PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Worldeditor, Inseleditor, Tool1?



U8is0ftus4
13-09-17, 23:03
Ich habe an Anno 1404 sehr geschätzt, dass die Entwickler einen Worldeditor zum Erstellen eigener Karten und einen Editor zum Erstellen eigener Szenarien (Tool1) zur Verfügung gestellt hatten.
Später kam sogar noch ein Inseleditor aus der Community, der allerdings nur ziemlich begrenzt war und nicht gerade einfach zu bedienen.

Gerade mit Tool1 konnte man aber tief in Spielvariablen eingreifen und so seine Endlosspiels ("Missbrauchte Szenarien") modifizieren. Zum Beispiel größerer Radius von Marktplätzen oder Feuerwehren, Gebäude auf dem Wasser bauen, Baukosten ändern, usw.

Das ganze war nur nicht Multiplayertauglich bzw. nur über editieren des Savegames.

Wünscht ihr euch dementsprechende Editoren für Anno 1800?

Annothek
14-09-17, 03:03
Da ich den Editor live in Mainz erleben durfte, würde ich sagen das dieser für uns glaube nicht zur Verfügung stehen wird, zumal auch das erstellen einer Insel sich um Längen verändert hat, ähnlich dürfte es sich auch bei einer Art Tool 1 verhalten. Anno ist einfach komplexer geworden.

Chanyoi
14-09-17, 06:46
T1 halte ich besonders in Anbetracht von Multiplayer nicht für Sinnvoll, außer diese Spielstände wären immer Online, was aber nicht gut für die wäre, die offline per LAN zocken wollen.

U8is0ftus4
14-09-17, 07:27
Welchen Editor meinst du? Einen Inseleditor nehme ich an?

Und wie siegte mit einem Worldeditor aus, bei dem man nur die fertigen Inseln auf der Karte platziert und mit Ressourcen bestückt (Wie bei 1404)?

Chanyoi
14-09-17, 08:41
Der Welteditor ist theorhetisch überflüssig (es wurden ja bereits random Karten bestätigt). Nur ein Szenarien Editor wäre evtl. ein Wunsch des ein oder anderen, der noch nciht bestätigt wurde.

G.v.d.Bell2017
14-09-17, 12:31
@U8is0ftus4, meine Antwort lautet eindeutig "JA!"


Durch T1 bin erst ans Modden gekommen. Auch heute brauche ich ihn noch, um dort mögliche Einstellungen nach zu sehen. Und wenn ich was in den RDAs geändert habe, starte ich zunächst das T1. Wenn es dann nicht läuft, habe ich irgendwo einen kleinen Fehler gemacht, der sich später auch auf das Spiel auswirken kann.
Außerdem ist das T1 ganz gut, um sich einen Überblick über die Einstellungen für 1800 zu verschaffen, ohne in die Tiefe des Programms einzusteigen. Auch für erste Moddingübungen wäre es sinnvoll, besonders da man nichts im eigentlichen Programm kaputt macht.

Auch einen WE hätte ich gerne. Nur Random-Karten zu verwenden finde ich langweilig. Ich möchte meine Welt selber gestalten können. In diesem Zusammenhang noch ein Wunsch von mir: Bitte zwei, drei große Inseln so gestalten, dass sie an einer Seite direkt aneinander gebaut werden können. Dazu noch zwei, drei kleine Inseln, die an zwei gegenüberliegenden Seiten dirket an andere Inseln angebaut werden können. Ziel: Einen Kontinent zusammenstellen können. Diese Inseln eignen sich dann leider nicht für Random-Karten und sollten optional nur im WE zur Verfügung stehen.

Ein Inseleditor wäre auch nicht schlecht. Dann wäre es einfacher, sich einzelne Inseln nach eigenen Vorstellungen zu erschaffen. Ich denke da an den italienischen Stiefel, Skandinavien, Irland und England, also einiges was in Natura vorhanden ist, nachzubauen.

Und wenn ich schon dabei bin: Ich hätte auch gerne einen RDA-Explorer oder vergleichbares für ANNO 1800. Das würde wieder tolle Mods ermöglichen.


OK, ich höre schon lautstarkes Schreien:
* "Das Werkzeug zum Modden, was da oben beschrieben ist, will UBI ja unbedingt vermeiden. Daran verdienen sie nichts."
* "Da will jemand wieder ein Werkzeug zum Cheaten!!!"


