PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bots im Forum?



crashcids
06-01-18, 04:03
Ich denke das ist schon vielen aufgefallen:
Immer wenn die Diskussion um bestimmte Themen (z.B. Landmilitär oder Eisenbahn)
für die Entwickler kritische Maße annimmt, tauchen hier irgendwelche Bots auf und schreiben
irgendwelchen Mist, den sie noch nichtmal begründen! Wer steckt dahinter?

Hecki-
06-01-18, 04:10
Hallo crashcids,

ich kann dich beruhigen: Bots sind es keine. Es sind normale User, wie du und ich, die ihre eigene Meinung schreiben.
Einige davon werden sich sicherlich im Verlaufe einer Diskussion hin und wieder wiederholen, was aber mitunter daran liegen könnte, dass der Eine oder Andere dieselbe Meinung vertritt.
Das hat auch nichts damit zu tun, dass es kritische Maße annimmt, sondern eben damit, dass nicht jeder jede Ansicht teilt.

Regards,
Hecki

crashcids
06-01-18, 17:07
Mag ja alles sein ... man kann auch anderer Ansicht sein.
Was nur nervt ist die "Schwemme" von Neuankömmlingen, die Einfach gegen alles und Jedem sind und das nicht begründen.
Man geht ja auch nicht auf ne Geburtstagsparty und haut jeden da blöd an ... oder geht in ein neues Forum, weil man da nur
Blödsinn ablassen will. Mal ehrlich, was sind das für Leute?

So, ich habe meine Beobachtungen die letzten 2-3 Wochen nur mal darlegen wollen. Kann meinetwegen auch geschlossen
werden.

windyy0
06-01-18, 17:44
Hallo crashcids,
ich habe mich auch gestern erst angemeldet. Wenn jemand grundsätzlich gegen alles ist, dann bringt das sicherlich niemanden weiter. Aber eine Community lebt doch von jedem einzelnen Beitrag und jeder Meinung oder Gedanken :)

LG

crashcids
06-01-18, 17:50
Ich wollte damit keinen persönlich ansprechen.

Aber wenn man sich schon irgendwo anmeldet, dann doch mit einem Ziel?
Also sich einbringen usw. ... und das bringt eine Community voran.

Du bist auch nicht gemeint, aber es gibt hier so einige Neuankömmlinge ...
da fragt man sich schon was das soll.

Der3ine
06-01-18, 18:22
@Crashcids: nur weil sich User neu anmelden und dann vlcht Sachen schreiben, die andere schon oft gesagt haben bedeutet ja wohl nicht, dass sie Bots wären.

Es bedeutet schlicht, dass sie ihre Meinung mitteilen wollen, welche du ihnen ja hier scheinbar absprechen willst.
Gegen alles und jeden sind die Posts sicherlich auch nicht, zumindest die, die ich gelesen habe.

Und zu den Aufgaben einer Comunity sollte es doch auch gehören neue Mitglieder freundlich zu empfangen und, wenn sie denn Fehler machen (in diesem Fall das Wiederholen von schon oft gehörten Sachen), die Leute dann darauf hinzuweisen wo sie diese Infos, die ihre Fragen schon beantworten oder eine Diskussion zu dem was sie wollen, finden (Vorbildfunktion erfüllen?).

Und wenn es nun eben auf einmal viele neue Leute im Forum gibt, was ist daran schlimm? Bedeutet das nicht einfach, dass sich eine größere Anzahl an Leuten dazu entschlossen hat bei einem Spiel, welches dir ja offensichtlich auch wichtig ist, aktiv mitwirken zu wollen und / oder andere Spieler kennen zu lernen?
Und auch wenn Leute hier nur kurz auftauchen und dann für immer wieder verschwinden, so ist das ja wohl dennoch nichts schlimmes, da dafür vlcht andere, die zeitgleich gekommen sind, dauerhaft bleiben und sich rege beteiligen.

