PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein subjektives Feedback :)



EXoDus20
13-02-17, 18:33
Guten Tag liebe Community! :)

Nach dem spielen der closed und open Beta möchte auch ich meinen Beitrag zum anpassen/verbessern der Spielbalance beitragen.
Als ein großer Interessent an die Zeit der Kriegsführung mit Schild und Schwert habe ich mir das Game auch direkt vorbestellt und wurde beim anspielen bis jetzt nicht enttäuscht!
Das Intro ist vielversprechend und das Tutorial ist auch recht gut gelungen. Zwar merkt man das die Steuerung wohl als Konsolenspiel entworfen wurde, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran, mit der Maus den halben Arbeitsplatz zu beanspruchen ^^
Was mir allerdings beim spielen aufgefallen ist möchte ich hier mal anhand ein paar Punkte, möglichst in Reihenfolge, kurz schildern:

1. Tutorial/Training: Bereits in einigen Beiträgen erwähnt, wäre es gut wenn man sich bereits im Tutorial bzw. Training aktiv verbessern könnte. Die kurzen Videos sind zwar schön und gut, wirken aber ehr gestellt. Ein paar Tipps und Tricks in der Ecke des Bildschirms während des Trainings angezeigt, oder als Beschreibung zu den Helden hinzugefügt würde das Verständnis für die Helden wesentlich verbessern. Meuchler/Gegenangriff - Schwer ? Zwar stellt man sich dazu schon was vor, aber die praktische Umsetzung erläutert das nicht wirklich. Zumal das Tutorial für jeden Helden das selbe ist und man die eigentlichen Techniken die den Char ausmachen, dabei nicht wirklich hat.
Eine Möglichkeit wäre es im Training anzubieten, bestimmte Techniken bei denen das Timing wichtig ist zu trainieren, in dem irgendwo auf dem Bildschirm ein Symbol aufleuchtet.
Man könnte auch für Kettenangriffe eine Leiste unter dem Charakter erstellen, damit man diese gezielt nachverfolgen und üben kann, wie man was verbindet damit das gewünschte Ergebnis heraus kommt. (Natürlich sollte das nur im Training sein)

2. Verbindung/Spielfluss: Wenn das Spiel läuft, läuft es auch einigermaßen. Kein ruckeln (abgesehen von ein paar Leuten mit schlechter Verbindung, deren Attacken... irgendwie trotzdem getroffen haben oder man sie nicht getroffen hat), keine Pixel oder sonstige ungewöhnliche Dinge. Wie bei vielen wahrscheinlich aber auch, ist bei mir das Spiel relativ häufig eingefroren, oder hat mich aus dem Spiel geworfen wegen irgendeines Verbindungsfehlers. Hoffe das lag jetzt nur an der Beta und zum 14 wird es etwas besser. Das einzige was mich am Spielfluss gestört hat ist das ständige Einsteigen - BOT wird ersetzt oder leaven - wird durch BOT ersetzt. Man weiss dann nie ob man dann in der "Zeit" zurück gesetzt wird oder nicht. Das ständige warten frustriert einen und nervt, vor allem wenn man mitten im Kampf ist. Ich denke da in Richtung Counter Strike, wo es problemlos möglich ist einem Spiel beizutreten, ohne das es die Spieler in ihrem Fluss behindert. Da etwas in die Richtung wäre wünschenswert.
PS: Dazu noch zwei Punkte die mir gerade einfallen. Wenn man gegen einen BOT kämpft und dieser gegen einen Spieler ersetzt wird, erscheint dieser neue Spieler manchmal einfach mitten aus dem nichts mit vollem Leben, anstatt erst nächste Runde mitkämpfen zu können und macht frustrierende Dinge mit einem... Das zum einen.
Der nächste Punkt dazu, das man manchmal in Spiele gesteckt wird die bereits entschieden sind. Unabhängig davon ob man am gewinnen ist oder verliert, wurmt es mich wenn ich gerade in ein Spiel einsteige und dieses nach einer Minute wieder vorbei ist. Gut free XP aber effektiv habe ich nichts vom Spiel gehabt.

3. Fraktionskriege: In Vorraussicht auf die "besseren Belohnungen am Ende der Saison", wie wird da eigentlich sichergestellt, das nicht jeder zweite Spieler sich den Wikingern anschließt? Wenn mehr Leute in einer bestimmten Fraktion sind im Vergleich zu einer anderen, gibt es auch mehr mögliche Kriegsressourcen. Man kann ja am Porträtrahmen erkennen wer sich welcher Fraktion verpflichtet hat und nachdem ich da mal genauer darauf geachtet habe, waren da hauptsächlich 1. Wikinger, 2. Samurai und die etwas weniger vertretenen Ritter. Das macht sich auch am Territoriumstatus gut sichtbar, das die Ritter öfter die wenigsten Gebiete besitzen. Bei den Samurai und Wikingern scheint es relativ ausgeglichen. Da etwas mehr Chancengleichheit oder eine bessere Verteilung wäre gut.

