PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bevölkerungsniveaus



Swimming-Paul
27-08-17, 12:14
Hallo zusammen!

Es sieht so aus, als ob wir wahrscheinlich in Anno 1800 einige exotische Städte bauen können. Der Kolonialismus war im 19. Jahrhundert äußerst wichtig und wir können uns schon vorstellen, die Bedürfnisse unserer Bevölkerung an exotische Güter wie Tabak oder Schokolade zu befriedigen. Obwohl wir noch nicht wissen, welche Länder als Inspiration für diese Siedlungen genutzt werden (es könnte Amerika, Indien, Afrika sein) gibt es etwas, was ich für extrem wichtig halte, und ich möchte Ihre Meinung darüber wissen.

In Anno 1404 und auch in Anno 2205 hatten die zweiten Kolonien meiner Meinung nach nicht genug Bevölkerungsniveau. Die orientalischen Siedlungen von Anno 1404 waren sehr schön, aber wir hatten nur 2 Bevölkerungsniveaus! Das gleiche geschah mit den arktischen und lunaren Kolonien in Anno 2205: nur 2 Bevölkerungsniveaus. Das war meiner Meinung nach eine sehr schlechte Erfahrung und ich denke gern an Anno 2070 als ein erstaunliches Beispiel dafür, wie man das besser macht, denn wir haben 3 verschiedene Arten von Kolonien mit jeweils 4 Niveaus der Bevölkerung bekommen.

Ehrgeizig zu sein, wäre es toll, noch mehr als 4 Bevölkerungsniveaus für jede Kolonie zu bekommen, die wir in Anno 1800 bekommen. Was denkst du darüber?

Swimming-Paul
27-08-17, 12:16
Entschuldigt sich wieder für mein Google-Übersetzer Deutsch. :(

FIuchur
27-08-17, 13:26
Hallo Swimming-Paul,


zunächst mal, ganz grundsätzlich:
Mach Dir bitte keine so großen Sorgen bezüglich der Sprache. Deine mittels Google übersetzten Beiträge sind gut verständlich. :)

Zudem hast Du an anderer Stelle (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/168306-Dieses-Geb%C3%A4ude-aus-dem-Trailer-Meinungen?p=2484343&viewfull=1#post2484343) einen wichtigen Punkt angesprochen:

Da Anno 1800 von einem deutschen Entwicklerstudio produziert wird, hat die deutschsprachige Community während der Entwicklungsphase gewissermaßen eine privilegierte Stellung. Aber selbstverständlich sollen auch andere Muttersprachler die Chance haben, sich hierbei konstruktiv einzubringen. Deshalb ist es nur fair, wenn wir uns bemühen, uns auch hier im deutschen Forum mit fremdsprachigen Anno-Fans auszutauschen. Gern auch mithilfe von Google. ;)

Was Dein obiges Thema betrifft:

Auch ich fände es enorm schön, spannend und fordernd, wenn wir in etwaigen Übersee-Regionen möglichst viele Zivilisationsstufen erreichen könnten! In meinen Augen kann ein Anno gar nicht vielschichtig und komplex genug konzipiert sein. :)

Leider aber deutet sich bereits an, dass es nicht so kommen wird, wie wir es in diesem Punkt gerne hätten:
Creative Director Dirk Riegert hat in einem Interview mit der Zeitschrift GameStar (https://www.youtube.com/watch?v=5BtCTmpQlWw) deutlich gesagt, dass zwar die Heimatregion komplex gestaltet werden wird, dafür jedoch die übrigen Regionen abgeflacht werden: Sie sind nur noch optional nutzbar, also nicht mehr dringend nötig, um die Versorgung der Heimatregion sicherzustellen - denn dort "wird der Spieler schon alles haben, was er braucht".

Zudem sollen die Übersee-Regionen weniger komplex strukturiert sein als die Heimatregion, um die Spieler nicht zu überfordern oder zu "verärgern".
Das klingt sehr stark danach, dass es zumindest nicht noch mehr Zivilisationsstufen als bei 1404 geben wird, sondern höchstens genauso viele - wenn nicht gar weniger. :(


Liebe Grüße,
Chamb

Swimming-Paul
27-08-17, 13:42
Hallo Chamb!

Vielen Dank für diese Informationen. Ich habe versucht, die Interviews mit Dirk mehrmals zu sehen, aber die youtube automatische Übersetzung ist nicht gut genug für mich, um überhaupt etwas zu verstehen. Also schätze ich Ihre Antwort sehr viel.

Aber das ist sehr traurige Nachricht !!! :( Ich bin glücklich, solange das bedeutet, dass das Spiel auf andere Weise komplexer sein wird ... aber in diesem Fall sollten wir mindestens 6 oder 7 Bevölkerungsniveaus in der Hauptstadt bekommen oder vielleicht könnten sie das Übersee erweitern Kolonien weiter in einer Erweiterung oder so ähnlich.

Oh Gott, ich bin jetzt ein bisschen deprimiert ... Obwohl Anno 1404 mein Lieblingsspiel in der Franchise ist, muss ich sagen, dass Anno 2070 war erstaunlich in dem Sinne, dass wir 3 Arten von Städten, die alle sehr komplex und gut waren entwickelt.

Liebe Grüße Chamb.

FIuchur
27-08-17, 13:59
Hallo noch mal, Swimming-Paul!


Ich finde es toll, wie leidenschaftlich Du Dich an der Diskussion beteiligst. :)


[...] Aber das ist sehr traurige Nachricht !!! :( Ich bin glücklich, solange das bedeutet, dass das Spiel auf andere Weise komplexer sein wird ... aber in diesem Fall sollten wir mindestens 6 oder 7 Bevölkerungsniveaus in der Hauptstadt bekommen oder vielleicht könnten sie das Übersee erweitern Kolonien weiter in einer Erweiterung oder so ähnlich.


Das fände ich auch sehr schön.

Und Du hast recht: Eine Möglichkeit wäre, über spätere Erweiterungen die Komplexität des Spiels zu erhöhen. Bei Anno 2070 kam mit dem Tiefsee-AddOn ja auch deutlich (und buchstäblich) mehr Tiefe ins Spiel, auch in Form weiterer Zivilisationsstufen. Das hat auch mir seinerzeit enorm gut gefallen!


