PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Online Features / "Online Zwang"



Azrael5111
11-09-17, 23:16
Wie wir alle wissen steht es ja um die Server von Ubisoft nun nicht gerade, nun sagen wir gut. Ich erinnere mich noch gut an Anno 2070 wo es immer wieder Ausfälle gab weil ein Mitarbeiter über das Kabel gestolpert ist oder die Putzfrau versehentlich den Stecker gezogen hat. :p

Wenn wir spielen sind wir, heute, sicher fast immer online, egal ob bei Steam, Uplay oder wo auch immer. Allerdings gibt es eben auch Spieler bei denen die Breitbandversorgung noch nicht angekommen ist. Bei Anno 2070 war es schon grenzwertig, bei Anno 2205 ging es noch weiter, da konnte man Saves nur in der Cloud speichern. Ich empfinde dies, nach wie vor, auch nicht als Wohlfühlproblem um mal einen ehemaligen Mitarbeiter von Blue Byte zu zitieren. :p

Klar werden wir nicht gänzlich um gewisse "Online Features" herumkommen, dies fängt schon beim Multiplayer an. Aber in 1800 sollte man es auch nicht übertreiben, so sollte es auch möglich sein das Spiel komplett offline zu spielen und die Wahl haben seine Spielstände auf der Festplatte und/oder in der Cloud zu speichern. Es kann gerne auch wieder Dinge wie das Weltgeschehen aus 2070 geben welche nur online zu erfüllen sind. Dennoch sollte man Spieler welche eher nur offline spielen oder spielen können nicht bestrafen weil sie keine Erfahrungspunkte sammeln können (Anno 2070) oder ihre vollgeladene Arche mit in das neue Spiel nehmen können (Anno 2070).

t_picklock
12-09-17, 07:22
Ich sehe das genauso wie Aztael. Anno 1800 sollte komplett offline gespielt werden können. Es kann ja auch Onlinefeatures geben, aber man sollte sich nicht bestraft fühlen, wenn man offline ist und diese nicht nutzen kann. Ich bin auch der Meinung, dass man den Multiplayer im LAN spielen kann. Warum sollte ich eine Multiplayer-Partie über Internet mit jemanden Spielen der sich mit seinem Rechner im selben Netz befindet.

Man sollte alse aus meiner Sicht sowohl den Single-Player, als auch den Multiplayer offline spielen können. Gerade für den Singleplayer finde ich das wichtig, denn wie die letzten Wochen gezeigt haben ist uPlay ein sehr anfälliger Launcher der öfter schon mal ausfällt.

Anno_2070_
12-09-17, 10:37
Hmm, mein 2205 Spielstand habe ich hier lokal.

Chanyoi
12-09-17, 10:53
Stimme dem zu: Offlinespielstände sollte es geben (ohne die Möglichkeit diesen doch noch als "Onlinespielstand" zu deklarieren). Diese können dann halt die Onlinefunktionen nicht nutzen aber denke es wäre bedeutend schlimmer das Spiel unterwegs nicht nutzen zu können.

AnnoEmma
12-09-17, 13:24
Moin moin!

Mir ist es im Grunde ziemlich egal, ob es jetzt online oder offline geht.
Aber ich habe auch kein Problem damit, wenn es mal ein paar Stunden oder einen Tag lang nicht geht.
Mir ist aber durchaus bewusst oder bekannt, dass es Gamer geben soll, für die die Welt untergeht, wenn mal der Login-Server streikt oder die Wartungsarbeiten (siehe div. MMO's) mal verlängert werden :-D. Da habe ich zu meiner MMO Zeit Dinge in diversen Foren gelesen, wo ich mich gefragt habe, ob diese Leute noch ganz frisch im Kopf sind :-D.

Ich meine, ich hätte in einem Blog auf der Union gelesen, dass aktuell an der Verwaltung mehrerer Savegames gearbeitet wird. Ob das nun für die Cloudspeicherung oder für eine lokale Speicherung gilt, weiß ich nicht.

Früher fand ich diesen Onlinezwang bei Spielen nervig, mittlerweile hat man sich daran gewöhnt und es ist quasi schon ein fester Bestandteil in der Spielewelt.

Grüße aus Mannheim

Chanyoi
12-09-17, 13:34
Das ist richtig @AnnoAndilein: Aber es gibt ja auch noch die Fraktion "mit Laptop unterwegs ohne Internet zocken" und nur für diese wäre der Offlinemodus eigentlich richtig interessant. Für den Rest nicht ganz so wichtig und ich denke auch das besonders für diese Fraktion der Offlinemodus wichtig ist.

