PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der grund warum alle sauer sind und ein schreiben an Ubisoft



Oni_n0_Hanzo
21-03-17, 09:34
Hallo Ubisoft Team

Heute möchte ich mich mal einen Thema witmen das alle Spieler und FIrmen betrifft,nicht nur Ubisoft sondern auch Blizzard,Activition,EA,Bethesda,Valve,Epic Games und Microsoft.

For Honor ist mal wider ein Spiel das zeigt wie schnell man eine Community verärgern kann und die Community hat auch das recht sauer zu sein aber das betrifft alle Firmen wie auch jetzt wider Mass Effect Andromeda.

All diese Firmen die ich da oben aufgezählt habe ihr seit die Firmen die verantwortlich sind für Zahlreiche Tripple-A Titel und diese Titel sind es auch die uns begeistern und die auch die Spielewelt in all den Jahren geprägt haben durch Fantastische Storys und genialen Gameplay.Und genau das ist auch einer der gründe warum Spieler immer wider sauer werden wenn ein Spiel voller Fehler ist nach dem Release oder es keine beachtung mehr bekommt.

Ihr seit die Firmen die die besten Spiele Entwickeln und darum sind usnere Erwartungen auch jedesmal verdammt hoch an euch und eure Spiele denn ihr seit keine Firmen die ihre Spiele durch Kickstarter Finanzieren oder Steam Grennlight.

Ihr seit keine NoName Firmen ihr gehört zu den besten und dann ist es wirklich traurig wenn ein Spiel mit Bugs veröffentlicht wird oder total verhunst und dieses dan auch noch überteuert auf den Markt kommt und wir immer noch weiter Geld Investieren müssen in den Shop.

For Honor ist ein gutes Spiel,aber die Community ist zurecht sauer weil es voller Bugs ist und einen überteuerten Shop hat und ihr es anscheint jetzt schon vernachlässigt.

http://www.githyp.com/for-honor-117356/player-count


Eure Spiele haben unsere Kindheit geprägt und uns zahlreiche fantastische Stunden im Einzelspieler und Multiplayer beschafft und darum erwarten wir Perfektion.

Ubisoft und all die anderen Firmen,findet bitte wider zu den Wuzeln zurückund und beschert uns einzigartige Stunden mit einer Super Story und inovativen Spieleerlebnis so wie wir es von euch kennen.

Pflegt eure spiele und schenkt der Community mehr beachtung denn sie sagt euch ob ein Spiel gut oder Schlecht ist und jedes Feedback ist ein gutes Feedback auch die Negativen denn diese zeigen nur all zu gut wo etwas schief läuft.

dj.unam
21-03-17, 13:50
Sorry ich muss deinem Post fast komplett widersprechen!




For Honor ist mal wider ein Spiel das zeigt wie schnell man eine Community verärgern kann und die Community hat auch das recht sauer zu sein aber das betrifft alle Firmen wie auch jetzt wider Mass Effect Andromeda.


Wieso hat die Community das Recht sauer zu sein?
Wenn du jetzt auf die Verbindungsprobleme anspielst, ist genau DAS ein Problem der Community denn durch die vielen Leaver kommen erst die Disconnects zustande.




Und genau das ist auch einer der gründe warum Spieler immer wider sauer werden wenn ein Spiel voller Fehler ist nach dem Release oder es keine beachtung mehr bekommt.


Wo bitte ist For Honor "Voller Fehler" ?
Hast du Assassins Creed Unity zu release gespielt?
DAS war ein Desaster.
Aber Ubi hat draus gelernt und Konsequenzen gezogen.




Ihr seit die Firmen die die besten Spiele Entwickeln und darum sind usnere Erwartungen auch jedesmal verdammt hoch an euch und eure Spiele denn ihr seit keine Firmen die ihre Spiele durch Kickstarter Finanzieren oder Steam Grennlight.


Genau das ist ein großes Problem!
Spiele werden angekündigt und von der Community wegen einem Trailer oder einem 2 Std. Gameplayvideo sowas von in den Himmel gehyped, dass das fertige Produkt diesem Hype niemals gerecht werden kann.
NIEMALS!
Deswegen in Zukunft einfach mal auf dem Teppich bleiben und nicht immer DAS Game erwarten das ALLES verändert...



Ihr seit keine NoName Firmen ihr gehört zu den besten und dann ist es wirklich traurig wenn ein Spiel mit Bugs veröffentlicht wird oder total verhunst und dieses dan auch noch überteuert auf den Markt kommt und wir immer noch weiter Geld Investieren müssen in den Shop.


Jedes Spiel hat nunmal Bugs.
Wenn du selber schonmal programmiert hast, weißt du, dass es ziemlich unmöglich ist etwas komplett Bugfrei zu releasen.
For Honor ist weder "verhunst" noch "total Überteuert". 60 - 70€ ist Standart Preis für ein Game bei Release.
Wieso MUSST du denn Geld investieren in den Shop?
Du kannst dir alles erspielen was du brauchst.
Der Rest ist kosmetisch.
Du erwartest doch genau so von Ubisoft, dass Sie über einen Zeitraum das Spiel am Leben halten und kontinuierlich Inhalte liefern oder?
Nicht jeder kauft sich den Season Pass, was glaubst du wie die Arbeit der Entwickler bezahlt wird?
Und ja ich weiß "Früher hat ein Spiel 100 Mark gekostet und das wars" richtig.
Aber früher hat sich ein Spiel auch nicht über 2 oder 3 Jahre am Markt gehalten.
Du kannst nicht erwarten 70€ für ein Game zu zahlen und dann ALLES umsonst zu bekommen. (Obwohl das bei For Honor theoretisch möglich ist)
Die Entwickler wollen schließlich auch Geld verdienen!



For Honor ist ein gutes Spiel,aber die Community ist zurecht sauer weil es voller Bugs ist und einen überteuerten Shop hat und ihr es anscheint jetzt schon vernachlässigt.

http://www.githyp.com/for-honor-117356/player-count


Die Community ist nicht "zu recht" sauer.
Außerdem reden im Forum immer Alle von "der Community" oder "bei Allen"...
Wer ist denn "Alle" ?
Laut der Statistik hatte FH etwas mehr als 70.000 Spieler zur Spitzenzeit.
Sagen wir mal es sind insgesamt 100.000 Spieler
Dann rechne mal die Forenthreads dagegen mit den Leuten die Verbindungsprobleme haben bspw.
Wie viele sind das in allen Foren zusammen?
3.000?
Das sind 3%
Sind das für dich Statistisch "Alle" ?
Selbst 10% wären für mich bei P2P absolut akzeptabel...
Was sagt deine Statistik denn aus?
Dass die Spielerzahlen extrem zurück gegangen sind?
Ja und?
Das war bei For Honor einfach abzusehen.
Ubisoft hat von Anfang an gesagt, dass For Honor ein Titel wird, der sich an Core Gamer richtet und NICHT an Casuals.
Alleine wie viele Leute sich das Spiel nach der Open Beta nicht gekauft haben weil es zu schwer war...
Spricht für sich!



Eure Spiele haben unsere Kindheit geprägt und uns zahlreiche fantastische Stunden im Einzelspieler und Multiplayer beschafft und darum erwarten wir Perfektion.


Wenn du Perfektion erwartest ist das dein Problem.
Nicht das von Ubisoft.
Perfektion gibt es nicht.
Nirgends!



Ubisoft und all die anderen Firmen,findet bitte wider zu den Wuzeln zurückund und beschert uns einzigartige Stunden mit einer Super Story und inovativen Spieleerlebnis so wie wir es von euch kennen.


FH ist kein Story Spiel und war von Anfang an auf Multiplayer ausgelegt.
Die Story ist ein nettes "Mitbringsel" nicht mehr, nicht weniger.
Wenn du ein Storyspiel willst, kauf dir nicht For Honor!



Pflegt eure spiele und schenkt der Community mehr beachtung denn sie sagt euch ob ein Spiel gut oder Schlecht ist und jedes Feedback ist ein gutes Feedback auch die Negativen denn diese zeigen nur all zu gut wo etwas schief läuft.

Auch totaler Schwachsinn.
Warum muss Ubisoft auf die Community hören?
Klar kann man sich gewisse vorschläge nehmen und evtl. überdenken aber nur Stumpf auf die Community zu hören ist Bullshit.
Wenn es danach gehen würde, würde es jede Woche Nerfs für eine andere Klasse hageln.
"ähhh orochi is OP. Bäähhhh Shugoki is voll stark. Woaaahhh ich hab gegen Lawbringer keine Chance nerft den mal" bla bla...

Nur weil Sie nicht jede Woche Blindlings einen Patch raushauen und Wild an jeder Klasse rumdoktorn, heißt es nicht, dass sie das Spiel vernachlässigen.
Klar brauch die Balance in FH noch einige Patches.
Das wird auch immer so bleiben.
Aber mir ist es lieber, sie überlegen 3 mal was sie wie Patchen/Balancen als jede Woche unbedacht irgendwas am Game zu ändern.

Bestes Beispiel ist der Guardbreak.
Alle heulen Rum, dass der viel zu schwer zu countern ist.
Ubi führt den einfachen GB wieder ein, jeder Depp kann den jetzt countern.
Was haben wir davon?
Die Turtle Meta und jeder spielt nur noch total defensiv.
Gut dass man auf die Community hört... nicht!

Ubi soll Ihren weg mit For Honor weiter gehen wie geplant.
Es war von Anfang an für eine hardcore Community gedacht.
Die Casuals gehen jetzt halt mit der Zeit.
Umso besser für den harten Kern!

DiS_Vergil
21-03-17, 14:24
Hallo Ubisoft Team

Heute möchte ich mich mal einen Thema witmen das alle Spieler und FIrmen betrifft,nicht nur Ubisoft sondern auch Blizzard,Activition,EA,Bethesda,Valve,Epic Games und Microsoft.

For Honor ist mal wider ein Spiel das zeigt wie schnell man eine Community verärgern kann und die Community hat auch das recht sauer zu sein aber das betrifft alle Firmen wie auch jetzt wider Mass Effect Andromeda.


Die Meinung der Community halte ich eher für Sekundär. Auf die Community zu reagieren ist gut, aber nicht zwingend immer der beste Lösungsweg. Ziele setzen und diese verfolgen bringt eher zum Ziel, als auf Schreihälse der Community zu hören. Wunderbare Posts als Beispiele auch in diesen Foren.


All diese Firmen die ich da oben aufgezählt habe ihr seit die Firmen die verantwortlich sind für Zahlreiche Tripple-A Titel und diese Titel sind es auch die uns begeistern und die auch die Spielewelt in all den Jahren geprägt haben durch Fantastische Storys und genialen Gameplay.Und genau das ist auch einer der gründe warum Spieler immer wider sauer werden wenn ein Spiel voller Fehler ist nach dem Release oder es keine beachtung mehr bekommt.

Ihr seit die Firmen die die besten Spiele Entwickeln und darum sind usnere Erwartungen auch jedesmal verdammt hoch an euch und eure Spiele denn ihr seit keine Firmen die ihre Spiele durch Kickstarter Finanzieren oder Steam Grennlight.


Na mal ehrlich, die eigenen Erwartungen muss man schon Objektiv vor dem Kauf betrachten und abwägen ob man sie nicht etwas zu hoch setzt. Kein einziges Game kommt ohne Fehler aus. Ich sehe kaum Spieltechnische Probleme die gravierend sind und das Game ungenießbar machen. Balancing ist ein stetiger Prozess und in meinen Augen auch nicht gravierend fehlgelaufen. Verbindungstechnisch war es mir vorher schon klar das es da Probleme geben wird. Euch etwa nicht? An wem mag das wohl liegen....


Ihr seit keine NoName Firmen ihr gehört zu den besten und dann ist es wirklich traurig wenn ein Spiel mit Bugs veröffentlicht wird oder total verhunst und dieses dan auch noch überteuert auf den Markt kommt und wir immer noch weiter Geld Investieren müssen in den Shop.


- Wo bitte siehst du viele Bugs? Wo ist das Spiel verhunst?
- 60-70 Euro sind viel Geld, aber im normalen Rahmen für einen großen Titel. Ich finde es auch etwas zu teuer, aber da ist Ubisoft nicht alleine. Mal davon abgesehen hat jeder Käufer den Schritt es zu kaufen selbst entschieden. Man kann ja auch nein sagen.
- Wo musst du bitte im Shop Stahl kaufen? Es ist eine Option, kein Zwang. Alle Spielrelevanten Inhalte sind ohne Shop freischaltbar.


For Honor ist ein gutes Spiel,aber die Community ist zurecht sauer weil es voller Bugs ist und einen überteuerten Shop hat und ihr es anscheint jetzt schon vernachlässigt.


Ich denke nicht das du das Recht hast für alle das Wort zu ergreifen. Natürlich gibt es Probleme, das vorher abzusehen. Ich bin mit dem Spiel zu 75% zufrieden. Natürlich fehlen da noch einige Dinge die zwingend kommen müssen, dies wurde aber schon in anderen Threads besprochen und dokumentiert.
- Was mich viel mehr interessiert : Woher nimmst du die Info das Ubisoft das Spiel vernachlässigt? Ich habe da ganz andere Infos. Woran machst du das denn fest? Ich sehe hier engagierte Mod´s die ihr bestmöglichstes tun um alles weiterzuleiten. Wöchentlich gib es ein Videoupdate seitens der Entwickler über ihre Pläne. Des öfteren wurde auch schon berichtet dass sie über unseren Unmut in Kenntnis gesetzt wurden und daran arbeiten. Die deutliche Verbesserung der Verbindung ist ein Indiz das es ihnen nicht egal ist wie du es beschreibst.
Also frag ich dich nochmal, woran machst du es fest dass es Ubisoft egal sein solte?


Eure Spiele haben unsere Kindheit geprägt und uns zahlreiche fantastische Stunden im Einzelspieler und Multiplayer beschafft und darum erwarten wir Perfektion.


Thema Erwartungen wieder. Wirklich, das ist das eigene Problem eines jeden Users. "Perfektion" gibt es nirgendwo. Perfektion ist mit einer der schlimmsten Eigenschaften die ein Mensch haben kann. Das man es erwartet, davon will ich besser nicht reden.


Ubisoft und all die anderen Firmen,findet bitte wider zu den Wuzeln zurückund und beschert uns einzigartige Stunden mit einer Super Story und inovativen Spieleerlebnis so wie wir es von euch kennen.


Mir ist die Story auch etwas zu kurz. Es war jedoch auch nie geplant das daraus eine große Nummer gemacht werden sollte. Das Ziel war der Multiplayer, so wurde es angekündigt und released!
- Zurück zu den Wurzeln? Sicherlich nicht, Spiele Entwickeln sich weiter, somit auch die Entwickler.


Pflegt eure spiele und schenkt der Community mehr beachtung denn sie sagt euch ob ein Spiel gut oder Schlecht ist und jedes Feedback ist ein gutes Feedback auch die Negativen denn diese zeigen nur all zu gut wo etwas schief läuft.


Nicht jedes Feedback ist qulitativ brauchbar. Es gibt auch viel Müll in Foren, dieses hier ist nicht ausgeschlossen. Oft werden Feedback mit wenig bis gar keinem Hintergrundwissen verfasst.
Die Hälfte hier kennt nicht mal den Unterschied zwischen Blocken und Parieren, geschweige denn ein Ausweichblock. Den Unterschioed zwischen Unaufhaltbar oder Unblockbar ist für die meisten hier ein Rätsel. Sie alle denken aber dass sie den Durchblick haben. Auf die soll gehört werden? Bitte nicht. Dann ist das Game wirklich des Todes. Nur ein paar wenige haben hier wirklich konstruktive Kritik geleistet mit der man Arbeiten kann. Diese zu Filtern und an die Entwickler weiter zu leiten ist eine schwierige Aufgabe, dazu bedarf es ein umfangreiches Wissen über das Spiel und deren Mechaniken. Ich finde das unsere Mod´s einen guten Job diesbezüglich machen. Sie sind sparsam mit ihrer Anwesenheit, wenn man jedoch bedenkt das es wohl nur zwei sind die ich hier lese, sind sie auch unterbesetzt. Das finde ich etwas schade.



Mit freundlichen Grüßen


Keebla

Oni_n0_Hanzo
22-03-17, 08:14
Ich sehe das anders weil wenn ich einen Tripple-A Titel kaufe sind meine Erwartungen groß an der Story und dem Gameplay,du gehst ja auch nicht ins Kino um dir How i met you Mother anzusehen,nein man geht ins Kino um Godzilla zu asehen.

Mit anderen worten man möchte etwas großes und Spektakuläres sehen und wenn der/das Film/Spiel voller Fehler/schlechter Animation etc ist dann ist man entäuscht.

Todesbrei
22-03-17, 10:59
Ich sehe das anders weil wenn ich einen Tripple-A Titel kaufe sind meine Erwartungen groß an der Story und dem Gameplay,du gehst ja auch nicht ins Kino um dir How i met you Mother anzusehen,nein man geht ins Kino um Godzilla zu asehen.

Mit anderen worten man möchte etwas großes und Spektakuläres sehen und wenn der/das Film/Spiel voller Fehler/schlechter Animation etc ist dann ist man entäuscht.

Mich wunderts das du das Game überhaupt nocht spielst ? Seit Woche lese ich von dir hier nur mimimimi ? o_O

Mal davon ab, ist es ein Triple AAAAAAAAA Titel ? :)

Das spiel ist super wie es ist ! Endlich mal wieder ein Game was herausfordert und nicht jeden casual hinterher springt

Oni_n0_Hanzo
22-03-17, 18:57
Naja ich verstehe nur warum viele verärgert sind und sowas ist für mich unverständlich http://www.pcgames.de/For-Honor-Spiel-55721/News/Stahl-Spieler-sollen-nicht-alles-freischalten-1223802/

Aktuell spiele ich auch garnicht mehr,der grund liegt aber an der Täglich sinkenden Spielerzahl die bald auf 0 gefallen sein wird.

Und wenn sich jemand beschwert oder verärgert ist kann ich das langsam sehr gut verstehen und es gibt hier und in anderen FOren zahlreiche beschwerden mit den verschiedensten gründen.Die Spieler zahl bricht doch nicht so rapide ein weil das Spiel so toll ist sondern aus den verschiedensten gründen und ich finde gut das so Seiten wie Githyp noch die Spielerzahl Tracken da man ja sonst von Ubi selbst schon ausgeschlossen wurde zu erfahren wie es um die Spielerzahl steht.

bei einem Spiel das so rapide an Spielern verliert stimmt einfach was nicht.

xXThePriestXx
22-03-17, 19:12
Naja, ein Spiel nur für Hardcore Gamer zu entwickeln und zu vermarkten welches für Casuals nicht geeignet ist wiederspricht jeglichem Unternehmensgeist, vor allem Ubis. Die wollen schon Geld an dem Spiel verdienen und da frage ich mich ernsthaft ob es sinnvoll ist innerhalb von 30 Tagen über 50% der Communtiy zu verlieren! (http://steamcharts.com/app/304390) <- ähnliche Entwicklung auf uplay zu erwarten!
Ergo ist diese Aussage von einigen obrigen Kandidaten wie : " Das Spiel ist nur für Hardcore Gamer gedacht!" absoluter Quatsch. Ubi ist ein Unternehmen welches Umsatz generieren muss um zu bestehen, thats all!
Und ja, For Honor wurde massiv beworben und stellt somit ein Triple A Titel dar! Belest euch mal selbst!
Ich denke der Matchmaker und die Verbindungsabbrüche sind das größte Problem in For Honor...

DiS_Vergil
22-03-17, 19:37
Ich sehe das anders weil wenn ich einen Tripple-A Titel kaufe sind meine Erwartungen groß an der Story und dem Gameplay,du gehst ja auch nicht ins Kino um dir How i met you Mother anzusehen,nein man geht ins Kino um Godzilla zu asehen.

Mit anderen worten man möchte etwas großes und Spektakuläres sehen und wenn der/das Film/Spiel voller Fehler/schlechter Animation etc ist dann ist man entäuscht.

Tripple A hin oder her. Es waren alle Infos über dem Umfang des Spiels gestellt worden. Das es keinen mega großen Storymode geben wird war vorher klar. Das Hauptaugenmerk lag und liegt auf dem Multiplayer. So wie es angekündigt wurde. Deine Erwartungen sind diesbezüglich völlig irrelevant und ohne persönlich zu werden dein Problem. Du hattest alle Infos vor dem Release erhalten. Kaufst es und hast trotzdem andere Erwartungen? Was ist das denn bitte für eine Logik?
Kaufst du dir auch nen VW Polo und erwartest nen Porsche 911er? Würde mich dann net wundern wenn noch mit nem Käfer fährst.....

Gonzoman158
23-03-17, 01:29
Naja, ein Spiel nur für Hardcore Gamer zu entwickeln und zu vermarkten welches für Casuals nicht geeignet ist wiederspricht jeglichem Unternehmensgeist, vor allem Ubis. Die wollen schon Geld an dem Spiel verdienen und da frage ich mich ernsthaft ob es sinnvoll ist innerhalb von 30 Tagen über 50% der Communtiy zu verlieren! (http://steamcharts.com/app/304390) <- ähnliche Entwicklung auf uplay zu erwarten!
Ergo ist diese Aussage von einigen obrigen Kandidaten wie : " Das Spiel ist nur für Hardcore Gamer gedacht!" absoluter Quatsch. Ubi ist ein Unternehmen welches Umsatz generieren muss um zu bestehen, thats all!
Und ja, For Honor wurde massiv beworben und stellt somit ein Triple A Titel dar! Belest euch mal selbst!
Ich denke der Matchmaker und die Verbindungsabbrüche sind das größte Problem in For Honor...

Seh ich auch so. Der bisher beste Post hier in dem Thread!

Oni_n0_Hanzo
23-03-17, 08:06
Naja, ein Spiel nur für Hardcore Gamer zu entwickeln und zu vermarkten welches für Casuals nicht geeignet ist wiederspricht jeglichem Unternehmensgeist, vor allem Ubis. Die wollen schon Geld an dem Spiel verdienen und da frage ich mich ernsthaft ob es sinnvoll ist innerhalb von 30 Tagen über 50% der Communtiy zu verlieren! (http://steamcharts.com/app/304390) <- ähnliche Entwicklung auf uplay zu erwarten!
Ergo ist diese Aussage von einigen obrigen Kandidaten wie : " Das Spiel ist nur für Hardcore Gamer gedacht!" absoluter Quatsch. Ubi ist ein Unternehmen welches Umsatz generieren muss um zu bestehen, thats all!
Und ja, For Honor wurde massiv beworben und stellt somit ein Triple A Titel dar! Belest euch mal selbst!
Ich denke der Matchmaker und die Verbindungsabbrüche sind das größte Problem in For Honor...

Boah danke du sprichst mir aus der Seele,die haben mich so unter beschuss genommen das ich schon garnicht mehr wuste was ich sagen sollte aber danke danke danke xXThePriestXx


@Creevier
du verstehst das falsch bei mir,meine erwartungen galten dem Support des ASpiels,ich habe die Openbeta schon gespielt und wuste über alles bescheid es geht rein nur darum das ich verstehe und nachempfinden kann wenn Spieler sich hier oder in anderen Foren aufregen über Verbindungsabbrüche,miesen Support und diverser Imba Settings oder Charaktere im Spiel und mit jeden Tag die Zahl der Spieler drastisch sinkt und reagiert wird.

Aber auch wenn sich Leute über die Preise im Shop ärgern kann ich das alles verstehen z.b hatte ich einmal den SUpport angeschrieben und bis heute keine Antwort auf meine frage erhalten,mittlerweile habe ich das problem selber gelöst und es hier als ANleitung veröffentlicht.Aber ich habe mit meinem Ersten beitrag ja nicht nur Ubi angesprochen sondern Allgemein alle Firmen weil das auf alle zutrifft.

For Honor wird ausgeliefert und tausende von Spielern habe Verbindungsprobleme und Aktuell Mass Effect Andromeda asteht auch wegen diverser dinge in den Schlagzeilen und das meine ich auch mit Erwartungen.

Wenn ich einen Tripple_A Titel kaufe dann erwarte ich das dieser raubungslos funktioniert bei einem Spiel das auf Multiplayer ausgelegt ist erwarte ich das die Verbindung keine Probleme bereitet und bei einem SIngpleplayer Spiel erwarte ich dsas es nicht voller Bugs ist oder lächerlicher Gesichts Animationen *Hust* Mass Effect Adromeda *hust*.

z.b wurde oft bethon hier im Forum das Ubi oft keine Stellung bezieht und usner lieber Mod sagt schon er ist es leid sich ständig zu widerhollen aber Ubi bezieht dann auf Reddit oder in irgendwelchen Videos Stellung die nur einen kleinen Teil erreichen und nicht die Breitemasse denn nciht jeder treibt sich bei Reddit rum oder hat lusten sich ständig Videos anzusehen.

Ich verstehe unseren Mod aber ich verstehe auch den Ärger und Frust der Spieler,nur was ich nicht verstehe ist Ubisoft ihre Haltung.

Und an einen Indie Titel hab ich kaum bis keine Erwartungen weil sie nicht mit Tripple-A Titeln oder den Firmen die tripple-A Titel Entwickeln vergleichbar sind wie Entwicklungssoftware oder auch ganz wichtig das enorm große budget über das solche Firmen wie Microsoft,Ubi,Blizzard und Co verfügen.

Und dann finde ich ist es schon eine frechheit wenn das Spiel ständig Verbindungs abbarüche hat oder mich ein Alien schräg angrinst mit komischen unterton.

Ps ich bin begeisterter Fan von Mass Effect 1-3 darum ziehe ich auch Sarkastisch über Andromeda her.

Ubi und Co stellen keine Indie Titel her und entwickeln auch nicht erst seit gestern Spiele von daher sind die Erwartungen an Ubi und Co hoch und an Indie Entwickler klein weil die halt nicht über die Ressourcen verfügen aber sich große Firmen dann oft deletansich anstellen was wirklich nicht sein muss.

dj.unam
23-03-17, 11:11
Naja, ein Spiel nur für Hardcore Gamer zu entwickeln und zu vermarkten welches für Casuals nicht geeignet ist wiederspricht jeglichem Unternehmensgeist, vor allem Ubis. Die wollen schon Geld an dem Spiel verdienen und da frage ich mich ernsthaft ob es sinnvoll ist innerhalb von 30 Tagen über 50% der Communtiy zu verlieren! (http://steamcharts.com/app/304390) <- ähnliche Entwicklung auf uplay zu erwarten!
Ergo ist diese Aussage von einigen obrigen Kandidaten wie : " Das Spiel ist nur für Hardcore Gamer gedacht!" absoluter Quatsch. Ubi ist ein Unternehmen welches Umsatz generieren muss um zu bestehen, thats all!
Und ja, For Honor wurde massiv beworben und stellt somit ein Triple A Titel dar! Belest euch mal selbst!
Ich denke der Matchmaker und die Verbindungsabbrüche sind das größte Problem in For Honor...

Es war aber nunmal von Anfang an Ubisofts Plan, das Spiel für eine kleine Playerbase zu erstellen, die sich wirklich tief mit dem Spiel und der Mechanik auseinander setzen wollen.
Das haben sie nicht nur einmal sonder mehrfach gesagt!
Und jeder der das Spiel vor Release gespielt hat und einigermaßen geradeaus denken kann, weiß, dass das Spiel jeden Casual auf kurz oder Lang vertreiben wird.
Ist doch bei jedem Fightinggame so.
Guck dir Spiele wie Street Fighter o.Ä. an.
Wie viele Casuals sieht man da regelmäßig online Spielen?
Und trotzdem werden die Spiele weiter Produziert weil eben die Hardcore Gemeinde groß genug ist um mit Ihnen Geld zu verdienen.

dj.unam
23-03-17, 11:22
@Creevier
du verstehst das falsch bei mir,meine erwartungen galten dem Support des ASpiels,ich habe die Openbeta schon gespielt und wuste über alles bescheid es geht rein nur darum das ich verstehe und nachempfinden kann wenn Spieler sich hier oder in anderen Foren aufregen über Verbindungsabbrüche,miesen Support und diverser Imba Settings oder Charaktere im Spiel und mit jeden Tag die Zahl der Spieler drastisch sinkt und reagiert wird.

Aber auch wenn sich Leute über die Preise im Shop ärgern kann ich das alles verstehen z.b hatte ich einmal den SUpport angeschrieben und bis heute keine Antwort auf meine frage erhalten,mittlerweile habe ich das problem selber gelöst und es hier als ANleitung veröffentlicht.Aber ich habe mit meinem Ersten beitrag ja nicht nur Ubi angesprochen sondern Allgemein alle Firmen weil das auf alle zutrifft.

For Honor wird ausgeliefert und tausende von Spielern habe Verbindungsprobleme und Aktuell Mass Effect Andromeda asteht auch wegen diverser dinge in den Schlagzeilen und das meine ich auch mit Erwartungen.

Wenn ich einen Tripple_A Titel kaufe dann erwarte ich das dieser raubungslos funktioniert bei einem Spiel das auf Multiplayer ausgelegt ist erwarte ich das die Verbindung keine Probleme bereitet und bei einem SIngpleplayer Spiel erwarte ich dsas es nicht voller Bugs ist oder lächerlicher Gesichts Animationen *Hust* Mass Effect Adromeda *hust*.

z.b wurde oft bethon hier im Forum das Ubi oft keine Stellung bezieht und usner lieber Mod sagt schon er ist es leid sich ständig zu widerhollen aber Ubi bezieht dann auf Reddit oder in irgendwelchen Videos Stellung die nur einen kleinen Teil erreichen und nicht die Breitemasse denn nciht jeder treibt sich bei Reddit rum oder hat lusten sich ständig Videos anzusehen.

Ich verstehe unseren Mod aber ich verstehe auch den Ärger und Frust der Spieler,nur was ich nicht verstehe ist Ubisoft ihre Haltung.

Und an einen Indie Titel hab ich kaum bis keine Erwartungen weil sie nicht mit Tripple-A Titeln oder den Firmen die tripple-A Titel Entwickeln vergleichbar sind wie Entwicklungssoftware oder auch ganz wichtig das enorm große budget über das solche Firmen wie Microsoft,Ubi,Blizzard und Co verfügen.

Und dann finde ich ist es schon eine frechheit wenn das Spiel ständig Verbindungs abbarüche hat oder mich ein Alien schräg angrinst mit komischen unterton.

Ps ich bin begeisterter Fan von Mass Effect 1-3 darum ziehe ich auch Sarkastisch über Andromeda her.

Ubi und Co stellen keine Indie Titel her und entwickeln auch nicht erst seit gestern Spiele von daher sind die Erwartungen an Ubi und Co hoch und an Indie Entwickler klein weil die halt nicht über die Ressourcen verfügen aber sich große Firmen dann oft deletansich anstellen was wirklich nicht sein muss.


