PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AC Origins, geringe FPS trotz guter Hardware



Markus1194
09-11-17, 03:55
Hallo zusammen, erstmal zu meinem PC.
Verzeiht mir bitte die teils grobe Umschreibung meiner Hardware, liege grad im Bett und hab die genauen Specs nicht im Kopf.
I5 7600k @4,2Ghz im Boost
8Gb Ram
Asus GTX 1070
2TB Hdd
Windows 10 auf 64bit

alle Treiber sind aktuell, jedoch fallen zum Beispiel in Alexandria die FPS unter 30 obwohl ich nur auf 1080p spiele. Hat einer von euch eine Erklärung.. finde mein PC müsste dem Spiel eigentlich gewachsen sein?!I

BlackGentlem4n
09-11-17, 10:11
Hallo Markus1194,

hast du eventuell im Hintergrund etwas laufen, was das Problem erklären könnte? Häufig gibt es auch ein paar Probleme, wenn der Prozessor oder die Grafikkarte übertaktet sind. Könnte das bei dir auch der Fall sein? :)

Filusi
09-11-17, 14:29
Schlechtere Performance aufgrund von Übertacktung?
Ist irgendwie das erste mal, dass ich so was höre bzw. lese ...

Da gibt es eher bei zu hohem OC von Grakas Grafikfehler, Artefakte.
Bei der CPU gibt es dann Bluescreens und andere Abstürze.
Bei zu hoher Übertaktung des RAMs kann dazu noch zu Soundproblemen kommen.

Aber allein geringere FPS ... ? Das wäre mir absoltut neu.

Gibts dafür irgendwelche Belege? Ich lerne gerne dazu.

Markus1194
09-11-17, 17:18
Weder noch, beende mit Razor Cortex vorher alle unnötigen Prozesse und Dienste, und CPU ist nicht Übertaktet, sondern taktet nur werksseitig den Boost auf 4,2Ghz wenn nötig.
Grafikkarte und RAM laufen ebenfalls auf Standardtakt.
CPU auslastung is zwar in game kontinuierlich auf 100%.. ich weiß da gibt's Probleme und Verschwörungen bezüglich des Kopierschutzes, dennoch sollte ein i5 7600k in der Lage sein auf 1080p das Spiel ruckelfrei zum Laufen zu bekommen.

Bruelllmuecke
09-11-17, 18:19
Das Spiel hat schoon anständig Ressourcen Hunger ;)
ich könnte mir gut vorstellen das die 8 GB Ram da an der äußersten Schmerzgrenze sind. Da ja nicht allein Prozessor und Grafikkarte benutzt werden. ;-)
Mein viele Jahre währende Erfahrung hat mir beigebracht, das knappe RAM oftmals an ihrer Schmerzgrenze die unmöglichsten Sachen produzieren, bzw. einen sehr starken Einfluss auf genau solche Dinge wie FPS bei sehr Ressourcen hungrigen Spielen haben.

Vielleicht hast Du ja nen Freund oder so der Dir mal zu Testzwecken weitere 8 GB Ram zur Verfügung stellen kann. Wenn's dann weg sein sollte, weist Du dann zumindest das dies eine Deiner nächsten Anschaffungen sein wird. :D

zur Zeit sind allerdings die Speicherpreise wieder ziemlich weit oben. Nicht nur bei DDR4 auch bei DDR3 atm. Vorweihnachtszeit halt.

Filusi
09-11-17, 18:41
Auch wenn ich stark davon abraten würde einfach irgendwelchen fremden RAM mit deinem zu kombinieren. Selten sowas gelesen ...

... könnte der RAM tatsächlich einigen Einfluss aufs Game haben. Laut Gamestartechnikcheck:
http://www.gamestar.de/artikel/assassins-creed-origins-im-technik-test-tolle-grafik-hohe-systemanforderungen,3321495.html

... sinken die FPS von 16 GB im Dualchannel fast um die Hälfte, wenn man 8 GB in Singlechannel benutzt. Da dies aber eher untypisch ist und ich kaum glaube, dass du nur einen Riegel im Board hast oder 2 Riegel falsch verbaut, so dass der Dualchannel nicht genutzt wird, schließe ich diese Möglichkeit mal aus.

Irgendwie schreit alles nach irgendeinem Softwareproblem seitens des Spiels, so oft wie man von sclechter Performance bei super Hardware liest. Auch die oft zu lesenden Microruckler in Cutszenes, welche auch ich habe, lassen die ganze Sache in einem kuriosen Licht dastehen.

