PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2 Häusergrundrisse zur Auwahl



Drake-1503
04-10-17, 13:53
Wohnhäuser in Anno sind immer quadratisch ... (auch so ein ungeschriebenes Gesetz).

Ich finde, es wird Zeit, dass sich das ändert.
Viele wünschen sich mehr Vielfalt und mehr Abwechslung. Ich auch. Vor allem im Stadtbild und bei den Stadtgrundrissen.

Ein Weg dahin wären 2 unterschiedliche Grundmasse für Wohnhäuser.
Wenn das Haus normalerweise 3x3 Felder groß ist, könnte die 2. Linie 3x2 Felder belegen. Beim Aufstieg wird immer ein passendes Haus ausgewählt.

Die Bewohnerzahl der schmalen Häuser beträgt 66,66% der normalen Häuser, dann bleibt auch spieltechnisch alles im Lot.

Variante: es gibt diese schmalen Häuser nur für die ersten 3 Bevölkerungsstufen. Danach gibt es entweder keinen Aufstieg oder es gibt große Häuser für die oberen 2 Stufen, die dann 4x3 messen und jeweils 2 nebeneinanderstehende schmale Häuser ersetzen, natürlich nur, wenn die auch genau nebeneinanderstehen.

Die großen Häuser haben dann 133% der Einwohner eines normalen Hauses.

Der3ine
04-10-17, 14:24
In 2205 gab es neben den 3x3 Häusern auch 6x6 Häuser. Diese haben dann auch wieder einen quadratischen Grundriss, aber es brachte schon gut Abwechslung in das Spiel. Ich wäre auch mehr dafür, dass man dann der Übersicht halber auch dabei bleibt und somit dann 4 mal so viele Einwohner (oder falls es noch eine rechtwinklige 3x6 Form geben sollte eine 2 mal so hohe Anzahl an Einwohnern) in den Häusern hat. Denn 66% von 5 Einwohnern ergibt keine gerade Zahl und ich will doch keine unvollständigen Einwohner in meiner Stadt haben ;)

Dass die Wohnhäuser quadratisch sind hat ja auch den Grund, dass man so deutlich einfacher Straßenzüge errichten kann (und in der Realität sind die Grundstücke ja auch meist annähernd quadratisch oder rechteckig).

Drake-1503
04-10-17, 14:33
Natürlich würde man die Bewohnerzahl so auslegen, dass es auskommt, also z.B. 9-15-24 ...
Einfach 3x6 oder 6x6 bringt für den Grundriss ja nichts. Und da man beide Grundrisse zur freien Auswahl haben soll, hindert einen ja auch keiner dran, weiterhin nur die quadratischen Häuser zu bauen. Ich habe mir mal aufgemalt, was mit der Mischung aus schmalen und quadratischen Häusern alles gebaut werden könnte ... Jede Menge ganz neue Straßenführungen und endlich auch verwinkelte Straßenzüge. Mal abgesehen davon, dass sich damit Lücken im Randbereich besser füllen lassen ...

Der3ine
04-10-17, 15:47
So wirklich können mich die ungleichmäßigen Formen nicht überzeugen.
Persönlich hätte ich auch lieber mehr unterschiedliche Häusergrafiken, als dass wir nun zusätzlich noch ein paar in der Größe unterschiedliche Häuser bekommen, dafür aber von allen Größen nur so 2 Modelle.
6x6 gerne wieder, dass hat sich in 2205 gezeigt, dass sie gut passen. 3x6 wäre bestimmt auch interessant und ließe sich auch ohne Umschweife in die normalen Straßenzüge einarbeiten aber so etwas wie 2x3 sehe ich eher als ein Ruf nach Spielvereinfachung, damit man einfacher auch die letzten Ecken zubauen kann, an, als dass es für das Spielgefühl schön wäre. Verwinkelte Gassen lassen sich auch so schon bauen, in 2205 habe ich dann noch festgestellt, dass es mit den zusätzlichen 6x6 Grundrissen noch viel einfacher wurde solche verwinkelten Stadtbilder zu erbauen.

