PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Monumentale Brücken an Binnengewässern



U8is0ftus4
15-09-17, 08:32
In einem anderen Forum wurde bereits darüner diskutiert, ob es Binnengewässer ins Spiel schaffen. Diese könnten (wie die Eisenbahn) logistisch genutzt werden.

In Anno 2205 gab es auch diese großen Brücken; ich finde, dass diese sich perfekt in 1800 machen würden.

Es kömmte verschiedene Brücken für Kutschenverkehr, Eisenbahn und Fußgänger geben. Unter ihnen könmten kleine Transportboote Waren transportieren.

Zusätzlich könnte es noch eine größere Brücke geben, die technisch wie die Tower Bridge funktioniert, sich also öffnet. Diese könnte man wie ein Monument nach und nach aufbauen und sie würde dann auch den Durchlass von größeren Schiffen und Einheiten zulassen.

Das alles macht natürlich nur Sinn, wenn es wieder komplexere Inseln wie in 2205 gibt, bei denen Brücken möglich sind.

max.k.1990
15-09-17, 10:00
In Anno 2205 waren Küsten ja prinzipiell nur Steilhänge, Brücken führten immer über Grand Canyon artige Abgründe. Ich würde auch gerne einen normalen Fluss in realitischer Größe auf einer Insel bevorzugen wo man die Stadt drumherum buaen kann oder den Fluss als großen hafe nutzen kann.

Die Insel-Vorschau vom letzten Union-Beitrag sehen mir sehr rechteckig aus. Wenig Spielraum für individuelle Inselformationen oder gar Festland. Schade!

t_picklock
15-09-17, 10:07
Wenn es Brücken zwischen einzelnen Inseln geben sollte (als Monument?), dann möchte ich das aber auf keine Fall so haben wie es in 2205 realisiert wurde. Da waren ja die Bauplätze fest vorgegeben. Ich möchte wenn dann meine Brücken individuell in meine Inselwelt einplanen können.

Brücken über Flüsse hat es ja in fast allen Annos gegeben. Über die Estethik lässt sich streiten, aber solche einfachen Brücken die automatisch beim ziehen von Wegen und Straßen mitgebaut werden würde mir auch in Anno 1800 ausreciehn.

max.k.1990
15-09-17, 10:16
Ja und ich find auch die Expansion im Jahre 2205 über "Brücken" generell merkwürdig.

Leider auch das Flüsse als störend Empfunden werden und man Inseln suchte die keine oder wenig Flussanteile haben... finde ich eigentlich schade.

In den bisherigen Annos waren die Flüsse eigentlich Bäche. Wünsche mir wirklich schiffbare Flüsse, die man auch mit Brücken bebauen kann..

LadyH.
15-09-17, 10:40
Ich bin dann der Meinung, es müsste vorher in der Universität ein Baustatiker ausgebildet werden.


Entwicklung der Baustatik
Bei der stürmischen Entwicklung der Technik im 19. Jahrhundert muss jedoch berücksichtigt werden, dass die Baustatik wohl erst in der Mitte des Jahrhunderts praktisch anwendbare Methoden gefunden hatte.
https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Br%C3%BCckenbaus

Chanyoi
15-09-17, 10:50
Die Idee finde ich gut im allgemeinen. Man kann hier mehrere Ideen sinnvoll koppeln:

Forschung -> mehrere Forschungszweige -> deren Enden bieten unterschiedliche "kleine" Monumente (z.B. eine große Brücke zu platzieren) -> wenn alle Monumente erforscht wurden wird das Monument der Weltausstellung freigeschaltet

So hätte man für jeden Forschungsstrang eine Motivation ihn erstmal bis zum Ende zu Forschen bevor man einen anderen macht. Behält sich aber auch vor alles erforschen zu können und erhält dadurch Monumente.

crashcids
15-09-17, 11:05
Dazu hätte ich eine Idee die Forschung betreffend:

--> Eisenbahn --> Eisenbahnbrücken

Damit könnte man zwei dicht zusammenliegende Inseln per Eisenbahn
und Brücke "zusammenschliessen" und würde sich die Handelsrouten sparen!
Die freien Schiffe könnten dann nach Kolonien fahren.
Das wär doch mal was neues ... geilhttps://static5.cdn.ubi.com/u/ubiforums/20130918.419/images/smilies/biggrin.png!

Chanyoi
15-09-17, 11:16
Also bei Brücken würde ich durchaus Straßen und Eisenbahn gleichermaßen betrachten. Wobei es interessant wäre ob es in der Zeit schon "Mischbrücken" gab, also eine Brücke für beides.

crashcids
15-09-17, 11:29
Ich hatte vor einem Jahr von J. Guillio "Die Brückenbauer" gelesen ... da ging es in Sachen Brücken primär
um Eisenbahnbrücken. Warum dürfte klar sein:
Die Eisenbahn konnte keine großen Höhenunterschiede im Gegensatz zu Pferdefuhrwerken bewältigen.
Um eine wirtschaftliche Eisenbahn zu bauen, brauchte es deswegen jede Menge Brücken aus Stein und
Stahl, um sich gewaltige Umwege zu sparen oder die Verbindung zweier Städte überhaupt erst zu ermöglichen!

