,4 Tonnen Kohle pro Stunde
- 3 Masten

- Geschwindigkeit mit Dampf:
- 8 Knoten
- Geschwindigkeit mit Segeln:
- 12 Knoten
- Geschwindigkeit kombiniert:
- 18 Knoten

Ladung:
- Verstaut wird auf 3 Ebenen
- Transportvolumen beträgt ca 1480 Tonnen Nutzlast
- Für feste, flüssige und lebende Ladung
- Für schwerde Ladung wurden Deckenschienen installiert
- Für Flüssigkeiten stehen mehere Pumpen zur Verfügung
- Es kann zur gleichen Zeit mit 3 Kränen beladen oder entladen werden,
um wieder schneller zum nächsten Hafen zu starten

Das Schiff:
- Projektbeginn 1794 unter dem Namen Barachium Maris (Arm der Meere)
- Fertigstellung 1800
- Länge: 112 Meter
- Höhe: 7 Meter bis zum Deck
- Breite: 10 Meter auf Deckhöhe
- Holzrumpf, mit Stahl verstärkt wurde
- 10 Rettungsboote

Bewaffnung:
- 6 Geschütze mit einer Reichweite von 600 Metern
- Schussfrequenz von 3 Schuss pro Minute
- Pro Besatzungsmitglied ein Gewehr

https://imgur.com/a/NDS5m8o
https://imgur.com/a/NDS5m8o

Grüße an die Community und das Anno Team

kuddibar
05-08-18, 20:48
Hallo,
hier sind meine 2 Vorschläge!
https://imgur.com/a/F70ad4S
https://imgur.com/a/jKauDP2

NeXusRoY
05-08-18, 22:28
Hallo liebes Anno Team,

da ich im Zeichnen nicht so sonderlich gut bin habe ich euch eine kleine Geschichte zusammengeschrieben.

Sie beginnt in einer sehr frühen Zeit. Ach wisst ihr was lest einfach selbst :) Hat Spaß gemacht sie zu schreiben.

__________________________________________________ __________________________________________________ __________________________________________________ _____

Anno 1825:
In diesem Jahr am 02. Juli habe ich das erste Mal in meinem Leben dieses Wunder gesehen. Zu diesem Zeitpunkt war ich mit meiner Mutter auf dem Markt und wir haben exotische Früchte gekauft. So komische gelbe Dinger. Damals wusste ich nicht, dass es sich um Bananen handelt. Meine Mutter wollte gerade den Händler bezahlen, als plötzlich ein ohrenbetäubendes Horn erschallte. Ich rannte ohne zu zögern zum Pier und blickte auf das offene Meer.
Und da war Sie. Das schönste Schiff welches ich jemals in meinem Leben erblicken werde. Ich konnte nicht wegschauen, ich war sofort in Ihren Bann gezogen.
Die Pracht, die von Ihr ausging raubte mir den Atem. Ich stand da und schaute das Schiff an und war einfach nur fasziniert.
Das Schiff legte an und lud Ihre Waren ab.
Dinge die ich auch noch nie gesehen habe.
Früchte, Waren und Schätze.
Da war eine große Kiste die vorsichtig mit einem Kran runter gehoben wurde.
Ich fragte mich warum so viele Männer um diese Kiste mit Speeren in den Händen standen.
Da erblickte ich das Geschöpf. Als ich es gesehen habe, bekam ich sofort weiche Knie und wollte nur noch wegrennen.
Und da fing es plötzlich an zu brüllen. Da war es vorbei, ich rannte um mein Leben und suchte meine Mutter und als ich Sie endlich gefunden habe warf ich mich an Sie. Sie fragte mich, „Warum ich den so zittern würde?“
Ich weinte und drückte mein Gesicht in Ihr Kleid. Schluchzend sagte ich nur ein Wort “Monster!“
Dass es sich um den König des Dschungels, einen Tiger handelt, habe ich dann ein paar Stunden später erfahren.
Am Abend erzählte ich meinem Vater von diesem Schiff, wie es aussah, wie es sanft über das Wasser glitt und was es alles gelandet hatte. Ich erzählte und erzählte bis ich dann irgendwann eingeschlafen bin und davon geträumt habe.
Am nächsten Tag sagte ich zu meinem Vater stolz, dass ich Käpt’n von diesem Schiff werden möchte.

Anno 1835:
Am 06. März war es dann endlich soweit. Ich wurde Matrose auf dem Schiff welches ich als Kind gesehen habe.
Es gab für dieses Schiff auch keinen passenderen Namen wie „Imperialer Stolz“.
Damals wusste ich nichts über Schiffe! Nicht wie sie fahren konnten, ob Segel oder Dampf-Antrieb oder wie der Tiefgang war. Wie die Bewaffnung des Schiffes ein feindliches Schiff nach dem anderen zerstören konnte.

