PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektrizität



Darth_Siddius
21-09-17, 18:04
Es gab ja schon in den Q&A bei der Ankündigung die Frage, ob es Elektrizität geben wird, und selbstverständlicherweise gab es die Antwort, dass es höchstens als Late-Game-Achievement in der Art eingeführt wird. Serienreif für normale Haushalte war es noch lange nicht.

Die erste erfolgreiche Demonstration von elektrischer Beleuchtung jedoch war 1843/44 die Beleuchtung des Place de la Concorde. Die ersten richtigen elektrischen Straßenbeleuchtungen gab es dann ca. 1880.

Meine Idee dahingehend wäre, als eine Art Symbol des technischen Fortschritts eines Spielers, einen solchen speziellen Platz - oder einen Marktplatz - mit elektrischer Beleuchtung zu versorgen. Das so als erste Zwischenstufe im Mid-Game. Im Late-Game wird man mit entsprechend guter Technologie auch die Möglichkeit haben, Straßen zu bauen, die eine elektrische Beleuchtung besitzen.
Abgesehen von einem entsprechend guten Technologielevel würde dann der Unterhalt dieser speziellen Objekte auch entsprechend hoch sein - Elektrizität in diesen Jahren war nunmal schweineteuer - aber es könnte neben dem optischen Effekt auch noch die Zufriedenheit der Bürger steigern, da diese glücklich über ihren technologischen Fortschritt sind.

Das wäre meine Idee, ich persönlich finde sie nicht überdreht und auch nicht allzu unspektakulär. Besonders in Verbindung mit einem Tag-Nacht-Rhythmus, wo man dann in der Dunkelheit der Nacht einen wunderschönen erhellten Platz oder eine erleuchtete Hauptstraße bewundern kann, wäre das ein schönes Feature meiner Meinung nach :)

Lasst hören, was ihr dazu denkt, bin gespannt auf eure Meinung dazu :D

t_picklock
21-09-17, 22:45
Ich finde wit hatten in den letzten beiden Annos genug Strom. Ich möchte eigentlich in Anno 1800 keinen Strom haben. Wenn dann höchstens als Dekoobjekte ohne Kosten und Wirkung im Spiel.

Dieb09
22-09-17, 07:46
Hallo!

Ich bin für Strom im Spiel, aber nicht wieder als Bilanz. Stattdessen reicht es, das System sehr indirekt als Bedürfnis der höchsten Bevölkerungsstufe einzuführen. Ich hatte dazu schon meine Idee in der Diskussion über mögliche Bedürfnisse in Anno 1800 geschrieben. Ein Gebäudebedürfnis für Kraftwerke könnte z.B. das Platzieren von Kraftwerken erforderlich machen, in deren Radius sich die entsprechenden Häuser befinden müssen. Zusammen mit dem Produktbedürfnis nach Glühbirnen wäre das ganz schön.

Funktionen für die Wirtschaft lehne ich hingegen auch ab. 2070 und 2205 haben das ausführlich thematisiert, sodass das Vergangenheitsgefühl dadurch ein wenig verloren gehe.


Gruß
Dieb

Drake-1503
22-09-17, 08:04
Meine Meinung: das ist ein Thema für ein AddOn. Im ersten Spiel sollte kein Strom auftauchen.

Chanyoi
22-09-17, 08:20
Das wurde meines Wissens doch schon längst dementiert. Es soll angeblich keine Elektrizität geben.

Luzifron_
22-09-17, 09:38
Hallo zusammen.

Auch ich bin der Meinung, dass Elektrizität im größeren Maßstab im Hauptspiel von Anno 1800 nicht implementiert werden sollte. Die Idee von Zierelementen, oder Ziergebäuden finde ich hingegen sehr interessant. Ich könnte mir neben Straßenzügen und Plätzen die mit Elektrischem Licht ausgestattet sind auch kleine Pavillons vorstellen in denen den Menschen die Möglichkeiten der neuen Technologie aufgezeigt werden. Ein solcher Pavillon hätte dann die Abmessungen eines Wohnhauses, um sich schön in das Stadtbild integrieren zu lassen. Diese Ziergebäude sollten aber keine weitere Infrastruktur benötigen wie Kraftwerke, oder Stromleitungen. Beim Unterhalt bin ich mir unsicher, musste in den vergangenen Teilen Unterhalt für Ziergebäude gezahlt werden?

Was meint ihr?

