PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : (PC) Produkt-Key [SAMMELTHREAD] Produkt Key wurde auf einmal gesperrt?! | Diskussionen | AC, FC..



Seiten : [1] 2

TheBigpointGuy
10-01-15, 14:50
Hallo erstmal,

mein Key zu diesem Spiel wurde gesperrt und habe keinen Zugang mehr. Sie wird nicht mehr in meiner Bibliothek angezeigt. Am Anfang lief es auf einem Notebook, wo ich gerade mal 10 FPS auf Low hatte und darum hab ich es auf einem anderen PC mit meinem Account gespielt wo es gut lief (von einem Freund, der es ebenfalls besitzt). Leider als mein neuer PC kam bemerkte ich, dass es gesperrt wurde und ich bin verzweifelt. Ich bitte um Hilfe, wenn möglich, mehr kann ich auch nicht mehr machen.

MfG,

TheBigpointGuy

domvgt
10-01-15, 18:03
Hallo TheBigpointGuy und willkommen im Forum! :)

Wo hast du denn das Spiel erworben? :)

Hinweis vorab: Sollte dein Spiel gesperrt worden sein, dann sei bitte so gut und kontaktiere den Händler bei dem du das Spiel erworben hast.

Viele Grüße,
QuB3

TheBigpointGuy
10-01-15, 23:43
Hallo lieber QuB3_eFF3ct,

vielen Dank für deine Antwort im Forum. Habs sie im Shop G2A erworben. Soll ich sie oder Uplay kontaktieren? Und vor allem begreife ich nicht warum man es sperrt.

Mfg,

TheBigpointGuy

EDIT: gerade G2A kontaktiert. Sie meinten, dass sie nicht helfen können, bis Uplay mir antwortet, da sie einen Grund brauchen, warum es gesperrt wurde.

KortanDSA
11-01-15, 17:31
Hallo liebe Forum-Mitglieder,

bei mir leider das gleiche Problem. Habe Händler und UBI kontaktiert. Bisher keine Antwort...

Sehr unfreundlich finde ich - unabhängig vom Grund - das Ganze seitens UBI ohne irgendeine Vorwarnung oder Benachrichtigung zu tun!

Viele Grüße

Kortan

TheBigpointGuy
11-01-15, 18:55
Hallo lieber Kortan,

vielen Dank, dass du dich hier im Forum geäußert hast, bin doch nicht der einzige. Am liebsten würde ich mein Wut hier raus lassen, aber es ist nun mal ein Regelverstoß. Ich warte auf den Key und hoffe, dass sie sie bald entsperren. Das Spiel an sich ist sehr gut und ich habe dafür gezahlt.

MfG,

TheBigpointGuy

KortanDSA
12-01-15, 00:09
Hallo The BigpointGuy,

jetzt heißt es erstmal warten, ob und wann vom Support irgendeine Rückmeldung zur Ursache kommt. Würde mich freuen zu hören, wenn es bei Dir etwas neues gibt. Ich werde jedenfalls melden.

Viele Grüße

TheBigpointGuy
12-01-15, 16:24
Hallo lieber Kortan.

ich werde bescheid sagen, wenn es was neues gibt, bis dahin einen wunderschönen Tag wünsche ich dir.

MfG,

TheBigpointGuy

LoneWolf_GER
23-01-15, 19:25
Bei mir und nem Kollegen seit heute das selbe Problem
gekauft bei fast2play

leon4assassins
23-01-15, 20:09
Bei mir auch! Habe ich bei G2A gekauft für 22€

LineofFire82
23-01-15, 20:56
Bei mir das selbe...gekauft bei Gamesrocket...ich könnte...

LoneWolf_GER
23-01-15, 21:27
Update:
Während mein Kollege den Uplaysupport kontaktiert hat habe ich mich an Fast2Play gewendet und auch bereits eine Antwort bekommen.


Sehr geehrter Kunde,
vielen Dank für die Meldung und die Bilder.
Leider müssen wir in diesem Fällen mit beiden verantwortlichen Lieferanten Kontakt aufnehmen.
Sobald die uns antworten sollten wir Ersatz oder eine Rückerstattung für Sie haben.
Wir können Sie nur um ein bisschen Geduld bitten.
Wenn Sie innerhalb von 24 Stunden von uns keine Antwort bekommen, nehmen Sie bitte erneut mit uns Kontakt auf.
Wir entschuldigen uns für Unannehmlichkeiten.
Bitte beachten Sie, dass mehrfaches Antworten bzw. Ticketerstellen ggf. zu Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihres Anliegens führen kann.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

bleibt also weiterhin nur warten und hoffen -.-

M0rxy90
23-01-15, 23:58
habe das selbe problem :( spiel auf einmal weg und key ist gesperrt. ebenfalls bei g2a.com gekauft. ich warte auch auf die antwort vom ubisoft support wird wohl bis montag dauern

freazN
24-01-15, 00:01
Guten Abend,

Also wie schon beschrieben wurde warum auch immer mein Produkt Key für Far Cry 4 gesperrt.
Ich habe das Spiel heute bei MMOGA gekauft und installiert, konnte es auch spielen. Habe dann einen PC Neustart gemacht und wollte dann eigentlich weiter Spielen, aber dann kam die Meldung: Dieser CD Key oder Aktivierungscode wurde gesperrt. Nimm Kontakt zum Ubisoft Kundendienst auf um weitere Informationen zu erhalten.


Wäre nett wenn jmd eine Lösung für das Problem kennt, da es leider unmöglich ist Kontakt zu Ubisoft aufzubauen, da sie den miserabelsten Kundendienst von allen haben.

Markus-752
24-01-15, 00:35
Habe seid eben genau das selbe Problem, habe das Spiel aber schon seit knapp 2 Wochen... Gestern ging alles Probleme.. Heute dann das.. Ich habe schon ein Ticket abgeschickt, aber das kommt ja frühestens Montag mit Antwort zurück -.-

Till1999
24-01-15, 00:57
Guten Abend,
habe genau das selbe Problem. Ich habe mich gerade seit einigen Tagen wieder bei uplay angemeldet und dann sollte ich den Code eingeben. Dieser war jedoch gesperrt. Zusätzlich taucht das Spiel nur in der Bibliothek auf, wenn ich es vom Desktop aus starte. Ansonsten ist es noch nichtmals darin entahlten. Habe das Spiel aber schon ende Dezember über G2A gekauft. Falls jemand etwas weiß, bitte antworten :)

Danke im voraus

Mortimaar
24-01-15, 01:29
Hallo,

ich habe ebenfalls dasselbe Problem. Kann es daran liegen das entweder Ubisoft Probleme mit Ihren Servern hat? Sprich die kurze Abfrage vor dem Starten des Spiels ob der Key korrekt ist? Oder liegt es evtl. daran das man das Spiel über einen anderen Anbieter erworben hat (wie der Threadersteller als auch ich)?

HakkeGeorg
24-01-15, 02:46
Hallo Leutz,
bei ist genau der selbe mist ich denke mal das wird ubisoft ankotzen das soviele leute net über uplay kaufen und das deswegen sperren -.- aber naja mal warten was wird aber wenn es stimmt dann kaufe ich kein spiel mehr von ubisoft die spinnen wohl oder was ?

Dehatii
24-01-15, 03:42
Bei mir auch genau dasselbe Problem!

miniraschi96
24-01-15, 03:46
Jackpot! Selbes Problem! Ebenfalls G2A.com :D Wenn es der Support nicht regelt, werde ich wohl auf den Shield zurückgreifen müssen. Bodenlos frech finde ich aber schon, dass Ubisoft einfach mal so aus dem Nichts - ohne Information, ohne Mitteilung, ohne Begründung - den Key sperrt. Sehr enttäuschend...

Bloody_Uhtred
24-01-15, 05:16
Hi, na dann gehöre ich auch zu den Gewinnern. Game am 29.12. bei G2A gekauft, jetzt sind die Keys gesperrt. Aber so lapidar kommt der Support nicht davon.

Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein und sind uns nicht direkt ersichtlich. Allerdings können wir Ihnen sagen, dass kein Key grundlos gesperrt wird. Möglicherweise wurden illegale Aktivitäten mit dem Key durchgeführt, eventuell wurde er retourniert

Das habe ich hier gefunden http://www.123recht.net/Ware-bezahlt-und-erhalten-Online-Shop-PC-Game-__f474657.html


Das klassische Problem beim First Level Support, die sehen nur einen Ausschnitt der Daten. Da muß man den FLS halt darum bitten, daß der Sperrgrund eruiert wird, die entsprechende Abteilung wird das dann schon sagen können.

Ich sehe hier eine Analogie zur Eintrittskarte/Gutschein - auch wenn man mit dem Veranstalter keinen direkten Vertrag hat, hat man über die Lizenznummer doch einen Anspruch auf Erbringung der Leistung.

Das halte ich auch für zielführender, der VK wird behaupten, die Ware war bei Übergabe unstrittig mängelfrei und alles weitere hätte er nicht zu vertreten (sondern der K sei wegen "Cheatens" gesperrt worden oder was auch immer).

Deswegen sollte erst mal der Grund herausgefunden werden. Mal dumm gesagt, wenn das nur ein Fehler von Ubisoft war, dann würde man sonst den VK umsonst verklagen und auf den Kosten sitzen bleiben (bzw. müßte dann wiederum Ubisoft auf Schadensersatz verklagen, ein Teufelskreis).

Ok, ich denke das ist deutlich - also sollten wir wohl alle mit dem selben Wortlaut reagieren, wenn Ubi versucht uns nass zu machen.

Edit: Habe bereits eine Antwort von G2A, die zeigt das mit der pauschalen Vertröstung von Ubi nicht weiter zu kommen ist:


Message:

Hello,

Please contact Ubisoft support in order to receive detailed infomation regarding reasons behind banning your CD-key. Screenshot with response please send to us, based on them we will be able to closer look into the case.

Regards,

juergen_33
24-01-15, 06:29
Bei mir gibt es zwar keine Fehlermeldung aber das Spiel ist einfach nicht mehr in meinem Konto. Hatte es vor 10 Tagen über G2A gekauft.

wzlbrnft69
24-01-15, 07:46
Habe das Spiel bis gestern Abend auch spielen können. Heute die Meldung: Der CD Key ist ungültig und wurde gesperrt. Habe es vor 2 Wochen über MMOGA gekauft... Spiel ist auch nicht mehr in der Übersicht zu finden

freazN
24-01-15, 09:39
Finde es komisch dass es bei so vielen gleichzeitig passiert. Kann ja nicht sein dass die einfach Keys sperren, ich meine diese Seiten wie MMOGA sind legitime Händler und ich hatte noch nie Probleme mit einem Key. Deswegen denke ich das Problem wird auf Seiten von Uplay sein und wird hoffentlich gefixt.

Dorftrotel
24-01-15, 11:27
Hallo

bei mir wird Far Cry 4 nicht mehr in der Spiele Bibliothek auf meinem UPlay Account gelistet. Heute früh war es weg. Mein Aktivierungskey wurde von Ubisoft gesperrt. Eine Anfrage wir frühestens Montag bantwortet. Wenn überhaupt eine Antwort kommt. Der Key ist von einem seriösen E bay Händer mit einer Bewertung von 99,8 Ich habe Far Cry 4 einen Monat gespielt.

RaykerLP
24-01-15, 13:22
Hallo. Ich und ein Kumpel haben folgendes Problem:

Mein Kumpel hat zwei Keys für AC Unity erstanden bei G2A. Einen davon hat er für sich behalten, den anderen habe ich bekommen. Die ganze Zeit war auch alles in Ordnung. Heute alledungs mussten wir feststellen, das AC Unity aus unseren jeweiligen Uplay-Launchern verschwunden ist.

Kann es daran liegen, dass die Keys bei G2A erstanden wurden? Oder gibt es da momentan einen Bug?

LG Rayker

q-_-pLEOq-_-p
24-01-15, 13:26
Hallo

bei mir das selbe Problem!
Allerdings muss ich dazusagen, dass der Season-Pass welchen ich beim selben Verkäufer erworben habe nicht gesperrt wurde.
Habe sowohl zu Ubisoft als auch zum Key-Verkäufer Kontakt aufgenommen und hoffe das dieser Fluch bald ein ende hat!
Es kann doch nicht sein das der Kunde sich auf seriösen seiten für "viel" Geld einen Key kauft, welcher auch von Ubisoft angenommen wird, und dann im nachhinein ohne Begründung gesperrt wird!
Man zahlt für das Spiel, und hat dadurch anscheinend sogar mehr Stress als wenn man es über "unseriöse" Wege beschaffen würde -.-

Issath
24-01-15, 13:28
Da seid Ihr nicht die einzigen, ich habe einen Key von GamesRocket erstanden und bei mir ist das Spiel ebenfalls aus dem Launcher verschwunden.

Neo_421
24-01-15, 13:42
Bei mir auch... Farcry 4 der zweite Key der gesperrt wurde...unfassbar

Ich hab meinen bei Ebay erstanden. Also an G2A liegt es nicht. wahrscheinlich eher an der Herkunft des Keys.

Issath
24-01-15, 13:46
Ich hab schon einen Support-Anfrage geschickt, aber ich habe bisher nicht einmal eine E-Mail Bestätigung dafür bekommen das meine Anfrage eingegangen ist, geschweige den das diese unter meinen eingereichten Ticktes angezeigt wird. Ich bin mal gespannt wie sich das ganze entwickelt und wem ich für diesem Umstand dann einen auf den Deckel geben kann.

Alex_the_m4ster
24-01-15, 14:06
Hallo
Habe das selbe Problem habe den Key über Kinguin.net geholt und ein Freund von mir paar Tage später auch über kInguin.net der wurde auch mit den Patch gesperrt.
Das ist echt mühsam Ubisoft macht in letzter Zeit soviel scheiß Aktionen das sie von einen der besten schön langsam aber doch zu den dümmsten großen degradieren.

MfG

Scarhead666
24-01-15, 14:12
Hallo,

also bei mir ist der Season Pass betroffen, auch Kinguin. :-(
Hat vllt. was mit dem besch... neuen Steuergesetz (MWSt auf digitale Inhalte in der EU) zu tun.
Wo kann man denn den Support anschreiben?

MFG

Bonnir1968
24-01-15, 14:51
Zu einem bekannten Problem einmal anders gefasste Fragen ...

Ausgangssituation: Vermutlich bin ich in die gleiche Falle getappt wie andere, indem ich völlig legal einen Key erworben und bezahlt habe, den UBISOFT lieber nicht im EMEA Raum eingesetzt sehen will. Wie in wohl sehr vielen anderen Fällen wurde ein schon laufender, und offensichtlich vom System zunächst als völlig valide erkannter Key, nachträglich gesperrt.

Tatsächlich scheint die Grundfrage unübersichtlich und die Informationspolitik von Ubisoft bezüglich des Erwerbs von solchen Schlüsseln (von ihnen selbst ja in Umlauf gebrachten) über einen - als Reseller für "einen bestimmten Markt" unerwünschter Quelle. Außerdem werden die Zusammenhänge dem Kunden gegenüber nirgends wirklich verständlich gemacht. Es steht auch die Vermutung im Raum, es könnte ein durchaus signifikanter Teil der Kunden betroffen sein über den man lieber nicht all zu laut nachdenkt. Der offizielle Verweis auf "irgendwelche Illegalen Hintergründe" und das Zurückschicken aller Ansprüche zum Zwischendealer (angeblich nicht lizensierten Handler) um Ansprüche ab zu wehren, beantwortet meines Erachtens nicht die schon hundertfach gestellten Fragen überaus erboster Käufer. Soweit der Status Quo des wohl bekannten.

Klar scheint nur, dass es Ubi-intern ein standardisiertes Verfahren gibt zum bekannten Problem. Eines, bei dem durchaus legal erworbene und funktionierende Schlüssel (analog Lizenzen) für ungültig erklärt werden. Tatsächlich bleibt das genaue "warum?" im Nebel. Auch was es in der Abwicklung für Ubisoft letztlich bedeutet ist undurchsichtig. Ich unterstelle dabei der Einfachheit halber mal, dass dieses ganze Verfahren durchaus rechtens ist grundsätzlich und schaue eher auf Kundenfreundlichkeit, Kulanz und Transparenz in meinen Nachfragen. Darum soll es mir hier auch gehen, nicht um einen erneuten Diskurs - "Ob die zugrundeliegenden Rechtspositionen haltbar wären".

Meine konkreten Fragen:

1. Gibt es eine genaue Zusammenfassung zum Hintergrund des Prozesses (jenseits der EULA- Untiefen), der tatsächlich plausibel macht, dass die hier negierten Schlüssel illegal sind und auf welcher Grundlage genau? [Also auch - wäre der gleiche Schlüssel möglicherweise sehr wohl zulässig in einer anderen Region oder ist er generell illegal? Klemmt es wirklich am Händler, am Schlüssel selbst oder an der Distribution? Wie kommt ein Zwischenhändler massenhaft an Schlüssel, ohne dass der Verkauf seitens Ubisoft gesteuert werden könnte oder auffallen würde?]

2. Wenn Ubisoft hier Schlüssel beanstandet - die sie doch zunächst selbst freigegeben und verkauft haben - und diese erst nachträglich aus dem Markt nimmt, wird dann dem Zwischenhändler der ursprüngliche Händlerpreis rückerstattet? [Wenn Ubisoft Umsatz generiert, mittels Lizenzen die nachträglich gesperrt werden, würde es sich an den illegalen Scheinverkäufen ja beteiligen und diese sogar indirekt billigen, solange sie nur beim Endkunden ansetzen, den ursprünglichen Erlös aber weiter verbuchen].

3. Zur Informationspolitik - wenn dies alles ein "bekanntes Issue" ist und andauernd Kunden in die gleiche Falle tappen, warum findet man dann erst als geprellter Kunde Hinweise auf das Problem? Vermutlich wäre es nicht schwer schon auf der Startseite oder im eigenen Gamebrowser einen Warnhinweis zu verankern, dass nur Schlüssel akzeptiert werden von einer Handvoll offizieller Händler und wie man diese sicher unterscheiden kann?

4. In den Tiefen der Foren reichen die Diskussionen Jahre zurück und erstrecken sich über viele Ubisoft Produkte, auch wenn der Kunde vermutlich erst nach dem Reinfall solche Fragen überhaupt recherchiert. Wie viele Kunden sind hier betroffen mittlerweile - tausende? Welchen Anteil am Umsatz der einzelnen Produkte haben diese?

5. Gibt es irgend einen andere Ansatz zur Lösung, als das Abschmettern der Endkunden und das Verstecken von Risikowarnungen?

6. Wie groß ist der reale Benefit für Ubisoft bei diesem offensichtlich geübten Workaround? Sowohl was den Verkauf einer toten Lizenz angeht (an den nachträglich kriminalisierten Zwischenhändler, vermutlich ohne Rückerstattung an selbigen), als auch durch jenen Teil der Käufer die für das gleiche Produkt dann ein zweites Mal in die Tasche greifen? Eine Doppelte Gewinnabschöpfung?

Ich stehe dem ganzen etwas hilflos gegenüber und bin lost in den dazu umläufigen Informationen. Nicht einmal die Supportseite verlinkt etwas eindeutiges zu diesen legal Problemen (als sei es eine exotische Randerscheinung), welches aber offensichtlich massenhaft Spieler betrifft. Ich verstehe die Informationspolitik nicht, vermute aber ein fragwürdiges Geschäftsmodell dahinter, zu dem ich gerne eine offizielle und inhaltliche Erläuterung hätte.

Vorab, danke für substantielle Antworten ...

byKnopsi
24-01-15, 15:15
Habe seit heute selbiges Problem.
Habe mir letzten Freitag die Gold Edition bei g2a gekauft und eben schon den Support kontaktiert.
Super ubisoft. Ich hatte bisher kaum Zeit, es zu spielen und dachte, jetzt kann ich am Wochenende ordentlich suchten. GG.

iokaste
24-01-15, 15:15
Das gleiche bei mir. Seit gestern Far Cry 4 weg (GK4ME), hatte in den letzten vielen Jahren noch nie Probleme mit meinen gekauften Keys. Season-Pass wird mir aber noch mit gültigem Key angezeigt (gestern über Kinguin gekauft). Ubisoft, was machst Du??? An der Steuer kann es nicht liege, das betrifftnur Händler und Kunden...

byKnopsi
24-01-15, 15:16
Season Pass akzeptiert er auch noch bei mir...^^

q-_-pLEOq-_-p
24-01-15, 15:27
Ich hatte ebenfalls das Problem das ich nirgends ein Kontaktformular finden konnte^^
Ich habe eben mal unter 069999915592 angerufen, obwohl die angeblich nur bis Freitag erreichbar sind.
Die nette Frau konnte mir leider auch nicht sagen woran es liegt, hat aber immerhin ein Ticket eröffnet und mir die Ref.-Nr. durchgegeben.
Im Anschluss fragte Sie mich dann noch aus welchem Shop der Key denn käme.
Das wars dann mit dem Wochenende ... xD

MacGyverGerman
24-01-15, 15:42
scheind so als wären die Alternativanbieter des Spieles betroffen, komischerweise hat noch keiner von Steam geredet. Habe auch bei MMOGA gekauft (16.01.2015) und auch noch bis gestern Abend gespielt. Und heute so gegen ende der Mittagszeit wollte ich wieder aber dann wie von euch beschrieben. Habe Kontakt zu Ubisoft und MMOGA aufgenommen, bis jetzt nur Eingangsbestätigungen der Mail´s (Wochende)

ALinguist
24-01-15, 15:50
Heyhoh. Habe genau das selbe Problem. Bei G2A gekauft und gerade im Livechat erfahren, dass ich nicht der einzige bin. Die Dame sagte mir, dass ich Ubisoft anschreiben soll und den Chatverlauf dann an G2A senden soll, die würden mir wohl helfen.
Bodenlose Frechheit von Ubisoft. Wie können die wissen ob der Key aus dem Netz ist oder ob man den vom GEKAUFTEN SPIEL abgetippt hat?
Und alle anderen Keys die ich von G2A oder G2Play oder MMOGA gekauft habe (The Crew,Blacklist,Far Cry 4) funktionieren schließlich auch noch..
Also wenn der Key nicht wieder aktiviert wird oder ich das Geld zurück bekomme, weiß ich ja wie ich meine bereits gedownloadeten und LEGAL erwobenen Daten für das Spiel, mit einer schönen EXE aus dem Netz dennoch trotzdem wieder spielen kann :)

LoneWolf_GER
24-01-15, 16:06
oh da habe ich ja Glück im Unglück, dass ich Fast2Play Kunde bin.

Ich habe heute eine neue Rückantwort bekommen:


Hallo,
wir haben vom Lieferanten Bescheid bekommen. Man entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und bietet Neuversand an. Wir möchten aber noch wissen, ob Sie überhaupt weiterhin am Spiel interessiert sind. Falls nicht, können wir Ihnen auch eine Kostenrückerstattung anbieten.
Wir bitten um Rückmeldung und danken nochmal für Ihre Geduld

kurz darauf bekam ich noch folgendes:


Hallo,
das Angebot von Vorhin betrifft Bestellnummer ...001, bei der anderen Bestellung ...344 können wir Ihnen kurzfristig nur eine Kostenrückerstattung anbieten. Diesbezüglich sagen Sie uns bitte Bescheid, ob Sie mit Guthaben bei uns was anfangen können oder eher eine Rücküberweisung per PayPal bevorzugen.
Darüberhinaus haben Sie vom Lieferanten als Entschädigung noch einen Key für Assassin’s Creed IV Black Flag - Freedom Cry bekommen.

mit der Entschädigung kann ich zwar nichts anfangen, da ich das DLC bereits habe allerdings wird sich da mit sicherheit schon jemand für finden ;)

Roobie154
24-01-15, 16:19
Hab mir das Spiel auch über mmoga.de am 19.01.2015 gekauft, hab es an diesem Tag und dem nächsten Tag ganz normal spielen können. Als ich es heute starten wollte (24.01.2015) ist es auf einmal nicht mehr in meiner uplay collection und wenn ich es aktivieren möchte bekomme ich die Meldung das der Key gesperrt wurde.

Ich habe Geld dafür bezahlt, egal ob über uplay oder nicht, falls Ubisoft wirklich darauf besteht das man es nicht woanders kauft sollten sie gegen die Verkäufer vorgehen, NICHT gegen die Kunden!
Die Kunden die sich Spiele so in guten Vertrauen kaufen werden nur verarscht und haben keine Ahnung was los ist!

Ich finde das eine absolute Frechheit, vor allem weil man keinerlei Informationen bekommt - wenn man das Spiel nicht so bald wieder spielen will merkt man nicht mal das es gesperrt ist.

Bin gespannt auf die Antwort des Supports! Wenn das nicht korrigiert wird wird mich uplay und Ubisoft so schnell nicht mehr sehen, genauso wie alle Leute die ich kenne und denen ich das gerne weitererzählen werde. Verarscht nicht die Kunden!

n0rdic3k
24-01-15, 16:35
selbes Problem, Key vor c.a.2 Wochen bei G2A gekauft. Ticket geschrieben. -.-

Teddybaer33
24-01-15, 16:48
Hallo alle zusammen,

es könnte sein die die bei G2A oder so gekauft haben dass die keys gesperrt werden weil ihr von keinen Offiziellen Verkäufern gekauft habt. Ubibabalatu hat mal geschrieben dass es mit solchen Anbietern zu Problemen führen kann, sagte aber nicht dass die Keys/Spiele deswegen gesperrt werden.

Grüße Teddybaer33

Teddybaer33
24-01-15, 17:05
http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141965-Seltsames-Problem-bei-der-Installation

Schaut euch den Link an!

q-_-pLEOq-_-p
24-01-15, 17:12
Ich Poste hier mal die Email von Ubisoft 1:1 ohne worte ...

Vielen Dank für Ihren Anruf.


Wir bedauern sehr, dass Sie derartige Schwierigkeiten im Zusammenhang mit unseren Produkt erfahren haben.

Wir haben Ihren übermittelten Install-Keycode analysiert. Leider müssen wir Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass dieser Keycode definitiv gesperrt wurde. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein und sind uns nicht direkt ersichtlich. Allerdings können wir Ihnen sagen, dass kein Key grundlos gesperrt wird, möglicherweise wurden illegale Aktivitäten mit dem Key durchgeführt, eventuell wurde er retourniert etc.

Um dies definitiv zu klären, müssen Sie allerdings mit Ihrem Händler in Kontakt treten, der Ihnen über den Hintergrund Ihres Keys genaue Auskunft geben kann. Wir können hier lediglich feststellen, dass der Key aus irgend einem Grund gesperrt und so unbrauchbar gemacht wurde.

Wir bedauern die Ihnen entstehenden Unannehmlichkeiten und bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen an dieser Stelle nicht weiterhelfen können.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Händler auf.
Wir haben Ihren übermittelten Install-Keycode analysiert. Leider müssen wir Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass dieser Keycode definitiv gesperrt wurde. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein und sind uns nicht direkt ersichtlich. Allerdings können wir Ihnen sagen, dass kein Key grundlos gesperrt wird, möglicherweise wurden illegale Aktivitäten mit dem Key durchgeführt, eventuell wurde er retourniert etc.

Um dies definitiv zu klären, müssen Sie allerdings mit Ihrem Händler in Kontakt treten, der Ihnen über den Hintergrund Ihres Keys genaue Auskunft geben kann. Wir können hier lediglich feststellen, dass der Key aus irgend einem Grund gesperrt und so unbrauchbar gemacht wurde.

Wir bedauern die Ihnen entstehenden Unannehmlichkeiten und bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen an dieser Stelle nicht weiterhelfen können.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Händler auf.


Vielen Dank für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis.

davidwolfkoch
24-01-15, 17:22
Auch das gleiche Problem, hab soeben, da ich noch in der 14 Tägigen Widerrufszeit bin und bei Ebay gekauft habe (igx4u_com), den Verkäufer kontaktiert um ihn zur Lösungssuche anzuhalten und bei nicht Erfolg zurückzutreten. Ich habe das Spiel am 9.1 erworben und auch recht eifrig gezockt. Ich war schon richtig weit" so ein Misssssssst"!! Hoffe die finden ne Lösung und wenn nicht möchte ich das Geld und gehe dann damit wo anders hin.

flash4T
24-01-15, 17:50
Ich habe das selbe Problem und sollte keine Zufriedenstellende Antwort von Ubisoft oder MMOGA kommen würde ich allen empfehlen rechtliche schritte einzuleiten !

q-_-pLEOq-_-p
24-01-15, 18:02
Guten Abend,

Also wie schon beschrieben wurde warum auch immer mein Produkt Key für Far Cry 4 gesperrt.
Ich habe das Spiel heute bei MMOGA gekauft und installiert, konnte es auch spielen. Habe dann einen PC Neustart gemacht und wollte dann eigentlich weiter Spielen, aber dann kam die Meldung: Dieser CD Key oder Aktivierungscode wurde gesperrt. Nimm Kontakt zum Ubisoft Kundendienst auf um weitere Informationen zu erhalten.


Wäre nett wenn jmd eine Lösung für das Problem kennt, da es leider unmöglich ist Kontakt zu Ubisoft aufzubauen, da sie den miserabelsten Kundendienst von allen haben.

Vielen Dank für Ihren Anruf.


Wir bedauern sehr, dass Sie derartige Schwierigkeiten im Zusammenhang mit unseren Produkt erfahren haben.

Wir haben Ihren übermittelten Install-Keycode analysiert. Leider müssen wir Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass dieser Keycode definitiv gesperrt wurde. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein und sind uns nicht direkt ersichtlich. Allerdings können wir Ihnen sagen, dass kein Key grundlos gesperrt wird, möglicherweise wurden illegale Aktivitäten mit dem Key durchgeführt, eventuell wurde er retourniert etc.

Um dies definitiv zu klären, müssen Sie allerdings mit Ihrem Händler in Kontakt treten, der Ihnen über den Hintergrund Ihres Keys genaue Auskunft geben kann. Wir können hier lediglich feststellen, dass der Key aus irgend einem Grund gesperrt und so unbrauchbar gemacht wurde.

Wir bedauern die Ihnen entstehenden Unannehmlichkeiten und bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen an dieser Stelle nicht weiterhelfen können.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Händler auf.
Wir haben Ihren übermittelten Install-Keycode analysiert. Leider müssen wir Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass dieser Keycode definitiv gesperrt wurde. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein und sind uns nicht direkt ersichtlich. Allerdings können wir Ihnen sagen, dass kein Key grundlos gesperrt wird, möglicherweise wurden illegale Aktivitäten mit dem Key durchgeführt, eventuell wurde er retourniert etc.

Um dies definitiv zu klären, müssen Sie allerdings mit Ihrem Händler in Kontakt treten, der Ihnen über den Hintergrund Ihres Keys genaue Auskunft geben kann. Wir können hier lediglich feststellen, dass der Key aus irgend einem Grund gesperrt und so unbrauchbar gemacht wurde.

Wir bedauern die Ihnen entstehenden Unannehmlichkeiten und bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen an dieser Stelle nicht weiterhelfen können.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Händler auf.


Vielen Dank für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis.

davidwolfkoch
24-01-15, 18:06
So habe gerade ne Rückantwort vom Händler bekommen in dem er aber ein Beweis im Rahmen eines Screenshots möchte. Dieser Aufforderung bin ich nach gekommen, mal sehen was passiert.

q-_-pLEOq-_-p
24-01-15, 18:07
Ich habe das selbe Problem und sollte keine Zufriedenstellende Antwort von Ubisoft oder MMOGA kommen würde ich allen empfehlen rechtliche schritte einzuleiten !

Ich sehe das genauso!
Allerdings bin ich nicht ganz fitt wenn es um rechtliche Fragen geht ... bezüglich des Rückgaberechtes kommt hierbei ja erschwerend hinzu das der Key bereits eingelöst wurde.

Wenn sich hier jemand mit sowas auskennt, würde ich das sehr begrüßen! :)

Prim_Stalker
24-01-15, 18:09
Hallo ihr,
ich habe seit gestern Abend auch das Problem.
Vor 2Wochen über MMOGA gekauft,installiert und gespielt.. BIS gestern Abend. Mir wurde das Spiel selbst in der Bibliothek nicht mehr angezeigt.
Habe dann sofort bei ubisoft angerufen und gefragt was das soll.
Der äußert kompetente Mann an der Leitung(kein Sarkasmus!) konnte mir leider nur sagen,dass es gesperrt wurde und schickte mir das was mein Vorposter gepostet hat,als E-Mail. Angeblich seien die Gründe für den Support nicht einsehbar?!
Er hat mir aber auch geraten,dass ich mich an den Anbieter,also MMOGA,wenden soll. Habe ich dann auch getan. Aber die haben nur Kontaktaufnahme per Mail. Warte auf Antwort von denen noch.