Bevor ich an Deck ging habe ich mir das Schiff erstmal von außen angeschaut und versucht mir jedes Detail einzuprägen.
Angefangen habe ich mit der Galionsfigur, ein Abbild einer wunderschönen Frau. Ich erfuhr, dass es sich um eine Göttin handeln soll, die das Schiff beschützt egal in welcher Situation es sich befindet.
Das makellose Aussehen war bewundernswert! Die Pracht der Engels Flügel, die das Schiff beschützen war atemberaubend.
Die gesamte Frau erstrahlte in glänzendem Gold.
Das Schiff hatte drei Masten dazwischen waren Tausende Seile gespannt. Wofür jedes einzelne genutzt wurde, lernte ich auf dem Schiff sehr schnell.
Und dann kam ich zum Wunder der Technik.
Die Dampfmaschine!
Eine riesen große Maschine, die 3 Manns große Räder an beiden Seiten des Schiffes antrieb.
Das gesamte Schiff ist in einem stabilen Stahl Panzerung eingekleidet wie eine edle Dame in einem Kleid. Die Masten sowie die dampfenden Schornsteine zieren das Haupt des edlen Schiffes.
Das Deck ist aus feinstem stabilen Holz gefertigt, welches Wind und Wasser trotzen kann.
Es hat ausfahrbare Blanken damit die Waren abgeladen werden können, sowie für große schwere Dinge einen Kran. Dieser hat damals auch den Käfig von dem Tiger heruntergehoben.
Die Steuermanns Kajüte schaut von außen sehr imposant und edel aus. Feinste Holzverzierungen schmücken das Haus auf dem Schiff.
Je länger ich auf das Schiff starre desto mehr Feinheiten fallen mir auf. Die Reling ist nicht nur eine Schmucklose Reling, sondern jeder Knauf hat einen silbernen Engel, welcher zusammen mit der Galionsfigur das Schiff beschützt. Er schmiegt sich mit dem aufgeschlagenen Flügel sanft um die Eiserne Kugel.
Zusätzlich vielen mir in regelmäßigen Abständen gleich große geschlossene Luken auf. Da sind sicherlich die Schussluken für die Kanonen.
Es waren 2 Reihen übereinander und ich konnte sie nicht zählen da ich vorher auf das Schiff gehen musste um meinen Dienst als Matrose anzufangen.
Und so beginnt meine Geschichte mit dem schönsten Schiff namens „Imperialer Stolz“

Anno 1845:
Heute ist der 01. August.
Ich erinnere mich gerne an den Tag als ich als Matrose angefangen habe. Den Eindruck, den ich damals erhalten habe, ist geblieben und mit jedem Jahr, in dem ich auf dem Schiff tätig war, ist dieser gewachsen.
Es bleibt nach wie vor das schönste Schiff auf den bekannten Weltmeeren. Die Präzession, mit der das Schiff gesteuert werden kann ist einzigartig. Egal wie aussichtslos die Situation war, wir sind immer heil daraus rausgekommen.
Egal ob es eine Windflaute, die stürmische See oder ein Piraten Boot war, Sie trotzte jeglicher Gefahr.
10 Jahre ist es nun her, dass ich auf Ihr als Matrose angefangen habe Ihr zu dienen.
Sie wurde ein Teil meiner Seele. Umso mehr freue ich mich das ich seit gut einem Jahr der Käpt’n auf dem Schiff sein darf.
Ich durfte viel erleben, habe vieles gesehen auch Dinge, die ich nicht sehen wollte.
Ich habe Matrosen kommen und andere auch gehen sehen. Es sind leider viele gute Männer gestorben um das Reich zu verteidigen.
Aber dies soll alles Vergangenheit sein.
Das Schiff wurde erneuert, verbessert und noch viel schöner gemacht.
Die Technik der Dampfmaschinen wurde verbessert, die Verzierungen zieren nun auch das Stahlgewand wie Efeu eine alte Eiche.
Wenn ich das Schiff von außen betrachte fühle ich mich jedes Mal wie vor 20 Jahren als ich es das aller erste Mal gesehen habe.
Das Gefühl ist unbeschreiblich. Ich würde es mit dem ersten Moment beschreiben in der einen frisch gewordenen Mutter ihr Baby zum aller ersten Mal in den Händen halten darf.
Das gleiche Gefühl überkommt mich jedes Mal, wenn ich das Schiff sehe.
Heute läuft sie das letzte Mal aus ihrem Heimatshafen aus und macht sich auf in ihr vorerst letztes Abenteuer.
Viele Freiwillige begleiten das Schiff und mich auf dieser Reise.
Wohin es geht wissen wir nicht. Eins wissen wir mit Sicherheit.
Wir werden eine blühende Kolonie errichten, wir werden Ressourcen finden, die es in der alten Heimat noch nicht gibt. Wie werden wachsen und gedeihen und ein eigenes Imperium erbauen.
Das Schiff wird gerade mit Holz und Werkzeug und genügend Nahrung für die Überfahrt beladen.
Wie lange wir unterwegs sein werden wissen wir nicht. Das weiß nur die See.
Und somit beginnt das spannendste Abenteuer meines Lebens.

