PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wird es wieder verschiedene Nationen geben?



realDadalus
22-01-18, 19:06
Hallo zusammen,
da mittlerweile auch die Karte zu Anno 1800 veröffentlicht wurde, wollte ich fragen, ob bekannt ist, ob wie in 1404 verschiedene Nationen ( in 1404, Orient und Okzident) da das 19.Jahrhundert unter anderem durch den aufstrebenden Kolonialismus geprägt wurde, und man evtl die Chance hat Kolonialnationen/Kolonialstädte zu gründen um auf verschiedene Rohstoffe zuzugreifen.
Ich habe bezüglich dieses Themas noch nichts herausfinden können und würde mich über eine Antwort freuen.

MFG Daedalus. :)

max.k.1990
23-01-18, 16:10
Würde mich wundern wenn dieses Feature gestrichen worden wäre. So weit ich das noch im Kopf habe war es einer der besten neuen Features von 1404, das konsequent in 2070 und auch leicht anders in 2205 verwendet wurde. Finde das auch Anno 1800 dieses ermöglichen sollte in den anderen Sessions auch andere Völker gespielt werden können.

Dieb09
25-01-18, 00:55
Hallo!

Die Antwort auf die Frage interessiert mich auch. Hoffentlich wird es wieder mindestens zwei verschiedene Nationen geben, deren Komplexität die beiden aus 1404 übertrifft. Dann wären auch wieder zwei verschiedene Inseltypen auf einer Karte sinnvoll.


Gruß
Dieb

LeBigFudge
25-01-18, 17:54
Würde sie ebenfalls sehr gerne sehen, frage mich allerdings, wie verschiedene Nationen in die Erzählung des Spiels passen könnten. Eventuell tatsächlich in Form verschiedener Nationen? Dagegen würde sprechen, dass sich die Nationen gerade in dieser Zeit einander angenähert haben technisch.
Geschweige denn von dem zusätzlichen Aufwand, der hinter dem Design dieser Gebäude steckt (wir verfolgen sicherlich alle den Devblock)
Interessant wäre bereits 1 bis 2 unterschiedliche Produktionsketten/ Schiffe/ öffentliche Gebäude je nach Fraktion.
Möglich wäre eventuell auch eine Art Sessionübergreifendes Forschungssystem, mit dem man sich nach und nach verschiedene Gebäude und spezialisierte Strategiefeatures freischalten kann, die über die In-Session-Forschung z.b. in Form der Schule/ Universität hinausgeht.

max.k.1990
25-01-18, 19:24
Also ob versch. Völker auf der Hauptkarte zu finden sein werden: ich vermute mal nein. KI-Gegner werden ggf. Sondergebäude zur Verfügung haben.

Das meinte ich aber auch nicht.

Auf de Neben-Sessions erwarte ich ein anderes Volk mit dessen eigenen Bedürfnisse usw. wie es bei 2205 auch war oder in 1404 der Orient. Gleiches Prinzip nur ausgelagert auf die Sessions. Wenn dem nicht so wäre, wäre ich enttäuscht. Ich würde ungern in Afrika, Asien... die gleichen Gebäude bauen wie auf der Hauptkarte

Dieb09
25-01-18, 22:28
Eine Auslagerung anderer Völker in andere Sessions würde ich wiederrum als gigantischen Rückschritt im Vergleich zu 1404 und 2070 empfinden. Dier Vezahnung zwischen Haupt- und Nebenfraktion war strategisch und spielerisch eine sehr gute Neuerung, die vor allem den unterschiedlichen Inseltypen in 1404 deutlich mehr Leben und Atmosphäre eingehaucht hat. Indirekt waren die Unterwasserplateus in 2070 nur durch die Techs besiedelbar. Mich hat es in 2205 sehr gestört, nur eine Karte mit gleichen Inseleigenschaften zu haben. Das empfand ich als sehr langweilig. Noch dazu sind mindestens zwei verschiedene Inseltypen eine Anno-Standard seit 1602.

Sollten es in einer Map in Anno 1800 nur einen Inseltyp und nur eine Fraktion geben, wäre das eine herbe Enttäuschung. Ich würde sogar so weit gehen, dass für mich Anno 1800 dann wahrscheinlich das zweitschlechteste Anno werden wird. Natürlich ist das Spiel noch nicht erschienen, sodass ich keine endgültige Aussage treffen kann. Somit ist das hier auch nur als ein mögliches Szenario zu verstehen.