Also an alle die das Problem haben. Wendet euch an den Verkäufer und die,so hoffe ich es für sie, werden das alles wieder richten können.
Ich bezahle nicht für etwas,was dann gesperrt wird.
MfG Torben

flash4T
24-01-15, 18:31
Das hier ?


MMOGA.de <info@mmoga.de>
17:25 (vor 5 Minuten)

an mich
Hallo,

wir bedauern, dass es bei Ihrem Produkt zu Komplikationen kommt.
Bitte erstellen Sie einen Screenshot des eingegebenen (!) Keys, als auch einen Screenshot der darauffolgenden Fehlermeldung und senden Sie uns diese zu.



Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Support Team

Verpassen Sie nicht die MMOGA Facebook Seite auf
http://www.facebook.com/MMOGA
Neuigkeiten, BETA Keys, Gewinnspiele und noch mehr erwarten Sie!

Falls noch nicht geschehen, fügen Sie diese Email Adresse Ihrem Adressbuch hinzu.
Somit wird sichergestellt, dass keine Emails im Spam Ordner landen.

http://www.mmoga.de
http://www.mmoga.com
Live Support: http://www.mmoga.de/live_support.php

Dieser Support wird Ihnen vom zuständigen Verkäufer bereitgestellt.

Ticket Details

flash4T
24-01-15, 18:34
Ich sehe das genauso!
Allerdings bin ich nicht ganz fitt wenn es um rechtliche Fragen geht ... bezüglich des Rückgaberechtes kommt hierbei ja erschwerend hinzu das der Key bereits eingelöst wurde.

Wenn sich hier jemand mit sowas auskennt, würde ich das sehr begrüßen! :)

Hier ist die Situation etwas anders, hier geht es um Leistungen die man erstanden hat diese aber wegen dem Fehler von IST MIR SCHEIß EGAL nicht genutzt werden kann. Somit ist es sogar Unterschlagung. Vor allen da es grundlos und ohne Voranmeldung von Ubisoft oder dem Händler passiert ist.

davidwolfkoch
24-01-15, 18:59
So habe von meinen Händler nen neuen Aktivierungscode bekommen und es haut wieder hin hoffe bleibt auch so. Ne Begründung hat er jetzt nicht spezifisch abgegeben.

flash4T
24-01-15, 19:01
HABE DIE SCREENSHOTS WEITER GEGEBEN ....

Ich fühle mich verarscht.



Hallo,

vielen Dank für die Zusendung der Screenshots.
Wir haben den Fall soeben zur Prüfung an unseren Lieferanten weitergegeben.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen, sobald wir diesbzgl. Neuigkeiten haben.
Inzwischen bitte erkundigen Sie sich beim EA Support , was das problem ist.
Bitte sagen Sie nicht, dass Sie den Code von Mmoga gekauft haben, ansonsten würden Sie keine Antwort von EA bekommen.
Dies würde uns erheblich helfen und die Bearbeitungsdauer verkürzen.
Vielen Dank für Ihre Kooperation!




Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Support Team

Verpassen Sie nicht die MMOGA Facebook Seite auf
http://www.facebook.com/MMOGA
Neuigkeiten, BETA Keys, Gewinnspiele und noch mehr erwarten Sie!

Falls noch nicht geschehen, fügen Sie diese Email Adresse Ihrem Adressbuch hinzu.
Somit wird sichergestellt, dass keine Emails im Spam Ordner landen.

http://www.mmoga.de
http://www.mmoga.com
Live Support: http://www.mmoga.de/live_support.php

Dieser Support wird Ihnen vom zuständigen Verkäufer bereitgestellt.

flash4T
24-01-15, 19:06
Hallo,

vielen Dank für die Zusendung der Screenshots.
Wir haben den Fall soeben zur Prüfung an unseren Lieferanten weitergegeben.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen, sobald wir diesbzgl. Neuigkeiten haben.
Inzwischen bitte erkundigen Sie sich beim EA Support , was das problem ist.
Bitte sagen Sie nicht, dass Sie den Code von Mmoga gekauft haben, ansonsten würden Sie keine Antwort von EA bekommen.
Dies würde uns erheblich helfen und die Bearbeitungsdauer verkürzen.
Vielen Dank für Ihre Kooperation!




Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Support Team

Verpassen Sie nicht die MMOGA Facebook Seite auf
http://www.facebook.com/MMOGA
Neuigkeiten, BETA Keys, Gewinnspiele und noch mehr erwarten Sie!

Falls noch nicht geschehen, fügen Sie diese Email Adresse Ihrem Adressbuch hinzu.
Somit wird sichergestellt, dass keine Emails im Spam Ordner landen.

http://www.mmoga.de
http://www.mmoga.com
Live Support: http://www.mmoga.de/live_support.php

Dieser Support wird Ihnen vom zuständigen Verkäufer bereitgestellt.

alkilol
24-01-15, 19:35
mein key wurde ebenfalls gesperrt und der ubisoft Support reagiert nicht , is echt ne schweinerei. wen das nich bald behoben wird zeig ich euch an ihr ubisoft betrüger

Bloody_Uhtred
24-01-15, 19:40
Also mal abgesehen von der unglaublichen Dreistigkeit von Ubisoft ohne Vorwarnung und Begründung zu sperren - scheint bei G2A aber auch nicht die Seriösität an erster Stelle zu stehen.
Die prüfen wohl nicht, woher die Marketplacer kommen.Und einen detailierten Chatverlauf von Ubisoft??? Wie soll das gehen, wenn die nur ihre pauschalen E Mails versenden? Aber ich habe heute meiner ersten Anfrage noch einen Nachtrag hinterher geschickt, mit einer ganz klaren Ansage, das man mir nun wirklich nicht mit pauschalen Textbausteinen antworten soll, sondern konkret den Grund für die Sperrung bekannt geben muss.

Ehm, da fehlt mir jetzt der Zusammenhang - soweit ich jetzt weiß, werden die Keys gesperrt, weil diese woanders auftauchen, zurückgezogen werden, gestohlen sind.


Wie können die wissen ob der Key aus dem Netz ist oder ob man den vom GEKAUFTEN SPIEL abgetippt hat?

Na ja egal, vielleicht sollten wir Betroffenen uns zusammenschließen, gleiche Argumentation gegenüber Ubi und Händler und ansonsten diese Tatsache, wenn uns nicht geholfen wird, etwas öffentlicher verbreiten.

Jetzt warte ich mal ab.

Zormau
24-01-15, 19:49
G2A und co sind "Grey Market" Händler. Ist nicht das erste mal, dass Publisher Keys sperren die dort gekauft wurden (u.a. bei Sniper Elite 3 schon geschehen).
Woher die Händler ihre Keys haben ist nicht erschließbar. Glücksspiel.

Pseudohalogen
24-01-15, 20:30
Ganz ruhig... Du sollst dich an deinen Reseller und nicht an UbiSoft wenden. Wenn da jemand jemand im großen Stil mit geklauten Kreditkarten oder Bestellungen hinterher storniert hat, müssen die handeln! Und nein, mich hat es auch erwischt.

*edit*

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. "Scene Release"-Update + russischen Savegame-Converter und schon kann ich weiterspielen, bis die Sache geklärt ist.

RaykerLP
24-01-15, 20:33
http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141965-Seltsames-Problem-bei-der-Installation

Schaut euch den Link an!

Der Link hilft leider nicht wirklich weiter, da ich das Spiel ja bereits installiert hatte und auch schon gespielt hatte. Und von einem Tag auf den anderen ist es aus dem Launcher und meiner Liste verschwunden und es heißt der Key sei gesperrt. Trotzdem danke :)

Bonnir1968
25-01-15, 00:41
Ich vermute die Kays sind tatsächlich mehrheitlich völlig zulässig, nur eben nicht für den Markt hier vorgesehen. Ubisofts Sperre ist auch nicht neu oder willkürlich, sondern offensichtlich Teil deren Geschäftsmodelles.

Was hier als Gedanke unter zu gehen droht ... Ubisoft dürfte hier im Schnitt mehrfach Gewinn machen. Einmal unterstellt, die hier angeprangerten Reseller haben die Software selbst legal erworben, zu ihren Bedingungen und verkaufen sie weiter (selbst in einer von Ubisoft nicht gebilligten Weise), bleibt für alle ein gutes Geschäft. Außer für den Endkunden, der im Zweifel sogar mehrfach kauft. Denn unser Publisher will zwar möglicherweise diese Art Handel tatsächlich nicht, um hier die Preise zu halten oder die Kontrolle, hat aber sehr wohl Anteil daran, dass eben diese Reseller an ihre Ware überhaupt erst kommen in den Mengen.

Jeder der mit großen Firmen und Vertriebswegen einmal zutun hatte weiß, jede Firma schaut bei ihrem Produkt genau darauf wer zu welchen Bedingungen einkauft und hat auch durchaus ein wenig Kontrolle über die belieferten Großhändler und Reseller. Auch haben alle mit Grauimporten zu kämpfen und versuchen diese idR bei den Großhändlern zu unterbinden, nicht beim Endkunden. Massenweise Händlerkäufe (und das gilt sicherlich für die großen im Geschäft, wie MMOGA oder G2A, die immer on Stock sind) bleiben nicht unbemerkt und durch wahllosen Einzelkauf können nicht solche Kampfpreise entstehen... Ubisoft verdient hier dann aber doppelt, nämlich - wenn der geprellte Kunde entnervt ein zweites mal in die Tasche greift, weil er erst bei Reinfall merken konnte, dass er nicht bei einem s.g. lizensierten Händler gekauft hat.

Ich glaube hier nicht an einen Zufall, sondern an ein klares Kalkül. Es gibt keine präventive Informationspolitik des Publishers zum Thema - sehr wohl aber Unmengen betroffener Kunden. Alle Infos muss man sich mühsam in Foren von anderen Usern zusammenklauben oder aus Tickets, die kryptisch nur das aller Notwendigste verraten. Es gibt keine ins Auge springende Info auf der Ubisoft Seite oder im UPLAY Modul. Selbst die Supportseite ignoriert es in den vorgeschlagenen Rubriken und FAQs. Dabei ist es doch ein ganz zentrales Ding anscheinend und dürfte auch einiges vom Ticketverkehr ausmachen.

Am deutlichsten wird es aber wenn man einen simplen Check macht und die Begriffe "* Ubisioft + lizensierte Händler* googelt oder durch eine beliebige Suchmaschine jagt. Es gibt keinen einzigen direkten Treffer zu einer solchen Anfrage. Dies wäre anders, wenn Ubisoft auch nur eine einzige offizielle Liste lizensierter Händler online gestellt hätte irgendwann um seine Kunden zu schützen. Warum nicht, wenn man doch angeblich ein so großes Interesse hat Alternativkäufe tatsächlich zu unterbinden?

Das Problem der Käufer ist aber alt ... sieht man in die Foren findet man hier Jahre alte Beiträge zu anderen Ubisoft- Produkten mit der gleichen Folge damals schon gesperrter Accounts.

Ich kann nicht beurteilen ob sich hier Ubisoft juristisch völlig korrekt verhält und sich zB die problematische Frage nach "Trennung von Software auf Datenträger und Lizenzschlüssel" zunutze macht oder ob sie tatsächlich die Lage gezielt ausnutzen um im Grenzbereich Gewinnmitnahmen zu fahren. Die Information die beim Kunden landet ist aber sicher nicht ohne Grund so dürftig. Genauso das Interesse hier nicht klar Stellung beziehen zu wollen, wo es doch ein systematisches Problem gibt. Die nachgereichte Info über Grauimporte oder "illegale Aktivitäten" (whatever that means), ohne Beleg oder Erläuterung, gibt niemanden die Handhabe zur Interessenswahrung. Außer Ubisoft selbst in einer Haltung von Anspruchsabwehr.

Kundenfreundlich ist anders und vielleicht sind die Machenschaften des Publishers hier ja nicht weniger fragwürdig wie die der gescholtenen Reseller?

Bloody_Uhtred
25-01-15, 01:10
Also mir erschließt sich die Logik hier nicht. Angenommen, UbiSoft und Co. wissen tatsächlich nicht, wo diese Seiten die Keys her haben und wären dazu - wie Ubi und Co immer beteuern - am Wohl der Community - interessiert - warum mahnen die dann diese Händler nicht ab? Oder weisen wenigstens Explizit irgendwo darauf hin? Die Antwort liegt auf der Hand - es interessiert sie nicht und der kleine Mann tut sich schwer gegen solche Leute wie Ubi zu prozessieren.
Wenn ich ein gecracktes Spiel auf meinem PC hätte und von Ubi erwischt werden würde, rollt die Abmahnwelle über meine Haustür. Wenn ich mich in die Reihe der ehrlichen Spieler einreihe, für ein Produkt nachweislich bezahle und dann einfach gesperrt werde, weil irgendwelche Grey Market, Green Market und sonstige Leute Keys unbehelligt verkaufen dürfen, deren Ursprung nicht klar ist und ich als Verbraucher über den Tisch gezogen werde, weil Ubisoft und Co sich lieber um die Wirkung als um die Ursache kümmert, dann dämmert mir so langsam, warum die gecrackten Sachen für viele eher ein notwendiger Ausweg als ein reine Bosheit ist. Die haben ganz einfach ihren Laden im Sales Bereich nicht im Griff - da müssten Leute gefeuert werden und empfindliche finazielle Einschnitte für die Führunhgskräfte und Vertrieb folgen.

Hier gibt es in der Zwischenzeit einige Threats die sich nur über gesperrten Keys beklagen. Auffällig ist die geballte Welle und die massive Vorgehensweise zu einem fixen Zeitpunkt. Das ist Planung um irgendwelche Verluste zu decken. Aber es wird sich wohl kein Zusammenschluß finden, wie damals gegen EA als der Verein massiv in die Persönlichkeitsrechte über die Bedingungen eingreifen wollte.

Hier mal ein paar Links zu Betroffenen:

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/142070-Unity-Kay-legal-issue-und-Informationspolitik-%28doppelte-Wertsch%C3%B6pfung%29

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141109-Spiel-aus-dem-Uplay-verschwunden-und-Key-nicht-mehr-g%C3%BCltig

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/142058-Key-wurde-gesperrt

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141532-Far-Cry-4-wird-nicht-mehr-in-der-Uplay-Anwendung-auf-dem-PC-angezeigt

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141803-Keine-Spiele-mehr-in-Uplay

BITTE: Wer weitere Posts von Betroffenen findet, bitte hier in diesem Thread posten! - Ich werde dann die Verlinkung hierhin anbieten bzw. versuchen, das sich alles hier versammelt. Rechtliche Schritte gegen UbiSoft sind sicherlich schwierig, aufwendig und nicht kurzfristig zielführend. Aber ein Artikel in der PC Games Presse sollte schon für Schwierigkeiten bei Ubi sorgen - ist immer so. Also fleißig sammeln und posten - DANKE!




EDIT

Bin jetzt hier zu finden:

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/142058-Key-wurde-gesperrt

BeFortis
25-01-15, 06:12
Nun bei mir war es so dass ich mir unity ein paar tage nach release bei MMOGA gegönnt habe und hatte nach 2 wochen pause mal wieder eine runde spielen wollen, doch mir wird gesagt dass ich einen Produktkey eingeben soll, den ich auch eingegeben habe worauf die Antwort kam, dass der Key gesperrt sei. Nun Jetzt habe ich sowohl bei ubisoft als auch bei MMOGA nachgefragt und mal schauen was dabei raus kommt ..

wzlbrnft69
25-01-15, 06:59
Hallo Leute,

hatte bereits gepostet, dass mein Key den ich über MMOGA gekauft habe gesperrt wurde.
Danach hab ich wie andere hier auch eine Mail mit Sceenshot an MMOGA gesendet.
Bekam auch die gleichen Rückmeldungen.

Habe auch an Ubisoft geschrieben.

Ich glaube MMOGA hat hier für alle den gleichen Key verwendet? Wäre mal interessant den Key zu vergleichen.

DerAnnoSiedler
25-01-15, 09:33
Kauft halt einfach keine Spiele von Unternehmen aus Hong Kong...

byKnopsi
25-01-15, 09:34
Bei g2a.com ist bei mir bisher noch gar nichts passiert.
Ich fühle mich verarscht.

freazN
25-01-15, 10:23
Bin mal gespannt wie lang das jetzt dauert bis sich MMOGA meldet.
Die haben mir geschrieben dass sie jetzt Kontakt zum Keysender herstellen

Hallo,

vielen Dank für die Zusendung der Screenshots.
Wir haben den Fall soeben zur Prüfung an unseren Lieferanten weitergegeben.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen, sobald wir diesbzgl. Neuigkeiten haben.

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.



Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Wenn ich keinen neuen Key bekomme, oder mein Geld nicht wenigstens zurück erstattet bekomme, weiss ich dass ich bei MMOGA oder Uplay keine spiele mehr Kaufen bzw Spielen werde.

alkilol
25-01-15, 11:58
jo bei mir das selbe mmoga und uplay können sich ihre games in Zukunft in den arsch schieben, so eine bodenlose Frechheit von uplay bekommt man keine Nachricht und mmoag schreibt man soll uplay net sagen das der key von ihnen ist was soll der rotz???

smorry
25-01-15, 12:09
Mein Key wurde auch gesperrt und das Spiel aus Uplay entfernt. Und das alles ohne Nachricht von Ubisoft. Absolute Frechheit!

PunkteStibitzer
25-01-15, 12:27
hallo :confused:

ganz ehrlich, ihr seit alle selbst schuld! wer am falschen ende spar, weil geiz ja so geil ist, hat es nicht anders verdient!

wenn ihr euch die probleme im zukunft ersparen wollt, kauft sie direkt bei ubisoft oder partnern und nicht bei nicht offiziellen händlern.

davidwolfkoch
25-01-15, 12:37
hallo :confused:

ganz ehrlich, ihr seit alle selbst schuld! wer am falschen ende spar, weil geiz ja so geil ist, hat es nicht anders verdient!

wenn ihr euch die probleme im zukunft ersparen wollt, kauft sie direkt bei ubisoft oder partnern und nicht bei nicht offiziellen händlern.


Ich glaube dieser Kommentar ist das letzte, oder kaufst du dein Auto immer bei dem Hersteller und so vieles mehr. Also ich denke wenn die Anbieter das offiziell vertreiben und eine Steuernummer sowie einen Eintrag im Gewerberegister haben sollte man auch auf die Korrektheit vertrauen können und du gib ruhig in deinem Leben Geld für Luft aus.

VirusPapa
25-01-15, 12:37
Bei mir ist das selber Key wurde gesperrt?? habe einen Monat gespielt und jetzt ist das spiel weg::::

Bloody_Uhtred
25-01-15, 12:45
Ihr seit nicht allein mit diesem Problem. Schaut bitte hier vorbei.


EDIT

Bin jetzt hier zu finden:

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/142058-Key-wurde-gesperrt

Ich /wir versuchen uns zu wehren. Siehe dazu Page 2 – Beiträge von mir.

Danke für die Hilfe!

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141626-AC-Unity-Produkt-Key-wurde-auf-einmal-gesperrt

Bereits gefundene Infos von Betroffenen:

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/142070-Unity-Kay-legal-issue-und-Informationspolitik-%28doppelte-Wertsch%C3%B6pfung%29

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141109-Spiel-aus-dem-Uplay-verschwunden-und-Key-nicht-mehr-g%C3%BCltig

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/142058-Key-wurde-gesperrt

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141532-Far-Cry-4-wird-nicht-mehr-in-der-Uplay-Anwendung-auf-dem-PC-angezeigt

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141803-Keine-Spiele-mehr-in-Uplay

PunkteStibitzer
25-01-15, 12:47
Ich glaube dieser Kommentar ist das letzte, oder kaufst du dein Auto immer bei dem Hersteller und so vieles mehr. Also ich denke wenn die Anbieter das offiziell vertreiben und eine Steuernummer sowie einen Eintrag im Gewerberegister haben sollte man auch auf die Korrektheit vertrauen können und du gib ruhig in deinem Leben Geld für Luft aus.

nein. aber statt rumzuheulen hätte ihr euch alle informieren können, habt ihr aber nicht. jetzt gibt ihr jeden die schuld, nur euch nicht. ihr habe den fehler gemacht, nicht ubisoft.

Socke751
25-01-15, 12:53
moin leute,
bei mir das gleiche problem. hab das spiel vor 2 wochen gekauft und seit gestern ist der key gesperrt... hab G2PLAY.NET und ubi angeschrieben, aber dieses WE werden die sich wohl nicht mehr melden.

Teddybaer33
25-01-15, 13:04
Ubisoft führt regelmäßig Kontrollen durch ob die Keys von Offiziellen Verkäufen stammen. Es kann sogar sein dass das verwenden solcher Keys laut Ubisoft untersagt ist. Bei so einer Kontrolle werden nicht gleich alle Keys dieser Art gesperrt, sondern nur ein Teil der in der Stichprobe gefunden wurde.

So trifft es nicht gleich alle Benutzer oder gleich nach dem Kauf bzw. nach der Produkt Key Aktivierung z.B wie bei RaykerLP und seinem Kumpel, ihre Keys wurden ja erst nach einer Zeit gesperrt.

Ich würde euch ebenfalls raten keine Spiele von Anbietern wie MMOGA oder G2A.com zu kaufen.:)

LG Teddybaer33:)

davidwolfkoch
25-01-15, 13:09
Also am besten du benutzt mal die Autokorrektur für die Rechtschreibung und hörst auf Leute die Geld bezahlt haben und enttäuscht sind mit dein Gedankenauswurf zu belästigen.

Bloody_Uhtred
25-01-15, 13:09
@PunkteStibitzer: Hey Du Schlaumeier - hast Du vielleicht Informationen, die wir nicht haben? Wo finden wir denn Referenz Händler? Worüber sollen wir uns denn informieren und wo?
Ganzt ehrlich - behalte solche Kommentare bitte für Dich - hier geht es um die Suche nach Hilfe und Erklärung. Wenn Du Frust schiebst, weil Dir sonst vielleicht niemand zuhört, Dir die menschliche Liebe entzogen wurde oder - what ever - bitte hilf uns mit konkreten Hinweisen oder suche Dir einen Boxsack zum abreagieren! Thanks for understanding!

Und jetzt aber für Alle die Hilfe brauche bzw. an einer Lösung mitarbeiten wollen -

Ihr seit nicht allein mit diesem Problem. Schaut bitte hier vorbei.

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141626-AC-Unity-Produkt-Key-wurde-auf-einmal-gesperrt

Ich /wir versuchen uns zu wehren. Siehe dazu Page 2 – Beiträge von mir.

Danke für die Hilfe!

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141626-AC-Unity-Produkt-Key-wurde-auf-einmal-gesperrt

Bereits gefundene Infos von Betroffenen:

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/142070-Unity-Kay-legal-issue-und-Informationspolitik-%28doppelte-Wertsch%C3%B6pfung%29

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141109-Spiel-aus-dem-Uplay-verschwunden-und-Key-nicht-mehr-g%C3%BCltig

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/142058-Key-wurde-gesperrt

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141532-Far-Cry-4-wird-nicht-mehr-in-der-Uplay-Anwendung-auf-dem-PC-angezeigt

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141803-Keine-Spiele-mehr-in-Uplay

Bonnir1968
25-01-15, 13:10
hallo :confused:

ganz ehrlich, ihr seit alle selbst schuld! wer am falschen ende spar, weil geiz ja so geil ist, hat es nicht anders verdient!

wenn ihr euch die probleme im zukunft ersparen wollt, kauft sie direkt bei ubisoft oder partnern und nicht bei nicht offiziellen händlern.

Hallo du,

das ist schon eine ziemlich steile These wenn du dir mal die Zeit nimmst drüber nach zu denken. Zum Geschäftsmodell von Ubisoft gehört hier Schweigen. Nicht jeder Kunde ist ein Profi in Sachen Recht und Quellen und das ist auch sicher nicht erwartbar. Hier werden ja keine Fälschungen oder Plagiate gehandelt, sondern Lizenzen sie Ubisoft selbst auf den Markt geworfen hat.

Tatsächlich ist es normal, dass Kunden einen Preisvergleich machen vor einem Kauf und das hat mit "Geiz" erstmal auch nichts zu tun. Oder gehst du ins Händlerforum uns sagst. "Ich brauche eine neue Jeans, bitte zeigen sie mir wo ich die am teuersten bekommen kann". selbst auf Steam gibt es Aktionsangebote und die Preise sind nirgends stabil, schon gar nicht erwartbar bei einem Produkt wie Unity welches bei den Käufern durgefallen war und unter den hohen Erwartungen lag.

Ob es also Ubisoft "genehm" ist Schlüssel von Drittanbietern zu zu lassen oder nicht kann dem Kunden nur dann klar sein wenn Ubisoft proaktiv seine Kunden informiert (Im Browser, auf der Website, in ihrer Werbung oder auf der Supportseite) . Das tun sie nicht, obschon Ubisoft Produkte seit Jahren das gleiche Problem haben. Google mal "Ubisoft + Lizensierte Händler". Du wirst keinen einzigen Treffen finden ... einfach weil dieser Publisher zwar Kunden abschmettert die etwas aus nicht gewünschter Quelle gekauft haben, aber gar nicht darüber informiert woran man eine zulässigen Händler wirklich klar erkennt um Preise überhaupt vergleichen zu können. "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht -Richtig" ... aber diese Unwissenheit ist eine künstlich hergestellte und vielleicht auch durchaus billigend in kauf genommene. Denn es dürfte sich rechnen ... (Begründung siehe unten).

Wer also ganz sicher sein will darf gar keinen Preisvergleich anstellen und dies bleibt höchst fragwürdig. Übrigens auch, weil Ubisoft selbst an den nachträglich gesperrten Lizenzen schon verdient hat, nur ohne Gegenleistung ... denn die wurden von den Resellern ja auch legal gekauft zunächst, selbst wenn deren Distribution dem Publisher stinken mag. Selbst wenn sie nur die Schlüssel weiterverticken ist da ja Geld geflossen. Ubisoft hat aber auch eine gute Einsicht in die Vertriebswege und (wie alle großen Firmen) Einfluss auf die Großhändler und den grey market Bereich. Wenn Händler wie die hier gescholtenen "illegalen" immer "on Stock" sind bedeutet dies auch - sie haben im großen Stile gekauft (tun es immer noch), ohne, dass irgendwer versucht hätte dies zu unterbinden. Warum wohl? ;-)

Ubisofts Entscheidung lieber die unbedarften Endkunden bluten zu lassen und dabei völlig im Unklaren darüber wo das Problem genau liegt, dürfte bei der Menge an betroffenen Spielern ein gutes Geschäft sein. Ein nicht unerheblicher Teil wird nochmal teuer nachkaufen und dann verdient der Publisher ein zweites mal und freut sich über deren persistente Unwissenheit. Großes Kino!

Das mag sogar legal sein, weil eben die Konstruktion kompliziert und lokaler Verbraucherschutz einem nichts nützt oder schlicht - weil eben kein Käufer Kleigedrucktes im Buchformat vorher liest, was auch jeder Anbieter weiß. Dein "selbst Schuld" ist aber ziemlich daneben und ausgesprochen naiv, denn auch du gehörst schon jetzt zu den abgezockten Kunden, selbst wenn du keine Probleme hast. Der Markt reguliert hier nämlich nicht den Preis und wann oder zu welchen Bedingungen Ubisoft einfällt dir "zu kündigen" entzieht sich auch deiner Kontrolle. Wenn sie es tun sollten hast du nämlich kaum Möglichkeiten Einsicht in die tatsächlichen Ursachen zu bekommen. Für dich spielt es also praktisch keine Rolle ob es dann rechtens und begründbar war oder eben nicht ... jede Antwort die sie dir liefern klammert schon aus juristischen Gründen die wirklichen Gründe aus, was dir jede Handhabe nimmt, zumindest Ubisoft gegenüber.

Was die Leute hier wollen ist Aufklärung und Antworten. Auch dazu, warum es von Seiten Ubisoft keinerlei Idee zum Käuferschutz gibt, obschon sie eben ihr Produkt gar nicht exclusiv selbst vermarkten wollen, was sie ja durchaus auch tun könnten und obschon das Problem vermutlich seit Jahren tausende Kunden trifft ... Genauso wie sie eine Liste lizensierter Händler und Händlerwarnungen locker öffentlich machen könnten, was sie auch nicht tun. Warum wohl ...?

PunkteStibitzer
25-01-15, 14:08
zb http://forums-de.ubi.com/showthread.php/117147-Warnung-vor-Online-Keys

Benutzt bei Ubisoft Titeln doch einfach diese Shops:

UbiShop
Gamesload.de
Mcgame.de
Steam
Gamesrocket
Gamesonly.at
mediamarkt.de
hitfox.de

wenn ihr eine firma leitet, könnt ihr es gerne anders regeln. auch geld oder die "politik" spielt hier keine rolle. es sind keine offiziellen partner und die key wahrscheinlich nicht legal. da muss man dann auch nicht auf die tränendrüse drücken. ich kann euren frust verstehen, aber das ist nicht ubisofts schuld. ihr würdet eure rechte auch schützen wollen.

es ist wie eine CD auf dem polenmarkt zukaufen oder eine jeans in der türkei. nur weil ihr dafür geld ausgibt, ist es nicht richtig. die keys sind mit hoher wahrscheinlichkeit nicht legal.

die themen der key-probleme ziehen sich durch jedes neue spiel und immer wieder wundern sich alle.


Also am besten du benutzt mal die Autokorrektur für die Rechtschreibung

schon jetzt keine argumente mehr, dann haben wir uns auch nichts mehr zu sagen :)

Bonnir1968
25-01-15, 15:15
zb http://forums-de.ubi.com/showthread.php/117147-Warnung-vor-Online-Keys

Benutzt bei Ubisoft Titeln doch einfach diese Shops:

UbiShop
Gamesload.de
Mcgame.de
Steam
Gamesrocket
Gamesonly.at
mediamarkt.de
hitfox.de

wenn ihr eine firma leitet, könnt ihr es gerne anders regeln. auch geld oder die "politik" spielt hier keine rolle. es sind keine offiziellen partner und die key wahrscheinlich nicht legal. da muss man dann auch nicht auf die tränendrüse drücken. ich kann euren frust verstehen, aber das ist nicht ubisofts schuld. ihr würdet eure rechte auch schützen wollen.

es ist wie eine CD auf dem polenmarkt zukaufen oder eine jeans in der türkei. nur weil ihr dafür geld ausgibt, ist es nicht richtig. die keys sind mit hoher wahrscheinlichkeit nicht legal.

die themen der key-probleme ziehen sich durch jedes neue spiel und immer wieder wundern sich alle.



schon jetzt keine argumente mehr, dann haben wir uns auch nichts mehr zu sagen :)

Danke für die Replik und deine Position ist zumindest sachlich begründet.

Trotzdem beantwortet es die (für mich) entscheidenden Punkte eher nicht. Der Link von dir - danke dafür - ist eben eine Zusammenfassung von Usern für User, keine offizielle Liste. Was ich vermisse ist eine proaktive Informationspolitik seitens Ubisoft und das hat auch nichts mit "rumheulen" zu tun, sondern mit Prävention im Sinne des Kunden ... denn a) die genau fehlt und b) in solchen User Selbsthilfe und Infoforen landen nur schon geprellte Kunden. Nicht aber Erstkäufer die Preise und Quellen vergleichen.

Wer informiert sich als Einsteiger der ein Produkt vergleicht in den Untiefen des Net über alle Eventualitäten und möglichen Probleme? Niemand. Die Kritiken der Key- Shops sind mehrheitlich positiv und es fehlt eine klarer Warnung seitens des Publishers auf deren Hauptportalen. Außerdem funktionieren die angeboteten Schlüssel zunächst, was dafür spricht das sie valide sind. Für mich unentschuldbar und sehr wohl auch eine "politische" Frage, um deinen Terminus auf zu greifen. Warum gibt es nicht einmal auf der Supportseite eine Rubrik zum Thema oder einen Shortcut in den FAQs deiner Ansicht nach? Du weißt selbst darauf hin wie alt das Problem doch scheint ...

Die Analogie mit der CD vom Polenmarkt hinkt gewaltig und gründet auf Spekulation. Die CD dort ist vermutlich wirklich eine Raubkopie und damit tatsächlich illegal aber ist das hier vergleichbar?