Straßenbrücken kamen erst später im Rahmen der Automobilisierung in den 20/30 jahren des 20. Jahrhunderts,
also nach dem 19. Jahrhundert.

Hier mal einige schöne Beispiele:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/13/Claude_Monet_-_Le_pont_de_chemin_der_fer_%C3%A0_Argenteuil.jpg/320px-Claude_Monet_-_Le_pont_de_chemin_der_fer_%C3%A0_Argenteuil.jpg
Brücke in Frankreich (Gemälde von Monet)



https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/73/Forth_rail_bridge_head-on-panorama_josh-von-staudach.jpg
Brücke über den Forth in England (Mitte des 19. Jahrhunderts)

Chanyoi
15-09-17, 11:37
Sry aber die Aussage ist falsch, denn dann wäre es keiner Kutsche möglich gewesen bis zum 20. Jh. einen Fluss über eine Brücke zu überqueren...hmmm Doch! :D

Auch aus der Logik heraus, denn eine Dampflock ist wesentlich schwerer als eine Kutsche, bräuchte also eine wesentlich stabilere Brücke. Daher sind Brücken für Kutschen/ PErsonen wohl eher früher möglich gewese als für die Dampflocks. Aber beides definitiv im 19. Jh., nur weiß ich aktuell nicht ob es schon eine kombinierte Brücke gab zu der Zeit, was das definieren eines Monuments als Brücke besser machen könnte. Ansonsten müsste man dies getrennt von einander betrachten/ bauen.

crashcids
15-09-17, 11:43
Ja, Strassenbrücken gabs auch ... aber die waren klein. Ich rede von richtig großen Brücken.
Siehe meine Bilder im vorherigen Post!

Achtarm124
15-09-17, 11:53
Warum in die Ferne schweifen, wenn gerade deutsche Ingenieurskunst im 19. Jh. schon nebenan zu finden ist:

Hubbrücke Magdeburg
https://de.wikipedia.org/wiki/Hubbr%C3%BCcke_Magdeburg

Diente sowohl der Eisenbahn als auch dank des Hub der Aufrechterhaltung der Schiffahrt.

Chanyoi
15-09-17, 11:56
Wie gesagt: Dampflocks sind schwerer als Kutschen, denke daher selbst ohne große Recherche, dass es auch große Straßenbrücken gab. Die Towerbridge ist dir ja denke ich nicht groß genug.

Edit:
Aber folgende Straßenbrücke (375 Meter) sollte passen und meine Logik untermauern:
Széchenyi-Kettenbrücke
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Sz%C3%A9chenyi_Chain_Bridge_in_Budapest_at_night.j pg/300px-Sz%C3%A9chenyi_Chain_Bridge_in_Budapest_at_night.j pg

crashcids
15-09-17, 12:13
Ja ... geht noch besser:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/a4/Brooklyn_Bridge_NY.jpg/300px-Brooklyn_Bridge_NY.jpg
Bronklyn-Bridge in New York , 1883)

Das ist eine kombinierte Straßen-/Eisenbahnbrücke ...

Insofern geb ich dir Recht, Chanyoi. Ich wollte auf was anderes hinaus:
Das die Eisenbahn den Brückenbau zusätzlich pushte. Und da die Eisenbahn
in Anno 1800 mit dazukommt, würden Eisenbahnbrücken gut dazu passen!

Chanyoi
15-09-17, 12:27
Aber dann wäre die Brooklyn-Bridge predestiniert als Vorlage für eine Monumentalbrücke, sofern es so eine überhaupt geben wird. aber ich würde es begrüßen.

Sephko
15-09-17, 13:23
Wenn es Brücken zwischen einzelnen Inseln geben sollte (als Monument?), dann möchte ich das aber auf keine Fall so haben wie es in 2205 realisiert wurde. Da waren ja die Bauplätze fest vorgegeben. Ich möchte wenn dann meine Brücken individuell in meine Inselwelt einplanen können.

Ich möchte mich da nochmal ganz dem lieben t_picklock anschließen.
Nicht nur, dass die festen Bauplätze gestört haben, ich habe die transparenten Platzhalter als ziemlich störend empfunden.
Wie auch schon an anderer Stelle geschrieben, ANNO 2205 hat den möglichen Bauort enorm vieler Dinge limitiert, sodass am Ende jede Map eigentlich mehr oder weniger gleich aussahen.

Was Straßen- und Eisenbahnbrücken betrifft sehe ich es wie Crashcids: Für die Kutschen reichte im Prinzip eine kleine Bogenbrücke aus Holz oder Stein, sofern es um schmale Gewässer ging. Bei breiten Flüssen, konnten auch Fähren stattdessen eingesetzt werden, da der Bau einer Brücke damals weit schwieriger als heute war.
Aber bei der Eisenbahn ging letztendlich nur eine große Brücke aus Stein oder Stahl, da sowohl das mögliche Gefälle als auch das höhere Gewicht der Eisenbahn neue Lösungen erforderten.