Gruß
Dieb

bambierfurt
26-01-18, 08:49
Ganz bestimmt wird es wieder verschiedene "Nationen" geben :)

Ansonsten sind wir ja noch einsamer als wir das in 2205 waren :p

Man muss hier ja immer zwischen den neutralen und den aktiven Computerspielern unterscheiden...

Die neutralen Computerspieler

- in 1404 der Okzident Lord und der Orient Großwesir - die neutralen Kräfte (z. Bsp. Bergkloster, Grabungsstätte, Wallfahrtsort etc.) zählen auch dazu

- in 2070 die Tycoons, die Ecos und die Techs - Trenchcoat und Ebashi als Händler zählen auch dazu

- in 2205 die Arktis und der Mond - diverse Händler gehören auch dazu

waren mal mehr, mal weniger, aber deren Bauweise / Produktionsketten (Ausnahme neutrale Kräfte, Händler) konnten wir immer übernehmen und auch in ihrem (Fraktios-) Stil bauen...

Anno 1800 hat das Multisessionsystem - und wie wir bereits wissen, wird es im Hauptspiel mind. eine Nebensession geben (ich hoffe aber mehr). Warum?

Spekulation: Unsere Hauptsession wird ähnlich wie in 2205 sein. Eine Klimazone und ein Baustil / eine Fraktion.

Die Nebensession, z. Bsp. Arktis (2205) bringt dann eine weitere Fraktion und deren Baustil.

Bleibt es bei einer Nebensession, bleibt es auch bei einer Fraktion - also wünsche ich mir schon mind. zwei Sessions - zwei Fraktionen / zwei Baustile.

Anno 1800 baut auf 2205 auf und ich denke, man wird an diesem System festhalten wollen.

max.k.1990 bezeichnet das so schön und trreffend mit "ausgelagert". Das Sessionsystem eignet sich perfekt für sowas.

Mein großer Wunsch wäre natürlich, dass ich in der Hauptsession auch eine andere Fraktion finde und deren Baustil "übernehmen" kann - ich kann mir allerdings in diesem Jahrhundert keine plausible Fraktion vorstellen...:confused:

Andererseits soll man ja auch ohne Nebensession spielen können, was einen ja dann einiges nehmen würde - das spricht dann wieder gegen meine Theorie.

Wir wissen einfach noch zu wenig darüber, aber das wäre schon spannend...

Der Fehler, der nicht wiederholt werden darf und da bin ich ganz bei

Dieb09, dass wir wie in 2205 alleine auf der Hauptsession (eine Fraktion) sind. Das wäre für mich sogar eine Katastrophe - war leider unglaubwürdig und langweilig meiner Meinung nach.

Auch wenn wir dann nur eine Klimazone in der Hauptsession hätten, würde ich das als problematisch ansehen - weil die Nebensession optional sein soll, wie weiter oben angesprochen.

Für diesen Fall könnte es aber eine Lösung geben (trotzdem würde was fehlen):

- Aktive Computerspieler

- wie in 2070 Bartok, Moreau, Strindberg, Sokow und Jorgensen - Keto und Hector zählt man auch dazu, aber diese beiden vereinnahmten keine Inseln

Also nicht nur fiktive, wie in 2205, die nicht in der Inselwelt präsent sind, nicht bauen etc., sondern "Mitspieler", die ebenfalls Inseln bebauen, mit ihren Schiffen rumtuckern, handeln etc.

Allerdings konnten wir deren Baustil noch nie übernehmen... Mit fehlt da irgendwie ein Baustein, ich hoffe die Union macht da bald mal Laut :o

max.k.1990
26-01-18, 10:40
@bambierfurt

Glaube kaum das es mehr als ein Volk pro Session geben wird. Eben weil ausländisch aussehende Bauten etc. eben nicht ins nordische Klima passen und es damals auch so nicht gab. Daher gehe ich stark davon aus das es auf der 1800 Hauptkarte den "Okzident" exklusiv geben wird.

