PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feedback



Wintermod
18-11-15, 03:49
Hey,

also zu aller erst, wenn ihr einen feedback bogen macht dann fürt doch bitte keine maximale Anzahl Zeichen in die Schreibfelder ein, wie soll man euch da ein vernünftiges feedback geben?
Ihr wollt spieler mit ins spiel einbeziehen? in so einem spiel wie anno macht es ja sinn, sich Anregungen aus der community zu hollen und diese auch versuchen umzusetzen. Blöd bloß das es bei euch anscheinen überhaupt nicht funktioniert. In jedem Battlefield wurde mehr auf die Community eingegangen als hier. Und um ehrlich zu sein könnt man bei anno wesentlich geilere spiele draus machen als aus BF.
Des weiter ist euer anno support ein Witz, ich warte seid dem release auf eine Antwort auf mein supportticket, hatte z.b. die ersten 2 tage das problem, das sich das spiel nicht gespeichert hat. also wie willst du da ein anno spielen?

Nun zum Feedback:
Es ist mit abstand das schlechteste ANNO aller Zeiten, ich selbst habe jedes anno+addon gespielt und es ist sogar noch schlechter als 1503 und das ist ja wirklich eine Kunst. Ihr habt es mit dem ANNO geschafft einen schlechten Abklatsch von SimCity oder CitysXL zu erstellen. Es hat wirklich nichts mehr mit den ursprünglichen ANNOs zu tun. Keine KI, kein Zeitdruck um an Rohstoffe zu kommen, eine Entwicklung voranzutreiben um einen Vorteil im spiel zu haben.
Ihr habt des komplette spielprinzip von ANNO über den haufen geworfen und mehr oder weniger von anderen geklaut. Es besteht überhaupt keine Herausforderung mehr, selbst auf schwer braucht man keinen tag um in den Endkontend zu kommen und dann ist es einfach nur noch langweiliger als zuvor. Hallo wie kann man ein spiel machen was aus, ich bau n paar Wohngebäude und Produktionsgebäude, schau das ich ne positive Bilanz hab, geh 3h Afk, wart bis ich n paar mil. Credits hab, zieh die Wohngebäude auf die nächste stufe, geh wieder Afk und so weiter. auch das tokken handelsystem ist viel zu einfach geworden, wirkliche unterschiedliche Transportwege wie in alten teilen wo man mit einberechnen musste in die Wirtschaft ist komplett rausgeflogen. Eigentlich habt ihr hier mehr einen Rückschritt gemacht als einen nach vorne. Es gibt auch absolut keinen Grund mehr sich zu beeilen um irgendetwas zu bekommen. das spiel besteht wirklich nur aus 80% der zeit Afk auf credits waren und dann irgendwie weiter bauen, is ja egal wie weil wegen lvl up bekommst eh glei wieder credits um eine negative Bilanz locker ausgleichen zu können und falls es mal nicht reicht, einfach eine neue reihe Wohngebiete ziehen, problem gelöst. Die ganzen fabrikerweiterung sind teils komplett unbalanziert. wo du früher noch ne ganze Insel voll mit nahrungproduktion gebraucht hast um deine kaufleute/aristokraten über Wasser zu halten baust jetzt kurz ein neues nahrungsgebäude+erweiterung und du kannst 20 neue Häuser bauen. Früher musste man wenigsten noch schauen das du keine wichtige Insel von einem Gegner weggeschnappt bekommst oder krieg erklärt bekommt oder irgend ne Naturkatastrophe kommt. da hatte man wirklich die komplette Spielzeit immer etwas zu tun, zu optimieren oder zu planen. beim jetzigen ist eh scheiß egal, selbst versorgungsgebäude macht keinen großen unterschied wo sie sich befinden. die Logistik ist ein netter neuer Zusatz aber mehr auch nicht, alte Radien von Marktplätzen etc. wären da wesentlich besser gewesen. Es wäre auch schön wenn es wirklich einen hardcore modus geben hätte und nicht so einen Witz von einen Schwierigkeitsgrad, jedes früher anno war auf normal schwerer. man braucht keinen Tag um eine Firma auf lvl 80 zu ziehen

Ich weiß nicht ob es andern ANNO Veteranen so geht wie mir, aber ich bin einfach nur maßlos enttäusch von diesem game, ANNO war immer ein genre für sich, deswegen einzigartig in dem was es einfach verbunden hat. In spielen wie CnC hatte man nur den Kampf und kein Economy im Hintergrund. In SimCity hatte man einfach nur einen wirtschaftsimulator, was 2205 nun leider auch nur ist, und der Kampf/strategischer aspekt fehlt komplett. Ihr hättet wirklich eure alte Linie treu bleiben sollen, die Umsetzung des spiel ist gut und auch die technischen/wirtschaftlichen Hintergründe stimmen und es ist nichts wirklich aus der lust gegriffen, es ändert nur leider nix das das Grundprinzip scheiße ist. ich glaube auch nicht das ihr mit irgendwelchen DLCs irgendwas ändert. Ich habe auch von einem von dem Entwickler gehört, dass das kampfsystem deswegen ausgelagert wurde weil sich leute beschwert haben, das alles gebaute bei einen Konflikt schaden nehmen kann oder die Wirtschaft zerstört. hallo das war das was ANNO ausgemacht hat. wenn man kein bock drauf hat, geh n wirtschaftsimulator spielen und nicht ANNO.

Ihr habt im Endeffekt genau das gleiche jetzt mit dieser Spiele reihe geschafft wie EA mit CnC und mich auf jedenfalls als Kunden verloren.



kann man eigentlich dieses spiel wieder zurückgeben oder gegen irgendwas sinnvolles eintauschen?

ich würde mich auch freuen wenn sich auch jemand aus dem Ubisoft team dazu äußert.

Gruß Wintermod

hintertupfing63
18-11-15, 12:12
Leider muss ich da zustimmen. Ich hab jetzt auf schwer gespielt und leider gibt es auch da keine wirkliche Herausforderung.
Wie oben beschrieben...wenn es mal irgendwo klemmt dann schnell ein paar Wohnsilos aus dem Boden gestampft und fertig.
Versorgung passt nicht...gleiche Vorgehensweise:-(

Wintermod
20-11-15, 01:39
Sry, leider hat jeder nur eine stimme, 2 wären besser gewesen. ich weiß nicht ob man die Umfrage noch editieren kann oder nicht...

Achtarm124
20-11-15, 04:35
@ Wintermod - nur, wenn du 2 Uplay-Konten hast wie z.B. ungewollt ich. Mitte Oktober euphorisch 2070 auf meinen W10-Testrechner installiert, freundlich 3 x Passwortrecovery angefordert, auf keinen meiner Mailkonten gabs eine Reaktion. Also neues Uplay-Konto wegen 2205 angelegt, Support kontaktet mit Bitte, Zusammenlegung beider Accounts, aber den Satz hat man freundlich überlesen.
Wenn mir also nach 2070 mit ARRC-Mod ist, muss ich zu meinen alten Account. Support hat erst freundlich das 2070 nicht mir zugeordnet, einen Tag später sich jedoch entschuldigt = Anhang der Erstanfrage mit Kaufbeleg etc. wurde erstmal überlesen.

Stimme aber trotzdem nur einmal ab = alte Anno war besser.

FIuchur
20-11-15, 17:50
[...] ich glaube auch nicht das ihr mit irgendwelchen DLCs irgendwas ändert.

Heya zusammen,

ich persönlich hoffe ja noch auf die DLCs - auch wenn ich die Publisher-Strategie unverschämt finde, abgespeckte Spielversionen auf den Markt zu drücken und vormals enthaltene Features kostenpflichtig nachzureichen.
Dennoch habe ich mir den Season Pass zugelegt, da ich inständig darauf hoffe, dass zumindest die "Orbit"-Erweiterung wieder eine umfangreiche Form der Forschung mit sich bringt, wie sie die Techs in 2070 geboten haben. Alles, was das Spiel auch nur ansatzweise komplexer gestaltet, soll mir hochwillkommen sein. :o
Grandios wären natürlich langfristige Projekte, an deren Ende einzigartige Erfolge bzw. Vergünstigungen stehen; Marsmissionen und dergleichen böten so unglaublich vielfältige Möglichkeiten!

Schade finde ich, dass das Potential durchaus gegeben ist, nur eben leider nicht ausgeschöpft wird: Das Spiel enthält ja nicht nur einige äußerst nützliche Neuerungen (etwa das Versetzen von Gebäuden und die Modularisierung, um nur zwei zu nennen), sondern bietet auch eine ansprechende Vielzahl unterschiedlichster Waren auf. Ärgerlich nur, dass hieraus eben keine wirklich fordernden Produktionskreisläufe geschaffen wurden; außer stupidem Ranklotzen und Laufenlassen bleibt nicht viel.

(Apropos "laufen lassen": Geht es nur mir so, oder haben trotz Patch auch andere hier noch immer - oder neuerdings - ähnliche Performance-Probleme (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/147928-Grafik-UND-Sound-gehen-komplett-in-die-Knie?p=2354977#post2354977), wenn sie eine Weile gezockt haben?)

Aber noch mal kurz zurück zum Thema "Komplexität": Mich wundert es, dass höhere Schwierigkeitsgrade zumeist vorrangig darüber definiert werden, dass man weniger von etwas zur Verfügung hat - Geld, Rohstoffe oder Erträge, beispielsweise. Warum nicht mal den umgekehrten Weg einschlagen und den Spielern stattdessen mehr zumuten, nämlich Spieltiefe?

Es leuchtet ja ein, dass man neue Kundenstämme gewinnen möchte, und offenkundig geht Ubi davon aus, dass diese mit simplen, schnelle Erfolge garantierenden Wohlfühl-Spielverläufen befriedigt werden müssen. Nun, sei's drum - die "Standard"-Einstellung kann diese vermeintlichen Begehrlichkeiten ja gerne bedienen und eine reduzierte, leicht überschaubare Zahl von Waren und Abläufen bieten. Aber warum nicht in höheren Schwierigkeitsgraden ein paar Gänge hochschalten? Mehr Bedürfnisse, mehr Waren, komplexere Produktionsabläufe, potentielle Störfaktoren... die Möglichkeiten wären schier unbegrenzt. Und den Neueinsteigern böte sich die Möglichkeit, sich erst einmal etappenweise mit den Spielmechanismen vertraut zu machen, um sich später dann ebenfalls an Herausforderungen zu versuchen, die eben nicht nur hauptsächlich aus einer knappen Kasse und dergleichen bestehen.

Meickel86
20-11-15, 17:57
Also die Produktionsketten sind nicht weniger komplex als bei 1404 und 2070 ohne Addon, es wirkt nur einfacher da man durch die Anzeigen im Warenlager sich keine großen Gedanken mehr über die Verhältnisse zwischen den Betrieben machen muss.

FIuchur
20-11-15, 18:14
Das sehe ich anders - gerade weil verkomplizierende Faktoren mittlerweile weggefallen sind:
Das Berechnen der aufeinander abgestimmten Menge etwa, oder der eigentliche Transportweg von A nach B. Da nun der Verbrauch sowie eventueller Mangel bzw. Überschüsse in Echtzeit eingeblendet und die Produkte quasi ohne Zeitverlust und ungehindert zum Zielort "gebeamt" werden, bleibt unterm Strich sehr wohl einiges an Abflachung.

Meickel86
20-11-15, 18:26
Unter komplex versteh ich wie die Verkettung ist und wie viele Betriebe man braucht für die Endware und da sind die Quantencomputer genau so komplex wie die Kerzenleuchter aus 1404.

Die anderen Sachen die du aufzählst zähl ich allgemein zu Logistiksystem und das ist wirklich einfacher.

Mir würds ja schon reichen wenn der Vebrauch und die Produktionsmenege der Endwaren angezeigt wird, für sowas hab ich früher immer Warenrechner genutzt.

Games_for_you
20-11-15, 20:42
Ich weiß nicht ob es andern ANNO Veteranen so geht wie mir, aber ich bin einfach nur maßlos enttäusch von diesem game,

Der einzige Punkt dem ich zustimme das du nicht in Mehrzahl schreibst und anderen deine Meinung gleich mit unterstellst.

Zum Rest der Textwand, sorry aber wer mir ein Video zeigt mit den angeblichen Unterschieden wo ja alles besser ist..... der gewinnt eine Nacht mit mir :)

Was war denn besser in alten Anno?

Es war immer so: Häuser Produktion Häuser Produktion Häuser Produktion.....zwischendurch sinnloses warten auf Aufstiegsrechte, dann wieder Häuser Produktion....bis alle Inseln voll waren. War die Bilanz Mist na dann einfach Teppiche auf Dauerroute verkaufen, oder per Zoll Waffen und diese verkaufen. Noch einfacher war ja wohl der Trick mit den Ratssitzen? Einfach hunderte 3 Sterne Items ins Kontor und über ein plus von 500.000 freuen ohne EIN WOHNHAUS zu haben!

Was ist hier anders? Im Gegenteil weil man nun sogar 3 Sektoren mit unterschiedlichen Waren benötigt macht es mehr her, denn ihr verwechselt Bequemlichkeit mit spielen.

Früher einfach alle Waren auf eine Insel gefahren und dort verarbeitet und genau das geht hier nicht mehr man muss nun hin und her und das passt vielen nicht = ergo 2205 ist schlechter....

Weltmarkt = cheaten? Ahja in vergleichbaren Anno mit 10 Inseln hätte ich genau 320 Handelsslots dazu durch Items die Waren nochmals erhöhen die man zur Verfügung hat, in 2205 nur 10, Produktionssteigerung in alten Anno einfach Item rein und Norias hinklatschen = easy Steigerung mit nur 1 Feld 100% auch das war wesentlich einfacher. Zu faul alle Waren zu produzieren dann sperre ich sie auch das geht nicht mehr. Felder zu wenig Ertrag? Ökobilanz rauf und fertig. Zu wenig Aufstiegsrechte? Einfach Häuser ohne Wege.

Ich könnte das Ellenlang weiter ausführen......alles was hier angeblich ja so einfach ist, ist in alten Annos dann was? Sorry aber bis auf fehlende Szenarien oder eventuell KI für einige sehe ich nichts was in alten Annos sogar noch einfacher war

Spartaner2070
20-11-15, 20:55
Hallo Annothek ich bin auch ein erfahrener Spieler und bin auch entäuscht

Ich zitiere

Ich könnte das Ellenlang weiter ausführen......alles was hier angeblich ja so einfach ist, ist in alten Annos dann was? Sorry aber bis auf fehlende Szenarien oder eventuell KI für einige sehe ich nichts was in alten Annos sogar noch einfacher war[/QUOTE]

Und was ist mit Random Maps und Monumenten , die Quests ( Drohne , hol dies oder das , Kämpfe gegen das )
Keine Handelsrouten das is ja wirklich für Kondergartenkinder
Und punkto Beqemlichkeit brauchst du nicht reden mit deinen 2 mio einwohner die du mit dem Weltmarkt versorgst ,

Es fehlt einfach an Spieltiefe und Abwechslung , und das Spiel ist sehr leicht alleine wenn ich mich daran erinne wie man das endlosspiel personalisieren konnte das geht jetzt auch nicht mehr jetzt kann ich nur den ertrag retour stellen

mfg

MattRoxx
20-11-15, 21:10
wer mir ein Video zeigt mit den angeblichen Unterschieden wo ja alles besser ist..... der gewinnt eine Nacht mit mir :)


*Brüll* :D Also wenn das kein Ansporn ist!?
Aber Annothek sei vorsichtig, is ja alles verbindlich hier, weil was sich so im Internet rum treibt... ;)

hintertupfing63
20-11-15, 23:59
Hallo Annothek ich bin auch ein erfahrener Spieler und bin auch entäuscht

Ich zitiere

Ich könnte das Ellenlang weiter ausführen......alles was hier angeblich ja so einfach ist, ist in alten Annos dann was? Sorry aber bis auf fehlende Szenarien oder eventuell KI für einige sehe ich nichts was in alten Annos sogar noch einfacher war

Und was ist mit Random Maps und Monumenten , die Quests ( Drohne , hol dies oder das , Kämpfe gegen das )
Keine Handelsrouten das is ja wirklich für Kondergartenkinder
Und punkto Beqemlichkeit brauchst du nicht reden mit deinen 2 mio einwohner die du mit dem Weltmarkt versorgst ,

Es fehlt einfach an Spieltiefe und Abwechslung , und das Spiel ist sehr leicht alleine wenn ich mich daran erinne wie man das endlosspiel personalisieren konnte das geht jetzt auch nicht mehr jetzt kann ich nur den ertrag retour stellen

mfg[/QUOTE]

@Spartaner

Da täuschst Du Dich. Annothek hat den Alleinanspruch auf Anno Veteran und alter Anno Spieler!!!
Sarkasmus wieder aus:-)))


Anno 2205 ist kein schlechtes Spiel aber eben kein Anno mehr. Wäre das alte Spielprinzip in neuer Umgebung beibehalten worden wären die Kritiken nicht so negativ.
Leider fehlt viel zu viel was Anno mal ausgemacht hat.
Abgesehen davon bin ich der Meinung das der Anno Reihe der Sprung in die Zukunft nicht gut getan hat.
Anno verbindet man irgendwie mit Vergangenheit. In der aktuellen Umfrage sind ja genug Zeitalter aufgeführt in denen ich mir Anno besser vorstellen könnte.

hintertupfing63
21-11-15, 00:02
Irgendwie spinnt gerade das Forum???
Erst geht was beim zitieren schief und dann war #12 plötzlich doppelt

MattRoxx
21-11-15, 00:07
Und ihr schreibt alle Kondergartenkinder :confused: Muss wohl ein Fehler in der Matrix sein.

Spartaner2070
21-11-15, 00:09
Hallo es ist ja nicht schlecht Anno 2205 nur es ist kein Anno mehr

Ich persöhnlich finde es langweilig nach ein paar stunden und ich finde das wir mit den videos die es vor realease gab verarscht wurden

nur ein bsp man kann monumentale Brücken bauen ( 2 Klicks und fertig )
Die Ki wird es weiterhin geben nur in anderer Form ( die einzige interaktion mit ihr sind die quests und ihr die Sektoren abzukaufen
usw usw

mfg

Wintermod
21-11-15, 00:36
@Annothek:

Ich hab alles aus meiner eigenen Erfahrung geschrieben und unterstelle niemand was.
Was war besser? in alten annos hattest du noch Werkzeuge wo du nicht direkt herstellen konntest -> es war allein deswegen schon schwieriger erst mal auf diese stufe von Siedler zu kommen und das auch noch mit einer positiven Bilanz und genug geld, wenn man das spiel mal wirklich auf die höchste Schwierigkeit mit kleinen Inseln gestellt hat. Im jetzigen musst ja überhaupt kein Handel mehr treiben.. Auch die Möglichkeit das du dir selbst erst überlegst, welche Insel nimmst du? Eine wo du Tabak/Zuckerrohr oder eine wo du Gewürze/Baumwolle etc hast. Da fängt die Komplexität schon an, das hat man schon mehr Freiheiten wie man spielt als im jetzigen. worin unterscheiden sich den die 3 gemäßigten Sektoren? n bisle andere Inseln und andere sektorenprojekte, geil, ein game und du hast kein bock mehr weils immer das gleiche ist. Was immer noch am besten war, waren die zufällig generierten Inseln im endlossspiel und du musst du mir wohl zustimmen, sonst glaub ich nicht das du das anno Prinzip wirklich geschätzt hast wie es in der Vergangenheit war.

Du hattest früher auch nicht die Möglichkeit, im early game, wie jetzt einfach einen riesigen produktionsüberschuss zu erzeugen, da hat deine Bilanz nicht mitgemacht.

Auch bei der Logistik wurde es einfach nur vereinfacht und es hat nix mit Faulheit zu tun. Früher musstest du dir wirklich überlegen wo du einen Marktplatz auf einer Insel hinsetzt um die waren vernünftig abholen zu können. Genau so wie mit den handelsrouten, welcher schiff setzt ich ein? ist es schnell genug? Fällt alles weg. Ebenso die Sicherung der handelrouten gegen kraken, Gegner und Piraten. Fehlt auch komplett. Genau so Einheiten um eine Insel zu sichern, fallen auch weg. da wurde einfach ein großer kontent aus dem spiel gestrichen was immer ein teil der reihe war. Und das war früher schlichtweg schwerer.

klar man hat 3 unterschiedliche Sektoren bekommen, die hatte man aber auch schon in 1503 in form von 3 unterschiedlichen Inseln, und die haben mehr Komplexität geboten wie jetzt.
Das mit Items im Kontor Sockeln gabs auch nicht in jedem anno und da war ich persönlich au kein fan davon.

Ein spiel wird immer einige bugs haben, es lässt sich leider bei der Komplexität nicht vermeiden. Es heißt ja nicht das du sie benutzen musst, ich rede immer davon ein spiel ohne die Hilfe von bugs und auf einem hohen, wenn nicht höchsten Schwierigkeitsgrad, easy kann jeder. Aber wenn du anscheinend diese tricks brauchst um spielen zu können, naja is dein ding.
Früher alle waren auf eine Insel gefahren und da produziert? Wann hattest du bitte soviel platzt um auf einer Insel ein Haufen Bewohner zu haben und prodoktionsgebäude?

klar war es immer Häuser bauen, produzieren, Häuser bauen, produzieren ABER es war bei jedem alten anno ein anders spiel, weil es immer neue karten waren und es zufallsereigniss gab die jetzt komplett rausgefallen sind und dass war das, was das war, was einen dazu verleitet hat ein neues spiel anzufangen.

