PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anno 2205 was kein Anno ist!



waschtl
05-11-15, 10:41
Anno 2205 was kein Anno ist.

Die neue Optik ist spitze, Die Grafik wunderschön, die Gebäude schick und äußerst edel dargestellt, es werde nach wie vor Straßen mit einem Lager verbunden und Wohnhäuser gebaut. Es spielt sich flüssig, Abstürze gab es bisher keine. Bugs bzw. Fehler hab ich persönlich in 11 Std. Spielzeit bis Stufe 11 auf schwer nur wenige festgestellt.



Anno war Anno, wenn man gegen CG gespielt hat, die für sich mit ihren Sprüchen, die Art wie sie agieren richtig unterhaltsam waren und einfach zu Anno gehören.
Anno war Anno, wenn man mit diesen CG interagieren konnte. Sei es diplomatisch, kämpferisch oder über Handel.
Anno war Anno, wenn man seine Produktionsbetriebe neben Lagerhäuser gebaut hat um kurze Wege zu haben und ein Lager, das die Waren von da über kurze Wege transportiert.
Anno war Anno, wenn man die Klimazonen auf einer Inselwelt hatte.
Anno war Anno, wenn man mit CG und weiteren Mitspielern in einer Inselwelt um die schönsten Inseln spielen konnte.
Anno war Anno, wenn man sich Gedanken machen musste welche Insel man für welche Waren benötigt, was dort anbaubar ist und in welchem Umfang die Ressourcen dafür zur Verfügung stehen.
Anno war Anno, wenn man Schiffe bauen konnte um seine Waren für die Weiterverarbeitung und verzehr zwischen den verschiedenen Inseln hin und her schicken konnte. Das gilt für Handelsrouten wie auch händisch.
Anno war Anno, wenn es eine Kampagne gab die so schöne Geschichten wie die vergangen Kampagnen erzählt haben.
Anno war Anno, wenn man auch nur am Rande mit Items, Forschung wie in früheren Titeln seine Kreisläufe explizite und auch global erweitern konnte.
Anno war Anno, wenn es Katastrophen, Feuer, Krankheiten gab auf die man reagieren musste.
Anno war Anno, wenn es Zufallsmaps gab, die man sich mit CG, Händler usw. auf seine Spielweise einrichten konnte.

Mit 2205 was ich persönlich nicht mehr Anno nennen werde, weil davon fast nichts mehr vorhanden ist, ist auch preislich eine Mogelpackung. 80 Euro für die Blechbox mit einem minimalistischen Artbook, Soundtrack, einem Poster was ja mal total am Thema Anno vorbei ist und dem Pass gegenüber den Vorgängern ist schon ein starkes Stück Abzocke vom feinsten.

Zu erstens: Gibt es nicht mehr. Handel ist nur eingeschränkt möglich. Die Möglichkeit Weltmarkt ist zwar nett, macht mich aber als Anno Singleplayer von Onlinezwang abhängig…

Zu zweitens: Die Kampfkarten sind ein Witz. Wenn ich sowas spielen will, dann greife ich zu C&C, Empire Earth oder ähnlichen aber nicht zu Anno.

Zu drittens: 2205 verkauft mir, dass Transportwege in der Zeit normal sind und dass dadurch entstehenden Kosten und Umweltverschmutzungen in 200 Jahren normal sind. Logistik wie wir es heute haben, neben eine Mine so nah wie möglich die Verarbeitungen bauen schon bald nicht mehr geben wird. Ich kann mich erinnern in einem Interview gehört zu haben, dass 2205 realistisch sein soll was mal voll in die Hose ging.

Zu viertens: Das Umschalten mit den Ladezeiten zwischen den Sektoren nervt und stört meinen Spielfluss wie auch das typische Anno-Feeling. Hätte man auf die Inseln weniger Berge und die Karten größer gemacht so würde man sicher alle Klimazonen in eine einzige Karte bekommen, die nach und nach mit Nebel des Krieges erweitert wird. Wie bei 2070 mit Scrollen in die Tiefe hätte man nach oben in den Mond schalten können. Möglichkeiten hierfür wären sicher technisch machbar.

Zu fünftens: Schon jetzt nach 11 Std. langweilt das ganze Prinzip in 2205. Die Einfältigen Missionen die sich immer wieder wiederholen und null Abwechslung bieten tragen auch nicht zu mehr Spielfreude bei.

Zu sechstens: Wurde warum auch immer komplett abgeschafft.

