PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reden wir mal über den Zoo...



mondschuetz
28-09-17, 22:04
Nachdem im aktuellen Artikel auf Anno-Union wieder einmal Bezug auf den Zoo genommen wurde, würde ich gerne mal eine kritische Diskussion über dieses Feature anregen.
https://www.anno-union.com/devblog-willkommen-in-der-weltausstellung/
TLDR: Weltausstellungen könnten dabei helfen, seltene Tiere zu beschaffen.
Da das Gebäude jetzt schon mehrfach in den Videos stark ins Rampenlicht gestellt wurde, gehe ich davon aus, dass Bluebyte es als eines der spannenden neuen "Flaggschiff"-Features versteht. Aus den bisherigen Präsentationen geht hervor, dass man ein relativ großes Gebäude baut, das dann 6 Gehege hat, die anfangs mit europäischen Nutztieren besetzt sind, welche im Verlauf des Spiels aber mit exotischerem Getier ersetzt werden können.
hier ein Bild: https://www.annothek.net/wbb4/index.php/Attachment/7983-Anno-1800-Erstes-Gameplay-im-exklusiven-Preview-Video-GameStar-Google-Chrome-22-/

Kommentar
Ich finde, dass dieses Feature etwa so viel spielerische Tiefe hat wie ein Panini-Album. Nichts gegen Panini-Alben; Zehnjährige lassen sich von diesen ja offensichtlich begeistern und die neuen "Bilder" kosten ja nichts außer Zeit (hoffentlich!). Ich verstehe allerdings nicht warum dieses Feature ständig hervorgehoben und als der neue große Wurf der Anno-Reihe abgekultet wird. Das Spielprinzip ist für ein Anno Spiel viel zu stupide. Ich würde soweit gehen, dass es am besten zu einem Touchscreen Free-to-Play Titel passen würde:
Drücke auf das Gehege -> wähle Elefant -> freu. Kannst du mir sagen wie ein Elefant macht? "toröö"
Ich möchte vorwegnehmen, dass dies kein "Get-Good" Argument gegen die nachwachsende Generation Anno-Fans ist, auch wenn das Feature vielleicht für diese gedacht war. Schlussendlich werden alle über kurz oder lang das Gefühl haben, dass der Zoo öder Füller ist, der weder dem Geist der Anno-Reihe (abgesehen von gewissen Ausflügen in 2205) gerecht wird und niemanden langfristig für das Spiel begeistern kann.
Das Anno Team sollte sich lieber Features ausdenken, die mehr taktischen Tiefgang haben oder alte Features verfeinern!

Der3ine
28-09-17, 22:15
Einziger Einwand von mir ist bisher, dass ich glaube, dass man den Zoo auch größer als sechs Gehege bauen kann. Die Gehege selbst sind scheinbar wie Module in 2205 an den Zooeingang anzubauen.
Weiter könnte der Zoo auch weitere Features freischalten, wenn man ihn erst einmal errichtet hat. Wie diese aussehen, weiß ich nicht. Sollte die Anzahl der Gehege begrenzt sein und vor allem geringer ausfallen als die Anzahl der möglichen verschiedenen Zootiere und wenn diese Tiere dann auch noch verschiedene Boni bringen, dann muss man sich auch wieder etwas entscheiden was man will, anstatt dass man einfach drauf los sammelt.
Wie man das geschickt umsetzen könnte, dass Zootiere verschiedene Boni bringen weiß ich aber auch nicht.

samu327
28-09-17, 22:18
Ich finds auch ganz schön übertrieben das in den ganzen interviews der zoo als so supergeniales/spannendes Feature hervorgehoben wird aber grundsätlich hab ich nichts gegen einen zoo
ist vllt ab und zu ganz schön sich die zootiere anzuschauen und sich um Nachschub von ausgefalleren Exemplare zu kümmern

Annothek
29-09-17, 00:39
stimmt Zoo wie kann man nur gabs ja in Anno 1404 nicht ergo braucht man ihn nicht?

Wollt ihr nun ein neues Anno mit neuen Features oder doch nur ein aufgewärmtes Anno 1404? Denn dann seid ihr ihr eventuell falsch, denn das wird nicht kommen, also ein Anno 1404 - 2.0 - Remasterd in 3D

Keiner kennt die Funktion aber jetzt schon rum maulen? Ohne Worte.....

Achtarm124
29-09-17, 01:44
Es gibt sicher 2 Argumente, die dagegen sprechen:

1. Gemäss des Sprichwort "was der Bauer net kennt..." wird Neues kategorisch abgelehnt.
2. Man ist a) nicht in der Lage, Bilder zum Zoo und speziell sein selbst gepostetes Bild zu interpretieren und b) in den wenigen Interviews genau an der Stelle zwischen den Zeilen zu lesen, wo Dirk seinen Spruch "dazu kann/will ich noch nicht sagen" ablässt.

