PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mit welcher Hardware entwickelt bzw. spielt BB ?



AnnoZone
11-11-15, 12:33
Der Titel sagt schon was ich gerne erfahren würde. Mit welcher Hardware hat BB 2205 entwickelt & gespielt ? Ich kann mir einfach nicht vorstellen das die hier oft beschriebenen Performanceprobleme nicht aufgetaucht sind, es muss imho aufgefallen sein, außer man benutzt dort Alientechnologie.

muf
11-11-15, 13:50
Nunja, die meisten Performance Probleme die ich hier lese beziehen sich auf Grafikkarten die unter den Systemvoraussetzungen liegen oder Laptops die zunächst die Intel interne Grafik ansteuern ... ansonsten les ich hier eigentlich nicht übermäßig viel - sofern die Systemvoraussetzungen erfüllt sind. :confused:

IppoSenshu
11-11-15, 14:24
muf, also die GTX700-Serie von nVidia z.B. liegt doch über den empfohlenen Systemanforderungen, trotzdem bleibt die Grafikkarte hinter ihren Möglichkeiten zurück. :(

Achtarm124
11-11-15, 16:51
@ all - bitte lest net nur die Zahl 6xx vs. 7xx bei Geforce und dito bei Radeon, sondern nehmt z.B. zur Einordnung eurer Grafikkarte diesen Link hier:
http://ht4u.net/reviews/2013/sapphire_radeon_tri-x_r9_290x_oc_im_test/index41.php
Gebt spasseshalber GTX680 und GTX760 ein. Und ihr werdet euer Wunder erleben, obwohl da ja ne 7 = also besser?? - davor steht.
In nem anderen Post von mir ist der Link zu den mobilen Grafikkarten, da kommen im Vergleich zu den gleichen Nummern der Desktopvariante eh noch diverse Abschläge für die mobile dazu.

Und hier nen Link, wo sowohl Desktopt- inkl. Mobile verglichen werden können:
http://www.hwcompare.com/category/gpu/

DFrabbit
11-11-15, 17:56
eine 680 wird immer schneller als eine 760 sein. die performance der 760er sollte ungefähr gleich der 670 oder 950 sein.

muf
12-11-15, 12:38
Jupp, zum einen das, zum anderen ist das M dahinter (für mobile) nochmal ein ganz starker weiterer Unterschied. Mobile Grafikkarten liegen leider deutlich unter Ihren Desktop Pendants. Eine GTX 750M ist erheblich langsamer als ne GTX 750 Desktop Karte. Sie sind ja auch deutlich kleiner und sparsamer (mobil).
Ich kann zB mit einer GTX765M recht gut spielen, auch wenn die Karte langsamer als ne GTX 650 (Desktop) ist ... insofern kann ich eben nicht bestätigen, dass die 700er Serie "ausgebremst" wurde ...

AnnoZone
17-11-15, 15:50
Nochmal nachhake, mag keiner der Entwickler antworten ?

MattRoxx
17-11-15, 19:24
Leider ist der Computer, das System auch stark von der Systempflege, welche Hintergrundprogramme laufen etc. abhängig.
Ich schätze mal das ca. 100+ unterschiedliche Konfigurationen inklusive einer close Beta (Familie, Freunde, Mitarbeiter, Auserwählte) zur Verfügung standen.
Jetzt sind es aber 1000+ unterschiedliche Systeme, CPU's, GPU's, Chipsätze, Betriebssysteme, Festplatten, Speicher, Treiber, Systemprogramme...
Auch muss man schauen den Release Termin und die Programmstabilität unter einem Hut zu bekommen. Alles durchzuchecken, bis 100% Betriebsfähigkeit garantiert ist, ist sicherlich unwirtschaftlich.
Ein verfrühter Release schädigt aber auch das Vertrauen der Kunden und die Abverkäufe und mehr.
Also bleibt es immer ein Kompromiss.
Ich sehe persönlich keinen verfrühten Release, da gab es ganz andere Hammer.
Ich kann mir vorstellen das 95% problemlos spielen können, der Rest meldet sich im Supportbereich und bekommt individuelle Hilfe, was durchaus vertretbar ist.

Ok, was die Performance angeht, wenn man 300K, 500K+ Einwohner hat ist eine weitere Geschichte, wozu ich bisher aus Zeitmangel auch nichts sagen kann, aber bis dahin ist stundenlanges zocken problemlos möglich.

Baumeister_23
18-11-15, 04:32
Ich hab knapp 500 k Einwohner und hier läuft Anno 2205 mit meiner GTX 970 wie geschmiert...von Performance Einbußen keine Spur.
Obwohl sie ja wegen dem falschen Grafikspeicher Bug damals umstritten war.

