PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baukonzept Arktis



Meister111222
07-11-15, 17:17
Hi,

Ich bin eigentlich kein Fan von so einem Mischbau aber in der Arktis muss man es ja leider so machen.
Habe jetzt ein ganz gutes Baukonzept gefunden. Ist zwar sehr simple aber meiner Meinung nach sehr aufgeräumt und effektiv.

Einfach die Produktionsgebäude in einer Reihe erweitern und so kann man daneben 1-2 Reihen (je nach Produktionsware) Wohnhäuser setzen.
http://abload.de/img/baukonzeptarktisk6k5s.jpg (http://abload.de/image.php?img=baukonzeptarktisk6k5s.jpg)

Linolaking
07-11-15, 18:33
Das habe ich auch entdeckt. Hab in der Arktis auch erst versucht möglichst kompakt zu bauen. eindeutig ein Fehler. Man muss alles so weit strecken wie nur möglich :D

PhilCrafterHD
07-11-15, 20:36
Das werde ich später gleich mal versuchen. Ich hab' auch immer den Fehler gemacht möglichst dich die Betriebe zu bauen... :/

WEWzulu
08-11-15, 01:33
Man kann das System auch dadurch noch erweitern, dass man zwischen die Produktionsmodule ander Logistik oder Energiemodule setzt, da sonst irgendwann die Resourcen ausgehen, die man für die Betriebe braucht.

http://i.imgur.com/4jOk2Gf.jpg

Ubi-Barbalatu
09-11-15, 15:12
Hallo,

So in der Art baue ich derzeit auch. Bewährt sich derzeit ganz gut :)

Gruß,
Barbalatu

Annothek
09-11-15, 15:40
korrekt das einzige sinnvolle System bei großen Flächen

PhilCrafterHD
09-11-15, 19:27
Vorhin meine ganze Arktis umgebaut - so ziemlich alles umgerissen und im neuen Layout neu aufgebaut - bewährt sich bis jetzt ziemlich gut!

MatheHenry
10-11-15, 21:41
seit ihr da so in positiver Bilanz? Ich mach zur Zeit extrem Minus da im Kalten :-(

MattRoxx
10-11-15, 21:49
Die Modulverbesserungen Energie, Logistik und so weiter kann man in der Arktis gut nutzen um die Fertigungsmodule etwas auseinander zu bauen, wodurch sich der Wärmeradius erhöht.
Ah ich sehe WEWzulu hat das auch so gemacht.

Logenia
10-11-15, 22:54
seit ihr da so in positiver Bilanz? Ich mach zur Zeit extrem Minus da im Kalten :-(

Solange die Globale Bilanz Positiv ist, ist der Rest egal.

Meister111222
11-11-15, 01:52
seit ihr da so in positiver Bilanz? Ich mach zur Zeit extrem Minus da im Kalten :-(

Ich denke die Arktis und der Mond sollen eh nur als Quelle für die Ressourcen dienen. Und die Wohnhäuse gibts da halt nur wegen den nötigen Arbeitern. Solange die Bilanz insgesamt positiv ist interessiert mich die Bilanz in der Arktis oder auf dem Mond eigentlich weniger.

WEWzulu
11-11-15, 12:50
In der Arktis bekommst du ca. +-20.000 hin.
Auf dem Mond ist der Unterhalt der Stadt/Versorgung der Bewohner schon teurer, als die Einnahmen daraus. Es macht also nur Sinn den Mond auszubauen, wenn du die Arbeitskraft brauchst, oder max. Bevölkerung anstrebst.


Das ganze nenne ich mal Paper-Bilanz, denn die Bilanz die durch den Warenexport in deine Städte machst, gewinnst du sicherlich.
Sonst wäre die ganze Anno-Spielmechanik ja nutzlos ;)

Die Mondbasen mit -170.000 sind nur Bevölkerung + deren Güterversorgung auf max. Zufriedenheit.
http://i.imgur.com/GNNcKHM.jpg

MatheHenry
11-11-15, 16:28
danke für eure antworten

brftjx
29-11-15, 16:06
Meine aktuelle Sammlung für Aufbau in der Arktis.