In den Untiefen des Internet gibt es Unmengen an Spekulation darüber woher die asiatischen Anbieter die ganzen Schlüssel haben. Darunter viel Unsinn sicherlich, was auch der Informationspolitik der angeblich geprellten Publisher geschuldet sein dürfte, die nämlich einen Teufel tun ihre heiß geliebten Kunden zu informieren (was als Unterlassung auch keine reine Interessenswahrung ist). Eine mögliche Erklärung (die du hier ja rausgreifst) wäre - es sei gehackte oder illegal kopierte Software. Das mag sogar vereinzelt zutreffen, vielleicht auch bei Ebay oder Einzelkäufen ... die dicke Fische aber, wie MMOGA und alle Massenanbieter verfahren vermutlich völlig anders und weitaus einfacher. Sie kaufen bei Großhändlern ganz legal günstig ein (wie auch der Mediamarkt) und haben durch Währungs- und andere Marktvorteile bei sich lokal, sowie auch einer geringeren Marsche, die Möglichkeit dieses erheblich günstiger weiter zu verkaufen (deren Kauf ist also sehr wohl im Interesse von Ubisoft, nur der Weiterverkauf zu diesen Bedingungen nicht). Dazu kommt, dass die Schlüssel dann ein gescannt werden und ohne Versandkosten und Service beim Kunden landen (dann ohne Verschicken eines Datenträgers). Tatsächlich ist vor allem ein Aspekt dabei wirklich in der Grauzone ... die Trennung von Lizenz und zugehöriger physisch gebundener Software durch den Reseller. Es gibt nämlich keinen universellen Anspruch mit dieser Lizenz das Produkt beliebig downloaden zu dürfen, auch wenn Ubisoft dies für seine Produkte anbietet. Ein Punkt an dem man ohne Tricks ansetzen könnte vermutlich ... Stichwort - Legitime Interessenswahrung des Publisher. Ubisoft hätte hier sicher diverse Handlungsoptionen zum Kundenschutz dem einen Rigel vor zu schieben ohne nachher Schlüssel zu sieben, außer sie wollten den asiatischen Einkauf gar nicht wirklich unterbinden.

Die Frage warum Ubisoft die Großhändler gewähren lässt diese Reseller weiter zu versorgen ist eine andere ... zugegeben - hier spekuliere ich dann mangels alternativer Erklärung. Ich weiß aber aus eigner Erfahrung wie Firmen Einfluss auf Grauimporte und Distributoren nehmen und in allen mir bekannten Beispielen sind es dann nicht "vor allem die Endkunden" die abgestraft werden, außer bei der Einfuhr von Waren. Der Vergleich zur Raubkopie wäre demnach eher abwegig ...

Als Ubisoft diese ganzen Russischen Keys sperren lies (anderes Produkt, gleiches Problem) gab es ja noch vereinzelt Berichte dazu (in den Medien). Es wurde nie behauptet diese Schlüssel seien generiert oder gefälscht. Nein, sie waren einfach günstig wegen der Differenz im Einkauf und Währungsschwäche. Daher die Idee das Produkt quasi in Regionen zu vermarkten, hier im EMEA Raum (europe, middle east and africa) und die anderen Lizenzen welche dann auftauchen aus zu sieben (analog zu einem Ländercode). Nur dürfte ein solcher Grund nie als Klartext in einem Ticket nach Beschwerde oder Anfrage zu finden sein.

Würden wir unsere Rechte schützen wie du sagst als Betreiber? Ganz sicher würden wir dies ... aber nicht auf dem Rücken des schwächsten Gliedes und nicht ohne jede Transparenz.

Wir sind hier Kunden und die Rechtslage und Handlungsoptionen sind mehr als undurchsichtig. Zumindest einen Anspruch auf klare, prüfbare Vorabinformationen solltest du uns auch zu gestehen. Ich habe keinerlei Interesse irgendwelche tatsächlich illegalen Käufe zu tätigen oder auch nur zu Supporten. Ich habe aber auch keine Lust irgendeiner Willkür in der Abwicklung ausgesetzt zu sein, nur weil es "der Firma" opportun erscheint dem Käufer trial and error Erfahrungen zu zu muten und nachher nicht einmal Klartext Auskünfte zu geben.

UschiQT
25-01-15, 15:48
hallo :confused:
ganz ehrlich, ihr seit alle selbst schuld! wer am falschen ende spar, weil geiz ja so geil ist, hat es nicht anders verdient!
wenn ihr euch die probleme im zukunft ersparen wollt, kauft sie direkt bei ubisoft oder partnern und nicht bei nicht offiziellen händlern.

Naja eigentlich wollte ich mich hier raus halten, aber nachdem ich obigen post gesehen habe muss ich auch meinen Senf dazu geben.

So was dummes wie dich PunkteStibitzer habe ich leider noch nicht gesehen, es kann nicht jeder so ein Reiches Möchtegern kack Kiddi sein der von seinen Eltern den Hintern vergoldet bekommt und alles bekommt nur damit er ruhe gibt. Es gibt auch noch Leute die das nicht haben und die ehrlich und hart für ihr Geld arbeiten müssen und da sind 80 Euro für ne FC4 Gold Edition schon ne menge daher kauft man bei MMOGA/G2A/Kenguin und so weiter.

Und zu den anderen überlegt mal was ihr hier macht, ich meine damit alle Vorposter die Brühwarm in ihren Posts hier erwähnen das sie die Keys von MMOGA etc. haben.
Überlegt euch mal welcher Firma das Forum hier gehört und dann überlegt 2 mal ob ihr hier weiterhin um bedingt erwähnen wollt das ihr die spiele nicht von Offiziellen Händlern erworben habt.

Bloody_Uhtred
25-01-15, 15:54
@Bonnir1968 - Kann ich nichts mehr hinzufügen. Danke für den klaren und sachlichen Beitrag, der wohl den Nagel auf den Kopf trifft.


@PunkteStibitzer - wie Du selbst dem von Dir beigefügtem Link entnehmen kannst, wurde betreits dort auf die Aufklärungspflicht hingewiesen:


Kleine Bemerkung am Rand.
Tolle Sache aber in meinen Augen Aufgabe des Publishers und nicht der Community hier Aufklärung zu betreiben.

Und wenn Du meine Links, weiter oben, verfolgst, wirst Du sehen, das auch Deine vorgeschlagenen Händler betroffen sind.

Was die Leitung einer Firma betrifft, das tue ich. Aber meine / unsere Produkte gibt es nicht Online, Du würdest zu diesem Consumer Produkt - und das ist es - nie einen Preisvergleich auf dem deutschen Markt finden. Wenn sich mal so ein Artikel im Ebay verirrt, kaufe ich diesen raus. Mein Marketing durcforstet ständig das Netz, um genau das zu unterbinden.
Was ich damit sagen will? Wenn ein Interesse seitens des Publishers bestehen würde, solche Aktivitäten zu unterbinden, seine Kunden zu schützen, wäre es ein leichtes das Netz mit Hilfe von Bots z.B. nach den Anbietern zu durchsuchen und diese an die Leine zu nehmen, sofern sich diese im europäischen Raum befinden.

Im Weiteren haben diese Keys eine länderspezifische Kennung, d.h. man könnte bereits im Ansatz einen Return unterbinden. dem Publisher kann man hier ganz klar ein Kalkül unterstellen. Die lassen eine Registrierung zu, weil kein Regelverstoß vorliegt und sie verpflichtet sind, den geschlossenen Vertrag - Geld gegen gültige Lizenz - einzulösen. Dann werden Tatbestände konstruiert, um eine Sperrung durchführen zu können, nämlich in der Form, dass die nicht rechtmäßige Nutzung erst nach der Aktivierung erfolgt ist und somit ein Recht seitens des Publishers besteht, von seinem Vertrag zurückzutreten. Im Klartext wird hier tatsächlich das schwächste Glied in dieser Kette gegrillt - der Kunde. Er selbst darf seinen Key - egal wo gekauft - nicht mehr an Dritte weitergeben. Was ein totales Unding ist, da die Ware voll bezahlt wurde. Der Publisher hingegen kann mit dem Eigentum des Kunden offensichtlich machen was er - bis hin zur Ausperrung aus der Nutzung des Produktes.

Also @PunkteStibitzer wenn das so Deinen Vorstellungen von regelkonformen und kundenorientiertem Verhalten ist, dann macht mich das nachdenklich, wie weit die Apathie für Rechtsempfinden schon vorangeschritten ist.

Und da Du Vergleiche wohl magst - stell Dir vor, Du kaufts ein Auto bei Händler "A" weit weg von Deinem Wohnsitz. Aber es ist Dein Traumwagen udn der Preis unschlagbar, satte 50% gegenüber Deinem Händler. Dann fährst Du zur ersten Inspektion und Dein ortsansässiger Händler rückt das Fahrzeug nicht mehr raus. Grund gibts keinen, nur die Aussage:

"Leider müssen wir Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass dieser Fahrzeug definitiv gesperrt wurde. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein und sind uns nicht direkt ersichtlich. Allerdings können wir Ihnen sagen, dass kein Fahrzeug grundlos gesperrt wird. Möglicherweise wurden illegale Aktivitäten mit dem Fahrzeug durchgeführt, eventuell wurde er retourniert o.ä.
Um dies definitiv zu klären, können Sie mit Ihrem Händler in Kontakt treten, der Ihnen über den Hintergrund Ihres Fahrzeuges genaue Auskunft geben kann. Wir können hier lediglich feststellen, dass der Fahrzeug gesperrt und so unbrauchbar gemacht wurde."

Nach Deiner Argumentation würdes Du dann den Buss nehmen,d a das neue Fahrzeug was Du dann ohne murren bei genau diesem Händler kaufen würdest, noch nicht da ist. Würdes Du das tatsächlich tun - vor dem Hintergrund einer solchen Begründung??

Ich wage daran zu zweifeln, aber ...

PunkteStibitzer
25-01-15, 15:57
auch von offizielle seite, hier im forum, wird oft auf diesen link verwiesen.

das beispiel der CD geht auch darauf hinaus, dass ihr, wenn die CD nicht mehr geht, euch auch nicht bei sony und co beschwert. wenn es damit ein problem gibt, müsst ihr es auch mit dem händler klären. die key-händler werden nicht unterstützt, also muss ubisoft oder wer auch immer keinen support dafür liefern.

das hier vielleicht die aufklärung fehlt, das glaube ich sogar. dennoch liegt es auch an euch, euch zu informieren. ihr hättet hier im forum fragen können und auch antworten erhalten. also nur ubisoft den schwarzen peter zu zuschieben, halte ich für falsch. und dann, sorry, ist es leider nur rumgeheule.

ich meine, es ist wie das autobeispiel. hier informiert ihr euch doch vorher auch. hätte es also geschadet hier mal rein zuschauen? ich denke nicht. jetzt habt ihr ein problem, aber alle anderen sind schuld.

ps

ihr könnt mich gerne beleidigen, ich nenne keine namen, aber das ändert nichts an der sache.

wzlbrnft69
25-01-15, 16:38
Hallo nochmal,

mir wurde der Key wie bereits in zwei Postings geschildert auch gesperrt.
Ich habe mir heute Mittag über Steam das Spiel für 59.99 Euro heruntergeladen.

Warum?

Ich finde die Aktion von Ubisoft scheiße. Eigentlich passt es in mein Bild von Ubisoft. Mag sein, dass dort nette und liebe Menschen arbeiten, aber es gibt eben auch jene, die solche Entscheidungen treffen und einfach ohne Ankündigung ein bezahltes (zunächst auch wirklich egal wo oder wieviel) Spiel sperren.

Ich hätte mich sehr gefreut Far Cry 4 am Wochenende zu spielen, das ging nun leider nicht.
Es ist zwar nicht so als das es mein einziges Spiel ist, aber ich hätte mich eben gerne in die Berggegend mit dem Abenteuer das Far Cry 4 bietet gestürzt.

Ubisoft hätte selbstverständlich andere Wege und Möglichkeiten gehabt, z.B. das Sie ähnlich wie Microsoft "warnen" und sagen, "Achtung, Sie haben eine ungültigen Key, Ihr Spiel wird in... Tagen gesperrt" oder ähnliches.

Stattdessen geht es einfach nicht mehr, und das ist der eigentlich traurige Grund, der aber wiederum nur ins Bild zu Ubisoft passt, nämlich, dass der Endverbraucher für die eigentlich egal ist.

Nun ja Ubisoft, ich werde in jedem Fall überhaupt kein Spiel mehr über Uplay kaufen, wenn dann über Steam und sollte ich überhaupt nicht ohne ein zukünftiges Release auskommen, dann mache ich mir die Mühe und schaue in die dunkelsten Ecken des Internets um Keys von Euch zu umgehen oder anderweitig die Spiele frei zu schalten.

Ich habe einfach keine Lust mehr Geld für etwas zu bezahlen was dann ohne Kommentar gesperrt wird und nicht mehr nutzbar ist.

Das wäre auch ganz anders möglich gewesen.

Am Geld liegt es übrigens nicht, das gebe ich gerne aus für gute Hardware ebenso wie für gute Software. Die Frage ist eben nur wie man mit "seinen Kunden" umgeht und da hat sich wieder einmal mehr gezeigt, dass Ubisoft einfach nicht mehr zu den Firmen gehört die ich unterstüzten werde oder versuche diese zu umgehen.

Bezüglich MMOGA wird sich herausstellen ob ich die 35 Euro die ich bezahlt habe wieder bekomme, da kann ich gerne erneut posten und Jene die es interessiert informieren.

Und noch eine Zeile für Jene die Posten "selbst Schuld, wer möglichst billig kauft dem geschieds recht"..: Finde es Niveaulos und auch nicht für eine Community würdig so etwas zu schreiben. Es ist nur legitim, dass Jeder kauft wo er meint ein "Schnaeppchen" zu machen. Es geht denke ich Allen so, dass eine Sperrung ohne Angabe von Gründen oder mit den beretis bekannten Aussagen völlig unzureichend ist und die Beliebtheit von Ubisoft mit Sicherheit nicht steigert.

Pseudohalogen
25-01-15, 17:55
ich meine, es ist wie das autobeispiel. hier informiert ihr euch doch vorher auch. hätte es also geschadet hier mal rein zuschauen? ich denke nicht. jetzt habt ihr ein problem, aber alle anderen sind schuld.

Das Autovergeichsbeispiel ist absolut schlecht gewählt. :p I.d.R. vergleicht man die Preise vorher bei Autohändlern. Und viele Autohändler in Deutschland reimportieren sich die Wagen aus Dänemark nach Deutschland, was völlig legal ist: http://www.kfz-euroimport.de/Reimport-aus-Daenemark.132.0.html.

CD-Keys funktionieren nach dem gleichen Prinzip, nur werden die Retail-Spiele aus anderen Ländern geöffnet und die CD-Keys abfotografiert und abgescannt.

Nun die entscheidende Frage: Sind die CD-Keys geklaut oder nicht. Wenn ja, ist eine Sperre legitim, wenn nicht, dann nicht.^^

Was diese Aktion bewirken wird, wenn der CD-Key zu unrecht gesperrt wurde: Raub-/Schwarzkopien. Wieso mit der Angst leben, dass der CD-Key geperrt wird, wenn man das Spiel gecrackt ohne Probleme spielen kann und man das Spiel in 2 Jahren mit allen Erweiterungen für 10-15€ im Steam-Sale legal bekommt? Ubisoft hat dann NULL Vorteile aus der Aktion ziehen können.

PunkteStibitzer
25-01-15, 18:13
ich habe nur auf das autobeispiel reagiert :D ich habe es nicht ins leben gerufen :)

dennoch, der geiz fängt im kopf an. ein paar euro sparen, nicht informieren und vielleicht auch noch ubisoft etwas auswischen wollen. jetzt habt ihr den ärger und wundert euch. dafür habe ich kein verständnis. dass ihr jetzt hier auf mich einschlagen wollt, weil ich sage wie es ist, ok :) aber ich sage nur wie es ist.

ps auch solltet ihr überlegen, wie viel geld davon übisoft sieht? wenn überhaupt? das spielt sicherlich auch eine rolle.

zwackson
25-01-15, 18:20
Bei mir genau das selbe, hatte den Key bei MMOGA erworben, konnte 1 tag spielen, danach wurde der Key grundlos gesperrt.

Pseudohalogen
25-01-15, 18:36
Und wie viel verdient Ubisoft, wenn es wieder Far Cry 3 im Steam-Sale für 7,50€ gibt? Nicht viel, aber die Masse macht's, sonst würden sie ja Spiele nicht digital vertreiben.

Ein großer deutscher(!) Großhändler bezahlt ~30(!) Euro pro Spiel (und meist sogar weniger). Und plötzlich steht das Spiel bei MediaMarkt und co. für die UVP von 60€ pro Spiel im Regal. Wie kann das sein? Nur weil ein paar im Einzelhandel ihr Brot damit verdienen und die Ware von A nach B verladen wurde? Ich habe damals für WarCaft III 25€ bei Pro Markt für die Retail mit Karton, CD im Jewel Case und Handbuch (ja so etwas gab es anno 2002 noch) bezahlt - und das zum Release! Blizzard geht es meines wissen immer noch blendend.

flash4T
25-01-15, 18:50
Leute langsam habe ich die Faxen dicke und brauche euren Rat, anbei unten den kompletten Mail verlauf zwischen dem Verkäufer und mir.
Was würdet ihr an meiner stelle tun ?






MMOGA.de
16:35 (vor 1 Stunde)

an mich

Hallo,

Entschuldigung für den Fehler.
Bitte erkundigen Sie sich noch beim Ubisoft Support , was das problem ist.
Bitte sagen Sie nicht, dass Sie den Code von Mmoga gekauft haben, ansonsten würden sie keine lösung machen.




Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Support Team

Verpassen Sie nicht die MMOGA Facebook Seite auf
http://www.facebook.com/MMOGA
Neuigkeiten, BETA Keys, Gewinnspiele und noch mehr erwarten Sie!

Falls noch nicht geschehen, fügen Sie diese Email Adresse Ihrem Adressbuch hinzu.
Somit wird sichergestellt, dass keine Emails im Spam Ordner landen.

http://www.mmoga.de
http://www.mmoga.com
Live Support: http://www.mmoga.de/live_support.php

Dieser Support wird Ihnen vom zuständigen Verkäufer bereitgestellt.

Ticket Details
Ticket ID: HIG-614-44890

Michael Schäfer <xxx@gmail.com>
17:43 (vor 1 Minute)

an info
Und ich möchte wissen warum ich dies nicht sagen darf ?

Ich muss beim Support eben so eine Rechnung Vorlegen! Wie schon bei einer E-Mail erwähnt sollte sich herrausstellen das diese Codes Illegal bezogen werden, werde ich rechtlich gegen sie vorgehen !
Anderfalls Senden sie mir auf Ihre Kosten einen neuen Code zu !

Gruß Schäfer

Am 25. Januar 2015 um 16:35 schrieb MMOGA.de <info@mmoga.de>:




MMOGA.de
17:56 (vor 23 Stunden)

an mich


Hallo,

vielen Dank für die Zusendung der Screenshots.
Wir haben den Fall soeben zur Prüfung an unseren Lieferanten weitergegeben.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen, sobald wir diesbzgl. Neuigkeiten haben.
Inzwischen bitte erkundigen Sie sich beim EA Support , was das problem ist.
Bitte sagen Sie nicht, dass Sie den Code von Mmoga gekauft haben, ansonsten würden Sie keine Antwort von EA bekommen.
Dies würde uns erheblich helfen und die Bearbeitungsdauer verkürzen.
Vielen Dank für Ihre Kooperation!




Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Support Team

Verpassen Sie nicht die MMOGA Facebook Seite auf
http://www.facebook.com/MMOGA
Neuigkeiten, BETA Keys, Gewinnspiele und noch mehr erwarten Sie!

Falls noch nicht geschehen, fügen Sie diese Email Adresse Ihrem Adressbuch hinzu.
Somit wird sichergestellt, dass keine Emails im Spam Ordner landen.

http://www.mmoga.de
http://www.mmoga.com
Live Support: http://www.mmoga.de/live_support.php

Dieser Support wird Ihnen vom zuständigen Verkäufer bereitgestellt.

Ticket Details
Ticket ID: HIG-614-44890

Michael Schäfer <xxx@gmail.com>
18:10 (vor 23 Stunden)

an info
Was hat das jetzt mit EA zu tun ? FarCry ist von Ubisoft!

Zudem interessiert es micht nicht was ihr wollt oder nicht ich will das ich für mein geld eine leistung bekomme die ich nicht in anspruch nehmen kann und ich möchte wissen wieso !
Sollte sich herrausstellen das sie die Keys irgendwie illegal besorgen werde ich rechtlich gegen sie vorgehen.

Ich bin Stinksauer !

Am 24. Januar 2015 um 17:56 schrieb MMOGA.de <info@mmoga.de>:





MMOGA.de <info@mmoga.de>
24. Jan. (vor 1 Tag)

an mich
Hallo,

wir bedauern, dass es bei Ihrem Produkt zu Komplikationen kommt.
Bitte erstellen Sie einen Screenshot des eingegebenen (!) Keys, als auch einen Screenshot der darauffolgenden Fehlermeldung und senden Sie uns diese zu.



Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Support Team

Verpassen Sie nicht die MMOGA Facebook Seite auf
http://www.facebook.com/MMOGA
Neuigkeiten, BETA Keys, Gewinnspiele und noch mehr erwarten Sie!

Falls noch nicht geschehen, fügen Sie diese Email Adresse Ihrem Adressbuch hinzu.
Somit wird sichergestellt, dass keine Emails im Spam Ordner landen.

http://www.mmoga.de
http://www.mmoga.com
Live Support: http://www.mmoga.de/live_support.php

Dieser Support wird Ihnen vom zuständigen Verkäufer bereitgestellt.

Ticket Details
Ticket ID: HIG-614-44890

Michael Schäfer <xxx@gmail.com>
Anhänge24. Jan. (vor 1 Tag)

an info
Hier die Screenshots.

Bonnir1968
25-01-15, 18:52
ich habe nur auf das autobeispiel reagiert :D ich habe es nicht ins leben gerufen :)

dennoch, der geiz fängt im kopf an. ein paar euro sparen, nicht informieren und vielleicht auch noch ubisoft etwas auswischen wollen. jetzt habt ihr den ärger und wundert euch. dafür habe ich kein verständnis. dass ihr jetzt hier auf mich einschlagen wollt, weil ich sage wie es ist, ok :) aber ich sage nur wie es ist.

ps auch solltet ihr überlegen, wie viel geld davon übisoft sieht? wenn überhaupt? das spielt sicherlich auch eine rolle.

Schade - ich dachte auch bei unterschiedlicher Sichtweise könnte man sachlich mit dir reden? Jetzt zitierst du dich einfach selbst und ignorierst alle Argumente die dir nicht ins Bild passen. "Du sagst nur wie es ist" und es "ist so weil du es sagst". Das nennt man Zirkelschluss und beweist sich immer nur selbst.

Nur zur Erinnerung - es ging um die Frage wer worüber informiert und wer bei Reklamation welche Auskünfte gibt. Ubisoft hier unseriöses Verhalten zu zu schreiben, welches sicher nicht davon lebt das es kundenfreundlich oder auch nur logisch legitim wäre, hat nichts mit "Geiz ist geil" zu tun oder mit dem Versuch dem System ein Schnippchen zu schlagen.

Es mag ja sein, dass du in allen Bereichen deines Lebens tatsächlich zuerst eine minutiöse Recherche anstellt vor dem Kauf. Du exakt weißt von welchem Bauern deine Milch kommt oder wie viel Kinderarbeit in deinen Klamotten wirklich steckt ... Ich bezweifele dies allerdings stark. Nicht etwa weil ich dir das gesunde Verbraucher- Bewusstsein dazu in Abrede stelle (ich werde mich hüten hier so zu verfahren wie du anderen gegenüber tust), sondern schlicht weil ich glaube das auch deine zeitlichen Ressourcen zu begrenzt sind um jedem Ding, noch vor jeder Erfahrung, völlig auf den Grund zu gehen. Kaufen ist auch Vertrauenssache und dann noch Erfahrungssache. Beides ist nicht voraussetzungslos einfach vorhanden.

Du deutest alles was du über Ubisoft hier sagst alleine aus der Perspektive einer (unterstellt) legitimen Interessenswahrung. Das grundsätzlich eine Solche richtig und notwendig sei stellt hier keiner (ich zumindest sicher nicht) in Abrede. Zu dem eben von dir angeführten "Verantworten" gehört aber mehr als das Sichern des eigenen Vorteils. Da gehört Transparenz zu, Kundenfreundlichkeit und im Zweifel Aufklärung und Beratung .... Spätestens wenn man weiß, dass unbedarfte Kunden reihenweise in die gleiche Falle tappen ist es nicht mehr damit getan einfach Lizenzen nachträglich zu sperren und nichtssagende Fake- Begründungen auf Nachfrage zu liefern. Das ist von legitimer Interessenswahrung eben Lichtjahre entfernt.

Deine repitative Unterstellung, dass die Leute hier diese Produkte nur aus Geiz nicht gleich beim teuersten Anbieter gekauft haben ist höchst anmaßend und unterstellt fast schon eine unlautere Absicht. Tatsächlich werden sich die wenigsten potentiellen Kunden so ausgiebig mit dem Produkt beschäftigen wie du, oder ihre Zeit in Foren verbringen. Otto Normaluser wird sein Spiel kaufen wenn er es erschwinglich irgendwo angeboten findet und er wird wenig Zeit investieren für eine solche Nebensächlichkeit. Zocken und alles was dran hängt ist auch nicht für jeden eine Lebensaufgabe. ;-)

Wer sich also trotz Nebensache nach ganz besonders "verantwortungsbewusst" informiert vor einem Kauf (so dachte ich auch über mich), der wird was tun? Richtig, der schaut beim Anbieter auf die Hauptseite, liest sich die Werbung und Texte dazu durch und wenn er sorgfältig ist schaut er noch in die Supportgeschichten um zu sehen wo Probleme auf ihn warten könnten. Dann wird er die Preise der Anbieter vergleichen und vielleicht noch deren Kritiken lesen oder die Newesletter von Ubisoft selbst ... Ich sehe da kein Versäumnis auf Kundenseite, wenn dieser an keiner der genannten Stellen (!!!) informiert wird. Allerdings verorte ich eines auf Seiten des Publishers, wenn er zu einem bekannten Problem an genau den Stellen - wo fast alle Kunden vor dem Kauf vorhersehbar vorbeilaufen - keinen Hinweis hinhängt.

Und da frage ich sehr naheliegend ... warum tut er dies nicht? Etwas, dass du gerne mal versuchen darfst sachlich zu begründen aus deiner Perspektive. Ich bin gespannt ...

flash4T
25-01-15, 19:01
ich habe nur auf das autobeispiel reagiert :D ich habe es nicht ins leben gerufen :)

dennoch, der geiz fängt im kopf an. ein paar euro sparen, nicht informieren und vielleicht auch noch ubisoft etwas auswischen wollen. jetzt habt ihr den ärger und wundert euch. dafür habe ich kein verständnis. dass ihr jetzt hier auf mich einschlagen wollt, weil ich sage wie es ist, ok :) aber ich sage nur wie es ist.

ps auch solltet ihr überlegen, wie viel geld davon übisoft sieht? wenn überhaupt? das spielt sicherlich auch eine rolle.

Ich bin Sani soll ich jetzt auch sagen wenn du einen Unfall hast du hättest ja nicht so schnell fahren müssen dann hättest du das Kind auf der Straße noch gesehen, hättest Bremsen können und wärst nicht gegen einen Baum geknallt ? Dafür habe ich kein Verständniss du bleibst im Auto liegen ...

Sonst gehts dir noch gut oder ? -.-'

PunkteStibitzer
25-01-15, 19:13
@Bonnir1968

es ist doch eh egal was ich sage, ihr hab doch eure feste meinung dazu. ich habe euch gesagt wie es ist, macht damit was ihr wollt. mir ist es egal :) ich arbeit nicht für ubisoft und muss mich hier auch für nichts rechtfertig. hätte ich es euch nicht gesagt, wäre es jemand anderes gewesen. das ich auf manches nicht eingehe, liegt daran, dass ich es eh nicht lösen kann ;) ich habe meine kurze meinung gesagt und euch infos gegeben, mehr kann und will ich auch gar nicht machen.

kielerboy24
25-01-15, 19:24
gleiche problem erst wurde mir ac unity entfernt und dann mein farcry4 key beides gekauft bei g2a

AndyydnA_70
25-01-15, 19:28
Melde mich auch. Far Cry 4 Gold und AC Unity. Beides bei G2A gekauft und jetzt gesperrt. Kommentarlos. Super Ubi! So geht man mit Kunden um, als wenn das Bug-Desaster um AC Unity nicht schon gereicht hätte.

Bloody_Uhtred
25-01-15, 20:16
@flash4t - Was genau meinst Du, wie helfen?

@Bonnier1968 - check doch bitte mal Deinen privaten Posteingang - und Deine Beiträge haben echt Niveau und sind einfach Klasse

@PunkteStibizer - Du tust so, als ob wir hier die Deppen sind, die aus reiner Bequemlichkeit und Bewusst einen dicken Fehler gemacht hätten. Consumer vergleichen in der heutigen Zeit zunächst die Eigenschaft von Produkten, dann den Preis und dazwischen die Anbieter nach Kundenrezessionen. Wenn alles paßt stellt sich nur noch die Frage, welche uns tagtäglich durch Werbung aufgedrängt wird - Warum mehr bezahlen? -
Aber und vor allem akzeptiere ich das Recht und den Mut seine Meinung frei zu äußern. Sollte ich in meinen Kommentaren Deine Presönlichkeit beleidigt haben, geschah das nicht mit dieser Absicht.


Hi All - ich habe hier was interessantes für G2A Kunden gefunden - aus dem Link ist besonders das Statment von Denis_G2A.com lesenswert und vielleicht eine Tür, um dort etwas weiter zu kommen:

http://extreme.pcgameshardware.de/sonstige-spielethemen/358755-spiele-online-kaufen-4.html

LudolfJack
25-01-15, 20:19
*Meld*,
joa gestern erwischte es mich dann auch mit FC4..gekauft auf einer GameKey Seite....
Und es sieht MEINER Meinung nach tatsaechlch so aus,das solche Aktionen nicht wegen Keys aus "dubiosen" Ecken geschen,sondern, um es einfach auszudruecken..GELD ZU MACHEN...Da Ubisoft keine Gründe für eine Sperrung nennen kann ODER will !!! (wobei diese meines Erachtens genannt werden MÜSSEN,da es ja quasi eine Einseitige "Kündigung" des Vertrages ist...bin kein Anwalt aber ohne Grund...NENENE so nicht).Ich bin kein Verschwörungstheoretiker oder möchte jemanden antreiben,meine eigene Meinung als Tatsache darzustellen, aber wenn man sich mal anschaut wie wohl in regelmaessigen abstaenden Keys gesperrt werden, frage ich mich,ob es nicht DOCH eben nur eine weitere Einnahmequelle für Ubisoft ist.Denn selbst wenn 1000 Kreditkarten gestohlen werden und damit Keys gekauft werden...übersteigt die Zahl der Leute die sich melden(im Forum und anderen Webseiten) doch eindeutig die Zahl der Keys die man mit den gestohlenen Karten kaufen kann.Naja ...wir harren der Dinge die da kommen...oder auch nicht (Denke es wird KEINE Aussage von US dazu kommen.)

cg5590
25-01-15, 20:43
servus
habe mich heute auch wieder eingeloggt und wollte far cry 4 spielen
und siehe da mein cd key ist auch gesperrt???
Frage was solle der ......

CrazySkull187
25-01-15, 20:52
Es ist doch unter aller sau was US da wieder für eine scheisse baut.Ich geb doch keine 40€ aus nur um das spiel für 1 1/2 Monate zu spielen und dann von so ner scheisse gesperrt zu werden.Entweder ihr vögel sagt was da jetzt Sache ist oder ich will mein Geld zurück.aber sowie ich die kenne werden sie sich in ihrem Sessel zurück lehnen und sich die Hände reiben.super gemacht US.sowas wie ihr gerade veranstaltet hab ich noch nie gesehen -.- bin echt beigeistert von euch

flash4T
25-01-15, 20:55
@flash4t - Was genau meinst Du, wie helfen?