Hier hilft nur ne Praktikantenstelle in einem beliebigen Zoo, wo man sich rudimentär mit den ökonomischen Aufgaben eines Zoos beschäftigen könnte.

Nehme man jetzt noch den Blog zur Weltausstellung dazu und schon hat der Zoo eine Funktion, um z.B. die Zeit zwischen den Messen mit einer gewissen Funktion zu überbrücken.

In diesem Sinne absolut sinnfreie Abstimmung, wo sich noch nicht mal das Anklicken lohnt.

LadyH.
29-09-17, 02:44
Meine Meinung zu dem Thema:

ich kann Annothek im Grunde zustimmen, auch wenn sein Tonfall - wie so oft - ziemlich bäuerlich ausfällt.
Wir wissen noch gar nicht wirklich, was für features der Zoo bereit halten wird.

Weiter kann ich nicht wirklich verstehen, was den Unmut im Startposting ausgelöst hat.
In anderen Anno Spielen gab es auch immer wieder relativ große Gebäude, welche eine Funktion ausgeübt haben. Ich denke da z.B. an die Kathedrale, die seinerzeit schon recht monumental gewirkt hat. Die bisherigen Gebäude haben halt "nur" ein Bedürfnis erfüllt und nun möchte man einen Schritt weiter gehen. Wir wollen doch schließlich ein NEUES Anno, eines mit bisher unbekannten Dingen, die es zu entdecken gilt.

Daher kann ich nicht zustimmen und sage mir - einfach mal abwarten was das wird.

Annothek
29-09-17, 05:32
wie so oft - ziemlich bäuerlich ausfällt.

Hessen reden frei von der Leber weg, aber es regt einen auf, das Funktionen die gar nicht bekannt sind wie sie im Game erscheinen schon jetzt als Unfug und unnötig abgetan werden.....
ich bleibe dabei löst euch davon los das es ein Anno 1404 Remasterd 2.0 mit 3d Grafik wird, denn das wird es nicht.

Da spiele ich auch lieber das original wie eine billige Kopie.....

MOD_Freeway
29-09-17, 06:21
Ich persönlich bin auch (noch) kein großer Freund vom Zoo.
Finde aber durchaus gefallen an der Struktur des Features welches sich in der Art noch weiter entwickelt kann.

Meine Größe Sorge wäre, dass der Effekt die durch Veränderung der Tiere-Arten einhergeht jeweils immer nur auf ein Maximum beschränkt ist.
So das man genötigt ist Tiere mit den meisten Auswirkungen immer wieder zu nutzen und nicht variieren kann, weil man dadurch Gefahr läuft nicht das Maximum aus einem Gebäude zu holen. ( oder als Schönbauer beschränkt ist)

Da ich aber schon Einblicke hatte denke ich, dass meine Sorge an dem Punkt sicherlich abgenommen werden :)

Schöne Grüße,

MOD_Freeway

Chanyoi
29-09-17, 10:30
Vorab ich stimme LadyHonda zu 100% zu.

Ich denke eher, das der Zoo anders aufegbaut sein wird:
1. begrenzte Gehegeanzahl (6?)
2. Jedes exotische Tier (egal welches) gibt den gleichen Schub für die Fröhlichkeit. Also das Gehege mit Schweinen ein bisschen (2, siehe Screenshot vom TE) und dann der Elefant (25, Siehe Screenshot vom TE) recht stark dies erhöht und so auch bei den anderen Gehegen.
3. Die ganz seltenen Tiere (wenn es welche geben sollte), sollten aus meiner Sicht nur optisch anders aussehen und einem die Möglichkeit geben den Zoo optisch von anderen Spielern abzuheben.

Dann ist man Frei in der Wahl der Tiere.

Was ich aber als ein nettes Feature/Neuerung begrüßen würde, wenn man die Gehegeanzahl durch den Bau eines "Verwaltungsmoduls" oder ähnlichem erhöhen könnte anstatt einen weiteren Zoo bauen zu müssen.

Drake-1503
29-09-17, 18:49
ich lasse mich gerne mal von neuen Ideen / Konzepten überraschen. Offenbar gehört zum Zoo ja ein Bedürfnis, das man vielleicht auch durch andere Gebäude befriedigen kann. Mehrere Zoos auf er gleichen Insel ??? Dann müsste die aber schon groß sein.

Azrael5111
30-09-17, 08:49
Da das Gebäude jetzt schon mehrfach in den Videos stark ins Rampenlicht gestellt wurde, gehe ich davon aus, dass Bluebyte es als eines der spannenden neuen "Flaggschiff"-Features versteht.

