PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Adlige als Konkurrenz zu Ingenieuren



mondschuetz
14-05-18, 22:09
Hallo allerseits.
Da ich eben einen langen Kommentar unter den Union-Beitrag zu den Ingenieuren geschrieben habe möchte ich meine Idee hier noch einmal vorstellen und zu Diskussion stellen:

Zuletzt möchte ich noch anmerken, dass ich trotz der tollen Wahl der Ingenieure, dennoch etwas wehmütig bin, keine Aristokraten mit feschen Schnurbärten à la Bismarck zu sehen. Falls ihr es noch einrichten könntet, würde ich mich freuen, wenn die 4. Bevölkerungsstufe sich aufspalten würde in Ingenieure und Aristokraten. Aristokraten und Ingenieure hätten teils ähnliche, teils andere Bedürfnisse und Boni. Sie könnten sich auch teilweise nicht gut verstehen. Ich denke, dies würde diese Phase zwischen Moderne und Vergangenheit besser abbilden und könnte auch im Spiel spannend umgesetzt werden, als Abwägung welche Partei man mehr unterstützen will auf seiner Insel.

Lasst auch eine Stimme in der Umfrage da.

Lord_Desert
14-05-18, 23:49
Ich kann dich beruhigen, es wird min. noch eine weitere Bevölkerungsstufe geben!
Das ist aus dem letzten Teil des Ingenieure DevBlogs rauszulesen. Es wird also sehr wahrscheinlich noch eine Adelsschicht geben :D

mondschuetz
14-05-18, 23:59
Ich kann dich beruhigen, es wird min. noch eine weitere Bevölkerungsstufe geben!
Das ist aus dem letzten Teil des Ingenieure DevBlogs rauszulesen. Es wird also sehr wahrscheinlich noch eine Adelsschicht geben :D

das würde es sogar noch einfacher machen, die Adligen als gleichrangig mit den Ingenieuren zu machen :D
Fände ich auf jeden Fall spannender, wenn es dadurch zwei unterschiedliche Spielstile gäbe.

max.k.1990
15-05-18, 09:13
Ich verstehe was du vorschlagen willst. Eine Art bewusste Entscheidung quasi ähnlich der philosophischen Entscheidung für Tycoons oder Ecos in 2070, nur halt im Endgame. Finde ich gar nicht ma sooo schlecht die Idee zu sagen, dass du deine Gesellschaft vllt auch vorher schon in bestimmte Richtungen lenken kannst. Das auch dein Spielstil mit Unterdrückung, Polizeistaat und Fokus auf Produktioon und Wirtschaft ohne Kompromisse im Vergleich zu einer jungen Demokratie, die es den Bürgern gleichsam an nichts mangeln lässt.

Charmante Idee aber vermutlich a) zu spät für Anno 1800 und b) vermutlich die Komplexität zu hoch (in Anbetracht der vielen neuen Features)

TetraSource
16-05-18, 09:46
Ich halte diese Aufteilung für keine schlechte Idee, jedoch sollte sie meiner Meinung nach fühestens mit der fünften Stufe einsetzen.

Wenn ich an die höchsten Gesellschaftlichen Stände des 19th Jahrhunderts denke, so denke ich vor allem an die Adeligen und die Großgrundbesitzer. Auch wenn ich die Adeligen eigentlich etwas höher ansiedeln würde, fände ich den Konflikt hier passender, da ich mich Frage, ob diese Stufen überhaupt direkte Arbeitskraft bereitstellen sollten. Bei Ingenieuren ist es für mich noch klar ersichtlich, dass sie dies tun, aber ich kann mir nicht vorstellen dass Großgrundbesitzern und Adeligen in den Fabriken mit anpacken.

Vielleicht sollten diese Stufe(n) eher einen anderen Vorteil geben, wie keine Arbeitskraft, aber dafür deutlich mehr Steuern, quasi andersherum als die Synths aus 2205. Oder sie sorgen (zusätzlich) für mehr politischen Einfluss. Für den Konflikt müssen sie auf alle Fälle einene unterschiedlichen Vorteil bringen. Z.B. kann ich mir vorstellen, dass Großgrundbesitzer die Fabriken verbessern und Adelige dafür eher bereit sind zu Forschen.