@Bonnier1968 - check doch bitte mal Deinen privaten Posteingang - und Deine Beiträge haben echt Niveau und sind einfach Klasse

@PunkteStibizer - Du tust so, als ob wir hier die Deppen sind, die aus reiner Bequemlichkeit und Bewusst einen dicken Fehler gemacht hätten. Consumer vergleichen in der heutigen Zeit zunächst die Eigenschaft von Produkten, dann den Preis und dazwischen die Anbieter nach Kundenrezessionen. Wenn alles paßt stellt sich nur noch die Frage, welche uns tagtäglich durch Werbung aufgedrängt wird - Warum mehr bezahlen? -
Aber und vor allem akzeptiere ich das Recht und den Mut seine Meinung frei zu äußern. Sollte ich in meinen Kommentaren Deine Presönlichkeit beleidigt haben, geschah das nicht mit dieser Absicht.


Hi All - ich habe hier was interessantes für G2A Kunden gefunden - aus dem Link ist besonders das Statment von Denis_G2A.com lesenswert und vielleicht eine Tür, um dort etwas weiter zu kommen:

http://extreme.pcgameshardware.de/sonstige-spielethemen/358755-spiele-online-kaufen-4.html

Nunja bei mir stellt sich jetzt die frage was ich machen soll. Ich werde zwar versuchen mit Ubisoft zu Telefonieren dennoch möchte ich wissen was Ihr an meiner Stelle tun würdet sollte es morgen zu keinem Ergebnis kommen

Gruß Michi

P_A_I_N.MF
25-01-15, 20:56
Hallo ihr alle....Ich spiele auch FarCry 4, aber auf der XB1....bin hier gelandet im FC4 Forum um was neues zu lesen was das Spiel betrifft....habe alle Nachrichten gelesen....So wie ich es sehe hat MMOGA wohl illegale Key´s verkauft und Ubisoft hat genug gesammelt um einen großen Rauswurf zu veranstalten.....Was mich aber verwundert, das MMOGA nicht will das man beim Support ihren Namen nennt ....Was haben die zu verbergen ? Was wissen die ,was ihr nicht wißt oder wissen sollt? Das stinkt zum Himmel.....Ich wünsche euch das ihr alle zu euren Recht kommt.... MfG

q-_-pLEOq-_-p
25-01-15, 21:15
Was haltet ihr davon? ;)
http://forums-de.ubi.com/showthread.php/140852-Sammelklage-vorbereiten

Pseudohalogen
25-01-15, 21:27
Sammelklagen sind in Deutschland (zum Glück!) nicht möglich.

unterhose
25-01-15, 21:33
Hallo Leute,

lese die ganze Zeit mit (trau mich gar nicht mehr einzuloggen, obwohl meine Version vom Supermarkt is...)...

he he he, Punktestibitzer ist auf jeden Fall "Captain Einsicht" und "King Troll" in einer Person, Reschpeckt ;)

http://t.qkme.me/3qb8rs.jpg

Don't feed the trolls... ;)

fibi1234
25-01-15, 21:57
So auch mein Key wurde gesperrt.
Bei Onlinekeystore.com habe ich vor ca. 1 Monat den Key bekommen und dieser hat bislang auch funktioniert. Heute dann auf einmal nicht mehr.
Ansich habe ich ja kein Problem damit wenn Ubi meint die Keys wären nicht original, aber der Kunde kann sowas ja nicht wissen, nur ausbaden darf er es dann.
Die Herangehensweise ist ein Witz, sollen sie doch die Händler klagen oder was weiß ich....nur der Kunde hat bezahlt und jetzt bekommt er nichts?
DIese Firmenpolitk will mal jemand verstehen. Fast nur negative News wegen der letzten Releases und dann sperrt man von Heute auf Morgen auch noch viele Käufer. So macht man sich in der Szene bestimmt beliebt :)

UbiSoft wird mir wirlich immer unsympathischer durch solche Aktionen.

Sturmwind1980
25-01-15, 22:29
Bin auch mit Far Cry 4 betroffen. Habe das Spiel für 40€ bei fast2play gekauft.
Hatte bisher noch nie Probleme mit keys und ich beziehe meine Spiele seit Jahren so.

Bin gespannt was der Kundenservice von Ubi Soft dazu schreibt.

Bloody_Uhtred
25-01-15, 23:26
@ All

Also zunächst freut es mich, das wir hier langsam aber stetig mehr Leute werden - auch wenn der Anlaß alles andere als erfreulich ist. Ok, ich würde jetzt erst mal die nächste Woche abwarten UbiSoft hat sicherlich mit Absicht diese Aktion so geplant, das es am Wochenende eskaliert, wo sowieso keiner im Support erreichbar ist. Es wird aber sicherlich jemand da sein, der die Sortierung der eingehenden Anfragen nach Agressivitätspotential und zu erwartenden Schwierigkeiten, sowie nach Händlern sortiert. Dann werden wohl Reaktionen erfolgen und die müssen wir abwarten.

Wichtig ist - so denke ich - folgendes:

1. Jeder MUSS natürlich seine Sperrung bei Ubisoft anzeigen.
2. Verweist gleichzeitig darauf, dass ihr in keinem Fall den pauschalen Textbaustein akzeptiert, sondern die genauen Gründe wissen müsst, damit ihr Ersatz von euren Händlern bekommt.
3. Ich halte nichts davon, die Quellen zu verschweigen, WIR HABEN NICHTS ILLEGALES GETAN!

Und dann postet zeitnah eure Erfahrungen und Rückmeldungen. Hilfreich wäre, wenn Ihr nochmals dann das betroffen Spiel mit folgenden Kürzel gleich an den Anfang eurer Rückmeldung setzt
Bsp: G2A_ACUnity.
Damit bekommen wir intern einen Überblick, bei welchen Händlern sich die Fälle häufen und können wiederum dort gemeinsam Druck machen.

Leute die uns hier nass machen wollen, weil wir unsere Keys bei xyz gekauft haben, sollten wir total - und ich meine total - ignorieren. dafür ist dieser Threat wohl jetzt nicht mehr da. Hier geht es jetzt allein darum, dass wir wieder zu unseren Spiele kommen.

Vielleicht hat auch jemand eine Idee, wo wir diese Diskussion vieleicht hin auslagern können, um ungestört zu agieren, denn schließlich gehört das Forum UbiSoft und wir könnten ganz schnell gesperrt werden oder die sind zu früh über unsere Aktionen informiert. Facebook ist aber keine Option für mich.
Vielleicht ist ja jemand MItglied in einem Clan oder so mit eigner Website und Forum. Dann erhöhen wir dort die Mitgliederzahl, haben Partner zum Gamen und gleichzeitig eine Basis.

Vorschläge dazu bitte NUR als PN an mich.

Wenn euch bei euren Recherchen weitere Opfer auffallen, ladet sie hier zu uns oder später in ein anderes Forum ein.

Freue mich nun auf Eure Hilfe und wünsche uns Erfolg und eine Klage wird wohl sehr aufwendig sein, bleibt eine Option, wenn wir alles andere versucht haben. Und glaubt mir, wir haben noch nicht einmal angefangen.

EDIT: Hier ist noch ein zweiter sehr aktiver Thread, der wohl entstanden ist, weil ich dort eigentlich mit meinen Kommentaren und der Aufforderung mit zumachen angefangen habe. Ist wohl alles etwas durcheinandergekommen. Können wir wohl auch nicht zusammenlegen.

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/141626-AC-Unity-Produkt-Key-wurde-auf-einmal-gesperrt/page5

PunkteStibitzer
26-01-15, 00:06
Ob es also Ubisoft "genehm" ist Schlüssel von Drittanbietern zu zu lassen oder nicht kann dem Kunden nur dann klar sein wenn Ubisoft proaktiv seine Kunden informiert (Im Browser, auf der Website, in ihrer Werbung oder auf der Supportseite) . Das tun sie nicht
ich wiederhole mich leider. hier gibt es das forum oder den support. es gab also immer eine möglichkeit sich zu informieren. so auch beim händler selbst.


Google mal "Ubisoft + Lizensierte Händler". Du wirst keinen einzigen Treffen finden
und der händler hat hierbei keine pflicht? ich habe es schon gesagt, ubisoft hat hier sicherlich nicht gut gearbeitet, aber die händler sind hier kein stück besser. ober hat von euch auch nur einer die information, dass es kein offizieller key ist? und da bin ich der meinung, sollte man etwas weiter denken. aber nein richtig, nur ubisoft hat schuld.


Übrigens auch, weil Ubisoft selbst an den nachträglich gesperrten Lizenzen schon verdient hat, nur ohne Gegenleistung ... usw ... sie haben im großen Stile gekauft (tun es immer noch), ohne, dass irgendwer versucht hätte dies zu unterbinden. Warum wohl? ;-)
weißt du das? oder behauptest du es nur? dein zitat "Schade - ich dachte auch bei unterschiedlicher Sichtweise könnte man sachlich mit dir reden?"

von sachlichkeit ist da auch nicht viel. es ist einfach eine wilde theorie. also was soll ich darauf antworten?


Nur zur Erinnerung - es ging um die Frage wer worüber informiert und wer bei Reklamation welche Auskünfte gibt. Ubisoft hier unseriöses Verhalten zu zu schreiben, welches sicher nicht davon lebt das es kundenfreundlich oder auch nur logisch legitim wäre, hat nichts mit "Geiz ist geil" zu tun oder mit dem Versuch dem System ein Schnippchen zu schlagen.
es geht darum, dass euch auch nichts davon abgehalten hätte es direkt bei ubisoft zu kaufen. man hat euch die händler nicht mit vorgehaltener waffe aufgezwungen. ihr habt es entschieden. ihr wollt und verlangt von ubisoft, aber bitte immer nur zum kleinsten preis. ihr wollt also den vollen service, aber nichts dafür bezahlen.

letztendlich ist es das doch. durch diese händler habt ihr das risiko, bei problemen, keinen support zu bekommen.

wie gesagt, hinterfragt doch mal eure so tollen händler, warum die euch nicht informiert haben? da ist zb das geld egal was beim händler landet. aber ich bin ja hier der dumme, das habe ich schon verstanden.

@unterhose

ja, du hilfst den thread auch viel weiter ;)

Bonnir1968
26-01-15, 01:11
Wichtig ist - so denke ich - folgendes:

1. Jeder MUSS natürlich seine Sperrung bei Ubisoft anzeigen.
2. Verweist gleichzeitig darauf, dass ihr in keinem Fall den pauschalen Textbaustein akzeptiert, sondern die genauen Gründe wissen müsst, damit ihr Ersatz von euren Händlern bekommt.
3. Ich halte nichts davon, die Quellen zu verschweigen, WIR HABEN NICHTS ILLEGALES GETAN!

Wenn euch bei euren Recherchen weitere Opfer auffallen, ladet sie hier zu uns oder später in ein anderes Forum ein.

Freue mich nun auf Eure Hilfe und wünsche uns Erfolg und eine Klage wird wohl sehr aufwendig sein, bleibt eine Option, wenn wir alles andere versucht haben. Und glaubt mir, wir haben noch nicht einmal angefangen.

@Bloody_Uhtred

sehr schön auf den Punkt und das unterstütze ich gerne soweit. Lass uns das in der PN fortsetzen bitte, ich hoffe meine Antwort hat dich erreicht.

headlaker
26-01-15, 02:05
Hab auch das Problem...
Wollte mal wieder eine Runde zocken und schwupps, Far Cry 4 ist nicht mehr in der Bibliothek zu finden...
Starte ich das Spiel über die .exe, wird ein neuer Key verlangt. Gebe ich meinen alten Key dort ein, wird mir gesagt, dass dieser ungültig sei -.-
Habe das Spiel auch bei g2a erworben.

PunkteStibitzer
26-01-15, 06:17
guten morgen...

@Bloody_Uhtred


Du tust so, als ob wir hier die Deppen sind, die aus reiner Bequemlichkeit und Bewusst einen dicken Fehler gemacht hätten.

schon alleine der beitrag von flash4t ... sagt mehr als tausend worte.

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/142058-Key-wurde-gesperrt?p=2311915&viewfull=1#post2311915

zitat mmoga: Bitte sagen Sie nicht, dass Sie den Code von Mmoga gekauft haben, ansonsten würden sie keine lösung machen.

ja, das ist seriosität (natürlich nicht) . sorry, nicht dass ich es jemanden wünsche, aber da seit ihr wie gesagt selbst schuld. klingt hart, ist aber leider so.

fakt ist aber auch, unabhängig von ubisoft und FC4, dass man sich über key-seiten informieren sollte. diese probleme, auch hier unabhängig von ubisoft, gibt es schon seit jahren. ist es legal oder nicht usw. es ist also auch kein problem das erst seit gestern bestand hat und somit völlig neu ist. deswegen kann ich zb die entrüstung hier nicht verstehen und erst recht nicht in bezug auf ubisoft. ubisoft kann man vieles vorwerfen, ganz bestimmt, aber das nicht. hier hätte man sich allgemein mal schlau machen müssen, dann hätte man sich vielleicht auch viel ärger erspart.

also entweder werdet ihr ubisoft belügen müssen, was euch die "seriöse" mmoga nachrichen empfehlen oder euch bei mmoga beschweren und hoffen. da diese aber auf ubisoft verweisen, habt ihr wohl so oder so schon verloren. und hier wundert sich noch jemand warum mmoga nicht offiziell von ubisoft unterstützt wird. sorry, aber da solltet ihr euch wirklich mal selbst hinterfragen und wem ihr was an den kopf knallt.

manch einer bezeichnet das als trollen, ich sag einfach nur meine meinung = kritik dazu. dass damit nicht jeder klar kommt, tja, aber es ändert nichts daran.

somit höre ich so auf wie ich angefangen habe... wenn ihr euch die probleme im zukunft ersparen wollt, kauft sie direkt bei ubisoft oder partnern ...hier hab ihr zu mindestens den anspruch, wenn es probleme gibt, auf hilfe und könnt meckern bis ihr grün und blau werdet.

LineofFire82
26-01-15, 09:35
ich bin hier scheinbar die Ausnahme...

bei mir gehts zwar um Assassins creed Unity, aber das selbe Problem: Erst am 16.1. gekauft, jetzt Key gesperrt. Im Gegensatz zu allen anderen hier habe ich meinen Key bei Gamesrocket gekauft. Gamesrocket hat seinen Sitz in Deutschland und zählt zu den vertrauenswürdigen Shops. Zwar findet man auch hier keine offizielle Aussage von Ubisoft, aber Gamesrocket selbst sagt dass sie lizensierter Verkäufer sind. Ich sehe keinen Grund das anzuzweifeln.

http://www.gamesrocket.de/Ueber-uns.htm

"Als lizensierter Softwarepartner der Games-Publisher wie Electronic Arts, Ubisoft oder THQ bietet die Gamesrocket GmbH einen rund um die Uhr geöffneten Online-Shop, in dem die Software direkt heruntergeladen werden kann. Spiele-Keys und Download-Clients werden den Kunden sofort nach Erwerb der Ware zur Verfügung gestellt und der Kunde kann, abhängig von der eigenen Internetanbindung, mit maximalem Speed downloaden."


Soweit ich das überblicken kann bin ich der einzige Betroffene, der seinen Key bei einem "lizensierten" Shop gekauft hat. Mail an Ubisoft und Gamesrocket sind raus, bin mal sehr gespannt...ich erwarte schon dass behauptet wird ich habe Drittanbieterprogramme oder ähnliches benutzt. Habe ich natürlich nicht, wozu denn auch??


Ich bin mit der Thematik vertraut und kaufe ausschliesslich bei den vermutlich "lizensierten" Shops, umso frustrierter bin ich nun :(

Socke751
26-01-15, 10:56
moin leute,
ich habe von G2PLAY.NET eine antwort erhalten:

DE - Kinguin.com.de | 25.01.15 20:34
Sehr geehrter Kunde,
vielen Dank für die Meldung.
Das Problem mit den Keys wird untersucht.
In dieser Situation möchten wir Ihnen eine Rückerstattung in Guthaben anbieten.
Wir würden den vollen Betrag der Bestellung Ihrem Account gutschreiben.
Mit dem Guthaben können Sie dann andere Produkte im Shop bestellen.
Sind Sie mit dieser Lösung einverstanden?
Wir sind für Sie da, wenn Sie weitere Fragen hätten.

Das finde ich doch sehr kulant. ich werde mir das spiel dann nochmal bei einem anderen anbieter besorgen.
Aber dennoch ist es einfach ein Unding was ubi sich hier erlaubt...

PhantiBear
26-01-15, 11:07
Inzwischen bitte erkundigen Sie sich beim EA Support , was das problem ist.
Bitte sagen Sie nicht, dass Sie den Code von Mmoga gekauft haben, ansonsten würden Sie keine Antwort von EA bekommen.


Deswegen kaufe ich keine Keys bei solchen, nicht offiziellen Händlern.:rolleyes:

LineofFire82
26-01-15, 11:14
Gamesrocket Antwort: "...habe ihr Anliegen an unseren Lieferanten weiter geleitet. Sobald wir genauere Informationen haben, melden wir uns umgehend bei Ihnen."


Wenden sich also gleich an den Lieferanten...immerhin ;)

LineofFire82
26-01-15, 11:15
Gamesrocket Antwort: "...habe ihr Anliegen an unseren Lieferanten weiter geleitet. Sobald wir genauere Informationen haben, melden wir uns umgehend bei Ihnen."


Wenden sich also gleich an den Lieferanten...immerhin

MadZex
26-01-15, 11:15
Ich habe das Problem auch mit Unity. Spiel habe ich vor 2 Wochen gekauft und bis letzten Donnerstag problemlos gespielt. Gestern habe ich dann gesehen, dass es nicht mehr in der Bibliothek ist. Also die .exe ausgeführt und wurde nach einem Key gefragt. Nach Eingabe meines Keys, war der angeblich gesperrt.

G2A Support angeschrieben und nach 6 Minuten eine Antwort bekommen (auf einem Sonntag - DAS nenne ich Support!). Muss nun auf die Antwort von Ubisoft warten, mal sehen wie lange ich da warten darf, bis die Damen und Herren sich mal bemühen.

Ich finde das eine bodenlose Frechheit und werde das von meinen Arbeitskollegen aus der Rechtsabteilung prüfen lassen.

Bonnir1968
26-01-15, 11:28
Hallo ihr alle....Ich spiele auch FarCry 4, aber auf der XB1....bin hier gelandet im FC4 Forum um was neues zu lesen was das Spiel betrifft....habe alle Nachrichten gelesen....So wie ich es sehe hat MMOGA wohl illegale Key´s verkauft und Ubisoft hat genug gesammelt um einen großen Rauswurf zu veranstalten.....Was mich aber verwundert, das MMOGA nicht will das man beim Support ihren Namen nennt ....Was haben die zu verbergen ? Was wissen die ,was ihr nicht wißt oder wissen sollt? Das stinkt zum Himmel.....Ich wünsche euch das ihr alle zu euren Recht kommt.... MfG

Hallo Harry_200

Danke für deine gedrückten Daumen.

Das mit den "lllegalen Keys" ist einer der unklaren Punkte hier. Ich würde das gerne genauer wissen um es auch zu verstehen. Die Keyshops haben andauernd Unmengen von Schlüsseln im Angebot und (auch wegen fehlender, offensiver Warnungen bei den Publishern) sicher einen ungeheuren Umsatz. "Illegale Aktivitäten", wie der Support wohl auf viele Tickets antwortet gitbt tatsächlich keine Auskunft über den tatsächlichen Hintergrund und ist maximal schwammig. Vermutlich nicht ohne Grund ...

Denkbar scheint, dass diese Keys gar nicht illegal sind, was auch erklären würde das Ubisoft nicht öffentlich oder in Verlautbarungen dagegen vorgeht oder davor warnt dort zu kaufen. Auch haben sie keine Liste lizensierter Händler veröffentlicht oder bieten diese auf Nachfrage an. Sie sagen nur im Zweifel hinterher - "Dieser Händler ist nicht unser Partner". Wenn das so stimmt ist zu vermuten, dass diese Lizenzen auch nicht illegal sind, noch unrechtmäßig erworben wurden oder gar "geklaut". Vielmehr ist an zu nehmen, das sie völlig normal aufgekauft wurden (schon wegen der Menge wahrscheinlich) und nur eben nicht für den Lokalen Markt hier vorgesehen waren.

Diese Unterscheidung wäre wichtig ... denn tatsächlich kann der Publisher auch ein legitimes Interesse haben, dass die lokalen Märkte sich nicht mischen (Grauimporte) aber das Instrumentarium und Verhalten den Endkunden gegenüber kann nicht das gleiche sein in beiden Fällen. Ein tatsächlich "illegaler oder geklauter" Code ist etwas anderes als ein valider (vom Publisher freigegebener) der nachträglich gesperrt wird ohne genaue Begründung.

Bei der Informationspolitik bekommt der Kunde keinerlei Handhabe seine Interessen zu wahren. Da er aber auch nicht vorab informiert wird und nachher (nach dem Reinfall) zwischen Reseller und Anbieter hin und hergeschoben wird, entsteht ein Bild maximaler Kundenunfreundlichkeit und vielleicht durchaus gewollter Desinformation. Bei anderen Produkten fängt die "Grey market" Steuerung üblicherweise auch nicht beim Kunden und zu dessen Lasten an.

Hier landet der schwarze Peter möglicherweise unzulässig alleine beim Kunden und der Publisher verdient möglicherweise sehenden Auges sogar zweimal. Vor allem bei einem Produkt welches durchgefallen ist und unter den Verkauferwartungen bleibt (wie etwa Unity) ein denkbar gutes Kompensationsgeschäft. Träfe diese Spekulation (zugegeben) aber zu, wäre das Verhalten von Ubsoft kein Jota "legaler", als der erworbene Schlüssel vom Reseller selbst und auch der Publisher weiter in der Verantwortung. Dann wäre es auch nicht mehr "einfach nur legitim" Keys zu sperren und den Kunden zum Verkäufer zurück zu schicken.

Für mich sieht das nach einem Kunstgriff aus, bei dem alle Beteiligten eine win / win Situation haben, nur eben zu alleinigen Lasten des Endverbrauchers. So gesehen wäre der Keyseller auch alles andere als der behauptete "natürliche Feind" des Publishers. Im Gegenteil, er wäre Erfüllungsgehilfe und Werbeträger, der eine teure Demo unters Volk bringt. Denn der Kunde wird oft ein weites mal in die Tasche greifen und nochmal kaufen, er hat ja schon damit angefangen ...

Neukundenwerbung ist schwieriger bei einem durchwachsen bewerteten Produkt und die paar, welche dann wütend den Publisher auf ignore setzen, stehen viele gegenüber die zähneknirschend die Kreditkarte erneut zücken. Dann kostet das Spiel nicht mehr 59,- €, sondern satte 84,- € und keiner hat es gemerkt.

Dies wäre fast schon zu genial um wirklich abwegig sein zu können ... ;-)

Eine für alle vielleicht spannende Info am Rande:

Renomierte Spielemagazine wie die Gamestar haben genau die hier verdächtigen Reseller in ihren Preisvergleichlisten und anderen Bereichen ganz positiv drin oder verlinkt. (Beispiel Link siehe unten mit MMOGA.) Wenn sogar ein solches Format nicht erkennen kann / muss, das diese seit jahren unverändert am Markt befindlichen Anbieter illegal sind, wie soll es dann der Laie können? Für mich spricht dies eher dafür, dass die Publisher tricksen mit ihren Behauptungen "illegaler Vorgänge" und die dort verkauften Schlüssel selbst durchaus valide und legal erworben wurden.

http://www.gamestar.de/preisvergleich/

LineofFire82
26-01-15, 11:35
@Bonnir1968 sehr konstruktive Beiträge, danke dir dafür!

Selbst auf Amazon werden ja Keys verkauft (http://www.amazon.de/Assassins-Creed-Unity-PC-Download/dp/B00J4MIAU2/), auch hier kann ich ja unmöglich wissen ob das "legal" ist. Wenn man sich darüber so Gedanken macht, is das ziemlich entmutigend ;( Ich habe bisher immer sehr viel Wert darauf gelegt, meine Keys aus eindeutig offiziellen verifizierbaren Shops zu kaufen, streng genommen weiss ich ja nichtmal ob der weltweite Konzern Amazon dazu gehört

flash4T
26-01-15, 11:36
Eine für alle vielleicht spannende Info am Rande:

Renomierte Spielemagazine wie die Gamestar haben genau die hier verdächtigen Reseller in ihren Preisvergleichlisten und auch in den redaktionellen Teilen ganz positiv drin. (Beispiel Link siehe unten mit MMOGA.) Wenn sogar ein solches Format nicht erkennen kann / muss, das diese Anbieter illegal sind, wie soll es dann der Laie können? Für mich spricht dies eher dafür, dass die Publisher tricksen mit ihren Behauptungen "illegaler Vorgänge" und die dort verkauften Schlüssel selbst durchaus valide und legal erworben.

http://www.gamestar.de/preisvergleich/



Moin zusammen, da sein Link nicht richtig geht hier der direkt Link und die beschreibung find ich gut xD

http://www.gamestar.de/preisvergleich/21036/far-cry-4-download-pc,1045592210.html

MadZex
26-01-15, 11:42
Hallo zusammen,

ich bin auch ein Betroffener, habe bei G2A gekauft. Support Antwort von G2A kam sehr flott, muss nun allerdings auf Ubisoft warten.

Ich lese zu dem Thema bereits seit mehreren Stunden diverse Beiträge, News, etc. auf verschiedensten Seiten (auch International). Ich muss die Aussage "Wenn ihr nicht bei lizensierten Händlern kauft, habt ihr selber Schuld" (sinngemäß) entkräften. Ich habe von dutzenden Usern gelesen, die über solche Händler (die auch teilweise in einem Foreneintrag von Ubisoft erwähntw urden), gekauft haben und trotzdem gesperrt wurden. Selbst wenn das "selber schuld" also einige betreffen würde, sind viele es halt eben nicht, weil sie von einem offiziellen von Ubisoft lizensierten Händler gekauft haben.

q-_-pLEOq-_-p
26-01-15, 12:16
http://www.pcgames.de/Far-Cry-4-PC-256888/News/Ubisoft-sperrt-Uplay-Keys-von-nicht-autorisierten-Haendlern-1148960/

Lukin1971
26-01-15, 12:48
Jungs, ich kann euch ja verstehen. Aber wenn MMOGA schreibt wie ein kleines Kind "bitte sagt Ubisoft nichts davon, daß der Key von uns ist......" Wie seriös soll die Firma dann überhaupt sein ? Das wirft doch schon ein extrem schlechtes Licht auf deren Geschäftsgebahren, wenn sie nicht hinter dem Geschäft stehen und sich verstecken wollen.

Hier scheinen die Händler entweder geklaute Keys zu verkaufen oder die vorgegebenen Marktrestriktionen der Publisher (willkürliches fiktives Beispiel: RUS-Key nur für Rußland) nicht zu beachten.

Und klar, es trifft den schwächsten, den Kunden. Aber weil das so ist würde ich mir 10x überlegen, ob ich das Risiko eingehe bei solchen Shops zu kaufen (denn dort gabs schon früher mal Ärger, nicht immer aber vereinzelt) und lieber 1 Spiel weniger kaufen dafür aber bei einem Shop, wo ich keine Probleme bekomme. Oder ich warte auf einen Sale.

Solche Shops wie MMOGA, Kinguin und Co. würde ich meiden. Und ob z.B. Gamesrocket seine Keys bei einem Zwischenhändler bezogen hat, weil der eigene Bestand nicht ausreichte ist eine andere Frage. Die Wahrscheinlichkeit bei so einem Händler auf die Nase zu fallen ist aber ungleich geringer.

Die Publisher wollen den preiswerteren Bezug aus dem Ausland einen Riegel vorschieben. Das ist leider so und man kann diese nicht dazu zwingen, die Einstellung zu ändern. Man muß dann entweder verzichten oder bei den großen offiziellen Shops kaufen.

LineofFire82
26-01-15, 13:13
Solche Shops wie MMOGA, Kinguin und Co. würde ich meiden. Und ob z.B. Gamesrocket seine Keys bei einem Zwischenhändler bezogen hat, weil der eigene Bestand nicht ausreichte ist eine andere Frage. Die Wahrscheinlichkeit bei so einem Händler auf die Nase zu fallen ist aber ungleich geringer.

Die Publisher wollen den preiswerteren Bezug aus dem Ausland einen Riegel vorschieben. Das ist leider so und man kann diese nicht dazu zwingen, die Einstellung zu ändern. Man muß dann entweder verzichten oder bei den großen offiziellen Shops kaufen.

Ích verstehe nun nicht ganz: Du hältst das Risiko bei Gamesrocket einzukaufen für genauso hoch wie bei G2A? Oder verstehe ich den TErminus "ungleich geringer" falsch? ;)


Dei Publisher (Ubisoft) sollten einfach eine offizielle Liste veröffentlichen, auf denen man nachsehen kann wer offizieller Reseller ist. Das gibts in vielen Bereichen und ist nichts ungewöhnliches. Man hat hier aber fast den Eindruck, es wird absichtlich nichts veröffentlicht :(

Bonnir1968
26-01-15, 13:32
Jungs, ich kann euch ja verstehen. Aber wenn MMOGA schreibt wie ein kleines Kind "bitte sagt Ubisoft nichts davon, daß der Key von uns ist......" Wie seriös soll die Firma dann überhaupt sein ? Das wirft doch schon ein extrem schlechtes Licht auf deren Geschäftsgebahren, wenn sie nicht hinter dem Geschäft stehen und sich verstecken wollen.

Hier scheinen die Händler entweder geklaute Keys zu verkaufen oder die vorgegebenen Marktrestriktionen der Publisher (willkürliches fiktives Beispiel: RUS-Key nur für Rußland) nicht zu beachten.

Und klar, es trifft den schwächsten, den Kunden. Aber weil das so ist würde ich mir 10x überlegen, ob ich das Risiko eingehe bei solchen Shops zu kaufen (denn dort gabs schon früher mal Ärger, nicht immer aber vereinzelt) und lieber 1 Spiel weniger kaufen dafür aber bei einem Shop, wo ich keine Probleme bekomme. Oder ich warte auf einen Sale.

Solche Shops wie MMOGA, Kinguin und Co. würde ich meiden. Und ob z.B. Gamesrocket seine Keys bei einem Zwischenhändler bezogen hat, weil der eigene Bestand nicht ausreichte ist eine andere Frage. Die Wahrscheinlichkeit bei so einem Händler auf die Nase zu fallen ist aber ungleich geringer.

Die Publisher wollen den preiswerteren Bezug aus dem Ausland einen Riegel vorschieben. Das ist leider so und man kann diese nicht dazu zwingen, die Einstellung zu ändern. Man muß dann entweder verzichten oder bei den großen offiziellen Shops kaufen.

Hallo Lukin1971

Das ist zwar zunächst schlüssig argumentiert, wäre für mich aber auch zu spekulativ in der Kernaussage. Ich hätte genau solches gerne mal "von der Quelle beantwortet". Wenn mein Verdacht stimmt, dass Reseller und Publisher sich mehr oder weniger einvernehmlich die Verantwortung zuschieben und beide genau damit ein gutes Geschäft machen (also auch kein vitales Interesse haben es zu ändern, vor allem nicht der Publisher), dann erklärt dies auch die Informationspolitik und die Aussagen in den Ticketantworten. Vermutlich sogar plausibler als in deiner Annahme.

Unterstellt die Reseller wie MMOGA verkaufen ganz legal erworbene Ware (nur in den unliebigen falschen Markt) und sind einfach "aut of range" was direkte Zugriffe von Ubisoft angeht (was ich übrigens nicht glaube, denn kein Unternehmen verzichtet bei einem global product auf Kontrolle der Vertriebswege), dann wäre es naheliegend zu vermute, dass es mindestens den informellen Versuch gibt diesen Handel an der Quelle schon zu unterbinden. Also eine Auseinandersetung zwischen Publisher und Reseller auch jenseits des Kunden. Dies passt dann auch zu deiner These. Wenn dies aber stimmt, dann wird Ubisoft den Teufel tun dem Endkunden die "Tatsächlichen Hintergründe" der Auseinandersetzung mit zu teilen. MMOGA aber wird (dann sogar zu recht) fürchten, dass aus ihrer Sicht mit dem Produkt nichts falsch ist und Ubisoft die weitere Kommunikation verweigen wird, sobald der Kunde seine Quelle öffentlich macht. Denn damit hat er einen Grund für die Sperre bekommen, der aber gar nicht für alle Beteiligten schlüssig ist. In dem Falle wäre es sogar richtig nicht an zu geben wo man gekauft hat für den Kunden, denn Ubisoft gibt ja auch nicht an "was genau" illegal sein soll an dem Key. Auch auf Nachfrage nicht ...

