PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was bringt uns die anno-union wirklich?



bambierfurt
05-09-17, 08:00
Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber nach dem sich nun die Aufregung etwas gelegt hat, sehe ich die anno-union mit etwas anderen Augen...

Vor ungefähr einer Woche habe ich mich wie folgt geäußert, ich zitiere mich in Auszügen mal selbst und sehe mich anhand der neueren Blog-Einträge auch bestätigt:

"Wir dürfen folgendes nicht vergessen - das Spiel Anno 1800 steht im Grundkonzept - man wird an alles, was dieses Jahrhundert ausmacht gedacht haben. Was davon schon im Spiel ist und was nicht, werden wir im Detail nicht so schnell erfahren..., man kann doch nicht gleich alles verraten/spoilern.

Man kommuniziert, dass das Beste aus den Vorgängern wieder Einzug halten und dass es hier und da Abstimmungen, Meinungsumfragen etc. auf der anno-union geben wird. Unbedingt viel mehr geht ja auch gar nicht - wir dürfen nicht vergessen, da sind Leute, die haben schon etwas Ahnung von Spielen und sicher stapelweise Notizen mit unendlich vielen Ideen usw. An unseren Wünschen orientiert man sich ja schon längst - das was uns in Anno 2205 gefehlt hat, kommt ja wieder...

Von daher merke ich schon, dass unsere ganzen Gedanken wahrscheinlich zu voreilig sind. Ich denke, das meiste ist in Sack und Tüten und man möchte nicht alles Pulver mit einem Mal verschießen."

In der Anno Union Ankündigung heißt es so schön: "...erschaffe mit uns Anno 1800. ... Inhalte selbst zu erschaffen..."

Leider hat man hier den Mund wieder zu voll genommen. Denn wenn man sich die letzten Blogeinträge auf der Zunge zergehen lässt, dann relativiert sich das Ganze...

DevBlog: Unsere Vision: Mit den nächsten Beiträgen geben wir euch einen Einblick in die Features und Inhalte an denen wir arbeiten...
Wir wollen nun von euch wissen, welche spezifische Entwicklungsdetails ihr in der Zukunft auf der Anno Union sehen wollt?

Was ist aber mit den ganzen Ideen, Vorschlägen etc. die bis dato eingegangen sind? Ich meine, da gibt es Spielkonzepte, mit denen sich leicht ein ganzen Spiel erschaffen ließe. Ist das etwa alles umsonst bzw. wie groß sind die Chancen, das es was davon in das Spiel schafft?
Entwicklungsdetails sind schön und gut, aber die Community sammelt gerade wie wild Inhalte und um die sollte es vorrangig gehen...

Eine Reise durch die Anno Geschichte: ...können wir schon jetzt verraten, dass der Session-Modus auch in Anno 1800 wieder ein großes Thema sein wird.
...und bitte lasst uns in den Kommentaren wissen was für „Throwbacks“ zu früheren Anno-Teilen ihr euch für die Webseite wünscht.

Mir ist klar, dass es zum Session-Modus unterschiedliche Meinungen gibt, aber hier muss so schnell wie möglich Farbe bekannt werden. Es wird etwas um den heißen Brei geredet - an einer Stelle heißt es optional, hier wieder dass es eine große Rolle spielen wird. Was denn nun? Der Session-Modus ist ein Thema, das mit als erstes besprochen werden muss!
...dann zur Nostalgie. Lieben wir alle, aber auf der einen Seite ist nicht so viel Zeit auf alles zu antworten, weil ja Anno 1800 entwickelt werden muss, auf der anderen Seite ist Zeit für "Throwbacks"? Nein, hier wird sich böse widersprochen und ich denke, der Community wäre es viel lieber, wenn mehr (wenn nicht zunächst sogar alle) Energie in unsere Kommentare gesteckt werden würde...

Union Update: Feedback, Website und Antworten: Bitte bedenke aber dass wir während der Entwicklung nicht auf alle Fragen eingehen können- schließlich müssen wir ja auch noch ein Spiel entwickeln!
Wie bereits erwähnt werden wir als erstes damit anfangen euch Einblicke in die Entwicklung des Spiels zu geben, und basierend darauf dann nach und nach in die einzelnen Gameplay-Aspekte eintauchen um euer Feedback dazu zu erhalten.

Ein regelrechter Schlag ins Gesicht! Man kann also während der Entwicklung nicht auf alle Fragen eingehen - ein großer Fehler und Widerspruch, denn jede Frage ist es meiner Meinung nach wert gehört und beantwortet zu werden. Tritt man nicht extra so zeitig mit uns in Kontakt, um genau diese Zeit zu haben??? Es steckt so viel Herzblut in den Fragen und nichts ist schlimmer, als wenn da einfach welche außen vor bleiben. Ich weiß nicht, aber diese Einstellung sollte zwingend überdacht werden!

Ich bin jetzt nicht sauer oder so, mich ärgert es aber, dass alles was wir hier zusammen tragen, tja, scheinbar für die Katz ist.

Es braucht dringend eine offizielle Ansage zu den ganzen Themen in den Foren, bevor noch mehr Herzblut vergossen wird - es gibt da aussagekräftige Überschriften - kann von offizieller Seite nicht einfach "ja, spannend macht weiter oder nein, das kann leider keine Beachtung im Spiel finden" dazu gesagt werden?

Chanyoi
05-09-17, 08:34
Schön zu sehen das zumindest den letzten Absatz betreffend ich exakt diese (An-)Frage bei "Eure Fragen an das Anno-Team zu Anno 1800 (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/168340-Eure-Fragen-an-das-Anno-Team-zu-Anno-1800)" geäußert habe. Denn genau das vermisse ich hier leider auch. Bis auf 2-3 Beiträge von einem Ubisoft Mod hasbe ich hier bisher nichts gelesen.

max.k.1990
05-09-17, 09:17
Ich denke... das die Anno Union größtenteils ein Marketing Gag sind. Die Inhalte sind natürlich komplett vorausgewählt.

Ich denke zudem auch das die meisten Umfragen etc. nichts grunsätzliches Entscheiden sondern triviale Sachen wie welcher NPC ins Spiel kommen soll... zu den 10 die schon da sind. WOW! Geil... das man das mitbestimmen darf.

Wer glaubt wirklich in die Eingeweide also im Konzept mitzuwirken, wird enttäuscht werden.

Mestragon
05-09-17, 10:09
Seid doch mal ehrlich und denkt darüber nach wie es wäre wenn wir wirklich jedes Detail von Anno 1800 mit entscheiden könnten?! Dann können wir nicht annähernd mit einem Release in den nächsten 5 Jahren rechnen. Das Team setzt ein Grundkonzept und setzt dieses um und bei Kleinigkeiten können wir dann mit entscheiden was uns lieber wäre. Wer denkt das wir am großen Konzept und ins Detail mit entscheiden dürfen der hat das Ganze wohl nicht zuende gedacht.

Ich finde es gut das wir bei einigen Themen "mitreden" und durch Umfragen entscheiden dürfen. Mehr kann ich nicht erwarten!