4. Eine Überlegung meinerseits zur Charauswahl in den Modi 4v4, bevor das Match zum laufen kommt. Anstatt erst einen Helden auswählen zu können wenn man bereits einer Gruppe von Leuten zugewiesen wurde, wäre es vielleicht ganz gut erst einen Helden zu wählen mit dem man spielen möchte und damit auf Spielsuche geht. Dahingehend sollte das Match so angepasst werden, das möglichst unterschiedliche Charaktere in ein Team kommen. Zum einen wäre das weniger frustrierend für Spieler die nicht (beispielsweise) so gut gegen die Friedenshüter sind und sich dann 2-3 davon im feindlichen Team stellen müssen, zum anderen bietet es mehr Abwechslung in den Kämpfen die sich daraus ergeben. Im eigenen Team müsste man sich dann auch besser absprechen wer welche Funktion übernimmt, ob man die eigene Punkte bewachen möchte oder die feindlichen stürmt. Wobei ich mir natürlich vorstellen kann das es dann zu erhöhten Wartezeiten beim Matchmaking kommt :/

5. Für den 4v4 Deathmatch Modus möchte ich nochmal das Thema des Wegrennens ansprechen. Im Falle das man der einzige Überlebende ist und sich noch 3-4 feinden stellen muss, gibt es wohl viele die dann bis zum Schluss wegrennen. Zum einen möchte ich darauf Aufmerksam machen (weil ich es in einem anderen Beitrag erwähnt habe), das es auch Spieler gibt wie mich, die als letzter Überlebender nur wegrennen, um Buffs zu sammeln und/oder sich eine bessere Position zu suchen um sich dem Feind zu stellen, in der Hoffnung noch irgendwie was zu reissen. Allerdings sollte man wirklich über ein Wertesystem nachdenken, oder über eine XP-Strafe, wenn es Leute gibt die bis zum Ende einfach nur Katz und Maus spielen. Das wäre durchweg nur Zeitverschwendung und ein Ärgernis für die restlichen 7 Spieler.

6. Hier meine möglichst kurz gehaltene Eindrücke von den spielbaren Charakteren geordnet nach den Fraktionen 1. Ritter, 2. Samurai und 3. Wikinger.
Ich selbst habe folgende Charaktere gespielt: Wächter, Eroberer, Friedenshüter, Orochi, Nobushi. Die restlichen Charaktere kann ich nur nach dem äußeren Eindruck beschreiben, sprich wenn sie als Feind gegen mich gespielt haben.

Die Ritter
- Der Wächter scheint so wie er ist recht angemessen zu sein. Nicht zu Stark, nicht zu schwach und relativ einfach zu spielen. Nur fehlt mir hier die Abwechslung in den Attacken. Hier ein paar Moves mehr wären definitiv denkenswert, zumal sich mit einem Zweihänder sicherlich etwas mehr anstellen lässt. Weiterer Content folgt zu ihm hoffentlich.

- Der Eroberer sollte anstelle Eroberer Wächter heissen und umgekehrt. Der Name Eroberer irritiert mich etwas, da er ja eine defensiv klasse sein soll. Das kann er. Defensiv sein und sein Schild vorhalten. Darüber hinaus ist er ziemlich nutzlos und verdient das er gebufft wird. Wenn ich jetzt von 1v1 Spielen gegen und mit ihm ausgehe, sind seine Attacken recht leicht zu Blocken und auszuweichen. Er kann zwar recht viel Schaden verursachen, kommt effektiv aber kaum dazu. Da er einen Flegel zu benutzen scheint wäre vielleicht eine Erhöhung seines Schlagradius ganz gut, sodass es schieriger mit dem ausweichen ist und die vorrangige Taktik das blocken seiner Attacken ist? Oder ihm mehr Blockschaden verleihen, wenn er denn so hart zu schlagen kann. Aber auch bei ihm fehlt die Abwechslung in seinen Moves - ein paar mehr wären nicht schlecht.