Wenn wir dieser Konstruktion mal einen Moment folgen, ist es sogar im Endkunden Interesse wenn MMOGA darauf hinweist, dass Ubsioft eine Erklärung schuldig ist, die sie alleine aus dem Key ableiten sollen. Denn alleine dieser Key hat ja auch, ohne weitere Information zum Hintergrund des Kaufes, zunächst zur Freigabe (!) und dann zur Sperre geführt ... richtig?

Demnach wäre hier keiner der Beteiligten koscher oder seriöser in seinem Auftreten und jede Prüfung schlicht unmöglich. Klar ist nur - keine der Seiten vertritt auch die Käuferseite, sondern alle sind mir Anspruchsabwehr beschäftigt.

ALinguist
26-01-15, 13:36
Hallo Leute. Habe bereits in einem Thread gesagt dass ich auch bei G2A Assassins Creed Unity gekauft habe. Habe alle Mails mit Screenshots versendet aber immernoch nichts gekommen von G2A. Habe dann auf der Deutschen Facebookseite gefragt, hier mal mein Chatverlauf.
" André Lugonic

Hallo. Habe in einem Forum von "Denis" gelesen, welcher bei G2A arbeitet. Mein Assassins Creed Unity Key wurde diesen Sonntag auch gesperrt obwohl ich ihn bei euch erworben habe. Habe das G2A Shield aber trotzdem möchte mir niemand mein Geld zurück geben oder mir wenigstens einen neuen Key senden... Gruß. André

09:28
G2A.COM

Hi André. Kannst Du "trotzdem möchte mir niemand mein Geld zurück geben oder mir wenigstens einen neuen Key senden" näher beschreiben? Hat der Support das ausdrücklich abgelehnt?

11:55
André Lugonic

Habe gesagt dass ich nicht länger warten möchte auf eine Antwort von Ubisoft, das sich da sowieso nichts tun wird und Ubisoft jedem Kunden die selbe, automatisch generierte Mail senden. Und wenn ich jetzt warte bis Ubisoft sich meldet, ist mein G2A Schild bestimmt schon abgelaufen und dann habe ich auch da nichts mehr von..

11:56
André Lugonic

Und darauf antwortet mir der G2A Support immer nur "bitte senden sie Screenshots vom Verlauf, ihrer Uplay Bibliothek und der Fehlermeldung" Habe ich alles schon getan aber es passiert nichts

12:04
G2A.COM

Hehe, Dein "Shield" läuft nicht ab André, da sei mal ganz beruhigt. Das ist halt das normale Prozedere, darauf können meine Kollegen leider nicht verzichten. Hab ein wenig Geduld mit uns

12:05
André Lugonic

Achso. Weil da steht das hält 30 Tage ab Kaufdatum, wenn man das dazu gekauft hat

12:12
G2A.COM

Ja, aber wenn es um eine Banwelle geht dann bekommen die Kunden immer die Entschädigung, ohne Zeitbegrenzung.

12:25
André Lugonic

Ah, sehr cool. Danke für die Info und schönen Tag noch

McConner
26-01-15, 15:22
Hallo,

bei mir wurde auch der Key gesperrt, aber bei Unity. Ich hatte den Key am 20.12.2014 gekauft bei G2A nach 9 Tage musste ich dann feststellen, das der Key gesperrt worden ist von Ubissoft, warum wurde mir nicht gesagt. Hatte dann direkt bei G2A mein Problem geschildert, wo drauf ich am Folge Tag einen neunen bekommen habe, aber dieser wurde jetzt wieder gesperrt. Ich habe natürlich gestern gleich wieder den Support von G2A angeschrieben und gleich eine Antwort erhalten das ich diverse Screenshots von meinem Uplaykonto machen sollte, habe ich auch gemacht und warte noch auf Antwort, was mich nur wundert ist das der Key nicht sofort bei der Eingabe gesperrt wird, er wird ja auch geprüft bei der Eingabe.

MFG

HyperStorm21
26-01-15, 15:28
Bei mir das selbe Problem.

Far Cry 4 am 15.01.2015 bei MMOGA gekauft.
Heute versucht zu starten ===> Gesperrt...

Habe bereits Ubisoft und MMOGA angeschrieben und warte nun auf Rückmeldung.

Sollte das alles nichts bringen werde ich das über meinen Anwalt laufen lassen...
Dafür bin ich schließlich im Rechtsschutz.

So einfach lass ich mich nicht in den Dreck ziehn!

Bonnir1968
26-01-15, 15:29
Hallo,

... / ... was mich nur wundert ist das der Key nicht sofort bei der Eingabe gesperrt wird, er wird ja auch geprüft bei der Eingabe.

MFG

Hallo McConner,

genaue Auskünfte dazu wirst du von keiner der Seiten bekommen. Vor allem nicht in einer Supportanfrage, nachdem du die Quelle deines Einkaufs schon angegeben hast.

Die aber logische Erklärung zu deiner Frage scheint: Der Key funktionierte, weil er ein zulässiger und vom Publisher freigegebener war (also kein Hack oder Mehrfachverkauf). Gesperrt wurde er, weil irgendein Merkmal verraten hat, dass dieser nicht für einen Verkauf in dem lokalen Markt vorgesehen war, sondern über einen ausländischen Key-Shop erworben wurde.

Du bist Opfer einer Massensperrung, bei der Uplay versucht die ihnen nicht genehmen Käufe zu filtern und zu sperren. Üblicherweise beantworten sie sachliche Fragen dazu nicht und warnen auch nicht die Käufer vor.

LG

gummikuh1808
26-01-15, 15:49
hi,
mich hatte es am freitag auch erwischt, habe an an alle e-mails geschrieben, die nach meiner meinug betroffen sind, wie hier schon erwähnt wurde, ist keiner so richtig zuständig für das problem ?
da meine 14 tage frist noch nicht rum ist habe ich bei pay pal das geld zurück geordert.
mal sehen was passiert
mein spiel verkäufer ist übrings: GAMEPOWER ??
hat jemand eine anschrift ?
Mmoga, ubisoft,
www.SNES-shop.de
planet. game
keiner will zuständig sein ???
gruß
gummikuh

Brainlos.t
26-01-15, 15:55
Na dann, die Mistgabeln auspacken und auf geht's in die Adlerstrasse.

Epox66
26-01-15, 16:03
Bei mir das gleiche Far Cry 4 Key gesperrt. Ich hatte bei Fast 2play.de gekauft. Ist ja eine deutsche Seite und hatte da auch nie Probleme. Ich schau auch immer das die Version als EU oder De vorliegt.Also kein so ein Kram mit VPN Aktivierung oä. Und so ein Schnäppchen mit 34,90€ wars jetzt auch nicht. Ich denke Ubisoft will den Markt auf Kosten der Kunden bereinigen. Es werden wohl unter den Händlern die Keys gehandelt, in einem Land der EU sind sie wohl etwas billiger , somit werden dort eine hohe Anzahl an Keys geordert, die später von anderen EU-Händlern( wo das Spiel teurer wäre) aufgekauft werden.Somit können zb.die Händler in De, die Keys etwas billiger anbieten.Ich frag mich nur was kann der ehrliche Kunde dafür. Ich habe schon den Händler angeschrieben und einen Screenshot angehängt,werde weiter berichten.

HyperStorm21
26-01-15, 16:08
Update: Erste Antwort von MMOGA:

Hallo,

ab wenn wurde dieser Code bei Uplay gesperrt?

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Support Team

Verpassen Sie nicht die MMOGA Facebook Seite auf
http://www.facebook.com/MMOGA
Neuigkeiten, BETA Keys, Gewinnspiele und noch mehr erwarten Sie!

Falls noch nicht geschehen, fügen Sie diese Email Adresse Ihrem Adressbuch hinzu.
Somit wird sichergestellt, dass keine Emails im Spam Ordner landen.

http://www.mmoga.de
http://www.mmoga.com
Live Support: http://www.mmoga.de/live_support.php

Dieser Support wird Ihnen vom zuständigen Verkäufer bereitgestellt.

Ticket Details

Antwort von mir:

Hallo,

der Code wurde bei Uplay ab dem 24.01.2015 gesperrt.
So wie scheinbar tausende andere Codes ebenfalls.
Darunter scheinbar auch viele Codes die die User von MMOGA gekauft haben.

Ich halte Euch bezüglich MMOGA und Ubisoft Support weiter auf dem laufenden.

Es scheint hier wirklich tausende Spieler bzw. ehrlich erworbene Keys getroffen zu haben.

niceday.TEAM
26-01-15, 16:11
Für mich klingt das so, als sei Ubisoft einer der ersten Publisher die hart durchgreifen. Die Zeiten der günstigen Keys ist wohl vorbei. Ich hatte mich bereits öfters gefragt, wie kommen solche günstigen Keys zustande. Russland liegt klar daran, dass dort alles billiger ist, da muss man nur Steam über ne russische IP starten und mal die offiziellen Rubelpreise mit Euro vergleichen, darum sind die russischen Keys oftmals regional gebunden. Bei den EU Keys wird sicherlich auch stark an den Margen gespart, vielleicht nur 1 - 10 Euro Gewinn pro Key. Wie auch immer. Ich denke das Ubisoft zurecht handelt, was auch immer die Gründe dafür sein mögen. Und auch andere Publisher haben seit Anfang dieses Jahres betont und auch neue EULA verfasst, man soll bei offiziellen Händlern einkaufen. Ich habe Far Cry 4 noch nicht gekauft, weil Far Cry 3 war sehr enttäuschend nach dem sehr guten Far Cry 2, doch ich denke, ich werde es mir nun doch kaufen, weil es ist die beste open world shooter Serie. Ich werde wohl bei Uplay oder Steam kaufen, mal sehen.

LineofFire82
26-01-15, 16:13
Ich hatte bei Fast 2play.de gekauft. Ist ja eine deutsche Seite

http://fast2play.de/impressum/

Kinguin Limited

6F, ING Tower, 308 Des Voeux Road Central
Hong Kong


Ist eine Seit ein deutscher Sprache, aber keine deutsche Seite ;)

McConner
26-01-15, 16:16
aber selbst lassen sie ihre Spiele auch in der Ukraine produzieren ( FarCry 4 und Unity ) :confused: und die werden dort auch andere Gehälter haben

HyperStorm21
26-01-15, 16:30
Update:

Von MMOGA

Hallo,

bevor 24.01 haben Sie diesen Code aktiviert und war es gültig?

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Support Team

Verpassen Sie nicht die MMOGA Facebook Seite auf
http://www.facebook.com/MMOGA
Neuigkeiten, BETA Keys, Gewinnspiele und noch mehr erwarten Sie!

Falls noch nicht geschehen, fügen Sie diese Email Adresse Ihrem Adressbuch hinzu.
Somit wird sichergestellt, dass keine Emails im Spam Ordner landen.

http://www.mmoga.de
http://www.mmoga.com
Live Support: http://www.mmoga.de/live_support.php

Dieser Support wird Ihnen vom zuständigen Verkäufer bereitgestellt.

Ticket Details

Antwort von mir:

Hallo,

ja ich habe den Code vor dem 24.01.2015 aktiviert.
Der Code war gültig und ich konnte Far Cry 4 ganz normal spielen.

PunkteStibitzer
26-01-15, 16:36
Inzwischen bitte erkundigen Sie sich beim EA Support , was das problem ist.
Bitte sagen Sie nicht, dass Sie den Code von Mmoga gekauft haben, ansonsten würden Sie keine Antwort von EA bekommen.


Deswegen kaufe ich keine Keys bei solchen, nicht offiziellen Händlern.:rolleyes:

es ist auf jeden fall eine standard antwort, die bei ubisoft, wie auch bei EA benutzt wird und methode zu haben scheint. schlisst also auch nicht aus, das EA und andere hier durchgreifen oder durchgreifen werden.

HyperStorm21
26-01-15, 16:40
Update:

Von MMOGA:

Hallo,

vielen Dank für die Zusendung der Screenshots.
Wir haben den Fall soeben zur Prüfung an unseren Lieferanten weitergegeben.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen, sobald wir diesbzgl. Neuigkeiten haben.

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.



Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Support Team

Verpassen Sie nicht die MMOGA Facebook Seite auf
http://www.facebook.com/MMOGA
Neuigkeiten, BETA Keys, Gewinnspiele und noch mehr erwarten Sie!

Falls noch nicht geschehen, fügen Sie diese Email Adresse Ihrem Adressbuch hinzu.
Somit wird sichergestellt, dass keine Emails im Spam Ordner landen.

http://www.mmoga.de
http://www.mmoga.com
Live Support: http://www.mmoga.de/live_support.php

Dieser Support wird Ihnen vom zuständigen Verkäufer bereitgestellt.

Ticket Details

Keine Antwort von mir.

Mal sehn was dabei raus kommt...

================================================== ==================================================

Update:
Von MMOGA:

Hello,

Sorry for this situation.
A new key has been sent, please check your email carefully.


Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Support Team

Verpassen Sie nicht die MMOGA Facebook Seite auf
http://www.facebook.com/MMOGA
Neuigkeiten, BETA Keys, Gewinnspiele und noch mehr erwarten Sie!

Falls noch nicht geschehen, fügen Sie diese Email Adresse Ihrem Adressbuch hinzu.
Somit wird sichergestellt, dass keine Emails im Spam Ordner landen.

http://www.mmoga.de
http://www.mmoga.com
Live Support: http://www.mmoga.de/live_support.php

Dieser Support wird Ihnen vom zuständigen Verkäufer bereitgestellt.

Ticket Details

Keine Antwort von mir.

Zumindest einer kooperiert.

Mal sehn wie lange der Key bleibt...

Korrektur: Mal sehn wie lange die beiden Key bleiben.
Die haben mir direkt 2 neue Keys gegeben.

flash4T
26-01-15, 16:46
Habe so eben mit Ubisoft direkt Telefoniert,

sie kümmern sich jetzt bei mir darum und ich bekomme heute noch eine Antwort habe ihnen gleich gesagt wenn sie jemanden brauchen um gegen MMOGA oder ähnlichen vorgehen zu können bin ich dabei sollten die Key Illegal bezogen worden sein.

Die nummer vom Support :

http://fs2.directupload.net/images/150126/mysmgfwn.jpg

Bitte folgendes bereit halten:
- Referenz nummer vom Ticket http://support.ubi.com
- In diesem Ticket sollten alle Kaufbelege drinnen sein.
- E-Mail Adresse

Rechnet mit längeren Wartezeiten bei mir waren es jetzt 30min aber hat sich gelohnt

Und nennt wärend eures Telefonats auch das Forum das baut auf Ubisoft selbst auch dann druck auf das sie was tun müssen.


Melde mich wieder wenn ich eine Antwort von Ubisoft habe.

domvgt
26-01-15, 16:51
Hi@all! :)

Bitte wendet euch diesbezüglich, natürlich nur sofern noch nicht getan, unbedingt an den Ubisoft Support unter http://support.ubi.com (http://support.ubi.com/), damit euch so schnell wie möglich geholfen werden kann.

Viele Grüße,
QuB3

holzneal
26-01-15, 17:37
Die gleiche Sauerei bei mir => Spiel vor 20 Tagen bei G2A.com käuflich erworben, ohne Probleme aktiviert und gespielt, und nun von Ubisoft gesperrt! Auf meine Beschwerdemails hat bisher weder G2A noch Ubisoft überhaupt reagiert! In meinen Augen ist das Betrug seitens Ubisoft und sollte von allen Betroffenen zur Anzeige gebracht werden!

HyperStorm21
26-01-15, 17:59
Mal schauen ob ich von Ubisoft nochmal eine Antwort bekomme. Im Moment geht zwar alles wieder, aber ich wüsste schon gern warum die Key gesperrt wurden.
Zumindest von MMOGA super Leistung. Haben mir nach kurzem E-Mail Verkehr direkt 2 neue Key zugesendet.

Draakoor
26-01-15, 18:03
Habe eben mit Ubisoft Support telefoniert, die wollten die Quittung.
Hab denen mal die Quittung geschickt, hoffe das ich bald wieder Spielen kann, da ich das Spiel fast ne Woche downloaden musste.
Mein Verkäufer war G2A, ich werd in Zukunft nur noch DVDs kaufen.
Melde mich wieder, wenn ich mehr weis.

MFG

Draakoor

BIG-M0EP
26-01-15, 18:04
Hallo Leutz,
bei ist genau der selbe mist ich denke mal das wird ubisoft ankotzen das soviele leute net über uplay kaufen und das deswegen sperren -.- aber naja mal warten was wird aber wenn es stimmt dann kaufe ich kein spiel mehr von ubisoft die spinnen wohl oder was ?

ROFL :) ja genau, das pöse ubisoft sperrt eure keys weil ihr nicht im ubishop gekauft habt? :)
Ich hab keinen meiner keys aus ubishop dennoch nix gesperrt, und nur zu deiner 'VERSCHWÖRUNGSTHEORIE' wie erklärst du das?


Finde es komisch dass es bei so vielen gleichzeitig passiert. Kann ja nicht sein dass die einfach Keys sperren, ich meine diese Seiten wie MMOGA sind legitime Händler und ich hatte noch nie Probleme mit einem Key. Deswegen denke ich das Problem wird auf Seiten von Uplay sein und wird hoffentlich gefixt.

MMOGA und legitim :-P
Dieser ganze Thread ist echt zum lachen, woher habt ihr bitte die infos dass:

MMOGA,
G2A (kinguin reseller) hier kann jeder chinese euch geklaute keys anbieten!!!)
kinguin
und fast2play ( hier kann man schon eher kaufen, aber nicht kinguin händler dort wählen sondern direkt f2p, wobei auch alles INOOFIZEILLER händler)

LEGITIM SIND?

-SIND SIE NICHT!-


Ich glaube dieser Kommentar ist das letzte, oder kaufst du dein Auto immer bei dem Hersteller und so vieles mehr. Also ich denke wenn die Anbieter das offiziell vertreiben und eine Steuernummer sowie einen Eintrag im Gewerberegister haben sollte man auch auf die Korrektheit vertrauen können und du gib ruhig in deinem Leben Geld für Luft aus.

Jap aber du kaufst dein auto auch nicht bei chinesen übers Internet und genau das ist ixgu4x-ebay Händler,
kapiert es doch, die einzigen die euch BETRÜGEN sind diese Händler, weil sie nie VERFIZIEREN KÖNNEN/WOLLEN/KÖNNEN ob der key legal ist und ihre Quellen checken sie auch nur sporadisch wenn überhaupt! Also hört bitte auf mimi zu machen, bei offiziellen Händlern kann man die Keys fast zu gleichen Preisen kaufen....


ZITAT eines 'seriosen Händlers':
"
Bitte sagen Sie nicht, dass Sie den Code von Mmoga gekauft haben, ansonsten würden Sie keine Antwort von EA bekommen.
Dies würde uns erheblich helfen und die Bearbeitungsdauer verkürzen.
"

Na kinders versteht ihr jetzt wie die Welt funktioniert ? :)

Noch ein tipp: ihr müsst nicht gleich bei UBISOFT oder DVD kaufen, es gibt offizeille KEY reseller wie zb gameliebe.de und etliche andere,
ES IST SCHADE DAS UBISOFT LISTE nicht VOLLSTÄNDIG ist, es gibt viel merh offi reseller, auch im ausland, wo die preise umgerechnet auch günstiger sind...

Bonnir1968
26-01-15, 18:07
Gestattet mir den Versuch einem Mythos auf zu räumen, welcher kursiert mit dem Zweck Ubisofts Verhalten plausibel zu machen, wo die gesperrten Keys als "klar illegal" belegt scheinen. Ubisoft selbst hüllt sich in Schweigen, daher kocht die Spekulation. Ich würde gerne einen Schritt weiter kommen, auch um es selbst besser zu verstehen.

Versuch einer Annäherung an "die Wirklichkeit" -bei der aktuellen Massensperrung von zunächst akzeptierten Lizenzen:

Im Zusammenhang fallen gerne Stichworte wie - "illegale Einfuhr" oder "Unterschlagung von Steuern", was Ubisoft mit der Sperrung völlig richtiger Weise nur beantworten würde. Ganz so als seinen die Key-Shops so etwas wie der natürliche Feind des ehrlichen Publishers.

Beides scheint bei genauer Betrachtung schlicht sachlich falsch und dies ist am vergleichenden Beispiel sehr einfach zu zeigen.

Jemand hier kauft eine Original Seiko Uhr und da er Preise im Internet vergleicht - greift er zu dem billigen Anbieter in Hongkong. Jener garantiert seine Auslage sei 100% Originalware. Tatsächlich kostet die Uhr nur einen Bruchteil im Vergleich zum Vertragshändler an der Ecke und womöglich sind auch nicht alle Garantien identisch zu den lokalen. Die Uhr wird also geliefert und - weil da eben einer nicht informiert war - meldet sich der Zoll bei der Einfuhr zu Wort und kassiert nach - plus relativ moderatem Aufschlag als Strafe. Ergebnis - die Uhr ist immer noch billiger als um die Ecke aber lange keine Schnäppchen mehr. Wichtig aber zu unterscheiden sind dabei vier Dinge in unserer Diskussion - analog zum "Lizenzkauf beim Key-Händler in Honkong".

1. Diese Uhr ist tatsächlich ein legal erworbenes Original und die Steuer musste nachentrichtet werden (Versäumnis des Kunden).
2. Niemals geht Seiko gegen solche Verkäufe nachträglich vor oder kassiert gar die Ware beim Kunden ein. Selbst dann, wenn sie solche grauen Deals gerne unterbinden würden (außer es wären tatsächlich Plagiate und dann mit Strafanzeige).
3. Die Hoheit hier ein zu greifen und konkret Ansprüche geltend zu machen liegt alleine beim Staat (der wirklich auch einen Schaden hat), nicht beim Hersteller (Zoll / Mehrwertsteuer, etc.).
4. Einfluss auf s.g. Grauimporte nimmt ein Hersteller üblicherweise jeweils über die Vertriebswege und durch Kontrolle über die Waren die er freigibt.

Tatsächlich die einzige Handhabe diese Key- Einkäufe für illegal zu befinden aus Ubisocht Sicht wäre (im Abgleich mit unseren Rechtsvorstellungen) wohl die Frage nach Trennung von Lizenz und Datenträger (wozu es auch Urteile gibt). Was hier ja der Reseller (Key-Shop) tatsächlich unautorisiert vornimmt, indem er alleine die Schlüssel an den Kunden weiter gibt ohne Datenträger. Genau da ist die Lage aber nicht eindeutig, denn Ubisoft bietet ja selbst den Handel ohne Datenträger an und autorisiert diesen somit schon indirekt (Zumutbarkeitsaspekt). Außerdem verbaut Ubisoft in die Schlüssel keine Länderkennung die automatisch die Freischaltung unterbinden würde (oder ersichtlich wäre für den Endkunden), sondern sie sieben völlig intransparent im Nachhinein aus was ihnen gerade nicht gefällt. Die Frage also: Wer hier zu bestrafen sei?" - müsste zunächst den Kunden ausklammern in der Lösung. Zumindest vergleicht man es mit anderen Waren und international vermarkteten Produkten. Behauptet Ubisoft nämlich die "Untrennbarkeit von beidem" (Software und Datenträger) und die automatische Entwertung sobald doch getrennt wurde ... widerspräche dies dem eigenen Geschäftsmodel.

Das ist auch der Knackpunt vermutlich, warum Ubisoft eben die Gründe verschleiert und schwammig von "irgendwelchen illegalen Vorgängen" redet seinen geprellten Kunden gegenüber, denn sie befinden sich selbst auf dünnem Eis. Tatsächlich erwecken sie so aber gezielt den Verdacht es handele sich um Raubkopien oder fingierte Keys. Dem dürfte aber mehrheitlich nicht so sein. Nur die nahegelegte aber falsche Schlussfolgerung kommt hier Ubisoft zugute dann. Die haben an den als "irgendwie illegal" gesperrten Lizenzen nämlich schon mal verdient.

Außerdem hat Ubisoft ja auch selbst entschieden a) Lizenzen auch auf den anderen Märkten zu verkaufen (damit auch bei den ungeliebten Key-Händlern schon kassiert) und b) die Kunden hier nicht darüber zu informieren, dass es eine unausgesprochene Länderkennung gibt, die verbietet Käufe in anderen Regionen überhaupt legal zu benutzen. Daher fehlt auch bei Beschwerde jeweils eine klare Auskunft "was genau denn illegal sei" am gesperrten Schlüssel.

Wenn Ubisoft aber keine Information dazu rausgibt (präventiv die Kunden nicht einmal auf den eigenen Seiten warnt), sollte es auch nicht kriminalisieren wenn Käufer tun was richtig für sie scheint. Die ganze Konstruktion mit "Illegalen Vorgängen" in den Supportaussagen bei gesperrten Kunden dient hier der Ablenkung und hilft nur dem Publisher. Denn der hat auch an den Lizenzen schon verdient, die er nachher beim Endkunden dann einkassiert. Ein "Schnäppchen" - wenn dieser nochmal nachkauft dann.

Zum Schluss - wer glaubt Key-Händler seien automatisch unseriös und Ubisoft als "Lieblingspublisher toller Produkte" automatisch das Gegenteil, der irrt vermutlich. Nicht umsonst hat sich der Verbraucherschutz hier schon öfters mit Ubisoft angelegt. Beispielsweise bei nachträglichen Änderungen der EULA in "die Siedler online". Einer der zentralen Kritikpunkte war sinngemäß, dass "die verklausulierten Änderungen völlig unverständlich wären und das dahinter liegende Wollen für keinen Kunden zumutbar verständlich. Außerdem sei jederzeit unklar nach welchem Recht und auf welcher Grundlage hier was verlangt werden würde ..."

Genau dies scheint hier auch so ... alle reden drüber aber keiner weiß wirklich warum Ubisoft wie handelt und die hüllen sich in Schweigen oder begnügen sich mit Anspruchsabwehr beim schwächsten Glied der Kette.

ThatOneGerman
26-01-15, 18:13
Ich finde es unmöglich, dass hier so dermaßen an den Tatsachen vorbei kommuniziert wird seitens Ubisoft. Ständig ist die Rede von unautorisierten Händlern. Diese Begriffe werden bewusst genutzt, denn dem Kunden wird vermittelt, dass der "unautorisierte Händler" nicht berechtigt war / ist, Spiele von Ubisoft zu verkaufen. Wenn man Ubisoft jetzt rechtlich auf eine Erklärung der Wortwahl festnageln könnte, dann würde wahrscheinlich sowas wie "Jemand der nicht berechtigt war, den Produktschlüssel zu besitzen." dabei rauskommen. Als Grund würde dann aber nicht eine fehlende Lizenz o.ä. angegeben werden (wie es der Eindruck der gewählten Formulierung vermuten lassen würde), sondern die simple Tatsache dass diese Produktschlüssel mit geklauten Kreditkarten oder einem ungedeckten / nicht vorhandenen Konto per Lastschrift bezahlt wurde.

Ich versuche das mal so kurz und bündig wie möglich zu machen: Die Publisher können in Amerika diktieren wer die Spiele verkaufen darf oder nicht. Daher kommt auch das ganze "Lizenz"-Gerede. Mit der Erlaubnis kommt natürlich auch eine Preisbindung oder - wenn es keine Preisbindung gibt - wird einfach zu einem hohen Preis an den Händler verkauft, sodass nirgends großartig preiswerte Angebote verfügbar sind und alles einheitlich ist.

In Europa sieht das anders aus. Wir haben hier einen freien Markt und etwas, das sich "Erschöpfungsgrundsatz" nennt. Das bedeutet, wenn ein Hersteller sein Produkt dem freien Markt zur Verfügung stellt (sobald es im Laden steht bzw. beim Großhändler verfügbar ist), darf er ab dann nicht mehr bestimmen wer sein Produkt verkaufen darf und wer nicht. Ihr könnt das alles auch auf Wikipedia nachlesen. Fakt ist: von "Lizenzen" zu sprechen ist schon höchst irreführend. Natürlich kann es sein dass Ubisoft Lizenzen herausgibt und der jeweilige Händler sich dann "Lizensierter Verkäufer" nennen kann. Aber das schließt noch immer nicht aus, dass Leute ohne diese Lizenz (bzw. Vertrag) die Spiele weiterverkaufen dürfen, ganz legal.

Diese Banwaves sind relativ einfach zu erklären: Irgendein Sack von Betrüger kommt an XXX Keys (über welche Wege auch immer) und gibt sich dann als Großhändler aus und verkauft diese Spiele an nichtsahnende Händler, wie z.B. diese die auf G2A verkaufen, oder MMOGA, oder G2Play, oder Randyrun, oder oder oder. Diese verkaufen die Dinger dann an ihre Kunden und nachdem das Geld zurückgegangen ist (Rückläufer bei Kreditkartenbetrug brauchen ein paar Wochen), werden diese Schlüssel von Ubisoft gesperrt. Das ist auch völlig legitim, aber die Informationspolitik dahinter kotzt mich einfach nur an.

LoneWolf_GER
26-01-15, 18:37
Hier mal ein Bericht zu den Keysprerrungen:
http://www.pcgames.de/Far-Cry-4-PC-256888/News/Ubisoft-sperrt-Uplay-Keys-von-nicht-autorisierten-Haendlern-1148960/

ThatOneGerman
26-01-15, 18:41
Ein Bericht der "nicht autorisierte Händler" schreibt. Die beste Informationsquelle die man für Geld kaufen kann.

Teddybaer33
26-01-15, 19:01
Hallo Bonnir1968, du hast dir sehr viel mühe gegeben eine Erklärung zu den Gesperrten Keys ab zugeben :)

Die Frage wer hier zu bestrafen sei würde ich so beantworten( aus meiner Sicht):

Es kann nicht sein dass am Ende der Kunde Geld bezahlt für etwas was er nicht lange nutzen kann.:mad:
Man kann ja nicht wissen wenn man im Internet den Händler sieht, ob der Illegale Keys verkauft.:mad:

Du hast geschrieben:'' Die haben an den als '' irgendwie Illegale'' gesperrten Lizenzen nämlich schon einmal verdient.

Ich sehe das auch so wenn die Keys mal funktioniert haben müssen sie ja von Ubisoft kommen, das heißt Ubi hat die an die zwischen Händler verkauft und dann werden sie gesperrt???:mad:

LG Teddybaer33

Uranus888
26-01-15, 19:01
Sehr gute Post!

Wie du schön schreibst:

1) Die Steuer-Argumentation bzw. als Grund für Sperrungen ist völlig Unfug denn Ubisoft ist ein Privatunternehmen und nicht der Zoll und, dementsprechend, hat kein Recht die Funktion des Zolls zu übernehmen. Die Sperrung nach dieser Argumentation könnte man noch akzeptieren wenn Ubisoft dafür dem Zoll gegenüber haften würde was nicht der Fall ist.

2) Viele Unternehmen weisen heutzutage immer häufiger auf deren AGBs um alle Handlungen zu rechtfertigen in der Hoffnung dass damit die Sache gegessen ist. Auch dies in totaler Unsinn, denn jedes Unternehmen kann in den AGBs schreiben was sie wollen, was nicht automatisch bedeutet dass die Klauseln rechtlich auch gültig sind. Wie dein Beispiel gibt's in Deutschland haufenweise Bespiele wo Gerichte immer wieder Teile der AGBs ausserkraft gesetzt haben weil sie nicht Gesetz konform waren.

3) Die Ubisoft-Argumentation dass sie die Gründe der Sperrungen nicht spezifizieren können weil "...nicht immer einsichtlich sind" ist genauso unsinnig denn das Unternehmen weiß sehr wohl ganz genau warum Keys gesperrt werden (mindestens intern irgendwo). Auch die Illusion dass diese Gründe nicht klar und deutlich dem Kunden mitgeteilt werden dürfen ist unsinnig denn der Kunde hat das Recht detailliert zu erfahren warum das Produkt gesperrt wurde und jedes Unternehmen ist in Deutschland per Gesetz auch gezwungen dies auch zu tun. Viele Unternehmen weisen z.B. auf "aus Unternhemen internen Geheimnissen Gründen" und solchen Unfug hin. Macht der Kunde entsprechenden Druck, sieh da wie schnell die Unternehmen die Infos raus rücken. Auch hier gibt's genügend Gerichtsurteile.

Der einzige Grund den ich persönlich akzeptiere ist wenn nachgewiesen wurde dass die Keys von den Händler aus geklauten Kreditkarten illegal erworben waren. Aber auch hier hat Ubisoft die Pflicht dem Kunden dies mitzuteilen.

