PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antazon buch und schreibwarenhandel, bibliothek und lagerhaus



gertgb81
02-08-15, 02:04
test

gertgb81
02-08-15, 03:05
Die Menschen werkeln was das Zeug hält. Auch freiwillige haben sich eingefunden.
Die werden zwar morgen früh müde sein, doch die anderen 50 werden morgen früh kommen und die Nachtarbeiter ablösen.

gertgb81
02-08-15, 10:04
Sonntag früh. Die erste Nachtschicht ist um. Die Leute sind müde!
"Leute, ich spar mir mir jetzt noch große Worte. Nehmt euren lohn, nehmt die 10kg nahrung für euch und eure Familien und schlaft euch aus. Ihr seit Großartig! Bis heute Nacht,dann bitte schon um 10uhr" verabschiedet sich Gert von den Arbeitern während die anderen 50 ihre Arbeit aufnehmen.
"Von abends um 6 bis 10uhr wird heute nicht gearbeitet, um ihn den Rhythmus zu kommen.
Danach gilt: 1.schicht 22:00-06:00, 2.schicht 06:00-14:00, 3. Schicht 14:00-22:00. Zur entlastung werden pro Schicht nur 30-34 Leute eingesetzt!
Eine genaue Auflistung wer wann arbeitet, gibt es bei Gerts Haus!
Freitag Nacht bis Samstag Nacht findet wegen des Sabat keine Schicht statt!" Ist an der Bautafel zu Lesen!

gertgb81
02-08-15, 16:38
Den ganzen Tag über wird gewerkt, was das Zeug hält. Gert kann es selbst nicht glauben, wieviel fleißige Hände hier auch am Sonntag bei brühender Hitze sich hier aufmachen, um aus dem Nichts, vorbei an der Bürokratie, sein Antazon zu bauen. Der Eifer ist bemerkenswert, einige aus der Nachtschicht wollten sogar wieder anfangen zu arbeiten. Doch auch ein Händler wie Gert, kennt Grenzen. Er hat die Leute zurück geschickt, mit der Bitte sich für die kommende Nacht auszuruhen. Gert mag schnell im Eifer sein, doch auch er hält nichts von Ausbeutung, selbst wenn die Leute noch so motiviert sind ihm zu helfen. Es hat sich in ganz Annoport bereits rumgesprochen, dass Gert köstliche Lebensmittel gratis verteilt und sogar den Lohn im Vorraus zahlt. Gert sieht Annoport vor einer blühenden Zukunft. "Klar, die Verhältnisse werden vielleicht nicht mehr so idylisch wie vor ein paar Jahren, die Warnung von Hauptmann Neven sollte man nicht ignorieren, aber sich auch nicht in Angst und Schrecken versetzen lassen. Zudem hat er als Hauptmann ja die Verantwortung zu tragen, dass die Sicherheit gewährleistet ist. Aber gerade er sollte den Leuten das Gefühl vermitteln dass seine Männer alles im Griff haben. Wenn die Leute aber das Gefühl bekommen, dass sogar er Angst hat, wirds kritisch." sagt Gert zu Oscar, dem Journalisten, der immer noch in der Stadt weilt, um dieses Mamutprojekt Antazon genau zu dokumentieren. "Was denken sie wird die Zukunft für Antazon bzw. Annoport bringen, Herr Gert" fragt Oscar aufgeregt. "Oscar, spar dir die Förmlichkeit, Gert genügt völlig. Zur Zukunft frag ich dich. Hast du einen Leuchtturmwächter gesehen, der Nachts das Licht aufs Meer strahlt? Hast du gesehen das Annoport Schiffe baut? Hast du den Pfarrer gesehen oder Nonnen? Hast du den Kutschenbauer gesehen?" fragt Gert etwas provokant Oscar "Nein, habe ich nicht" meint Oscar "Ich auch nicht. Nicht mal die Medica Inasha ist mir begegnet. Sie und viele andere haben 1711 Annoport verlassen und ihre Arbeiterinnen und Arbeiter zurückgelassen. Die Stadt bzw. der Senat meint dazu: Ja, 1711 haben uns viele Meister und Leiter der Produktionen verlassen aber alles ist gut. Die Leute die hier Antazon hochziehen sind begnadete Handwerker, doch sie waren bis heute Nacht ohne Arbeit, konnten ihre Familien nicht ernähren, konnten keine Steuern mehr zahlen und viele hatten nichts im Magen. Manch eine meint gar, dass es immer Armensiedlungen geben wird." sagt Gert während des Gesprächs