Ok also ist es Ubisofts Schuld, dass Ihr nicht fähig seid euch mal via Google zu informieren?
Die müssen also auf jedem Forum, in jeder Community auf jeder Videoplattform etwas posten damit es jeder mitbekommt.
"Ey warum läuft das Video nur auf Youtube ich schau nur Clipfish, Ubisoft äußert sich ja nie"
Schwache Argumentation wirklich!

Nochmal zur Wiederholung:
Die Verbindungsabbrüche sind zum Großteil (ca. 90%) Die Schuld der Community.
Deswegen hält sich Ubisoft da auch mit Aussagen zurück.
Weil das Problem sich schlecht komplett von Ihrem Ende aus lösen lässt!
Nur das rafft halt keiner von euch.

Ich find den ingame Shop vollkommen in Ordnung und verstehe die Herangehensweise von Ubi.
Ich brauch mir für meinen Orochi nicht alle Ornamente kaufen.
Warum auch?
Mir gefallen gar nicht alle! (Den neuen Oktopus fand ich ultra hässlich)
Und da es sich NUR um kosmetische Items handelt ist das doch absolut in Ordnung.
Ihr tut alle so, als bräuchte man 700€ Stahl oder 2,5 Jahre um das Spiel vernünftig spielen zu können.
Das ist totaler Quatsch sorry.
Und wie es auch in dem Stream gesagt wurde.
Das Geld, welches für Season Pass oder Stahlpakete reinkommt, nehmen die ja nicht um sich die Mona Lisa ins Büro zu hängen...
Sondern damit wird ein Team bezahlt welches euch über 1 Jahr hinweg KOSTENLOSEN Content liefert.
Statt sowas mal zu schätzen wird rumgeheult, dass man nicht alles gleich haben kann.
Unfassbar ist sowas.

Nimm mal League of Legends als Beispiel.
Das ist wohl das erfolgreichste Game Momentan und Free 2 Play.
Auch das hat einen ingame Shop.
Auch das sind nur kosmetische Items. (Skins)
Da beschwert sich NIEMAND dass er nicht alle Skins freischalten kann für alle Helden weil das viel zu teuer ist.
Jeder kauft sich die Skins für die Helden die er spielt und die Ihm gefallen.
Der Unterschied ist, bei LoL (und bei vielen anderen Games) gibt es Cosmetics NUR für echtes Geld!
Es gibt 2 verschiedene Währungen.
Bei FH könnt Ihr euch ALLES erspielen.

Also bleibt mal bitte auf dem Teppich...

Oni_n0_Hanzo
23-03-17, 12:18
Es war aber nunmal von Anfang an Ubisofts Plan, das Spiel für eine kleine Playerbase zu erstellen, die sich wirklich tief mit dem Spiel und der Mechanik auseinander setzen wollen.
Das haben sie nicht nur einmal sonder mehrfach gesagt!

Das bezweifel ich sehr stark denn es gibt viele berichte darüber das ubi sich über die starke teilnahme von 50.000 Leuten pro Stunde extrem freute und laut diversen trackern ist die Zahl gerade unter 10.000 pro/std.Keine Firma aber auch keine Firma wird jemals ein Spiel entwickeln für eine so kleine Spielergemeinde,niemals im Leben nicht das glaube ich nicht tut mir leid ist nciht böse gemeint.


@cash2255 das ist deine Ansicht die ich mit dir auch etwas teile,ich spiele auch nur Orochi und muss nciht alles haben da stimme ich dir zu aber du must auch beachten das nicht jeder so denkt,man darf nicht immer gleich von seinen Bedürfnissen mit die anderer vergleichen.Andere Spieler hätten halt gern alles und andere spielen auch gern mit jedem Charakter.

Das musst du unterscheiden das nicht jeder sich auf einen Charakter und ein Gimmick beschränken möchte und bitte beachte das bei League of Legends wie du schon sagt es ist F2P,da hat keienr 60-120€ ausgegeben.Das ist ein wichtiger unterschied für viele andere.

Die haben die Collector Edition gekauft für ka was kostet die 120€ und dann gibt es noch einen überteurten Ingameshop und der Entwickler gibt dan auch öffentlich preis das sie nicht wollen das jemand alles freischaltet.Das da viele verärgert sind ist verständlich und bei League of Legends zahlste halt nichts für das Spiel.Kannste Downloaden und sofort Spielen und mit Kogle dein Char schicker machen.Das ist hier aber nicht der fall bitte differenziere das.

Was die verbindung angeht hab ich noch keine wirklich handfeste news gelesen das die Community daran Schuld sein soll,weiß nicht aber im Prinzip stimmt das schon wie du sagst Ubisoft sollte News anderweitig verbreiten und am Effektifsten währe diesen im Spiel selber.Wie es Blizzard bei Diablo 2 und 3 auch macht.Weil wirklich nicht jeder Twitter,Facebook,Youtube oder Reddit aus den unterschiedlichsten gründen meidet.

Es ist halt nicht jeder so,ich nenne dir mal ein beispiel aus der realität.

In der Stadt gibt es zwei Super Märkte,der eine hat den Getränke Shop im Hauptmakrt,der andere hat beides von einernader getrennt.
Ich höre Kunden zu wie er mit dem Verkäufer redet.
Da sagt der Kunde zum Verkäufer in den großen Supermakrt gehe ich nicht einkaufen weil dort der Getränkeshop nicht extra ist wie hier.Ich will meine Getränke extra bezahlen.
ich schaue dumm den Kunden an und Verkäufer an.

Logisch ist das absoluter schwachsinn was der Kunde da verlangt oder will weil wenn ich mit einen Einkaufwagen an der Kasse im großen Supermakrt stehe und so oder so alle Artikel auf das band legen muss, macht es keinen Unterschied wenn ich der Kassiererin noch sage ich hab eine Kiste Cola unter Einkaufwagen, oder der kassiererin sagt ich möchte die Kiste Cola Seperat zahlen.

Für mich totaler quatasch vom dem Kunden aber dem Kunden ist das zuviel und darum geht er nur in dem Supermakrt einkaufen wo der Getränkeshop seperat ist und er seine Kiste Cola extra bezahlen muss.Ich gehe in jedem Supermakrt einkaufen,egal ob der Getränkeshop seperat oder nicht ist,ist mir völlig ega.Aber wie ich nun weiß ist das nicht jedem egal.

Die Menschen sind so und man darf nicht immer von seinen Bedürfnisen auf die anderer zurückschließen.Der Kunde will seine Kiste Cola extra zahlen und so will sich auch nicht jeder auf Twitter,Facebook oder sonst wo rumtreiben aus weiß der Teufel was für Gründen.Und darum ärgert unser Mod sich auch wenn er sich ständig widerhollen muss wir haben doch ein Statement abgegeben auf Reddit oder ka wo.Ja aber leider erreicht das die breite Masse anscheinent nicht weil die Reddit garnicht kennen oder es bewust warum auch immer meiden.

Vielelicht weil Reddit zu groß ist uns sie ihre Kiste Cola nicht in einem extra Shop bezahlen können oder aber auch weil das Englisch nciht so gut ist und es einem schwerfält sich ein Statement auf Englisch bei Youtube anzuhören oder auf Reddit durchzulesen und dafür habe ich vollstes verständnis.Die meisten Statemens wenn dann mal eines kommt sind alle auf Englisch nur wenige werden dann von Gamestar oder Pcgames,Buffed.de und co mal auf Deutsch erläutert.

Das könnte wirklich einer der Hauptgründe dafür sein warum der Informationsfluß als so schlecht bezeichnet wird und unser Mod sich immer widerhollen muss,aber das kann man niemanden vorwerfen.

Fat-MaMa
23-03-17, 12:56
Diese kursierenden Meldungen, man benötige 2,5 Jahre um alles freizuschalten tun UBISOFT aus PR Sicht bestimmt ein bischen weh. Sie suggerieren einem durch ihren Wortlaut oder allein schon durch die Überschrift, dass man ewig bräuchte um mit anderen mithalten zu können.
Dass es spielerisch keinerlei Relevanz hat und man sich die paar Sachen, die einem wirklich gefallen mit wenigen Ausnahmen zügig erspielen kann, steht da nicht. Ubisoft wird das Konzept nicht für einige wenige über den Haufen werfen, die meinen sich hier einen voll ausgestatten virtuellen Kleiderschrank anlegen zu müssen. Und ich kann das auch nachvollziehen.

DiS_Vergil
23-03-17, 13:32
@Creevier
du verstehst das falsch bei mir,meine erwartungen galten dem Support des ASpiels,ich habe die Openbeta schon gespielt und wuste über alles bescheid es geht rein nur darum das ich verstehe und nachempfinden kann wenn Spieler sich hier oder in anderen Foren aufregen über Verbindungsabbrüche,miesen Support und diverser Imba Settings oder Charaktere im Spiel und mit jeden Tag die Zahl der Spieler drastisch sinkt und reagiert wird.

Da bin ich voll auf deiner Seite. Die Verbindungsabbrüche hätten vor Release geklärt und beseitigt sein müssen. Leider ist es nicht so. Das sie dran arbeiten ist uns allen klar, da braucht sich auch kein MOD wiederholen. Ich sehe das Festhalten an P2P als einen Fehler. Die Entwicklung dieser Verbindung kann im Hintergrund weiterlaufen. Dennoch muss zu Release ein zuverlässiges Serversystem erscheinen, dass dies ersteinmal gewährleistet ist, auch wenn nicht optimal. Spätere Veränderungen und Tests in den kleinen Modis wie 1vs1 und 2vs2, wären vollkommen in Ordnung gewesen. Wenn es sich dann behauptet kann man es implementieren.
Ich frage mich nur was der Support da machen soll wenn schon dran gearbeitet wird. Was sollen sie Spielern wie dir sagen um dich zufrieden zu stellen? Richtig, nichts. Das einzige was da hilft ist das Problem aus der Welt zu schaffen und keine gutmütigen Statements auf Anfragen.
Was dein persönliches Problem betrifft kann ich natürlich nichts zu sagen. Dennoch hätte durchaus eine Resonanz kommen sollen. Dafür ist der Support nunmal da.


Aber auch wenn sich Leute über die Preise im Shop ärgern kann ich das alles verstehen

Klar verstehen kann ich das! Gar keine Frage. Was ich nicht aktzeptiere ist die Aussage das es ein Zwang ist. Denn ist defacto keiner. Selbst in meinem Freundeskreis ist es 50/50. Ein Teil von uns hat sich Stahl gekauft, der andere aus Prinzip nicht. Beides wird respektiert. Ich kann da auch beide Seiten verstehen. Das was ich nicht verstehe ist nur die Aussage das es ein Zwang wäre, denn ich sehe unter meinen Freunden das es auch ohne geht.
Für normales Spielen und erfolgreich sein reichen 2 Stunden täglich (die Zahl nehme ich wegen der berechnung die ein User aufgestellt hat). Um sich natürlich alles Freischalten zu können nicht. Wenn man mehr will, muss man mehr spielen. So ist das nunmal im Gamingbereich.


Wenn ich einen Tripple_A Titel kaufe dann erwarte ich das dieser raubungslos funktioniert bei einem Spiel das auf Multiplayer ausgelegt ist erwarte ich das die Verbindung keine Probleme bereitet und bei einem SIngpleplayer Spiel erwarte ich dsas es nicht voller Bugs ist oder lächerlicher Gesichts Animationen *Hust* Mass Effect Adromeda *hust*.


Klar, hatte ich oben bereits erwähnt das ich da auf deiner Seite bin. Ich hatte mich lediglich auf den sehr kurzen Storymode bezogen da ich die Aufregung diesbezüglich in keiner Weise nachvollziehen kann. Ich finde es auch dreist von Spielern sich über die Länge des Storymodes aufzuregen.


z.b wurde oft bethon hier im Forum das Ubi oft keine Stellung bezieht und usner lieber Mod sagt schon er ist es leid sich ständig zu widerhollen aber Ubi bezieht dann auf Reddit oder in irgendwelchen Videos Stellung die nur einen kleinen Teil erreichen und nicht die Breitemasse denn nciht jeder treibt sich bei Reddit rum oder hat lusten sich ständig Videos anzusehen.

Keine Lust Videos anzusehen? Ernsthaft? Ihr bekommt die Infos die Ihr wollt. Jemand setzt sich da hin und erzählt essentielle Dinge die euch interessieren und Ihr habt keine Lust es euch anzusehen?
Dann hat man sich das Recht verspielt sich dazu äußern oder mitreden zu dürfen. Da sollte mal jeder insich gehen was er selbst Erwartet und ob diese Erwartungen nicht ein wenig überzogen sind.
Vielleicht dann auch keine Lust einen Text zu lesen? Soll man euch persönlich Anrufen?


Ich verstehe unseren Mod aber ich verstehe auch den Ärger und Frust der Spieler,nur was ich nicht verstehe ist Ubisoft ihre Haltung.

Wie du es selbst beschreibst : Es ist eine Frage der effektiven und produktiven Einsetzung der Arbeitskräfte. Warum in etwas investieren was eure Meinung ohnehin nicht ändern wird? Dann lieber weiter an dem Problem arbeiten.


Und an einen Indie Titel hab ich kaum bis keine Erwartungen weil sie nicht mit Tripple-A Titeln oder den Firmen die tripple-A Titel Entwickeln vergleichbar sind wie Entwicklungssoftware oder auch ganz wichtig das enorm große budget über das solche Firmen wie Microsoft,Ubi,Blizzard und Co verfügen.


Stimmt schon, mehr Investion seitens des Publisher kann man durchaus erwarten.


Ubi und Co stellen keine Indie Titel her und entwickeln auch nicht erst seit gestern Spiele von daher sind die Erwartungen an Ubi und Co hoch und an Indie Entwickler klein weil die halt nicht über die Ressourcen verfügen aber sich große Firmen dann oft deletansich anstellen was wirklich nicht sein muss.

Die Erwartungen bezüglich der Verbindung halte ich für angemessen jop.

dj.unam
23-03-17, 13:57
Das bezweifel ich sehr stark denn es gibt viele berichte darüber das ubi sich über die starke teilnahme von 50.000 Leuten pro Stunde extrem freute und laut diversen trackern ist die Zahl gerade unter 10.000 pro/std.Keine Firma aber auch keine Firma wird jemals ein Spiel entwickeln für eine so kleine Spielergemeinde,niemals im Leben nicht das glaube ich nicht tut mir leid ist nciht böse gemeint.


@cash2255 das ist deine Ansicht die ich mit dir auch etwas teile,ich spiele auch nur Orochi und muss nciht alles haben da stimme ich dir zu aber du must auch beachten das nicht jeder so denkt,man darf nicht immer gleich von seinen Bedürfnissen mit die anderer vergleichen.Andere Spieler hätten halt gern alles und andere spielen auch gern mit jedem Charakter.

Das musst du unterscheiden das nicht jeder sich auf einen Charakter und ein Gimmick beschränken möchte und bitte beachte das bei League of Legends wie du schon sagt es ist F2P,da hat keienr 60-120€ ausgegeben.Das ist ein wichtiger unterschied für viele andere.

Die haben die Collector Edition gekauft für ka was kostet die 120€ und dann gibt es noch einen überteurten Ingameshop und der Entwickler gibt dan auch öffentlich preis das sie nicht wollen das jemand alles freischaltet.Das da viele verärgert sind ist verständlich und bei League of Legends zahlste halt nichts für das Spiel.Kannste Downloaden und sofort Spielen und mit Kogle dein Char schicker machen.Das ist hier aber nicht der fall bitte differenziere das.

Was die verbindung angeht hab ich noch keine wirklich handfeste news gelesen das die Community daran Schuld sein soll,weiß nicht aber im Prinzip stimmt das schon wie du sagst Ubisoft sollte News anderweitig verbreiten und am Effektifsten währe diesen im Spiel selber.Wie es Blizzard bei Diablo 2 und 3 auch macht.Weil wirklich nicht jeder Twitter,Facebook,Youtube oder Reddit aus den unterschiedlichsten gründen meidet.

Es ist halt nicht jeder so,ich nenne dir mal ein beispiel aus der realität.

In der Stadt gibt es zwei Super Märkte,der eine hat den Getränke Shop im Hauptmakrt,der andere hat beides von einernader getrennt.
Ich höre Kunden zu wie er mit dem Verkäufer redet.
Da sagt der Kunde zum Verkäufer in den großen Supermakrt gehe ich nicht einkaufen weil dort der Getränkeshop nicht extra ist wie hier.Ich will meine Getränke extra bezahlen.
ich schaue dumm den Kunden an und Verkäufer an.

Logisch ist das absoluter schwachsinn was der Kunde da verlangt oder will weil wenn ich mit einen Einkaufwagen an der Kasse im großen Supermakrt stehe und so oder so alle Artikel auf das band legen muss, macht es keinen Unterschied wenn ich der Kassiererin noch sage ich hab eine Kiste Cola unter Einkaufwagen, oder der kassiererin sagt ich möchte die Kiste Cola Seperat zahlen.

Für mich totaler quatasch vom dem Kunden aber dem Kunden ist das zuviel und darum geht er nur in dem Supermakrt einkaufen wo der Getränkeshop seperat ist und er seine Kiste Cola extra bezahlen muss.Ich gehe in jedem Supermakrt einkaufen,egal ob der Getränkeshop seperat oder nicht ist,ist mir völlig ega.Aber wie ich nun weiß ist das nicht jedem egal.

Die Menschen sind so und man darf nicht immer von seinen Bedürfnisen auf die anderer zurückschließen.Der Kunde will seine Kiste Cola extra zahlen und so will sich auch nicht jeder auf Twitter,Facebook oder sonst wo rumtreiben aus weiß der Teufel was für Gründen.Und darum ärgert unser Mod sich auch wenn er sich ständig widerhollen muss wir haben doch ein Statement abgegeben auf Reddit oder ka wo.Ja aber leider erreicht das die breite Masse anscheinent nicht weil die Reddit garnicht kennen oder es bewust warum auch immer meiden.

Vielelicht weil Reddit zu groß ist uns sie ihre Kiste Cola nicht in einem extra Shop bezahlen können oder aber auch weil das Englisch nciht so gut ist und es einem schwerfält sich ein Statement auf Englisch bei Youtube anzuhören oder auf Reddit durchzulesen und dafür habe ich vollstes verständnis.Die meisten Statemens wenn dann mal eines kommt sind alle auf Englisch nur wenige werden dann von Gamestar oder Pcgames,Buffed.de und co mal auf Deutsch erläutert.

Das könnte wirklich einer der Hauptgründe dafür sein warum der Informationsfluß als so schlecht bezeichnet wird und unser Mod sich immer widerhollen muss,aber das kann man niemanden vorwerfen.


Natürlich Freuen Die sich über die hohen Spielerzahlen.
Wer tut das nicht?

Hier btw. einige Quellen zu der Aussage von Ubisoft:

http://www.rebelgamer.de/2016/02/for-honor-ein-spiel-fuer-core-gamer-und-nicht-fuer-die-masse/51750
http://www.moviepilot.de/news/for-honor-eignet-sich-nicht-fur-gelegenheitsspieler-166603
http://www.giga.de/spiele/for-honor/news/for-honor-wird-vor-allem-fuer-hardcore-gamer-entwickelt/
http://www.xbox-passion.de/f173-for-honor/for-honor-fuer-massenmarkt-bestimmt-26209.html
http://www.playnation.de/spiele-news/honor/kein-spiel-masse-sagt-ubisoft-id64359.html

So viel also zu der Theorie.
Damit müssen sich die Casuals nunmal abfinden.


Klar kann jeder den Anspruch haben alles irgendwie freizuschalten.
Aber dann müssen Sie halt die Arbeit auf sich nehmen und es sich erkaufen/erspielen.
Wo ist denn das Problem?
Gibt es überhaupt eine Trophäe (auf PS4 bspw) dafür?
Ich denke nicht.
Das spiel ist halt nicht dafür ausgelegt. Punkt.
Wer sowas machen will, muss sich dann ein anderes Spiel suchen.
Is genau so wie mit dem Single Player Mode, wer lieber alleine zockt, muss sich halt ein anderes Game suchen, da For Honor kein Single Player Titel ist.


Außerdem sieh es mal so rum.
Wir bekommen jede Woche neuen Content.
Es gibt einen haufen Zeug für seinen Charakter frei zu schalten.
Jetzt überleg mal man könnte das mit 1-2 Monaten spielen alles frei Schalten und würde dann auf einem Berg von 100.000 Stahl sitzen den man nicht braucht.
Sobald also ein Wöchentliches Update kommt, kauft man sich das Zeug instant obwohl man es nicht braucht.
Was glaubst du wie groß da der Aufschrei nach mehr Content in der Community wäre?
Wie sich alle aufregen würden, dass es nix zu tun gäbe und sie ja eh schon alles hätten etc.
Dann verdien ich mir mein Scheiß Ornament lieber mit 2 Wochen spielen und trag es dann mit Stolz!


Wie gesagt, ja League of Legends ist Free 2 Play.
Allerdings gibt es Cosmetics hier NUR gegen Echtgeld.
Bei For Honor ist ALLES Erspielbar.
Auch der Content der kommt und noch kommen soll!
ALLES ist Free.


Ich find die Argumentation trotzdem schwach.
Ubisoft macht sich größte Mühe auf sämtlichen Kommunikationswegen Informationen zu verteilen.
Bei welchem Game gab es bisher einen WÖCHENTLICHEN Livestream zu neuen Inhalten, Patches, Fixes, mit Community Art, Community Games usw.
Kenne ich wenn dann nur von Blizzard zu WoW und da zahlst im Monat 13€....

Oni_n0_Hanzo
23-03-17, 14:02
Keine Lust Videos anzusehen? Ernsthaft? Ihr bekommt die Infos die Ihr wollt. Jemand setzt sich da hin und erzählt essentielle Dinge die euch interessieren und Ihr habt keine Lust es euch anzusehen?
Dann hat man sich das Recht verspielt sich dazu äußern oder mitreden zu dürfen. Da sollte mal jeder insich gehen was er selbst Erwartet und ob diese Erwartungen nicht ein wenig überzogen sind.
Vielleicht dann auch keine Lust einen Text zu lesen? Soll man euch persönlich Anrufen?


Das ist eher darauf bezogen das ich vermute das nicht jeder ein Englisches Video versteht und das gebe ich auch zu,mir fällt das schwer darum habe ich lieber Text und wenn das Statement in einem Video ohne untertitel ist ist es teilweise schwer zu verstehen für so manchen und dann geht die Information die im Video überliefert wird natürlich an vielen vorbei.
Und das könte wirklich einer der gründe sein warum von vielen gesagt von Ubi kommt niemals eine Stellungnahme oder so und wenn PCGH das hier nicht gepostet hätte http://www.pcgameshardware.de/For-Honor-Spiel-55721/News/Spieler-sollen-nicht-alles-freischalten-1223810/ hätte ich davon nie was erfahren weill ich bis dato nciht mal wuste das es ein Warriors Den - Livestream gibt in dem Ubi irgendwie stellung bezieht und es mir Persönlich schwer fällt alles zu verstehen.Dah habe ich Text auf reddit lieber bin ich ganz ehrlich.

DiS_Vergil
23-03-17, 14:05
Das bezweifel ich sehr stark denn es gibt viele berichte darüber das ubi sich über die starke teilnahme von 50.000 Leuten pro Stunde extrem freute und laut diversen trackern ist die Zahl gerade unter 10.000 pro/std.Keine Firma aber auch keine Firma wird jemals ein Spiel entwickeln für eine so kleine Spielergemeinde,niemals im Leben nicht das glaube ich nicht tut mir leid ist nciht böse gemeint.

Das kannst du gerne bezweifeln, es ist jedoch Fakt. Und deine Zweifel werden daran nichts ändern. Natürlich freut sich ein Publisher über hohe Spielerzahlen, warum auch nicht? Auch verständlich weil sie damit nicht gerechnet haben da Ihr Ziel ein anderes ist. Ich verstehe nicht was daran nicht zu begreifen ist. Man kann auch Geld generieren ohne hohe Spielerzahlen. Dies scheint hier jedem zu entgehen. Spielerzahlen sind nicht alles.


@cash2255 das ist deine Ansicht die ich mit dir auch etwas teile,ich spiele auch nur Orochi und muss nciht alles haben da stimme ich dir zu aber du must auch beachten das nicht jeder so denkt,man darf nicht immer gleich von seinen Bedürfnissen mit die anderer vergleichen.Andere Spieler hätten halt gern alles und andere spielen auch gern mit jedem Charakter.


Dafür ist man in For Honor einfach bei dem falschen Game. Die Wogen würden aber geglättet werden wenn man mehr Charakterliche Individualisierungen hätte. Sprich detaillierte Farbgebung bla bla. Schau mein Post im Vorschlagsforum. Wirtschaftlich nur sicherlich nicht im Interesse Ubisofts.


Das musst du unterscheiden das nicht jeder sich auf einen Charakter und ein Gimmick beschränken möchte und bitte beachte das bei League of Legends wie du schon sagt es ist F2P,da hat keienr 60-120€ ausgegeben.Das ist ein wichtiger unterschied für viele andere.

Heutzutage bleibt es nie bei 60-120.- für ein Spiel. Fast jedes Game hat einen Ingameshop, und er wird über all genutzt. Vollpreistitel hin oder her. Für mich zählt die Langzeitmotivation die mir nur das Gameplay bieten kann. Schön aussehende Charaktere mit tollen Verzierungen sind schon eine super sache. Aber das wird mich nicht bei Laune halten das Spiel über längere Zeit zu spielen. Nur das Gameplay zählt, und das stimmt größtenteils in For Honor. Zumindestens ist der Weg den Ubisoft diesbezüglich einschlägt der richtige.
Ich kenne weit über 10 Spieler die schon mehere hunderte Euros in LoL investiert haben. F2P ist grundsätzlich teurer als ein Vollpreistitel. Nur will es niemand sehen.


Die haben die Collector Edition gekauft für ka was kostet die 120€ und dann gibt es noch einen überteurten Ingameshop und der Entwickler gibt dan auch öffentlich preis das sie nicht wollen das jemand alles freischaltet.Das da viele verärgert sind ist verständlich und bei League of Legends zahlste halt nichts für das Spiel.Kannste Downloaden und sofort Spielen und mit Kogle dein Char schicker machen.Das ist hier aber nicht der fall bitte differenziere das.

Das in For Honor die Charakterliche gestaltung sehr mager ist, ist sehr traurig. Wenn die Entwickler da noch etwas zu beisteuern wird sich das wieder legen.


Was die verbindung angeht hab ich noch keine wirklich handfeste news gelesen das die Community daran Schuld sein soll,weiß nicht aber im Prinzip stimmt das schon wie du sagst Ubisoft sollte News anderweitig verbreiten und am Effektifsten währe diesen im Spiel selber.Wie es Blizzard bei Diablo 2 und 3 auch macht.Weil wirklich nicht jeder Twitter,Facebook,Youtube oder Reddit aus den unterschiedlichsten gründen meidet.

Das wird Ubisoft auch nie sagen. Man stößt so seinem Kunden nicht vor dem Kopf. P2P basiert auf eine direkte verbindung der einzelnen Rechner. Als konventionelles P2P verfahren gab es einen Host der alle Daten an die anderen weitergeleitet hat. Jetzt ist es so das Ubisoft für schnellere Datenübertragung die Kommuniktation auf alle erweitert hat. Natürlich gibt es noch einen Host, aber die Daten werden untereinander ebenfalls ausgetauscht, und nicht nur noch über dem Host.
Wenn man ein wenig technisches Verständnis hat (setze ich nicht vorraus). Dann wird einem schnell klar das dafür die Netzwerkeinstellungen eines jeden Spieler stimmen müssen. Andernfalls hat man genau die Probleme die wir alle größtenteil haben. Ständige Synchronisation, das Netzwerk muss bei Wegfall eines Spielers neu konfiguriert werden etc....
Deshalb denke ich auch das diese Probleme nie wirklich behoben werden können. Aber lassen wir uns überraschen. Es ist ja schon deutlich besser geworden.


Für mich totaler quatasch vom dem Kunden aber dem Kunden ist das zuviel und darum geht er nur in dem Supermakrt einkaufen wo der Getränkeshop seperat ist und er seine Kiste Cola extra bezahlen muss.Ich gehe in jedem Supermakrt einkaufen,egal ob der Getränkeshop seperat oder nicht ist,ist mir völlig ega.Aber wie ich nun weiß ist das nicht jedem egal.


Ist ja das Problem des Kunden selbst. Wenn er sich das Leben halt schwerer macht, lass ihn halt... Man muss nicht alle Menschen verstehen. Solche kann man auch getrost ohne Verlust einfach ignorieren.


Die Menschen sind so und man darf nicht immer von seinen Bedürfnisen auf die anderer zurückschließen.Der Kunde will seine Kiste Cola extra zahlen und so will sich auch nicht jeder auf Twitter,Facebook oder sonst wo rumtreiben aus weiß der Teufel was für Gründen.Und darum ärgert unser Mod sich auch wenn er sich ständig widerhollen muss wir haben doch ein Statement abgegeben auf Reddit oder ka wo.Ja aber leider erreicht das die breite Masse anscheinent nicht weil die Reddit garnicht kennen oder es bewust warum auch immer meiden.

Vielelicht weil Reddit zu groß ist uns sie ihre Kiste Cola nicht in einem extra Shop bezahlen können oder aber auch weil das Englisch nciht so gut ist und es einem schwerfält sich ein Statement auf Englisch bei Youtube anzuhören oder auf Reddit durchzulesen und dafür habe ich vollstes verständnis.Die meisten Statemens wenn dann mal eines kommt sind alle auf Englisch nur wenige werden dann von Gamestar oder Pcgames,Buffed.de und co mal auf Deutsch erläutert.

Das könnte wirklich einer der Hauptgründe dafür sein warum der Informationsfluß als so schlecht bezeichnet wird und unser Mod sich immer widerhollen muss,aber das kann man niemanden vorwerfen.

Das ist dann das Problem eines jeden einzelnen. Man kann nicht alles gekaut vorlegen. Ein wenig Eigeninitiative und Recherche sollte bei jedem vorhanden sein. Das gute Recht eines jeden dies abzulehnen. Dann bitte aber aus den Debatten raushalten, denn offensichtlich ist es dem jenigen nicht wichtig genug.
Sollen jetzt sämtliche Comments in allen Sprachen wo das Spiel erhältlich ist übersetzt werden? Jetzt wollen wir aber mal den Ball Flach halten.

dj.unam
23-03-17, 14:06
Da bin ich voll auf deiner Seite. Die Verbindungsabbrüche hätten vor Release geklärt und beseitigt sein müssen. Leider ist es nicht so. Das sie dran arbeiten ist uns allen klar, da braucht sich auch kein MOD wiederholen. Ich sehe das Festhalten an P2P als einen Fehler. Die Entwicklung dieser Verbindung kann im Hintergrund weiterlaufen. Dennoch muss zu Release ein zuverlässiges Serversystem erscheinen, dass dies ersteinmal gewährleistet ist, auch wenn nicht optimal.