-Wohl einer der unbeliebtesten Charaktere im Spiel: die Friedenshüter. Dazu kann ich wohl am meisten schreiben, da ich hier bereits unzählige Stunden verbracht habe (closed Beta Ruhm 2 und open beta Ruhm 3). Um anderen Spielern etwas entgegen zu kommen, gebe ich zu das der Blutungsschaden minimal generft werden kann. Aber wirklich auch nur minimal! Den was den meisten bei der Friedenshüterin wohl entgeht ist, das sie mit ihren leichten und schweren Attacken, im Verhältnis zu allen anderen, relativ wenig Schaden verursacht. Der Blutungsschaden also im Endeffekt genau das ist was diesen Charakter ausmacht (letztenendes ist sie ja auch eine Assasine). Hinzu kommt das einige scheinbar noch nicht gemerkt haben das man a) das greifen, was zum einleiten der drei Stiche notwendig ist schonmal blocken kann, es also nicht zu dem Move kommt und b) selbst wenn man gepackt wurde, man die einzelnen Stiche auch blocken kann! Es also eigentlich an der Reaktion der Gegenspieler liegt wie viel Blutungsschaden sie abbekommen. Der Schaden der Riposte ist auch recht gering gehalten, es da also auch kaum zu Gegenargumenten kommen kann. Ich finde die Friedenshüterin, so wie sie jetzt ist, in Ordnung und bedarf vorerst kaum einer weiteren Bearbeitung. Den sind wir mal ehrlich was ist den schlimmer: durch eine schwere Combo 1/4 direkten Schaden zu bekommen oder 1/4 als Schaden über Zeit? Beim Blutungsschaden kann man wenigstens noch was ausrichten oder sich irgendwie retten.
Ich würde sogar soweit gehen und sagen, das andere Charaktere die die Fähigkeit haben können als Passive Blutungsschaden zu verhindern, diese erst ab Gabe 3 erhältlich ist. Gegen ein Char der kein Blutungsschaden bekommt, ist die Hüterin nicht zu gebrauchen und unterliegt definitiv in einem 1v1, sofern man den Gegner nicht irgendwo runter schmeissen kann.

Die Samurai
-Der Kensei ist eine recht interessante Klasse, die derzeit aber kaum anzutreffen ist. Er besitzt ausgewogene Stärken und Schwächen, bietet weite, machtvolle Angriffe, ist dafür aber etwas langsamer als andere und hält somit was er verspricht. Wenn man ihn so belässt wie er ist kommt es sehr auf die Spielweise der Leute an die ihn spielen bzw. die gegen ihn spielen und bietet so vorerst eine ausgewogene Basis. Wahrscheinlich der Charakter der derzeit am meisten balanced ist. ( selbst nicht gespielt - konnte ihn oft genug besiegen habe aber auch schon oft genug eben diese Reichweite und dessen Schadenspotenzial unterschätzt)

-Der Orochi. Wenn der Kensei der meist balanced Charakter ist, ist der Orochi das genaue Gegenteil. Der Orochi besitzt eine zu extreme Wendig- und Schnelligkeit was ihm nicht nur im Angriff verheerenden Schaden verursachen lässt. Es ist kaum möglich, wenn der erste Angriff nicht geblockt wurde, gegen seine Combos noch was auszurichten oder seine schnellen Angriffe blocken zu können. Aber auch eben diese Wendigkeit in Kombination mit seinen Kontercombos, lassen ihn perfekt zu einem guten defensiv Charakter werden, der so ganz nebenbei beim ausweichen und Blocken noch etwas Schaden austeilen lässt. Dafür das er relativ einfach zu erlernen ist, ist der Orochi mit seinen Möglichkeiten verhältnismäßig zu stark. Wenn ich Vorschläge geben müsste wie man ihn den anpassen könnte, würde ich einfach sagen alles nerfen! Zum Glück für manche Orochi Fans habe ich nicht so viel Einfluss darauf ^^
Aber aufjedenfall so wie er jetzt ist, bedarf es ordentlich was an Anpassungen!