gertgb81
02-08-15, 17:01
"Und was genau hast du vor Gert? Antazon ist ja schon einen Riesenprojekt" fragt Oscar neugierig nach. "Es liegt nicht in meiner Hand, aber ich habe es mir wie der berühmte Herr Francois Bataille zur Aufgabe gemacht für Ordnung zu sorgen. Vielleicht stoße ich damit alt hergebrachte, immer geltende Regeln ab, vielleicht mögen mich einige weniger dafür. Antazon wird den Leuten Bücher aller Art bieten, wir werden sie hier in Annoport für die Hälfte des günstigsten Preise anbieten. Das wird sich rumsprechen, auch am Seeweg. Es werden Leute von Nah und Fern kommen, um hier Antazon Waren zu kaufen. Das bringt die Brach Liegende Wirtschaft von Annoport wieder in Schwung. Die Leute werden ihre freie Zeit zur Bildung nutzen, um die Betriebe, Produktionen und Gebäude wieder zu beleben. Auch das wird viel Arbeit schaffen. Wenn die Leute Arbeit haben, können sie sich selbst versorgen und mehr Steuern zahlen, was auch der Stadt bzw. dem Senat hilft. Und natürlich möchte ich auch Erfolgreich sein." sagt Gert. "Gut, so wie ich das heraushöre, hast du dich gut informiert. Es stimmt, vieles hier liegt Brach und manchen geht es also deiner Meinung nach zu gut?" traut sich Oscar fast nicht zu fragen "Nun, wenn jemand behauptet, das Annoport Stand heute ein Lebhaftes Städchen ist, andere widerum völlig zurecht von steigenden Verbrechen sprechen und widerum andere sagen, dass es Armensiedlungen immer geben wird, dann wäre ich Naiv und Blöd, dies mitzutragen. Ja, manche haben scheinbar Scheuklappen auf oder sehen nur das was sie sehen wollen. Die großen trinken Morgens genüßlich Kaffee, gönnen sich abends Conjac. Die normalen Arbeiterinnen und Arbeiter trinken seit Wochen morgens Wasser, Mittags Wasser und Abends Wasser."schnauzt Gert.

gertgb81
02-08-15, 17:25
"Du willst doch nicht gegen die Obrigkeiten antreten?" sagt Oscar "Nein. Muss ich gar nicht. Denn wenn der Senat Antazon be oder verhindert, ich mich den Gesetzen beugen muss, teil ich dies allen und jeden mit. Das könnte einen gewaltigen Aufstand geben, in Annoport. Den der einzige der momentan bedingunglos Arbeit hat und derartige Systeme wie Gratis Lebensmittel und Lohn vorab bin ich. Der Senat kann offenbar keine neuen Stellen anbieten, sonst hätten sie es längst getan. Es wäre Aufgabe des Senats Produktionen wieder anzuwerfen, Briefe an Meister zu schicken, mit der bitte zurückzukommen oder neue Meister und Leiter auszubilden bzw. von anderen Städten anzufordern. Am Freitag habe ich ein Schiff gesehen am Handelskontor das Tabakwaren und Pfeiffen brachte, zu Preisen jenseits von Gut und Böse. Im Süden von Annoport stehen 3 große Tabakplantagen samt Verarbeitung, wo man früher auch Pfeiffen hergestellt hat. Ich muss das jetzt nicht verstehen, oder?" sagt Gert während er zur Baustelle schaut und sieht wie hart die Leute arbeiten. "Ja, das mit dem Aufstand könnte passieren. Das mit den Verbrechen habe ich auch schon gehört. Denkst du das du das Regeln kannst?" fragt Oscar "Nun, wenn die Leute nichts zum Anziehen haben, nichts im Magen, ihre Familien hungern und sie in Holzhütten wohnen müssen, während die Obrigkeiten in feinen Häusern wohnen, feinste Kleidung tragen, gut bis fürstlich Essen und ihre Familien schon über die unteren spotten, dann steigt das Verbrechen, dann steigen die Aufstände. Wenn aber alle Arbeit haben, genügend zu Essen, Häuser bauen können und für ihre Familien gesorgt ist, dann kommen die wenigsten auf die Idee kriminell zu werden. Ich kann das Verbrechen nicht auslöschen, aber ich kann jenen die Kriminell werden wollen um ihre Familien zu ernähren ein anderes Angebot machen. Wenn diese dann trotzdem kriminell werden, sollen sie ihre Strafe bekommen. Und eines noch mein junger Freund: Wenn von meinen Arbeiterinnen oder Arbeitern jemand kriminell wird und Verbrechen begeht, werde ich ihm oder ihr dem Hauptmann Neven höchst persönlich übergeben, all das Geld das die Person von mir bekam, verlange ich dann im Prozess zurück. Da kenn ich nichts. " sagt Gert beendet das Gespräch und bereitet nun das Essen und Getränke an seinem Stand vor seinem Haus für die Leute vor.

gertgb81
03-08-15, 00:18
Und wieder arbeitet die Nachtschicht was das Zeug hält, heute lässt sich auch nichts vermeiden, daher ist es auf der Baustelle mehr als laut.
Bauleiter Agmal und Jamal begutachten den raschen Fortschritt, sind erstaunt was die Leute hier in nicht mal 24Stunden aufgebaut haben.
"Wann die so weiter machen, können sie nächste Woche bereits eröffnen Herr Gert" sagt Agmal
"Ja, das wäre natürlich Grandios. Sie und ihr Bruder Jamal haben ja mit den Bauplänen und dem drumherum ganze Arbeit geleistet und wie schnell" lobt Gert die beiden Bauleiter kräftig
"Sehen Sie, als wir von ihrem Projekt hörten und sahen dass sie trotz ausgeprägten Geschäftssinn sich auch insbesondere den Armen und Arbeitssuchenden angenommen haben, waren wir sofort
begeistert. Eigentlich sollte dies die Stadt in Form des Senats oder der Bürgermeisterin auch zu würdigen wissen" meint Jamal.
"Meine Herren, Glauben sie mir, das wird schon kommen. Spätestens dann wenn der Stadt und dem Senat wieder mehr Steuergelder zufließen. Vielleicht habe ich den Bogen ein wenig überspannt,
nur ich bin neben meiner sozialen Ader eben auch Geschäftsmann, wie sie ja auch" sagt Gert mit einer leichten Träne im Auge.
"Herr Gert, stimmt was nicht?" frag Agmal.
"Alles in Ordnung, wissen sie Freudentränen wegen Antazon, Gedanken an meinen Vater, an meine Geliebte Hannah Marell und gleichzeitig hätte man manchen heiligen Zorn schneller aus der Welt schaffen können" sagt Gert, wischt sich die Träne aus den Augen und lässt die Bauleiter nun wieder arbeiten.
"Morgen Montag Abend soll Stephanus wieder kommen, der hat es sich doch allen ernstes heute Sonntag hier in Annoport gut gehen lassen ;) Aber nun ist er ja wieder unterwegs und morgen soll er ja die geheimen Waren bringen, um die ich ihn gebeten habe... denkt Gert und wendet sich wieder Antazon zu.

