PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Graphische Umsetzung der Stadt New York in "The Division"



Medipack666
15-03-16, 21:24
Ich hab mir mal den Spaß erlaubt die Straßen, die ich im Spiel entlang gehe, direkt in "Google Earth" und "Steet View" anzusehen.
Die graphische Umsetzung ist sehr gelungen, man denkt "cool, hier war ich schon"
Viele Details stimmen überein, deswegen würde mich auch der "9/11 Memorial Plaza" und "Battery Park" sehr interessieren.
Hoffentlich kommen diese Lokations noch per DLC.
Auch die "Rail Yards", wo ich gerade spiele, sind bemerkenswert.
Hier wurde viel geschrieben, dass die Wohnungen und Räume alle ziemlich gleich aussehen, das stimmt leider.
Da hätte man sich doch mehr mühe geben können, um die Suche nach Loot und Nachrichten/Telefonaufzeichnungen interessanter zu machen.
Alle Unannehmlichkeiten mal ausgeblendet, ich wollte in diesem Thread nur auf die Stadtumsetzung ansprechen.
Was habt ihr für einen Eindruck?

Lukin1971
16-03-16, 00:43
Ich war zuletzt 2008 in New York. Die Umsetzung finde ich total beeindruckend. Leider ist Manhattan nur zu 30% im Spiel. Im Norden fehlen rund 50%, im Süden rund 20%.

Aber was genommen wurde wurde top umgesetzt. Auch die U-Bahn Eingänge. Das Flatiron-Building ist eine Augenweide. Das Empire State Building müßte sich in der Darkzone befinden. Müßte ich mir mal anschauen.

Mir fehlen z.B. von Manhattan noch Chinatown, Soho, der Financial District, der Centralpark, Harlem..... Ach... mal sehen was da noch nachkommt. :D :D

Was mir gefällt ist die top Atmosphäre die Ubisoft mal wieder gezaubert hat. Man kann sich richtig in dieses Szenario reindenken. Wäre auch ein gutes Basic für einen Film oder eine Miniserie.

The Division ist nach aktuellem Stand für mich das Spiel des Jahres.

Und New York ist eine der geilsten Städte neben San Franzisco.

AlexZornig
16-03-16, 01:24
Bin auch sehr beeindruckt vom nachbau der stadt. Hab jetzt ca 33 spielstunden und bin noch lange nicht auf lvl 30 weil ich mich immer dabei erwische wie ich schon z.b. seit 30 minuten ohne wirkliches missionsziel umher laufe. Der blick auf den riesigen hudson river ist für mich einfach unglaublich. War bislang noch nicht in der darkzone, bin jedoch schonmal zum eingang gegangen, nur um das empire state building anzuschauen und wenn man von der strasse aus da hoch guckt merkt man direkt wie riesig dieses gebäude ist.

Finde auch die typisch amerikanischen trucks und feuerwehrautos genial. Big bigger usa^^

Die mission in dem weihnachtlich geschmückten einkaufzentrum fand ich auch hammer. Oder das typisch amerikanische diner.

Für die zukunft wünsch ich mir, dass wir noch mehr möglichkeiten bekommen werden mit der umwelt zu interagieren.

Eine mission in welcher wir einen truck fahren können oder mit nem kleinen division motorschlauchboot über den hudson um auf tauchgang zu gehen, oder auch mehr interaktion mit npc auf der strasse, dass zb quests von den npcs kommen. Viele spieler sehen solche quests in mmos zwar als etwas ausgelutscht an, jedoch sorgt die umgebung in division dafür dass ich dafür echt wieder begeisterung haben würd.

Wenn wir vielleicht irgendwann auch mal auf der anderen flussseite angekommen sind und dort einen helicopter fliegen können um die skyline von manhattan abzufliegen würds nochmal toppen^^

Macht alles laune auf mehr :)