Die Nebensession bietet dann ggf. eine andere Kultur (das hoffe ich). Andersherum würde die andere Session kaum sinn machen wenn Orient und Okzident (so nenne ich das jetzt mal) auf einer Karte sind.


-

Zum Thema Computer-Gegner.

Da finde ich irgendwie das Anno im Bereich der Strategiesepiele absolutes Schlusslicht ist. Je älter die Anno Reihe wurde desto unglaubwürdiger verhalten sich die KI Spieler. Bis zum tragischen Höhepunkt 2070 wo die KI einfach ihr Ding macht und es mehr Kulisse ist als wirkliches Spiel. Selbst KI Gegner wie Strindberg oder Tori Bartok bauen ihre Schablonen auf die sich nach den ersten 10 Minuten für 100 Spielstunden nicht mehr verändern. Das finde ich extrem schade.

Fand zudem das Prinzip "Ein anderer Spieler hat eine neue Zivilisationsstufe erreicht" in den früheren Annos durchaus antreibend. Es gab bei der KI einen Progress. Dieser fehlt von 1404, über 2070 bis hin zu fehlenden KI-Gegnern in 2205 komplett.



-

Zum Thema Völker.

Ich würde es wirklich lieben wenn es auf de rHauptkarte versch. "nationen" geben würde wie man es von Spielen wie Cossacks oder American Conquest kennt, oder AoE 3. Getrennte Völker die nahezu identische Bedürfnisse haben - einzelne Abweichungen für die Identität. Die Völker hätten Vor- und Nachteile. Besonders gut die einen in Landwirtschaft, die anderen beim Militär oder Handel. Dazu unverwechselbare Gebäude-Optiken.

Das würde ich mir wünschen. Aber das sprengt jegliches finanzielle oder zeitliche Budget... schade aber man muss realistisch bleiben

Chisutra
26-01-18, 13:13
Ich hoffe dass, falls es verschiedene spielbare Fraktionen geben wird, diese sich zusammen in der Hauptsession befinden. So sehr sich Nebensessions dafür auch anbieten würden, sollte man bedenken dass diese, nach aktuellem Kenntnisstand, im Multiplayer wegfallen würden. Dadurch würde bei dieser Herangehensweise im MP schlicht eine Menge Content fehlen. Das wäre schon ein Schuss ins eigene Bein : D

max.k.1990
26-01-18, 14:11
Es hängt davon ab ob es eine weitere Klimazone in der Hauptkarte gibt... wenn dem nicht so ist macht eine weitere Kultur kaum sinn. Da wir ja nicht wie bei Anno 2070 viele fiktive Eigenschaften nehmen können. Und immerhin hat in Anno 2070 die 3 Fraktionen die weiteren Klimazonen verdrängt.


***Update****

habe mir das GameStar Preview für Anno 1800 noch mal angesehen und mir ist aufgefallen das beim Zoo 3 Tierarten zur Verfügung standen: Elefanten, weiße Tiger und "Papageien"... alle drei Tierarten gab es (da im Video auch in den Zoo gesetzt) als 3D Model sowie als Icon.

Ich würde mich mal aus dem Fenster lehnen und sagen das die Nebensession vermutlich in Indien oder Asien/China liegen wird. Elefanten gibt es nur in Afrika und in Indien. Tiger nur im Indischen-Asiatischen Raum.

Wäre also denkbar wenn unsere 2. große Zone Indien wird.

--

Wenn man das ganze im Worst-Case betrachtet und die "Optionalität" der 2. Session mit bedenkt und die Aussage das die Hauptsession eine gemäßigte Zone beinhaltet kann es auch sein das wir 2x eine gemößigte Zone bekommen und wie in Anno 2070 keine weitere Klimazone. Das fände ich extremst (!!!!) schade...


Schauen wir uns das mal an:



Bekannte Aussagen:
- Die Startzone hat ein gemäßigtes Klima
- Die (bisher) bekannte zweite große Session ist komplett optional


Aus beiden Aussagen kann man durchaus fundierte Aussagen treffen:

A) Beste Option: Die 2. Session beherbergt eine andere Kultur und eine andere Klimazone. Alle Bedürfnisse der Hauptkkarte kann man auch mit Handel stillen
B) Worst Case: Die 2. Session ist genauso eine gemäßigte Karte wie die 1. Session und bietet somit nur mehr platz. Somit wäre diese 2. Session komplett optional da man sie nicht betreten muss um alle Bedürfnisse zu stillen und Inhalte zu erleben


Ich finde den Worst Case... ganz ehrlich... beängstigend.