Das ist Quatsch. :rolleyes: Der Zoo ist ein ein neues Feature welches in Anno 1800 eingeführt wird. Da es eines der Ersten ist rückt es somit natürlich in den Fokus, was dann noch alles kommt wissen wir ja noch nicht. Für mich ist der Zoo schlicht ein Gebäude welches vermutlich die Zufriedenheit der Bewohner auf der Insel erhöht und ihnen selbst Aufstiegsrechte verschafft. Ein Zoo mit heimischen Tieren (Schweine, Ziegen) wird die Stadtbevölkerung generell glücklicher machen und die exotischen Tiere werden vermutlich die höchste Bevölkerungsstufe zufrieden stellen. Da schon einmal von Einflusspunkten die Rede war könnte er sicher auch diese generieren indem er Besucher von außerhalb anlockt. Der Zoo passt insofern sehr gut in das Szenario von 1800 da es eben die Zeit der Kolonien ist, Menschen mehr über exotisch-fremde Länder erfahren wollen, vom Land in die Stadt ziehen und nicht mehr in einem so engen Kontakt mit Tieren haben. Wie gesagt, für mich ist ein Feature welches in Anno 1800 kommen wird. Ich finde es gut dass man sich dafür eben etwas neues überlegt und dass man eben jene Gebäude (Zoo, Weltausstellung) auch nach dem Bau weiter aktiv nutzen kann. BlueByte hätte es sich ja auch ganz einfach machen können: Aus dem Schuldturm von Anno 1404 wird in Anno 1800 der Steuereintreiber und fertig ist die Laube.

max.k.1990
30-09-17, 11:15
Ich finde schon das der Zoo absolute über-hyped ist... das Teil ist "nett", mehr aber auch nicht.

Com-mu-nism
30-09-17, 12:49
Ich finde schon das der Zoo absolute über-hyped ist... das Teil ist "nett", mehr aber auch nicht.

Nett ist der Zoo, aber er belohnt auch indirekt Expeditionen. Also der hat schon seine Vorteile. :P

Ich warte erstmal ab, nachher gibt das Gebäude krasse Einkünfte basierend auf der Bevölkerungsdichte und den ausgestellten Tieren. Kann alles kommen.

Ubi-O5
30-09-17, 13:13
Sagen wirs mal so: Der Hypezug hat gerade erst die Station verlassen und wir sind noch lange nicht an der Endstation. :)

Annothek
30-09-17, 18:46
Nett ist der Zoo, aber er belohnt auch indirekt Expeditionen. Also der hat schon seine Vorteile. :P

Ich warte erstmal ab, nachher gibt das Gebäude krasse Einkünfte basierend auf der Bevölkerungsdichte und den ausgestellten Tieren. Kann alles kommen.

Er ist nicht nur nett :) er macht folgendes ............... ............................................ist doch geil oder?

mondschuetz
01-10-17, 00:13
Sagen wirs mal so: Der Hypezug hat gerade erst die Station verlassen und wir sind noch lange nicht an der Endstation. :)

Sorry, aber genau das ist mein Problem mit dem Zoo.


Wenn er ein öffentliches Gebäude wäre, fände ich den Zoo auch gut. Er passt schließlich in das Setting. Ich fände eine gute Mechanik, wenn es hieße: Sie haben 2000 "Adlige", jetzt verlangen diese exotische Tiere für das öffentliche Gebäude Zoo, besorgen Sie 3 beliebige exotische Arten.

Wo ich hingegen skeptisch werde, ist wenn nur versucht wird Hype aufzubauen für ein Feature, ohne auch nur irgendetwas bekannt zu geben außer TIERE!! SAMMELT SIE ALLE!
Bisher wurde schon öfter (Wahrnehmung natürlich subjektiv) suggeriert, dass sehr viele andere Mechaniken hauptsächliche dazu dienen, Tiere zu sammeln. Ich möchte in meinem Anno Endgame aber nicht den Ausbau des Tierparks als finale Aufgabe. Das finde ich absurd im Setting von politischer und industrieller Veränderung.

Wenn der Zoo nur ein öffentliches Gebäude wie jedes andere wäre, wäre es seltsam, dass um ein einziges gewöhnliches Gebäude so ein Aufhebens gemacht wird. Wann hat denn der oben genannte Schuldturm so eine Promotion bekommen?

Vergessen wir nicht, dass die Anno Union Initiative nicht gestartet wurde, weil alles automatisch super lief. Wenn ich also Bedenken haben äußere ich sie.

Sephko
02-10-17, 13:14
Vergessen wir nicht, dass die Anno Union Initiative nicht gestartet wurde, weil alles automatisch super lief. Wenn ich also Bedenken haben äußere ich sie.
Ich finde, dass du dazu auch jedes Recht hast.

Natürlich ist es nur sehr eingeschränkt sinnvoll, über Inhalte zu diskutieren, die kaum einer kennt. Da gebe ich meinen Vorrednern schon recht. Man kann zum aktuellen Zeitpunkt die potentiellen Stärken oder Schwächen eines Features nicht gewichten und seine Existenz bewerten. Aber deshalb ist diese Diskussion nicht automatisch ohne jede Existenzberechtigung.

