PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ubisoft-Formel....verschenktes Potential...Meine subjektive Meinung



Schlomo_1983
18-02-17, 20:43
Ich verstehe nicht, warum Singelplayer/-Koopspiele von Ubisoft immer nach Schema-F programmiert werden, tausende Icons auf der Karte, Mission fehlgeschlagen (desynchronisiert) und Sammelgegenstände wohin das Auge reicht.
Ich finde den Ansatz von Wildlands echt gut, riesige Karte, koop- und freie Missionswahl im Drogenkartell-Setting aber die Umsetzung finde ich leider mehr als mau...

Als wenn eine Elite-Truppe, Waffen und Zubehör in Kisten, die überall zufällig im Glände rumstehen sucht. Es wäre doch viel besser gewesen, auf ein Währungssystem zu setzen. Das hätte die Möglichkeit gegeben ein Bestellsystem ähnlich wie in Jagged alliance 2 einzuführen und das wiederum mit Missionen zu verknüpfen. (Waffenschieber rekrutieren, Flughäfen zu sichern, Lufthoheit und abgefangene Lieferungen zurückerobern usw.) Auch die ganzen Gadgets hätte man erwerben können sowie Kleidung, Munition (normal, panzerbrechend, leise) und Medikits (statt Autoregeneratin der Lebenspunkte).
Damit man flexibel ist, hätte man sich die Ladungen von den Rebellen vor Ort schicken lassen können, Abwurf per Luft, aber halt nicht immer 100% punktgenau, dass man schon abwägen sollte, wo man sich die Ladung hin bestellt.

Und warum ist die Mission gescheitert und man fängt von vorn an wenn man nicht genau das macht was vorgegeben ist? Wenn man jemand tötet, den man verhören sollte, dann muss man halt damit leben, dadurch sollten sich andere Lösungsansätze finden lassen (Folgemissionen) oder die nächste Mission wird halt schwieriger.
Wenn es nicht schafft ein Fahrzeug, Flugzeug oder Helikopter zu kapern bevor es/er weg fährt/fliegt, dann sollte man es halt später unter erschwerten Bedingungen oder an anderer Stelle wieder probieren können, wofür hat man denn sonst so eine Große Karte...

Auch sollte man je nach dem welches Ansehen man bei der Bevölkerung hat, Informationen bekommen, (Anruf per Handy, Treffen... je nach dem nützliche Infos oder Hinterhalt)
bzw. sie sollten einen auch ans Kartell melden, welches mal einen Heli vorbeischickt, wenn man z.B. ständig Einwohner umbringt.

Dynamische Missionen, exclusive Targets ala Hitman, man hätte soviel Abwechslung in das Spiel bringen können, dass zusammen mit einer cleveren K.I. (je höher der Schwierigkeitsgrad desto besser, Dark Souls zeigt, es gibt einen Markt für anspruchsvolle Titel) hätte mal wieder ein richtiger Knaller-Titel werden können. (mit allen in dem Post genannten Sachen, wäre da auch bestimmt der ein oder andere Euro, über einen Ingameshop abzugreifen gewesen, siehe GTA 5 Cashcard)

So wird es wahrscheinlich nur ein mittelmäßiges Spiel, mit guten Ansätzen, was die typische 08/15 Formel übergestülpt bekam, schade für die Spieler wegen dem verschenktem Potential und schade für Ubisoft...

MARO.DE
20-02-17, 23:01
Wow! Der ist versenkt. Respekt für diese ehrlichen Worte. Schließe mich dem an.

Ubosoft zeit zum aufwachen. Nicht alles was glänzt ist Gold!

Und auch meine Kollegen empfinden das gleiche. Keiner will mehr etwas von euch hören. Mit The division habt ihr euch übelst verletzt aber so wie ihr derzeit weiter macht, bricht ihr euch noch das Genick.

Danke Schlomo. Hoffe das rüttelt andere wach.

PB30041988
20-02-17, 23:25
Sehe ich anders.

Ich hatte in der Beta Spaß und hab es vorbestellt!

Einige Punkte klingen nett aber naja...kauf es einfach nicht!

Heutzutage ein Spiel nicht einsteigerfreundlich zu machen bedeutet das es auch weniger Geld bringt.
Du kannst dir auch einige Testvideos ansehen...auf Ghost ist das Spiel schon fordernd und verlangt auch einiges an Taktik.

MARO.DE
21-02-17, 00:04
Sehe ich anders.

Ich hatte in der Beta Spaß und hab es vorbestellt!

Einige Punkte klingen nett aber naja...kauf es einfach nicht!

Heutzutage ein Spiel nicht einsteigerfreundlich zu machen bedeutet das es auch weniger Geld bringt.
Du kannst dir auch einige Testvideos ansehen...auf Ghost ist das Spiel schon fordernd und verlangt auch einiges an Taktik.

Sehe ich anders!

Heutzutage ein Spiel einsteigerfreundlich zu machen bedeutet das Firmen denken,das du und andere nicht mehr in der Lage seid ein anspruchsvolles Spiel zu spielen. Aber vllt haben die ja recht! Mist! gute alte zeit! klinge schon wie mein Opa. :p

Dominion800
21-02-17, 10:34
Servus,

ich persönlich finde es gut wie es ist, denn so ein Spiel gibt es noch nicht.

Ich brauchen kein zweites CoD oder Halo oder oder oder.

Es ist für mich auch kein GTA in so fern passt.

MfG

PB30041988
21-02-17, 10:57
Sehe ich anders!

Heutzutage ein Spiel einsteigerfreundlich zu machen bedeutet das Firmen denken,das du und andere nicht mehr in der Lage seid ein anspruchsvolles Spiel zu spielen. Aber vllt haben die ja recht! Mist! gute alte zeit! klinge schon wie mein Opa. :p

Naja das Spiele heute wenig Anspruch haben ist ja bekannt. Du hast Recht mit deiner These das die Firmen so denken.

Leider gibt es aber viele Leute die nicht an einem Game knabbern wollen.

Ich habe auch Dark Souls gespielt und fand es gut. Man musste auch mal drüber nachdenken was man tut.
Aber ähnliches hatte ich auch 1x in der Beta zu Wildlands auf Ghost. Klar, teilweise recht einfach und ballern was das zeug hält. Aber gerade einige der Hauptmissionen erfordern auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad etwas nachdenken!

Aber alles in allem kann ich deine Kritik schon irgendwie nachvollziehen.

