PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Rathaus



Drake-1503
18-09-17, 09:58
Hallo,
ich könnte mir für Anno1800 sehr gut ein Rathaus vorstellen.
Die Städte hatten im 19. JH schon so etwas wie eine Stadtverwaltung. Das Rathaus ist quasi die Stadtverwaltung, hier laufen alle Informationen zusammen, hier werden wichtige Entscheidungen getroffen, usw.

Es kann natürlich in jeder Stadt nur ein Rathaus geben.
Sicher kann man im Rathaus jede Menge Spieloptionen und Aktionen unterbringen. Statistiken, Einstellungen (z.B. für die Steuern) , man kann Stadtfeste veranstalten und Aufstände beschwichtigen oder niederschlagen lassen, das Rathaus verfügt auch über die Polizei (falls es soetwas geben soll).

Es wäre natürlich wünschenswert, dass das Rathaus sich mit jeder Bevölkerungsstufe weiterentwickelt. Ohne Rathaus ist auch der Bau eines Marktplatzes nicht möglich, durch das Rathaus erfolgt die Gründung einer Siedlung. Alternative: Ein Rathaus ist erst notwendig um auf die 2. Ebene aufzusteigen, ohne Rathaus kann also eine Stadt nur einfache Häuser haben.

Spannende Frage: was passiert, wenn das Rathaus im Krieg zerstört oder eingenommen wird ?
Idee: Man baut ein neues Rathaus, wenn man das innerhalb einer bestimmten Frist nicht mehr tun kann, ist die Insel verloren.

Alternative: Eine Stadt ohne Rathaus existiert weiter, nur die Funktionen des Rathauses können dann halt nicht genutzt werden, bis ein neues Rathaus gebaut ist.

Chanyoi
18-09-17, 10:07
Also der Gedanke mit dem Rathaus war mir auch schon gekommen, da ich meine auch soetwas in der Art im Gameplaytrailer gesehen zu haben was eines darstellen könnte. Ich vermute eher, dass das Rathaus ein "Bedürfniss" sein wird, also um z.B. von Stufe 2 auf 3 zu gelangen. Daher stellt sich auch kaum die Frage, was passiert wenn es zerstört wird: Das Bedürfniss wird nicht mehr erfüllt = Anwohner (ab hier: Stufe 2) werden unzufriedener = weniger Steuereinnahmen und keine Funktionen des Rathauses zur Verfügung.

Die Funktionen dessen stelle ich mir auch wie folgt vor: Auf Streiks reagieren (Aktion wählen), Steuerhöhen festlegen, Baumaterial sperren

t_picklock
18-09-17, 10:19
Die Idee mit dem Rathaus finde ich auch gut. Auch das man dort die Statistiken unterbringt ist eine gute Idee. Das könnte man in der ARrt der Vigtei in ANno 1404 machen. Ich finde aber, man sollte das Rathaus manuell upgraden können. Das sollte nicht automatisch passieren. Das Rathaus sollte ein BEdürfnis für die höheren Bevölkerungsstufen sein. Es sollte aber ein Rathaus pro Insel ausrecihen.

Chanyoi
18-09-17, 10:29
Also ich würde es auch ein einmaliges Inselweites Bedürfniss sehen (wie auch der Zoo(?)). Warum nicht auch erweiterbar, je nachdem was man "anbaut" schaltet man unterschiedliche Funktionen des Rathauses frei (Steuern anpassen ist immer möglich).

Ubi-O5
18-09-17, 18:11
Also bei Rathaus denke ich an ein Bedürftnis für den Passierschein A38.

Coole Idee auf jeden fall! Habt ihr noch andere Ideen für Verwaltungsgebäude?

Drake-1503
18-09-17, 18:48
Man muss ja sehen, dass in den meisten Ländern im 19. JH eine königliche oder sonstwie undemokratische, in der Regel zentralistische Verwaltung herrschte. Die Verwaltung war also der verlängerte Arm der Herrschenden. Natürlich gab es in der Hauptstadt schon Ministerien. Anno kennt ja derzeit keine Hauptstadt, vielleicht ändert sich das ja Anno1800.
Da es in der Regel auch keine Gewaltenteilung gab, sind eigentlich alle Verwaltungsfunktionen einer Stadt im Rathaus gut aufgehoben.
Und es gibt ja noch eine Menge anderer öffentlicher Funktionen außerhalb der Verwaltung: Gerichte, Botschaften, Bildungseinrichtungen, Badeanstalten, Krankenhäuser, Klöster, Museen, Theater, Zirkus, uvm.

mondschuetz
18-09-17, 19:03
Also bei Rathaus denke ich an ein Bedürftnis für den Passierschein A38.

