PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Terrorismus...DAS Problem unserer Zeit!



Klassiker
09-09-04, 12:37
Nun, sicher bekommt ihr alle mit, wie im Moment darüber diskutiert wird, was man gegen den Terrorismus machen kann... Die Meinungen gehen ja von "Wegbomben" über "Gezielt entfernen" bis zur "diplomatischen Lösung".

Was glaubt ihr? Welche Methode hat Aussicht auf Erfolg... kann es überhaupt Erfolg geben? Warum ist es überhaupt so weit gekommen?

Lasst uns mal wieder richtig diskutieren!! http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Klassiker
__________________________________________________ ________________

Aus gegebenem Anlass:

Ruhig sein können und ruhig sein müssen - kömmt es nicht auf eines?
Lessing

Was die Schickung schickt, ertrage! Wer ausharret wird gekrönt!
Herder

Klassiker
09-09-04, 12:37
Nun, sicher bekommt ihr alle mit, wie im Moment darüber diskutiert wird, was man gegen den Terrorismus machen kann... Die Meinungen gehen ja von "Wegbomben" über "Gezielt entfernen" bis zur "diplomatischen Lösung".

Was glaubt ihr? Welche Methode hat Aussicht auf Erfolg... kann es überhaupt Erfolg geben? Warum ist es überhaupt so weit gekommen?

Lasst uns mal wieder richtig diskutieren!! http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Klassiker
__________________________________________________ ________________

Aus gegebenem Anlass:

Ruhig sein können und ruhig sein müssen - kömmt es nicht auf eines?
Lessing

Was die Schickung schickt, ertrage! Wer ausharret wird gekrönt!
Herder

Bldrk
09-09-04, 13:11
Durch "Wegbomben" lassen sich wohl kaum alle Terroristen ausschalten.
Zudem besteht immer die Gefahr, dass man auch unschuldige tötet.

Ich weiß nicht, ob es tatsächlich aufhöen würde, wenn man nur die "Anführer" gezielt ausschalten würde. (Artet irgendwie in "Wie schaltet man am besten Terroristen aus" aus).

Diese Menschen töten sich z.T. selber und ich bezweifle, dass man sich mit ihnen einigen kann.
Was wollen sie denn?
Nur den "Großen" eins auswischen?
Da kann man sich wohl kaum auf irgendwas einigen, oder?

Ich denke jedenfalls "gezielt ausschalten" wäre die beste Lösung.
Lieber die paar Menschen als viele uschuldige.

PS: Lässt meine Sehkraft nach oder hat sich dein Avatar ein bisschen verändert?

http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">I see dumb people...they´re everywhere...they walk around like everyone else...
...they don´t even know that they´re dumb...and some of them...
...THEY POST HERE!</pre>

D3vils4dvocat
09-09-04, 13:13
Zuerst sollte man sich überlegen warum normale Menschen zu Terroristen werden. Warum diese KAcke in BEslan?

Wurden die Kinder der Drahtzieher gefoltert und ermordet und war es nur ein Rachefeldzug?

Was für Auseinandersetzungen gibts es zwischen der Bevölkerung und der Politik.

Warum lassen die Israelis nicht die Palestinenser in Ruhe bzw umgekehrt. Den Palis ist das Land, die Isras kamen hinzu und nun ist Zoff. Warum finanzieren dann die AMis noch die Isras?

(Falls Fehler vorhanden sind und da sind einige net im Kontext so bitte ich um verzeihung. Bin net die Leuchte, noch net^^)

http://smilies.jeeptalk.org/contrib/lynx/bluecry.gif
Whity/Jadzia, wir werden euch nie vergessen

mullen24
09-09-04, 13:17
Mmmhhhhhhhh.... lasst mich mal überlegen. Was für Themen hattenb wir noch nicht?!............ Waldsterben, Treibhauseffekt und Klimaveränderung hatten wir auch noch noicht. 3 gute gründe 3 neue Threads aufzumachen. Wartet. Das Ozonloch ist auch noch ein wichtiges Thema odder vll das schmelzen der Polarkappen. Wie wärs neue diskussionen für ALLE

__________________________________________________ _________________________
Titanic 12...Hiroschima 45...Tschernobyl 86...Windows 95...
"Skatboarding is my life but it's not the only thing IN my life........" (Chet Thomas)
"You conquer your board, your board didn't conquer you" (Chet Thomas)
"Be water my Friend" (Bruce Lee)

http://www.bengbeng.ch/images/quizdannyway.jpg http://www.sptimes.com/2002/11/16/photos/huck3.jpg

Bldrk
09-09-04, 13:18
Ich glaube wir reden von verschiedenen Terroristenhttp://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

Mullen, es ist völlig in Ordnung einen solchen Thread zu eröffnen, solange auch etwas daraus wird, was ich Klassiker aucch zutraue.
Im Gegensatz zu anderen.

http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">I see dumb people...they´re everywhere...they walk around like everyone else...
...they don´t even know that they´re dumb...and some of them...
...THEY POST HERE!</pre>

Klassiker
09-09-04, 13:18
Nun Mullen, es tut mir leid... Vielleicht sollte ich dieses Forum auch einfach verlassen, wenn ich keine größere Lust dazu verspüre ständig ausschließlich über Themen wie King of Queens und Computerprobleme diverser User zu diskutieren!

@Soulreaver: Nein, deine Augen sind OK! http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Gammawerte etwas geändert...

Klassiker
__________________________________________________ ________________

Aus gegebenem Anlass:

Ruhig sein können und ruhig sein müssen - kömmt es nicht auf eines?
Lessing

Was die Schickung schickt, ertrage! Wer ausharret wird gekrönt!
Herder

[This message was edited by Klassiker on Thu September 09 2004 at 08:45 PM.]

Black_Darokan
09-09-04, 13:24
@mullen
wenns dich nicht interessiert brauchst du nciht rein zu gucken http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

weg bomben bringt nur eins ... neue terorissten und ein gezieltes ausschalten bringt auch nicht viel da dann andere nachrücken es würde nur eine diplomatische lösung in frage kommen
nur...
wie kann man mit terroristen vernünftig reden

eigentlich liegt es auch im auge des betrachters was terroristen in den augen der terroristenanhänger sind sie freiheitskämpfer
und die feinde unterdrückende imperatoren

__________________________________________________ ________________________________________
Was geschehen ist ist geschehen;Was geschieht geschieht;Was geschehen wird wird geschehen
Die herausragenste Eigenschaft des Menschen ist sein blanker Egoismus

Corky13
09-09-04, 13:34
Hmmm auch das mit der Diplomatie könnt schwerere Props aufwerfen als man meint...jetzt denkt mal das diese Leute ja nicht immer für ihre Freiheit sondern auch oft für ihren fanatisierten Glauben in den Kampf ziehen. Man kann über Gott keine Kompromisse schliesen. (Da merkt man einen Fehlöer von "Gott" hätte er uns zu Atheisten gemacht wäre die Welt friedlicher...bis irgendwelche Trottel anfangen Bäume anzubeten)
Man kann nit mit Terroristen reden...zumindest nicht so lange diese nicht ebenfalls bereit sind drastisch ihre Meinung zu ändern...aber solange Diktatoren wie Putin oder Bush (ja von wegen Demokratie) Mist bauen wirds nit besser werden

http://www.iladrion.de/runethoughts/teamsig/Sigbanner.jpg (http://iladrion.de)
http://home.arcor.de/corky13/aaad.jpg (http://home.arcor.de/corky13/Portfolio/index.html)

Klassiker
09-09-04, 13:47
Nun, eine Sache trifft imo sehr gut den Kern der Sache: " Welche Menschen sind überhaupt Terroristen?" Altes Beispiel: War Stauffenberg ein Terrorist? Wenn nicht: Warum nicht?

Mit Terroristen reden (=verhandeln): Sollten Staaten mit Terroristen verhandeln, q.e. ihnen auch teilweise nachgeben?