gertgb81
03-08-15, 21:33
Auf der Baustelle herrscht ein guter Zeitpunkt, eine Pause einzurufen. Gert steigt auf seine Holzkiste mitsamt seiner Gitarre und verkündet.
"LEUTE, FREUNDE, FRAUEN, MÄNNER, KINDER, FAMILIEN. SOEBEN IST DAS SCHREIBEN DES SENATS SOWIE DER BÜRGERMEISTERIN CALYPSO EINGELANGT, WAS ICH HIER IN DEN HÄNDEN HALTE.
JETZT IST DER BAU AUCH GANZ OFFIZIELL ABGESEGNET. Ich habe heute einen schönen Einkauf gemacht, zum Ende eurer Schicht, werden einige Frauen heute Hüte und Arbeitskleidung verteilen.
Diese sind wichtig, denn ich will nicht das ihr während der Hitze ohnmächtig werdet. Ich konnte mich beim Einkauf nicht bremsen und habe euren Kindern ca. 100 Süsstangen gekauft, die sie so gerne haben. Ihr könnt jeweils ein bis 2 nehmen und jetzt lasst uns fröhlich ein kurzes Lied singen, zur Freude.
https://www.youtube.com/watch?v=dKM6uG5HXEY Starship -- We built this City

neven869
03-08-15, 21:52
Neven betritt die Baustelle. Er sieht Gert auf dem Podest stehen.

"GERT!" brüllt er mit krachender Stimme, sodass die umliegenden Arbeiter zusammenzucken. "Gert! Kommen Sie gefälligst da runter, ich muss mit Ihnen reden!"

gertgb81
03-08-15, 21:59
Hauptmann Neven, alte Kiste, schnappt dir ein Bier" sagt Gert der leicht angeheitert wirkt und die Menschenmenge jubelt weiter ;)

neven869
03-08-15, 22:03
Neven greift Gert am Kragen und wirft ihn mit einem kräftigen Ruck zu einem nahe liegenden Wasserfass.

"Werden Sie gefälligst wieder klar im Kopf. Ich muss mit Ihnen reden - und die Nachricht soll auch ankommen!"

gertgb81
03-08-15, 22:05
Entschuldigung Herr Hauptmann, Jetzt können wir reden, die Leute waren gerade ein wenig zu fröhlich, einer hat mir die Gitarre entrissen, wir liegen so gut im Zeitplan, sind bereits 2 Tage laut Agmal und Jamal vor dem eigentlichen Zeitplan, da kann man sich ein wenig Feiern doch leisten?" sagt Gert und zeigt auf die Theke mit köstlichen Getränken."sagt Gert aus dem Wasserfass!

gertgb81
03-08-15, 22:07
Trotzdem Danke für die Abkühlung, nächstes Mal bitte dann ohne Kleidung" sagt Gert und sieht Hauptmann Neven fast kochen.
"Also Hauptmann Neven, was darf ich für sie tun" sagt Gert

Synola
03-08-15, 22:25
Synola hat sich weiter hinten zu einigen Einwohnern gestellt und sieht aus sicherer Entfernung gerade noch, wie der Herr Neven den Herrn Gert gegen das Wasserfass schubst, so dass ein Schwall Wasser sich über Herrn Gert ergießt.

"Meine Güte.....und wie es an der Baustelle aussieht, wie Sodom und Gomorrha, denkt sie sich.

Schnell wendet sie sich wieder ab....das mag sie gar nicht mehr sehen und außerdem ist sie müde.

Sie hakt Carmina wieder unter und zieht sie mit sich, sie wollen nun schleunigst heim.

neven869
03-08-15, 22:26
Neven wirkt ruhiger, da Gert offenbar wieder bei klarem Verstand ist, ist jedoch offenkundig noch immer aufgebracht.