Ich war beim Ankündigungstrailer auch nicht gerade aus dem Häuschen, als ich den Zoo gesehen habe. Ich empfand ihn zwar nicht als störend, aber so wirklich viel konnte ich mit dem Thema nicht assoziieren. Es hat mich zumindest nicht vom Hocker gehauen. Ich bin da aber offen und lasse mich zu einem späteren Zeitpunkt dennoch gerne von ihm verzaubern.

Die Gefahr, die dadi96 sieht, ist nicht ganz unbegründet. Es kann natürlich gut sein, dass sich dahinter nur ein seelenloses Monster einer leeren Hülle befindet, die das "Gotta catch'em all"-Prinzip füttert, ohne jeglichen spielerischen Mehrwert. Genau so gut kann es aber auch der größte heiße Shice sein, den eine Änderung in der ANNO Serie jemals mitbrachte. Who knows? ;-)

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle anmerken, nehmt die Sorgen eurer Fans/Mitfans oder Forenmitglieder ernst. Es ist immer gut, sich besser früh als später bemerkbar zu machen. Und dadi96 hat sich in meinen Augen weder beschwert noch gegen ein Feature geflamed. Er wollte einfach einen netten Diskurs anregen, Ideen provozieren und vor allem, seine Skepsis zu Ausdruck bringen und Euch zum Nachdenken anregen:
"Hey, warum fahrt ihr diesen Hype-Train? Ich kann das nicht nachvollziehen, das sind meine Gründe."

Und diese Anmerkung finde ich gut. Wir haben erst am 24. September gesehen, was mit einem Hypetrain passieren kann, der keine Bremsen hat. ;-)

Andre372
02-10-17, 15:10
Ich vertehe auch die Skepsis von dadi96. Keiner will ein Browsergame in einem Anno. Allerdings hat auch noch keiner behauptet das der Zoo ein solches wird, auch nicht Bluebyte. Aber hier muss ich einfach mal Kritik an BB äußern. Die Anno-Union ist eine echt feine Sache, die auch genutzt wird. Wenn aber ein neuer Blog von Euch erscheint sind oft mehr Fragen als Antworten da drinne. Aktuell die Weltausstellung. Ihr schreibt:"Wer weiß, vielleicht könnte so eine Veranstaltung sogar Besucher von außerhalb anziehen?". Wieso schreibt Ihr nicht gleich das es so sein wird und was es damit auf sich hat. Mit "vielleicht" ist niemanden geholfen.
Und beim Zoo genauso, wo wir wieder bei dadi96 wären. Wenn Ihr den Zoo schon in den Vordergrund rückt und diesen auf den Hypezug hebt (was auch immer mit Hypezug gemient ist), dann gebt uns doch auch alle infos dazu. Aus welchem Grund macht Ihr nur Andeutungen? Der Zoo wird kommen, das steht fest. Dann könnt Ihr doch auch die Infos dazu raushauen. Und darauf bezogen kann man ordentlich diskutieren. Ihr wollt doch die community mit einbeziehen. Wenn Ihr keine Infos zu einem Feature äußern wollt (was auch verständlich wäre) dann lasst es doch bitte ganz.

LadyH.
02-10-17, 16:31
Ich finde, dass du dazu auch jedes Recht hast.

Natürlich ist es nur sehr eingeschränkt sinnvoll, über Inhalte zu diskutieren, die kaum einer kennt. Da gebe ich meinen Vorrednern schon recht. Man kann zum aktuellen Zeitpunkt die potentiellen Stärken oder Schwächen eines Features nicht gewichten und seine Existenz bewerten. Aber deshalb ist diese Diskussion nicht automatisch ohne jede Existenzberechtigung. [...]

Genau,
meines Erachtens geht es auch mehr darum, dass die Entwickler erfahren möchten, was wir uns darunter vorstellen und was wir uns dazu wünschen.

Vespanius_
04-10-17, 14:57
Hallo liebe Anno-Community,

ich habe mir auch mal meine Gedanken zu dem Thema Zoo gemacht und wie es in das Spiel implementiert werden kann, ohne ein Gebäude zu werden, welches nur hübsch aussieht und die Bevölkerung glücklich macht.

Meine Idee wäre den Zoo Modulweise aufzubauen, anstatt ein Stück Zoo zu bauen und dann nur die Tierarten im Zoo durch Klicken gewechselt werden können.

Folgend mein Beispiel, viel Spaß damit und ich wünsche mir von eurer Seite aus konstruktive Kritik.

Beispiel:

Der Zoo ist in ca. 8-10 Module aufgebaut

Das erste Modul wird mit der ersten Bevölkerungsstufe freigeschaltet z. B. nach 50 Einwohnern. Für dieses Modul stehen domestizierte bzw. landwirtschaftlich genutzte Tier wie Hasen oder Schafe zur Verfügung, die auch einfach zu beschaffen sind. Dieses Modul sollte vor allem als Streichelzoo dienen, um die Bevölkerung zufrieden zu stellen. Nach 200 Einwohnern würde ein weiteres Modul in dieser Bevölkerungsstufe hinzukommen mit den gleichen Tierarten.

