PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Expeditionen ins ewige Eis



Schalker112
14-01-18, 17:42
Expeditionen ins EIs wären doch eine geile Sache! DIe Arktis-Region in 2205 war ein echter Hingucker. Die Arktis in Anno darf nicht sterben :D vielleicht durchaus wieder Lampenöl oder die Suche nach Items? Ein Urvolk wie in 1503 wäre natürlich das Sahnehäubchen ;)

Sephko
15-01-18, 00:01
Also Lampenöl ist für mich ein Muss. Und Expeditionen in eine Nebensession, die nicht nur andere Waren sondern eine komplett neue Klimazone mit sich bringt, gehört für mich in ein Spiel, das den Kolonialismus/Imperialismus/Globalismus thematisiert, einfach dazu. Wäre schade, wenn wir nicht die Möglichkeit hätten, fremde Welten zu erkunden. Denn das ist es doch, was sich ANNO seit dem Ableger 1602 auf die Fahne geschrieben hat:
Erschaffung einer Neuen Welt

max.k.1990
15-01-18, 10:18
Wie wir schon gesehen haben wird die Hauptkarte von 1800 eine gemäßigte Klimazone beinhalten Ich glaube nicht, dass wir eine weitere Klimazone auf der Hauptkarte haben werden. Damit bleibt es gleich wie in 2205 und 2070.

Demnach sind andere Klimazonen nur in der einen Nebensession möglich. Derzeit wurde ja nur eine weitere Spielsession bestätigt.

Hier bietet es sich auf jeden Fall an in ein komplett anderes Klima zu wechseln. Finde jedoch das die Arktis sehr gut passt aber für nur wenige Produktionsketten geeignet ist.

Wenn wir wirklich nur eine weitere Session bekommen im Hauptspiel muss es schon wesentlich mehr sein... Karibik, Afrika, Asien oder ähnliches. So kann an viele weitere Bedürfnisse daran anketten und auch ein weiteres Volk einführen.

Da wir den Orient in 1404 hatten glaube ich diesmal nicht so wirklich an Nahost-Afrika sondern doch eher Karibik oder Asien. Beides finde ich spannend

Sephko
15-01-18, 18:40
Wenn die Nebensession eine komplett neue Klimazone mit neuen Waren, Gebäuden, Grafiken und Assets mit sich bringt, bin ich gerne bereit, für solche Schauplätze, verpackt in DLC-Paketen, Geld auszugeben, um meine Spielerfahrung iterativ auf neue Gefilde auszuweiten. Das hat, mit Abstrichen *gg*, auch in 2205 schon gut funktioniert und wird bei anderen Branchengrößen, wie zB.Civilization, AoE2 HD oder den Titeln von Paradox Interactive bereits heutzutage umfangreich praktiziert.

Ich habe natürlich auch nichts gegen das klassische und immer seltener gewordene Addon als solches. Aber im Hinblick auf den Aufwand, um diese Nebensessions mit Vielfalt und Individualität auszurüsten, möchte ich hier an dieser Stelle gerne meine Bereitsschaft symbolisieren, diese in Form von DLCs zu erwerben, sofern sie gut und liebevoll gemacht sind. :-)

Der3ine
15-01-18, 19:44
Ich vermute auch, dass es pro Sektor nur eine Klimazone (aber auf den Inseln dann unterschiedliche Fruchtbarkeiten) geben wird.

Was ich mir immer noch am ehesten als weitere Region vorstelle, welche dann mit eigenständigen Bevölkerungstypen, Gebäuden, Produktionslinien und Waren aufwarten könnte, wäre ebenfalls eine asiatische Kultur, wie Japan oder China (wobei ich mir eher China vorstelle, welches aber schon mal ausführlicher in 1701 behandelt wurde).

catweazle1966
15-01-18, 20:10
Was ich mir immer noch am ehesten als weitere Region vorstelle, welche dann mit eigenständigen Bevölkerungstypen, Gebäuden, Produktionslinien und Waren aufwarten könnte, wäre ebenfalls eine asiatische Kultur, wie Japan oder China (wobei ich mir eher China vorstelle, welches aber schon mal ausführlicher in 1701 behandelt wurde).