Coole Idee auf jeden fall! Habt ihr noch andere Ideen für Verwaltungsgebäude?

Wenn ich mal Werbung für meinen Residenz Thread machen darf.. :rolleyes:

Sephko
18-09-17, 19:51
Wenn ich mal Werbung für meinen Residenz Thread machen darf..
Daran musste auch ich denken. :D

Azrael5111
18-09-17, 20:04
Coole Idee auf jeden fall! Habt ihr noch andere Ideen für Verwaltungsgebäude?

Kolonialverwaltung in den Kolonien: Entspricht dem Rathaus in der Heimatwelt. Mit dieser könnte man dann auch diplomatische Interaktionen mit der KI und/oder den "Eingeborenen" durchführen.
Zollverwaltung: In der Heimatwelt und in den Kolonien um Waren mit Zöllen zu belegen welche in oder zu den Kolonien gehen.

crashcids
18-09-17, 20:33
Moin,

ich habe für meine Idee diesen Thread gewählt (nicht Residenzen). Wie wäre es mit einem
Gebäude, das man ab Bevölkerungsstufe 2 errichten kann und mit jedem Bevölkerungsaufstieg
aufgewertet werden kann. Diese Aufwertungen kosten ne Menge Geld, bringen aber Upgrades:
- Bauern ---
- Siedler --> Rathaus 1.Stufe --> liefert Statistiken analog der Vogtei aus Anno 1404
- Bürger --> Rathaus 2.Stufe --> zusätzlich Sabotageaktionen verfügbar analog Anno 1701
- Kaufleute --> Rathaus 3.Stufe --> zusätzlich Ratssitze verfügbar analog Anno 1404 Venedig
- Adelige --> Rathaus 4.Stufe --> zusätzlich Repressionen verfügbar als Maßnahme gegen Unruhen

Soll nur ein Beispiel sein ...
Und das Gebäude sollte genauso einnehmbar sein wie andere, nur eben sehr viele HP haben.
Es sollte davon auch nur eins pro Spieler und Session möglich sein.

banberg
20-09-17, 22:10
Rathaus? Ganz klar, ein Rathaus gehört in ANNO 1800 !!!

Vielleicht mit einem schönen Rathausplatz, auf dem dann der Markt stattfindet!

LadyH.
21-09-17, 09:43
Andere Ideen, aber klar doch :D

Eine Botschaft

Wer Kolonien hat, der braucht auch eine Botschaft.

Chanyoi
21-09-17, 10:24
Die Botschaft könnte man ja als "Modul" oder "Ausbau" des Rathauses nehmen @ Lady oder wie siehswt du das? Gab es damals schon richtige separate Botschaften?

Drake-1503
21-09-17, 10:29
Botschaften sind ja eigentlich die Botschaften fremder Länder - also England hat eine Botschaft in Berlin. Das kann man wohl kaum mit dem Rathaus zusammenlegen ...
Außerdem gibt es ja viele Botschaften. Ich habe das in #6 mit aufgezählt und würde es eher so sehen, dass man eine Botschaft bauen muss, bevor man Diplomatie mit dem entsprechenden Volk betreiben kann. Passt aber nicht so ganz zum bisherigen Diplomatiekonzept (und ist auch nicht unbedingt eine Verbesserung) ...

Gxy12
21-09-17, 10:42
Oder man baut auf der Hauptinselwelt ein Rathaus und auf den Kolonien Botschaften.

Chanyoi
21-09-17, 11:42
Oder man baut auf der Hauptinselwelt ein Rathaus und auf den Kolonien Botschaften.

Die Idee würde mir gefallen. Und diese wird benötigt um die dortigen "Rathausfunktionen" freizuschalten, mal als Vorschlag.

Drake-1503
21-09-17, 11:55
eigentlich sollte mein Rathaus auf jeder Insel stehen, auf der Bewohner angesiedelt werden. Man muss ja jede Stadt einzeln verwalten.

t_picklock
21-09-17, 12:16
Aber die Idee mit der Botschaft finde ich auch gut.

Sicher jede Sedlung mit Einwohnern (zumindest ab einer bestimmten Bevölkerungsstufe) sollte ein Rathaus haben, Aber um sich in einer Kolonie niederzulassen finde ich die Idee einer Botschaft gut.

Der3ine
21-09-17, 12:18
Aber in den Kolonien würde doch dann eher so etwas wie ein Gouverneurspalast passen anstatt eine Botschaft?
Ein Rathaus würde ich eher nur in den Siedlungen der Hauptsession als passend empfinden, sonst denken die Kolonien ja noch, dass sie unabhängig wären ;)


Vlcht könnte man ja bei den NPCs ab einem bestimmten diplomatischen Verhältnis an einer designierten Stelle im Stadtbild (neben Rathaus) eine Botschaft errichten, die generell die Beziehung verbessert und auch weitere diplomatische Aktionen freischaltet. Die Botschaft also nicht als voraussetzung für Diplomatie, sondern als Ursprung für weitere Möglichkeiten.