Sephko
05-09-17, 10:16
Ich sehe das genau so wie ihr. Sehr schön zusammengefasst, bambierfurt. Die Ankündigung der Anno-Union klang erstmal größer und schöner, als sie sich bisher präsentiert hat. Aber ich würde das Kind noch nicht gleich zu Grabe tragen. Vielleicht kommt doch noch etwas mehr in der AU als bis zum aktuellen Zeitpunkt. Und vielleicht helfen einige Kommentare dabei, die aktuelle Struktur etwas aufzubrechen und Raum für Chancen zu erschaffen.
Bis hierhin wirkt die AU erstmal wie der Versuch, sich ein Alibi aufzubauen, das zu Release gesagt werden kann: "Alles wurde im Vorfeld von den Fans abgesegnet." Vielleicht sind wir auch der Ochse, auf dessen Rücken das Spiel nachher in die Läden gezogen wird: "Es ist das Beste aller ANNOs, die Fans durften selbst entscheiden, was ins Spiel kam und was nicht"

Ich hab prinzipiell nichts dagegen, der Ochse zu sein, aber dann will ich auch anständig gefüttert werden, sonst trete ich dem Bauern in die Eier!

Azrael5111
05-09-17, 10:47
Seid doch mal ehrlich und denkt darüber nach wie es wäre wenn wir wirklich jedes Detail von Anno 1800 mit entscheiden könnten?! Dann können wir nicht annähernd mit einem Release in den nächsten 5 Jahren rechnen. Das Team setzt ein Grundkonzept und setzt dieses um und bei Kleinigkeiten können wir dann mit entscheiden was uns lieber wäre. Wer denkt das wir am großen Konzept und ins Detail mit entscheiden dürfen der hat das Ganze wohl nicht zuende gedacht. Ich finde es gut das wir bei einigen Themen "mitreden" und durch Umfragen entscheiden dürfen. Mehr kann ich nicht erwarten!

Kann mich dem nur so anschließen. Ehrlich gesagt habe ich nicht mehr erwartet, wie auch? Wir werden, was die Entwicklung des Spiels betrifft, auf dem Laufenden gehalten, bekommen Einblicke in die Entwicklung, können hier und da auch mal über ein paar kleine Dinge abstimmen. Was Blue Byte noch aus den ganzen Anregungen in der Anno Union heraus holt wissen wir ja nicht. Ich finde es nach wie vor toll dass man die Community so zeitig mit in die Entwicklung "einbezieht", dass man so ein gewisses Mitspracherecht hat. Schon das Setting beweist dass man auf die Community gehört hat, in vielen Umfragen war ein Anno 1800 immer auf den ersten Plätzen.

t_picklock
05-09-17, 11:42
Ich sehe das auch so wie Ihr. Das Grundkonzept steht für mcih bereits und wir haben allenfalls Einfluss azf Kleinigkeiten. Dinge wir Multisession, Warenb- und Wirtschaftskreislauf, Militär, Bevölkerungsstufen stehen meiner Meinung nach schon fest.

Es wäre aber trotzdem schön, wenn man eine offizielle Aussage dazu bekommen könnte.

LadyH.
05-09-17, 11:56
Ich denke, wir dürfen das Forum hier und die anno-union dort nicht zwingend als eine Einheit betrachten.
Natürlich werden alle Beiträge gesichtet und ausgewertet, jedoch betrachte ich die anno-union als eigenständiges Tool.
Wenn dort ein Beitrag erstellt wird, dann kann jeder Spieler dort seine Meinung zu dem Thema äußern und somit Einfluss nehmen.

Was bambierfurt eingangs beschreibt ist korrekt und spiegelt Gefühle wieder - keine Frage, ich kann das für mich sogar nachvollziehen, bin auch ungeduldig und möchte am liebsten gleich alles wissen und sehen und am allerliebsten hätte ich jetzt bereits das fertige Spiel in Händen.
Andererseits bin ich eine alte weise Frau und kenne mich einigermaßen mit Abläufen aus. Daher verstehe ich auch die Zurückhaltung seitens Ubi Blue Byte und kann das voll nachvollziehen. Es ist noch über ein Jahr und die Neugier der Spieler muss aufrecht erhalten werden.

Eine Frage drängt sich mir auf:
warum nur wird an dieser Stelle kein Vertrauen geschenkt?
Uns wurde eine Plattform gegeben, wo wir unsere Meinungen und Wünsche zu ausgewählten Themen kund tun können.
Uns wurde ein Mensch gegeben (Basti), der sich ausschließlich um die Community kümmert und das 8 Stunden täglich.
Mir reicht das erst einmal und ich gebe dem Ganzen mehr als 2 Wochen Zeit, um sich zu entwickeln.

https://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/e025.gif LadyH

Swimming-Paul
05-09-17, 12:26
Ich glaube, Bambierfurt ist mit seinen Kommentaren sehr richtig. Ich beziehe mich ganz auf alles, was er sagt und seine Enttäuschung teilen Es gibt eine riesige Menge von sehr ernsten und interessanten Diskussionen in diesem Forum von echten Hardcore-Fans der Anno-Franchise und die BB-Mitarbeiter hat nur 2 oder 3 Diskussionen, die meiner Meinung nach die meisten irrelevant hier waren. Ich verstehe die Entwickler versuchen, vorsichtig zu sein mit jedem Wort, das sie dort aussetzt und so weit sind sie nur politisch korrekt gewesen, aber es ist unfair zu sagen, dass sie dieses Spiel so früh angekündigt haben, weil sie mit Fans zusammenarbeiten wollen. Eine Umfrage, über die AI Charakter, den wir aufgenommen werden wollen, ist eine Art Beleidigung, denn es entlässt die riesige Anstrengung und Leidenschaft, die wir alle in dieses Spiel gesetzt haben, seit es angekündigt wurde. Natürlich bin ich froh, dass wir ein neues Anno-Spiel bekommen werden und ich werde es trotzdem kaufen, aber ich verstehe die Enttäuschung einiger Leute, die in dieser Diskussion kommentieren.

t_picklock
05-09-17, 12:35
Warum wird an dieser Stelle kein Vertrauen geschenkt fragst Du?
Nun weil das Vertrauen das in Blue Byte / Ubi gesetzt wurde in den letzten Jahren mehrfach nicht erfüllt wurde. Deswegen bin zumindest ich skeptisch.

Was nun die Union betrifft bin ich ja schon mal froh, dass es nun eine Verlinkung hierher ins offizielle Forum gibt. Hier sollte meiner Meinung auch die Hauptdiskussion statt finden. Die Kommentarfunktion in der Union ist sehr unübersichtlich. Gerade wenn man tagsüber mal stundenlang nicht dort reinschauen kann wird man teilweise von der Masse der Kommentzare erschlagen. Man müsste dann Alles nachlesen um keine Info zu verpassen. Im Forum kann ich mich auf die für mich wichtigen Themen konzentrieren und kann eine gewisse Auswahl treffen.

