PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das ist kein Anno mehr :-(



hintertupfing63
04-11-15, 21:25
Sorry aber ich bin maßlos enttäuscht.
Das ist kein Anno mehr.

t_picklock
04-11-15, 22:34
Ich stimme Dir zu. Das ist ein Spiel mit schöner Grafik aber es ist definitiv kein Anno.

futura007
04-11-15, 23:29
Zwar weit entfernt von Anno aber trotzdem Toll .
Besser als 2o70 allemal.

Sedrel
04-11-15, 23:36
Was macht es besser als Anno 2070?

hintertupfing63
05-11-15, 03:05
Anno 2070 fand ich auch schon nicht so gelungen :-(

Ich denke mal das wird dann bald das letzte Anno gewesen sein.
Wie kann man nur eine geniale Spielidee so verhunzen.
Klingt vielleicht hart aber wie schon gesagt...Anno geht anders.
Anno im alten Rom oder im wilden Westen wäre genial gewesen
aber das???
Na ja schau mer mal.
Schade nur das ich dafür 50 Euro für das Spiel + die Kosten für eine neue Grafikkarte in den Sand gesetzt habe.

Games_for_you
05-11-15, 08:04
"Das ist kein Anno mehr"

Und wo bleiben die Gründe Beweise? Ein Satz ist kein Beweis,, was wäre im Wilden Westen besser? Was wäre zum 30 mal Ziegenmilch und Most anbauen anders?

Wenn man etwas behauptet sollte man auch Stichhaltige Gründe bringen und nicht nur 1 Satz.

Und Sätze wie "Spiel ist verhunzt" Gründe, wo, was wieso?

Sorry aber ich könnte nun sagen ich will kein Anno im Mittelalter habe genug Lamas und Kamele gesehen....ich will kein Anno 1404 Remake und nun?

Jedes Spiel entwickelt sich weiter und ich sehe hier keinen Stichhalten Grund für "verhunzt" und "kein Anno mehr"

so long

bubu1952
05-11-15, 08:29
"Das ist kein Anno mehr"

Und wo bleiben die Gründe Beweise? Ein Satz ist kein Beweis,, was wäre im Wilden Westen besser? Was wäre zum 30 mal Ziegenmilch und Most anbauen anders?

Wenn man etwas behauptet sollte man auch Stichhaltige Gründe bringen und nicht nur 1 Satz.

Und Sätze wie "Spiel ist verhunzt" Gründe, wo, was wieso?

Sorry aber ich könnte nun sagen ich will kein Anno im Mittelalter habe genug Lamas und Kamele gesehen....ich will kein Anno 1404 Remake und nun?

Jedes Spiel entwickelt sich weiter und ich sehe hier keinen Stichhalten Grund für "verhunzt" und "kein Anno mehr"

so long


Hier geht es um Meinungen und nicht um Beweise. Beweise fordern vorpupertäre Bubis.

Anno 2205 ist ein interessanter Ansatz, hat aber tatsächlich nicht mehr viel mit der traditionellen Anno-Reiher zu tun. Das kann man begrüssen oder verfluchen. Das Weglassen einer manuellen Speicherfunktion verärgert zusätzlich viele Nutzer. Gerade beim Kennenlernen eines Spieles ist das eine wesentliche Funktion. Bereits Anno 2070 hat viele Anno-Liebhaber verunsichert. Anno 2205 tut das erst recht. Eine Strategiespiel-Reihe braucht eine Stammkundschaft, wie sie beispielsweise Sid Meyer mit "Civilisation" hat. Mit Anno 2205 werden viele Stammspieler vertrieben. Ich bin mir sicher, 2205 ist das letzte Anno.

bambierfurt
05-11-15, 08:37
Beweise fordern vorpupertäre Bubis.
...
Ich bin mir sicher, 2205 ist das letzte Anno.

Naja, das kann man so und so sehen - gibt eben Leute, die das Spiel lieben oder hassen - klar, dass immer die andere Seite das nicht verstehen kann oder will und dann eben auch Gründe dafür erfahren möchte - finde ich jetzt nicht so wild...

...und mit dem letzten ANNO - hat man auch schon bei 2070 getönt - ich denke mal, da wird noch viel nachgebessert - via Patch, DLC, AddOn - warten wir es doch mal ab und jeder sollte dem Spiel schon noch ne Chance geben... Ist ja gerade mal 3 Tage spielbar ;)

Im Moment klingt dieses "ne, ist kein ANNO mehr" eher nach "früher war alles besser" - ist doch auch Quatsch!

bubu1952
05-11-15, 08:42
Naja, das kann man so und so sehen - gibt eben Leute, die das Spiel lieben oder hassen - klar, dass immer die andere Seite das nicht verstehen kann oder will und dann eben auch Gründe dafür erfahren möchte - finde ich jetzt nicht so wild...

...und mit dem letzten ANNO - hat man auch schon bei 2070 getönt - ich denke mal, da wird noch viel nachgebessert - via Patch, DLC, AddOn - warten wir es doch mal ab und jeder sollte dem Spiel schon noch ne Chance geben... Ist ja gerade mal 3 Tage spielbar ;)

Im Moment klingt dieses "ne, ist kein ANNO mehr" eher nach "früher war alles besser" - ist doch auch Quatsch!

Der Umkehrschluss: Früher war nichts besser, ist eben auch Quatsch. Ich bleibe dabei: Eine Spielreihe wie Anno braucht eine Stammkundschaft. Ist die weg, ist auch das Spiel weg.

JBOer
05-11-15, 09:41
In meinen Augen ist "Anno" 2205 ein gutes Spiel, aber eben kein Anno mehr. Die Welten kommen mir auf Grund fehlender KI-Gegner tot und leer vor.
Auch weiß ich ehrlich gesagt nicht, warum man das Kommandoschiff überhaupt noch hat. Ich kann nur noch mit dem freien Händler handeln, muss dazu aber keine Ware mehr auf mein Schiff laden, sondern nur noch zu ihm fahren. Auch gekaufte Ware erscheinen einfach im Lager. Das gleiche gilt für das bauen neuer Häfen. Ich muss bzw. kann schlicht und ergreifend keine Waren mehr auf mein Schiff laden. Warum muss ich dann denn noch mit dem Schiff irgendwo hinfahren, wenn die Waren dann auf magische Art und Weise dort erscheinen. Muss ich aber eine der Missionen erfüllen (z.B. Ausbau des Raumhafens) erhalte ich plötzlich die Möglichkeit eine bestimmte Ware in vorgegebener Menge zu verladen. Warum?
Nächster Punkt: Häfen sind nur noch an vorbestimmten Orten platzierbar. Warum nimmt man mir selbst diese Freiheit?
Auch das neue Handelssystem hat nichts mehr mit Anno zu tun. Ich muss keine Schiffe mehr bauen, sondern mache nur noch 5 Klicks und fertig. Die Ware ist sofort da. Keine Anlaufzeiten, keine Schwierigkeiten mehr, was das timen der Lieferungen angeht, Damit sich das belieferte Lager auch ja nicht leert, während das Schiff unterwegs ist.
Und zu diesem seltsamen Konzept der Krisen-/Kriegsschauplätze schreib ich hier besser erst gar nichts.

Aus diesen Gründen sage ich: Für mich persönlich ist das kein Anno mehr. Denn das Anno-Gefühl stellt sich bei mir einfach nicht mehr ein. Bei 1404 und 2070 war es sofort da. 2205 mag immer noch ein gutes Strategie-Spiel sein. Aber man hätte ihm einen neuen Namen geben sollen...

hintertupfing63
05-11-15, 10:38
"Das ist kein Anno mehr"

Und wo bleiben die Gründe Beweise? Ein Satz ist kein Beweis,, was wäre im Wilden Westen besser? Was wäre zum 30 mal Ziegenmilch und Most anbauen anders?

Wenn man etwas behauptet sollte man auch Stichhaltige Gründe bringen und nicht nur 1 Satz.

Und Sätze wie "Spiel ist verhunzt" Gründe, wo, was wieso?

Sorry aber ich könnte nun sagen ich will kein Anno im Mittelalter habe genug Lamas und Kamele gesehen....ich will kein Anno 1404 Remake und nun?

Jedes Spiel entwickelt sich weiter und ich sehe hier keinen Stichhalten Grund für "verhunzt" und "kein Anno mehr"

so long


Ich habe hier meine Meinung zum neuen Anno zum besten gegeben und muss Dir gar nichts beweisen. Wenn Du das neue Anno gut findest so ist das Deine Meinung aber nicht meine. Wenn ich Städtebau simulieren möchte dann suche ich mir halt eine Städtebau Simulation aber eben kein Anno.
Was hat denn früher den Reiz von Anno ausgemacht.
Städte bauen...
Waren erzeugen...
Waren transportieren...
...und nebenbei noch gegen Piraten oder böse Nachbarn verteidigen bzw. angreifen, Naturkatastrophen überstehen und Krankheiten heilen.