Klassiker
__________________________________________________ ________________

Aus gegebenem Anlass:

Ruhig sein können und ruhig sein müssen - kömmt es nicht auf eines?
Lessing

Was die Schickung schickt, ertrage! Wer ausharret wird gekrönt!
Herder

Xeno87a
09-09-04, 13:51
terrorismus entsteht durch soziale ungerechtigkeit.
und dagegen sollte man was tun.
die jetzigen methoden gegen den terror sind so als behandle ich nur die symptome eine krankheit, nicht aber deren quelle

tim_der_grosse
09-09-04, 14:41
Oha, der Klassiker will wieder streiten... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Nun ja, gute Frage, wie man den Terrorismus bekämpfen soll. Corky sagte richtig, dass die Leute das für ihren Glauben tun, über den man ja mit denen nicht wirklich streiten kann... Folglich müsste man den Glauben zumindest verändern, oder?

Doch was bleiben für Möglichkeiten, die NICHT in riesigen kriegerischen Auseinandersetzunen münden? Zu hoffen, das ihr Glaube mit der Zeit nachlässt, ist glaube ich nicht wirklich produktiv...

__________________________________________________ __________________________________
Begeisterter Radio Vvardenfell-Höer / Stammkunde im Balmora-FitnessCenter / Thorvald Weißmund: Fischer und Koch im neuen Langhaus / Berühmter Koch Vvardenfells

-&gt; Ein Bild meines Chars (http://img36.exs.cx/img36/8794/TimderGroe3.jpg) &lt;-&gt; Radio Vvardenfell!!! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=416100233&m=314100653&p=1) &lt;-&gt; Die Forums-Mod! Reinschauen! (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?q=Y&a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=518104785) &lt;-

&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsphttp://home.t-online.de/home/bullitt667/smilies/data/uglyhdl.gif &nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsphttp://home.t-online.de/home/bullitt667/smilies/data/uglylol.gif

Klassiker
09-09-04, 15:04
Liegt es wirklich am Glauben? Ich glaube, die Drahtzieher, die hinter den ganzen terroristischen Aktionen stecken, bedienen sich nur des Glaubens der "einfachen" Bevölkerung! Sie selbst handeln wohl nur aus Geld- und Machtgier...

Klassiker
__________________________________________________ ________________

Aus gegebenem Anlass:

Ruhig sein können und ruhig sein müssen - kömmt es nicht auf eines?
Lessing

Was die Schickung schickt, ertrage! Wer ausharret wird gekrönt!
Herder

SeniorDingDong
09-09-04, 15:50
Ich würde es irrationalen Hass nennen...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
SeniorDingDong, Hüter das mächtigen Morrowind-Kugelschreibers
Meister aller Türklingeln
Argonier Fan der 1. Stunde
... und wieder da http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Klassiker
09-09-04, 15:55
Irrationaler Hass? Von wem? Von der "einfachen" Bevölkerung? Nun, so irrational der Hass vielleicht ist, Grund hätte er, oder?

Klassiker
__________________________________________________ ________________

Aus gegebenem Anlass:

Ruhig sein können und ruhig sein müssen - kömmt es nicht auf eines?
Lessing

Was die Schickung schickt, ertrage! Wer ausharret wird gekrönt!
Herder

SeniorDingDong
09-09-04, 16:05
Ja, die haben ihre Gründe. Doch ich denke mal, das dies durch 3 Faktoren immer wieder gesteigert wird.

1. Unterdrückung, Krieg etc wie in Palästina oder Tschetschenien. Die Menschen können sich aber nicht auf "herkömmmliche" Art wehren. Sonders ihnen bleibt nur der Terrorismus um seine Fend zu schädigen.

2. Soziale Ungerechtigkeit und der Neid auf Europa/USA.

3. Fanatiker die das Elend der Menschen ausnutzen und sie für ihre Zwecke missbrauchen.


So sehe ich das jedenfalls, um den Terrorismus zu bekämpfen würde ich ihn hier an diesen 3 Wurzeln packen, so schwer es auch ist. Die Networks können auch ohne einen großen Führer arbeiten, das ist so als ob man einen bereits umgekippten Dominostein aus der Reihe nimmt und hofft das die Kettenreaktion damit endet.

Muss jetzt schlafen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
SeniorDingDong, Hüter das mächtigen Morrowind-Kugelschreibers
Meister aller Türklingeln
Argonier Fan der 1. Stunde
... und wieder da http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

badHonk
09-09-04, 16:07
Was ich glaube was das große problem ist, ist dass sich skrupellose Organisationen a la El Qaida diesen Hass zunutze machen (wie man ja in Tschetschenien jetzt sehr eindrucksvoll gesehen hat). Wobei Tschetschenien eh n heikles Thema is, da es ja da zumindest 3 große Gruppen gibt, die sich auch untereinander bekriegen, da kann man also schwer von den jeweiligen Motiven sprechen.

Wo der Fall eigentlich noch am einfachsten zu erklären is is Nordirland finde ich: Da is ne Gruppe deren Land seit nunmehr fast 500 Jahren von fremden beherrscht wird und sie wollen es zurück. Die Methoden stehen dabi natürlich immer auf nem anderen Blatt, aber wir reden ja hier erstmal nur von den Motiven, wenn ich das richtig verstanden habe.
Und wer da was erzählt von wegen religiöser heiliger Krieg, Hardcore-Fanatiker vs. Ketzer und son Müllkrams, der sollte sich mal die Geschichte genauer ansehn. Es gibt garantiert auf Irischer Seite genau so viele Protestanten wie auf Englischer Katholiken...

___________________________

"Spiecies come and go but the earth stands forever fast!"

Extrodier
09-09-04, 16:45
Also ich muss sagen Herr Schröder hat (zum ersten mal in seiner Amtszeit) etwas gesagt, was ich genauso sehe: Um zu verhandeln bzw. eine politisce/diplomatische Lösung zu finden muss man auf der Gegenseite auch jemanden haben, der dazu bereit ist. Ich glaube nicht, dass man mit Menschen, die Kinder kidnappen, Tausende Menschen durch Selbstmordattentate ermorden... dazu bereit und überhaupt fähig sind. Unzufridenheit mit der eigenen Situation ist eine Sache, und mit Sicherheit in vielen Fällen mehr als berechtigt, aber es kann keine Lösung für niemanden sein die Schuld allein in den ach so bösen westlichen Industriestaaten zu suchen und diese mit solchen Anschlägen zu terrorisieren. Das was diese Menschen erreichen wollen werden sie auf diesem Wege niemals erreichen. Wie lange wird es wohl noch dauern bis der nächste Anschlag kommt und welches Land wird dann dem Vorbild USA nacheifern... Ohne lange darüber diskutieren zu wollen auf welche Art und Weise die ihre Probleme lösen, aber wie gesagt: Mit wem sollen sie denn über eine andere Lösung verhandeln? Nun sind die Russen auch auf den Zug "Bekämpfung des internationalen Terrorismus weltweit" aufgesprungen. Wie ich finde verständlich. Ich denke man hat als Führer eines Landes auch eine Verantwortung seinem Volk gegenüber im Speziellen denen, die Angehöige durch Attentate von eben solchen Terroristen verloren haben. Da kann es nur folgerichtig sein zu versuchen diese zu suchen und an ihren Vorhaben zu hindern. Sicher ist es scheiße wenn dabei Unschuldige sterben, aber soll man abwarten bis der nächste geistig umnachtete Terrorist wieder irgendwo auf der Welt Unschuldige Menschen umbringt? Und der Kampf gegen die Ursachen dieses Hasses wird wohl nicht in ein paar Jahren zu gewinnen sein. Da kann man ja nicht warten und so lange munter weiter morden lassen.
Lange Rede kurzer Sinn: Auch wenn ich mich damit nicht beliebt mache: Es gibt Menschen mit denen kann man nicht verhandlen und wenn diese zu Waffen greifen muss man dasselbe tun um zu verhindern, dass das passiert was weltweit beinahe täglich passiert: sinnlose Tote durch Terror.

A--D
09-09-04, 18:04
Also ich würd sagen, dass es a bissal zu schwierig is, da halbwegs gscheid drüber zu reden, weil uns nämlich ein Blickpunkt fehlt:
Der des Terroristen.

