PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strafe für Rage-Quit!



Quiet_Wolf283
12-02-17, 23:25
Ja, für diese äußerst nervige Sorte Gamer müsste es im fertigen Spiel saftige Strafen geben!

Es ist einfach lästig, wenn schlechte Verlierer mit ihren Rage-Quits den Spielfluss massiv stören oder sogar die Session zum Absturz bringen. (Auf die Nachteile, die die P2P Struktur mit sich bringt möchte ich jetzt nicht näher eingehen)

Nun gibt es für solche Spieler ja verschiedene Möglichkeiten der Bestrafung (temporärer Bann, etc.) die durchaus angebracht wären oder aber man wählt eine, die diesen Spielern wenigstens richtig wehtut. Man könnte einem Rage-Quitter beispielsweise 500 Stahl für jeden Quit abziehen, da diese Währung in For Honor ja schon hart erarbeitet wird. (was ich auch gut finde!)

Eine weitere Möglichkeit wäre es, dass Rage-Quitter, wenn sie aus einem Spiel aussteigen, nur noch die Möglichkeit haben, in das Spiel einzusteigen, aus dem sie "geflohen" sind und kein Neues beginnen können - zumindest so lange, bis dieses vorbei ist.


Natürlich stellt sich die Frage in wie weit es von dem System möglich ist, zwischen einem Rage-Quit und einem Absturz zu unterscheiden, um Unbeteiligte nicht zu bestrafen.

Migromul
12-02-17, 23:37
Also sooo häufig kommt das jetzt auch nicht vor. Es nervt zwar, aber die Korrektur von DCs in welcher Form auch immer, funktioniert im Spiel hervorragend, finde ich. Und so wie's aussieht wird diese auch noch spielweit durchgeführt. D. h. wenn man das sieht gilt das wohl für alle. Bisher hab ich das fast immer mitten im Kampf gehabt. Tot war ich anschließend aber noch nie, sondern es ging eigentlich immer genau da weiter, wo das pausiert hat.

Und Quitter bekommen weder Erfahrung, noch Beute. Das sollte doch reichen. Wenn man immer aussteigt, kommt man im Spiel nicht weiter.