Drake-1503
12-09-17, 14:43
Wenn ich ein Anno kaufe, möchte ich das spielen, wann und wo ich will. Egal, ob da ein Internet ist oder nicht (ja - so etwas gibt es noch).
Falls das nicht möglich ist, kaufe ich es nicht. Wäre schade, aber da bin ich konsequent.

Ich kann dem ganzen Online-Quatsch sowieso nichts abgewinnen. Die Savegames gehören auf meinen Rechner, die Spielelemente gehören in die Installation und wenn Ubi zusätzliches Geld verdienen will, dann sollen sie anständige Zusatzpakete entwickeln, die ich dann auch gerne erwerbe.

t_picklock
12-09-17, 15:21
Ich sehe das wie Drake. Auch ich möchte spielen wann und wo ich will. Bei einem Boxed Anno möchte ich nicht auf irgendwelche Server angewiesen sein. Da wir un uPlay nicht herumkommen werden ist es in meinen Augen absolut notwendig, dass man Anno 1800 uneingeschränkt spielen kann (zumindeest im Single Player) wenn man in uPlay den Offline-Modus aktiviert.

Auch das herumgetue mit den Savegames finde ich merkwürdig von den ENtwicklern. Ein manuelles speichern ist in meinen Augen bei ANno ein muss und dabei ist es vollkommen Egal ab in der Wolke oder lokal, wobei ich nur lokal speichern werde. Ich habe was gegen Wolken. :D

AnnoEmma
12-09-17, 17:14
Ich habe was gegen Wolken. :D

Hihi, ich hatte auch immer was gegen "fremde" Wolken. Deshalb habe ich mir meine eigene ins Wohnzimmer gestellt :-).

Das mit dem Onlinezwang ist schon nervig und eben für bestimmte Gruppen von Gamern sehr nachteilig.
So ganz verstehe ich den Sinn dahinter bis Heute nicht, warum fast jedes neue Spiel oder selbst andere Anwendungen mit dieser Onlineanbindung daherkommen.
Ich versuche es mir immer damit plausibel zu machen, dass downloadbare Medien viel Geld sparen (keine DVD Produktion, kein Vertrieb, usw.). Dazu kommt, dass sie quasi automatisch "kopiergeschützt" sind, weil man ja ständig mit einem festen Account angebunden sein muss. Das vermindert die Zahl der Raubkopien. Zuletzt ist es so wohl auch um einiges leichter für beide Seiten, wenn ein Patch und Bugfix ansteht oder ein neuer Inhalt kommt.

Letztendlich wird es irgendwann so sein, dass alles irgendwie mit irgendwas online verbunden ist (siehe auch Alexa und SmartHomeentwicklung). Und irgendwann ist man wohl auch gezwungen, einen Laptop mit einer Internetflatrate auszustatten, damit man überhaupt noch was damit anfangen kann.

Big Brother is watching you!

Ixam97
12-09-17, 17:31
Ich schließe mich da der allgemeinen Meinung an.

Dass man das spiel Über Uplay aktivieren muss ist heutzutage ja klar. Da sehe ich auch kein großes Problem. Aber wenn ich eine Singelplayer-Partie spiele, dann möchte ich nicht, dass das Spiel trotzdem auf eine Verbindung angewiesen ist. Es kann immer mal vorkommen, dass das Internet zeitweise ausfällt.

Was Cloud-Speicherung angeht: Es sollte auf jeden Fall jedes Savegame auf dem lokalen Rechner gespeichert werden. Nicht zuletzt aus oben genanntem Grund. Aber die Option, seine Saves wahlweise auch in die Cloud zu laden halte ich für sinnvoll. So behält man seine Savegames auch auf anderen/neuen Rechnern oder läuft nicht auf Gefahr sie versehentlich mit zu deinstallieren, wenn man das Spiel deinstalliert und später irgendwann mal wieder spielen möchte. Das ist mir mal mit einem 1404-Save passiert. Echt schade drum :(

LG, Ixam.

WarIord_is_back
12-09-17, 17:37
Cloud ist in heutiger Zeit eigentlich das Feature, man kann zu jederzeit an jedem Ort auf seine Savegames zugreifen. Bei den Spielen die ich mit Cloud habe ist es auch optional wo man speichern möchte, also lokal oder cloud, in meinem Augen ein: sollte nicht fehlen Feature.