Da bin ich bspw. anderer Meinung.

For Honor ist mit P2P deutlich besser beraten.
Einfach weil P2P verbindungen deutlich lagärmer sind als Serververbindungen.
Und anhand des Hintergrundes, dass FH sowieso für eine kleine Spielerschaft gemacht wurde, machen Dedicated Server auch wenig Sinn.
Das sind halt laufende Kosten, die auch irgendwie wieder reinkommen müssen.

Was bringt es Ubi, wenn Sie zwar Stabile Games haben aber der Großteil der Spieler sowieso leavt weil Ihnen das Game zu schwer ist oder weil Sie gegenüber Spielern benachteiligt sind, die näher an den Serverknotenpunkten wohnen.

Ich lebe lieber mit gelegentlichen Abbrüchen. (Ich hab in der Woche vllt mal einen, wenn überhaupt)
Und bekomm dafür mehr Content und ein geileres Game als Server zu haben, bei denen ich dann mit Pech nen Gegner hab der nicht wegen Skill sondern Location gewinnt und das Spiel ist nach nem halben Jahr tot weil es sich nicht mehr finanziert.



Außerdem, mal am Rande bemerkt:
Jeder der Ahnung von Netzwerken hat, kann sich denken, dass P2P immer Riskant ist.
Das System welches Ubisoft nutzt ist ja kein klassisches P2P sondern eine Simulationsversion.
Daher gab es meines Wissens nach kein anderes Spiel zuvor was sowas versucht hat. Klar dass hier die Fehleranfälligkeit hoch ist.
Und dass so viele Spieler immer kurz vor Ende leaven wegen ihrer K/D/A konnte man ja nicht wissen.
Klar hat man solche Flachpfeifen immer. Aber so viele?


Klar mögen Dedicated Server als heiliger Gral erscheinen.
Aber bei For Honor geht es um Entscheidungen und Controller Reaktionen im Millisekundenbereich.
Das bekommst du mit Servern nur ganz ganz ganz schwierig bis gar nicht realisiert.
Es ist ja jetzt schon teilweise so, dass Blocks/Parries/Dodges aufgrund von DisplayLag usw zwar ausgelöst aber vom Spiel nicht richtig bzw. rechtzeitig umgesetzt werden.
Das wäre mit Servern noch um einiges Schlimmer glaub mir das!

DiS_Vergil
23-03-17, 14:08
Das ist eher darauf bezogen das ich vermute das nicht jeder ein Englisches Video versteht und das gebe ich auch zu,mir fällt das schwer darum habe ich lieber Text und wenn das Statement in einem Video ohne untertitel ist ist es teilweise schwer zu verstehen für so manchen und dann geht die Information die im Video überliefert wird natürlich an vielen vorbei.
Und das könte wirklich einer der gründe sein warum von vielen gesagt von Ubi kommt niemals eine Stellungnahme oder so und wenn PCGH das hier nicht gepostet hätte http://www.pcgameshardware.de/For-Honor-Spiel-55721/News/Spieler-sollen-nicht-alles-freischalten-1223810/ hätte ich davon nie was erfahren weill ich bis dato nciht mal wuste das es ein Warriors Den - Livestream gibt in dem Ubi irgendwie stellung bezieht und es mir Persönlich schwer fällt alles zu verstehen.Dah habe ich Text auf reddit lieber bin ich ganz ehrlich.

Klar kann ich verstehen. Wenn du einfach nur For Honor in deine Suchmaschine eintipps bekommste regelmäßige News über das Spiel auf Deutsch. Mehr muss man nicht machen. Alles wird gepostet, von wem auch immer. Es ist alles erhältlich, und das sogar auf Deutsch. Man muss nur seinen Brwoser nutzen.
Wenn du dann auf den jeweiligen Seiten ein bisschen stöberst findest du auch ältere News die dir vielleicht entgangen sind.

dj.unam
23-03-17, 14:14
Das ist eher darauf bezogen das ich vermute das nicht jeder ein Englisches Video versteht und das gebe ich auch zu,mir fällt das schwer darum habe ich lieber Text und wenn das Statement in einem Video ohne untertitel ist ist es teilweise schwer zu verstehen für so manchen und dann geht die Information die im Video überliefert wird natürlich an vielen vorbei.
Und das könte wirklich einer der gründe sein warum von vielen gesagt von Ubi kommt niemals eine Stellungnahme oder so und wenn PCGH das hier nicht gepostet hätte http://www.pcgameshardware.de/For-Honor-Spiel-55721/News/Spieler-sollen-nicht-alles-freischalten-1223810/ hätte ich davon nie was erfahren weill ich bis dato nciht mal wuste das es ein Warriors Den - Livestream gibt in dem Ubi irgendwie stellung bezieht und es mir Persönlich schwer fällt alles zu verstehen.Dah habe ich Text auf reddit lieber bin ich ganz ehrlich.


Falls du Facebook hast:

https://www.facebook.com/groups/319465451735492/?fref=ts

ich schau mir den Warriors Den Stream meist immer beim Cardio im Fittnessstudio an.
Die relevanten Sachen fasse ich dan meist in einem kurzen Post zusammen und Stell es in die Gruppe.
Kommt eigentlich relativ gut an.


EDIT:
Ich bin bei League of Legends aktuell bei knapp 1200€ für Skins.
Wenn mich ein Spiel mehr als 5 Jahre bei der Stange hält, verdient es das auch Unterstützt zu werden.
Bei For Honor waren es bisher zwei 50€ Stahl pakete.
Da kommen auch sicherlich noch mehr dazu!

DiS_Vergil
23-03-17, 14:19
Da bin ich bspw. anderer Meinung.

For Honor ist mit P2P deutlich besser beraten.
Einfach weil P2P verbindungen deutlich lagärmer sind als Serververbindungen.
Und anhand des Hintergrundes, dass FH sowieso für eine kleine Spielerschaft gemacht wurde, machen Dedicated Server auch wenig Sinn.
Das sind halt laufende Kosten, die auch irgendwie wieder reinkommen müssen.

Was bringt es Ubi, wenn Sie zwar Stabile Games haben aber der Großteil der Spieler sowieso leavt weil Ihnen das Game zu schwer ist oder weil Sie gegenüber Spielern benachteiligt sind, die näher an den Serverknotenpunkten wohnen.

Ich lebe lieber mit gelegentlichen Abbrüchen. (Ich hab in der Woche vllt mal einen, wenn überhaupt)
Und bekomm dafür mehr Content und ein geileres Game als Server zu haben, bei denen ich dann mit Pech nen Gegner hab der nicht wegen Skill sondern Location gewinnt und das Spiel ist nach nem halben Jahr tot weil es sich nicht mehr finanziert.



Außerdem, mal am Rande bemerkt:
Jeder der Ahnung von Netzwerken hat, kann sich denken, dass P2P immer Riskant ist.
Das System welches Ubisoft nutzt ist ja kein klassisches P2P sondern eine Simulationsversion.
Daher gab es meines Wissens nach kein anderes Spiel zuvor was sowas versucht hat. Klar dass hier die Fehleranfälligkeit hoch ist.
Und dass so viele Spieler immer kurz vor Ende leaven wegen ihrer K/D/A konnte man ja nicht wissen.
Klar hat man solche Flachpfeifen immer. Aber so viele?


Klar mögen Dedicated Server als heiliger Gral erscheinen.
Aber bei For Honor geht es um Entscheidungen und Controller Reaktionen im Millisekundenbereich.
Das bekommst du mit Servern nur ganz ganz ganz schwierig bis gar nicht realisiert.
Es ist ja jetzt schon teilweise so, dass Blocks/Parries/Dodges aufgrund von DisplayLag usw zwar ausgelöst aber vom Spiel nicht richtig bzw. rechtzeitig umgesetzt werden.
Das wäre mit Servern noch um einiges Schlimmer glaub mir das!

Mir sind die Vorteile von P2P bekannt. Jedoch die Nachteile so zu ignorieren das teils gar nicht gespielt werden kann ist absurd.
Bei dir mag es vielleicht selten Abbrüche geben, bei anderen sieht es anders aus.
Das P2Psystem ist neuartig und wurde noch nirgends eingesetzt, ein Grund mehr auf zuverlässiges zu releasen und dann nach und nach umzusetzen wenn es stabil ist.

Die Kosten sind mir als Kunde scheiss egal. Das ist Thema für den Publisher der eine zuverlässige Verbindung zu gewährleisten hat. Damit ist das Thema auch schon wieder beendet.

So nebenbei muss man dedicated Server ebenfalls bezahlen. Zumindestens derjenige der einen betreiben mag. Das Ubisoft ganz auf den Kosten sitzen bleibt ist nicht ganz richtig. Es gibt unterschiedliche Modelle der dedicated Server. Ich habe auch nie behauptet das es die beste Lösung ist für For Honor. P2P kann weiterentwickelt und getestet werden. Vorrangig erstmal im 1vs1 und 2vs2. Wenn es sich dann soweit stabil herausstellt, dann kann man es komplett implementieren.

Verstehe mich nicht falsch, ich bin auch für P2P, wenn es dann stabil läuft. Das ist die Vorraussetzung.

dj.unam
23-03-17, 14:36
Mir sind die Vorteile von P2P bekannt. Jedoch die Nachteile so zu ignorieren das teils gar nicht gespielt werden kann ist absurd.
Bei dir mag es vielleicht selten Abbrüche geben, bei anderen sieht es anders aus.
Das P2Psystem ist neuartig und wurde noch nirgends eingesetzt, ein Grund mehr auf zuverlässiges zu releasen und dann nach und nach umzusetzen wenn es stabil ist.

Die Kosten sind mir als Kunde scheiss egal. Das ist Thema für den Publisher der eine zuverlässige Verbindung zu gewährleisten hat. Damit ist das Thema auch schon wieder beendet.

So nebenbei muss man dedicated Server ebenfalls bezahlen. Zumindestens derjenige der einen betreiben mag. Das Ubisoft ganz auf den Kosten sitzen bleibt ist nicht ganz richtig. Es gibt unterschiedliche Modelle der dedicated Server. Ich habe auch nie behauptet das es die beste Lösung ist für For Honor. P2P kann weiterentwickelt und getestet werden. Vorrangig erstmal im 1vs1 und 2vs2. Wenn es sich dann soweit stabil herausstellt, dann kann man es komplett implementieren.

Verstehe mich nicht falsch, ich bin auch für P2P, wenn es dann stabil läuft. Das ist die Vorraussetzung.

Die kosten sind dir als Kunde solange scheiß egal bis die Ankündigung kommt, dass For Honor halt 10€ im Monat kostet.
Und genau das ist der Punkt.


Die Letzte Aussage verstehe ich nicht ganz.
Glaubst du, dass Ubisoft Server anmietet?
Das wage ich stark zu bezweifeln.
Ein Publisher in der größe hat eigene Serverfarmen.

Und die sind eben an einem festen Ort.
Sicher kann man hier externe Server in verschiedenen Locations zumieten, allerdings ist da die Ausfallsicherheit dann auch nicht gegeben.
Ich hätte sowas dann lieber unter meinen eigenen Fittichen.
Ganz zu schweigen von Wartungsarbeiten für Patches.
Die würden so um einiges länger dauern wenn die Rechenzentren ausgelagert wären.


Naja Sie werden sich der Nachteile schon bewusst sein.
Es war ja auch bekannt, dass es Verbindungsprobleme gibt, bereits in der closed Alpha.
Allerdings war das da echt die Ausnahme.
Dass das beim Release so ausartet, damit konnte glaube ich niemand rechnen.
Und damit liegt es finde ich auf der Hand, dass DIE MENGE der Verbindungsabbrüche ein Spielerseitiges Problem ist.


Man muss Ubisoft schon ankreide, dass sie mit dem Spiel direkt einen Flyer o.Ä. hätten beilegen können, in dem Steht, dass man sein Netzwerk optimal einstellen sollte, welche Ports freizugeben sind, etc.
Bspw. das was Sie mit der NAT Hilfeseite jetzt gemacht haben, hätte viel Früher kommuniziert werden müssen.
Denn so hast du einfach wirklich viele Leute die anderen durch Unwissenheit einfach den Spielspaß versaut haben.

Ich glaube auch, dass eine Rage Quitter Strafe Besserung bringen wird und so wie ich es mitbekommen habe, ist es auch schon besser geworden.
Und sie arbeiten ja weiter dran.

Gonzoman158
23-03-17, 14:49
Es war aber nunmal von Anfang an Ubisofts Plan, das Spiel für eine kleine Playerbase zu erstellen, die sich wirklich tief mit dem Spiel und der Mechanik auseinander setzen wollen.
Das haben sie nicht nur einmal sonder mehrfach gesagt!
Und jeder der das Spiel vor Release gespielt hat und einigermaßen geradeaus denken kann, weiß, dass das Spiel jeden Casual auf kurz oder Lang vertreiben wird.
Ist doch bei jedem Fightinggame so.
Guck dir Spiele wie Street Fighter o.Ä. an.
Wie viele Casuals sieht man da regelmäßig online Spielen?
Und trotzdem werden die Spiele weiter Produziert weil eben die Hardcore Gemeinde groß genug ist um mit Ihnen Geld zu verdienen.

Ja? Im Grunde haben sie das nie gesagt. Es wurde mal gesagt, dass die Steuerung leicht zu erlernen und schwer zu meistern sein wird. Ebenso wurde gesagt, dass man in dieses Spiel viel Zeit investieren muss, wenn man einen Charakter auf den maximalen Ruhmlevel bringen will... eher die "Community" selbst war es, die in verschiedenen Foren darüber diskutiert hat, dass dieses Spiel nicht jedermanns Sache werden wird. Ich selbst habe schon in einem anderen Forum nach der Closed Alpha mit Spielern diskutiert und dort habe ich diesen Punkt angebracht. Und mit "Hardcore" hat dieses Spiel gerade garnichts zu tun. Dafür gibts einfach zu viele Baustellen.




Nochmal zur Wiederholung:
Die Verbindungsabbrüche sind zum Großteil (ca. 90%) Die Schuld der Community.
Deswegen hält sich Ubisoft da auch mit Aussagen zurück.
Weil das Problem sich schlecht komplett von Ihrem Ende aus lösen lässt!
Nur das rafft halt keiner von euch.

Also das ist mal der absolut größte Quatsch, den ich je gelesen habe!!! Ja... Ubisoft hat gesagt, dass die Verbindungsabbrüche auch auf Spieler zurückzuführen sind, die eine Runde vorläufig verlassen. Und ehrlich gesagt ist das schon ziemlich arm! Stell dir mal vor, dass in Shootern mit 64 Mann die Runde abbricht, weil 10 während des Matches das Spiel verlassen! Gehts eigentlich noch? So etwas darf in einem Multiplayerspiel nicht passieren! Es kann nicht sein, dass Matches komplett zusammenbrechen, wenn Spieler eine Runde verlassen! Das man mit anfänglichen Problemen zu kämpfen hat, kann ich voll und ganz nachvollziehen. Das diese sich aber nach einem Monat nach Release kaum gebessert haben, ist ne andere Geschichte. Wenn man als ein Publisher ein Onlinespiel auf den Markt bringt, dann sollten auch die entsprechenden Strukturen vorhanden sein. Ja. Und ich muss hier mal die Kundenschiene fahren. Ich habe für ein Produkt gezahlt und will dieses auch in Anspruch nehmen. Ich kauf mir auch nicht eine nicht funktionsfähige Kaffeemaschine und lass mir vom Hersteller erzählen, dass sie in 1-2 Monaten funktionieren wird. Diese Toleranz gegenüber Produkten wird hier nämlich nur der Spielebranche entgegen gebracht. Und das Beste daran ist, dass ich das Produkt im Grunde auch nicht mehr zurückgeben kann, wenn ich unzufrieden bin. Denn auch hier bestehen ja im Grunde "Sonderregelungen" für solche Medien was das Rückgaberecht angeht.

Und wenn du dich mit diesem Umstand zufrieden gibst, dann ist das eigentlich schon traurig. Denn aus deiner Sicht hat ja der Publisher eigentlich garnichts verbockt, sondern jetzt gehts schon damit los, dass die Community an den Verbindungsproblemen schuld ist. Ich hab schon viel gedaddelt, aber selbst bei einem Space Marine, was auch ne P2P-Basis verwendete und Partien mit mehr Spielern lieferte, lief nach einem Monat trotz anfänglicher Probleme fast alles rund.

"Weil das Problem sich schlecht komplett von Ihrem Ende aus lösen lässt" ist der absolute Granatensatz!!! UBISOFT hat das Spiel entwickelt! Nicht die Community! Wie sie eine Lösung finden ist mir eigentlich letztendlich egal! Aber eine Lösung MUSS von Seiten des Publishers kommen. Und ja... die Verbindungsabbrüche kommen durch leavende Spieler zustande. Aber warum leaven die eigentlich? Alles Ragequitter oder liegts vielleicht daran, dass die aufgrund unterschiedlicher Verbindungsprobleme auch gerne mal einfach aus der Partie fliegen. Schon mal darüber nachgedacht?

Und was den Punkt angeht, dass sich Ubisoft gerade etwas zurückhält... joh. Die sind glaub gerade auch etwas ratlos und versuchen den Fehler zu finden. Sonst wären ja die 2 Maps nicht auch seit 2 Wochen für bestimmte Modi deaktiviert. Wenn ich nicht weiss, wo das Problem liegt, dann würd ich damit auch nicht hausieren gehen! Du etwa?

Joh... aber die Community ist zu 90% schuld daran, weil gewisse Spieler ne Runde verlassen. Und wenn die Community eh nur noch aus "Hardcore"-Spielern besteht, warum leaven die Weicheier dann eigentlich?

Dracuul-77
23-03-17, 15:25
Nice Post @Gonzoman158, bzw. antwort.

Das Spiel ist echt nice, und ich muss Ubisoft auch mal loben das Sie sich trauten so ein konzept zu entwickeln und umzusetzen. Doch wie schon so oft erwähnt hapert es an der umsetzung. Es würde ja niemand Ubisoft den kopf abreissen, wenn sie sagen würden, hey, mit den 2 fehlenden maps ist es so und so. Keine ahnung, halt irgendwas konkreteres sagen. Fehler zugeben oder einzugestehen hat noch keinem geschadet. Und wie gesagt mir macht das spiel NOCH spass, aber wie lange noch?

Hecki-
23-03-17, 15:26
Hallo,

ich kann mich in dem Falle Gonzoman158 nur anschließen.
Als Kunde ist es mir egal, zu wie viel Prozent Schuld die Community an den Verbindungsabbrüchen hat.
Der Entwickler des Spiels liegt hier in der Verantwortung eine Stabilität zu gewährleisten, welche Disconnects jedweder Art standhält.

Einzige Ausnahme sind hierbei DDoS-Attacken.

Regards,
Hecki

xXThePriestXx
23-03-17, 16:05
Hallo,

ich kann mich in dem Falle Gonzoman158 nur anschließen.
Als Kunde ist es mir egal, zu wie viel Prozent Schuld die Community an den Verbindungsabbrüchen hat.
Der Entwickler des Spiels liegt hier in der Verantwortung eine Stabilität zu gewährleisten, welche Disconnects jedweder Art standhält.

Einzige Ausnahme sind hierbei DDoS-Attacken.

Regards,
Hecki

Es liegt doch klar auf der Hand warum die Leute das Spiel leaven, der Matchmaker funktioniert einfach nicht gut genug und diesen Anspruch sollte man gerade bei einem Fightinggame haben das er so funktioniert das man nicht gerade mit niedrigem Gear gegen sehr hohe Gearstufen antreten muss! Das dadurch Verbindungsabbrüche stattfinden ist die logische Konsequenz aus dem schlechten Matchmaking. Nichts desto trotz sollte der Entwickler dringend an diese Problem arbeiten, da auch Hardcoregamer davon betroffen sind und diese auch Frust aufbauen!

dj.unam
23-03-17, 16:48
Doch das hat Ubisoft GENAU SO gesagt.
Lies bitte die Artikel, die ich zuvor verlinkt habe...

Multiplayergames haben immer Balance Probleme.
Und auch das Spielkonzept an sich ist neu, daher war von Anfang an abzusehen, dass die ersten 6 Monate noch einige Balance Patches kommen werden und sich da auch in ferner Zukunft immer wieder was ändern wird.
Das liegt in der Natur der Sache!





Du verstehst den Grundlegenden Zusammenhang der Netzwerkarchitektur nicht.
Das sieht man an deinem 64 Spieler Vergleich.
Kann man schlicht und einfach nicht vergleichen, weil 64 Mann Partien nicht über P2P laufen.

Und genau das ist auch das Problem was in der Kommunikation von Ubisoft herrscht.
Was sollen die euch erklären?
Die wissen es gibt Netzwerkprobleme, Wir wissen es gibt Netzwerkprobleme.
Sollen die euch den kompletten Synchronisationsalgorhytmus hinschreiben und sagen "hier und hier in der Variable vermuten wir das Problem".
99% von euch verstehen davon doch eh nichts. Also.

Natürlich weiß Ubisoft momentan nicht weiter.
Das merkt man ja.
Wollen Sie Leaver Strafen einführen, damit nicht mehr so viele Leute das Match verlassen und die Synchro zusammenbricht, quengeln die Leute rum, dass sie ja wohl mal das recht hätten AFK zu gehen wenn was is.
Machen sie es nicht, bleibt das Verbindungsproblem bestehen.
Führen Sie dedicated Server ein, haben wir Lag Probleme, dann jammert die Community auch wieder.
Das Problem ist eben nicht so einfach zu lösen wie Ihr euch das Vorstellt.

Klar, sollen Sie sich hinstellen und sagen "jo wir haben atm keinen Plan wie wir das ausbügeln, wir müssen schauen"
DANN geht der Shitstorm erst los!
Natürlich sagen Sie dann "wir arbeiten daran".


Ich habe NIE Behauptet, dass Ubisoft keine Fehler macht oder gemacht hat.
Du hast glaube ich keinen meiner Texte wirklich verstanden.



Mich regt halt dieses andauernde gejammer auf.
Das bringt uns auch nicht weiter.
Es wurde von Ubisofts seite schon mehrfach gesagt sie arbeiten daran.
Was sollen sie denn jetzt machen?
Ihr fordert alle immer nur SOFORT Lösungen aber so funktioniert das halt nicht.
Die müssen sich halt einfach sicher sein, dass der Fehler so behoben wird und ein Patch nicht evtl. noch mehr schaden anrichtet als zuvor.


Vor Allem macht mich einfach stutzig, dass ich, so wie Alle meine Freunde die Ihr Netzwerk vernünftig eingestellt haben so gut wie NIE Disconnects haben.
Also sag mir nochmal, dass es nicht an der Community selbst liegt?
Den sorry, wenn jemand einfach während dem Match disconnected, Ohne dass jemand anderes vor Ihm geleavt hat oder die ganze Session crasht, ist das zu 99% der Fehler eines falsch eingestellten Routers/Firewall/was auch immer.

Denn Alle Verbindungsabbrüche die ich bisher hatte oder mitbekommen habe, waren entweder am Anfang des Spielst (kurz nach Start):
Spieler fliegt raus weil Router/Firewall falsch eingestellt, kommunikation schlägt fehl, Session crasht, alle fliegen raus.

Oder Kurz vor dem Ende des spiels:
Spieler leavt weil er das Game verliert oder schlechte Stats hat, session crasht, alle fliegen raus.


Rein logisch betrachtet ist das für mich nicht der Fehler von Ubisoft.
Ich weiß nicht, ob man diesen Synchronisationsmodus evtl. auf bereits bekannten Ports laufen lassen kann, so dass FH nicht über gefühlt 100 verschiedene Ports kommunizieren muss.
Das würde wahrscheinlich die Häufigkeit der Crashes minimieren, weil die Synchronisation schneller wiederhergestellt werden kann.
Andererseits könnte man evtl. auch das Timeout Limit der Synchro evtl. hochsetzen, das heißt wenn jemand leavt, wird auf biegen und brechen versucht die Synchronisation aufrecht zu erhalten, damit zumindest die letzten Sekunden/Minuten eines Games auf jeden Fall rum gehen und alle Ihre Belohnungen bekommen.
Die einfachste Lösung wäre aber vermutlich den Fortschritt der Daily Orders schon während des Spiels zu tracken, das heißt selbst wenn man rausfliegt, würde man credit bekommen, dass man in Dominion bspw 3 gebiete eingenommen hat.
Dafür müssten aber dann vorher die Strafen für Quitter eingeführt werden.

Denn ganz ehrlich:
Ich glaube wenn Leute die mit Absicht das Spiel verlassen nach jedem Leave erst 5, dann 10, dann 15, dann 30 und dann 60 Minuten warten müssen, bis sie wieder Spielen können, würde sich das Problem um einiges eindämmen!

dj.unam
23-03-17, 17:16
Es liegt doch klar auf der Hand warum die Leute das Spiel leaven, der Matchmaker funktioniert einfach nicht gut genug und diesen Anspruch sollte man gerade bei einem Fightinggame haben das er so funktioniert das man nicht gerade mit niedrigem Gear gegen sehr hohe Gearstufen antreten muss! Das dadurch Verbindungsabbrüche stattfinden ist die logische Konsequenz aus dem schlechten Matchmaking. Nichts desto trotz sollte der Entwickler dringend an diese Problem arbeiten, da auch Hardcoregamer davon betroffen sind und diese auch Frust aufbauen!

Naja die Sache mit dem Gear ist halt son Ding.
Im letzten Warriors Den wurde angesprochen, dass Gear zu krasse auswirkungen auf das Gameplay hat und Sie sich das nochmal anschauen. Stichwort Revenge!

Klar ist es dumm, wenn man Warlord Main ist und dann mal Raider spielen will und anhand seines Account Reputaion Levels geranked wird.
Versteh ich schon.
Aber erst den Charakter zu wählen und dann gematcht zu werden find ich halt auch keine gute Idee:

1. hast du selbst mit einem Charakter auf level 1 mehr "Spielerfahrung" als jemand mit Account Level 1.

2. Passe ich zum Beispiel meine Charakterauswahl mittlerweile auch meinem Team an.
Sprich wenn wir einen orochi und einen Peacekeeper haben, spiel ich halt nicht auch noch meinen Orochi, sondern Kensei oder so.

Oni_n0_Hanzo
23-03-17, 17:37
@cash2255 ich lese die Artikel jetzt mal nicht und vertraue darauf das dieses stimmt so wie du es sagt aber mit einer kleinen gruppe verstehe ich noch immer eine Zahl von 40-50.000 Spielern pro/std,aber die zahl von Spielern ist ja nun schon laut irgentwie kenne ich nur guthyp als Tracker schon weit unter 10.000 gesunken.

Ps kennt jemand noch einen anderen Tracker außer Githyp um diese Daten vielleicht mal zu vergleichen,das könnte aufschlussreich sein.

Und cash2255 man sieht doch schon bei dem 4v4 in For Honor das P2P Probleme zu machen scheint und Ubi läuft die zeit davon den das Spiel ist gut keine frage sonst hätte ich nicht 112std damit schon verbracht aber es gibt nunmal Mängel die jeden den Spaß vermiesen.


Also ich sage immer prinzipiell geselle ich mich niemals zu einer Firma und mein lieblingsbeispiel ist dabei immer AMD,Intel und Nvidia.Weder bin ich AMD fan,noch Intel noch Nvidia.Ich laufe immer das Produkt von der Firma welches mir das beste Preisleistungs Verhältnis liefert.Und genau so ist es für mcih auch bei Spielen,ich geselle mich nicht auf die seite von Ubisoft oder EA,Blizzard oder anderen.Daher habe ich so oft betont das ich verstehe wenn Spieler verärgert sind.

Dann bin ich lieber auf der seite des Spielers der verärgert ist und möchte das meine Kaffeemaschine beim Auspacken funktioniert wie Gonzoman158 so schön sagte.
Produkt gekauft Produkt muss laufen,egal ob Kaffeemaschine,Videospiel,Staubsauger,Ferseher oder Skateboard,Auto what ever.Ich bin Kunde ich habe als Kunde für etwas bezahlt und ich glaube auch das selbst Riot Games hier schlechte Karten hätte wenn die Serverprobleme hätten mit LoL.Das Spiel ist zwar kostenlos aber ein Spiel bekommt nicht mehr viel beachtung wenn es beim Release schon starke Probleme aufweist.

dj.unam
23-03-17, 18:49
LoL hatte eine ganze Zeit mal richtig harte Serverprobleme.
Und das ging glaub fast 2 Monate...
Also Niemand ist fehlerfrei.


Problem ist einfach die Erwartungshaltung der Leute.
Ihr wollt ein Spiel, welches am besten 20 € kostet (wenn überhaupt) von Beginn an 120% funktioniert, dabei nie langweilig wird, für jeden zugänglich ist, in dem jeder der Beste sein kann, alles haben/freischalten kann und das euch am besten über 5-6 Jahren bei der Stange hält ohne, dass ihr was dafür bezahlen müsst.

Das wird nicht passieren!

Klar ist das mit For Honor jetzt dumm gelaufen.
Das bestreitet doch auch gar keiner.
Aber jetzt alle Schuld nur auf Ubi abzuwälzen ist schlicht und ergreifend falsch.
Ubi hat den Weg gewählt (P2P) den sie für richtig hielten.
Jo hat für einige Leute nicht funktioniert.
Dedicated Server hätten für andere Leute nicht funktioniert.
Hätte man For Honor erst im Herbst released wäre es parallel mit dem neuen Assassins Creed gekommen.
Würde sich also auch irgendwie überschneiden.
Wie man es macht, macht man es verkehrt als entwickler, denn irgendwer in der Community hat immer was zu meckern...

Ich bin dankbar dafür, dass Sie mit For Honor den schritt einer neuen IP gegangen sind und ich bin mir sicher, dass da noch einige geile Spielstunden auf uns alle zukommen.
Wenn Ihr Probleme habt, kann ich euren Unmut verstehen aber jeden Tag 3 Forumposts und "scheiß Ubisoft" bringt euch halt auch net weiter.
Die energie lieber mal darin verwenden Evtl. Konstruktive Lösungen zu suchen.


Es gab übrigens hier im Forum einen Thread in dem jemand durch die Umstellung von DualStack Lite auf DualStack eine deutlich bessere Verbindung hatte und seltener rausflog.
Ich hab von anfang an gesagt, dass ich denke, dass das ein Problem ist, da viele sicher bei Kabelinternetanbietern sind und diese fast ausschließlich nur DualStack Lite anbieten.


Evtl. Das auch mal checken...

Gonzoman158
23-03-17, 18:50
@ cash2255

Gut. Ich entschuldige mich an der Stelle, dass ich mich geirrt habe. Es ist auf Coregamer ausgelegt.