Hast du nur anno 1404 und 2070 gespielt? scheint mir fast so weil du dich nur darauf beziehst. Spiel mal die älteren teile, da gabs sowas wie Kontoritems noch nicht und die haben wirklich süchtig gemacht.

ein video ist leider nicht, aber eine Aufzählung und ich könnte ewig so weiter machen.

Man muss auch fairer weiße sagen, dass man bei den meisten anderen teile noch keine Produktpflege in form von updates zum Balancen etc. gemacht hat. was heute eig Standard ist, aber ein spiel rauszubringen, was von vorne herein als extrem einfach ausgelegt ist, ist heute einfach nur noch ein fail.

Dieses spiel ist einfach nur, ich spiele einmal und schmeiß es ausm Fenster, weil eine neue Herausforderung wird es eh nicht geben. Ich bin wirklich niemand der sich gegen Neuerung stellt, solange sie sinnvoll sind, es gibt genug spiele Beispiele, wo sie es hinbekommen haben.

@hintertupfing63

das ist genau das was ich mein, es wäre vll für andere wirtschaftssimulatoren super Neuerungen gewehsen. aber es ist eben kein anno und das ist das problem.
ehrlich gesagt finde ich das Zeitalter bei anno nicht ganz so wichtig, man sollte sich halt selber treu bleiben und nicht viele über Bord werfen was ein spiel ausmacht.

@Spartaner2070

es ist leider wie so oft, die trailer dazu sind das beste was das spiel zu bieten hat und es ist eigentlich einfach nur noch ein Betrug am Kunden und sonst nix anderes.

MattRoxx
21-11-15, 00:50
...und es ist eigentlich einfach nur noch ein Betrug am Kunden und sonst nix anderes.

Damit wäre ich vorsichtig, im Grunde meine ich das sie gehalten haben, was versprochen wurde, aber aus unserer Erfahrung aus den vorherigen Annos + den Bildern, Videos die es gab, haben wir wahrscheinlich uns mehr erhofft und vorgestellt.
Also haben wir wohl möglich etwas assoziiert was nicht ist, oder es wurde uns suggeriert was kommen wird.

Aber egal wie ihr euch entscheidet, ich persönlich bin zufrieden, hatte viele Stunden Spaß und werde viele Stunden Spaß noch haben. Also Std/€ für mich erfüllt, vielleicht nicht wie 1404, aber mal schauen was noch kommt. :)

Meickel86
21-11-15, 01:47
Da muss ich MattRoxx Recht geben.

Trailer sind dazu da ein Spiel zu bewerben.

Aber viele der Kritikpunkte von Spartaner aufzählt waren schon lange vor Release klar keine gegnerische KI, das die monumentale Brücke nicht wirklich monumental ist, all das wusste man schon vorher wenn man sich mal etwas genauer informiert hat und nicht nur auf Trailer verlässt die das beste zeigen.

@ Wintermond

Also die ganzen Klimazonen in 1503 waren einfach unnötig. Polar hat man nicht gebraucht, Tundra konnte man brauchen, Nord war sehr wichtig, Prärie brauchte man nur für Tabak, Steppe nur für Gewürze und Dschungel war auch wichtig, also von 6 Zonen war eine unnötig, 2 nur für eine Ware zu gebrauchen, 1 brauchbar und 2 wichtig. Komplex fand ich das nicht das man für fast jede Ware ne neue Inseln in ner neuen Klimazone brauchte. Da fand ichs besser wie es bei 1701, 1404 und 2070 gelöst war 2 Klimazonen die sich dafür stark unterscheiden und auch sehr miteinander verflochten sind. Bei 1503 wars einfach unnötig kompliziert wie so vieles in 1503, ich finde wo 1503 es teilweise zu sehr verkompliziert hat vereinfacht 2205 zu viel.

Milch793
21-11-15, 02:02
Nach anfänglicher Freude über das neue Anno, bin ich nun auch enttäuscht.
Es wurde im Vorfeld so häufig angekündigt, dass man sich an den Bedürfnissen der Spieler orientiert hat. Nur leider sehe ich nicht, wo ich und bestimmt auch noch andere Annoholiker berücksichtigt worden sind.
Es wurde schön erzählt, dass die Spieler nicht wollen, dass ihre Städte kaputt gehen. Deswegen hat man sämtliche Katastrophen entfern, alle KI-Gegner gestrichen und das Kampfsystem komplett ausgelagert. Ich verstehe den Grund nicht. In den vorherigen Teilen, konnte man in den Spieleinstellungen des Endlosspiels einstellen, ob es Katastrophen geben soll, ob und welche Mitspieler man haben will, woraus sich dann auch die Notwendigkeit des Militärs in der Partie ergeben hat. Kurz: Es gab schon längst die Möglichkeit, Anno so zu spielen, dass die eigenen Städte nicht bedroht waren.
Dieser Wunsch einiger Spieler, die Städte ohne Risiko zu errichten, war schon erfüllt. Vielleicht haben sie nur nicht die entsprechenden Einstellungen gefunden? Da hätte man ansetzen sollen.

Die fehlenden KI-Gegner lassen die Sektoren nun ziemlich leer und tot aussehen. Es fehlt einfach das Leben durch die Mitspieler in der Partie.

Angekündigt wurde auch, dass wir Spieler die Szenarien in Anno immer geliebt haben und diese nun auch im Endlosspiel sind. Bisher habe ich keine gefunden, sodass ich wohl denken muss, dass sie gestrichen worden sind. Auch die Kampagne liegt in ihrer Inszenierung weit hinter den Vorgängern zurück.

Und zu guter Letzt noch: Die Konfiguration des Endlosspiels ist ziemlich schmal geworden und die Schwierigkeitseinstellungen machen das Spiel nicht wirklich schwerer. Spätestens hier sollte auffallen, dass doch einige Elemente der Anno-Reihe fehlen. Z.B. auch das Ziel. In Anno 1404 und 2070 war es möglich, dass ich mir als Spieler ein Ziel für die Partie setzen konnte. Ich habe dann im Endlosspiel darauf hingearbeitet. Diese Motivation fehlt nun völlig. Ich bekomme nicht mehr das befriedigende Gefühl, etwas erreicht zu haben, mich gegen Gegner durchgesetzt zu haben, eben die Bestätigung, dass meine Strategie aufgegangen ist.

Das war Anno bisher immer: Wirtschafts- und Aufbaustrategie. Anno 2205 ist jetzt nur noch eine Wirtschafts- und Aufbausimulation.

Empfehlung für den nächsten Teil: Alte Elemente zurück bringen und die Schwierigkeitsstufen viel breiter auslegen, sodass Einsteiger eine Simulation und Experten ein Strategiespiel spielen.

Wintermod
21-11-15, 02:21
@mattrox

ich finde das es ein betrug ist, weil einfach in den Trailern etc. nicht auf alle kernelemente von anno im Vorhinein eingegangen wurde. also denk ich doch als begeisterter anno spielen der ersten stunde, das diese teil gleich oder vergleichbar bleiben und nicht vollkommen wegfallen. es wurde auch keine aussage darüber getroffen wie sich das spiel im späteren spielverlauf verhält. So wie es heute da steht hat es leider nicht viel mehr mit der reihe zu tun und dass dann unter den gleichen Namen zu führen ist für mich betrug. Man kann sich sehr leicht einen Kundenstamm kaputt machen.
Als Beispiel kannst dir das neueste CnC anschauen, wo am Anfang genau wie hier gehypt wurde und gemeint wurde, jaja wir gehen auf die Bedürfnisse der Spieler und der community ein. was kam raus? Spielserie nach 15jahren eingestampft...
und bitte was ist denn ein anno, wo man nach 15h alles durchhat und nicht mehr weiß was man tun soll?

@michinebel

ich war auch kein so großer freund von anno 1503 (kommt bei mir im ranking an zweitletzter stelle vor 2205) und es war auf den post von annothek bezogen, der meinte das man jetzt ja 3 klimazonen hat dies davor net gegeben hat und was für Möglichkeiten sich jetzt einem auftun... und wie du schon sagtest, irgendwann hat man die einzelnen zogen irgendwie gebraucht. ich persönlich fand gut dass man nach 1503 wieder zum ursprünglichen system wie in 1602 zurückgekehrt ist.

MattRoxx
21-11-15, 02:26
Irgendwo muss ich schmunzeln, weil was wurde immer über die KI geschimpft, wäre nicht das "Steckenpferd", eine Schwäche von Anno.
Aber jetzt wo sie fehlt...Naja im Grunde war sie wohl doch ok?! *g*
Wie im richtigen Leben, erst wenn was fehlt lernt man es richtig schätzen! :D


@Wintermod ich weiß, das ist auch die "Schuld" von Ubisoft, das hätten sie und nur sie erkennen müssen oder sind darüber hinweg gegangen.
Aber ich bleibe dabei, wenn man es hart auf hart sieht und schaut was wurde gezeigt, was wurde versprochen und was wurde geliefert, ist Ubisoft in diesem Fall kein Vorwurf zu machen.

Jetzt könnte man sagen es wurde Suggestion angewandt, aber das nachzuweisen steht auf einem anderen Blatt. (bin da kein Jurist)
Was aber im Endeffekt eigentlich auch egal sein kann, die Rückmeldung muss sich Ubisoft gefallen lassen, auch die Konsequenzen, wenn jemand diese zieht.


Edit: Auch kann sich Ubisoft auf eine gewisse Eigenverantwortung berufen, heißt sich selber vorher zu informieren, vieles war vorher klar und wurde hier auch kommuniziert, wer hier aktiv war wußte im Groben, was ihn erwarten wird.

Aber auch wenn ich das schreibe, gebe ich Dir recht, rein von der Aktion, auch von der Kundenerwartung, was gewohntes geliefert zu bekommen, wurden Fehler gemacht.
Aber die Konsequenz trägt Ubisoft mit diesem Vorgehen.

Ich habe es schon mal in einem anderem Thread geschrieben, ich glaube Ubisoft wird verkehrt beraten, man hat das Gefühl das eher Börsenleute beraten, als Branchenkenner (Spieler).
Nicht nur bei Ubi, eigentlich bei allen großen der Branche.

Wintermod
21-11-15, 02:56
ich hab selber nie über die KI in anno geschimpft. Eine vernünftige KI zu entwickeln, weiß ich selber, ist wirklich schwer.
und klar juristisch wird man denen sowas nie vorwerfen können, ich denke sie haben genug Leute in der Rechtsabteilung die sich alles davor anschaut und schaut ob man es so rausgeben kann ohne in irgendwas reinzukommen. Trotzdem ist es einfach ein großer Vertrauensverlust, denn man hier auch in anderen threat liest...
und über den entkontent war wenig bekannt. genau so wie über das handelssystem (einen delay hätte man schon auch einbauen können oder eben nicht). 90% von den was gezeigt/gesagt wurde war des early und dass man in die Arktis und auf den Mond kann und es eigene Gebäude und Bedürfnisse gibt, was ja für neue gebiete nix neues war

was ich ehrlich gesagt noch am lächerlichsten von diesem anno finde, du kannst eigentlich nur theoretisch verlieren, wenn man normal spielt verliert man nicht...
Ich finde dass hier halt echt mal wieder ein spiel so lange vereinfacht wurde, bis es auch der große genre fremde volltrollel ohne Probleme meistern kann und das find ich scheiße. Ich hätte mir wirklich auch mal wieder ne Herausforderung gewünscht wie sie z.B. SC2 ist. 20h gespielt, gerade mal 10lvl auf brutal geschafft und dass bei einem mutliplayer game... die haben sich die community auch wirklich mal zur brust genommen und des auch umgesetzt. ich muss auch sagen das damals auch bei sc2 ein Umfrage bogen rumging und wo man sich im forum zu den spiel positive und negative äußern konnte und alles wurde in Endeffekt von Moderatoren beantwortet oder man hat zumindest etwas von ihnen zu diesem Thema gehört was hier leider auch total fehlt.

MattRoxx
21-11-15, 03:08
Ich bin zufrieden, aber bin auch nicht der Maßstab.
Gebe Dir aber auch vollkommen Recht, es ist so das man blind einen neuen 3er BMW vorbestellt, mit dem Versprechen leichter, weniger Verbrauch, günstigerer Unterhalt und plötzlich steht ein Dacia Verschnitt vor Deiner Haustür und BMW sagt, wieso wurde doch alles gehalten wie Versprochen. :D

Das war dann, jetzt fiktive gesehen, der letzte BMW für den Käufer.

BMW würde sich nie solche Schnitzer leisten, aber die Gaming Branche ist da..."speziell" :D

Kundentreue zählt hier nicht (mehr), auch die langfristige Bindung, sondern das schnelle kurzweilige Geschäft, so unterstelle ich es mal.

Wintermod
21-11-15, 03:22
jo leider, wie gesagt es gibt im mom nur noch zwei größeren publisher wo ich bis jetzt noch zufrieden bin, was support wie auch die Produkte so sind wie versprochen. das ist Valve/Steam und Blizzard.
Kundentreue steht da noch weiter oben als bei denn ganzen anderen und scheint sich ja auch zu lohnen.
ich hoffe das irgendwann mal ein game rauskommt was von einem kleinen studio kommt was in Richtung anno geht. meistens sind leider grad die ein man Projekte besser als jedes publisher game ;D

MattRoxx
21-11-15, 03:39
Blizzard war mal leider, jetzt ist es Activision Blizzard (Vivendi) mit Call of Duty, Destiny, Tony Hawk etc. Ein Wunder das Blizzard bisher noch gut Arbeit abliefert.
Ja Valve, aber das ist ein Publisher der nicht jährlich 4-5 Spiele raus haut, sondern sich eher auf Steam fokussiert.

Naja wir schweifen ab...

Wintermod
21-11-15, 03:46
jo, solange es funktioniert :)
jop

Meickel86
21-11-15, 03:49
Blizzard driftet aber immer mehr in den F2P Sektor ab sieht man an Heroes of the Storm und Overwatch. Sie haben jetzt SC2 mit dem letzten Teil zu Ende gebracht, wann wieder ein richtiges Retail Spiel kommt kann man schwer sagen, außerdem ist die Preispolitik von Blizzard nochmal ein ganz spezielles Thema.

Edit: Ich finde ja die 3 "Klimazonen" und die Verflechtungen der Produktionsketten in 2205 eigentlich sogar sehr gut, das größte Problem neben der fehlenden KI und Katastrophen ist halt das instant Logistiksystem und das bei jeder Ware sofort angezeigt wird wie viel fehlt und wie viel man braucht mir würde das bei den Endwaren schon reichen so weiß man wenigstens obs reicht aber die Produktionsketten müsste man immer noch nach alter Schule optimieren.

Wintermod
21-11-15, 03:54
aber lieber zahl ich für ein addon zu einem geilem spiel 40€, siehe wie es früher auch bei BF2 war, als 60€ für n verpacktes game wie anno. SC2 spiel ich bis heute immer noch weils einfach nur spaß macht genau wie alte anno teile. Dazu kommen bei den SC2 addons wirklich viel neues hinzu, fängt bei mods, Einheiten an und hört bei ner neuen Kampagne auf.
Preispolitik hin oder her, das Ergebnis zählt und da kann man einfach bei Blizzard nicht meckern was man hier leider tun muss. und ich glaub das Ubisoft nicht wenig mit anno 2205 eingenommen hat

Meickel86
21-11-15, 04:02
Mich interessiert bei SC2 leider nur die Kampange die zwar echt super ist aber halt für 40€ auch net grad billig, bei WoW ist es noch schlimmer find ich ein Addon für 40€, Monatsgebühren und dann immer wieder 1 Jahr Contentpasue bis zum nächsten Addon.

Erzengell84
21-11-15, 10:07
Was war denn besser in alten Anno?

Es war immer so: Häuser Produktion Häuser Produktion Häuser Produktion.....

Prinzipell aus meiner Sicht gesehen haben sowohl du als auch Wintermod Recht.

2205 ist an sich ein gutes Spiel - nur eben haben sie vieles abgespeckt, was die älteren ANNOs ausgemacht hat.

Mir fehlt immens das Sockelsystem zusätzlich zu den Modulen (siehe Wasserproduktion etc.)

Dazu kommen fehlende Monumente, welche gigantische Einzugsradien hatten oder gar ganze Inseln abdeckten. Ich will gar nicht wissen, wie viele Infozentren ich allein gebaut habe damit da kein Mangel entsteht. Allgemein ist das gesamte Stadtbild aufgrund der miesen Versorgungsrate der einzelnen Gebäude viel zu unrund.

Seltene Ressourcen sind auch so eine Sache. An und für sich ein gut gemeinter Flaschenhals. Auf der anderen Seite ist deren Beschaffung einfach nur nervig. Erst recht, wenn man aufgrund seiner Spielweise tausende Iridium pro Stunde benötigt.

Der Weltmarkt ist ja auch so ein Feature, welches für die Katz ist. Ich habe glaube ich noch kein Produkt gefunden, welches da Gewinn erwirtschaften kann. Also dient er rein zum Einkauf von Waren, die man nicht in benötigter Menge selbst produzieren kann.

Im großen und ganzen fehlt einfach die Vielfalt von damals. Das neue Transportsystem stört mich z.B. nicht wirklich.

Aber am meisten stören mich eben die 3 immer gleichen Inseln - egal wie oft ich eine neue Firma anfange. Der beginnende Aufbau wird immer gleich sein.

Baridor30
21-11-15, 13:59
Nach gut 40h Spielzeit, finde ich, es fehlt Anno 2205 an einem Grund, es WIEDERzuspielen. Ich besitze nun eine Firma auf stufe 60 bei Standard und eine bei Stufe 50 auf Schwer.
Warum noch weiterspielen?
Meine Hardware ist nicht die Beste. Vor allem der Prozessor ist schwach. Ich kann spielen, aber Regionenwechsel wird mit 3 Bereichen(alle Bereiche 1 Ebene) schon sehr schwer. Auch längere Spielzeit(so ab 2h) verlängert die Ladezeiten stark. Bei Standard habe ich 3 Bereiche, und 2 Ebenen im Gemäsigten. Die Ladezeiten liegen hier bei Teilweise 5-10min für einen wechsel. Da das Spiel dabei weiterleuft, ist das unmöglich zu spielen, vor allem auf Schwer. 1 mal war ich deswegen fast Pleite(und damit GameOver). Es sollte daher eine Möglichkeit geben, dies Aktiv umzustellen. Sprich, wenn ich das Häkchen setze, wird die Berechnung der Bevölkerung und Resoursen eingestellt. Das beschleunigt nicht nur den Wechsel, sondern dient auch meiner Sicherheit. Wie anders kann ich es Riskieren, auf Schwer alle 9 Ebenen zu besiedeln.
Was ich noch Negativ finde, ist die ungleiche Verteilung der Kosten, es lohnt sich nicht, alle 9 Ebenen zu besiedeln, was ja der einzige Zweck im Spiel ist. Die gemäsigten zonen, dienen als Geldlieferrant, der Rest ist nur zur Versorgung da. Da man mit 1 Ebene in Arktis und Mond aber mehr als 1 gemäsigte Zone versorgen kann, stellt sich mir die Frage, warum sollte ich die anderen Ebenen in Arktis und Mond besiedeln, nur um die Projekte zu machen?

2205 ist ein schönes Spiel, vor allem da Beta ausgefallen ist und ich unmögliches erwartet habe, ich war positiv überrascht.
Nun fehlt mir aber ein Grund, um weiter zu spielen! Die Projekte sind jedenfalls keiner, vor allem da diese schnell erledigt sind, wenn man alle Bauoptionen freigeschalten hat.

Der Fragebogen, der letztens per Mail eingegangen ist, läst mich auf eine erweiterung hoffen, die mir den Spielspaß zurück geben wird.
Bis dahein,

Viel Spaß beim entwickeln und spielen.