Damit das ganze Thema Zoo auch spannender wird, auch für das Endlosspiel, sollten daraus auch Aufgaben/Missionen entstehen, um die Tiere für den Zoo zu erhalten.
Damit meine ich zum Beispiel, das mit dem Aufstieg in die zweite Bevölkerungsstufe ein neues Modul hinzukommt, um den Zoo zu erweitern, und für dieses Modul kann/muss ein heimisches Wildtier gefangen werden. Hintergrund ist der, umso interessantere Tiere umso höher die Zufriedenheit. D. h. ein weiteres Modul mit Ziegen steigert kaum die Zufriedenheit der Bevölkerung. Für das dritte Modul sollte ein Wildtier wie z. B. ein Reh/Hirsch gefangen werden. Das erfordert ein gewisses Maß an Talent (hierfür können auch Voraussetzungen erforderlich sein wie eine Forschung von Wildtierfallen), ist aber noch nicht wirklich schwierig/anspruchsvoll. Für das vierte Modul kann dann auch das Einfangen eines Wolfes/Luchses oder ähnliches als Mission vorgesehen werden.

Ab der Bevölkerungsstufe 3 und der Freischaltung eines 5 und 6 Modules sollte das Ganze schon deutlich anspruchsvoller werden. Als Tierart können größere Einheimische Tiere wie der Bär/Elch oder Puma (Nordamerika) gefangen und als Zootiere präsentiert werden. Um diese Tiere zu erhalten müssten auch schon andere Inseln erschlossen werden. Denkbar wären auch schon die ersten Tiere aus einer anderen Klimazone, sofern es solche geben sollte. Zum Beispiel im Orient (Kamel), Afrika (Zebra), Regenwald (Jaguar).

Das ganze kann für die Bevölkerungsstufe 4/5 (je nachdem wie hoch die Bevölkerung entwickelt werden kann) richtig anspruchsvoll werden. Die Module 7-10 können dann Tiere umfassen die entweder sehr schwer zu fangen und zu transportieren sind, wie Elefant oder Gorilla, oder nur durch Handel oder durch die Abhaltung einer Weltausstellung zu erhalten sind.
Wie gesagt die Idee dahinter ist, dem Zoo eine höhere Wertigkeit im Spiel beizumessen, abwechslungsreichere Missionen zu generieren und dem Endlosspiel mehr Tiefe zu verleihen.

Und jetzt noch zu einem Lieblingsthema von mir zum Thema Tierwelt in Anno. Dieses wäre wenn dann nur als DLC vorstellbar, weil es sonst zu sehr den Rahmen sprengen würde.
Die Idee kam mir als ich das Buch „Eine kurze Geschichte von fast allem“ von Bill Bryson als Hörbuch gehört habe. In diesem beschrieb er die Auswirkung welches die fortschreitende menschliche Zivilisation auf einige Tierarten hatte (auf alle eigentlich, aber es sollte sich nur auf einige an dieser Stelle beschränkt werden). Zum Beispiel die Seekuhart Stellers die bis 8 Meter lang wurde im 18 Jahrhundert entdeckt wurde und nach 28 Jahren nach ihrer Entdeckung ausgerottet wurde. Oder der tasmanische Tiger. Oder der Dodo auf der Insel Mauritius lebte und durch pure Dummheit und Rohheit der menschlichen Natur ausgerottet wurde.

Meine Idee würde einen Sektor vorsehen in dem man Siedeln und gewisse Vorgaben erreichen muss. Z. B. die Erreichung einer bestimmten Bevölkerungszahl, -stufe oder der Abbau einer besonderen Spezialität für die Heimatinsel. Ziel ist dabei die Entdeckung und der Erhalt und Schutz einer oder mehrerer gefährdeter Tierarten. Dies ist natürlich schwierig, da man mit dem Ausbau der Insel inkongruente Ziele verfolgt. Als Belohnung können nach dem erfolgreichen Schutz der Tiere, diese im Zoo oder auf der Weltausstellung präsentiert werden und damit weitere Vorteile für die Heimatinsel zu erhalten.

Ich hoffe mit meinen Ideen konnte ich einige von dem Anno-Team und der Community begeistern und freue mich darauf eure Vorschläge zu hören.
Entschuldigt bitte auch den langen Text, aber das Thema verdient es genauer betrachtet zu werden.

MFG euer Vespanius

Der3ine
04-10-17, 15:36
Ich habe jetzt nichts dagegen, dass man den Zoo mit steigender Bevölkerungszahl weiter ausbauen kann, aber ich würde ihn eher später erst zugänglich machen (nicht jedes Bauerndorf hat seinen eigenen Zoo ;) ) und vor allem die Missionen sollten nicht zu kompliziert sein.
Allgemein würde ich den Ausbau des Zoos eher so lassen, wie man es bis jetzt schon sehen konnte: eigentlich normale Tiere und die Gehege können dann durch welche mit exotischeren Tieren ersetzt werden.
Das mit dem Tierschutz passt glaube ich nicht in die Zeit.