Ph.D.Prost
21-02-17, 16:36
Hier hat jemand anderes geschrieben das er es ohne jegliche HUD spielen wird.

Ich finde es "Perfekt" gelöst wie es ist. Am Anfagn wo ich mit der Steuerung noch garnicht durchblickte, war ich mit Veteran (2 höchstem Schwierigkeitsgrad) schon überfordert.
3 Spielstunden später Flutschte das ganz leicht von der Hand und ich war von meinen "Mitspieler-Ghosts" so genervt, das ich das Spiel dann nochmal neu Solo gestartet habe (mit 3 KI Kollegen) und auf dem härtesten der 4 Schwierigkeitsgrade Ghosts. Dort fand ich es angenehm fordernd und jeder kleinste Fehler bedeutete den Beihnahe-Tot. Adrenalinspritze sei dank.

Nun in der Open Beta werde ich es nochmal im Ultra realistischen Modus (wie schon ein anderer hier erwähnte) spielen. Nix mit Hilfe sondern keine Zielmarkierungen mehr, keine minimap, keine Schussanzeige = GARNICHTS und das auf Ghost. Das ist dann die Ultimative Simulationsherausforderung.

So nun an diesen 3 Beispielen erklärt, bietet Ghost Recon Widllands für alle beteiligten 3 komplett unterschiedliche Erlebnisse. Auf den letzten Modus freue ich mich ganz besonders. Damals bei Witcher 3 spilte ich es auch auf dem härtesten Schweirigkeitsgrad ohne Questhilfe anzeigen und ähnlichem so war es ein viel Intensiveres Erlebnis und ich brauchte knapp 40 Stunden bis ich m it dem ersten Abschnitt feritg war. Dafür kannteich auch jede Pflanze. :-)

NoVa_Erk
23-02-17, 09:13
amen!

sowas müsste mittlerweile standard sein bei Ubisoft. ich meine bei Assassins Creed und Far Cry ging es ja mit den Dynamischen Missionen halbwegs zumal die Gegner Menge zu gering und nicht sehr interaktive waren aber waren toll trotz allem. mit Wildlands, dass seit 4 Jahren in Produktion ist sollte alles drin sein, was sie bei vorgänger Spielen anfingen. die Welt haben Sie perfektioniert und das müssten sie dann an die Welt anpassen können.

BITTE UBISOFT, nehmt das Statement des OP Ernst.

NoVa_Erk
23-02-17, 09:35
wer das Spiel Ghost Recon nennt, hat an einem KNABBERNDEN Game zu sitzen. und so knabbernd war es mit meinen freunden nicht als ich solo und zu 3. mit den freunden nur mit der Pistole misisonen auf Ghost gemeistert haben. also ich verstehe dass es hier gerade um den Schwierigkeitsgrad geht, sehe auch dass es stufe 1 der 5 ist die es gibt jedoch geht es mir auch um den Umfang des spiels. die Plumpen neben und hauptmissionen sind nicht genug für die riesige Welt. es müsste noch mehr aspekte geben, wie der OP geschrieben hat. auch finde ich es langweilig, wenn die Gegner an jedem Außenposten und in JEDER MISSION, IMMER AN DER SELBEN STELLE stehen und immer die selben Patroullien schleifen ablaufen, statt da mal mehr dynamik reinzubringen um auch mal eine unberechenbare Situation zu schaffen. die Leichen verschwinden im sekunden takt. in welchem Zeitalter sind wir? spiele wie the division haben sogar leichte Ragdolls (und die Leichen bleiben komischerweise) an den leichen wo es zumal total unnötig ist diese in einem MMO RPG liegen zu lassen, da es dort (so gut wie) keine stealth aspekte gibt wie Sie in ghosts immer hochgepriesen wurde, diese Möglichkeit zu nutzen. ich erwarte nicht viel brauche auch keine Ragdoll aber das Grundgerüst sollte stimmen. die feinde gehen sogar über die Blutpfützen und waffen, die der Feind liegen lässt ohne einen Mucks, ohne Wachsamkeit ohne gar nichts. wozu dann das GREIFEN eingefügt? nur zum verhör? nur um leute in den kofferraum zu stopfen?? diesen Aspekt mit den Leichen sollte nochmal eingefügt und überdacht werden. FAR CRY aus dem Hause UBISOFT hat es auch gut hinbekommen ohne eine SIMULATION zu sein ala SPLINTER CELL 1 oder 2. es wird in den VIDEOS und Berichten groß geschrieben dass man bei waffen, und aktionen der Seals achtete und sich mit dem Thema und sogar mit Seals traf. trotzdem ist die NACHLADE ANIMATION immer die ein und die selbe. die Nachladeanimation ist unrealistisch. es sind die Dinge die man erwartet wenn man von einem realitätsnahen taktik shooter mit einer lebendigen Welt spricht.

und genau diese Dinge haben die Entwickler hoch gepriesen. wie realistsich die balistiken sind. wie Detailliert sie an den waffen gearbeitet haben. ja SOGAR dass sich die Lackfarbe abnutzt ist drin, jedoch ist die Nachladeanimation immer beim vollständigen Nachladen hängen geblieben. sowas sah ich zuletzt Graw

MARO.DE
23-02-17, 11:37
Nur das diese Offene Welt ein rießieger Ladebalken ist. Früher hockte man vor dem Bildschirm und schaute auf einen 100er Balken. Dann gab es eine Einsatzbesprechung, und die Einsatzplanung.

Jetzt hockt man im Heli und muss nen haufen Kilometer zurücklegen um die Leere auf der Karte zu überspringen. Zwischendurch schaut man sich die kleine Info auf der Karte an, und ändert sein Loadout by the fly. damit es nicht ganz so blöde ist erzählt einem die KI Witze.

Ich habs schon irgendwo geschrieben, schreib es aber nochmal. Das Anfangs Gebiet ist ja noch ziemlich bewohnt, wo noch viel los ist, in den anderen Gebieten schaut es anders aus. da kann es passieren das man paar minuten unterwegs ist. Die Berge in den anderen Gebieten sind irgendwie größer, es gibt mehr davon. Es ähnelt bssl Süd Tirol wo man dann für 10km auch mal eine Stunde braucht. Wo anders ist eine Wüste, ein gigantisches Flachland. Dann noch der Dschungel und die Schneeberge, etc. DIe landschaft ist der Hammer. Ok, aber sie ist auch ein Fluch, wo überhaupt nix los ist.