Oh Gott, ich bin jetzt ein bisschen deprimiert.


Naja, noch besteht ja Hoffnung. :D

Das Spiel wird gerade erst entwickelt, und wenn man den vollmundigen Ankündigungen glauben darf, dann sollen die Wünsche der Fans diesmal ja wirklich deutlich stärker umgesetzt werden als beim letzten Teil der Serie.
Wir sollten also darauf vertrauen, dass BB es damit ernst meint. Und wenn sich genügend Spieler im Vorfeld für mehr Komplexität (und gegen die Abflachung der übrigen Regionen zugunsten des Heimatsektors) aussprechen, dann hat unser Ansinnen ja vielleicht noch eine Chance. ;)


Liebe Grüße
Chamb

LadyHahaa
27-08-17, 21:50
Hey :)
nicht deprimiert sein!
Ubisoft Blue Byte hat diie Ankündigung von Anno 1800 so früh gestartet, um den Wünschen der Community entsprechen zu können.
Also bitte, nicht gleich alles abschreiben.
Sammelt Stimmen und zeigt, wie wichtig dieses Thema ist.
Vielleicht haben wir dann Glück und es kommt so ins Spiel, wie wir uns das wünschen.
Eine Chance besteht auf jeden Fall.

FIuchur
27-08-17, 21:59
Dein Wort in Karrenschiebers Ohr, LadyHonda. ;)

Aber Du hast ja zweifelsohne recht.
Ich hoffe einfach sehr, dass 1800 tatsächlich wieder deutlich (!) komplexer ausfallen wird als der Vorgänger. Möglichst in potenzierter Form - und dann am besten gleich noch mal gedoppelt in seiner Vielschichtigkeit. :cool:

Und wie grandios wäre es, wenn man auch in den Übersee-Regionen mannigfaltige Handlungsmöglichkeiten hätte? Eigene sektorspezifische Wohngebiete und Monumente zu errichten, andere Produktionsketten zu etablieren um exotische Bedürfnisse zu stillen und dabei divergierende Rahmenbedingungen zu beachten, neue Zivilisationsstufen zu erreichen? Da schlägt ein Annoholiker-Herz doch gleich viel höher, oder nicht? :)


Liebe Grüße
Chamb

Dieb09
27-08-17, 23:53
Hallo zusammen!

Dem Wunsch nach einer höheren Komplexität schließe ich mich auf jeden Fall an.
Vom Orient in Anno 1404 war ich damals sogar ein klein wenig enttäuscht, weil mir die Versorgung der Bevölkerung dort etwas zu einfach war im Vergleich zum Okzident. In 2070 waren die Techs eindeutig fordernder nicht zuletzt durch das Addon. Leider hatten die Hauptfraktionen etwas gelitten, da jede Bevölkerungsstufe im Prinzip nur 2 Produktbedürfnisse und ein Gebäudebedürfnis entwickelt haben. Da war 1404 deutlich anspruchsvoller. Während meiner ersten Partie in 1404 hatte ich mich tierisch darüber gefreut, als die Adligen plötzlich neue Bedürfnisse entwickelt haben. Das kam für mich aus dem Nichts. So etwas darf gerne auch wieder Teil von 1800 werden!

Eine Kombination aus der Komplexität der Hauptfraktion aus 1404 und der Nebenfraktion aus 2070 wäre eine gute Ausgangslage für 1800. Damit wären dann schon einmal zwei spielbare Fraktionen enthalten. Ein späteres Addon könnte eine weitere hinzufügen oder beide Fraktionen um neue Stufen erweitern. Vielleicht auch beides?

Nur dürfen wir bei dem Wunsch nach Komplexität nicht vergessen, dass sich auch Neulinge mit dem Spiel anfreunden können sollten. Deswegen wäre es gut, wenn sich die Komplexität erst im späteren Verlauf des Spiels wirklich bemerkbar macht. Evtl. lässt sich im Menü eine Option einfügen, die den Anspruch der Warenketten reguliert?


Gruß
Dieb

Swimming-Paul
28-08-17, 11:39
Hola zusammen!

Ich stimme 100% mit Dieb in alles, was er sagt. Ich möchte nicht mit der Idee einer komplexen überseeischen Kolonie besessen sein, denn ich bin auch sehr optimistisch mit dem neuen Anno 1800 und ich vertraue darauf, dass die Leute dort arbeiten. Aber ich denke, wenn sie sich endlich entscheiden, keine komplexen Übersee-Kolonien einzuschließen, sollten sie dem Spiel auf andere Weise definitiv mehr Komplexität verleihen. Anno 2070 war in diesem Sinne erstaunlich, weil wir, wie Dieb sagt, 3 Kolonien mit vielen verschiedenen Bevölkerungsniveaus bekommen haben, obwohl die Produktionsketten nicht so viele waren wie in Anno 1404.

Aber ich schätze sehr viel Lady Honda und Chamb Haltung und ich denke auch, dass wir zusammenkommen sollten, um alles zu verlangen, was wir für Anno 1800 für wichtig halten. Ich hoffe, dass die Interaktion mit der Anno Union ein bisschen komplexer wird als nur einige zufällige Umfragen, so dass wir Kann dies in einer effizienteren Weise tun.

HerrWagner
28-08-17, 13:17
Also zwei Stufen fand ich in Anno 1404 persönlich auch etwas wenig. Auf der einen Seite hatte man mehrere (2) Bevölkerungsstufen, aber es hat sich nicht so angefühlt. Man hat die Häuser gebaut, die sind aufgestiegen und war es das. Da war nicht viel logistischer Aufwand dahinter. Ich kann mich jetzt täuschen, aber die Gesandten haben nur Datteln und Milch (eh Grundbedürfnisse) und zusätzlich noch Teppich gebraucht? So gesehen brauchte man nur eine zusätzliche Ressource für den Aufstieg. Vier Stufen fände ich etwas viel. Wenn es in Anno 1404 noch eine dritte Stufe gegeben hätte, dann wäre das vollkommen ok gewesen.