"Sind Sie eigentlich vollkommen wahnsinnig? Wie ich lesen durfte, nehmen Sie meine Warnungen nach wie vor nicht ernst. Und ich habe Ihnen mehrmals erklärt, dass ich nicht die Männer zur Verfügung habe, um ihre Baustelle umfassend zu schützen. Soweit ich weiß, haben Sie ihre Arbeiter darüber noch nicht mal informiert.
Und das ist noch nicht alles! Revolten wegen Antazon? Wirklich? Es scheint mir, dass Sie sich für weitaus wichtiger halten als Sie sind! Sie spielen die echten Gefahren herunter und beginnen dann von Armut und Artmutskriminalität zu sprechen. Ich sage Ihnen was: Ich habe viele Orte gesehen, ich habe wahres Elend gesehen. Bei allen Problemen, die Annoport momentan hat, ist eine Hungersnot nicht dabei! Wir haben ein vorzügliches Armenhaus, in den Armenvierteln verteilen unsere Leute schon seit Jahren Nahrungsmittel, bauen Suppenküchen auf und patroullieren, um die Sicherheit der Bedürftigen zu gewährleisten.
Sicher. Ihre Bibliothek und Antazon werden sicherlich einiges an Gutem bewirken, was die Stadt auch dringend benötigt. Aber was die Stadt momentan gar nicht benötigt, ist jemand, der leichtsinnig mit Worten wie Revolten, Revolution und Rebellion um sich wirft, jemand, der auf der einen Hand Probleme schlimmer darstellt als sie sind, auf der anderen Hand aber die wahren Probleme der Stadt herunterspielt und damit die Opfer, die meine Männer und die Garde von Annoport - von denen viele seit Tagen kein Auge zudrücken konnten - jeden Tag und jede Nacht erbringen, herabwürdigt und missachtet. Glauben Sie mir: DAS schlägt der Garde wirklich auf die Moral!

Also überlegen Sie verdammt noch mal das nächste Mal genau, was für Worte Sie von ihrem Reporter verbreiten lassen. Die Wache braucht Rückhalt. Nicht jemanden, der versucht, die Bevölkerung sinnlos aufzuwiegeln - als hätten wir nicht schon genug Probleme!

Ist. Das. Klar?"

Neven wirkt nach dem gesagten weitaus ruhiger.

calypso1960
03-08-15, 22:33
Aus weiter Entfernung schaut sie dem Spektakel zu. Um was es dort geht, kann sie sich wohl denken. "Bin gespannt, wie das endet," denkt sie laut vor sich hin.

Ein wenig wird sie noch zuschauen, sich aber dann auf den Heimweg machen.

Carmina_Lara
03-08-15, 22:35
Aber Carmina ist störrisch und lässt sich nicht wegziehen....

"Hör doch mal, Herr Neven hält eine Standpauke", flüstert sie....und hört weiter zu.

Da sieht sie Calypso und winkt aufgeregt, hoffentlich sieht sie es, denn immer mehr Leute kommen herbei.

Synola
03-08-15, 22:37
Nun hat Synola die Freundin auch entdeckt und winkt ihr zu.

Das ist ja nun wirklich mal sehr interessant, was sie hier zu hören bekommt.

Was wird den Leuten denn da erzählt von dem Herrn Gert. Solche Schauermärchen....und dann kommt sowas auch noch in eine Zeitung, wo es erst recht dem Ansehen Annoports schaden kann.....

calypso1960
03-08-15, 22:38
Calypso schaut sich um und sieht, wie Carmina und Synola ihr heftig zuwinken ... eilig läuft sie zwischen der Menschenmasse auf die beiden Freundinnen zu.

"Schaut Euch das an", keucht sie ...hätte man das gedacht? "Bin gespannt, wie Herr Gert sich da rauswindet", kichert sie und hakt sich bei Carmina und Synola ein.

Synola
03-08-15, 22:42
"Mensch Calypso, das ist doch wahrlich nicht zum Aushalten," stöhnt Synola....muss aber auch kichern, so müde sie auch war, nun ist sie wieder hellwach.

gertgb81
03-08-15, 22:42
Hauptmann, Kommandant und Feldherr Neven. Sie sprechen bestimmt den Artikel der New World Times an. Ich habe dort klar gesagt, dass man die Warnung von Hauptmann Neven nicht ignorieren, aber sich auch nicht in Angst und Schrecken versetzen lassen." sagt Gert dann doch etwas betonter zum Hauptmann, dem er ein kühles Glas Wasser anbietet.
"Verzeihen sie mir, Hauptmann Neven, bei allem Respekt und Wertschätzung. Meine Leute hier, 100 an der Zahl ohne ihre Familien gerechnet, können sich keine eigene Garde leisten und ohne diesen Großauftrag hier würden viele von Ihnen längst wie ein Mop durch die Straße ziehen. Die Leute wollen nicht nur auf sicherlich wertvolle Suppenküchen angewiesen sein, sie wollen ihre Familien selbst versorgen! Tut mir leid wenn ich etwas ernster werden muss, aber seien wir mal ehrlich, die Leute hier sind beschäftigt, sie können also nicht gleichzeitig hier hämmern und dort ein Verbrechen begehen. Die Arbeit macht müde und müde Verbrecher schnappt selbst eine unterbesetze Garde" sagt Gert ganz klar

gertgb81
03-08-15, 22:44
"Oder ist ihre unterbesetze Garde etwa dafür auch zu unterbesetzt? "fragt Gert spöttisch nach.

Synola
03-08-15, 22:48
Himmel, als wenn alle ärmeren Einwohner Verbrecher sind....unfassbar.

"Was redet dieser Mensch denn da," Synola schüttelt ungläubig den Kopf, sie kann nicht fassen, was sie da zu hören bekommt.

"Er sagt, sie würden als Mob durch die Straßen ziehen, wenn sie nicht bei ihm arbeiten würden, unfassbar," murmelt sie ihren Freundinnen zu.

gertgb81
03-08-15, 22:48
Guten Abend Frau Bürgermeisterin Calypso, a Synola guten Abend und Carmina_Lara, schön sie zu sehen. Dort an der Theke gibt es einen köstlichen Wein, greifen sie als Zeichen des Friedens ruhig zu. "sagt Gert, die Arbeiter und Arbeiterinnen haben in der GEORDNETEN Baustelle ihre Arbeit wieder aufgenommen.

neven869
03-08-15, 22:48
Neven reagiert ganz ruhig auf Gerts Provokation.