Ich würde so ein Klima verstehen, wenn es eine Art Survival Elemente geben würde. Zufällige gegener die im ~ 1km Abstand Spawnen und mich oder mein Team suchen würden, Ich nicht Unendlich Munition haben würde. Ich ähnich wie in Snake Eater, meine Wunden versorgen müsste. Aber so wie es grad ist, kommt es mir vor als würde man hier versuchen fehlenden Inhalt zu strecken.

Es gibt wie Viele hier schon geschrieben haben, soviele Aspekte die das Gameplay Zufälliger aber auch um soviel spannender machen würden.

Kurz gesagt:

- Patrouillen einfügen die das Gebiet nach uns absuchen.

- Fahrten Quer Beet unmöglich machen, die Reifen zerplatzen etc. (Kleine Ausnahmen für Gelendefahrzeuge)

- Auf den Straßen mehr Wachposten/Patrouillen einfügen die das Gebiet abriegeln.

- Munition nur von Gegnern oder gegen Ressourcen am besten als Abwurf den man anfordern kann.

- Drohnen nur eine Batterie geben die aber mehr Energie hat. Ist die Leer dann pech, muss ne neue Batterie her.

- Die Abwurfzone sollte mit einer Flare markiert werden, die aber auch das Kartel bemerkt und zuschlägt.

- Medic, Erste Hilfe Skills einbauen. Möglichkeit als Medic zu spielen. (die Medic Drohne sollte verschwinden)

- Feindliche Späher einbauen die Drohnen benutzen. Spotter und Scharfschützen.

- Kameras in der Welt verteilen.

- Auch hier wenn man bemerkt wird, folgt ein Suchtrupp. wenn dieser dann da ist folgt der Support vom Schützen.

- Die Roten Flecken/ Punkte von den noch nicht erkannten Gegner sollten auf der Map verschwinden. (Ghost)

- Unachtsame Aktionen/Spieler werden so vom Gegner Überrascht.

- Neue Ausrüstung sollte Ressource Kosten, hier wäre es nett wenn man statt dem jetzigen Inventar eine Art Dealer einbaut.
( Man erstellt eine Lieferliste, diese kommt dann zu Punkt XY. Wieder vom Kartel bemerkt.)

- zusätzlich plazierte Gegner in den Lagern etc und die derzeit plazierte Gegner sollten eine 50zu50 Chance haben dort zu erscheinen.

- Schnellreise system sollte überarbeitet werden. Hier gibt es derzeit null Realismus!

- Besser wenn man einen Heli anfordern würde, dieser kommt zu markierten Stelle, welche erst verteigt werden müsste. man steigt ein Ladebildschirm.

Am Ziel angekommen springt man mit dem Falschirm raus. ( aber auch hier sollte die Animation geändert werden. Falschirm statt Rucksack und der Rucksack zwischen den Beinen. )

- Viel mehr Achievements mit Punkte System/ Level. Für die man aber auch belohnt wird. Neue Klamoten, Waffen, Waffenteile. Bsp. 100 Volltreffer mit der M40A5. = neues Visier! Das Motiviert!

- Die Taktische planung auf der Karte fehlt komplett. Hier sollte man Dinge Markieren können, Wege einzeihnen können (für Koop) . Vorallem aber seine KI Teammates steuern! Verdächtige Kartel Aktionen einsehen könnte.

- Was auch nett wäre wenn man wie in der App Wildlands HQ Rebelen steuern könnte. Baut einfach die App ins Spiel.

....

Wie Viele hier, hab auch ich noch 100erte Ideen. Problem ist halt das von diesen sicherlich keine ins Spiel findet. Und das finde ich persönlich schade! Wir geben Ubisoft kostenlos Input! Bezahlen die für ein Prudukt welches die ja auch für uns machen, nehm ich mal an. ( Also für den Kunden ) aber es wird sich nicht viel ändern. Die haben ein Conzept und wir weiterhin die blinde Hoffnung.

Gibt es eigentlich irgendwo Patchnotes zu der Beta ? Was hat sich den jetzt überhaupt etwas verändert ? Oder gibt es wieder die typische Informationsleere ? Wäre gut zu wissen, immerhin sollen wir diesen noch unfertigen Baukasten testen.

Danke -.-

BlackmoonX1980
23-02-17, 12:30
Ich habs schon irgendwo geschrieben, schreib es aber nochmal. Das Anfangs Gebiet ist ja noch ziemlich bewohnt, wo noch viel los ist, in den anderen Gebieten schaut es anders aus. da kann es passieren das man paar minuten unterwegs ist. Die Berge in den anderen Gebieten sind irgendwie größer, es gibt mehr davon. Es ähnelt bssl Süd Tirol wo man dann für 10km auch mal eine Stunde braucht. Wo anders ist eine Wüste, ein gigantisches Flachland. Dann noch der Dschungel und die Schneeberge, etc. DIe landschaft ist der Hammer. Ok, aber sie ist auch ein Fluch, wo überhaupt nix los ist.

- Medic, Erste Hilfe Skills einbauen. Möglichkeit als Medic zu spielen. (die Medic Drohne sollte verschwinden)



Für was soll man in einer Closed Beta alle Gegner außerhalb des dafür vorgesehen spielbaren Bereich einbauen? Es war ja nicht Sinn der Sache, dass wir mit einem Glitch außerhalb der Beta-Grenze die Gegneraktivität beobachten. In der Vollversion wird bin ich mir sehr sicher definitiv viel mehr los sein weil wir da offiziell die ganze Map begehbar bekommen! Dass wir zwar die ganze Map durch den Glitch begutachten konnten ist auch klar denn sie können sicher nicht einfach wie mit einer Schere nur den Betabereich ausschneiden aber dafür die Aktivitäten einschränken.
Zudem hab ich mal gelesen, dass das was wir in der Beta bekamen angeblich die Version ist die mal irgendwo in einer Pariser Show gezeigt wurde also geschnitten!

Was den Medic angeht, was sol der können? Medipack abwerfen wie bei anderen Shootern zB The Division, Battlefield)?? Das hätte nur zur Folge, dass man noch weniger taktisch arbeiten könnte und viele dann einfach nur losballern werden was den Sinn des ganzen wieder verliert!
Ein Medic wäre meiner Meinung nach nur sinnvoll aber auch kein muss, wenn es keine Selbstheilung gäbe was ich halt als halt verkraftbaren Kritikpunkt im Spiel sehe. Da würde ich mir auch wünschen, dass man sich die Schwierigkeitsgradeinstellungen aussuchen kann und man die Selbstheilung deaktivieren könnte und stattdessen einen Energiebalken hat und man als Fähigkeit eine manuelle Selbstheilung hätte die paar Sekunden in Anspruch nimmt!

