PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spielspaß nach ca. 15 Stunden verschwunden.



FOX_1976_FOX
09-11-15, 13:59
Als alter Annoholiker habe ich mich schon sehr auf das neue ANNO 2205 gefreut.

Jedoch währte diese Freude nur kurz.

Es ist im Grunde kein schlechtes Spiel, und sieht wirklich hübsch aus. Auch gibt es ein paar Neuerungen welche dem Spiel wirklich gut tun (z.B das verschieben von bereits gebauten Gebäuden).

Trotzdem hat Ubisoft alle Anno Veteranen mächtig vor den Kopf gestossen:

Keine Supergebäude mehr (Kaiserdom, Sultansmoschee, Techsupergebäude, Ecosupergebäude).
Das alleine war schon eine Leistung, wenn man dies als Spieler erreicht hat. Und man war auch stolz darauf.
Keine Möglichkeit mit NPC´s zu handeln und Überschuss an Güter zu verkaufen.
Keine Multiplayer.
Generelle Vereinfachung des Spiel. Alles was Anno in seiner Komplexität ausgemacht hat, wurde fast komplett gestrichen.
Was uns als Marketing Hit verkauft wurde = "Noch nie konnten Sie eine Stadt in so kurzer Zeit bauen" entpuppt sich als großer Fehler.
Genau das hat uns so gut gefallen... es war so umfangreich und hat lange gedauert, dafür war man um so mehr Stolz auf seine Stadt.. Früher wurden Häuser gebaut und langsam ziehen Bewohner ein. = Jetzt ziehen die Bewohner sofort ein, wenn man ein Haus errichtet.
Keine Steuerspirale.
Kein Endlosmodus.
Kein manuelles Speichern.

Im Vergleich zu den Vorgängern wurde das Spiel vom Umfang und den Möglichkeiten extrem beschnitten.
Wir wollen kein Call of Duty im Anno Universum. Eben diese Komplexität hat die Anno Vorgänger ausgemacht.

Das sind leider alles Design Fehlentscheidungen welche das Spiel nach ca. 15 - 20 Spielstunden langweilig machen.
Mit den Vorgängern konnte man locker über 150 Stunden verbringen.

Fazit: Anno 2205 ist ein kurzweiliges hübsches neues Spiel, aber es wäre besser gewesen es nicht Anno zu nennen, denn mit dem Umfang und den Möglichkeiten der Vorgänger hat dieses "Anno" fast nichts mehr gemeinsam.

Für mich persönlich als offizieller Nachfolger leider eine große Niederlage.

Games_for_you
09-11-15, 14:10
Trotzdem hat Ubisoft alle Anno Veteranen mächtig vor den Kopf gestossen:

stimmt deswegen haste auch nicht die Eier in der Hose mit Main ACC zu posten? Daher ist deine Aussage mit 1 Beitrag wayne....


Generelle Vereinfachung des Spiel. Alles

was Anno in seiner Komplexität ausgemacht hat, wurde fast komplett gestrichen.

stimmt wenn man 10k als Einwohnerzahl toll nennt.


Was uns als Marketing Hit verkauft wurde = "Noch nie konnten Sie eine Stadt in so kurzer Zeit bauen" entpuppt sich als großer Fehler.
Genau das hat uns so gut gefallen... es war so umfangreich und hat lange gedauert, dafür war man um so mehr Stolz auf seine Stadt..

das stimmt am Anfang aber da du wohl nicht ins Lategame gekommen bist eine Aussage ohne Wert.


Früher wurden Häuser gebaut und langsam ziehen Bewohner ein. = Jetzt ziehen die Bewohner sofort ein, wenn man ein Haus errichtet.
Keine Steuerspirale.

GOTT SEI DANK!! 75% meiner Spiele waren verschwendete Zeit mit Einzug.....das ich sogar einfach über Nacht habe laufen lassen um am nächsten Tag weiter spielen zu können, macht ja Bock alle 30 Sekunden 1 Haus aufzuleveln.

Das sind leider alles Design Fehlentscheidungen welche das Spiel nach ca. 15 - 20 Spielstunden langweilig machen.
Mit den Vorgängern konnte man locker über 150 Stunden verbringen.