Und soviel wir uns auch in ihn hineinversetzen versuchen, es wird uns nicht gelingen.
Was ist denn wirklich los?
Seit wann gibts Terroristen?
Wo liegen die Ursprünge des Terrorismus?
Und ich glaub, die Antworten auf viele weitere Fragen sind nicht so leicht zu beantworten.
Aber es is ja schön, dass wir's versuchen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

@Extrodier:
ich glaub kaum, dass es allzu viele geistig umnachtete Terroristen gibt- die sind sich ihrer Sache bewusst. Wenn Du meinst, dass sie eine andere Ansicht haben, dann hast recht, aber blöd sind sie nicht...
Wir hatten amal so einen essay über terrorism in englisch...da stand drin, dass es mehrere arten gibt, usw., war recht informativ, aber eins hat mich sehr geschockt:
Die meisten Terroristen stammen nicht aus den unteren Gesellschaftsschichten, sondern aus der Mittelschicht. Klar, eigtl. Die haben die nötigen Kapazitäten, um zu realisieren, dass was unheimlich unfair ist- und haben ungenügend Kapazitäten, um zu realisieren, dass sie mit ihrem Plan nicht weit kommen werden.

Das Problem jedoch ist, dass man auf "normalem" Weg auch nicht weiter kommt.

Und wenn's amal so ^^ aussichtslos wird, dann fliegen die Fetzn. Dann sind die Terroristen zur Gewalt gezwungen, durch unser System.
Wo man anpacken könnte: Edukation. Eine "gute", oder sagen wir objektiver, eine "westlich-konservative" Ausbildung, so wie ich
sie gehabt habe, macht aus mir keinen Terroristen.
Wenn aber die Schule von US-Bombern zerfetzt wird, wenn ich mir nicht amal sicher bin, ob ich morgen was zu essen hab, wenn meine Familie umgebracht wurde, dann isses wohl kein Wunder, dass dieser verlorene, verwirrte junge Mensch, formbar, einen starken Führer sucht. Da setzen dann die Rekrutierer an, und in "no time" gibts Gehirnwäsche.
Dass auf einen Märtyrer so und so viele Jungfrauen im Himmel warten is ja keine unangenehme Vorstellung, zwar nur ein Mittel zum Zweck (Stichwort [keine] Angst vor dem Tod), aber scheint zu wirken.

Wir wissen ja nicht, oder zumindest, ein Großteil von uns weiß hoffentlich nicht, was man mit Drogen erreichen kann...
Und damit wurde ja immer schon Schindluder betrieben, schon im 2ten Weltkrieg...vielleicht auch auf beiden Seiten, von den Deutschen weiß ich's, von den Allies hab ich noch nix gehöt...

Naja...und so finden die großen Org.s ihren Zulauf, bei den jungen verwirrten, aber auch aus der Mittelschicht, die dann anscheinend zu den "Köpfen" der Orgs avancieren.

Tja...man kann sich stundenlang damit beschäftigen...vielleicht find ich ein Buch drüber, fänd ich interessant...

-------------------------
Love, Love is a verb
Love is a doing word

Bldrk
10-09-04, 08:04
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by A--D:
Also ich würd sagen, dass es a bissal zu schwierig is, da halbwegs gscheid drüber zu reden, weil uns nämlich ein Blickpunkt fehlt:
Der des Terroristen.

Und soviel wir uns auch in ihn hineinversetzen versuchen, es wird uns nicht gelingen.
Was ist denn wirklich los?
Seit wann gibts Terroristen?
Wo liegen die Ursprünge des Terrorismus?
Und ich glaub, die Antworten auf viele weitere Fragen sind nicht so leicht zu beantworten.
Aber es is ja schön, dass wir's versuchen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif<HR></BLOCKQUOTE>

Warum muss ich mich in sie hineinversetzen?
Sie morden und das reicht auch schon.

Sollen wir zu denen hingehen und sagen:
"Na du, wie geht es dir?
Hattest du einen schönen Tag? Ich kann ja verstehen, dass du wütend bist, aber musst all diese Leute unbedingt töten?
Warum tust du das? Kann ich dir vielleicht irgendwie helfen?"

http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">I see dumb people...they´re everywhere...they walk around like everyone else...
...they don´t even know that they´re dumb...and some of them...
...THEY POST HERE!</pre>

Klassiker
10-09-04, 11:18
Hier noch mal der Link zu einem imo recht... seltsamen Artikel im Spiegel... http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/52.gif

Klick (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,317426,00.html)

Klassiker
__________________________________________________ ________________

Aus gegebenem Anlass:

Ruhig sein können und ruhig sein müssen - kömmt es nicht auf eines?
Lessing

Was die Schickung schickt, ertrage! Wer ausharret wird gekrönt!
Herder

Caprael deBal
10-09-04, 11:19
Schon mal im Ansatz daneben:
Die überschrift sollte lauten "Terrorismus - DAS SCHLAGWORT unserer Zeit"
Denn Konflikte in den "modernen" Krisengebieten gab es schon seit Jahrzehnten, doch niemals hat sich ein OBERTERRORIST wie G.W.BUSH in diese "Privatangelegenheiten" eingemischt. Vor seiner Einmischung gab es auch keine globale Bedrohung. Und die Anschläge richten sich auch nicht willkürlich an irgendwelche Zivilisten, sondern an westliche InteressensStandorte.

Um dem globalen "Terror" ein Ende zu setzen brauchen wir nur G.W.Bush abzuknallen.
Soo einfach ist das!

Es gibt keine "modernen Terroristen": das sind immer nur Interressengruppen die sich nicht von einem Ausländer ihre Lebensweise diktieren lassen wollen, und dazu dankbar ihre Bodenschätze und Ölreserven abgeben wollen.

Wir wissen seit zwei Jahrhunderten mindestens dass die prophetische Angloamerikanische Weltmacht allein aus Habgier ganze Nationen abschlachtet und sich durch geschicktes Gelaber weltweite Legitimation verschaffen will!

Klassiker
10-09-04, 11:26
Hmm, diese Art die Dinge zu sehen finde ich genauso blauäugig, wie die Mitschuld Amerikas zu leugnen.. Ich gebe dir recht, dass Bush sicher ein Faktor ist, aber ob man es sich so leichtmachen darf, ihn als einzigen zu sehen? Wäre wohl etwas sehr einfach... Aber ohne Zweifel für uns Europäer sehr bequem... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Klassiker
__________________________________________________ ________________

Aus gegebenem Anlass:

Ruhig sein können und ruhig sein müssen - kömmt es nicht auf eines?
Lessing

Was die Schickung schickt, ertrage! Wer ausharret wird gekrönt!
Herder

[This message was edited by Klassiker on Fri September 10 2004 at 06:56 PM.]

Caprael deBal
10-09-04, 11:48
OK, haste Recht... allein einen Bush zu knicken wäre nicht die Lösung: da kämen zehn neue Büsche um seinen Platz noch besessener einzunehmen.

Was ich ja auch meine ist, die 'unbreakeable' an die Wand zu stellen, was natürlich nicht geht - nie nicht: denn was haben wir uropär auch nur einem einzigen Flugzeugträgerverband entgegenzusetzen? Zwölf Leos und dreissig Marder? *LOL* Vielleicht die Merkel als Obersympathisantin auf den Scheiterhaufen schicken... neee, funtzt auch net.

Was solln wir tun? Wir sind nur die dummen Lämmer die den Schlachter mit dem hübschesten Messer wählen sollen.

Tschetschenien kämpft für Unabhängigkeit, Afghanistan ebenso, die DDR hats auch getan, und Vietnam war auch keine Nation von Terroristen.

Aber egal: seit Rumsfeld uns deutschländer als "Schurkenstaat" und "Terroristenfreunde" abgestempelt hat denke ich nur noch wir müssen einfach schneller sein!

Bldrk
10-09-04, 13:32
Wie gesagt, um Bush geht es wirklich nicht.
Kerry wird genau so handeln wie er und jeder andere der gewählt wird.
Amerika braucht einfach diese Rohstoffe.

Ich verstehe, was du meinst, aber um Bush geht es hier nicht.

Zwischen Bush und den Terroristen besteht schon ein Unterschied.

Außerdem geht aus deinem Post hervor, dass du ihre Taten irgendwie entschuldigen willst, oder?
Schon den Text unter dem Link gelesen, den Klassiker hier angegben hat?

