PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neutrale Fraktionen



gondorkrieger
21-09-17, 15:48
Hallo Zusammen,

Da ich noch keine DIskussion über Neutrale Fraktionen gefunden habe, erstelle ich mal eine.

Ich frage mich seit dem ersten Trailer von Anno 1800 ob es wieder Neutrale Fraktionen geben wird.

Die Neutralen Fraktionen waren für mich immer ein Kernpunkt von Anno, wie zum Beispiel die Piraten in 1701 oder 1404.

Ich habe eine Liste angefertigt, welche Fraktionen schön in Anno 1800 hinein passen könnten:
- Piraten (Wie gehabt sind die Piraten eine Aggressive Fraktion, welche deine Schiffsrouten überfallen)
- Kaufmann (So in der Art des Freien Kaufmanns aus Anno 1701)
- Geheimkulte ((Illuminaten, Freimaurer etc.) Diese Geheimkulte würden unterschiedliche Effekte auf die Siedlungen haben, vorallem was Politische Wahlen anbelangt.)
- Mafien (Die Mafien versuchen die Spieler zu Erpressen, falls die Spieler sich weigern, könnten die Mafien versuchen Attentate, Sabotagen und Aufwiegelungen in die Städte der Spieler organisieren. Um dagegen vorzugehen bräuchten die Spieler eine Polizeiwache, oder in der Stadt positionierte Soldaten)
- Erfinder (Der Erfinder könnte Technologien verkaufen, oder man könnte Ihn bezahlen um an eigenen Technologien mit zu arbeiten.)
- Söldner (Bezahlte Soldaten - gibt es da noch mehr zu sagen? :) )

Ich bin sicher, dass Anno 1800 ein grandioses Spiel wird.

Macht weiter so liebes Anno-Team.

Beste Grüße,
gondorkrieger

Chanyoi
21-09-17, 16:02
Geheimkulte würde ich aus einem einzigen Grund nicht gerne sehen: Sie haben eine politische/ideologische Einstellung, ich möchte das Anno bei so etwas neutral bleibt. Aber die Eingeborenen hast du vergessen :)

Edit sagt: Ich würde sie aber auch gerne "Freikaufen" können. Mir ist es ab und zu mal auf den Keks gegangen, das diese bestimmte Bereiche der Insel "blockierten" und man konnte sie nur weg "bomben", vllt. gibts da mal eine friedliche Lösung :)

handballfan14
21-09-17, 16:02
Hallo,

ich schließe mich gondorkrieger an. Die neutralen Fraktionen gehören einfach zu Anno. Zu den schon genannten würde ich noch Fraktionen die es in Anno 1701 (Irokesen, Chinesen, Inder u.a.) gab dazu nehmen. Diese können durch das Multisessionsystem (Kolonien) in das Spiel integriert werden.

Gxy12
21-09-17, 16:14
Ich denke es sollte unbedingt wieder Neutrale Kräfte geben. Für die Hauptwelt vielleicht eine Familienmanufaktur oder -werft, die dann bestimmte Waren herstellt oder eine spezielle Universität - auch Hauptinselwelt. Söldner (als Elite) und Freibeuter, die im Krieg auch von Gegnern angeheuert werden.

Tomegatherion1
21-09-17, 16:31
Es sollte UNBEDINGT wieder Neutrale Fraktionen als auch Kräfte geben.

Die Vorschläge in deiner anderen Diskussion hören sich echt interessant an. :)

OldMenxxD
21-09-17, 17:29
Gute Vorschläge, als 1701 Liebhaber kann ich das nur unterstützen.

Die Idee, andere Völker vorrangig in das Multisession System zu integrieren gefällt mir auch,
aber es sollte natürlich auch an Leute angepasst werden die nur in einer Welt spielen möchten.