Die Idee mit den Blogs an sich finde ich gut. Aber nur um was Neues zu bringen einfach einen Blog zu schreiben der keinen Bezug zu Anno 1800 hat finde ich auch nicht sinnvoll. Dann warte ich lieber einige Tage mehr ab und bekomme dafür eine Information aus erster Hand die auch von Interesse ist.

Ixam97
05-09-17, 12:39
Hallo,

ich würde das ganze auch nicht sofort abschreiben, nur, weil in den ersten zwei Wocchen, nach denen das Spiel und die Anno-Union angekündigt wurden, nicht jedes einzelne fein säuberlich ausgearbeitete Konzept sofort Rückmeldung bekommt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich bisher überrascht bin, dass das Forum noch nicht so überflutet wurde, wie die Union-Kommentare. Wenn da tatsächlich alle Kommentare gelesen werden, was erwartet ihr dann (zumindest in der Anfangsphase) noch für Mehrleistungen? Es sind bisher 2 von ca. 60 Wochen vergangen, bis das Spiel heraus kommen soll.

Ich gehe fest davon aus, das Ubi Blue Byte in der Zwischenzeit lernen wird mit so viel Feedback umzugehen und dann wird man sich vermutlich auch besser einbringen können. Selbstverständlich werden die fundamentalsten Spielmechaniken schon festgelegt sein, wie soll das sonst auch anders gehen? Mit irgendwas muss man ja anfangen.

Laut dem letzten Union-Eintrag werden wir in Zukunft zwei mal die Woche Beiträge zu lesen bekommen oder anderweitige Informationen erhalten und werden dann unsere Meinung dazu sagen können. Viel mehr kann man von einem Spieleentwickler glaube ich nicht erwarten. Und das ist vermutlich auch besser so. Diese Leute haben teilweise Jahrzehnte an Erfahrung in der Branche und dem Genre. Da muss man denke ich etwas Vertrauen rein setzen.

Aber das alles hier ist ja vollkommen freiwillig. Wer meint, dass sein Feedback sowieso nicht gehört wird, der muss sich ja nicht beteiligen. Wenn der Hype erst mal etwas abgeebbt ist, dann wird man sicherlich auch deutlich einfacher mal Gehör finden, weil man nicht in der Flut von Beiträgen und Kommentaren untergeht.

Soweit meine Gedanken dazu.
LG Ixam.

LadyH.
05-09-17, 13:21
[...]
Was nun die Union betrifft bin ich ja schon mal froh, dass es nun eine Verlinkung hierher ins offizielle Forum gibt. Hier sollte meiner Meinung auch die Hauptdiskussion statt finden. Die Kommentarfunktion in der Union ist sehr unübersichtlich. Gerade wenn man tagsüber mal stundenlang nicht dort reinschauen kann wird man teilweise von der Masse der Kommentzare erschlagen. Man müsste dann Alles nachlesen um keine Info zu verpassen. Im Forum kann ich mich auf die für mich wichtigen Themen konzentrieren und kann eine gewisse Auswahl treffen.
[...].
Meiner Meinung nach vergisst du eines:
Die Leute von Ubisoft Blue Byte müssen mit der Informationsflut zurecht kommen, nicht wir.

Wenn ich in der Union einen neuen Beitrag sehe, dann lese ich mir das durch und schreibe dann meine Gedanken dazu in den Kommentar. Was die anderen für Gedanken haben, das schaue ich mir danach erst an, soweit ich Lust habe.

Ich denke, durch meine Herangehensweise habe ich nicht im Ansatz diese Erwartungshaltung, die bei einigen anderen hier Unmut auslöst.
Schön finde ich, dass Beschwerden gehört werden und daran gearbeitet wird, hier eine Verbesserung herzustellen.
Im Endeffekt sage ich mir jedoch immer wieder .... die müssen damit klar kommen, nicht wir Spieler. Wir geben nur unser Feedback zum jeweiligen Thema, um den Entwicklern einen Eindruck zu vermitteln, was die Community sich für das Spiel vorstellt und wünscht.

Annothek
05-09-17, 14:13
Seid doch mal ehrlich und denkt darüber nach wie es wäre wenn wir wirklich jedes Detail von Anno 1800 mit entscheiden könnten?! Dann können wir nicht annähernd mit einem Release in den nächsten 5 Jahren rechnen. Das Team setzt ein Grundkonzept und setzt dieses um und bei Kleinigkeiten können wir dann mit entscheiden was uns lieber wäre. Wer denkt das wir am großen Konzept und ins Detail mit entscheiden dürfen der hat das Ganze wohl nicht zuende gedacht.

Ich finde es gut das wir bei einigen Themen "mitreden" und durch Umfragen entscheiden dürfen. Mehr kann ich nicht erwarten!

Sehr gut erklärt trifft den Nagel auf den Kopf. Es sollte doch klar sein das das Hauptgerüst steht, denn ohne das gäbe es ja auch kein Geld aus Frankreich. Wie aber manches davon dann ins spiel kommt / umgesetzt wird da können wie Einfluss nehmen Ideen einringen.

MOD_Freeway
05-09-17, 14:13
Ich möchte jetzt einmal ein paar ehrliche Worte loswerden.

Nach den vielen Jahren die ich Anno nun schon begleite, erlaube ich mir mal ein Urteil zu bilden und meine Erfahrungen zu teilen.

Dieses Jahr hatte ich zweimal das Vergnügen an Community Events von Ubisoft teilzunehmen und Inhalte aktiv mitzugestalten. Hier (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/167721-Ubisoft-PC-Gaming-Workshop-17-Bericht) und hier (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/168205-Anno-1800-%E2%80%93-Bericht-vom-Community-Event?p=2483637&viewfull=1#post2483637) zum nachlesen :)

ich habe Entwickler, Teammitglieder und andere Mitarbeiter kennengelernt die mit aller Leidenschaft hinter ihrem Projekt stehen.In ihren Augen sah man das Funkeln und die Freude beim Erzählen von Hintergrundgeschichten, Pläne und ihrer Anstrengung.

Mit der Zeit und dem weiteren kennelernen sah ich nicht nur Namen und Jobs sondern auch die Menschen dahinter.

Die Anno-Union wird nicht die Welt verändern. Sie kann den Grundstein von Zusammenarbeit zwischen Community und Team verändern. Jeder der von euch selber mal mit großen Veränderungen zu kämpfe hatte, weiß, das dies nicht von heute auf morgen passieren kann.

Und klar, bei einem neuen Spiel werden noch nicht alle Informationen geteilt. Das ist auch vernünftig damit wir die nächsten ca. 14 Monate auch noch genug Unterhaltungstoff habe. ( der sich lohnt ! )

Natürlich wird es bei der Anno Union nicht nur um Anno 1800 gehen sondern auch um die Marke an sich die wir alle so sehr lieben warum wir hier sind.

Und natürlich ist das Feedback wichtig, die Anno Union ist kein fertiges Projekt welches durchgeführt wird - sondern ein Echzeitprozess der mit uns gestaltet wird.

Schöne Grüße und lasst es euch gut gehen,

MOD_Freeway
.

