PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Wilde Westen



L4zy
23-09-17, 20:55
Liebe Gemeinde,

der letzte Blog-Eintrag "Wahrheit oder Fiktion" wirft die Frage auf: An was habt ihr als Erstes gedacht, als ihr die Ankündigung zu Anno 1800 gehört habt?

Mein erster Gedanke war natürlich, wie bei vielen, Industrialisierung und rauchende Schlote.
Mein zweiter Gedanke war aber relativ schnell: Die Zeit des Wilden Westens

Zwischen 1850 und dem Ende des 19. Jahrhunderts ist da drüben so einiges passiert - vom Goldrausch bis zum Ausbau der Eisenbahn. Ohne mir jetzt viele Gedanken über Details gemacht zu haben inwieweit man das in ANNO 1800 implementieren kann (es schreit hier nach DLC), empfinde ich diese Zeit oder besser gesagt diese Thematik als zu wichtig, um sie zu ignorieren. Cowboys vs Indianer, Handel mit Indianern um an seltene Items zu kommen, legendäre Geschichten (für Nebenmissionen oder sogar eine Mini-Kampagne)... da gäb's schon was, was ich mir gut vorstellen könnte.

Wie seht ihr das mit dem Wilden Westen?

Chanyoi
25-09-17, 09:21
Naja die Eisenbahn soll ja kommen, nur in welchem Umfang und welcher Funktion steht ja noch nicht fest (mir ist zumindest keine neue Info dazu bekannt :)).

Und den "wilden Westen" könnte man in einem "amerkianisch angehauchten Sektor" unterbringen, meine Idee wegen der Sektoren etc.: Hier (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/168407-Erkundung-Welterweiterung-2-0?p=2489541&viewfull=1#post2489541).
Auch das wieder neutrale NPC's einzug halten wurde ja schon vorgeschlagen, da könnte man in dem "amerikanischen Sektor" die Indianer gut wählen.

Auch ein kleines Szenario zu dem Thema, wäre sicherlich was für die Szenariofreunde :)

max.k.1990
25-09-17, 09:26
Ich finde die Idee gut. Das würde zum Thema "Kolonien" ziemlich gut passen und auch als Sektor visuell einen ganz anderen Reiz haben!

Wir haben ja in 1503 schon mal Indianerstämme gehabt. Fände gut wenn dies wieder hinzu kommt.

Das Feature habe ich vermisst, das auch kleinere Computerspieler schon eine Insel besiedeln und man ggf. so aufpassen muss aber auch mit ihnen handeln kann. Güter gegen begehrte andere Güter.

Ich hoffe das auch einige dieser Sektoren Festland-Abschnitte haben wo man auch die Stärken der jeweiligen Landschaft ausspielen kann

Chanyoi
25-09-17, 09:33
Ich hoffe das auch einige dieser Sektoren Festland-Abschnitte haben wo man auch die Stärken der jeweiligen Landschaft ausspielen kann

Ich denke nicht das Festland ins Spiel kommt, da der Spieler der auf dem "Festland" baut einen spielerischen Vorteil hat (mind. 1 Seite seines Landes ist unangreifbar!) und somit unfair dem/den anderen Spieler/n gegenüber.

LadyH.
25-09-17, 10:05
Ich stelle mir gerade eine kleine Insel vor, auf dem die amerikanischen Ureinwohner heimisch sind.
Im Zuge einer Mission oder Kampagne landen dort per Schiff einige neue Siedler und bauen sich eine kleine Stadt auf.
Das kann ggf. auch einen Bezug zum Goldrausch haben.
Und dort gibt es dann als Nebenschauplatz, zum beobachten, Kämpfe zwischen Ureinwohnern und Cowboys :D
Ziel ist es, Gold zu beschaffen und man kann entweder mit den Ureinwohnern verhandeln oder kriegerisch vorgehen und das Völkchen auslöschen.

t_picklock
25-09-17, 19:44
Also es sollten schon Inseln sein und kein Festland.

Einen Sektor mit Indianern kann ich mir gut vorstellen. Ob daraus so etwas wie der wilde Westen ensteht soltle der Spieler durch seine Entscheidungen was und wie er es aufbaut trffrn könnrn.

max.k.1990
26-09-17, 09:28
Festland muss nicht zwangsläufig am Kartenrand verortet sein... eine große Insel tut es auch. Bisher gab es immer krach wenn 2 Spieler oder Computergegner auf der selben Insel ware und die begegneten sich meist schon wenn man den Kontor gebaut hat so klein waren die.

Damit die Inseln individueller werden - Wilder Westen, Asien, Arktis ... müssen diese eine ausreichend große Größe besitzen!