Und auch wenn die Größe des Zoos an die Bevölkerungszahl gekoppelt wird und die Missionen abwechslungsreich und nicht nervig sind, würde das am schon genannten Mangel "Sammel sie alle!" nichts ändern. Es klingt ja schon so, als ob die Funktion nicht einfach nur "sammel viele verschiedene Tiere damit deine Bevölkerung glücklicher wird" oder ein vergleichbarer winziger Effekt (im Vergleich zu der großen Ankündigung des Zoos) wäre, aber wir haben halt leider keinerlei Infos, durch die sich sagen lässt, wie der große Vorteil eines Zoos mit verschiedenen Tieren nun aussieht. Bis dahin kann man nur spekulieren (fast) ohne Hand und Fuß oder eben abwarten, was an Infos kommt.

PlatinMine
06-10-17, 18:06
Ich weiß nicht ob es schon genannt wurde, aber Gorillas wären nicht schlecht. ;)

Annothek
06-10-17, 18:12
jo hat was stimmt

Com-mu-nism
07-10-17, 10:29
Er ist nicht nur nett :) er macht folgendes ............... ............................................ist doch geil oder?

?!?

Gxy12
07-10-17, 11:45
Ich würde gerne die Big Five (Löwe, Leopard, Kaffernbüffel, Spitzmaulnashorn, Afrikanischer Elefant) plus Netzgiraffe im Zoologischen Garten haben. Irgendwie muss ich da immer an diesen älteren Film namens Hatari denken.

Annothek
07-10-17, 14:23
?!?
:) nu ist Phantasie gefragt, Mehr dazu erst wenn BB etwas dazu gesagt hat.

Der3ine
07-10-17, 18:06
Könntet ihr diese Diskussion bitte woanders führen? Dort würde ich dann auch mit diskutieren.

Hier sollen eigentlich nur Informationen zu Anno 1800 gesammelt werden, die wir schon sicher wissen; keine Diskussionen geführt werden.

Com-mu-nism
07-10-17, 18:15
:) nu ist Phantasie gefragt, Mehr dazu erst wenn BB etwas dazu gesagt hat.

Also die Blue Byte Anno Union Posts haben schon viel verraten, kann man sagen was man will.

Aber einen Garant auf die Features gibt es nicht, es kann sein das es einen "Umfeldsbuff" gibt, für die Bevölkerung, damit rechne ich.

Wie dem auch sei, du liegst nicht falsch, Phantasie ist in diesem Thema sehr gefragt, noch nichts steht fest.

Annothek
07-10-17, 18:29
Könntet ihr diese Diskussion bitte woanders führen? Dort würde ich dann auch mit diskutieren.

Hier sollen eigentlich nur Informationen zu Anno 1800 gesammelt werden, die wir schon sicher wissen; keine Diskussionen geführt werden.

Er irren sich tut im falschen Thread er sein hier sind wir in: Thema: Reden wir mal über den Zoo (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/169874-Reden-wir-mal-%C3%BCber-den-Zoo-Forums/page3)

Sephko
07-10-17, 19:26
Könntet ihr diese Diskussion bitte woanders führen? Dort würde ich dann auch mit diskutieren.

Hier sollen eigentlich nur Informationen zu Anno 1800 gesammelt werden, die wir schon sicher wissen; keine Diskussionen geführt werden.

Haha, zu köstlich. :o

Der3ine
07-10-17, 20:34
Ich dachte eigentlich ich hätte das in in dem Thread geschrieben :mad: Waqs ist schon alles über Anno 1800 bekannt (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/170386-Was-ist-schon-alles-%C3%BCber-Anno-1800-bekannt/page2).
Ich weiß auch nicht wieso das jetzt hier steht :(

Annothek
07-10-17, 22:05
Du wirst alt "duck un wech"

Malcom70
08-10-17, 11:51
Ich weiß nicht ob es schon genannt wurde, aber Gorillas wären nicht schlecht. ;)

Ich würde auch noch ein schickes Aquarium vorschalgen :)

mondschuetz
08-10-17, 12:07
Hat von den letzten Kommentaren eigentlich irgendwer meinen Post gelesen?

Scheinbar hat Blue Byte die Lage doch richtig eingeschätzt. Scheinbar kann man manchen Spielern einfach eine neue Tierart für den Zoo geben und sie sind zufrieden. Das ist ja wie im Bällebad von McDonalds.
"Gorillas wären nichts schlecht?" "Ein Aquarium?" Das sind eure Kritiken am Zoo?!

Schön, wenn das die Fokus-Gruppe ist, dann sehe ich schwarz. Fehlt nur noch die Abstimmung auf der Anno-Union Seite welches Zootier es ins Spiel schaffen soll. An dieser Farce würde ich mich aber nicht mehr beteiligen.