Achtarm124
05-09-17, 15:25
Mestragon hat es gut erklärt.
In der Union geht es nicht ums Grundkonzept von 1800 - das habt ihr eh bereits seit Jahren mit den zig Postings zu allen Anno-Spielen in Themen wie "Was wünsche ich mir für ein kommendes Anno" o.ä. gesetzt.
Und Geld gibts, wie Annothek sagte, erst, wenn das Konzept stimmig steht.
Nun liegt es an uns, die Lücken - "Wähle deinen Lieblingscharakter" - mit Leben zu erfüllen. Hier hat BB wahrscheinlich bewusst einen Slot freigelassen, den wir bestimmen können. Vermute mal nach dem Lesen zwischen den Zeilen im gesamten Blog, dass da weitere Dinge in ähnlicher Art folgen werden.
Und alles das, was hier oder in der Union gewünscht und diskutiert wird, wird in Mainz gründlich ausgewertet und dient dann evt. für ein AddOn oder einem Folgespiel der Serie.

Also Kopf hoch und weitermachen!

AnnoEmma
05-09-17, 17:53
Einerseits verstehe ich die Aufregung von manchen Spielern hier, andererseits bin ich zunehmend genervt.
Genervt von dieser Megaflut an Ideenbeiträgen, bei denen jeder denkt, dass er immer und immer wieder die selben Dinge posten muss, die schon zig andere vorgeschlagen haben, und das Ganze ohne zu wissen, was überhaupt im Grundkonzept Sache ist und in welcher Weise diese ganzen Ideen überhaupt verarbeitet werden können.

Genervt darüber, dass es jetzt nach nur 2 Wochen schon losgeht mit dem Genörgel. Die Union wird als Marketing-Gag abgetan, usw.
Für mich klingt vieles hier wie von "ungeduldigen Kindern", die einfach nicht warten können, bis sie an Heilig Abend ihr Geschenk aufmachen können.

Die Flut an teils sich wiederholenden Beiträge ist, denke ich, viel geschuldet durch den Umstand, dass die Devs geschrieben haben, dass Mitglieder, die sich rege und aktiv beteiligen gute Chancen auf Einladungen zu Tests haben.

Nun sehen sich eben viele dazu gedrängt, möglichst viel zu schreiben. Ganz egal was, Hauptsache viel.
Nach der Ankündigung Gestern mit der Verlinkung/ mit dem Verweis auf das Forum entstand auch gleich Unmut. Denn nun muss man ja auf zwei Hochzeiten schreiben, schreiben und schreiben :-).

Die ehrenwerte LadyHonda hat weise Worte gesprochen und ich möchte mich da im Grundtenor anschließen.

Ich lese gerne die Kommentare und auch hier die Beiträge quer. Und was ich interessant finde, lese ich auch genauer. Und ich finde, auch, dass es dazu gehört, um den Tenor der Community und der Devs nachzuvollziehen.

Ich denke wir alle müssen uns in Geduld üben. Wir sind am Anfang dieses "Experiments". Das Konzept und das Spiel stehen schon länger. Wir dürfen jetzt ein bisschen reinschnuppern und hier und da beim Feintuning helfen.

Viele Grüße aus Mannheim

EumelTroollin
05-09-17, 19:15
Ich muss ehrlich sagen, ich verstehe weder die Aufregung noch die Flut an Ideen hier, im Forum oder sonst wo.Ich verstehe aber auch nicht, warum von Seiten der Entwicklet nicht vorgesorgt wurde, da man von dem aktuellen Zustand ausgehen konnte. Wenn auch die Entwickler vorgesorgt haben könnten, liegt das Problem bei der Spielergemeinschaft begraben. Als würde man einem Hund einen Knochen hinhalten und er verschlingt direkt den ganzen Arm.

Alles hat mit dem Verständnis der Sätze zu tun. Die Entwickler sagen "Wir wollen euch mit einbinden" und die Gemeinschaft hier versteht "Ich habe Anrecht fundamental am Spiel mitzuwirken". Das ist falsch. Soetwas wurde nie ausgesprochen und ist unmöglich. Nicht nur würde die Entwicklung sich verzögern, sondern das Studio hätte keinen grünen Faden, dem sie bei der Entwicklung folgern können.

Ich persönlich habe unter dem Aspekt "Ihr werdet mit eingebunden" etwas anderes verstanden und bin entsprechend verwundert, warum ich bereits im letzten Blogeintrag die beantwortete Frage "moin, ich hatte vor kurzem ne mail an die info-mailadresse geschickt, wo es um ein paar ideen (viel zur eisenbahn) ging. ich hoffe, die mail ist auch angekommen?" lesen muss. Was soll das Studio bitte mit einer Flut von solchen E-Mails/Beiträgen anfangen, die komplett ohne Bezug ihnen an den Kopf geworfen werden?

Das Studio verfolgt auch einen Plan. D.h. zum einen Zeitpunkt werden Mechaniken A, B, C besprochen und sich darum gekümmert und zum anderen Zeitpunkt sind Mechaniken D, E, F dran. Da bringt es wenig, wenn Leute kommen und ihre Meinung zur Mechanik Z kundtun.

Ich möchte eben erläutern, was ich mir persönlich unter Anno Union vorgestellt habe und dabei hoffe, dass das Studio in diese Richtung auch geht. Es sollte zu einem gegebenen Zeitpunkt ein Blogbeitrag zu einem Thema erscheinen, nehmen wir als Beispiel Train. In dieserm Beitrag werden folgende Punkte beschrieben/erklärt/erläutert:


Was ist die Vision hinter der Mechanik?
Welche Änderungen sind möglich? An welchen Schrauben kann gedreht werden?


In den Kommentaren oder im Forum kann dann Feedback gesammelt und entsprechend diskutiert werden. Und das Feedback muss dann im Rahmen der Antwort auf Frage 2 sein. Es bringt nichts, wenn jemand Feedback gibt, das einfach vollkommen realitätsfern ist, da es das komplette Konzept über den Haufen wirft. Es muss ein Rahmen für das Feedback gesteckt werden, ansonsten endet es wie immer... im Chaos.

Und eine Randnotiz: Die Aktivität der Spieler im Forum/Blog ist meiner Meinung nach absolut kein guter Indikator für eine gute Auswahl von Teilnehmern zu den Test-Sessions. Ich würde es mir wünschen, dass die Qualität entscheidet, denn Quantität ist bei Weitem nicht Qualität. Und geforderte hohe Aktivität sorgt dafür, dass die Beiträge und damit das Feedback verwässert und absolut nutzlos wird.

IppoSenshu
05-09-17, 20:00
Ich kann euren Standpunkt schon verstehen, sehe persönlich die Anno Union jedoch mehr als Chance, endlich mal etwas zusammen mit der Community zu machen.


Bis auf 2-3 Beiträge von einem Ubisoft Mod hasbe ich hier bisher nichts gelesen.

Das finde ich auch etwas schade, aber ich glaube schon, das unser Feedback ankommt und gelesen wird. Blue Byte wird im Moment total überfordert mit der Menge an Feedback sein, damit haben die bestimmt nicht gerechnet. Ich würde denen noch paar Wochen Zeit geben, alles zu sortieren.