Baupläne ('http://www.annotopia.de/index.php?page=Board&boardID=69')

LadyH.
29-11-15, 19:31
Die Reichweite von Fabriken als Wärmequellen kann man auch noch erweitern ;)


http://ladygames.de/2205files/Anno22052015-11-29-18-16-49.jpg

Achtarm124
29-11-15, 19:34
@ brftjx - schöne Arbeit, leider in meinen Augen nur begrenzt umsetzbar, da ja deine Polarbewohner Wärme brauchen.
Hier mal nen Beispiel wie u.a. die Zusatzmodule zur Streckung der Wärmezonen führen können:
http://www.bilder-upload.eu/thumb/4bc618-1448819410.png (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=4bc618-1448819410.png)

brftjx
30-11-15, 17:55
Ja, man kann mit Modulen dazwischen noch erweitern. Dein Beispiel finde ich allerdings nicht so optimal. Du verlängerst zwar den Radius nach hinten, aber zwei Sachen fallen mir direkt auf, wie man es (zumindes mMn) nicht machen sollte. Erstens, wenn du den Wäremradius von Neuromodulfabriken richtig ausnutzt, dann stellt sich die Frage gar nicht. Die können locker 4 Reihen an Häusern (in die Breite) versorgen bzw. auch Wahlweise mit Bedürfnis-Gebäuden dazwischen. Und zweitens hast du durch die Erweiterung deinen Linienbau in der Kette der Module unterbrochen. Wenn du nach hinten eh keinen Platz hast, weil Berge, Ufer oder sonstige Bauplätze einen geradlinigen Weiterbau deiner Stadt verhindern, würde ich an dieser Stelle neu ansetzen, sowohl mit Häuserreihen als auch mit Wärmequellen. ;)

LadyHonda's Beispiel finde ich gut, würde ich aber gerne den Rest der Stadt sehen. ;)

Nebenbei meinen arktischen Inseln stellt sich das Problem mit mangelnden Wärmequellen gar nicht, weil ich für die Versorgung meiner mediteranen Städte eh mehr Produktion bauen musste als ich an Wohnhäusern nebendran setzen kann. Bau dich mal auf Rang 110 mit Vollversorgung aus, dann siehst du was ich meine. ;)

Als Vergleich mein Beispiel für Neuromodulfabriken:

http://stxle.com/_lotro/anno2205/at/nfa2.png

LadyH.
30-11-15, 18:47
...
LadyHonda's Beispiel finde ich gut, würde ich aber gerne den Rest der Stadt sehen. ;)
...

Die ist gar nicht sehenswert.
Da stehen mehr Fabriken rum als sonst etwas.
Die sind hauptsächlich zur Versorgung meiner insgesamt 1 Mio. Einwohner :D

Achtarm124
30-11-15, 18:48
Keine Angst, 110 in der 3Stern-Variante alleine mit der viridischen Bucht. Und im Screen waren das eh meine einzigsten Arktis-EW = deren Optimierung kommt zum Schluss = was bringen mir 50 Leutz pro Haus. Ich will wissen, ab wann das Wasser ausgeht, da braucht ich andere Häuschen. Aber Walsbruck und der andere Sektor sind ja noch frei *gg*.

Koller2009
01-12-15, 14:16
In der Arktis bekommst du ca. +-20.000 hin.
http://i.imgur.com/GNNcKHM.jpg

Die 20.000 beziehen sich aber nur für 1 Sektor wie zum Beispiel Akia Schollen ...oder ?
Hab da aktuell 17.000 drauf und immer noch Platz.

WEWzulu
02-12-15, 16:02
Die 20.000 beziehen sich aber nur für 1 Sektor wie zum Beispiel Akia Schollen ...oder ?
Hab da aktuell 17.000 drauf und immer noch Platz.

ja, pro Sektor, kommt aber auch drauf an, was du da noch an Fertigung wie verteilt hast. Es ist halt auch ne Frage, ob du Sachen im WM kaufst oder für 1,5 Millionen Einwohner in der Arktis herstellst. Man kann aber gut einen kleinen Überschuss erwirtschaften, wenn man möchte ;)

Koller2009
03-12-15, 18:25
In der Arktis kommt man alleine auf 1,5 Mio ?
Ja..hab den Welthandel benutzt..muss eh neu anfangen weil ich mein Anno 10 Std alleine gelassen habe..ist alle durch einnander..:cool:

WEWzulu
03-12-15, 20:04
In der Arktis kommt man alleine auf 1,5 Mio ?

1,5mio total bzw. in der gemäßigten Zone

Koller2009
04-12-15, 00:13
Ich hatte 1,3 Mio ... gemäßigte Zone war voll und Arktis halb fertig...auf dem Mond noch etwas Platz in der Startsektion ( Kampagne ) und noch 2 Mond Sektoren unbewohnt.

Achtarm124
04-12-15, 17:15
@ Koller - in die Viridische Bucht passen ca. 1,1 Mio, in Walsbruck 600 T + x und in Amper ist dann auch noch Platz. Also Neustart und optimieren.
Und danach gehts hier lang:
http://forums-de.ubi.com/showthread.php/147575-Top-5-Corps-Die-Echten-%28H%C3%B6chsten-Spieler-Firmenlevel%29

Tip - Flächenvergleich der Produktionmodule im Vergleich zur Produktionssteigerung