Thaliruth
21-11-15, 15:04
Ich kann da nur zu sagen das 2205 eines der bisher schlechtesten Teile ist. Und kann sogar verstehen warum es gar keine Beta gab. Hätte es diese gegeben, hätten mit Sicherheit sehr viele vorbesteller das Produkt Storniert.

hintertupfing63
21-11-15, 18:27
Das mit den immer gleichen Start Inseln ist ein
gutes Argument. Geht mir ähnlich.

delano1978
21-11-15, 19:50
Mir fehlt auch die Langzeitmotivation und das Gründen einer neuen Firma schreckt mich eher ab, weil ich wieder bei 0 Kampferfahrung beginnen muss und wieder dieselben Sektorenprojekte abarbeiten muss/darf. Auch die Krisensektoren werden mit der Zeit langweilig und von der Story her ist es auch irgendwie widersinnig, immerzu den gleichen "Feind" zu besiegen, gegen den man gleich im Anschluss wieder antreten darf, wenn man will. Ich hatte mir immer gewünscht, man würde die konkreten Bedarfszahlen für die Produktion kennen. Nun, mit Anno 2205 kenne ich sie, aber ich muss feststellen, dass mir die genaue Angabe eher den Spass am Spiel nimmt. Man baut nur noch nach Vorgabe. Früher musste man selber schauen, wo der Engpass lag und manchmal lag es auch nur an den Transportkapazitäten der Schiffe. Dieses Tüfteln und Optimieren der Produktion und Logistik fehlt mir in Anno 2205. Mir gefallen auch die Städte nicht wirklich, die Zahl der öffentlichen Gebäude ist gering, die Wohnhäuser steigen nicht mehr selbstständig auf, dabei machte es doch so sehr Spass diesen beim Wachsen zuzuschauen.
Für mich ist Anno 1404 das beste Spiel der Anno-Reihe und ich hoffe, dass es in ein paar Jahren einen würdigeren Nachfolger findet.
PS: ich vermisse meinen Lieblingshinweis: "Es mangelt an Alkohol!" :-)

Le23nny
21-11-15, 21:29
Mich würde mal interessieren ob Herr R. sich eigentlich selbst das ganze Zeug glaubt, was er in den vielen Videos vor Release von sich gegeben hat. (Wünsche der Spieler umgesetzt, etc) Der Witz in Tüten! Wieder eine Spielreihe mit ehemals sehr guten Ruf, die sich aus Profitgier selbst zugrunde richtet.

FIuchur
22-11-15, 09:58
Wieder eine Spielreihe mit ehemals sehr guten Ruf, die sich aus Profitgier selbst zugrunde richtet.

Dein Frust ist ein gutes Stück weit nachvollziehbar, aber ganz so hoffnungslos und endgültig ist das Kind ja glücklicherweise noch nicht in den Brunnen gefallen.
Es stehen mindestens zwei DLCs aus; möglicherweise folgt unabhängig davon noch ein AddOn. Das ergibt unterm Strich gleich mehrere Möglichkeiten für die Entwickler, eine Kurskorrektur vorzunehmen.

In diesem Zusammenhang ist es wohl sogar ein gutes Zeichen, dass Tundra und Orbit noch nicht releast wurden, sondern stattdessen erst einmal eine Befragung der Community erfolgte. Über die Strukturierung dieser Umfrage kann man im Detail zwar geteilter Meinung sein, doch insgesamt ist das Signal: Wir wollen mal hören, was Euch stört, bevor wir das Spiel weiter ausbauen. Mich stimmt das ein Stück weit zuversichtlich, dass man die Kurve gerne noch kriegen möchte.

Schließlich könnte die mehrheitliche Bewertung des Spiels durch die Käufer kritischer kaum sein; die Amazon-Durchschnittswertung schmiert sukzessive immer weiter ab und unterbietet mittlerweile sogar jene der Longtime-Losertitel wie SimCity oder Sims 4, da diese - bei Erscheinen enorm umstrittenen - Spiele durch spätere Rettungsversuche inzwischen wieder ein wenig Boden gutmachen konnten. Ein im Vergleich so deutliches Abstinken von 2205 auf verkaufsrelevanten Plattformen kann ja keinesfalls im Interesse von Entwickler und Publisher sein; da muss also noch einiges kommen, um die Gunst der Kundschaft zurückzugewinnen - und damit die Verkaufszahlen zu befeuern.

Snoap
22-11-15, 11:47
Was mich "gefreut" hat, war die Umfrage die man machen konnte, wenn mans wollte.

Dort gab es auch befragungen wie es gefällt, was verbessert werden kann etc.

aber ich möge falsch liegen, aber viele sagen entgegn meiner meinung das ihnen das zukunftsthema mehr gefällt, und ich befürchte entsprechend das soetwas in zukunft dann auch wieder kommt.

Ich würde lieber eine Art 1404 nochmal spielen wollen, und hoffe deshalb darauf.

Es gab ja auch einige Ideen die man favorisieren durfte, wie Wikinger oder Industrielle revolution, Römische bauweise etc.

Ich glaub schon das sie viel mit anderen leuten über das thema reden und es auch soweit es geht realitätsgenau entwickeln, deswegen wäre ich sehr froh über einen Zeitraum zwischen 1600 und 1900.

Was mir im grunde fehlt worauf ich gehofft habe:

diverse Szenarien, 1404 bot eine gute auswahl die in der schwierigkeit anspruchsvoll war (Imperator z.b hab ich noch nicht geschafft xD)
Venedig gab da noch einen großteil dazu, was mich sehr gefreut hat.

Monumente sind auch ein Thema, wenn man eins bauen wollte, musste man sich von vorneherein ein bisschen umstellen was man wie angeht, wie man seine stadt plant und baut etc.
und selbstredend die KI und interaktion, dem ruf zum beispiel und Ruhm, die Forschung in 2070 war auch schön, da man seinen Spielstil anpassen konnte.
(weniger handelsrouten dafür die schiffe sockeln, höhere produktionen und da weiter optimieren usw)

Aber was mir mit am meisten fehlt, auch schon in den anderen teilen, sind die hochkomplexen produktionsketten.
Da hätte ich, vielleicht optional, gedacht das mit 2205 etwas kommt was wirklch komplex ist und alle ketten bis dahin in den schatten stellt.

Aber das ist auch ein teil der "casualisierung" die Ubisoft betreibt um jeden anzusprechen, auch die Hausfrau und Mutter die am Tag wenns hochkommt ne stunde spielen kann.

(dachte dafür gibt es die Anno-Online sparte die z.b die hardcorespieler kaum interessiert, aber da lag ich wohl falsch)

Yandayn2802
22-11-15, 12:03
Wir können uns hier die Finger wundtippen, am Ende wird der Verkaufserfolg entscheiden, ob und wie UBI auf die Kritik an ANNO reagiert.

Wenn ANNO 2205 den Verkaufserlös von 2070 Überbietet ( inkl. DLC's, Add.on etc. ), klopft man sich bei UBI auf die Schultern - alles richtig gemacht, weiter so.

Das ein paar hundert Leute sich negativ geäußert haben, relativiert sich dann sehr schnell.

Ich warte mal ab, was die angekündigten DLC'S bringen. Bei aller Kritik kann man ANNO 2205 ein riesen Potenzial nicht abstreiten.
Entscheidend wird sein, inwieweit dieses auch genutzt wird.

Baumeister_23
22-11-15, 15:03
Anno 2205 ist noch lange nicht fertig und wird noch erweitert...da bin ich mir felsenfest sicher.
Wir sind trotz Final Version zur Zeit einfach nur die Tester.

Meickel86
22-11-15, 15:32
@ Snoap also die Produktionskettem sind so komplex wie bei 1404, unter komplex versteh ich wie die Verkettung zwischen den Klimazonen ist und wie viele verschiedene Betriebe man für die Endware braucht.
Es könnte aber mehr und noch komplexere Ketten geben, aber für Tundra ist ja sowas in der Art schon Angekündigt.

Wintermod
22-11-15, 20:54
Du kannst mit DLC nicht ein komplettes spiel ändern, ich glaube nicht, dass sich am Grundprinzip, was die Entwickler in 2205 verfolgt haben, viel ändern wird. du kannst nicht über ein addon für 20€ eine KI+Zufalls Insel+... erwarten. Laut den Entwicklern haben sie schon bei dem Hauptspiel mit der community gearbeitet und Vorschläge umgesetzt, man sieht was rausgekommen ist.
Also was soll sich jetzt bei einem addon ändern?

Ob das spiel mehr einspielt als 2070 gibt auch keinen repräsentativen Ausdruck ob es eine gute Entscheidung war, das spiel so zu ändern. Erst bei einem Nachfolger wird man sehen, ob es noch soviele leute vorbestellen und kaufen wie jetzt. Ich habe 2205 vorbestellt und wäre garantiert kein anno mehr vorbestellen. (ich habs vorbestellt weil ich mich nach 4 Jahren auf einen Nachfolger einer richtig geilen spielereihe gefreut habe)

AnnoZone
23-11-15, 22:23
Laut den Entwicklern haben sie schon bei dem Hauptspiel mit der community gearbeitet und Vorschläge umgesetzt, man sieht was rausgekommen ist. Ja man hat wen gefragt, und zwar Leute die noch nie ein Anno gespielt haben, mit dem Hintergrund es Massentauglicher zu machen, die alte Annocommunity hat hier absolut keine Rolle gespielt.

Baumeister_23
24-11-15, 03:47
Ja man hat wen gefragt, und zwar Leute die noch nie ein Anno gespielt haben, mit dem Hintergrund es Massentauglicher zu machen, die alte Annocommunity hat hier absolut keine Rolle gespielt.

Wie Recht Du hast...Du triftst den Nagel 100 % auf dem Kopf !!!

Yandayn2802
24-11-15, 06:00
Blizzard war mal leider, jetzt ist es Activision Blizzard (Vivendi) mit Call of Duty, Destiny, Tony Hawk etc. Ein Wunder das Blizzard bisher noch gut Arbeit abliefert.
Ja Valve, aber das ist ein Publisher der nicht jährlich 4-5 Spiele raus haut, sondern sich eher auf Steam fokussiert.

Naja wir schweifen ab...

Blizzard ist wieder Blizzard :)

Nach dem anfänglichem Desaster um Diablo 3 und dem damaligen Chefentwickler, hat Blizzard seine Anteile von Activision zurrückerworben.

Seitdem wird das Spiel durch, teils enorm umpfangreiche, patches ständig erweitert und verbessert - und das völlig umsonst.

Davon können sich andere große Publisher mal eine Scheibe ( dürfen auch zwei sein :) ) abschneiden.


Zur Zeit überbieten sich die meisten Publisher ja in Ihrem Bemühen,, mittels DLC's, Season Pass etc, aus jedem Titel das Maximum an Geld herauszuholen.

Ob das bei der Konkurenz durch immer besser werdende Indi Spiele und Kickstarter Projekte die richtige Wahl ist, wird sich langfristig zeigen.

Deswegen lieben die wohl auch die Konsolen so sehr, da hat man das Umfeld weit besser unter Kontrolle,

Baridor30
24-11-15, 17:45
@Dlano, Hauser steigen noch selber auf, wenn man dies Freigibt, unten Rechts, ist das Menü dafür.

Deepsoul82
24-11-15, 23:12
Hallo. Eine Gelbe Stimme ist von mir bei dieser Umfrage. Im Aktuellem Spiel habe ich auch mit den Erweiterungen sehr wenig Hofnung, dass sich wirklich etwas ändern wird besonderst im bereich der Langzeitmotivation. Einen Rettungsreifen würde ich jedoch für möglich halten wenn die Entwickler bereit währen einen sehr Drastischen schritt zurück zu machen. Damals glaube ich in Sam and Max gab es zum ersten mal ein Game in Game kontent. Soetwas währe eventuel auch noch bei Anno möglich. Nicht völlig abgeschnitten nicht wie das handytool. Angekündigt sind die Tundra und eine Raumstation .... beides könnte drastisch geändert werden halt back to Anno. Die Raumstation könnte Als Kontor und neutraler Treffpunkt zwischen Spieler Orbital Watch und Big 5 dienen. Da sie nun doch einmal aufmucken (ins Spiel kommen) ist ein Lift wie zum Mond nicht möglich also müssen mit Überproducktion Racketen die Startfenster also zeitlich vesetzte starts und mit viel lEnergie (Railgun prinzip der Startrampe) Waren gehandelt getauscht und dann als Ziel auch für die Tundra zur Producktion und Versorgung weitergeleitet werden. Tundra ist Perma Frost mit grasebenen, gefroren Seen und auch vielen Rohstoffen. Zudem auch Geeignet das Alte "insel" systhem wieder einzuführen durch den Permafrost anstelle der Gewässer. Dort Gibt es die Möglichkeit wirklich Anno zu Spielen durch besiedeln, Einheitenproducktion was dann verschiedene Schneefahrzeuge und Flugeinheiten sein könnten. Die Nahrungsversorgung ist gelinde gesagt schwer wo dann die landenden Kapseln geborgen werden können mit Res die für bestimmte Einheiten/gebäude nötig sind. Tja Konkurenten ( also Ki gegner) können auch die nicht festgelgen Landepunkte Angreifen sich ausdehnen und sich Aufbauen. Das Firmenlevel könnte das Einheitenlimit und / oder Technologiezugang regeln ... Das überflüssige Geld wird natürlich auch intensiv mit Einheitenbau und Unterhalt aus dem normalen "Endlosspiel" genommen. Zufallskarten währen möglich im wirklichen (altem) anno style und Feste Transportruten wie in 2205 sind unmöglich wegen sehr verarmten einheimischen ( mal die Russen /Straflager in Sibirien als beispiel) die Piraten durch ihr verhalten ersetzen. Kein Standalone sonderrn eine möglichkeit die Alten Anno Spieler zu bedienen. Aber das würde Arbeit erfordern und ein wegkommen vom Häuserhinklatschen und Weltmarkt. Eventuel wurden ja in der Tundra dochnoch Ölreservern erschlossen oder Entdeckt weswegen alle sich dort treffen. Ich glaube selbst nicht wirklich darann, dass nocheinmal wirklich drastisch was neues kommt mit den beiden Dlcs ... Aber es würde eine Brücke bauen zwischen der jetzigen Zielgruppe und den älteren Anno Fans ... wer nicht mag muss ja nicht in die Tundra und wer Eh zuviel Geld hat und Res kann es durch immer neue Racketenbau oder aber versorgung der Tundrabewohner auch loswerden. Wie gesagt ich stelle mir ehr nen Game ingame vor wo durch das Aktuelle 2205 auch Boni zu den dortigen zufallskarten ( mit speicheroption) oder aber dort freispielbaren Zierelementen nen rundes gesamtspiel ergeben könnten.

mfg Deepsoul

Baumeister_23
25-11-15, 20:54
Überwiegend gute Bewertungen auch in Amazon

Quelle :
http://www.amazon.de/product-reviews/B00ZPOACH2/ref=cm_cr_dp_hist_five/279-7899504-8155061?ie=UTF8&filterBy=addFiveStar&showViewpoints=0

Akulinor
25-11-15, 20:59
2,1 von 5 Sternen nennst du gut? In welcher Welt lebst du bitte?

Ich frage mich, wo nimmt die 'Hilfreichste Rezension' die 5 Sterne her?

hintertupfing63
25-11-15, 21:01
Überwiegend gute Bewertungen auch in Amazon

Quelle :
http://www.amazon.de/product-reviews/B00ZPOACH2/ref=cm_cr_dp_hist_five/279-7899504-8155061?ie=UTF8&filterBy=addFiveStar&showViewpoints=0

Hm...
zurzeit 136 Bewertungen
davon 30 positiv und 106 kritisch
2,1 von 5 Sternen

Das ist also überwiegend gut???

hintertupfing63
25-11-15, 21:11
@Koller2009

Deine kleinen Provokationen überall hier im Forum machen das Spiel auch nicht besser.
Sei froh das es Kritiker gibt. So kommst auch Du recht schnell zu einer kostenlosen Erweiterung.
Oder meint hier wirklich noch jemand das Ubi was zu verschenken hat.
Ich finde es super das die Kritik angenommen wird und das versucht wird etwas zu verbessern.

Baumeister_23
26-11-15, 00:10
@Koller2009

Deine kleinen Provokationen überall hier im Forum machen das Spiel auch nicht besser.
Sei froh das es Kritiker gibt. So kommst auch Du recht schnell zu einer kostenlosen Erweiterung.
Oder meint hier wirklich noch jemand das Ubi was zu verschenken hat.
Ich finde es super das die Kritik angenommen wird und das versucht wird etwas zu verbessern.

Wer hier provoziert sieht man ganz deutlich....ich habe meine Meinung zum Spiel und daran wirst auch Du nichts ändern können.

LadyHahaa
26-11-15, 03:42
Meint ihr, es geht langsam mal wieder zum Thema zurück?
Danke.

Wintermod
27-11-15, 02:37
Über Bewertungen kann man sagen was man will, jeder hat seine eigene Meinung. Anderer seids frag ich mich wie bei diesen spiel gute Bewertungen herkommen, kann mir nur vorstellen das die Leute nie das anno Prinzip verstanden haben und auch so gespielt haben.

@ladyhonda mich würde wirklich mal eine Meinung von seitens der Entwickler interessieren, warum es wirklich so umgesetzt wurde und welche Schlüsse man aus den negativen Kritiken hier zieht, bis jetzt hab ich dazu noch nichts gefunden.

ich persönlich finde dass sich der Vorschlag von deepsoul82 gut anhört, falls es wirklich so umgesetzt wird und man auch auf die "richtigen Leute" hört so wie es von anderen Entwicklern wirklich gemacht wird!

Meickel86
27-11-15, 19:18
@ Wintermod das ist ja mal wieder ein Totschlagargument, jedem dem 2205 gefällt hat keinen Plan von Anno.

Wintermod
28-11-15, 02:49
was heißt hier totschlagargument, darfst mich gerne vom Gegenteil überzeugen.
Wenn ich im normalen leben einen daimler kaufe, erwarte ich au einen daimler mit den üblichen normalen Ausstattung und Komfort und keinen kleinen fiat wo vieles fehlt und das ist hier leider der fall.
Wie würdest du dich verhalten wenn du anstatt eines daimler einen fiat vorgesetzt bekommst? da würde doch au nie einer auf die Idee kommen, der die marke kennt, zu sagen, ein fiat ist ein daimler.

Meickel86
28-11-15, 03:14
Ich habe auch nicht Behauptet das 2205 so gut wie die alten Teile ist oder?
Trotzdem kann 2205 Spaß machen ich habe nie großen Wert auf KI, Katastrophen oder Multiplayer gelegt deswegen fehlt das mir persönlich auch nicht (kann aber verstehen wenns einem fehlt), also hab ich laut deiner Meinung keine Plan von Anno weil ich es ja nicht so spiele wie es in dein Spielprinzip passt. Und es ist deswegen ein Totschlagargument weil du gleich jedem dem 2205 Spaß macht gleich als Anno Noob bezeichnest, kannst du den Leuten denen 2205 Spaß mach nicht auch ihren Spaß lassen oder warum musst du die so runter machen, nur weil es dir nicht gefällt? Hast du so wenig Selbstwertgefühl das du die Meinung anderen runter machen musst um dich besser zu fühlen.
Ein Daimler ist kein Fiat stimmt, aber wenn ich nur ein Auto brauch das mich von A nach B bringt reicht mir ein Fiat auch locker, was würde mir die Ausstattung eines Daimler bringen wenn ich sie nicht brauche was würden mir ein haufen PS bringen wenn ich nur Landstrassen fahre, außerdem ist das mal wieder so ein Äpfel und Birnen Vergleich. Natürlich will ich dann auch nur den Fiat Preis zahlen, aber wenn 2205 nicht deinen Erwartungen entspricht warum hast dus dann gekauft? Vorher nicht richtig übers Spiel informiert? Wenn du dir net sicher warst dann hättest es halt später gekauft wenn billiger ist.

Deepsoul82
28-11-15, 07:53
Morgen :) Anfeindungen und Noob gebrülle führen nur dazu, dass auch solsche kritischen themen am ende zugemacht werden müssen. Ich habe ja auch mehrmals geschrieben wie wenig begeistert ich war aber @ michinebel egal wie angetan du bist . du musst auch einräumen, dass in frührem Anno teil die Möglichkeit bestand funktionen wie die dier nicht gefallende Ki einfach auszuschalten.Es war möglich sich auszusuchen wieviel konntent nun erwünscht war .... und hier fühlen sich nuneinmal viele User vor den kopf gestossen. Bei einer so allten Spielreihe hatte sich ein ein Faden an denn sich spieler halten konnten nuneinmal durch die Spiele gezogen . und nun ist alles anderst. Wie tief der Frust sitzt würde vielen eventuell erst auffallen wenn ch nun einfach sage Anno 2205 ist das beste Jump and Run spiel 2015. Du bist zwar noch einer der offeneren befürworter der wenigstens versucht sich auch in andere hineinzuversetzen aber hir hab ich halt nen Fahread und kein Auto mehr ... 2 Räder vergessen den Motor weggelassen und anstelle der Sitze hast nen Sattel mit dem Season Pass in die hand gedrückt bekommen. Unter fast jedem Anderem Namen könnte ich ja sagen es ist halt so aber wenn mit Anno geworben wird sollte auch etws ähnliches enthalten sein. Es ist nichtmehr möglich das Spiel seinen Vorlieben entsprechend einzustellen ... es gibt keine Zufallskarten mehr und nurnoch den aktuellen Weg Häuser hinzusetzen. Anfeindungen helfen da niemanden egal wie die Verkaufzahlen aussehen werden und wie Geschönt sie mit dem Season Pass werden können ... für mich persönlich ist es nen Tiefpunkt. Von den Mods nun eine offene eventuel dann auch Kritische beurteilung zu erwarten ist genauso unwarscheinlich. Irgendwas war doch da mit händen die einen Füttern ..... naja oder so halt ;). Übrig bleiben den Anno spielern halt immo nur 2 wege ...... mit dem Aktuellem Konzept spielen oder wie in meinem Fall halt nicht und das konsequent nun schon seit über einer Woche. Ob noch genügend leute spielen werden wenn dann der Pass eingelöst werden kann halte ich für fraglich aber naja in 2070 sind zumindestens Weltereignisse nun wieder Spielbar und das seit 10.2015 nun wieder. Lösst meine Entäuschung nicht auf aber ich hatte wie hir schonmal erwähnt ehr auf ein 2070 + gehofft und das ist es halt nicht :p

Mfg Deepsoul

SunSunshine
28-11-15, 12:12
Mich würde mal interessieren, wie denn das Anno-Prinzip aussieht und wie man entsprenchend spielt. Denn ich bin eine derer, denen 2205 gefällt und die Spass daran haben.