Was du halt alles verlangst sind alles "persönliche" Wünsche! Dann müssten die Entwickler schon ein Spiel entwickeln die in den Einstellungen keine Wünsche übrig lässt und das wäre dann sicherlich vor allem für ein Onlinespiel sehr schwierig denn wegen einzelnen Spielern werden sie nicht das ganze Spiel umkrempeln. Außer du bezahlst ihnen für eigene Wünsche eine große Summe an Geld und damit meine ich nicht nur den Kauf des Spiels ^^

Mir persönlich würde es aber auch besser gefallen, wenn man sich neben dem Schwierigkeitsgrad auch personalisierte Einstellungen vornehmen kann wie zB Verlust der restlichen Munition bei nicht ganz verschossenen Magazinwechsel oder eben keine Selbstheilung jedoch mit Fertigkeit zum manuellen heilen usw. Und ideal wäre noch wenn man für Missionen die man mit realistischeren Einstellungen abschließt zB Farben, Embleme usw freischalten könnte und zusätzlich mehr EP erhält!

MARO.DE
23-02-17, 13:08
Für was soll man in einer Closed Beta alle Gegner außerhalb des dafür vorgesehen spielbaren Bereich einbauen? Es war ja nicht Sinn der Sache, dass wir mit einem Glitch außerhalb der Beta-Grenze die Gegneraktivität beobachten. In der Vollversion wird bin ich mir sehr sicher definitiv viel mehr los sein weil wir da offiziell die ganze Map begehbar bekommen! Dass wir zwar die ganze Map durch den Glitch begutachten konnten ist auch klar denn sie können sicher nicht einfach wie mit einer Schere nur den Betabereich ausschneiden aber dafür die Aktivitäten einschränken.
Zudem hab ich mal gelesen, dass das was wir in der Beta bekamen angeblich die Version ist die mal irgendwo in einer Pariser Show gezeigt wurde also geschnitten!

Was den Medic angeht, was sol der können? Medipack abwerfen wie bei anderen Shootern zB The Division, Battlefield)?? Das hätte nur zur Folge, dass man noch weniger taktisch arbeiten könnte und viele dann einfach nur losballern werden was den Sinn des ganzen wieder verliert!
Ein Medic wäre meiner Meinung nach nur sinnvoll aber auch kein muss, wenn es keine Selbstheilung gäbe was ich halt als halt verkraftbaren Kritikpunkt im Spiel sehe. Da würde ich mir auch wünschen, dass man sich die Schwierigkeitsgradeinstellungen aussuchen kann und man die Selbstheilung deaktivieren könnte und stattdessen einen Energiebalken hat und man als Fähigkeit eine manuelle Selbstheilung hätte die paar Sekunden in Anspruch nimmt!

Was du halt alles verlangst sind alles "persönliche" Wünsche! Dann müssten die Entwickler schon ein Spiel entwickeln die in den Einstellungen keine Wünsche übrig lässt und das wäre dann sicherlich vor allem für ein Onlinespiel sehr schwierig denn wegen einzelnen Spielern werden sie nicht das ganze Spiel umkrempeln. Außer du bezahlst ihnen für eigene Wünsche eine große Summe an Geld und damit meine ich nicht nur den Kauf des Spiels ^^

Mir persönlich würde es aber auch besser gefallen, wenn man sich neben dem Schwierigkeitsgrad auch personalisierte Einstellungen vornehmen kann wie zB Verlust der restlichen Munition bei nicht ganz verschossenen Magazinwechsel oder eben keine Selbstheilung jedoch mit Fertigkeit zum manuellen heilen usw. Und ideal wäre noch wenn man für Missionen die man mit realistischeren Einstellungen abschließt zB Farben, Embleme usw freischalten könnte und zusätzlich mehr EP erhält!

Der medic wäre interessant, wenn es auf Ghost schwierigkeitsgrad eine Art survival geben würde. Wo man eben einen braucht. Derzeitig haben wir einen godmodus der uns wie du schon sagst, selbst heilt.

Geb dir recht das diese Version geschnitten ist, aber denoch. Ich befürchte das, dass außen liegende Umfeld leer sein wird. Von dem gibt es halt in den anderen Regionen mehr. Auf der Karte minimap sind ja Häuser etc eingezeichnet gewesen. Auch wenn die nicht da waren. Die anderen Regionen sind leerer.

NoVa_Erk
24-02-17, 09:44
stimme dir da absolut zu. auch die "events" wie zivilisten unterdrückungen auf der Map sollten jedoch wenigstens von den COOP mitspielern bzw. vom HQ durchgegeen werden. dass z.B. 300 M westlich von uns ein Dorf angegriffen wird oder es viel feindaktivität gibt. und man sich dies anschauen solle. an all diesen schönen Sachen läuft man ansonsten immer vorbei. mehr patroullien definitiv.
auch in den Wäldern mehrere gegner verteilen. die unidad schickt suchtrupps los wenn man unsere letzte position verliert.

NoVa_Erk
24-02-17, 09:50
Gibt es eigentlich irgendwo Patchnotes zu der Beta ? Was hat sich den jetzt überhaupt etwas verändert ? Oder gibt es wieder die typische Informationsleere ? Wäre gut zu wissen, immerhin sollen wir diesen noch unfertigen Baukasten testen.

Danke -.-[/QUOTE]

ich habe sie kurz angespielt und kann 2 bemerkte tweaks bemerken.

1. die Leichen liegen nun länger am Boden. ich testete es mal in einem Dorf und schaltete einen aus. die darauf folgenden sicarios bemerkten die Leiche und wurden wachsam.
2. im Deckungssystem sieht man nun wenn man in der 3rd person spielt, wenn man an die Wand zielt obwohl man ja dabei dachte man zielt auf den Feind. kleine tweaks momentan. werde es das Wochenende ausgiebig testen. mal sehen.