Dieb09
27-01-18, 00:32
Das Anno 2070 die zusätzlichen Klimazonen komplett von der Karte verdrängt hat, stimmt so nicht ganz. Anstelle von zwei Inseltypen, deren Verteilung durch eine Art Äquator getrennt waren, hat man hier das andere "Klima" als Unterwasserplateus gehabt. Das war für mich auch ein anderer Inseltyp, der sich nun überall zwischen den regulären Inseln befand. Das war anders und neu, hat aber die ursprüngliche Idee nicht komplett verworfen.

Bislang hörte sich für mich alles nach Option B an. Einfach noch mal ein neues Spiel gestartet, das man auch ohne die erste Session spielen könnte. Alle Ressourcen und Fruchtbarkeiten befinden sich innerhalb eines Sektors. Handeln muss man zwischen den Sektoren gar nicht und alles lässt sich in jedem einzelnen Sektor herstellen.
Wenn ich ehrlich bin, wäre das für mich eine angenehme Lösung, da es mich in 2205 immer gestört hat, zwischen den einzelnen Sessions zu wechseln. Ich mag lieber eine größere Karte mit etwas mehr Inseln als eine komplett neue Map, die man dann auch noch laden muss.

Ich bekomme mehr und mehr die Befürchtung, dass es keine zweite Klimazone oder ähnliches geben wird und damit auch keine zweite Fraktion. Ich hoffe, hierzu kommt bald ein Beitrag in der Union. Sollte sich meine Befürchtung bestätigen, dürfte wohl klar sein, dass damit (mal wieder) keiner glücklich sein wird.


Gruß
Dieb

max.k.1990
27-01-18, 14:59
Fände dies allerdings in so weit komisch das viele Kernfeatures die schon immer oder mittlerweile Teil von Anno sind, in 1800 nicht mehr vorkommen. Kann mir so also kaum vorstellen das wir keine weiteren Klimazonen und auch keine weiteres spielbares Volk haben werden...

Annothek
23-02-18, 04:59
Klimazonen wären echt geil, mehrere Fraktionen, so wie Anno 2205 wäre nicht schlecht im Grunde waren das ja 4 Fraktionen, die in jeder Zone zuhause waren da könnte man gezielt spezielle Waren produzieren.

Der3ine
25-02-18, 18:10
Da man ja aber wahrscheinlich eher Kolonien in anderen Klimazonen haben wird, fände ich es schön, wenn es nicht nur dann dort die Kolonisten mit ihren etwas von der Hauptsession abgewandelten Bedürfnissen gibt, sondern auch noch eine "einheimische" Fraktion.
Je nachdem, wo diese andere Klimazone denn sein wird, sollte entweder die Kolonistensiedlung oder aber eben die Einheimischensiedlung vergleichbar komplex (aber anders, in etwa wie die Unterschiede zwischen Ecos und Tycoons in 2070) werden.
Würde z.B. die zweite Region des Spiels China darstellen, so dürfte es gut möglich sein aus dem Setting für den Spieler die Möglichkeit abzuleiten, eine große chinesische Stadt, mit einigen verschiedenen Bevölkerungsstufen, zu errichten.

Annothek
25-02-18, 18:22
oh ja Asiaten das wäre was! Die waren in Siedler schon geil.

max.k.1990
26-02-18, 15:57
Jap. Wenn ich mich für eine Kultur entscheiden müsste, welche ich gerne im Spiel sehen würde, wäre dies Asien. China, Japan o.Ä.

Die Kultur bietet so viel an frischem Wind an Bedürfnissen, Gebäuden usw. - abgesehen von der Landschaft und der Architektur. Muss wohl nebenbei erwähnen das ich generell ein Asien Fan bin und z.B. Der erste Kaiser von Sierra eines meiner Lieblingsspiele ist

Annothek
26-02-18, 17:46
Stime dir zu in Siedler waren die Asiaten mein bevorzugtes Volk, weil deren Gebäude aussehen etc. einfach super waren, es hatte irgendwie was besonderes. Dazu ist die Kultur allgemein sehr interessant.