Das ist bzw. war Anno!!!
Was habe ich jetzt???

hintertupfing63
05-11-15, 10:40
Der Umkehrschluss: Früher war nichts besser, ist eben auch Quatsch. Ich bleibe dabei: Eine Spielreihe wie Anno braucht eine Stammkundschaft. Ist die weg, ist auch das Spiel weg.

Genau...
Ich bin dann mal weg:-)
...als Stammkunde.

muf
05-11-15, 12:31
Ich glaub es ging auch nicht um Beweise, sondern darum seine Behauptung/Meinung kurz zu begründen. Das macht es einfacher zu verstehen und nur so ist es konstruktives Feedback.
Du hast das ja nun aber im 2. Post aus deiner Sicht begründet, und mehr als das hat sicher auch niemand erwartet. :)

hintertupfing63
05-11-15, 12:34
Hier auch noch mal...
So hat es mal angefangen

http://anno.de.ubi.com/history1602.php

ANNO 1602 - Erschaffung einer neuen Welt. Durch die neuartige Kombination von Aufbau- und Strategiespiel, eröffnet "ANNO 1602 - Erschaffung einer neuen Welt" ein neues Spiele-Genre. Weitaus besser als bisherige Handels- oder Wirtschaftssimulationen, bietet "ANNO 1602" dem Spieler die Möglichkeit, eine realistische und lebendige Welt ganz nach seinen Vorstellungen zu erschaffen. Ziel ist es, eine Inselwelt zu entdecken, diese zu besiedeln, auszubauen und mit anderen Inseln Handel zu betreiben. Ferner muß diese Welt aber auch gegen mögliche Feinde verteidigt werden.

1998 verdammt lange her :-)

CrushL
05-11-15, 12:47
Ich kann bei diesem Anno so einige Entscheidungen überhaupt nicht nachvollziehen, vor allem da ich den Vorgänger wirklich bombastisch gelungen fand. Die gravierendste Entscheidung, die für mich der absolute Killer ist, ist die absichtliche Entfernung des Multiplayer Modus (da er nicht in die Struktur des Spiels passt). Laut einem Interview mit einem Designer des Spiels liegt das daran, dass der MP Modus wohl nur von wenigen Spielern genutzt wird. Hätte ich so nicht erwartet, aber ok. Ich hatte in jedem Anno, das einen MP Modus hatte, dort auch die beste Zeit im Spiel.

Vielleicht also beim nächsten Anno dann wieder. Echt schade für Anno MP Fans.

hintertupfing63
06-11-15, 14:23
Hier wird es auf den Punkt gebracht

http://www.4players.de/4players.php/gameuserreview/Allgemein/36802/2028363/show/53093/ANNO_2205.html

Ich gehöre dann wahrscheinlich auch nicht mehr zur Zielgruppe :-)

Unidid
06-11-15, 15:42
Hier wird es auf den Punkt gebracht

http://www.4players.de/4players.php/gameuserreview/Allgemein/36802/2028363/show/53093/ANNO_2205.html

Ich gehöre dann wahrscheinlich auch nicht mehr zur Zielgruppe :-)

Wie unaufgeschlossen die Community erscheint. Wer das Spiel als Facebook Spiel bezeichnet hat doch überhaupt keine Ahnung.
Anno war noch nie eine Strategie-Naturgewalt. Bei früheren Anno Spielen hat man nach 10-20h auch jedes Gebäude gebaut.

Ich würde mich jedenfalls nicht auf sture hauptsache-alles-anti-Leute berufen.

hintertupfing63
06-11-15, 15:56
Es geht doch hier nicht um alles anti und noch dazu stur.
Es gibt Leute denen gefällt das neue Anno und es gibt wiederum andere den gefällt's halt nicht.

Mir fehlt alles was Anno früher einmal ausgemacht hat.

Und wenn Du früher nach 10-20h jedes Gebäude gebaut hast dann hättest Du vielleicht mal stärkere KI Gegner und kleinere Inseln auswählen sollen.
Diese Wahl hatte ich früher mal und da wurde es richtig heftig und hat mir Spaß gemacht.
So was nennt man Herausforderung.

Die Macher haben das Spiel einer anderen Zielgruppe angepasst. Das ist meiner Meinung nach das Problem.

...und noch mal es ist nur ein Spiel und wenn es mir nicht gefällt geht die Welt nicht unter.
Es gibt genug andere denen Anno 2205 gefällt. Diesen Gamern wünsche ich aus vollem Herzen viel Spaß beim Bauen und Optimieren.

Meickel86
06-11-15, 16:25
Sei mir nicht böse, aber ich Frage mich warum du immer wieder betonen musst das dir 2205 nicht gefällt.
Das es nichts für dich ist ja OK Geschmäker sind verschieden, aber dann immer wieder zu sagen ja es ist kacke und schau der denkt genauso wie ich.
Vielleicht kann ich das nicht verstehen aber wenn mir was nicht gefällt sag ich des einmal und dann ist gut.
Ich geh ja auch net in jeden Post und sage ich find 2205 geil.

Kartodis
06-11-15, 17:39
Auf der Verpackung steht ANNO 2205 - also ist es ein ANNO Spiel. Was gibt es denn da zu diskutieren?
Die Spielweise wurde angepasst und die Spielelemente verändert oder abgeschafft.
Hätten die Entwickler ein neues 1404 gebracht, hätten viele wieder gemeckert wegen fehlender Innovation.

Ich mag das Spiel und für mich ist es auch ein ANNO. Wenn jemand eine andere Meinung hat, ist das ok. Aber nur weil es einem nicht gefällt, muss man nicht
das komplette Spiel in Frage stellen und als verhunzt bezeichnen.

uplay.tthias
06-11-15, 19:31
Auf der Verpackung steht ANNO 2205 - also ist es ein ANNO Spiel. Was gibt es denn da zu diskutieren?


Meiner Meinung nach die falsche Einstellung. Nur weil etwas auf der Verpackung steht muss es nicht stimmen. Das wäre zu einfach im Leben.
In dem Fall vermute ich das unsere Mitspieler bei dem Wort
"verhunzen" eher meinen, dass für sie es schwerer fällt die Elemente aus frühere Teilen, die Kernelemente wiederzuerkennen.

Hotfoxx
06-11-15, 20:25
Ich bin ein wenig erschrocken!

Das erste Anno bei dem ich nach dem ersten Tag (Stadtstufe 55 incl. ausgebautem HQ) schon nicht mehr weiß ob ich weiterspielen soll,
eine neue Firma gründen soll oder es einfach lasse??!!

Mir fehlt hier komplett die Motivation, die Schwierigkeit und vorallem die immer ach so putzige KI.

Ich habe das Gefühl jetzt schon alles vom Spiel gesehen zu haben, einerseits weil alles so wahnsinnig vereinfacht wurde (Z.B. Handelswege und Produktion)
und andererseits flashen mich die Ausbaustufen der Bürger nicht annähernd (4 Stufen gemäßigt und jeweils nur 2 Stufen in der Arktis & auf dem Mond).

Mich beschleicht fast schon das Gefühl das ich etwa einen essenziellen Teil des Spiels noch nicht entdeckt habe??
Falls nicht muss ich wohl hoffen das bald DLCs oder Addons folgen

Grüße

Manuel151287
07-11-15, 01:24
Mir gehts Aehnlich Hotfoxx,

Ich spiele Anno seit der ersten Stunde im Prinzip. Also seid 1602, inklusive Prinzenedition.

Anno 2205 ist schön gemacht von der Grafik her gesehen aber irgendwie viel zu einfach. Ich hab ewig gebraucht bis ich wirklich gerafft hab das die Orbital Watch "Piraten" sind. Und dann hab ich auch erwartet das da auf dem Mond ein bissl mehr passiert mit ihnen, aber die sind ja echt laecherlich.
Ich habe ganze 5 Stunden auf mittlerem Schwierigkeitsgrad verbracht bis ich das Konzernhauptgebaeude hatte und auf schwer bin ich im Moment auch kurz davor. Ja die anderen Gebiete habe ich schon gekauft und bin auch mit den Sonderaufgaben nahezu durch.

Die Interaktion mit anderen KI Fraktionen fehlt mir persönlich sehr. Hab ich mich noch in jedem Annoteil geaergert wenn ich nicht mit der KI mithalten konnte oder sie einfach zu stark war frag ich mich hier ob überhaupt welche Vorhanden ist.

Auch finde ich es fragwürdig ganze 9 sich NICHT veaendernde Maps anzubieten, sodas man nach ggf. dem zweiten oder dritten anspielen genau weiß worauf man am besten achten muss.