Bruelllmuecke
09-11-17, 19:45
Auch wenn ich stark davon abraten würde einfach irgendwelchen fremden RAM mit deinem zu kombinieren. Selten sowas gelesen ...



ich bin mal davon ausgegangen, das a.) zu Testzwecken (davon geht nix kaputt) und b.) man dann natürlich auch so weit wissend ist das man dies möglichst mit Modulen der gleichen Art macht. ;)

Übrigens weis ich nicht ob Du auch schon mal was davon gehört hast, das unter bestimmten Boards bzw. Einstellungen der selben der Dualchannel gar nicht genutzt wird. Soweit versiert erscheint es mit zumindest nach Deiner Art des Schreibens zu urteilen. ;) Weniger versierte steigen da meist nicht dahinter. ;-) Und ich würde erst mal vordergründig nicht ausschließen das dass System von Markus evtl. ein fertig gekauftes ist. ( Die im Boost laufende CPU in Zusammenarbeit mit einer (DICKEN) GTX 1070 und (NUR) 8 GB RAM bei nem 64ziger Windoof lassen das zumindest im Ansatz vermuten) Da hab ich schon die tollsten Dinger in die Hände bekommen um dann zu richten wo der Händler gespart hat. :-)

Deshalb war der gemachte Vorschlag von mir eine an Kosten denkender bevor man Geld ausgibt. Wie gesagt wenn man gleichwertige Module dafür verwendet passiert nix was da was zerstören würde. Der Hersteller ist dabei nicht prioritär.

Filusi
09-11-17, 21:26
Ok, ok, mein Start war nicht der beste, nur war ich mir, nachdem ich hier nun eine 2. sehr fragwürdigen Vorschlag/Meinung im Forum las (neben demjenigen, dass OC auch für FPS Einbrüche sorgen kann/soll), nicht ganz sicher, ob hier wirklich die beste Beratung stattfindet. Sorry!

Ich selbst bin sicherlich auch kein Profi bzw. weit weg davon, habe aber schon einiges gelesen und mich bei meinem ersten PC Bau und OC von meiner Meinung nach relativ Bewanderten (Versierten) beraten lassen und da nie so etwas gehört. Eher halt immer ... gleiche Marke, gleiche Nummer etc., weshalb ich den Rat an jemanden, von dem man keinerlei Ahnung hat, wie sein Wissensstand ist, doch nicht ganz glücklich fand.

Aber damit der Post hier nicht allein eine Entschuldigung wird.

@ Markus1194

Wenn du 2 RAM Riegel haben solltest, kannst du mit CPU-Z im Reiter Memory bei Channel sehen, ob dieser im Single oder Dual Modus betrieben wird.

@ tasmoc

Werden denn, die RAM Riegel, wenn er jetzt einen anderen zusätzlichen Riegel noch einbaut, bzw. die dann vorhandenen 16 GB RAM im Dualchannel betrieben?
Ich weiß jedenfalls nur, dass sich der schnellere dem langsameren anpasst. Dachte bisher aber immer, dass nur 2 komplett baugleiche auch im Dualchannel laufen können.

Eventuell ist ja auch der Einbruch bei den 16 GB RAM von Dual auf Singlechannel enorm (dazu gabs ja keine Angabe im Gamestar Technikcheck). Nicht dass der Einbruch ebenfalls so groß ist und dann 16 GB im Singlechannel nicht viel schneller als 8 GB im Dualchannel sind, dann würde der Test eventuell nicht wirklich aussagekräftig sein. Keine Ahnung, nur so ein Gedanke.

Bruelllmuecke
09-11-17, 21:48
Es sollten auf alle Fälle gleiche Module verwendet werden, mit gleichen Werten wie die anderen. Dabei zweitrangig bis egal (natürlich nur für einen Test, für Dauerbetrieb würde ich das auch nicht anraten) ist wer der Hersteller ist. Also ob Elixir, Corsair etc.
Wichtig für Dualchannel ist doch in erster Linie die Belegung der Bänke. Da muss man sich natürlich dran halten. Wenn man zwei Riegel hat dann gehen die eben in die zwei dafür vorgesehenen Bänke und nicht in Bank 1 und Bank 4 weil man da grade am besten dran kommt. :D
Wenn man also die Riegel (auch dann halt die zusätzlichen für den test) in die richtigen Bänke steckt. Dann ist auch bei unterschiedlichen Herstellern gleicher Riegel Dualchannel möglich.

Auf alle Fälle, um das nochmal zu betonen, sollten "gleiche" Module verwendet werden. Nicht einer langsamere oder schnellere!

Ich setze mal bei dem ganzen Problem heir voraus das er zwei Riegel a 4GB drin hat, die dann selbstverständlich auch im Dualchannel betrieben werden.
Ich denke nur das 8GB inzwischen schon recht knapp sind, und mit einem so hungrigen Spiel wie Assasins Creed Origins erst recht.

Man bedenke allein Windows 10 egal ob 32 oder 64 bit will unter 4 GB schon nicht laufen.

Filusi
09-11-17, 22:03
Naja allerdings zeigt der Test der Gamestar ja auch, dass die FPS von 16 GB auf 8 GB (beides Dualchannel) jetzt nicht dramatisch sind (105 auf 99, bei Core i7 8700K, Geforce GTX 1080 Ti, Full HD, sehr hohe Details).