Ixam97
30-08-17, 15:53
Zum Thema Bevölkerungsstufen:
Ich denke mal, dass man hier 1800 nicht unbedingt direkt mit den Vorgängern vergleichen sollte. Ich weiß nicht mehr genau wo, aber es wurde ja bereits erwähnt, dass die Bevölkerungsstufen in 1800 gewisse "Aufgaben" haben werden und womit vermutlich jede Stufe in einer gewissen Form wichtig sein wird. Aber ein paar mehr Stufen fände ich persönlich auch nicht schlecht.

Zu den Kolonien:
Ich persönlich fände eine Kombination aus dem Multi-Session-System von 2205 und den großen Karten von den Vorgängern super. Innerhalb eines "Sektors" muss man dann einzelne Inseln erschließen und zwischen den Inseln Handelsrouten erstellen und verwallten. Wenn man dann eine gewisse Bevölkerung erreicht hat (und möglicherweise die entsprechende Forschung abgeschlossen hat) könnte mann dann das Kontor zum Tiefwasserhafen ausbauen und Handelsrouten zu anderen Sektoren erstellen, ähnlich wie in 2205. Nur dass dann große Schiffe große Mengen an Waren auf einmal Transportieren und in regelmäßigen Abständen pendeln. Vorstellen könnte ich mir dann z.B. Indien, Nordafrika oder Südamerika als weitere Sektoren.
Auch fände ich es gut (und das ist meine persönliche Meinung), wenn man mindestens einen Weiteren Sektor besiedeln muss um ab einem gewissen Punkt weiter zu kommen. Alles Weitere wäre dann als extra-Bonus für die perfekte Bilanz wünschenswert.

Soweit meine Ideen dazu :)

crashcids
30-08-17, 18:09
Herr Wagner:
Also zwei Stufen fand ich in Anno 1404 persönlich auch etwas wenig. Auf der einen Seite hatte man mehrere (2) Bevölkerungsstufen, aber es hat sich nicht so angefühlt. Man hat die Häuser gebaut, die sind aufgestiegen und war es das. Da war nicht viel logistischer Aufwand dahinter. Ich kann mich jetzt täuschen, aber die Gesandten haben nur Datteln und Milch (eh Grundbedürfnisse) und zusätzlich noch Teppich gebraucht? So gesehen brauchte man nur eine zusätzliche Ressource für den Aufstieg. Vier Stufen fände ich etwas viel. Wenn es in Anno 1404 noch eine dritte Stufe gegeben hätte, dann wäre das vollkommen ok gewesen.

Zu den Gesandten aus Anno 1404: die Bedürfnisse waren
Nahrung: Datteln, Marzipan
Getränke: Milch, Kaffee
Besitz: Teppiche, Perlenketten und Duftwasser
Es reichte schon, den Gesandten Marzipan, Kaffee und Duftwasser zu geben,das war natürlich
für Profis recht einfach oder zu einfach.

Ich wünsche mir für die Hauptregion neben der Möglichkeit mehrere große Städte zu bauen,
das die Versorgung der ersten 2-3 Bevölkerungsstufen einfach ist und Richtung Bürger es
schon möglich ist, Erzeugnisse aus den Kolonien zu verwenden. Es sollte auch ab dieser Stufe
möglich sein einen großen Teil der Militäreinheiten zu produzieren (wie in Anno 1503) Ich fand
in Anno 1404 standem einem wichtige Militäreinheiten relativ spät zur Verfügung ...das macht
das Gegenanstinken gegen starke KI wie Kardinal Lucius sehr anstrengend. Ab der
4. Bevölkerungsstufe sollten "Koloniewaren" zur Pflicht werden, um die 5.Stufe zu erreichen ...
damit wären Kolonien wie in Annn 1404 der Orient sinnvoll eingebunden und es würde eine
vernünftige Lernkurve geben ... einfacher Einstieg, anspruchsvolles Midgame und für die
Profis, Veteranen und Lernwilligen Anno-Anfänger saftige Endgame-Herausforderungen mit den
Optionen, diese wirtschaftlich, diplomatisch ( Handel?) oder gar militärisch (Tribute?) zu meistern.

Ich finde die Konzentration der vielen Bevölkerungsstufen auf "zu Hause" sinnvoller als ein
Spiel zu zerfleddern, wenn weitere Features wie
- Logistik ---> Eisenbahn? --->Überseehandel?
- Demokratie ---> Arbeiteraufstände ---> Ständesystem ---> Parteien etc.pp
- Forschung
sinnvoll integriert werden sollen.

Natürlich bin auch ich für eine gewisse Komplexität, aber diese sollte fair ansteigen und
meiner Meinung nach über viele Wege beherschbar sein. Ich möchte keinen reinen
Aufbau-/Wirtschaftssumpf nach dem Motto ... bau jetzt dies, bau jetzt das ... dann würde
mir schnell langweilig. Es ist motivierender, wenn man das auch über Handel, Tribute,
dritte Parteien (Eingeborene aus Anno 1605, 1503 und 1701), besondere Ereignisse,
Aufträge etc.pp erreichen kann. Der Weg muß das Ziel sein und es muß mehrere Wege
geben ... ich denke es ist schon klar was ich mir wünsche.

MfG crashcids

PS: Die Entwickler haben ja den Anspruch, das Beste aus allen Annos in ein Anno 1800
zu packen ... also wenn es Richtung Wiederspielwert, Anspruch, Langzeitmotivation,
Athmosphäre etc. gehen soll, dann würde ich mich etwas mehr Richtung der alten
Schinken Anno 1602-1404 und weniger Richtung Anno 2070 und 2205 orientieren.

WarIord_is_back
30-08-17, 18:28
PS: Die Entwickler haben ja den Anspruch, das Beste aus allen Annos in ein Anno 1800
zu packen ... also wenn es Richtung Wiederspielwert, Anspruch, Langzeitmotivation,
Athmosphäre etc. gehen soll, dann würde ich mich etwas mehr Richtung der alten
Schinken Anno 1602-1404 und weniger Richtung Anno 2070 und 2205 orientieren.

