PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ein weiteres Erstfeedback ^^



Kenji_Kasen
04-11-15, 15:41
Aloa He,


hier nun mein erst Feedback nach rund 5h Spielzeit ... (bin bei'm Ende des ersten Arktis-Abschnitts)


Gemässigter Sektor
Hier gefällt es mir bisher am besten (Walbruck-Becken)
- das Bauen geht schnell von der Hand, die Einleitung ist umfangreicht und die wenigen* vorhandenen Auftraggeber (* von mir auf selten gestellt) nerven mit Ihren Texten jetzt schon immer wieder .....

- Das Verschieben bzw. Umsetzen der Gebäude ist sehr hilfreich aber man muss sich erst mal daran gewöhnen nicht direckt das benötigte Abzureissen, weil grad der Platz nicht vorhanden ist aber es wird so langsam :D

- Die Strohmerzeugungs Gebäude (Windkraft-Parks) sind extrem groß geraten, im gegensatz zu den 3x3 grossen Anlagen von 2070 und der dazugehörige Windradius bzw. die Erzeugte Energie ist meines erachtens fast nichts (immer in relation zur grösse) Aber nun gut damit kann man sich arrangieren denn relativ schnell hat man das Hydroelektrische Kraftwerk oder kurz: den ersten Damm (nur auf Walbruck-Becken?).

- Was ich hingegen sehr gelungen finde sind die Wohnkomplexe die vier mal so groß sind wie normale Wohnhäuser damit lässt sich die Stadt schon recht abwechslungsreich bebauen find ich. Ich hab zwar noch keine Ahnung wie sie später ausgewachsen aussehen aber eine gute Mischung aus kleinen und großen Gebäuden ist super.

- Was mich extremst gestört hat ist das auf der Karte (dem Sektor) Walbruck-Becken zu viele Berge sind. Mag sein dass alles von "Hand gestaltet" ist aber dieser Kessel sieht ehr aus wie nen riesiger Krater als wie ne Insellandschaft....


Die Arktis
Dieser Sektor missfiel mir schon nach gefühlt 5 Minuten nach ankunft.

- ICh "MUSS" Wohngebäude und Industrie zwangsweise mischen...
DAS hasse ich wie die Pest, nun gut Abwärme und so .... dann seid doch bitte so gut und macht ein Objekt, dass sich Heizpilz oder ähnlich nennt und durch Unterleitungen bzw. Einfache Verbindung an die Industrie mit deren Abwärme speisen lässt und das Errichten von Wohnsiedlungen ausserhalb der Industrie ermöglicht.... zumal man damit etwaige kleine Lücken in der "Wärmestrucktur" schliessne könnte ..... (Ein ähnliches Konzept gibt es ja anscheinend auf dem Mond mit den Schildgeneratoren (war noch nicht auf dem Mond))


Optik
Rein Optisch ist das Spiel Bombastisch (ausser das mir auf Walbruck.Becken zu viele Berge sind), dazu sei angemerkt dass ich auf Ultrahoch eingestellt bin.
Ansonsten nur vereinzelte Ruckler wenn ich schnell über die Karte Scrolle.
Die vielen Details in der Stadt und an den einzelnen Gebäuden sind wie Annotypisch gewohnt brilliant und machen spaß sie zu beobachten.
Mein einzigster Kritikpunkt geht dort in richtung Strassenbau ... andere Spile wie Cities Skylines haben es vor gemacht Gebogene Strassen sind in einem Aufbau-Spiel möglich und sehen verdammt gut aus.


Spielerisch
- Wie gesagt das Verschieben statt dem Abreißen ist ein wenig gewöhnungsbedürftig aber angesichts der vielen unterschiedlichen grössen und des neuen Modulsystems sehr lobenswert und Hilfreich.

