PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Inselideen?



Chisutra
19-09-17, 23:29
Hallo,

ich war mir etwas unsicher ob es sich lohnen würde hierfür einen Thread zu erstellen, aber dann hab ich Paint doch angeworfen um mal ein paar kleine Ideen für Inseln zu zeichnen. Ich möchte hier dazu anregen dass ihr, falls ihr Ideen habt von denen ihr denkt, dass es die Spielwelt bereichern würde, ebenfalls zu zeichnen anfangt um diese dann hier zu teilen.

Im Grunde war es bei mir hauptsächlich die Idee, dass sich zwei Inseln in unmittelbarer Nähe zueinander befinden, als würden sie lediglich durch einen breiten Fluss getrennt. Hier z.B. Insel 1/ 2 und 4/ 5. Diese wären unabhängig voneinander besiedelbar, allerdings ist der Platz zwischen den Inseln nicht ausreichend um hier Hafenanlagen anzulegen.

http://fs5.directupload.net/images/170919/k68jzcgr.jpg

t_picklock
19-09-17, 23:48
Die Idee von nah beieinander liegenden Inseln finde ich gut. Nur sollte der Meeresarm dazwischen schiffbar sein und es sollte auch eine Anlegestelle möglich sein. Aber ich könnte mir vorstellen, dass man die beiden Inseln auch per Brücke verbinden kann. Das kann natürlcih dazu führen das man dann nicht mehr zwischen den Inseln durchfahren kann. Aber wenn Brücke dann bitte nicht wieder so wie in 2205 sondern individuell platzierbar und nicht vorgezeichnet.

Drake-1503
20-09-17, 09:30
Ich finde das nicht gut, wenn Inseln zu nahe beieinander liegen und bisher hat Anno das auch nicht gut vertragen. Transporte über Brücken zu einer fremden Insel dürften Probleme machen, ebenso übergreifende Einzugsbereiche. Warum auch ?
Ich denke, es sollte Inseln geben, die komplett von Wasser geteilt sind. Hatten wir schon in 1503. Schiffe können durchfahren, manchmal kann man aber auch Dämme oder Straßenbrücken bauen, dann passt kein Schiff mehr durch. Ist im Endeffekt dasselbe, aber technisch wohl einiges einfacher ...

Ich wünsche mir übrigens eine Bauvorlage für "Venedig", "Hamburg" oder "Amsterdam", also eine sehr stark von Wasser durchsetzte Insel mit vielen kleinen und großen Kanälen, die müssen nicht alle tief sein, sodass Schiffe nur durch die großen Kanäle passen.

cron1024
20-09-17, 10:20
Würde bestimmt geil aussehen, ist ne coole Idee. Generell wünsche ich mir wieder abwechslungsreiche Inseln. 2205 hat das ja gar nicht, 2070 war relativ eingeschränkt. Ein Beispiel sollte man sich an 1404 nehmen, wo es echt die verschiedensten Inselformen gab.

Drake-1503
20-09-17, 12:14
besser ist Anno1503 als Vorlage, das waren noch liebevoll gemachte Inseln - und unglaublich viele verschiedene dazu

Sephko
20-09-17, 13:15
Das mit dem Fluss und möglichen Brücken, sehe ich auch als schwierig an. Ich bin auch dafür, dass Ding zwischen 1 und 2 nicht als Fluss, sondern als Bucht, bzw. Meeresarm zu behandeln. Also ein Hafen mit zwei Ausgängen, das wäre super.

Wir wissen ja noch garnicht, ob die Entwickler befahrbare Flüsse einführen wollen/werden. Falls ja, dann kann diese Wasserpassage ja größtenteils als Meer mit Küste und an einigen Punkten als Fluss angesehen werden, so sowohl einen Brücke darüber herführen als auch ein Schiff darunter durchfahren kann.

4 und 5 ist im Prinzip dasselbe.