Das wäre dann ein Anno 1404 Remasterd?

Anno 2070 sowie Anno 2205 hatten zum Teil super neue Features, warum darauf verzichten? Dann könnte man ja die Grafik von Anno 1404 nur neu auflegen und dann das Spiel erneut auf den Markt werfen? Ob das jemand will? Zumal Anno 1404 Anno 1503 im Grunde nicht das Wasser reichen kann, bis auf vielleicht den Orient, der Rest aber war in 1503 zum Teil besser, dazu war das gesamte System schwerer was am Anfang bei vielen in Frust endete.....Anno 1404 war nicht schlecht aber on es das Anno war von allen? Ich zweifel es an.
Auch wenn Blizzard oder MS die Schiene fährt altes ständig nur mit neuer HD Grafik erneut auf den Markt zu werfen muss man das hier doch nicht auch machen? Logistik, Häuser ziehen, Arbeitskraft, Ökobilanz, Modulsystem waren alles super neue Features.

crashcids
30-08-17, 19:02
Moin,

es sagt ja keiner, das ich mir ein Anno 1404 remastered wünsche. Ich wünsche und erwarte ein neues Anno, das sich aber auf
die STÄRKEN der Anno-Reihe besinnen sollte. Denn diese führten dazu, das die damaligen Anno-Ableger auch kommerziell
erfolgreich waren. Und ehrlich gesagt habe ich auch was gegen diesen ganzen Mist aus Anno 2205 (deswegen hatte ich das
auch nicht gekauft ... GameStar schrieb damals bei Release des 2205 auch richtigerweise, das das kein richtiges Anno mehr
wäre ... undd as schrieb damals jemand, der ganz dicke mit Ubisoft war).

Wenn es wieder darauf hinausläuft, das
- es keine vernünftigen Wirtschaftskreisläufe
- keine vernünftie Inselwelt mit (optional zu-/abschaltbaren) KI-Gegnern, Naturvölkern, Piraten, Katastrophen, gute Musik/Athmosphäre
- keine sinnvoll integrierten Handlungsoptionen wie Diplomatie, Handel, Tribute, Militär, Aufträge, Belohnungen etc.
gibt, dann kann man das mit Anno 1800 gleich mal wieder vergessen. Die letzten beiden Anno 2070 und 2205 waren
deswegen auch wirtschaflich totale Flops, von Akzeptanz der breiten Masse ganz zu schweigen.

Mir scheint, einige haben aus diesen beiden Katastrophen wieder nix gelernt.
Und wohlgemerkt, ich wünsche mir keinen lauen Anno 1404-Aufguss ... ich wünsche mir von allen 6 Anno-Teilen zusammen
das beste ... und was Ideen und erfolgreiche Features angeht, sind die 4 ersten Teile da deutlich im Vorteil.

Da braucht man garnicht groß diskutieren ... ich frage mich, wieso man dermaßen ignorant sein kann.

Und Annothek schreibt das ja wieder nur, weil der mich sowieso nicht abkann. Gilt umgekehrt auch.
DAS SOLLTE HIER KEINE ROLLE SPIELEN. Bisher war das hier doch so friedlich.

MFG Crashcids

PS: Ich schreibe auch erstmal nix mehr ...

LadyHahaa
30-08-17, 20:28
https://i.pinimg.com/736x/fd/ed/08/fded0857137f3d27902e71f399882a04--garfield-quotes-garfield-cartoon.jpg

Meine Herren
keine persönlichen Anfeindungen bitte.

Danke

https://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/e025.gif LadyH

yeti1962
30-08-17, 20:47
grins, ob es einen je interessiert, wer mit wem kann oder nicht kann, mich jedenfalls nicht, und schon alleine deswegen nicht, weil ich auch mit einigen kann und mit einigen nicht. Aber es geht hier um die Sache, und die heisst bekanntlich Anno :)

Wie schon die Vorposter angaben, man sollte das Beste aus den vorherigen Teilen versuchen zu koordinieren, sofern dies möglich ist. Dann sollte sicherlich jede Gruppe zufriedenzustellen sein :)

Hab ja auch eher die Neigung die Ur-annoteile zu spielen, 1503 war und wird eins meiner lieblings-pc-spiele bleiben, alleine die fröhliche Musik hatte es mir damals immer wieder angetan. Bei 1404 gefiel mir die Option 2. Zivilisation und deren Auswirkung auf die Hauptzivilisation mit ihren Bedürfnissen. 1701 empfand ich die "Comic-Grafik" angenehm und Charaktere wie Jorgensen. 2070 war leider von der Thematik her gar nicht mein Ding, aber hinsichtlich der Komplexität, die mit dem Addon verbunden war, gar nicht so verkehrt. 2205 habe ich aufgrund der verschiedenen Karten gespielt und fand es so schlimm auch nicht. Meine präferierte Welt ist jedoch mehr oder minder das Mittelater. Ich denke, unsere Dev's werden schon eine vernünftige Lösung finden, natürlich mit Unterstützung der Com, so verschieden die Meinungen auch dort immer wieder sein mögen :)

Com-mu-nism
30-08-17, 20:47
https://i.pinimg.com/736x/fd/ed/08/fded0857137f3d27902e71f399882a04--garfield-quotes-garfield-cartoon.jpg

Meine Herren
keine persönlichen Anfeindungen bitte.

Danke

https://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/e025.gif LadyH





https://media.giphy.com/media/y7kvOYLzas6Ag/giphy.gif

WarIord_is_back
30-08-17, 21:36
Wo sind hier Anfeindungen? Ich habe lediglich hinterfragt, meine Meinung dargelegt.

Die letzten Annos hatten genauso gute Funktionen wie die Annos davor? Darf man nun keine eigen Meinung mehr haben oder Sachen hinterfragen, ohne das gleich alles mögliche hinein Interpretiert wird? Nur weil derjenige diese Meinung nicht hören will?

Zumal wenn man Anno 2205 gar nicht gespielt hat und nur vom hören sagen kennt, bezweifel ich das man es dann auch beurteilen kann, aber das nur am Rande.