Zu siebtens: Damit habt ihr Anno definitiv begraben. Die total einfältigen und langweiligen teuren Handelsrouten die es jetzt gibt machen dieses Feature nicht wett. Spätestens hier ist für den Annoholic wie mich, der jedes Anno bisher über 500 Std. und 1404 schon über 950 Std. gespielt hat Ende Gelände…

Zu achtens: Gibt es nicht mehr.. Nächster Todesstoß für eine Anno wie Anno eben ist.

Zu neuntens: Modulsystem gute Idee, nett gemacht aber da von Ressourcen abhängig die ich bis heute noch nicht gekannt habe, die ich umständlich mir erarbeiten muss (Kampf, langweilige Missionen) schlecht umgesetzt.

Zu zehntens: Tja wieder ein Grund, warum 2205 nur einfache Aufbaukost ist ohne gehobenen Anspruch an Abwechslung, Spielfreude und viel Action.

Zu elftens: Brauchen wir nicht weiter kommentieren. Es wird einfach kein Anno mehr aus 2205

Ich persönlich habe bisher in meinem ganzen Leben genau 2 Multiplayerspiele gespielt. Diese waren in 2070 um zwei Erfolge zu bekommen. Ansonsten will ich kein MP. Kann aber die verstehen, die einen wollen, weil auch dieser bis auf eine Ausnahmen schon immer ein Teil von Anno war und einfach dazu gehört. Ebenso gab es immer eindeutige Siegbedingungen die man sich gesetzt hat und darauf hingearbeitet hat. Mit 2205 nach 11 Std. Spielzeit weiß ich immer noch warum ich spiele und worauf ich bei diesem Spiel überhaupt hinarbeite.

Ich könnte jetzt noch ein paar Sachen dazu schreiben, die 2205 den Rang einem Anno würdigen Nachfolger zu den vorherigen 5 Titeln machen, denke aber dass dies nicht notwendig ist. Mir ist durchaus bewusst, dass man sich mit jedem neuen Titel vom anderen abheben möchte und nicht nachgesagt zu bekommen, dass wäre nur eine Aufguss. Hier aber seit ihr mit den Veränderungen weit über das Ziel hinaus geschossen.

Zuletzt noch eine Kritik zum Spiel selber. Ich habe mich riesig gefreut, dass es für die allgemeine Gebäude keinen Einzugsbereich mehr gibt und wurde schon nach 3800 Einwohnern maßlos enttäuscht, da ich dafür schon 2 Informationszentren benötige. Wenn man dem Erfolg glaub, dass man 1 Mio Einwohner einbauen soll muss ich meine Stadt wieder mit etlichen dieser Gebäude zupflastern was mich persönlich in keinster Weise an die Realität erinnert. In der Arktis die Wohnungen neben Industrie zu bauen, wegen Wärme finde ich auch ziemlich daneben. Machen das die Eskimos auch so, dass ihre Iglus schneller schmelzen? Das neue Lagerwarensystem Inselübergreifend passt zum Spiel aber auch total unrealistisch. Was bleibt ist ein Spiel alla Sim City mit etwas Kampfsystem und paar langweilig sich immer wiederholenden Missionen.

Fazit: Für den Namen Anno im Spiel gibt es von mir eine Wertung von 39% oder die Note 5. Als Spiel ohne den Titel Anno eine 75 bis 80%.
Das könnt ihr doch sicher besser BB und UBI oder wollt ihr Anno hiermit begraben, denn eins ist sicher! 2205 ist jetzt schon das schlechteste Anno aller Zeiten… Schlimmer kann es eigentlich nicht mehr werden oder doch?

hintertupfing63
05-11-15, 11:02
Dem kann man nur zustimmen und das zu 100%
Anno ist kein Anno mehr
...sag ich doch auch!!!
So kann man die Anno Spieler der ersten Stunde vergraulen:-(((

cynT0XIC
05-11-15, 11:15
/sign!

Damit du nicht unwissend stirbst ;) Du spielst, weil die gute Sam so freundlich war und dich ins Mondlizensierungsprogramm reingebracht hat. Ziel dieses Programms ist es, auf dem Mond einen Fusionsenergie-Reaktor zu bauen, um der bevorstehende Energiekrise auf der Erde entgegenzuwirken.

Ach und noch was: Einzugsbereiche gibt es meines Wissens nach immer noch, nur nicht mehr als Kreis. Wenn du ein Infozentrum bauen willst, färben sich die Straßen, die beeinflusst werden.

t_picklock
05-11-15, 14:29
Kann mich im großen und ganzen dem TE nur anschließen. 2205 ist auch für mich kein ANno mehr.