Drake-1503
15-09-17, 15:10
Ich finde, so etwas gehört in Railroad Tycoon und nicht in ein Anno. Die Verbindung zwischen Inseln sind von jeher Schiffe, und ich fände es gut, wenn das auch erstmal so bleibt.
Brücken und Tunnel - ja, das wäre dann ein neuer Thread - sind natürlich toll, vor allem, wenn man die Eisenbahn in den Vordergrund stellt. Genau das finde ich aber problematisch für Anno.

Ich sehe dann schon Segelschiffe mit Kanonen auf die Brücken ballern und Piraten, die den darüberfahrenden Zug entern wollen ...

Der3ine
15-09-17, 18:29
Das ist gut Drake 1503 :D :D :D
Konnte mich nicht mehr halten vor lachen, als ich mir das vorgestellt habe wie die Piraten Enterhaken die Brücke hochwerfen und hochklettern :D

Aber ich denke, es wäre schon cool, wenn man eine solche Brücke manchmal errichten kann. Sie kann ja auch angreifbar sein, sollte aber auch genug HP haben, um längerem Beschuss stand zu halten, bis man reagieren kann. Ich stelle mir das so vor, dass man Unmengen an Baumaterialien und auch Zeit braucht, um so eine Brücke zu bauen und diese dann aber einen enorm beschleunigten und auch flexibleren Warentransport zwischen Inseln ermöglicht. Dass es riesige Eisenbahnbrücken gab steht für mich außer Frage. Man könnte es ja so machen, dass die Brücke dann für die Reparatur auch wieder Personal und Rohstoffe benötigt, wenn sie sonst einen zu großen Einfluss auf die Wirtschaft eines Spielers hat.

Ob eine Brücke nun aber überhaupt in Anno 1800 umsetzbar wäre weiß ich nicht, nachdem wir ja seit gestern die mögliche Inselverteilung in 1800 kennen. Ich denke, diese Abstände wären dann doch zu groß, um realistisch für Brücken zu sein. Es gab ja schon früher die Idee, Brücken zu bauen und da war dann die Idee von mir dazu, dass es nicht nur einzelne Inseln gibt, die zufällig auf einer Karte verteilt werden, sondern auch manchmal Inselgruppen, bei denen die Abstände zwischen den Inseln nicht so groß ist (und vlcht auch das Wasser eher seicht) und man könnte dann zwischen solchen Inseln Brücken errichten. So eine Inselgruppe sollte dann von Platz her natürlich auch mehr als nur eine normale Insel auf der Karte ausmachen.

Wenn die Brücken kommen sollten, denke ich aber, dass sie deutlich einfacher umsetzbar wären, wenn sie nur an vorgefertigten Plätzen errichtet werden können. Sonst wäre das Aussehen der Brücke mit hoher Wahrscheinlichkeit recht langweilig da das Spiel in der Lage sein muss, sie in verschiedenen Längen zu ermöglichen, was dann vlcht zu etwas ähnlichem wie den Brücken in 2070 führen würden (diese konnte man ja auch an verschiedenen Stellen über die Flüsse setzen, was zum Teil dann seltsam aussah und sehr deutlich zeigt, nach welchem Prinzip sie erstellt werden.

U8is0ftus4
15-09-17, 20:54
Es ging hier primär um Brücken über Binnengewässer, nicht zu anderen Inseln (wie der Name des Threads nahelegt)

crashcids
16-09-17, 01:32
Piraten entern ne Brücke ... lol
Ne Stange Dynamit ankleben, bis 10 zählen und bumm ... ist die Brücke weg.
Nagut, ist sehr rabiat.

Die Inseln verbindende Brücke gabs schon im direkten Vorgänger Anno 2205.
Ich wäre dabei auch für ein Limit von max. 1 große Brücke pro Spieler ...
sonst artet das aus. Vielleicht kann man die Brücke als eimaliges Bonusobjekt
intergrieren ...

Zu den Binnengewässern: Bisher waren die oft aud den Inseln in den Ecken
ohne Funktion ..., selbst in Anno 2070 war das ne Art Platzhalter für Staudämme.
Vielleicht kann man Binnenseen als ne Art Vergnügungsoase für die erschöpften
Industriearbeiter einbauen ... mit Stränden und Segelbooten. Fischer und Reetschneider
könnten dann son See nutzen.

mondschuetz
16-09-17, 10:07
Ich fände es auch eine interessante Idee, wenn die maximale Länge einer Brücke linear abhängen würde von der Anzahl der Mitglieder einer Bestimmten Bevölkerungsgruppe. Dann gäbe es keine starre Grenze, welche Brücke gebaut werden könnte, sondern es hängt von der Anzahl Ingenieuren hab, die sich mit dem Problem beschäftigen.

iruet
16-09-17, 22:29
Ich liebe diese tolle idee :)