Wir blicken mit Stolz auf den immer kleiner werdenden Hafen. Die gesamte Crew schaute in eine Richtung, so lange bis nichts mehr zu sehen war.
Dann erteilte ich die ersten Befehle als Käpt’n auf dieser Reise.

Heute ist der 09. September.
Wir segeln immer noch mit größter Freude in das Unbekannte. Die See ist gut zu uns.
Der Wind steht günstig und treibt uns voran. Motoren sind aus um Kraftstoff zu sparen.

Anno 1846:
Laut den Sternen ist es heute fast 6 Monate her das wir aufgebrochen sind. Somit sollte heute der 7. Februar sein.
Die Vorräte gehen uns langsam zu neige.
Die ersten Crew Mitglieder sind krank geworden, aber unser Doc. Kümmert sich sorgsam um Sie.
Wir hoffen alle bald Festland zu finden.

Es sollte jetzt der 05. April sein. Heute ist ein düsterer Tag. Die Crew ist demotiviert. Die Gesichter von Ihnen sind alle eingefallen und Ausdruckslos. Sie starren alle in die Ferne und suchen die Erlösung.
Gestern Abend haben wir das erste Crew-Mitglied verloren. Es ist ihren Krankheiten leider erlegen und wenn es bald nicht Land gibt, werden wir alle bald folgen.
Heute ist die See-Bestattung. Es wird nicht gelacht. Es wird nicht gefeiert. Es ist eine beängstigende Stille auf Deck.
Langsam wird der Leichnam über die Reling gehoben. Ich sprach ein Gedicht und verabschiedete den Körper in die tiefe See.
Wir standen alle an der Reling und blicktet dem Körper hinterher. Er wurde tief in die See hinab gezogen.
Wir standen alle noch lange so da und blickten mit leer Blicken in das dunkle Wasser.

Da hörten wir einen lauten Schrei. Wir drehten uns um und da saß die Hoffnung und blickt uns alle verdutzt an.
Eine kleine Möwe sitzt gemütlich auf einem Seil als ob nichts wäre.
Es dauerte bis wir alle begriffen was dieses Zeichen zu bedeuten hat.
Wir jubelten und brüllten alle los und freuten uns so sehr, dass die Möwe sich erschreckte und losflog.
Wir schmissen die Maschinen an und dampften hinter der Möwe her.
Und es hat nicht lange gedauert bis wir am Horizont die erste Insel gesehen haben. Je näher wir der Insel kamen desto mehr Inseln wurden sichtbar.
Wir jubelten noch mehr mit jeder Insel, die wir sehen konnten. Es gab keinen der unter Deck war. Sogar die Kranken Matrosen haben sich aufgerappelt und sind an Deck gekommen.
Als wir dann nah genug an den Inseln waren suchten wir einen geeigneten Ankerplatz bzw. Anlegeplatz.
Als wir den perfekten Platz gefunden haben, ging alles sehr schnell. Die Beiboote sind abgelassen und mit den wichtigsten Sachen beladen worden.
Und das erste Camp wurde aufgeschlagen.
Nach und nach waren alle Materialien an Land.
Bevor wir aber angefangen haben zu bauen wurde gefeiert, bis spät in die Nacht hinein.

Der 6. April wird uns allen tief in Erinnerung bleiben.
Wir wachten alle vor Sonnenaufgang auf und versammelten uns am Strand. Als es dann soweit war und die Sonne das erste Mal die neuen Bewohner auf dieser schönen Insel begrüßte, strahlten wir alle vor Glück. Alles Pech was wir hatten, alle Übel, die wir während der Überfahrt erleiden mussten, waren vergessen.

Nun machten wir uns dran das erste Gebäude zu errichten und die Insel zu erkunden.