Gruß
Luzifron

Der3ine
22-09-17, 09:42
In 2070 war es auf jeden Fall so, dass einige Ziergebäude auch Unterhaltskosten hatten.
In 2205 dann nicht mehr. Wie es in 1404 oder 1702 war weiß ich so nicht.

Chanyoi
22-09-17, 11:43
Ziergebäude mit Elektrik aber dann nirgendwo ein Kraftwerk oder äghnliches? Sorry ich finde das geht garnicht. Daher fand ich den Vorschlag von Lady gut mit den Gaslaternen, die ja auch in dem Jahrhundert aufgestellt wurden. Das würde das "Problem" mit dem Licht beheben für die Zierobjekte ohne Elektrizität nutzen zu müssen.

Chisutra
22-09-17, 12:13
Ich denke Elektrizität bietet die Möglichkeit für das Gameplay interessante, neue Wege zu gehen. Ob dies im Hauptspiel bereits vorhanden ist oder durch ein Add-On eingebaut wird, ist für mich erstmal irrelevant.

Allerdings denke ich, dass es nicht wie in den beiden Zukunftsteilen, als reinen Zahlenwert den es im positiven Bereich zu halten gilt, umgesetzt werden sollte. Ebenfalls ist das eine Sache für das absolute Lategame.

Wie genau es sich umsetzen ließe, davon habe ich noch keine Vorstellungen. Aber wozu ist so ein Forum schließlich da, wenn nicht um sich auch so etwas einfallen zu lassen? :rolleyes:

Luzifron_
22-09-17, 14:56
Hallo zusammen.

@ Chanyoi Ziergebäude die Gas verbrauchen, aber dann nirgendwo eine Gasleitung oder Erdgasförderung? Sorry ich finde das geht garnicht. :p

Schon in anderen Anno Teilen gab es Ziergebäude wie die keine Infrastruktur als Grundlage gebraucht haben. Die Brunnen in Anno 1404 haben auch keine Wasserleitungen, oder Pumpenhäuser benötigt um zu funktionieren. Die elektrische Beleuchtung von Parks und Straßen könnte bspw. erst mit der Errichtung der Weltausstellung freigeschaltet werden. Die „Erste Internationale Elektrizitätsausstellung“ fand 1881 statt, kurz darauf wurde Elektrizität auch schon als Straßenbeleuchtung eingesetzt. Hier ein Ausschnitt aus Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbeleuchtung#Historische_Entwicklung):

Die erste dauerhafte elektrische Straßenbeleuchtung in Deutschland wurde am 7. Juni 1882 von Sigmund Schuckert in Nürnberg in Betrieb genommen, am 20. September 1882 folgte in Berlin die Beleuchtung des Potsdamer Platzes.
Sollte durch die Errichtung der Weltausstellung elektrische Straßenbeleuchtung freigeschaltet werden, würde das in meinen Augen zusätzlich auch dem Spielgefühl gut tun. Der Spieler bekäme als Belohnung für die Fertigstellung des Monuments Zugriff auf die Hochtechnologie des 19 Jahrhunderts.

Gruß
Luzifron

Drake-1503
22-09-17, 15:32
@Luzifron: Erdgas gab es erst viel viel später.damals hat man Kokereigas genutzt und Kohle haben wir ja. Leitungen werden in Anno zum Glück nicht verlegt, da kann man ja Sim City spielen.
Und eine Gaslaterne aufzustellen und bei eingeschalteter "Nacht" leuchten zu lassen ist genauso, wie die Häuser zu erleuchten, obwohl dort keiner Kerzen, Kienspäne oder was auch immer aufgestellt hat.
Ich bin gegen Elektizität, weil das erst ganz am Ende langsam aufgekommen ist und in keinster Weise alltagstauglich war. Ich würde das dem 20. JH überlassen oder eben in ein spätes AddOn bringen, falls man sich entscheidet, Anno1800 weiter auszubauen. Das sehe ich übrigens auch mit den Autos so und mit dem Telefon ...

Chanyoi
22-09-17, 15:36
Hallo zusammen.
@ Chanyoi Ziergebäude die Gas verbrauchen, aber dann nirgendwo eine Gasleitung oder Erdgasförderung? Sorry ich finde das geht garnicht. :p


Tja, wenn du dich dazu informiert und meinen ersten Vorschlag hierzu gelesen hättest (dort hatte ich gesagt, das man das Gas für die Lampen evtl. auch ncoh fördern sollte und die Lampen es verbrazchen und sonst keinen Nutzen haben), würdest du dies nun so nicht sagen. Damit dies für den Spieler auch einen nutzen hat, hätten die Lampen eine Funktion haben müssen (z.B. wenn sie funktionieren = weniger Kriminalität). Dadurch hätte man Schönbau und die Wirtschaft mit einander verkoppelt. Allerdings ist die Platzierung solcher Lampen ein Problem, dazu gab es ja verschiedene Ideen, wo ich nochmal eine hinzufügen möchte:
Gaslampen können erforscht werden. Die Gebäude der Stufe 3 haben außen an ihren Gebäuden Gaslampen. Das Gas wird zu einem Bedürfnis (welches Produziert werden muss), welches es zu erfüllen gilt.