Goobieman001
27-02-18, 14:14
Die Asiaten würde ich in Anno 1800 auch gerne sehen. Dabei wäre es interessant, wenn es neben den klassischen Chinesen auch Südostasien oder Indien es ins Spiel schaffen würden.
Auf jeden Fall sollen diese dann so 2 Bevölkerungsstufen haben und eine Hand voll eigener Bedürfnisse.

Dieb09
27-02-18, 17:15
Ich warte mal ab, bis der Blogeintrag zu verschiedenen Klimazonen und Nationen erschienen ist, sollte so einer geplant sein. Meine Befürchtung ist, dass wir dazu nichts vorab erfahren werden, sodass man sich leider bis zum fertigen Spiel gedulden muss. Es dürfte dann auch klar sein, wieso die Fragen dazu auch erst dann beantwortet werden.

Asiaten wären eine sehr interessante Nation. Evtl. beschränkt man sich dort konkret auf China oder Indien.

max.k.1990
02-03-18, 18:06
Wir wissen leider momentan immer noch zu wenig, was es genau mit der 2. Spielsession auf sich hat.

Ich kann allerdings schon ein paar persönliche Meinungen darlegen:

- Kein 2. Volk, dass wir quasi seit 1404 als Feature haben empfände ich als äußerst schade! Würde Anno eher zurückwerfen als voranbringen.
- Kein 2. Volk und keine 2. Klimazone > finde ich persönlich äußerst unwahrscheinlich. Wenn es doch so käme wäre das für mich ein Grund Anno 1800 nicht zu kaufen.

Goobieman001
03-03-18, 13:14
Genau aus dem Grund sollte es bald mal wieder einen 2ten Live-Stream geben. Oder auch ein einfaches 5-minütiges Video, wie es bei der Entwicklung älterer Annos so war.
Es gibt zwar gute DevBlogs, dennoch entstehen viele Diskussionen, die mal beantwortet werden müssen...

Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, wie Anno 1800 an sich so funktioniert.
Klar es ist noch in Entwicklung und das meiste ist noch nicht fertig, aber ein Video in dem die Entwickler eine Siedlung bauen, würde ich mal gerne sehen.(Es reicht natürlich nur die erste Bevölkerungsstufe)

Zum dem Thema Kolonien erscheint bestimmt bald mal ein DevBlog.

LadyH.
03-03-18, 13:41
Ich frage mich seit Erscheinen dieses Union Blog hier
https://www.anno-union.com/devblog-bauernleben/
ob da ein versteckter Hinweis auf fremde Völker ist, oder ob ich mir das einbilde ...
seien es terrassenförmige Reisfelder, Getreide und Nutztiere, Nilbewässerung oder Imkerei.

max.k.1990
03-03-18, 13:58
Ich kann dir glaube ich leider nicht ganz folgen...

Der3ine
03-03-18, 13:59
terassenförmige Reisfelder->China
Nilbewässerung->Ägypten
Getreide und Nutztiere->Europa und viele andere Teile der Welt auch

Annothek
03-03-18, 17:53
Jo das war wohl nur ein Rundumschlag was wir so trieben als Bauern. Terrassenförmige Felder denke ich werden nicht kommen, das wäre ja Mega Aufwand dies umzusetzen.

Gxy12
03-03-18, 18:05
@Der3ine
Terassenförmige Felder wurden auch von der Hochkultur der Inka und in den philippinischen Kordilleren zum Pflanzenanbau verwendet.
(https://de.wikipedia.org/wiki/Inka-Terrasse)
(https://de.wikipedia.org/wiki/Reisterrassen_in_den_philippinischen_Kordilleren)

Der3ine
03-03-18, 19:41
An die hatte ich gar nicht gedacht, aber wo du es jetzt sagst klingelts ganz weit hinten im Kopf :)
Ich denke China dürfte aber am bekanntesten gewesen sein beim Terassenanbau.

max.k.1990
03-03-18, 22:29
terassenförmige Reisfelder->China
Nilbewässerung->Ägypten
Getreide und Nutztiere->Europa und viele andere Teile der Welt auch

Ich meinte ja auch nicht diesen Part. :rolleyes: Meinte eher die Rückfrage wo sie das denn "sehen" will? NIcht das ich es ihr nicht glaube aber ich hab jetzt da nichts im verlinkten Beitrag gesehen oO


-

Noch haben wir nichts gesehen was atypisch für die gemäßigte Zone ist. Mal sehen ob in den nächsten Sessions und Beiträgen etwas erhascht werden kann.

