PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Spiel hat gute Konzepte und Ansätze, aber es muss Benutzerfreundlicher werden



Jonny3624
03-03-17, 14:51
Werte "For Honor"-Entwickler,

Ich habe das Spiel bereits in der Alpha gespielt und habe da bereits einige Dinge gefunden, die man verbessern bzw. ändern müsste, um das Spiel besser spielbarer zu machen. Mir sind jetzt, in der Konsolen-Vollversion, auch noch einige andere fehlende Features aufgefallen, die fehlen.

Kommen wir zuerst zu den Dingen, die seit der Alpha auf den Konsolen fehlt:


Bessere Erkennung der Richtung in die man Blocken will (Blockerkennung)
Immunität gegen Rammfähigkeiten (nur 2-3 Sekunden) der Wikinger, nachdem diese einen gepackt haben (Anmerkung: Grund hierfür ist die Möglichkeit als Plünderer Gegner durch doppelte Heldenbelegung mehrfach abwechselnd hintereinander zu packen und kurzzeitig Handlungsunfähig zu machen. Sogenanntes Team-Charging)
Minions (kl. Krieger auf dem Schlachtfeld) sollten, wenn sich zwei Helden im Zweikampf bzw. wenn mehreren Helden gegeneinander kämpfen, diese nicht weiter angreifen und ihnen Platz zum Kämpfen machen (aus Ehrfurcht).
Möglichkeit, Teammodi ohne "Friendly Fire" spielen zu können.
Es fehlt ebenfalls noch die Möglichkeit, die Komboliste während des Kampfes einblenden zu lassen, da nicht alle Spieler diese auswendig und einwandfrei beherrschen geschweige denn wissen, dass sie existieren.


Nun zu den Dingen, die man noch abändern sollte:


Man sollte eine bessere Übersicht haben, aus welcher Richtung der Gegner angreift.
Der "Bloody Screen" sollte optional abschaltbar bzw. schwächer einstellbar sein, da er für manche das spielen eher erschwert als fördert.
Im 1vs1 sollte optionale Such-/Spieleintellungen möglich sein, z. Bsp. dass man den "Rache"-Modus ausschalten kann usw.


Mehr Dinge fallen mir spontan nicht ein, wenn ich was vergessen habe, werde ich es entweder nachhaltig eintragen oder darauf hoffen, das jemand sie als Kommentar hinzufügt.

Vielen Dank an die, die mein Feedback aufmerksam gelesen haben und zuerst nachgedacht haben, was ich mir wünsche bevor sie ihre Meinung unten hinzugefügt haben.

Gruß, DerUnbekannteLP (Jonny3624), Xbox One Spieler

Eyck2011
03-03-17, 15:50
Du hast das allerwichtigeste vergessen : Stabile Server !

Jonny3624
03-03-17, 16:02
Du hast das allerwichtigeste vergessen : Stabile Server !
Das mit den Servern sei mal dahingestellt. Ich empfinde es eher so, als ob ein Spieler die Lobby hostet (álá CoD Ghost)...

Ein Indiz dafür wäre zum Beispiel, dass jemand vor kurzem bei mir aus dem Match geflogen/geleftet ist und wir deshalb kurz "warten" mussten für "Syncronisation der Lobby" (was in meinen Augen der Hostwechsel war). Nach 2 Sekunden lief es dann normal weiter.

Eyck2011
03-03-17, 18:28
Also sorry, aber wenn hier die Server rund laufen, dann leiden wir wohl alle unter schweren Sinnestäuschungen.

Schau dir mal die ganzen Posts dazu an und dann sag mir bitte wie du dauernde Verbindungabsbrüche oder Meldungen wie "Server antwortet unerwartet langsam" "Server zur Zeit nicht erreichbar " usw usf erklären möchtest.

Der gefährlichste Gegner ist hier nicht der "feindliche" Spieler oder Bot sondern der Server :D

Jonny3624
03-03-17, 19:54
Ich hab nicht gesagt, dass die Server rund laufen, aber ich hatte bisher noch nie Probleme, mich anzumelden. Bin bisher nur 1 mal aus dem Spiel geflogen (siehe vorheriger Kommentar). Bei mir laufen alle Anmeldungen auf der Xbox One mit Ubisoft Servern einwandfrei.