Leider wurden 2 wichtige Grafiken bisher hier, bzw. in der Anno Union nicht gezeigt, warum eigentlich nicht? bzw. wurden diese beiden Grafiken im Blog gepostet aber ohne die Texte die da normal standen?

Lady müsste wissen welche ich meine die vom Montag Morgen als es los ging, Stichwort fliegende Puzzelteile, diese beiden Bilder würden schon so viel erklären was wie wo etc. kommt aus welchem Anno, Schade, das diese bisher nicht gezeigt wurden.

In dem Sinne.

Com-mu-nism
30-08-17, 22:37
Wo sind hier Anfeindungen? Ich habe lediglich hinterfragt, meine Meinung dargelegt.

Die letzten Annos hatten genauso gute Funktionen wie die Annos davor? Darf man nun keine eigen Meinung mehr haben oder Sachen hinterfragen, ohne das gleich alles mögliche hinein Interpretiert wird? Nur weil derjenige diese Meinung nicht hören will?

Zumal wenn man Anno 2205 gar nicht gespielt hat und nur vom hören sagen kennt, bezweifel ich das man es dann auch beurteilen kann, aber das nur am Rande.

Leider wurden 2 wichtige Grafiken bisher hier, bzw. in der Anno Union nicht gezeigt, warum eigentlich nicht? bzw. wurden diese beiden Grafiken im Blog gepostet aber ohne die Texte die da normal standen?

Lady müsste wissen welche ich meine die vom Montag Morgen als es los ging, Stichwort fliegende Puzzelteile, diese beiden Bilder würden schon so viel erklären was wie wo etc. kommt aus welchem Anno, Schade, das diese bisher nicht gezeigt wurden.

In dem Sinne.

Wunderschönen guten Abend.

Was für 2 wichtige Grafiken sind hier gemeint? Bitte, sei mein Gast, kläre mich auf.

Es ist auch nicht schlimm seine Meinung kund zu tun, Annothek, nur die Herangehensweise war sehr... unfreundlich.

Meine persönliche Meinung. Take it as you may.

WarIord_is_back
30-08-17, 22:48
zu den Grafiken kann ich nichts sagen das muss wenn von BB kommen, sorry.

Wo war das unfreundlich? Zitat mit Inhalt, dann eine Vermutung, Überlegung, Gedankengang dazu nicht mal auf eine Person bezogen sondern nur auf den Inhalt des Zitats als Grundlage.

Hätte ich die Person gemeint wäre der Name in Zitat geblieben, hier aber war nur der Inhalt maßgeblich nicht die Person die es schrieb, aber egal manche lesen eben etwas was gar nicht geschrieben steht :)

Com-mu-nism
30-08-17, 23:12
zu den Grafiken kann ich nichts sagen das muss wenn von BB kommen, sorry.

Wo war das unfreundlich? Zitat mit Inhalt, dann eine Vermutung, Überlegung, Gedankengang dazu nicht mal auf eine Person bezogen sondern nur auf den Inhalt des Zitats als Grundlage.

Hätte ich die Person gemeint wäre der Name in Zitat geblieben, hier aber war nur der Inhalt maßgeblich nicht die Person die es schrieb, aber egal manche lesen eben etwas was gar nicht geschrieben steht :)

Das ist okay mit den Grafiken. Bezüglich der "Unfreundlichkeit" wird es als solches angenommen. Das sorgt zumindest für eine gewisse Barriere, denn wenn man generell spricht, wird Kritik nicht gut aufgenommen. Dann auch noch mit vielen Fragezeichen gibt das den Schein ab, sarkastisch zu sein. Bitte nicht falsch verstehen. :p

Wünsche einen schönen Abend dennoch. Bin für diesen Tag raus hier!

MOD_Freeway
30-08-17, 23:13
Ihr lieben :D

wie im neuen Anno 1800 ( wie in jedem Anno , aber hier besonders ) habt ihr verschiedene Wege
einen Konflikt zu lösen, zu verhindern hier ein paar Beispiele die mir Leif (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/168314-Bitte-bringt-einen-Leif-Jorgensen-alike-Charakter-zur%C3%BCrck)genannt hat :



persönlich igonrieren ( drüber stehen )
wirklich ignorieren ( also im Forum blockieren)
Über Private Nachricht etc. klären
Das Kriegsbeil vergraben
Nicht in jedem Wort was getippt wird einen Konflikt sehen
Ironie außen vor lassen


Das sind einge gute Vorschläge von dem Leif, das sind Tipps die bereits Generationen in der Jorgensen-Familie weitergeben wurden.

Es wäre Schade die Energie darauf zu verschwenden und es wäre besser sie lieber in ein neues Anno zu investieren.

Gruß,

MOD_Freeway

P.S : Die lieben Piraten lesen alles mit, wäre schade, wenn sie die Chance ergreifen müssten :)

WarIord_is_back
30-08-17, 23:25
Vielleicht hätte ich das hier zitieren sollen, denn das hatte ich exakt davor gelesen und spiegelt im Grunde das ganze sogar besser wieder, da es genau den Nagel auf den Kopf trifft.

