PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FarCry 5 Erfahrungen



Stoni1069
30-03-18, 14:37
Nach dem sich mein Ego entschloss dieses Game auch zu Erwerben, wars vollbracht.

Ich kann nicht nachvollziehen, weshalb der eine oder andere das Game Diskreditiert.
Auf meinem AMD-FX 8-kerner und einer 2GB VRam GraKa von ATI der 3er Reihe
und Winnie 10 kamen zwar Zweifel auf zwecks der Spielbarkeit.....

Ja nee, läuft flüssig und butterweich wie Wasser und die Grafik die die GraKa auf den Monitor zaubert,
kann sich sehen lassen. Dass es zeitweilen depperte KI gibt, ist nix neues.

Gut. Hab jetzt erst grad mal etwas an die 4 Stunden gezockt und die Story ist einleuchtend.
Als Deputy soll man den "Vater" dingefest machen. Der weg dazu um das "Wie" bleibt jedem selbst
überlassen.

Da ich der Fahrzeugsteuerung nicht so traue, ist meiner einer mit Adiletten ausgestattet durch
die Wälder in Montana zu Fuß gehuscht. Quasi als Pilz- oder Kräutersammler. Ab und zu kreuzte
mal Fred der Bär oder Rex der Puma (Adilettenfeind) oder sonstiges Viehzeug, meinen Weg.
Die waren auch kein Akt zum erlegen.

Nach Falls End waren es aber dennoch fast 2,5 Km zu latschen. Too Much. Also Quadbike her
und über Stock und Stein geheizt....uha, lässt sich gut steuern. Wenn dass dann mit dem Witwenmacher
auch so funzt, freu ich mich...

...aber erst mal Falls End alá GRW-Manier observieren, Taktik ausdenken und das Vorhaben verfeinern.
Feinde lokalisiert...und leise ausgeschaltet. Hat zwar 2 Anläufe gebraucht, aber das Flugzeug wurde
Fachmännisch vom Himmel gepustet.

Der Rest bestand aus Prepper Verstecken, Nebenmissionen und so weiter.
Summasummarum ein gelungenes Game. Die sich beschwerdende Gemeinde kann man zwar
Verstehen, wussten aber um die Systemvorraussetzungen (außer dem CPU-dingens).

Der Fehlerquell ist manchmal nicht unbedingt Spielbedingt, sondern anders veranlagt zu suchen.

Fazit: Spiel macht "Fett Fett Fett" (Raimond Cruz statement) Spaß.

kriegerpoetin
19-04-18, 11:35
Bis auf die Enden habe ich auch nicht zu meckern und hoffe da auf Besserung. Egal wie der Held sich entscheidet die A- Karte hat er fast immer.
Die Story müßte besser geschrieben werden.

Ansonsten ah von mir ein TOP TOP

Stoni1069
20-04-18, 12:52
Mittlerweile zeigt mein Spieltachometer nette knappe 80 Stunden an und
das wohlgemerkt, ohne einen einzigen Absturz oder dass gewisse Missionen
und oder Nebenmissionen etc. nicht erfüllt wurden...

Lese ja hier regelmäßig mit und kann mir nicht wirklich vorstellen, dass so
manche FC5 Spieler derartige Probleme schildern, die den Spielspaß trüben.
Mein Rechenknecht ist kein Exot oder gar fast ein AKW. Eben fast so normal
wie der der anderen Spieler. Sprich W10 x64 Pro, 32GB DDR3 Ram, R7 300er
Series GraKa von AMD/ATI mit 2GB VRam, 2 Bildschirme...also nix aufregendes.

Mittlerweile ist Holland Valley und Henbane River erledigt. Fehlt nur noch Whitetail.

Das nervigste was ich bis jetzt erlebt hab, war die "Lektion" bei Faith. Hab gedacht
das endet nie....war aber auch meine falsche herangehensweise.
Verkackt, dachte ich mir auch während der Mission um "Dr. Charles Lindsay", da der
Typ nach Bergung seiner Tasche aus dem See, urplötzlich verschwunden war.

Und einige FC5 User, berichteten ähnliches. Konnte das aber zum Glück noch komplett
abschließen.

Schau mer mal, sagte der Kaiser und begab sich Whitetail. Mal sehen, was es da noch
für Überraschungen gibt.

Ich kann aber euch einen Tipp geben: Befreit Geiseln, Redet mit jeden mind. 2x,
Prepperverstecke aufsuchen, Nebenmissionen vor Hauptmissionen machen, es sei
denn, es wird die HM benötigt....Hab das meiste Hierachisch laut Logbuch erledigt.

Die 52. Mission ist versteckt und ist auch nicht auf der Karte verzeichnet....

I do my very best.