"Herr Gert, die Garde ist tatsächlich zu unterbesetzt. Sie - als Gutmensch und Retter Annoports - helfen doch sicherlich gerne aus. Wie wärs? Ich rekrutiere Sie für die Garde von Annoport. Ihre Wache beginnt - jetzt. Ziel: Armenviertel, Stadtrand, Ostende. Los, los Gefreiter! Warum stehen Sie noch so verdutzt rum? Hopp hopp! Sie wissen doch die Arbeit der Garde zu schätzen, oder nicht?"

Synola
03-08-15, 22:54
"Also, Herr Gert, Ihr Angebot in allen Ehren, aber Herr Neven hat Ihnen wohl noch mehr zu sagen.
Im Übrigen teile ich seine Meinung, wollen Sie sich vielleicht selbst noch ein Ritterkreuz verleihen, für all Ihre angeblich so guten Taten?"

gertgb81
03-08-15, 22:55
"Es ist nicht meine Aufgabe hier für Ordnung und Sicherheit zu sorgen, doch was ich sagen will, ist dass man Warnung ernst nehmen soll, aber ich werde sicher nicht in Angst und Schrecken verfallen.
Doch wenn der Feldherr, Kommandant und Hauptmann selbst in Panik ist und den Leute nicht Sicherheit vermitteln kann ist das auch ein Freibrief für all jene die ihnen und ihrer Familie was tun möchten!
Haben sie das mal in Betracht gezogen? Mein Vater hatte auch Angst, wegen Donluther, doch er hat uns immer das Gefühl vermittelt wir könnten Sicher sein und dann hat er diesen Dämon selbst niedergeschlagen mit einer Flasche Wein" sagt Gert zum hoffentlich nachdenklichen Hauptmann.

Synola
03-08-15, 23:01
"Ich kann nicht sehen, dass Herr Neven in Panik ist. Und er hat bisher hervorragend für unser aller Sicherheit gesorgt. Außerdem kennen Sie doch die weiteren Pläne gar nicht, was unsere Garde anbelangt. Ich vertraue da jedenfalls dem Herrn Neven und unserem Senat."

gertgb81
03-08-15, 23:03
"Wenn die Baustelle hier fertig ist, sind 25 Männer und 25 Frauen wieder ohne Arbeit = 50 mögliche Gardistinnen und Gardisten. Hier auf der Baustelle lernen sie Zusammenhalt, Nachtschichten und
in Gewisser Weise Gehorsam. Begreifen sie eigentlich, was hier läuft. Vorbereitung auf Gardisten. Und da die Leute gute Handwerker sind, zimmern die neue Verteidigungsanlagen auch selbst hoch"
zischt Gert wütend nach.

neven869
03-08-15, 23:03
"Sie reden ja, als ob es ein Witz gewesen wäre. Es ist nun Ihre Pflicht, für Ordnung zu sorgen. Fehlt es an der passenden Kleidung? Das lässt sich regeln. Manius! Bring eine Gardeuniform her!"

Manius beginnt, hämisch zu grinsen und schickt sich an, sich zur Garnison aufzumachen.


"Wissen Sie Gert, ich glaube, Sie haben etwas an den Ohren. Bisher scheint mich sonst jeder verstanden zu haben. Ich bin der letzte, der irgendwo in Panik verfällt. Aber ich bin realistisch eingestellt und werde die Menschen nicht anlügen und in falsche Sicherheit wiegen. Und glauben Sie mir: Wenn ich sage, die Lage ist ernst - dann ist die Lage sehr ernst!
Ich habe oft aussichtslose Schlachten geschlagen und gewonnen. Ich bin bereit, mich dem Schlimmsten entgegenzustellen - mit allem, was ich aufbieten kann. Ich bin auch für einen guten Scherz stets zu haben.
Doch wenn unschuldige Menschen willkürlich in Gefahr gebracht werden - und dies nicht einmal erfahren, von ihrem ach so tollem Unternehmer und Retter - DANN hört für mich jede Rücksicht auf."

calypso1960
03-08-15, 23:11
Sie sieht James aufgeregt auf sie zulaufen.

"Frau Bürgermeisterin, schnell kommen Sie.. einer der Senatoren .. Oh Gott, ich glaube er macht es nicht mehr lang", ruft er ihr zu.

Eigentlich würde sie ja lieber hier bei ihren Freundinnen und vor allem bei Herrn Neven bleiben, aber der kommt bestens zurecht. Schade, dass sie gerade jetzt gehen muss.

"Ich komme James", ruft sie, während sie sich von Carmina und Synola verabschiedet, um schnell zum Senat zu eilen.

Synola
03-08-15, 23:11
"Das hört sich wirklich sehr ernst an....da darf man doch die Menschen hier nicht im Ungewissen lassen. Das ist schlichtweg unverantwortlich," stimmt sie Herrn Neven zu.

Meine Herren, ich muss mich trotzdem nun verabschieden. Ich hoffe sehr, es wird eine Lösung gefunden, Herr Neven.

Sie neigt leicht den Kopf in seine Richtung, dann umamt sie die Freundin und verlässt die Versammlung. Sie hat genug gesehen und gehört, nun will sie nur noch heim.