Man bedenke allein Windows 10 egal ob 32 oder 64 bit will unter 4 GB schon nicht laufen.
Ersnthaft? Wusste ich noch gar nicht. Hab grad mal nachgesehen, allein mit Inetnutzung belegt mein Win 10 64 bit System derzeit laut MSI Afterburner ca. 3400 MB RAM.

Bruelllmuecke
09-11-17, 22:19
. Hab grad mal nachgesehen, allein mit Inetnutzung belegt mein Win 10 64 bit System derzeit laut MSI Afterburner ca. 3400 MB RAM.


genau und 3400 MB sind umgerechnet 3,4 GB ;)

aber das geht jetzt off topic und hilft Markus nicht.

Markus1194
09-11-17, 22:29
Also danke schonmal für eure rege Teilnahme 😁

Zu Meinem Ram, der läuft als 8 GB riegel dann natürlich Im Singlemodus.. hätte mir ja schon nen zweiten gegönnt aber meiner is so ziemlich überall vergriffen.. oder ewig lange Lieferzeiten und überteuert! Echt krass was da immer wieder abgeht bei den Komponenten!
Mein RAM könnte sicherlich noch zusätzliche 8Gb vertragen, da bin ich mir sicher.. die dauerhafte 100% auslastung der CPU macht mich trotzdem stutzig. aber es kann nicht sein dass die frames so stark fallen mit einem i5 7600k, oder was meint ihr?
Ghost Recon Wildlands kommt mit dem System auch nicht über 45 bis 50 FPS.

Singularity2011
10-11-17, 16:47
Hallo zusammen,

wenn ich anfange zum spielen bzw. auch später im Spiel, dann erzeugt das Spiel für eine gewisse Zeit eine CPU Auslastung bei einzelnen Kernen von 100%.
Das hat nix damit zu tun, ob man nun in der Stadt oder in der Wildnis rumlascht, ob viel oder wenig auf dem Bildschirm los ist.

Sobald auch nur ein Kern auf 100% läuft, springen die !Frametimes!, trotz konstanter 60fps! rauf und runter, mit dem Ergebnis dass es ruckelt ohne Ende.
Das kann man sehr gut am Taskmanager\Afterburner verfolgen. Wie gesagt, passiert das auch in der Wildnis, wo im Prinzip nix los ist und man sich nicht erklären kann,
warum nun eine CPU-Last von 100% erzeugt wird.

Anscheinend ver- und entschlüsselt der Kopierschutz in diesen Momenten Daten. Danach läuft das Spiel wie Butter.

Da war doch mal eine Meldung, dass alleine der Kopierschutz ca. 30-40% an CPU Last erzeugt.
Sowas geht mir als ehrlicher Käufer extrem auf den Keks.
Das muss mal gesagt werden.

Specs:

i7-6850K@4 GHz (Prolimatech Genesis - 2x TY 147 A)
Asus X99-A/USB 3.1 (Lian Li V1020R)
G.Skill Ripjaws V 32GB - PC3200 CL16
Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS (LG 34UC98-W)
Asus Xonar Essence STX II
Seasonic X-650

Hoverclink
10-11-17, 18:36
Ich hab mir extra für Origins neue Hardware gekauft und hab mit Ryzen7 noch teilweise 100% CPU-Auslastung. Nach der Auswertung vielfältiger Suchergebnisse kam ich zu der Erkenntnis, dass es zurzeit tatsächlich nur der Kopierschutz sein kann. Insb. in Momenten, in denen mehrere Wachen im alert-Modus suchen, komm ich auf 10 FPS runter >> CPU.
Hoffentlich ist Ubisoft clever genug und patcht – nachdem die erste gecrackte Version verfügbar ist – zumindest eine Kopierschutz-Komponente raus, damit die Leute, die das Spiel tatsächlich ordnungsgemäß erworben haben, nicht – wie immer – die Idioten sind.

Glücklicherweise hab ich für Origins kein Geld ausgeben müssen, weil der Key als Geschenk bei ner Samsung-Platte dabei war. Nach dem aktuellen Stand der Dinge geb ich 0c für DLCs aus; ich könnte nicht mehr ruhig schlafen, wenn ich diese Politik auch nur minimal unterstütze.
@Markus tldr:
spar' dir die Zeit, die du mit der Suche von bottlenecks verbringst; die schlechte Performance kommt von Ubisoft und nicht von deinem System. In anderen Foren haben Leute mit wirklich maximaler Hardware auch 100% CPU

Filusi
10-11-17, 20:22
Ich glaube mittlerweile, nach allem was man so liest, auch an diese Theorie und wäre massiv enttäuscht, wenn sie stimmt (ich meine CD Projekt hat ja mit ihrer GOG Version [ohne jeglichen Kopierschutz] auch gezeigt, dass sich Vertrauen in den Käufer auch auszahlen kann). Aber letztendlich könnte ich es akzeptieren, wenn sie es doch noch irgendwie hinbiegen. Denn noch schlimmer würde ich es finden, wenn Ubissoft nicht reagiert und es einfach aussitzt, nur um nicht aufzufliegen ...