Die Insel 3 gab es ja im Prinzip schon in 1404. Das war übrigens meine Lieblingsinsel.
Das Kontor konnte man nur in der kleinen Curvatur errichten, die Außenseite der C-förmigen Insel war hingegen komplett mit felsigen Klippen und Berghängen "abgeriegelt". Das war immer die Insel, wo ich meinen Hauptknotenpunkt für Handel und Militärschifffahrt etablierte, weil sie von Natur aus diesen festungsartigen Charakter mitbrachte. Tolle Insel!

Chisutra
20-09-17, 14:27
Ich denke ich habe mich dann ein bisschen irreführend ausgedrückt. Hinter dem 'breiten Fluss' versteckt sich, wie von so ziemlich jedem bereits angesprochen, etwas, das spieltechnisch eher als Teil des Meeres betrachtet werden kann. Sprich, Schiffe können hindurchfahren.
Allerdings halte ich es für problematisch sollte es möglich sein dort die beiden Inseln zu besiedeln, da es möglich wäre, dass ein Konkurrent das entsprechende Gegenstück einfach direkt gegenüber besiedelt.
Die von Drake-1503 angesprochenen Einzugsbereiche (falls du hier von den Einflussbereichen von Markthäusern etc. sprichst) dürften ebenfalls keine Probleme machen, da sie schlicht nicht über den Rand der Insel hinausgehen. Hafenbereiche wären auch kein Problem, wenn man den Bereich zwischen den Inseln nicht bebauen könnte.

@Sephko:
Ja Nr. 3 war auch immer mein persönlicher Liebling, da man seinen Hafen in eine unbezwingbare Festung verwandeln konnte, sobald man auf dem Land ebenfalls Türme aufgestellt hat und den einzigen Zugang mit ein paar Schiffen blockiert hat. :rolleyes: Aber ich dachte bisher dass es in einem älteren Teil als 1404 gewesen war. Bin mir allerdings nicht sicher.

Luzifron_
20-09-17, 14:47
Hallo zusammen.

Wieso sollte eigentlich nur die Natur eine Insel teilen können? Im 19 Jahrhundert gab es die ersten großen Projekte zum Kanalbau. An dieser Stelle ist der 1869 eröffnete Sueskanal in Ägypten zu erwähnen. Nur kurze Zeit später wurde der erste Versuch unternommen den Panamakanal zu errichten, der aber scheiterte. Es wäre doch spannend wenn man, um eine Abkürzung zu schaffen, Kanäle ausheben könnte.

Gruß
Luzifron

crashcids
20-09-17, 14:59
Kanäle ... hhmmmm, dann geht das ja langsam in Richtung
Wirtschaftstycoon.

Zum ersten Beitrag hier: Genau sowas wie die Kombi 4+5 hatte ich in meinem
IAAM-Projekt Stadt Köln versucht ... hatte dazu mit einem Worldeditor zwei
geeignete Inseln so zusammengeschoben, das der Zwischenraum wie der
Rhein aussah.

Problem war nachher dann die Schiffssteuerung bei den Handelsrouten. Die
Entwickler hatten das merkwürdig programmiert (mit irgendwelchen Knotenpunkten)
und manchmal fuhren die glatt um die große Pfannkucheninsel rum, wo die Stadt Köln
drauf war, obwohl es eigentlich auch direkt ginge. Neee ... der Gewürzedampfer mußte
erstmal bisserl Sightseeing machen und vielleicht begegnet der dann auch einem Piraten
... :mad:

Drake-1503
20-09-17, 15:21
Ich bin sehr dafür, auch Seen auf den Inseln zu haben, gerne mit Zuflüssen und einem Abfluß, oder auch einfach als großer Teich. Viele Städte liegen an einem kleinren oder größeren See, das ergibt besonders schöne Stadtansichten.

max.k.1990
20-09-17, 16:13
Ich finde die Idee super und würde das gerne so haben.

Dazu müsste aber noch zusätzlich die Möglichkeit geben sinnvolle Brücken zu bauen wie z.B. die London tower bridge, nur nicht ganz so modern. Sodass die Schiffe durch fahren können.