LadyH.
06-01-18, 23:43
Und warum kommen die jetzt auf einmal?
Vielleicht weil GameStar & Co. gerade bissel was veröffentlicht haben?
:)

@crashkids
steck mal den Schwarzmalstift wieder weg, am besten ganz hinten in die Schreibtischschublade ;)

BB_Volty
08-01-18, 16:18
Wir sind über jeden Neuzugang im Forum happy. Es spricht doch sicherlich nichts dagegen wenn die Veteranen, die sich teilweise hier wie in ihrer Westentasche auskennen, freundlich Informationen teilen oder auf vergangene Diskussionen und Antworten auf Themen hinweisen.

Anmelden und schreiben in einer Community tun sich erfahrungsgemäß Leute, die ein Teil einer Community sein wollen.

Lennnnyyyyyy
08-01-18, 17:04
Um ehrlich zu sein kann ich crashcids verstehen.

Ohne jemandem gegen den Kopf treten zu wollen, muss ich folgendes mal offen sagen.

Es wird unterschätzt wieviel Expertise von Anno-Veteranen in vergangenen Teilen dafür gesorgt haben, dass das Spiel ist wie es ist. Spiele wie Anno 1503 oder Anno 1404 sind nicht nur BlueBytes (oder damals noch RDs) Verdienst. Ich habe etwas gelesen hier:
"Man darf nie vergessen, dass das Spiel nicht nur für eingefleischte Fans entwickelt wird, sondern für ein möglichst breites Publikum, das an dem Genre interessiert ist."

Im Prinzip richtig. Problem dabei, dass die eingefleischten Fans aka Anno-Veteran verdammt viel Ahnung haben und mit ihrer Expertise aus mehreren tausend Spielstunden (mögen es bei einigen zehntausende sein) das Spiel in die richtige Richtung lenken können. Diese Expertise wird ein "Nobbynormalo" - Spieler niemals haben. Anno war nicht aus dem Grund ein gutes Spiel, weil dort Leute nach Einhörnern geschrien haben. just sayin.

Wenn Leute mitposten wollen, sind sie gerne dazu eingeladen, dass auf einer argumentativen Ebene zu tun. Gegenargumente zu nennen zu dem, was ein anderer geschrieben hat, jeder hat mal seine ersten Beiträge geschrieben, und das ist gut so.

Um zum Thema Bots zu kommen, nein ich glaube nicht, dass Bots hier unterwegs sind, muss aber auch sagen, dass es schon nervig ist, wenn man ständig als Antwort auf Beiträge nur Ablehnung von Leuten bekommt, die einen Serienteil für etwa 100 Stunden gespielt haben (Was bei Anno das Level des totalen Anfängers markiert, wer da meint er könnte Ideen liefern die sich genau wie gewünscht umsetzen lassen liegt schon ziemlich falsch. Ich selber habe die Erfahrung schon machen müssen. RDA-Explorer auf, Änderungen gemacht, die ich zuerst für sinnvoll hielt, gespielt und dann gemerkt, es passt nicht).

Ich hoffe mal, BlueByte weiß wo da die Spreu und wo der Weizen ist.

LG Nale

max.k.1990
08-01-18, 18:37
Naja... ich finde das nicht so ganz eindeutig Formerly_Nale

zwischen Experten und Nicht-Experten zu unterscheiden ist nicht so einfach wie es klingt. Damit kann man die meisten Nutzer hier nicht in Kategorien packen wie "dessen Feedback ist ganz hoch priorisiert weil er Anno-Experte ist"... das ist a) kaum umsetzbar und b) meistens überhaupt nicht zu erkennen, weil es eben unterschiedliche Meinungen und Spielertypen gibt. Ich bin ein Anno Spieler seit 1602 mit 7 Jahren und habe jedes Anno gespielt im Singleplayer und im Multiplayer. Verdammt ich hab sogar den innoffiziellen 1503 Multiplayer gezockt.

Dennoch vertrete ich hier oft Meinungen die nicht deckungsgleich mit AnnoSiedler, Crashcids, Der3Ine, Chanyoi, Haep und LadyHonda und viele mehr sind... das führt oft zu starken Meinungsverschiedenheiten und obwohl alle genannten hier sehr aktiv sind und sich Veteranen in Sachen Anno nennen können.

Heißt aber nicht das mein Feedback mehr Gewicht hat als die der anderen.... Es kommt auf die Qualität des Feedbacks an.

crashcids
08-01-18, 19:26
Heißt aber nicht das mein Feedback mehr Gewicht hat als die der anderen.... Es kommt auf die Qualität des Feedbacks an.