Was den Rest angeht:

Oh... ich versteh das schon. Worauf ich nur rauswollte ist, dass das für einen MP-Titel absolut untragbar ist. Es kann nicht sein, dass ein Spiel, dass zu sagen wir mal 90% auf den Multiplayer ausgelegt ist, eine so schlechte Performance in diesem Bereich hinlegt. Und ich will hier auch keine detaillierte Beschreibung vom Publiisher selbst.

Und für mich ist das absolut kein Gejammer... das ist Unzufriedenheit mit einem Produkt, die hier geäußert wird. Das dich das "Gejammer" nervt, kann ich durchaus verstehen. Denn mich nervt langsam, dass man vor allem bei Spielen immer "Geduld" und "Verständnis" mitbringen soll.

Ich habe einen Publisher noch nie als meinen Freund angesehen. Für mich sind das Unternehmen wie alle anderen. Kaufe ich ein Produkt, dann verbinde ich damit eine Erwartung und eine Leistung, die ich erwerbe. Das Unternehmen freut sich, dass ich mein Geld für deren Produkt ausgebe und ich? Ja. Ich freu mich eigentlich garnicht über das, was ich bekommen habe, da es mir mehr Scherereien verursacht als Freude. Joh. Und so gings nicht nur mir. Ich hab einige Freunde bspw. zum Release in der Friendslist gehabt, die sich das Spiel gekauft haben. Der Großteil davon spielt es nicht mehr oder hat es wieder verkauft. Nein. Nicht weil sie mit der Steuerung nicht zurecht gekommen sind, sondern weil es unspielbar war. Vor allem zusammen.

Ja gut... wir befinden uns ja in der Spielebranche. Da zeigen die Spieler ja meistens nen gewisses Verständnis. Sofern das Ganze dann auch mal zeitnahe gelöst wird. Das kann sich aber auch nur die Branche erlauben. Aber natürlich zeigt man uns, dass an uns gedacht wird. Ich verweise hier mal an die 3 Tage geschenkten Championstatus. Der hats ja total gebracht, da das ganze ja wunderbar funktionierte und ausgerechnet an diesem WE mal nicht die Verbindung gesponnen hat.

Ich arbeite seit Jahren mit Portfreigaben und das klappt wunderbar für mich. Aber irgendwann mal bringt das halt nichts mehr, da das Problem wirklich bei der Struktur des Publishers liegt. Das diese sich dann in Schweigen hüllen ist klar, denn wenn man eine schriftliche Aussage macht, dass etwas im Moment nicht funktioniert, wie es soll, könnte das ja zu gewissen Forderungen führen. Daher ist dieses "Stillschweigen" verständlich. Würd ich genauso machen, wenn ich das Unternehmen führen würde.

Kurz noch was hierzu von dir:

"Vor Allem macht mich einfach stutzig, dass ich, so wie Alle meine Freunde die Ihr Netzwerk vernünftig eingestellt haben so gut wie NIE Disconnects haben.
Also sag mir nochmal, dass es nicht an der Community selbst liegt?
Den sorry, wenn jemand einfach während dem Match disconnected, Ohne dass jemand anderes vor Ihm geleavt hat oder die ganze Session crasht, ist das zu 99% der Fehler eines falsch eingestellten Routers/Firewall/was auch immer."

Nach deiner Aussage scheinen ja deine Freunde und du auch nie zu leaven. Und sorry wenn ich das jetzt sage, aber wenn die Sitzung crashed, weil ein fremder Spieler leaved, dann hat es immer noch nichts mit der Community oder den Einstellungen des Routers oder der Firewall zu tun. Denn wie gesagt: SOWAS DÜRFTE IN EINEM MP-TITEL GARNICHT PASSIEREN!!! Verstehst du? Das kommt nämlich daher, dass da irgendwas im Code oder was auch immer im Spiel falsch läuft. Da ist irgendwo der WURM im System und hat mit den Routereinstellungen eigentlich recht wenig zu tun! Du kannst noch soviele Ports öffnen wie du willst oder ne DMZ einrichten. Letztendlich kommt es auf die Kommunikation mit dem Server des Publishers an. Dieses Spiel erfordert ne ständige Onlineverbindung und ich hab es zwar nicht ausprobiert, aber wenn du jetzt mal das komplette Spiel löschst, dann wird dir auffallen, dass nach einer neuen Installation deine kompletten Daten immernoch vorhanden sind, da das Ganze auf den Ubiservern gespeichert wird. Dein komplettes Benutzerprofil. Auch wenn P2P hier als Grundlage dient, findet trotzdem ne ständige Kommunikation mit den Servern statt.

Worauf ich raus will ist, dass hier irgendwo Fehler bei der Kommunikation auftreten und dies zu den Abbrüchen führt. Und das ist nach wie vor kein Verschulden der Community oder weil sie ihre Router oder ihre Firewall eventuell nicht richtig konfiguriert haben. Und das kann zig Ursachen haben. Und da Programmcodes komplexer werden, dauert auch die Fehlersuche länger. Nichts desto trotz hat man bei diesem Spiel drei Testphasen durchgeführt. Die Alpha war glaub seinerzeit im November oder Dezember. Und das was hier geboten wird, ist einfach nicht akzeptabel. Auch wenn es bei anderen läuft... und vielleicht ist das halt auch der Grund, warum die gerade so glücklich sind. Vielleicht liegt hier auch vieles daran, dass die Verbindung einfach nicht optimal ist. Vielleicht läufts ja gerade nach dem Motto: Wer die bessere Leitung hat gewinnt... und jetzt spekullieren wir mal was passiert, wenn das Ganze hier mal tatsächlich optimal läuft. Was dann?

Und nebenbei... ja. Ich würde ne SOFORTIGE Lösung langsam bevorzugen, denn vor vier Wochen hoffte ich, dass sie schnell eine Lösung finden. Mal sehen, was der heutige Patch bringt. Mit dem wollen sie ja die Stabilität weiter verbessern...

dj.unam
23-03-17, 18:51
http://forums-de.ubi.com/showthread.php/164921-NAT-Peformance-steigern-durch-quot-Dual-Stack-quot

Das war der Thread

Oni_n0_Hanzo
23-03-17, 20:03
cash2255 wenn es ein Multiplayer Spiel ist erwarte ich

fehlerfreie Verbindung
guter Support
abwechsungsreiche Modi
flexibler Klassenwechsel
schnelle, flüssige Kämpfe
hoher Wiederspielwert
motivierende Waffen-Upgrades
Grafik und Steuerung lassen sich anpassen
sehr übersichtliche Interfaces
gelungene Maus- und Tastatursteuerung
keinen überteuerten Shop


So und jetzt werde ich richtig Pingelig denn wenn es ein Singleplayer Spiel ist erwarte ich

gestochen scharfe Texturen
umwerfende Landschaften
spektakuläre Spezialeffekte
großartigen Schauplätzen
sehr übersichtliche Interfaces
mehrere Lösungswege durch Entscheidungen
gelungene Maus- und Tastatursteuerung
flexibler Klassenwechsel
schnelle, flüssige Kämpfe
umfangreiche Kampagne
gut ausbalancierte Schwierigkeitsgrade
sehr intuitive Spielerfahrung
vielfältig kombinierbare Skills
facettenreiche Charaktere
Entscheidungen mit Konsequenzen
interessante, alleinstehende Geschichte
gigantische Spielwelt
lange Story-Kampagne
unzählige Nebenbeschäftigungen
hoher Wiederspielwert
motivierende Waffen-Upgrades
Grafik und Steuerung lassen sich anpassen
versteckte Extras
hoher Mod Support

Und dann bin ich auch bereit 60€ für die Standard oder 120€ für eine Collectors zu zahlen.

Bei den Sinpleplayer Spielen bekomme ich all das nur bei einem einzigen Spiel,The Elder Scrolls Skyrim ,für mich ein Meisterwerk der Videospiele und daher ist es für mich auch das Non plus Ultra der Singleplayer Spiele.

Danach folgt bei mir Metal Gear Solid,das nicht alle Punkte erfüllt aber eine Geschichte hat die seit 27 Jahren Entwickelt wurde.

Platz 3 belegt Final fantasy 7,8 und 10,die 3 besten FInal Fantasy Spiele.
Platz 4 belegt bei mir Dark Souls 1-3.
und Platz 5 Mass Effect 1-3


Bei den Multiplayerspielen ist Counter-Strike bis heute ungeschlagen,seit CS1.5 hat das Spiel sich zum besten Multiplayerspiel aller Zeit entwickelt,ein MoBa Fan war ich nie von daher taucht LoL oder Heroes of the Storm bei mir nicht auf.

Aber For Honor ist gut,denn es ist seit Jahren das erste Multiplayerspiel was mich dazu verleitet hat soviele Std damit zu verbringen,dennoch bin ich bei Multiplayer Spielen sehr sehr kritisch gegenüber von daher äusere ich auch immer gern meine Kritik For Honor gegenüber.Früher war ich Absoluter Command & Conquer Fan und habe Tiberian Sun schon mit 56k Modem Online gespielt,aber EA hat das Spiel dann im Single und Multiplayer komplett in den Sand gesetzt.

Starcraft ist auch ein Super beispiel für einen guten Single und Multiplayer was stabil läuft und viele meiner Punkte erfüllt und Diablo 3 ist einfach nur Gääähhhnnnnn im SP und MP,sowas von öde langweilig.

Wenn ich kine Ansprüche hätte könnte ja jeder kommen und mir seinen Kram vorwerfen,das ist der Punkt.

AzarasEasy
23-03-17, 20:47
@Oni_n0_Hanzo Jap, du bist wahrscheinlich auch einer, der von seinem Auto erwartet, dass es fliegen kann. Alleine. Mit Lichtgeschwindigkeit. Durch Berlin. Skyrim und Meisterwerk? Es ist ein sehr gutes Spiel, keine Frage. Aber bei weitem kein Meisterwerk! Das Spiel hat keinen wirklichen Schwierigkeitsgrad, die Gegner haben nur mehr Leben und machen mehr Schaden, die KI ist nicht die hellste. Von den Buggs mal abgesehen..

Aber das ist ja nicht das Thema. Ihr müsst es einfach akzeptieren.. Ich war auch am Anfang davon genervt, hab aber meine Router Einstellungen etwas abgeändert mit den Ports und inzwischen klappt es echt gut. Klar, immer wieder Mal flieg ich raus oder so, aber meistens, wenn irgendein Vogel das Spiel einfach verlässt, weil er auf die Schnauze bekommt oder so.. Zeig mir mal ein Spiel, das perfekt läuft, das keine Patches braucht, bei dem nie die Server abschmieren oder nie ein Verbindungsabbruch aufploppt.
Ich bin mir sicher, dass es bei vielen einfach so ist, dass sie eine sehr geringe Bandbreite haben und zudem dann einfach nicht in der Lage sind, ihre beschissenen Ports zu öffnen.. Das ist wie bei League of Legends, eine richtige Bambus Leitung haben, mit nem 200er Ping ins Game kommen und merken dann, dass sie einfach bei Single Player Games bleiben sollten.. Aber gut, bei For Honor liegt es schon ein bisschen an dem Herausgeber, an Ubisoft.. Aber es ist eben so. Deal with it. Wir, als Spieler, können eh nichts daran ändern.. :)

Oni_n0_Hanzo
23-03-17, 20:54
Das ist wider was völlig anderes,für mich ist es das Beste Spiel,das muss nicht für andere genau so sein,ihr dürft nicht immer von euch auf andere zurückschließen,es sind meine Ansprüche und Kriterien die erfüllt werden müssen und die sind bei jeden anders.

Ihr geht zu oft von euch aus und vergesst dabei das jeder Mensch andere Ansprüche,Fantasien und bedürfnisse hat ,sonst währen wir alle gleich.

Für mich ist Skyrim das beste Spiel und für jemand anderen ist es wider Fifa oder Tetris.

Mein Lieblings Film ist wider 47 Ronin und für jemand anderen ist es Disneys Tarzan,darum sagte ich


Bei den Sinpleplayer Spielen bekomme ich all das nur bei einem einzigen Spiel,The Elder Scrolls Skyrim ,für mich ein Meisterwerk der Videospiele und daher ist es für mich auch das Non plus Ultra der Singleplayer Spiele.

Das muss nicht bei anderen auch so sein.

Darum brachte ich das Beispiel aus der Realität was ich beim Einkaufen erfahren habe http://forums-de.ubi.com/showthread.php/164926-Der-grund-warum-alle-sauer-sind-und-ein-schreiben-an-Ubisoft?p=2465969&viewfull=1#post2465969


Man kann nicht jeden gleich deswegen Diskriminieren.

DiS_Vergil
23-03-17, 23:45
Du verstehst den Grundlegenden Zusammenhang der Netzwerkarchitektur nicht.
Das sieht man an deinem 64 Spieler Vergleich.
Kann man schlicht und einfach nicht vergleichen, weil 64 Mann Partien nicht über P2P laufen.

Und genau das ist auch das Problem was in der Kommunikation von Ubisoft herrscht.
Was sollen die euch erklären?
Die wissen es gibt Netzwerkprobleme, Wir wissen es gibt Netzwerkprobleme.
Sollen die euch den kompletten Synchronisationsalgorhytmus hinschreiben und sagen "hier und hier in der Variable vermuten wir das Problem".
99% von euch verstehen davon doch eh nichts. Also.

Keiner hat was erzählt von technischen Details. Es ist auch unnötig diese zu nennen. Man sollte mal bei den Fakten bleiben :

1. Produkt gekauft, mal funktioniert es, mal nicht.
2. Kein Hinweis bei Release seitens Ubisoft das der Kunde besondere Einstellungen an seinem Netzwerk vornehmen muss damit es "rund läuft" (Ja besondere da alle anderen Games einwandfrei laufen. Hmmm..... neue Verbindungsart..... Könnte Probleme geben.....Kunden sollten ihr Netzwerk gesondert einstellen..... Es ist unsicher ob es zu Beginnn oder jemals rund laufen wird da vielleicht nicht jeder Kunde so firm ist mit Netzwerktechnik......Hmmmm...... ACH LASS ES EINFACH RELEASEN.)


Führen Sie dedicated Server ein, haben wir Lag Probleme, dann jammert die Community auch wieder.
Das Problem ist eben nicht so einfach zu lösen wie Ihr euch das Vorstellt.


Wer sagt denn das? Ich hab schon auf unzähligen Dedicated Server gespielt die lagfrei waren und es immernoch sind.
Und nochmal, wie schwer das Problem zu lösen ist interessiert hier niemanden. Es muss gelöst werden. Dies zu fordern ist des Kunden Recht. Da gibt es auch keine Schönrednerei die du hier betreibst.


Klar, sollen Sie sich hinstellen und sagen "jo wir haben atm keinen Plan wie wir das ausbügeln, wir müssen schauen"
DANN geht der Shitstorm erst los!
Natürlich sagen Sie dann "wir arbeiten daran".


"Wir arbeiten dran" ist schon sehr mager. Ist aber wenigstens etwas. Pressetechnisches Harakiri unterm Strich. Kann man auch anders sagen.


Ich habe NIE Behauptet, dass Ubisoft keine Fehler macht oder gemacht hat.
Du hast glaube ich keinen meiner Texte wirklich verstanden.

Nein das nicht. Du ballerst die Spieler hier mit technischen Details zu, dabei vergisst du das sie dieses nicht wissen müssen. Es obliegt nicht dem Spieler (Kunde) das Netzwerkstabilität herrscht. Wie Ubisoft das hinbekommt ist ganz und allein deren Problem.


Mich regt halt dieses andauernde gejammer auf.
Das bringt uns auch nicht weiter.
Es wurde von Ubisofts seite schon mehrfach gesagt sie arbeiten daran.
Was sollen sie denn jetzt machen?
Ihr fordert alle immer nur SOFORT Lösungen aber so funktioniert das halt nicht.
Die müssen sich halt einfach sicher sein, dass der Fehler so behoben wird und ein Patch nicht evtl. noch mehr schaden anrichtet als zuvor.


Ist auch richtig das sofort Lösungen für dieses Problem gefordert werden da es so erst gar nicht hätte released werden dürfen.


Vor Allem macht mich einfach stutzig, dass ich, so wie Alle meine Freunde die Ihr Netzwerk vernünftig eingestellt haben so gut wie NIE Disconnects haben.
Also sag mir nochmal, dass es nicht an der Community selbst liegt?

Merkste was? Aufgabe der Community was. Sind jetzt Bäcker plötzlich zu Netzwerkadministratoren mutiert? Es ist von grundauf ein Fehlkonzept wenn man sein Netzwerk derart umstellen/einstellen muss damit es halbwegs vernünftig läuft. Denn ich glaube das du dies gerade ein wenig verschönerst als es bei euch tatsächlich der Fall ist. Aber es gibt ja die Ausnahme "so gut wie NIE".


Den sorry, wenn jemand einfach während dem Match disconnected, Ohne dass jemand anderes vor Ihm geleavt hat oder die ganze Session crasht, ist das zu 99% der Fehler eines falsch eingestellten Routers/Firewall/was auch immer.


Dein Ernst? Jedes andere Game läuft einwandfrei ohne Abbrüche, nur For Honor nicht wegen seiner ach so innovativen Netzwerktechnik. Am Ende soll es dann der Fehler des Kunden sein weil er leider kein Netzwerktechniker ist...... Hmmmm..... Wirklich dein Ernst?
Technisch betrachtet durchaus richtig. Aus Kundensicht reine Katastrophe.


Denn Alle Verbindungsabbrüche die ich bisher hatte oder mitbekommen habe, waren entweder am Anfang des Spielst (kurz nach Start):
Spieler fliegt raus weil Router/Firewall falsch eingestellt, kommunikation schlägt fehl, Session crasht, alle fliegen raus.


Und welches Argument soll es jetzt genau untermauern? Mir sagt es dass Ubisoft noch einiges nachzuholen hat.


Oder Kurz vor dem Ende des spiels:
Spieler leavt weil er das Game verliert oder schlechte Stats hat, session crasht, alle fliegen raus.

Macht es natürlich um einiges besser. Aber die Meganummer kommt jetzt, siehe unten!



Rein logisch betrachtet ist das für mich nicht der Fehler von Ubisoft.

Made my Day. Du wirst nicht zufällig von Ubisoft bezahlt oder? Nur eine Frage, keine Feststellung (Aber eine angebrachte Vermutung)
Wessen Fehler soll es denn sonst sein. Kauf dir bitte demnächst ein neues Auto an dessen Fahrwerk du noch Sturz/Spur/Nachlauf einstellen musst.


Denn ganz ehrlich:
Ich glaube wenn Leute die mit Absicht das Spiel verlassen nach jedem Leave erst 5, dann 10, dann 15, dann 30 und dann 60 Minuten warten müssen, bis sie wieder Spielen können, würde sich das Problem um einiges eindämmen!

Das einzige was wirklich sinnvolle in deinem Post.

Ps: Bei deiner ganzen Auflistung weswegen man Abbrüche erlebt solltest langsam aber sicher selbst erkennen wieviele Probleme das Spiel mit sich bringt. Diese willst du wirklich dem Kunden vorhalten? Bisschen dreist oder nicht?

Ich möchte dich nicht persönlich angreifen, auch wenn man an der ein oder anderen Stelle dies vermuten könnte. Ich halte deine Ansicht einfach nur völlig fehlgeleitet. Wir sind Kunden was dich mit einschliesst. Verständnis haben ist eine gute Sache, aber auch diese hat Grenzen.
Man darf kein technisches know How vom Kunden erwarten. Auch wenn ich selbst nicht so sehr von den Problemen betroffen bin, gehen diese nicht Spurlos an mir vorbei. Mein Netzwerk ist richtig eingestellt und habe trotzdem ab an Probleme. Sicherlich wird es an irgendeiner Einstellung noch liegen die es verbessern könnte, mein Problem? Jop! Meine Aufgabe? Sicherlich nicht.

DiS_Vergil
24-03-17, 00:01
@Oni_n0_Hanzo Jap, du bist wahrscheinlich auch einer, der von seinem Auto erwartet, dass es fliegen kann. Alleine. Mit Lichtgeschwindigkeit. Durch Berlin. Skyrim und Meisterwerk? Es ist ein sehr gutes Spiel, keine Frage. Aber bei weitem kein Meisterwerk! Das Spiel hat keinen wirklichen Schwierigkeitsgrad, die Gegner haben nur mehr Leben und machen mehr Schaden, die KI ist nicht die hellste. Von den Buggs mal abgesehen..

Das ist deine Persönliche Ansicht von Syrim. Darüber kann man debattieren bis die Finger wund sind. Auch wenn Skyrim nicht mein Fall ist, an ein Meisterwerk kommt es meiner Ansicht nach gut ran.


Aber das ist ja nicht das Thema. Ihr müsst es einfach akzeptieren.. Ich war auch am Anfang davon genervt, hab aber meine Router Einstellungen etwas abgeändert mit den Ports und inzwischen klappt es echt gut. Klar, immer wieder Mal flieg ich raus oder so, aber meistens, wenn irgendein Vogel das Spiel einfach verlässt, weil er auf die Schnauze bekommt oder so.. Zeig mir mal ein Spiel, das perfekt läuft, das keine Patches braucht, bei dem nie die Server abschmieren oder nie ein Verbindungsabbruch aufploppt.
Ich bin mir sicher, dass es bei vielen einfach so ist, dass sie eine sehr geringe Bandbreite haben und zudem dann einfach nicht in der Lage sind, ihre beschissenen Ports zu öffnen.. Das ist wie bei League of Legends, eine richtige Bambus Leitung haben, mit nem 200er Ping ins Game kommen und merken dann, dass sie einfach bei Single Player Games bleiben sollten.. Aber gut, bei For Honor liegt es schon ein bisschen an dem Herausgeber, an Ubisoft.. Aber es ist eben so. Deal with it. Wir, als Spieler, können eh nichts daran ändern.. :)

Ich kann die Verbindungsabbrüche innerhalb eines Montas anderer Spiele an einer Hand abzählen. Meine Hand ist an einem Abend voll bei For Honor und ich brauch die Zweite. (Nicht das was Ihr jetzt denkt ......)

xXThePriestXx
24-03-17, 02:23
Naja die Sache mit dem Gear ist halt son Ding.
Im letzten Warriors Den wurde angesprochen, dass Gear zu krasse auswirkungen auf das Gameplay hat und Sie sich das nochmal anschauen. Stichwort Revenge!

Klar ist es dumm, wenn man Warlord Main ist und dann mal Raider spielen will und anhand seines Account Reputaion Levels geranked wird.
Versteh ich schon.
Aber erst den Charakter zu wählen und dann gematcht zu werden find ich halt auch keine gute Idee:

1. hast du selbst mit einem Charakter auf level 1 mehr "Spielerfahrung" als jemand mit Account Level 1.

2. Passe ich zum Beispiel meine Charakterauswahl mittlerweile auch meinem Team an.
Sprich wenn wir einen orochi und einen Peacekeeper haben, spiel ich halt nicht auch noch meinen Orochi, sondern Kensei oder so.

Da hast du ja zum Teil auch recht mit, aber warum in Gottes Namen geben sie der Community nicht die Chance selbst zu entscheiden nach welchen Kriterien der Matchmaker suchen soll? im Duell Modus gelten Rüstungsbonis nicht, im Vernichtungs und Herrschaftsmodus schon! Und ich persönlich konnte bisher die Einstellungen dafür auch nicht vornehmen obwohl diese Optionen im Spiel schon vorhanden aber nicht freigeschaltet sind? Natürlich könnte ich wenn ich wollte den ganzen Tag lang Duell spielen, aber A: gibt es pro Kampf weniger Punkte und B: habe ich nicht 56€ für das Spiel bezahlt um nur einen Modi zocken zu können!
Somit würde sich das MM Problem ganz von selbst lösen wenn die Leute die SuFu des MM einstellen könnten! Ich wäre sehr auf das Ergebnis gespannt! Natürlich passt man sich dem Team an bei der Kämpferauswahl, dennoch möchte man ja auch andere Krieger testen und sich nicht nur im Trainingsraum aufhalten müssen, denn im Herrschaftsmodus lassen sich einige Kämpfer anders spielen als im Duell!

Oni_n0_Hanzo
24-03-17, 07:32
Das ist deine Persönliche Ansicht von Syrim. Darüber kann man debattieren bis die Finger wund sind. Auch wenn Skyrim nicht mein Fall ist, an ein Meisterwerk kommt es meiner Ansicht nach gut ran.

Ganz genau und dank der Mod unterstützung kann ich in Skyrim die Puppen Tanzen lassen und das im warsten Sinne des Wortes https://www.youtube.com/watch?v=DWBI4NwGUf8

For Honor ist nun auf Version 1.04 mit den neuen Patch http://www.gamestar.de/spiele/for-honor/news/for_honor,52444,3311654.html und ich habe gestern dann mal wider reingeschaut und muss sagen es gibt nicht wirkliche verbesserungen auch wenn der Patch das sagt.

Es ist zwar kein Spiel abgebrochen aber dennoch habe ich gesehen das viele Spieler aus dem Spiel gefolgen sind und ich frage mich nun ob Ubi es irgendwie anstellen will die Leute wider für das Spiel zu begeistern.

Das matchmaking ist noch immer sehr sehr mies was ein hauptfaktor für viel frust und Ärger ist.

Die Wichtigsten Faktoren und Beschwerden laufen auf Verbindungsprobleme,Matchmaking und das Gear zurück,das sind die 3 wichtigsten Punkte.

mein lehrer hat mir damals beigebracht,wenn ich einen Aufsatz für eine prüfung schreiben muss soll ich das immer bei einem Lehrer machen der mcih leiden kann,kann Mathe ist es egal ob er mich leiden kann oder nicht.

Hintergrund ist Aufsätze kann jeder anders beurteilen weil sie wie Bücher sind,alle haben eine andere Meinung.bei matha ist 4+4 aber 8 da kann sich der Lehrer drehen und wenden wie er will und wenn er mich tausendmal nicht leiden kann hab ich dan immer noch eine 1 im Zeugnis.

Und so verhält es sich auch bei Spielen.Spiele sind wie Aufsätze,jeder hat eine andere Meinung.Anders aber ist es bei CPUs und Grafikkarten die sind Mathemathik.Intel ihr i7 7700k ist die beste Spiele CPU und Nvidia ihre Geforce GTX 1080ti die schnellste Spiele Graka da kann man sich drehen und wenden wie man will, ob ich nun Intel oder Nvidia leiden kann oder nicht.

dj.unam
24-03-17, 12:49
Das kommt nämlich daher, dass da irgendwas im Code oder was auch immer im Spiel falsch läuft. Da ist irgendwo der WURM im System und hat mit den Routereinstellungen eigentlich recht wenig zu tun! Du kannst noch soviele Ports öffnen wie du willst oder ne DMZ einrichten. Letztendlich kommt es auf die Kommunikation mit dem Server des Publishers an. Dieses Spiel erfordert ne ständige Onlineverbindung und ich hab es zwar nicht ausprobiert, aber wenn du jetzt mal das komplette Spiel löschst, dann wird dir auffallen, dass nach einer neuen Installation deine kompletten Daten immernoch vorhanden sind, da das Ganze auf den Ubiservern gespeichert wird. Dein komplettes Benutzerprofil. Auch wenn P2P hier als Grundlage dient, findet trotzdem ne ständige Kommunikation mit den Servern statt.


Auf welcher Basis beruht deine Argumentation?
Was für ein Hintergrundwissen hast du was Netzwerktechnik angeht?
Denn Diese Behauptung ist kompletter Quatsch!

Und genau das ist das Problem
Diese Halbwahrheiten die irgendwo durchs Netz geistern und alle "Scheiß Ubisoft Server" Brüllen ohne den Kern des Problems zu verstehen.

Es gibt einen Server der natürlich dein Profil speichert.
Dieser handlet auch den Faction War und das Matchmaking (Das ist bspw auch das EINZIGE auf was der NAT einfluss hat. Das Matchmaking, mehr nicht)
Das Game selbst findet in einer 4x4 Simulation statt in der alle Spieler synchron Daten in einer Session untereinander austauschen.
Also kein Server!
Und das hat in so fern etwas mit dem Router zu tun, dass die kommunikation über sehr viele Ports läuft.
Sitzt jemand in einem abgeschotteten Netzwerk, kommt wahrscheinlich, wenn jemand leavt die Synchronisation aufgrund des Spielers der sich abschottet nicht mehr zustande und das Spiel crasht.



@Oni_n0_Hanzo:
Ich kann dazu nicht viel sagen, ausser, dass du du deine Erwartungen einfach anpassen solltest.
Denn sonst wirst du IMMER enttäuscht werden...



Aber das ist ja nicht das Thema. Ihr müsst es einfach akzeptieren.. Ich war auch am Anfang davon genervt, hab aber meine Router Einstellungen etwas abgeändert mit den Ports und inzwischen klappt es echt gut. Klar, immer wieder Mal flieg ich raus oder so, aber meistens, wenn irgendein Vogel das Spiel einfach verlässt, weil er auf die Schnauze bekommt oder so.. Zeig mir mal ein Spiel, das perfekt läuft, das keine Patches braucht, bei dem nie die Server abschmieren oder nie ein Verbindungsabbruch aufploppt.
Ich bin mir sicher, dass es bei vielen einfach so ist, dass sie eine sehr geringe Bandbreite haben und zudem dann einfach nicht in der Lage sind, ihre beschissenen Ports zu öffnen.. Das ist wie bei League of Legends, eine richtige Bambus Leitung haben, mit nem 200er Ping ins Game kommen und merken dann, dass sie einfach bei Single Player Games bleiben sollten.. Aber gut, bei For Honor liegt es schon ein bisschen an dem Herausgeber, an Ubisoft.. Aber es ist eben so. Deal with it. Wir, als Spieler, können eh nichts daran ändern.. :)

Danke.
Endlich jemand der wenigstens einsieht, dass es keinen Sinn macht sich alle 15 Minuten aufzuregen...
Das ist nämlich der Kern der Sache, den ich hier versuche zu predigen...











Keiner hat was erzählt von technischen Details. Es ist auch unnötig diese zu nennen. Man sollte mal bei den Fakten bleiben :

1. Produkt gekauft, mal funktioniert es, mal nicht.
2. Kein Hinweis bei Release seitens Ubisoft das der Kunde besondere Einstellungen an seinem Netzwerk vornehmen muss damit es "rund läuft" (Ja besondere da alle anderen Games einwandfrei laufen. Hmmm..... neue Verbindungsart..... Könnte Probleme geben.....Kunden sollten ihr Netzwerk gesondert einstellen..... Es ist unsicher ob es zu Beginnn oder jemals rund laufen wird da vielleicht nicht jeder Kunde so firm ist mit Netzwerktechnik......Hmmmm...... ACH LASS ES EINFACH RELEASEN.)

