PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Konzept: Forschungssystem, Historisches Ereignis-System und Sonstiges



Anno_Topfit
03-09-17, 21:06
Hallo Community,

1.0 Einleitung
Anno war mit Siedler und Populus eins meiner ersten PC-Spiele, welche ich Stundenlang ohne Pause spielen kann. Es freut mich riesig, dass es möglich ist an der Entwicklung eines solchen Kult-spiel teilzuhaben. Da die Möglichkeit besteht Vorschläge für die Entwicklung zu machen werde ich gerne ein paar Ideen vorschlagen.
Gespielt habe ich bisher: Anno 1602, 1503 und 1404 Venedig
Die beiden neueren Teile habe ich bisher nicht gespielt, weil ich leider den futuristischen Stil nicht so sehr mag. Deshalb freut es mich umso mehr das Anno wieder in der Vergangenheit spielt.

2.0 Konzept Forschung

2.1 Warum Forschung?
Das 19. Jhd. ist voll von Erfindungen, welche einen wichtigen Einfluss auf die Geschichte hat! Ab dem 19. Jhd. gab es einen rasanten Anstieg an der Weltbevölkerung, was wahrscheinlich auf technischen und medizinischen Fortschritt zurückzuführen ist. Ebenso gab es Welt verändernde Erfindungen wie z.B. Elektrizität, Strahlungen, Telefon, Luftschifffahrt, Schreibmaschine, usw.
Damit eine Atmosphäre entsteht in der man sich wie im 19. Jhd fühlt, wäre es schön ein Forschungssystem einzubauen.

2.2.0 Konzept

2.2.1 Wie wird geforscht?
Forschung könnte so aussehen, dass es einen zusätzlichen Rohstoff gibt (Wissen)
Das erlangen von Wissen könnte man durch den Bau von Gebäuden (Hochschulen erlangen), durch spezielle Aufträge (die Aufträge könnten so Ablaufen wie in Anno 1404) oder man könnte Wissen bei unabhängigen NPC Gebäuden kaufen.
Um zu Forschen braucht man jetzt eine Forschungsgebäude, Wissen und ebenfalls sollten die Forschungen Rohstoffe kosten, wie z.B. Eisen, Nahrung, usw. (je nach Stärke der Forschung)
Ebenso sollte es nicht möglich sein im frühen Spiel Zugriff auf höhere Forschungen zu haben.


2.2.2 Was wird geforscht?
Bei der Forschung sollte es mehrere Unterkategorien geben.

Diese könnten beispielsweise so aussehen:
Wirtschaft, Sozial, Politik, Schifffahrt, Militär

Beispiel Wirtschaft- Forschungen:
Kreissäge - Sägewerke Produzieren +1 Holz
Schreibmaschine - Logistik Gebäude Kosten -20% Unterhalt
Kältemaschine - Schaltet ein Gebäude frei, das die Produktivität der umliegenden Gebäude erhöht
usw.

Beispiel Sozial- Forschungen
Coca-Cola - schaltet eine optionale Produktions-kette frei (durch die Produktion könnten mehr Steuergelder eingenommen werden)
Erfindung Film - der Verbrauch von Luxusgütern wird um 10% reduziert
Röntgenstrahlung - Krankenhäuser erhalten einen höheren Wirkradius
Saxophone - 5% mehr Steuereinnahmen
usw.

Beispiel Politik- Forschung
Gewerkschaften - Produktion und Gesundheit steigt an
usw.

Beispiel Schifffahrt- Forschungen
Dampfmaschine - Schaltet den Bau von Dampfschiffen frei
Luftschifffahrt - Schaltet den Bau eines Zeppelins frei
Morsegerät - Schiffe bewegen sich 30% Schneller
usw.