Eben!



Dennoch vertrete ich hier oft Meinungen die nicht deckungsgleich mit AnnoSiedler, Crashcids, Der3Ine, Chanyoi, Haep und LadyHonda und viele mehr sind... das führt oft zu starken Meinungsverschiedenheiten und obwohl alle genannten hier sehr aktiv sind und sich Veteranen in Sachen Anno nennen können.

Das ist auch ok so.

catweazle1966
08-01-18, 21:43
Super
max.k.1990 hat es auf den Punkt gebracht. Jeder sollte die Möglichkeit haben sich am Forum zu beteiligen und mitzuwirken. Dennoch kommt es immer wieder in Foren zu dem Phänomen das es Leute gibt, die posten auf Teufel komm raus. Die Qualität bleibt dann leider oft auf der Strecke. Am schlimmsten wird es dann wenn sich die Leute wegen unterschiedlicher Meinungen angiften und das Forum drunter leidet. Habe aus diesen Gründen vor einiger Zeit aufgehört in den Ubisoft Foren zu posten, irgendwann ging mir die Zankerei auf die Nerven. War seitdem nur noch "Zuschauer".
Nun hoffe ich das dies hier wieder ein konstruktives Forum ist indem solche Dinge möglichst nicht vorkommen.
Die Anno Community war seither immer ein wichtiger "Partner" bei der Entwicklung eines neuen Spiels.
Ich freue mich auf neues und tolles Anno 1800.
LG CW

Lennnnyyyyyy
08-01-18, 22:31
Und genau da wo du aufhörst führe ich mal kurz fort. Wer kann besseres Feedback geben, Spieler mit 1000 Stunden welche sich u.a. genau mit anno-Mechaniken beschäftigt haben oder Spieler mit 100 Stunden die immer mal zwischendurch gezockt haben.

Ich rede hier nicht von Bevorzugung von Leuten sondern nur davon, dass die Masse nicht entscheidend ist, wenn die sich nur Einhörner wünschen und die dann auch noch zu playtests eingeladen werden läuft was falsch.

Das ist der Grund warum ich crashcids verstehen kann.

IppoSenshu
08-01-18, 23:28
Ich finde, man sollte jedes Feedback gleich behandeln und BlueByte wird ein Konzept haben und wenn ein Vorschlag da nicht reinpasst bzw. technisch/wirtschaftlich nicht umgesetzbar ist, wird es wohl nicht ins Spiel kommen... egal ob der Vorschlag von einen "Neuling" oder einen "Experten" gemacht wurde.


Wer kann besseres Feedback geben, Spieler mit 1000 Stunden welche sich u.a. genau mit anno-Mechaniken beschäftigt haben oder Spieler mit 100 Stunden die immer mal zwischendurch gezockt haben.

Naja, da fängt es doch eigentlich schon an, Feedback zu "kategorisieren" bzw. unterschiedliches Gewicht zu haben. Natürlich kennen echte Fans das Spiel besser als andere, aber auch Neulinge können gute Ideen haben. Diskutieren darf man darüber dann trotzdem.

LadyH.
09-01-18, 00:12
Um mal bei IppoSenshu anzusetzen und das Thema weiter zu führen, @Nale, woher willst du wissen, wie viel Anno Erfahrung ein Foren-Neuzugang hat? Dahinter kann sich ggf. ein Veteran verstecken, der nur bisher nie im Forum war. So what? und Schon sind wir wieder bei der Kernaussage von oben


Wir sind über jeden Neuzugang im Forum happy. Es spricht doch sicherlich nichts dagegen wenn die Veteranen, die sich teilweise hier wie in ihrer Westentasche auskennen, freundlich Informationen teilen oder auf vergangene Diskussionen und Antworten auf Themen hinweisen.

Anmelden und schreiben in einer Community tun sich erfahrungsgemäß Leute, die ein Teil einer Community sein wollen.

Und da wir uns hier erwiesenermaßen im Kreise drehen,
drehe ich jetzt den Schlüssel rum.

Auf ein weiterhin konstruktives Miteinander.