Trotzdem hoffe ich, dass T1, WE, Inseleditor und Explorer auch zur Verfügung gestellt werden. Und ich würde mich auch wieder über diverse Mods wie IAAM, SBM, Imperatormod sowie über verschiedene neue Szenarien freuen. Das erhöht die Vielfalt der Spielmöglichkeiten.


@Annothek, handelt es sich bei dem Editor, den du in Mainz sehen durftest, um einen Inseleditor? Wenn ja, glaube ich, dass auch der für 1404 und die folgenden Spiele sehr komplex war. Hast du dir schon mal eine Inseldatei in einem Hex-Editor angesehen? Wenn ja, weißt du was ich meine. Einige Sachen in einer Inseldatei kann man auch mit Notepad++ bearbeiten, jedoch nicht alles. Aus einer normalen Insel eine Winterinsel oder eine komplette Wasserinsel zu machen geht noch. Um Inseln so zu gestalten, dass sie - wie oben beschrieben - als Kontinent Verwendung findet, dafür braucht man einen Editor. Auch eine Art T1 und WE sollte möglich sein. Die Entwickler benutzen ja auch so etwas. Nicht umsonst wurden T1 und WE als Entwicklertools für 1404 bezeichnet.


@Chanyoi, Multiplayer brauchen ja solche Tools nicht zu verwenden. Egal ob On- oder Offline im Lan. Wie schon @@U8is0ftus4 im ersten Beitrag schrieb, waren die mit den Tools erstellten Szenarien nicht Multiplayer tauglich. Ich kann nichts dazu sagen, weil ich kein Multiplayer bin. Und was den WE betrifft: Ich finde ihn nicht überflüssig. Ich will nicht immer mit "vorgefertigten" Karten spielen, sondern eigene Welten zusammen stellen.


Mein Fazit: T1, WE, Inseleditor und Explorer ähnlich wie RDA-Explorer bitte zur Verfügung stellen. Wer es nicht will, braucht sie nicht zu benutzen.

U8is0ftus4
14-09-17, 12:46
[QUOTE=Mein Fazit: T1, WE, Inseleditor und Explorer ähnlich wie RDA-Explorer bitte zur Verfügung stellen. Wer es nicht will, braucht sie nicht zu benutzen.[/QUOTE]

Sehe ich genauso. Mit dem Inseleditor konnte man zum Beispiel größere Inseln erstellen. Ich hatte eine erstellt, die mindestens dreimal so groß war, wie die größte im Spiel. Die war dann wie ein Kontinent und wurde im LAN-Spiel von mehreren Spielern genutzt.

Mit dem Worldeditor einen Kontinent aus mehreren Inseln zu erstellen, war auch mein erster Gedanke. Zusätzlich mit Tool1 Gebäude fürs Wasser zugänglich machen und dann mehrere Inseln zu einer großen Landmasse verbinden/ kaschieren, was auch funktioniert, nur gibt es eben wenig Inseln, die komplett aneinander passen.

Diese Tools haben dem kreativen Spieler, der auch gerne mal am Spiel selbst rumbastelt einfach mehr Möglichkeiten gegeben.
Ob mit Notepad++ Baubereichsblocker aus den Inseldateien löschen
oder mit dem RDA-Explorer sein eigenes Wappen ins Spiel bringen;
das Spiel wurde dadurch individueller, interessanter und der Wiederspielwert steigert sich enorm, da das Spiel immer wieder etwas Neues bieten kann.

Anno 1800 für einige Spieler durch optionale Entwicklertools interessanter zu machen ist ja durchaus im Interesse der Entwickler.

Drake-1503
14-09-17, 15:17
"im Interesse der Entwickler" - nee, wirklich nicht und schon garnicht im Interesse des Publishers.
Wenn es Szenarien geben wird, die eigene Welten haben und eben nicht Zufallskarten und vielleicht interessante Settings oder Aufträge, dann reicht das doch erstmal völlig aus.
Und weitere Szenarien kommen dann mit jedem AddOn.
Und wenn die Community wieder einen Weg findet, mehr zu machen, dann muss Ubi das wieder akzeptieren, aber ich kann verstehen, dass sie es nicht auch noch unterstützen wollen.