Die Industrialisierung hat ja nicht nur in Europa stattgefunden, sondern z.B. auch in den USA und im späten 19.Jhd auch in Japan. Solche "anderen" Länder könnte man doch ganz gut als Multi-Session-Gameplay mit einbringen.

t_picklock
23-01-18, 15:04
Ich hoffe mal, dass es in der Startsession mehrere Klimazonen geben wird. Bisher haben wir ja nur eine Insel gesehen und man soll ja Anno 1800 auch ohne andere Sessions zu besiedeln uneingeschränkt spielen können.
Die Idee mit einer Expedition ist Eis klingt aber interessant. Auch Lampenöl als Ware fände ich gut und diese passt auch noch ins Setting.

Darklord_Betze
23-01-18, 15:48
Ich finde die Arktis ehrlich gesagt sehr schwierig. :-/

Welche Waren gibt es dort? Robbenfleisch und Eiswürfel... vielleicht noch Lampenöl.
Aber Lampenöl kann man auch durch nicht arktischen Walfang erzeugen.

Wenn eine Region dazu kommt, dann sollte sie auch wirklich Inhalt bieten können.

max.k.1990
23-01-18, 16:32
Ich denke es wird für die erste Haupt-Session sowas wie Karibik, Lateinamerika... dies bietet mit Zuckerrohr, Rum, Tabak, Baumwolle viele Möglichkeiten für weitere Bedürfnisse usw

Azrael5111
23-01-18, 18:21
Ach nö, ich mag keine Arktis, ist mir zu kalt. :p Außerdem gibt es da nicht viel zu produzieren als Eis (bereits vorhanden), Robben inkl. Felle (aber dies ist dann doch zu derb wenn man an die Robbenbabys denkt) oder Wale, Dann lieber Lateinamerika, Afrika, Indien, ich denke da gibt es genügend Waren und Erzeugnisse welche man herstellen kann.

max.k.1990
23-01-18, 22:37
Ich habe perse nichts gegen die Arktis. Aber wenn wir so limitiert sind auf 2 Sessions gibt die Arktis zu wenig Möglichkeiten für eine 2. Hauptsession.

Als DLC Session (ich bin mir sicher das so weitere hinzukommen werden) finde ich das akzeptabel.

crashcids
23-01-18, 22:41
Moin,

ohne jemanden zu nahe zu treten ... aber habt Ihr das vergessen, was bislang geschah?
Also ich kann Euch nicht ganz folgen ... Ihr wollt ein Spiel für 60-80 Euro kaufen und dann
nochmal 20-100 Euro für Add-On und x Dlc's?
Lol ... :mad:

max.k.1990
23-01-18, 22:50
naja... die DLCs ersetzen die AddOns... zu 2205 gab es meines Wissens kein AddOn... Die Tiefsee hat 30,- gekostet zum Hauptspiel von damals 49.95 oder so... also 80 euro.

Seasonpass kostet ca 20-25 euro. Das Grundspiel vermutlich 59,95 heutzutage. Also am Ende kommts aufs gleiche raus. Also kein Grund so abzugehen... ich hätte auch gerne Addons aber das sind Relikte aus den Box Office Zeiten

WarIord_is_back
24-01-18, 08:14
Addons sind zwar nicht schlecht aber ich fand die DLC Variante zu 2205 wesentlich besser.
Man bekommt so über ein bestimmten Zeitraum neues Futter, bei einem Addon wartet man meist min 1 Jahr drauf und dann wars das. DLC in sagen wir 4-5 Monats Abstand sind da doch wesentlich besser für den Spieler. Warum soll ein Spiel keine DLC Addons haben? WoW wird ständig erweitert und jedes Addon kostet richt Kohle + Abo Gebühr....für Komik Grafik Anno ist immer ein Addon oder DLC wert.......ich meine sogar das es besser wäre mal ein Anno über längere Zeit immer weiter zu entwickeln und zu verbessern statt alle paar Jahre das Rad neu erfinden zu wollen...

Der3ine
24-01-18, 12:11
Ich mochte ebenfalls, wie bei 2205 immer wieder neue Inhalte dazukamen und so das Spiel immer vollständiger wurde.

Gegen ein richtiges Addon hätte ich aber absolut nichts. Am schönsten wäre es, wenn sowohl DLCs (kostenpflichtig und auch kostenlos) und später auch noch ein Addon kommen würde. Wichtig wäre mir dabei, dass man nicht nach einem Update mit neuen Inhalten das Spiel in dem Zustand lässt, egal ob durch das letzte Update Bugs auftreten oder Sachen keinen Sinn mehr machen bzw. Aufgaben und Erklärungten nicht mehr passen (bei 2205 die Missionen zu den Modulen z.B.)

max.k.1990
24-01-18, 12:19
Ich finde das man auch mit DLC die Session-Logik wesentlich besser abbilden kann. Die zweite Hauptsession wird z.B. Karibik sein. Das bietet die Chance das mit DLCs versch. weitere Neben-Session kommen, auf denen man andere Aspekte des Spiels hervorheben kann. Wie ich in anderen Beiträgen schon vorgeschlagen habe könnten solche kleineren Sessions für Kampangen, Militärmissionen, Forschung, Diplomatie in versch. Settings wie Asien, Afrika, Arktis usw. geschaffen werden...