Ist aus den Kommetaren vom Blog Anno Union


DerSchwarzeHerr
Hey Leute!
Es ist schön zu sehen, wie Wort gehalten wird. Ich habe alle Anno Teile gespielt und würde gerne dazu einige Features auflisten die für mich in das neue Anno gut reinpassen würden. Dabei lasse ich Anno 1602, Anno Online und das Anno für die Wii oder DS raus, da mir dort nichts spontan eingefallen ist, was andere Teile nicht besser gemacht haben. Die letzten beiden sind eigentlich auch nicht erwähnenswert.
Anno 1503
– Große Inseln mit viel Fläche
– Viele verschiedene Kulturen
– Rücksichtslose AI
– Forschung
– Zufallskarten
Anno 1701
– Forschung
– Landmilitär (wirklich am besten umgesetzt in diesem Teil)
– AI mit Charakter( Man konnte gut über den Bildschirm hinweg denken)
– Kampagne der Erweiterung
– Zufallskarten
Anno 1404
– Bester Titel
– Andere spielbare Kultur im späteren Spielverlauf
– Reiche Auswahl an Gebäuden
– Für Schönbauer ein Paradies
– Viele schöne Schiffstypen
– Die Modding Möglichkeiten haben schöne Abwechslungen gebracht
– AI mit Charakter( Man konnte gut über den Bildschirm hinweg denken)
– Kampagne
– Das Gefühl etwas neues zu entdecken
– Viel Liebe zum Detail
– der Übergang vom Gebäude zur Natur war passend
– Zufallskarten
– Diplomatie
– Hafenbau!!!
– Ruhm, wie Lizenzen für Items
Anno 2070
– Die Forschung!!!
– Viel Liebe zum Detail
– Kampagne
– Zufallskarten
– Diplomatie
– Hafenbau!!!
– Lizenzen, wie Ruhm für Items
– Items entwickeln
Anno 2205
– Multi-Session
– Gebäude verschieben(unter vorbehalt)
– Viel Liebe zum Detail
– Gebäude Module(Produktivität, Arbeitskraft oder mehr Absatz)
– verschiedenes Klima mit Auswirkungen (Bsp. Temperatur)
– Projekte (aber mit liebe. nicht Zwanghaft)

Es gibt natürlich noch viele andere tolle Dinge, aber die würden evtl. nicht in das Setting von Anno 1800 passen (Flugzeuge, Weltraum, etc.) Deswegen ist das MEINE Meinung von Dingen die man im neuen Anno einbauen KANN. Ich bin dankbar die Möglichkeit zu haben das hier zu äußern.

Snoap
31-08-17, 09:01
Okzident = 14 Waren
1Fisch, Most
2Leinen, Gewürze
3 Brot, Bier, Lederwämser, Bücher
4. Fleisch, pelzmäntel, Wein Brillen, Kerzenhalter, Brokatgewänder


Orient = 7 Waren

Datteln, Milch, Teppiche für Nomaden

Kaffee ab 1 Gesandten
Perlenketten ab 1040
Duftöl ab 2060
und Marzipan ab 4360.

Ich würde mir für 1800 wünschen, dass es mindestens genauso läuft, besser noch das die Fraktionen, wenn es sie denn HOFFENTLICh gibt, mehr miteinander verknüpft sind.

Am besten 5-6 Stufen der "hauptfraktion" (in dem fall okzident) und 3-4 Stufen der nebenfraktion (Orient).

Komplex genug sollte das sein, alles unter einen Hut zu bekommen, ohne das ggf neue spieler zunächst abgeschreckt werden.
(das man z.b 4-2 braucht um diese zu befriedigen, dann 5-3 um bis zu 6 zu kommen und das die 6te stufe dann im laufe des spiels die waren von der 4ten nebenfraktion braucht)


Schema wäre dann :

1-1
2-1
2-2
3-2
4-2
4-3
5-3
6-3
6-4

FIuchur
31-08-17, 10:17
Guten Morgen Snoap!


Okzident = 14 Waren
[...]
Orient = 7 Waren
[...]
Am besten 5-6 Stufen der "hauptfraktion" (in dem fall okzident) und 3-4 Stufen der nebenfraktion (Orient).


Das wäre ein vielversprechendes Maß an Spieltiefe, aus dem sich zahlreiche spannende Möglichkeiten ergäben.
Auch aus meiner Sicht sollten eher noch mehr Bevölkerungsstufen und Warenbedürfnisse gegeben sein als in den Vorgängerteilen.

Wenn ich an Dirks Äußerungen in dem bereits vielbesprochenen GameStar-Interview denke, bin ich allerdings skeptisch.
Dort deutet er gewissermaßen das genaue Gegenteil an:

Die Übersee-Regionen bzw. übrigen Sektoren sollen - jedenfalls nach derzeitiger Planung - in ihrer Bedeutung gemindert werden und nur noch rein optional (also für den Spielerfolg verzichtbar) sein.
Zudem ist offenbar angedacht, sie zugunsten der Heimatregion auch strukturell abzuflachen, um den Spieler nicht zu überfordern.

Offenbar hat man noch keine tragfähige Lösung für das vermeintliche Dilemma gefunden, Anno 1800 einerseits hinreißend vielschichtig, andererseits aber auch gleichzeitig einsteigerkompatibel zu konzipieren.

Klingt erst mal nicht ganz so sonderlich verheißungsvoll. :(


Liebe Grüße
Chamb

Ixam97
31-08-17, 11:53
Hallo,

ich finde es auch schade, dass nach aktueller Planung die Übersee-Regionen fast schon optional werden sollen. Das war eigentlich eines der Features, die ich an 2205 echt gut fand. Und laut BB soll 2205 ja auch für einsteiger am besten geeignet gewesen sein. Sofern man es richtig umsetzt, dann denke ich wäre es durch aus sinnvoll irgendwann nach Übersee gehen zu müssen. Möglicherweise auch auf eine etwas andere Art, wie man es zuvor aus z.B. 1404 mit dem Orient kannte: Ab einer gewissen Stufe verlangt der Bevölkerung nach exotischen Waren wie Tee, Kakao o.ä. Davon dann aber keine Unmengen. Dadurch würde sich für diejenigen, die die Multi-Sessions nicht mögen, die Spielzeit außerhalb der Heimatregion in grenzen halten. Optional könnte man dann noch weitere Waren anbauen, wofür man dann auch die in der Überseeregion beheimatete Bevölkerung besser versorgen muss. Diese Waren könnten dann die Waren aus der Heimatregion ergänzen oder sogar gänzlich ersetzen und einen Steuerbonus liefern (um z.B. seine Militärflotte zu finanzieren :D ). Spontan würden mir da z.B. exotische Gewürze, Schmuck und andere Luxuswaren einfallen.