Ein Teufelskreislauf, den eigentlich nur pure Transparenz entgegenwirken könnte.

Ich hab mir nun sogar auch eine 1080 Ti von MSI für 850 € bestellt (kommt frühestens nächsten Mittwoch), auch wenn ich kaum glaube, dass meine Microruckler in Zwischensequenzen dann verschwinden, viele berichten jedenfalls sogar mit der Ti und nem guten Prozessor vom weiterhin bestehenden Problem. Aber vielleicht habe ich ja doch Glück ...

Ich will endlich weiterspielen können, da die Spielwelt einfach fantastisch ist. Aber ich bin halt ein Atmospieler, den dann Microruckler gerade in Zwischensequenzen alles verderben. Weshalb ich derzeit pausiere und sehnsüchtig nach einer Lösung suche.

Hoverclink
10-11-17, 21:01
@Filusi
Das Problem liegt ja leider nicht an der Grafik, sondern nur an der CPU. Was ich mittlerweile empfehlen kann: Grafik hoch, aber Fps auf 30 (60% CPU) oder 45 (85% CPU) beschränken. Läuft dann zumindest flüssig und man nach ca 10–15 MInuten hat man sich an die niedrige framerate gewöhnt

Filusi
10-11-17, 21:46
Die FPS hatte ich schon auf 30 begrenzt und auch Vsync an.

Konstante 30 FPS reichen mir normalerweise auch in Spielen. Beispielsweise hatte ich bei The Witcher 3 immer Microruckler beim Laufen, was schlussendlich an den Schwankungen im Bereich von 40 bis 55 FPS lag, als ich es da dann auf 30 FPS beschränkte, lief das Game für mich persönlich butter weich.

Hier bei Origin ist es mit den beschränkten 30 FPS ingame auch alles smooth, nur ruckeln bei mir die Zwischensequenzen merklich/unangenehm, wie auch hier beschrieben: https://forums-de.ubi.com/showthread.php/179942-Starke-Performanceprobleme-in-Zwischensequenzen!?p=2508764&viewfull=1#post2508764

Von der 1080 TI erhoffe ich mir, dass ich folgende Einstellungen vornehmen kann:
- Set Refresh Rate to 60hz
- Set FPS Limit to 60
- Set VSYNC on (Not adaptive)

wie hier beschreiben: https://steamcommunity.com/app/582160/discussions/0/1480982338950118118/
... soll es bei einem geholfen haben.

Wobei ich da nur einen Strohhalm sehe, da es in eben jenem Thread auch viele gab, wo es nicht so war. Weshalb ich glaube, dass all diese Performanceprobleme dann doch irgendwie mit der Software
(Kopierschutz oder ähnlichem) zu tun haben und nur Ubisoft wirklich helfen kann. Aber alles nur reine Spekulation. Vorerst probiere ich dann doch mal eine bessere Grafikkarte.

Markus1194
10-11-17, 23:38
Ich habe auch extra die Gpu aufgerüstet, von 780, auf die 1070. Es zeigte sich natürlich eine Verbesserung, keine Frage.. aber wie gesagt vorallem in Alexandria brechen die FPS locker auch mal auf unter 30-25 runter und das macht absolut keinen spaß!
Meine Gpu ist auf 1080p nur zu 60% ausgelastet. ich habe auch testweise (kann ich euch allen mal empfehlen zu machen und die Resultate hier zu posten) die Auflösung auf 1280x720 gestellt, anti aliasing, bzw. anistropische Filterung und ambient occlusion ebenfalls komplett weg, den Rest einfach mal auf hoch, dann is schonmal die GPU entspannt und man kann testen wie die CPU reagiert. Wenn die Frames gleich schlecht bleiben, könnt ihr euch sicher sein dass es die CPU ist und nicht die Grafikkarte. Und ich bin mir auch ziemlich sicher das dieser mehrfach gelayerte Kopierschutz die CPU Last hochtreibt. Klar, beansprucht das Spiel an sich auch ne Menge.. aber einen I7 vollkommen auszulasten bedarf es dann doch höherer Gewalt vermute ich. Und es kann mir keiner erzählen das ein lokaler Kopierschutz, der quasi nicht über eine Key Serverabfrage läuft, was in so einem Fall sinnlos wäre keine Prozessor Ressourcen beansprucht werden. Sehr naiv und unverschämt von Ubisoft die Gamer und ehrlichen Käufer dermaßen für dumm zu verkaufen!

Uranus888
11-11-17, 13:34
Wenn ihr solche Threads wie "zu geriunge FPS", CPU Überlastung auf 100% usw. wäre vielleicht sinnvoll und hilfreich, zusätzlich zu euren Hardware-Angaben und "Treiber sind aktuell" auch eure Spieleinstellungen anzugeben. Dann kann man euch evtl. besser helfen.