Wieso?
Genau das wurde doch jetzt schon mehrfach angekreidet, dass Ubi NIE Details preisgibt oder mal sagt was sache ist.
Dass beim Release ein Hinweis gefehlt hat und die Kommunikation mit der Community da nicht gestimmt hat, hab ich ja schon erwähnt.




Wer sagt denn das? Ich hab schon auf unzähligen Dedicated Server gespielt die lagfrei waren und es immernoch sind.
Und nochmal, wie schwer das Problem zu lösen ist interessiert hier niemanden. Es muss gelöst werden. Dies zu fordern ist des Kunden Recht. Da gibt es auch keine Schönrednerei die du hier betreibst.


Hast du schon mal ein Fightinggame auf dedicated Servern gespielt?
Das wage ich hart zu bezweifeln.
Ubisoft sagt das und jeder mit technischem Hintergrundwissen wird dir das bestätigen.
Jetzt kommunizieren die Spieler nur Untereinander.
Ist dir noch nie aufgefallen, dass man sehr oft mit den gleichen Leuten gematcht wird?
Das liegt einfach daran, dass dir das Game bevorzugt Leute sucht die relativ nahe an dir dran sind.
Wenn das ganze auf dedicated Servern läuft, muss JEDER Befehl, erst zum Rechenzentrum und dann wieder zum jeweiligen Spieler. Und das Rechenzentrum ist FIX. Egal wo du wohnst.
Die Distanz zum Rechenzentrum erhöht deinen Lag evtl ungemein und würde es für manche Leute auch unspielbar machen...



"Wir arbeiten dran" ist schon sehr mager. Ist aber wenigstens etwas. Pressetechnisches Harakiri unterm Strich. Kann man auch anders sagen.


Ist aber mittlerweile Standart und immer noch besser als "wir haben keine Ahnung woran es liegt, geben aber unser Bestes die Situation zu retten"
Was zwar die Wahrheit aber wirklicher PR Selbstmord wäre.



Nein das nicht. Du ballerst die Spieler hier mit technischen Details zu, dabei vergisst du das sie dieses nicht wissen müssen. Es obliegt nicht dem Spieler (Kunde) das Netzwerkstabilität herrscht. Wie Ubisoft das hinbekommt ist ganz und allein deren Problem.


Aber es obliegt Ubisoft, das Spiel für jeden der ne Bambus Leitung hat und hinter 15 Firewalls sitzt spielbar zu machen?
Holzargumentation!



Ist auch richtig das sofort Lösungen für dieses Problem gefordert werden da es so erst gar nicht hätte released werden dürfen.


Darüber kann man sich streiten.
Gut das Spiel hat Macken. Aber ich bin glücklich damit und würde mir nicht wünschen dass es später käme.



Merkste was? Aufgabe der Community was. Sind jetzt Bäcker plötzlich zu Netzwerkadministratoren mutiert? Es ist von grundauf ein Fehlkonzept wenn man sein Netzwerk derart umstellen/einstellen muss damit es halbwegs vernünftig läuft. Denn ich glaube das du dies gerade ein wenig verschönerst als es bei euch tatsächlich der Fall ist. Aber es gibt ja die Ausnahme "so gut wie NIE".


Was machst du wenn dein Auto nicht funktioniert?
Gehste zum Mechaniker oder?
Wenn dein Netz nicht läuft ruf halt mal beim Support an. Wird man sich keinen Zacken aus der Krone brechen.
Außerdem:
Jeder der einen Internetanschluss hat sollte in der Lage sein bei Youtube "Portfreigabe Fritzbox" einzugeben.
Ihr könnt euch als User auch nicht komplett aus der Verantwortung ziehen.
Genau so wenig kann Ubisoft das!



Dein Ernst? Jedes andere Game läuft einwandfrei ohne Abbrüche, nur For Honor nicht wegen seiner ach so innovativen Netzwerktechnik. Am Ende soll es dann der Fehler des Kunden sein weil er leider kein Netzwerktechniker ist...... Hmmmm..... Wirklich dein Ernst?
Technisch betrachtet durchaus richtig. Aus Kundensicht reine Katastrophe.


Ja das ist mein Ernst.
Klar hat Ubisoft hier einen Bock geschossen.
Aber sich gegenseitig die Arschlochkarte zuzuschieben bringt niemanden weiter.
Die User haben hier genau so eine Mitschuld.



Und welches Argument soll es jetzt genau untermauern? Mir sagt es dass Ubisoft noch einiges nachzuholen hat.


Habe ich im Folgesatz erklärt.



Made my Day. Du wirst nicht zufällig von Ubisoft bezahlt oder? Nur eine Frage, keine Feststellung (Aber eine angebrachte Vermutung)
Wessen Fehler soll es denn sonst sein. Kauf dir bitte demnächst ein neues Auto an dessen Fahrwerk du noch Sturz/Spur/Nachlauf einstellen musst.


Jo dann kauf dir ein Auto, sperr es mit einem Lenkradschloss und Reifensperren und ruf dann beim Hersteller an und beschwer dich dass es nicht fährt.
Nochmal:
Keine von beiden Parteien kann sich aus der Verantwortung ziehen.
Ubisoft hätte da mehrere Schritte voraus denken müssen, dass es eben genug Bobs gibt, die nicht wissen, dass es zum Online Gaming, gerade im P2P, gewisse Voraussetzungen gibt.
Diese Bobs könnten sich aber auch mal informieren, statt in jedem Forum, jeder FB Page und unter jedem Video dass Ubi zu FH postet rumzuheulen und zu beleidigen.
Denn wann man diese "Heulenergie" mal Sinnvoll genutzt hätte, wäre deren Problem wohl schon gelöst!
Gleiches gilt für das DS Light Problem.
Das ist ein neues Phänomen, welches erst seit kurzem Überall Einzug hält.
Ich glaube einfach nicht, dass Ubi damit gerechnet hat, genau so wie niemand von euch damit gerechnet hat!



Das einzige was wirklich sinnvolle in deinem Post.


Und du wirst sehen, wenn so ein System eingeführt wird, werden die Disconnects schlagartig weniger.
Das versprech ich dir!



Ich kann die Verbindungsabbrüche innerhalb eines Montas anderer Spiele an einer Hand abzählen. Meine Hand ist an einem Abend voll bei For Honor und ich brauch die Zweite. (Nicht das was Ihr jetzt denkt ......)

Stell deine PS4 mal in eine DMZ.
Du wirst dich wundern was passiert!
(Vorausgesetzt du bist nicht bei einem Kabelanbieter der DS Light verwendet)




Da hast du ja zum Teil auch recht mit, aber warum in Gottes Namen geben sie der Community nicht die Chance selbst zu entscheiden nach welchen Kriterien der Matchmaker suchen soll? im Duell Modus gelten Rüstungsbonis nicht, im Vernichtungs und Herrschaftsmodus schon! Und ich persönlich konnte bisher die Einstellungen dafür auch nicht vornehmen obwohl diese Optionen im Spiel schon vorhanden aber nicht freigeschaltet sind? Natürlich könnte ich wenn ich wollte den ganzen Tag lang Duell spielen, aber A: gibt es pro Kampf weniger Punkte und B: habe ich nicht 56€ für das Spiel bezahlt um nur einen Modi zocken zu können!
Somit würde sich das MM Problem ganz von selbst lösen wenn die Leute die SuFu des MM einstellen könnten! Ich wäre sehr auf das Ergebnis gespannt! Natürlich passt man sich dem Team an bei der Kämpferauswahl, dennoch möchte man ja auch andere Krieger testen und sich nicht nur im Trainingsraum aufhalten müssen, denn im Herrschaftsmodus lassen sich einige Kämpfer anders spielen als im Duell!


Du kannst die Einstellungen in Custom Games vornehmen.
Also bspw auch 2v2 mit Gearstats.

Weißt du was passiert, wenn wir einführen, dass jeder seine Warteschlange konfiguriert wie er will?
Du wartest 30 Minuten auf ein Game.
Denn dann musst du erst mal schauen, dass du 7 Leute findest die auch erst Ihren Char wählen wollen, dann bitte ohne Gearstats, dann sollen alle auch noch auf einem ähnlichen Skilllevel sein und achja, zu weit auseinander dürfen Sie auch nicht wohnen weil sonst die Verbindung leidet.
Das ist technisch einfach nicht umsetzbar.

Rep. 1 bist Rep. 3 ist mit einem Second Char einfach ein Grind.
Sie wollen ja aber die Gearstats sowieso überarbeiten.
Dann relativiert sich das auch wieder.

Ich kenne außerdem fast kein Game, in dem man zuerst den Charakter wählt und dann gematcht wird.
Also Weder Moba (lol, dota) noch Fightinggames (Mortal Kombat, Street Fighter) es ist nunmal so.

Siehs doch so.
Wenn du mit einem gematcht wirst, der Rep 13 ist, und du bist rep 5, dann ist er entweder schlecht oder du sau gut.
Ich hab mit dem Matchmaking jetzt weniger Probleme.
Außer halt, dass man oft gegen gegner mit höherem Gear spielt wenn man eine zweite Klasse hochzieht.
Aber mein gott.
Dann spiel ich mit meiner 2en Klasse halt bis rep 3 nur die KI Aufträge und Duelle oder Brawls.
Ich werds überleben...

Weird_Eagle
24-03-17, 14:19
Wenn ich hier die Ansicht einiger Leute lese, stehen mir die Haare zu Berge.
Ich bin hier Kunde von Ubisoft!
Als Kunde erwarte ich das ein Produkt funktioniert, vor allem wenn ich dafür Geld ausgeben muss.
Wäre das hier ein free to play Titel, bei dem man im. Ingame Shop Geld ausgeben kann, würde ich es gelassener sehen.
Das ist aber hier nicht der Fall. Dazu muss ich anmerken, das ich dem Spieleherstellern Recht kulant gegenüber bin.
Aber das was hier abgeliefert wird, ist unter aller sau!
Das ist für mich ungefähr so, als würde ich mir einen neuen BMW bestellen und bekomme den mit drei Reifen geliefert und man sagt mir, da gibt es ein Problem mit dem vierten, wie arbeiten daran, sie müssen erst mal nur mit drei Reifen fahren.
Nach einem Monat fahre ich dann immer noch mit drei Reifen rum.
Oder ich bekomme das Auto, er springt nicht an und ich rufe bei denen an und bekomme dann zu hören, ja da müssen sie erst noch die Zündung einstellen, dafür müssen sie, das und das und das am Motor einstellen.
Ja sag mal geht es noch?
Glaubt ihr bei denen würde ich jemals wieder ein Auto kaufen?
Mein Sohn hat 52h for Honor gespielt. Davon 6h die Story und 19h im PvP.
Die restlichen 27h Hartz er vor dem PC gesessen und drauf gewartet, das er einem Spiel beitreten kann.
Ja geht es noch? Wollt ihr uns veräppeln?
Wenn er mach Wartezeiten von bis zu 30 Minuten dann endlich mal spielen konnte, ist er mehr als einmal raus geflogen.
Das alles nur weil wir die Ports nicht freigeben?
Ich werde einen Teufel tun und irgend was an meiner Firewall oder am Router frei geben, nur damit ich ein spiel von Ubisoft spielen kann, Wenn ich bei anderem Spielen solche spirenzchen nicht machen muss.
Ich setzte nicht die Sicherheit meines PC aufs Spiel, erst Recht nicht weil mir im schlimmsten Fall wichtige Daten für die Arbeit flöten gehen.
Ich kann noch nicht mal mit ihm zusammen im 2vs2 spielen, weil wir eine rote NAT haben.
So etwas habe ich bisher nur bei for honor erlebt. Und ich Spiele schon seit mehr als 20 Jahren online Spiele.
Also für mich und meinen Sohn, war for Honor das erste und letzte Produkt von Ubisoft, das wir uns gekauft haben.

dj.unam
24-03-17, 15:13
Wenn ich hier die Ansicht einiger Leute lese, stehen mir die Haare zu Berge.
Ich bin hier Kunde von Ubisoft!
Als Kunde erwarte ich das ein Produkt funktioniert, vor allem wenn ich dafür Geld ausgeben muss.
Wäre das hier ein free to play Titel, bei dem man im. Ingame Shop Geld ausgeben kann, würde ich es gelassener sehen.
Das ist aber hier nicht der Fall. Dazu muss ich anmerken, das ich dem Spieleherstellern Recht kulant gegenüber bin.
Aber das was hier abgeliefert wird, ist unter aller sau!
Das ist für mich ungefähr so, als würde ich mir einen neuen BMW bestellen und bekomme den mit drei Reifen geliefert und man sagt mir, da gibt es ein Problem mit dem vierten, wie arbeiten daran, sie müssen erst mal nur mit drei Reifen fahren.
Nach einem Monat fahre ich dann immer noch mit drei Reifen rum.
Oder ich bekomme das Auto, er springt nicht an und ich rufe bei denen an und bekomme dann zu hören, ja da müssen sie erst noch die Zündung einstellen, dafür müssen sie, das und das und das am Motor einstellen.
Ja sag mal geht es noch?
Glaubt ihr bei denen würde ich jemals wieder ein Auto kaufen?
Mein Sohn hat 52h for Honor gespielt. Davon 6h die Story und 19h im PvP.
Die restlichen 27h Hartz er vor dem PC gesessen und drauf gewartet, das er einem Spiel beitreten kann.
Ja geht es noch? Wollt ihr uns veräppeln?
Wenn er mach Wartezeiten von bis zu 30 Minuten dann endlich mal spielen konnte, ist er mehr als einmal raus geflogen.
Das alles nur weil wir die Ports nicht freigeben?
Ich werde einen Teufel tun und irgend was an meiner Firewall oder am Router frei geben, nur damit ich ein spiel von Ubisoft spielen kann, Wenn ich bei anderem Spielen solche spirenzchen nicht machen muss.
Ich setzte nicht die Sicherheit meines PC aufs Spiel, erst Recht nicht weil mir im schlimmsten Fall wichtige Daten für die Arbeit flöten gehen.
Ich kann noch nicht mal mit ihm zusammen im 2vs2 spielen, weil wir eine rote NAT haben.
So etwas habe ich bisher nur bei for honor erlebt. Und ich Spiele schon seit mehr als 20 Jahren online Spiele.
Also für mich und meinen Sohn, war for Honor das erste und letzte Produkt von Ubisoft, das wir uns gekauft haben.

Najo dann kauf halt kein Spiel mehr von Ubisoft.
Wenn du mit rotem NAT der Meinung bist es ist Ubisofts Schuld und du mir erzählen willst, dass ALLE anderen Spiele 100% ohne Probleme laufen

Hast du 1. keine Ahnung
und 2. Lügst du.

Sorry

Gindalif
24-03-17, 15:31
Vorab: Ich kenne mich mit technischen Daten zum Netzwerk null aus und habe kein auffallend großes Problem mit den Verbindungen.
Ich sehe das so, dass man vom Durchsnittskonsumenten ausgehen sollte. Also durchschnittlich gesehen , muss der Käufer dieses Spiels für eine gute Serververbindung selbst Hand anlegen? Wenn ja, dann sollte da schon irgendeine Erklärung dabei sein oder man sollte die Entscheidung überdenken.
Ich bin nämlich auch der Meinung, dass wenn andere Spiele einwandfrei funktionieren warum dann FH nicht?
Ich zB als Unwissender was IT angeht, belassen am liebsten alles so wie es funktioniert und wenn will nicht an etwas rumbasteln von dem ich Leine Ahnung habe.

Weird_Eagle
24-03-17, 15:50
Ich Spiele seit zwanzig Jahren online Spiele und ich habe keine Probleme.
Weder in cs, noch in wow, World of Tanks, battlefield und und und
Ich kann garnicht aufzuzählen was ich alles schon online gespielt habe, problemlos.
Selbst zu ISDN Zeiten nicht. Immer top Verbindung, selten mal ein Abbruch.
Das so was immer mal vorkommen kann ist klar, aber das ich hier erst noch mein Haus umbauen muss und bei Vollmond nackt auf dem Marktplatz tanzen soll, damit ich spielen kann, ist schon hart.
Und du Piefke kommst hier an und erzählst mir ich würde lügen?
Was bist du denn für einer?
Einem größeren Fanboy habe ich echt noch nicht erlebt.
Aber so lange es so Leute wie dich gibt, die alles schlucken und mit sich machen lassen, werden Publisher wie EA, Ubisoft und Konsorten ihre Politik niemals ändern.
Kauft nur immer schön weiter bei denen.

Was mich am meisten an der Sache ärgert, mein Sohn hat mich gewarnt und gesagt, wir sollten es nicht kaufen, weil Ubisoft genauso eine Masche abzieht wie EA, aber ich wollte ja nicht hören, weil das Spiel wirklich super ist.

DiS_Vergil
24-03-17, 16:13
Danke.
Endlich jemand der wenigstens einsieht, dass es keinen Sinn macht sich alle 15 Minuten aufzuregen...
Das ist nämlich der Kern der Sache, den ich hier versuche zu predigen...

Deal with it? Klar kann man das Aufregen sein lassen. Und was wird dann passieren? Genau, man merkt das wir so tolerant sind und alles schlucken. Perfekte Methode um sich in Zukunft gleich die Qualität vom Brot nehmen zu lassen. Dann kannste dir gleich nen Sack voll scheisse kaufen.
Man muss Druck machen um das zu kriegen was man will. Das Geheule find ich auch nicht gut da es nicht sachlich vorgetragen wird. Jedoch auf sein Kundenrecht zu pochen egal wie kleinig es auch ist, ist richtig, so soll es sein.


Wieso?
Genau das wurde doch jetzt schon mehrfach angekreidet, dass Ubi NIE Details preisgibt oder mal sagt was sache ist.
Dass beim Release ein Hinweis gefehlt hat und die Kommunikation mit der Community da nicht gestimmt hat, hab ich ja schon erwähnt.

Mehrfach angekreidet und seits Ubisoft kommt gar nichts. Das ist der Punkt. Das Fehler passieren ist ok, dann gibt man wenigstens ein Wahrheitsbekenntnis zu ab. So läuft das in einer Gesellschaft, erst recht wenn man von ihnen was haben will. Wenn ich dem Kunden Mist serviert habe, lass ich die Hosen fallen und steh dazu. Im gleichen Atemzug geb ich mein !!! BESTES!!! es zu beheben uind komme dem Kunden so gut es geht entgegen. Davon seh ich null. Egal wie komplex die Thematik sein mag.


Ubisoft sagt das und jeder mit technischem Hintergrundwissen wird dir das bestätigen.
Jetzt kommunizieren die Spieler nur Untereinander.
Ist dir noch nie aufgefallen, dass man sehr oft mit den gleichen Leuten gematcht wird?
Das liegt einfach daran, dass dir das Game bevorzugt Leute sucht die relativ nahe an dir dran sind.
Wenn das ganze auf dedicated Servern läuft, muss JEDER Befehl, erst zum Rechenzentrum und dann wieder zum jeweiligen Spieler. Und das Rechenzentrum ist FIX. Egal wo du wohnst.
Die Distanz zum Rechenzentrum erhöht deinen Lag evtl ungemein und würde es für manche Leute auch unspielbar machen...


Nochmal, mir ist die Thematik auch technisch bewusst. Ich kenne die Unterschiede zwischen Dedicated Servern, P2P konventionelle Verbindungen und auch das neue "innovative" System von Ubisoft. Und ja, wer glaubts, ich weiss auch was Dual Stack und Dual Stack Lite ist. Portfreigaben bekomme ich auch noch so gerade hin..... Auch wenn du glauben magst das du der einzige bist der Ahnung davon hat, bist du halt nicht.
Ich verstehe auch wie das Matchmaking funktioniert, warum man oft mit den gleichen Spielern ins Game kommt.
For Honor ist nicht das einzige Game welches schnelle Datenübertragung benötigt um die Reaktionsschnelligkeit der Spieler zu übermitteln. Es gibt unzählige Games die das benötigen, und es funktioniert. Tu nicht so als wäre For Honor damit alleine.
Dedicated Server haben sich in der Vergangenheit immer als Stabiler und zuverlässiger herausgestellt. Keine Ahnung auf was für Server du unterwegs warst. Eine noch in Entwicklung befindene Verbindungsart auf diese Art und Weise zu veröffentlichen ist einfach nur unverschämt.


Ist aber mittlerweile Standart und immer noch besser als "wir haben keine Ahnung woran es liegt, geben aber unser Bestes die Situation zu retten"
Was zwar die Wahrheit aber wirklicher PR Selbstmord wäre.

Ist Standart, deswegen nimmt es jetzt so hin oder wie? Die Wahrheit ist immer besser als gaukelei. Glaubst du wirklich "Wir arbeiten dran" soll besser sein? Nicht in meinen Augen. Und auch nicht in den vieler anderer, sonst würden wir hier nicht schreiben. Wenn man natürlich solche Kunden wie dich hat, reicht es vermutlich.


Aber es obliegt Ubisoft, das Spiel für jeden der ne Bambus Leitung hat und hinter 15 Firewalls sitzt spielbar zu machen?
Holzargumentation!

Grundsätzlich ja. Aber ich bitte dich, schau dir die Zahlen an wieviele solche Probleme haben. Willst du mir allen ernstes erzählen das die alle ne Bambus Leitung haben? Das ist eine Holzargumentation.


Darüber kann man sich streiten.
Gut das Spiel hat Macken. Aber ich bin glücklich damit und würde mir nicht wünschen dass es später käme.

Darüber gibt es nichts zu streiten. Ein Produkt wird erst nach Qualitätssicherung Released. Wir reden hier nicht von Bugs oder kleineren Programmfehlern. Sondern von essentiellen Verbindungsproblemen die so gut wie kein anderes Spiel in dieser ausgeprägten Form jemals aufwies.


Was machst du wenn dein Auto nicht funktioniert?
Gehste zum Mechaniker oder?
Wenn dein Netz nicht läuft ruf halt mal beim Support an. Wird man sich keinen Zacken aus der Krone brechen.
Außerdem:
Jeder der einen Internetanschluss hat sollte in der Lage sein bei Youtube "Portfreigabe Fritzbox" einzugeben.
Ihr könnt euch als User auch nicht komplett aus der Verantwortung ziehen.
Genau so wenig kann Ubisoft das!

Du raffst es nicht oder? Liest du dir die Berichte der Spieler überhaupt mal durch? Jeder User wird nach besten Gewissen versuchen sein Netzwerk so einzustellen das es funktioniert. Genauso gibt es User die nicht an der Portfreigabe rumspielen wollen aufgrund ihres geringen Wissens. Dieses zu erweitern ist nicht die Aufgabe eines Kunden.
Und seien wir mal ehrlich, wie weit kann dir der Support von deinem Provider weiterhelfen?

Mal als Beispiel bei meinen damaligen Verbindungsabbrüchen :

Stellen Sie bitte mal Ihren MTU-Wert auf 1550. (Den ich bewusst auf 1450 runtergesetzt habe). Natürlich klappte dann nix mehr. Router oder Firewall blockieren oftmals fragmentierte Datenpakete.

Der Mist sollte mir nur ihre "Kompetenz" suggerieren. Mit so Sprüchen wie : " das hab ich mir gedacht das jetzt nichts mehr funktioniert" . Am Ende des Liedes lags an meinem Dämpfungswert der zu hoch war. Es hat sich ein Übergangswiderstand eingeschlichen an meiner Dose. Diesen kann man BTW von der Base des Providers aus abfragen. Ich musste den selber finden.

Der Support von fast allen Providern ist miserabel bis nicht nutzbar. Wenn du ein konkretes anliegen hast und denen direkt deinen Wunsch aufzeigst, natürlich setzen sie ihn dann um. Auch keine wirklich Kunst.


Ja das ist mein Ernst.
Klar hat Ubisoft hier einen Bock geschossen.
Aber sich gegenseitig die Arschlochkarte zuzuschieben bringt niemanden weiter.
Die User haben hier genau so eine Mitschuld.

Ich nehme die User auch nicht komplett raus. Diese Mitschuld jedoch ist fast bedeutungslos wenn man bedenkt woher das eigentliche Problem herrührt.
Hier wird keine Arschlochkarte hin und her geschoben. User sind verärgert, und das zu recht. Dann dürfen sie sich auch Luft verschaffen. Anders wäre es viel schlimmer für Ubisoft.

Wenn ich in einen Laden gehe und mit dem Service nicht zufrieden bin gehe ich folgt vor :

Ich gehe Wortlos raus und komme nie wieder. Ich erkläre denen meine Unzufriedenheit nicht, warum? Ist es meine Aufgabe dem Personal hinterher zu rennen?(ich hatte btw schon bescheid gegeben das ich eine Beratung brauche) Ganz sicherlich nicht. Ist es meine Aufgabe das Personal zu schulen oder ihre Defizite aufzuzeigen? Ganz sicherlich nicht.
Ich habe dies mein ganzes Leben so gemacht wenn ich unzufrieden war. Und genau das sind die schlimmsten Kunden, die dir nicht mal sagen warum sie unzufrieden sind.

Ubisoft kann sich glücklich schätzen das die Spieler sich lautstark verhalten. Damit werden ihnen ihre Probleme aufgezeigt. Schlimm wird es wenn es ruhig wird.


Jo dann kauf dir ein Auto, sperr es mit einem Lenkradschloss und Reifensperren und ruf dann beim Hersteller an und beschwer dich dass es nicht fährt.
Nochmal:
Keine von beiden Parteien kann sich aus der Verantwortung ziehen.
Ubisoft hätte da mehrere Schritte voraus denken müssen, dass es eben genug Bobs gibt, die nicht wissen, dass es zum Online Gaming, gerade im P2P, gewisse Voraussetzungen gibt.
Diese Bobs könnten sich aber auch mal informieren, statt in jedem Forum, jeder FB Page und unter jedem Video dass Ubi zu FH postet rumzuheulen und zu beleidigen.
Denn wann man diese "Heulenergie" mal Sinnvoll genutzt hätte, wäre deren Problem wohl schon gelöst!
Gleiches gilt für das DS Light Problem.
Das ist ein neues Phänomen, welches erst seit kurzem Überall Einzug hält.
Ich glaube einfach nicht, dass Ubi damit gerechnet hat, genau so wie niemand von euch damit gerechnet hat!

Dann hat mir der verdammte Hersteller/Vertragshändler zu erklären was ich zu tun habe. Wie dumm es sich dann auch anhört. Die Schuld suche ich sicher nicht beim Kunden. Was ist das denn für ein Dienstleistungsgedanke. Sicher hätte er sich mal sein Handbuch nehmen können um es nachzulesen. (Natürlich hätte er dies auch schon wissen sollen)
Als Hersteller würde ich alles tun um den Kunden zufrieden zu stellen, aber sicherlich nicht ihm die Schuld geben. Anschließend zeigt man dem Kunden wo er sich diese Infos schneller besorgen kann, wir denken ja alle Kundenorientert, nicht wahr?

Natürlich trägt auch der Kunde eine Verantwortung die wir nicht vergessen wollen, die Hauptverantwortung liegt dennoch beim Hersteller bzw Publisher. Es ist ja auch nicht so das User nicht mitarbeiten. Trotz der Hassposts weiss man nicht was der user schon alles unternommen hat um das Problem zu lösen.

Wenn dir die Heulthreads aufn Zeiger gehen, was ich durchaus auch nachvollziehen kann, dann lies sie nicht. Aber wenn du diese schon liest, dann zeig ihnen auf wie sie das Problem lösen können, und nicht wie groß ihre unfähigkeit ist.

Das DS-Lite Problem ist mir ebenfalls bekannt. Zwei meiner Freunde haben auch DS-Lite und wurde von ihren Providern nicht umgestellt. Und nun? Sollen sie jetzt auch noch ihren Provider wechseln?
Ich bin mir nicht sicher ob dies nicht eventuell unter einem Sonderkündigungsrecht fällt, meine Freunde sind dran. Aber richtig ist es nicht, denn hier hat nur der Kunde Arbeit mit. Natürlich auch eine Unverschämtheit. Den Providernamen nenn ich nicht auch wenn ich es gerne möchte.
Dies ist selbstverständlich nicht Ubi´s Schuld. Dennoch stehen sie in der Position was dran zu verändern. Auch wenns schwer ist.


Und du wirst sehen, wenn so ein System eingeführt wird, werden die Disconnects schlagartig weniger.
Das versprech ich dir!

Klar, das glaube ich dir. Aber richtig ist es nicht. Denn das Problem wird damit nicht behoben, nur die Auswirkungen werden reduziert. Sicher, ein Fortschritt, das beführworte ich auch.


Stell deine PS4 mal in eine DMZ.
Du wirst dich wundern was passiert!
(Vorausgesetzt du bist nicht bei einem Kabelanbieter der DS Light verwendet)


Klar umgehe ich damit meine kompletten Sicherheitsmaßnahmen und aller Wahrscheinlichkeit nach werden dann auch die Probleme die durch das Netzwerk oder Firewall auftauchen weitesgehend verschwinden. For Honor dürfte dadurch an Stabilität gewinnen. Würde ich nur niemanden Raten, auch wenn man es bei Konsolen durchaus bedenkenlos machen kann. Mit einem PC würde ich von abraten. Unterm Strich ist es eine Behilfslösung, aber nichts auf Dauer.

Ps: Bin PC-User

DiS_Vergil
24-03-17, 16:23
Najo dann kauf halt kein Spiel mehr von Ubisoft.
Wenn du mit rotem NAT der Meinung bist es ist Ubisofts Schuld und du mir erzählen willst, dass ALLE anderen Spiele 100% ohne Probleme laufen

Hast du 1. keine Ahnung
und 2. Lügst du.

Sorry

Ist bei mir ebenso. Alle meine Spiele funktionieren ohne Portfreigabe, nur For Honor nicht. Soll ich meine Liste an Spielen auch noch auspacken bist du es verstehst?
Ich habe mit absolut keinen einzigen Game Verbindungsprobleme, ohne auch nur einen Handschlag für die Verbindung zu unternehmen. Halt mit der Ausnahme For Honor. Da bin ich auch nicht alleine, alle meine Mates berichten weitesgehen das gleiche.

Jemanden aber des Lügens zu bezichtigen..... find ich schon sehr fragwürdig so eine Art der Kommunikation.

dj.unam
24-03-17, 16:29
Sind wir uns einfach einig darüber, dass wir uns nicht einig sind.

Ich habe meinen Beitrag geleistet glaub mir das.
Ich bin Mitglied in einer PS4 Gruppe auf FB und habe hier mehrere Posts zum Netzwerktheme und Troubleshooting veröffentlicht, die mich mehrere Stunden gekostet haben.
Und irgendwann ist man es leid immer und immer wieder das selbe zu erklären weil die Leute es wirklich nicht checken...

Und ja, bei den meisten ist es durch simple Portfreigaben wirklich besser geworden.
Das liegt einfach daran dass For Honor (neben den für Playstation Network üblichen Ports) sehr viele eigene freie Ports braucht.
Das wissen nur die meisten nicht und es steht halt auch nirgends.
Und ja das ist Ubi anzukreiden.