- Die Kampfsektoren....
Was soll man dazu sagen? Ich darf keine eigenen Schiffe mehr bauen soll aber mit einer bereitgestellten Flotte "Schlachten schlagen" .... man kann Items sammeln .... Resourcen ... sieht ehr aus wie nen Browserspiel was den zusatz Anno trägt und bald aufs Smartphone kommt ... (rein Spielerisch natürlich) Opisch machts spass aber ich denke nach den 3 oder 4. mal wirds öde.

- Irgend etwas Fehlt mir .... anfangs dachte ich es seien die Fehlenden Computergegner die mit auf der Karte sind aber nein die haben wir ja noch (zumindest einen Stationären Händler und manchmal die Auftraggeber für Missionen....
Aber was dann? was könnte es sein?
Meiner Meinung nach ist das Annofeeling kaput einfach aus der Tatsache hinaus, dass man nicht mehr mit seinem Schiffchen Waren von einer Insel zu anderen Schippert oder eben eine kleine Handelsroute aufbaut, die später immer komplexer wird .... und wenn dann irgendwann 20 Schiffe oder 30 einfach nur von Insel zu Insel tuckern ihrer arbeit nachgehen und Waren transportieren und man sich dennoch fragt ... wo sind meine Sachen die ich brauch .... das fehlt finde ich ... klaa wir ham Handelsrouten ... Vollautomatische ... ich kann kein Schiff in spezieller grösse dafür aussuchen und es wird immer nur eine Ware transportiert ... FAIL
Kurz gesagt: Es fehlt das SCHIFF in Anno 2205.
(Von mir aus Hovercraft oder Flugzeug oder Jet aber irgendetwas womit man die Handelsrouten selbst gestalten kann ... )

- Keine Mods?!
Was mir auch noch ein wenig Fehlt ist die Arche wo man die Sektor Mods Installieren konnte etwa schnellere Schiffe oder Windkraft Radius verringert und und und ...

- Momentan frage ich mich wirklich wo in dem Spiel der Wiederspiel wert liegt:
Es gibt nur 3 Gemässigte und drei Arktis Sektoren sowie 3 Mondkrater (wenn ich das soweit mitbekommen habe) später kommt noch die Tundra dazu dann lohnt es sich evtl nochmal neu anzufangen falls man dies überhaupt muss. Ich mein irgendwann hat man alle Sektoren in einem Spiel erlebt .. man kann sie in einer anderen Reihenfolge nochmals aufspielen aber irgendwann wars das ... ohne Zufalls Maps denke ich wird 2205 recht schnell langweilig.


Mein Fazit bisher.
Ich bin Annofan seit der ersten Stunde, seit 1602. Das Spiel was mir bisher am wenigsten gefallen hat war 1701. Ich werde 2205 erst zuende Spielen (rein Storytechnisch) bevor ich mir ein Urteil wage ABER mir missfällt die Arktis sehr und das fehlen der Schiffe bzw. der richtigen Handelsrouten. Ich weiß nicht ob ich wirklich viel gutes an Anno 2205 haben werde und wie oft ich es spielen werde. Aber abwarten.

Kenji_Kasen
05-11-15, 13:48
Weiter Gespielt weiteres Feedback
leider fast nur negatives

- Das Modular system ....
kommt mir ehr vor wie das weggelassene Feldersystem von den anderen Anno Teilen (nur das die Felder damals Pflicht waren und die Module heute halt die Produktion erhöhen).
Die einzigsten wirklich Effecktvollen Mods sind die Mods zur reduktion der "Wartungskosten" - WENN man dies denn braucht.

- Keine Fruchtbarkeiten? 0o
Nicht einmal die einzelnen Inseln auf einen Sektor haben unterschidliche Fruchtbarkeiten die es seit beginn von Anno gab, dies ist nun nur noch Sektoren abhängig .... Wobei Sektoren gleichbedeutend mit den unterschiedlichen Bewohnern sind Quasi Okzident und Orient aus Anno 1404 nur ohne Individuale Inseln.
Im Grundegenommen kann ich eine Inseln anfangen ne Basis aufbauen und dann den Sektor vernachlässigen da ich die anderen Inseln ausser der Grösser wegen nicht brauche. Das lässt viel Platz für nachbesserung (Meiner Meinung nach)

- Diesen Tipp der besagt "das man positiven Warenfluss vermeiden solle um Geld zu scheffeln" ... das finde ich mehr als fragwürdig. Zum einen habt Ihr ne Obergrenze des Firmenkontos eingerichtet (Warum auch immer) zum anderen kann man wenn man nen Positiven Warenfluss hat diesen verwenden um in ruhe seine Stadt aufzubauen.