Tobias558
26-01-15, 19:12
Ich teste nun auch meinen Key ob der noch funzt. Habe damals 60 Euro für das SPiel bezahlt. Den Shop nenne ich jetzt nicht. (Nicht MMOGA, GK4me, g2play und den anderen kram, der schon gesperrt wurde) Ich bin gespannt. (eine Garantie das ein Shop ein offi Reseller ist, hast du auch nicht)

Uranus888
26-01-15, 19:13
Ich sehe das auch so wenn die Keys mal funktioniert haben müssen sie ja von Ubisoft kommen, das heißt Ubi hat die an die zwischen Händler verkauft und dann werden sie gesperrt???:mad:

LG Teddybaer33

Nicht unbedingt.

Z.B. wenn die Keys von den Händlern illegal erworben wurden. Die Keys selbst sind gültig, werden aber nachträglich von Ubisoft aus diesem Grund ungültig gemacht.

bishii
26-01-15, 19:25
Tja auch ich bin betroffen, kriege das geld erstattet, tja ubi so vergrault mann auch kunden

DennisZ83
26-01-15, 19:30
bin auch betroffen (g2a)
hab mich an die gewendet wolle ne antwort von ubi
ubi ticket ist offen und ich warte auf antwort

wird alles nix, hole ich das geld via paypal zurück - lass mich doch nicht verarschen, habe dafür echtes geld bezahlt

ps: g2a wird doch fast von jedem streamer irgendwie beworben ...

PunkteStibitzer
26-01-15, 19:34
mal an diejenigen die meine geiz-aktion immer noch schlecht bewerten :D

ich bleib dabei :) der geiz im kopf hat euch zu solchen seiten geführt. dass so billige keys nicht ganz sauber sein können, sollte doch eigentlich klar sein. dennoch, ihr habt euch, nicht ubisoft, für diesen weg entschieden und zahlt jetzt letztendlich die rechnug dafür.

einerseits ubisoft das geld nicht gönnen und somit auch die unterstützen und gleichzeitig volle hilfe zu verlangen, ja, das hat schon etwas sehr scheinheiliges.

ich weiß, ich kipp hier etwas feuer hinein, aber man sollte euch auch mal den spiegel vorhalten. denn immer nur auf unwissenheit zu plädieren, obwohl man bewusst diesen weg gegangen ist, ist keine entschuldigung.

wird nicht jeden passen, aber mein bad-button steht für euch bereit :)

bishii
26-01-15, 19:35
bin auch betroffen (g2a)
hab mich an die gewendet wolle ne antwort von ubi
ubi ticket ist offen und ich warte auf antwort

wird alles nix, hole ich das geld via paypal zurück - lass mich doch nicht verarschen, habe dafür echtes geld bezahlt

ps: g2a wird doch fast von jedem streamer irgendwie beworben ...

jope werden sie, ubi war aber schon immer nen recht ..... scheinbarar laden ... damals die sh 3 geschichten und sh 4 und 5 dazu noch diverse andere geschichten

bishii
26-01-15, 19:52
Hauptsache sie haben die kohle und wir das nachsehen !

bishii
26-01-15, 20:04
Ubisoft führt regelmäßig Kontrollen durch ob die Keys von Offiziellen Verkäufen stammen. Es kann sogar sein dass das verwenden solcher Keys laut Ubisoft untersagt ist. Bei so einer Kontrolle werden nicht gleich alle Keys dieser Art gesperrt, sondern nur ein Teil der in der Stichprobe gefunden wurde.

So trifft es nicht gleich alle Benutzer oder gleich nach dem Kauf bzw. nach der Produkt Key Aktivierung z.B wie bei RaykerLP und seinem Kumpel, ihre Keys wurden ja erst nach einer Zeit gesperrt.

Ich würde euch ebenfalls raten keine Spiele von Anbietern wie MMOGA oder G2A.com zu kaufen.:)

LG Teddybaer33:)

nicht ganz aber keyshops solltest du nicht so einfach als unsauber hinstellen, in diesen falle ist es eher die wart wie ubisoft agiert, ahne klare ansage einfach mal so ! naja ich habe mein geld wieder und meide ubisoft wohl wieder ne weile

Uranus888
26-01-15, 20:05
Auch klar zu definieren ist die Frage: In welcher Rolle Ubisoft Produkt-Keys sperrt? Denn Ubisoft ist sowohl Entwickler als auch Publisher und aber auch Vertrieb (spricht Verkäufer).

Und diese 3 Funktionen unterliegen in DE unterschiedliche Gesetze.

Bonnir1968
26-01-15, 20:08
Nicht unbedingt.

Z.B. wenn die Keys von den Händlern illegal erworben wurden. Die Keys selbst sind gültig, werden aber nachträglich von Ubisoft aus diesem Grund ungültig gemacht.

Auch "nicht unbedingt" ... ;-)

Denn - wenn alleine vom Key (und andere Informationen hat der Publisher nicht zum Zeitpunkt der nachträglich Sperre) schon sicher raus zu lesen war, dass dieser vom Zwischenhändler illegal erworben wurde - ohne weitere Prüfung - dann würde dies ein ganz neues Fass öffnen. Diese Zwischenhändler sind alle fast jederzeit "on Stock" und gut frequentiert. Ergo müssten sie ungeheure Mengen funktionierender Schlüssel "illegal erworben" haben. Wie das unbemerkt vonstatten gehen soll und ob da nicht die Sorgfaltspflicht der ersten Quelle in der Kette (dem Publisher selbst) dies dann an zu lasten sei, ist alles andere als klar.

Sind die Keys valide und auf dubiosen Wegen verbreitet ... oder wie du sagst "illegal erworben" worden, dann fängt alles mit dem Distributionsweg an ... nicht mit dem Endkunden. Dieser hat zum Zeitpunkt des Kaufes auch keine Kenntnis wer da was getrickst hat. Und den braucht auch nur zu interessieren, ob dieser Schlüssel tatsächlich geklaut, generiert, zweitverkauft oder doch "erstmalig und ungeöffnet" an den Verbraucher ging. In den ersten drei Fällen wäre der Schlüssel aber auch nicht brauchbar, denn Ubisofts System erlaubt keine Mehrfachanmeldung. Wenn er aber als Hack funktionieren würde wäre es ein Desaster für alle ... denn dann ist an dem System nichts sicher und das müsste jeder Kunde UNBEDINGT wissen. Da geht es auch um seine eigene Sicherheit dann.

Bonnir1968
26-01-15, 20:11
Auch klar zu definieren ist die Frage: In welcher Rolle Ubisoft Produkt-Keys sperrt? Denn Ubisoft ist sowohl Entwickler als auch Publisher und aber auch Vertrieb (spricht Verkäufer).

Und diese 3 Funktionen unterliegen in DE unterschiedliche Gesetze.

Das scheint mir präzise richtig. Danke für den Hinweis ...

Tobias558
26-01-15, 20:15
Also mein Key ist noch (betonung liegt auf noch) nicht gesperrt. Mal abwarten ob und wann FIrma Willkür zuschlägt.

Uranus888
26-01-15, 20:17
Naja, die spekulativen Szenarien sind "unendlich": Erwerb der Keys mit geklauten KKs bzw. Zahlmitteln, illegale Beschaffung von Keys (z.B., aus Ubisoft-Internen-Abteilungen), illegale Verkauf von Keys in dem Sinne dass die Key-Verkäufer nicht ein Teil an Ubisoft bezahlen, usw.

bishii
26-01-15, 20:20
Naja, die spekulativen Szenarien sind "unendlich": Erwerb der Keys mit geklauten KKs bzw. Zahlmitteln, illegale Beschaffung von Keys (z.B., aus Ubisoft-Internen-Abteilungen), illegale Verkauf von Keys in dem Sinne dass die Key-Verkäufer nicht ein Teil an Ubisoft bezahlen, usw.

trotzdem keine art wie ubi mit uns als kunde, ohne kommentar einfach so dann was sperrt, mann keine vernünftige antwort erhält.
Sorry mir latte ob die da leaks haben oder nicht, aber dann als publisher tritt mann an die shops ran, der weg lässt sich ohne probleme nachverfolgen.

Mc22Clain
26-01-15, 20:49
Habe soeben eine Antwort vom Ubisoft Support erhalten:

"Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir deaktivieren regelmäßig Keys, die durch Betrug erworben und anschließend weiterverkauft wurden. Im aktuellen Fall suchen wir nach der Quelle des Betrugs und werden die Kunden informieren, sobald wir neue Informationen erhalten. In der Zwischenzeit sollten sich betroffene Kunden mit dem Händler in Verbindung setzen, von dem sie den Key bezogen haben.

Bitte besuchen Sie die offiziellen Foren und soziale Netzwerke für weitere Informationen.

Wir entschuldigen uns in aller Form für die Unannehmlichkeiten!"

Socke751
26-01-15, 20:56
moin leute,
inzwischen ist das geld von kinguin wieder gutgeschrieben worden. die haben nen guten service dort finde ich!
und ne antwort von ubi habe ich auch, da lässt der service zu wünschen übrig:

Vielen Dank für Ihre Anfrage,
Wir deaktivieren regelmäßig Keys, die durch Betrug erworben und anschließend weiterverkauft wurden. Im aktuellen Fall suchen wir nach der Quelle des Betrugs und werden die Kunden informieren, sobald wir neue Informationen erhalten. In der Zwischenzeit sollten sich betroffene Kunden mit dem Händler in Verbindung setzen, von dem sie den Key bezogen haben.
Bitte besuchen Sie die offiziellen Foren und soziale Netzwerke für weitere Informationen.
Wir entschuldigen uns in aller Form für die Unannehmlichkeiten!

flash4T
26-01-15, 20:59
So da selbest Ubisoft nun gegen die User statt mit den Usern Arbeitet und Arbeiten will werde ich mir nun einen Anwalt nehmen und die Verbraucherschutz-Zentrale über die Arbeitsmethoden von Ubisoft und MMOGA Informieren .

An alle die einen neuen Key bekommen haben seit nicht sicher das der auch Aktiviert bleibt es ist vermutlich nur eine frage der Zeit. Mir wurde selbst am Telefon das gespräch mit dem Vorgesetzten verweigert. Da man mit dem "kompetent" geschulten personal auf keinen grünen Zeig kommt.

Desweiteren werde ich eine E-Mail an diverse Stellen die PC Games und co verfassen.
Dem Rest dennoch viel glück.


IHRE LETZTE BENACHRICHTIGUNG
flash4T1/26/2015 6:30:59 PM
Ich werde langsam echt Sauer und fange an wegen euch mir einen Anwalt zu suchen.

Ich möchte hier keinen 08/15 Text von euch ich möchte eine Detaillierte Erklärung weshalb der Key gesperrt wurde und eine Lösung.
Sollten sie wegen Kompetenzmangel dazu nicht in der Lage sein geben sie dieses Ticket an Ihren zuständigen Vorgesetzten weiter.

Oder Sperrt ihnen die Bank auch einfach so Ihr Konto weil, diese gerade lust darauf haben ? ICH MÖCHTE EINE LÖSUNG NICHT NOCH UBISOFT AM BEIN !
Dominik1/26/2015 2:36:16 PM
Vielen Dank für Ihren Anruf

Wir bedauern sehr, dass Sie derartige Schwierigkeiten im Zusammenhang mit unseren Produkt erfahren haben.

Wir haben Ihren übermittelten Install-Keycode analysiert. Leider müssen wir Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass dieser Keycode definitiv gesperrt wurde. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein und sind uns nicht direkt ersichtlich. Allerdings können wir Ihnen sagen, dass kein Key grundlos gesperrt wird, möglicherweise wurden illegale Aktivitäten mit dem Key durchgeführt, eventuell wurde er retourniert etc.

Um dies definitiv zu klären, müssen Sie allerdings mit Ihrem Händler in Kontakt treten, der Ihnen über den Hintergrund Ihres Keys genaue Auskunft geben kann. Wir können hier lediglich feststellen, dass der Key aus irgend einem Grund gesperrt und so unbrauchbar gemacht wurde.

Wir bedauern die Ihnen entstehenden Unannehmlichkeiten und bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen an dieser Stelle nicht weiterhelfen können.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Händler auf.
Wir haben Ihren übermittelten Install-Keycode analysiert. Leider müssen wir Ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass dieser Keycode definitiv gesperrt wurde. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein und sind uns nicht direkt ersichtlich. Allerdings können wir Ihnen sagen, dass kein Key grundlos gesperrt wird, möglicherweise wurden illegale Aktivitäten mit dem Key durchgeführt, eventuell wurde er retourniert etc.


Redaktionen wie :
- PCGames
- GamesStar
- ComputerBild Spiele

wurden nun von mir kontaktiert evt. hilft öffentlicher druck um diese Probleme unser aller Sinne zu lösen.

Bonnir1968
26-01-15, 20:59
Es wäre durchaus spannend Einblick in die Zahlen zu haben ...

- Welchen Anteil am Gesamtumsatz haben die Key-Handler und wie groß ist der Benefit des Publishers alleine beim Kassieren der dort weiterverkauften Lizenzen? (Jene die nachher gesperrt werden).
- Wie groß ist überhaupt die Menge gesperrter Accounts in Relation zu den anderen? (da es seit Jahren fast alle Produkte betrifft dürften es wirklich ungeheuer viele sein).
- Welcher Anteil der gesperrten Kunden begnügt sich damit und setzt den Publisher frustriert auf ignore? (Bedeutet Ubisoft kassiert nur einmal, ohne weitere Leistung erbringen zu müssen).
- Wie groß ist der Anteil der Kunden die dann zähneknirschend nochmal teuer nachkaufen weil sie schon zocken? (Bedeutet Ubisoft kassiert ein weiteres mal für die gleiche Leistung).
- Was bedeutet es insbesondere bei einem schlecht bewerteten Produkt, wo die erhofften Verkaufszahlen ausbleiben? (Hier werden viel mehr Kunden zunächst "billiger" kaufen oder eben gar nicht).

Ich würde die Relationen gerne mal in einem Kuchendiagramm sehen wollen. Womöglich würden wir uns wundern wie zentral die Rolle der Key- Händler in der positiven Gesamtbilanz sowohl direkt wie indirekt tatsächlich ausfällt. Mindestens, wenn sie im Grunde "überteuerte Demos" verkaufen, weil die Kunden unsicher sind ob die Investition auch lohnt.

Equoxdragon
26-01-15, 21:09
UBISOFT ist doch nur noch ein Witz! Ich habe Far Cry4 Gold mit Season Pass und Assassins Creed Unity bei G2A.com gekauft und die haben mir innerhalb von 30 MINUTEN!!! (da kann sich ubisoft mit mehr mitarbeiter mal mehr als eine scheibe abschneiden und noch sehr viel lernen) eine Antwort bekommen! Sie brauchen genauer Informationen von UBISOFT was genau die Probleme sind! Die Original Mail von G2A.com ist folgende:


G2A PAY for Buyers Department, 26.01.15 19:36

Zitieren

Hello,

Thank you for contacting us.


I apologize for problem. Please contact Ubisoft support in order to receive detailed infomation regarding reasons behind banning your CD-key.
In the mean time, I will redirect your ticket to Solution department.
It will be waiting for your response, please quote Ubisoft statement on this issue and provide us with screenshots (unedited, full resolution) of banned key message.
Please note that this ticket will be visible to our Solution Department's specialists once you attach Ubisoft response to your reply.


Best regards,

Luke


Ich habe die Supportmail von Ubisoft aktuallisiert und nun warte ich auf eine, warscheinlich wieder ewig dauernde Antwort woran es liegen könnte usw. und trallala gesuche und eine einfache Antwort das nur per Copy and Paste zu jeden Kunden gesendet wird! Da sieht man und merkt man halt wieder, ob ein Unternehmen einfach nur GELD GEIL IST oder ob es ihnen noch wirklich um die Kundenähe usw. geht! Das was UBISOFT hier wieder beweißt ist das UBISOFT mit sach und krach unter gehen sollte, weil so einen Kundensupport schafft ein 1 klässler der eine Antwort einfügen kann und senden kann. Ich finde es einfach nur unterste Schublade von Ubisoft.

muGGeSTuTz
26-01-15, 21:22
Hallo
Ich glaube , hier ist der richtige Ort , um Euch von einem kürzlich von mir selber erlebten Beispiel zu berichten , welches sich mit handfesten Spielen ereignet hat ; und zwar um zu verdeutlichen , dass man sogar in einem ansonsten vertrauenswürdigen Laden , auf die Nase fallen kann .

Hier der Fall :


In der Altjahreswoche , bin ich zufällig mal wieder in einen Mediadiscounter in der Schweiz hineinspaziert , um mich einwenig bei den PC-Games umzusehen .
Und in einem der Regale , habe ich dann "Titan Quest plus Addon" , als eingeschweisstes Sonderangebot entdeckt ; Eine Gold-Edition von Softgold für nur 5.- SFr .
Ich habe zwei geschnappt , und dachte an einen längeren Coop-Spass mit einem Freund welcher schon damals (zum Release) davon geschwärmt hatte .
Es hatte sicher etwa noch 4-5 Spiele davon im Regal ; sämtliche Games sind jedoch "wie in einem Büchergestell" so eingereiht , dass man entweder durchblättern muss , oder einfach die "Buchrückenseiten" durchliest .
Es hatte auch noch andere Titel von dieser "Spezial-Price-Art" dort , welche mich aber nicht interressiert haben .
Ich habe mir einfach 2 davon geschnappt , und bin dann zur Kasse gegangen . Jetzt beim bezahlen und genaueren Hinguken , ist mir aufgefallen , dass der Kunststoff der eigentlichen Hülle , beim einen golden war , jedoch beim anderen schwarz . Da aber beide Spiele eingeschweisst waren , habe ich mir nichts dabei gedacht , und sie mitgenommen .
Wieder daheim , habe ich dann meinen PC und den Latop gestartet und wollte synchroninstallieren .
Und hier erlebte ich dann meine Überraschung :
Nach der Eingabe des Keys für das Grundspiel , sollte die Schaltfläche "Weiter" dann nicht mehr abgemattet sein , sondern anklickbar .
Dies blieb jedoch bei dem Spiel aus der schwarzen Box abgemattet , und somit konnte ich auch nach 100%iger Gewissheit keinen Tippfehler begangen zu haben , also beim zweiten System es vergessen - es ging nicht weiter , während der andere PC bereits am installieren war .
Zur absoluten Sicherheit , habe ich dann den ersten Key aus der goldenen Hülle einfach einmal am anderen System auch eingegeben , und siehe da , jetzt könnte ich auch daran auf "Weiter" klicken - was ich natürlich nicht gemacht habe , weil ich ja weiss , dass ein Key nur für ein Spiel verwendet werden soll .

Diesmal hatte ich die Quittung noch , weil ich die eigentlich immer solange behalte , bis ein oder mehrere Spiele funzen .
Darauf bin dann am nächsten Tag zurück in das Geschäft gegangen , und habe an der Kasse mit dem Verkäufer geredet .
Natürlich stand auf der Quittung für Software , dass diese nicht zurückgenommen werde , was ich dann vorgelesen bekam . Darauf habe ich anständig gesagt , dass es mir nicht um diesen wirklich eher kleinen Betrag gehe , sondern um die Tatsache , dass von einer eingeschweissten Packung , der Key nich gehe ; und ich habe ihm das Spiel dagelassen , er möge es doch einmal selber probieren , oder weiterleiten .
Da ich , noch immer blauäugig , wusste dass es noch weitere Exemplare im regal hat , habe ich mir einfach ein weiteres noch geschnappt , so nach dem Motto : wird ja wohl nur eine Ausnahme sein - und wie gesagt , es war auch ein wirklich kleiner Preis .
Es hatte eh nur noch solche in schwarzen Hülle (alles andere war identisch , und auch der Inhalt , die DVDs selber , sah glaubwürdig aus inkl. 2 Klebern mit dem Key fürs Grundspiel und Addon) ... und eben , ich dachte "hast einfach Peck gehabt" ; mit diesem jetzt , wird es schon gehen .
Ich ging also mittlerweilen mit meinem 3ten Spiel nach Hause , und hatte insgesamt 15.- SFr ausgegeben ; das andere habe ich dort gelassen , wie erwähnt .

Nun setzte ich mich wieder an den Läppi , und wollte endlich das zweite Spiel installieren ; Denkste !
Nach erneuter 100% sauberer mehrfachen Eingabe , blieb auch da wieder die Schaltfläche "Weiter" abgedunkelt , das wars .
Zum sicher gehen , habe ich dann daran auch wieder den immernoch einzigen Key welcher ging vom ersten Spiel aus einer goldenen Plastikhülle probiert , und siehe da , der wäre ebenfalls wieder gegangen , und ich hätte auf "Weiter" drücken können - nur eben , den Key hatte ich ja immernoch als ersten bereits verwendet .

Somit war ich mir mittlerweilen sicher , dass diesem Geschäft auf irgendwelchen Wegen , welche mir als Konsument ja verborgen sind , "dubiose" Angebote "untergejubelt" werden ; insbesondere eben bei solchen "Spezial-Price-Aktionen" .
Mit diesem zweiten nichtfunktionierenden Spiel/Key , bin ich dann aber nicht mehr zurückgegangen , da sie ja eh nur noch solche mit schwarzen Hüllen gehabt hätten ; und mittlerweilen war ich mir auch nicht mehr sicher , ob ein ansonsten optisch gleichaussenhendes weiteres aus einer goldenen Hülle , nicht auch unbrauchbar sein könnte .

Mit anderen Worten :
Auch bei solchen handfesten und eingeschweissten Angeboten , gibt es scheinbar im wahrsten Sinn des Wortes "schwarze Schafe" . Dies war mir eine Lehre , betreffend allzu billigen Sonderangeboten , jedoch wurde ich auf eine Art und weise dermassen hochoffiziell über den Tisch gezogen , wie ich es durch das eigentlich ansonsten seriös wirkende Objekt/Angebot , vorher nicht kannte und auch niemals Verdacht geschöpft hätte .


Klar kann man mir jetzt Geiz vorwerfen , jedoch handelt es sich in meinem praktischen Beispiel bereits um eine "professionelle" Täuschung , auf welche ja in dem Fall auch der Händler selber vom Zulieferer "hereingefallen" wäre .
Aber da er sich bereits auf dem Kaufbeleg abgesichert hat , so stehen meine Chancen eh in keinem Verhältnis zu meinem effektiven Verlust .
Mir bleibt also nur zu hoffen , dass der Händler evtl. weitere Stichproben oder Fälle aus anderen Filialen erlebt , welche ihn dann für die Zukunft etwas skeptischer bei diesen Angeboten sein lässt .

Gruss
muGGe

DennisZ83
26-01-15, 21:47
ubisoft ist für mich seit 2014 mit abstand die schlechteste spielefirma (ich spiele allgemein sehr viele spiele)
unity = muss man noch was sagen ...
far cry 4 = gamebreaking bugs (hab 30 stunden verloren - gibt nur autosave)
the crew = statistiken und challenges funktinieren immer noch nicht richtig
kundedienst ist der schlechtes den ich je erlebt habe
und jetzt wird mein key gebannt gekauft bei g2a ...

rouge werde ich diesmal zum ersten mal seit ac1 überspringen und am liebsten würde ich gar nix mehr von den kaufen (uplay ist auch schrott) leider wird das schwer, im kern machen sie gute spiele und man hofft immer wieder aufs neue das es mal so läuft wie geplant ...

svensutter
26-01-15, 21:48
Mein Key wurde auch gesperrt was nun Habe bei MMOAG gekauft hab denen schon ne mail gesandt.

LineofFire82
26-01-15, 21:55
auch meine Antwort lautet:

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir deaktivieren regelmäßig Keys, die durch Betrug erworben und anschließend weiterverkauft wurden. Im aktuellen Fall suchen wir nach der Quelle des Betrugs und werden die Kunden informieren, sobald wir neue Informationen erhalten. In der Zwischenzeit sollten sich betroffene Kunden mit dem Händler in Verbindung setzen, von dem sie den Key bezogen haben.

Bitte besuchen Sie die offiziellen Foren und soziale Netzwerke für weitere Informationen.

Wir entschuldigen uns in aller Form für die Unannehmlichkeiten!


Bedeutet das, Ubisoft sperrt einfach mal wahllos Keys und guggt dann, wo der Betrüger hockt? Ohmanmanmanmanman...

Kein gutes Omen für Gamesrocket :/

LineofFire82
26-01-15, 21:56
Mein Problem betrifft zwar Assassins Creed Unity, aber die Antwort von Ubisoft wie folgt:

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir deaktivieren regelmäßig Keys, die durch Betrug erworben und anschließend weiterverkauft wurden. Im aktuellen Fall suchen wir nach der Quelle des Betrugs und werden die Kunden informieren, sobald wir neue Informationen erhalten. In der Zwischenzeit sollten sich betroffene Kunden mit dem Händler in Verbindung setzen, von dem sie den Key bezogen haben.

Bitte besuchen Sie die offiziellen Foren und soziale Netzwerke für weitere Informationen.

Wir entschuldigen uns in aller Form für die Unannehmlichkeiten!


Kein gutes Omen für Gamesrocket...

KortanDSA
26-01-15, 22:00
Ich habe auch mehr als zwei Wochen nach meiner Support-Anfrage noch keine Antwort erhalten...

headlaker
26-01-15, 22:57
auch meine Antwort lautet:

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir deaktivieren regelmäßig Keys, die durch Betrug erworben und anschließend weiterverkauft wurden. Im aktuellen Fall suchen wir nach der Quelle des Betrugs und werden die Kunden informieren, sobald wir neue Informationen erhalten. In der Zwischenzeit sollten sich betroffene Kunden mit dem Händler in Verbindung setzen, von dem sie den Key bezogen haben.

Bitte besuchen Sie die offiziellen Foren und soziale Netzwerke für weitere Informationen.

Wir entschuldigen uns in aller Form für die Unannehmlichkeiten!


Habe innerhalb von 12 Stunden nach eröffnen des Tickets die gleiche Antwort erhalten.

Werde das mal an g2a weiterleiten und schauen, ob das denen für einen Refund reicht.

Aber diese Vorgehensweise ist schon lächerlich... erstmal alles willkürlich sperren und DANACH prüfen, ob die Keys überhaupt illegal sind ...

DennisZ83
26-01-15, 23:43
Habe innerhalb von 12 Stunden nach eröffnen des Tickets die gleiche Antwort erhalten.

Werde das mal an g2a weiterleiten und schauen, ob das denen für einen Refund reicht.

Aber diese Vorgehensweise ist schon lächerlich... erstmal alles willkürlich sperren und DANACH prüfen, ob die Keys überhaupt illegal sind ...

das wird nicht reichen hier meine antwort:
"Greetings,

I apologize for the problem. Please send us some screenshots including:
- your Uplay games library (set on all games) (und ich hatte schon eins geschickt aber sie brauchen das GANZE bild -.-)
- a reply from Uplay support as to when and why this code had been banned

Bear in mind that all screenshots should be provided in their original resolution (size), shape and format with a visible username. Do not cut or edit them in any meaning. It would help us find a reason of the problem.

Kind regards,
Michał Szałański"

Bloody_Uhtred
27-01-15, 00:18
@All

Also ich danke jedem der hier seine Infos platziert, damit wir uns gemeinsam ein Bild machen können, wie Ubisoft und die Reseller agieren.
Und ich danke jedem, der sich nicht auf die Provokationen von sogenannten "ForumsVeteranen" einlässt. Entgegen deren Absicht suchen wir keinen Streit untereiander, sonder eine Lösung aus der jetzigen Situation. Und ich denke, wir werden wohl alle daraus unseren Teil lernen und mitnehmen.

"Es nützt nichts, sich mit jenen zu beraten, die andere Wege gehen" - Konfuzius

Ok, ich habe noch nichts zu meinem Ticket vom Freitag gehört und auch G2A wartet auf die Stellungnahme von UbiSoft. Bemerkenswert ist allerdings - was man hier so liest, das der Text geändert und nun die Sache mit Betrug und der Suche nach den Quellen begründet wird. Hm, unser Rechtssystem ist schon komisch.

Also wenn eine Person X durch eine Person Y permanent bedrängt wird, verbal, dann kann der Staat nichts tun, solange keine nachweisbare Straftat vorliegt. UbisSoft stellt sich aber mal ganz frisch über das Prinzip, überträgt die Beweispflicht auf Kunden und Verkäufer und macht erstmal alles dicht. Die glauben zu wissen, das für einen durchschnittlichen Streitwert von 30 € kein User wirklich allein vor Gericht zieht und das auch kein Rechtschutz deckt ( Mindestschadenssumme je nach Versicherer ab 50€ aufwärts). Sammelklagen sind ja nicht zulässig.
Und die Presse - mein Gott, die sind wie die Damen unter der Laterne. Wer zahlt, bekommt Service, wer mehr zahlt bekommt besseren Service.
In einer Ausgabe noch als Top bewertete Reseller, werden in der nächsten schon als die schwarzen Schafe der Softwarepiraterie gehandelt.

Die einzigen Anlaufstellen für gebündelte Aktionen sind die Verbraucherschutzzentralen der einzelnen Bundesländer, die sind sehr interessiert an solchen Fällen und erledigen das, wozu der kleine, gegrillte Kunde nicht in der Lage ist.

Und bei allem recht zu Kritik und Frust, bedenkt bitte, in allen eueren Kommunikationen - egal ob UbiSoft oder Reseller - da sitzen Menschen, wie wir alle hier, und keiner von denen hat diese Welle losgetreten. Die sitzen jetzt nur in diesem Tsunami und versuchen damit klar zu kommen. Die gehen am Abend auch zu ihren Familien und haben das Recht auf etwas privaten Frieden. Also seit da einfach den Verursachern, die weiter oben sitzen und sich nie mit Leuten wie uns wirklich an einen Tisch setzen würden überlegen. Macht die Leute zu euren Verbündeten, indem ihr höflich agiert.

PS: Ich bitte auch hier nochmals darum, das diejenigen, die außer Provokation, nichts produktives hier beitragen wollen, sich einfach zurücknehmen.

Bloody_Uhtred
27-01-15, 00:24
@ All

Ich muss mich hier bei diesem Threat entschuldigen. Bin wohl in einem anderen Thread hängen geblieben und habe dort weiter gepostet. Da sind dann jetzt auch wesentlich mehr Rückmeldungen da.
kommt doch einfach rüber,

http://forums-de.ubi.com/showthread.php/142058-Key-wurde-gesperrt

dann haben wir nicht zwei Threats mit dem selben Inhalt - Und sorry, meine Absicht war es ja erst, hier alles zu sammeln!!

Equoxdragon
27-01-15, 01:01
Die Stellungsnahme von Ubisoft zu der Antwort von G2A.com die Detailierte Informationen über die Sperrung des Keys brauchen

Bedauerlicherweise können wir Ihnen zu diesem Händler keine Auskünfte geben, da es sich nicht um einen zertifizierten Vertragshändler unsererseits handelt.

Für Ihre eigene Sicherheit, und auch die anderer Kunden, möchten wir Sie inständig bitten, besonders wachsam vor potenziellen Gaunereien zu sein. Nicht jedes Schnäppchen aus dem billigen „Online-Shop“ ist auch tatsächlich eins.

Keys, die illegal beschafft worden sind, werden von Ubisoft gesperrt, sobald der Diebstahl bekannt ist. Diese Vorgehensweise ist leider unumgänglich, um die Innovation und Kreativität unserer Produkte vor Einflüssen der Softwarepiraterie weitgehend zu schützen.

Leider können wir Ihnen keinen Download-Link oder ähnliches zur Verfügung stellen.

Bitte wenden Sie sich ausschließlich an den Händler, mit dem Sie den Kaufvertrag abgeschlossen haben. Beachten Sie bitte, dass Sie mit der Ubisoft GmbH keinen Kaufvertrag abgeschlossen haben und wir Ihnen somit auch nicht weiterhelfen können.

Um eine derartige Situation in Zukunft zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, unsere Spiele ausschließlich über eingetragene Händler zu kaufen. Diese sind sowohl der Einzelhandel, als unter anderem auch folgende Online-Anbieter:

• UbiShop
• Steam
• Gamesload
• Gamedownload
• Mediamarkt
• Buecher
• Computeruniverse
• Gamesblitz
• Softline24
• Shop.chip
• Youload

Vielen Dank für Ihre Kooperation.

Das ist schon traurig, das Ubisoft nicht einmal weiß wo der Fehler liegt bzw. keine detailierten Informationen heraus rückt und G2A.com steht somit auch nur teilweise oder garnicht in der Schuld.