Wenn sich der erste Ansturm gelegt hat, wird es übersichtlicher zu gehen. Im Moment ist die Union einfach nur total überlaufen.


Warum wird an dieser Stelle kein Vertrauen geschenkt fragst Du?
Nun weil das Vertrauen das in Blue Byte / Ubi gesetzt wurde in den letzten Jahren mehrfach nicht erfüllt wurde. Deswegen bin zumindest ich skeptisch.

Das kann ich verstehen, im Grunde hat sich Ubisoft jahrelang die Community systematisch zerstört und das jetzt auf einmal nicht alles gut ist, ist klar. Und ich kann mir auch vorstellen, das noch viel mehr Leute skeptisch sind.
Aber damals wurde gesagt, es wird nichts mit der Community zusammen gemacht und nun haben wir die Chance... dann sollten wir sie nutzen und hoffen, das Ubisoft aus diesen Fehlern lernt. Wenn im Vorfeld aber zu viele Leute negativ denken, ist alles zum scheitern verurteilt.

Zum Thema Union und Forum kann ich t_picklock nur zustimmen! Die Kommentarfunktion ist extrem unübersichtlich, ich schreibe hier im Forum, da werden neue Postings farblich markiert.

Sephko
05-09-17, 20:14
Ich finde es nicht schön, es gerade danach aussieht, dass aus dem Unmut der Einen der Unmut der Anderen wird.
Ich kann, AnnoAndilein und EumelTroollin, eure Beiträge sehr gut nachvollziehen und finde es gut, dass viele hier das Problem erkennen und differenzierter betrachten. Aber bitte lasst Euch doch nicht dazu herab, Texte einzelner Mitglieder zu zitieren, um diese daran exemplarisch runterzuputzen. Es gibt keinen Grund, einen Keil in die Community zu treiben. :(

Die ANNO-Community. Es ist schwierig diese Gruppe zu beschreiben. Leider ist sie garnicht so homogen, wie einige das gerne hätten. Die Serie ist mittlerweile fast 20 Jahre alt, umso breiter ist auch der Altersspektrum der Fans. Die einen, wie ich, spielen ANNO bereits seit dem ersten Ableger, 1602. Andere stießen erst später hinzu und für wieder andere ist ANNO eine Spieleserie, die in der Zukunft spielt. "Was??? Anno im Mittelalter? Aaaalter! Hör dich doch mal reden, das ist mal sowas von nich Anno!" . So bunt wie das Altersspektrum sind, durch die etlichen Ableger bedingt, auch die Features und Spielmodi, die für ein ANNO stehen können. Der eine liebt den friedlichen Einzelspieler, der andere den Mehrspieler, einer will den Krieg, ein anderer den Koop-Modus.
Niemand hier, und da zähle ich mich eindeutig hinzu, ist der einzig wahre Repräsentant der ANNO-Serie. Jeder hat das Recht dazu, Fan genannt zu werden, wenn er sich für einen solchen hält.

Jetzt wurde die ANNO-Union gegründet, es wurde in Foren, Blogs, Vlogs und sogar live auf der Gamescom, dafür geworben. Die Heerscharen derer, die dem Ruf gefolgt sind, sind groß. Das Spektrum an Typen sogar größer. Es wurde damit geworben, dass man unsere Stimmen hören möchte, wir wurden gefragt, was wir in dem Spiel sehen möchten. Es wurde suggeriert, dass die Community maßgeblich Einfluss nehmen kann. Wörtlich hieß es des öfteren: "Wir holen die Fans in einer sehr frühen Phase hinzu" oder "Wir stehen erst ganz am Anfang, das Spiel kommt ja erst Ende 2018 raus." Natürlich suggeriert das doch: Leute, wir können eure Ideen noch mit einbringen, wenn sie gut sind!

Leider wurde nicht spezifiziert, welches Maß an Einfluss genommen werden kann und was genau sich die Entwickler durch diese Kooperation mit der Community versprechen. Die Funktion wurde recht schwammig und offen beschrieben. Jeder zog selbstständig seine eigenen Schlüsse.
Dass Versprechungen gemacht wurden wie: "Wer viel schreibt, darf früher spielen.", war in meinen Augen ein Fehler. In erster Linie hatte es zur Folge, dass einige sich bemüht fühlen, lieber irgendetwas Belangloses zu schreiben, bevor sie nachher garnichts schreiben. Das sorgte natürlich dafür, dass das SCHREIBEN dem LESEN untergeordnet wurde. Warum sich mit Lesen aufhalten? Ob ich lese sieht doch keiner. Schreiben muss ich, um gesehen zu werden. Die Ausrichtung der AU ging folglich eher in Richtung Qualität denn Quantität, es wurden die immer-gleichen Dinge von immer-anderen Leute zum wiederholten Male gepostet.

Aber wollt ihr das wirklich den Leuten persönlich nehmen? BB Mainz hat gezielt diesen Zustand herbeigeführt, um die AU zu pushen. Wenn man einen saftigen Köder auslegt, kommen natürlich auch mehr und machen mit. Würde nicht jeder von uns gerne ANNO 1800 spielen? Wir sind doch immerhin hier, weil uns die Marke so gut gefällt, weil wir die ANNO-Reihe so sehr lieben. :o

Einige hier zählen definitiv zu den alten Hasen, begleiten die ANNO-Serie seit Jahrzehnten und haben bereits das Glück gehabt, in der Vergangenheit Einblick in die Entwicklung des aktuellen Spiels oder der älteren gehabt zu haben. Für diese Gruppe ist natürlich klar, wie BB Mainz funktioniert, wer da arbeitet, wielange die Entwicklung eines Spiels dauert und welche Phasen es dabei durchläuft. Für diese Leute ist klar, dass ANNO 1800 bisher schon länger entwickelt wurde, als es noch entwickelt werden wird. Und dass daher zum aktuellen Zeitpunkt die Roadmap für das Spiel schon mehr oder weniger einzementiert ist.

Natürlich kann und muss sowas nicht jeder wissen. Und ich mache das auch niemandem zum Vorwurf. Es ist schön zu sehen, welche Ideen hier entstehen, es macht Spaß mit den Leute zu diskutieren und sich auszutauschen. Deswegen lese und schreibe ich gerne, sowohl hier im Forum, als auch in der AU. Aber die, die es wissen, sind doch in der vortrefflichen Position des weisen Vaters, der mit Wohlwollen und Milde auf die ungestümen naiven Jungspunde herabblicken und ihnen für ihre Unbedarftheit verzeihen zu können. Ja vielmehr, um sie an die Hand nehmen zu können. Warum können wir nicht einfach nachsichtiger sein? :)

Was mir aber wehgetan hat war, dass ich das geahnt habe, was viele hier schon wissen oder wissen zu glauben: Viele der Ideen werden keinen großen Einfluss nehmen oder es ins Spiel schaffen.
Es war mir daher ein wichtiges Anliegen, eine Klärung diesbezüglich zu erwirken. Ich denke nicht, dass dieser Thread hier dazu gedacht war, irgendwem Vorwürfe zu machen und anzuprangern, warum die Situation für manche so unerträglich ist, sondern vielmehr, um eine Lösung herbeizuführen. Wäre es nicht schöner, wenn wir uns wieder den schönen Dingen widmen könnten? Dem Huldigen einer wunderbaren Spielemarke?