Markus1194
11-11-17, 14:56
die Auflösung auf 1280x720 gestellt, anti aliasing, bzw. anistropische Filterung und ambient occlusion ebenfalls komplett weg, den Rest einfach mal auf hoch, dann is schonmal die GPU entspannt und man kann testen wie die CPU reagiert. Wenn die Frames gleich schlecht bleiben, könnt ihr euch sicher sein dass es die CPU ist

Das dürfte doch reichen um daraus zu schließen dass es eindeutig an der CPU liegt. Man kann sich darum nun streiten ob ein I7 7700k zu wenig Leistung bringt, das Spiel schlecht optimiert ist, oder dieses DRM schlicht und einfach den Prozessor auslastet.

superbrothe2017
24-12-17, 19:12
Guten Abend alle zusammen und zunächst allen besinnliche Feiertage.

Ich habe AC Origins auch seit einiger Zeit...
Bisher habe ich lt. Steam 28 Std. auf dem Konto ohne wirklich gespielt zu haben. Das ist verdammt traurig.
Die FPS-Drops ziehen das ganze Spielerlebnis dermaßen nach unten, dass ich kein bock mehr habe das Spiel zu spielen - und das bei 79.99 im Steam.
Ich werde das nur noch antesten, wenn entweder neues Update erscheint, oder nVidia ein neuen Treiber raus bring.

So, nun zu meinem Sys:

CPU: 6950X @ 3.00 GHZ (Non-OC/Stock)
RAM: 64 GB Corsair Dominator @ 15-15-15-35 / 3200 MHz (Non-OC/Stock)
GPU: 2x Nvidia Tiotan X (Pascal) @ SLI (Non-OC/Stock)
Mainboard: Asus Rampage Edition 10
Sound: Creative SoundBlaster ZXR & X7
ASUS ROG 21:9 @ 3440x1440

Wert: Etwa 5-Stelliger Betrag.

In Alexandria habe ich Frame-Drops auf 34 fps (Hauptstraße)

Ich erinnere mich noch am Beginn des Spieles wo man nach dem Start einem Krieger besiegen muss und den Tempel verlässt.
Ganz im Ernst, innerhalb des Tempels gehen die fps teilweise auf 45 fps runter... bei kaum Grafik!? Ich sehe da keine aufwendige Polygone oder hochauflösende Texturen obwohl ich alles auf Ultra habe. Das liegt eindeutig an der Optimierung!!! Absolut!

Ich habe mich mal den Gag erlaubt und habe alles von Ultra auf Niedrig gestellt, inkl. Auflösung, 1080p... Irgendwo ist ein Wurm drin --- 45 fps...
Das ist der Hammer...

Jetzt die berechtigte Frage die ich mal so in den Raum werfe... Warum DLC's raus bringen obwohl das Spiel noch nicht "wahrnehmbar" optimiert ist!?

Ich habe mit keinem anderen Game Probleme...Selbst Wildlands läuft unter Ultra bei 3440x1440 auf stabilen 60 fps mit Außnahme von gelegentlichen 55fps...

Ich vermute, dass das künstlich limitiert wird. Verträge mit Nvidia und Intel??

Ich weiß es nicht.

Vom SLI-Profil will ich gar nicht mal anfangen.

Ich hoffe, Ubisoft nehmt die allgemeine Performanceprobleme ernst und arbeitet dran.

Gruß

superbrothe2017
24-12-17, 19:56
Ich ergänze meine Mitteilung noch mit weiteren Angaben:

Alti-Aliasing ein oder Aus, haben scheinbar keine Auswirkung auf die fps bei mir. Ich habe alles auf hoch, bzw. niedrig. das bringen lediglich ~10 fps.
Was wundert, dass er ziemlich schnell das Spiel lädt... 10/15 Sekunden ab dem Menü bin ich im Spiel. GPU-Speicher sind 3,4 Gb belegt.

Grafiktreiber ist der aktuelle: 388.71
SAMSUNG 850 Pro SSD / 2 TB

Windows 7 Ultimate komplette Updates, Treiber sind auch alle auf neustem Stand.
Ich denke nicht daran, Hardware hoch zu takten. Alle anderen laufen ja unter Stock bei mir jenseits der 100 fps...

Also ob man paar hundert Euro für Hardware ausgibt oder 5-stellig ist Bananne...

Erstes und vorläufig letztes AC. Besser man wartet, bis Redaktionen Benchmarks laufen lassen bevor man sich was kauft. (Folglich für mich beschlossen)

Gruß

MAFFMA
26-12-17, 14:24
Hallo,
zuerst binn ich froh, dass ich nicht der einzige binn der diese Probleme hat.
Da ich grad unterwegs binn habe ich nur folgende Angaben:
Grafikkarte:GTX860M
Intelcore:i7
Meine Grafikkarte ist zwar nicht mehr die neuste, schafft das Spiel auf relativ hohen Grafikeinstellung.
Andere Spiele kann ich auf hohen Einstellung flüssig spielen.
Hier mein Problem was andere ja auch angesprochen haben.
Meine fps bleiben bei egal welcher Einstellung auf ca 27-30 fps wodurch das Spiel zwar nicht extrem laggt ich aber unangenehmen Ruckler habe.(Vsync ist an).
Ich binn ratlos was ich machen kann da mir das Spiel und seine Welt extrem gefällt würde ich gerne ohne Rückkehr spielen. Hoffe auf Hilfe trotzt Ähnlichkeit mit anderen Fragen.
Vielen Dank im Vorraus