Viele haben auch das Problem mit den Schiffen angesprochen. Ich habe bestimmt eine Stunde oder mehr damit verbracht nach meiner Werft zu suchen, in der ich die, bei einem lvlup, mir angezeigten Transportschiffe bauen kann.
Die Handelsrouten haben auch nichts mehr mit dem "traditionellen" Anno zu schaffen. 5 Klicks und die waren ist sofort da. (Ich weiß die Ware wird nach und nach dennoch mehr wie früher, aber dennoch ist das Bedürfniss bereits mit 1Tonne, bzw. mit einrichten der Handelsroute gedeckt.
Die vorhandenen Gegnerischen Konzerne sind auch irgendwie seltsam machen einen auf heile Teletubbiwelt und das obwohl ich dabei bin ihnen Anteile am Weltmarkt abzunehmen und ihnen auch noch Lukrative Gebiete einfach Wegkaufe.

Ob mich Anno 2205 lange fesseln wird bezweifle ich inzwischen ehrlich gesagt, ggf. gehe ich einmal in die Massenbauphase/Schönbauphase über schau das ich alle Bonusquests für die Ressourcen gemacht habe und frag mich dann warum Ubisoft eine wunderbare Reihe wie Anno, zumindest für mich, so vor die Wand faehrt.

Poessi.ez
07-11-15, 01:44
Habe nach 1 Tag alle Superbauaufträge erledigt, die Handelsrouten sind ein Witz (kann man überhaupt in eine negative Bilanz rutschen?), es hat null strategische Tiefe mehr (100 Häuserblöcke setzen, schauen was fehlt, überall ein Modul ransetzen/Fabrik neu bauen, dasselbe in den anderen Sektoren tun/repeat), die "Kampagne" ist dank lächerlichem Kinderschwierigkeitsgrad selbst auf höchster Stufe so grade mal ne Beschäftigung für 3 Stunden. Und was jetzt? Alle Sektoren sind vollgebaut, anscheinend habe ich alles im Spiel gesehen.
Soll ich jetzt eine neue Firma anfangen und genau dasselbe nochmal machen, in dem Wissen, dass NICHTS anders sein wird als beim 1. Spieldurchlauf, ist ja eh alles vorgegeben und gibt keine Gegner/Krankheiten etc.? Wo ist das Endlosspiel / die Motivation zum Neuanfang?

Ganz abgesehen davon, dass es keinerlei Vorteil mehr hat, zusammenhängende Produktionsketten (die im übrigen auch alles andere als komplex sind, dank 5-Klick-Routen und sofortiger Verfügbarkeit) auch zusammenhängend zu errichten. Nette Idee mit dem Mond, auch ganz gut um die exorbitant hohe Bilanz zu drücken, die man hat, sobald man ihn besiedeln darf (beim Übernehmen des 1. Mondsektors ca +97.000), aber leider auch viel zu wenig zu tun da oben.
Die anderen Firmen und diese "Rangliste" hätte man auch weglassen können, kann keinen Sinn dahinte entdecken, ausser dass ich ihnen ihre Sektoren abkaufen darf.

Das ganze Spiel ist einfach viel viel viel zu schnell vorbei, ich fühle mich als hätte ich es jetzt "durchgespielt", da ich nichts mehr finde was es noch zu tun gäbe. Bei allen anderen Teilen war man selbst mit fast-forward tagelang an einem Spiel gesessen, musste pausieren, irgendwas optimieren, wenn einer Bevölkerungsgruppe etwas fehlte so schnell wie möglich ausgleich. In diesem Teil erledigt man die "Halte eine Überproduktion von +30 Mondnahrung für 15 Minuten" ja schon, indem man einfach genug Module ransetzt, völlig egal ob man genug Gewächshäuser hat oder nicht, in den 15 Minuten hat das Spiel noch nichtmal geschnallt, dass die Rohmaterialien nicht ausreichen um soviel zu produzieren.


Da installier ich doch direkt wieder 2070 und 1404

hintertupfing63
07-11-15, 01:48
Ich habe hier schon genug Prügel bezogen für meine Aussage das das kein richtiges Anno mehr ist.
Leider mehren sich die Stimmen die das ähnlich sehen :-(
Ich habe auch ohne irgend welche Schwierigkeiten die Arktis und den Mond besiedelt(mittlere Stufe).
Es ist einfach immer alles da und ich kann bauen ohne mir Gedanken zu machen.
Und nun...Schade um Anno
Ich hab 1404 auch wieder installiert :-)

Tomcat_133
07-11-15, 03:07
Dann spielt es doch auf Experte und stellt in den Konfigurationen alle Hilfen aus.
Danach würde mich interessieren ob Ihr immer noch so denkt.
Spiele machen Spaß wenn man eine Herausforderung hat, Ihr hattet wohl keine. Holt sie euch mit der maximalen Schwierigkeit.

cynT0XIC
07-11-15, 03:28
Dann spielt es doch auf Experte und stellt in den Konfigurationen alle Hilfen aus.
Danach würde mich interessieren ob Ihr immer noch so denkt.
Spiele machen Spaß wenn man eine Herausforderung hat, Ihr hattet wohl keine. Holt sie euch mit der maximalen Schwierigkeit.

Ja, ich denke immer noch genauso, leider.:(
Und das obwohl ich kein totaler Annoholic und Wirtschafts/RTS-Suchti bin.

Poessi.ez
07-11-15, 10:31
Dann spielt es doch auf Experte und stellt in den Konfigurationen alle Hilfen aus.
Danach würde mich interessieren ob Ihr immer noch so denkt.
Spiele machen Spaß wenn man eine Herausforderung hat, Ihr hattet wohl keine. Holt sie euch mit der maximalen Schwierigkeit.

Wie oben bereits erwähnt geschah das alles auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad :(
Aber das ist tatsächlich der Grund, es ist keine Herausforderung, in den älteren Teilen kam immer mal ein Struggle irgendwie, der blieb hier leider aus. Alles läuft zu glatt.

Games_for_you
07-11-15, 10:50
Wie oben bereits erwähnt geschah das alles auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad :(
Aber das ist tatsächlich der Grund, es ist keine Herausforderung, in den älteren Teilen kam immer mal ein Struggle irgendwie, der blieb hier leider aus. Alles läuft zu glatt.

Diese Aussage glaube ich dir Nicht! Beweis Savegame Bitte!

Deepsoul82
07-11-15, 13:05
So in meinem zweiten Post schreibe ich nuneinmal hir. Jap dieses Spiel hat garnichts mehr mit Anno zu tun "Zim Zity" (keine werbung für andere spiele ;) gibts da auchnoch um schön zu bauen. (sogar mit konkurenten/nachbarstäten inzwischen) . Ich persönlich bin erst sehr spät auf die neuerscheinung Anno 2205 aufmerksam geworden 2070 spiele ich Aktuell noch.Oh vorbestellbonus nen Komandoschiff .... noch 2 Videos anschaut und war begeistert von veschachteltem Endlosspiel. Ich habe ne Aufwertung der Archen erwartet wenn ich zb. 100 Piraten in nem endlosspiel töte oder 5k Energie Erzeuge kann ich ev 3 boni (wie kontorenplätze) ins nächste endlosspiel mitnehm,en wie 5 % der Ennergie oder nach gegnern steigende angriffs oder Deffboni oder permanten zoll als einen der 3 boni (nach zeit) in meine Arche ... und Irgendwann ist der spielmod absolut irre moglich wo ich die Boni aus den Endlosspielen mitnehme und in allen 4 Ecken der Map Kleo auftaucht ev noch mit nem Flugzeugträger. Also ne Herausforderung wo nur durch hohe boni aus Endlosspielen ein Überleben möglich währe. Soetwas mit nem Tornado oder Überflutungen gleichzusetzendes habe ich erwartet, naja nun hab ich nichtmal die Schönen Zollwaren Schmuck womit die negativ bilanz auch völlig egal ist in nem endlosspiel während ich in Attmod wechsle aus meinen Bunkern (Türmen),

ach Träumen ist schön und der Name Anno hat mich zumindestens dazu gebracht auch 80€ auszugeben um halt das ganze (langweilige) spiel zu besitzen.