Wie gesagt.
Die Schuld liegt hier bei beiden Seiten.
Klar ist Ubi jetzt in der Pflicht.
Aber sich jeden Tag noch mehr rein zu steigern wird auch keine schnellere Lösung bringen.



Offtopic:
Ich kann mir übrigens denken, bei welchem Anbieter das mit dem DS Light war ;)

dj.unam
24-03-17, 16:35
Menschen neigen dazu Ihre Situation hoch zu spielen, um Ihren Standpunkt zu festigen.
Und wenn ich dann Lese, dass jemand einen Roten NAT hat, sprich alleine schon die Verbindung zum Matchmaking Server Probleme macht.
Kann er mir nicht glaubwürdig weißmachen, dass Alle anderen Spiele Ohne Ruckler, ohne Murren ohne Lags laufen.
Ergo -> Lüge.

Sorry wenn ich Ehrlich bin.

DiS_Vergil
24-03-17, 16:36
Sind wir uns einfach einig darüber, dass wir uns nicht einig sind.

Ich habe meinen Beitrag geleistet glaub mir das.
Ich bin Mitglied in einer PS4 Gruppe auf FB und habe hier mehrere Posts zum Netzwerktheme und Troubleshooting veröffentlicht, die mich mehrere Stunden gekostet haben.
Und irgendwann ist man es leid immer und immer wieder das selbe zu erklären weil die Leute es wirklich nicht checken...

Und ja, bei den meisten ist es durch simple Portfreigaben wirklich besser geworden.
Das liegt einfach daran dass For Honor (neben den für Playstation Network üblichen Ports) sehr viele eigene freie Ports braucht.
Das wissen nur die meisten nicht und es steht halt auch nirgends.
Und ja das ist Ubi anzukreiden.


Wie gesagt.
Die Schuld liegt hier bei beiden Seiten.
Klar ist Ubi jetzt in der Pflicht.
Aber sich jeden Tag noch mehr rein zu steigern wird auch keine schnellere Lösung bringen.



Offtopic:
Ich kann mir übrigens denken, bei welchem Anbieter das mit dem DS Light war ;)

Ok, dann belassen wir es dabei. Ich bin halt mehr der zum Kunden hält. Ich bin auch der Meinung das es richtig ist.
Der Anbieter hat sich dabei aber die zwei falschen Kunden ausgesucht^^ Einer ist Rechtsanwalt (Mit Vertragsrecht kennt er sich sehr gut aus.... ich bin gespannt^^)
Der andere ist ein wenig von der robusteren Sorte, Handwerk, leicht zu reizen. Ich bin auf das Ende richtig gespannt.

DiS_Vergil
24-03-17, 16:38
Menschen neigen dazu Ihre Situation hoch zu spielen, um Ihren Standpunkt zu festigen.
Und wenn ich dann Lese, dass jemand einen Roten NAT hat, sprich alleine schon die Verbindung zum Matchmaking Server Probleme macht.
Kann er mir nicht glaubwürdig weißmachen, dass Alle anderen Spiele Ohne Ruckler, ohne Murren ohne Lags laufen.
Ergo -> Lüge.

Sorry wenn ich Ehrlich bin.

Verstehe das schon, aber es ist wirklich so das auch ich nur bei For Honor was einstellen musste. Und ich habe ne Litanei an Spielen.

dj.unam
24-03-17, 17:10
Ja das ist halt wieder auf dieses Simulationssystem zurück zu führen.
Wenn du halt mit 7 Spielern gleichzeitig synchron Daten austauschst, brauchst du dementsprechend viele Ports.
Wenn du nur mit einem Server Kommunizierst und der die Daten an alle Spieler verteilt ist halt der Weg "einfacher"

Ich weiß halt nicht ob Ubi das System dahingehend anpassen kann.
Bzw. ob das technisch machbar ist...

Weird_Eagle
24-03-17, 17:20
Also jetzt extra für dich ganz langsam getippt, zum mitmeisseln.
Ich habe keine Probleme in anderem Spielen.
Ich habe immer einen Top Ping. Selten über 50ms.
Das einzige mal, das ich für ein Spiel einen Port öffnen musste war bei Race07, weil ich da für eine Online Liga einen Deficated Server gestellt habe.
Als ich for Honor gestartet habe und dieses rote NAT gesehen habe, habe ich erst mal geschaut was es damit auf sich hat.
Dann habe ich bei meinem Provider angerufen und gefragt wegen Port öffnen.
So was machen sie aus Sicherheitsgründen nicht!
Ich könnte mir einen eigenen Router kaufen und eine dynamische IP-Adresse bei ihnen bestellen, dann könnte ich Ports frei geben, wie ich lustig bin.
Warum sollte ich diesen Aufwand betreiben, wenn ich nur bei einem einzigen Spiel Probleme habe?
Davon mal abgesehen, das ich, Wenn ich denn endlich mal ein Spiel gefunden habe, immer eine grüne Latenz habe.
Ich Spiele so viele Spiele online, wo ich keine Probleme habe, weder lags noch sonst etwas, Warum sollte ich grade für for Honor so einen Aufwand betreiben müssen?
Hätte ich jetzt bei fünf von zehn Spielen derartige Probleme, würde ich sagen, Jo das liegt an dir, da musst du was ändern, ändert nicht so.

Weird_Eagle
24-03-17, 17:40
RsceRoomRacing Experience zum Beispiel. Läuft auf einem Dedicated Server vom Publisher.
Kommst du in einen bestimmten Bereich an einen anderen Fahrer herab, hast du eine P2P Verbindung, dadurch kann man Stoßstange an Stoßstange fahren, ohne sich zu rammen.
Alles kein Problem.
Musste ich dafür irgend etwas machen?
Nein
Installiert und losgefahren ohne Probleme.
Und da sind pro Rennen mehr als acht Leute unterwegs und wenn es auf die erste Kurve zu geht sind auch schon mal 8-10 Leute dicht bei dicht und über P2P verbunden.
Alles kein Problem.
Nur for Honor macht Probleme, also schliesse ich daraus, es liegt an mir.
Ja ne ist klar.

DiS_Vergil
24-03-17, 17:53
Ja das ist halt wieder auf dieses Simulationssystem zurück zu führen.
Wenn du halt mit 7 Spielern gleichzeitig synchron Daten austauschst, brauchst du dementsprechend viele Ports.
Wenn du nur mit einem Server Kommunizierst und der die Daten an alle Spieler verteilt ist halt der Weg "einfacher"

Ich weiß halt nicht ob Ubi das System dahingehend anpassen kann.
Bzw. ob das technisch machbar ist...

Mich ärgert es nur, dass sie es unfertig veröffentlicht haben. Es mag sein das bei kleinen Tests mit den richtigen Einstellungen alles glatt lief. Das bezweifel ich auch gar nicht. Wenn es nur für meine Freunde und mich wäre, sprich in den meisten Games immer die gleichen drinne sind, dann würde ich mich sogar an jedes einzelne Netzwerk meiner Freunde machen, und alles richtig einstellen wie bei mir. Dann wäre ich ein absoluter Beführworter der P2P Verbindung, klar. Da dies aber ebenso wechselt wie ich meine Unterhosen, halte ich den Aufwand einfach zu groß, für den Nutzen den ich daraus ziehen kann.
Die Idee dahinter ist fabelhaft, es muss aber anwendbar sein. Da sind wir leider noch nicht. Ich hoffe dass sich das ändern wird. Es sind soviele Störfaktoren die ein Netzwerk in Mitleidenschaft ziehen können, das auf alle Router,Firewalls etc.... auf 1000de User? Ist schon ne Mega Nummer das irgendwie in den Griff zu kriegen. Das sind sehr viele Variablen die dort einfließen.

Ich meine User wie du und ich haben damit weniger Probleme. Früher hab ich selbst ne Firewall aufgesetzt aka Monowall oder Pfsense(ich denke das wird dir sicherlich was sagen). Mittlerweile halte ich den Aufwand für einen Otto normal User nicht mehr für nötig. Hab ne Kasperksy Internet Security und gut is. Dann noch meinen Router. Das muss reichen. Wobei ich ne Firewall nicht mal so wichtig find wie ein anständiges Antivirenprog. Theoretisch kannste auch ganz auf Firewalls verzichten wenn du kein gutes Antivirenprog besitzt.

Ich gehe davon aus das die Netzwerktechniker und Entwickler weit mehr Ahnung und Erfahrung haben wie ich sie besitze, deswegen lass ich mich gerne überraschen. Besser ist es ja schon geworden, aber die Spielerzahlen sind auch um einiges niedriger geworden.

Weird_Eagle
24-03-17, 18:08
Das ist es ja.
Warum sollte ich mir das antun und zusätzlich Geld aus geben, damit ich Ports frei schalten kann, wenn ich das sonst nicht muss?
Damit wir uns richtig verstehen, ich liebe dieses Spiel, weil es einfach Spaß macht einen Gegner mit der besseren Taktik zu schlagen.
Man hat zumindest in 1vs1 und 2vs2 keinen Vorteil durch Equipment.
Das macht den grössten Reiz an for Honor für mich aus.
Das es Balancing noch nicht richtig stimmt, stört mich überhaupt nicht, weil das ein stetiger Prozess ist und niemals wirklich enden wird.
Mich stört auch nicht, das es weniger Spieler als bei Release sind.
Ich Spiele lieber ein Spiel mit 1000 Leuten, die es wirklich geil finden und alles geben, als mit 100000 Leuten, die nur am flamen sind über Balance usw.
Aber das mit dem Verbindungsproblem geht bei einem Online Spiel überhaupt nicht.
Etwaige Schreibfehler oder an und zu falsche Wörter bitte ich zu entschuldigen, die Autorkorrektur macht mich grade wahnsinnig.

DiS_Vergil
24-03-17, 19:07
Das ist es ja.
Warum sollte ich mir das antun und zusätzlich Geld aus geben, damit ich Ports frei schalten kann, wenn ich das sonst nicht muss?
Damit wir uns richtig verstehen, ich liebe dieses Spiel, weil es einfach Spaß macht einen Gegner mit der besseren Taktik zu schlagen.
Man hat zumindest in 1vs1 und 2vs2 keinen Vorteil durch Equipment.
Das macht den grössten Reiz an for Honor für mich aus.
Das es Balancing noch nicht richtig stimmt, stört mich überhaupt nicht, weil das ein stetiger Prozess ist und niemals wirklich enden wird.
Mich stört auch nicht, das es weniger Spieler als bei Release sind.
Ich Spiele lieber ein Spiel mit 1000 Leuten, die es wirklich geil finden und alles geben, als mit 100000 Leuten, die nur am flamen sind über Balance usw.
Aber das mit dem Verbindungsproblem geht bei einem Online Spiel überhaupt nicht.
Etwaige Schreibfehler oder an und zu falsche Wörter bitte ich zu entschuldigen, die Autorkorrektur macht mich grade wahnsinnig.

Darf ich fragen wie dein aktuelles Netzwerk aufgebaut ist? Du sprichst die ganze Zeit davon das du Geld investieren musst um dir einen Router zu kaufen. Kann ich gerade nur schwer nachvollziehen. Benutzt du eine Firewall aKa Kasperky, Antivir oder etwaige Programme? Vielleicht können wir dir ja helfen ohne das du nochmal Geld in die Hand nehmen musst.

Todesbrei
24-03-17, 22:49
Darf ich fragen wie dein aktuelles Netzwerk aufgebaut ist? Du sprichst die ganze Zeit davon das du Geld investieren musst um dir einen Router zu kaufen. Kann ich gerade nur schwer nachvollziehen. Benutzt du eine Firewall aKa Kasperky, Antivir oder etwaige Programme? Vielleicht können wir dir ja helfen ohne das du nochmal Geld in die Hand nehmen musst.

Klingt nach mobile Internet , LTE ?

DiS_Vergil
25-03-17, 00:53
Klingt nach mobile Internet , LTE ?

Die Verbindungsart sollte normal keine Rolle spielen bezüglich Portfreigabe. Was Dual Stack / Lite angeht ist wieder ein anderes Thema. Rein die Thematik LTE ändert nichts an der Portfreigabe. Ich gehe davon aus das er mit einem reinen Modem ins Internet geht so wie ich es rauslese. Diese haben im Regelfall keine Firewall, ergo entfällt dort die Freigabe. Beim Router siehts es schon anders aus, diese werden für gewöhnlich mit einer Firewall versehen. Dann wären da noch diverse Programme auf dem Rechner die die Verbindung beeinträchtigen können. Kaspersky beispielsweise. Macht bei mir keine Probleme, kann aber durchaus bei jemand anderem welche verursachen.

Meine Frage zielte mehr auf sein gesamtes Netzwerk ab. Sprich läuft dies übern Router? Anscheinend nicht wenn er sich einen kaufen soll!? Was ich nicht ganz in einem Kontext bringen kann. Wenn er keinen Router hat, braucht er sich auch keinen kaufen um Ports freizugeben, denn es werden von dieser Seite ja erst keine geblockt. Ergo muss es andere Stellen geben die die Verbindung stören. Viel bleibt da nicht mehr wenn er nicht gerade ne eigenen Firewallrechner aufgezogen hat was ich mal stark bezweifel. Da bleibt eigentlich nur nochn die Möglichkeit der Software aufm Rechner, ein als Switch verbauter Router, Dual Stack Problematik. Mehr fällt mir da aus dem Stehgreif auch nicht ein. Wobei ich sagen muss das ich mich LTE spezifischen Details nicht sonderlich auskenne.

Weird_Eagle
25-03-17, 12:38
Ok, ok, ok
Also....
Ich wohne auf dem Land. Hier gab es Jahrelang nur T-online. Die haben aber maximal eine 6000er Leitung angeboten.
Dann hat hier eine Firma ein Richtfunknetzwerk aufgebaut. Überall in der Umgebung.
Jetzt sind Geschwindigkeiten bis 64000 möglich. Ich habe von der Firma einen Router bekommen und eine kleine Richtfunkantenne. Über diese Sachen komme ich seit Jahren ins Internet.
Ich hatte bisher nie Probleme mit Spielen im Internet und ich spiele, wie gesagt, seit über 20 Jahren nur im Internet.
Ich habe garkeine Spiele, die ich offline spielen könnte.
Nie Probleme gehabt. Keine Lags, keine Disconnects, nichts.
Immer einen Top Ping. Mit dem Ping habe ich in for Honor auch keine Probleme. Wenn ich mal spielen kann, habe ich immer eine grüne Latenz mit vollem Ausschlag.
Als ich das mit dem NAT gelesen habe, habe ich erst mal die Windows Firewall deaktiviert und danach meine Avast Antivir.
Das hat aber nichts gebracht.
Dann habe ich bei meinem Provider angerufen und nachgefragt, was ich da machen kann und ob sie die Ports freischalten würden, die hier in der FAQ stehen.
Sie sagten mir, das würden sie aus sicherheitstechnischen Gründen nicht machen. Ich selber habe keinen Zugriff auf den Router.
Das einzige was sie mir anbieten könnten, ist, das ich bei denen eine Wechsel-IP-Adresse beantrage, und mir einen Router kaufe. Diesen würden sie dann mit mir zusammen konfigurieren.
Dann würde bei ihnen alles eingestellt und bei meinem Router auch.
An diesem Router könnte ich dann Ports freigeben wie ich wollte. Sie würden mir davon aber abraten, wegen Internetsicherheit usw.
Ich werde den Provider aber nicht wechseln, nur weil ich keinen Zugriff auf den Router habe, weil ich bisher keinerlei Probleme hatte.
Ausserdem fangen die nächstes Jahr an, die Dörfer hier aus zu bauen und Glasfaserkabel zu verlegen.
Dann kann ich bei denen eine Glasfaserverbindung ins Haus bekommen. Weil ich schon so lange dort Kunde bin, ist der Preis auch nicht sehr hoch.
Warum sollte ich das alles, wegen for Honor weg werfen?
Nur weil ich mit diesem einen Spiel Probleme habe?
Ich finde es ja toll, das Ubisoft etwas neues probiert bei der Verbindung. Aber dann teste ich das erst mal ordentlich und benutze es, wenn es richtig funktioniert und missbrauche dafür nicht den Kunden, der das Spiel kauft.
Dem biete ich erst mal das übliche an, was bei anderen Spielen auch problemlos funktioniert.
Das ist sowieso so eine Unart der Spieleschmieden. Denen wird das, von den meisten Zockern, aber durchgehen gelassen.

Jede andere Firma, die so einen "Rotz" fabriziert, würden sie steinigen und mit ihrem Rechtsanwalt auf die Pelle rücken. Nur bei Spielen, da drücken viele ein Auge zu.
Am besten finde ich dann die Argumente, wisst ihr wie schwer es ist ein Spiel zu Programmieren?
Ja klar weiss ich das, habe früher selber aus Computerzeitschriften Spiele in meinen C64 getippt und dann Tagelang mit Fehlersuche wegen Syntaxerror verbracht, nur um dann später ein Spiel zu spielen, das nicht besser war, als das meiste was man heute auf dem Handy zocken kann.
Ich weiss auch, das es schwer ist ein Auto zu bauen. Nur die zerreissen wir in der Luft, wenn da nach 100km der Motor in die Luft fliegt, oder ich mir erst noch selber die Zündung einstellen muss.

Warum sollte ich also kulanter bei Spieleschmieden sein? Wobei ich bei denen schon sehr kulant bin und bei vielem ein Auge zudrücke.
Wenn ich aber solche Schwierigkeiten mit der Internetverbindung, bei einem Onlinetitel habe, wie hier, dann reicht es auch mir. Vor allem, wenn es das einzige Spiel ist, das Probleme bereitet.
Und dann noch als Lügner bezeichnet zu werden, von irgend einem dahergelaufenen User, der keine Ahnung hat, wie es bei mir wirklich ist, weil er zu Hause in seine Glaskugel schaut, finde ich schon hart.
Aber ich wurde ja gut erzogen und benehme mich. Ins Gesicht würde er mir das aber nicht sagen ;)
Ich bin kein Mauler und ich bin selten in Foren aktiv. Ich bin eher der stille Teilhaber, der viel liest und sich Informationen aus den Foren beschafft.
Aber irgendwann ist auch mal gut.

Todesbrei
25-03-17, 14:27
Ok, ok, ok
Also....
Ich wohne auf dem Land. Hier gab es Jahrelang nur T-online. Die haben aber maximal eine 6000er Leitung angeboten.
Dann hat hier eine Firma ein Richtfunknetzwerk aufgebaut. Überall in der Umgebung.
Jetzt sind Geschwindigkeiten bis 64000 möglich. Ich habe von der Firma einen Router bekommen und eine kleine Richtfunkantenne. Über diese Sachen komme ich seit Jahren ins Internet.
Ich hatte bisher nie Probleme mit Spielen im Internet und ich spiele, wie gesagt, seit über 20 Jahren nur im Internet.
Ich habe garkeine Spiele, die ich offline spielen könnte.
Nie Probleme gehabt. Keine Lags, keine Disconnects, nichts.
Immer einen Top Ping. Mit dem Ping habe ich in for Honor auch keine Probleme. Wenn ich mal spielen kann, habe ich immer eine grüne Latenz mit vollem Ausschlag.
Als ich das mit dem NAT gelesen habe, habe ich erst mal die Windows Firewall deaktiviert und danach meine Avast Antivir.
Das hat aber nichts gebracht.
Dann habe ich bei meinem Provider angerufen und nachgefragt, was ich da machen kann und ob sie die Ports freischalten würden, die hier in der FAQ stehen.
Sie sagten mir, das würden sie aus sicherheitstechnischen Gründen nicht machen. Ich selber habe keinen Zugriff auf den Router.
Das einzige was sie mir anbieten könnten, ist, das ich bei denen eine Wechsel-IP-Adresse beantrage, und mir einen Router kaufe. Diesen würden sie dann mit mir zusammen konfigurieren.
Dann würde bei ihnen alles eingestellt und bei meinem Router auch.
An diesem Router könnte ich dann Ports freigeben wie ich wollte. Sie würden mir davon aber abraten, wegen Internetsicherheit usw.
Ich werde den Provider aber nicht wechseln, nur weil ich keinen Zugriff auf den Router habe, weil ich bisher keinerlei Probleme hatte.
Ausserdem fangen die nächstes Jahr an, die Dörfer hier aus zu bauen und Glasfaserkabel zu verlegen.
Dann kann ich bei denen eine Glasfaserverbindung ins Haus bekommen. Weil ich schon so lange dort Kunde bin, ist der Preis auch nicht sehr hoch.
Warum sollte ich das alles, wegen for Honor weg werfen?
Nur weil ich mit diesem einen Spiel Probleme habe?
Ich finde es ja toll, das Ubisoft etwas neues probiert bei der Verbindung. Aber dann teste ich das erst mal ordentlich und benutze es, wenn es richtig funktioniert und missbrauche dafür nicht den Kunden, der das Spiel kauft.
Dem biete ich erst mal das übliche an, was bei anderen Spielen auch problemlos funktioniert.
Das ist sowieso so eine Unart der Spieleschmieden. Denen wird das, von den meisten Zockern, aber durchgehen gelassen.

Jede andere Firma, die so einen "Rotz" fabriziert, würden sie steinigen und mit ihrem Rechtsanwalt auf die Pelle rücken. Nur bei Spielen, da drücken viele ein Auge zu.
Am besten finde ich dann die Argumente, wisst ihr wie schwer es ist ein Spiel zu Programmieren?
Ja klar weiss ich das, habe früher selber aus Computerzeitschriften Spiele in meinen C64 getippt und dann Tagelang mit Fehlersuche wegen Syntaxerror verbracht, nur um dann später ein Spiel zu spielen, das nicht besser war, als das meiste was man heute auf dem Handy zocken kann.
Ich weiss auch, das es schwer ist ein Auto zu bauen. Nur die zerreissen wir in der Luft, wenn da nach 100km der Motor in die Luft fliegt, oder ich mir erst noch selber die Zündung einstellen muss.

Warum sollte ich also kulanter bei Spieleschmieden sein? Wobei ich bei denen schon sehr kulant bin und bei vielem ein Auge zudrücke.
Wenn ich aber solche Schwierigkeiten mit der Internetverbindung, bei einem Onlinetitel habe, wie hier, dann reicht es auch mir. Vor allem, wenn es das einzige Spiel ist, das Probleme bereitet.
Und dann noch als Lügner bezeichnet zu werden, von irgend einem dahergelaufenen User, der keine Ahnung hat, wie es bei mir wirklich ist, weil er zu Hause in seine Glaskugel schaut, finde ich schon hart.
Aber ich wurde ja gut erzogen und benehme mich. Ins Gesicht würde er mir das aber nicht sagen ;)
Ich bin kein Mauler und ich bin selten in Foren aktiv. Ich bin eher der stille Teilhaber, der viel liest und sich Informationen aus den Foren beschafft.
Aber irgendwann ist auch mal gut.

Sry aber ein wenig liegst du schon falsch ;-) du solltest dich vorher schon informieren ob das game bei dir ohne probleme funktionieren kann ;-) es zwingt dich ja keiner es zu kaufen. Ein gewisses Maß an selbstverantwortung kann man hier denke ich auch erwarten.

Weird_Eagle
25-03-17, 15:34
Ja, das stimmt.
Aber da von derartigen Problemen nichts auf der Verpackung steht, gehe ich als Verbraucher davon aus, das es einwandfrei Funktioniert.
Wenn das dann nicht der Fall ist, beschwere ich mich.
Wenn sie das, was jetzt nach und nach herausgekommen ist, vorher auf die Verpackung geschrieben hätten, hätte ich mir den Kauf überlegt, oder zumindest erst mal geschaut ob ich das überhaupt nutzen kann.
Genau so machen sie es ja auch mit den Anforderungen, die der PC erfüllen muss.
Erfülle ich die nicht, kann ich auch nicht meckern.
Da aber beim Kauf nicht ersichtlich ist, das es derartige Probleme geben kann, tja Leute, da könnt ihr noch so schön reden, dann ist aus meiner Sicht Ubisoft in der Bringschuld.
Das einzige, was bei Ubisoft auf der offiziellen Seite steht, wenn man dort das Spiel kaufen möchte ist "Network: Broadband Internet connection required"
Nirgendwo ist ersichtlich, das ich Ports freigeben muss, das ich eine rote NAT habe, weil usw usw.
Das erfährt man später erst im Spiel.
Zusätzlich auf -keyseller entfernt-. wo ich es gekauft habe steht auch nichts davon.
Wenn ich jetzt bei jedem Spiel erst mal 5h Recherche betreiben muss um zu sehen ob ich es spielen kann, hallo? Da läuft doch was falsch.

Und von allen Kritikpunkten meinerseits mal abgesehen, selbst bei Leuten die eine grüne NAT haben, sehe ich jeden Abend auf Twitch, das sie regelmässig rausfliegen.
Bei denen dürften ja keine Probleme vorliegen, weil sie erfüllen ja, laut Forum alles.
Komischerweise ist es nicht so.
Ich sage ja nicht das ich verlange, mit roter NAT, wo im Spiel ja steht,
"Dein NAT-Typ=Strikt. Du bist eventuell nicht in der Lage, bestimmten Spielen bei zu treten oder beim Spiel mit anderen Spielern zu Kommunizieren. Die durchschnittliche Wartezeit bei der Spielersuche wird ebenfals ungünstig beeinflusst"
Das ist beim Kauf nicht ersichtlich!!!!
Ich verlange nicht, das ich nach 2 Sekunden einen Gegner gefunden habe.
Ich würde auch nichts sagen, wenn ich anstatt, ca 2 Minuten, die es bei den Spielern die grüne NAT haben auf Twitch dauert, einen Gegner zu finden 3-5 Minuten warten müsste.
Es kann aber nicht sein, das mein Sohn, der auf seinem Account 52h gespielt hat, davon 19h PvP und ca 6h die Story, die restlichen 27h mit warten auf ein Match verbringt.
Es kann auch nicht sein das wir nach 30 Minuten Wartezeit immer noch keinen Spielpartner gefunden haben.
Das ist bei mir eindeutig nicht Spielersuche ungünstig beeinflusst, das ist bei mir verarschung ;)

Man könnte ja eventuell noch beide Hühneraugen zudrücken, wenn er oder ich dann, wenn wir einem Match beitreten dürfen, selbst bei Wartezeiten bis zu 30 Minuten, die Runde dann anständig spielen können.
Aber nein. Disconnect, von uns oder ein anderer fliegt raus und wird durch Bot ersetzt oder alle chrashen usw usw
Es läuft nicht rund. Punkt.
Selbst bei Leuten mit grüner NAT.
Ansich ein gutes Spiel, aber da steckt noch viel Arbeit drin die erledigt werden muss.
Nur ist es eine Unart der Softwarehersteller geworden, das auf dem Rücken der Kunden aus zu tragen.
Da wird ein Spiel halbfertig auf den Markt geworfen, damit Kohle rein kommt und die Probleme die es noch gibt, werden dann nach und nach behoben.
Die paar Affen die im Forum maulen, werden mit einem Communitymanager abgespeist und fertig.
Die große Masse, ist aber nicht im Forum unterwegs. Die spielen, bzw gehen einfach wieder ohne etwas zu sagen.
Die paar die hier im Forum unterwegs sind zählen nichts.
Das Geld wurde eingenommen, der Rest wird sich dann zeigen.
Geht das Spiel den Bach runter, tja Pech für den Verbraucher.
Jede andere Firma auf dem Markt, die nichts mit Spielen zu tun hat, wäre schon längst Bankrott gegangen, weil sie mit Klagen bombardiert würden.
Die können sich so etwas nicht erlauben.
Nur die Softwareschmieden geniessen da bei den Usern einen Sonderstatus, den ich aus meiner Sicht in keinster weise nachvollziehen kann.
Schliesslich zahle ich Geld dafür, dann erwarte ich auch ein anständiges Produkt. Und nicht halbfertige Sachen.
Ich bin sogar Berreit bis zu 100€ für ein Spiel zu Zahlen oder Monatlich eine Gebühr, wie bei WoW, wenn ich dafür ein Produkt erhalte, das ausgereift ist.
Aber nicht so.
53€ abzocken und dann mal sehen was passiert.

Malorkith
26-03-17, 12:57
Der Grund warum alle sauer sind ist das es hier keine Matchs gibt. Es gibt nur Verbindungsfehler, Verbindungsfehler, Verbindungsfehler

3 Vernichtungsmatch "gespielt" In " " weil bei start oder mitten in der Runde das Spiel einen verbindungsfehler hat.

Fixt erstmal dieses Problem Ubisoft bevor Ihr mir nen Seasonspass verkaufen wollt.

DiS_Vergil
26-03-17, 15:53
Ja, das stimmt.
Aber da von derartigen Problemen nichts auf der Verpackung steht, gehe ich als Verbraucher davon aus, das es einwandfrei Funktioniert.
Wenn das dann nicht der Fall ist, beschwere ich mich.
Wenn sie das, was jetzt nach und nach herausgekommen ist, vorher auf die Verpackung geschrieben hätten, hätte ich mir den Kauf überlegt, oder zumindest erst mal geschaut ob ich das überhaupt nutzen kann.
Genau so machen sie es ja auch mit den Anforderungen, die der PC erfüllen muss.
Erfülle ich die nicht, kann ich auch nicht meckern.
Da aber beim Kauf nicht ersichtlich ist, das es derartige Probleme geben kann, tja Leute, da könnt ihr noch so schön reden, dann ist aus meiner Sicht Ubisoft in der Bringschuld.
Das einzige, was bei Ubisoft auf der offiziellen Seite steht, wenn man dort das Spiel kaufen möchte ist "Network: Broadband Internet connection required"
Nirgendwo ist ersichtlich, das ich Ports freigeben muss, das ich eine rote NAT habe, weil usw usw.
Das erfährt man später erst im Spiel.
Zusätzlich auf -keyseller entfernt-. wo ich es gekauft habe steht auch nichts davon.
Wenn ich jetzt bei jedem Spiel erst mal 5h Recherche betreiben muss um zu sehen ob ich es spielen kann, hallo? Da läuft doch was falsch.

