PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Konnte nicht spielen, bin bei der Wahl der optionalen Einstellungen eingeschlafen"



AnnoEmma
18-10-17, 00:28
So oder so ähnlich könnte es am 2. Tag nach Release klingen, wenn man sich mal die Mühe macht und alle Vorschläge für eine optionale Einstellmöglichkeit für Funktionalitäten in Anno 1800 zusammenzählt.

Die vielen Ideen sind toll und interessant zu lesen und einzuschätzen, aber wir sollten da alle etwas aufpassen und den Entwicklern nicht zu oft vorschlagen, dass man dies und jenes ja optional machen kann. Vor allem sollten wir auch aufpassen, dass wir uns da nicht selbst in so eine "Selfconfig"-Euphorie reden.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die breite Masse große Lust hat, erst einmal 2 Stunden in einem Menü von Einstellmöglichkeiten zu fummeln und zu überlegen, ob man dies oder jenes haben will. Richtig böse wird es dann, wenn man nach ner Woche Spielzeit auf einem Savegame merkt, dass man die ein oder andere Option vielleicht doch besser anders gewählt hätte und vielleicht jetzt nicht mehr ändern kann. Da gab es ja schon so ein paar Stolpersteine aus der Vergangenheit, wie beispielsweise in Anno 1404.

Also immer im Hinterkopf behalten: Man kann nicht jede Diskussion mit "kann man ja deaktivierbar machen" abschließen nur damit beide Seiten zufrieden mit dem Ergebnis sind :-). Mods wird es später sicherlich genug geben, wo man sich dann so richtig austoben kann.

Drake-1503
18-10-17, 05:56
Es gibt ja immer Default-Einstellungen, außerdem kann man bestimmte "Profile" bilden, bei denen die Einstellungen vordefiniert sind.
Und ansonsten bin ich sehr dafür, möglichst viele Einstellungen zu haben. Mit dem Spiel werden die ja abgespeichert und wenn man dann noch bei "Spiel neu starten" die Chance hat, vor dem neuen Start die Einstellungen anzupassen, sehe ich da keinerlei Gefahr.

Vor allem wüsste ich nicht, welche Einstellung ich weglassen soll, wenn ich deinem Argument folge.
Nur weil es insgesamt viele sind, kann ich doch keine einzelne für "unsinnig" erklären.

Chanyoi
18-10-17, 10:18
Ich sehe es wie Drake. Es sollte natürlich fixe Schwierigkeitsstufen geben (z.B. Sandbox, Leicht, Mittel, Schwer, Profi). Diese haben dann für alle anderen Einstellungen vordefinierte Werte. Nun könnte man daneben aber das Feld "Erweitert" oder "Benutzerdefiniert" anzeigen, wie es bei Grafikeinstellungen auch häufig der Fall ist.
Dabei ploppen dann die einzelnen Einstellungen auf und man kann sich austoben und erhält somit eine Individuelle Einstellung des Schwierigkeitsgrades. Dieser sollte danach auch gespeichert werden als „wie letztes Spiel“ (oder manuell speicherbar sein mit Namensvergabe).

Dann kann jeder selber entscheiden wie tief er in den Einstellungen versinken möchte. Civilization etc. machen das schon sehr gut vor.

Pixel_Plays_
18-10-17, 10:46
Super Idee weil hier werden so viele Sachen erwähnt im Kompletten Forum wie zum beispiel Arbeitskraft oder das mann Wasser braucht oder etwas ähnliches dafür wären für mich einstllungen lieber weil ich nicht mit Wasser oder Arbeitskraft spielen will.Ich will eine art modernes 1404 Spielen mit Multiplayer der funktioniert.

Chanyoi
18-10-17, 13:07
Elemente (wie Arbeitskraft oder erst recht Wasser) werden von solchen Einstellungen nicht betroffen sein, weil es Kernelemente sind.