Für mich bedeute Anno schon immer, Städte bauen und Produktionen bauen. Und das mache ich auch mit 2205. Ich baue Häuser und versorge meine Leute. Endlich kann ich ohne Warenrechner spielen und muss nicht immer aus dem Spiel raus, weil mir ingame alles angezeigt wird.

Die Karten werden immer bemängelt, weil es keine Zufallskarten mehr gibt. Aber mal ehrlich, wie auch schon oft schon genug hier im Forum gesagt: Zufallskarten gab es vorher, aber es waren trotzdem immer die gleichen Inseln. Früher musste ich meine Waren von einer Insel zur anderen schaffen, heute halt von einem Sektor zum anderen, also im Grunde immer noch das gleiche Prinzip. Klimazonen? Ja haben wir doch, halt nur auf Sektoren aufgeteilt. Zeigt mir mal einen Rechner, der es schafft, auch nur 3 Sektoren als eine Karte vereint, zu packen. Und so lang sind die Ladezeiten nun wirklich nicht.

Kein Multiplayer? Habe ich nie genutzt.
KI? Ausgemacht.
Katastrophen? Mal genutzt, mal nicht, aber fehlt mir nicht.
Szenarien und Kampagnen? Brauch ich nicht.
Ich verstehe ja die Leute, denen es fehlt und die deshalb enttäuscht sind. Aber soll ich das Spiel deshalb schlechter bewerten, weil Dinge fehlen, die anderen fehlen, aber nicht mir?

Es gibt auch Sachen, die mir fehlen. Ein echtes Endlosspiel, mich nervt die "Kampagne" a la Tutorial. Aber ich habe Hoffnung, das es in Zukunft eine Möglichkeit geben wird einfach drauf loszubauen. Im Moment versuche ich halt, das ganze so gut es geht zu ignorieren. Und ja, die Kommentare der Einwohner und die Kampfaufforderungen nerven, aber das war früher schon so. Wer erinnert sich nicht an den zuoft gehörten Spruch: "Eine Produktion kommt zum Erliegen."
Es fehlt Vielfalt. Immer das gleiche Informatioszentrum, immer die gleiche Polizeistation,... Aber leider auch ein altes Anno-Problem. 1404 wurde erst durch IAAM richtig abwechslungsreich. 2070 habe ich nie viel gespielt und ohne Mods, werde ich aber noch machen irgendwann.
Der Handel, der fehlt nicht. Ich habe selten Überproduktionen verkauft, warum auch, wenn man keine Geldsorgen hat.

Was wirklich fehlt sind Monumente, denen ich beim Bauen zuschauen kann und die einen Vorteil bieten.

Aber alles in allem ist es immer noch Anno und habe viel Spass damit. Das Spiel ist grad neu, hat noch keine DLCs oder Addons, daher bin ich zuversichtlich, dass wir in einem Jahr oder so auf ein Anno schauen können, das mit der Releaseversion nicht mehr viel gemein hat.

Achja, man liest auch immer wieder, nach ein paar Stunden hätte man alles gesehen und kann alles bauen,.... Ich bin da wirklich kein Maßstab, da ich sehr langsam spiele und baue. Aber mein Mann spielt ein paar Stunden 1404 und fängt an den Kaiserdom zu bauen, da hab ich grad mal die ersten Patrizier, wenn überhaupt. Kaiserdom und Sultanmoschee bauen und ich habe in 1404 auch alles gesehen, nach ein paar Stunden. Wer meint, in Anno geht es darum, so schnell wie möglich alles freizuspielen und alles bauen zu können und damit sei das Spiel zu Ende, sorry, aber der jenige hat das Prinzip von Anno nicht verstanden.

Spartaner2070
28-11-15, 12:48
Hallo Sunshine wegen der Zufallskarten

Sicher hast du recht das immer die selben Inseln zusammengewürfelt wurden , aber es war jedes mal anderns man musste sich anpassen an die inseln und an die gegner , jetzt brauchst du es nicht mehr zu tun weil es immer die selben insen sind , die dir keiner wegnehmen kann ,

Ich persöhnlich bin auch kein Fan vom Multiplayer oder Kampangne

Nur ich Liebe es eine Metropole zu bauen unter feinddruck , Und ich spiele auch gerne mehrere Spiele mit unterschiuedlichen Karten nur in Anno 2205 hat das keinen sinn
Ich habe einmal auf leicht bis level 60 Gespielt. und noch einmal auf schwer Level 111
Und nocheinmal tu ich mir das nicht an weil das Spiel beim 2ten mal schon weniger Spaß gemacht hat , weil ich alles schon genau so gesehen habe ,

Meiner Meinung nach ist Anno 2205 ein tiefpunkt der Anno Geschichte . alleine der ausgelagerte Kampf mit nur 2 Karten schrecklich , und ständig die blöden Meldungen gehe in die Werft als ob die entwickler betrunken waren ,

Und das Multi session konzept ist lestig immer im Ladebalken zu hängen wenn man mal was kurz machen will

In ein Anno gehören meiner Meinung nach Schiffe richtige Schiffe nicht das was jetzt abgeliefert wurde

mfg

Meickel86
28-11-15, 14:31
@ Deepsoul82 mir gings auch nicht darum hier 2205 schönzureden, KI, Katastrophen und Multiplayer fehlen (noch) mich stört es nicht andere schon kann ich was ich auch verstehen kann wenns für einem wichtige Features waren. Mich hätte es auch nicht gestört wenn sie drin wären. Ist ja nicht so das ich die Kritik nicht verstehen oder nachvollziehen kann, man muss aber fairer weise dazu sagen das aber vorher klar war das diese Features fehlen werden. Kritik wenn sie sachlich formuliert und berechtigt ist, wie es meistens hier gemacht wird unterstütz ich auch.

Um was es mir hier ging ist das man wie Wintermod nicht gleich jeden dem 2205 gefällt gleich als jemanden bezeichnet der vom Annoprinzip keinen Plan hat sowas geht nicht. Bei Anno gibt es dermaßen viele Spielweisen und dann die eigene als die einzig Wahre zu bezeichnen grenzt für mich an Größenwahn.

Ich finde 2205 auch nicht die Offenbarung aller Annos für mich rangiert es irgendwo zwischen 1503 und 1701, trotzdem macht es Spaß nur leider nicht so lang wie die letzten 2 Teile, aber jedes Anno wurde erst mit Addon und oder DLCs richtig gut.

Die ganze Vergleiche mit Autos, Fahrrädern, usw. lassen wir besser das führt sowieso zu nix.

Sunshine80
28-11-15, 15:02
Mich würde mal interessieren, wie denn das Anno-Prinzip aussieht und wie man entsprenchend spielt. Denn ich bin eine derer, denen 2205 gefällt und die Spass daran haben.

Für mich bedeute Anno schon immer, Städte bauen und Produktionen bauen. Und das mache ich auch mit 2205. Ich baue Häuser und versorge meine Leute. Endlich kann ich ohne Warenrechner spielen und muss nicht immer aus dem Spiel raus, weil mir ingame alles angezeigt wird.
Städte und Produktionen bauen, stimmt. Was aber noch dazu gehört hat waren die diversen Gebäude mit begrenzter Versorgungsreichweite, für mich etwas was den Reiz des Stadtaufbaus ausgemacht hat. Man musste sich etwas mehr mit dem Spiel befassen, es sei denn man guckt alles im Internet nach.

Wie man entsprechend spielt wurde im Großen und Ganzen jedem selbst überlassen weil man vieles optional ein und ausschalten konnte.
Einen Warenrechner brauchte man in den alten Teilen auch nicht dort gab es auch Pfeile die einem gesagt haben ob sich das Lager leert oder füllt.


Kein Multiplayer? Habe ich nie genutzt.
KI? Ausgemacht.
Katastrophen? Mal genutzt, mal nicht, aber fehlt mir nicht.
Szenarien und Kampagnen? Brauch ich nicht.
Ich verstehe ja die Leute, denen es fehlt und die deshalb enttäuscht sind. Aber soll ich das Spiel deshalb schlechter bewerten, weil Dinge fehlen, die anderen fehlen, aber nicht mir?
Nicht unbedingt, aber jedes mal sagen das man gut ohne die Dinge leben kann macht es auch nicht besser.
Ich habe nie mit oder gegen andere gespielt, kann aber jeden verstehen der er vermisst, den Multiplayer gab es halt sein Anfang an.


Aber alles in allem ist es immer noch Anno und habe viel Spass damit. Das Spiel ist grad neu, hat noch keine DLCs oder Addons, daher bin ich zuversichtlich, dass wir in einem Jahr oder so auf ein Anno schauen können, das mit der Releaseversion nicht mehr viel gemein hat.

Achja, man liest auch immer wieder, nach ein paar Stunden hätte man alles gesehen und kann alles bauen,.... Ich bin da wirklich kein Maßstab, da ich sehr langsam spiele und baue. Aber mein Mann spielt ein paar Stunden 1404 und fängt an den Kaiserdom zu bauen, da hab ich grad mal die ersten Patrizier, wenn überhaupt. Kaiserdom und Sultanmoschee bauen und ich habe in 1404 auch alles gesehen, nach ein paar Stunden. Wer meint, in Anno geht es darum, so schnell wie möglich alles freizuspielen und alles bauen zu können und damit sei das Spiel zu Ende, sorry, aber der jenige hat das Prinzip von Anno nicht verstanden.

Wenn kurz nach erscheinen des Hauptspiels die Spieler schon auf verbessernde DLC oder Addons hoffen ist das schon ein Armutszeugnis für ein Spiel.

Ein Bekannter hat sich das Spiel gekauft und spielt es hin und wieder, es läuft zwar meist im Hintergrund wie ein Browsergame aber ab und an baut er etwas an seiner Stadt.
Ich konnte dort auch das ein oder andere mal etwas spielen, aber es fehlt irgendwie das gewisse etwas. Ich habe auf Stufe schwer angefangen weil man hier ja liest das sei das neue leicht.
Ich baue Häuserreihen setzte am Rand der Insel ein paar der Gemeinschaftsgebäude und von den anderen dreien auch ein paar und alle sind zufrieden.
Es spielt sich ziemlich schnell, es ist wirklich einfach. Ist man im minus schnell ein paar Häuser bauen. Es gibt nichts was man optimieren, verbessern kann. Und solange die Bilanz und alle anderen Werte im plus sind passiert nichts außergewöhnliches.

Es mag ein Anno sein, aber runtergebrochen auf das nötigste was ein Anno mal ausgemacht hat.
Und das ist sehr Schade.

Gruß

Wintermod
30-11-15, 02:07
@michinebel
Ich zwinge hier niemanden meine Spielweiße auf, aber es schein nur mal so, dass du das ursprungsprinzip von anno nicht verstanden hast, es war nun mal so dass du die Entscheidung schon am anfangs hattes: wie groß will ich meine map? welche KI will ich haben? will ich Katastrophen? Auf was für einer Insel fang ich an? Erfüll ich jedes Bedürfnis für den Aufstieg? Entdecke ich etwas neues?
Neues spiel, neue Abwechslung, neue Herausforderungen. Die eigentliche Entscheidungsfreiheit in alles Bereichen.
Das war das ANNO Prinzip und nichts anderes, das du natürlich sagst du siehst es als wirtschafts/stadtsimulator bleibt dir ja überlassen und du stellst die Sachen die nicht passen einfach aus, aber diese Entscheidung von vornherein zu übernehmen hat einfach nix mehr mit anno zu tun. Und es scheint mir, dass die Leute die das heutige anno gut finden, dieses Prinzip nicht verstanden haben. Wenn ich nur ein Städtebau Simulator haben will ohne viel Entscheidungsfreiheit und immer gleichen Bedingungen kann ich genau so Citysxl spielen, da hast du auch tokkens die du zwischen deinen Städten hin und her schicken kannst und verschiedene Städte gleichzeitigen spielen kannst. der unterschied zu anno, es hat halt einen anderen Namen, Prinzip aber gleich. Ob dir nun anno gefällt oder Citysxl ist egal, das spielprinzip ist heute das gleiche, ist genau wie wenn du CoD oder BF vergleichst, es wird immer Liebhaber für eines der spiele geben wo das andere hassen obwohl es keinen großen unterschied gibt.
Sag mir doch mal was du unter dem anno Prinzip verstehst.
Ich habe das spiel vorbestellt als noch nicht so viele Details wie kurz vorm release bekannt waren. Ich bin davon ausgegangen das es wirklich noch mehr mit den Vorgänger zu tun hat. Ich bin ein Liebhaber was anno oder auch man andere Spielereien angeht und welche ich mir vorbestelle, da ich einfach nicht davon ausgeh das du 70% dessen, was das spiel ausmacht über Bord wirfst.
Ich vergleiche keine Äpfel und Birnen, wenn du meine vergleiche nicht verstehst tuts mir einfach nur leid.
Wo hab ich den bitte jemand runtergemacht? ich habe nur gesagt was ich denke und niemanden hier beleidigt.

@sunshine
ich hab oben schon gesagt was für mich das anno Prinzip ist. wie du spielst bleibt dir überlassen aber deswegen einfach etwas wegzustreichen und vielleicht wieder über kostenpflichtige DLCs reinzubringen, aber nur wenn sich genug beschweren, ist einfach nur scheiße.
meine frage ist da eher, warum muss ich eine release version mit DLCs ändern/umschreiben? Ein DLC soll ein Spiel in einem Bereich erweitern, aber das keine grundlegenden eingriffe ins grundspiel machen.

das spielt spielt sich für mich gerade mehr wie ein browergame als wie ein anno, es es fehlt nur noch n Cash shop für seltene materialen ;D

Meickel86
30-11-15, 13:27
@ Wintermod schön wie du mir immer wieder Sachen in den Mund legst die ich so nie geschrieben hab. Wo habe ich geschrieben das du hier jemanden deine Spielweise aufzwingst?
Nein du schreibst wie auch jetzt wieder das jeder der Anno nicht so spielt wie du, das Annoprinzip nicht verstanden hat, also stellst du deine Meinung über derer anderer und das ist nun mal arrogant und überheblich. Kannst du nicht einfach akzeptieren das es viele Spielstile bei Anno gibt?
Ich habe auch nie geschrieben das ich Anno als reinen Wirtschafts/Stadtbausimulator sehe, natürlich sind das Bestandteile eines Annos, genauso wie ein RTS Teil, wobei ich Anno weniger als Städtebausimulator sehe sonder als klassisches Aufbaustrategie.
Ich habe auch nie behauptet das ich es gut finde das Sachen wie KI, Katstrophen, usw, komplett gestrichen wurden. Ich sagte immer das se mir persönlich nicht fehlen aber ich verstehen kann wenn sie jemanden fehlen, von mir aus kann das Zeug ja drin bleiben, aber wieso soll ich etwas negativ beurteilen was mir persönlich nicht fehlt, nur weil es anderen fehlt? Darf man da nicht seine eigen Meinung haben ohne gleich als jemand dargestellt zu werden der keine Ahnung hat?
Anscheinend scheinst du auch nicht den unterschied zwischen einem Städtebausimulator und Aufbaustrategie zu kennen sonst würdest du sowas nicht schreiben.

Was ich unter dem Anno Prinzip verstehe, bei mir geht es in Anno darum komplexe Warenketten die Teils über mehrere Inseln gehen zu bauen, ein großes Inselimperium zu bauen, eine oder mehrere große, blebte und florierende Städte zu bauen wo einfach nur schon das zusehen Spaß macht, ein hoher Detailgrad und ein Wohlfühlatmosphäre wo man einfach die Zeit vergisst, auch eine lange ToDo-Liste ich brauch noch diese und jene Ware für den Aufstieg also was brauch ich dafür, passt meine Bilanz, muss ich da noch was optimieren, kann ich da noch was umbauen um noch ne Produktionskette hinzusetzen mal als Beispiel. Für mich war Anno immer in erste Linie ein Aufbaustrategie Spiel mit viel Wirtschaft und Optimierung und einem kleinen Teil RTS. Manche Sachen fehlen mir auch in 2205, hab ich auch nie abgestritten, ich sagte auch das 2205 für mich schlechter als die Vorgänger ist, es rangiert im Moment zwischen 1503 und 1701. Aber trotzdem kann einem 2205 Spaß machen, nicht so lange wie die Vorgänger und der Wiederspielwert ist auch geringer aber an sich ist 2205 kein schlechtes Spiel, es ist nur kein gutes sondern nur mittelprächtiges Anno.
Meine persönlich Rangliste ist 1401 ganz klar auf Platz 1, etwas abgeschlagen ist 2070 auf Platz 2, 1701, 2205 und 1503 in der Reihenfolge kommen dann wobei da die sprünge nicht so groß sind, jedes der 3 Teile hat Sachen die mir gut und weniger gut gefallen. 1602 fehlt, da ich es damals nicht gespielt habe sonder erst nachträglich.

Aber das man seine Vorbestellung auch stornieren kann ist dir schon bewusst, du bestellst doch auch nicht einfach ein Auto vor ohne Probefahrt ohne es anzukucken wenn du schon auf den Autovergleich bestehst. Du informierst dich doch auch bei nem Auto vorher ob es die Austattung hat die du willst und kaufst es nicht blind und beschwerst dich dann danach das es ja viel zu teuer ist für des was es bietet. Wenn du du für nen Fiat den Preis eine Benz bezahlst um danach zu merken das es nur ein Fiat ist nur weil dus blind kaufst dann bist selber Schuld.

Du hast vielleicht nicht jemanden direkt runter gemacht, aber indem du deine Meinung über derer anderer stellst sagst du diesen indirekt das deren Meinung nichts Wert ist und sie es gefälligst so wie du sehen sollen sonst haben sie keine Ahnung.

Anscheinend scheint dein Ego so groß zu sein das du die Meinung andere falls sie deiner nicht entspricht als weniger Wert als deine anzusehen, so jemand kann einem einfach nur Leid tun.

Wintermod
30-11-15, 18:10
Um was es mir hier ging ist das man wie Wintermod nicht gleich jeden dem 2205 gefällt gleich als jemanden bezeichnet der vom Annoprinzip keinen Plan hat sowas geht nicht. Bei Anno gibt es dermaßen viele Spielweisen und dann die eigene als die einzig Wahre zu bezeichnen grenzt für mich an Größenwahn.

hier bitte, da unterstellst du mir es.

Du hast es anscheinend immer noch nicht verstanden was das Anno Prinzip war, versuch bitte nochmal meinem letzten post zu lesen und zu verstehen! dann können wir gerne weiter reden.

Ja aber wenn ich einen Benz kaufe, gehe ich davon aus das er min. dem Niveau seiner Vorgänger entspricht, dass das aussehen jetzt etwas anderes ist, ist normal aber dass du z.b. anstatt eines verbrenners einen Elektromotor hast, ist nicht normal und auch so nie dagestanden. Wenn es kleine Änderungen sind ist es das eine, bei großen ist es etwas anderes. Klar informierst du dich aber es würde sich kein Hersteller erlauben, so etwas zu bringen. Als ich das spiel gekauft habe, war soviel darüber noch nicht bekannt. Also geht man davon aus dass es sich am Vorgänger orientiert wie es üblich ist.
Ich habe das spiel auch wegen der beta vorbestellt um es dann vll noch zurückzugeben, welche aber kurzerhand einfach gestrichen wurde! Trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung, das man bei einer Spielereihe davon ausgehen kann, dass sie ähnlich ist wie der Vorgänger.

Und wo hab ich bitte meine Meinung über andere gestellt? Wenn du mich nicht verstehst kann ich au nix dafür dass du es dann negative auffasst.

Meickel86
30-11-15, 19:53
Da steht aber nicht das du anderen deine Spielwiese aufzwingst du siehst nur deine als einzig wahre an da diese deiner Meinung dem Annoprinzip entspricht und meine nicht, das hast du auch mit deinem letzten post nochmal unterstrichen, wenn du das anders meinst dann solltest du vielleicht mal auf deine Formulierung aufpassen.

Siehst du gehst blind davon aus, bei BMW die in einem ähnliche Preissegment sind wie Benz gibt es mittlerweile auch Elektro Autos und Hybride warum soll es das bei Benz nicht auch kommen. Aber du bestellst doch auch kein Auto vor oder? 2205 orientiert sich ja auch an den Vorgängern es gibt vieles das gleich oder ähnlich ist und anderes was gestrichen wurde es ist immer noch ein Anno wenn auch ein mittelprächtiges. Du kaufst dir doch auch nicht einfach nen Benziner wenn du nen Diesel möchtest warum kaufst du dann blind ein Anno das in deinen Augen kein Anno ist.
Und warum hast du dann nicht nach gestrichener Beta deine Vorbestellung storniert und auf Test, Rezensionen und Let's Plays gewartet, wenn man blind vorbestellt kann man auf die Schnauze fallen da trägt man aber auch ne Eigenschuld. Man kann davon ausgehen ja, aber sollte man das auch, noch dazu wurde alles klar kommuniziert.