CriticalxError
07-11-15, 14:23
hallo miteinander,

(rechtschreibfehler leider vorhanden, sry dafür - ich hoffe man versteht es trotzdem)

so ich habe nun auch knappe 50 std (spielzeit) in das game gesteckt und habe mir alle kommentare durchgelesen die man hier findet.
bevor das spiel rausgekommen ist habe ich via youtube natürlich sämtliche letz play´s und vorstellungen angesehen um zu wissen auf was ich mich da eigentlich einlasse.
was viele vergessen ist leider auch, das anno 1404 und 2070 auch erst richtig gut wurden durch die addons, aber .....
genau jetzt kommt das große aber.
anno 2205 ist zwar vom grundgerüst ein ANNO, aber mit dem umfang der damaligen teile hat es nicht viel gemeinsam.
ich komme mir wirklich so vor als würde ich via facebook ein browsergame starten, hier und da einige klick machen um gebäude zu setzen oder module anzubauen und dann weiter auf den starren bildschirm schauen.
ich versuche irgendwie sachen zu finden die das typische annogefühl aufleben lassen, aber ich kann ausser der bauphasen (die recht stumpf wirken) nichts finden.

das system der waren sollte in meinen augen dringen überarbeitet werden. ja es soll zukunft sein, dennoch wage ich zu bezweifeln das selbst in der zukunft alle waren instant verfügbar sind.
ich mache mal lieber eine liste von pro´s und contra :

pro :

- sehr gelungene grafik
- lebhafte städte die selbst high end rechner mit gtx 980 und 8gb arbeitsspeicher in die knie zwingen
- die maps sind gut gestaltet, arktis und mond sehen stellenweise auch sehr gut aus
- das modulsystem ist eine schöne neurung (die aber eher an Sim CIty von EA erinnert)
- die effeckte von den angriffen der schiffe sehen echt schick aus
- detailreiche bauketten, gebäude sehen aus als würden sie wirklich arbeiten
- die ideen mit dem brückenbau ist auch echt super


contra :

- spielkonzept im handelsbereich ist unrealistisch da waren niemals instant verfübar wären (transportwagen sind nur deko haben daher aber keinen einfluss)
- kein wirklicher überklick an waren verbrauch - handelsrouten haben kein zeitfenster wann sie eintreffen (handel ist nur noch nebensache und keine herausforderung)
- das erstellen gewisser ketten ist teurer als die waren direkt im weltmarkt einzukaufen (nicht sinn und zweck der sache und demotiviert sich die arbeit zu machen sie selber aufzubauen)
- handel mit der KI / AI auf den sektorkarten überflüßig da man nicht sieht wie viel im lager eingentlich liegt, zumal nur der einkauf möglich ist (das war ein sehr wichtiges element in anderen anno teilen, den handelanzutreiben mit der KI / AI um eventuell vorteile für sich herauszuziehen oder überschuß zu vk um geld zu machen
- KI / AI nicht vorhanden, die maps wirken selbst mit dem freilaufenden wild sehr leblos. eine kette nach dem anderen bauen oder 40 häuser auf einen schlag ohne sich gedaken zu machen das welche ausziehen, KI einen angreift, andere handelsrouten einbrechen
- der krieg war zwar nie die stärke in anno, aber dieser fehlt hier ganz. er war damals manchmal nervig aber hat einen auf oft auf trap gehalten
- man kann stundenlang afk gehen und das spiel laufen lassen um geld zu machen ohne das irgendwie was passiert, wie im browsergame ala facebook - ein schreckliches gefühl !
- die kreigsschauplätze wirken wie kleine missionen, durchrushen incl auf expert, kein problem. ist ein netter zusatz, aber sowas hätte auf den siedelarten auch gut gepasst, schicke action neben schicken wohnhäusern
- kein multiplayer mehr vorhanden, sehr sehr schade, ich habe JEDEN annoteil auf lanparty gespielt oder via ts dann, selten habe ich anno alleine für mich gespielt
- die maps sind starr und verändern sich nie, bedeutet keine zufallsmaps wo man gespannt ist einer der besten insel zu erwischen. (wettkampfgefühl ist keines da und karten bleiben gleich - wiederspielwert ist damit nicht wirklich vorhanden)
- die eine gemäßigte karte ist rein logisch nicht regelbar mit den drei staudämmen, würde niemals klappen, aber das ist eine andere sache
- das spiel ist selbst auf experte nicht gerade sehr genußvoll, man warten auf geld und baut stumpf nach wenn was fehlt. ansonsten ist das nur gebäude anschauen und mehr nicht.
minimale tabellen, kein gefühl da das man sich um die bevölkerung wirklich kümmert, da der warentransport komplett fehlt und keine einsicht herrscht.


meine verbesserungsvorschläge :

- handelsystem überarbeiten, flugrouten zu anderen sektoren sollten eine zeitdauer haben, die zeitangabe angepasst an die komplette menge die befördert werden will (mit deutlichen nachteilen wenn man z.b 5 routen macht á 100 stück von der gleichen sorte als 1 route mit 500 anteilen - damit man dann nicht einfach zeit spart indem man mehr routen erstellt)
- direkte aufschlüsselung was der verbrauch ist und die direkte produktion, mehr freiheit beim rangieren der güter. z.b einen bonus wenn anfangsware direkten zugang zur endfabrig haben. also wenn früchte z.b zugang haben zur vitamindrinkherstellung. so baut man an einer ecke die farmen und am a.... der welt die anderen gebäude.
- KI sollte viel mehr aktiv werden, die ist wie tod und nicht vorhanden, z.b würde ich ein wettsiedeln in der arktis oder mond vorziehen, dort kann man meistens mehr gebiete beanspruchen
- multiplayer sollte aufjedenfall mit eingebaut werden, aber ehe sich das lohnt sollten andere systeme dringen überarbeitet werden, da es sonst für zwei spieler so ist als würden sie ein facebook spiel spielen.
- modulesystem ist eine nette sache aber viel zu OP, da sollte aufjedenfall noch was geändert werden, alle fabriken ohne arbeitskräfte laufen lassen ist schon naja .... zu einfach.

so ich komme mal zum abschluß.
an sich sind die anfänge nicht schlecht aber es fehlen einfach wichtige elemente die ein langezitspiel daraus machen würden. ich bezweifle stark das sie sich von UBISOFT da ran setzen und groß was ändern, sie werden vielleicht einige % an einigen sachen rausnehmen, die steuern etwas senken und die preise für das verschicken der waren anpassen. nur um den leutend as gefühl zu geben es ist schwerer geworden. ändert aber nichts an dem eigentlichen problemen.
es ist ein starres bild, mit wenigen tabellen zum anschauen, die aber weder wirklich aufshcluß bringen über finanzen, wie viele bürger dürfen aufstegen oder was brauche ich noch.
es ist eher ein spiel was man einschlatet (wie ein facebook spiel), dann nebenbei laufen lässt, ab und an mal ein paar gebäude baut und dann wieder andere dinge macht.
man muss auf nichts acht geben, nicht drauf aufpassen das gleich alles zusammenbricht, weil waren sind immer da und der zustrom kann auch nicht unterbrochen werden. traurig aber es fehlen mir die elemente die einen an den rechner z.b mit freunden fesselt, man darauf hofft wenn man eine rauchen geht noch genau alles so läuft wenn man wiederkommt. das war ANNO für mich.
ich habe in anderen annoteilen teiwlesie mehr als 800std auf dem konto, es wurde nie wirklich langweilig, man hatte immer was zu tun.
da war es nicht einfach ein klick, klick, klick ..... aufgebaut, fertig .... faceroll brain afk game.

ich hoffe wirklich das sie daran noch werkeln und einiges ändern, für mich wird es wieder im regal der datein laden. ich habe alles gesehen in dem spiel und alles erreicht und nur 30std mehr drangehangen weil ich einiges noch ausprobiert habe. schade um solch einen großen titel.
es kommt mir manchmal so vor als sei es neue mode, große titel einfach in den sand zu setzen.
man schaue sich doch nur an :

- Sim City (damals sehr sehr genial - seit EA nur noch schlecht)
- FIFA (wird mit jedem teil schlechter)
- Total War serie, wird mit jedem teil einfacher
- The Sims (jeder teil wird auch immer mehr zu kinderklick games umgeschrieben)

vielleicht bin ich auch schon zu alt und es wird ganz neue mode. aber das die leute nicht merken das sie sich selber sowas kaputt machen und damit viele kunden vergraulen, ich verstehe es einfach nicht.
aber wie sagt man so schön : "die menschheit ist doof genug um sich hypen zu lassen und kaufen es sich am ende dann und wir firmen verdienen unser geld"

da hilft es mir als member nciht wenn die aussagen kommen "wir hören darauf was die community sage und versuchen was zu ändern." am ende wird das projekt niedergelegt und die modder kommen raus um vieles zu retten, ich kann mir vorstellen das dies auch mit ANNO 2205 passieren wird ! so wie bei ANNO 1404 unter anderem ausschlaggebend war.

so have fun und sry das es so lang geworden ist, was sicher eh nicht gelesen wird :P

hintertupfing63
07-11-15, 22:31
@CriticalxError

Schön geschrieben und leider ist es auch bei Dir so...viel mehr Contra als Pro.
Von der Grundidee ist Anno2205 Super aber die Umsetzung hapert gewaltig.
Irgendwie kommt mir das so vor als ob mitten in der Entwicklung des Spiels die Richtung geändert wurde.
Inseln und Schiffe und dann der Mond und Raumschiffe???
Warum wurde nicht konsequent auf die Zukunft gesetzt und nur noch Planeten mit Raumschiffen besiedelt?

TheChuckGyver
08-11-15, 06:47
- direkte aufschlüsselung was der verbrauch ist und die direkte produktion.

das hat man ja jetzt mit anno 2205 erstmalig. einfach unter dem Baumenü die waren durchschauen, oder auf dem weltmakrt sieht man beim errichten von Routen den Überschuss/Mangel der ausgewählten Ware.