Heißt ich soll zu G2A.com gehen, die verweisen auf Ubisoft und jeder hält die Hände nach hinten und nimmt sich den Problem nicht an. Der Kunde ist derjenige der alles tragen muss wie Nerven, Zeit und Geld. Wenn Ubisoft die Keys jetzt erst gesperrt hat und in diesen ausmaße, dann frage ich mich an dieser Stelle warum jetzt erst und nicht schon bei der Aktivierung? Desweiteren ist unglaublich wie viele Kunden sich beschweren. Nicht nur das man Assassins Creed Unity verbuggt raus bringt und nach einen 1 GB Patch immer noch so viele Fehler hat, desweiteren das man noch die Kunden und den ganzen Hass auf sich zieht! Wenn man dadurch Marketing betreiben will oder wieder Aufmerksamkeit bekommen will, dann ist es mehr als die falsche Art und vor allem definitv der falsche Weg.

Ich finde es für einen reinen witz und werde kein weiteres Spiel mehr kaufen von Ubisoft, weil der Support nicht nur unterirdisch ist, sondern auch einem nicht geholfen wird sondern man nur weiter geschickt wird. Meiner meinung nach sollte dieses Unternehmen in der Press und auch im Fernseher mal beleuchtet werden um zu sehen wie schlecht man mit Kunden umgeht und desweiteren sollte man sehen ob man nicht irgend welche Rechtswege einleiten kann gegen Ubisoft.

DennisZ83
27-01-15, 01:24
ich würde gerne nochmal folgendes als thema einbringen.

wenn so viele streamer und youtuber mit g2a werben und diese mit illegaler ware handeln muss doch mal richtig was falsch laufen oder?

ich jedenfalls werde es mir mit paypal zurückholen und wenn das nix wird von der bank da lastschrift - ich werde es bis aufs letzte ausreizen da ich mich in KEINER schuld sehe!
(vorausgesetzt es gibt keine andere lösung, werde erstmal abwarten)

ps: ich habe das selbe problem mit unity von g2a

Nephr0n
27-01-15, 01:45
Mein Problem betrifft zwar Assassins Creed Unity, aber die Antwort von Ubisoft wie folgt:

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir deaktivieren regelmäßig Keys, die durch Betrug erworben und anschließend weiterverkauft wurden. Im aktuellen Fall suchen wir nach der Quelle des Betrugs und werden die Kunden informieren, sobald wir neue Informationen erhalten. In der Zwischenzeit sollten sich betroffene Kunden mit dem Händler in Verbindung setzen, von dem sie den Key bezogen haben.

Bitte besuchen Sie die offiziellen Foren und soziale Netzwerke für weitere Informationen.

Wir entschuldigen uns in aller Form für die Unannehmlichkeiten!


Kein gutes Omen für Gamesrocket...

Sehr seltsam, aber auf der Facebook Seite haben sich auch schon mehrere Leute mit dem gleichen Problem gemeldet:
https://www.facebook.com/Gamesrocket/posts/832782113450020
https://www.facebook.com/Gamesrocket/posts/832192860175612
(https://www.facebook.com/Gamesrocket/posts/832192860175612)
Die Gamesrocket Seiten wurden z.B. von Rebellion extra als offizieller Händler erwähnt, als Teil der Nexway Vertragspartner.
http://steamcommunity.com/app/238090/discussions/0/540744936577983546/

Silvio_40
27-01-15, 03:43
Mein Key Code für Assassin's Creed Unity wurde am 23.01 gesperrt.

Uranus888
27-01-15, 05:00
Unabhängig von dem ganzen Debakel über diese böse Reseller, bleiben die Fragen

1) In welcher Rolle (Entwickler, Publisher oder selbst Verkäufer) nimmt sich Ubisoft das Recht in DE ohne konkrete Begründung Produkt-Keys einfach zu sperren die nicht bei von Ubisoft genannten offiziellen Resellers gekauft wurden?

2) In welcher Rolle (Entwickler, Publisher oder Verkäufer) nimmt sich Ubisoft das Recht in DE, eine freie Marktwirtschaft, mit den sogenannten "offiziell unterstützten Resellers" nicht nur zu entscheiden bei welchen Resellers ein Käufer die Produkte kaufen darf und bei welchen wiederum nicht (mit darausresultierende Key-Sperrung), sondern auch bestimmte Resellers vorzuschreiben und andere auszuschließen?

Ein Arzt oder auch ein Hersteller von Medikamenten darf in Deutschland gesetzlich auch nicht vorschreiben bei welcher Apotheke der Patient die Medikamente kaufen darf und wo nicht, und nicht mal eine bestimmte Apotheke favorisieren (auch wenn diese sich im Ausland befinden).

Ubisoft, als Vertrieb in DE muss endlich anfangen zu lernen dass das Unternehmen an DE-Gesetze gebunden ist und daher ist längst überfällig konkrete Informationen warum Produktkeys gesperrt wurden zu geben und nicht immer diese nichts aussagende um den heißen Brei Rederei. Aus dies ist in DE rechtlich eine Verpflichtung.

PunkteStibitzer
27-01-15, 06:37
...


PS: Ich bitte auch hier nochmals darum, das diejenigen, die außer Provokation, nichts produktives hier beitragen wollen, sich einfach zurücknehmen.

ich weiß nicht ob ich mich hierbei angesprochen fühlen soll, möchte euch aber auch mal eure scheinheilige welt vorhalten. gleichzeitig frage ich mich auch ob das naivität ist oder einfach nur ignoranz.

hätte es eine noch unseriösere seite mit noch billigeren preisen gegeben, hätte ihr auch dort die spiele gekauft. und obwohl man wissen könnte, dass das nicht ganz mit rechten dingen zugehen kann, hätte es euch trotzdem nicht gestört. warum? weil man dafür geld bezahlt und es deswegen nur richtig sein kann. nein, muss!

es ist wie das beispiel des polenmarks und dessen CDs. dafür etwas zu bezahlen macht es nur noch halb so schlimm. obwohl jeder weiß dass es illegale kopien sind, ist das gewissen durch den käuflichen erwerb rein. dass aber der künstler bzw das label kein geld davon sieht, egal, man hat dafür bezahlt und deswegen ist es nicht verkehrt.

genau so ist es hier auch, ihr fühlt euch im recht. aber durch welche begründung? dass ihr dafür bezahlt habt? ubisoft hat euch nicht die keys verkauft und ihr habt die keys nicht bei ubisoft bzw partnern gekauft.

der unterschied zum CD beispiel ist aber, dass ihr die keys bei ubisoft und dessen uplay aktivieren müsst und ubisoft dadurch eine kontrollmöglichkeit hat. und, wie man sieht, sie auch nutzt. was hier also ubisoft tut, ist vollkommen legitim. ubisoft schützt sich vor missbrauch und dabei spielt es eben keine rolle ob ihr dafür geld bezahlt habt. denn wie gesagt, ihr habt es nicht bei ubisoft bzw partnern erworben. ergo, habt ihr auch keine ansprüche.

würde euer CD-player ein missbrauch erkennen, würdet ihr euch bei einer sperrung auch nicht bei sony und co beschweren und ersatz fordern.

anders wäre es auch nicht bei einem geklauten smartphone. wenn ihr euch ein geklautes smartphone kauft, ob ihr es wusstet oder nicht und dieses aufgedeckt wird, kann es von der polizei auch beschlagnahmt werden. hier, wenn ihr euch nicht an den händler wendet, ist das geld auch weg bzw würde euch hier auch kein hersteller ersatz dafür geben. und genau hier zeigt sich doch dann wie seriös ein händler ist = so viele möglichkeiten gibt es nicht.

mmoga fordert euch auf zu lügen, was, wenn ihr es tut, quasi zum mittäter macht. über seriosität muss man dann auch nicht mehr reden. dennoch werden es einige versuchen, da bin ich mir sogar sehr sicher.

rechtlich gesehen, auch wenn ich mich da null auskenne, hättet ihr keine argumente. so wie ihr euch betrogen fühlt, so fühlt sich auch ubisoft betrogen. so wie ihr um euer geld jammert, so jammert auch ubisoft um sein geld. also warum glaubt ihr, dass ihr wichtiger seit bzw im recht? habt ihr das spiel entwickelt? habt ihr die verluste die genau durch solche geschäft verursacht werden? ihr jammert über ein artikel für den ihr nicht mal den vollpreis bezahlen wolltet, was soll da ubisoft sagen? die gehen bei tausende artikel leer aus.

wenn ihr euch beschweren wollt, weil ihr euch betrogen vorkommt, dann bei den händlern! die haben euch keys verkauft die sie nicht verkaufen dürften, nicht ubisoft. aber irgendwie scheinen das einige von euch nicht zu verstehen. hauptsache ein ja-sager sein, fordern und ubisoft das "beste" wünschen.

und ich bin mir jetzt schon zu 100% sicher, dass einige von euch weiterhin diese shops besuchen werden, weil, auch wenn es nicht mehr bei ubisoft klappt, dann sicher noch woanders. der geiz im kopf, aus so etwas zu lernen, wird immer wieder das gleiche ergebnis hervorbringen.

wie gesagt, ich versteh den frust, das liebe geld und so, aber verständnis habe ich dafür nicht. schön reden muss ich es auch nicht, denn dafür sind schon genug andere hier.


Neukundenwerbung ist schwieriger bei einem durchwachsen bewerteten Produkt und die paar, welche dann wütend den Publisher auf ignore setzen, stehen viele gegenüber die zähneknirschend die Kreditkarte erneut zücken. Dann kostet das Spiel nicht mehr 59,- €, sondern satte 84,- € und keiner hat es gemerkt.

genau so kann man auch argumentieren, dass durch leute wie "euch" , die spiele günstig kaufen, leuten wie "uns" , die die spiele normal kaufen, zu last fällt. weil "wir" spiele für 60-70€ kaufen, habt "ihr" ein kostenlosen support. zb wie dieses forum hier oder den support an sich. also hier immer die "opfer" rolle auszuspielen, wobei man sich die probleme durch den normalen kauf bei ubisoft hätte ersparen können, ist echt übel.

ihr bzw du tust ja so, als wenn man dir keine wahl gelassen hätte und man dir den shop aufgezwungen hat. nochmal, ihr bzw du hast dich dafür entschieden nicht bei ubisoft zu kaufen.

ja, ihr wurdet betrogen, blabla, aber nicht von ubisoft. wirklich, denkt mal ein bisschen nach.

LineofFire82
27-01-15, 09:00
Um eine derartige Situation in Zukunft zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, unsere Spiele ausschließlich über eingetragene Händler zu kaufen. Diese sind sowohl der Einzelhandel, als unter anderem auch folgende Online-Anbieter:

• UbiShop
• Steam
• Gamesload
• Gamedownload
• Mediamarkt
• Buecher
• Computeruniverse
• Gamesblitz
• Softline24
• Shop.chip
• Youload




UNTER ANDEREM auch diese Händler...mir fehlt zB amazon.de. Wie soll man denn wissen, welche Anbieter eingetragen sind, wenn selbst das hier keine vollständige Liste ist

Ich ging zu 100% davon aus dass Gamesrocket eingetragen ist, nichts liess mich je etwas anderes vermuten (Kooperation mit Gamestar, im Impressum steht lizensierter Händler, Sitz in Deutschland...)

Sturmwind1980
27-01-15, 09:02
Aber auch für die "Billig Keys" wird UBI Soft sicherlich Geld bekommen haben und ich kann mir nicht vorstellen, dass das zurück bezahlt wird. Nun hat UBI also Millionen mit den Keys verdient und sperrt diese einfach und mit den Spielern die sich wieder einen Key kaufen verdient UBI noch Mal eine Menge Geld. Kurzfristig ist das sicher auch eine gewisse Gewinnoptimierung.

Es gibt ja nicht Mal ein offizielles Statement zu dem Thema und das obwohl so viele davon betroffen sind.

Die meisten Leute die sich einen Key im Keystore kaufen, würden sicher nicht den Vollpreis zahlen und das Spiel dann gar nicht kaufen. Also was ist besser? Etwas verdienen oder gar nichts?

Und wer wirklich den vollen Preis für das Spiel bezahlt hat doch selber Schuld. Eigentlich wird bei ALLEN Produkten der Preis verglichen, aber so wie hier manche schreiben kaufen diese scheinbar nur dort wo das Produkt am teuersten ist, damit der Hersteller auch ja etwas verdient. Also stellen wir in der Preissuchmaschine einfach die Sortierung auf "teuerstes zuerst" und können ruhigen Gewissens beim teuersten Anbieter kaufen und freuen uns, dass der Hersteller an uns verdient.

Manche haben wirklich keine komische Vorstellung hier...

wzlbrnft69
27-01-15, 09:53
Warum kann ein angeblich illegaler Key überhaupt aktiviert werden?
Ist es nicht möglich für Ubisoft zu erkennen, ob der Key nicht aus vertrauenswürdiger Quelle kommt?
Eigentlich müsste man hier mal die Rechte der Benutzer rechtlich prüfen lassen, immerhin wird erst eine Software zum Download freigegeben und dann gesperrt.
Wer ist denn für die Freigabe verantwortlich?

Pseudohalogen
27-01-15, 10:38
Das SIND keine illegalen Keys. Und das SIND auch K-E-I-N-E Keys aus Russland oder Asien. Die enthalten nämlich keine deutsche Sprachausgabe.

PunkteStibitzer hat einfach von Tuten und Blasen keine Ahnung. Wenn's nach ihm ginge, müssten alle Schweizer, die in Deutschland einkaufen, an die Wand gestellt werden, da sie beim Lebensmitteleinkauf über 50% einsparen. ALDI und LIDL müsste man auch wegsprengen, da sie nachweislich den Großteil der Tante-Emma-Läden verdrängt haben. Waren mit Dumpingpreisen anpreisen - das geht mal ja gar nicht!

Übrigens Hat sich ein Großhändler, der bei Uisoft DIREKT die Retail-Spiele gekauft hat, im Neogaf gemeldet. Aber lest selbst:

http://www.neogaf.com/forum/showpost.php?p=149176073&postcount=685

RavenNo22
27-01-15, 11:38
Das ist richtig. Die Keys auf GA2 oder MMOGA sind absolut legal. Das Verhalten von Ubisoft ist Vertragsbruch. Die Keys von GA2 sind meistens aus Deutschland oder Polen (nicht aus Russland oder Asien das ist Quatsch). Polen gehört zur EU und unterliegt somit europäischem Recht. Als Deutscher der in Europa lebt darf ich völlig legal in Polen leben, arbeiten und auch einkaufen und verkaufen, ohne weitere Voraussetzung als die, Europäer zu sein. Natürlich möchte Ubisoft, dass ich die teureren deutschen Keys kaufe aber dazu zwingen können sie mich nicht. Es gibt in Europa und auch in Amerika den Erschöpfungsgrundsatz. Solange der gilt darf ich EU weit kaufen wo ich will. Es gibt kein Gesetz nachdem Ubisoft solche Keys sperren darf. Die AGB von Ubisoft wird dort nichtig wo sie geltendem Gesetz wiederspricht. Gesetz > AGBs. Also fordert Ubisoft auf die Spiele zu entsperren denn die Sperrung durch Ubisoft hat keine rechtliche Grundlage.

Meludan
27-01-15, 12:08
Faszinierend, was manche Leute hier für Vorstellungen haben.

Nur weil man bei g2a ein Spiel für teilweise weniger als die Hälfte kauft, bedeutet es nicht, dass alles korrekt ist!
g2a funktioniert halt nach dem Prinzip: Key woanders billig gekauft, weil z.B. Keys in Russland günstiger sind und dann in die EU verkauft.
Man bewegt sich hier in einem sehr grauem Markt! Dessen sollte sich jeder bewusst sein.
Nicht umsonst ist g2a in HongKong registriert und das liegt sicher nicht in der EU.

Die Rechtssprechung dazu ist noch ganz am Anfang und wie es bezüglich Zoll aussieht, sei auch mal dahingestellt.
Dazu gibt es auch noch sowas wie die AGB etc. von UbiSoft, die alle gerne so ungelesen bestätigen.

UbiSoft muss auch Geld verdienen und wenn den Leuten ihr Hobby nichts mehr wert ist, dann geht das ganze bald den Bach runter.
Ansonsten produziert UbiSoft demnächst nur noch für China, da werden ja scheinbar auch die meisten Spiele verkauft. FarCry 4 in chinesisch.... hat doch was.

SirAbuse
27-01-15, 12:16
Leider bin ich auch betroffen.

Als BF4 Premium Kunde (Aus meiner persönlichen Sicht "Bananen-Software") und nun die KEY-Sperrung über uPlay bei Far Cry 4 werde ich mir erst mal lange überlegen ein neues Spiel zu kaufen.
Soll Ubisoft doch so weitermachen dann haben wir halt bald die nächste Kriese in der Computerspiel-Industrie. Alles schon mal da gewesen.

Ich nerve weiter G2A und Ubisoft mit Tickets....
Alle von der Sperre betroffenen Computerspieler sollten das gleiche machen...

Kopf hoch!

Bonnir1968
27-01-15, 13:39
Die Stellungsnahme von Ubisoft zu der Antwort von G2A.com die Detailierte Informationen über die Sperrung des Keys brauchen

.../...

Bitte wenden Sie sich ausschließlich an den Händler, mit dem Sie den Kaufvertrag abgeschlossen haben. Beachten Sie bitte, dass Sie mit der Ubisoft GmbH keinen Kaufvertrag abgeschlossen haben und wir Ihnen somit auch nicht weiterhelfen können.

Um eine derartige Situation in Zukunft zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, unsere Spiele ausschließlich über eingetragene Händler zu kaufen. Diese sind sowohl der Einzelhandel, als unter anderem auch folgende Online-Anbieter:

• UbiShop
• Steam
• Gamesload
• Gamedownload
• Mediamarkt
• Buecher
• Computeruniverse
• Gamesblitz
• Softline24
• Shop.chip
• Youload

Vielen Dank für Ihre Kooperation.


Zumindest ist das die ERSTE konkrete Aussage die ich zu Gesicht bekomme, welche zulässige Vertragshändler tatsächlich listet. Bis jetzt war dazu alles Spekulation, da nicht mal auf der HP oder in den EULA nach zu lesen war welche Händler denn nun legitim seien. Demnach alleine der Preis ein Hinweis und das auch nur ersichtlich für den "voll orientierten Käufer", welcher tatsächlich Erfahrung hat und oft Spiele kauft.

Immer noch die zentrale Frage für mich hierbei ... "Warum ist diese Liste ausgewiesener Vertragspartner nicht selbstverständlicher Teil der Werbung und der Vorabinfo zum Spiel, wenn doch nur diese Handvoll zulässig sein soll und alle anderen excludiert?"

Die vielleicht sehr naheliegende Antwort darauf; Dies ist doch nicht die Liste der Händler an die Ubisoft ganz offiziell verkauft (mit grundsätzlicher Einwilligung zum Weiterverkauf), sondern eine eingeschränkte, die nur ausweist welche Händler offiziell für den lokalen Markt verkaufen sollen (indirekte Produkt- Preisbindung). Was weder kundenseitig unterbindet woanders kaufen zu dürfen, noch dies auch nur ansatzweise illegal machen würde.

Die Reseller kaufen vermutlich große Kontingente, denn sie sind immer on stock und dies + Währungsdifferenz und lokalen Besonderheiten reicht um den Preis zu erklären. Das Ubisoft diese "Einfuhr" nicht will ist logisch, macht aber weder einen illegalen Prozess aus der Sache, noch gibt es qua Automatismus die Handhabe dies kundenseitig zu unterbinden. => Eine Begründung von Ubisoft hierzu fehl weiterhin völlig.

Stimmt diese Vermutung aber ist erneut eher unwahrscheinlich, dass die hier gesperrten Keys tatsächlich "illegal" sind oder irgendwie geklaut und was dahinter steht ist eine Auseinandersetzung mit Grauimporten. Also etwas das Publisher mit den Reseller klären muss, nicht mit dem Endkunden. Die Keys mit lokalem Regionstag an zu bieten, was von vorhinein unterbindet sich damit aus anderen Regionen ein zu wählen. wäre die simpelste Variante den Verkauf der Reseller über Landesgrenzen zu beschränken. Warum tut Ubisoft dies nicht ganz offiziell, wenn doch diese Händler angeblich nicht zum Verkauf autorisiert sind?

Anders ist auch nicht plausibel warum diese jetzt gesperrten Keys überhaupt funktioniert haben zunächst. Gehackte, mehrfachgemeldete (also geklaute) oder fingierte Keys dürfte das System nämlich zu keinem Zeitpunkt akzeptieren ... außer es gäbe eine brachiale Sicherheitslücke, die in der Folge auch die Endkunden bedrohen würde. In genau dem Fall müsste Ubisoft aber seine Kunden warnen, dass ihr System ein Sicherheitsrisiko darstellt und Abhilfe schaffen. Da dies ausbleibt steht zu vermuten diese Keys sind alles andere als "Illegal" in einem juristischen Sinne, Ubisoft sehr wohl zuständiger Vertragspartner des Kunden und Auskunftspflichtig (denn sie haben diese Schlüssel selbst in Umlauf gebracht dann).

Alles hier ist Anspruchsabwehr und vorsätzliche Desinformation.

Der Support und seine Mitarbeiter können dafür nichts, sie haben es auch nicht zu verantworten. Wo ich dir recht gebe ist, durch die Vereinzelung der Kunden hat Ubisoft einen "unbeobachteten und unkontrollierten Raum geschaffen", in dem sie völlig frei die Bedingungen bestimmen. Das genau sollte wirklich mal investigativ ins Auge genommen werden. Unser lokaler Verbraucherschutz hat sich in diversen Fällen auch schon versucht mit Ubisoft an zu legen, aus systematisch ähnlichem Grunde.

DennisZ83
27-01-15, 13:42
UbiSoft muss auch Geld verdienen und wenn den Leuten ihr Hobby nichts mehr wert ist, dann geht das ganze bald den Bach runter.


ubisoft will NUR geld die legen kein wert auf ihre kunden!
ich zitiere mich mal selbst. (klar merkt man dieses krasse bild erst wenn man alles spielt aber dann wird das bild richtig übel)

"ubisoft ist für mich seit 2014 mit abstand die schlechteste spielefirma (ich spiele allgemein sehr viele spiele)
unity = muss man noch was sagen ...
far cry 4 = gamebreaking bugs (hab 30 stunden verloren - gibt nur autosave)
the crew = statistiken und challenges funktinieren immer noch nicht richtig
kundedienst ist der schlechtes den ich je erlebt habe
und jetzt wird mein key gebannt gekauft bei g2a ..."

meiner meinung nach sollte ubi (und auch alle andern) keine keys mehr verkaufen die sie in einer andern region nicht sehen wollen.
oder bekommen die reseller ihre keys mit einem keygenerator?

@bonnir: "Also etwas das Publisher mit den Reseller klären muss, nicht mit dem Endkunden."
genau so sehe ich das auch

BIG-M0EP
27-01-15, 13:58
trotzdem keine art wie ubi mit uns als kunde, ohne kommentar einfach so dann was sperrt, mann keine vernünftige antwort erhält.
Sorry mir latte ob die da leaks haben oder nicht, aber dann als publisher tritt mann an die shops ran, der weg lässt sich ohne probleme nachverfolgen.

Prinzipiell bist du in erster Linie der Kunde deines Keyhandlers, und deswegen kommt er auch für den Ersatz auf! (MUSS!)
so ist es mit vielen Produkten, man kann als Endkunde nicht mal an den Hersteller wenden bei vielen Sachen.
Dafür ist das Händlernetz zuständig...

BIG-M0EP
27-01-15, 14:03
G2A und vor allem die Plattform kinguin.net vermitteln KEY-händer, das heisst, sie könne euch das günstigste Anbot eines Hinterzimmer-chinesen anzeigen, und ihr kauft dann einen 'potenziell nicht legalen' (sprich könnte später gesperrt werden) KEY ?!

Diese Tatsache kann man auf kinguin Seiten rauslesen, ihr macht nur zu wenig RTFM!
Informiert euch vorher wer 'potenziell legale' und wer 'wahrscheinlich nicht ganz legale' KEYs verkauft ,o) dies ist definitiv möglich Sprichwort RTFM und Internetrecherche.

@Uranus:
1) Definitiv Publisher! Woanders (EA) würde es auch nur publisher tun können, weil sie die ganzen Rechte des Produktes besitzen.
2) Sie schränken NIX ein, du _KANNST_ kaufen wo und bei wem du willst. Konsequenzen trägst nur du bzw. dein Händler bei Rückabwicklung/Retoure...
Und zur Rolle => immer PUBLISHER! (Entwickler unter einem Publisher ist wie ein subUnternehmer und hat nur AUSZUFÜHREN! :-P)

Nochmal UBISOFT schreibt nxi vor, und wie du sagtest, sie müssten nicht mal informieren, wer ein LIZENSIERTER/OFFIZIELLER verkäufer ist, das müssten die Händler tun, am besten mit dem NACHWEIS einer VERKAUFSLIZENS von ubisoft! (das wäre eigentlich am besten)

leon4assassins
27-01-15, 14:05
Von G2A genau die selbe Antwort bekommen :D
Habe denen bereits den Screenshot geschickt, wo drin steht, dass der Key
irgendwas mit Betrug oder illegalem zu tun hat...

Uranus888
27-01-15, 14:28
Wenn Ubisoft die erwähnten Handlungen in DE als Publisher durchführt dann verstoß Ubisoft schon mal gegen Wettbewerb. Als Publisher darf Ubisoft überhaupt keinen Verkäufer (Reseller) favorisieren und schon gar nicht "offiziell unterstützen" (und andere nicht). Als Publisher muss Ubisoft in dieser Sache neutral sein. Dass bei Problemen der Kunde sich an die entsprechenden Verkäufer wendet, ist natürlich, in DE klar definiert, aber darum geht es nicht.

Epox66
27-01-15, 14:37
Mein Händler hat mir jetzt eine Gutschrift für den gesperrten Far Cry4-Key vorgeschlagen.:confused:

Bonnir1968
27-01-15, 14:44
Prinzipiell bist du in erster Linie der Kunde deines Keyhandlers, und deswegen kommt er auch für den Ersatz auf! (MUSS!)
so ist es mit vielen Produkten, man kann als Endkunde nicht mal an den Hersteller wenden bei vielen Sachen.
Dafür ist das Händlernetz zuständig...

Das scheint mir mindestens unvollständig und nur in soweit auch richtig, als es sicher Ubisoft für sich gerne so argumentieren würde. ;-)

Begründung: Die Konstruktion bei einem Kauf einer beliebigen Ware und jene, bei dem Handel einer Ware, die nichts anders vermittelt als den Zugang zu einem anderen Angebot (Lizenz) ist durchaus verschieden. Denn die erhaltene Leistung ist nicht was du hier von dem Reseller bekommen hast oder dieser ausführt (und damit in sich abgeschlossen wäre), sondern findet ja erst nachher bim Einlösen statt.

Siehe auch - der Reseller hat nie das Produkt selbst erworben, noch du durch den Kauf bei selbigem (anders bei einem gekauften Möbel). Du hast nur ein begrenztes Mitnutzungsrecht vermittelt bekommen. Die Ware ist also nicht "das Spiel" hier, welches jederzeit alleine dem Publisher oder Entwickler gehört.

Da du aber mit dem Kauf auch schon die EULA zum Produkt unterschreibst (denn sonst würdest du auch keinen Zugang haben), bist du quasi bei Kauf schon zwei Verträge gleichzeitig eingegangen. Haftbar für das Produkt und Reklamation (beispielsweise ein defekter Datenträger) - das ist völlig richtig - bleibt dann der Händler. Für alles andere - die Bereitstellung und das was die Sperre angeht, ist aber Ubisoft dir gegenüber Rechenschaft schuldig. Spätestens dann, wenn du zum Angebot zugelassen wurdest und den Haken unter die EULA gesetzt hast. Damit hat sich der Status dieser Dreiecksbeziehung schlicht auch verändert.

Du könntest auch das "zunächst Zulassen des Schlüsseln nach erster Prüfung" als Zustimmung Ubisofts nehmen deine Seite als Erfüllt anerkannt zu haben. Denn ... die haben deinen Schlüssel und damit die Rechtmäßigkeit des Teils selber ja schon durch gewunken. Ansprüche dir gegenüber wurden erst später geltend gemacht, außer vielleicht dein Key wäre schon bei Ersteingabe gesiebt worden.

Ergo musst du hier trennen wer wofür verantwortlich zeichnet und Ansprechpartner ist. Der Key Händler wäre es dann, wenn es einen Beleg gäbe der zeigt, dass dieser gesperrte Schlüssel tatsächlich "illegal" ist. Dazu hast du aber keinen proof oder? Ubisoft gibt dir nichts mit dem du Ansprüche gelten machen könntest, obschon sie nach "Vertragsbeginn" dir einseitig gekündigt haben.

Der Keyhändler hat eine Leistung vermittelt und die ist ja auch tatsächlich zustande gekommen ... Richtig?

Uranus888
27-01-15, 15:01
Ergo musst du hier trennen wer wofür verantwortlich zeichnet und Ansprechpartner ist. Der Key Händler wäre es dann, wenn es einen Beleg gäbe der zeigt, dass dieser gesperrte Schlüssel tatsächlich "illegal" ist. Dazu hast du aber keinen proof oder? Ubisoft gibt dir nichts mit dem du Ansprüche gelten machen könntest, obschon sie nach "Vertragsbeginn" dir einseitig gekündigt haben.


Genauso isses, genau darum geht es hier und genau darum ist dies in DE klar per Gesetz definiert. Dem Kunde muss, durch die Mitteilung von konkreten Gründen einer Handlung, wie Sperre des Produktes, die Möglichkeit gegeben werden zu handeln, sei es jetzt auch nur gegen den Verkäufer.

Höchstwahrscheinlich hat der DE-Support tatsächlich intern keinen Zugang auf diese Infos aber das ist für den Ubisoft Kunden völlig unerheblich denn der Support ist nun mal der einzige von Ubisoft zur Verfügnug gestellte Kontaktweg und daher muss diese Info vom Support mitgeteilt werden. Wie der Support diese Infos intern bekommt ist für den Kunde völlig irrelevant, der Support darf aber nicht als Argumentation "sorry wir können leider keine konkreten Gründen geben weil sie uns nicht einsichtlich sind" oder sonstige Quatsch.

BIG-M0EP
27-01-15, 15:03
Bonnir1968:

Du hast schon recht es ist nicht ganz mit dem Verkauf einer Sache vergleichbar,
aber dass z.b. REGION-locks später eingeschaltet werden, oder illegale STEAM-gifts später 'rausgesiebt' werden, gibts auch bei STEAM :-P
Somit denke ich behält sich der Hersteller schon vor die Nutzung der Lizens zu verändern oder ganz zu entziehen. (ob er dann zu Schadensersatz verpflichtet ist oder werden kann => KA bin kein Anwalt :)

Fazit: es kann schon technisch begründet sein, das der KEY später invalidiert wird.... Und bei Eingabe noch OK war...
Das liegt natürlich daran, dass man vieles nicht gleich beim KAUF feststellen kann, weder Kunde noch Herstller noch Verkäufer.
Fakt ist das man bei OFFIZIELLEN HÄNDLERN sicher sein kein! und bei nicht offiziellen es eben der Support/AfterSale regeln muss...

THEMA GRUND: ja da bin ich bei EUCH! Grund muss UBISOFT schon so detailliert wie möglich angeben!

Genau so sehe ich hier aber auch die Pflicht des Händlers zu sagen:
1) JA ICH BIN 100% OFFIZEILL , heir der NACHWEIS!
2) NEIN, ICH BIN NICHT OFFIZEILL du kaufst billig aber mit RISIKO

und das 2e ist FAST WICHTIGER für den KUNDEN! denn dann kann er sich zwischen 2 und 1 entscheiden!

Sturmwind1980
27-01-15, 15:18
Habe von fast2play.de auch eine Gutschrift bekommen. Allerdings sollte man im Moment Abstand davon nehmen einen Far Cry 4 Key zu kaufen.

Wobei ich eher Abstand von uplay und Ubi Soft nehmen werden. Nie wieder ein Spiel von der Firma. Somit kaufe ich für uplay auch keinen Key mehr im Keystore. Somit hat UbiSoft zumindest in dem Punkt ihr Ziel erreicht.

DerAnnoSiedler
27-01-15, 15:20
Ist das wirklich euer Ernst?

Man muss nur mal "Ubisoft" bei Google (https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=ubisoft&tbm=nws) eintippen, und schon findet die Erklärung von Ubi, wieso die Key gesperrt wurden (und es ist nicht der Zoll; das wäre ja wirklich Schwachsinn).