Ich finde, wer gute Arbeit leistet, darf dafür auch Geld verlangen - und der einzige Weg, ein Spiel langfristig lebendig zu halten, ist regelmäßig neue Features etc. per AddOn zu veröffentlichen.
Ist einfach nur meine Meinung - also nicht gleich draufhauen, wenn ihr es anders seht ...

t_picklock
14-09-17, 15:27
Sicher muss BB / Ubi Geld verdienen. Aber in Spielen von anderen Publishern / Entwicklern wird Modding deutlich besser Unterstützt und auch dort werden DLCs und AddOns gekauft. Das eine schließt also das andere nicht aus. Und gerade neu geschaffenr Content durch die Community erhöht den Spielwert eines Spiels und sorgt eventuell sogar für höhere Verkausfzahlen.

Es ist also in meinen Augen Beides wichtig. Weiterentwicklung und hinzufügen von Content durch die ENtwickler, aber auch das zur Verfügung stellen von Modding-Möglichkeiten für die Community. Wobei für mich aber zuerst ein möglichst Bugfreies Speil zu Entwickeln im Vordergrund steht.

crashcids
14-09-17, 15:37
Sicher muss BB / Ubi Geld verdienen. Aber in Spielen von anderen Publishern / Entwicklern wird Modding deutlich besser Unterstützt und auch dort werden DLCs und AddOns gekauft. Das eine schließt also das andere nicht aus. Und gerade neu geschaffenr Content durch die Community erhöht den Spielwert eines Spiels und sorgt eventuell sogar für höhere Verkausfzahlen.

... agree ...:rolleyes:

U8is0ftus4
14-09-17, 15:42
@Drake-1503

Bei 1404 haben Bluebyte und Ubisoft doch auch die Tools freigegeben oder?

Zeigt das nicht, dass sie (zumindest was Anno betrifft) für so etwas durchaus offen sind?

Ich persönlich sehe eigene Szenarien zusätzlich zu denen der Entwickler eher als Bereicherung des Spiels, an denen der Entwickler zwar nichts verdient, aber auch nicht daran arbeiten muss

Drake-1503
14-09-17, 15:47
wünschen würde ich es mir ja auch, ich glaube da blopss nicht dran und habe ja auch nur die Anmerkung kommentiert, so etwas sei im Sinne der Entwickler.

Ich kann mir vorstellen, dass es solche Werkzeuge im Rahmen eines AddOns irgendwann mal geben kann, aber sicher nicht direkt beim Release ...

Madian_Ovidas
14-09-17, 16:03
irgendwo meine ich gelesen zu haben das die neue Editoren (ab 2205 welches ja die selbe engine nutzt) zu komlpex seien. Aber ich hoffe auch auf besseren mod support da dieser einfach unglaublich mehr aus einem Spiel machen kann. Gerne kann das auch erst 1-2 Jahre nach veröffentlich erscheinen damit sich die DLC's etc gut verkaufen. Bis dahin hat man dann das meiste durchgespielt und kann sich selber (und anderen) neue Herausforderungen schaffen :)

ps: evlt. als Packet mit einem addon?

Annothek
14-09-17, 16:21
Das System wurde auch komplett umgestellt, eine Map / Sektor wird komplett anders ins Spiel eingebunden, was man nicht mal eben nebenher machen kann, daher denke ich das es solche Tools nicht geben wird. Schon das erstellen der Inseln dauert im Vergleich zu früher Tage......

Kent noch wer den S III Editor

Chanyoi
14-09-17, 16:22
Japp, aber das ist schon ewig her^^

Annothek
14-09-17, 16:24
Der war aber genial und einfach zugleich, kann gar nicht sagen wieviel Maps ich damit erstellt habe

mfg
SOC MobyDick :)

Chanyoi
14-09-17, 17:36
Hmm, naja da fand ich den von Warcraft 3 besser, da vielseitiger.

Aber hier geht es ja um was kommendes und nichts vergangenes ;)

Also einen Szenarien Editor wie gesagt könnte ich mir vorstellen, einen "Welteditor" denke ich brauchen wir jedoch nicht, auf Grund der Zufallskarten.

G.v.d.Bell2017
14-09-17, 18:32
Hier geht es doch um die Frage "Was wünschen wir uns?" - Es gibt User, die hätten gerne Tools um das Spiel zu erweitern. Dazu gehöre ich auch.

Es gibt User wie Chanyoi, die möchten gerne einen Szenarien-Editor, jedoch keinen Worldeditor. Obwohl - zumindest - in 1404 WE + T1 zusammen den Szenarien-Editor ausmachten. Wobei Zufallskarten für mich keinen WE ersetzen können.