Und von allen Kritikpunkten meinerseits mal abgesehen, selbst bei Leuten die eine grüne NAT haben, sehe ich jeden Abend auf Twitch, das sie regelmässig rausfliegen.
Bei denen dürften ja keine Probleme vorliegen, weil sie erfüllen ja, laut Forum alles.
Komischerweise ist es nicht so.
Ich sage ja nicht das ich verlange, mit roter NAT, wo im Spiel ja steht,
"Dein NAT-Typ=Strikt. Du bist eventuell nicht in der Lage, bestimmten Spielen bei zu treten oder beim Spiel mit anderen Spielern zu Kommunizieren. Die durchschnittliche Wartezeit bei der Spielersuche wird ebenfals ungünstig beeinflusst"
Das ist beim Kauf nicht ersichtlich!!!!
Ich verlange nicht, das ich nach 2 Sekunden einen Gegner gefunden habe.
Ich würde auch nichts sagen, wenn ich anstatt, ca 2 Minuten, die es bei den Spielern die grüne NAT haben auf Twitch dauert, einen Gegner zu finden 3-5 Minuten warten müsste.
Es kann aber nicht sein, das mein Sohn, der auf seinem Account 52h gespielt hat, davon 19h PvP und ca 6h die Story, die restlichen 27h mit warten auf ein Match verbringt.
Es kann auch nicht sein das wir nach 30 Minuten Wartezeit immer noch keinen Spielpartner gefunden haben.
Das ist bei mir eindeutig nicht Spielersuche ungünstig beeinflusst, das ist bei mir verarschung ;)

Man könnte ja eventuell noch beide Hühneraugen zudrücken, wenn er oder ich dann, wenn wir einem Match beitreten dürfen, selbst bei Wartezeiten bis zu 30 Minuten, die Runde dann anständig spielen können.
Aber nein. Disconnect, von uns oder ein anderer fliegt raus und wird durch Bot ersetzt oder alle chrashen usw usw
Es läuft nicht rund. Punkt.
Selbst bei Leuten mit grüner NAT.
Ansich ein gutes Spiel, aber da steckt noch viel Arbeit drin die erledigt werden muss.
Nur ist es eine Unart der Softwarehersteller geworden, das auf dem Rücken der Kunden aus zu tragen.
Da wird ein Spiel halbfertig auf den Markt geworfen, damit Kohle rein kommt und die Probleme die es noch gibt, werden dann nach und nach behoben.
Die paar Affen die im Forum maulen, werden mit einem Communitymanager abgespeist und fertig.
Die große Masse, ist aber nicht im Forum unterwegs. Die spielen, bzw gehen einfach wieder ohne etwas zu sagen.
Die paar die hier im Forum unterwegs sind zählen nichts.
Das Geld wurde eingenommen, der Rest wird sich dann zeigen.
Geht das Spiel den Bach runter, tja Pech für den Verbraucher.
Jede andere Firma auf dem Markt, die nichts mit Spielen zu tun hat, wäre schon längst Bankrott gegangen, weil sie mit Klagen bombardiert würden.
Die können sich so etwas nicht erlauben.
Nur die Softwareschmieden geniessen da bei den Usern einen Sonderstatus, den ich aus meiner Sicht in keinster weise nachvollziehen kann.
Schliesslich zahle ich Geld dafür, dann erwarte ich auch ein anständiges Produkt. Und nicht halbfertige Sachen.
Ich bin sogar Berreit bis zu 100€ für ein Spiel zu Zahlen oder Monatlich eine Gebühr, wie bei WoW, wenn ich dafür ein Produkt erhalte, das ausgereift ist.
Aber nicht so.
53€ abzocken und dann mal sehen was passiert.

Ich gebe dir absolut Recht, und zwar in jeder Hinsicht. Ich sehe es genauso!
Ich bin aber niemand der darauf rumreitet, ich versuche das beste draus zu machen. In diesem Sinne wollen wir wieder zu dir zurück kommen.

Was ich nicht verstehe : Wieso hast du keinen Zugriff auf deinen Router? Sowas kenn ich gar nicht. Ist dieser mit einem Kennwort gesperrt was man dir nicht mitteilen mag? Grundsätzlich brauchst du deinen Provider nicht kontakten um Ports freizugeben. Das geht im Normalfall ohne den Support.

Ich muss auch ehrlich gesagt noch ein paar Dinge zu deinem Provider loswerden:
- Das sie dir davon abraten Portsfreizugeben ist normal. Der Provider kann dir nicht die Ports freigeben, falls etwas passiert könntest du ihnen rechtlich Probleme bereiten.
- Ich verstehe nicht warum dir dein Provider einen Router zuschickt auf den du keinen Zugriff hast!? Da würde ich als aller erstes ansetzen. Dem Kunden sein Netzwerk zuhause kann gestaltet werden wie er lustig ist, das hat den Provider absolut nichts anzugehen. Das bedarf den Zugriff auf den Router. Dir einen neuen anzudrehen ist eine Unverschämtheit und pure Abzocke.
Ich würde mal richtig Druck machen das die mir den Zugang zum Router geben damit ich die notwendigen Einstellungen für mein Vorhaben durchführen kann, oder einen equivalenten Austausch des Gerätes. Gar keine Möglichkeit zu haben Portweiterleitungen selbst zu konfigurieren ist eine Einschränklung die ich definitiv nicht hinnehmen würde. Jeder Provider, sei es, 1und1 , Unitymedia, Telekom, Vodafone, eigentlich egal wer, schicken in aller Regel konfigurierbare Router zu. Andernfalls würde ich mir die Anschaffung "For Honor" deinem Provider in Rechnung stellen. Notfalls per Rechtsschutz (insofern du sowas hast).

Kurz gesagt, würde ich denen mitteilen das ich als Kunde erwarte das ich eine kostenlose Möglichkeit wünsche um mein Netzwerk individuell einstellen zu können. Sowas hab ich noch nie gehört.

PS: Richtig finde ich es ebenfalls nicht das diese Arbeit an den Kunden abgedrückt wird ohne jegliche Kommunikation beim Produktkauf.
Versteh mich bitte nicht falsch. Ich möchte dir nur helfen damit dein Spielerlebnis besser wird. Ein Paar Ports weiterzuleiten is keine große Sache wobei ich dir behilflich sein kann wenn du es dann auch möchtest.

Hecki-
26-03-17, 22:36
Hallo,

eigentlich sollte auf jeden Router ein Zugriff erfolgen können, denn die persönlichen Daten für den Zugriff zum Internet werden nicht vom Anbieter direkt in den Router eingepflegt und der Router erst danach verschickt oder vergeben.
Ebenfalls ist die WLAN-Einstellung freiwillig vom Kunden vorzunehmen, was ebenfalls über den Zugriff zum Router erfolgt. Auch das werden dir die Anbieter nicht standardmäßig vorinstallieren und ohne jede Möglichkeit, dies zu ändern, verkaufen.

Regards,
Hecki

Weird_Eagle
27-03-17, 07:04
Also, wie erkläre ich das.
Den Router den ich habe, der ist Eigentum von dem Provider den ich habe.
Im Prinzip wie ein Hausanschlusskasten.
Das war auch bei Vertragsabschluss klar.
Dort wurde mir gesagt, Wenn ich irgend was am Netzwerk machen möchte, muss ich einen eigenen Router kaufen.
Der Router wird verwaltet von der Firma und alle Updates usw werden von denen gemacht.
Das einzige, was für mich gezählt hat, war die Frage, kann ich alles im Internet nutzen?
Das konnte ich bisher.
Bei Spielen, keine Probleme. Alles hat gefluppt, darum habe ich da nichts zu beanstanden gehabt.
Wenn du z.B. bei T-Online bist, bekommst du einen Techniker nach Hause, der deine Telefondose umschaltet uns dann auf der Straße in den kästen die da rumstehen, die nötigen Klemmarbeiten verrichtet. Mein Router ist im Prinzip so ein Katzen, nur das er bei mir im Haus ist.

Ändert lange Rede kurzer Sinn, es hat sich gebessert.
Man muss ja auch mal loben können. ��
Letztes Wochenende war ein Katastrophe. Dieses Wochenende hatte ich keine Probleme.
Trotz roter NAT, maximal 3 Minuten Wartezeit. Von allem Spielen, die ich mir meinem Sohn zusammen gemacht habe, haben nur 2vs2 gespielt, ist nur ein Spiel quasi abgestürzt, weil der Hoster, das Match mir einem Ragequit verlassen hat, weil mein Sohn in einfach mit seinem Barbar zerstört hat. :D
Wir konnten die Runde zwar zu Ende Spielen, aber es gab immer die Meldung, wird synchronisiert, mit einem lag.
Die Spiele, im 1vs1 liefer auch ohne Probleme.
Mein Sohn hat 4vs4 probiert, Wartezeit 1-2 Minuten.
Allerdings ist dort bei den 3 Versuchen die er gemacht hat, zweimal kein Spiel zustande gekommen, weil ein anderer, schon im Ladescreen raus geflogen ist.
Fazit: Es läuft mittlerweile, zumindest bei mir, ohne irgend welche Einstellungen vor zu nehmen, im 1vs1 und 2vs2 ohne Probleme.
Nur im 4vs4 müssen sie noch nachbessern.
Die Wartezeit ist von mindestens 10-30 Minuten runter gegangen auf maximal 3 Minuten.
Das ist für mich vollkommen in Ordnung so, weil ich dann in Ruhe eine rauchen kann.

Wenn sie jetzt noch 4vs4 richtig hin bekommen, dann habe ich für die nächsten 5 Jahre, eventuell auch länger, mein Spiel gefunden.
Da ich bald 45 werde und ich merke, das die Reaktion nicht mehr so ist, wie bei einem 18 jährigen, rechne ich damit, das in fünf Jahren Schluss ist, weil ich dann schlechter wie ein Bot bin. :D
Also dann, wünsche euch viel Spaß, man sieht sich auf dem Schlachtfeld.
Gruß Weird_Eagle

Todesbrei
27-03-17, 08:32
Also, wie erkläre ich das.
Den Router den ich habe, der ist Eigentum von dem Provider den ich habe.
Im Prinzip wie ein Hausanschlusskasten.
Das war auch bei Vertragsabschluss klar.
Dort wurde mir gesagt, Wenn ich irgend was am Netzwerk machen möchte, muss ich einen eigenen Router kaufen.
Der Router wird verwaltet von der Firma und alle Updates usw werden von denen gemacht.
Das einzige, was für mich gezählt hat, war die Frage, kann ich alles im Internet nutzen?
Das konnte ich bisher.
Bei Spielen, keine Probleme. Alles hat gefluppt, darum habe ich da nichts zu beanstanden gehabt.
Wenn du z.B. bei T-Online bist, bekommst du einen Techniker nach Hause, der deine Telefondose umschaltet uns dann auf der Straße in den kästen die da rumstehen, die nötigen Klemmarbeiten verrichtet. Mein Router ist im Prinzip so ein Katzen, nur das er bei mir im Haus ist.

Ändert lange Rede kurzer Sinn, es hat sich gebessert.
Man muss ja auch mal loben können. ��
Letztes Wochenende war ein Katastrophe. Dieses Wochenende hatte ich keine Probleme.
Trotz roter NAT, maximal 3 Minuten Wartezeit. Von allem Spielen, die ich mir meinem Sohn zusammen gemacht habe, haben nur 2vs2 gespielt, ist nur ein Spiel quasi abgestürzt, weil der Hoster, das Match mir einem Ragequit verlassen hat, weil mein Sohn in einfach mit seinem Barbar zerstört hat. :D
Wir konnten die Runde zwar zu Ende Spielen, aber es gab immer die Meldung, wird synchronisiert, mit einem lag.
Die Spiele, im 1vs1 liefer auch ohne Probleme.
Mein Sohn hat 4vs4 probiert, Wartezeit 1-2 Minuten.
Allerdings ist dort bei den 3 Versuchen die er gemacht hat, zweimal kein Spiel zustande gekommen, weil ein anderer, schon im Ladescreen raus geflogen ist.
Fazit: Es läuft mittlerweile, zumindest bei mir, ohne irgend welche Einstellungen vor zu nehmen, im 1vs1 und 2vs2 ohne Probleme.
Nur im 4vs4 müssen sie noch nachbessern.
Die Wartezeit ist von mindestens 10-30 Minuten runter gegangen auf maximal 3 Minuten.
Das ist für mich vollkommen in Ordnung so, weil ich dann in Ruhe eine rauchen kann.

Wenn sie jetzt noch 4vs4 richtig hin bekommen, dann habe ich für die nächsten 5 Jahre, eventuell auch länger, mein Spiel gefunden.
Da ich bald 45 werde und ich merke, das die Reaktion nicht mehr so ist, wie bei einem 18 jährigen, rechne ich damit, das in fünf Jahren Schluss ist, weil ich dann schlechter wie ein Bot bin. :D
Also dann, wünsche euch viel Spaß, man sieht sich auf dem Schlachtfeld.
Gruß Weird_Eagle

Freut mich ! Ich hatte dann gestern trotz grüner NAT mehr Probleme denn je :D

@Vergil

Mein Kumpel hat das selbe Problem mit seinem Telekom Vertrag. Ist mobile Internet und er hat dadurch quasi eine statische IP bei der Telekom. Die Ports müssten jetzt direkt bei der Telekom frei geschaltet werden und er müsste extra Geld löhnen für eine Dynamische IP. Da er eh schon 70euro Monatlich für die Leitung löhnt wird er sicher nicht noch mal Geld in die Hand nehmen nur um das eine Spiel zu spielen ;/

Oni_n0_Hanzo
27-03-17, 09:05
Verdammt,der Thread ist größer geworden als ich eigentlich gedacht hatte.

DiS_Vergil
27-03-17, 20:52
Freut mich ! Ich hatte dann gestern trotz grüner NAT mehr Probleme denn je :D

@Vergil

Mein Kumpel hat das selbe Problem mit seinem Telekom Vertrag. Ist mobile Internet und er hat dadurch quasi eine statische IP bei der Telekom. Die Ports müssten jetzt direkt bei der Telekom frei geschaltet werden und er müsste extra Geld löhnen für eine Dynamische IP. Da er eh schon 70euro Monatlich für die Leitung löhnt wird er sicher nicht noch mal Geld in die Hand nehmen nur um das eine Spiel zu spielen ;/

Das wäre für mich ein sofortiger Grund den Anbieter zu wechseln. Einige Tätigkeiten übers Internet benötigen Portfreigaben. Somit hast du nicht den vollen Umfang. Das finde ich schon echt hart.

Todesbrei
28-03-17, 06:41
Das wäre für mich ein sofortiger Grund den Anbieter zu wechseln. Einige Tätigkeiten übers Internet benötigen Portfreigaben. Somit hast du nicht den vollen Umfang. Das finde ich schon echt hart.

Naja ee ist auf sas mobile internet angewiesen da wechselnde Kasernen

Oni_n0_Hanzo
28-03-17, 11:44
Also ich misch mich mal wider unters Volk und ziehe auch gleich mal mit Fakel und Mistgabel los um zu brantschatzen ;)


Aber das passt hier gerade gut rein For Honor - Turnier bannt Friedenshüterin, offensichtliche Balancing-Probleme http://www.gamestar.de/spiele/for-honor/news/for_honor,52444,3311873.html

Und auch wenn es hier nicht um For Honor geht passt es dennoch zum Thema Ubisoft-Hate auch beim neuen Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands: Was ist bloß mit Ubi los?
http://www.pcgames.de/Tom-Clancyxs-Ghost-Recon-Wildlands-Spiel-55716/Specials/Pruegelknabe-Ubisoft-Kolumne-Kommentar-Kritik-Hater-Trend-1223365/

Wenn Charaketere schon aus Turnieren ausgeschlossen werden müssen um für Fairplay zu sorgen dann läuft echt derbe was schief.

Also auch wenn ich jetzt ÖL ins Feuer gieße aber ich komme mir gerade so richtig Verarscht vor von Ubisoft.Ich habe mir für 5000Stahl die ich zum glück gesammelt habe die Wirbelwind Exikution für meinen Orochi gekauft.

Die Animation wird richtig spektakulär in der Vorschau gezeigt,das teil hat nichtmal die hälfte der Animationen wie es in der Vorschau gezeigt wird,man merkt nichtmal das da überhaupt eine Animation abgelaufen wurde wenn man sie ausführt.

Zum glück habe ich kein Stahl für Echtgeld gekauft,aber das ist mal die absolute abzocke.


Vergleich

https://www.youtube.com/watch?v=P59KY6_eBmI

Oni_n0_Hanzo
28-03-17, 14:36
https://www.youtube.com/watch?v=XvbffulDo3k

Das ist ist nichtmal halb so Animationsreich wie in der Vorschau.

DiS_Vergil
28-03-17, 18:48
https://www.youtube.com/watch?v=XvbffulDo3k

Das ist ist nichtmal halb so Animationsreich wie in der Vorschau.

Ok, das sieht bei dir wirklich mager aus. Bei mir aber net, könnte dies eventuell an deinen Grafikeinstellungen liegen? Bei mir sieht es schon pompös aus.

Oni_n0_Hanzo
28-03-17, 22:06
Ich hab eine Geforce GTX1080 und im Spiel Max Setting.

Todesbrei
28-03-17, 22:34
Das Helden, Waffen oder Items aus Turnieren wegen Balancingproblemen gesperrt werden ist nun weiß Gott nix neues im eSport ;-)

Drama ist in manchen stellen schon angebracht, aber bitte nicht zuviel ;-)

Hecki-
29-03-17, 00:28
https://www.youtube.com/watch?v=XvbffulDo3k

Das ist ist nichtmal halb so Animationsreich wie in der Vorschau.

Hallo,

ich habe ebenfalls den Wirbelwind, mit einer 1060, und auch bei mir ist der Effekt relativ schwach.
Habe es mal weitergeleitet.

Regards,
Hecki

dj.unam
29-03-17, 09:58
Also auf PS4 sieht die Vorschau so aus wie euer Live Effekt. (Und der Live Effekt natürlich auch)
War immer etwas dezent das Ding weswegen ich es mir nicht geholt hab.
Fand den Darkness Effekt und den Kirschblüten Effekt sowieso besser :)

Oni_n0_Hanzo
29-03-17, 12:56
Warum ist das auf Pc sone Verarsche,der Kirschblüten Effekt ist besser aber der Kodstet soviel wie ein ganzes Videospiel und das sehe ich nicht ein das ich für 50€ Stahl kaufe nur wegen sonen Effekt und ich hab einmal 15.000 Stahl gesammelt was mich unheimlich viel Zeit gekostet hat.

und ja der Shop ist wirklich reine Abzocke,leute das ist ein Effekt der da 46.000 Stahl kostet,nur ein Effekt kein Videospiel oder Addon.Das muss man mal realisieren das es sich hier um Effekte handelt und das Ubisoft offen zugibt das die garnicht wollen das man alles freispielt.Ergo der völlig überteuerte Shop.

Also ich hätte ja nichts gegen einen Shop wenn ich dort für Echtgeld Addons kaufen kann die z.b die Singleplayer Kampange und den Multiplayer erweitern,aber nicht das man 50.000 Stahl kaufen muss für einen Effekt.

dj.unam
29-03-17, 13:53
Warum ist das auf Pc sone Verarsche,der Kirschblüten Effekt ist besser aber der Kodstet soviel wie ein ganzes Videospiel und das sehe ich nicht ein das ich für 50€ Stahl kaufe nur wegen sonen Effekt und ich hab einmal 15.000 Stahl gesammelt was mich unheimlich viel Zeit gekostet hat.

und ja der Shop ist wirklich reine Abzocke,leute das ist ein Effekt der da 46.000 Stahl kostet,nur ein Effekt kein Videospiel oder Addon.Das muss man mal realisieren das es sich hier um Effekte handelt und das Ubisoft offen zugibt das die garnicht wollen das man alles freispielt.Ergo der völlig überteuerte Shop.

Also ich hätte ja nichts gegen einen Shop wenn ich dort für Echtgeld Addons kaufen kann die z.b die Singleplayer Kampange und den Multiplayer erweitern,aber nicht das man 50.000 Stahl kaufen muss für einen Effekt.

Totaler BS den du da erzählst...
Du bekommst für 46k Stahl den Effekt (für Idle/Execution/Taunt), samt Outfits, Ornamenten, Farben, Symbolen, Muster, etc. für ALLE Helden der gesamten Fraktion.
Informier dich doch in Zukunft mal bitte bevor du solche Halbwahrheiten ablieferst...

Du kannst die Outfits auch btw. einzeln für die jeweilige Klasse kaufen.
Den Effekt gibt es allerdings nur mit dem Outfit.

Oni_n0_Hanzo
29-03-17, 14:12
Es handelt sich noch immer um einen Effekt,ob ich dieses nun für alle habe oder nicht,es ist und bleibt ein Effekt und das ist einfach ungeheuherlich und noch schlimmer das du sowas verteidigst und wenn es Outfits und Muster noch dazu gibt ändert nichts daran.

Es ist ein Effekt,kein Vollwertiges Spiel und das ist der Punkt an meiner so harten Kritik,ein Effekt würd ich für 1,99 oder 2,99€ verstehen aber nicht das ich dazu gezwungen werde für 50€ Stahl zu kaufen und das Verdienen von Stahl praktisch unmöglich gemacht ist.

Das sowas auch noch Verteidigt wird ist mir unverständlich.

dj.unam
29-03-17, 14:32
Es handelt sich noch immer um einen Effekt,ob ich dieses nun für alle habe oder nicht,es ist und bleibt ein Effekt und das ist einfach ungeheuherlich und noch schlimmer das du sowas verteidigst und wenn es Outfits und Muster noch dazu gibt ändert nichts daran.

Es ist ein Effekt,kein Vollwertiges Spiel und das ist der Punkt an meiner so harten Kritik,ein Effekt würd ich für 1,99 oder 2,99€ verstehen aber nicht das ich dazu gezwungen werde für 50€ Stahl zu kaufen und das Verdienen von Stahl praktisch unmöglich gemacht ist.

Das sowas auch noch Verteidigt wird ist mir unverständlich.

Sagmal liest du was ich schreibe?
Der Effekt ist an das Mythic Outfit gebunden.
Den gibts nur damit.
Das Outfit gibt es bspw. auch einzeln für 15.000 Stahl für eine Klasse.
Da hast du dann 4 Effekte für alle Formen (Execution/Idle/Taunt/Emote)
Plus das ganze andere Optische Schnickschnack Zeug.
Weiß gar nicht was dein Problem ist, ich hab jetzt 1 Woche bisschen aktiver gespielt und letztes WE halt viel weil ich Zeit hatte und sitz jetzt fast auf 20.000 Stahl.
Kann man sich also Easy zusammen spielen.

So schwer ist das nicht.
Bei den Knights rennen doch auch viele mit dem Flammeneffekt rum oder?
Das gibts auch nur mit dem Mythic Outfit.

Dann kaufs dir halt nicht! Zwingt dich ja keiner.
Du machst hier einen Aufstand als ob du das Spiel gekauft hättest aber das Kampfsystem jetzt extra bezahlen müsstest.

Ich finds gut dass es so teuer ist.
Dann rennt nicht jeder Bob damit rum.

Weird_Eagle
29-03-17, 16:18
Für wen ist denn der Shop?
Für die ungeduldigen, die das Geld eher locker sitzen haben.
Die hast du in jedem Spiel und die nutzen den Shop auch.
Man kann sich den Krempel auch kaufen ohne Geld aus zu geben.
Ich bin einer, wenn mir ein Spiel gefällt, dann gebe ich da auch mal den ein oder anderen Euro im Shop für aus.
Ob das zu teuer ist oder mir das Geld das wert ist entscheide ich von Fall zu Fall.
Bisher hat mich das Spiel noch nicht voll überzeugt, aber das kann ja noch werden. Zumindest stabil, ohne Verbindungsabbrüche kann ich jetzt Spielen.
Schau dir mal die Shops in anderen Spielen an, die sind auch nicht besser.
Ausserdem kann man sich den Champion Status den es hier gibt, alleine nur durch spielen finanzieren und macht dann noch genug Gewinn um sich den Krempel aus dem Shop leisten zu können.
Das man nicht alles haben kann?
Finde ich gut!
So muss man sich entscheiden.
Ist wie im Leben, man kann nicht alles haben ��

Oni_n0_Hanzo
01-04-17, 08:29
Also die Mehrheit ist der Meinung das der Shop zu teuer ist udn der Verdienst zu gering und daher hat Ubi ja nun auch den Stahl erhöt http://www.pcgames.de/For-Honor-Spiel-55721/News/spieler-rufen-zum-boykott-auf-ubisoft-lenkt-ein-1224539/ und ein Boykott aufruf gibt es auch oder sollte es geben.

Die Mehrheit ist halt anderer Meinung,ist halt so und ich halte immer die Spierlerzahl auf GitHyp im auge http://www.githyp.com/for-honor-117356/player-count

Mir ist auch klar geworden das es hier in diesem Forum kaum Sinn macht über die Probleme in dem Spiel zu reden.

Todesbrei
01-04-17, 10:09
Also die Mehrheit ist der Meinung das der Shop zu teuer ist udn der Verdienst zu gering und daher hat Ubi ja nun auch den Stahl erhöt http://www.pcgames.de/For-Honor-Spiel-55721/News/spieler-rufen-zum-boykott-auf-ubisoft-lenkt-ein-1224539/ und ein Boykott aufruf gibt es auch oder sollte es geben.

Die Mehrheit ist halt anderer Meinung,ist halt so und ich halte immer die Spierlerzahl auf GitHyp im auge http://www.githyp.com/for-honor-117356/player-count

Mir ist auch klar geworden das es hier in diesem Forum kaum Sinn macht über die Probleme in dem Spiel zu reden.

Du verstehst es nicht....

Über Probleme reden ist völlig legitim. Man sollte aber auch mal reflektieren wie man das tut. Du kannst gerne einmal deine letzten 30 Posts lesen, ich bekomme den Eindruck das man dir den Schnuller geklaut hat ? Und ich hab es weiter oben schon geschrieben, wenn man dich liest wundert.man sich wieso zur Hölle du das game noch spielst.

Oni_n0_Hanzo
01-04-17, 14:57
Ja in meinen Posts mache ich Ubisoft verantwortlich für vieles,haben sie doch auch.

Ubi hat einen Uberteuerten Shop eingeführt (Die Mehrheit stimmt dem zu siehe Link mit News)
Ubi bekommt das Balancesystem nicht in den Griff (siehe Links und diverse andere News)
Ubi bekommt das Matchmaking nicht auf die Reihe uvm.

Und jetzt wurde ein Boykott angedroht und entlich ist mal was passiert,das gute an dieser Boykott drohung ist und ich hoffe das er wirklich stattfindet wie Tief die Spielerzahlen sinken werden da ja ohnehin schon nur noch eine Handvoll Spieler da ist.

Aber ich glaube Ubi ist sich genau dessen bewusst und genau aus diesen Grund wurde die Menge Stahl im Spiel erhöt von daher bin ich eh auf der seite von dennen die Druck auf Ubi ausüben und ich find das vollkommen richtig.

Das Spiel selber ist nicht schlecht,nur die Politik on Ubi ist es und ihr beschwert euch doch selber http://forums-de.ubi.com/showthread.php/165009-Orochi-und-seine-Schwertscheide

Das sind z.b so dinge die mich garnicht stören,mich stören die großen dinge das was wichtig ist.Ihr werft mit Steinen nach anderen aber achtet nicht auf euch selber.

DiS_Vergil
01-04-17, 17:50
Ja in meinen Posts mache ich Ubisoft verantwortlich für vieles,haben sie doch auch.

Ubi hat einen Uberteuerten Shop eingeführt (Die Mehrheit stimmt dem zu siehe Link mit News)
Ubi bekommt das Balancesystem nicht in den Griff (siehe Links und diverse andere News)
Ubi bekommt das Matchmaking nicht auf die Reihe uvm.

Und jetzt wurde ein Boykott angedroht und entlich ist mal was passiert,das gute an dieser Boykott drohung ist und ich hoffe das er wirklich stattfindet wie Tief die Spielerzahlen sinken werden da ja ohnehin schon nur noch eine Handvoll Spieler da ist.

Aber ich glaube Ubi ist sich genau dessen bewusst und genau aus diesen Grund wurde die Menge Stahl im Spiel erhöt von daher bin ich eh auf der seite von dennen die Druck auf Ubi ausüben und ich find das vollkommen richtig.

Das Spiel selber ist nicht schlecht,nur die Politik on Ubi ist es und ihr beschwert euch doch selber http://forums-de.ubi.com/showthread.php/165009-Orochi-und-seine-Schwertscheide

Das sind z.b so dinge die mich garnicht stören,mich stören die großen dinge das was wichtig ist.Ihr werft mit Steinen nach anderen aber achtet nicht auf euch selber.

Ernsthaft? diesen Post siehst du als Beschwerde? Das ist lächerlich. Es ist eine simple Kritik und keine Beschwerde, bitte lerne erstmal diese Unterschiede zu erkennen.
Überteuerter Shop? Dann lass die Finger davon und fertig, niemand zwingt dich dort dein Echtgeld zu investieren. Nur weil die "Mehrheit" dies so sieht, entspricht es noch lange nicht der Wahrheit. Die Mehrheit denkt auch das Düsseldorf zum Ruhrgebiet gehört..... Oder dass das Wort "einzigste" richtig wäre.
Balancing ist ein andauernder Prozess, man muss sich auch in Geduld üben und nicht einfach nur verlangen. So schnell wie manche hier Veränderungen fordern ist es nicht umsetzbar.
Ubi bekommt das Matchmaking nicht auf die Reihe? Ubi hat noch gar nichts verändert am Matchmaking falls es dir noch nicht aufgefallen ist. Die Änderungen werden demnächst kommen. Da sind wir wieder bei Thema Geduld.

Das Thema Boykott interessiert nen toten Hund. Ich bin sogar froh darüber das die Casuals hier keinen Platz finden. Sollen se alle mal schön wieder WoW und den Dreck Spielen. Da könnt Ihr euch über Balancing aufregen und überteuerten Shop, wobei ihr da monatliche Gebühren habt. Scheint dort niemanden zu stören.

Oni_n0_Hanzo
01-04-17, 19:21
Für mich klingt das durch den Wortlaut
Bin ich der Einzige den es übertrieben nervt nach einer beschwerde.Wenn es eine Kritik sein sollte dann würde ich nicht übertrieben nervt benutzten.

Dann schreibt man es ist ja schön das die Soundeffekte einer Scheide abgespielt werden nur ohne Scheide sind sie nutztlos,das ist eine Kritik meiner ansicht nach.Aber das Interpretiert jeder anders und es ist immer besser die Meinung anderer zu kritisieren als die eigene.

Ich stehe zu meiner Kritik und meinen Beschwerden an Ubi und ihrer Politik und die sind noch viel zu lasch meiner ansicht nach ob sie euch gefällt oder nicht.

DiS_Vergil
01-04-17, 19:56
Für mich klingt das durch den Wortlaut nach einer beschwerde.Wenn es eine Kritik sein sollte dann würde ich nicht übertrieben nervt benutzten.

Dann schreibt man es ist ja schön das die Soundeffekte einer Scheide abgespielt werden nur ohne Scheide sind sie nutztlos,das ist eine Kritik meiner ansicht nach.Aber das Interpretiert jeder anders und es ist immer besser die Meinung anderer zu kritisieren als die eigene.

Ich stehe zu meiner Kritik und meinen Beschwerden an Ubi und ihrer Politik und die sind noch viel zu lasch meiner ansicht nach ob sie euch gefällt oder nicht.