Jeder sollte wissen dürfen, woran er ist. Und was das betrifft, waren die Informationen BlueBytes bisher einfach sehr vage. Ich finde es gut, dass sie es diese Woche ein bisschen näher beleuchten wollen. Wir sollten nicht vergessen, dass die AU noch sehr jung ist und das Entwickler-Team ein wenig von der Resonanz des Forums überrascht sind. Nach zwei Wochen muss noch nicht alles perfekt laufen auf einer Reise, die noch weitere 15 Monate und mehr gehen wird.

Und jetzt lasst uns bitte die gewetzten Messer wegstecken und stattdessen wieder über die guten und schönen Dinge diskutieren: Über ANNO 1800 :rolleyes:

Don._Bilbo
05-09-17, 20:55
Freunde, Freunde,

woher der plötzliche Aufruhr. Die Anno-Union ist seit zwei Wochen online und hier wird sich beschwert, dass wir überhaupt keinen Einfluss nehmen können. Wartet's doch mal etwas ab, wir wissen doch gar nicht, was da noch kommt. Womöglich weiß BlueByte das nicht einmal selbst (die Kommentarfunktion als zur zeit einziges Interaktionstool spricht zumindest dafür...)

Was wurde uns bisher gegeben mit der Union:
Eine Umfrage.
Typisches Unternehmens-Social-Media-Gedöns.

Das ist es auch nicht, was ich von der Anno-Union erwarte, bisher könnten alle Inhalte genau so auf der offiziellen Facebookseite geteilt worden sein. Null unterschied.

Aber wir wissen doch gar nicht, was hier noch passieren soll. Also wartet doch mit Aussagen wie "eine Beleidigung" und "Ein Schlag ins Gesicht" etwas ab. Das wird niemanden groß motivieren, sich etwas wirklich relevantes für uns Fans auszudenken. Aufregen könnt ihr euch auch noch, wenn hier etwas mehr los war, und sich eine klare Linie zeigt, ob das ganze Marketing oder ein entwicklungstechnisch tatsächlich relevantes Tool darstellt.

Tief durchatmen, nicht gleich aufregen.
Ich vertraue BlueByte erst einmal.
Wenn überhaupt, macht UbiSoft mir etwas Sorgen.

bambierfurt
06-09-17, 07:18
Als erstes - ich stehe voll hinter meinem Eingangspost und es macht mich etwas traurig, dass dieser wohl teilweise falsch aufgenommen wurde...

Hm, wenn ich mir die Kommentare hier so durch lese, dann habe ich wohl die Anno-Union tatsächlich falsch verstanden und zu viel hinein interpretiert?!

"Komm an Bord der Anno-Union - Hilf dem Team von Ubisoft Blue Byte bei der Gestaltung von Anno 1800. Erhalte die aktuellsten Neuigkeiten, Einblicke in die Entwicklung sowie hinter die Kulissen und hilf uns dabei, die zukunft des Franchise zu gestalten. Wir laden unsere Spieler regelmäßig dazu ein, Feedback zu geben, über Features abzustimmen, Inhalte zu erstellen und das Spiel während seiner Entwicklung zu testen."

Meine Erwartungshaltung war dann eben eine andere, sorry. Die Anno Union möchte scheinbar etwas sein was sie (noch) nicht ist.

Ich bin ja nicht beratungsresistent, aber ich hätte mir hier und da mehr Sachlichkeit gewünscht. "Sich beschwert", "sich aufgeregt" und "genörgelt" hat hier keiner. Ich meine, ich selbst bin ja leider nicht so kreativ, aber mich haben die ganzen Ideen und Vorschläge hier im Forum sehr berührt - ich wollte da einfach mal als Sprachrohr fungieren.

Zu dem sind einige Sätze in den Anno-Union-Blogs nun mal "unglücklich" formuliert.

...und geduldig abwarten und schauen was passiert? Das möchte ich eben nicht, gerade am Anfang kann man doch noch in die richtige Richtung lenken oder? Mit diesem Feedback kann uns allen geholfen sein. Wenn das andere nervt oder aufregt, dann tut mir das leid.

Das ist ein Diskussionsforum und jeder darf eine Meinung haben und diese auch äußern. Ganz schlimm finde ich aber den Vorwurf, dass einige spammen würden nur damit sie das Spiel evtl. früher spielen können.

Es wird ja auch keinen vorgeworfen, dass er oder sie hier alles schön redet, nur um bei den Leuten der Anno Union gut anzukommen um ihrerseits in die nähere Auswahl zu kommen. Also bitte! Leben und leben lassen.

Anno-Union und Anno Forum

Meiner Meinung nach gehört die Anno-Union und das Anno Forum auf jeden Fall zusammen. Die Gründung der Anno-Union hätte es in dieser Form gar nicht gebraucht. Das Forum bietet alles dafür. Von daher ist eine (sehr gelungene) Marketingstrategie auch nicht von der Hand zu weisen.

Ach ja, "Basti" darf sich auch gerne hier im Forum "sehen" lassen :)

Sephko
06-09-17, 09:20
Hat Basti sich etwa persönlich bei dir gemeldet? :rolleyes:

Chanyoi
06-09-17, 09:44
Um diese Diskusion mal ein wenig einzustampfen: Ich glaube es gibt aktuell nur eine Sache, die für Unsicherheit sorgt:

In wie weit können wir über Anno-Union und das Forum das Spiel mitgestalten?

Diese Frage müsste von einem Ubisoft Community-Mitarbeiter mal beantwortet werden. Mehr nicht. Denn daraus ableitend wüssten alle wieviel Sinn es macht komplexe und gute Ideen für das Spiel auszuarbeiten oder eben nur auf gestellte Fragen von Ubisoft (wie mit der aktuellen Umfrage auf der Anno-Union) einzugehen und nicht mehr.

Edit:
Ich fände es auch gut, wenn Ubisoft gute Vorschläge (aus ihrer Sicht), die auch grundsätzlich umsetzbar sind oben "anpinnen" würde im Forum und offen zur Diskusion stellt, dass sie evtl. in Frage kommen würden. Ich fänd es ncihtmal schlimm, wenn das ein oder andere Feature erst per DLC kommen würde.

Der3ine
06-09-17, 09:57
Ich persönlich wiederum lese mir in der Union nur die Blogs durch, kommentiere darunter aber eigentlich gar nicht, da es mir dort viel zu unübersichtlich vorgeht ;)
und diese ganzen Kommentare dann durchlesen tue ich schon gar nicht.

BB_Volty
06-09-17, 14:40
Schauen wir mal ob wir ein wenig Licht ins Dunkel bringen können:

Mitbestimmen
Es ist ganz natürlich, das verschiedenste Vorstellungen zum Thema „Entwicklung mitbestimmen“ hier im Forum und auch auf der Union Website kreisen. Mir würde es nicht anders gehen, denn bis dato wurden das Konzept, wie wir genau Anno 1800 mit der Community gestalten, noch gar nicht genau im Detail erläutert. Die Frage ist, war das in dem Rahmen überhaupt in den letzten zwei Wochen möglich?