Annothek
08-10-17, 15:33
Du kritisierst also ein Feature über das du bisher genau null weißt? Du hast keine Infos was der Zoo im Spiel macht wozu er dient aber es ist für dich eine Farce?

Sorry aber solange man gar nicht wissen kann was der Zoo macht für was er gut ist wie kann ich da schon schreiben das es eine Farce ist und es kritisieren? Ach stimmt gab es ja nicht in Anno 1404, ergo muss es ja schlecht sein? Wie wäre es mal abzuwarten bis BB euch die Funktion erklärt vom Zoo? Denn er ist nicht ohne Grund drin, nur weil BB Tiere so süß findet. Man nennt so etwas neue Features und genau das möchte ich persönlich in Anno haben, neue Funktionen neue Ideen mit denen ich meine Bevölkerung umgeben, versorgen muss.

Der3ine
08-10-17, 16:11
Ich glaube es wurde mehr kritisiert, dass dieses Feature so gehypet wird, obwohl man noch gar nicht sagen kann, ob dies gerechtfertigt ist.
Dazu kommt, dass dieser Hype extra noch von BB extra animiert wird scheinbar.

crashcids
08-10-17, 18:31
Ich finde Tiergarten immer noch besser ... und die hießen damals auch so.
Und was daran so toll sein soll, erschließt sich mir nicht.
Ist bestimmt wieder nur son optisches Gedöns ohne spielerischen Tiefgang.
Deswegen muß das ja auch gehypt werden. Warum macht man das sonst?

Achja, was wünsche ich mir den?

- Eisbären?
- Leopard?
- Delphine?

Und dann gehe ich alle 5 Minuten die Tiere füttern ...
und das wars dann?

Sephko
08-10-17, 21:53
Okay, okay. Da die Fronten verhärtet sind, werde ich nun enthüllen, was es mit dem Zoo auf sich hat.
Ich hoffe, dass anschließend viele von Euch verstehen werden, warum dieses Feature, zu Recht, bisher soviel Aufmerksamkeit erhalten hat.

Das Schlüsselkonzept dahinter ist, dass in ANNO 1800 die einzelnen Waren wesentlich mehr Diversität erhalten sollen, als bisher. Die Adeligen aus 1404 aßen zB. sehr gerne Fleisch.
Aber was war dieses Fleisch genau? Gewiefte Beobachter wollen zwar vielleicht beobachtet haben, dass eine Vorstufe des Fleisches in der sogenannten "Rinderfarm" hergestellt wurde, in Form von Rindern an die Schlachterei geliefert wurde und diese anschließend mit etwas Salz das eben genannte "Fleisch" hergestellte.

Aber sollte es deswegen gleich Rinderfleisch sein?
Die Zweifel konnten nie völlig ausgeräumt werden.
Damit ist nun Schluss!

Fortan wird in ANNO 1800 Fleisch vorschriftsmäßig deklariert werden! Art, Herkunftsland, Importeur, Körbchengröße des Bauers...
Alles wird fein säuberlich gelistet. Die bessere Unterscheidung bezüglich des Fleisches sorgte für Vergleichbarkeit und damit für Neid innerhalb der Bevölkerung. "Warum muss ich armer Plebejer Tag für Tag madiges Rattenfleisch essen, wenn mein ach-so-erfolgreicher Nachbar von einem Kaufmann seine Beißerchen in das köstliche Muskelgewebe ortsbekannter Straßenköter schlagen darf? Ich verdiene was Besseres!"

Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis die Kaufleute mit Fleischsorten aller Lebewesen und Länder um die Aufmerksamkeit der Connaisseure dieses vorzüglichen fettig-faserigen Naschwerks buhlten und die Bürger zu immer größerer Fleischeslust motivierten. Es wäre vermessen, zu behaupten, es hätte nicht einiges an Beef unter den Händlern deswegen gegeben. Hehehe...

Die größte Errungenschaft, um die Gier nach Fleisch zu stillen, errang Theobald Tiergarten, als er 1831 gleichnamigen Tiergarten erfand, ein Ort, an dem Tiere ausgesäht, gegossen und einige Zeit später geerntet werden konnten.
Mit der Tiergärtnerei halten folgende Produkte Einzug in ANNO 1800 und Mägen der Bevölkerung:

Ameisenbärenfleisch, Antilopenfleisch, Bärenfleisch, Bisonfleisch, Chupacabrafleisch, Coloradokrötenfleisch, Dingofleisch, Dodofleisch, Elchfleisch, Erdmännchenfleisch, Flusspferdfleisch, Frettchenfleisch, Gänsegeierfleisch, Geckofleisch, Harpyenfleisch, Himalaya-Moschushirschfleisch, Igelfleisch, Puh, zwei Tiere pro Buchstabe ist ganz schön anstrengend, ich mach lieber ungeordnet weiter, Pandafleisch, Elephantenfleisch, Oliphantenfleisch, Ottifantenfleisch, Nashornfleisch, Giraffenfleisch, Tigerfleisch(Aber nicht Löwen, die liegen nur auf der faulen Haut), Yetifleisch, Kängurufleisch, Affenfleisch(Obacht: HIV-Vorläufervirus), Zebrafleisch...und und und...