Zudem wäre eine Kaimauer innerhalb der Stadt nötig. Wenn dies nicht automatisch geschieht wie z.B. bei älteren Aufbauspielen würde ich es präferieren das man es als Schönbauer selbst setzen kann - auch ohne einen Kontor alle paar Meter bauen zu müssen.

MattMcCorman
21-09-17, 08:09
Problem war nachher dann die Schiffssteuerung bei den Handelsrouten. Die Entwickler hatten das merkwürdig programmiert (mit irgendwelchen Knotenpunkten)

Nicht merkwürdig, sondern so: http://anno.de.ubi.com/devdiary.php?diary=devdiary_1404_4
Wenn zwischen den beiden Einfahrten keine Sichtlinie bestand, konnte es nicht funktionieren.

LadyH.
21-09-17, 09:52
Meine Trauminsel ist ein riesengroßer Pfannkuchen mit hier und dort mal einem Hügelchen drauf :D
Klingt für so manchen wirklich langweilig, aber zum Schön- und/oder Rekordbau ist das ein must-have!

Was ich persönlich immer als kompliziert empfunden habe:
Es gab/gibt in den alten Annos so hübsche verwinkelte Inselchen, die ließen sich jedoch nie zur Stadtgründung nutzen. Das lag jeweils an den notwendigen öffentlichen Gebäuden, die zwingend per Straße verbunden sein mussten. Deshalb konnten wir wohl bisher auch keine Bergdörfer und Almhütten bauen. Ich wüßte aber auch nicht, wie dieses System anders gestaltet werden könnte.
Egal, das gehört auch nicht in den Insel-Thread hier hinein.

Also, ich mag große durchgehende Bauflächen. Was bisher meinen Traum erfüllt hat war Wildwater Bay :cool:

Chanyoi
21-09-17, 11:40
Meine Trauminsel ist ein riesengroßer Pfannkuchen mit hier und dort mal einem Hügelchen drauf :D
Klingt für so manchen wirklich langweilig, aber zum Schön- und/oder Rekordbau ist das ein must-have!

Was ich persönlich immer als kompliziert empfunden habe:
Es gab/gibt in den alten Annos so hübsche verwinkelte Inselchen, die ließen sich jedoch nie zur Stadtgründung nutzen. Das lag jeweils an den notwendigen öffentlichen Gebäuden, die zwingend per Straße verbunden sein mussten. Deshalb konnten wir wohl bisher auch keine Bergdörfer und Almhütten bauen. Ich wüßte aber auch nicht, wie dieses System anders gestaltet werden könnte.
Egal, das gehört auch nicht in den Insel-Thread hier hinein.

Also, ich mag große durchgehende Bauflächen. Was bisher meinen Traum erfüllt hat war Wildwater Bay :cool:

Dem schließe ich mich an, das könnte man nämlich nur durch Terraforming ändern und das ist glaube ich ein feature, das nicht so richtig zu Anno passen würde.

samu327
24-09-17, 00:12
Mein Wunsch für ein anno 1800 wäre eine Karte mit ein paar Rießigen Inseln auf denen man dan schön eisenbahn strecken verlegen muss um effizient die wieder vorhanden Güter von Punkt A nach Punkt B zu brfördern

Drake-1503
26-09-17, 08:20
Ganz kleine Inseln - gab es in Anno 1503 schon mal.
Man kann auf solchen Inselchen kleine Kunstwérke basteln, strategisch und wirtschaftlich haben sie eher weniger Bedeutung, aber ich finde, sehr kleine Inseln eignen sich perfekt für eine liebevolle und kreative Bebauung, vorausgesetzt, man hat entsprechende Bauoptionen. Und wer weiß, vielleicht sind sie doch manchmal auch Quelle für einen Rohstoff oder ein gut bewachter Außenposten ...