Der3ine
04-03-18, 00:16
Der text von LadyH ist ein Zitat aus dem letzten Blog, der ja zu den Bauern war.
Das Zitat befindet sich dort schon direkt in der ersten Zeile ;)

Azrael5111
11-03-18, 22:43
Auf de Neben-Sessions erwarte ich ein anderes Volk mit dessen eigenen Bedürfnisse usw. wie es bei 2205 auch war oder in 1404 der Orient. Gleiches Prinzip nur ausgelagert auf die Sessions. Wenn dem nicht so wäre, wäre ich enttäuscht. Ich würde ungern in Afrika, Asien... die gleichen Gebäude bauen wie auf der Hauptkarte

Da bin ich ganz bei Dir und muss vollkommen zustimmen. Auch ich hoffe auf andere Gebäude und Bedürfnisse in den anderen Regionen. Es muss ja nicht gleich so sein dass man da bis, sagen wir mal 5 oder 6 Bevölkerungsstufen ausbauen kann, aber von der Hauptsession sollte es sich schon unterscheiden.

Der3ine
12-03-18, 09:15
Ich hoffe ja schon, dass man es schafft wieder mehrere große Fraktionen im Spiel zu haben, wie es in 2070 war und nicht eine Hauptzone mit mehreren Bevölkerungsstufen und dann in den anderen Regionen nur je 2 Stufen. Das war ein weiterer Punkt an 2205, der mir nicht so gut gefallen hat. Die anderen Regionen waren einfach nur für die Versorgung der Hauptregion da.

Sollte es eine weitere große Fraktion in anderen Regionen geben, so würde das auch die Optionalität von mehreren Regionen erleichtern, da man so automatisch einen Grund hätte, dort doch auch siedeln zu wollen.


Ideal wäre es, wenn beide Regionen theoretisch unabhängig voneinander wären (in den ersten Stufen und dann kann man sich ja über Handel bis zu den höheren Stufen hocharbeiten, ohne die Map wechseln zu müssen für das Spiel) und man am Anfang auswählen kann, in welcher Region (und damit auch mit welcher Fraktion) man starten will.
Das dürfte aber recht aufwendig werden, da es noch diverse Folgen nach sich ziehen würde, z.B. eine annähernd gleiche Anzahl an KI-Charakteren für jede Region, mit vergleichbarer Schwierigkeit und einen nachvollziehbaren Grund, dass auf einmal auch eine eigentlich als Kolonisierungsziel markierte Kultur in der eigenen Region auftaucht um dort Kolonien aufzubauen...
Von daher denke ich, dass es, so cool es auf den ersten Blick auch wäre, leider nicht so kommen wird :(

max.k.1990
26-04-18, 17:29
Also durch die kleinen Häppchen die wir immer in den Blogs bekommen - subtil - wird für mich mittlerweile immer deutlicher das wir vermutlich nach Indien oder China kommen könnten. Warum? Man hat in den bisherigen Bewegtbildern und Blogs viele kleine Details zu Gesicht bekommen: Items für Elefanten, weißer Tiger, Affe, Zuckerrohr und Hai.

Rechnet man das alles zusammen, spricht vieles für Indien als zweite Zone im Spiel. Auch wenn mir optisch Indien vielleicht zu sehr an den Orient aus 1404 angelegt sein könnte. Aber gesehen haben wir bisher noch nichts. Mir persönlich wäre China viel lieber aber das ist mein persönlicher Wunsch ;-)

Was dann noch unklar ist ob wir dort mit gemäßigten Gebäuden bauen oder dort eine weitere Zivilisation haben werden. Da das aber eines der besten Features aus 1404 und 2070 und auch in etwa in 2205 war glaube ich kaum das wir kein zweites (oder später auch mehr) spielbares Volk haben werden.

