PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Super Support/Kundenservice, gutes wenn auch anderes Spiel



Dariwo
07-11-15, 13:16
Guten Tag,
ich bin in der Regel kein Beführworter dieser großen Spieleclients/Hersteller wie (UBI,Steam,Origin und Co.)... Ich schreibe eigentlich nur in solchen Foren um meinem Ärger Luft zu machen. Dies ist einer meiner echt seltenen Momente wo ich mir sagen musste:"Komm, du kannst ned nur meckern, schreib auch mal etwas dazu wenn dir etwas positives wiederfahren ist".

1) Der Support:
Meine Frau weiss was ich für ein Fan von Anno bin also dachte Sie sich, kauf deinem Mann doch das Anno zum Geb. am 6.11... Leider gab es durch fehlerhafte Angaben bei der Bestellung Komplikationen und zwar so das eine Rücksendung an den Absender(UBI) erfolgte. Durch ein Telefonat mit dem Support wurde das Game nun erneut "kostenlos trotz eigenem Fehler" versendet. Leider kam das Game am 6.11 bis 17 Uhr nicht bei uns an. Meiner Frau wurde zugesagt das Game schon vor Ankunft im Uplay-Launcher freizugeben. Dies ist nicht geschehen, und mittlerweile wusste eine Mitarbeiterin bei Uplay davon das es sich um ein Geb-Geschenk für mich handelte. Nun erfolgt das Unfassbare.... Der Support hat bei uns angerufen um sich bei mir persönlich dabei zu vergewissern ob ich das Game nun im Uplay verfügbar hätte, dies musste ich verneinen, genau 1 Min. später konnte ich das Game downloaden und das ohne Neustart des Launchers.... Nun kann ich das Game daddeln und die Box ist mit DHL immernoch unterwegs und wird wahrscheinlich erst Montag eintreffen. Nun wäre ich echt platt wenn Ihr mir einen Supporter nennt der sowas fertig bringt XDDDDD

2) Anno2205:
Wer denkt das sei ein Anno wie 2070 ist weit gefehlt und das ist auch gut so. Endlich spielt es keine Rolle mehr sich hunderte Tonnen von Res zu bunkern... selbst die Spielgeschwindigkeit muss nicht erhöht werden um angenehm voranzukommen. An alle die sagen "Ist das Anno ?" - wie oft soll denn noch immer die gleichen Spielmechaniken neu erfunden werden, nehmt euch Anno2070 und gut ist... Ich bin wirklich positiv überrascht und es macht sehr viel Spass. Ebenso zu meiner Überraschung ist das Kampfsystem echt genial und somit keine Verluste und stundenlanges Wiederaufbauen der Flotte.
Negativ: Leider gefallen mir die Ladezeiten nicht die bei umschalten auf Gemäßigt/Arktis/Mond entstehen. Hoffe das dies noch anders lösbar ist.

Im gesamten gefällt mir der neue Kurs den Anno eingeschlagen hat.

Grüße aus Köln ;)

blackcore29633
07-11-15, 14:02
Hey saintx84,

das ist doch mal eine tolle Story, die du da erzählst ;)
Alles Gute nachträglich von mir. Mich freut es zudem, dass dir das Spiel so zusagt.


An alle die sagen "Ist das Anno ?" - wie oft soll denn noch immer die gleichen Spielmechaniken neu erfunden werden,

Nun das ist meiner Meinung nach eben Geschmackssache. Ich zum Beispiel halte das Spiel vom Grundprinzip her auch für gut und interessant. Dennoch bin ich ebenso der Meinung, dass der Name Anno hier ein wenig fehl am Platz ist, da zu viele Dinge, die ich mit dem Namen "Anno" verbinde entfernt oder zu sehr "Casualisiert" wurden.
Dinge die dich scheinbar genervt haben oder sagen wir "die dir nicht so sehr gefallen haben" sah ich durchaus als wichtig an. Hierfür gebe ich dir am Ende ein paar Beispiele.
Auch wenn es vorab Informationen über grundlegende Änderungen gab, hat das Spiel den Namen "Anno" aus meiner Sicht nicht verdient und es bringt für einige eben auch Enttäuschung hervor. Scheint für mich mehr Marketing zu sein. Hätte es einen anderen Namen und die Info "von den Machern von Anno" wäre doch auch alles in Ordnung gewesen :D.