Und so begann wahrscheinlich das größte Abenteuer Anno 1800.

__________________________________________________ __________________________________________________ __________________________________________________ _____


Wünsche euch noch einen Schönen Sonntag Abend. :)

Judekw
06-08-18, 00:37
Liebe Community, liebes Dev Team,

hier meine Einreichung für den Schiffsdesign-Wettbewerb. Sie trägt den Titel "Barke des Re" bzw. "Tod auf dem Nil"!


http://fs5.directupload.net/images/180805/fk87z2a6.png (http://www.directupload.net)
http://fs1.directupload.net/images/180806/w94lq5gg.jpg (http://www.directupload.net)
http://fs1.directupload.net/images/180806/aioemkwn.png (http://www.directupload.net)


Zum Setting:

Im 19. Jahrhundert wuchs das Interesse am Altertum und den Hochkulturen des antiken Mittelmeers auf ein nie da gewesenes Hoch. Insbesondere das Alte Ägypten zog die westlichen, modernen Zivilisationen in seinen Bann.

Auch in Eurem Heimatreich wächst das Interesse am Alten Ägypten stetig. Nun, da die Weltausstellung zu Architektur und Städtebau beschlossene Sache ist, dürstet es die Archäologen, Architekten, Künstler und Historiker des Reiches, die alte Welt am Nil zu erkunden und verloren geglaubte Schätze zu bergen. Ihr seid auserkoren, dem angesehenen Ägyptologen Karel Latzhos bei der Vorbereitung der Expedition zur Seite zu stehen!



Zur Geschichte des Schiffs:

Schließlich stieß Karel Latzhos mit seinem Gefolge aus Künstlern, Forschern und Abenteurern in See. Der "Imperiale Stolz", welchen Ihr Latzhos zur Verfügung gestellt hattet, leistete der Crew und den Reiselustigen gute Dienste auf dem Weg über das Mittelmeer. Auch auf dem Nil machte der "Imperiale Stolz" Eindruck auf die Fischer und Schaulustigen. Bis zum ersten Katarakt konnte der Nil befahren und so die antiken Stätten Luxors, Thebens und des alten Memphis erkundet werden.
Während der von Latzhos durchgeführten Ausgrabungen wurden am "Imperialen Stolz" einige Veränderungen vorgenommen: So wurden die beiden hinteren Maschinen und ihre Schornsteine sowie der mittlere Segelmast entfernt, um Platz für den Transport der antiken Ornamente monumentaler Ausmaße zu schaffen. Auf persönlichen Wunsch von Latzhos wurde außerdem ein hölzerner Rammsporn am Bug angebracht, der an ptolemäische Kriegsschiffe erinnern sollte. Nachdem ein mitreisender Künstler anhand eines Tempelvorbilds das Bildnis des Re auf die Seite des Rumpfes übertragen hatte, nannten Latzhos und seine Mannschaft ihr Schiff nur noch "Barke des Re".

Mit der andauernden Anwesenheit der Abenteurer wuchs jedoch der Unmut der Einheimischen über die fremden Besucher. Man erkannte die Absicht, Teile der alten Tempel- und Grabanlagen mit dem Schiff wegschaffen zu wollen. Es wiederholten sich Angriffe von Einheimischen, welche die Zeugnisse der Vergangenheit ihres Landes nicht in die Ferne abtransportiert sehen wollten. Doch die einfachen Schilf- und Holzboote der Fischer und Händler waren der Feuerkraft des einstigen Kriegsschiffs bitter unterlegen. Viele Mutige gingen im Nil verloren. Daher nannten die Überlebenden das große Schiff aus dem Westen fortan "Tod auf dem Nil".



Implementation:

Mein Schiff könnte auf vielfältige Weise in das Gameplay von ANNO 1800 eingebunden werden; am sinnigsten wäre es jedoch vermutlich, es im Zusammenhang mit dem Feature der Weltausstellungen einzubinden, wie oben bereits angedeutet.

Dies könnte beispielsweise in Form einer Questreihe geschehen, welche parallel zu der Vorbereitung einer thematisch passenden Ausstellung absolviert werden muss und an deren Ende die Belohnung in Form des besonderen Expeditionsitems "Ägypten-Expedition von Karel Latzhos" steht. Dieses Item kann nur auf einem Schiff der Klasse "Imperialer Stolz" aktiviert werden: Geschieht dies, bricht das Schiff zur Expedition auf und kommt nach einiger Zeit als "Barke des Re" in die Spielwelt zurück.