Domo23
12-09-17, 18:02
Ich glaube Bluebyte hat hier gar kein Einfluss drauf.
Und ich denke mal nicht das Ubisoft jetzt wegen Anno ihre Firmenpolitik ändern wird.

t_picklock
12-09-17, 20:30
Ich vertraue nur meiner eigenen Cloud. Man gibt schin genug Daten preis wenn man sich im Internet bewegt. Ich möchte meine Profile und meine Savegames aud den günden die bereits von meinen Vorpostern genannt wurden gerne lokal und auch Offline verfpgbar haben. Wenn das mit der Ubi Firmenpolitik kollidiert dann werde ich kir überlegen ob ich Anno 18800 kaufe.

Wetterhexe
12-09-17, 20:51
... dann werde ich mir überlegen ob ich Anno 1800 kaufe.
:) Da muß ich nicht überlegen, da weiß ich jetzt schon: Nein.

Ganzoben
13-09-17, 02:09
Am liebsten soll das Spiel auf GOG landen. Ohne DRM und vor allem OHNE UPLAY! Der Launcher geht mir richtig auf die Cojones. Mit solchen Mitteln erreicht man genau das Gegenteil. Den Online-Kram könnt ihr echt weglassen. Und das ständige aufwendige Aktualisierungsfenster, das erstmal ne halbe Stunde benötigt bis das Spiel dann am Ende mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% startet. Argh ... Ohne Witz! Klärt das mit Ubisoft.

eremit115
23-08-18, 09:44
Genau das ist das Richtige. Erst dann wenn das Spiel lange genug auf dem Markt ist und durch Patche oder GOG frei vom Onlinezwang ist wird es gekauft. Ich mache mich als Endkunde doch nicht zum gläsernen Objekt für UBI.

CruiseMaster_
26-08-18, 18:01
Meine Freunde und ich verreisen gerne mal in einen Camping-Urlaub und nehmen, um den Sinn darf man natürlich gerne streiten, unsere Laptops und Rechner mit um eben auch ein Wenig zu zocken - vornehmlich nachts.
Und da Campingplätze notorische Internetwüsten sind, sowohl WLan als auch Handyempfang, spielen wir bis heute viel 1404, da mit dem Venedig-Addon der LAN-Koop-Multiplayer eingeführt wurde.
Hab das Spiel jeweils als Release-Version auf CD, als auch nochmal auf GOG gekauft und wir zocken dann immer schön die GOG-Version, da diese sich ja zum Glück wirklich komplett offline installieren lässt.
So eine Version, meinetwegen digital, sowie auf DVD, wünsche ich mir auch für Anno 1800.
Es ist einfach ein gutes Wohlbefinden, mit der DVD, oder dem GOG-Installer eine Art Sorglospaket zu haben.

CmdSuckhead
03-09-18, 15:44
Ich will auch nicht auf irgendwelche Server angewiesen sein, wenn ich ein Spiel im Singleplayer spielen möchte. Genauso geht mit die Zwischenstufe mit dem Ubisoft-Launcher am Nerv. Ich hatte mit Anno 2070 so massive Probleme damit, dass ich es dann ganz sein gelassen habe und wieder zu 1404 zurückgegangen bin. 2205 hab ich dann gar nicht mehr gekauft.
Der ganze Ubisoft-Käse kann mir gestohlen bleiben. Ich will einfach ein Spiel haben, das ohne weitere Accounts und Abhängigkeiten funktioniert. Wieso bekommen das praktisch alle anderen Spielehersteller hin, nur Ubisoft nicht?

FRIEDL0r
03-09-18, 18:42
Ich finde das Konzept von Anno 1800 macht bis jetzt einen sehr guten Eindruck. Ein Onlinezwang abgesehen von der Aktivierung, oder auch das Verwenden von problematischer Software (z. B. RedShell oder ähnliches), würden mich (und sicher auch viele andere potentielle Käufer) davon abhalten Geld für das Spiel auszugeben.

Dass Online Features generell als Notwendigkeit designed werden, anstatt sie als modulare Komponente auf Basis eines unabhängig offline funktionierenden Systems hinzuzufügen, ist eine der größten Fehlentwicklungen in der Digitalisierung unserer Gesellschaft (leider nicht nur in der Spiele Branche).