3. Punkt: ich weiß nicht ob das früher auch so war aber wir haben zu 3. gespielt und einer unseres teams wurde komplett entdeckt. ich war in einer anderen position und zielte auf die entdeckten Feinde. und siehe da ich wurde noch wie es scheint nicht bemerkt, da ich seine Sichtungsleiste gesehen habe. ich wurde nicht direkt beschossen sondern als ich da aus der deckung im sichtfeld des feindes war musste ich erst erspäht werden. wie gessagt weiß nicht ob diese Dinge es scho früher gab aber ich habe diese Auffälligkeiten mal erwähnt. hoffe der Day One Patch haut hier mehr raus!!

was immer noch mich stört und nicht gefixt wurde ist die Nachladeanimation. diese ist bei halbem oder vollem magazin immer gleich. die Kammer wird immer wie bei einem leeren Magazin durchgeladen und nicht mal ne Kugel springt da raus. also wir sind schon in einem Zeitalter wo es die kleinen spiele Entwickler sogar korrekt hinkriegen, nachladeanimationen korrekt darzustellen.

NoVa_Erk
24-02-17, 09:54
zum Thema Medic,

ich fände es einfach besser, dass im hohen Schwierigkeitsgrad. die regeneration erst dann wieder auftritt, wenn man aus einer kampfhandlung ist. sprich man bleibt bei der grauen Sicht solange man im kampf ist. also alarm geschlagen wurde etc. oder einfach die Regeneration drastisch verlangsamt werden würde!

Ph.D.Prost
24-02-17, 11:34
Spiele das Spiel doch erstmal auf härtestem Schwierigkeitsgrad in der neuen Region Muntocoy und dann wenn Du mitten im Kampf dort steckst, versuche nen klaren Gedanken zu fassen.

Nevis_X
24-02-17, 12:04
...

Schlomo_1983
26-02-17, 16:15
Sehe ich anders.

Ich hatte in der Beta Spaß und hab es vorbestellt!

Du kannst dir auch einige Testvideos ansehen...auf Ghost ist das Spiel schon fordernd und verlangt auch einiges an Taktik.

Es geht auch nicht um Spaß oder nicht, im Koop macht so ziemlich jedes Spiel Spaß... Sondern darum, dass die halbherzige Umsetzung nur dazu führt, dass es ein Spiel wird, was eher Mittelmaß ist.
Was wiederum dazu führ, dass Leute wie ich, lieber 1 - 3 Monate warten um es dann für die hälfte des Preises bzw. weniger kaufen, wogegen ich bei einem Großartigen Titel jederzeit bereit wäre 59€ und zusätzliches Geld für sonstige Extras zu bezahlen.
Aber dafür muss es halt auch ein Spiel sein, was mich 100h + durchweg motiviert und genau das sehe ich momentan nicht. Ja die Beta macht Spaß, aber ich merke jetzt schon, wie alles sehr eintönig wird und das nach grad mal 12h im Koop.

Ein Grund dafür ist halt, das die Dynamik fehlt und damit schnell die Motivation fällt. Wenn man das Spiel etwas besser designt hätte (z.B. mit Sachen die ich im Erstellerpost geschrieben habe), könnte man soviel aus den Missionen rausholen können.

Momentan läuft es ungefähr so ab:
Ich fahre zu der Makierung für dei Infos der Storyeinsätze ->fahre zur Mission, wird erledigt, ist abgehagt (da ist es schon löblich wenn mal ne Zielperson abhaut, was dann auch immer passiert wenn man laut ist) weiter zur nächsten Info und das immer wieder aufs neue. (Und was ich auch extrem nervig finde, dass es wahrscheinlich so wird, dass man sobald man in einem Gebiet fertig ist, niemehr hin muss)

Ich frag mich was das soll, warum ne riesen Openworld und Koop, wenn alles so statisch ist, dass soll doch dazu einladen Einsätze immer wieder mit verschiedenen Leuten zu spielen, was aber auf dauer niemand macht, wenn es so eintönig und berechenbar bleibt.

Ich persönlich würde es viel interessanter finden, wenn man nicht alles 100% vorhersehen kann.
Z.B.: man soll Infos von einem Informanten holen -> 1 Möglichkeit er flüchtet -> einfangen und verhören-> wenn er stribt 3 Möglichkeiten -> Infos vom Zielauftrag direkt dabei, man bekommt Informationen über einen weiteren Informanten, welcher wiederum für das Kartel arbeitet oder gefangengehalten wird.
2 Möglichkeit, man stellt ihn lautlos bevor er flüchten kann
3 Möglichkeit, man man bekommt direkt die Infos, welche dann entweder wahr sein können oder eine Falle.

Ich hoffe man versteht worauf ich hinaus will, da es sich hier schlecht darstellen lässt, http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/grwe1wostu408.jpg ein mehrstufiger Auftrag welcher sich dann mit jeder Stufe und je nach vorgehen in andere Situationen verzweigt.

Oder die Möglichkeit ein Zeitfenster für Missionen zu schaffen, wo man den Feinden Luftunterstützung nimmt, sie dafür dann aber in erhöhter Alarmbereitschaft sind.

Es gäbe einfach unheimlich viel Potential für das Spiel wenn es einfach etwas durchdachter und nicht so oberflächlich wäre. Die großen Entwickler sollten doch langsam merken, dass wenn man ein großartiges Spiel schafft, mit dem man die Spieler über eine sehr lange Zeit bindet. Und ihnen die Möglichkeit gibt weiters Geld auszugeben, es sich auf lange Sicht viel mehr lohnt. (siehe Overwatch/GTA/CSGO/WOW)

Naja aber daran wird sich jetzt auch nix mehr ändern, dem bin ich mir bewusst... Man kann nur hoffen, dass Ubisoft noch einen richtigen Knüller für das Spiel parat hat, von dem noch niemand etwas weis, ansonsten wird das Spiel wohl hinter seinen Erwartungen zurück bleiben und eine gute 70er Wertung kassieren...

DaRealMolex
26-02-17, 21:44
ne du laß mal ich will kein Geld zahlen für EXTRAS ich hab kein Bock das ein Spiel Arbeit ist das muß ich im realen leben schon machen ich will abschalten können sinnlos rum laufen oder fahren Sachen finden und gut ist zock doch WOW oder was weiß ich ! wenn man 2-3 std am tag zockt hat das Spiel seine Langlebigkeit ..das Spiel ist genau Richtig ! mein Kumpel hat sich Urlaub genommen aber ich weiß genau das er in 4 Wochen kein Bock mehr hat auf das Spiel. man sollte auch einfach mal was anderes zwischen durch machen ;)

NoVa_Erk
27-02-17, 13:37
Starsky-DE wenn du kein bock auf EXTRAS hast dann mach Sie nicht. Problem gemeistert. finde genau DIESE EXTRAS wichtig in einem Spiel. man will mehr von seinem Geld und nicht nur das Nötigste. das Meiste wurde eh schon hoch gepriesen und wir wollen nur, dass Sie diese auch umsetzen!! wenn du nur so chillig spielen willst. das Spiel gibt dir alle Freiheiten. tuh und lass was du willst.