PS: Ich denke zwar du ignorierst es einfach, aber ich hoffe, du hast es noch nicht bemerkt: Du hast eine private Nachricht.

http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">I see dumb people...they´re everywhere...they walk around like everyone else...
...they don´t even know that they´re dumb...and some of them...
...THEY POST HERE!</pre>

Ledda
10-09-04, 14:46
ich empfinde dieses thema als sehr schwierig: wenn heute von terrorismus geredet wird, dann sollte in der regel auch vom sinn und unsinn des seperatismus ((unter beachtung der regionalen bedingungen (siehe z.b. nordirland, euskadi (spanisches baskenland) korsika, ... um nur ein paar europäische beispiele zu nennen) geredet werden. die terrorismusdiskussion beschränkt sich meiner meinung nach momentan viel zu sehr auf den amerikanischen konsens. entweder ist man für oder gegen die politik eines g.w. bush, und wer gegen diese politik ist, wird sofort zum staatsfeind und al qaida-freund erklärt.

ich halte es für absolut notwendig, terrorismus von aktionen bestimmter seperatismusgruppen zu unterscheiden. über welche definition von terrorisimus reden wir hier denn? da gibt es doch auch noch den sogenannten staatsterrorismus (auch zu finden in der brd). oder reden wir über die erwähnten seperatisten? reden wir über wirklich menschenverachtende aktionen, wo hunderte von kinder und zivilbevölkerung einfach dahin geschlachtet wird (die meisten toten in tschetschenien wurden vom russischen regime "produziert"!!!)? was bedeutet verhandlungsfähigkeit, die akzeptanz von anderen kulturen, religionsgemeinschaften in diesem kontext? was ist metropolenimperialismus? was ist kulturchauvinismus?

worüber reden wir? ledda

__________________________________________________ __________________________
jeder steckt in seinem bewusstsein, wie in seiner haut,
und lebt unmittelbar nur in demselben:
daher ist ihm von aussen nicht sehr zu helfen.

a. schopenhauer

triliader
10-09-04, 14:49
Ach, es ist doch immer dasselbe!
Es ist eine zur einten Seite ziemlich primitve Aussage, auf der anderen Seite doch so wahr und vieldeutend:
"Man kann es nun mal nicht allen recht machen!"

Klar, niemand, weder in Israel, USA oder Russland kümmert sich auch nur einen Dreck um die anderen in diesen Fällen um die Palästinenser, Iraker und Tschetschenen!
Ich denke wie Russland in Tschetschenien "regiert" ist doch auch ein Witz, ich weiss nicht was der Unterscheid zwischen den Anschlägen in Irak und Israel und das in Beslan! Gleiche Motive, gleiche Auslöser!

Es sind doch meist verzweifelte Leute die mit ihrem Tod mindestens der Gegenseite irgendwelchen Schaden zuzufügen!
"Denen zeig isch!", "Nur über meine und ein paar euer Leichen!"
Egal wie feige das ist!
Doch beginne ich immermehr diese Leute zu verstehen, die Selbstmöder, keineswegs die Drahtzieher, das ist wieder was anderes!

by triliader
http://www.compilearn.ch/Cyberkids1/Trennlinien/dinotrennlinie.gif
&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbspDer, der die umstrittenen Threads eröffnet!

&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsphttp://www.cuneo.us/tesmw/images/triladar/GOTHIC.gif (http://www.worldofgothic.de/)
&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbsp&nbspGothic rules!

Die Ultimative Morrowind-Visual-Liste! (immer in Entwicklung)
http://www.cuneo.us/tesmw/images/triladar/VisualListe_1.jpg (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=398100233&m=812104426)

Rastus_Ardarnel
10-09-04, 15:02
Dazu fällt mir eine Stelle aus Jura Soyfers "Astoria" ein:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR> Lord R. ist der einzige Engländer, der sich in Geographie auskennt. Geographie ist seine Weltanschauung. Ich bin für abschaffung der Geographie. das wäre die einzige Möglichkeit, den Krieg zu verhindern" <HR></BLOCKQUOTE>
Tja... http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-indifferent.gif

__________________________________________________ _________________________________
http://www.concerto.hu/summer2003/nightwish_logo.jpg
Oh how I wish for soothing rain, oh how I wish to dream again...

Bekennender Floydianer und offizieller Mauerbauer.

Ledda
10-09-04, 15:17
also mal ganz ehrlich (und damned, ich habe kein verständnis für den tod unschuldiger menschen): ich glaube nicht, dass es sich die verschiedenen befreiungsgruppen (und finde ich sie selber noch so fragwürdig) so einfach machen, wie triliader es äussert! seine äusserung würde ich im härtesten fall als rassistisch (metropolenchauvinistisch) bezeichnen, ansonsten als einfach unwissend (tut mir leid triliander, deine aussage ist mir zu pauschal, zu undifferenziert)! hast du dich mit den geschichten der jeweiligen kulturen beschäftigt? wen meinst du, wenn du solche aussprüche in einem radegebrochenen deutsch versuchst zu zitieren? was meinst du mit "gleiche auslöser"? ich versteh dich nicht, wenn du nicht konkret wirst!

und natürlich hast du recht, man kann es nicht allen recht machen, aber wem sollte es den recht gemacht werden?

fühl dich bitte nicht persönlich angegriffen, ich frage einfach nach und versuche meinungen zu verstehen... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

ledda

geographie ist wichtig: sie beinhaltet die identifikatonen der einzelnen kulturen. kulturreichtum ist einer der wichtigsten reichtümer, über die wir menschen verfügen.

__________________________________________________ __________________________
jeder steckt in seinem bewusstsein, wie in seiner haut,
und lebt unmittelbar nur in demselben:
daher ist ihm von aussen nicht sehr zu helfen.

a. schopenhauer

Ledda
10-09-04, 15:37
und um mal beim thema zu bleiben:

ich kann mich noch sehr gut an die erfolgreichen aktionen der rz (roten zora oder roten zellen) mitte bis ende der achziger erinnern, die vom deutschem staat als terrosrismusaktionen gewertet wurden:

die rz hat in deuschland verwaltungs- und produktionshäuser der firma adler (bekleidungsindustrie) verwüstet (ohne menschen dabei in gefahr zu bringen!!!). das ganze mit der forderung, dass adler (produzieren auch in sog. trikont-staaten) ihren arbeiterinnen in diesen sog. trikontstaaten einen adäquaten lohn zahlen und den arbeiterinnen eine gewerkschaftsfreiheit zugestehen. nach den anschlägen auf deutsche werke wurden die arbeitsbedingungen der meist südamerikanischen frauen verbessert: sie bekamen einen höhreren lohn und konnten sich gewerkschaftlich organisieren.

war das nun von der rz terrorismus (wie vom staat und den medien behauptet) oder war es eine notwendige solidaritätsaktion, um die interessen der arbeiterinnen zu unterstützen?
was meint ihr?

__________________________________________________ __________________________
jeder steckt in seinem bewusstsein, wie in seiner haut,
und lebt unmittelbar nur in demselben:
daher ist ihm von aussen nicht sehr zu helfen.

a. schopenhauer

Klassiker
10-09-04, 16:48
@ Soulreaver: Was für eine Einstellung habe ich deiner Meinung nach zu dem von mir geposteten Link? Welche du?

@ Ledda: Deine Frage: "Worüber reden wir eigentlich?" ist essentiell für diese Diskussion.
Ich stelle mal ganz ketzerisch eine These in den Raum:

"Nur der Erfolg entscheidet, ob ein Mensch, der Gewaltakte gegen einen Staat verübt, Terrorist oder Freiheitskämpfer ist! Mehr noch: Erst die Geschichte macht ihn zum einen oder anderen!"

Meinungen? Stellungnamen?

Klassiker
__________________________________________________ ________________

Aus gegebenem Anlass:

Ruhig sein können und ruhig sein müssen - kömmt es nicht auf eines?
Lessing

Was die Schickung schickt, ertrage! Wer ausharret wird gekrönt!
Herder

A--D
10-09-04, 18:19
Hm.

one man's freedom fighter is another man's terrorist...

es gibt viele catchy aussagen...
es gibt viele arten von terrorismus...
und wenn WIR irgendwas in Richtung Terrorismus ergründen wollen, dann- kommt mir das ein bisschen komisch vor. Dazu müsste man sich mit der Materie einfach beschäftigen, und nicht nur ein paar Essays lesen...

Ich bin aber derzeit nicht bereit, mich da hineinzuknien...aber ein paar Fragen habe ich:

Wie kommt es, dass Bush Terrorismus "so" bekämpfen will?
Wie kommt es, dass Putin die Tschetschenen im Schwitzkasten behält, und die Welt wegschaut?