Kakistos2012
26-12-17, 20:57
Welche Auflösung wird verwendet?
Was für einen i7 ist verbaut?
Reduziere mal die Details. Deine GPU könnte mit hohen Details überfordert sein.
Schalte mal das VSync ab.

dermicsic
27-12-17, 14:01
Tag zusammen! Ich hab ähnliche Probleme, zock es aber trotzdem weiter, weil's so schön gemacht ist! In Alexandria hab' ich 14 fps mit regelmäßigen drops in den einstelligen Bereich, bin da recht schmerzfrei (hab Diablo 1 auf nem 386er gezockt :D), aber 20+ fps wären schon schön. Irgendwelche Hinweise?

ASRock Extreme 4 mit FX 6300 (bei ca. 4000 Mhz) und einer 1050 Ti, allerdings 8 GB Ram single channel (hab aber youtubevideos mit dem 6300, einer 1060 Ti und 30 fps gesehn..). Liegt das nur am single channel Ram? Hab noch irgendwo 4 GB Ram rumliegen, würde das was bringen? Danke schonmal für eure Tipps!

Kakistos2012
28-12-17, 00:44
Mit welcher Detailstufe und Auflösung spielst du?
Der zusätzliche 4 GB Riegel nützt dir relativ wenig. Wenn, müsstest du dir einen weiteren 8 GB Riegel zulegen.
Single Channel vs. Dual Channel findest du hier (https://www.youtube.com/watch?v=Qu4v8-GTay0) ein Video dazu.

RRUnderwear
03-01-18, 09:55
Hi, mir ist aufgefallen, dass AC:Origins bei mir kein SLI benutzt. Ist das bei euch auch so? Wird das allgemein nicht unterstützt?

kekse1111
05-01-18, 16:21
Ich glaube Ubi lügt, wenn sie behaupten, der doppelte Kopierschutz habe keine Schuld an den Lags die wir alle haben.
Außerdem ist das Spiel offensichtlich sehr mies für den PC optimiert, wie sonst erklärt man sich den nur geringen Leistungsunterschied,
wenn man die Einstellungen vom Maximum aufs Minimum reduziert?

Ich habe ein intel i7 6700HQ, eine gtx 1060 zu 6gb, sowie 16gb RAM, das ist nicht der allerletzte Schrei aber immer noch wirklich gut für ein Laptop,
Witcher 3 läuft bei mir auf maximalen Einstellungen mit 75fps, Origins kriegt aber nicht mehr als 50fps auf die Reihe (bei niedrigsten Einstellungen, wenn Bayek in der Wüste auf den Boden starrt).

Ich habe mit verschiedenen Nvidia-Treibern experimentiert, die Fps sowohl mit dem ingame tool, als auch mit einem "fremden" Programm (Riva Tuner) auf 45 und danach auf 30 limitiert,
ich habe Geforce Experience die Einstellungen "optimieren" lassen, selber während mehreren Stunden mit allen Einstellungen improvisiert, mich sogar mit dem PC nach draußen gesetzt um zu sehen wie es bei geringer Außentemperatur läuft.

In Städten, wie Memphis und Alexandria kriege ich selten mehr als 40fps und wehe ich traue mich einen Kampf zu beginnen oder gar zu rennen, dann gibt es Lags von 38fps runter auf 21, wieder rauf auf 35, dann wieder 18fps, usw. So sehr ich das Spiel genießen möchte (denn es macht so vieles richtig im Vergleich zu den Vorgängern), bei dieser instabilen Framerate kann ich mich nicht aufs Bild konzentrieren. Wenn es wenigstens bei 30fps keine Drops hätte...

Da mein Prozessor nach 5 Minuten Spielzeit bei allen Kernen eine Auslastung von 95-98% angibt, die GraKa aber eigentlich konstant bei 75% und für Laptops normalen 83Grad bleibt,
fällt es mir einfach schwer zu glauben, dass wir alle hier durch Troubleshooting weiterkommen könnten. Ubisoft muss hier ganz einfach anerkennen, dass es ein schweres Problem mit der PC-Version gibt und einen Patch einreichen, oder einfach einsehen, dass eine Virtual Machine zwar super Arbeit als Kopierschutz leistet, das eigentliche Produkt dadurch aber nicht genug CPU-Leistung abbekommt.

Also wenn jemand noch einen Tip hat, würde ich mich sehr freuen, aber ich fürchte wie gesagt, dass das Problem nicht bei unseren Pcs liegt.