Wie seht ihr das?

LadyH.
27-04-18, 11:03
...
Wie seht ihr das?
Es gibt auch afrikanische Elefanten

und Zuckerrohr Anbaugebiete erstrecken sich rund um den Globus entlang des Längengrades, das schließt Afrika und Südamerika mit ein, neben Indien und ein paar asiatischen Inseln.

Also, ich sehe da noch nicht wirklich klare Hinweise.

max.k.1990
27-04-18, 11:34
Ja es gibt auch afrikanische Elefanten ^^ Aber ich denke die Kombination von den Items und Tieren die ich bisher gesehen habe spricht eher für Indien/Asien als für Afrika/Südamerika.

Tiger, Elefant, Affe, Zuckerrohr passt so eher zu Indien/Asien als zu Südamerika. Klar gibts Affen und Zuckerrohr dort auch aber eben keine Elefanten. Wie es auch in Afrika keine Tiger gibt.

Daher habe ich das mal "klug" zusammengewürfelt^^

Chisutra
27-04-18, 12:11
Nunja, in einem der ersten Blogposts (https://www.anno-union.com/waehle-deinen-lieblingscharakter/) wurde zumindest der Charakter von 'Hafsa Sultan – Die Botschafterin' vorgeschlagen, was jetzt etwas heißen kann oder auch nicht.
Wäre der Charakter dabei, weil zu dieser Zeit die Welt allmählich kleiner wurde, hätten auch andere Teile der Erde vertreten sein können, allerdings standen ausschließlich westlich anmutende Persönlichkeiten zur Wahl.

LdGSPR
27-04-18, 15:52
Ja es gibt auch afrikanische Elefanten ^^ Aber ich denke die Kombination von den Items und Tieren die ich bisher gesehen habe spricht eher für Indien/Asien als für Afrika/Südamerika.

Tiger, Elefant, Affe, Zuckerrohr passt so eher zu Indien/Asien als zu Südamerika. Klar gibts Affen und Zuckerrohr dort auch aber eben keine Elefanten. Wie es auch in Afrika keine Tiger gibt.

Daher habe ich das mal "klug" zusammengewürfelt^^

Der dargestellte Affe gehört mit ziemlicher Sicherheit zu den Schimpansen, die wiederum ausschließlich in Afrika heimisch sind. Mittlerweile würde ich fast vermuten, dass der Großteil oder sogar alle exotischen Zootiere auch durch Expeditionen wie in Anno 1404 erhalten werden können, bei denen ein Schiff für einige Zeit von der Karte verschwindet und dann mit einem besonderen Gegenstand (hier z.B. Elefant) in die Hauptkarte zurückkehrt. Spontan würde mir auch keine sinnvolle andere Variante einfallen, wie man die Tiere sonst erhält. Ein eigenes Gebäude in der zweiten Session für einen Großwildfänger würde ja jeder wenig später wieder abreißen, wenn der Zoo mit exotischen Tieren voll ist.

Tomegatherion1
28-04-18, 19:44
Spontan würde mir auch keine sinnvolle andere Variante einfallen, wie man die Tiere sonst erhält. Ein eigenes Gebäude in der zweiten Session für einen Großwildfänger würde ja jeder wenig später wieder abreißen, wenn der Zoo mit exotischen Tieren voll ist.

Vielleicht gibt es ja ein Item welches man mit auf ein Schiff nimmt und es an einer Insel aktiviert, ähnlich wie die Schatzsuche in Anno 1404. Das Schiff wird für kurze Zeit unkontrollierbar und man sieht eine um sich drehende Truhe als Icon. Nach einiger Zeit hat man dann vielleicht ein Tier gefunden und es wird in den Laderaum des Schiffes verstaut. In diesem Falle sind es dann keine Schatzsucher sondern Jäger oder ähnliches. So könnte ich mir das vorstellen. Je besser der Jägertrupp (vom Seltenheitsgrad) desto höher ist die Wahrscheinlichkeit auf ein seltenes Tier.

hornblower1935
29-04-18, 10:11
Die Tierwelt und die Agrarstruktur in den beschriebenen Gebieten verlangt
ja zwingend nach Kolonien.
Ich wäre sehr enttäuscht, wenn es sie nicht gibt.