Wie kann man den Terrorismus bekämpfen? Muss man wirklich kämpfen, oder kann man dieses Krebsgeschwür überlisten?
Ist es ein Problem, das uns alle angeht? Anscheinend nicht, denn was den Menschen im Kopf herum geht, sind die Benzinpreise, die Lebensversicherung. Dass sich "der Mensch" mit Terrorismus nicht auseinandersetzen will, wenn es ihn nicht direkt betrifft, ist doch zu verstehen?! Zu distant scheint dieses Problem, und zu angenehm ist das Hauptabendprogramm, der Krieg ist schon längst zur Unterhaltung mutiert, und man kann es niemandem übel nehmen, sich nicht ständig mit den schrecklichen Seiten unseres Daseins zu beschäftigen.
Dennoch- WENN wir uns vermehrt mit Terrorismus beschäftigten, müsste man doch genügend BRAIN zusammentreiben, um zu erkennen, was getan werden muss...

Hinter den von den USA geführten Kriegen gegen den Terrorismus steckt mehr, als wir wissen (wollen), wir mögen vermuten können, aber den wahren Durchblick, worum es denn jetzt eigtl geht, hat wahrscheinlich keiner. Klar, Erdöl ist sicher immer schön, und auch die Wirtschaft lässt sich ankurbeln- zwar nur die Waffenindustrie, aber die Lobbyisten haben von Bush ihren Lohn eingefordert. Bush ist wahrscheinlich eher ein Puppet als der Master of Puppets.

Ähm...ich hab mich verlaufen.

Terrorismus.
Putin. Was hält ihn davon ab, Tschetschenien ziehen zu lassen- ganz ehrlich, dieses Thema ist wahrscheinlich interessant, aber in den Medien scheints keine "in-depth" Reportagen zu geben. Ist es nur eine Art "Prestige"-Projekt von Putin, der das weitere Zerfallen der ehem. UdSSR verhindern will? kA, ich werd da auch ned weiter eingehen können...

Also, ich meine, es müsste einen anderen Weg geben, Terrorismus zu tilgen, als sie alle wegzubomben- nicht nur kostet das, nein, es is auch unmöglich. Aber wie dann? Ich rede ja nicht von einer Gruppentherapie ( weil da einer meinte, man sollte auf sie zugehen und sie fragen warums ie das machen), aber es muss einen Weg geben, sie zu überlisten, ihre Organisation von innen her zerfallen zu lassen...
Nur, wie geht man auf ein Problem zu? Es in kleine, lösbare Teilbereiche zerteilen...
Wie macht man das bei einer sich schon in Teilbereichen zerteilten Organisation, mit all ihren Zellen? Man weiß ja nicht, wer zu wem gehöt, wo die connections überall hingehen, und ich nehme an, dass zumindest bei den extremen Fällen, die eine Zelle bis zur Aktivierung nichts von der anderen weiß- was in der Natur dieser dezentralisierten Organisation liegt, was aber auch den Kampf gegen diese erschwert.

schwer....schwer....v.a. für einen wie mich, der sich davor nie damit beschäftigt hat -.-

http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Wenigstens kann ich am Schluss immer noch lächeln.

-------------------------
Love, Love is a verb
Love is a doing word

Rastus_Ardarnel
11-09-04, 06:26
Du willst wissen, warum Putin Tschetschenien nicht in Ruhe lässt?

Kleine Aufklärungsstunde:

Es war einmal ein grooooooooßes Land. Das nannte sich die Udssr. Dieses Land bestand aus vielen verschiedenen Teilstaaten, darunter Tschetschenien.
Dann wurde dieses grooooooooooße Land aufgelöst, einige Teilstaaten in die Unabhängigkeit entlassen. Das was übrigblieb, nannte sich Russland. Tschetschenien jedoch blieb von Russland kontrolliert. Der Grund? Durch dieses Tschetschenien, verläuft ein grooooooßes Rohr, durch das eine Schwarze Suppe fließt, auf das Russland ganz scharf ist. Diese Suppe nennt man auch Öl. Nun, an diesem Rohr, auch Pipeline genannt, verdient sich Russland Dumm und Dämlich, silange sie Tschetschenien unter kontrolle haben.
Warum also Tschetschenien in die Unabhängigkeit entlassn, wo es doch so eine Goldgrube ist?

__________________________________________________ _________________________________
http://www.concerto.hu/summer2003/nightwish_logo.jpg
Oh how I wish for soothing rain, oh how I wish to dream again...

Bekennender Floydianer und offizieller Mauerbauer.

Klassiker
11-09-04, 06:34
Ich tendiere immer mehr zu einer "Lösung" des Terrorproblems, die wahrscheinlich nicht zu verwirklichen ist: Bildung! Wenn in den Ländern, in denen all die exekutiven Zellen des Terrors angeworben werden, mehr Bildung auch und besonders an die armen Teile der Bevölkerung vermittelt würde, würden sich die eigentlichen Drahtzieher schwer tun, sie mit billigen Versprechungen zu ködern!
Allerdings ist es für viele Regierungen gut, das Volk in Dummheit zu lassen...

Hat irgendwer eine Meinung zu meiner These in meinem letzten Post? http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Klassiker
__________________________________________________ ________________

Aus gegebenem Anlass:

Ruhig sein können und ruhig sein müssen - kömmt es nicht auf eines?
Lessing

Was die Schickung schickt, ertrage! Wer ausharret wird gekrönt!
Herder

Ledda
11-09-04, 06:47
@klassiker,

bildung ist DIE lösung für o.g. problem!

habe gerade wenig zeit, aber deine these schieb ich mir noch mal durch die verschiedenen hirnwindungen (vielleicht hilft´s) und werde berichten http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

schönes wochende, ledda http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

__________________________________________________ __________________________
jeder steckt in seinem bewusstsein, wie in seiner haut,
und lebt unmittelbar nur in demselben:
daher ist ihm von aussen nicht sehr zu helfen.

a. schopenhauer

Athronarch
11-09-04, 07:00
Hmm, endlich wieder mal eine Sinnvolle Diskusion....

Also du sagtest wie sollte man den Terrorismus "bekämpfen" dazu kann ich eigentlich nur sagen das Gewalt keine Lösung ist, wenn du Terroristen aus ihren Lagern bombst tust du genau das was die Drahtzieher beabsichtigen: noch mehr Wut und die Terroristen werden Rache verüben, wie das immer ist, es ist ein Teufelskreis...also Diplomatische Verhandlungen, Kompromisse etc. können die Probleme lösen (u.a. auch Bildung) aber ganz sicher keine Gewalt...

_____________________________

&gt;&gt;&lt;...Besucht unser Forum...&gt;&lt;&lt;
Black Raven Forum (http://www.raven.scimo.de/index.php)

Athronarch
11-09-04, 07:18
So kann mans auch sagen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

_____________________________

&gt;&gt;&lt;...Besucht unser Forum...&gt;&lt;&lt;
Black Raven Forum (http://www.raven.scimo.de/index.php)

Bldrk
11-09-04, 10:16
Wie kommst du denn jetzt darauf?http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/blink.gif

Es stimmt irgendwie schon.
Die armen Terroristen.

Wie Caprael deBal(denke ich) versuchen auch viele andere sie "in Schutz" zu nehmen.

Sit töten unschuldige Menschen das reicht mir schon.
Hoffe das war es was du meinst.

Ich hoffe du denkst genauso.

http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">I see dumb people...they´re everywhere...they walk around like everyone else...
...they don´t even know that they´re dumb...and some of them...
...THEY POST HERE!</pre>

Athronarch
11-09-04, 12:25
Sie töten unschuldige Menschen ja, das ist falsch klarer Fall, aber es reicht nicht zu sagen dewegen sind sie schlecht, man sollte herausfinden warum sie das tun...weil sie provoziert werden und um dewegen greifen Terroristen zu solch radikalen Mittlen....

_____________________________

&gt;&gt;&lt;...Besucht unser Forum...&gt;&lt;&lt;
Black Raven Forum (http://www.raven.scimo.de/index.php)

Xeno87a
11-09-04, 12:40
außerdem muss man die frage stellen in wie weit diese personen unschuldig sind

Bldrk
11-09-04, 12:42
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Athronarch:
Sie töten unschuldige Menschen ja, das ist falsch klarer Fall, aber es reicht nicht zu sagen dewegen sind sie schlecht, man sollte herausfinden warum sie das tun...weil sie provoziert werden und um dewegen greifen Terroristen zu solch radikalen Mittlen..<HR></BLOCKQUOTE>

Das meine ich.
Lies dir mal den Artkel auf Seite 1 durch, wenn du es denn nicht schon getan hast.