Tja deine Beiträge lesen sich nunmal so das du deine Meunung über derer andere stellst weil du eben pauschal jedem dem 2205 Spaß machst unterstellst das er das Annoprinzip nicht verstanden hat, aber es gibt nun mal nicht das einzig wahre Annoprinzip, es gibt bei Anno dermaßen viele Spielwiesen wie bei selten einer anderen Spielereihe. Wenn du das nicht verstehen und akzeptieren kann ist jede weiter Diskussion sinnlos.

hintertupfing63
30-11-15, 21:37
Richtiger wäre"...es gab bei Anno dermaßen viele Spielwiesen...".
Das ist ja genau das Problem :-(

Meickel86
30-11-15, 22:02
Da muss ich dir Recht geben das wurde schon arg eingeschränkt.

crashcids
01-12-15, 01:26
Moin,

obwohl ich mir das Anno 2205 nicht geholt habe und das auch nicht nachholen werde, gebe ich mal als alter Anno-Veteran
(spiele Anno seit 2002) meinen Senf dazu.

Anfangen möchte ich mit einem Zitat von Russell Faraday, Seite 12 unter Feedback aus der aktuellen GameStar:


Heiko Klinge (GameStar) "Ein mutiger Neuanfang, der wirtschaftliche Komplexität und
Konkurrenzdruck zugunsten eines wahrlich epischen Endlospiels opfert."
Mehr brauche ich nicht zu wissen. Anno 2205 wird dann mal ausgelassen. Wirklich schade, denn
jetzt gibt es wirklich kein Spiel mit komplexen Wirtschaftssystem mehr. Das macht's nur umso
trauriger.

Dieser Meinung schließe ich mich zu 100% an.

Ein Annoholiker wie ich mit über 4.000 Spielstunden in Anno 1601 bis Anno 1404 (Anno 2070 hab ich
keine 200 Stunden gespielt) wünscht sich von einem echten Anno:

1. freie Startbedingungen (Kontor oder Schiff)
2. variable Mapgröße
3. variable Inselgröße
3. variable Rohstoffe / Fruchtbarkeiten
4. zuschaltbare unvorgesehene Ereignisse wie Katastrophen
5. zuschaltbare KI-Mitspieler und Piraten
6. zuschaltbare Spielhilfen wie Händler, Aufträge, neutrale Kräfte
7. mehrere Spielmodi Endlos, Kampagne, Missionen, Multiplayer
8. forderndes Wirtschafts- und Handelssystem
9. freie Wahl des Spielstils (vorsichtig, expansiv, defensiv, offensiv etc.)
10. stimmige Athmosphäre (die man auch mehrere 100 Stunden ertragen kann)

Zeitalter und Hintergrund spielen da für mich erstmal keine Rolle! Es geht nur um
fundamentale Dinge/Extras, die ich von einem Anno erwarte und in 5 Teilen so auch
geliefert bekommen habe.

Guck ich mir das aktuelle 2205 an, stelle ich fest: alle 10 Punkte werden nicht erfüllt!
Und ich glaube auch nicht mehr, das evt. AddOns oder wahrscheinlicher DLC's daran
etwas ändern werden. Ich gehe sogar weiter und behaupte, ein weiteres Anno wird
sich noch weiter vom ursprünglichen Konzept entfernen.

Dann passt es ja ins Bild, das frühere Annos hauptsächlich im deutschsprachigen Raum
in den ersten Wochen bis zu 1 Million mal verkauft wurden ... Anno 2205 bringt es nach
4 Wochen auf 50.000 Steamnutzer und einige 100.000 Boxedversionen weltweit.
Da kann man nur von einem Flop reden, der nicht mal seine Entwicklungskosten einspielt.
Tja, da hat man wohl was falsch gemacht ... alte Annohasen wie mich verprellt und die neue
Zielgruppe (wie die auch aussehen mag) erreicht man nicht. Schlechte Kritiken und
Rezessionen tun ihr Übriges.

Also ein weiteres Anno brauchts nicht mehr ... der absolute Tiefpunkt ist erreicht und
Publisher, Entwickler sowie einige "Fans" in diesem Forum zeigen sich absolut
uneinsichtig!

Ich wüßte auch nicht, wie die Kehrtwende aussehen sollte. Alle Hoffnung begraben ...

MfG crashcids

bambierfurt
01-12-15, 05:08
Moin moin :) viele der hier genannten Punkte haben durchaus ihre Daseinsberechtigung - aber vergesst nicht, dass auch die Vorgänger erst durch Patches und Erweiterungen "vollständig" wurden bzw. sich dann so anfühlten :)

Für mich klingen viele Beiträge hier so als wünschte man sich lieber ein Anno 1404 2.0 oder eben Anno 2070 2.0 - man kann sich aber genau vorstellen, was passiert wäre, wenn das so gekommen wäre...

Klar, ich vergleiche auch mit den Vorgängern, sind eben viele Sachen an die man sich gewöhnt und auch lieben gelernt hatte - hier ist eben die Frage, wie offen ist man für Neuerungen? Hier kann man sich freilich streiten...

...was wir hier wohl auch tun...

Ich gebe zu meine änfängliche Euphorie ist gedämpft - hab wie viele nun alles gesehen, paar Erfolge fehlen noch, aber so schnell war ich wirklich noch nie durch ;) trotzdem - warten wir mal was noch alles kommt und ich wünsche uns allen, dass zukünftige Inhalte das Spiel "rund" machen :D

hintertupfing63
01-12-15, 10:39
Egal was noch kommt die Spieltiefe alter Annos wird 2205 nicht erreichen. Dafür ist viel zu viel weggelassen worden was Anno mal ausgemacht hat.
Das mit Erweiterungen zu erreichen wird ganz ganz schwer und ist meiner Meinung nach unmöglich.

Baumeister_23
01-12-15, 23:36
Immer diese Schwarzseher hier...Anno 2205 wird noch mehr wie all die anderen Titeln erreichen...bin ich mir ganz sicher.

Wintermod
02-12-15, 01:43
danke hintertupfing/crashcidz das ihr mich verstanden habt, wenigstens stehen hier nicht alle auf der Leitung.

Die Entscheidungsfreiheit über alle diese genannten Dinge aus vorherigen post war das Anno Prinzip.

vielleicht hat es ja unser michinebel auch mal eingesehen das er falsch lag und verstanden was hier gemeint...
und vielleicht verstehst du nun auch, warum ich gesagt hab, das du oder auch andere Leute die anno nur in eine Richtung gespielt haben und nie/kaum mal andere Einstellungen gewählt haben dieses Prinzip halt nicht verstanden haben.

Zum Thema warum ich anno nicht storniert habe, ich hatte noch ein bisschen vertrauen in die Entwickler das doch was gutes dabei rauskommt.

PS: diesel und benziner sind beides verbrennen und macht nicht umbedingt des großen unterschied welchen von beiden Motoren man einsetzt. Trotzdem ist es ein großer unterschied ob elektro oder verbrennen. und dass ist auch hier bei anno so, ob du anno 2205 oder 1404 siehst.

bambierfurt
02-12-15, 09:11
Spielprinzip ANNO Spielserie - Quelle Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Anno_(Spieleserie)):

"In den Spielen der Anno-Serie geht es um den Aufbau einer wohlhabenden Stadt in inselreichen Regionen. Der Spieler startet zunächst auf einer dieser Inseln und baut eine kleine Siedlung auf. Damit die Stadt wächst, muss der Spieler Verbrauchsgüter wie Nahrung, Kleidung oder Schmuck herstellen. Um an die dafür notwendigen Rohstoffe zu kommen, wird es bereits früh erforderlich, neue Inseln zu besiedeln. Die Komplexität dieser Produktionsketten nimmt während einer Partie deutlich zu.
In der Regel besiedelt der Spieler Regionen nicht alleine, sondern tritt gegen bis zu drei Konkurrenten an. Diese verfügen über individuelle Profile und sind entweder friedfertig oder kriegerisch gesinnt. So kann es notwendig sein, dass der Spieler zum Schutz seiner Inseln ein Heer und eine Flotte aufstellt."

Jau, da fehlt schon bissi was, stimmt :eek: würde es aber lieber als eingeschränkter und eben anders, neu bezeichnen wollen...



...es war nun mal so dass du die Entscheidung schon am anfangs hattes: wie groß will ich meine map? welche KI will ich haben? will ich Katastrophen? Auf was für einer Insel fang ich an? Erfüll ich jedes Bedürfnis für den Aufstieg? Entdecke ich etwas neues?

Neues spiel, neue Abwechslung, neue Herausforderungen. Die eigentliche Entscheidungsfreiheit in alles Bereichen. Das war das ANNO Prinzip

Du machst dir viele Gedanken und ich denke mal, dass dir diesbezüglich hier keiner widersprechen wird - was du aufzählst war in den Vorgängern wählbar ja, aber mit jedem ANNO betrat man auch immer wieder neue Wege. Diese sind im neuen ANNO auf jeden Fall am stärksten ausgeprägt, aber ein reiner "Aufguss" hätte auch wieder einen "Sturm" ausgelöst. Streng genommen haben wir Entscheidungsfreiheit, wenn auch eingeschränkt...

Können eine von drei Startinseln wählen, die eine unterschiedliche Größe haben... Gibt viel zu entdecken...

Die Zufallskomponente fehlt - aber das wurde von Anfang an auch kommuniziert. Die Inseln sind immer gleich; Katastrophen, Krankheiten, Feuer etc. fallen weg; KI tritt in den Hintergrund...

Die fehlenden Punkte, die du mit als "Annoprinzip" bezeichnest und ich sage das ganz offen: die fehlen mir genauso sehr wie dir, waren von Anfang an bekannt...


...wenigstens stehen hier nicht alle auf der Leitung.

Die Entscheidungsfreiheit über alle diese genannten Dinge aus vorherigen post war das Anno Prinzip.

Zum Thema warum ich anno nicht storniert habe, ich hatte noch ein bisschen vertrauen in die Entwickler das doch was gutes dabei rauskommt.

Auf der Leitung steht hier niemand - allein diese Aussage finde ich schon irgendwie frech... Prinzip verstanden, aber...

...ich verstehe jetzt nur deine letzte Aussage zur Stornierung nicht: man wusste was kommt (starre Inseln, keine Katastrophen, keine "störende" KI) also war ja von Anfang an klar, dass man diese Punkte auch nicht einstellen, auswählen, modifizieren kann - man also keine Entscheidungsfreiheit in der Richtung haben wird - auf was hattest du also gehofft :confused:

Meickel86
02-12-15, 10:21
danke hintertupfing/crashcidz das ihr mich verstanden habt, wenigstens stehen hier nicht alle auf der Leitung.

Die Entscheidungsfreiheit über alle diese genannten Dinge aus vorherigen post war das Anno Prinzip.

vielleicht hat es ja unser michinebel auch mal eingesehen das er falsch lag und verstanden was hier gemeint...
und vielleicht verstehst du nun auch, warum ich gesagt hab, das du oder auch andere Leute die anno nur in eine Richtung gespielt haben und nie/kaum mal andere Einstellungen gewählt haben dieses Prinzip halt nicht verstanden haben.

Zum Thema warum ich anno nicht storniert habe, ich hatte noch ein bisschen vertrauen in die Entwickler das doch was gutes dabei rauskommt.

PS: diesel und benziner sind beides verbrennen und macht nicht umbedingt des großen unterschied welchen von beiden Motoren man einsetzt. Trotzdem ist es ein großer unterschied ob elektro oder verbrennen. und dass ist auch hier bei anno so, ob du anno 2205 oder 1404 siehst.

Du willst es wohl nicht verstehen, ich hab niemanden diese Entscheidungsfreiheit abgesprochen oder gesagt das deine Spielweise falsch oder schlecht ist, was du hingegen machst.

Und was ist an meinem Anno Prinzip so falsch? Nur weil es nicht deinem entspricht? Bei 2205 fehlt diese Entscheidungsfreiheit ja, find ich auch nicht gut was ich schon von Anfang an sage, nur mir persönlich fehlen diese Features nicht so sehr wie anderen. Sowas nennt man subjektive Meinung was für dich wohl ein Fremdwort ist, weil anscheinend nur deine Meinung die einzig richtige ist. Ich kann akzeptieren und auch verstehen das 2205 nicht deinem Annoprinzip entspricht und es für dich deswegen schlecht ist. Diese Fähigkeiten scheinen dir wohl zu fehlen.

Also obwohl schon weit vor Release sicher ist das diese Entscheidungsfreiheit fehlt, das es keine Katastrophen gibt, keine gegnerische KI, usw. die dir wohl so wichtig sind steckst du immer noch blindes vertrauen in die Entwickler. Oh man wegen der Netikette sag ich lieber nicht was mir dazu einfällt. Obwohl ich crashcidz mir zwar unsymphatisch ist und ich ihn für nen Schwarzmaler halte, aber der war wenigstens so schlau um das Spiel nicht direkt blind zu Release zu kaufen.

Zu deinem PS ja beides sind verbrenner und der Unterschied mag nicht so groß sein, trotzdem gibt es auf beiden Seiten Leute die nie was andere fahren würden weil es eben doch Unterschiede gibt die für einen stärker wiegen als für einen anderen.
Ähnlich Verhält es sich hier für die einen fehlen wichtige Features aus denen sie primär ihren Spielspaß gezogen haben deswegen ist für sie 2205 natürlich schlecht, seh ich auch ein, aber es gibt halt auch die Gruppe die trotzdem Spaß dran haben kann weil ihnen diese Features egal sind.

Mal anders rum gesehen ich würde auch ein Anno schlechter beurteilen wenn man die Katastrophen nicht ganz ausschalten kann wie es zum Beispiel bei 2070 mit Feuer, Krankheit und Kriminalität der Fall war, das hat mich sehr gestört. Das gleiche wäre es wenn ich immer mit KI spielen müsste und nur deren Schwierigkeitsgrad ändern könnte, so ein Anno würde ich gar nicht erst spielen.
Wie würdest du das sehen wäre das dann auch ein Kritikpunkt bei dir?

@ bambierfurt
Ja vom ursprünglichen Annoprinzip ist man abgewichen oder es wurde abgeändert besonders beim letzten Absatz fehlt das ja fast komplett, der erste Absatz stimmt weiterhin nur vielleicht nicht mehr in der gleichen Umsetzung wie früher. Aber wie schon geschrieben es gibt viele Spielweisen bei Anno da gibt es Schönbauer, Rekordbauer, Leute die in aller Ruhe bauen wollen, Leute die es Bock schwer wollen, einer hat sogar mal geschrieben das er Anno als RTS mir komplexer Wirtschaft gespielt hat, usw.
Manche dieser Spieweisen werden mit 2205 nicht mehr unterstütz was ich auch Schade finde, aber ich habe in Anno nie ein Fixes Spielprinzip gesehen.
2205 erfüllt nicht den Maßstab eines 1404 und hat auch nicht so eine Langzeitmotivation und Wiederspielwert, hab ich auch nie Behauptet, trotzdem kann es Spaß machen nur nicht so lange wie die Vorgängern, bis jetzt jedenfalls.

Wahr nur ne Ergänzung sonst stimm ich dir voll zu.

Deepsoul82
02-12-15, 15:44
...ich verstehe jetzt nur deine letzte Aussage zur Stornierung nicht: man wusste was kommt (starre Inseln, keine Katastrophen, keine "störende" KI) also war ja von Anfang an klar, dass man diese Punkte auch nicht einstellen, auswählen, modifizieren kann - man also keine Entscheidungsfreiheit in der Richtung haben wird - auf was hattest du also gehofft :confused:

Lacht zumindestens ne möglichkeit dieses spiel auch loszuwerden ;) Versandkosten und 5€ für meine CE währen immernoch besser als nen staubfänger. Wie sehr sich dann nichtbegeisterte und vorbesteller von den Cds verabschieden würden währe wirklich mal statistisch interessant.

Mfg DeepSoul

€dit: und wir sind wieder beim Auto *lacht* ^^

Meickel86
02-12-15, 16:11
Ich hab ja nicht auf diesen Autovergleich bestanden , fand den von Anfang an unsinnig wurde dann aber gleich als jemand hingestellt der solche Vergleiche nicht versteht und ich deswegen gleich Mitleiderregend wäre.

Wintermod
04-12-15, 16:34
@michinebel
ich habe nie gesagt das deine spielweiße schlecht ist. ich habe nur gesagt das du dass anno Prinzip nicht richtig verstanden hast. wenn dus von Anfang an verstanden hättest, hätten wir ein teil der Diskussion hier nicht.
Wenn es anders herum wäre wie du sagst, das würde mich auch stören und ich würde so ein anno auch schlechter beurteilen, weil es das anno Prinzip verfälscht und viel von der eintscheidungfreiheit nimmt. wie gesagt ich habe auch nicht immer mit allem auf max Schwierigkeit gezockt, mal nur mit Piraten, mal nur mit ki ohne Katastrophen etc., einfach mal herumprobiert.

@bambierfuhrt
ich stimme dir mit dem ersten net ganz so überein, weil das neue anno sehr in Richtung von städtebausimmlatoren like citysxl und so geht. und das vll für ein anno neu ist aber nicht für die spiele weit.
und bitte in wikipedia steht oft genug nur das oberflächliche.



Du machst dir viele Gedanken und ich denke mal, dass dir diesbezüglich hier keiner widersprechen wird - was du aufzählst war in den Vorgängern wählbar ja, aber mit jedem ANNO betrat man auch immer wieder neue Wege. Diese sind im neuen ANNO auf jeden Fall am stärksten ausgeprägt, aber ein reiner "Aufguss" hätte auch wieder einen "Sturm" ausgelöst. Streng genommen haben wir Entscheidungsfreiheit, wenn auch eingeschränkt...

Können eine von drei Startinseln wählen, die eine unterschiedliche Größe haben... Gibt viel zu entdecken...
Die Zufallskomponente fehlt - aber das wurde von Anfang an auch kommuniziert. Die Inseln sind immer gleich; Katastrophen, Krankheiten, Feuer etc. fallen weg; KI tritt in den Hintergrund..

naja ein reiner Aufguss hätte nich umbedingt einen Sturm ausgelöst, AoE2 HD oder CS:GO sind auch Aufgüsse und wurden sehr positive angenommen. Genau wie oft auch CIV, sie ändern vll Kleinigkeiten bleiben sich aber im großen und ganzen treu, was man hier nicht wirklich behaupten kann.
anno war schon immenser ähnlich zu seinen Vorgänger hat nur in einer anderen zeit gespielt. also in gewisser weiße ein Aufguss. aber dass musst du auch machen weil sonst passiert genau das worüber wir gerade schreiben.

die startinseln sind der totale Witz, 3 stück pro Sektor, super unterschied zwischen dennen fast gleich null, keine unterschiedlichen Fruchtbarkeiten, dadurch das bürger Gebäude keine versorgungsradien mehr haben ist eigentlich auch egal wie du die Stadt baust und auf welcher Insel. (war z.b. nicht von vorne herein bekannt) genau so das du auf jeden Bergbauplatz alles bauen kannst wurde so auch nie erwähnt.
Viel zu entdecken bezweifle ich, nach 15h auf schwer hast alles gesehen was das spiel zu bieten hat und dann?
Katastrophen, Krankheiten, feuer, ki war bekannt, aber in wieweit die ki wirklich rausfallen wird wurde nie gesagt. und dass es dann max 4 krisensektoren gibt ist auch schon leicht lächerlich, dann hättest dir des au ganz sparren können, hätte keinen unterschied gemacht und bekommst net alle 2 min die Meldung "wir brauchen ihre Hilfe..."
Es wurde halt einfach viele Bereiche nur oberflächlich erklärt und nicht wirklich darauf eingegangen, ja es war hoch gepokert aber naja, am ende ist dass das letzte anno für mich.

Meickel86
05-12-15, 01:53
Ich gebs auf mit dem Annoprinzip, da kann ich auch mit der Wand reden. Du willst einfach nicht verstehen was ich meine.

Aber AoE2 HD oder CS:GO sind keine Vollpreisspiele, es geht eher darum das man für einen Aufguss nicht den den Vollpreis verlangen sollte. Bei Civ 5 waren die Änderungen teilweise auch sehr massiv was auch sehr durchwachsen aufgenommen wurde, auch erst durch die 2 Addons wurde Civ 5 wirklich besser als Civ 4. Ich kann mich noch an den Shitstorm erinnern als Civ 5 rauskam da ist kein Civ mehr usw., ich entdecke starke Parallelen, obwohl da die Änderungen geringer ausgefallen sind als bei 2205 aber jeder gewichtet halt anders.

