PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brainstorming - Multiplayer



Freakarus
09-03-18, 21:04
Halo Union,

wie wir ja bereits wissen wurde bestätigt, dass Anno 1800 wieder mit einem klassischen Multiplayer aufwarten wird. \o/
Dieser wird leider weder einen CoOp bieten noch wird es möglich sein andere Sessions zu betreten. Daher fallen sämtliche anderen Klimazonen etc. weg (auch in Hinblick auf etwaige DLCs, die sicher neue Gebiete bringen werden)
Auch ist anzunehmen, dass die Kampagne kein Teil des MP sein wird.

Dies hat mich zum nachdenken gebracht. (in eine etwas andere Richtung)


Wäre es nicht vielleicht eine Bereicherung für das Spiel, wenn es möglich wäre einem Freund direkt in sein Endlos-Spiel zu joinen? (hotjoin - natürlich mit Anfrage die bestätigt werden muss etc.)

Das wäre dann mMn der perfekte CoOp, da, durch die Integration der Story in den Endlos-Modus, beide Spieler als Team die Herausforderungen der Kampagne meistern können.

Durch das Session-System wäre es z.B. auch möglich dass Spieler A eine ganz andere Session bebaut als Spieler B - das Session-System animiert mMn ja gerade dazu so etwas zu tun.

Für den Host würde sich dabei gar nicht viel ändern, sein PC würde das spiel berechnen wie gehabt, während der neue Spieler praktisch als Gast teilnimmt.
Der Implementationsaufwand für dieses System sollte daher überschaubar sein.

Es würde natürlich der kompetitive Part komplett wegfallen, aber dafür gibt's ja noch den klassischen Multiplayer.


Wäre das etwas für euch?
Würdet ihr einen solchen Modus mit euren Freunden / Partnern etc. spielen?
Oder was würdet ihr euch für Anno wünschen um es mit Anderen spielen zu können?


Beste Grüße

Loex

samu327
10-03-18, 02:34
Ja da stimme ich dir zu
der kompetitive MP (zb anno 2070) hat eh nie so richtig funktioniert wieso also nicht einfach dem anno kern reu bleiben und den schwerpunkt auf das endlosspiel legen
die einzige schwierigkeit wäre was passiert wenn nur einer on ist , verhungert dann die stadt des anderen einfach oder übernimmt eine ki das aufbauen?

da würde ich dann einfach sagen dass wenn einer spielern nicht online ist alle seine gebäude häuser und produktionsstätten komplett still stehen und er mit allen frieden hat

Freakarus
10-03-18, 12:24
Ja das war in der Tat immer das Problem mit dem Anno MP - entweder es spielten alle Teilnehmer eine gespeicherte Sitzung weiter oder keiner. Bisher wurden alle Bauten eines Spielers gelöscht wenn ein begonnenes MP Save ohne ihn geladen wurde.

Die Idee mit dem Stillegen aller Betriebe sowie erzwungenen Frieden ist sehr gut finde ich .

Das Thema wäre mMn groß genug für ein eigenes DLC - hier gibt es sicher noch bessere Herangehensweisen.
Darum ist meine Idee ja der Hot-Join in ein beliebiges Spiel eines Freundes, das sollte ganz gut implementiert sein ohne dass unerwartete Seiteneffekte auftreten - wäre kein voller Multiplayer aber würde es erst Mal ermöglichen einfach zusammen zu bauen :) hier könnte man das save z.b. online ablegen und der Spieler, der zuerst kommt, spielt dann eben Host und die anderen kommen dazu wenn er online ist oder starten das Spiel selbst wenn nicht.

Aber es sollte mMn wirklich an einem System gearbeitet werden, dass es ermöglicht die selbe Spielwelt zu bebauen ohne dass zwangsläufig alle Teilnehmer online sind. 20 Jahre Anno, es wird Zeit ;)

Der3ine
12-03-18, 09:26
Ich verstehe nicht wirklich wie ihr das meint.
Wünscht ihr euch jetzt einen Koopmodus, in den man noch nachträglich joinen kann (da ihr ja davon sprecht, dass man so problemlos auch mehrere Karten haben kann im Spiel) oder doch nur ein Feature für den Multiplayer, dass dort Spieler nicht zwangsweise von Anfang an dabei sein müssen (danach klingt es insgesamt nämlich eher)?