Drake-1503
21-09-17, 12:53
Na ja - eine Kolonie besteht aus mehreren Inseln, für die insgesamt ein Gouverneur zuständig ist, trotzdem eine gute Idee für ein zusätzliches Gebäude. Dem entspräche in der Heimat dann der Regierungssitz.

LadyH.
21-09-17, 13:13
Man könnte ja auch die Botschaft als eine Art Statistikgebäude für die zweite Session einrichten.
Also, dass ich die Möglichkeit habe, auf der Heimatinsel meine andere Session im Auge zu behaltlen, wenigstens teilweise ... mal weiter grübeln

Azrael5111
21-09-17, 14:55
Ich verweise mal auf meinen Beitrag: http://forums-de.ubi.com/showthread.php/169006-Das-Rathaus?p=2488846&viewfull=1#post2488846 Denke dass eine Kolonialverwaltung schon ganz gut passen könnte, diese kann dann auch die Funktion eines Statistikgebäudes mit übernehmen.

samu327
24-09-17, 17:02
Aber in den Kolonien würde doch dann eher so etwas wie ein Gouverneurspalast passen anstatt eine Botschaft?
Ein Rathaus würde ich eher nur in den Siedlungen der Hauptsession als passend empfinden, sonst denken die Kolonien ja noch, dass sie unabhängig wären ;)


Vlcht könnte man ja bei den NPCs ab einem bestimmten diplomatischen Verhältnis an einer designierten Stelle im Stadtbild (neben Rathaus) eine Botschaft errichten, die generell die Beziehung verbessert und auch weitere diplomatische Aktionen freischaltet. Die Botschaft also nicht als voraussetzung für Diplomatie, sondern als Ursprung für weitere Möglichkeiten.

Die Idee mit den Botschaften neben dem Rathaus ist sehr passend dadurch das man einen neutralen Grund für Verhandlungen schaft wird die Dieplomatie auf ein neue level gehoben das ermöglicht zum Beispiel Freihandelsabkommen mit allen Fraktionen für die mann eine Botschaft errichtet hat

die idee von einem Gouverneurs Palast ist zwar nicht schlecht Jedoch für den Anfang einer neuen Kolonie man könnte es auf der ersten ausbau stufe Kolonieverwaltung nennen welche sich auf höheren stufen zum Gouverneurpalast entwickelt

samu327
24-09-17, 17:04
oder man baut eine Botschaft an die man zum Beispiel eine jorgensen Botschaft als Modul anfügt

Chanyoi
25-09-17, 10:27
Eine Idee: Die Botschaft als Modul des Rathauses

Wie soll das funktionieren:

Die Handelsbeziehungen etc. zwischen den Spielern sind begrenzt (Handel am Hafen, Krieg/ Frieden).
Im Verlauf des Spiels baut man sein Rathaus (mit den entsprechenden Funktionen).
Nun kann man einem anderen Spieler (dieser muss auch ein Rathaus besitzen), das Angebot unterbreiten bei dem jeweils anderen eine Botschaft zu bekommen.
Stimmt der andere Spielr dem zu, kann man für ihn bei seinem Rathaus ein Botschafts-Modul errichten, welches als eigenes Gebäude dargestellt wird.
Haben beide Spieler dies getan, schalten sich neue Handels- und Diplomatieoptionen frei.

Ansonsten sollte man die Botschaft als separates Gebäude und somit diskussion betrachten, denn der Thread hier geht ja ums Rathaus.

Wie findet ihr das?

Pixel_Plays_
05-10-17, 11:52
Ja man könnte das Rathaus erst auf einer höheren stufe freischalten weil es wie die Vogtei das sie einen kleinen unterhalst Reduzierung Bonus gibt und alle Betriebe in der übersicht sind das man eine art Marktplatz übersiecht hat wie viele Einwohner in welcher stufe und mann kann den automatischen aufstieg Speeren und schauen wie viele aufsteigen wollen

max.k.1990
05-10-17, 14:04
Ich finde den Ansatz das Handels- und Diplomatiesystem zu erweitern sehr sehr gut.

Dafür Gebäude bauen zu müssen um dort bestimmte Aktionen freizuschalten. Eine Börse, eine Diplomatenhaus, Botschaft. Finde ich gut um diese Randfeatures etwas mit leben zu befüllen.