3.0 Historische Ereignisse

3.1 Warum hist. Ereignisse

das 19. Jhd. war voll mit Politischen und Wissenschaftlichen Ereignissen und Eindeckungen auch diese könnten das Gefühl des 19 Jhd. aufblühen lassen.
Ebenso war es eine Zeit voller Berühmtheiten wie z.B. Charles Darwin, Marie Curie, Napoleon Bonparte, Heinrich Heine, Karl Marx und sehr viele mehr.
Da Anno ein Spiel ist, welches selten einen direkten Bezug zu echten Nationen herstellt, weiß ich nicht in wie weit man diese eingebaut werden können.



3.2 Was sind Ereignisse?

Bei einem Ereignis handelt es sich um einen Zeitpunkt im Spiel an dem sich ein paar Spielerische Variablen leicht verändern.

Es gibt 2 Arten von Ereignissen geben:

1. Ereignisse bei den man einscheiden kann, welche öfters dauerhaft bleiben
2. Ereignisse welche nach einem gewissen Zeitraum enden


zu 1)
bei diesen Ereignissen entscheidet man sich wo man Steht, ist man der Kommunist oder doch eher der Kapitalist, möchte man eine Klassengesellschaft oder steht man doch mehr auf den Code Civil. Will man die Sklaverei abschaffen oder ist man doch ein virtueller Sadist. Auf welcher Seite stehe ich im Opiumkrieg, wenn möchte ich unterstützen, usw. .

hier drei Beispiele für Ereignisse bei denen Entscheidungen getroffen werden müssen:

1. Abschaffung Sklaverei-
Sklaverei abschaffen erhöht die Steuereinnahmen um 10%, senkt die Produktion von Farmen um 20%,
wird die Sklaverei nicht abgeschafft, erhält man Geld von Großgrundbesitzern, allerdings steigt das Risiko das es zu Aufständen kommt an
Die Entscheidung Bleibt dauerhaft außer man ändert sie für eine gewisse Summe Geld.


2. Veröffentlichung Karl Marx und Friedrich Engels Kommunistische Manifest
Veröffentlichung Ja oder Nein?
Ja -Produktion erhöht sich und Erlaubt gewisse Forschungen in Wissensschaft-Baum
Nein -Waren können teurer verkauft werden und Erlaubt andere Forschungen im Wissensschaft-Baum


3. Unterstützung im Opium Krieg
Dies würde eine Art Quest sein bei der man sich Entscheiden muss:
Helfe ich Briten oder doch lieber den Chinesen, indem man ihnen Waren liefert oder Militär zu Verfügung stellt:

Briten helfen - erlaubt die Britische Flotte für einen gewissen Zeitraum für sich kämpfen zu lassen
China helfen - China versorgt einen dauerhaft mit einen Rohstoff seiner Wahl

(Spieler die die Verlierer Fraktion unterstützt haben bekommen keine Belohnungen)

zu 2)
Diese Ereignisse vergehen nach einen bestimmten Zeitraum.

Beispiele für diese Ereignisse können sein:
Bau des Suezkanals -Schiffe fahren 50% schneller
Entdeckung des Planeten Neptun -man Erhält 50% mehr Wissen


3.3 Wie können Ereignisse ausgelöst werden?

Dies könnte durch den Bau von Monumenten, durch Aufträge, das Ansammeln von Forschungen, Rohstoffen und Bevölkerung ausgelöst werden. Ebenso könnten diese auch zufällig ausgelöst werden.


4.0 Sonstige Verbesserungen

-unendliche Weltkarte die sich selbst generiert im Endlosen Spiel (wahrscheinlich weniger umsetzbar)
-Erstellung eines Eigenen Avatar + Flagge
-Spiel sollte weiterlaufen, wenn man heraus Tabt

5.0 Schlusswort

Ich entschuldige mich falls diese Idee schon mal irgendwo aufgetaucht ist! Wahrscheinlich ist diese auch in manchen Punkten noch nicht ausgereift aber das Anno Team soll auch Freiheiten bei der Gestaltung haben!
Danke das ihr euch die Mühe gemacht habt meine Idee zu lesen. Vlt gefällt es ja ein paar von euch!
Falls es noch Fragen gibt oder etwas unklar ist gerne fragen!