Mikey15883
27-02-17, 14:47
Was den Medic angeht, was sol der können? Medipack abwerfen wie bei anderen Shootern zB The Division, Battlefield)?? Das hätte nur zur Folge, dass man noch weniger taktisch arbeiten könnte und viele dann einfach nur losballern werden was den Sinn des ganzen wieder verliert!

Naja, man könnte ja den Medic richtig einsetzen, indem ein verwundeter Soldat langsam an Leistung oder Ausdauer verliert und durch den Medic kann man den Verlust stoppen. Dazu noch sollten verwundete oder abgestürzte Soldaten nicht mehr sprinten oder nur noch Handfeuerwaffen benutzen können. Solche Sachen würden den Schwierigkeitsgrad enorm erhöhen und damit auch das taktische Vorgehen.

Lilebilb
02-03-17, 15:47
Servus,

ich persönlich finde es gut wie es ist, denn so ein Spiel gibt es noch nicht.

Ich brauchen kein zweites CoD oder Halo oder oder oder.

Es ist für mich auch kein GTA in so fern passt.

MfG
Was ist an dem Spiel jetzt so großartig anders als z.B. an FarCry2? (Was ich so gar nicht verstehe sind z.B. Skillungen in einem FPS, die das ZIELEN erleichtern? )

Rafieki87
10-03-17, 12:06
Moin,

Ich habe jetzt schon ein paar Stunden im Spiel zugebracht. Die meiste Zeit mit einem Kumpel im Koop. Wir spielen auf dem 3 Schwieirigkeitsgrad und ich sterbe leider schon recht oft.
Liegt aber auch daran das ich zu voreilig und ungeübt im taktischen KOOP spielen bin. Oder ab das Gegner mich erkennen obowohl ich mit Tanrklamotte im Busch stehe und quasi fast unsichtbar bin. Obwohl man Stealth unterwegs ist, wird man erkannt. Das nervt. Auf Ködergranaten wird kaum reagiert. Der letzte Mist die Dinger. Da ist die "Krachmacher" Drohne schon besser.
Leider fehlen uns auch 2 Leute, um das ganze abzurunden und taktisch weiter in die Tiefe zu gehen.

Ansonsten gebe ich euch mit den verschiedenen Kritiken und Anregungen recht. Ich bin zwar immer wieder geflasht von den verschiedenen Regionen, der Vegetation...wenn das aber abebt, wirds eintönig. Es gibt zwar immer noch verschiedene Möglicheiten Missionen zu erledigen aber das wars dann auch an Anreizen.
Wobei man sagen muss. Mehr müssen sie auch gar nicht bringen.
Bisher gab es keine Konkurrenz was diese Spielesparte angeht. Im Vergleich zu Battlefield, COD... würde ich Ghost Recon Wildlands immer vorziehen.
Es gab kein vernünftiges Koop-Spiel auf dem Markt.
Diese Lücke ist jetzte geschlossen.
Ich hoffe einfach, das es der Anfang war und das es Entwickler gibt, die darauf aufbauen.

Was die unterschiedlichen Ansprüche angeht, wird das dem denen schon gerecht mit den 4 unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
Ich hab mir ein paar Lets Plays angeschaut. Es gab nicht einen der taktisch vorgegangen ist! Ob das Sirius,Mafuyu oder sonst wer war. Die Drohne kannte sie gar nicht. Es wurde alles auf Sicht abgeballert... Daher schließe ich daraus, das die Leute nach jahrelang nur Actionshooter gar nicht mehr taktisch und im geheimen vorgehen können.
Mit den Schwierigkeitsgraden 1 und 2 bedienen sie auch dieses Segment. Die Spieler bringen wahrscheinlich den meisten Umsatz, Schade.

Schlomo_1983
10-03-17, 17:17
Moin,

Was die unterschiedlichen Ansprüche angeht, wird das dem denen schon gerecht mit den 4 unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
Ich hab mir ein paar Lets Plays angeschaut. Es gab nicht einen der taktisch vorgegangen ist! Ob das Sirius,Mafuyu oder sonst wer war. Die Drohne kannte sie gar nicht. Es wurde alles auf Sicht abgeballert... Daher schließe ich daraus, das die Leute nach jahrelang nur Actionshooter gar nicht mehr taktisch und im geheimen vorgehen können.
Mit den Schwierigkeitsgraden 1 und 2 bedienen sie auch dieses Segment. Die Spieler bringen wahrscheinlich den meisten Umsatz, Schade.

Das Ding ist, warum sollten die auf extrem und/oder ohne HUD spielen? Das sind ziemlich große Kanäle und deren Zielpublikum will Action, und keine langsam geplanten Taktiken. Die müssen ihre LP´s jetzt in 2-3 Wochen nach Release durchbringen, damit sie möglichst viele Klicks bekommen, wenn der Hype vorbei ist verdienen die dabei nichts mehr. Lets Player sind doch meist mehr Entertainer als ernstzunehmende Spieler, denen muss ein Spiel nicht mal sonderlich gefallen, es reicht wenn es simpel genug ist ( um schnell reinzukommen) und man genug spaßige Sachen machen kann, um die Leute für ein zwei Wochen zu unterhalten.

Rafieki87
10-03-17, 17:22
Die Letsplayer sollten nur ein Beispiel sein...
Ich hab echt auf Youtube nachgeschaut und habe niemanden gefunden. Als ich die Einstellungen noch nicht geändert hat und mir jeder beitreten konnte, habe die auch nur so gespielt und das ganze Spiel versaut. Ist schon schwierig jemanden zu finden der nicht als Rambo spielt.

Sylencer90
10-03-17, 17:28
Ich fand die Beta auch super und habs vorbestellt, aber die Performance auf pc ist derzeit so der Größte fun killer. Klar sind Missionen verbuggt und die Fahrzeugsteuerung fürn Arsch, aber ich bitte euch - das kann doch nicht so schwer sein das zu fixen oder Ubi?