Mögliche Besonderheiten des Schiffs:

Neben des einzigartigen Aussehens der "Barke des Re" in der Flotte könnte das Schiff auch noch einige besondere Features haben. So könnte es zum Beispiel die Stadt, in deren Hafen es liegt, für Touristen aufwerten.

Ein anderes interessantes Feature wäre die permanente Einbindung einer Expeditionsfunktion im Schiff, wobei die Expeditionen nicht schief gehen können und besondere Belohnungen warten (zum Beispiel der Obelisk als Ornament, Statuen als Ornamente etc.). So könnte man gezielt dieses Schiff für kommende Expeditionen einsetzen, wie sie ja offenbar auch für die Füllung des Zoos notwendig sind.

Das Schiff sollte genau so schnell oder nur geringfügig langsamer sein als der originale "Imperiale Stolz"; zwar fehlen die hinteren Maschinen und ein Segel, aber auch einige Ladekammern wurden für die forschenden Passagiere in Wohnstätten umgebaut, sodass die Gesamtlast des Schiffes gesunken ist. Den Platz der frei werdenden Ladekammer im UI des Schiffs könnte man für die genannte Expeditionsfunktion verwenden.

Sollte die "Barke des Re" zerstört werden, kann man sie entweder in der Werft neu bauen oder das ursprüngliche Expeditionsitem erneut erwerben o.ä., allerdings sollte aufgrund der Story immer nur ein Schiff dieser Art existieren können.



Ich hoffe, mein Vorschlag gefällt Euch!

Liebe Grüße
Euer Judekw


PS: https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Richard_Lepsius in Latzhose :P
PSS: Hochaufgelöste Version des Bildes kann ich bereitstellen, z.B. für die Anno Union ;)

GIGABYTE007
06-08-18, 08:49
Hallo Zusammen,

hier mein Edit zum Contest. Die Änderungen sind minimal, da ich das Grundkonzept des Schiffes recht gut finde.

https://imgur.com/a/hUjYQRE

Diese Änderungen wurden vorgenommen:

1. Farbe auf ein leichtes und episches Tarn-Mintgrün/Blau angepasst
2. Der vordere Segelmast wurde entfernt und ein Geschützt auf einem Drehelement (Kugelartig) hinzugefügt
3. Unter der Brücke wurde der frei liegende Lagerplatz durch eine geschlossene Kabineneinheit ersetzt
4. Insgesamt wurde die Feuerkraft des Schiffes erhöt. Die normalen Geschütze auf Steuer und Backbord wurden durch eine weitere Feuerebene mit Geschützen verstärkt.

Das Schiff ist ein schwerer Frachter mit hoher Feuerkraft um die Waren zu beschützen.
Name des Schiffes: Imperal Cargo

BMW_Fan3.0
06-08-18, 22:23
Hallo an Alle,

erstmal Danke für die Möglichkeit eines so tollen Wettbewerbs!

Für meine Variante der "Imperialer Stolz" habe ich mich am Grunddesign des Originals orientiert und ihm als Alternativvorschlag ein etwas edleres Design verpasst. So stehen sich die Schwesterschiffe gegenüber als brachiales Machtsymbol der Industrialisierung in Form des Originals, und der royaleren Version - ich habe sie "The Flying Dove" genannt.


Sie verpackt die Fähigkeiten der "Imperialer Stolz" in ein elegantes Design und wurde dafür gebaut, königlichen Botschaftern auf dem Weg in die Kolonialgebiete eine angenehme Reise zu ermöglichen. Die reichen Verzierungen, die strahlende Erscheinung des Schiffes und die vergoldete Reling sind hier das Mindeste an Komfort, was die wenigen hoch betuchten Passagieren erwarten. (Z.B. können manche Spezialkräfte nur auf "edlen" Schiffen transportiert werden?)

Trotzdem hat das Schiff einen sehr wirtschaftlichen Nutzen. Mit seinen riesigen Laderäumen eignet es sich gut, Waren über weite Strecken zu transportieren.
Dabei kann es dank seiner Geschütze Transport- und Diplomatische Fahrten auch in kriegerischen Zeiten ohne Eskorte absolvieren.
Im Prinzip also wie bei der Venezianischen Kaufmannskogge in Anno 1404 Venedig.


Hier der Link zu meinem Entwurf: https://ibb.co/haOZVe


Liebe Grüße,
Monte

Ubi-O5
07-08-18, 18:54
Hallo, wie im heutigen Blogpost (https://www.anno-union.com/volldampf-zur-gamescom/)angegeben, machen wir hier mal zu. Danke für alle Einreichungen! Wir schauen uns die jetzt erstmal an. :)