Edit: Gegen nen HD Remake für 20-30€ von 1602 oder 1503 hätte ich natürlich nix. Das ein Nachfolger seinem Vorgänger ähnlich sein soll ist klar bloss wenn die Unterschiede zu gering sind is es auch nix gerade der Sprung von 1701 zu 1404 war sehr massiv, im Gegensatz zu dem Sprung von 1404 zu 2070 das sich bis auf das Setting sehr gleichen. Und diesen Quatsch das 2205 mehr in Richtung Städtebausimulation kannste sein lassen, nur weil dus immer wiederholst wirds nicht richtig, 2205 ist nicht mehr Städtebausimulation als 1404 oder 2070.

Das es keine klassischen Einflussradien mehr gibt bei den Bedürfnissgebäuden war bekannt (seit der Gamescom) und ganz egal ist es auch wieder nicht wie man baut. Auch das es keine festen Rohstoffslots bei Bergwerken gibt war bekannt (auch seit der Gamescom), das war aber auch schon in 2070 so dort gab es nur Rohstoffe für die ganze Insel wo die sie abbaust war egal du hattest halt ne Anzahl an Minenplätzen wo du alles was es auf der Insel gibt abbauen kannst, also im Endeffekt des gleiche wie hier.

In den alten Teilen gabs wenn dann durch Szenarien und eine seperate Kampange mehr zu entdecken, im Endlosspiel waren es ja immer die gleichen Inseln die nur anders zusammengewürfelt wurden mit etwas anderen Fruchtbarkeiten und Rohstoffen, nach ein paar gestarteten Endlosspielen war der Erkundungsfaktor auch gegen 0.
Es war bekannt das die KI bis auf Händler nicht auf der gleichen Map zu finden ist und sagen wir mal eher eine Statistenrolle inne hat, das es nur 2 Krisensektoren mit 4 Missionen gibt war in der tat erst kurz vor Release bekannt geworden.

Das vieles nur oberflächlich erklärt wurde stimmt nur teilweise, man kann ja nicht jedes Detail des Spiels vorher genau erklären ist aber bei fast jedem Spiel so, aber grad deine ganzen Kririkpunkte waren zumindest mir vorher bekannt (bis auf das mit den Krisensektoren) es wurden halt nicht alle Infos auf dem Silbertablett serviert aber wenn man sich Vorschauberichte, Foren, Let's Plays, usw. angeschaut hat, hat man eigentlich ein ziemlich gutes Bild von 2205 schon vorab bekommen. 2205 ist das Spiel was ich erwartet habe, was aber nicht heißen soll das es ein gutes Anno ist.

Allgemein sollte man auch nicht vorbestellen, OK hier wars wegen der Beta so, aber wenn man sich net sicher ist lieber stornieren und nach Release kaufen wenn die ersten Berichte draussen sind, wegen den "tollen" Vorbestellerboni wird wohl keiner 2205 vorbestellt haben, eher aus Ungeduld das man am Releastag spielen kann (kann ich auch nachvollziehen) aber dafür kann man nur selber was.

Baumeister_23
05-12-15, 13:18
Hört auf Anno mit anderen Spielen zu vergleichen...SimCity und so...Anno ist Anno und wird auch immer Anno beiben...fertig.

futura007
05-12-15, 14:49
@ Koller2009
Sorry aber ich wiederspreche dir.
Dieses 2205 ist weit weg von Anno.
Dem Spiel hätte man auch den Namen SimCity ,Bonanza oder ... geben können .
Für mich ist das kein Anno.

Baumeister_23
06-12-15, 03:11
@ Koller2009

..........Dieses 2205 ist weit weg von Anno.
Dem Spiel hätte man auch den Namen SimCity ,Bonanza oder ... geben können .
Für mich ist das kein Anno.

Ohne Worte....da kann man nur noch mit dem kopf schütteln.

Wintermod
08-12-15, 03:55
@koller2009
wenn anno ein anno bleiben würde hätten wir die Diskussion hier nicht.
ein spiel muss sich immer vergleichen mit anderen spielen, es ist wie im echten leben. Und wenn ein spiel mehr gleich hat mit anderen spielen eines Genres, welches es eigentlich nicht angehört, dann muss man es auch sagen. Wenn du spiele keinen vergleich unterziehst kannst du dir keine Meinung bilden weil du keinen keinen Punkt hast, wonach du es beurteilen kannst.

@michinebel
versuch doch mal zu erklären wie dus meinst, so das es andere auch verstehen.
Wieso soll ich aufhören es zu betonen? Anno 2205 ist weniger RTS als 2070, somit geht es vom genre eher in Richtung städtesimulation. willst mir da widersprechen?
Diese Entwicklung gefällt mir ehrlich gesagt auch schon bei den Vorgänger nicht wirklich.

Sagt mir doch mal allgemein, was ihr unter einem gutem Spiel versteht, unabhängig vom genre.

Meickel86
08-12-15, 10:58
Anscheinend scheinen andere ja zu verstehen was ich meine oder können wenigstens akzeptieren das andere mit 2205 auch Spaß haben können ohne gleich diesen zu unterstellen das sie von Anno keinen Plan haben. Ehrlich gesagt ist mir meine Zeit zu Schade jemanden der so ein arrogantes und überhebliches Auftreten an den Tag legt zum xten mal versuchen was zu erklären was derjenige wohl einfach nicht verstehen will. Mir gings in erster Linie darum das man nicht in ein Forum geht und gleich jeden als Noob abstempelt nur weil ihm was Spaß macht was dir nicht gefällt.

Ich weiß nicht warum du den RTS Part so hervorheben musst, dieser hat in Anno immer eine sehr untergeordnete Rolle gespielt. In erster Linie ist die Anno Reihe ein Aufbaustrategie, man baut eine Siedlung/Stadt, baut Produktionsketten um seine Leute zu versorgen, usw. das ist der Kern von Anno dazu kommt noch ein kleiner RTS Teil der immer schon rein optional war.
Eine Städtebausimulation gehört zwar auch zur Aufbaustrategie zeichnet sich aber durch andere Sachen aus wie ein Verkerhrsmanagment, Ver-und Entsorgung von Engergie, Wasser, Abwasser und Müll, Abdeckung von Diensten wie Polizei, Feuerwehr, Bildung, in der Regel ein Zonensystem für Wohngebiete, Gewerbe und Industrie.
Das einzige Feature was in einem Anno auch vorhanden ist die Abdeckung von Diensten halt in abgewandelter Form.
Also nochmal zusammengefasst Anno, egal welcher Teil ist keine Städtebausimulation sonder ein ganz klassisches Aufbaustrategiespiel mit RTS Elementen die mal besser mal schlechter umgesetzt sind.
2205 ist also auch nicht mehr zur ner Städtebausimulation geworden nur weil es weniger RTS hat, es wurden Features gestrichen oder abgewandelt aber es kamen keine dazu die es mehr zu einer Städtebausimulation machen.
2205 hat immer noch typische Annoelemten wie verschiedene Zivilisationsstufen die zum Aufstieg diverse Waren und Gebäude brauchen, komplexe Produktionsketten, verschiedene Klimazonen. Andere Kernelemente wie KI, Katastropehem, komplexes Logistiksystem wurden gestrichen. Das macht 2205 aber nicht zu einem SimCity, Cities XL oder sonst was sondern nur zu einem mittelprächtigem Anno.
Ich weis auch nicht wo du so viele gemeinsamkeiten mit Citites XL siehst das du ständig diesen Vergleich ziehst, wenn man 2205 mit etwas vergleichen will dann mit den Vorgängern und da schneidet es schlechter ab was ich auch nie abgestritten hab.
Zu welchem Genres gehörten den die alten Annos für dich, zum RTS, vielleicht ganz grob. Unter RTS versteh ich mehr was wie C&C oder AoE und da ist Anno schon weit weg da klassische RTS einen primären Fokus auf militärische Konflikte legen, was bei Anno rein optinal ist. Mit welchem Gerne hat den 2205 mehr gemein, mit Städtebausimulationen, dann hast du wohl noch nie eine gute Städtebausimulation gespielt.
Man könnte fast sagen Anno ist sein eigenes Subgenre es vereint viele Features andere Genres aus RTS, Städtebau, Wirtschaftssimulation, lässt sich aber nicht in eines diese Genres reinpressen, deswegen kann man Anno nur als allgemeine Aufbaustrategie führen.
Im englischen Wiki steht seit 1404 "Anno is a city-bulding and economic simulation game with real-time strategey elements" im deutschen steht schlicht Aufbauspiel wobei ich die englische Bezeichnung als sehr treffend für Anno finde.

Was ich unter einem guten Spiel verstehe? Es muss mir Spaß machen, das jetzt auf einzelne Features runterzubrechen kann und will ich nicht, entweder es gefällt mir oder nicht.
Ich spiel auch durch die Bank fast alle Genres sei es RTS, RPG, MMORPG, Aufbau, Poin&Click Adventures, Action-Adventures wie GTA oder auch mal AC, hin und wieder auch mal Shooter teilweise auch Online, was mir abef gar nicht liegt sind Sportspiele wie FIFA damit konnte ich nie was anfangen.
Bei den einzelnes Genres leg ich auf verschiedene Dinge Wert aber das einzige was mir Genre unabhängig wichtig ist, ist das es mir Spaß machen muss und das ist nun mal ein rein subjektives empfinden.

jerrylee1965
08-12-15, 13:15
Anno:

Anno (domini) - heißt nichts anderes als " Im Jahre"
Ich bin Rekord (Mittelfeld) wie auch Schönbauer: Die Rekordbauer hatten sich bei 1404 Addon !! auch immer dieselben Inseln (Karten) zum Besiedeln ausgesucht um die größtmögliche Anzahl Einwohner auf die Karte zu bringen. KI und und Katastrophen wurden ausgemacht, bis auf den Piraten, da man gewisse Items benötigte. Hier ist der "Krieg" ausgelagert, allerdings muss man manachmal kämpfen, da man gewisse Rohstoffe braucht die man sonst nicht kaufen kann, zumindest bis zu einem gewissen Zeitpunkt.

Der Handel:
Früher kamen die NPC´s zum Handeln, dabei konnte man sogar mehr Rohstoffe oder Waren generieren (Zollitems) als jetzt, da es beim Weltmarkt nur 10 Routen gibt. Der Aufbau der Stadt zumindest am Anfang war in 1404 sogar noch einfacher, denn wenn man keine Kohle mehr hatte, knallte man einfach auf irgendeiner Insel einen Bauernstaat hin und schon war die Sache erledigt.

Bei 1404 konnte man die Waren sperren und die Einwohner zogen trotzdem nicht aus, hier ist das anders, wenn sie nicht alle Waren zur Verfügung haben ziehen sie aus - beobachtet das mal.
Die Produktion war teilweise, aber nur teilweise, schwieriger das ist richtig, allerdings bei gewissen Rohwaren knallte man einfach Norias dazwischen um sowenig wie möglich Platz zu verbrauchen !! hier geht das nicht.

Ab einem gewissen Zeitpunkt braucht man alle drei Zonen um die Produktionsketten in Gang zu bringen. Also so einfach finde ich das auch wieder nicht.

Ich finde diese Diskussion ist zwar nicht schlecht, aber das Prinzip ist IST dasselbe nur dass dem Einen oder Anderen das FLAIR von den älteren Annos fehlt - das ist meiner Meinung das Eiinzige.
Natürlich hatten die alten Annos das gewisse "Etwas" das geht mir auch so.

Außerdem wurde damals hier im Forum eine Abstimmung durchgeführt in welcher Zeit das neue Anno spielen soll und was ist dabei rausgekommen: ZUKUNFT. So gesehen haben sich die Entwickler auch daran gehalten, also zieht diejenigen, die dafür gestimmt, haben damit ein.
Jedem Menschen Recht getan, ist ein Ding das keiner kann.
Warten wir doch erstmal ab, was die DLC´s ,die Tundra und das Weltall bringen

hintertupfing63
09-12-15, 15:14
Hm...und warum findet dann die Mehrheit hier Anno2205 nicht so toll wenn es ja eigentlich nur um das Flair oder das gewisse Etwas geht???

Yandayn2802
09-12-15, 22:49
Hm...und warum findet dann die Mehrheit hier Anno2205 nicht so toll wenn es ja eigentlich nur um das Flair oder das gewisse Etwas geht???

Die "Mehrheit" kommt zustande, da jemand der das Spiel mag, in der Regel nicht im Forum darüber schreibt. Ist bei allen Spielen so,

Im Normalfall ist die "Mehrheit" in Spieleforen nichts anderes als eine "laute Minderheit".

Wer etwas nicht mag ist eben sehr viel eher auf dem Weg ins Forum, um seinem Äger Luft zu machen.

Die "absolute Mehrheit" spielt das Spiel und wird nie, oder nur sehr selten, im Forum gesehen.

Mr.Tokala
10-12-15, 02:04
Anno war das erste Spiel, das ich an einem Pc gespielt habe. Seither bin ich großer Fan und habe jeden Teil gespielt. Viele tausende Stunden verbrachte ich damit. Und natürlich habe ich mich auch über die Ankündigung von Anno 2205 gefreut. Aber jetzt... nach 10 Stunden war ich mit dem Spiel durch und nichts als Enttäuschung ist übrig. Ich hab nicht mal groß Lust aufzuschreiben warum und ich muss es auch gar nicht, denn die große Mehrheit hat es bereits mehrfach aufgezählt.

Ich würde ja sagen: Schlechtestes Anno aller Zeiten, aber für mich (und viele andere) ist das einfach kein Anno mehr. Alles was Anno ausgemacht hat, fehlt in diesem Teil.

Ich bin nicht mal wütend über das Geld... ich bin nur bitter enttäuscht.

hintertupfing63
10-12-15, 10:56
Na gut dann reden wir das schlechteste Anno alle Zeiten weiter schön...
Schön bunt und sehr hübsch anzusehen aber nach ein paar Stunden durchgespielt:-(((
1000000 Einwohner oder mehr war bei Anno noch nie mein Ziel.

Berniei
10-12-15, 12:16
Kann mich nur der Mehrheit hir anschlissen...

2205 hat nichts mit den Vorgängern zu tun, da sämtliche wichtige Komponenten, die Anno ausgemacht haben entfernt wurden.

Aus meiner Sicht eine Smartphone-Version oder kurz gesagt 0815 (bis auf die Grafik) .......

Gruß Berniei

Baumeister_23
10-12-15, 16:52
Sorry...aber ich muss hier mal was los werden.

Ihr seid alle nur zu faul um Anno 2205 komplett durch zu spielen.
Da wird mal kurz in 10-15 Std. die Kampagne durch gerotzt und schon spielt Ihr Euch hier zum Helden auf.

Was mich gehörig auf dem Nerv trifft ist .... das Ihr keine richtige "eigene" Meinung zum Spiel habt.
Da wird einfach vom Vorgänger alles nach gelaaabert ....und der nächste der hier rein platzt schreibt den gleichen Müll.

Wie arm Ihr doch seid !

Tipp : Verkauft euer Anno bei eBay und lasst die jenigen hier endlich in Ruhe die das Spiel gut finden und hier in diesem Forum vernünftig dran teilnehmen wollen !

Sunshine80
10-12-15, 17:50
Sorry...aber ich muss hier mal was los werden.

Ihr seid alle nur zu faul um Anno 2205 komplett durch zu spielen.
Da wird mal kurz in 10-15 Std. die Kampagne durch gerotzt und schon spielt Ihr Euch hier zum Helden auf.

Was ist denn bei einem Endlosspiel "komplett" durchspielen?
Oder kann es etwas sein, dass bei einem Endlosspiel sich jeder seine eigenen Ziele setzt die er dann durchspielt und für sich das Spiel als durchgespielt bewertet?


Was mich gehörig auf dem Nerv trifft ist .... das Ihr keine richtige "eigene" Meinung zum Spiel habt.
Da wird einfach vom Vorgänger alles nach gelaaabert ....und der nächste der hier rein platzt schreibt den gleichen Müll.
Das Thema hier ist eine Umfrage in der bisher 14 Leute das Spiel gut finden. Falls die hier im Thema geschrieben haben hoffe ich doch die haben nicht vom Vorgänger abgeschrieben. Es ist ja bestimmt sehr unwahrscheinlich das 14 Leute das gleiche an diesem Spiel gut finden...

Früher oder Später solltest du dann erkennen das es durchaus Leute gibt die eine Meinung teilen weil sie genauso denken.
Du solltest besser Themen meiden die dich auf die Palme bringen, denn ein Forum ist seit jeher ein Platz an dem alle zusammen kommen.


Wie arm Ihr doch seid !

Tipp : Verkauft euer Anno bei eBay und lasst die jenigen hier endlich in Ruhe die das Spiel gut finden und hier in diesem Forum vernünftig dran teilnehmen wollen !
Andere als arm zu verurteilen macht dich nicht besser.
Vielleicht solltest du einen Teil deines Tipps selber beherzigen und an diesem Forum vernünftig teilnehmen.

Teydn
10-12-15, 18:48
Koller, willst meine Version haben? Für nen Zwanni?
Dann kannst es endlich ein zweites mal durchspielen!

Baumeister_23
10-12-15, 18:57
Was ist denn bei einem Endlosspiel "komplett" durchspielen?
Oder kann es etwas sein, dass bei einem Endlosspiel sich jeder seine eigenen Ziele setzt die er dann durchspielt und für sich das Spiel als durchgespielt bewertet?

Endlosspiel bedeutet = Endlos durch spielen ...das sagt der Name schon.

Ihr seit zu faul dazu ... oder habt keine Zeit weil die Freundin am quengeln ist :p

Meickel86
10-12-15, 20:53
@ Sunshine ich find bei der Umfrage nur eins blöd. Ich persönlich finde 2205 gut aber die alten Teile besser. Ich hätte die die Frage zweigeteilt.

Sunshine80
10-12-15, 22:56
Endlosspiel bedeutet = Endlos durch spielen ...das sagt der Name schon.

Versteh ich nicht.
Meinst du endlos durch spielen oder endlos durchspielen?
Ich hoffe letzteres, denn ich glaube kaum das hier jemand 'endlos' durch spielen werden will.
Wie dem auch sei, du scheinst deinen Spaß zu haben wolltest wohl nicht verstehen worauf ich hinaus wollte. Nachdem ich ein paar deiner Beiträge gelesen habe, hatte ich jetzt auch meinen Spaß.
Da du lieber andere verurteilen willst oder sonst irgendwelche Ausbrüche hier hinlegst lasse ich dich mal in Ruhe.




@ Sunshine ich find bei der Umfrage nur eins blöd. Ich persönlich finde 2205 gut aber die alten Teile besser. Ich hätte die die Frage zweigeteilt.
Ja, ich finde die Umfrage auch nicht gerade gelungen, allerdings nehme ich es mit dieser auch nicht so genau. Abgestimmt habe ich daher nicht.
Ich habe hier aber schon mal geschrieben das es ein Anno sein mag allerdings herunter gebrochen auf das Nötigste. Das Spiel für sich mag ok sein, aber in Bezug zu den alten Anno Spielen ist es schlecht.

Baumeister_23
10-12-15, 23:47
Ja, ich finde die Umfrage auch nicht gerade gelungen, allerdings nehme ich es mit dieser auch nicht so genau. Abgestimmt habe ich daher nicht.
Ich habe hier aber schon mal geschrieben das es ein Anno sein mag allerdings herunter gebrochen auf das Nötigste. Das Spiel für sich mag ok sein, aber in Bezug zu den alten Anno Spielen ist es schlecht.

Du hast gar kein Recht Anno 2205 zu beurteilen....weil ?....Du es ja nur kurz angespielt hast wie viele andere es hier auch tun.

jerrylee1965
11-12-15, 15:11
Die "Mehrheit" kommt zustande, da jemand der das Spiel mag, in der Regel nicht im Forum darüber schreibt. Ist bei allen Spielen so,

Im Normalfall ist die "Mehrheit" in Spieleforen nichts anderes als eine "laute Minderheit".

Wer etwas nicht mag ist eben sehr viel eher auf dem Weg ins Forum, um seinem Äger Luft zu machen.

Die "absolute Mehrheit" spielt das Spiel und wird nie, oder nur sehr selten, im Forum gesehen.

Das ist gut:D es ist ja wirklich so, dass wenn man das genau beobachtet, immer dieselben 4-5 User sich hier "aufregen". Und ich möchte nochmals betonen, es gab hier, bevor das neue Anno kam, eine Umfrage wie das neue Anno aussehen soll, also "beklagt" euch bei denen. Jeder kann natürlich seine Meinung vortragen, aber was mich stört ist einfach, dass diejenigen die nicht zufrieden sind, andere davon überzeugen wollen, dass das Spel wirklich Schrott swein soll.

Derf MP fehlt mir aber auch ganz stark, aber vllt kommt er ja noch mit einem evt. Addon, genauso wie bei 1404.

River_34
11-12-15, 17:36
Danke lieber Jerry,

Ich füge noch an Alle Jahre wieder, oder wie war das bei 2070 was haben ihr alle geschrien, was es für ein blödes Spiel sei. Haben diejenigen die gute Fanden für bescheuert erklärt. Mich wundert gar nichts mehr hier. Sorry Leute aber ihr habt es so gewollt als Umfragen gemacht wurden, hat jeder von euch mitgemacht und jeder sollte wissen wo er seine kreuze machte, jetzt sich hier hinzustellen und ein Affentheater zu machen wie zu 2070 Zeiten finde ich gelinde gesagt zum .......