Und es gibt Test-Anwender wie Annothek, die aufgrund erster Inaugenscheinnahme schon jetzt sagen können, dass die von uns gewünschten Tools nicht für uns geeignet sind. Warte doch bitte mal die Zeit ab. Die Entwickler von 1800 werden sich auch nicht das Leben schwerer machen als nötig.

Hallo Leute, lasst uns hier bitte unsere Wünsche äußern, auch wenn ihr anderer Meinung seid. Ich akzeptiere auch, wenn ihr die Tools nicht haben wollt.

creehawk
14-09-17, 19:09
Man kann denke ich davon ausgehen das spätestens mit dem vermutlich zu erwartenden Add-on die Editoren kommen. Andererseits gab's für 2070/2205 ja wohl auch keine. Lassen wir uns überraschen......

Komplex werden die Dinger sicher sein. Aber die Truppe der Karten- und Kampagnenbauer ist wohl auch recht übersichtlich im Vergleich mit allen anderen Nutzern. Und ein Effekt für UBI hat das wie hier schon von anderer Seite beschrieben durchaus: eine lebhafte Community und gratis gelieferter Content ist immer gut. Und vom Kauf von DLC's wird das wohl niemand abhalten.

Ansonsten Einen Inseleditor gibt es wohl nicht, das wäe wirklich zu komplex - siehe die Comunnity Editoren zu Anno 1404. Aber den WorldEditor und das ToolOne - sollte gehen. Schließlich brauchen die Entwickler auch Werkzeuge um Ihre Sets zusammenzupappen. Daraus dann Anwendergerechte Editoren zu erzeugen ist vermutlich durchaus aufwendig.

Wir werden sehen.

creehawk

Chanyoi
14-09-17, 19:50
Also um das kurz Klarzustellen: Bei einem Szenarioeditor müsste natürlich auch die dazu passende Inselwelt in dem Editor erstellt werden können. Was ich damit meine ist nur, das man einen "only" Welteditor nicht benötigen würde.

creehawk
15-09-17, 09:21
Moin.

Worldeditor + Toolone ist wie gesagt das wünschenswerteste.

In Anno 1404 fasst der Worldeditor die vorgefertigten Inseln als Inselwelt zusammen und montiert gewünschte Ressourcen, das ToolOne stellt die Spielsteuerung bereit. Der Inseleditor wäre wie ehedem bei 1602 ein Tool zum grafischen Aufbau der Insel, also Größe und Optik. Und das dürfte ein wirklich komplexer Brocken sein, den es ja auch schon bei Anno 1404 deswegen wohl nicht gab.

creehawk

Walztraut
19-11-17, 12:49
Moin.

Natürlich wäre ein Editor wünschenswert.
Egal in welcher Form. World Editor, Szenarien, oder auch nur ein Editor, mit dem man vorgefertigte Inseln in eine Map integrieren kann.
Dazu natürlich immer neue vorgefertigte Inseln die das Spiel am leben halten.
Es gibt genug sehr alte Spiele für die man aktuell immer noch neue Karten findet:
Starcraft 1, SCII, Warcraft, AoE3, Sudden Strike u.s.w.
Mein erster Editor, war der Battlefield Creator für Battle Isle 1-3 + Historyline.
Wenn das auf aktuellen Systemen laufen würde, dann würde ich noch heute dafür Maps malen!
Für Starcraft habe ich schneller Multiplayer Wunschkarten gemalt, als meine Kumpels passende im Netz gefunden haben.
Soviel zu meinen Vorlieben als User!

Jetzt noch zu unseren Ubisoft Entwicklern:
Ein Universeller Editor der nicht zu komplex ist, sollte doch auch die Arbeit beim original Spiel erleichtern.
Mit einem vernünftigen Grundkonstrukt, sollte es doch auch viel einfacher sein, weitere Titel zu verwirklichen.
Dann braucht man nicht ein komplettes Team für "Anno 27 Cäsar von Rom", oder "Anno 2700 BC Stonehenge" sondern nur ein paar Grafiker für die optische Anpassung!

Anno_2070_
19-11-17, 19:00
Ja, Editoren wären wünschenswert.
Gerade beim ToolOne dürfte sich aber auch einiges durch die Community machen lassen.

@Walztraut

Ein Austausch der Texturen dürfte für ein neues Anno nicht erreichen. ;)