Lennywings
08-11-15, 12:55
Habe nach 1 Tag alle Superbauaufträge erledigt, die Handelsrouten sind ein Witz (kann man überhaupt in eine negative Bilanz rutschen?), es hat null strategische Tiefe mehr (100 Häuserblöcke setzen, schauen was fehlt, überall ein Modul ransetzen/Fabrik neu bauen, dasselbe in den anderen Sektoren tun/repeat), die "Kampagne" ist dank lächerlichem Kinderschwierigkeitsgrad selbst auf höchster Stufe so grade mal ne Beschäftigung für 3 Stunden. Und was jetzt? Alle Sektoren sind vollgebaut, anscheinend habe ich alles im Spiel gesehen.
Soll ich jetzt eine neue Firma anfangen und genau dasselbe nochmal machen, in dem Wissen, dass NICHTS anders sein wird als beim 1. Spieldurchlauf, ist ja eh alles vorgegeben und gibt keine Gegner/Krankheiten etc.? Wo ist das Endlosspiel / die Motivation zum Neuanfang?

Ganz abgesehen davon, dass es keinerlei Vorteil mehr hat, zusammenhängende Produktionsketten (die im übrigen auch alles andere als komplex sind, dank 5-Klick-Routen und sofortiger Verfügbarkeit) auch zusammenhängend zu errichten. Nette Idee mit dem Mond, auch ganz gut um die exorbitant hohe Bilanz zu drücken, die man hat, sobald man ihn besiedeln darf (beim Übernehmen des 1. Mondsektors ca +97.000), aber leider auch viel zu wenig zu tun da oben.
Die anderen Firmen und diese "Rangliste" hätte man auch weglassen können, kann keinen Sinn dahinte entdecken, ausser dass ich ihnen ihre Sektoren abkaufen darf.

Das ganze Spiel ist einfach viel viel viel zu schnell vorbei, ich fühle mich als hätte ich es jetzt "durchgespielt", da ich nichts mehr finde was es noch zu tun gäbe. Bei allen anderen Teilen war man selbst mit fast-forward tagelang an einem Spiel gesessen, musste pausieren, irgendwas optimieren, wenn einer Bevölkerungsgruppe etwas fehlte so schnell wie möglich ausgleich. In diesem Teil erledigt man die "Halte eine Überproduktion von +30 Mondnahrung für 15 Minuten" ja schon, indem man einfach genug Module ransetzt, völlig egal ob man genug Gewächshäuser hat oder nicht, in den 15 Minuten hat das Spiel noch nichtmal geschnallt, dass die Rohmaterialien nicht ausreichen um soviel zu produzieren.


Da installier ich doch direkt wieder 2070 und 1404


Habe mich hier jetzt zum ersten Mal angemeldet und das nur, weil das Spiel nach ca. 30 Stunden auf schwer (ohne Weltmarkt-Cheaten) langweilig wird (hatte schon während dem Spielen so ein nagendes "Da fehlt doch was" im Kopf, aber da war noch die rosa-rote "Neues-Anno"-Brille drauf und ich wollte es nicht wahrhaben). Kann mich Olizahero 100% anschließen, die wichtigsten Punkte sind genannt.

Mein Gesamteindruck: Hübsch, aber langweilig

Seit Anno 1602 alles zum Release gekauft, aber 2205 war jetzt das Letzte.



/e:
@CriticalxError

Schön geschrieben und leider ist es auch bei Dir so...viel mehr Contra als Pro.
....

Ich glaube nicht, dass es einen Stammspieler gibt, der ein Liste mit überwiegend Pro erstellen kann.

Manuel151287
09-11-15, 12:55
Auch wenn sich das jetzt böse anhört, aber der Hauptverantwortliche Entwickler dieses Annoteils sollte entlassen oder zumindest degradiert werden, und nie wieder verantwortlich für einen Annoteil sein.

Dieser Anno Teil ist nicht der Größte und beste Annoteil sonder der, in Wirklichkeit, kleinste und schlechteste Teil einer, zumindest früher Legendaeren, Spielereihe.

Wie ich es bereits geschrieben habe fehlt viel zu viel in diesem Teil oder wurde wegrationalisiert und casualisiert. Ich war nie der beste Annospieler und habe die wirklich schwersten Szenarien in den vergangenen Annoteilen nicht geschafft(Außnahme bildet hier Anno 1404).( Zumindest wenns darum ging mit den schwersten NPC`s mitzuhalten wenn sie irgendwann Militaerisch auf einen Los gehen.)

Auch sehe ich es persnlich nicht ein, das ich für irgendwelche DLC`s dann nochmal GEld bezahlen soll wenn das Grundspiel schon so verschandelt wird und erst mit den DLC´s zu einem vollwertigen Spiel im Wert des Kaufpreises des Grundspiels wird.
Wenn es möglich waere würde ich das Spiel zurückgeben und mir mein Geld wiederholen, den das hat für mich echt nichts mehr mit dem Anno zu tun das ich die ganzen Jahre geliebt habe.

longtom_666
10-11-15, 19:34
Auf der Verpackung steht ANNO 2205 - also ist es ein ANNO Spiel. Was gibt es denn da zu diskutieren?
Die Spielweise wurde angepasst und die Spielelemente verändert oder abgeschafft.
Hätten die Entwickler ein neues 1404 gebracht, hätten viele wieder gemeckert wegen fehlender Innovation.

Ich mag das Spiel und für mich ist es auch ein ANNO. Wenn jemand eine andere Meinung hat, ist das ok. Aber nur weil es einem nicht gefällt, muss man nicht
das komplette Spiel in Frage stellen und als verhunzt bezeichnen.

Wenn ich auf ne Tüte gefüllt mit Mist Äpfel schreibe sind dann Äpfel in der Tüte ?
Innovation ? Wow essentielle Spielelemente zu entfernen nent man jetzt mitlerweile Innovation ?
Doch muß man ! Wäre ja gerade so als würde das nächste Starcraft als Rundenstrategie Titel rauskommen ,man hat eben gewisse Erwartungen an eine Spieleserie die sich seit 1989 und 5 Spiele lang treu geblieben ist .

hintertupfing63
11-11-15, 14:00
Das Hauptproblem ist doch was man (persönlich) von einem Anno erwartet.
In den letzten Annos habe ich wesentlich mehr Optionen gehabt das Spiel interessanter zu gestalten.
KI, Zufalls Maps, Schiffbau etc.
Das fehlt mir jetzt komplett.
Man kann ein Spiel zwar neu gestalten aber wesentliche Elemente einfach weglassen oder so zu vereinfachen das kein
Anreiz mehr da ist...na ja:-(
Das fehlt halt vielen und für mich ist deswegen Anno2205 auch kein richtiges Anno mehr.
Wer früher ohne KI etc. gespielt hat dem wird das neue Anno sicherlich gefallen.
Den anderen eben nicht.

DivS-Wuttke
12-11-15, 09:09
das hat man ja jetzt mit anno 2205 erstmalig. einfach unter dem Baumenü die waren durchschauen, oder auf dem weltmakrt sieht man beim errichten von Routen den Überschuss/Mangel der ausgewählten Ware.

Das ist die einzig positive Neuerung des Warensystems. Andererseits vereinfacht es das Spiel unheimlich, da man nur noch "nachrüsten" muss, wozu man im Spiel meisten eh genug Ressourcen hat. Wenn ich für Anno 2205 allerdings noch ausrechnen müsste (Warenrechner), wie viele Betriebe ich für welche Waren für eine bestimmte Anzahl Einwohner benötigte, hätte ich vermutlich schon längst nicht mehr weiter gespielt. So kann ich wenigstens mal eben schnell bis 150000 INvestoren spielen, eine Firmenzentrale bauen, um alles gesehen zu haben. Auf mehr als 30 Stunden komme ich da bestimmt nicht :-(

Ich vermisse es, bestimmte Waren zu sperren, um z.B. einen Aufstieg zu verhindern oder um erst einmal einen Puffer anzusammeln. Überschüssige Waren würde ich auch gerne wieder auf ein Schiff laden, um damit über die Karte zu schippern und es an KIs zu verhökern.
Produktionsbetriebe kann ich irgendwo in der Welt platzieren, sogar auf unterschiedlichen Inseln, die Rohstoffe sind trotzdem sofort verfügbar. Keine Handelsrouten, um z.B. Kräuter auf die Weizeninsel zu transportieren, um Bier zu produzieren :-(
Nicht durchdacht finde ich auch, dass ich Bedürfnisse wie Sicherheit oder Unterhaltung ohne Einflussbereiche platzieren kann. Theoretisch kann ich 4 U-Bahnhöfe nebeneinnader platzieren, um die ganze Insel mit zu befriedigen.
Naja, alles eigentlich schon gesagt. Nochmal schnell die Firmenzentrale gebaut und dann wieder 1404 spielen...

hintertupfing63
12-11-15, 15:49
Langsam wird auch die Fachpresse kritischer:

http://www.gamestar.de/spiele/anno-2205/leser-rezensionen/ist-das-noch-anno,52423,16456.html#

Etwas eigenartig finde ich das hier:

http://www.giga.de/spiele/anno-2205/tests/anno-2205-im-test-wir-nehmen-den-aufbau-simulator-genauer-unter-die-lupe/

Erst hoch gelobt und dann am Ende das (Zitat)

"...Nach 40 Stunden und dem Ende der Kampagne hat man alles gesehen. Natürlich ist es uns möglich, andere Inselgruppen zu kaufen und dort unser Imperium zu erweitern, aber wir haben zu dem Zeitpunkt alle Gebäude gesehen, genügend langweilige Nebenmissionen gemacht, so dass uns hier nichts mehr überraschen kann...."