Pixel_Plays_
18-10-17, 13:12
ja aber für Anfänger macht dies das spiel schwieriger aber für Profis sagen wir mal angenehmer darum war meine Idee das mann vll die Arbeitskraft ausschalten kann Wasser jetzt vll wegen dem Realismus nicht aber Arbeitskraft ist eher so naja in meinem Auge ich würde darauf nicht achten und immer wieder Probleme haben. Ich bin zwar kein Anfänger aber ich spiele eher recht flott und vorsichtig zu gleich und hätte dadurch Probleme und wie möchte man Arbeitskraft auf eine andere Insel bringen man möchte ja nicht auf jeder Insel eine Stadt stehen haben

Chanyoi
18-10-17, 14:19
Ganz ehrlich ich habe auf Einfach bei Anno 2205 nicht einmal auf Arbeitskraft geachtet bis ich mal ein Gebäude wegen mangels derer in der Artkis nicht bauen konnte. erst dann habe ich es gesehen, sofort verstanden und umgesetzt. Also für Arbeitskraft sehe ich keinen Grund diese abschaltbarer machen zu müssen, da für die Schwierigkeit unrelevant.

Pixel_Plays_
18-10-17, 15:41
ja aber komm auf jeder insel eine stadt bauen das ist doch bescheuert ich will ja nur eine Produktions insel und ein Wohnungsinsel und neu Stadt und arbeit auf einer

Chanyoi
18-10-17, 15:49
Arbeitskraft sollte durchaus Inselweit sein, wenn sie kommt.

Pixel_Plays_
18-10-17, 15:52
Ja wenn sie insel weit ist wäre es akzetabel ein wenig jedenfalls

Annothek
18-10-17, 18:12
Ganz ehrlich ich habe auf Einfach bei Anno 2205 nicht einmal auf Arbeitskraft geachtet bis ich mal ein Gebäude wegen mangels derer in der Artkis nicht bauen konnte. erst dann habe ich es gesehen, sofort verstanden und umgesetzt. Also für Arbeitskraft sehe ich keinen Grund diese abschaltbarer machen zu müssen, da für die Schwierigkeit unrelevant.

Sicher?

Schau dir mal in dem Bild die obere Leiste genau an! Da sieht man glaube schon das Arbeitskraft pro Bevölkerungsstufe eine Rollen spielen könnte!

https://www.annothek.net/wbb4/gallery/userImages/6c/5865-6c3160b2-small.jpg ('https://www.annothek.net/wbb4/gallery/index.php/Image/5865-Anno1800-Pre-Alpha-Gameplay-Footage-Zoo-Elephant/')

Denn anders kann man die Zahlen in der Mitte oben nicht deuten, da sie gegenüber der gesamt Bevölkerung links (57760) viel zu gering ist. Daher vermute ich das jede Stufe eine bestimmte Menge davon bereit stellt für was auch immer.

Achtarm124
18-10-17, 19:13
Tja, da gabs den Ankündigungstrailer und das Videomaterial der Gamescom - aber bewegte Bilder zu selektieren, um das wirklich Wichtige rauszulesen, ist etwas schwierig?

Wenn das lt. Annotheks Screen kommt = es wird je Produktionstufe der Betriebe unterschiedliche Arbeitskräfte benötigt, dann ist das sogar eine in meinen Augen realistische Simulation der AK. Denn im Zuge der Industriealisierung entwickelten sich Arbeiter zu Vorarbeitern/Meistern, dann gabs die Ingenieure usw..
Da ja alle gegen sektorweite Warenlager wie in 2205 sind, plädiere ich, dass die AK nur auf den Inseln gelten, wo sie auch wohnen. Heisst im Umkehrschluss, ich muss auf mehreren Inseln evt. Ingenieure aufleveln, wenn diese Produktion nur auf dieser Insel möglich sein sollte bzw. die Waren/Zwischenprodukte zu der Insel schippern, wo es dann diese AK-Stufe gibt.