Die Union hat gerade erst den Hafen verlassen und es ist noch über ein Jahr hin bis zur Veröffentlichung von Anno 1800. Ein so aufwendiges Projekt wie die Union, in dem die Community über viele Monate und darüber hinaus uns begleiten soll, muss ordentlich strukturiert werden. Verschiedenste Blog Formate wurden eingeführt, Hinweise auf zukünftige Inhalte gegeben und bereits einige Fragen beantwortet. Interessierte Leser konnten uns bis jetzt Details über unsere generelle Vision für das Spiel, wie wir die Union handeln und auf welche Arten von Inhalten ihr euch freuen dürft, folgen. Erst im letzten und eigentlich ersten Community Update haben wir Aussicht darauf gegeben, dass gerade diese Woche der Entwicklerblog euch mehr Details über die Entwicklung des Spiels erläutern wird.

Viele Anno Fans wollen uns mit ihrer Erfahrung helfen, die wenigsten haben eventuell das Expertenwissen, wie Spieleentwicklung eigentlich funktioniert.
Und hier besteht erst einmal Nachhol- oder Informationsbedarf. Wir müssen euch Einblicke über unsere Arbeitsprozesse geben damit ihr eine Vorstellung habt, wie unsere Arbeit funktioniert und daraus schlussfolgernd, wie ihr euch einbinden können.

Wir haben euch dazu eingeladen, Anno mitzugestalten. Dies wird auf verschiedene Art und Weise möglich sein und wir haben im Entwickler sowie Community Blog darauf hingewiesen, dass wir dies alsbald genauer Erläutern werden. Ich verstehe natürlich, dass diese Frage euch unter den Nägeln brennt, aber wir werden von euch noch ein wenig Geduld abverlangen müssen.

Wir verstehen auch, dass Entwicklung für euch in erster Hinsicht für euch bedeutet, dass ihr eure Ideen für Features genau mitgeben könnt. Wie in unserem letzten Entwicklerblog erwähnt, steht die Vision bereits, damit wir überhaupt ermöglichen können, dass ein funktionierendes Spiel am Ende der Entwicklung zustande kommt. Dies bedeutend das wir euch viele Themen oder Features vorgeben werden, viele davon in einem frühen Stadium, damit ihr diese mitgestalten könnt. Diese Vorstellung scheint manchen Leuten das Gefühl zu geben, das die Community kaum Einfluss haben wird, dabei sind diese Prozesse unglaublich wichtig, komplex und bestimmen maßgeblich das finale Spiel.

Bei uns im Team verfolgt jeder die Anno Union und wir waren uns dennoch von Anfang an sicher, dass wir mit einer großen Anzahl an großartigen Ideen konfrontiert werden. Auf die Frage hin ob Ideen von Union Mitgliedern direkt als Feature implementiert werden: Möglicherweise ja, dazu im nächsten Blog mehr. Euer Herzblut ist also nicht vergossen, dennoch sollte euch auffallen das wir von Anfang an in den Blogs nach gezieltem Feedback fragen.

Lesen wir das eigentlich?
Machen wir, von mir als Community Entwickler, bis hin zu unserem Community Team und auch unsere anderen Entwickler stöbern in jeder freien Minute. Das Thema wurde bereits auf der Union behandelt, unter anderem finden regelmäßig Meetings mit dem Team und den einzelnen Disziplinen statt, um genau darüber zu sprechen. Was ein „dringliches“ Statement angeht, nun die Union hat gerade erst angefangen und wir hatten in dem kurzen Zeitraum bereits mehrere Meetings bezüglich der Initiative und eurem Input hier im Studio. Es hat einen Grund warum wir einen Community Entwickler im Studio in Mainz haben. Als reine Marketing Strategie bräuchten wir keinen Mann im Studio und auch keine regelmäßigen Meetings mit dem Produktionsteam.

Übersicht, Kommentare und Features der Website
Wie im letzten Community Blog erwähnt, von ein paar Grundlegenden Informationen, dass wir daran arbeiten und ein genaues Update posten sobald wir Verbesserungen implementiert haben.

Forum
Das Forum ist ein guter Ort damit ihr eure Ideen detaillierter austauschen könnt, eigene Threads starten und heiß diskutieren. Und ja, wir lesen das Forum und dennoch hat die Union Website eine etwas andere Funktion. Die Kommentarfunktion wird übersichtlicher und es werden ein paar Verbesserungen folgen. Wir wollen gezieltes Feedback in den Kommentaren auf den entsprechenden Blog, an der Website gibt es aber dennoch ein wenig Verbesserungsbedarf.
Ich habe natürlich ebenfalls ein Auge auf das Forum, aber was das „Darf sich hier auch mal melden angeht“ – bitte versteht das wir nicht auf jedes Feedback eingehen können. Dennoch liegt ein großes Augenmerk auf dem beantworten und eingehen von Community Feedback und Fragen. Dazu werden wir weiter QnA’s posten und dies durch weitere Formate ergänzen (wie zB. Streams, Podcasts und auch Forum etc.), aber unser Entwicklerteam kann nicht in jeder Diskussion hier im Forum antworten. Wir haben ein Community Team das u.a. Diskussionen und Feedback an uns weiterleitet, ich habe ein genaues Auge auf das Forum und viele Fragen werden dann im Rahmen der Union beantwortet werden.

Abschließend möchte ich erwähnen, das ich stolz auf unsere Union Mitglieder aber auch unser ganzes Team bin. Das wir euch bereits so früh nicht nur Einblicke in die Entwicklung geben können, sondern euch auch in die Entwicklung involvieren, ist etwas ganz Besonderes für uns alle.

Cheers
Basti

Chanyoi
06-09-17, 15:15
Zunächst möchte ich mich bei Basti aka Volty bedanken, für diese "kurze" Rückmeldung. Ich schätze dies sehr!

Ich denke das beide seiten mit einer gewissen Euphorie an die Sache ran gegangen sind. Die Einen (wir), weil ein neuer Teil eines ihrer Lieblingsspiele angekündigt wurde und zudem "Zusammenarbeit" angekündigt wurde. Die Anderen(BB/Ubi), die endlich ihre ersten Erfolge etc. zeigen können von dem was sie schon geschaffen haben und sich auch auf die Zusammenarbeit freuen.

Ich selber kenne es als gelegentlicher Programmierer, dass man froh ist wenn alles funktioniert was man programmiert hat (je komplexer umso größer die Freude darüber) und sich über sämtliches Feedback freut (Bugs, Fehler, Vorschläge, Dank).