Schiebt euren Frust zu Hause in der Kammer aber belästigt mich nicht damit. Meinungsfreiheit hin oder her, ich lasse mich von den Motzköppen nicht dazu hinreißen, hier meine Meinung zum Spiel zu äußern, da ich es gerne Spielen. So hab ich es auch mit 2070 gemacht als das auf den Markt kam und sich alle wie kleine Baby´s verhielten. Feedback gebe ich hier nicht mehr Öffentlich ab, sondern nur noch per Mail.

Denn ihr seid es die jeden zerreißen der auch nur im Ansatz ein Feedback gibt, denn Toleranz hört dabei euch auf wo andere sagen der Baum ist Grün und nicht Rot denkt mal drüber nach.

hintertupfing63
14-12-15, 12:01
Hm Toleranz fordern und gleichzeitig anderen den Mund verbieten???
Sehr eigenartig.
Wenn man ein Forum als Belästigung empfindet dann lässt man es halt bleiben.
Es wird doch keiner gezwungen irgend was zu lesen oder zu schreiben!

Wintermod
15-12-15, 18:44
Zu der Umfrage:
ich habe schon geschrieben dass es nich ganz so gut gelöst ist mit den Antworten, 2 Möglichkeiten sind besser allerdings kann man die Umfrage meines Wissens danach nicht mehr ändern.

@Koller2009
Willst du mir sagen ich habe keine eigene Meinung und sag nur das was heute vor mir gesagt haben?!?
Endlosspiel kann man sehen wie man will, aber für mich ist ein spiel durchgespielt, wenn ich alles gesehen habe und merke, das sich jetzt alles immer nur wieder und wieder wiederholt. Es ist irgendwann egal ob du 300k Einwohner oder 900k Einwohner hast, es ist immer dasselbe. Es gibt keine Abwechslung mehr. Nichts neues.+
Wie willst du ein Spiel verkaufen, was auf einen Account mit weiteren Spielen gebunden ist?

@Michinebel
Das wichtiges bei einem Spiel ist klar, das es Spaß macht. Aber hast du dich schon mal gefragt was jemand dazu bewegt ein Spiel zu spielen und wann es Spaß macht? Es ist eigentlich immer die Abwechslung und das in jedem neuen Spiel etwas anderes ist, das ein Ergebnis nicht zu 100% reproduzierbar ist. Du wirst in jedem guten Spiel, was lange gespielt wird, feststellen, das es diese Elemente inne hat. Deswegen sind auch Multiplayer Spiele so gefragt und Singleplayer Spiele eher wenig, ein menschlicher Spieler wird sich immer etwas anders verhalten als eine KI => Sprich wieder eine Abwechslung. Und genau dieses Element fehlt leider dem Aktuellen Anno und dieser Punkt war auch im Singleplayer bei alten Annos vorhanden was heute einfach nicht mehr der fall ist.

Meickel86
16-12-15, 13:27
Was einem persönlich Spaß macht ist ein sehr subjektives empfinden, die einen können das gleiche Spiel immer wieder auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden durchspielen und haben Spaß dabei, andere nicht, die wollen einmal die Story durch und fertig. Jeder zieht seinen Spielspaß aus verschiedenen Dingen, das ultimative Feature was den Spielspaß allgemein erhöht gibt es nicht.
Ein gewisses Maß an Abwechslung ist wichtig um den Wiederspielwert zu erhöhen, dieser ist bei 2205 wirklich gering, für ein oder zwei mal durchspielen ist das aber ziemlich unwichtig, nicht jeder will mit einem Spiel hunderte von Stunden verbringen. Jetzt zu sagen das nur Abwechslung Spaß macht ist falsch, sie macht wenn dann länger Spaß.
Eine Berechenbarkeit ist in manchen belangen auch wichtig, Beispiel WoW Raidbosse die sich immer gleich Verhalten man aber teilweise Wochen braucht für den First Kill braucht.
Naja PvP Multiplayer ist überwiegen nicht mein Fall ich spiel wenn dann PvE Inhalte in MMOs oder nur Singelplayer und hin und wieder mal Battlefield.
So sind halt Geschmäcker, verschieden. Nicht jedem muss alles gefallen und nur weil andere anderes Spaß macht es diese nicht schlechter.
Toleranz gegenüber anderen Spielstilen und Geschmäckern.

Sunshine80
16-12-15, 16:44
Das wichtiges bei einem Spiel ist klar, das es Spaß macht. Aber hast du dich schon mal gefragt was jemand dazu bewegt ein Spiel zu spielen und wann es Spaß macht? Es ist eigentlich immer die Abwechslung und das in jedem neuen Spiel etwas anderes ist, das ein Ergebnis nicht zu 100% reproduzierbar ist. Du wirst in jedem guten Spiel, was lange gespielt wird, feststellen, das es diese Elemente inne hat.
Großartig viel Abwechslung bietet Anno 2205 ja nicht, mal abgesehen von den Bugs.
Bevor ich aber anfange das Spiel zu spielen muss ich auf den Inhalt Lust haben. Wenn ich gerade Lust habe sinnlos rumzuballern dann werde ich sicherlich kein Anno oder Siedler spielen. Um eines der beiden Spiele zu spielen muss ich eher Lust auf ein Spiel haben was man so vor sich herspielen kann ohne Hektik. Heißt bei mir dann aber nicht das die KI mich nicht mehr stören soll, denn, wie du ja sagst, ein bisschen Abwechslung sollte das Spiel schon bieten.
Ich würde Anno 2205 mit Anno Online gleichsetzten. Anno Online ist für mich ein Spiel was im Hintergrund läuft und man einfach mal ein bisschen rumklickt wenn man 5 min Auszeit braucht. Und wenn man sich nicht ganz blöd anstellt kann einem in beiden Spielen nicht viel passieren.
Ich spiele Computerspiele zum abreagieren und entspannen, als Zeitvertreib oder als kurze Ablenkung, aber nur wenn ich Lust habe. Zum entspannen kann ich auch ein Buch lesen und auch hier kommt es darauf an was mir das Buch bietet.


Deswegen sind auch Multiplayer Spiele so gefragt und Singleplayer Spiele eher wenig, ein menschlicher Spieler wird sich immer etwas anders verhalten als eine KI => Sprich wieder eine Abwechslung. Und genau dieses Element fehlt leider dem Aktuellen Anno und dieser Punkt war auch im Singleplayer bei alten Annos vorhanden was heute einfach nicht mehr der fall ist.

Ich spiele WoW mag Multiplayerspiele aber überhaupt nicht, das liegt vor allem an der Rücksichtslosigkeit der anderen "Mitspieler".
Bei Anno Online sucht fast jede zweite Gilde jemanden der aktiv am Chat teilnimmt, oder will direkt den Namen wissen. Das ist einfach nichts für mich und mit ein Grund für meine Abneigung gegenüber Multiplayerspielen.
WoW wie auch Anno Online spiele ich daher als Singleplayerspiel.
Cities: Skylines ist für mich eines der besten Singleplayer Spiele seit längerer Zeit. Es gibt mir ziemlich viele Freiheiten, mir ein Spiel so zu gestalten wie ich es will und mit ein bisschen Übung kann ich auch Gebäude bzw Fahrzeuge verändern oder greife einfach auf die Dinge zu die andere Leute erstellt haben.
Selbst Anno hat einem früher mehr Freiheiten gegeben als heute, auch ohne den Aspekt Multiplayer.
Die bisherigen Anno Teile habe ich daher nur alleine gespielt. Da brauche ich keinen menschlichen Mitspieler, bei dem ich mich dann verpflichtet fühle mich kurz abzumelden weil ich wohin muss, oder ich das Spiel beenden muss weil spontan was dazwischen kommt. Diese Art der Abwechslung brauche ich einfach nicht.
Die KI war nie besonders gelungen, tat dem Spiel an sich aber nicht weh. Wenn man es auf die Spitze treibt dann könnte man sagen, diese KI war genau richtig um ohne Hektik vor sich hin zu spielen.

Für mich kann daher ein Spiel nur dann Spaß machen wenn es genau das bietet worauf ich gerade Lust habe.
Das kann man schwer in Umfragen packen sondern ergibt sich je nach Stimmung.

WhitbyWyrm127
19-12-15, 21:34
Hab 2205 wieder deinstalliert, macht einfach keinen Spass. 2070 und 1404 waren sehr vie interresanter, da dachte ich immer "Verdammt, wo ist die Zeit hin? Egal, ich muss noch das und das und evtl noch das.....ach verdammt, schon wieder 3 Stunden rum", bei 2205 ist es irgendwie stupides bauen, irgendwie und irgendwo. Schade, 35€ für die Katz...

Soto-vF
08-01-16, 18:53
Hey - hab vieles gelesen, jedoch bei weitem nicht alles.
Vieles wiederholt sich (eben weil man nicht mehr alles lesen kann... zeitmässig), also versuche ich mal mein persönliches Statement abzugeben.

Für mich ist es in den Anno-Welt-Spielen eine gelungene Bereicherung.
Nun gut- die eigene Flotte fehlt mir auch.
Also vom Anfang.
Anno 2205 spielt sich sehr flüssig - es gibt am Beginn kaum Spielinhaltliche Engpässe... durch Energiegewinnung vom Mond wird es dann sogar wieder spannend wie man (ich) nun weiter mache.
Bugs habe ich umgangen indem ich den Spieler-Infos nachgefolgt bin- auf der Buginsel anfangen oder die Reihenfolge - sowie Prioritäten von Aufträgen selber festlegen.
Das das Kampfgeschehen weitab ist - finde ich selber sehr gut.(doch weiteres s.o. andere Post´s bet. Vielfältigkeit und Schwierigkeiten...)
Es ist wohl kein Spiel fürs lange Knobeln und vertrackte Optimieren. Es ist (für mich gesehen) eine Grafisch glänzende Freizeitbeschäftigung ohne den Zwang noch die eine oder andere Spielwichtige Aufgabe machen zu "müssen".
Es fehlt für eine beschauliche Besiedelung nach den Kampfwirren von 2070 bis auf die "Befreiung" der selbstagierenden Flotte von Schiffen und Raumschiffen für mich nichts weiter wichtiges, was nicht noch nachgereicht werden könnte (früher Add On heute DLC). Nun ja - ein, zwei... Spielreale KI-Nachbarn , mit dem/denen man sich "Messen" kann, wie in den bisherigen Anno "Dazumals" wäre belebend für die Spielewelt. Es muss ja nicht gleich in Krieg und Zerstörung ausarten. So eine Aktion mit "Ratssitzen" (Anno 1404) oder andere Gewaltfreie zurückdrängende Spielaktionen sind doch allemal drin. Oder sie agieren auf besuchbaren Inseln - und sie bleiben ohne Anspruch auf neues Territorium - als Aktions-/Handelspartner. Dann werden die "Händler" entlastet und es braucht nicht so viele One-Point-Objekte (dann könnte man ein Entdeckungsobjekt mit 27 Erlebnissen ausstatten, als 9 mit nur je 3)
Wer wie ich im realen Leben schon genug Kampf um seine Existenz und Krieg mit Leuten hatte, braucht das nicht unbedingt auch noch in der Freizeitgestaltung. Und wer sein Leben Grundsätzlich mit virtueller Action laden muss - für den ist Anno eher nix. Die sollen gern "böse" posten und tippen, dass sie Nie wieder Anno spielen werden...hoffentlich.
Danke dem fleissigen Anno-Team für die schönen Stunden (die ich hatte und noch haben werde).
Letzte Bemerkung:
bitte lasst wieder einen Nachkomme oder nahen Verwandten von Northbourg die Kommentare machen. Ich möchte bitte nicht Geschulmeister werden, wenn das Spiel mal 2, 4 oder länger läuft. Denn die KI weiss ja gar nicht ob ich in den 4 h ununterbrochen auf den Bildschirm starre - oder derweil einkaufen war - und nur warte, dass ich die nächste Mio Spielgeld auf dem Kto habe.... und das mein Durchhaltevermögen besser organisiert ist, als das eines MS(R)-PC´s ist von vornherein klar! N. Kommentare waren da seinerzeit mehr zum schmunzeln.
mit den besten Grüssen an ALLE Anno-Spieler
´wenn mir noch was spannendes einfällt füge ich´s´an - kein neuer Kommentar :-)

glasbrunnen
11-01-16, 00:37
Grüß euch,

hab mich jetzt doch mal durch das ganze hier durchgelesen, weil ich einfach aus der Neugier heraus mal lesen wollte was andere meinen. Ich hab da lustige parallelen entdeckt zu Diablo3 ( Firma Blizzard wurde ja kurz erwähnt :) ), da war es ganz genauso. Die Leute beschwerten sich groß und lang über das ganze Spiel, haben es auseinander genommen und für zu einfach bzw. zu schwer erklärt und es fiel immer der nette Satz:
"Ich hätte am liebsten ein Diablo 2 nur in besserer Optik" (so oder ähnlich ). So wie ich es auch hier gelesen habe.... Was für ein Zufall... Ich denke die Entwickler werden sich schon etwas dabei gedacht haben es so zu programmieren, denn das selbe Anno z.B. 1404 oder 2070 nur in besserer Optik hätte wohl auch nicht jeder gewollt und dann würde es heißen: Bäh.... das selbe wie immer nix neues...

Dabei sind es doch die Änderungen die den Erfolg auf lange Sicht machen, denn oft ist es so, das frische Spiele ( also ohne Addon oder DLC´s oder Patches ) immer mit den ausgereiften Versionen der Vorgänger lauthals und zu unrecht verglichen werden. Warum? Will man alles gleich haben? Will man dem Spiel und Entwickler nicht die Möglichkeit geben, besser zu werden als die Vorgänger? Bei Diablo 2 hat es mit Erweiterungen und 13 Patches sage und schreibe 10 Jahre gedauert um den Kultstatus zu erreichen. Wenn man es schon vergleichen will (z.B.mit Anno1404 oder 2070 ), dann wenigstens die Urversionen beider oder die kompletten Endprodukte! Und hier ist noch nicht einmal das erste DLC drausen...

Mag sein das Anno 2205 nicht richtig rund ist, denke aber, das es das noch wird. Denn beim jetzigen Diablo 3 ist plötzlich auch seit einiger Zeit ruhe. Zugegeben es wurde einiges verändert bzw. ausgebaut, ganz unzufriedene sind vielleicht auch gegangen aber es wird gespielt und weiter Verbessert. So wird es auch hier kommen, jetzt groß mecker mecker und nach einiger Zeit heißt es dann : Na ja so schlecht ist es gar nicht...
Und ehrlich: Erst das Zukunft Anno 2070 hat mich erst wieder dazu gebracht wieder Anno zu spielen und ich begrüße sogar die Neuerungen im Anno 2205 und würde mich sogar für einen weiteren Ausflug in die Zukunft stark machen sofern das in Jahren mal das Thema wird. Denn so wie es jetzt ist lässt es locker flüssig von der Hand spielen für diejenigen die eh von Haus aus weniger Zeit haben und für alle anderen gibt es bestimmt genug Erweiterungen um alles auch im Endgame interessant zu machen ( so wie bei Diablo 3 auch passiert ) :)

In diesem Sinne fröhliches Anno ( welches auch immer ) :) :)

Baumeister_23
11-01-16, 02:21
@glasbrunnen,
ich gebe dir in allen punkten Recht.

Übrigens kommt am 13. Januar in Diablo 3 der ganze große Patch der sich wie ein komplettes Addon anfühlt.
Vielleicht sehen wir uns ja auf dem Blizzard Server.? ....würde mich echt freuen...:cool:

MFinette1964
11-01-16, 09:53
Mag sein das Anno 2205 nicht richtig rund ist, denke aber, das es das noch wird.

Richtig rund wird hier aber nur bedeuten, dass das was jetzt vorhanden ist besser abgestimmt wird. Es wird sich aber nicht grundlegendes ändern und das ist hier das Problem. Wenn man einem Anno die Schiffe, den NPC-Handel und Zusatz-Spielmöglichkeiten wie die Szenarien raus reißt, dann hat man nicht weiter entwickelt sondern das Spielprinzip geändert und in diesem Fall wurde nichts Adäquates entwickelt sondern ein langweiliges Klötzchen-Geschiebe. Ich will es ja auch nicht wahr haben und ich habe es immer wieder angespielt, aber es ist stinkend langweilig und basta.

Ich habe am WE nochmal die alte Anno 1404 Kampagne angespielt (bin bei Mission 7) und das war gleich wieder richtig geil, verglichen mit dem stumpfen 2205. Natürlich ist das auch kein Strategiespiel für super Gescheite, aber es ist einfach viel mehr zu tun und man spürt mehr Liebe zum Produkt. Bei 2205 hat man viel Neues irgendwie nur versucht aber nicht detailliert umgesetzt.
Wie kann ich in diesem Spiel dem Spieler die komplette Logistik wegnehmen? Handel und damit verbundener Transport sind, egal wie einfach auch immer, einfach zentrale Komponenten so eines Spiels. Man stelle sich mal vor, man hätte der Patrizier-Reihe die Schiffe weg genommen usw. Das geht gar nicht.

Das neue Anno hat gewiss auch seine Fans aber ich hoffe wirklich, dass es einen Nachfolger gibt und der dann wieder andere Wege geht. Da sich am Spielprinzip hier nichts mehr ändern wird kann meiner Meinung nach nur ein dickes Szenarien-Paket Abhilfe schaffen. Das wäre noch ein Grund sich doch einen Season-Pass zu kaufen, aber bitte nicht nur einfach weitere Gebiete nach schieben.

glasbrunnen
12-01-16, 00:55
Hey Hallo

@Koller2009:
Dank und klaro freu ich mich auch auf den neuen Patch bei Diablo3. Bin gespannt wie es umgesetzt ist :cool: Natürlich können wir uns treffen auf dem Server mit dem Battle Tag:
Meiner ist Texartor #2807 . Muss man bei "Freunde suchen eingeben" glaub ich. Bin aber größtenteils Samstags ab 22 Uhr unterwegs so für 2-3 std, da ich unter der Woche durch Familie und Arbeit eher wenig Zeit habe.. Würde mich ebenfalls freuen :D

@MFinette1964:
Gute Argumente, muss ich zugeben :) und der Warentransport wäre z.B. auch ein punkt wo es nicht richtig rund ist, denk ich ( z.B. Flugzeuge bzw. Raumtransporter könnten ja auch mehrere Verschiedene Waren transportieren ). Ok das Spielprinzip an sich wird Wahrscheinlich nicht mehr groß geändert, trotzdem kann man mit ner guten Erweiterung einiges ummodeln bzw. hinzufügen ( Stichwort Szenarien oder ähnliches ). Zu Anno 1404 kann ich nix sagen da ich die Spielwelt an sich jetzt nicht sonderlich spannend fand, kann Anno 2205 daher eher mit Anno 2070 vergleichen und muss schon sagen das mir das Handelsschiffsystem manchmal echt auf den sack ging grad wenn es um eine Einheit mehr oder weniger ging ohne das eine Insel quasi ohne Ware da lag :) . Das neue ist zwar nicht komplex genug aber zur Zeit praktisch. Wie gesagt schauen wir mal was mit der ersten richtigen Erweiterung kommt, wir alle haben schon mal Pferde vor der Apotheke kotzen sehen :) :) , und siehe Diablo 3 oder andere Games..
Richtig Doof ist halt, das oft bis zum "Traumspiel" Jahre vergehen und einiges so Häppchenweise nachgelegt wird, ist aber möglicherweise die heutige Entwicklung der Dinge...

MFinette1964
12-01-16, 09:38
@glasbrunnen

Das mit dem Traumspiel in ein paar Jahren ist hier so eine Sache. Bei 2070 gab es ja neuen Content. Der wurde aber, so wie ich mich erinnere, relativ schnell hintereinander raus gehauen und es gab ein paar dieser Weltereignisse, hießen die glaube ich, und dann war da ganz schnell Ende und die Ereignisse wurden immer wiederholt. Das sieht z.B. bei Diablo3 aber ganz anders aus.
Ich hoffe ja auch sehr, dass sich noch richtig was tut. Durch das Verkaufen von den Digital Pässen ist der Hersteller ja zumindest in der Pflicht überhaupt was Neues zu bringen. Ich bin ehrlich gesagt nicht auf dem neuesten Stand der Gerüchteküche was da so kommt aber Wildwater Bay wird ja nunmal einfach nur die gemäßigte Zone um mehr Fläche und Bauplätze erweitern. Die Tundra wird ein paar neue Produktionsketten bringen mit einem neuen Sektorprojekt und einer Kampfmission. Ich erwarte da aber keine Eingriffe in das bisherige Grundprinzip. Der Orbit, der sich ja nicht unbedingt als Rohstofflieferant empfiehlt, hat eine Raumstation mit Forschungseinrichtungen die dann Module und Kampfschiffe verbessern, ähnlich dem Itemkonzept in den vorherigen Annos.
Das wurde ja schon so kommuniziert. Man wird aber nicht, wie gesagt, an dem Grundprinzip was ändern. Das kann ich natürlich verstehen, denn man hat sich ja schon was dabei gedacht und es gibt ja genug Spieler, denen das nunmal so gefällt wie es ist.