Sie hat fast 400 € gekostet und tut in allen Games die ich habe 100 % seinen Dienst...hab 0 Probleme damit.

bambierfurt
18-11-15, 10:00
Habe jetzt die 300 k Einwohner überschritten und nu merke ich, dass meine GTX 960 langsam Schwierigkeiten bekommt... Das Laden beim Sektorwechsel dauert nun etwas länger... Wobei das springen zum Mond auch schon vorher etwas hakelig war... Also ANNO hat echt großen Performance-Hunger :p

FIuchur
19-11-15, 14:38
Yep,

diesen enormen Performance-Hunger kann auch ich bestätigen.
Scheint leider durch den Patch nicht besser geworden zu sein; ab ~300.000 EW geht die Grafik bei mir in die Knie; selbst der Sound wird kratzig. Konnte das Game tagelang zu meinem eigenen Erstaunen auf "ultra" zocken; nun musste ich um zwei Stufen runter auf "hoch". Werde noch weiter reduzieren müssen, um mich der Million an EW zumindest sukzessive anzunähern.

;)

bambierfurt
19-11-15, 16:04
Jau, das Ultra kann ich mir auch schon abschminken :rolleyes: da ich die Million aber irgendwie noch schaffen möchte, bin ich ja gespannt wie weit ich dann schlussendlich runter muss... Hat "BB" nicht ne Million Einwohner angesiedelt und das Gleiche wie wir bemerkt? Scheint ja auch bei starken Gaming-PC´s aufzutreten :eek:

Achtarm124
19-11-15, 16:39
@bambierfurt
Tip1: besorge dir das Anno2205 Sonderheft bzw. lies es im Zeitungsshop mit deiner Handycam - Artikel Grafikeinstellungen. Da gibt es Tips, was welche Effekte bringen und passe danach deine Grafikeinstellungen manuell an. Da sind locker mit deiner 960 bzw. meiner 970M z.Z. 772000 machbar mit hoch bis sehr hoch.
Tip2: hab mal ein Auge auf die RAM-Auslastung - dieses Prob hat Ubi seit 1404 zur eigenen Hausmarke gemacht. K.A., wie man seit mehr als 6 Jahren dieses Prob irgnorieren kann. Hier hilft, in regelmässigen Abständen das Game neu starten. Und das Lesen der Gesundheitshinweise öffnet ja das Zeitfenster für nichtgamerelevante Dinge *ggg*.
Tip3: Deaktiviere im Autostart alle Progs, die man beim Gamen eh net braucht bzw. die eh vom Desktop mit einem Mausklick startbar sind.

bambierfurt
19-11-15, 16:53
Hallo Achtarm :) du meinst das "ANNO 2205 Das Ultimative Kompendium" von der Gamestar? Das habe ich ein Tag nach Erscheinen schon in meinen Händen gehalten ;)

Ehrlich gesagt hab ich in die "Grafik optimieren" nur kurz rein geschaut und dachte so - zum Glück gibt es die Schnelleinstellung :p aber scheinbar sollte ich da jetzt doch mal genauer rein schauen und sehen was da so geht...

Mit RAM hab ich nicht so die Probleme, da ich eigentlich selten mehr als 2-3 Stunden am Stück spiele, aber meinen Autostart schau ich mir mal noch genauer an.

Vielen Dank für deine Tipps :D

FIuchur
19-11-15, 19:19
[...] Die RAM-Auslastung - dieses Prob hat Ubi seit 1404 zur eigenen Hausmarke gemacht. K.A., wie man seit mehr als 6 Jahren dieses Prob irgnorieren kann. Hier hilft, in regelmässigen Abständen das Game neu starten.

Um ehrlich zu sein, hatte ich bei den Vorgänger-Teilen nie derart drastische Probleme; selbst nach stundenlangem Zocken mit riesigen, dicht bebauten Inseln konnte ich erheblich flüssiger Spielen als jetzt nach gut zwei Stunden oder mit mehr als 300.000 EW.

Ein Neustart hilft zwar tatsächlich für eine Weile - aber dies kann ja schwerlich der offizielle Weg sein, um mit den technischen Untiefen von 2205 angemessen umzugehen.

WerwolfSM
19-11-15, 22:04
Es wird Zeit das ich mir mal einen Tag nur mit Anno gönne, vielleicht kann ich dann irgendwelche RAM Probleme nachvollziehen.
Mit Anno2070 hatte ich auch nie ein Problem im Bezug auf den Arbeitsspeicher, was vielleicht auch daran liegt das ich meine Speicherausstattung immer recht üppig gestalte.