Squ4wk
05-09-17, 12:12
Ich fände es großartig, wenn die Kampagne auf historische Ereignisse eingeht. Und dann können diese Abschnitte auch gerne richtig groß sein.
Für ein neues Endlosspiel könnte man sich dann raussuchen, wann man anfängt (also Anfang 1800, oder schon 1912).

Ich fände es spannend, wenn man gar nicht wüsste, was das nächste Ziel ist, sondern wenn man clues bekommt, was gerade passiert und was los ist usw.
Dann könnten Quests ganz natürlich auftreten, wenn man z.B. eine Werft gebaut hat, die höchste Bevölkerungsstufe, usw. Jedoch um weiten größer als nur: Siedle x amount von Adeligen an...

Chanyoi
05-09-17, 12:16
Für ein neues Endlosspiel könnte man sich dann raussuchen, wann man anfängt (also Anfang 1800, oder schon 1912).


Das verstehe ich aktuell nicht, denn wir reden hier von Anno 1800, somit 1800 - 1899 (Hauptzeit soll leut Interview 1850/1860 sein). Wie kommst du da auf 1912?

max.k.1990
05-09-17, 14:28
Für ein neues Endlosspiel könnte man sich dann raussuchen, wann man anfängt (also Anfang 1800, oder schon 1912).


Anno ist nicht Civilisation :P

Wir bleiben 1800 - 1899

-

Generell zum Thema Forschung: Will ich auf jeden Fall zurück im Spiel sehen. Schule, Universität usw. Wie in 1503 nur etwas aufgebohrtes Konzept. Die Forschung aus 1701 können wir mal getrost hinten unter den Tisch fallen lassen, das war kein Forschungssystem das man als Referenz nehmen sollte.

Die Universität / Forschung könnte auch einen Talentbaum haben den man erforschen kann, das wäre sogar ganz interessant und auch per Addon erweiterbar.

teddy43
06-09-17, 00:29
Wenn es um Forschung geht, ist 2070 der absolute Spitzenreiter der Reihe! Klar, dem einen oder anderen wird es nicht gefallen haben, dass man die Grundlagenforschung nur einmal betreiben musste, um entsprechende Formeln freizuschalten, die man dann in allen folgenden Spielen hatte. Dennoch finde ich die Anzahl und (damit zusammenhängend) die Möglichkeiten, die man hatte, wenn man nur aktiv geforscht hat, unglaublich!

Was squakw meint, ist sicherlich das Thema "Titanic", was in einem der vielen Interviews mit Dirk Riegert zur Sprache kam. Dabei ging es irgendwie darum, dass ja der Untergang der TItanic den Menschen auf zwar traurige aber besonders eindrucksvolle Weise gezeigt hat, dass Technik eben nicht alles ist.

Squ4wk
06-09-17, 11:23
Haha, gut gesagt, es ist nicht Civilization.

Ja, 1912 bezog sich auf die Titanic.

Manstein97
06-09-17, 22:10
Meine Idee wäre es noch die Forschung mit einem Monumet bzw. besonderen Gebäude zuverbinden, nämlich eine Akademie. Diese sollte jedoch nicht sofort auf den Endstand gebracht werden, sondern im Laufe des Spiels erweitert werden können und damit sich einige Besonderheiten wiederspiegeln. Je höhere die Ausbaustufe der Akademie, umso schneller und mehr lässt sich erforschen, sowie um einzelne Bereiche erweitern, wie naturwissenschaftliche Akademie (eher als eine Art Erwiterung/Anbau gedacht jeweils), sozialwissenschaftliche Akademie, Militärakademie, nautische Akademie und wirtschaftwissenschaftlische Akademie. Bin auf euere Meinungen und Ideen gespannt.

Der3ine
06-09-17, 22:27
Lies dir dazu mal den Thread "Ideensammlung für Anno1800" durch (auf Seite 5) ;)