Ich kann es nicht oft genug sagen: Gebt dem Spiel ein Szenarien-Paket !!!
Generiert neue Karten für das Endlos-Spiel !!!


Das ist der heilige Gral der Änderungen. Man muss nicht am Spielprinzip schrauben und es gibt Abwechslung zum Endlos-Spiel. Auch in Anno 1404 konnte ich nicht nur Rekordbauen. Das Endgame war auch hier irgendwann zäh.
Ein weiterer Punkt ist mehr Interaktion des Spiels. In den älteren Titeln haben sich die NPC's mit Aufträgen gemeldet. Schwierig ist es hier die NPC's siedeln zu lassen, weil es zu wenig einzelne Inseln gibt aber das Auftauchen und Rumstehen bis man sich einen Auftrag klickt ist echt zu wenig.

glasbrunnen
13-01-16, 00:40
@MFinette1964

Ja die DLC' s sind nur so zu sagen nen "Zuckerle" ( wie beim Vorgänger ),ich denk auch das sich da nichts wirklich ändern wird. Ich bin da schon eher gespannt auf die richtige Erweiterung die da wahrscheinlich kommen wird, muss ja noch der Multiplayermodus eingebaut werden 😄😄 ( hab mal gelesen das wäre bei Anno so "Tradition" 😄 ).
Und hey ich glaub die gute Kampagne wurde bei 1404 doch auch nachgeliefert ( glaub ich zumindest ) und bei 2070 kam sogar die Tiefsee samt zwei Ausbaustufen für Gebäude und längste Produktionskette per Erweiterung hinzu. Daher kann ich deine Forderung und das hoffen auf Szenarien sogar nachvollziehen.

Gut das mit den Aufträgen ist tatsächlich arg simpel, meistens Dinge einsammeln und abgeben, das war bei Anno 2070 schon Abwechslungsreicher gestaltet... Ich nehme sie am liebsten des Geldes wegen an 😎, bzw. überwiegend..
Schauen wir mal was die Zukunft für Anno bereit hält... oder wie sagt man so schön locker: Abwarten und Tee trinken...🤔

Ist übrigens recht erfrischend mal konstruktive Beispiele und Kritiken zu lesen, bin nicht so ein Fan von : alles ist Scheiße : Beiträgen.

MFinette1964
13-01-16, 09:45
@glasbrunnen

Ich finde ja auch, dass das Spiel weit davon entfernt ist, dass "alles Scheiße" ist und ich habe auch mich selber kritisch hinterfragt, ob ich es nur langweilig finde, weil ich an Althergebrachtem hänge. Das mag ein Stück weit wirklich so sein, aber es ist nun mal eine Tatsache, dass ich jetzt drei Firmen angespielt habe, immer so bis Level um die 50 und dann ist Sense.
Bisher habe ich auch blind alle Inhalte gekauft die nachgeliefert wurden. Bei dem Season-Pass habe ich mich zurück gehalten. Irgendwie wollte ich nicht für etwas bezahlen, dass es noch gar nicht gibt oder genau definiert ist. Ich werde jetzt auch zum ersten Mal in meiner Anno-Geschichte genau schauen was da kommt bevor ich es kaufe und ich denke, dass werden viele Andere genauso machen. Bei kostenlosem DLC finde ich es vertretbar, wenn keine fundamentalen Neuerungen/Änderungen kommen, aber wenn man sich flexibel gibt und regelmäßig Content verkauft, dann erwarte ich schon, dass man vor allem nach so viel negativer Kritik, auch auf die Kunden eingeht und ein paar Dinge nachschiebt, die ursprünglich mal nicht geplant waren.

glasbrunnen
14-01-16, 01:04
@MFinette1964

Auch ich hab da noch gezögert gleich den Season pass zu kaufen, ich denk da auch das es blödsinn ist schon vorab Geld zu überweisen für etwas was es noch nicht gibt.
Da stimm ich mit deiner Meinung überein, da müsste mehr kommen als nur ne neue Karte oder ähnliches fürs Geld... Die meisten Leute werden wohl wirklich erst bei der ersten richtigen Erweiterung zuschlagen, ich werd da keine Ausnahme sein.

Und klar, in der kurzen Zeit seit der Erscheinung vom Anno schon drei Firmen gezogen zu haben, zeigt das da ne gewisse Tiefgründigkeit fehlt. Man könnte sagen da ist potential bzw. noch Luft nach oben und darauf wird ja gehofft, seitens der Spieler 😄. Die Zeit muss es zeigen und vielleicht auch richten... ( z.b. Szenarien, oder Kampagnen oder verbessertes Transportsystem oder oder...). Die Möglichkeiten sind da ja vorhanden und sollten genutzt werden ( bzw. und werden sicher auch genutzt ).
Zugegeben ohne Kritik positiv oder negativ, manchmal auch hart würde sich evtl gar nix ändern..

klvler-old
21-01-16, 09:39
Was ich mir für die Zukunft noch wünschen würde:

- Karten, Karten, Karten: Diese Vielfalt tut dem Spiel sehr gut.
- außerdem mehr Verknüpfungen zu 2070 (s. Trenchcoat)
- KI-Gegnern eine Hintergrundstory geben! (Vllt. zu allen eine Quest machen, wo man mehr zu Ihnen und Ihren Firmen herausfindet)
- noch weitere Ornamente wären nicht schlecht

- Kampfmissionen: In den Kampfmissionen steckt so viel Potenzial es bräucte nur...
-- neue Karten - zwei sind einfach viel zu wenig, da fehlt dann beim dritten mal schon die Abwechslung.
-- und ein bessers Balancing. Die Effekte dürfen nicht so wichtig sein, es sollte ein deutlich stärkeres Augenmerk auf die strategische Position der Schiffe gelegt werden.
-- zuletzt: Wo jetzt schon alles separat ist und es so viele Schiffstypen gibt, patcht bitte diese Schiffe sodass sie sich deutlicher voneinander unterscheiden und vllt. spezielle Spezialeffekte haben^^ oder spezielle Schwächen und Stärken

PS: Ich freu mich schon auf die Tundra (Die Bevölkerung meiner Stadt, weiß dank der Werbebanner auch schon vom baldigem DLC)

Edit: Wie wäre es denn mit einem großen Add-On nach den beiden DLC's Tundra und Orbit?
Ich stelle mir da eine ganz neue Klimazone vor, so umfassend wie die Arktis. Ich denke dabei natürlich an etwas vergleichbares zum Orient in 1404.
Also 3 Maps mit Tropen und Wüste, da würde sehr viel Potenzial drinstecken.
Und während man in der Arktis mehr in Richtung der Ecos gegangen ist, könnte man hier eher zu den Tycoons tendieren.
Da würde grafisch und auch spielerisch sehr viel potenzial drinstecken. Ich stell mir schon so riesige Solaranlagen vor

UniMatrixXB
21-01-16, 20:34
Da ich die Umfrage (die per Mail kam) leider zu spät gelesen habe und die Umfrage somit schon beendet war, möchte ich nun hier gerne ein paar kritische Anmerkungen zum neuen Anno-Teil verfassen, die ich den Entwickern gern ans Herz legen möchte. Zunächst einmal: Meine Anno-Zeit begann bereits mit Anno 1503, von da an habe ich jeden Teil gespielt. Am besten gefiel mir bisher 2070, da es für mich am besten neue und alte Elemente miteinander kombinierte. Daher waren meine Erwartungen und meine Vorfreude auf 2205 sehr hoch.

Besonders positiv aufgefallen ist natürlich die Grafik, das Setting allgemein (ich bin ein Freund von Zukunftsszenarios), sowie der Soundtrack (habe die Collector's Box), die Details im Spiel (Seerobben, Pinguine, Figuren etc.). Das Wasser ist einfach nur herrlich anzusehen und die Musik der Mondsektoren ist sehr gelungen und atmosphärisch! Die Produktionsketten bauen logisch und sinnvoll aufeinander auf und bieten ein gar nicht so unwahrscheinliches Bild der Zukunft (Stichwort Helium 3). Die enormen Kosten der Handelsrouten - vor allem der zum Mond - sowie der Produktionsketten auf dem Mond finde ich vollkommen angemessen und gut. Auch heute extrapoliert man bereits potenzielle Kosten einer Produktionsstätte auf dem Mond, die sich nur durch das gemeinsame Handeln von mehreren Nationen rentieren würde. Die verschiedenen kleinen Easter Eggs und Einbindungen von Geschehnissen und Charakteren aus 2070 haben mich sehr gefreut (auch wenn letzteres gerne vertieft stattfinden darf). Wenn man dann im Laufe der Zeit immer erfolgreicher siedelt macht es wirklich Spaß, wie alles ineinander greift und die Produktionsketten und Handelsrouten ein gemeinsames Bild ergeben. Damit komme ich aber leider auch schon zu den eher negativen Aspekten:

- Langzeitmotivation: Man hat alles viel zu schnell erreicht. Selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad schafft man es ziemlich schnell, eine gesunde Bilanz zu halten und alle zu versorgen. Das Streben nach 1 Mio Bürgern ist nicht wirklich motivierend. Das ganze Spiel wirkt eher so, als wäre es darauf ausgerichtet, nur die Errungenschaften zu bekommen. Manche Leute spielen aber nicht nur nach Errungenschaften oder Trophäen, sondern kennen noch die Zeit ohne. Mehr Tiefe durch erhöhte Komplexität und Katastrophen, mehr Story :) (unten mehr zu meinen Vorschlägen/Wünschen)
- Schiffe: Wieso kann man keine Schiffe mehr bauen? Genau DAS war immer ein Teil von Anno. Insbesondere in der Zukunft wird man Raumschiffe bauen, warum kann man also selbst keine produzieren und ganze Produktionsketten dafür errichten? Ohne Raumschiffe auch keine Handelsrouten zum Mond. Es wäre ein riesiges PLUS, wenn das nachgeholt wird mit einem der Add-Ons.
- Militär: War ja noch nie Annos Stärke. Dass das Militär ausgelagert ist, macht einerseits Sinn, andererseits nicht. Man wird nicht beim Siedeln gestört, aber wenn man irgendwelche Schiffe mit Drohnen zerstören soll, woher kommen dann die Waffen auf dem Schiff?
- Aufträge: Könnten noch viel abwechslungsreicher und nicht so stumpf sein.

Vorschläge für die weiteren Add-Ons und mehr Motivation und Langzeitspaß:
- bringt unbedingt die Katastrophen zurück! Insbesondere auf dem Mond wäre es sinnvoll, wenn man die Schilde nicht sofort verwenden könnte, sondern eine separate Produktionskette braucht, um die Schilde zu generieren. Weltraumstürme, Meteoriten, kosmische Strahlung etc. dürfen gerne auch mal die Nahrungsmittelproduktion auf dem Mond zunichte machen oder Gebäude zerstören, das würde den Mond nochmal herausfordernder machen und die Erträge umso lohnenswerter! Vor allem in Bezug auf fehlende Bedürfnisse: es passiert nichts. Früher gab es deswegen Aufstände, hat man das in der Zukunft verlernt? ;) Und auf der Arktis dürfen die Eis-Stabilisatoren auch mal versagen.
- die Konkurrenz der anderen Firmen ist nicht wirklich spürbar. Dadurch, dass eigentlich niemand um Ressourcen mit einem konkurriert, ist es völlig egal ob man mit seiner Firma aufsteigt oder nicht. Das ganze wirkt eher wie ein oberflächliches Rennen. Pro Sektor wäre doch zumindest eine KI-Konkurrenz ganz erfrischend? Oder wenn die anderen Firmen schneller aufsteigen würden, könnten sie dem Hauptspieler doch auch Ultimaten stellen, Forderungen bringen. Wenn diese nicht erfüllt werden, drohen Sie den Sektor zurück zu kaufen?
- Anspruchsvollere/komplexere Produktionsketten: Den Mond hat man ziemlich schnell erreicht. Dafür, dass er eigentlich das Highlight am ganzen Spiel darstellt, bleibt später nur wenig übrig, wenn man erstmal das Energieproblem gelöst hat.
- Größere Siedlungen auf dem Mond/eine weitere Zivilisationsstufe für den Mond: Die Menschen der Zukunft möchten vielleicht auch auf dem Mond leben. In einem der ersten Trailer waren riesige Gebäude auf dem Mond zu sehen(schade, dass die nicht dabei sind). Es wäre doch toll, richtige Siedlungen dort aufbauen zu können, die nach extrem viel Sicherheit und Luxus streben?

Ich hätte bestimmt noch mehr Punkte, aber das sind erstmal die wichtigsten. Ich mag das Spiel wirklich sehr, und habe großen Respekt vor der Arbeit der Entwickler (das Spiel macht auf jeden Fall Schritte in die richtige Richtung!), würde aber mir aber viel mehr Content :)

MPaulWalker
22-02-16, 23:09
Hallo. Ich wollte gerne hier nohmal mal Feedbek zu Anno 2205 abgeben

Ich finde Anno 2205 ist der beste Anno Teil den ih kenne ich habe 1404 und 2070 doh diese Teile sind bei weitem
nicht das was ich bei Anno 2205 bekomme. Es ist einfach fantastisch umgesetzt und die einfachheit ist echt gelungen
und genau das hat mir bei den anderen teilen Gefehlt

djonkel
22-02-16, 23:30
Hallo. Ich wollte gerne hier nohmal mal Feedbek zu Anno 2205 abgeben

Ich finde Anno 2205 ist der beste Anno Teil den ih kenne ich habe 1404 und 2070 doh diese Teile sind bei weitem
nicht das was ich bei Anno 2205 bekomme. Es ist einfach fantastisch umgesetzt und die einfachheit ist echt gelungen
und genau das hat mir bei den anderen teilen Gefehlt
also um nochmal auf dein und vielleicht auch andere feedbacks zurückzukommen von wegen Einfachheit von anno 2205.
diese Einfachheit wird früher oder später diesem titel das genick brechen.da lobe ich mir doch lieber das gewusel mit den Rohstoffen aus anno 1404 ,das war für mich das beste anno,und imn diese Richtung sollte das auch weitergehen,weil wenns zu einfach ist,alles mit ein paar mausklicks wieder herzustellen,dann wird's ganz schnell sehr langweilig.ich warte sehnsüchtig auf den 29.02. und hoffe das was ich gesehen habe an neuen Gebäuden,das es jetzt auch ein bisschen herrausfordernder wird das ganze gameplay.weil so wie es bisher ist,ist es wohl eher ein spiel was ihr im Facebook imlimentiren könnt,für die ganz faulen leute,die ohne zu überlegen nur klicken müssenich selbst hab 2205 das letzte mal an gefasst,glaub ich richti8g war das so um weihnachten ,weil mir da ehrlich gesagt die herrausforderung fehlt.und sollte das nächste anno wieder in diese Richtung gehen dann wird wohl 2205 das letzte anno gewesen sein was ich gekauft habe
nichts gegen die Entwickler....es ist wohl leider der derzeitige trend,spiele so einfach wie möglich zu gestalten,das schnell erfolge erziehlt werden,ohne gross dabei überlegen zu müssen.eigentlich schade,das es bei anno leider auch immer mehr in diese Richtung geht

Achtarm124
23-02-16, 00:02
@ AmadeusCocci - schon mal einen Blick in dein Profil geworfen?

Hier sind alle deine Beiträge gelistet und genau identisch mit deinem letzten Post:
http://forums-de.ubi.com/member.php/368343-AmadeusCocci123?tab=activitystream&type=all&page=1

Wieso wiederholst du dich ständig?

Lass es doch bei verschiedenen Meinungen bewenden und widme die gewonnene Zeit, um mehr 2205 zu spielen.

MPaulWalker
24-02-16, 08:10
Danke Achtarm, eigentlich hast du recht. Warum reg ich mich eigentlich immer wieder auf.
Ich finde ob einem ein Spiel gefällt oder nicht, darüber sollte mann wirklich nicht dirkutieren,
denn das bringt dem Gamer und den Entwicklern überhaubt nichts. Sondern wir sollten lieber
darüber sprechen wie wir das Game aus unserer sicht noch verbessern würden denn darum geht es
hier in diesem Forum, um konstruktive verbesserungsvorshläge. Oder bin ich hier falsch und es ist ein
Forum für gronische Nörgler? Das muss ich schon wissen, denn dann bin ich hier und einige andere
falsch. Wir die Gamer versuchen den Entwiklern ein Feed beck zu vermitteln mit denn sie entwas
anfangen können. Wir sind son zu sagen die Tester. Die Entwickler haben keine Zeit das Spiel zu spielen.
Und jegliche nörgelei bringt keinem etwas. Wenn sich jemand etwas anderes von dem Spiel versprochen hat
dann kann ich nur sagen, das Du dich da mal besser informiert hättest, und das Interwiev vom Creativ Direktor
anschauen hättest sollen, denn Er sagt was Dih bei dem Game erwartet. Naja wie dem auch sei, es gibt immer
möglichkeiten mich genau zu informieren ob mir ein Game zusagt oder nicht. Ich habe auch einige Spiele die mir
überhapt nicht zu sagen. Bei Anno 2205 gab es genügend Informationen zu dem Spiel befor es rauskam was den Spieler
erwartet. Ich finde es einfach echt gemein. Erst etwas kaufen und wenn dann die Erwartungen nicht die sind die ich mir
erhofft habe, doch anderen gefällt, darüber zu nörgeln und zu meckern, ist echt niht konstruktiv.

Das musste mal gesagt werden. Sorry.

PlatinMine
24-02-16, 09:42
Ich denke, dass das Spiel simpel veröffentlicht wurde, damit viele neue Spieler reinkommen. Durch DLC's und einem Addon kann man dann die Schwierigkeit anheben. Und spielende Spieler empfinden dann diese Komplexität nicht mehr zu erdrückend. Also meine Meinung war von Anfang an, es fehlt der große Umfang und werde deswegen alle DLC's und evtl. ein Addon abwarten. Dann kann man sauber bewerten.

Anno 2070 war ohne Addon auch ziemlich überschaubar und wurde schlecht bewertet. Natürlich so viele Forschungen und Möglichkeiten, am Ende habe ich aber doch nur die besten Items erforscht. Wenn man nun die Bewertungen liest mit Addon, sagen alle wow, nicht schlecht.

Es wurden noch einige Gratis-DLC's (2. Tundra-Sektor?, 4. Arktis-Sektor?, 4. Mond-Sektor?) versprochen, es kommen mindestens 2 kostenpflichtige DLC's und sicher ein größeres Addon.
Mal schauen, was wirklich kommt.

Rocky2810
04-03-16, 20:45
Hallo liebe Anno Fans und Entwickler,

ich bin wenig in Foren Aktiv, hin und wieder auf Facebook in Gruppen. Ich bin 32 Jahre alt und Spiele Anno seit etlichen Jahren. 2205 ist eine Umstellung. Umal man auch keine Computergegner mehr hat, viele Produktions ketten sind vereeinfacht sowie der Transfer von Kontinent zu Kontinent. Für mich als Gelegenheitsspieler ist es leichter ins Spielgeschehens wieder einzusteigen nach einiger Pause in 2205 als in den Vorgängern. Das Spiel ist gelungen, aber dennoch teilweise zu Einfach. Wünsche mir eher getreu den Motto das alte war Besser. Grafisch ist wie immer Top immer ins Detail. Aber ein Detail habt Ihr ausgelassen. Das IntroVideo ist nicht in Deutsch. Schade. Die resourcen reich bei mir mit den Tundra DLC nicht aus auf den Arktis Inseln um Tundra großaratig auszubauen, zumal mal auch ich viel aus der Arktis für Wild Water Bay brauche. Es sind noch Feinheiten zu machen aber die Bekommt Ihr noch hin oder ich habe irgendwo nen großen Batzer im Aufbau glaube weniger das weniger. Nutze ja auch die Andoidgame um die seltenen Roohstoffe zusammeln. Im ganzen und guten Suprer Game. Weiter so. (Ja bitte nicht auf Rechtschreibung achten, bin nicht Perfekt!)

mfg

Bollyman2010
16-03-16, 14:01
Also ich habe mir Anno 2205 gestern mal zugelegt um mir selbst ein Bild davon zu machen.
Um es kurz zu machen, es mag ja durchaus ein recht gut gemachtes Spiel sein. Aber ich fühle mich dabei einfach irgenwie nicht zu Hause.
Ich fühle mich dabei an alles Mögliche erinnert, nur nicht an Anno. Mag sein das es am Zukunftsszenario liegt, dem ich sowieso nicht all zuviel abgewinnen kann. Schon 2070 habe ich deswegen ausgelassen, aber gut ist halt Geschmackssache.
Wie auch immer, meine Motivation diesen Teil nochmal anzufassen ist nach 2...3 Stunden faktisch bei Null.
Mir ist das optisch einfach zu glatt und spielerisch einfach zu anspruchslos.
Es gibt halt Dinge im Leben, die sollte man besser weiterentwickeln anstatt sie fast gänzlich neu zu erfinden. Dazu gehört auch Anno in meinen Augen.
Getreu dem Motto: Never change a running System.