Grüße OldMenxD

Pixel_Plays_
04-10-17, 22:53
Ich würde mich aus einer Mischung aus 1701 und 1404 neutralen Fraktionen entscheiden eine Art Insel wenn man die Sympathie aufbaut kann man sie mit waren beliefern und bekommt im gegenZug etwas

Wie wie bereits erwähnt Forschungen oder Baupläne
Spizielle Truppen die man nicht bauen kann
Einfach nur zum Handeln
Spizielle Bonus für die Stadt zum Beispiel das die Pest oder sowas die Stadt nicht befallen kann
Ausgrabung das man Spizielle items bekommt oder so

Wenn ich einen Tippfehler drin hab bitte nicht jammern

Aber ich würde mich auf eine Mischung aus 1404 und 1701 freuen

dome199611
04-10-17, 22:58
Guten Abend,

ich denke die meisten sind sich darüber einig das die Neutralen Fraktionen aus Anno 1404 schon sehr gut waren.

Meine idee dazu wäre, diese mit Historischen/Fiktiven Figuren zu besetzen. Anstatt Ibn al Hakim zum Beispiel Sherlock Holmes oder Thomas Edison als Erfinder?
Was haltet ihr davon?

Grüße
dome

dome199611
04-10-17, 23:07
Neutrale Fraktionen die man (Frei) Weckkaufen kann oder anderseitig vertreiben kann wäre eine schone zusätzliche Spielmechanik. Das erinnert mich etwas an die Indianer und den Bau der Eisenbahnen in Amerika im 19. JH. Ist ja im Endeffekt eine sehr ähnliche Thematik, welche in die Zeitperiode hineinpasst.

Ubi-O5
05-10-17, 14:52
Keine Zusage das Neutrale Fraktionen etwas werden, dass ins Spiel kommt, aber:
Bis auf die genannten, was für Fraktionen könntet ihr euch neben den genannten noch vorstellen? Persönlich dachte ich an Anarchisten.

Tomegatherion1
05-10-17, 15:18
@Ubi-O5

Ganz ehrlich? Okkultisten. :D

Drake-1503
05-10-17, 15:19
@ ubi-xx: Irgendwie reicht es jetzt so langsam mit dem "Ungewissen" ...
Wenn man in der Heimatregion nicht alles selbst produzieren kann, braucht man ja zumindest irgendwen, bei dem man es einkaufen kann. Natürlich genügt dafür der "fliegende Händler", der die Waren ans Kontor liefert. Und Piraten braucht man auch nicht ...
Ich finde es besser, wenn man den Einkauf selbst organisieren müsste, also wenn irgendwo Handelsposten existieren, zu denen man Schiffe schickt. Das Prinzip des Einkaufs am Kontor kann ganz schön nerven (bei 1404: an jedem Kontor x Sachen auf Einkauf, auch wenn man sie woanders braucht, nur wegen der Mengenbeschränkung ...).

Malcom70
05-10-17, 19:34
Guten Abend zusammen,

Ich würde es gut finden wenn es eine neutrale Fraktion geben würden, die aus den Aussiedlern meiner Stadt gegründet wird. Ich habe immer schon gefragt wo die eigentlich hingehen, wenn erbost meine Stadt verlassen :)

Ansonsten finde ich die Vorschläge von euch sehr interessant.

Gruß
Malcom70

Com-mu-nism
05-10-17, 21:39
Keine Zusage das Neutrale Fraktionen etwas werden, dass ins Spiel kommt, aber:
Bis auf die genannten, was für Fraktionen könntet ihr euch neben den genannten noch vorstellen? Persönlich dachte ich an Anarchisten.

Kommunisten.

Der3ine
05-10-17, 22:11
Kommunisten.

Aber entstand nicht sogar erst deren Ideologie relativ spät, so dass sie wenn dann erst spät im Spiel auftauchen dürften?

max.k.1990
06-10-17, 10:43
Ich würde auch präferieren wenn die Neutralen Gebäude wie aus 1404 nicht nur einzelne Gebäude sind sondern dort noch etwas mehr der Eindruck ensteht "da lebt schon jemand".