Kenji_Kasen
05-11-15, 14:58
Bin dabei meine Unterschrifft haste auch sicher :D

Dieses Anno ist kein Anno

ich schätze es wird nen kurzen reboot geben wenn das DLC Tundra erscheint ....
Was man sich nun unter Orbit vorstellen soll ... keine Ahnung wüsste jetzt nicht was man Forschen sollte da es keine Mods für den Raumhafen oder für Schiffe gibt ....



MfG KeK

Meickel86
05-11-15, 15:10
Vielleicht bessere Module erforschen z.B. das ein Modul bei der Meerwasserentsalzung 150% statt 100% bringt.

Mealwei
08-01-17, 21:20
Ich mag das neue Anno so wie es ist, ist halt mal was anderes mir gefällt es trotzdem und der Mond ist ne coole Idee man hätte bei der Raumbasis mehr machen können, und auch im Meer hätte man Städte bauen sollen / dürfen..

Ich freu mich schon aufs neue und bin mit dem jetzigen noch reichlich beschäftigt.

bemak
13-03-17, 19:49
Fazit: Für den Namen Anno im Spiel gibt es von mir eine Wertung von 39% oder die Note 5. Als Spiel ohne den Titel Anno eine 75 bis 80%.
Das könnt ihr doch sicher besser BB und UBI oder wollt ihr Anno hiermit begraben, denn eins ist sicher! 2205 ist jetzt schon das schlechteste Anno aller Zeiten… Schlimmer kann es eigentlich nicht mehr werden oder doch?

Dem stimme ich ebenfalls zu, aber schlimmer geht auf jedefall, immer... Wenn ich im vorraus gewusst hätte, das dieses Anno ein Kontolimit hat, hätte ich es bestimmt nicht gekauft. Da frage ich mich ernsthaft, für was der Welthandel und die Börse ist, wenn es doch keine Bank gibt.

melympe
01-08-17, 19:08
Also, so ganz kann ich deinen Ausführungen nicht zustimmen.

Computergegner waren für mich nie wirklich wichtig. Bündnisse waren schwer zu kriegen - besonders, wenn man sich gut entwickelt hatte - und brachten meist nicht wirklich viel. Und auch Frieden war schnell gebrochen. Handel lohnte sich für mich kaum im großen Stil, weil entweder von den CG zu wenig Waren nachgefragt wurden oder in zu geringer Menge verkauft - noch dazu meist das falsche. War ich in einer frühen Entwicklungsphase und brauchte - dringend! - Werkzeuge, so wollte auch der CG welche haben. Prima! Und auch die Sprüche der CG waren nach den ersten paar Malen ziemlich abgelutscht. Im Grunde lag der einzige Sinn der CG darin, dass man sich mit ihnen um die besten Inseln prügeln konnte. Na ja. In Anno 2205 vermisse ich sie nicht.

Lagerhäuser gibt es in dieser Form zwar nicht mehr, aber die Sache mit der Logistik ist eine Sache für sich. Klar, du kannst alle deine Logistikbetriebe in eine Ecke der Insel bauen - aber je weiter ein Betrieb von einem Logistikzentrum (=modernes Lager!) weg ist, desto mehr Logistikpunkte verbraucht er. Kurzum: Kurze Wege sind immer noch Trumpf!

Klimazonen gibt es doch immer noch irgendwie. Gemäßigt, Tundra, Arktis, Mond... Die Raumstation möchte ich hier mal ausklammern, die funktioniert irgendwie ganz anders.

Multiplayer gibt es in der Tat nicht, das ist wahrscheinlich das größte Manko des letzten Teils.

Auch den Schiffsbau vermisse ich nicht wirklich. Klar, es war eine gewisse Fummelei nötig, um alles richtig einzustellen - aber so wichtig ist es mir nicht, weiter mit Schiffen und Handelsrouten herumzubasteln. Mit den Transferrouten aus 2205 bin ich mehr als zufrieden. Und für die Optik gibt es immerhin massenhaft Schiffe, die durch deine Inselwelt schippern.

Die Geschichte ist wirklich etwas mau, aber da ich auch früher kein großer Kampagnenspieler war, berührt mich das nicht allzu sehr - wenn man einmal davon absieht, dass die Kampagne jetzt zur Pflichtübung verkommen ist. :/ Wirklich tragisch hingegen finde ich, dass sich die "Missionen", wenn man sie denn so schimpfen will, ständig wiederholen. Das war ja schon in den letzten beiden Teilen ziemlich ätzend geworden, aber jetzt? Uäh, bitte nicht weiter so!