Kakistos2012
06-01-18, 03:02
50 fps sind für eine GTX 1060M so ziemlich normal. Das Testsystem, von GameStar (http://www.gamestar.de/artikel/assassins-creed-origins-im-technik-test-tolle-grafik-hohe-systemanforderungen,3321495,seite3.html), bestand u.a. aus einem i7-7700K, einer GTX 1060 und 16 GB DDR4 2400. Dort wurden etwas über 56 fps erreicht.
Dein i7-6700HQ ist aber bedeutend langsamer als der 7700K. Das sind so etwa 50%.Leistungsunterschied.
Nur weil Witcher 3 mit 75 fps läuft, muss das bei Origins auch so sein?
Das deine CPU eine Auslastung von 95-98% hat ist völlig normal für Origins. Da die Kerne gut ausgelastet werden.

kekse1111
06-01-18, 16:55
Normal wären stabile 50fps (mehr oder weniger), ja. Aber es geht ja gerade darum, dass das Spiel nicht stabil läuft, es ist sogar egal welche Einstellungen man hat.
Und nein, sorry aber es ist in Videospielen nicht normal, wenn die CPU zu jedem moment im spiel eine 100%ige Auslastung zeigt, das habe ich in keinem anderen Spiel bisher so gesehen, zumal die GraKa oft unter 70% Auslastung gerät. Sooo viele CPU-hungrige Features hat das Spiel doch gar nicht, wenn man zB auf nem Kamel durch die Wüste reist, wozu also diese Auslastung, die ich in ebenfalls recht anspruchsvollen Spielen nicht so feststelle?

Und klar, wenn ein grafisch ebenbürtiger AAA-Titel mit 75 fps flüssig und stabil läuft, dann ist es nicht normal, wenn Origins nichtmal 30fps stabil auf die Reihe bekommt.
Wenn alle anderen aktuellen Titel mit hohen einstellungen mir 60fps und mehr bescheren, dann kann das nicht an der Hardware meines Systems liegen, zumal die ja eh
den empfohlenen Voraussetzungen des Spiels entspricht.
Klar, ich hab schon gelesen, dass diese empfehlungen auf 30fps abzielen (haha und das für pc, Humor braucht der Mensch) aber dann sollten die auch bitteschön drin sein, spätestens wenn man die Auflösung runterschraubt.

Wie gesagt, mir ist es noch egal, wenn ich einige Einstellungen runterschrauben muss, um dieses eine Spiel auf 30, 45, 60 fps flüsssig spielen zu können, mensch, mir macht es auch nix aus, wenn mal einige drops in der stadt dazu kommen. Aber wenn das Spiel "random" anfängt zu stottern, dann ist etwas faul. Was auch immer das verursacht muss gepatched werden, denn das Spiel ist zu gut um es einfach wieder zurück zu geben, finde ich ^^

Kakistos2012
06-01-18, 17:36
Assassin's Creed Origins zeichnet sich durch die gute Ausnutzung der einzelnen Kerne aus. Die CPUs, also dazu zählt auch ihr i7-6700HQ, sind dafür ausgelegt mit 100% zu laufen.
Je mehr Threads eine CPU besitzt, desto geringer fällt scheinbar die Auslastung bei Origins aus. Auch die Architektur der CPU spielt dabei eine Rolle.
Benchmark 1 (https://www.youtube.com/watch?v=SrZWchBF91M)
Benchmark 2 (https://www.youtube.com/watch?v=q4gksSMUaJs)
Benchmark 3 (https://www.youtube.com/watch?v=q35h52IgzMk&t=23s)
Benchmark 4 (https://www.youtube.com/watch?v=3VuDijhmTWc)

kekse1111
07-01-18, 00:59
Wie seltsam dann, dass ich bei allen spielen, bei denen ich letztens darauf geachtet habe niemals diese 98-100% Auslastung gesehen habe. Okay, das sind bei mir 8 Threads,
aber ein wirkliches biest ist meine CPU ja nun echt nicht...
Naja, jedenfalls scheint es mir so, als würde das Spiel nicht wirklich von meiner GraKa profitieren, denn die ist oft nur knapp zu 70% Ausgelastet, auch wenn ich die Einstellungen höher schraube.
Die CPU ackert hingegen bei allen Einstellungen gleich viel, da machen auch niedrigere Auflösungen keinerlei Unterschied :confused:

Kakistos2012
07-01-18, 03:29
Wie viele Kern bzw. Threads einer CPU genutzt werden, hängt auch von der jeweiligen Software ab. Synthetische Benchmarks, wie z.B.: Cinebench, nutzen alle Kerne und Threads sehr gut aus. Da hat man dann in der Regel 100% Auslastung pro Thread. Das ist bei Spielen eher weniger der Fall. Es kann sehr gut sein, das ihr i7-6700HQ den Flaschenhals bildet und die GPU ausbremst.

kekse1111
07-01-18, 13:02
Jo, hab das jetzt nachgelesen, offenbar wird meine GPU tatsächlich etwas ausgebremst, wenn auch nicht enorm.
Habe hier aber jetzt eine hilfreiche Seite gefunden, die auflistet, welche Einstellungen im Grafik-Menü welchen Impakt auf die Leistung haben,
ich habe meine Einstellungen dementsprechend angepasst und siehe da: ich kriege auf 1080p jetzt 60fps.