Selbst wenn die Entwickler das hier ignorieren und wir wieder nur eine einzige Größe an Wohnhäusern haben werden, wird es garantiert genug Städte geben, auf denen nicht alles von schnurgeraden Straßen dominiert wird, die ohne Unterbrechung von einem Ende der Stadt zum anderen verlaufen. Gerade wenn die öffentlichen Bedürfnisse wie in 2205 verteilt werden und nicht mehr wie noch bis 2070 über Einflusradien, wird das schon das Stadtbild positiv verändern im Vergleich zu 1701-2070

Anno_2070_
04-10-17, 16:03
Auf den ersten Blick überzeugt es mich auch nicht. Im Endeffekt verkompliziert es den Aufbau der Städte, wenn auch alle Häuser aufsteigen sollen. Des Weiteren müsste man beim Aufstieg angegeben können welche Häuser kombiniert werden sollen. Ein automatisches Aufsteigen würde somit nicht unbedingt die gewünschte Kombination wählen.

Bsp.: 1|2|3 1-3 sind kleine Häuser.
Woher weiß Anno ob ich 1&2 aufsteigen lassen will oder 2&3 ?

Das Ganze dürfte auch die KI für die NPC komplizierter machen.

Drake-1503
04-10-17, 16:19
Sucht doch einfach mal die Vorteile und nicht immer nur die Nachteile. Da ich als Spieler beim setzen der Häuser entscheide, wo ich schmale Häuser hinsetze und wo die quadratischen verwendet werden, ist zum einen klar, dass man das nicht nutzen muss, zum anderen muss auch die KI das ja nicht nutzen.
Die Variante mit kleinen und großen Häusern ist die "de luxe"-Version, entweder steuert man da den Aufstieg selbst oder man lässt es halt geschehen. Wenns zu kompliziert ist, dann lassen die Macher es eben weg und machen entweder auch kleine Häuser für die obersten Schichten oder garkeine, dann ist halt bei den kleinen Häusern irgendwo das Ende erreicht.

Ich habe ja erstmal eine Idee formuliert, natürlich ist das nicht "fertig" bis ins letzte Detail gedacht. Übrigens: das es komplizierter wird, ist gewollt - aber es ist ja freiwillig und mich würde es schon reizen, mir mal mehr Gedanken zum Stadtbild zu machen - zumindest im Schönbaumodus ...

Annothek
04-10-17, 17:08
naja machbar wäre es in anderen Annos wünschte ich mir oft nun ein kleines Haus und das würde da passen.

Es ginge ja weiterhin 3 x 3 / 6 x 6 / und dann noch eins 2 x 3 oder 1 x 3 und schon würde es gehen und das Stadtbild auflockern, da ja Anno 2205 gezeigt hat das es möglich ist unterschiedliche Einwohnerzahlen zu haben sehe ich es als machbar an.

haep
15-12-17, 22:39
Finde die Idee an sich sehr toll, zumal man neben zwei 3x3 Häuser dann auch drei 2x3 Häuser stellen könnte und wieder ordentliches Stadtbild hätte.
Andererseits finde ich es wichtiger, das unabhängig von der Größe der Grundgrisse genügend unterschiedliche Sets an Häusern vorhanden sind, damit die Städte nicht zu generisch wirken.

friedrichgrosse
22-12-17, 19:12
Hallo,
schön wäre es wenn auch die Häuser je nach Ansicht gedreht werden können in jede Richtung unabhängig ob Quatratisch oder nicht, je nach Ansicht will ja jeder gern so seine Städte bauen und da fand ich es immer schade das nur wenige Bauwerke drehbar waren und so der Städtebau eingeschränkt war, das sollte unbedingt geändert werden.

Gxy12
22-12-17, 20:31
@friedrichgrosse
Das Drehen von Gebäuden, quadratisch oder nicht, war schon immer durch das Drücken von Punkt oder Komma beim Bauen möglich.

Ein Vorschlag meinerseits wie man faktisch die Anzahl der Variation erhöhen kann (ohne deutlichen Mehraufwand für die Entwickler) ist es das Spiegeln an der Achse zu ermöglichen.
Ich habe da einmal eine kleine Skizze gemacht:
https://www.img-load.de/images/2017/12/22/B32CBC27-10DF-4EFD-B40D-FF6EF241D62B.jpg
Diese stellt beispielhaft ein rechteckiges Gebäude dar. Oben sieht man das Gebäude und rechts daneben das Gebäude um 180° gedreht. Unter der blauen Linie sind dann noch die gespiegelten Varianten zu erkennen. Man achte bitte auf die Positionierung der Tür!