Eyck2011
04-03-17, 00:12
Dann hattest du entweder echt viel Glück oder das Spiel läuft auf der Xbox wesentlich stabiler als auf dem PC

Jonny3624
04-03-17, 01:05
oder das Spiel läuft auf der Xbox wesentlich stabiler als auf dem PC

Kann vielleicht daran liegen. Ich hab bisher nur gehört, dass For Honor eigentlich für die Konsole entwickelt wurde. Ob das jetzt wahr ist, weis ich nicht.

Migromul
04-03-17, 20:36
Werte "For Honor"-Entwickler,

Ich habe das Spiel bereits in der Alpha gespielt und habe da bereits einige Dinge gefunden, die man verbessern bzw. ändern müsste, um das Spiel besser spielbarer zu machen. Mir sind jetzt, in der Konsolen-Vollversion, auch noch einige andere fehlende Features aufgefallen, die fehlen.

Kommen wir zuerst zu den Dingen, die seit der Alpha auf den Konsolen fehlt:


Bessere Erkennung der Richtung in die man Blocken will (Blockerkennung)
Immunität gegen Rammfähigkeiten (nur 2-3 Sekunden) der Wikinger, nachdem diese einen gepackt haben (Anmerkung: Grund hierfür ist die Möglichkeit als Plünderer Gegner durch doppelte Heldenbelegung mehrfach abwechselnd hintereinander zu packen und kurzzeitig Handlungsunfähig zu machen. Sogenanntes Team-Charging)
Minions (kl. Krieger auf dem Schlachtfeld) sollten, wenn sich zwei Helden im Zweikampf bzw. wenn mehreren Helden gegeneinander kämpfen, diese nicht weiter angreifen und ihnen Platz zum Kämpfen machen (aus Ehrfurcht).
Möglichkeit, Teammodi ohne "Friendly Fire" spielen zu können.
Es fehlt ebenfalls noch die Möglichkeit, die Komboliste während des Kampfes einblenden zu lassen, da nicht alle Spieler diese auswendig und einwandfrei beherrschen geschweige denn wissen, dass sie existieren.


Nun zu den Dingen, die man noch abändern sollte:


Man sollte eine bessere Übersicht haben, aus welcher Richtung der Gegner angreift.
Der "Bloody Screen" sollte optional abschaltbar bzw. schwächer einstellbar sein, da er für manche das spielen eher erschwert als fördert.
Im 1vs1 sollte optionale Such-/Spieleintellungen möglich sein, z. Bsp. dass man den "Rache"-Modus ausschalten kann usw.


Mehr Dinge fallen mir spontan nicht ein, wenn ich was vergessen habe, werde ich es entweder nachhaltig eintragen oder darauf hoffen, das jemand sie als Kommentar hinzufügt.

Vielen Dank an die, die mein Feedback aufmerksam gelesen haben und zuerst nachgedacht haben, was ich mir wünsche bevor sie ihre Meinung unten hinzugefügt haben.

Gruß, DerUnbekannteLP (Jonny3624), Xbox One Spieler

Bei Konsolen kann ich zwar nicht unbedingt mitreden, aber:

zu Punkt 1: wie gesagt Konsole, k. A. auf dem PC ist die Richtung in meinen Augen gut zu erkennen. Allerdings wird die Blockrichtung mit der Maus gesteuert, was man auch nicht abschalten kann. Da wäre ich dafür.
zu Punkt 2: Halte ich für sinnvoll. Aber eine Sekunde reicht da wahrscheinlich.
zu Punkt 3: *dagegen* Gerade die Minions sollen ja dafür sorgen, dass eine Frontschlacht nicht so einfach ist. Und woanders kämpfen keine Minions in Herrschaft. In Scharmützel sind da so wenig, dass die irrelevant werden.
Zu Punkt 4: Ebenfalls *dagegen*. Denn genau diese Skills werden dann zu Gamebreaker. So muss man wenigstens ein bisschen aufpassen. In Benutzerdefinierten Spielen hab ich nichts dagegen. Diese sind allerdings für das Voranschreiten im Spiel irrelevant, was ich auch gut so finde.
Zu Punkt 5: Auch hier *dagegen*. Um die Kombos zu lernen sind die KI-spiele und Trainings da. Übung macht den Meister! In den Trainings spricht allerdings wieder nichts dagegen.