Auch die dort angebotenen Questreihen und Angebote, Möglichkeiten sollte erweitert werden.

Drake-1503
06-10-17, 13:41
Ich fände es gut, wenn die Händler als Belohnung für getätigten Handel ihr Kontor bzw. ihren Stützpunkt ausbauen würden. Dadurch würde das Angebot an Waren verbreitert und die angebotene Menge erhöht. Man kann das ja noch mit einem Auftrag verbinden ("liefere soundsoviel Material für den Ausbau ...").

Com-mu-nism
06-10-17, 15:31
Aber entstand nicht sogar erst deren Ideologie relativ spät, so dass sie wenn dann erst spät im Spiel auftauchen dürften?


Die Ideologie entstand in der richtigen Zeit, also möglich wäre es. Ich meine ja nur, schaue dir den neusten Anno Union Post an, dort wird eine Spam Fabrik gezeigt, Dosenfleisch wurde erst 1937~ erfunden.

Chanyoi
06-10-17, 15:58
Die Ideologie entstand in der richtigen Zeit, also möglich wäre es. Ich meine ja nur, schaue dir den neusten Anno Union Post an, dort wird eine Spam Fabrik gezeigt, Dosenfleisch wurde erst 1937~ erfunden.

Wenn ich mich nun mal rein auf Wikipedia verlasse:
"Nach der Entstehung der Konservenindustrie (https://de.wikipedia.org/wiki/Konservendose) in England (https://de.wikipedia.org/wiki/England) entwickelte sich Irland (https://de.wikipedia.org/wiki/Irland) im 19. Jahrhundert zum Hauptexporteur von Corned Beef in Dosen, ehe die Besitzer großer Rinderherden in Südamerika die Marktführerschaft übernahmen."
und
"Der britische Kaufmann Peter Durand (https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Durand) kam 1810 auf die Idee, die Methode von Appert mit Blechkanistern umzusetzen und erfand damit die Konservendose. Diese Erfindung wurde am 25. August 1810 patentiert (https://de.wikipedia.org/wiki/Patent).[4] (https://de.wikipedia.org/wiki/Konservendose#cite_note-4) Durand selbst befasste sich nicht mit der Produktion, das geschah erstmals durch die Briten Bryan Donkin (https://de.wikipedia.org/wiki/Bryan_Donkin) und John Hall, die 1813 eine Konservenfabrik eröffneten und an die britische Armee lieferten."

Dann muss es das schon im 19.JH gegeben haben und wäre somit voll drinne :) und nun wieder BTT

max.k.1990
06-10-17, 16:47
Konservendosen als Eiserne Ration (Rattenplage)
Konservendosen als Armee-Proviant...

durchaus vorstellbar



jetzt aber wirklich BTT :D

Com-mu-nism
07-10-17, 18:21
Wenn ich mich nun mal rein auf Wikipedia verlasse:
"Nach der Entstehung der Konservenindustrie (https://de.wikipedia.org/wiki/Konservendose) in England (https://de.wikipedia.org/wiki/England) entwickelte sich Irland (https://de.wikipedia.org/wiki/Irland) im 19. Jahrhundert zum Hauptexporteur von Corned Beef in Dosen, ehe die Besitzer großer Rinderherden in Südamerika die Marktführerschaft übernahmen."
und
"Der britische Kaufmann Peter Durand (https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Durand) kam 1810 auf die Idee, die Methode von Appert mit Blechkanistern umzusetzen und erfand damit die Konservendose. Diese Erfindung wurde am 25. August 1810 patentiert (https://de.wikipedia.org/wiki/Patent).[4] (https://de.wikipedia.org/wiki/Konservendose#cite_note-4) Durand selbst befasste sich nicht mit der Produktion, das geschah erstmals durch die Briten Bryan Donkin (https://de.wikipedia.org/wiki/Bryan_Donkin) und John Hall, die 1813 eine Konservenfabrik eröffneten und an die britische Armee lieferten."