Dass sie unterdrückt oder sonstwas werden entschuldigt noch lange nicht, dass sie einfach unschuldie Menschen töten.
Genau das ist damit gemeint: Oh, die Armen Terroristen.

Natürlich, ist das was mit vielen Menschen gemacht wird, nicht richtig, aber das gibt ihnen noch lange nicht das Recht, das gleiche mit anderen zu machen.


<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Xeno87a:
außerdem muss man die frage stellen in wie weit diese personen unschuldig sind<HR></BLOCKQUOTE>

Kinder?

http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">I see dumb people...they´re everywhere...they walk around like everyone else...
...they don´t even know that they´re dumb...and some of them...
...THEY POST HERE!</pre>

Athronarch
11-09-04, 14:13
Hmm stell dir vor du wärst in dieser Lage? was würdest du tun? zusehen wie dein Volk abgeschlachtet wird oder etwas dagegen unternehmen? auch wenn du dabei dein leben lassen musst und wenn es warscheinlich nichts beweirkt ausser noch mehr elend (was du natürlich nicht wissen kannst)

Naja vielleicht nicht ganz so radikal und ein Flugzeug klauen und in ein Hochhaus reindonnern aber etwas dagegen tun würde ich schon...hmm auch wenn es "nur" diplomatisch ist. Naja diese sogannanten "Terroristen" kennen nicht als Gewalt, wie sollen sie Diplomatisch verhandeln wenn sie keine Ahnung von Diplomatie haben? Ihr Feind lehrt sie Gewalt, sie schlagen mit dem zurück....

_____________________________

&gt;&gt;&lt;...Besucht unser Forum...&gt;&lt;&lt;
Black Raven Forum (http://www.raven.scimo.de/index.php)

Bldrk
11-09-04, 14:52
Ich. so wie ich hier sitze(^^), würde auf jeden Fall keine Kinder abschlachten.

http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, umso mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

Athronarch
12-09-04, 03:40
So wie du hier sitz sicher nicht, aber versetze dich mal in in ihre Lage...die haben nicht so ein leben wie wir....

_____________________________

&gt;&gt;&lt;...Besucht unser Forum...&gt;&lt;&lt;
Black Raven Forum (http://www.raven.scimo.de/index.php)

Bldrk
12-09-04, 08:57
Trotzdem würde ich nich einfach unschuldige Menschen tötenhttp://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/crazy.gifhttp://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, umso mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

Athronarch
12-09-04, 11:23
hmm du bist anders aufgewachsen, andere Sachen gelernt und so ich glaube nicht das du dich in die Lage eines Terroristen versetzen kannst...ich kanns auch nicht aber ich denke mir ein Mensch ist was man daraus macht...

_____________________________

&gt;&gt;&lt;...Besucht unser Forum...&gt;&lt;&lt;
Black Raven Forum (http://www.raven.scimo.de/index.php)

Bldrk
12-09-04, 12:19
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Athronarch:
So wie du hier sitz sicher nicht, aber versetze dich mal in in ihre Lage...die haben nicht so ein leben wie wir....<HR></BLOCKQUOTE>

?http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, umso mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

Klassiker
13-09-04, 05:46
Also ich muss sagen, dass ich die Meinung des Journalisten, der den Artikel, den ich verlinkt habe, geschrieben hat absolut nicht teile! Es ist geradezu heuchlerisch, wie man den Terroristen jede Motivation, die von uns ausgehen könnte, abspricht, und ihnen unterstellt, aus "Spaß am Sterben" die Anschläge zu verüben...

@Soulreaver: Aus unserer Position ist es müsig, über das Verhalten der Terroristen zu diskutieren, da wir nicht unsere Eltern, Geschwister, Freunde sterben haben sehen... Natürlich gibt es für Terrorismus keine Entschuldigung... aber víelleicht eine Erklärung?

Klassiker
__________________________________________________ ________________


Was einmal gedacht wurde, lässt sich nicht mehr zurücknehmen.
Möbius in Dürrenmatts "die Physiker"

Nur wenige Menschen sind klug genug,
hilfreichen Tadel nichtssagendem Lob vorzuziehen!
Francois de La Rochefoucauld, Reflexionen

Nexusworker
13-09-04, 06:17
Also ich kann mir den Terrorismus bei allem logischen Menschenverstand in all meiner menschlich möglich Vorstellungskraft beim besten Willen nicht erklären.
Man muss sich mal vor Augen halten, aus welchen Gründen terrorisiert wird:
meistens aus total krankhaft, fanatischen Glauben-oder überzeugungen, um irgendein Rechtssystem drastisch in Frage zu stellen oder um die Gesellschaft zu provozieren, oder auch aus reiner Geldgier und Machtsucht.
Ich mein, es passiert zu viel Sch**** auf diesem Planeten, es gibt zu viele Ar********* auf der Welt, in allen Branchen und Positionen, keine Frage - aber ich kann diese Gründe einfach nicht nachvollziehen, das ist einfach nicht logisch, nicht menschlich!

Nur ist die Frage: Wie löst man dieses Problem?
Lasst uns alle Terroristen auf der Welt schnell und absolut kompromisslos ohene Rücksicht auf Verluste vernichten - aber dann tauchen wieder Fragen auf wie "Wer entscheidet über Leben & Tod", "Wer ist ein Terrorist & wer nicht".
Wird das Problem dadurch gelöst? Nein.
Es wird immer irgendeinen Bas**** geben, der aus Gier, Eifersucht, Machtgier oder krankhaft verdrehter Weltanschauung auf seinem Weg über Leichen geht und nur auf seine eigenen Vorteile bedacht ist.
Gibt es für dieses Problem eine Lösung?
Einen Terroristen zu töten tötet nicht den Terrorismus, geschweige denn die Hab- und Machtgier oder einen kranken Verstand, auch nicht Wut, Zorn und Rache.
Die einzige Möglichkeit, den sogenannten Weltfrieden zu erreichen, liegt bei jedem selbst.
Nachzudenken über seine Mitmenschen, sich selbst, die Welt, in der man lebt, und die Folgen jeder der eigenen Handlungen.
Und das alles zu verstehen ist der Mensch anscheinend noch nicht fähig.
Ansonsten ensteht ein Teufelskreis, aus dem es keinen Ausweg gibt.
Amen.

Mein Char:http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/shiny.gif
Name:ArkyaySeyval|Rasse:Bretone|Klasse:Nexurischer Wächter
Sternzeichen:Atronach&lt;&lt;&lt;---&gt;&gt;&gt;Level:27
Und endlich glücklicher User der GOTY!
http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/BilliBorg_Gates.jpg &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/Computer_030.gif &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/Computer_066.gif &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/devilchilli.gif

A--D
13-09-04, 06:38
Also, ich kann mir den Terrorismus bei allem logischen Menschenverstand in all meiner menschlich möglich Vorstellungskraft erklären.

Geht es einem gut, MUSS es dem anderen schlecht gehen.

Wer nicht versteht, warum Menschen töten, hat anscheinend nicht mitbekommen, welche Unterschiede es auf dieser Welt gibt. Es reicht ja schon, wenn man sich einen 18 Jährigen aus den einem Bezirk hernimmt, und ihn mit einem 18 Jährigen aus einem anderen Bezirk vergleicht.
Was noch viel mehr auf die Entwicklung eines Menschen wirkt, als die Schule, ist die Familie.
Jetzt stellt euch doch mal vor, dass die Familie zerrissen ist, es reicht ja schon manchmal eine Scheidung, und das junge, unsichere Kind wird total verstöt.
Unsicherheit- das ist, was Menschen dazu bringt, sich Gruppen (seien es nun Sekten, oder einfach nur eine Clique) anzuschließen, wo sie sich profilieren können, oder wo sie sich nicht profilieren müssen, wo man zum großen Mann wird, oder wo man blind einem Führer hinterherläuft- DAS ist es.
Die Terroristen werden ja von ihren Führern zurechtgeschustert, Bauernopfer, was man will.