Ich hoffe, dass nun die Funktion des Zoos etwas besser verstanden werden kann. ;)

LadyH.
08-10-17, 23:18
;):D kommen auch Straußeneier auf den Tisch?

Gxy12
09-10-17, 10:05
Ich finde Tiergarten immer noch besser ... und die hießen damals auch so.
Und was daran so toll sein soll, erschließt sich mir nicht.
Ist bestimmt wieder nur son optisches Gedöns ohne spielerischen Tiefgang

Ich denke, der spielerische Mehrwert wird mit dem des Tunierplatzes aus Anno 1404 vergleichbar sein plus dass es zusätzlich noch als modulares Ziergebäude taugt - also ein Palast-Ersatz ist. Ob man das gut oder schlecht findet, sofern es sich wirklich so verhält, muss jeder selbst entscheiden.

Ich habe zwar schon meine Wunschliste zu den Tieren kundgetan. Aber wie wäre es Tiere, die im 19. Jahrhundert NOCH lebten, im Tierpark halten zu können wie die Karibische Mönchsrobbe, der Beutelwolf, die Nordafrikanische Kuhantilope oder der Falklandfuchs. Später im 19. Jahrhundert oder bis Mitte des 20. Jahrhunderts starben diese dann aus. Zu allen konnte ich Belege finden, dass diese tatsächlich auch in Gefangenschaft gehalten wurden.

crashcids
09-10-17, 15:08
So ... ich weiß, wofür der Zoo gut ist. Schade nur, das daraus so ein Geheimnis gemacht wird.

Bisher sind ja wohl vorgesehen:
- Elefanten
- Weiße Tiger
- Papageien

Könnte mir noch vorstellen:
- Giraffen
- Löwen
- Nashorn
- Eisbär
- Kanguruh

Und das sollte reichen!

Ich glaube mehr als 10 Gehege wird der Zoo nicht bekommen.

Annothek
09-10-17, 16:12
Ich denke, der spielerische Mehrwert wird mit dem des Tunierplatzes aus Anno 1404 vergleichbar sein plus dass es zusätzlich noch als modulares Ziergebäude taugt - also ein Palast-Ersatz ist. Ob man das gut oder schlecht findet, sofern es sich wirklich so verhält, muss jeder selbst entscheiden.

Nicht schlecht Herr Specht :) gefällt mir deine Idee :)

Chanyoi
14-10-17, 10:08
Um hier nochmal auf die angesprochene Problematik mit der Tiervielfalt einzugehen:

Die Tiere werden ja unterschiedlich viel Zufriedenheit geben. Damit man aber nun am Ende nicht nur ein oder zwei Tiere im Zoo hat (weil eben diese den max. Bonus geben), sollte man es daran koppeln, wieviele einer Tierart im Zoo anzutreffen sind.

Beispiel:

Weißer Tiger -> 1 Gehege -> +25
Weißer Tiger -> 2 Gehege -> je +20
Weißer Tiger -> 3 Gehege -> je +15
...

Hätte man also einen Zoo mit 6 Gehegen mit weißen Tigern, wären sie nichts besonderes mehr und würden keinen Bonus geben. Das sollte man auf jede (exotische) Tierart spiegeln. Damit wären zwar 4 Gehege mit weißen Tigern (nur noch +10) jeweils effektiver als Schweine (+5) aber schlechter als wenn man stattdessen eine Tierart mit +15 nehmen würde.

Damit würde man die Vielfalt erhalten. Auch wenn ich hoffe das es genug Tiere mit den gleichen Boni geben wird.

Der3ine
14-10-17, 12:55
Da stimme ich dir zu, aber ich würde die Strafen für doppelte Nutzung noch stärker machen:
Bei einem Gehege 25 Zufriedenheit, bei 2 schon insgesamt nur in etwa 35 anstatt der 50 ohne Strafe.
bei 3 dann anstatt 75 ohne Strafe nur noch in etwa 44.

Chanyoi
14-10-17, 14:58
Deine 44 entsprechen ja in etwa meinen 45^^ Aber im Ernst, es ging nur um Beispielzahlen mit leichtem Verständnis und nur um den Gedanken dahinter etwas zu verdeutlichen. Um solch ein System nicht zu kompliziert zu machen, denke ich schon, dass man gleichmäßige Abstände nehmen sollte um neue/junge/alte Spieler nicht zu überfordern. Auch würde man hier mit den 6 Gehegen 1:1 hinkommen wenn man die 5er Schritte nimmt aber das wäre eine Sache des Balancings.