Meickel86
12-11-15, 16:54
Das bei GameStar ist halt ne Leser Rezension also jetzt nicht direkt Fachpresse, aber er gibt auch noch 82, nicht soweit weg von der 85 die GameStar selbst vergibt.
Bei Giga sinds auch 8/10 also jetzt auch nicht schlecht. Der GameStar Test ist aber dem Giga ähnlich gute Ansätze aber wenn man mal fertig ist wirds schnell langweilig. 2205 ist ja auch an sich kein schlechtes Spiel aber halt schlechter als die Vorgänger bis jetzt.

Auf 4Players hab ich ne Leser Rezension gelesen die 50 gegeben hat was dann doch arg übertrieben und wohl eher ne Frust Rezension war.

bubu1952
12-11-15, 18:17
Hallo

Ich beziehe mich auf den Titel dieses Threads. 2205 sei kein Anno mehr. Damit ist nicht gesagt worden: Es sei ein schlechtes Spiel. Aber halt kein Anno mehr. Anno heisst für mich, sich mit Piraten herumzuschlagen, Mitkonkurrenten im Auge zu behalten, ständig zwischen Diplomatie und Militär zu balancieren. ALLES AUF DER GLEICHEN KARTE. Letzteres ist für mich ein totaler Tabubruch in 2205. Diese Umschalterei nervt gewaltig.

Die Schlachten sind wie ein eigenes, ausgelagertes Spiel. Sie haben mit dem Spielgeschehen kaum mehr etwas zu tun. Habe ich in früheren Annos eine Schlacht verloren, hatte das auf meine Ökonomie einen direkten Einfluss. Alleine die Ressourcen für den Schiffsbau zu beschaffen war aufwändig und stellte eine besondere Anstrengung dar. In 2205 warte ich einen Moment und wiederhole die Schlacht, irgendwann klappt's dann schon. Völlig losgelöst vom eigentlichen Spiel.

Noch etwas. Ich spiele jetzt im Expertenmodus. Er kommt mir nicht besonders schwerer vor als die Standard-Einstellung. Das war bei den früheren Annos komplett anders. Wer nicht genug Erfahrung mit dem Spiel gesammelt hatte, brachte es in der Stellung: "schwer" kaum auf zwei Stunden Spielzeit.

Wie gesagt: Für viele sicher ein interessantes Spiel, aber kein Anno mehr.

hintertupfing63
12-11-15, 18:44
@bubu1952

Danke Dir :-)))
Nachdem ich hier für meine Aussage schon einen Haufen Prügel bezogen habe tut das richtig gut.
Kein schlechtes Spiel aber eben kein Anno mehr. Von dem was Anno mal ausgemacht hat ist leider nicht so viel übrig geblieben :-(

Ich bin jetzt auf Stufe schwer fast durch und kann mich mit dem neuen Anno leider immer noch nicht anfreunden.
Wie schon so oft gesagt...alles gesehen und keine Herausforderung mehr.

Ich werde heute Abend die alten Annos wieder installieren und mich ein wenig mit den MODS befassen die es mittlerweile gibt.

T1geR5h4rk
12-11-15, 19:32
Anno hin oder her, was man unter diesem Etikett versteht sehen viele höchst unterschiedlich und ist letztendlich Definittions- und Ansichtssache.

Fakt ist auf jedenfall das die Spielmechanik so grundlegend neu geschrieben und verändert worden ist das sich die Spiele nur noch schwer miteinander vergleichen lassen, Äpfel mit Birnen.

Aber nur weil 2205 spielerisch das mit Abstand schlechteste Anno aller Zeiten ist, heißt es nicht dass es nicht immernoch das beste Aufbauspiel auf dem Markt ist.
Bei dieser Serie knüpft man nunmal auf sehr hohem Niveau an.
Wie immer schafft es nur ein Anno einen 3000 Dollar State-of-the-Art Pc durch mangelnde Programmierung in die Knie zu zwingen, aber es ist sicherlich nicht ansatzweise so grundlegend verbuggt wie ein SimCity 5 oder grafisch so steril, lieblos und langweilig wie ein Cities Skylines.

Meteor1
12-11-15, 19:52
Da bin ich aber anderer Ansicht. City Skyline ist ein echt klasse Stadt-Simulator.
Der hat an jeder Ecke mehr Tiefgang als das ganze Anno 2205.
(Obwohl Anno 2205 ja nicht gemeinsam mit dem Wort Anno genannt werden sollte...).

Wahrscheinlich schafft es der 2205-Teil niemals, so viele gute Reviews und Kritiken zu bekommen, wie City Skyline. Da liegen Welten dazwischen ... :D

Meickel86
12-11-15, 21:37
Nix gegen Cities Skylines aber des ist noch einfacher als 2205, warum Citites Skylines so gut abschneidet liegt auch daran das der direkte und einzige Konkurrent nämlich SimCity es total verkackt hat und Cities XL ist seit Jahren das gleiche maue Spiel das immer wieder als neu verkauft wird.

Also ich fand 1503 auch eher so lala hatte auch seine stärken und schwächen wie 2205 auch wenn in andere hinsicht. 1701 war gut aber man wurde irgendwann durch die Kolonialware ausgebremst, 1404 ist das bisher beste Anno hatte nur wenig Sachen die mir gefehlt haben (wie z.B. orientalischer Hafen, ein 2. Orient Monument), 2070 fand ich fast in allen belangen schwächer als 1404, das Fraktionsprinzip war interessant aber die 2 Hauptfraktionen waren im Endeffekt der Okzident aus 1404 der in 2 Fraktionen aufgeteilt wurde und das Forschungssystem und die Arche waren nie so meins, auch das man die Stadtkatastrophen nie ganz ausschalten konnte, außer über 3 Archeitems die man erst mal haben musste.

Snoap
12-11-15, 21:40
Da bin ich aber anderer Ansicht. City Skyline ist ein echt klasse Stadt-Simulator.
Der hat an jeder Ecke mehr Tiefgang als das ganze Anno 2205.
(Obwohl Anno 2205 ja nicht gemeinsam mit dem Wort Anno genannt werden sollte...).

Wahrscheinlich schafft es der 2205-Teil niemals, so viele gute Reviews und Kritiken zu bekommen, wie City Skyline. Da liegen Welten dazwischen ... :D

Zum Glück sind geschmäcker verschieden.
Ich kann z.b überhauptnix mit City Skylines anfangen, das "langweilt mich" einfach nur.
Ich hab es nicht gespiellt, nur Letsplay über einige folgen verfolgt, wobei ich diese dann schlussendlich ignoriert habe.
Es hat mich einfach nciht gepackt.

Das neue anno ist jedoch halt ein Teil einer serie die ich gerne spiele.
Auch 2205 ist bis zu einem gewissen Punkt wirklich spannend und flüssig in der lernkurve, lediglich wenn man das "Tutorial" durchhat, geht die Lernkurve stetig bergab, weil man nix neues mehr bekommt und sozusagen ist es einfach so, dass das spiel aus dem Tutorial besteht und keine weiteren Optionen besitzt.

Mir fehlt da ein Endlosspiel wo es wirklich viele viele karten gibt die es zu besiedeln gibt.
Darüber hinaus ist auch ein großer Kritikpunkt die übersichts"karte" .. man muss erstmal die sektoren laden .. dann hat man was vergessen oder muss was nachschauen.. wieder laden .. und wenn man dann zurück will .. wieder laden.
oh ich hab von dem einen sektor zu wenig hier um die leute aufsteigen zu lassen oder neu zu bauen? Wieder zurück zum ursprungssektor .. laden ... dann überproduktion bauen .. wieder zurück und laden ..

ich verbringe in meinen augen zu viel im "Ladebildschirm" ..

Das problem dabei ist:
ich hab keine gute Idee wie man das ändern könnte, ohne die Resourcen die ein PC bietet zu zerstören...

und es passt ja nicht auf eine "Karte" dass man südlich gemäßigt, nordwestlich arktis (das ginge ja noch) und dann nordöstlich den Mond hat ^^

T1geR5h4rk
12-11-15, 21:44
Da bin ich aber anderer Ansicht. City Skyline ist ein echt klasse Stadt-Simulator.
Der hat an jeder Ecke mehr Tiefgang als das ganze Anno 2205.