LG

Com-mu-nism
31-08-17, 12:58
Ihr lieben :D

wie im neuen Anno 1800 ( wie in jedem Anno , aber hier besonders ) habt ihr verschiedene Wege
einen Konflikt zu lösen, zu verhindern hier ein paar Beispiele die mir Leif (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/168314-Bitte-bringt-einen-Leif-Jorgensen-alike-Charakter-zur%C3%BCrck)genannt hat :



persönlich igonrieren ( drüber stehen )
wirklich ignorieren ( also im Forum blockieren)
Über Private Nachricht etc. klären
Das Kriegsbeil vergraben
Nicht in jedem Wort was getippt wird einen Konflikt sehen
Ironie außen vor lassen


Das sind einge gute Vorschläge von dem Leif, das sind Tipps die bereits Generationen in der Jorgensen-Familie weitergeben wurden.

Es wäre Schade die Energie darauf zu verschwenden und es wäre besser sie lieber in ein neues Anno zu investieren.

Gruß,

MOD_Freeway

P.S : Die lieben Piraten lesen alles mit, wäre schade, wenn sie die Chance ergreifen müssten :)

Verstanden! :)

Ich habe hier im Forum nur versucht die Situation zu de-eskalieren.

Chanyoi
01-09-17, 12:52
Also ich stimme dem auch voll und ganz zu. (Siehe dazu auch meinen Vorschlag zu den Nebenwelten (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/168407-Erkundung-Welterweiterung-2-0)bzw "Sektoren") Auch ich würde allgemein sehr "vielschichtige" Bevölkerungsstufen begrüßen und das auch in den anderen Sektoren (Nebenwelten).

Wobei ich durchaus es gut finden würde wenn beide die gleiche Anzahl an Stufen haben können und auch die Waren der anderen Verwerten können (z.B. wird in der Nebenzivilisation Kaffee Produziert aber sorgt auch bei der Hauptinsel für mehr Zufriedenheit,).

max.k.1990
01-09-17, 15:28
Ich vermute mal eher das wir bei mehreren Zivilisationen eher nur eine Stufe bekommen werden.

Nehmen wir mal an wir haben Südamerika, Afrika und Asien als Kolonie-Karten.

Somit könnten es 3 Zivilisationen werden. Ich denke das die dann - wenn überhaupt - nur eine Zivilisationsstufe hätten.

Wenn jede 2 oder gar 3 hätten gäbs durchaus Probleme mit der Komplexität.

Was nicht heißt das man das nicht so umsetzen könnte.


Habe die drei Zonen Südamerika, Afrika und Asien gewählt weil ich diese sehr interessant fände - auch visuell.

Der3ine
01-09-17, 15:47
Das gab es aber doch schon in 2205 genauso, nur mit je 2 Bevölkerungsstufen und erschien nicht komplex genug?
Arktis, Tundra, und Mond hatten alle je 2 Stufen. Das Spiel fühlte sich trotzdem nicht fordernd oder sehr komplex an.

max.k.1990
01-09-17, 15:50
Liegt am verinfachten Transport und Warensystem... weniger denken. Grün = okay, rot = nicht so gut... total banane

Optimes39
01-09-17, 22:00
ich stimme den zu. aber ich fand auch das spiel keine Abwechslung bot. Das das Militär ausgelagert war wurde man nicht gestört und Ereignisse die dich aus der Routine herausreißen fehlten auch. Somit war es nur ein ruhiges Städte bauen was nach der zeit langweilig wurde.

Optimes39
01-09-17, 22:12
Bei den Bevölkerungsniveau würde ich mir auch mehr Stufen wünschen. Der Orient aus anno 1404 war nett aber dürftig. Es wär schön wenn es ca wie in anno 2070 wär.
Zum Beispiel das die Hauptfraktion ca 6 Stufen hat und die Neben Fraktion 4. Um die Einsteiger nicht zu erstrecken kann man es bis zu 4 Stufe in Hauptfraktion und bis zu der 2 Stufe in der
Nebenfraktion es ca wie anno 1404 machen. Dann um die 5 und 6 Stufe zu bekommen braucht man Waren aus dem Ausland und muss diese in etwas aufwendigen
Produktionsketten herstellen dabei braucht man aber genug Bevölkerung in der Nebenfraktionen. Somit werden beide Seiten die Neuen und die Veteranen auf ihre kosten kommen.

Gxy12
02-09-17, 13:09
Ich denke perfekt auch für Einsteiger wären sich alle gegenseitig bedingende Bevölkerungsstufen:
4 Stufen in der Hauptregion
3 Stufen in 1. Kolonie in "Region A" (ab Stufe 2 benötigt)
2 Stufen in 2. Kolonie in "Region B" (ab Stufe 3 benötigt)

Die Kolonien brauchen dabei aber nur Waren der eigenen Inselwelt, außer bei den letzten Stufen.

t_picklock
02-09-17, 13:15
Das würde dann aber der Aussage der Entwickler wiedersprechen, dass die Sektoren optional sein sollen.

Sicher im Endspiel wird man nicht darum herumkommen wenn man Alles auf der Hauptkarte ausbauen und erreichen möchte. Aber so früh im Spiel gezwungen zu werden weitere Sektoren zu besoedeln fürhrt aus meiner Sicht wieder in die gleiche Richtung wie beim unseligen 2205 und da möchte ich nicht hin.

Gxy12
02-09-17, 13:29
@ t_picklock

Dabei war doch die gute Vernetzung einer der interessantesten Features von 2205.
ich meine auch, dass die Kolonien außer in den Endstufen keine Waren aus der Inselwelt der Hauptinsel benötigen. Und sich die Anzahl der benötigten Waren für die Hauptinsel(welt) langsam steigern soll.

t_picklock
02-09-17, 13:39
@Gxy12

Ich wünsche mir den Multisession-Teil erst im späten Midgame oder im Endgame. Ich bevorzuge es möglcihst Alles in einer Session zu haben. Obwohl ich auch wie bei 2205 die Möglichkeiten von Multisessions sehe und wenn es richtig gemacht wird durchaus eine Weiterentwicklung für ANno sein kann.

Wir werden sehen wie sich das die Entwickler es letztendlich umsetzen werden.