- Der Händler auf dem Sektor scheint mehr als überflüssig zu sein?
Ich habe mal probeweise knapp 200x Luxuskost gekauft ... also im Lager ist davon nichts aufgetaucht bzw. ist es nicht bei meinen Bürgern aufgetaucht und ich frag mich wirklich was damit geschehen ist.

- Die kleinen Missionen:
Ich soll ne Drohne nehmen und ne Kiste suchen - Ich nehme diese Kiste auf und die Mission ist gewonnen ... Logisch wäre wenn ich die Kiste wenigstens noch abliefern müsste. Selbiges bei fast allen Aufträgen. Dahingegen soll man aber sein Schiff am Raumhafen beladen und zum Auftrggeber kommen und abladen ... Globales Lager schön und gut dann aber entweder konsequent durchhalten oder eben Logisch bleiben und lieber ne fahrt mehr programmieren (Rückweg mitt Ware XY)

- Damm bau auf Walbruck-Becken
Das Flugzeug der Auftraggeberin hat einen sehr ungewöhnlichen Flugweg von Damm 2 zu Damm 3 .... da wird dann einfach mal in der Luft angehalten und rückwerts geflogen ... mag möglich sein 2205 aber wofür dann Flügel? Ästetik ich weiß Menschen brauchen etwas, was man wiedererkennt aber dann solche schlechten wegfindungen ... das war 2070 besser denk ich.

- Klipping fehler ²
zum ersten:
Das Kommandoschiff bzw die Schiffe im Kampfgebiet fahren gerne mal durch Inseln und Eis ... sehr unschön in meinem Falle wars das Kommandoschiffchen und das grösste der Schiffe in dem zweiten Kampfauftrag
zum zweiten:
Die Schiffe die ich in einem Sektor nicht Steuern kann fahren sich in den weg und weichen sich gekonnt (oder auch nicht :D ) aus und fahren nur selten durch sich durch schön und gut aber wenn cih dann mein Kommandoschiff über die Karte schicke fährt es gekonnt durch die "Standart Schiffe" durch ... sehr unschön

- Ich meine bei einem Stufen aufstieg gelesen zu haben "Flotte wurde vergrössert" .... hab immer noch nur ein Schiff oder wie interpretier ich diesen Satz richtig? (entweder von Stufe 10 auf 11 oder von 9 auf 10 kp)


- Was mir wirklich spass macht ist das rumschieben der Gebäude bzw das aufwerten auf "Volle grösse" selbiger mit Mods und umgestalltung meiner Produktions Insel auf gemoddete Gebäude von Solo-Produktionsstätten.

Ansonsten macht es momentan nur spaß, dass ich noch immer nicht auf dem Mond bin (gewollt kangsam spielen).
Und auf meinem einen Arktis Sektor war ich bis dato kein zweites mal und hab ehrlich gesagt auch keinen Bock darauf.....


Also sorry das ich es auch sage aber "DAS IST KEIN ANNO MEHR!" da könnt ihr mich verfluchen oder beschimpfen aber meine Gründe stehen ja oben allesamt!

MfG KeK

cynT0XIC
05-11-15, 13:54
Um kurz deine Frage zu beantworten: Es ist die Flotte für die Kampfsektoren gemeint.

Meister111222
05-11-15, 14:23
Hab bis jetzt auch erst 5 Stunden gespielt. Dass es kein Anno mehr ist würde ich jetzt aber noch nicht sagen. Ja es macht vieles anders aber das was ich an Anno immer so mochte ist fast alles noch drin. Wenn auch zum Teil etwas anders.