Schlomo_1983
10-03-17, 17:44
Die Letsplayer sollten nur ein Beispiel sein...
Ich hab echt auf Youtube nachgeschaut und habe niemanden gefunden. Als ich die Einstellungen noch nicht geändert hat und mir jeder beitreten konnte, habe die auch nur so gespielt und das ganze Spiel versaut. Ist schon schwierig jemanden zu finden der nicht als Rambo spielt.

https://www.youtube.com/watch?v=O2Ryvv9WHK4

Ja das mit den Schwierigkeitsgrad hat Ubi im öffentlichen Koop voll verhauen, aber viell. patchen sie das noch, denn warum zur Hölle gibts da keinen Filter/Sperre für unterschiedliche Schwierigkeitsgrade..

GER82Viper
10-03-17, 17:49
Hi @ all.

Ich persönlich finde die Umsetzung jetzt nicht total schlecht, aber es ist wie Einige vor mir schon sagten einfach nicht fordernd, bzw. großartig anspruchsvoll. Aber das ist ja mittlerweile schon fast Gang und Gebe bei Spielen. Das Klientel, zumindest die breite Masse ist eher auf einfach und schnell aus.

Ansonsten möchte ich mich doch dem Threadersteller Schlomo_1983 und MARO.DE anschließen.
Denn man hätte es weitaus besser umsetzen können, mit mehr Sinn und Verstand. Potential bietet GR:W definitiv, die Frage ist halt nur, was in Zukunft noch draus gemacht wird und uns eben erwartet.
BTW...habe hier selbst nen BUGREPORT mit Anregungen eingestellt, falls wen so etwas interessiert. :rolleyes:

Rico-2017
10-03-17, 23:12
also ich als Quereinsteiger, kann mich nicht beklagen.. abgesehen von diversen mängeln die man vll unter kinderkrankheiten verbuchen könnte, und in anderen threads schon erwähnt sind, kann ich es nur mit anderen games vergleichen.. und von der tiefe und riesen open world könnte sich so manch anderes game ne scheibe abscheiden.. ich sag da mal battlerfield multiplayer als kampagne.. wer bietet schon sowas?

klar.. man könnte einiges verbessern oder einiges anders gestalten.. für hardgesottene dieser gamereihe.. aber das ist sicher alles eine frage des aufwandes und der zeit..vll kommt es mit einem dlc?

ich.. verlierre mich schon in dieser welt.. habe gefühlte 1000ende missionen/nebenmissionen 100derte einsatzorte und immer wieder neue gebiete, neue umgebungen .. neue herausfoderungen.. von.. in der luft.. bis zu tiefen mienen schächten.. von booten und seen bis zu katedrahlen auf bergspitzen..
was will ich denn noch mehr? das alles zu absolvieren ist schon allein ein riesiger zeitaufwandt.. dazu kommen noch die unzähligen wiederholungen durch tode..
sollte ich mal irgendwann durch sein.. wird es sicherlich etwas weiterführendes geben.. von daher mach ich mir da keine sorgen..

ihr solltet nicht nur immer das negative herausstellen.. denn es gibt soviele deutlich schlechtere games..

ElCoyote_716
10-03-17, 23:25
Es ist KEIN Aufwand, abwechslungsreichere Kleidung oder mehr als 5 Frisuren einzubauen.
Für DEN Aufwand, den Ubisoft dafür betreibt, ist das Ergebnis LÄCHERLICH, was nutzen mir die tollen ingame Videos, wenn der Spielspaß nicht da ist?
Taktik wieder nicht vorhanden. Die Gegner sind strunzdumm. Was nutzt mir da nette Grafik?????????????????????

Rico-2017
11-03-17, 09:26
in anderen Games kannst du gar nix verändern, und man spielt nur in der ICH Perspektive.. wo ist das Problem dabei?

und strunzdumme Gegner.. wie schon erwähnt, ist es zu leicht meckert ihr dann rum, ist es auf Stufe Extrem zu schwer meckert ihr auch rum.. wie willst du also in diesem Game Schwerigkeit erzeugen?
Geht nur entweder über Anzahl oder über Genauigkeit/Treffsicherheit.. da ne Balance zu finden die jedem Gerecht wird is wohl nicht ganz so leicht wie es scheint..

WIe gesagt wenn ich die Sturmgewehre von BF vergleiche, kannst du froh sein, das diese deine Gegner nicht haben, dann würdest du erst recht keine 5min auf dem Feld überleben

ElCoyote_716
12-03-17, 14:13
Wir reden hier aber nicht über andere Games, und wenn man einen Chareditor anbietet, sollte der auch was können und ned ausschauen wie vom Lehrling gemacht.
JA; die Gegner sind strunzdumm, Fakt, und ich spiele auf normal, die KI der Gegner kan ja ned nur vom Schwierigkeitsgrad abhängen, es ist ja wohl ned zu viel verlangt, auch auf Normal
eine brauchbare KI zu bekommen. Gegner, die auch anderes können als frontal anzugreifen oder einfach stehen zu bleiben, das ist einfach schlechte Programmierung. Schaffen andere Spiele auch, gab es in GRAW auch, aber Ubi hat ja mehr damit zu tun, sich an COD anzubiedern.

NoVa_Erk
13-03-17, 10:03
ich fände es toll, wenn es mehr zufallsgenerierte Missionen gäbe, rette die Zivis/rebellen aus diesem punkt, Verhindere Exekution in punkt A, rette und Escortiere den zivi / Rebell zur nahegelegenen safe zone, töte eine gruppe CARTEL Patroullien im wald A, töte den Hauptmann. mit einem Radius kreis um das Gebiet abzusuchen, HILF den Rebellen einen Stützpunkt zu verteidigen, UNTERSTÜTZE die REbellen bei der Haltung von Punkt A, usw.

die open world ist so riesig dass dieses feature neuen wind bringen könnte, auch find ich schade dass man nicht alle nebenmissionen wiederholen kann! und WENN dann ist sie immer an der selben stelle und immer gleich !!

ich wäre dafür dass einfach mehr auf der welt passiert und man einfach aufträge hat, die dynamisch auch ihre Position ändern (Zufall). dieses Feature, dass bisher jedes UBI Open world hat fehlt genau bei der OPEN WORLD die sich so leer anfühlt! es würde dem spiel auch mehr Interaktion geben wenn man zivis /rebellen retten könnte etc . sie haben fast alles besser als die anderen ubi open worlds gemacht nur dieses FEATURE nicht! es ist nicht mal im spiel. du stolperst uber situationen die im endeffekt nur statisch da ist. es wird nicht weiter gehandelt. di CARTELLE sind vor einer exekution und tun aber NICHTS! die Interaktion auch zwischen rebellen, unidad und Cartel sind manchmal nicht anders wie ein zivi der an einem zivi vorbei fährt.