Sie sieht noch, wie Calypso eiligen Schrittes Richtung Senat läuft, James hinterher.

gertgb81
03-08-15, 23:16
"Wissen Sie was Hauptmann Neven: Gehen sie hin, aufs Podest, stellen sie sich rauf und erklären sie den Leuten, dass sie unterbesetzt sind, die Sicherheit von Annoport nicht gewährleisten können und sie es nicht gut befinden wenn die Leute hier Arbeit, Lebensmittel und Geld bekommen, dass sie benötigen auch um Steuern und damit ihre Garde zu zahlen. Nur zu. Mal schauen, was die Leute dann sagen? Ca. 40 Arbeiterinnen und Arbeiter gegen 5 von der Garde inkl. Hauptmann? Wollen sie es drauf anlegen?" fragt Gert leicht genervt nach! "Zudem sollten sie ihrer Pflicht nachgehen und schauen was mit dem Senator ist, statt mit mir hier zu philosophieren übers Recht!" sagt Gert und schickt ein paar Frauen mit allem Entberechlichen zum Senat

neven869
03-08-15, 23:25
"Das, werter Gert, werden Sie ihren Leuten sagen. Sie haben die Erlaubnis Nachts zu arbeiten - und ich werde es ihnen gewiss nicht verbieten. Aber ich habe Sie schon mehrfach ermahnt, ihre Arbeiter nicht um Unklaren zu lassen.

Und Sie scheinen generell keine sehr gute Meinung von den Arbeitern hier zu haben - es sei denn, sie arbeiten gerade mit vollster Euphorie. Zuerst stellen Sie ihre Arbeiter als potentielle Kriminelle dar, die bereit wären, die Stadt in Brand zu stecken. Dann besteht dieser wütende Mob plötzlich aus potentiellen Gardisten! Und jetzt? Jetzt sind es plötzlich Ihre "persönlichen" Schläger."

Neven hat diesen letzten Satz besonders laut ausgesprochen.
Mit einem Wink bedeutet er Hauptmann Manius, der noch immer grinsend in der Menge steht, mit einigen Leuten zum Senat zu gehen.

"Diese Menschen verdienen zu wissen, dass ihre Leben in Gefahr sind. Durch Sie oder durch mich - ich werde keine Menschen ohne ihr wissen riskieren für ein übereiltes Bauprojekt."

gertgb81
03-08-15, 23:36
"Nun machen sie aber mal ein Punkt Hauptmann Neven. Ich habe nie gesagt, dass meine Leute Verbrecher, Mob oder Schläger sind! Diese Worte stammen aus ihrem Mund!
Ich habe nur gesehen, dass die Leute hier kurz davor waren, kriminell zu werden, was ich mit dem Großprojekt hier ja wirklich gewissermaßen verhindern konnte. Jetzt lernen sie zudem Nachtschichten, Zusammenhalt und Gehorsam, also alles was man bei der Gardison so mitbringen muss, bevor die einen aufnehmen. Ich biete ihnen 50 Leute an, nach Ende der Baustelle, um ihre Truppengrösse zu stärken und sie halten mir hier was vor?" schnauzt Gert mit Blick Richtung Hafen.

neven869
03-08-15, 23:41
"Nein. Sie verstehen wieder nicht. Sie haben diese Menschen - wie jetzt eben auch - als potentielle Kriminelle und Aufständische bezeichnet, die nur ihre Baustelle davon abhalten würde, Sturm zu laufen. Und vielleicht sollte ich Sie wirklich für die Garde einberufen. Dann würden Sie lernen, dass es weitaus mehr bedeutet als Nachtschichten, Zusammenhalt und Gehorsam. Sie wissen nichts.
Oh? Erwarten Sie etwa eine Lieferung? Informieren Sie ihre Arbeiter und ich werde Sie nicht weiter behelligen!"

gertgb81
03-08-15, 23:50
Gert sieht das der Hauptmann nun Richtung Senat aufgebrochen ist, auch er bricht auf Richtung Hafen, wohlwissend dass 5 Frauen die der Medica wissend sind, von Gert angewiesen wurden in den Senat zu laufen.

neven869
04-08-15, 00:00
Neven sieht Gert in der Menge verschwinden und in Richtung Hafen aufbrechen.

Feigling! Denkt er sich nur. Dann steigt er auf das Podest und richtet sich an die Arbeiter. "Leute, hört mir zu! Euer Chef hatte offenbar nicht den Schneid, es euch selbst mitzuteilen, sonst hätte er dies längst getan. Unsere Wachkräfte sind unterbesetzt. Wir bewachen ganz Annoport so gut es uns möglich ist. Doch wir sind nicht in der Lage, eure Baustelle rund um die Uhr zu bewachen. Ansonsten müssten wir öffentliche Gebäude wie das Badehaus und die Schule, oder Wohngebiete schutzlos zurücklassen.
Niemand wird euch verbieten, hier zu arbeiten. Aber ihr sollt zumindest wissen, dass es ein größeres Risiko birgt, als auf Baustellen üblich. Ich habe euch informiert. Nun könnt ihr entscheiden."

Die Menge bleibt ruhig. Einige beginnen, zu diskutieren. Einige legen die Arbeit über die Nacht nieder. Andere, die weiterarbeiten möchten, teilen Wachgruppen ein, die mit Spaten und Äxten Wache schieben, während andere weiterbauen.