Beispiele:

- Wenn du hunderte von Tonnen gelagert hast, hattest du wohl nicht die fein abgestimmte Produktion und Handelsroute. Genau dieses Feintuning fesselte Stundenlang. Ich mochte es einen kleinen Notizzettel rauszuholen oder das Gebäude (mir fällt gerade Name nicht ein :O) in Anno 1404 Venedig zu nutzen um dort Informationen abzulegen wie ich weiter vorgehen möchte, sofern ich nach 8 Std. Spielzeit im Multiplayer erstmal eine Pause einlegen musste :P

- Das mit der Spielzeit halte ich für ein Zweischneidiges Schwert. Das Spieltempo führte immerhin auch dazu, dass ich innerhalb von kürzester Zeit mein HQ bauen konnte und das Spiel sich als "durchgespielt" anfühlte. Insofern halte ich eine langsamere Spielgeschw. mit der Option zum Vorspulen eigtl. für besser. Mir fehlt die Ruhe und das Zuschauen während ein Schiff meine Waren transportiert. In anderen Anno-Teilen habe ich oftmals zugeschaut ob alles passt oder weils einfach gut aussah.

- Die Art der Missionen gefallen mir im Gegensatz zu dir auch nicht so sehr. Wenn Verluste keine Rolle spielen und das ganze sowieso so weit von dem eigentlich Spiel stattfindet, brauche ich es auch nicht machen. Wenn ein Schiff sinkt sollte es auch weh tun. Man sollte Waren ansparen um ein großes tolles Schiff bauen zu können und wenn es dann sinkt, weil man nicht aufgepasst hat, soltle auch eine kleine Träne kullern ;)



Liebe Grüße aus Leipzig und weiterhin viel Spaß

hintertupfing63
07-11-15, 23:56
Das es in den Kämpfen eigentlich keine Verluste mehr gibt ist für mich ein Manko.
In anderen Annos (früher darf man ja nicht mehr sagen :-) )musste ich genau überlegen wann und mit wem ich mich anlege.
War es der falsche Gegner so war die schöne teure Flotte weg.

Dem einen gefällts halt und dem anderen nicht :-)

Meister111222
08-11-15, 00:45
Wer denkt das sei ein Anno wie 2070 ist weit gefehlt und das ist auch gut so. Endlich spielt es keine Rolle mehr sich hunderte Tonnen von Res zu bunkern... selbst die Spielgeschwindigkeit muss nicht erhöht werden um angenehm voranzukommen. An alle die sagen "Ist das Anno ?" - wie oft soll denn noch immer die gleichen Spielmechaniken neu erfunden werden, nehmt euch Anno2070 und gut ist... Ich bin wirklich positiv überrascht und es macht sehr viel Spass. Ebenso zu meiner Überraschung ist das Kampfsystem echt genial und somit keine Verluste und stundenlanges Wiederaufbauen der Flotte.

Dass 2205 anders wird war von Anfang an klar. Trotzdem hatte ich dann doch etwas anderes oder besser gesagt mehr erwartet.
Ich mochte das bunkern von Waren auf meiner Hauptinsel. Ein Pseude Lager gibt es zwar immernoch aber das spielt eigentlich keine wirkliche Rolle und dient nur zum auffangen von kurzer Unterproduktion.

Auch mochte ich die eher ruhige Spielgeschwindigkeit der Vorgänger. Einfach mal zusehn wie sich neue Produktionen entwickeln, wie ein Schiff seine Waren ausläd oder wie die Karren von A nach B fahren. Wars einem trotzdem mal zu langsam konnte man etwas vorspulen.

Bei 2205 wirkt es fast so als würde man die ganze Zeit mit gedrückter Vorspultaste spielen.Hier zieht man ohne Probleme ruck zuck seine Siedlungen und Produktionsketten hoch. Das geht mir für ein Anno alles zu schnell.
Bei den Kämpfen kann ich aber nur zustimmen. Die sind gut gelöst. Wenn auch etwas mehr abwechslung bei den Maps gut getan hätte.

Von 1602 bis 2070 wurde die Serie immer weiter entwickelt ohne das Grundkonzept zu ändern. Hier hat man es meiner Meinung nach etwas übertrieben.
Es ist immernoch ein Anno. Alles andere halte ich für Blödsinn. Aber trotzdem fehlt mir das besondere etwas welches ein gutes Anno ausmacht.