-------------------------
Love, Love is a verb
Love is a doing word

Nexusworker
13-09-04, 06:50
@A--D: Sorry, aber so wie du schreibst, höt sich das fast so an, als wäre ein menschlicher Unterschied ein Grund zu töten! http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif

Es ist ja nicht so, dass die jungen Generationen am Terrorismus schuld sind.
Es ist nur traurig, dass manche Menschen nicht über genug logischen Verstand besitzen, um zu erkennen, was Sie tun.

Mein Char:http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/shiny.gif
Name:ArkyaySeyval|Rasse:Bretone|Klasse:Nexurischer Wächter
Sternzeichen:Atronach&lt;&lt;&lt;---&gt;&gt;&gt;Level:27
Und endlich glücklicher User der GOTY!
http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/BilliBorg_Gates.jpg &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/Computer_030.gif &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/Computer_066.gif &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/devilchilli.gif

A--D
13-09-04, 07:01
Sry, dürfte mich nicht klar genug ausgedrückt haben. Ich mein, wenn hier ein paar Leute schreiben, dass sie sich nicht in die Lage von Terroristen hineinversetzen können, liegt das daran, dass Terroristen unter vollkommen anderen Umständen aufgewachsen sind. DADURCH sind sie anfälliger für die Rekrutierung durch Terrorgruppierungen, weil sie eine "starke Hand", die sie führt brauchen. Diese starke Hand missbraucht sie dann ( Gehirnwäsche, bla), und voilà ein Terrorist, der sich mit ein paar Kilo C4 an den Lenden in die Luft jagt.

Ein menschlicher Unterschied ist ein Grund zu töten?

Kannst mir bitte die Passagen quoten, die dich denken lassen, ich hätte das gemeint?

-------------------------
Love, Love is a verb
Love is a doing word

Bldrk
13-09-04, 08:04
Was ist ein Bas****? http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

@A--D:
War das jetzt ärgerlich gemeint?

"Kannst mir bitte die Passagen quoten, die dich denken lassen, ich hätte das gemeint?"

Klassiker: Eine Erklärung? Schön. Bringt sie uns irgendwie weiter? Ich denke nicht, dass "ihr" deswegen soviel Zeit investiert, um "uns" das verständlich zu machen.


http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, umso mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

A--D
13-09-04, 09:11
lol, nein natürlich nicht ärgerlich!
Ich wollt nur wissen, was Dich dazu veranlasst, das zu glauben...ich bin mir da überhaupt keiner Schuld bewusst...

aja, hab ich heut in der Presse gefunden...

http://img19.exs.cx/img19/1444/Terrorismus-Religion.jpg

-------------------------
Love, Love is a verb
Love is a doing word

Nexusworker
13-09-04, 09:24
@A--D: <BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Wer nicht versteht, warum Menschen töten, hat anscheinend nicht mitbekommen, welche Unterschiede es auf dieser Welt gibt.<HR></BLOCKQUOTE>

Nein, das war nicht ärgerlich gemeint http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif, nur nichtverstehend-fragend, um es klarzustellen.
Denn Worte können manchmal unbedacht geschrieben mehr ausdrücken als einem lieb ist. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>@Soulreaver: Aus unserer Position ist es müsig, über das Verhalten der Terroristen zu diskutieren, da wir nicht unsere Eltern, Geschwister, Freunde sterben haben sehen... Natürlich gibt es für Terrorismus keine Entschuldigung... aber víelleicht eine Erklärung?<HR></BLOCKQUOTE>

Diese Menschen töten aus Rache, Zorn und absoluter Verzweiflung.
Ich glaube kaum, dass irgendjemand hier in unser "ruhigen, friedlichen" Gesellschaft nachvollziehen kann, was solche Menschen fühlen.
Ein so großer Hass, dass es Sie von innen auffrißt, zerstöt und alle anderen Gefühle auslöscht. Verzweiflung, allein gelassen zu sein, niemand zu haben, dem man vertrauen kann, niemand, der einen versteht. Nur der rasende, blinde Hass, der alle anderen Gedanken & Schmerzen vernichtet.
Nun, es ist vielleicht einfacher und erleichternder, in so einer Situation alles um sich herum zu zerstöen als wieder neu anzufangen.
Aber seht euch die Welt und deren Gesellschaften und dir Regierungen an:
Intoleranz, Macht, Gier, Geldsucht, Drogen, Eifersucht, überzogener Patriotismus und sinnlose, nutzlose und abartig grausame Kriege.
Ist es da ein Wunder, das es auch Terrorismus gibt?

Denn wir sind Menschen, wir leben auf einem Planeten, atmen alle die gleiche Luft, haben alle rotes Blut und müssen alle sterben - und schlachten uns gegenseitig ab wie Tiere. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-sad.gif

Mein Char:http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/shiny.gif
Name:ArkyaySeyval|Rasse:Bretone|Klasse:Nexurischer Wächter
Sternzeichen:Atronach&lt;&lt;&lt;---&gt;&gt;&gt;Level:35
Und endlich glücklicher User der GOTY!
http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/BilliBorg_Gates.jpg &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/Computer_030.gif &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/Computer_066.gif &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/devilchilli.gif

A--D
14-09-04, 08:13
lol, nexusworker, das is genau was ich die ganze Zeit sagen will!

-------------------------
Love, Love is a verb
Love is a doing word

Blizzard040
14-09-04, 08:52
statt über die ursachen des terrorismus zu diskutieren wäre es sicher besser zu überlegen wie man ihn "abschaffen" kann....klar, es gibt vile ungerechtigkeit in der Welt, aber wenn sich der Hass gegen Europa und USA noch weiter entwickelt haben wir die gefahr eines 3. WELTKRIEGES....das problem ist das eine supermacht wie die usa, seblst wenn sie noch so strak ist, verlieren kann (beispiel: Afganistan und Russland), das betrifft uns ALLE, schaft den Hass aus unserer Welt sonst wird diese untergehen.
Neid wird es immer geben, das kann keiner, nicht ihr, noch irgentein politiker ändern...

http://www.raven.scimo.de

http://www.20six.de/pub/punk_drummer1/Myr_Aranath-Banner.jpg

Nexusworker
14-09-04, 09:18
@Blizzard040: schön gesagt, wenn es aber nur so einfach wäre!
Du hast recht, negative Faktoren wie Hass, Neid, Gier usw. wird es immer geben, es sei denn, der Mensch erreicht eine höhere Entwicklungsstufe, in der er solche Gefühle zu 101% kontrollieren kann(was aber wohl noch seeeeeeehhhhhrrrr lange dauert).

Seien wir doch mal ehrlich, es gibt nur eine einzige logische Alternative:
Entweder die Menscheit zersöt sich und den Planeten Erde langfristig gesehen unausweichlich selbst oder sie erreicht diese nächste Stufe der Evolution vor Ihrer Vernichtung.
Jeder noich so gute Plan zur Unterbindung des Terrorismus, des Krieges oder der neagtiven Emotionen weist eine Schwachstelle auf, die denselben unweigerlich zu nichte macht, weil es absolut unmöglich ist, ihn auf alle Lebewesen der Erde anzuwenden, ganz einfach deshalb, weil der Mensch im 21. Jahrhundert anscheinend einfach nicht über die nötige Intelligenz verfügt.
Es betrifft uns selber genauso.
Stellt euch einfach mal die Frage, ob Ihr bis zu eurem Tod leben könntet, ohne jemals auch nur den geringsten Ansatz von Hass, Wut, Habgier, Eifersucht, Vorurteilen zu verspüren.
Diese Gefühle sind vielleicht bei den meisten Menschen nicht so extrem, aber es gibt Sie.
Und es wird immer Menschen geben, die nicht in der Lage sind, diese Gefühle unter Kontrolle zu halten.
Das alles ist eine unglaublich gigantische Ansammlung von Faktoren, Eigenschaften & Emotionen.
Und dieser Herausforderung die Dimension des menschlichen Denkens vollständig zu verstehen und zu überschauen, ist bisher glaube ich noch niemand gewachsen.