Chisutra
26-09-17, 13:06
Solche winzigen Inseln haben auch ihren Charme. In 1404 gab es solche und ich habe sie gerne als zentrale Anlaufstelle für alle transportierten Waren genutzt, da sie kaum Angriffsfläche boten. Solche ließen sich denke ich auch immer mal wieder zwischen die großen Inseln der Karte schieben.

Drake-1503
04-10-17, 08:47
Irgendwo wurde es schon angesprochen, hier passt es aber eigentlich gut hin:
Eine Insel, die zumindest teilweise aus vielen kleinen Landflächen besteht, die durch Kanäle und Gräben unterteilt sind, so dass man eine Stadt quasi auf dem Wasser errichten kann. Die einzelnen Kanäle sollen den Bau von Straßenbrücken ermöglichen, aber einige sollen auch so breit sein, dass Schiffe dort hineinfahren können. Buchten und Binnengewässer untersteichen noch den Charakter dieser Insel und bieten zusätzliche Anreize für die Bebauung.

max.k.1990
04-10-17, 09:56
Ich erwarte einfach von Anno 1800 ein sinnvolleres Landschaftsbild und eine gute Integration der KI/NPC Gegner

Somit wäre eine geteilte Insel, größere Landmasse für mehrere Spieler ausgelegt spielerisch sinn.

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Karte von 1602 wo man auf der größten Karte mit 4 Spielern auf einer Insel anfing. Das war glaube ich ein Szenario. Klar, das war ein Extrema aber sowas gibt dem Spiel realismus und charme.

Die Inseln bisher waren so klein das erzwungermaßen jede KI sich negativ äußerte wenn man auf deren Insel einen Kontor baute. Bei Inseln mit deutlich größeren Flächen wäre dieses Problem ggf. nicht mehr so präsent.

Würde auch evtl. mehr dazu führen mit seienn KI Mitspielern zu interagieren anstatt "jeder lebt für sich".

Denn einen Krieg konnte man quasi nie gewinnen - dank Cheat-KI - und ansonsten spielte jeder für sich allein. Das finde ich unschön und das kann man 2018, fast 10 Jahre nach 1404, deutlich besser!

Ubi-O5
04-10-17, 14:59
Die Inseln werden mit viel Arbeit und Liebe gemacht, weil uns klar ist, wie wichtig die für die Community sind. Ich lass das Team wissen, dass wir da vielleicht einen Blick hinter die Kulissen werfen lassen. :)

Annothek
04-10-17, 17:37
Die Inseln werden mit viel Arbeit und Liebe gemacht, weil uns klar ist, wie wichtig die für die Community sind. Ich lass das Team wissen, dass wir da vielleicht einen Blick hinter die Kulissen werfen lassen. :)
Das unterschreibe ich so, konnte es ja um Juli selber sehen und da steckt echt Liebe zum Detail drin und viel viel Arbeit!! Man sieht es ja an den beiden letzten Sektoren von Anno 2205 die waren schon Hammer und mit den höhen unterschieden jetzt wird es um 200% nochmal besser.

Gruß ans Team die Inseln sind top!

UserMaatRe85
04-10-17, 18:22
IMHO haben die Entwickler bisher bei allen Teilen sehr gute Arbeit geleistet beim Design der Inseln, sei es eine riesige Insel bei 1404 oder die schöne Unterwasserwelt bei 2070.

Abwechslung muss/sollte aber auch sein, ich denke da an die Karten bei XCOM 2, die prozedural vom System angelegt werden. :rolleyes:

Pixel_Plays_
04-10-17, 22:38
Ich bin der Meinung Inseln sollten einstellen bar sein wie bei 1404 ob viele Hindernisse im weg sind oder Flüsse ob viele resource drauf sind oder nicht oder bestimmte fruchbarkeiten weil sagen wir mal die Karte ist in 3 Zonen geteilt oben Winter Mitte normal und unten Wüste damit man Herausforderungen hat und bestimmte Ressourcen nur in bestimmten biomen abbaubar sind