Edit: Ich werde dann berichten falls ich irgendwelche Probleme habe.

WerwolfSM
22-11-15, 20:37
Wollte mal ne Rückmeldung nachwerfen.

Konnte in Bezug auf die Arbeitsspeicherauslastung keine Probleme feststellen, auch bei Spielen mit intensivem Sektorwechseln keine Arbeitsspeicherauslastung über 8 GB
Kurze Spitzen im bereich 7,6 - 7,8 GB hatte ich.
Aber genau deswegen werden bei den meisten Spielern Probleme auftreten ... empfohlen waren doch 8GB wenn ich mich recht entsinne.
Diese 8 GB schnappt sich Anno auch, hat man also nur 8GB gesamt ... joah dann startet man halt öfter neu. Im Bereich ab 12GB dürften keine Speicherprobleme mehr auftreten.

LG
WerwolfSM

Achtarm124
22-11-15, 23:59
@ WerWolf - das Prob ist doch, dass der normale User schon in seinem "gepflegten" W7 aufwärts System schon im reinen Win-Betrieb den RAM mit zig Autostartprogs vollfüllt. Zu W7-Zeiten waren da locker über 3 Gb angesagt.
Und diese Mentalität ist net totzukriegen. K.A. was ein "ungestutztes" W10 heutzutage braucht, aber ich selbst dümpel mit 1,4 Gb RAMauslastung los.
Und nun will das Anno so ca. 6 Gb haben, und wenn das net da ist, dann wird der User mit Abstürzen belohnt.
Irgendwo hab ich hier mal Anfangswert und nach zig Minuten Anno im Hintergrund von RAM + Pagefile gepostet. = beides wächst langsam aber stetig zu.

WerwolfSM
23-11-15, 15:49
@Achtarm124
Mein Windows 10 frisst etwa 2,8GB, wieso? Ja ich schmeisse auch alles in den Autostart, aber ich kanns mir leisten!

Was ich oben mit der Aussage Kurze Spitzen im Bereich 7,6 - 7,8 GB meinte, war die Auslastung von Anno alleine. Also nix mit 6 GB nein 7,6-7,8 in der Spitze.
Auslagerungsdatei ist mir gleich, da auf ner Systemplatte genug Platz zu sein hat. Da gibt es auch nix zu diskutieren drüber, wer seine Systemplatte zumüllt ist selbst schuld!

Wenn ich die Problematik mit anderen Games vergleiche:
GTA V: 8 GB empfohlen - zwischen 6 und 7,5 GB belegt
MGS5 Phantom Pain: 8 GB empfohlen - leistet sich Spitzen bis 9 GB!
Watch Dogs: 8 GB empfohlen - dümpelt bei 4 - 7 GB gemächlich rum
Diablo 3: 4 GB empfohlen - konstant bei 1,6 GB
MadMax: 8 GB empfohlen - Spitzen bis 7 GB
Act of Aggression: 4 GB empfohlen - dümpelt zwischen 2,4 und 2,8 GB rum

Das ist das was ich so aktuell auf der Platte habe und bezüglich der Arbeitsspeicherauslastung auseinandergenommen habe.
Interessant in dem Bezug sind die Auslastungen der Spiele, Anno 2205 ist da nicht alleine. Spiele für welche 8GB empfohlen wird, nehmen sich diese auch mit der Zeit, wenn sie zur verfügung stehen. Wenn nicht fangen sie an zu ruckeln, Gegner werden nicht schnell genug nachgeladen etc.

Bei den 4 GB Kandidaten sieht das anders aus.
Act of Aggression kann ich mit einem Ordentlich aufgeräumten System welches 4 GB Arbeitsspeicher hat, angenehm spielen.
Diablo 3 kann ich auch mit einem gemütlichen System, 4 GB Arbeitsspeicher Autostart vollgeklatscht etc, spielen.

Mir sagt das im Umkehrschluss folgendes:
Will ich heutzutage ein Spiel spielen für das 8 GB Arbeitsspeicher empfohlen werden, sollte ich 12 GB besser 16GB an Arbeitsspeicher bereithalten.

Der Preis für nen 8 GB Riegel DDR3 beläuft sich im Netz auf ca 45 Euro; für DDR4 auf rund 60 Euro

Ich denke die meisten Spieler die hier vertreten sind nutzen DDR3 Speicher, 8 GB sind billiger wie ein Vollpreisspiel, diese kosten im Laden mittlerweile bis zu 55 Euro.
Da kann Aufrüsten nicht schwer sein.

LG
WerwolfSM