Mein Char:http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/shiny.gif
Name:ArkyaySeyval|Rasse:Bretone|Klasse:Nexurischer Wächter
Sternzeichen:Atronach&lt;&lt;&lt;---&gt;&gt;&gt;Level:35
Und endlich glücklicher User der GOTY!
http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/BilliBorg_Gates.jpg &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/Computer_030.gif &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/Computer_066.gif &gt;&gt;&gt;&gt;&gt;&gt;http://www.cuneo.us/tesmw/images/diavlo/devilchilli.gif

Klassiker
14-09-04, 09:35
@ Soureaver: Ich denke, dass die Erklärung für die Art von Terrorismus, wie wir ihn momentan erleben auch in dem Verhalten der Industrienationen gegenüber den ärmeren und armen Ländern schon seit der kolonialzeit liegt.
Und warum werden "wir" (werwir?) uns nicht die Zeit nehmen "euch" (wem euch) das zu erklären?? http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

Um noch mal die Diskussion etwas zu verlagern: Hat denn niemand eine Meinung zu meiner These auf der letzten Seite?? http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Klassiker
__________________________________________________ ________________


Was einmal gedacht wurde, lässt sich nicht mehr zurücknehmen.
Möbius in Dürrenmatts "die Physiker"

Nur wenige Menschen sind klug genug,
hilfreichen Tadel nichtssagendem Lob vorzuziehen!
Francois de La Rochefoucauld, Reflexionen

Ledda
14-09-04, 13:50
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Klassiker:
Ich stelle mal ganz ketzerisch eine These in den Raum:

"Nur der Erfolg entscheidet, ob ein Mensch, der Gewaltakte gegen einen Staat verübt, Terrorist oder Freiheitskämpfer ist! Mehr noch: Erst die Geschichte macht ihn zum einen oder anderen!"<HR></BLOCKQUOTE>

als erstes würde ich gerne wissen, wer urheber dieses zitates ist?! als ketzerisch kann ich das zitat überings auch nicht empfinden, es birgt zuviel der wahrheiten.

um meine gedanken zu dem zitat deutlich zu machen, trenne ich mal die beiden aussagen:
1. nur der erfolg entscheidet, ob ein mensch, der gewaltakte gegen einen staat verübt, terrorist oder freiheitskämpfer ist!
2. erst die geschichte macht ihn zum einen oder anderen!

letzterer aussage würde ich, unwissend wie ich bin, zustimmen. geschichtliche beispiele gibt es genug ((ich schliesse sog. millitante rebellen der weltgeschichte einfach mal ein, da der begriff terrorismus sehr neuzeitlich ist. letztendlich definiert die millitanz (und auch die akzeptanz für diesen kampf) gegen einen staat oder ein regime beide wortwahlen)). millitante kämpfer, die ehemals staatsfeinde, heute helden sind: viele nativ-people der vereinigten staaten, in kanada; selbstbewusste aborigines in australien (dort auch die vielen irischstämmigen strafkoloniebewohner (nat kelly)). in grunde überall, wo ein volk unterdrückt wurde, gab es auch millitante rebellion oder neudeutsch:terrorismus gegen den staat, gegen den unterdrücker!

erste these finde ich schwierig: ich bin der meinung, dass die basisakzeptanz (also die akzeptanz der bevölkerung) über die definition freiheitskämpfer oder terrorist entscheidet.
befragt man einen katholischen nordiren über die i.r.a. wird er die aktivisten dieser gruppe als freiheitskämpfer betiteln. selbe frage an einen protesthantischen bürger nordirlands gestellt wird in 99% den terroristen ergeben. selbiges ergebnis in euskadi bezüglich der e.t.a.(baskisch vs.spanischstämmige bewohner des landes) oder auf kosika bezüglich der fln(korsen vs. französchstämmige bewohner); nur, um mal vor der europäschen haustür zu kehren.

vielleicht ein wenig allgemein und oberflächig von mir argumentiert: ich bin schreibfaul... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

eure meinungen?

greetz, ledda http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

__________________________________________________ __________________________
jeder steckt in seinem bewusstsein, wie in seiner haut,
und lebt unmittelbar nur in demselben:
daher ist ihm von aussen nicht sehr zu helfen.

a. schopenhauer

Klassiker
14-09-04, 13:56
Urheber des Zitates bin in dieser Form ich, aber diese Gedankengänge sind ja nicht gerade wenig verbreitet...

Ich stimme deiner Einschätzung im übrigen zu... Würde die These also stimmen, wäre dann nicht die gesammte Diskussion über Terrorismus heuchlerisch?

Klassiker
__________________________________________________ ________________


Was einmal gedacht wurde, lässt sich nicht mehr zurücknehmen.
Möbius in Dürrenmatts "die Physiker"

Nur wenige Menschen sind klug genug,
hilfreichen Tadel nichtssagendem Lob vorzuziehen!
Francois de La Rochefoucauld, Reflexionen

Bldrk
14-09-04, 14:31
Das ist nicht so leicht, da sind schon viele Faktoren, aber ich habe ´ne Erkältung und kann grad nicht so denkenhttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Sorry.

http://img61.exs.cx/img61/9167/xaabsmall.jpg (http://xen-arien.ctmworld.net)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Je kleiner der Geist, umso mehr verachtet er jene, die anders sind als er.</pre>

Ledda
14-09-04, 14:36
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Klassiker:
Urheber des Zitates bin in dieser Form ich, aber diese Gedankengänge sind ja nicht gerade wenig verbreitet...<HR></BLOCKQUOTE>

wahrscheinlich nicht, ich habe mir selbst nur bisher zu wenig gedanken darüber gemacht. und finde deine aussage ganz gut auf den punkt gebracht!

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Ich stimme deiner Einschätzung im übrigen zu... Würde die These also stimmen, wäre dann nicht die gesammte Diskussion über Terrorismus heuchlerisch?<HR></BLOCKQUOTE>

aus dem stehgreif heraus würde ich sagen: nein! argumentiere doch mal deine aussage, vielleicht fällt mir dann auch mehr dazu ein... nein, weil die ansicht immer eine persönliche, des eigenen standpunktes und der moralisch, ethisch und kulturellen wertevorstellung ist. ich schieb mir das noch mal durch die hirnwindungen...

@ soulreaver: gute besserung!

__________________________________________________ __________________________
jeder steckt in seinem bewusstsein, wie in seiner haut,
und lebt unmittelbar nur in demselben:
daher ist ihm von aussen nicht sehr zu helfen.

a. schopenhauer

Klassiker
14-09-04, 14:41
@ Soulreaver: Gute Besserung! http://smilies.cw08.calibra-web.de/html/images/smilies/krank/kran1k.gif

@Ledda: Ich meine: Wenn wir einerseits den Todestag des Hernn Staufenberg inklusive seinen Mitverschwöern feierlich begehen, sollten wir vorsichtig damit sein, andere Menschen allzuschnell als Terroristen und personifiziertes, nur aus perverser Lust agierendes Böse abzustempeln...

Klassiker
__________________________________________________ ________________


Was einmal gedacht wurde, lässt sich nicht mehr zurücknehmen.
Möbius in Dürrenmatts "die Physiker"

Nur wenige Menschen sind klug genug,
hilfreichen Tadel nichtssagendem Lob vorzuziehen!
Francois de La Rochefoucauld, Reflexionen

Ledda
14-09-04, 15:10
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Klassiker:
@Ledda: Ich meine: Wenn wir einerseits den Todestag des Hernn Staufenberg inklusive seinen Mitverschwöern feierlich begehen, sollten wir vorsichtig damit sein, andere Menschen allzuschnell als Terroristen und personifiziertes, nur aus perverser Lust agierendes Böse abzustempeln...<HR></BLOCKQUOTE>

so wie ich dich verstehe, pflichte ich dir bei! http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
einen herrn von stauffenberg samt seiner mitstreiter würde ich never, never, neverever feierlich würdigen. haben sie doch auch nur im eigenen machtinteresse gehandelt.

ich denke, wir sind in der diskussion auf einem guten weg. uns fehlt jedoch nach wie vor eine definition von terrorismus, bzw. stellt sich nach wie vor die frage, über welchen terrorismus wir reden. wenn wir terrorismus als millitante *katzevondertastaturpflück* aktionen gegen einen unterdrücker begreifen, sollten kulturelle und geologische aspekte unbedingt beachtet werden.

ich geh jetzt "six feet under" gucken, ein muss - jeden dienstag... bis später...

ledda http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

__________________________________________________ __________________________
jeder steckt in seinem bewusstsein, wie in seiner haut,
und lebt unmittelbar nur in demselben:
daher ist ihm von aussen nicht sehr zu helfen.

a. schopenhauer