Neven steigt vom Podest herab und geht in Richtung Hafen.

"Übrigens! Wenn euer Chef auftaucht: Dankt ihm für die freundliche und zeitige Informierung!" ruft er noch zurück.

gertgb81
04-08-15, 01:39
Während draußen auf See Feldherr Neven und Gert gegen die Piraten kämpfen, klärt Stephanus die Leute auf
"Leute, ich weiß, das ist eine Nacht für euch voller Höhen und Tiefen. Trotzdem ihr arbeitet weiter. Wer nicht weiterarbeitet in der Nachtschicht, kann morgen seinen Lohn zurückgeben.
Seit mal froh, dass ich hier nicht der ständige Anführer bzw. Bauleiter bin" sagt Stephanus in harter Gangart, als er von den Vorgängen von heute Abend erfährt.
"Ich bin hier, Neven und Gert sind weit weg auf See im Kampf gegen Piraten" gibt Stephanus den Leuten zu verstehen, was er von dessen Arbeitsniederlegung hält
Die Arbeiterinnen und Arbeiter nehmen die Arbeit wieder auf!
"Hey, ihr da mit euren lächerlichen Spaten und Äxten. Schluss mit dem Theater. Geht an eure Arbeit. Wer zahlt, schafft an und das ist Gert" schreit Stephanus
Sogleich hämmert, sägt, klopft und kracht es wieder auf der Baustelle, die halb Annoport jetzt wieder aufweckt!

gertgb81
04-08-15, 12:14
Gert kommt nach einer kurzen Nacht an der Baustelle Antazon an. Einige Arbeiter und Arbeiterinnen murmmeln Gerüchte um sich herum.
Gert steigt erneut auf die Holzkiste und hält eine Ansprache: " Leute, Freunde, Arbeiterinnen, Arbeiter und alle die an der Baustelle mithelfen, geschätzte Bauleiter!
In der letzten Nacht haben sich der Ereignisse überschlagen. Die Freude über die Baugenehmigung folgte eine hitzige Diskussion mit Feldherr Neven, dem ein Überfall im Senat und schließlich
eine gemeinsame Seeschlacht auf der Python Regius gegen eine Horde Piraten folgte. Der Feldherr Neven hat dabei alles selbst gemacht, ich habe ihm geholfen wo es ging. Er hätte es locker mit 3 weiteren Piratenschiffen aufnehmen können, so stark waren seine Garden. Das hättet ihr sehen sollen. Was ich hingegen besser nicht gesehen habe, ist euer Verhalten nach der Ansprache des Feldherr. Dieser Grund hier ist genau genommen seit gestern im Privatbesitz von mir und hier steht streng genommen nur einer am Podest der Holzkiste. Ich will aber darüber hinwegsehen. Genauso bin ich über eure Arbeitsniederlegung und dem Bewachen der Baustelle durch euch sehr unzufrieden. Ich habe euch den Lohn vorab gegeben, damit ihr halbwegs wieder eure Familien nähren könnt. Ich schau auf euch mit Lebensmitteln, Arbeitskleidung, ja sogar Hüte gegen Hitze und Süsstangen für eure Kinder und manche treten dann doch gegen diese Großzügigkeit auf. Ich will es vergessen, doch ich habe von Stephanus eine Liste bekommen, wer die Arbeit niedergelegt hat und wer das Wachentheater veranstaltet hat. Sie werden am Sabat trotz selbigen zur Arbeit eingetteilt. Ich bin Großzügig und Gutmütig aber ich bin auch Geschäftsmann. Wer zahlt schafft an. Aus Basta" zeigt sich Gert enttäuscht

"Was die Bewachung angeht, so habe ich gestern mit eigenen Augen gesehen wie stark die Gardision von Feldherr Neven ist. Seine Warnungen werden weiterhin ernst genommen, er kriegt von mir hier eine Redeerlaubnis, er darf euch jedoch nicht anweisen und hat keine Befugnis über euch. Und angesichts der starken Garde, frag ich mich warum er uns hier nicht wenigstens 2 Bewacher abstellt. So wie die Garde gestern gekämpft hat, wären sie locker mit der Hälfte der Leute auch ausgekommen!!! Man muss sich sogar fragen, ob die Garde nicht überbelegt und überbesetzt ist und eine REDUZIERUNG nicht angebrachter wäre. Zudem wird die Garde mit Steuern finanziert. Steuern die ihr zahlt, und das könnte bei einer Reduzierung sogar weniger Steuerlast bedeuten!" sagt Gert und begibt sich nun wieder weg von der Holzkiste

neven869
04-08-15, 13:29
Neven hat während Gerts Ansprache unbeobachtet in einer Ecke gestanden und sich das ganze angehört. Nachdem Gert fertig ist und sich wieder den Bauplänen zuwenden will, spricht Neven ihn an:

"Wie ich sehe, haben Sie noch immer nichts begriffen, Herr Gert. Die Seeschlacht gestern haben wir mit der Python Regius ausgefochten. Mein Flaggschiff ist praktisch unzerstörbar. Aber Schiffe kann ich nicht auf den Straßen patroullieren lassen. Und meine Matrosen und Soldaten sind nicht die Annoporter Garde und werden aus meinem Privatvermögen bezahlt.
Die Wahrheit ist noch immer, dass die Garde unterbesetzt ist, und meine Soldaten nicht alle Lücken füllen können. Unter meinem Kommando stehen 800 Infanteristen - die achtzig Artilleristen kann ich ja auch nur schlecht ihre Gerätschaften in den Straßen aufstellen lassen.
Sie haben nur die Macht gesehen, die ich zur See entfesseln kann und das als Anlass genommen, die Probleme an Land mal wieder zu unterschätzen. Kürzung der Garde? Wirklich? Die Garde hat zwar eine größere Anzahl an Soldaten als meine Armee, aber eine leicht schwächere Kampfkraft. Und so oder so, reichen meine Leute und die Gardisten nicht aus, um eine große Stadt wie Annoport flächendeckend zu bewachen. Sie haben nach wie vor keine Ahnung, was diese Männer an Wachsamkeit aufbieten, unter welchen Anstrengungen und bei welchem Schlafmangel sie die letzten Wochen bei jeden Wetter und zu jeder Uhrzeit für die Sicherheit der Bewohner sorgen. Sie können in ihrem Haus ruhig schlafen, weil ein Trupp Gardisten ihn ihrem Wohnviertel auf ihren Schlaf verzichtet.
Die öffentlichen Gebäude, die Lager und vor allem die Wohngebiete haben bei der Bewachung höchste Priorität. Für eine Baustelle dieser Größe habe ich keine Männer übrig. Es sei denn, sie wollen, dass ihre Arbeiter, wenn sie nach Hause kommen, nur noch ein ausgeraubtes Haus oder ein rauchendes Häufchen Asche vorfinden, weil wir ihre Heime leider zugunsten ihres kleinen Projektes den Verbrechern preisgeben.
Ihr Verhalten, Herr Gert, ist den Wachen von Annoport gegenüber, die alles für Leute wie Sie geben, undankbar und ignorant. Vielleicht sollte ich Sie wirklich zwangsrekrutieren lassen..."

Den nächsten Satz spricht Neven mit besonderer Schärfe und mit Nachruck aus.

"Und außerdem habe ich Ihren Arbeitern keine Anweisungen gegeben. Ich habe ihnen nur das gesagt, was Sie ihnen vorenthalten haben - dass ihre Leben in Gefahr sein können, wenn jemand sich die Baustelle zum Ziel macht. Sie hingegen erpressen diejenigen, die über Nacht zu ihren Familien zurückgekehrt sind um diese nicht allein zurückzulassen, mit ihrem Lohn."

gertgb81
04-08-15, 13:56
Geschätzer Feldherr Neven. Sie sagen ja selbst das sie Matrosen und Soldaten der Schiffe aus Privatvermögen bezahlen. Beeindruckend und wenn sie soviel Privatvermögen haben, warum stellen sie ein paar Soldaten ihres impolsanten Schiffes nicht mir und meiner Baustelle zur Verfügung, wenn ihnen alle Einwohner der Stadt am Herzen liegen, dann darf ja bei mir nicht schluss sein" wirft der Geschäftsmann Gert ein.
"Sie Jammern und Klagen über Unterbesetzung? Gleichzeitig sitzen sie auf Soldaten, die auf der Python Regius, Wache halten. Sie müssen über beträchtliches Privatvermögen besitzen, wenn sie sich den Luxus leisten können." schnauzt Gert
"Ein von den Steuern von Annoport bezahlter Feldherr, der sich dank Privatvermögen eigene Soldaten leisten kann, aber über Unterbesetzung und Gefahren bei der Bürgermeisterin siniert?!" greift sich Gert am Kopf.
"Ich habe heute Oscar am Morgen nach meiner Heimkehr bereits alles erzählt, und ich schätze dass wir heute Abend in Annoport einen neuen Artikel in der New World Times haben werden.
Tapferer Feldherr Unterbesetzt besiegt Piratenflotte mühelos! Braucht Annoport soviel Militär oder kann man einsparen!" grinst sich Gert eins.

(RPG: Don Camilo und Pepone in Reinkultur ;) Es darf gelacht werden )

neven869
04-08-15, 15:10
"Oh, wenn Sie wüssten, was ich für ein Privatvermögen besitze..." grinst Neven, der bemerkt, wie sehr dies an dem Händler nagt. "Und die Matrosen und Marine-Soldaten sind bei meinen Schiff alles andere als fehlplatziert. Aber ich werde nicht weiter versuchen, Sie zu überzeugen. Ich habe ihre Arbeiter gewarnt vor den Gefahren, die Sie ihnen in ihrer Ignoranz wegen verheimtlicht haben."

Neven verlässt langsam die Baustelle.

"Ich habe mich um wichtigeres zu kümmern, als mit meine Zeit mit Ihnen zu verschwenden. Aber wenn etwas passiert, heulen Sie dann nicht bei mir rum!"

gertgb81
04-08-15, 15:21
"Wenn sie soviel besitzen, warum muss dann ich kommen, um die Armen hier zu speisen? Wenn sie soviel besitzen, warum rüsten sie nicht ihre Acht so unterbesetzte Garde auf?" schreit Gert dem Feldherr Neven nach "Oder brauchen sie das für ihre Nächtliche Zimmerkontrollen im Wirtshaus Papageiengraben?" zisch Gert hinterher "Man munkelt sie würden dort die Zimmer ganz genau und lang durchsuchen?" wirft Gert ein.

gertgb81
04-08-15, 22:28
Thread wird geschlossen. Grund: Aufassungsunterschiede. Thread wird unter Antazon buch&schreibwaren mit bibliothek Neu aufgebaut