Naja sicher, das Gameplay von Cities Skylines ist nicht mit dem von 2205 vergleichbar und die Kritiken von Presse und Community nach dem erst verdauten FailCity waren dementsprechend überragend, aber das Spiel hat mich nie wirklich gereizt, nachdem es nur ein verbesserter Abklatsch von einem fehlgeschlagenen Toptitel ist, Copycat und keine eigene Innovation, zudem noch von einem Entwickler der in Richtung Indygames geht und das sieht man auch an sehr vielen Stellen im Spiel, besonders was die Menüs, Steuerung, Spielmechanik, Grafik und Setting angeht, sowas von 90er und absolut altbacken.

Von einem aktuellen Spiel darf man schon erwarten das es den technischen Status quo voll ausschöpft, das ganze shiny Blingbling, die grafischen Features, Filter, Lichteffekte etc. die gnadenlose Detailverliebtheit und die ganze Sexiness der Engine lassen einen bei 2205 in eine einzigartige Atmosphäre eintauchen die man in Cities Skylines vergeblich sucht.

Langfristig gesehen ist Gameplay natürlich relevanter als Grafik, das sieht man gerade an diversen Titeln die schon über 15 Jahre auf dem Buckel haben, sich aber trotzdem noch jeden Abend hunderte Leute auf den Servern tummeln.
Was stimmen muss ist aber das Gesamtkonzept, die Kombination aus genialer Grafik und anspruchsvollem Gameplay, und das schafft für mich 2205 unterm Strich immernoch am besten von allen aktuellen Aufbauspielen.

Meteor1
12-11-15, 23:00
Lassen wir das City Skyline mal beiseite.
Völlig richtig: Das Gesamtkonzept ist wichtiger als die Graphik.
Aber das anspruchsvolle (!) Gameplay ist bei Anno 2205 in meinen Augen das Problem. Es ist nicht anspruchsvoll und jeder der es mit 2070 oder 1404 vergleicht merkt das (glaube ich jedenfalls) ganz schnell. Die hervorragende Optik übertüncht die Leere des Spiels. An welchen Stellen ist die Spieltiefe erhöht worden? Nirgends.
Man "klatscht" die Quadrate voll und hat viel weniger Möglichkeiten etwas zu entdecken. Das Spiel ist nicht aus einem Guss. Der Militärteil ist ohne Tielfe, ohne Beeinflußbarkeit und hat mit dem Rest gar nichts zu tun.
Die alten Anno-Versionen waren viel komplexer und in ihren Abläufen miteinander verzahnt. Und letztendlich auch liebevoller gestaltet und mit Leben gefüllt.

hintertupfing63
22-11-15, 23:51
So Fazit zum Abschluss...
Ich hab jetzt auf "Schwer" alles erreicht und alles gesehen.
Wenn das noch ein Anno sein soll dann ist es das schlechteste bisher.
Super Grafik ohne Frage aber der Rest...na ja.
Falls es noch mal ein Anno geben sollte werde ich definitiv mit dem Kauf nicht so schnell sein wie bisher:-(((

FieteMueck
26-11-15, 09:49
Nach den von mir mit Begeisterung gespielten Anno 1701, 1404 (Venedig) und 2070 scheint der Grundgedanke des Spiels bei 2205 verloren gegangen zu sein. Sehr schade ...

Vielleicht bin ich blind: Wo sind nur die reizvollen Missionen, die lehrreichen Kampagnen und selbst gestaltbaren Endlosspiele hin? Immer der gleiche, uniforme Kram nur unter anderem Firmennamen und Logo? Ist das wirklich schon alles?

Bin enttäuscht.

Mops1956
26-11-15, 15:58
Als ich 1998 das erste Anno gespielt habe war ich begeistert. dies Begeisterung hat sich bis zum erscheinen von 2070 gehalten. Das war aber der erste Flop.
Aber was man jetzt mit 2205 abgeliefert hat, hat nichts mehr mit ANNO zu tun und ist in meinen Augen wie auch bei vielen anderen hier, das schlechteste Anno
aller Zeiten. In Hollywood würde man die "Goldene Himbeere" für so ein Machwerk verleihen.
Der Grundgedanke ist ja an sich nicht schlecht und ich möchte auch kein Steinzeit-Anno. Was mich vor allem stört sind dies immer wiederkehrenden stupiden
Militärmissionen. Nach dem dritten mal fährt man immer die selbe Route. Langweiliger geht es nun wirklich nicht mehr. Die Krönung sind dann noch solche hohlen
Charaktere wie dies mysteriöse Frau die einen immer wieder erklären will wie blöde man eigentlich ist und dieser prollige John Rafferty geht einen mit seiner
Aufforderung nach Verbesserungen ganz schön auf den S... und das alle 5 Minuten ist mehr als belastend.
Stupides wechseln zwischen den Zonen und zwischendurch eine bescheu...... Militärmission ist nicht das was ich erwartet habe !:mad:

Levesque2070
26-11-15, 16:47
vor allem musst du nicht mal auf deine Inseln aufpassen, dass sie dir weggenommen werden. oder deine handelsrouten beschützen.
dieser ausgelagerte krieg macht auch keinen spaß. generell wiederholt sich alles ständig.
die erfolge können auch sehr leicht erreicht werden. die ganzen szanarios fehlen noch dazu.
nächstes mal bitte wieder eine beta veröffentlichen die viele nicht vorhandenen features zeigt :rolleyes:
ich beende für mich das kapitel 2205 bis es dlcs gibt, vielleicht reißen die noch was an story raus

NerdicWalking
26-11-15, 23:13
Jetzt kommt der nächste, der alle Hoffnung in irgendwelche dlcs setzt ;)

Was soll sich da ändern? Man packt es wieder aus, spielt.., ja, ...okay,... aber so am grundsätzlichen..? Da wird sich überhaupt nichts ändern. Nicht dahingehend, aus dem Spiel ein Anno gewohnter Art zu machen. Was man immer und immer wieder auspacken kann und es spielt sich dennoch irgendwie immer etwas anders.

Levesque2070
26-11-15, 23:29
Joa grundlegendes wird sich nicht mehr ändern, der drops ist gelutscht, aber vielleicht kommen noch ein paar weitere missionen, das würde mir schon reichen.
einen großen wiederspielwert hat es leider nicht, da muß ich dir zustimmen.

NerdicWalking
27-11-15, 10:26
Das ist ja mein großer Kritikpunkt am Spiel: Quasi keinen Wiederspielwert. 2205 an sich mag funktionieren und mag auch kein schlechtes Spiel sein (habe es ja nicht), aber dieses Gefühl, daß alle Spieler im selben Zug sitzen und wenn der am Zielort angekommen ist, heißt es.. aussteigen. Vielen Dank für ihr Vertrauen, wir hoffen, sie hatten eine schöne Fahrt. Ne, das ist für mich kein Anno. So sehr 2205 für sich auch funktionieren mag, für mich reichten ein paar gameplay-Videos, um das Ticket für diese Reise nicht zu lösen. Schade.

stardazzled
27-11-15, 23:23
Leider das erste Anno, dass ich nach einer halben Stunde aufgegeben habe. Einfach mal so mir nichts, dir nichts 25 Häuser bauen, keine Strombasics bis später, keine Erklärungen zu den Lieferzentren. Und für das erste "Gemeinschaftsgebäude" (ich bezeichne es jetzt mal so), gleich mal 40 Häusel. Nenene, das gäbe bei SimCity schon Chaos. So penentrant muss man mir die Tatsache, dass die Welt jetzt eine Nummer größer ist, nicht auf's Auge drücken. Vielleicht gebe ich dem Spiel später nochmal eine Chance, aber 2070 ist mir mit seiner etwas verständlicheren und nachvollziehbareren Technologie doch vertrauter. (Und das Tutorial ist besser. Bin zwar kein Neuling, aber ich habe doch lieber eine mäßig bis steil ansteigende Lernkurve als gar keine. Immerhin spiele ich aus Lust an der Freude und nicht um die Erste im Umfeld zu sein, die alle Achievements geknackt hat.)

hintertupfing63
25-04-16, 15:03
Hi,

nachdem sich in der letzten Zeit einiges getan hat habe ich mir heute den Season Pass gekauft.
Die Macher haben auf die Kritiken der User gehört und versuchen das Spiel zu verbessern.
Danke dafür!!!
Es ist zwar immer noch kein richtiges Anno für mich aber ...schau mer mal was noch kommt :-)

MPaulWalker
25-04-16, 17:40
Hallo Liebe Anno Fans.