Chanyoi
02-09-17, 19:27
Also ich denke weder das es zu komplex wäre, noch das es dem widersprechen würde was die Entwickler gesagt haben. Man könnte es doch so machen:

-Hauptregion: Gemäßigte Klimazone - Hauptfraktion - mitteleuropäischer Gebäudestil - Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen (würde mir 4+ wünschen) und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können + 1 Ware, die in der Nebenregion optional eingesetzt werden kann (z.B. Honig; +Zufriedenheit der unteren 2 Bevölkerungsschichten)

-Nebenregion 1 (Norden): Schnee Klimazone - Nebenfraktion 1 - Nordischer Gebäudestil - Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen (würde mir 4+ wünschen) und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können + 1 Ware, die in der Hauptregion optional eingesetzt werden kann (z.B. Kaviar; +Zufriedenheit der oberen 2 Bevölkerungsschichten) + Eisbären oder Pinguine für den Zoo

-Nebenregion 2 (Osten): Tropische Klimazone - Nebenfraktion 2 - östlicher/asiatischer Gebäudestil - Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen (würde mir 4+ wünschen) und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können + 1 Ware, die in der Hauptregion optional eingesetzt werden kann (z.B. Reis; +Zufriedenheit der mittleren Bevölkerungsschicht) + Tiger oder Panther für den Zoo

-Nebenregion 3 (Süden): Heiße Klimazone - Nebenfraktion 3 - südlicher Gebäudestil - Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen (würde mir 4+ wünschen) und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können + 1 Ware, die in der Hauptregion optional eingesetzt werden kann (z.B. Marmor; ermöglich ein höheres Wohngebäude) + Elefanten oder Antilopen für den Zoo

-Nebenregion 4 (Westen): Warme Klimazone - Nebenfraktion 4 - amerikanischer Gebäudestil - Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen (würde mir 4+ wünschen) und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können + 1 Ware, die in der Hauptregion optional eingesetzt werden kann (z.B. Bücher; sorgt für besseres Verhältnis der Bevölkerungsstufen) + Papageien oder Krokodile für den Zoo


Das würde dazu führen, dass man die Nebenregionen nicht "benötigt" aber sie "nice to have" wären. Zudem könnte man mit unterschiedlichen Gebäudestilen der einzelnen Regionen Abwechslung ins Spiel bringen. Und sie wären nicht extrem komplex, da sie vom Grundaufbau wie die Hauptfraktion wären.

Com-mu-nism
02-09-17, 19:37
Also ich denke weder das es zu komplex wäre, noch das es dem widersprechen würde was die Entwickler gesagt haben. Man könnte es doch so machen:

-Hauptregion: Gemäßigte Klimazone - Hauptfraktion - mitteleuropäischer Gebäudestil - Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen (würde mir 4+ wünschen) und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können + 1 Ware, die in der Nebenregion optional eingesetzt werden kann (z.B. Honig; +Zufriedenheit der unteren 2 Bevölkerungsschichten)

-Nebenregion 1 (Norden): Schnee Klimazone - Nebenfraktion 1 - Nordischer Gebäudestil - Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen (würde mir 4+ wünschen) und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können + 1 Ware, die in der Hauptregion optional eingesetzt werden kann (z.B. Kaviar; +Zufriedenheit der oberen 2 Bevölkerungsschichten) + Eisbären oder Pinguine für den Zoo

-Nebenregion 2 (Osten): Tropische Klimazone - Nebenfraktion 2 - östlicher/asiatischer Gebäudestil - Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen (würde mir 4+ wünschen) und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können + 1 Ware, die in der Hauptregion optional eingesetzt werden kann (z.B. Reis; +Zufriedenheit der mittleren Bevölkerungsschicht) + Tiger oder Panther für den Zoo

-Nebenregion 3 (Süden): Heiße Klimazone - Nebenfraktion 3 - südlicher Gebäudestil - Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen (würde mir 4+ wünschen) und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können + 1 Ware, die in der Hauptregion optional eingesetzt werden kann (z.B. Marmor; ermöglich ein höheres Wohngebäude) + Elefanten oder Antilopen für den Zoo

-Nebenregion 4 (Westen): Warme Klimazone - Nebenfraktion 4 - amerikanischer Gebäudestil - Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen (würde mir 4+ wünschen) und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können + 1 Ware, die in der Hauptregion optional eingesetzt werden kann (z.B. Bücher; sorgt für besseres Verhältnis der Bevölkerungsstufen) + Papageien oder Krokodile für den Zoo


Das würde dazu führen, dass man die Nebenregionen nicht "benötigt" aber sie "nice to have" wären. Zudem könnte man mit unterschiedlichen Gebäudestilen der einzelnen Regionen Abwechslung ins Spiel bringen. Und sie wären nicht extrem komplex, da sie vom Grundaufbau wie die Hauptfraktion wären.

Daumen hoch.

Chanyoi
04-09-17, 10:20
Um das mal in eine bessere Übersicht zu bringen:


Inselwelt

Klimazone
Fraktion

Stufen

Gebädestil

Ware für andere Regionen (optional)

Tiere für Zoo



Haupt (Mitte)
Gemäßigt
Hauptfraktion
4+
mitteleuropäisch
z.B. Honig; +Zufriedenheit der unteren beiden Bevölkerungsgruppen
Wölfe
Schlangen



Neben 1 (Nord)
Schnee
Nebenfraktion 1
4+
nordisch
z.B. Kaviar; +Zufriedenheit der oberen 2 Bevölkerungsschichten
Eisbären
Pinguine



Neben 2 (Ost)
Tropisch
Nebenfraktion 2
4+
östlich/ asiatisch
z.B. Reis; +Zufriedenheit der mittleren Bevölkerungsschicht
Tiger
Panda


Neben 3 (Süd)
Heiß/ Sand
Nebenfraktion 3
4+
südlich
z.B. Marmor; ermöglich ein höheres oder prunkvolleres Wohngebäude
Elefanten
Antilopen


Neben 4 (West)
Warm
Nebenfraktion 4
4+
amerikanisch
z.B. Bücher; sorgt für besseres Verhältnis der Bevölkerungsstufen
Papageien
Krokodile


Alle Regionen: Alles Vorhanden (Ressourcen) um die höchste Stufe der Bevölkerung zu erreichen und ein regionales Monumentalgebäude bauen zu können