Und wer bei den Default-Spieleinstellungen einschläft, sollte sich ein anderes Spielgenre suchen.
Denn genau die differenzierten Möglichkeiten der Einstellungen in 2205 ermöglichten es, aus diesem Game je nach Schwierigkeit das Maximum rauszuquetschen. Wer dazu für 1800 nach Release Tips braucht, dem wird bestimmt in den richtigen Userforen hilfreich unter die Arme gegriffen.
Möchte nicht wissen, was derartige reichhaltige Einstellungen bei 1404 o. 2070 möglich gemacht hätten.

Abschliessend eine Frage @all - Was macht Anno eigentlich aus?
Für mich, ein Spiel starten, bei Punkt X feststellen, upps neue Idee und andere Taktik in einem neuen Spiel testen. Anno lebt vom Wiederspielwert (Ausnahme 2205 trotz mehr als 50 Firmen), wer es nur einmal "durchspielt", sollte sich evt. Zocker, aber auf auf keinen Fall Annoholiker nennen.

Chanyoi
19-10-17, 10:58
vorab: Meine Aussgae Arbeitskraft Inselweit,war eigentlich so gemeint, das sie ggf. auf einer Hauptinsel zwar bereit gestellt wird, aber auf den anderen Inseln durchaus zur Verfügung steht. Alles andere stelle ich mir schwierig vor, würde sich aber erst in einem Gameplay-Test zeigen wie sehr einschränkend etc. das ist.

@Annothek: Das kann durchaus sein und würde dann ggf. die Schwierigkeit erhöhen. Aber wie oben gesagt, wirklich merken ob es einen starken Einfluss aufs bauen hat, kann man erst in einem Gameplay. Ist es sehr stark zu merken, wäre eine Überlegung zur Abschaltung möglich, ABER ist die Arbeitskraft ein KERNFEATURE wäre eine Abschaltung unmöglich (Kernfeature Schiffe abschalten wäre ja auch Sinnfrei).
Eine Möglichkeit wäre aber die Auswirkiung der Arbeitskraft einstellbar zu machen. Also das man mehr/weniger braucht oder mehr/weniger je Haus zur Verfügung hat.

Ich kann Achtarm nicht zustimmen bezüglich des letzten Satzes. Aus meiner Sicht ist jeder, der Anno aus dem FF kennt ein Annoholiker, da er/ sie sich sehr strak mit dem Spiel beschäftigt hat. Da ist es unrelevant wie oft/lange jemand es gespielt hat. Es kann auch Anno-Spieler geben, die 1000mal Anno gespielt haben aber immernoch nicht weit vorplanen können, da sie sich viele Abläufe etc. nicht merken können/wollen oder immer auf gut Glück bauen etc.

Ubi-O5
22-10-17, 11:06
Man kann nicht jede Diskussion mit "kann man ja deaktivierbar machen" abschließen nur damit beide Seiten zufrieden mit dem Ergebnis sind :-).
Zwar kann man - wie in diesem Thread bereits erwähnt - durchaus Default Einstellungen vorgeben, aber es gibt die sogenannte "Paralyse durch Analyse", wo zu viele Entscheidungsmöglichkeiten dazu führen können, dass man sich am Ende für gar nichts entscheidet. Und das wollen wir natürlich nicht.

Auf der anderen Seite möchten wir auch lieber, dass eine Diskussion weitergeht und jeder sein Feedback anbringt und sich nicht entscheidet, gar nichts zu posten weil "wird eh alles optional gemacht".

max.k.1990
23-10-17, 13:15
Ich finde die Diskussion über die Einstellmöglichkeiten eher überflüssig. Es gibt in Anno seit jeher Einstellungen die vordefinieren wie was ist einfach - mittel -schwer usw.

Dazu kann man wenn man eben möchte, individuelle Einstellungen tätigen. Dies sich mal kurz anzuschauen und für sein 10-20 Stunden Singleplayer Spiel zu entscheiden halte ich vollkommen für akzeptabel... daher ist dies hier eher jammern auf höchstem niveau