Dieb09
22-09-17, 18:34
Hallo!

Die Idee mit der Belohnung im Lategame gefällt mir. Eine Belohnung für einen Monumentalbau wäre in der Form neben der Fertigstellung an sich klasse.

Wenn ich von Elektrizität und Kraftwerke rede, dann meine ich nicht das System, dass es in 2070 oder 2205 gab. Also keine Energiebilanz (egal welche Form) und auch keine Kohle o.ä. um das Kraftwerk zu betreiben, sondern einfach ein Bedürfnisgebäude, das sonst keine weiteren Funktionen hat. Es reicht dann ja auch ein Kraftwerk inselweit.
Der Strom selbst käme dadurch gar nicht vor, weil man als Spieler nur dessen Auswirkungen sehen kann.

Die Idee, das ganze in das Add-on zu packen ist, ist auch gut. Vielleicht kann man das ja mit ein wenig Steampunk verbinden? Für das Zeitalter passt es.

u_berazan
22-09-17, 19:20
Ich fand die Energiebilanz in den neueren teilen eigtl ziemlich cool und hatte auch erwartet so etwas in anno 1800 wiederzufinden (ohne mich mit den geschichtlichen Hintergründen genauer befasst zu haben).
Allerdings hätte ich mir eher vorgestellt, dass nur die besseren Betriebe (mid-/lategame) Strom benötigen (und selbst da nicht alle!), sodass man eine Brücke zwischen den älteren und neueren anno-teilen spannt. Ich denke das würde auch ganz gut zur Atmosphäre passen: man schaltet die Elektrizität erst mit der 3. oder 4. bevölkerungsstufe frei und braucht sie da nur für die großen Fabriken/etc.
Ob die Elektrizität in diesem Szenario mit einem EZB oder als Inselweite Bilanz umgesetzt wird, wäre mir egal.
Mit elektrisch Betriebenen Ziergebäuden könnte ich mich darüber hinaus auch anfreunden :-)

samu327
23-09-17, 23:30
Elektrik als bedürfnis nach einem Kraftwerk finde ich ist nur so ne halbe sach e welche auch von der logik stark hinkt
zum einen Kann Elektrizietät in wirklichkeit sehr einfach und äuserst weit transportiert werden und daher wäre es doch unlogisch würde mann dea Spieker dazu zwingen solch abgas intensive gebäude in Whongebiete zu errichten Außerdem wurde strom erst nach den Firmen von Privathaushalten genutzt

Ich würde entweder ein detailiertes adon damit gestalten
Oder Elektrizietät einfach im late game zur erforschung von Ziergebäuden implementieren

Der3ine
23-09-17, 23:52
Ich würde auch sagen, dass Elektrizität entweder ausführlich als eine Erweiterung des Hauptspiels eingeführt werden sollte oder aber nur wenige Sachen (manche Module, ein paar Ziergebäude) elektrisch sind. Dass würde aber auch nicht erfordern, dass man ein zusätzliches Kraftwerk errichtet, sondern eher, dass diese Objekte immer auch einen kleinen Generator mit verbaut haben. Es wäre Klasse, wenn man sich später einen Erfinder als Zierobjekt in die Stadt setzen könnte, der die Bevölkerung unbedingt davon überzeugen will, wie unglaublich nützlich seine (damals) futuristischen Erfindungen sind und diese auf dem Marktplatz direkt vorführt :D

Pixel_Plays_
05-10-17, 11:55
Ich würde sagen ja und zwar erst für die späteren betriebe die ersten ketten benötigen keinen strom und wenn dann später sowas kommt wie ein hochwertiger Klamotten Hersteller der benötigt strom und strom wird durch kohle generiert was ganz simpel ist. also das heist das strom nicht durchgehend Gebraucht wird wie bei 2070 oder 2205

Chanyoi
05-10-17, 11:59
Elektrizität wurde doch schon längst (zumindest für das Hauptspiel) dementiert.