Dann muss es das schon im 19.JH gegeben haben und wäre somit voll drinne :) und nun wieder BTT

Ach, das wusste ich nicht.

Gut zu wissen, dachte erst das dieses "Hormel" Unternehmen das 1937 erfunden hatte, gab es aber anscheinend auch früher.

Was wohl Karl Marx über Dosenfleisch dachte?

Malcom70
08-10-17, 11:30
Ich fände es gut, wenn die Händler als Belohnung für getätigten Handel ihr Kontor bzw. ihren Stützpunkt ausbauen würden. Dadurch würde das Angebot an Waren verbreitert und die angebotene Menge erhöht. Man kann das ja noch mit einem Auftrag verbinden ("liefere soundsoviel Material für den Ausbau ...").

Hi,

die Idee finde ich absolut klasse, das für viel Handel eine Art Belohung gewährt wird immer.

Zusätzlich könnte man auch zusätzlichen Bonus/Ansehen z.B. Zufriedenheit durch eine Stature / Grbäude Hadelsbüro o.ä

Gruß
Malcom

Der3ine
08-10-17, 12:23
Ich verstehe das jetzt so, dass nicht nur die Händler / NPCs ihre Niederlassung / Siedlung ausbauen sondern der Spieler als Belohnung für seine Hilfe auch ein einzigartiges Ziergebäude erhält.

So ein Feature fände ich auch extrem schön!
Ich finde man sollte halt nur ein Ziergebäude bekommen, damit man dann nicht größere Vorteile bekommt, nur weil ein anderer Spieler eher für sich bleiben will. Und mit einem solchen Ziergebäude kann man zwar immer noch seine Leistung darstellen, doch man bekommt eben keine sonstigen Vorteile mehr dadurch.
Als Vorteile hat man ja schon mit hoher Wahrscheinlichkeit eine gute Beziehung zum jeweiligen NPC durch die Hilfeleistungen und den Handel.

Malcom70
08-10-17, 12:40
Hi,

ja so habe ich das auch verstanden und gemeint.

Allerdings sehe ich das nicht restruiktiv wie du.

Wenn ich als Annoist in der Welt der Welt den Händler (was sein Kerngeschäft ist), dann kann ich dafür auch gut belohnt werden, andere auf der Karte können ja ebenfalls versuchen.

Wenn Ubisoft nicht bei den NPC cheatet :)

Gruß
Malcom

Aatrio
08-10-17, 18:31
Hallo zusammen,

eine weitere interessante neutrale Fraktion wären Zuwanderer, wie die Bettler in 1404, und Arbeiterslums von Arbeitern deren Häuser abgerissen oder verkleinert wurden.
Bei unzureichenden Behausungsmöglichkeiten würden beide Gruppen Slums am Stadtrand bauen.
Diese bringen dem Spieler nichts und können nur auf Risiko abgerissen werden. (Aufstände und oder "unsichere Straßen")
Die andere Möglichkeit wäre die Bereitstellung von Wohnraum für diese Leute.
Eine Weitere interessante Mechanik wäre die Entstehung von Mafiosen Strukturen innerhalb der Slums (wie bereits Erwähnt), die zu richtigen Problemen werden können (z.B. Unzufriedenheit der Bevölkerung)
Mir ist durchaus bewusst, dass eine relative Umsetzung schwierig wird, nichtsdestotrotz wäre es eine interessante Idee

Tomegatherion1
09-10-17, 13:44
@Aatrio

Das ist eine verdammt gute Idee!

WhitbyWyrm127
10-10-17, 17:41
Also neutrale Fraktion könnte ich mir auch Inuiten vorstellen, die Walöl und Dörrfisch/fleisch anbieten.