WarIord_is_back
24-01-18, 12:59
Also sind wir uns da einig :) macht ein Spiel auch in meinen Augen attraktiver wenn in bestimmten Abständen neuer Inhalt kommt. Ob nun als kleine Addons, DLC kostenlos gegen kleines Geld oder wie auch immer.

bambierfurt
24-01-18, 13:12
Also ich mag die kalten Regionen sehr... Gebe aber meinen Vorrednern recht, dass das nicht unbedingt die spannendste Region wäre... Aber sterben darf sie auf keinen Fall! In 2205 fand ich die schon echt dufte umgesetzt! Würde diese Region auch als zukünftige Session willkommen heißen... Im Hauptspiel lieber Dschungel mit Eingeborenen :)

Und ja, lieber öfter mal was neues, als einmal was und fertsch... Ich hatte für 2205 zwar den Seasonpass, aber habe die späteren Inhalte nur noch angekratzt. Von daher vergleiche ich mal mit 2070, die DLC Politik dort mit den Weltgeschehen fand ich großartig, da hätte auch ruhig noch mehr kommen können...

Mit 1800 darf diese Tradition - uns fortlaufend und lange mit neuen Inhalten zu versorgen - gern weiter gehen :o

WarIord_is_back
24-01-18, 15:03
stimmt sowas wie in 2070 mit den WG war au net schlecht, aber dann kommt wieder: Buh UBI is blöd Anno 1800 hat online Bindung......denn die brauchte man ja dafür :)

aber stimmt Arktis in 2205 war geil gibt ja auch einen Mod für Anno 1503 wo man Iglu bauen konnte :)

t_picklock
24-01-18, 16:11
Also ich bin kein Fan von DLCs. Ich habe dann immer das Gefühl für gutes Geld ein halbes Spiel zu kaufen und für teures Geld das was eigentlich von Anfang an dazugehört noch dazukaufen umd ein vollwertiges Spiel zu erhalten. Aber inzwischen machen das ja fast alle Publisher so. Da kann man uns Kunden eben besser melken. Ich warte dann mal gespannt wieviel Anno man zu Beginn bekommen wird.

Aber um auf das eigentliche Thema zurückzukommen finde ich die Idee mit der Expedition weiterhin gut.

Dieb09
25-01-18, 00:50
Hallo!

Ich finde die Arktis nicht sehr reizend. Optisch sahen die Gebiete in 2205 ansprechend aus, aber in Anno 1800 fehlt die Technik um dort sinnvoll siedeln zu können. Als eine spezielle Karte im Laufe des Weltgeschehens kann ich mir das aber sehr gut vorstellen. Solche regelmäßig wiederkehrenden Inhalte sollte es wieder geben. Gerne mit deutlich mehr Abwechslung als in 2070.

Bezüglich der DLCs für 2205: Ich mochte immer das klassische Addon der Anno-Teile, das einige Änderungen und Neuerungen brachte. Natürlich ließe sich das auch weiterhin als einen großen DLC veröffentlichen. Sollte man mehrere DLCs für 1800 anstreben, dann sollte deren Preis zusammen nicht deutlich über dem liegen, was das Addon früher sonst gekostet hat. Eine Königsedition, die alle Inhalte in einem Paket liefert, sollte es aber nach wie vor im Laden geben. Bei 2205 gab es da wohl Beschwerden von Inhabern des Season Pass, die für den gleichen Inhalt mehr zahlen mussten als Käufer der Königsedition. Hier sollte es mehr Transparenz geben.

Hätte ich die Wahl, würde ich 2 Kauf-DLC und ein paar kostenlose Kleinigkeiten per Patch bringen. Vor allem aber sollten Weltgeschehen regelmäßig wechseln, die auch gerne den konventionellen Spielstil brechen. Das fördert die Langzeitmotivation, von der ich in 2205 leider gar nichts bemerkt hatte.


Gruß
Dieb

max.k.1990
26-01-18, 11:03
Naja die Sessions in 1800 werden auch wieder sehr viel größer. Genug Spielraum um dort auch sinnvolle Landschaften zu zeigen.