http://www.game-debate.com/news/23973/assassins-creed-origins-pc-most-important-graphics-options-every-setting-benchmarked

Aaaaaber leider bleiben diese kleinen "Hickser" drin, soll heißen, dass nach 5 Minuten flüssigem Gameplays wieder diese Lags auftauchen,
wenn ich mir dann im Task Manager die Leistung der CPU ansehe, ist auch klar zu erkennen, dass sie in diesen Phasen sehr unregelmäßig ausgelastet ist.
Angeblich soll genau das an diesem VMProtect liegen, was mir logisch erscheint, denn es ist immer noch egal, ob ich dabei mitten im Kampf gegen mehrere Gegner bin,
oder ob ich durch die Wüste spaziere.

Ich werde heute etwas länger spielen und sehen ob das auch wieder verschwindet, denn in einem anderen Forum hat jemand vom gleiche Problem berichtet und dass es nach 15 Minuten meistens wieder normal wird. Ich hoffe, die Ratschläge von dieser Website können jemandem weiterhelfen

JuppZupp25
22-04-18, 22:58
AC Origins ist das einzige Spiel dass meinen Rechner, zum wiederholten male, wegen enormer Überhitzung zum Totalabsturz gebracht hat, dieser DRM Wahnsinn, DRM für einen DRM für noch einen DRM, ist einfach nur zum Kotzen, da wird man als ehrlicher Käufer stutzig, ich habe keine Lust meine Hardware zu zerstören, nur weil Ubi..... mich als ehrlichen Käufer dafür bestraft dass einige Idioten unbedingt Raubkopien benutzen wollen. Ab jetzt wird nur noch bei CD Project Red gekauft, da wird der Kunde noch wertgeschätzt und nicht drangsaliert, um die Aktionäre zufrieden zu stellen. Zum glück habe ich noch keine DLC für diese Unverschämtheit an Spiel gekauft, wird auch nie passieren. Nicht unter diesen Umständen, dies gilt auch für andere Spiele dieses Unternehmens. Nie wieder Ubisoft! Ich bin dann mal wieder bei Witcher 3, das meine CPU, die übrigens über dem Empfohlenen Bereich liegt, nicht gefährdet und permanent mit geschmeidigen 75 FPS läuft, so etwas ist sein Geld wert.

Kakistos2012
26-04-18, 20:45
Was für ein CPU Kühler verwendest du?
Wie sieht es mit dem Gehäuse aus?
Ist das ausreichend belüftet?
Überhitzungsursache ist fast immer eine unzureichende Kühlung.

JuppZupp25
30-04-18, 23:39
Be Quiet Dark Rock Advanced, 3x Be Quiet Silent Wing 2, 2x 12 CM, 1x 14 Cm, Arctic Silver Wärmeleitpaste. An der Kühlung liegt es bestimmt nicht, wie schon gesagt, AC Origins ist das einzige Game bei dem ich solche Probleme habe, es ist zwar in letzter Zeit seltener der Fall, aber es kommt immer noch vor. So etwas geht gar nicht und hat definitiv mit VM Protect zu tuen, das nicht für Spiele Konzipiert ist und eine Fragwürdige sowie Suboptimale Lösung ist, oder besser Kontraproduktiv. So hält man keine Kunden, selbst EA ist nicht so Paranoid wie Ubisoft und die sind schon schlimm.

Kakistos2012
04-05-18, 22:11
Der Dark Rock Advanced ist jetzt zwar nicht der neuste Kühler von be quiet, aber der müsste auch aktuellere CPUs im Zaum halten können.
Hast du für den Kühler eine manuelle Lüfterkurve erstellt? Oder läuft der mit der automatischen Einstellung?
Ich weis jetzt nicht, ob du deine Specs. schon mal genannt hast, aber wenn du eine AMD FX CPU hast (Bulldozer oder Piledriver), kann es zu einem Temperaturproblem bei den Spannungswandlern kommen. Einige Boards haben da Probleme. Ein Kühler im Top-Blow-Down-Design wird da meist empfohlen.

Wie hoch sind denn deine Temperaturen?

JuppZupp25
18-05-18, 18:43
Ja, noch betreibe ich einen FX-8350 Vishera, allerdings habe ich nun auf einen Dark Rock Pro 4 umgerüstet, nun bewegen sich die Temperaturen in zwar immer noch hohen aber erträglicheren bereichen, die CPU wird jetzt nicht mehr heißer als 75 Grad, vorher waren es teils über 90 Grad und mehr. Im kommenden Monat werde ich mein System auf einen neueren stand bringen, eine Ryzen 7 2700X liegt hier schon rum, mit 16 GB DDR4 3000 Ram, ein Mainboard fehlt noch und meine Graka, eine R9 290 wird durch eine GTX 1070 ersetzt. Danach sollte wohl alles zufriedenstellend laufen und ein Hitzeproblem dürfte der Vergangenheit angehören.