Das ist der eine Teil dieses Threads. Der andere Teil wie zum Beispiel der Smiley der am Ende gesetzt wurde hast du völlig ignoriert. Der verharmlost den vorherigen Wortlaut. Er meinte es als Kritik und nicht als Beschwerde da es unlogisch ist ein Schwertscheidengeräusch ohne eine Schwertscheide zu implementieren.

Genau das ist ein grudsätzliches Problem in Foren. Man muss sich die Texte auch richtig durchlesen und versuchen zu verstehen was der Autor überhaupt meint. Bei einigen ist es unmöglich da sie nicht einmal versuchen einen leserlichen Text zu formulieren/formatieren. Meiner Meinung nach sollte man Texte ohne Punkt, Komma und Absatz ohnehin löschen.

Ebenso wie Cash dir versucht hat zu erklären was es mit deinem "Effekt" auf sich hat. Man kann dir Gründe nennen soviel man will, du ignorierst sie alle. Ich sehe hier jemanden der sich nur Beschweren will, und mehr nicht. Ich sehe es so dass es nur dein Problem ist, von sonst niemanden.
Wenn man bedenkt das du den Effekt nicht mal Kaufen musst............ omg. Zusätzlich hast du die Möglichkeit den Effekt einzeln für einen Char zu kaufen für nur einen "Zustand" Beispielsweise Exekution. Kostet dann nur 7000 Stahl. Ohja, bringt uns jetzt alle um ein bisschen zu Farmen.

Aber mir is schon klar, du regst dich nur über Dinge auf die wirklich wichtig sind.

Hecki-
01-04-17, 21:03
Überteuerter Shop? Dann lass die Finger davon und fertig, niemand zwingt dich dort dein Echtgeld zu investieren. Nur weil die "Mehrheit" dies so sieht, entspricht es noch lange nicht der Wahrheit.

Hallo,

es geht auch nicht um die Wahrheit, sondern um die Mehrheit.

Regards,
Hecki

DiS_Vergil
01-04-17, 22:25
Hallo,

es geht auch nicht um die Wahrheit, sondern um die Mehrheit.

Regards,
Hecki

Es geht immer nur um die Wahrheit, und um nichts anderes. Für Marketing oder Verkaufszwecke ist eine Mehrheit durchaus wichtig.

Seine eigene Meinung zu bekräftigen aka "die Mehrheit sieht es auch so" , ist einfach nur läpsch und Charakterlos. Die "Mehrheit" ist immer am schreien, egal ob das Game gut oder schlecht ist. Die "Meinung" der "Mehrheit" sollte niemanden interessieren wenn er auch nur einen Funken Respekt vor sich selbst hat.
Bring selbst recherchierte Argumente und sprich immer nur von dir selbst und nicht für andere.
Die Mehrheit hat aus vielen Gründen aufgehört, unabhängig von seinen genannten.

Oni_n0_Hanzo
02-04-17, 06:42
Hallo,

es geht auch nicht um die Wahrheit, sondern um die Mehrheit.

Regards,
Hecki

Danke

@ DiS_-Vergil aber das ist einer der Wichtigen hintergründe warum sich die Mehrheit aufregt.Sie haben geld für ein Spiel bezahlt was man hätte F2P machen können und dann gibt es noch einen Shop mit schicken Animationen die aber völlig überteuert sind oder Wochen bis Monate an SPielzeit brauchen um sie zu bekommen.

Als Beispiel,nehmen wir mal einen gelegenheitsspieler der das Spiel absolut geil findet aber in der Woche nur 1-2std Zeit hat zum Spielen und er hätte gern die Kirschblüten für sein Samurai.Für den sind diese absolut nicht zu erwerben außer mit Echtgelt und das Verhältnis dazu ist absolut unfair.

Dazu kommt es dann noch wie ich schon einmal sagte es ist ein Effekt,kein Vollwertiges Spiel,ganz gleich ob dieser Effekt für die ganze Fraktion freigeschaltet wird.Und hier kommt der nächste Punkt,die Spieler haben 40-60€ für den Titel bezahlt.

Ein Gelegenheitsspieler hat absolut keine Möglichkeit an den tollen Kirschblüten Effekt zu kommen außer mit Echtgeld und die Mehrheit ist der Meinung das der Shop zu teuer ist und der Erwerb von Stahl zu gering und damit haben sie auch vollkommen recht.

ihr dürft nicht immer nur eure Position sehen,es gibt Spieler die nicht so viel Zeit in das Spiel Investieren können es aber dennoch gut finden und auch gerne einen der tollen Effekte aus dem Shop gern hätte,nur das preisverhältnis stimmt so absolut garnicht.

Die Mehrheit ist mit dem Spiel unzufrieden und das sieht man hier sehr sehr deutlich http://www.githyp.com/for-honor-117356/player-count

Ihr seht teilweise nur euren seite,ihr seit zufrieden,ihr findet der Shop ist nciht überteuert,ihr habt keine Connection probleme,aber das ist nicht bei der Mehrheit so.

Weird_Eagle
02-04-17, 11:57
Also ich bin so ein Gelegenheitsspieler.
Von Beruf LKW-Fahrer, jeden Tag 12h auf der Arbeit.
Ich spiele in der Woche maximal 2h pro Tag, meistens aber nur 1h.
Ich habe bisher kein Echtgeld ausgegeben und habe mir als erstes den Fatalitymove für 7000 Stahl geholt.
Die letzte Woche habe ich abends nur gegen Bots gespielt, weil ich sonst nur in Gesicht bekommen habe, von anderen Spielern. Bekomme die Steuerung nicht in den Kopf, bin 25 Jahre lang andere Steuerungen gewöhnt. Aber es bessert sich.
Ich finde die Lernkurve in diesem Spiel sehr hoch, aber das macht für mich den reiz aus. Weil ich merke das ich langsam aber sicher besser werde.
Aber zurück zum Stahl. Die mytische Montur Grubenotter, mit der man den Kirschblüteneffekt bekommt, kostet 15000 Stahl.
Hätte ich mir nicht erst den Fatalitymove gekauft, könnte ich mir morgen, spätestens am Dienstag, die Montur kaufen, weil ich dann die 15000 Stahl zusammen habe.
Ich finde die Preise vollkommen in Ordnung. Wenn ich die Preise mit anderen Spielen, die ich bisher gespielt habe, vergleiche sind sie in Ordnung.
Man kann alles was man möchte auch ohne Geld kaufen.
Das ich als "Casualplayer" einen Nachteil habe, weil ich nicht so viel Spielen kann, wegen der Arbeit? Tja das ist in jedem Spiel so.
Die Leute die mehr Zeit investieren als andere sind immer weiter und haben immer einen Vorteil. So ist das nun mal und wird sich nie ändern.
Das du auf den Spielerzahlen rumreitest verstehe ich nicht. Bei deinem Link ist zu sehen, das Morgens um 8 Uhr 4000+ Leute online sind und abends in der Primetime 8000+
Das ist mehr wie eine Hand voll.
Ich werde das Gefühl nicht los das einige versuchen, das Spiel mit Gewallt kaputt zu reden.
Ich habe mich extreemst darüber beschwert, das ich ständig Verbindungsabbrüche habe, aber die sind jetzt weg.
Ich hatte seit letztem Wochenende nur 2 Spiele die abgestürzt sind. im 4vs4 Modus.
Im 1vs1 und 2vs2 nicht ein einziges.
Und das mit roter NAT. Trotzdem kann ich mittlerweile mit meinem Sohn zusammen ohne Probleme spielen.
Aber so ist der Mensch gestrickt, er merkt sich nur die schlechten Sachen.

Das Balancing ist ein leidiges Thema, wobei ich es garnicht so krass finde wie es oft dargestellt wird. Es gab und gibt spiele da ist es viel schlimmer.
Ich kann jeden besiegen, wenn ich aufpasse was ich tue und gegen jeden verlieren.
Es gibt die ein oder andere Klasse die es einfacher hat, aber zu sagen es gäbe keine Balance halte ich für übertrieben.
Ich hoffe, das Ubisoft bzw die Programmierer weiter ihren Kurs beihalten und das Spiel im großen und ganzen so lassen und es nicht zu Casualfreundlich gestallten.
Wenn ich mir angucke was die in WoW aus dem PvP gemacht haben, wird mir schlecht. Alles nur noch Einheitsbrei.
Man sieht kaum mehrUunterschiede in den Klassen. Jeder Affe hat einen Selfheal, oder ein Pet dabei.
Das nennt man dann Casualfreundlich.

Age of Conan z.B. war da wirklich ein hammer, wenn man gut war konnte man jeden Umnatzen, egal ob man Gear hatte oder nicht.
Das hat sich leider auch geändert. Je besser das Equip um so besser der Spieler.
In for Honor kann ich aber trotz Guffelequip einen Voll gegearten Spieler umbratzen, wenn ich es drauf habe.
Das ist etwas was mir sehr gut gefällt. Genau so die Duellmodi, wo kein Equip zählt stechen da heraus.
Aber redet das Spiel ruhig weiter madig.
Ich spiele lieber mit 5-10k Spielern ein Spiel, die es geil finden und dort alles geben, als mit 100k wo nur rumheulen.
Sehen wir mal wie es in einem halben Jahr aus sieht.
Dann können wir sagen, das ist rotz oder nicht.

DiS_Vergil
02-04-17, 12:32
@ DiS_-Vergil aber das ist einer der Wichtigen hintergründe warum sich die Mehrheit aufregt.Sie haben geld für ein Spiel bezahlt was man hätte F2P machen können und dann gibt es noch einen Shop mit schicken Animationen die aber völlig überteuert sind oder Wochen bis Monate an SPielzeit brauchen um sie zu bekommen.

Die Mehrheit ist mir persönlich scheiss egal. Mich interessiert es null aus welchen Gründen die "Mehrheit" dieses Spiel nicht mehr Spielt. Ich beurteile die Situation selbst, und nur für mich ob es sich lohnt oder nicht. Es für jedermann anzupassen ist nicht möglich, dann biste wieder bei einem Casualgame. Schau dir die letzten 15 Jahre Gaming an was aus den Spielen geworden ist.

Man kann jedes Spiel F2P machen, seid froh das es nicht so ist, F2P wird für den Endkunden unterm Strich immer teurer. Ein Ingameshop ist als Option gedacht, nicht als ein must have. Man kann sich Spielerisch alles holen was man will.


Als Beispiel,nehmen wir mal einen gelegenheitsspieler der das Spiel absolut geil findet aber in der Woche nur 1-2std Zeit hat zum Spielen und er hätte gern die Kirschblüten für sein Samurai.Für den sind diese absolut nicht zu erwerben außer mit Echtgelt und das Verhältnis dazu ist absolut unfair.

Unfair ist daran absolut nichts. Wer keine Zeit für ein Hobby hat muss sich damit abfinden oder sein richtiges Leben etwas umstellen um mehr Zeit zu haben. Wenn ich keine Zeit habe, dann ist das so und fertig.
Dein Beispiel mit 1-2 Spielstunden pro Woche..... tja, pech gehabt. Tut mir wirklich Leid für denjenigen (und das meine ich ehrlich), die richtige Spielerschaft deswegen auf einen Content zu setzen wo man alles mit 1-2 Spielstunden in der Woche erreichen kann halte ich für unfair. Die, die die Zeit investieren haben dann bald nichts mehr wofür es sich lohnt zu farmen. Einer von denen bin ich auch nicht, ich bin aber auch realistisch. So wie es jetzt ist, ist es gut. Sie haben ja bereits das Stahleinkommen angehoben.


Dazu kommt es dann noch wie ich schon einmal sagte es ist ein Effekt,kein Vollwertiges Spiel,ganz gleich ob dieser Effekt für die ganze Fraktion freigeschaltet wird.Und hier kommt der nächste Punkt,die Spieler haben 40-60€ für den Titel bezahlt.

Du verstehst es immernoch nicht. Du bekommst dafür nicht nur den einen Effekt, das ist ein Paket für den Kauf du nicht verpflichtet bist. Dann lass es halt. Nur der Effekt kostet dich 7000 Stahl.
Wenn man keine Spielzeit investieren kann, keine Gedult hat, ehrlich..... das ist deren Problem. Zeit ist ein entscheidener Faktor in jedem Hobby. Entweder man nimmt sie sich oder nicht.


Ein Gelegenheitsspieler hat absolut keine Möglichkeit an den tollen Kirschblüten Effekt zu kommen außer mit Echtgeld und die Mehrheit ist der Meinung das der Shop zu teuer ist und der Erwerb von Stahl zu gering und damit haben sie auch vollkommen recht.

Ein Gelegenheitsspieler kann sehr wohl an den tollen Kirschblüteneffekt kommen. Man muss Sparen, und wenn es zwei oder 3 Wochen dauert, dann ist das so. Das ist der Preis den man als Casualgamer zahlt. Wenn ihr Casual spielen wollt, sucht euch die richtigen Games aus. Wenn ihr aber unbedingt dieses Spielen wollt, was ich verstehen kann, dann aktzeptiert wie es ist.

Vielleicht sollte man mal erwähnen dass das Stahleinkommen bereits erhöht wurde. Mehr als ausreichend.


ihr dürft nicht immer nur eure Position sehen,es gibt Spieler die nicht so viel Zeit in das Spiel Investieren können es aber dennoch gut finden und auch gerne einen der tollen Effekte aus dem Shop gern hätte,nur das preisverhältnis stimmt so absolut garnicht.

Ich sehe nicht nur meine Position, jedoch hält sich mein Verständnis es allen immer Recht zu machen sehr in Grenzen. Ich war, bin und werde auch nie ein Freund von Casualgamern sein. Um denen es Mundgerecht zu servieren wurden schon mehr als genug Spiele kaputt gemacht.



Die Mehrheit ist mit dem Spiel unzufrieden und das sieht man hier sehr sehr deutlich http://www.githyp.com/for-honor-117356/player-count

Liste mir doch mal alle Gründe auf weswegen die "Mehrheit" aufgehört hat. Ein Großteil hat wegen dem Schwierigkeitsgrad aufgehört, nicht nur wegen Connection Problemen, oder weil Ihnen der Ingameshop zu teuer ist( was ich sowieso für absoluten Schwachsinn halte).


Ihr seht teilweise nur euren seite,ihr seit zufrieden,ihr findet der Shop ist nciht überteuert,ihr habt keine Connection probleme,aber das ist nicht bei der Mehrheit so.

Das habe ich oben schon kommentiert. Zufrieden bin ich nicht, nein. Auch wir haben Connection Probleme. Woher nimmst du bitte solche Aussagen? Ich habe nicht eins dieser Dinge hier erwähnt.

Shop ist teuer jop. Mir aber auch völlig egal da ich nicht gezwungen bin ihn zu nutzen. Ausschließlich kosmetische Dinge werden damit gekauft, spielerisch hat es absolut keine Relevanz. Somit sind die hohen Kosten gerechtfertigt.
Das Itemlevel kann man sich ohne Probleme selbst hochspielen ohne auch nur einen müden Cent Echtgeld zu investieren. 3 Meiner Freunde haben es gemacht und waren mit Ruhm 4-5 maxitemlevel.
Wenn man die Zeit dazu nicht hat.... pech gehabt. Man kann es nicht allen recht machen.

Weird_Eagle
02-04-17, 13:24
Die Mehrheit ist mir persönlich scheiss egal. Mich interessiert es null aus welchen Gründen die "Mehrheit" dieses Spiel nicht mehr Spielt.

Wobei das mit der Mehrheit auch so eine Sache ist.
Die Mehrheit ist nicht im Forum vertreten. Die Mehrheit spielt einfach oder hört damit auf, ohne etwas zu sagen.
Die Leute die im Forum unterwegs sind, sind die Minderheit der Spielecommunity.

@Oni_n0_Hanzo
Ich habe jetzt mal verglichen.
Wof Tanks free to Play und World of Warcraft mit for Honor.

Ein Monat Champion Status 14,98€
WoT Monat Premium 9,95€
WoW Monat spielen 12,99€

Jedes dieser Spiele hat einen Shop
In WoT Kann ich mir Premiumpanzer kaufen, die zwichen 15-50€ kosten, zusätzlich Gold, das die meisten benutzen um freie Erfahrung um zu wandeln.
Anschaffungskosten? 0€

WoW Anschaffungskosten, ca 40€ bei Release.
Monatliche Kosten, die man zahlen MUSS damit man spielen kann, 12,99€ zusätzlich noch die Kosten für jede Erweiterung die es bisher gab.
Im Shop kann man Reittiere und Haustiere kaufen, diese geben einen Erfolg.
Möchte jemand alle Erfolge haben, die es im Spiel gibt, müsste er also gezwungenermassen die ganzen Sachen aus dem Shop kaufen.

Also ist for Honor einfach nur auf den Zug aufgesprungen, den andere seit Jahren schon fahren.
Muss ich im Shop etwas KAUFEN, damit ich erfolgreich For Honor spielen kann?
Nein muss ich nicht. Ich kann wenn ich genug Zeit investiere alles haben was es da gibt.
Brauche ich das um Konkurenzfähig zu sein?
Nein
Wären das z.B. Waffen die einen besseren Schaden machen als alles was droppen kann, oder Rüstungen usw, die man durch Echtgeld erwerben kann, dann könnte man maulen.
Da das nicht der Fall ist, ist alles gut so.
Fazit: Man kann, muss aber nicht.

DiS_Vergil
02-04-17, 14:20
Wobei das mit der Mehrheit auch so eine Sache ist.
Die Mehrheit ist nicht im Forum vertreten. Die Mehrheit spielt einfach oder hört damit auf, ohne etwas zu sagen.
Die Leute die im Forum unterwegs sind, sind die Minderheit der Spielecommunity.

Klar, da hast du Recht. Ich sehe es so : Wer nicht will, dem ist das Spiel auch nicht wichtig.

Ich kann das schon verstehen warum es für einen Wenigspieler frustrierend ist an die seiner Meinung nach schönen Effekte oder Muster nicht so schnell dran kommen zu können. Klar hab ich Verständnis dafür und finde es auch schade. Dies sind jedoch alles Dinge nicht Spielrelevant sind. Es ist nur Optik. Somit sehe ich keinen Grund da große Veränderungen vorzunehmen.


@Oni_n0_Hanzo
Ich habe jetzt mal verglichen.
Wof Tanks free to Play und World of Warcraft mit for Honor.

Ein Monat Champion Status 14,98€
WoT Monat Premium 9,95€
WoW Monat spielen 12,99€

Jedes dieser Spiele hat einen Shop
In WoT Kann ich mir Premiumpanzer kaufen, die zwichen 15-50€ kosten, zusätzlich Gold, das die meisten benutzen um freie Erfahrung um zu wandeln.
Anschaffungskosten? 0€

WoW Anschaffungskosten, ca 40€ bei Release.
Monatliche Kosten, die man zahlen MUSS damit man spielen kann, 12,99€ zusätzlich noch die Kosten für jede Erweiterung die es bisher gab.
Im Shop kann man Reittiere und Haustiere kaufen, diese geben einen Erfolg.
Möchte jemand alle Erfolge haben, die es im Spiel gibt, müsste er also gezwungenermassen die ganzen Sachen aus dem Shop kaufen.


Dazu sollte man sagen das deine genannten Spiele auch unverschämte Preise verlangen. WoT ist einfach nur noch dreist.
In WoW für ein Reittier 20.- Euro zu verlangen stößt auch sauer auf. Wobei man diese natürlich nicht kaufen muss. Spielerisch irrelevant. Dafür hat WoW aber viele andere Möglichkeiten um sich schönes Equipment fürs transmogrifizieren (so nennt es sich in WoW wenn man das Aussehen des Equips verändern möchte) zu besorgen. Ich meine es sind schier endlose Instanzen und Raids im Spiel die soviel Equip anbieten was man sich aneignen und seinen Char so individualisieren kann, ohne Addons wird es mit der Übersicht schon sehr schwierig.


Also ist for Honor einfach nur auf den Zug aufgesprungen, den andere seit Jahren schon fahren.
Muss ich im Shop etwas KAUFEN, damit ich erfolgreich For Honor spielen kann?
Nein muss ich nicht. Ich kann wenn ich genug Zeit investiere alles haben was es da gibt.
Brauche ich das um Konkurenzfähig zu sein?
Nein
Wären das z.B. Waffen die einen besseren Schaden machen als alles was droppen kann, oder Rüstungen usw, die man durch Echtgeld erwerben kann, dann könnte man maulen.
Da das nicht der Fall ist, ist alles gut so.
Fazit: Man kann, muss aber nicht.

Stimmt schon. Dabei möchte ich aber anmerken das die Möglichkeiten seinen Char anzupassen doch sehr Mau sind. Da ist es verständlich das man sich gerade auf solche Effekte stürzt, die dann noch für einen Casualgamer schwerer zu kriegen sind. Ich hab im Vorschlagsforum selbst den Vorschlag gemacht für mehr Charakter Individualisierung auch bezüglich der Farbgestaltung. Wenn dies mal kommen würde, würde sich das Geschrei nach diesen hohen Preisen für Helmschmuck oder Effekten relativieren.

Oni_n0_Hanzo
03-04-17, 10:41
Leider ist die Mehrheit aber wichtig für das Spiel,weil wenn keiner mehr Spiel dann seit ihr alleine vs Bots da von daher ist die Mehrheit schon wichtig.

Und irgendjemand sagte hier schon das For Honor für eine kleine Community entworfen wurde und der start des Spiels war super mit 50k Spielern pro/std im vergleich zu anderen SPielen wie CSGO das so um die 400.000 Spieler pro/std hat währe das genau richtig gewesen.

Aber jetzt sind es ja nur zwischen 3000-6000 pro/std das ist ja garnichts,das ist ein Witz und dann sind da auch noch zahlreiche Leute bei die bei Reddit zum Boykott aufrufen was das ganze nochmal minimiert.

Die Mehrheit ist schon wichtig.

dj.unam
03-04-17, 11:34
Warum stützt du dich eigentlich immer darauf von der "Mehrheit" der Spieler zu sprechen?

Wer ist denn die Mehrheit?

Ich hätte da gerne mal absolute Zahlen.
Mit Quellen.

Und komm jetzt nicht wieder mit GitHyp.
GitHyp nimmt seine Zahlen aus Steam und Twitch Streams.
Da fehlen dann 90% der Konsolenspieler und ca. 50-60% der PC Spieler die sich das game nicht auf Steam geholt haben.
Sprich absolut nicht representativ!

Der Blackout Thread hat auf reddit ca. 9000 Upvotes.
Wenn man sich die Kommentare durchliest, haben ein Großteil der Spieler sowieso schon gequittet.
Also auch nicht representativ.


Bevor du also immer deiner Meinung nach für die "Mehrheit" der Spieler sprichst, hinterlege das doch bitte mal Wasserdicht mit Zahlen und Fakten.
Ansonsten ist es deine Meinung.
Nicht mehr, nicht weniger.





Sonst kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Es wurde alles gesagt.

Gindalif
03-04-17, 12:38
Ich denke auch, dass das Argument "die Mehrheit" keinerlei Gehalt hat. Die Mehrheit hat nicht immer Recht und vielzuviele (Oni_n0_Hanzo, du vielleicht auch?) treiben mit und segnen alles mit "die Mehrheit" ab.
Was die Mehrheit tut und unterlässt ist vielleicht interessant, kann aber kein fundiertes Argument in einer Diskussion darstellen.

Zum Shop: Bin ich eigentlich der Einzige hier, der die Items im Shop als Motivation sieht? Mir gefällt was, ich möchte es haben, ich spare. Nie im Leben würde ich Echtgeld ausgeben!
Ich finde die Preise der Mystik-Monturen (so heißen die doch oder? ^^) absolut OK. Immerhin bekommst du den Effekt, Farben, Muster, Symbole und einen Helmschmuck!

Habe mir zuletzt einen Helmschmuck um 3k und eine Exekution um 7k gekauft. Jetzt hab ich wieder ~30k. Ich finde, wenn man Spaß am Spiel hat, hat man irgendwann unbewusst die Ressourcen - so ist es halt bei mir.

Summa summarum: Man kann sich ALLES erspielen. Das ist wichtig! Und wenn es mal länger dauert, dann dauert es eben länger. Wenn man alles nachgeworfen bekommt wäre es ja auch Mist.
Und sich beschweren wegen Echtgeld-Shop? Einfach nichts kaufen - Problem gelöst ;)

dj.unam
03-04-17, 12:53
Ich denke unser Freund ist einfach einer der ungeduldigen Sorte und will halt immer gleich alles haben.

Mach dir nix draus.
Ich bin da genau so.
Und weißt was dann die Lösung ist?

Ich hab mir 2 mal für 50€ Stahl gekauft und mir für den Orochi ALLES Freigeschaltet.
Das gleiche mach ich jetzt für meinen Shugoki als 2nd Charakter. Allerdings erspiel ich mir das.

Du hast also die Wahl.
Entweder du wartest und erspielst es dir.
Oder du investierst die Kohle und kaufst es dir gleich.
Immerhin hast du die Wahl!

Es sind auch nicht verschiedene Outfits/Monturen o.Ä. hinter einer Paywall versteckt wie in anderen spielen.
Du kannst dir alles durch zocken freischalten.
Sei doch mal lieber darüber froh!


Und wie Gindalif schon richtig sagt.
Im endeffekt ist das Customization Zeug ein Teil der Endgame Motivation.
Also wäre es ja absolut sinnfrei das für alle in 1-2 Wochen erspielbar zu machen...

Todesbrei
03-04-17, 13:35
Auch diese Argumente wird er ignorieren und nix mehr dazu schreiben. Im übrigen ist die Mehrheit des Threats gegen deine Meinung und hat sie sogar mit Stichhaltigen Argumenten wiederlegt. Und nu ? :D

DiS_Vergil
03-04-17, 17:31
Ich denke unser Freund ist einfach einer der ungeduldigen Sorte und will halt immer gleich alles haben.

Mach dir nix draus.
Ich bin da genau so.
Und weißt was dann die Lösung ist?

Ich hab mir 2 mal für 50€ Stahl gekauft und mir für den Orochi ALLES Freigeschaltet.
Das gleiche mach ich jetzt für meinen Shugoki als 2nd Charakter. Allerdings erspiel ich mir das.

Du hast also die Wahl.
Entweder du wartest und erspielst es dir.
Oder du investierst die Kohle und kaufst es dir gleich.
Immerhin hast du die Wahl!

Es sind auch nicht verschiedene Outfits/Monturen o.Ä. hinter einer Paywall versteckt wie in anderen spielen.
Du kannst dir alles durch zocken freischalten.
Sei doch mal lieber darüber froh!


Und wie Gindalif schon richtig sagt.
Im endeffekt ist das Customization Zeug ein Teil der Endgame Motivation.
Also wäre es ja absolut sinnfrei das für alle in 1-2 Wochen erspielbar zu machen...

Hi Cash,
wir hatten ja schon unsere Differenzen *Hust* :rolleyes:
In diesem Fall stimme ich dir voll zu. Ich verstehe manche Spieler auch einfach nicht. Wenn man sich einige andere Spiele anschaut wie auch schon bereits erwähnt, WoW, WoT oder sogar PoE. Das sind satte Preise. Dort hast du nicht die Wahl dir nur durchs spielen alles freizuschalten. Da musst du es kaufen wenn du genau das eine Teil haben möchtest. In For Honor ist es nicht so, ddafür musst du Zeit investieren. Find ich absolut legitim.
Ich denke viel liegt auch an der Entwicklung der letzten 10 Jahre der Spiele. Ingameshops wurden immer mehr implementiert. Mittlerweile gibt es kein Game mehr was ohne auskommt. Schon etwas schade.

Ich bezweifel nicht das Ubisoft an die Ungeduldigen spekuliert damit Stahl gekauft wird. Ganz klar, liegt auf der Hand. Die Entscheidung trifft jedoch immer der Käufer selbst dafür Geld auszugeben. Andersrum bräuchte Ubisoft auch keinen Ingameshop einführen wenn man alles ganz easy nebenbei Farmen könnte ohne größeren Zeitaufwand. Wie sieht die Alternative aus? F2P und darfst dann für alles extra zahlen. Glaubt hier wirklich jemand das er dann mit 60 euro auskommt? Oder gar mit 150? Wer das glaubt kennt kein richtiges F2P Game.

Weird_Eagle
03-04-17, 19:26
Aus diesem Grund habe ich ja die Spiele verglichen.
Ich habe 6 Jahre WoW gespielt. Mit den monatlichen kosten, den Charakter Transfers, Server wechseln,Mounts usw habe ich locker 1000€ dafür ausgegeben.
Für mich und meinen Sohn zusammen gerechnet.
In WoT (f2p) habe ich in 2-3 Jahren auch am die 500€ für Premium Panzer, Gold zum umwandeln von freier Erfahrung und Premium Spielzeit ausgegeben.
Ausser in WoW hätte ich zum spielen kein Geld gebraucht.
Aber meine Einstellung ist, wenn mir ein Spiel gefällt und die Programmierer liefern gute Arbeit, dann gebe ich auch gerne mal ein paar Euro aus.
Schließlich wollen die ja auch Butter auf's Brot gell.
In for Honor habe ich mich bisher noch zurück gehalten, weil ich erst mal ein halbes Jahr warten will um zu sehen, wie sich die ganze Sache hier entwickelt.
Habe den Fehler bei AW gemacht und zu früh, zu viel investiert. Hat sich leider erledigt das Thema.

Ich glaube aber dass for Honor noch die Kurve bekommt und das wir in ein paar Monaten wieder steigende Spieler Zahlen sehen werden.
Ich schau auf Twitch immer den Streamern zu und bei denen heult keiner rum, die Spielen einfach, so wie es auch die meisten machen.

Ni_lle
03-04-17, 21:23
Stimme dir zu. habe auch aufgehört zu zocken. Zuviele kicks und Fehler Meldungen im Multiplayer.

martin060973
04-04-17, 19:01
Geld für Stahl und Kleidung zahlen aber dann sehen das manche RUHM 10 und alle Artikel kassieren das kann nicht der SINN sein des Games. Seit Wochen lese ich das Sie gegen die Kreisläufer vorgehen aber passieren tut anscheind nichts. Ich spiele PS4 und im Herrschaft Modus gegen KI ist es Mega schlimm. Herrschaft spieler vs spieler geht aber da rennen ja alle auf einen und macht somit auch wenig Spass. Man kommt in ein Herrschaft Spiel vs KI und wird rausgeworfen oder es wird beendet weil es vorbei ist. Spass macht das GAME wirklich aber gegenüber den normalen Player die spielen wollen ist es unfair diese Kreisläufer nicht zu bestrafen. Ich könnte täglich <Bilderhochladen von den immer wieder selben Spieler.

Man muss zum spielen kommen auf der ps4 von 10 werden 5 unterbrochen und die 3 anderen davon kreisläufer und 2 die dann mal super sind.