Katastrophen gibt es immer noch, nur sind sie halt etwas anders geworden. Immerhin gibt es eine Anspielung auf die Vulkanausbrüche der früheren Teile (siehe Tundra-Karte...)

max.k.1990
02-08-17, 10:48
Okay Melympe die Schiene... dann leg ich mal los:

Computergegner: Die Welt wirkt ziemlich leer, weniger bedrohlich noch gefährlich. Keiner kann mir etwas anhaben wenn ich es nicht will. Da nichts kaputt geht könnte man das Spiel bei richtiger Bilanz und guter Versorgungslage endlos weiter spielen lassen ohne das was passiert - das ist in keinem Spiel wirklich möglich - außer bei Anno (2205).
Diplomatie, Krieg, Handel... alles mit 2205 vernichtet worden was bisher Teil von Anno war.


Lagerhäuser: Ja nähe zum Lagerhaus ist Trumpf. Das war aber mit den Markthäusern in 1602 - 2070 genauso. umso kürzer der Weg von Markthaus zu Betrieb desto schneller war der Karren fertig. Zumindest konnte man ein realistisches Treiben des Warentransportes sehen, was in 2205 lediglich traurige Kulisse ist. Früher konnte man dem Steinmetz zusehen was er macht und dann sehen wie +1 Marmor angezeigt wurde, was daraufhin abgeholt wurde. Das war nachvollziehbar. Jetzt läuft eine endlosanimation und in der Leiste der Ressourcen steht nur noch in grün oder rot eine Zahl... wahnsinnig tiefgründig


Klimazonen: In 2205 wirkt die Spielwelt leer und tot... das mag zum Mond und zur Arktis passen aber der Rest wirkt wirklich leer und tot. Zudem ist jede Zone handgestaltet da es ja keine Zufallskarten mehr gibt. Spannend umgesetzt sind die Inseln aber nicht... die sind MONOTON langweilig. Da zieht auch das Argument der Entwickler nicht das ja so jede Insel individuell mit viel Liebe und details gestaltet wurde.. sehe ich eigentlich nicht im Spiel... die Inseln sind genauso langweilig wie eh und je.

Multiplayer: Finde ich auch schade und stimme dir da zu. Allerdings funktiuoniert ein Multiplayer mit dem 2205 Prinzip einfach nicht...

Schiffsbau: Da kein Kampf mehr wirklich vorliegt und Handelsrouten automatisch funktionieren ohne das man Schiffe bauen muss ist dieses ENTSCHEIDENDE Spielelement der Anno Reihe quasi vernichtet worden. Das muss man ganz klar so sagen. Man hatte eine Menge zu tun bis man Schiffe bauen konnte. Und die hat man dann mit kleinen Kriegsschiffen geschützt wegen Piraten und Meeresmonstern, weil die eben so wertvoll sind das man Begleitschiffe dazubauen musste.

Dann konnte man die Fahrroute einstellen sodass man das Piratennest oder ungeliebte Gegner umschifft hat. Dauerte zwar länger war aber perspektivisch sicherer.


Geschichte: War schon immer ein knackpunkt in Anno... weil es anscheinend für Related Designs nicht schaffbar ist eine gute Story in einem Autbauspiel unterzubringen. Die lauwarme Story von 2205 war auch eher mager... wenn man vom Progress absieht der durch die Stufenanstiege sowieso passiert wäre... Mond... Raumstation usw.. ist der rest der so genannten Story beschämend.


Katastrophen: WIe oben schon beschrieben könnte man Anno so einstellen das es quasi unendlich weiter läuft weil es keine sonstigen Faktoren gibt. Du hast genug Energie, genug Versorgung, genug Bilanz ... schon geht es quasi langweilig unendlich weiter.



Außer für Extrembauer gibt es bei 2205 keine große Motivation. Du kannst alle Stufen erreichen und alle Zonen bebauen mit minimalen Einwohnerzahlen... der einzige Antrieb ist mehr hÄuser mehr Produktionsstätten und das hat Anno einfach nicht verdient. Anno 2205 ist eine Homage an die Extrembauer... die Multiplayer, die Schönbauer, die Kampangenspieler.... die sind mit diesem Spiel vor den Kopf gestoßen worden.