Eine Aussage von einem mit 15 Stunden GZ so viel Wert wie Pferdemist. dann versuch mal im Lategame was zu schaffen, denn da wird Anno nämlich erst Anno.

Langsam nerven diese Threads mit Aussagen von Leuten die 10 Stunden spielen und dann meinen alles gesehn und geschafft zu haben.

Achtung ich zerstöre dein Weltblid, was war denn in 1404 und 2070 schwerer? Ach stimmt da gabs Trainer und cheats.....und man konnte die RDA manipulieren...

Da_Medici
09-11-15, 14:23
Hallo FOX_1976_FOX,
ja, da stimme ich dir mal in allen Punkten voll und ganz zu.
Es fühlt sich am Ende einfach nicht mehr wie ein Anno an. Eher wie die Siedler Königreich von Antaria oder sowas...

FOX_1976_FOX
09-11-15, 14:24
"Langsam nerven diese Threads mit Aussagen von Leuten die 10 Stunden spielen und dann meinen alles gesehn und geschafft zu haben."

Noch viel mehr Nerven Aussagen wie Ihre eigene "Annothek" von fanboys.
Warum Ihr fanboys Euch gleich angegriffen fühlt und auch sofort alles verteidigen müsst.

Wenn Hier wer schreibt ihm gefällt das Spiel nicht, weil..... dann ist das okay und die Meinung der Person.

Das ist meine Meinung und Sie "Annothek" können argumentieren was Sie wollen, es ändert nichts an der Tatsache, daß es ein kurzweiliges hübsches Spiel ohne den Möglichkeiten und dem Tiefgang der Vorgänger. Ergo kein richtiges Anno für mich.

Meteor1
09-11-15, 14:29
Lieber Fox,

ich gehöre icht zu den Spielern, die jetzt noch 50 h gespielt haben, weil ich auch einen Beruf nachgehe.
Auch mit einer eher kurzen Spielzeit stimme ich Dir dennoch zu. Das ist auch mein Gefühl bisher und ich kenne alle Anno-Versionen
(1404 ist mein Liebling...).

Vorgefertigte Inseln, bei denen die Bauplätze auch noch vorgegeben sind, ruinieren schonmal ziemlich viel vom alten Anno-Flair.
Andere Dinge hast Du angesprochen. Ich stimme Die also zu!

Lieber Annothek:
Ich finde es nicht fair, sofort pampig zu werden. Als Kunden (und alte Anno-Veteranen) haben wir doch ein wenig das Recht unsere subjektive Meinung zu äußern, oder?
Wirklich viel ist vom Anno der früheren Art doch nicht übriggeblieben. Und das kann man mögen - oder auch nicht. Ich mags nicht.

Ubi-Surulies
09-11-15, 14:29
Hallo zusammen,

diskutieren könnt ihr gerne, und dass man nicht immer einer Meinung ist gehört da auch dazu. Allerdings bitte ich euch das Ganze respektvoll zu halten, sonst muss ich hier zu machen, was ich eigentlich nicht möchte.

Grüße,
Surulies

FOX_1976_FOX
09-11-15, 14:29
Hallo FOX_1976_FOX,
ja, da stimme ich dir mal in allen Punkten voll und ganz zu.
Es fühlt sich am Ende einfach nicht mehr wie ein Anno an. Eher wie die Siedler Königreich von Antaria oder sowas...


Ja leider.

Es ist kein Reinfall aber bei weitem kein Anno mehr. Hat auch kaum einen Wiederspielwert für mich.
Also Anno-Nachfolger eine Niederlage, als eigene Spielreihe vielleicht ganz nett, aber das wars auch schon.

Meickel86
09-11-15, 14:32
Also Metor, bei deinem Liebling 1404 waren die Inseln auch vorgefertigt nur die Karten waren zufällig zusammengestellt aus einem Pool aus Inseln.
Auch waren auf allen Inseln die Minenbauplätze vorgegeben und die Flussbauplätze auch also müsste das deiner Schlussfolgerung nach das auch das Anno-Flair ruiniert haben.

