PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein abschließendes Feedback zu Anno 2205 (Part 2)



Jan_107
05-11-15, 17:07
Moin Moin,

ich habe nachdem ich Anno 2205 auf mittel angefangen habe nach ca 8 Std abgebrochen und neu auf Experte angefangen, weil das Spiel zu leicht ist.

Ich muss sagen selbst auf Experte hat das Spiel keine Herausforderung. Ich bin inzwischen auf dem Mond und es läuft alles, es fehlt halt doch die Konkurrenz die einem ne wichtige Insel wegnimmt oder Katastrophen die einen behindern und für kleine Herausforderungen sorgen.

Ja das Spiel sieht schön aus (bis auf die hässlichen Grünen Grafikbugs) und es bringt Spaß einfach nur mal zuzuschauern. Hier endet Anno 2205 aber auch schon.

Ich hab alles erreicht was möglich ist auf Experte ohne irgendwelche Probleme zu haben. Es fehlt halt die Herausforderung.

Ich sehe jetzt auch keinen Sinn das Spiel mehr weiter zu spielen. Ich muss ja nur noch mehr von allem produzieren um mehr Einwohner versorgen zu können und es passiert ja nix was irgendwie auch nur annähernd eine Herausforderung darstellt.
Meiner Meinung nach liegt das Problem hierfür in den getrennten Sektoren, klar sehen die super aus, aber durch das Springen ist es halt nicht möglich KI Besiedlungen und Katastrophen umzusetzen sowie die Handelsflotten, welche mal überfallen worden sind etc.

Nur um eins klar zu stellen der Teil gefällt mir optisch besser als Anno 2070, welchen ich aufgrund der Beleuchtung gehasst habe, aber das Spielsystem ist in allen anderen Teilen deutlich komplexer auch wenn ich einige Dinge davon kaum genutzt habe, haben diese doch für wesentlich mehr Spieltiefe gesorgt und für sehr lange Spiele.

Dieser neue Anno Teil ist ein totales "Ich schalt mal mein Gehirn aus Spiel" ohne Komplexität, auch wenn es total super aussieht.

Ich ziehe doch lieber eine Karte mit allen Klimazonen vor als das derzeitige System. Besonders nervig sind auch die Ladezeiten zwischen den Gebieten. Sind zwar immer nur ein paar Sekunden aber es stört doch ungemein.

So und nun werde ich Anno 2205 mal in die Ecke legen und wieder mein Segelschiff in den Orient schicken.

bubu1952
06-11-15, 07:51
Hallo

Schliesse mich der Kritik an. 2205 ist das langweiligste Anno, das je herausgekommen ist. Für was hat man überhaupt noch ein Schiff; für was ein Mondauto? Beides sind de facto Dekorelemente. Hat man eine Mission (Schlacht) gespielt, kennt man die nächsten. Sie gleichen sich zu sehr. Nach der fünften habe ich sie gar nicht mehr angeklickt, so hat es mich gelangweilt. Wo liegt die Herausforderung? Lediglich im Nachführen der Produktion an die wachsende Bevölkerung. Für das Erstellen und Anpassen von Transferrouten (für die ich nicht einmal die Fahrzeuge bestimmen und bauen kann). Reicht das? Mir nicht!

cynT0XIC
06-11-15, 08:49
/sign

Habe auch nochmal neu angefangen, um zu schauen, ob Experte wirklich so fordernd ist, wie manche hier sagen.
Man merkt einen Unterschied bei den Einnahmen. Das entschleunigt den Spielfluss, mehr aber auch nicht. Die einzige "Schwierigkeit" ist für mich eher, die Materialien für die Module zu bekommen. Aber das liegt wohl eher daran, dass ich keine Lust habe immer zu die gleichen Aufträge zu machen oder zum x-ten Mal die gleiche Gefechtskarte zu sehen.