Bei deinem Kritikpunkt in der Artis dass man Wohn und Industriegebäude mischen muss kann ich eigentlich nur zustimmen. Sowas mag ich auch nicht. Hätte man auch anders lösen können. z.b. so wie du sagst.

Die Kampfsektoren finde ich eine gute Neuerung. Hab mich bei den Vorgängern nie mit dem Militärpart beschäftigt. In 2205 ist das zwar sehr simple gehalten aber als kleine (optionale) Auflockerung für zwischendurch ist das nicht schlecht.

Die Schiffe fehlen mir auch. Macht bei diesem Multisessiongameplay aber wohl nicht viel Sinn.

Deinen Punkt zum Wiederspielwert kann ich nicht so ganz Nachvollziehn. Wo lag der Widerspielwert bei den Vorgängern? Letztendlich hat man auch da immer wieder von vorn Angefangen. Vielleichgt mal mit anderen Gegnern oder so aber im prinzip war doch jede Partie wie die andere.

Das Modulsystem finde ich auf den ersten Blick recht interessant. Aber da wurden wohl auch nur die einfachen Felder durch die Modulle ausgetauscht. Zudem nimmt mir das alles irgendwie ziemlich viel Platz weg wenn man die Module zur Produktion baut. Weis noch nicht so genau ob ich das jetzt wirklich besser finden soll.

Die Missionen sind gut in das Spiel eingebunden. Aber leider ist es doch immer wieder das selbe. Etwas mehr Abwechslung wäre wünschenswert.

Meickel86
05-11-15, 14:31
Die Module sind immer Platz- und Kosteneffektiver, nicht jedes Modul hat die gleiche +%, z.B. eine Erweiterung bei der Reisfarm bringt 180% ist dadurch auch ein gutes Stück größer, bei der Saftfabrik bringt ein Modul 50% dafür auch weniger als halb so groß wie die Fabrik selber. Dazu kommt das die Module keinen eigenen Anschluss zur Strasse brauchen.

Kenji_Kasen
05-11-15, 14:37
Na der wiederspielwert leidet meines erachtens nach am meisten unter den Festen Karten (Sektoren) und darunter, dass es keine Fruchtbarkeiten pro Insel mehr gibt.
Früher hat man sich ne zufallskarte generiert oder sich nen Guten Kartencode aus dem Internet geholt und hat dort gesiedelt hat fruchtbarkeiten auf ne Inselgebracht und war meiner Meinung nach so viel "ungebundener" bzw.man war fexibler (im Taktischen sinne). Hier nun kann ich auf jeder Insel alles anbauen ergo versuch ich alles auf eine Insel zu bauen und den restlichen platz möglichst für Bürger zu nutzen für mich hat das keinen grossen anreiz.


@r00xy2908
Ah danke muss ich mal gucken obs nun 5 sind :D bzw ein anderes Schiff mehr ist.

Meister111222
05-11-15, 14:53
Sobald der Map Editor raus war hab ich mir immer selbst eine riesige Map erstellt. Aber am Ende war es ja auch immer das selbe. Die gleichen paar Inseln. Rohstoff A gibt es dort. Rohstoff B gibt es dort. Fahre die Waren von A nach B usw.
Anno ist meiner Meinung auch kein Spiel wo man mehrere Spielstände direkt nacheinander oder gleichzeitig spielt. Ich spiele eine Partie und dann vergeht schonmal ein halbes bis ein Jahr bis ich eine neue Partie anfange. Aber im großen und ganzen läuft es dann genau so ab wie beim letzten mal.

Kenji_Kasen
05-11-15, 15:00
Dann kann man nur hoffen dass es einen Mapeditor geben wird.... weil immer die selben Karten? nope

Meister111222
05-11-15, 19:39
Wirds bei 2205 wohl leider nicht geben. Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen. Jedenfalls nicht von offizieller Seite.