Chanyoi
05-10-17, 10:20
Ich hoffe das diese "Inselweltteilung" nicht wieder kommt, das war eines der Features die mir bei Anno 1404 nicht gefallen haben. Ich möchte eine Inselwelt in der gleichen Klimazone. Andere Klimazonen dann in einem anderen Sektor und damit auch evtl. Fruchtbarkeiten.

t_picklock
05-10-17, 19:39
Ich möchte schon möglcihst vielfälttige Insel und möglichst alle Klimazonen in der Startsession haben. Die verschiedenen Klimazonen in einer Karte (oder Session) gehören für mich einfach zu einem Anno dazu.

Ein Einblick hinter die Kulissen in einem Union-Beiträg wäre schon toll. Dann hätten wir alle mal tiefergehende Informationen und nicht nur ein kleiner Kreis eingeweihter.

Com-mu-nism
05-10-17, 21:48
Ich möchte schon möglcihst vielfälttige Insel und möglichst alle Klimazonen in der Startsession haben. Die verschiedenen Klimazonen in einer Karte (oder Session) gehören für mich einfach zu einem Anno dazu.

Ein Einblick hinter die Kulissen in einem Union-Beiträg wäre schon toll. Dann hätten wir alle mal tiefergehende Informationen und nicht nur ein kleiner Kreis eingeweihter.

Schließe mich an, verschiedene Klimazonen sind für mich auch extrem interessant als Feature. Diese können Vor- und Nachteile haben.

Gxy12
05-10-17, 22:04
Wie wäre es mit einer völlig verrückten Insel für Extra-Szenarios, die anderthalbmal so groß wie eine große Insel ist und wie ein Ring aufgebaut ist in der Mitte befindet sich ein See mit einer weiteren kleineren Insel. Durch Berge wird das ganze wie ein Mini-Labyrinth dann aufgebaut sein. Die innere Insel ist dann besonders rohstoffhaltig - ähnlich wie die Vulkaninsel aus Anno 1404 Venedig.

Ich habe das kurz skizziert:
Blau - Wasser
Gelb/Orange - Ufer
Grün - Land
Schwarz - Berge

https://www.img-load.de/images/2017/10/05/723E15A7-B503-42B2-A97D-19443ED1CFF3.jpg

Der3ine
05-10-17, 22:05
Ich denke, es wäre um einiges besser, wenn die verschiedenen Klimazonen auch jeweils ihre eigenen Sektoren haben. Nicht nur optisch besser, sondern so lässt sich auch besser umsetzen, wie man in welcher Region bauen kann.
Ich möchte kein altes Anno neu aufgewärmt, sondern ein neues, dass möglichst alle guten Punkte der bisherigen Annos enthält. Und da zählen für mich die Klimazonen in verschiedenen Sektoren aus 2205 auch eindeutig dazu.

Ich möchte natürlich verschiedene Klimazonen und von dem was ich bisher aus den Unionbeiträgen herauslesen konnte scheint man China mit ins Spiel bringen zu wollen. Und das wird dann richtig super (solange es nicht einfach nur bei den anderen Regionen wie in 2205 aussieht, dass ihr einziger Zweck die Versorgung der gemäßigten Zone ist).

Gxy12
07-10-17, 21:37
Neben der Insel in einer Insel (siehe etwas oben) wäre auch eine mittelgroße Insel wie C.O.R.E. aus Anno 2070 (Tech-Insel der Kampagne und aus der Mission „Aufbruch nach C.O.R.E.“ interessant.
Das Tolle an der Insel war, dass diese eine Bucht bis in die Inselmitte hatte und man so einen sehr interessanten und realistischen Hafen gestalten konnte.
Selbst konnte man die Insel leider nicht bebauen.

Gxy12
10-10-17, 13:26
hier ist noch ein Screenshot, welches ich im Forum gefunden habe, von der Bucht der C.O.R.E.-Insel:
http://www.directupload.net/file/d/2710/ikm8wnwh.jpg