Freakarus
12-03-18, 12:55
wenn du so fragst natürlich beides :D es ist ja nur ein Brainstorming-Thread wie man die Mehrspieler-Erfahrung pushen könnte.

Da die Kampagne ja nun im Endlosspiel integriert ist, und der MP auch nur ein Endlosspiel mit anderen Spielern ist verschwimmen hier die Grenzen natürlich sehr.

prinzipiell kann man meine Vorstellung aber wie folgt definieren:

Ich würde gern das gesamte Anno Erlebnis (inkl. Story und Sektoren / Sektoren-Projekten etc.) mit anderen zusammen spielen können, unabhängig davon ob diese momentan da sind oder nicht. Gerade wenn man bedenkt wie lange man idR. an einer einzigen Partie anno spielen kann ist es nicht gut dabei immer auf die Anwesenheit aller Anderen angewiesen zu sein. Das behindert vermutlich den Multiplayer-Modus bzw. die Nutzung / Beliebtheit am meisten.

Da wir bereits erfahren haben, dass z.B. Sektoren im MP zu Release keine Rolle spielen werden und vermutlich die Kampagne auch kein Teil davon sein wird, schlug ich als Ausgleich dafür einen HotJoin in das Solo-Endlosspiel vor. Das wäre mMn. mit überschaubarem Aufwand ohne große Nebeneffekte machbar, da ja alle Spieler sowieso die selbe Fraktion spielen würden.
Das wäre also noch kein echter Multiplayer-Mode sondern einfach ein nettes Feature. Einfach ein Endlosspiel in das anderer hinein joinen können.


Generell könnte man den MP aber als ganzes verbessern - also eher in Richtung einer persistenten Sitzung die die Teilnehmer auch als eigene Fraktion und unabhängig voneinander bespielen können. Das klingt aber eher nach Mammut-Aufgabe die kaum bis Ende des Jahres machbar sein dürfte.

Der3ine
12-03-18, 19:55
Also wünschst du dir doch einen Koop-Modus für das normale Spiel.

Und zusätzlich hättest du gerne noch im Multiplayer, dass auch nach eröffnen der Partie Leute ins Spiel einsteigen können.
Diese könnten dann, wenn sie später einsteigen eine Hilfe bekommen (z.B. , dass man schon einige der Technologien, die die anderen Spieler besitzen mitbringt beim Gründen der Kolonie oder ein stärkeres Startschiff hat).

Und eben auch eine Möglichkeit eine Multiplayerparty ohne alle Mitspieler weiter zu spielen, ohne dass diese permanent aus dem Spiel entfernt werden.

Nur alle Gebäude zu pausieren fände ich auch hier unpassend. Denn dann verbrauchen die Einwohner irgendwann alle Waren, Unterhaltskosten fressen evt. die Bilanz auf usw. (außer auch das ist alles "stillgelegt").
Trotzdem wird dieser Spieler beim weiterspielen im Nachteil sein, da ja alle anderen schon weiter fortgeschritten sind.

Ich gehe davon aus, dass man mit der zeit auch die Gebäude der niedrigeren Stufen durch neue Technologien verbessern kann im Spiel, also wäre Zeit auf seiner Insel einfach stehen geblieben.
Evt. könnte man ihm also einige dieser Technologien geben, wenn er wieder ins Spiel eintritt. Also nicht alle, die erforscht wurden, sondern nur einige, vor allem wenn alle anderen Spieler diese schon besitzen, dürfte diese Technologie eigentlich kein Geheimnis mehr in der Spielwelt sein.
Ziel wäre es, dass der außen vor gelassene Spieler wenigstens nur noch von der Reichsgröße hinterherhengt und nicht auch "zeitlich" (anstatt das auch alle schon mit Eisenbahn unterwegs sind und Stahlkriegschiffe bauen, während er noch erst größere Segler erforschen muss, sollte er diese Technologien auch schon z.T. besitzen, um nicht zeitlich / technologisch in einer ganz anderen Ära noch zu sein).