Sephko
06-09-17, 16:05
Dankeschön für diesen ausführlichen Kommentar, Basti. Du bekommst auch einen besonders dicken Schmatzi dafür! :-*

bambierfurt
07-09-17, 08:08
Alle Klarheiten beseitigt - nein, nur Spaß. Bassd scho :o

Es stimmt mich jedenfalls zuversichtlich. Dankeschön für die ausführliche Rückmeldung, ich weiß das auch zu schätzen :)

Yandayn2802
07-09-17, 11:56
Ich hatte das Vergnügen an zwei Fokustests für ANNO 2205 teilnehmen zu dürfen.
Einige Wochen vor dem jeweiligen release von "Orbit" und "Frontiers" hatte ich die Gelegenheit zu testen, mein feedback und Ideen einzubringen.

Natürlich stand auch dabei das Konzept und Grundgerüst der Erweiterungen schon lange fest.
Trotzdem hatte ich den Eindruck das unser feedback und unswew ideen sehr ernst genommen und beachtet wurden.

Viele Details wurden angepasst und einige Ideen haben es auch in die fertigen Erweiterungen geschafft.
Mehr hätte man in der kürze der Zeit nicht machen können, so kurz vor dem release.

Was für mich bei den Tests sehr deutlich wurde ist, wie sehr das BB Team mit Herzblut bei der Sache ist


Diesmal sind es noch fast 1 1/2 Jahre bis zum release und die ANNO UNION ist gerade mal ein paar Wochen alt.
Daher sehe ich das sehr locker, wir sind ja noch ganz am Anfang.
Mal sehen, was die kommenden Wochen so bringen, wenn es dann etwas mehr ins Detail geht.

Mein Hauptwunsch im Moment wäre eine "roadmap" für ANNO 1800 mit groben Details aller Spielmechaniken.
Das würde es leichter machen sinnvolles feedback zu geben und Ideen könnten dann auch mehr zielgerichtet ausgearbeitet werden.
Im Moment erfindet ja jeder das Spiel von Grund auf, fast ohne jeden Einblick, wie diverse Ideen eigentlich in das Grundgerüst passen würden etc :D

Eine direkte Einbindung dieses Forums in die ANNO UNION fände ich auch prima, weil praktischer.

Grüße an alle Annokoliker,

Yandayn


.









.

AnnoEmma
07-09-17, 12:41
Danke Basti für den ausführlichen Kommentar!

Danke auch an Yandayn, Deine Ausführung bezüglich dem Wunsch nach einer Roadmap treffen den Nagel auf den Kopf!
Ich denke, so etwas in der Art werden wir auch bald auf der Union bekommen.

Grüße aus Mannheim....muss jetzt weiter 1404 Venedig zocken und Leif ein wenig mit den Ratssitzen ärgern :-D, der jammert immer so herrlich, der kleine Waschlappen.

Annothek
07-09-17, 14:08
Natürlich stand auch dabei das Konzept und Grundgerüst der Erweiterungen schon lange fest.
Trotzdem hatte ich den Eindruck das unser feedback und unswew ideen sehr ernst genommen und beachtet wurden.

Viele Details wurden angepasst und einige Ideen haben es auch in die fertigen Erweiterungen geschafft.
Mehr hätte man in der kürze der Zeit nicht machen können, so kurz vor dem release.

Dem ist nichts hinzuzufügen und kann ich so bestätigen, klar der Rahmen steht fest aber der Inhalt konnte sehr flexibel geformt werden und BB hat auf unser Feedback beim Test zu 500% reagiert.

L4zy
07-09-17, 14:55
Da ist wieder dieses (typisch deutsche) Bedenkenträgertum.
Ich bin froh, dass es die Anno-Union gibt und wenn sie mir Einblicke in die Entwicklung des Spiels gibt (wie damals der Making-Of-Blog zu Anno1404) dann bin ich einfach dankbar. Es ist ja kein MUSS. Ich denke auch, dass es eine zähe Aufgabe ist, jeden Kommentar auf der Union und hier zu sichten, auf Ernsthaftigkeit und Machbarkeit zu überprüfen, zu filtern und dann noch zu entscheiden, ob der Kommentar weitergetragen wird zu den Entwicklern.

Meine Meinung dazu ist: Ich bin kein Game-Designer und kein Spieleentwickler - und ich glaube das sind hier die wenigsten, die sich beschweren. Ich überlasse es den Profis, das Spiel zu entwickeln und wenn die Macher eine Meinung oder eine Abstimmung brauchen, bin ich gerne dabei.

Die eventuellen Widersprüche, die es in den Union-Posts gibt, führe ich darauf zurück, dass hier ein Community-Beauftragter ernannt wurde, der die leidvolle Aufgabe hat, alle Kommentare und Ideen zu sichten und zu sortieren. Eben kein Redakteur! Da kann es auch mal zu inhaltlichen Ungereimtheiten kommen - aber eine gewollte Irreführung oder gar Verarsche zu unterstellen, halte ich für falsch.

PS: Ich habe über 600 Spielstunden in THE DIVISION reingesteckt - ein Game, das von Entwickler Massive und nicht zuletzt von Ubisoft derart an die Wand gefahren wurden. Daher bin ich nur froh, dass die Community hier bei einem Ubi-Titel von Anfang an überhaupt gefragt wird.

bambierfurt
07-09-17, 15:21
Eigentlich dachte ich, dass ich mich hinreichend erklärt habe. Gut, ich gebe zu, dass ich vielleicht etwas zu leidenschaftlich an die ganze Sache ran gegangen bin. Ich habe mich entschuldigt und versucht das Warum zu verdeutlichen, aber was soll das jetzt bitte mit dem Bedenkenträgertum? Beschwert? Irreführung? Verarsche?

Das finde ich jetzt ganz schön krass. :confused:

Einige Dinge waren einfach zu klären. Das wurde ja nun netterweise ausführlich getan, wofür ich auch sehr dankbar bin.

L4zy
07-09-17, 15:46
Eigentlich dachte ich, dass ich mich hinreichend erklärt habe. Gut, ich gebe zu, dass ich vielleicht etwas zu leidenschaftlich an die ganze Sache ran gegangen bin. Ich habe mich entschuldigt und versucht das Warum zu verdeutlichen, aber was soll das jetzt bitte mit dem Bedenkenträgertum? Beschwert? Irreführung? Verarsche?

Das finde ich jetzt ganz schön krass. :confused:

Einige Dinge waren einfach zu klären. Das wurde ja nun netterweise ausführlich getan, wofür ich auch sehr dankbar bin.

Tschuldigung, das war keinesfalls so krass gemeint wie es rüberkam. :o
Auch wenn das Thema zur Zufriedenheit aller geklärt ist, wollte ich nur anmerken, dass es gar zu oft vorkommt, dass gemotzt wird, bevor ein eindeutiges Ergebnis vorliegt - nicht speziell bei diesem Thema hier. Da reagiere ich ebenfalls leidenschaftlich, wenn ich der Meinung bin, dass zu unrecht geschimpft wird. Peace.

bambierfurt
07-09-17, 15:54
Bin ich wieder beruhigt :) war jetzt nur erschrocken, wie das Thema hier bei dir scheinbar angekommen ist, weil so war es nicht gemeint.

Ich sollte wohl weniger Robin Hood spielen, das bekommt mir einfach nicht ;)

Peace.