es fehlt einfach mehr dynamische Missionsfeature um am Ball zu bleiben. die statischen sammelobjekte sind schnell abgegrast aber eine missionsdynamik wie sie beschrieben wird finde ich kaum vor. die welt ist so schön, dass es verschwendetes Potenzial ist. ich glaube nicht das noch vor dem ersten dlc iregend ein neues Feature eingebaut wird. z.B. ein Neues Spiel + oder nach dem töten des ober bosses der bosse El Sueno den spielern neue missionen mit dieser Dynamik einzubauen. vll außenposten eroberungen für die rebellen. dass diese auch verteidigt werden müssen um sie zu halten und die region zu stabilisieren. ein Beispiel von vielen. vielleicht auch Daily und weekly missionen! neue spezielle ausrüstung, etc. das spiel ist bald durch es ist einfach schade. da hätte man vll neben den statischen missionen eine neue dynamik drin gehabt. die Rebellen ops der app wären eine gute idee für zufallsmissionen. diese ploppen auf und man hat 2 oder 5 min zeit dort die mission zu beginnen. das wäre im richtigen Spiel eine willkommene Abwechslung. wenn es schon ein BEST OF der anderen UBISOFT OPEN WORLDS ist dann bitte auch mit allen Features die eh UBISOFT Typisch wären.

wer jetzt mit mmo kommen möchte hier geht es nicht um mmo elemente aber mehr Abwechslung. sonst ist das spiel schnell tot! und der PVP wird es auch nicht lange retten. es fehlt an Content. die ELEMENTE sind eigentlich schon im spiel man muss diese nur bisschen AUSBAUEN !!

also die UNIDAD (zum teil auch das Kartell) kann sehr gut flankieren. ich finde die KI im KAMPF sehr gefährlich. vielleicht kokmmt es mir so vor da ich auf Professionell und oft auf EXTREM spiele. außerdem schalte ich im HUD die markierungen aus. so ist jedes Dorf eine Potenzielle Gefahr, da man keine Markierungen auf der minimap sieht und die Drohne nur noch zum ausspähen da ist! man kann sich das Spiel so gestalten wie man möchte. wer richtig badass ist macht alles aus und spielt auf EXTREM!! dann wird es herausfordernd genug!

spencerhill1982
14-03-17, 13:38
am liebsten wäre mir gewesen das man waffen kaufen könnte
auch Fahrzeuge kaufen könne um sie dann anschließend mit waffen auszustatten oder kugelsicherer zu machen
Geld verdient man sich wenn man Missionen abschließt oder ein paar Groschen vom Gegner ergattern kann wenn man ihn nachm abballern durchsucht
eventuell Tresore sprengen ???
mit dem Geld könnte man noch viel mehr machen
sogar die waffen upgraden mit waffenmods
sinnvolle Unterstützung anfordern wie z.b. ne heliunterstützung oder ein scharfschützenkommando
aber bitte nicht so popelige Rebellen die nur rumstehen
hätte hunderte von Ideen die das spielerlebnis und Abwechslung ankurbeln
warum wird man mit so nem shooter abgespeist der ne verdammt gute open world (optisch gesehen) hat aber immer nur das gefühl hat das gleiche zu machen ?
ich finde das spiel trotzdem echt nicht schlecht aber da war definitiv viel mehr drin

T-i-n-o-
14-03-17, 15:18
Das Game könnte so aufgebaut sein wie im Jagged Alliance. Ich weiß nicht ob das noch einige kennen?! Aber das würde dem Spiel hier echt sehr gut stehen.

Man musste Sektoren erobern, halten und verteidigen. Dazu stellte man Rebellen dort ab. Die Anzahl konnte man selber wählen. Rebellen mußten auch vorher befreit werden! Wie im GRW...
Und die Gegner KI konnte die Sektoren auch wieder erobern. Man konnte oben drein die Rebellen noch selbst bewaffnen.

Wenn man einen Sektor erobert hat, wo eine Flugabwehr war, dann hatte man sie auch übernommen. Das galt auch für Flugplätze ect.. Aber die Ki hat immer dagegen angekämpft!

http://images.akamai.steamusercontent.com/ugc/684846724027772963/C5B1177147FB7325474C6D95F9EA9421B5581B5E/

Dominion800
15-03-17, 10:35
Ziemlich coole Idee ABER ... wie möchtest du das Umsetzen - jetzt spielen 2,3 od. 4 zusammen die unterschiedlich weit im Spiel sind - wie löst du das?

OnkelHotte 1976
15-03-17, 13:59
Generell interessant - aber das würde ein komplexes Management erfordern - welches aber das eigentlich Spiel etwas verfälschen würde. Allerdings gehe ich mit der Idee von Sektoren erobern / halten konform - da müsste allerdings eine gewisse Automatik her. Schwierig wird es dann wirklich im Coop, weil da ja auch unterschiedliche Leute mit unterschiedlichem Fortschritt aufeinandertreffen und wie was wo soll das dann gespeichert werden, wenn die Session endet?!

Interessant wäre es, wenn die "befriedeten" Basen / Außenposten automatisch von Rebellen übernommen werden - die Stärke könnte sich an dem Fortschritt der Rebellenskills orientieren...

T-i-n-o-
15-03-17, 16:15
Ziemlich coole Idee ABER ... wie möchtest du das Umsetzen - jetzt spielen 2,3 od. 4 zusammen die unterschiedlich weit im Spiel sind - wie löst du das?

Klar ist es schwierig!
Vielleicht den Stand des gewählten Comander als fortschritt. Oder es gibt einen gemeinsamen Coop Spielstand der Truppe - Clan was auch immer.

Und das Management macht es doch erst richtig interessant. Sektor für Treibstofflager erobern ,halten verteidigen. Um Fahrzeuge etc...zu betanken. so auch für die Ki ! Wenn man es weiter denkt ,kommen einen ganz gute Ideen dazu. ;)

ElCoyote_716
16-03-17, 09:09
Und damals in GRAW hatte man auch schon im normalen Schwierigkeitsgrad eine Herausforderung. KAnn es doch bitte nicht sein, dass man nur auf EXTREM eine Herausforderung bekommt.