- Die Nobushi ebenso verhasst bei vielen. Kann ich in diesem Fall allerdings kaum verstehen. Ja, sie ist und wird definitiv einer der mächtigsten Charaktere im Spiel sein! Allerdings ist sie dafür aber auch tatsächlich, im Vergleich zu den anderen Charakteren, schwer zu erlernen und zu spielen. Was wohl daran liegt das ihre größte Stärke die Kranich-haltung bietet und diese sehr ungewohnt ist und von dem Kampfsystem der anderen abweicht. Sie kann ihre Gegner gut auf Distanz halten und dabei Schaden verteilen. Daraus folgt auch ihre Schwäche die spieltechnisch gut umgesetzt wurde: wenn man erst ihre Reichweite durchbrochen hat, ist es schwer für sie da wieder heil rauszukommen.
Alles in allem finde ich ist ihr Schaden derweil etwas zu hoch, dafür das sie so eine große Reichweite hat, sie aber dennoch aufgrund ihres Schwierigkeitsgrades als Charakter nur minimal überarbeitet werden müsste. Im übrigen finde ich auch das ihr Blutungsschaden angemessen ist, wenn man bedenkt was für eine Waffe sie da schwingt.
Anmerkung zu den Animationen ihrer Angriffe: Das ist jetzt vermutlich etwas weit hergeholt, allerdings irritieren mich ihre Angriffsanimationen etwas. Ich schaue ja nicht "nur" auf das Dreieck (vermutlich auch mein Fehler:confused:), doch der Großteil ihrer Angriffe sieht aus als würden sie geradlinig, sprich von "oben" kommen was mich dazu bewegt eine andere Blockhaltung anzunehmen und mich dann trifft. Kann man da die optische Animation deutlicher gestalten oder würde es dem realistischen Stil wiedersprechen? :/

Die Wikinger
- Beim Plünderer lässt sich meinerseits recht wenig bemängeln. Den Schaden finde ich für seine klasse angemessen und die Geschwindigkeit dahingehen bietet gute Optionen zum Ausweichen und Blocken. Nur zwei Dinge stören mich die teilweise etwas übermächtig erscheinen: 1. ist der Schlagradius seiner Waffe viel zu hoch bzw. egal in welche Richtung ich ausweiche, trifft er mich manchmal trotzdem, was verheerend ist wenn es einer seiner schweren, unaufhaltsamen Angriffe ist. 2. Seine Fähigkeit Leute einfach irgendwo hinzuschleppen und abzuwerfen ist viel zu stark! Alle Maps ( was ja auch gut ist) besitzen viele Stellen wo man mithilfe der Umgebung sofort Tötungen erzielen kann. Ich weiss gar nicht wie oft ich einfach so mehrere Meter getragen und dann irgendwo runter oder gegen geworfen wurde, obwohl ich anfangs nicht mal in der Nähe dazu stand. Hinzu kommt das wenn man gerade abgeworfen wurde und wieder am Aufstehen ist und nicht reagieren kann, man direkt wieder gepackt wird und das ganze solange passiert, bis man eben über besagte Klippe fliegt. Da wenigstens eine Möglichkeit/"Pause" zu schaffen das man das Blocken kann wäre hilfreich diesen Fängen zu entgehen.

-Zum Kriegsfürst habe ich nicht viel zu sagen. Auch er erscheint mir recht balanced und hat ein gutes Verhältnis zu seinen Angriffs und Block - Fähigkeiten. Nur ist auch bei ihm wieder dieses packen und mit dem Feind irgendwohin rennen, viel zu prägnant als das man das unerwähnt lassen kann. Da eine Verringerung der möglichen Laufreichweite oder eine andere Form der Bodycontroll wäre fairer gegenüber den anderen Chars, da eben nur die Wikinger die Möglichkeit haben über so große Entfernung Soforttötungen zu erzielen.

- Berserker als Plagegeister sind einfach nur ätzend. Gegen sie habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht, was darin liegt das die meisten Berserker Spieler einfach nur ihren Angriffswirbel, (ich weiss leider nicht wie genau die Fähigkeit heisst), oder ihre Basic-Attacks spammen. Den Wirbeln kann man ehr selten ausweichen und als Meuchler kann man diese nahezu nie blocken. Auch das spammen der basic attacken ist schwer aufzuhalten und von der Geschwindigkeit her unterscheidet sich nicht mal der schwere Schlag vom leichten. Letzenendes ist dieses eine Spammklasse, die recht einseitig erscheint und eben durch dieses Ausnutzen der schnellen Schlaffolge her nur Frustration hervorruft.

So das war meine Meinung zu den verschiedenen, bis dato spielbaren Charakteren. Noch was das mir einfällt zum Kriegsfürst und Eroberer: Ich finde es irgendwie unlogisch vom Prinzip her, das wenn sie ihren Schildblock aktivieren sie zu allen Richtungen abblocken können. Müsste es nicht so sein, dass wenn sie ihr Schild nur vor sich hin halten, sie wenigstens nach oben hin offen sein müssten? Immerhin haben sie ja eine Animation, das wenn sie nach oben hin abblocken wollen, diese auch nach oben ausgerichtet hingehalten werden, aber eben diese Fläche beim aktivierten Block frei ist. Das wundert mich etwas.

Das war meine Meinung zu dem derzeit spielbaren und hoffe ich konnte etwas zum denken geben.

Freue mich auf Morgen und künftigen Content!
For Blood and Honor!