Die Änderungen:
Punkt 1: Ich finde, man sieht gut, von wo man angegriffen wird. Wieder gilt: Übung macht den Meister. Bei Meuchlern und Nobuchi ist das Spielmechanik. (Die Nobuchi muss aber dafür eine Spezialhaltung annehmen, die sie in dem Moment verwundbar macht.) Meuchler müssen dafür jeden Schlag aktiv kontern, sei es durch Block, ausweichen oder parieren.
Punkt 2: spricht nichts dagegen, so lange es optional ist.
Punkt 3: Rache in 1on1? gibt's das? Nach meiner Erfahrung aktiviert sich die Leiste erst dann, wenn man in der Unterzahl ist... (Was in Duellen unmöglich ist!) Alles andere ist im Duellmodus sowieso deaktiviert. Lediglich das Aussehen wird übernommen. Aber weder sind skills, noch Ausrüstung, noch Boosts (im Spiel) aktiviert.

In Benutzerdefinierten Spielen kannst du glaube ich sämtliche mögliche Einstellungen selbst vornehmen. Allerdings sind die nur zur Übung bzw. zum reinen Spaß, ohne Ausrüstungs- und/oder Erfahrungsgewinn, daher spiele ich die nicht.

Jonny3624
04-03-17, 21:52
Bei Konsolen kann ich zwar nicht unbedingt mitreden, aber:

....

Zu Punkt 5: Auch hier *dagegen*. Um die Kombos zu lernen sind die KI-spiele und Trainings da. Übung macht den Meister! In den Trainings spricht allerdings wieder nichts dagegen.

Gerade für Spieler wie mich macht es das Spielen ziemlich unfair, weil man auch wichtigeres zu tun hat, als Kombos auswendig zu lernen. Nebenbei, ist das Training absolut schlecht umgesetzt, da man nach einem Tod immer von vorne startet. Das soll ein freier Modus sein? Ne, dass ist eher gescriptet wie eine Mission. Vor allem, weil man das "Training" immer neu starten muss, wenn man den Helden wechseln will.



Die Änderungen:
Punkt 1: Ich finde, man sieht gut, von wo man angegriffen wird. Wieder gilt: Übung macht den Meister. Bei Meuchlern und Nobuchi ist das Spielmechanik. (Die Nobuchi muss aber dafür eine Spezialhaltung annehmen, die sie in dem Moment verwundbar macht.) Meuchler müssen dafür jeden Schlag aktiv kontern, sei es durch Block, ausweichen oder parieren.


Das soll gut sichtbar sein? Bei mir auf der Xbox One soll ich also mit einer Reaktionszeit von knapp unter 1 Sekunde die entsprechende Blockrichtung einschlagen, mit der schlechten Blocksteuerung? Ne, da lass ich mich lieber in Overwatch fertig machen. Da kann ich wenigstens noch rechtzeitig in etwa 1,5 Sekunden reagieren. For Honor fühlt sich beim Blocken eher wie ein Dark Souls an als ein Spiel, dass für den Durchschnittsspieler gemacht sein sollte.



Punkt 3: Rache in 1on1? gibt's das? Nach meiner Erfahrung aktiviert sich die Leiste erst dann, wenn man in der Unterzahl ist... (Was in Duellen unmöglich ist!) Alles andere ist im Duellmodus sowieso deaktiviert. Lediglich das Aussehen wird übernommen. Aber weder sind skills, noch Ausrüstung, noch Boosts (im Spiel) aktiviert.

Ja, es gibt das in 1vs1. Ich habe durch einen unglücklichen Zufall versehentlich ein 1vs1 gestartet gegen einen Spieler. In Runde 5 stand es 2 zu 2 und er hat mich am Ende mit dem Rachemodus auf gut deutsch gesagt ge..... äh ich meine zerlegt.... :D
Am Ende hat sich der Spieler noch das Recht rausgenommen, mich auf Xbox Live als "Faggot" zu bezeichnen...