Was hättet ihr von einem nueen Annoteil erwartet, Wir hatten x male eine Mitelalteliches Spielprizip.
Wenn jetzt nochmal so etwas nach 2070 wieder gekommen währe hatten viele Spieler gesagt diese sache ist schon
sehr ausgeluscht. Demnach brauchte die Anno Reihe einfach mal etwas neues. Das den Spieler in eine neue AnnoWelt
entführt. Ich bin ein begesternder Anno Fan, 1503, 1404, 2070 jeder Teil war sehr gut umgesetzt Anno 2205 ist der beste davon

n0niz
26-07-16, 12:51
Die Umsetzung von Anno 2205 ist auch sehr gelungen. Die Entwickler haben sich richtig viel Mühe gegeben das Zukunftsszenario realistisch darzustellen und grafisch gesehen ist es eine Augenweide.
Der Knackpunkt war wohl der Denkansatz: Wir bringen das Spiel für die breite Masse und machen komfortabler...

Genau das habe ich nicht erwartet. Die Spieler unserer heutigen Generation spielen sehr komplexe Spiele. Guckt man sich ein MMO oder allein ein Batman-Spiel an, was man dort alles an Knöpfen, Bewegung und Taktiken können muss, das war früher nicht gegeben. Gerade komplexe Spiele entwickeln eine große Community und mit Mods und open Workshop wird das Spiel sensationell erfolgreich wie zB Skyrim. - Ich würde mir gerne KEIN neues Anno wünschen sondern ein reboot von Anno 2205 mit komplexen Handel, Kriegsszenario und mehr Detailvielfalt. Ein gutes Beispiel ist da sicher Cities Skyline. Ich will Überblick über meine Sicherheit, Wasser, Strom, Abwasser etc haben. Das sind elemantare Dinge in der Umwelttechnik. Ich muss Rohre, Leitungen und Highways bauen, von mir aus Highways für fliegende Autos. Tourismus gehört ebenfalls dazu. Im Moment sehe ich Anno auf Abwegen aber das Potential für das beste Aufbauspiel ist da.

damagepoint
27-07-16, 19:55
Habe diesen Teil erst seit ein paar Tagen und noch ohne DLC. Gespielt so um die 30 Stunden. Ich besitze alle Annos und kann mir daher ein Urteil erlauben. In Bezug auf die Serie und 2205 muss ich sagen, dass mir 2205 gut gefällt. Es spielt sich anders und das hat ja auch jeder gemerkt. Es gibt daher auch keinen Grund, dass man diesen Teil nicht spielen sollte, nur weil er nicht mehr den alten Teilen im Detail entspricht. In Bezug auf was? Ich denke, dass man den richtigen Weg geht. Alleine die Vernetzung einer großen Welt macht es so interessant. Ich gebe zu, dass mir das Setting gefällt. Das passt nicht allen. Was bei einigen schon das Problem ist. Wenn man aber die Möglichkeiten sieht, die man damit erreichen könnte, dann ist es wieder der richtige Weg. Daher kurz und schmerzlos. Grandiose Grafik und grandiose Verknüpfung der Karten. Was wünsche ich mir. Nun, ich möchte das Sonnensystem. Und das bitte nicht als DLC, sondern als neues Anno. Mit Verbesserungen der Missionen und dem Wiederspielwert. Was natürlich ein Problem ist. Was ich aber bei der enormen Spielzeit übersehen kann. Ich habe gerade mal die Fusionszellen erreicht. Ich bin nicht der Big Player, der in Massen baut.
Was wünsche ich mir als großes Ganzes. Ich wünsche mir ein Anno Interstellar. Das muss das Ziel sein. Ein Alpha Centauri als Anno. Etwas, was CIV noch nicht geschafft hat. Ich weiß natürlich, dass es ein etwas anderes Konzept ist. Aber das sollte das Ziel sein. Ich habe aber auch nichts dagegen, wenn mal wieder ein Anno in der Vergangenheit erscheint. Aber wenn man schon auf dem Trip ist, der gerade abläuft, dann auch bis zum Finale durchhalten.

Zwerg006
07-10-16, 15:07
Sehr schön auf den Punkt gebracht. Hätte ich nicht besser sagen können.

Mit den Militärsektoren ist es im Grunde das Gleiche wie bei den Handelsrouten. Man muss keine eigenen Schiffe bauen und beim nächsten Sektor sind sie auf magische Weise wieder da (mit den gleichen Upgrades). Ganz extrem bitter finde ich persönlich, dass es keine ITEMS mehr gibt, in 1404 und 2070 war die Jagd nach Items für Schiffe als auch für Inseln eine meiner Lieblingsbeschäftigungen.

Ganz neben bei wurde auch das Forschungssystem, das Anno 2070 für mich enorm aufgewertet hat, auch gestrichen.

Mehr Gründe fallen mir jetzt spontan nicht ein, aber ich denke das sollte reichen um zu erklären warum Anno 2205 für mich kein Anno mehr ist.

futura007
08-10-16, 21:08
Viele Annos viele Meinungen .
Für mich war 1404 das beste .
2205 ist nicht mein Ding.

Dorimil
10-10-16, 20:45
da passen dann aber Meinung und Nick nicht so ganz zusammen! :D

2205 ist für sich betrachtet gar nicht mal so schlecht, vor allem wenn man sich erst die KE kauft und alle Zusatzinhalte bekommt. Allerdings fehlt eindeutig die Langzeitmotivation. Wenn man die "Kampagne" das dritte mal durchspielt wird es schon langweilig, beim zehnten Mal möchte man Sam schlagen! ;) Ich habe mit Orbit nochmal angefangen und versucht eine Firma auf Level 250-300 zu bringen. aktuell bin ich bei 179 und habe überhaupt keine Lust mehr...

wie sagte bembelchen es so schön:
"Ich geh wieder Holzfäller bauen!" :rolleyes:

erased2019
12-10-16, 17:45
Na dann ab in den Wald mit dir, vielleicht treffen wir uns dort :)

Mealwei
12-10-16, 19:34
Ich mag beide Teile sehr.

hintertupfing63
06-10-17, 19:29
Endlich haben es die Macher erkannt.
2205 war kein Anno.
Ich freu mich auf 1800

FinalFantasy87
07-10-17, 00:49
Ich denke, dass kann man wohl sehr unterschiedlich sehen, je nachdem wo man als Spieler sagt, das gehört für mich zu Anno oder eben nicht. Man kann die Kritik an 2205 verstehen, ja, aber es gibt garantiert auch Spieler die es nicht so eng sehen. Mir macht 2205 durchaus Spaß, aber ich interpretiere Anno wohl auch anders. Ich hab es bei Anno nicht so gemocht gerade bei den schwereren Szenarien, egal was man gemacht hat, irgendwann Kriegserklärungen zu kriegen, wo man sich dachte wie zum Teufel soll ich da nun gegen halten, selbst wenn man schneller gebaut hat, als gewohnt. Aber gut das schweift zu sehr ab. Finde es nur extrem schade, das aufgrund von Meckerei das Mars Addon gecancelt wurde. Dabei hätte es 2205 bestimmt noch aufgewertet. Wie es sich dann gespielt hätte, werden wir aber leider nie erfahren. :(

Orga2011
23-02-19, 11:18
da passen dann aber Meinung und Nick nicht so ganz zusammen! :D

2205 ist für sich betrachtet gar nicht mal so schlecht, vor allem wenn man sich erst die KE kauft und alle Zusatzinhalte bekommt. Allerdings fehlt eindeutig die Langzeitmotivation. Wenn man die "Kampagne" das dritte mal durchspielt wird es schon langweilig, beim zehnten Mal möchte man Sam schlagen! ;) Ich habe mit Orbit nochmal angefangen und versucht eine Firma auf Level 250-300 zu bringen. aktuell bin ich bei 179 und habe überhaupt keine Lust mehr...wie sagte bembelchen es so schön:
"Ich geh wieder Holzfäller bauen!" :rolleyes:


Meiner Meinung nach ist das Anno 2205 zwar "sehr viel anders", jedoch nicht soooo viel schlechter. Wenn es langweilig wird, beende ich das Spiel und fange evtl ein neues an - von Anfang an!
Ich habe mich aber gefragt, ob denn bei Ubisoft noch niemand darauf gekommen ist, daß man aus der "Ring-Raumstation mit Aufzug" sehr viel mehr machen könnte! So könnte man dort Werkstätten, Labore, Büros (Kommandozentralen für die einzelnen KI) bauen, einrichten! Da ließe sich bestimmt eine Menge draus machen, auch ein neues DLC!
Dass man das DLC "Mars" nicht zur Verfügung gestellt hat, war sicherlich ein Fehler, das wäre eine Bereicherung gewesen!
Gruß ORGASERV

Lady-Meridonia
01-04-19, 03:24
Leute ihr regt euch einigen Monate auf was falsch gemacht wurde ?
Wichtig ist was jetzt mit Anno 1800 kommt, und nicht mehr was zur Zeit Anno 1404 / 2205 war

Meetrie
11-04-19, 22:10
Ich bin totaler Anno 2205 Fan! Super gemacht das Teil.
Und daß der militärische Teil so ausgelagert wurde, klasse. :)

LadyHahaa
12-04-19, 05:35
Hier achtet scheinbar niemand auf das jeweilige Datum, an dem ein Beitrag erstellt wurde :rolleyes: