PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Suggestion] Forschung und Patente in Anno 1800 -



Beliooon
07-09-17, 23:40
Patente und Forschungen - Wirtschaft

Interessant wäre für meinen Teil eine Art Forschungssystem - daher das man die möglichen Bauwerke/Fabriken oder ähnliches wie in den Vorgängern eben durch Fortschritte und Bürgerwachstum bekommen hat würde ich mir für meinen Teil eine Art Forschungsbaum wünschen um eben nur jene Dinge zu erforschen die ich auch wirklich haben will.

Wie das ganze ablaufen kann ist schwierig. Man könnte natürlich zum einen mit einem Patentsystem arbeiten - so das eben "Neuentdeckungen" von einem selbst oder von Konkurrenten patentiert wird. Hat man etwas entdeckt/erfunden hat man automatisch das Patent darauf - allerdings haben andere Konkurrenten auch Zugriff darauf - müssen allerdings dafür löhnen wenn sie es nutzen wollen. Andersrum kann man aber auch die freigeschalteten Dinge von der Konkurrenz nutzen.

Patente wären (richtig umgesetzt und nicht Spielspaßbremsend) ein echt interessanter Wirtschaftsfaktor.

Macht das ganze nochmal attraktiver für meinen Teil.

Was denkt ihr? :)

Liebe Grüße!

Drake-1503
08-09-17, 18:51
Forschung war in früheren Teilen der Weg zu höheren Zivilisationsstufen, in Anno1503 musste vom Brunnen bis zur Steinbrücke, von der Feuerwehr bis zum Medicus alles erforscht werden, allerdings hat das nicht allzuviel Mühe gemacht. Die Ruhm-Komponente in 1404 hatte schon etwas, weil Ruhm gerade anfangs recht knapp war. Vielleicht kann man das verbinden.
Ich habe immer noch die Hoffnung, dass man produktionssteigernde Verbesserungen (nicht Items) erforschen kann, die man dann bei Bedarf in einzelnen Betrieben installieren kann.
Oder eben neue Gebäude, das sind dann größere Errungenschaften (Technologien), die eine Universität oder zumindest ein Laboratorium erfordern. Das müsste aber viel teurer sein als bisher und somit auch nur erreichbar, wenn man eine gewisse Stadtgröße erreicht. In 1404 waren die gegen Ende auftretenden zusätzlichen Bedürfnisse eigentlich ganz interessant ...