Courgan
09-11-15, 14:33
Naja man kann sich ja jedes neue Feature schön reden... "Handelsrouten nur in eine Richtung"?, "Ja weißt das Raumschiff muss danach zur Wartung drum kanns nicht gleich zurückfliegen und drum braucht man halt 2 davon", ... Ich halts mit Fox.. Manchen reichen halt 15 oder 20 Stunden um zu kapieren das da nix mehr passieren wird. Das Game ist einfacher als Farmville und es ist eine Frechheit von Ubi zu behaupten wie "ach so herausfordernd" es wird. Das geht schon in Richtung vorsätzliche Täuschung... aber denen kanns ja egal sein, verkauft ist verkauft...

Meickel86
09-11-15, 14:37
Also solche polemischen Aussagen wie ist einfacher wie Farmville sind wirklich unnötig.
Auch finde ich 2205 nicht einfacher, es spielt sich nur schneller und direkter wenn man mal sowas was Katastrophen und KI auslässt ist es nicht schwere oder einfacher als 1404 oder 2070.

Ubi-Barbalatu
09-11-15, 14:59
Hallo miteinander,

Sollte sich hier irgendjemand nicht an die Forenregeln (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/35651-Ubi-com-Forum-Die-Regeln-auf-einem-Blick!?) halten - dabei spielt es keine Rolle wer es ist/war - mache ich diesen Beitrag zu. Zusätzlich dazu gibt es bereits mehrere Diskussionen dieser Art.

Gruß,
Barbalatu

Sunshine80
09-11-15, 15:06
Generelle Vereinfachung des Spiel. Alles was Anno in seiner Komplexität ausgemacht hat, wurde fast komplett gestrichen.
[...]
Im Vergleich zu den Vorgängern wurde das Spiel vom Umfang und den Möglichkeiten extrem beschnitten.
Wir wollen kein Call of Duty im Anno Universum. Eben diese Komplexität hat die Anno Vorgänger ausgemacht.

Ist es nicht genau das was die Spieler wollen?
Ein Spiel welches man schnell versteht, welches sich selbst schnell erklärt und man sich nicht viel mit den Vorgängen beschäftigen muss. Jegliche Behinderung durch feindliche KI, Piraten oder sonst etwas stört nur den eigentlichen Spielfluss, daher weg damit und woanders hin.
Ein Spiel für zwischendurch, zwischen Mittagessen und Hausaufgaben mal schnell 1h spielen.

Heute bleibt einfach nicht mehr die Zeit sich mit einem Spiel längerfristig auseinander zu setzten. Vielleicht schafft es aber auch die angepeilte Zielgruppe nicht mehr sich mit komplexeren Spielen zu beschäftigen, alle abgestumpft durch Candy Crush u.ä.
Persönlich finde ich das Schade, aber da muss man dann sehen wo man für sich noch anspruchsvolle Spiele herbekommt.

Aber mit den Leuten die hier nur noch der Erfolge wegen das Spiel spielen oder denen die darauf hoffen das ein DLC das halbe Spiel umkrempelt, hat Ubi einen guten Fang gemacht, die bezahlen auch weiterhin noch.

Gruß

blackcore29633
09-11-15, 15:07
Es ist richtig, dass dieser Beitrag sich auch einem anderen hätte anschließen können.
Aber vielleicht wäre es sinnvoll diesen wenigen Personen, welche die bereits Bestehenden emotional kritisieren und Leute mit ihren Aussagen zu provozieren versuchen, auf diese Regeln persönlich hinzuweisen.

Einige Threads arteten nämlich infolgedessen aus. Ein Beispiel ist dieser Thread hier, obgleich hier nur die Tendenz in diese Richtung zu sehen ist.

Courgan
09-11-15, 15:13
wiegesagt: man kann sich alles schön reden. wo liegt denn der anspruch wenn ich jedes öffentliche gebäude irgendwohin setzen kann und die leute sind trotzdem glücklich? das widerspricht jeder (anno) logik...das ganze spiel wird dazu degradiert schachbrettartig seine stadt hochzuziehen und module an die fabriken zu klatschen bis alle pfeile nach oben zeigen. eigentlich funkt das spiel genau umgekehrt wie UBI gesagt hat. am anfang kanns dich ganz schön reinreiten, vor allem wenn man anfängt den mond zu besiedeln aber ruck-zuck hat man eine 100k bilanz, geld spielt keine rolle mehr und man kann tun was man will. hat ja nichts mehr negative konsequenzen...