Ich zitiere mal aus dem englischen Ubi-Forum (http://forums.ubi.com/showthread.php/1001533-Concerning-Far-Cry-4-removal-from-our-libraries-Open-letter?p=10544747#post10544747):


We regularly deactivate keys that were fraudulently obtained and resold. In this case, we are currently investigating the origin of the fraud, and will update customers as soon as we have more information to share. In the meantime, customers should contact the vendor from whom they purchased the key.

Ich lasse das mal einfach so stehen.



Mal ganz im Ernst:

Ihr habt schon gemerkt, dass es nicht nur "gute" Menschen gibt. Und dass vor allem im Internet (leider) auch viele Betrüger sind.

Wenn ich schon sehe, dass mir eine Internet-Seite aktuelle Spiele für 1/4 des Preises verkaufen will, den ich im offiziellen Ubi-Shop oder auch z. B. bei Amazon bezahlen müsste, muss mir das doch komisch vorkommen (wie die es wohl schaffen den Preis so zu unterbieten).

Wenn ich dann noch sehe, dass diese Website einem Unternehmen aus Honkong gehört. Also bitte...


(@BIG-M0EP Ganz nebenbei: KEINE Website wird schreiben: Du riskierst, dass der Key gesperrt wird, wenn du bei mir kaufst. Aber dass ein Unternehmen aus Honkong mit deutlich billigeren Preisen, nicht offiziell ist, dass ist doch offensichtlich.)




Es geht hier nicht um freie Marktwirtschaft, sondern darum, dass illegale Keys verkauft wurden. Oder woher wollt ihr wissen, dass diese sehr vertrauenswürdeigen Unternehmen aus Honkong euch nicht doch etwas verkauft haben, dass nicht so ganz in Ordnung ist?


Und dass Ubisoft erst jetzt kapiert hat, dass die Keys illegal sind: Ich verstehe ganz ehrlich nicht, wo da das Problem liegt. Freut euch doch, dass ihr überhaupt spielen durftet.





Mal ganz nebenbei: Viele Konsolen (-spiele) sowie DVDs haben doch auch Ländersperren. Und da gibt es ja auch offensichtlich keine rechtlichen Probleme...

Meludan
27-01-15, 15:26
Urteil Keyselling Landesgericht Berlin (http://spielerecht.de/keyselling-ist-urheberrechtsverletzung-lg-berlin-faellt-erstes-urteil-gegen-deutschen-keyseller/)
Keyselling Humble Bundle (http://www.steamgamer.de/blog/keyselling-urteil-betrifft-eventuell-auch-den-weiterverkauf-von-humble-bundle-keys-3089/)

Sollte man sich mal durchlesen und darüber nachdenken.

Uranus888
27-01-15, 15:36
@DerAnnoSiedler

Auch wenn Ubisoft, selbstverständlich, das Recht hat Keys zu sperren die, z.B., auf illegaler Art und Weise von den Händler, Zwischenhändler, usw. erworben sind, geht es hier nicht darum.

Die Mitteilung von konkreten Gründen die z.B. im Fall Ubisoft, zur Sperrung von Produkten seitens Ubisoft geführt haben, ist aus den erwähnten Gründen in DE gesetzlich klar geregelt. Ein Unternehmen das in DE tätig ist hat diese Gesetze zu folgen und nicht nur das Internationale Recht nur weil das Unternehmen global agiert.

Dabei ist es völlig unerheblich ob es gute oder schlechte Menschen gibt, oder ob man die Infos irgendwo bei Google, Yahoo oder sonst wo im Internet findet. Diese MÜSSEN per Gesetz, in diesem Fall, von Ubisoft selbst kommen und zwar bei DE-Kunden, vom Ubisoft-DE-Support. Dies ist nicht der Fall denn wir kennen ja die Copy&Paste-Textbausteine von DE-Support diesbezüglich. Daher ist dein geposteter EN-Text auch wenn es offiziell von Ubisoft International kommt völlig irrelevant.

Ich, persönlich, habe nie Probleme diesbezüglich gehabt weil ich, aus eigenen Entscheidungen, bestimmte Sachen bewusst unterstützte oder halt nicht. Aber diese Entscheidungen sind für die hier gestellte Frage völlig unerheblich.

Bonnir1968
27-01-15, 15:40
Bonnir1968:

Du hast schon recht es ist nicht ganz mit dem Verkauf einer Sache vergleichbar,
aber dass z.b. REGION-locks später eingeschaltet werden, oder illegale STEAM-gifts später 'rausgesiebt' werden, gibts auch bei STEAM :-P
Somit denke ich behält sich der Hersteller schon vor die Nutzung der Lizens zu verändern oder ganz zu entziehen. (ob er dann zu Schadensersatz verpflichtet ist oder werden kann => KA bin kein Anwalt :)

Fazit: es kann schon technisch begründet sein, das der KEY später invalidiert wird.... Und bei Eingabe noch OK war...
Das liegt natürlich daran, dass man vieles nicht gleich beim KAUF feststellen kann, weder Kunde noch Herstller noch Verkäufer.
Fakt ist das man bei OFFIZIELLEN HÄNDLERN sicher sein kein! und bei nicht offiziellen es eben der Support/AfterSale regeln muss...

THEMA GRUND: ja da bin ich bei EUCH! Grund muss UBISOFT schon so detailliert wie möglich angeben!

Genau so sehe ich hier aber auch die Pflicht des Händlers zu sagen:
1) JA ICH BIN 100% OFFIZEILL , heir der NACHWEIS!
2) NEIN, ICH BIN NICHT OFFIZEILL du kaufst billig aber mit RISIKO

und das 2e ist FAST WICHTIGER für den KUNDEN! denn dann kann er sich zwischen 2 und 1 entscheiden!

Da ist sicher einiges richtig indem was du schreibst aber auch dies erscheint mir irgendwie unvollständig ...

Tatsächlich ist das ganze Gespackel mit den Onlinelizenzen, den komplexen Vertriebswegen und dem jeweils geltenden und an zu wendenden Recht so kompliziert und unübersichtlich, bei internationaler Vermarktung und erbrachter Leistungen, dass wir Nichtjuristen ganz sicher keine validen Aussagen treffen können werden. Soweit bin ich auch völlig mit deiner Einschätzung.

Darüber hinaus ist aber auch fest zu stellen, dass selbst die Juristen verzweifeln an dem Wust und der Unkontrollierbarkeit der Entwicklung von Angeboten, die sich jeder "klaren Entscheidung" und auch "dem Zugriff" letztlich schon entziehen. Ubisoft ist im Zweifel genauso unerreichbar wie der Honkong Händler, nur aus etwas anderen Gründen.

Was ich mit meinen ganzen Elaboraten hier ja zeigen will ist, nicht nur die Key-Händler und angeblichen Nicht- Vertragspartner arbeiten in der grauen Suppe. Auch Ubisoft (schon in seiner Informationspolitik, oder dem Umgang mit Reklamationen) agiert mindestens genauso undurchsichtig. Warum sie das so lässig können? Ganz einfach - sie sind kaum zur Rechenschaft zu ziehen und das was sie wirklich machen entzieht sich (fast) jeder Kontrolle. Als Kunde bist du hier nackter Willkür ausgeliefert und für die Pillepallebeträge, für die wir hier "rumjammern", wird niemand den Weg einer prozessualen Klärung gehen. Das schafft einen - für mich und mein (Un-) Rechts Bewusstsein - schier nicht Aushaltbares Vakuum. Denn genau damit wird in der Summe auch ein dickes Geschäft gemacht ...

Tatsächlich würde ich gerne - jenseits der wüsten Spekulation - die Dinge wirklich klären. Ich würde auch gerne wissen wo welches Versäumnis tatsächlich liegt?

Aus genau diesem Grunde verfolge ich die - zugegeben steile These - dass es vermutlich gar kein Händlerproblem ist und Ubisoft auch gar kein Interesse hat gegen Key- Händler vor zu gehen. Für mich ist immer noch der Gedanke sehr nahe liegend, dass es da eine unheilvolle Synergie gibt und Ubisoft einfach die Idee "Autorisierter Händler" aus dem Hut zieht, wohl wissend, dass ihre Vertriebswege sehr wohl ABSICHTLICH auch die Key- Händler bedienen. Wäre dem so, ist das Vertragshändler Argument eine Finte, die davon ablenkt, dass gleichzeitig in alle Richtungen verkauft wird (eben auch in Händlermengen nach Honkong), auf der anderen Seite aber Grauimporte mit dann nicht mehr zulässigen Mitteln unterbunden werden.

PunkteStibitzer
27-01-15, 16:04
Das SIND keine illegalen Keys. Und das SIND auch K-E-I-N-E Keys aus Russland oder Asien. Die enthalten nämlich keine deutsche Sprachausgabe.

darum geht es doch gar nicht. die händler dürfen die keys nicht verkaufen, tun sie aber. es sind damit nicht legal erworbene keys = sie sind damit illegal. ist das so schwer zu verstehen?

aber auch dein aldi und lidl können nur das verkaufen, was ihnen die hersteller anbieten. die verkaufen keine produkte, die bei ihnen nicht erlaubt sind.

es geht nicht ums sparen ansich. es geht darum, dass die händler die produkte gar nicht verkaufen dürfen.


PunkteStibitzer hat einfach von Tuten und Blasen keine Ahnung.

das heißt, du hast ahnung und hast den key trotzdem gekauft? ja, sorry, selbst schuld.

Bonnir1968
27-01-15, 16:04
Ist das wirklich euer Ernst?

Man muss nur mal "Ubisoft" bei Google (https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=ubisoft&tbm=nws) eintippen, und schon findet die Erklärung von Ubi, wieso die Key gesperrt wurden (und es ist nicht der Zoll; das wäre ja wirklich Schwachsinn).

Ich zitiere mal aus dem englischen Ubi-Forum (http://forums.ubi.com/showthread.php/1001533-Concerning-Far-Cry-4-removal-from-our-libraries-Open-letter?p=10544747#post10544747):

Ich lasse das mal einfach so stehen. .../...

Es geht hier nicht um freie Marktwirtschaft, sondern darum, dass illegale Keys verkauft wurden. Oder woher wollt ihr wissen, dass diese sehr vertrauenswürdeigen Unternehmen aus Honkong euch nicht doch etwas verkauft haben, dass nicht so ganz in Ordnung ist?

Mal ganz nebenbei: Viele Konsolen (-spiele) sowie DVDs haben doch auch Ländersperren. Und da gibt es ja auch offensichtlich keine rechtlichen Probleme...

Das kann ich dir ganz einfach beantworten ...

Ich weiß tatsächlich nicht was mir das Unternehmen in Honkong verkauft hat ... genauso wenig wie ich wissen kann ob (die vermutlich tausende gesperrten Schlüssel) nicht doch völlig legal sind und nur nicht gerne hier auf diesem Markt gesehen werden.

Ich vermute du wirst auch nicht wissen ob diese Schlüssel gehackt, geklaut oder nur einfach über den normalen Vertriebsweg für Großhändler erworben wurden und in einen anderen Verkauft? Währungsdifferenz / Marsche und servicefreie Übersendung eines Key + Landestypische Löhne und Null Versandkosten begründen hinlänglich das ein Produkt welches hier (preisgebunden) 59,-€ kostet für 25,-€ woanders angeboten werden kann. Was auch nicht ganz dem bösen Kunden alleine an zu lasten wäre wenn er dies nutzt, denn auch Ubisoft lässt dort programmieren und produzieren wo die Arbeitskraft weitaus günstiger ist.

Dies alles WIRKLICH zu beantworten gibt es eben nur Indizien.

=> Zunächst die Tatsache, dass Ubisoft ja nicht tut was du dankenswerter Weise selbst aufgreifst als Lösngsoption. Die Schlüssel beinhalten eben keine Länderkennung, die automatisch die Anmeldung aus einer anderen Verkaufsraum unterbindet, obschon dies technisch einfach zu lösen und auch im regionalen Vertrieb locker um zu setzen wäre. Warum nicht, wenn das doch so einfach ist und auch diese Art Handel damit einschränken würde?

Vielleicht ja weil Ubisoft dann diesen Markt der Key Händler verlieren würde, die zu Großhandelsbedingungen massenhaft einkaufen für ihre grauen Deals, nur eben zu den dortigen Bedingungen? Ich weiß es nicht ... du vermutlich genauso wenig.

Ein weiteres Indiz für diese These wäre, dass Ubisoft bis dato noch keine Liste "offizieller Händler" auf seiner Webseite führt, noch diese in der Produktwerbung auftauchen würden. Das alles obschon das Problem mit gesperrten Kunden über eine Unzahl von Produkten über Jahre zurück reicht ... also nichts neues ist für den Publisher.

Beantwortet dies deine Frage hinlänglich? Es geht um Belege, nicht um Spekulation letztlich ... die besseren Argumente sehe ich bei dem erzwungen Versuch aber nicht auf deiner Seite der Thesenbildung im Moment.

DennisZ83
27-01-15, 16:27
fakt ist doch
fast überall wird mit den keys geworben und man bezahlt echtes geld (weit davon ab das gefühl zu haben etwas falsches zu machen - vpn keys ist da ne ausnahme)
das ubi nun all diese spieler verärgert und somit am falschen ende für wut sorgt, ist in mein augen kein kluger weg ...

naja aber nach 2014 muss ubi an den schlechten ruf anknüpfen macht ja auch sonst kein sinn ...

ich jedenfalls würde mir für 60 euro kein reines singelplayer spiel mehr kaufen.
(ausnahme sowas wie skyrim - aber kaufe solche spiele nicht an release da ohne ende bugs 2-3 monate später ist auch wieder unter 60)
dann lieber back to the roots und nur noch 2-3 spiele im jahr - 2014 waren es bei mir 36

ps: was gerne vergessen wird, ist das am pc der gebrauchtmarkt schon seit jahren tot ist - es muss immer einen neuen feind geben ...

Meludan
27-01-15, 16:40
Nur weil man für etwas wirbt, macht es das nicht legal! Und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Die meisten Seiten werben selber nicht mal bewusst, sondern das wird über Werbe-Cookies gemacht und da haben die eher selten Einfluss drauf.
Auf Twitch machen das die Leute, um so ein paar Cent für jeden verkauften Key zu bekommen, aber das macht es nicht legaler.

Wer so geizig ist und dem die Spiele nichts mehr wert sind, sollte sich dann nicht wundern, wenn UbiSoft seine Interessen und Vorgaben verletzt sieht und dagegen vorgeht.

Sicher, es ist jetzt etwas unglücklich passiert.
Aber Seiten wie g2a sitzen in HongKong und unterliegen damit erstmal der chinesischen Gerichtsbarkeit. Also muss sich UbiSoft etwas anderes einfallen lassen.
Da muss der Spieler halt jetzt seine Entscheidung bereuen/hinterfragen/whatever....

Was ich auch immer von der Preispolitik oder der Spielequalität halte seitens UbiSoft, es ist das Recht dieser Firma dagegen vorzugehen.
Und da alle hier die AGB etc. von UbiSoft akzeptiert haben, sind sie rechtlich im Vorteil den Spielern gegenüber.

Und wenn ich mich recht erinner, hat UbiSoft gesagt, dass alle nicht unterstützten Keyseller bei sowas in die Röhre schauen werden.
Und soweit ich weiß, ist g2a, mmoga und Konsorten nicht offiziell von UbiSoft genehmigt.

LukasWeBerlin
27-01-15, 16:54
Ich habe mir den Thread durchgelesen - gehöre NICHT zu den betroffenen. Hab aktuell das Spiel noch nicht mal, aber überlege, es irgendwann mal zu kaufen.

Erstmal, warum sollten diese Händler nicht die Lizenz haben, diese Keys zu verkaufen? Selbst Amazon.de (http://www.amazon.de/Far-Cry-4-PC-Download/dp/B00L1S3M6E/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1422368580&sr=8-2&keywords=far+cry+4) verkauft Far Cry 4 als Ubi-Soft Code - sogar billiger! Gold Edition bei Ubisoft: 89,99€, bei Amazon: 80,99€.

Damit stellt sich die Frage, welcher Händler darf dies wirklich und welcher nicht? Und hier gibt es meiner Meinung nach keinerlei Wissensmöglichkeiten des Users. Woher soll ein User wissen, welcher Händer das darf? Das Urteil, was in dem verlinkten Thread von Meludan gepostet hat, gilt für einen Publisher und einen Händler. Also woher soll der User wissen, welche Shops komplett legal ist und welche anscheinend nicht? Das ist objektiv nicht möglich (gibt ja keine Liste oder so?). Wann also ist welcher Preis noch "legal" und welcher aus einer "illegalen" Quelle? Fragen, die man doch nur subjektiv beantworten kann. Impressum hin oder her, natürlich ist es eine Möglichkeit, ob es vlt. so sein könnte (Bsp. Hong Kong)., aber nur weil es Hong Kong ist, ist es noch lange nicht böse. Da will ich kein Land/Stadt über einen Kamm scheren.

Somit ist die Frage der Händler. Großteil der Händler beziehen denk ich mal die Keys aus einer legalen Quelle. Das was dazwischen passieren kann (wie jetzt genannt Diebstahl und Verkauf somit aus Diebesgut), ist aber denke auch bei den meisten Händlern nicht gewollt. Dass Anbieter aber verheimlichen wollen, dass der Key von ihnen ist, das zeigt in dem Fall, dass dies doch eine eher unseriöse Quelle sein kann. Aber woher soll man dies auch vorher wissen? Erst bei sowas trennt sich die Streu vom Weizen. Also es gibt leider keinerlei Beweis, dass das Keykaufen grundsätzlich illegal ist. Der vorgegebene Fall ist eine Situation wie gesagt von 1 gegen 1. Das war kein allgemeine Urteil gegen alle Keyhändler. Nur weil ich was im anderen laden für billiger Kaufe, heißt es nicht, dass es illegal ist. Das Problem ist, der Käufer kann dies leider fast nie vorher wissen. Also grundsätzlich sehe ich kein illegalen Prozess, wenn sich ein User einen Key woanders kauft. Wenn ich was bei Aldi statt bei Kaisers kaufe, weils dort günstiger ist, denke ich ja auch nicht, dass illegal beschafft wurde oder so...
PS: Es ist für den normalen Käufer nicht groß einsehbar, welche Shops Ubisoft mal als "nicht so toll eingestufft" hat - hier wird auch "recht erinnere" geredet, eine Angabe und Quelle oder was ersichtliches.

Was aber leider überhaupt nicht geht, ist Ubisofts vorgehensweise. Dass Ubisoft bei illegal vertriebenen Keys, woran sie nix verdienen, das Handwerk legen wollen, kann ich gut nachvollziehen und will grundsätzlich nicht dagegen sprechen. Was aber definitv nicht geht, ist das drauf los sperren und keinerlei Vorankündigung geben. Ubisoft hat sich Ende 2014 wieder bei den Usern schlechtes Imagebild gemacht. Also sollte man die User nicht intensiv verärgern. Wie hätte Ubisoft also reagieren sollen? Grundsätzlich hätten sie schon allgemein eine Reaktion zum Vorfall zeigen müssen. Das ist nach Tagen noch nicht passiert und schon sehr peinlich.
Vorher hätten sie dies Ankündigen können: User anschreiben, wo dies der Fall ist und dann Zeit geben um sich quasi einen gültigen zu organisieren und wer "mitspielt" und Rechnungen hochlädt (zur Nachverfolgung, woher die Keys stammen), hätte man vlt. sogar Gratis ein DLC oder so geben können. Die User wären zwar auch sauer, aber es hätte den Schaden immens gelindert. Nun gibt es viele sauere Keykäufer - verständlich. Das mit der Community-Politik war somit ein voller Reinschlag, man hat sein hässlcihes Bild weitergeformt. Warum auch immer...war eine nicht überdachte Entscheidung.

Was man bedenken muss, der Keyhandel läuft schon seit einigen Jahren...wenns seit einigen Jahren schon so läuft, warum soll da angelich was grundsätzliches illegal sein? Wenn ich das Auto woanders kaufe, denke ich ja auch nicht, dass es geklaut ist.

Und, ja dies wird eine Milch-Bubi-Rechnung, aber es ist die Frage: Wenn man günstig Keys kauft, wirklich ein Schaden da? (Wenn Ubisoft am Ende auch natürlich das Geld erhält).
Beispiel: Man kauft 3 Top-Spiele für je 30Euro = 90 € Ausgegeben, spielt 3 Spiele, Bewertet die auch positiv, verbindet sich mit der Firma, kauft den eher den Nachfolger, auch wenn das Spiel nur solala war. Oder man holt sich ein DLC, weil es war ok.
Man kauft 1 Top-Spiel für 60-70€, spielt das Spiel, ist jetzt wie Unitiy oder so sehr verbuggt. dass man für so viel Geld eigentlich nix anständiges hat, kauft somit nicht den Nachfolger, entfernt sich von der Firma und dem unfertigem Spiel usw. Und dann noch viel Geld für ein DLC ausgeben, für ein Spiel, was "nur" ok ist.
Es ist wie damals als sich die Firmen wegen den illegalen Downloads beschwert hat: X mal Spiel ABC illegal downgeloadet, somit X * 60€ = Y Schaden...auch das war eine Milch-Bubi-Rechnung. Die Frage ist: Womit verdient man eigentlich mehr? Wenn sich 3 (vielleicht auch mehr?) Leute das Spiel für 30€ kaufen (wenn das Geld für den Key wirklich bei Ubisoft ankommt) oder 1 Spieler für 60€?
Natürlich will man, dass lieber 3 User 60€ ausgeben, wäre immerhin mehr Gewinn. Aber Wenn diese Leue dies müssten, würden sie es tun? Ich weiß nur eins: Einige Spieler würden nur einen Bruchteil an Spielen besitzen. wenn sie den vollen Preis bezahlen würden. Tun sie aber nicht und geben am Ende mehr Geld für Videospiele aus, als sie es sonst getan hätten.

Ich denke, diese Rechnung kann niemand wirklich einfach beantworten und besonders nicht ich oder einer der User hier im Forum.

Ich kann beide Seiten verstehen - ich kann nur allgemein Ubisoft Aktion nicht nachvollziehen. Damit schneidet sich Ubisoft in Sachen Image nur ins eigene Fleisch...


Nachtrag: Es ist ja auch anscheinend ein deutscher Anbieter betroffen mit deutschem Impressum...

PunkteStibitzer
27-01-15, 16:56
mmoga genau so, impressum hongkong. also in einem land, dass sich eh recht wenig ums "legalsein" kümmert. was interessiert den händler, was hier erlaubt ist und was nicht? die machen mit euch geld und ihr seit so blauäugig. das muss man euch dann leider auch vorhalten.

ich bin der erste der ubisoft seine meinung sagt, wenn sie etwas verbocken... das crt weiß es, aber hier? nö.

Heavy-GER-
27-01-15, 17:04
Da beschweren sich die Leute wenn sie aus China/HongKong nen Spiele Code erwerben das dieser in Europa/Deutschland gesperrt wird. Ist das nicht irgendwie komisch??

Die ganzen Anbieter wie G2A, MMOGA, GK4ME und Kinguin haben alle eine Geschäftsadresse in HongKong. Jetzt sollte man auch wissen das die Preise für z.b. Spiele immer an die regionale Sitation angepasst werden. Deshalb gibt es natürlich auch eine gewisse Preisdifferenz zwischen einem deutschen Anbieter (z.B. Gamesrocket) und einem ausländischen Anbieter. Früher gab es mal bei den DVD's einen sogenannten Regionalcode. Dieser bewirkte das Filme welche nicht in Europa erworben wurden von den Playern nicht abgespielt wurden.

Persönlich finde ich das aktuelle Vorgehen von Ubisoft vollkommen in Ordnung.

GermanTaxi
27-01-15, 17:15
Ob Ubisoft damit bei der Community auf Gegenliebe stößt ist sehr zu bezweifeln.
Einige User berichten von gelöschten Accounts, da sie Far Cry 4 nicht über offizielle Plattformen gekauft haben. Entwarnung für Key-Käufer gibt es bisher nicht.


Doch Ubisoft ist damit nicht besonders einverstanden und scheint Uplay Accounts, die Far Cry 4 eben durch Keystores erworben haben, gelöscht zu haben.


http://www.playnation.de/spiele-news/far-cry-4/ubisoft-kaempft-gegen-alternative-keynutzer-id58940.html



Könnte DAS für The Crew auch passieren?

PunkteStibitzer
27-01-15, 17:22
@lukasweberlin

diese geldspielchen kann man in alle richtungen machen. genau das werfe ich auch bloodyuhtred vor.

während ihr 40-50% spart, macht der händler vielleicht 90% gewinn damit? wisst ihr das? also was bleibt da noch für übisoft? wenn da überhaupt was bei ubisoft ankommt? das sind letztendlich alles nur wilde theorien, auch meine, dennoch gibt es immer leute die auf den fahrenden zug aufspringen und mit poltern.

Munin666
27-01-15, 17:25
Dann dürfen die sich aber nicht wundern wenn bald gar kein Geld mehr für Spiele von Ubisoft ausgegeben wird.
Die verlangen viel zu viel Geld für die Tatsache, dass die Spiele nicht vernüntig laufen.
Leider sagte bisher aber auch niemand um welche Keystores es sich handelt.
Hier gibt es sicher immer iwelche Stores deren Keys sehr fraglich sind.
Außerdem frage ich mich wieso es überhaupt möglich ist die Keys zu aktivieren, wenn es sie doch eigentlich gar nicht geben sollte.

LukasWeBerlin
27-01-15, 17:26
@lukasweberlin

diese geldspielchen kann man in alle richtungen machen. genau das werfe ich auch bloodyuhtred vor.

während ihr 40-50% spart, macht der händler vielleicht 90% gewinn damit? wisst ihr das? also was bleibt da noch für übisoft? wenn da überhaupt was bei ubisoft ankommt? das sind letztendlich alles nur wilde theorien, auch meine, dennoch gibt es immer leute die auf den fahrenden Zug aufspringen und mit poltern.

Genau, das kann uns keiner Beantworten - und wer weiß, ob Ubisoft das kann. Natürlich wird gerne immer das Böse abgesegnet und berechnet (wie die illegalen Downloads), aber beantworten kann uns dies keiner. Also ob es wirklich am Ende Gewinn oder Verlust für Ubisoft ist (solange das Geld bei Ubisoft ankommt), werden wir nie erfahren... Wieviele wirklich das Spiel hätten, wenn es nur durch Ubisoft erhätlich wäre, kann da schon auch keiner sagen...

Vermutung: Da es seit Jahren sowas gibt und nie groß was dagegen gemacht wurde, denke ich nicht, dass da eine große Verlust spanne vorhanden ist (solange das Geld wie gesagt wirklich ankommt). Aber sicher weiß auch das keiner.

Hupensohn84
27-01-15, 17:26
sind keystores illegal?

PhantiBear
27-01-15, 17:32
Klar. Ubisoft kann auch hier die Keys, die aus dubiösen Shops stammen speeren.

Teddybaer33
27-01-15, 17:33
Hauptsache sie haben die kohle und wir das nachsehen !

Das heißt in Zukunft nichts mehr von solchen Händlern zu kaufen. Auch wenns da billiger ist, man gibt sein Geld dort aus und dann werden die Keys gesperrt, und was hat man dann:confused:
Genau nichts

Also lieber bisschen mehr Geld ausgeben und dafür einen funktionierenden Key:)

Und wenn man sparen will beim Gameskauf, dann einfach mal bei Amazon Download Games vorbeischauen, die haben auch das eine oder andere Schnäppchen:)

LG Teddybaer33

Hupensohn84
27-01-15, 17:33
wo haben denn die stores die keys her?

FokkenUEberN00b
27-01-15, 17:39
ich bin genervt .. und meine freude ueber Ac Unity ist mittlerweilen sehr getruebt .. allgemein vermisse ich ein wenig die Kundenfreundlichkeit .. oder den Respekt vor seiner Kundschaft.
Leider bin ich seit dem Wochenende ebenfalls betroffen.. weder der Support noch der OnlineHaendler helfen oder melden sich und die einzige antwort die ich bisher von beiden bekam lautet im Klartext: Wenden Sie sich an den Andren.

ich ueberlege tatsaechlich weiterhin geld fuer Ubisoft Spiele auszugeben

GermanTaxi
27-01-15, 17:42
Also ich habe bei Amazon gekauft!

Geht mal hier in den anderen Foren von FarCry und Assassins Creed Unity, dort wird sehr stark darüber gesprochen.
dort sind auch die Stores aufgelistet!

PhantiBear
27-01-15, 17:43
Das geben diese ja meistens nicht an.
Einige aber unter anderem durch Kreditkartenbetrug und Ähnliches.

Hupensohn84
27-01-15, 17:44
naja, mir egal. mich betrifft es nicht.

PunkteStibitzer
27-01-15, 17:46
genan-genau :D ... :)

dennoch fühlt sich hier jeder im recht und diese sicht finde ich zu einseitig. wie gesagt, keiner wurde gezwungen, aber es hat sich auch keiner informiert. das forum und der support war auch schon vorher da, man hätte bei unwissenheit nur fragen brauchen.


Vermutung: Da es seit Jahren sowas gibt und nie groß was dagegen gemacht wurde, denke ich nicht, dass da eine große Verlust spanne vorhanden ist (solange das Geld wie gesagt wirklich ankommt). Aber sicher weiß auch das keiner.

vielleicht war es technisch auch einfach nicht möglich? es ist wie mit raubkopien. nur weil man das problem nicht bekämpfen kann, ist es deswegen weniger da und mit der zeit "legaler" . man muss das internet auch erstmal unter kontrolle haben, bezogen auf seine eigenen produkte, um handeln zu können. das geht nicht von heute auf morgen. irgendwann ist dann aber mal der tag und dann muss man auch damit, ja, leben können.

ihr würdet eure produkt auch nicht verschenken und somit auch arbeitsplätze gefährden. du siehst, es geht immer auf die mitleidstour. in alle richtungen ;)

LukasWeBerlin
27-01-15, 17:49
Darum sagte ich, ich verstehe beide Seiten. Nur eben nicht den radikalen Schritt und diesen schlechten "Support" bzw. dieses "gibt kein Vorgesetzter" und so weiter...

Bonnir1968
27-01-15, 17:57
Das heißt in Zukunft nichts mehr von solchen Händlern zu kaufen. Auch wenns da billiger ist, man gibt sein Geld dort aus und dann werden die Keys gesperrt, und was hat man dann:confused:
Genau nichts

Also lieber bisschen mehr Geld ausgeben und dafür einen funktionierenden Key:)

Und wenn man sparen will beim Gameskauf, dann einfach mal bei Amazon Download Games vorbeischauen, die haben auch das eine oder andere Schnäppchen:)

LG Teddybaer33

Mit anderen Worten, du findest es zulässig wenn ein Hersteller und Anbieter dich dazu zwingt jeweils zum teuersten Angebot auf dem Markt zu greifen, damit du auch wirklich sicher sein kannst deine Ware zu behalten (nutzen zu dürfen).

Du musst also beim Kauf deiner Jeans nicht nur (im Rahmen des zumut- und beurteilbaren) darauf achten, dass es kein Plagiat ist, sondern es reicht dir die Aussage: "Nur das jeweils teuerste Produkt ist auch ersichtlich ein legales Angebot"?

Muss auch der Erstkunde beim Spielkauf mindestens einmal reingefallen sein bevor er "weiß wie der Hase läuft?"

Das wäre eine schöne Kurzfassung für einen gesteuerten Markt, unter Aushebelung von Käuferschutz und Angebot / Nachfrage beim Einkauf. Sicher der Traum jeden Anbieters. Ubisoft vermarktet seine Produkte auf vielen Wegen, nicht ausschließlich autark und selbst (was sie durchaus könnten, sie haben ja eine Endkunden- Vertriebsstruktur mit reinen Lizenzen). Die Frage ist immer woher kommen die Schlüssel und sind sie tatsächlich illegal in einem juristischen Sinne (wie Replikate, Hacks oder geklaute Ware)? Dies genau ist hier durchaus nicht wirklich beantwortet, jenseits der ungeprüften Behauptung ... ;-)

Teddybaer33
27-01-15, 18:00
nicht ganz aber keyshops solltest du nicht so einfach als unsauber hinstellen, in diesen falle ist es eher die wart wie ubisoft agiert, ahne klare ansage einfach mal so ! naja ich habe mein geld wieder und meide ubisoft wohl wieder ne weile

Ich stelle nicht jeden Key Shop als unsauber hin, nur die Sache ist dass diese Key Shops illegale Keys Verkaufen, die müssten sich vorher informieren ob es lizensierte Keys von Ubisoft sind.
Ich hab nichts gegen einen Keyshop, aber würde halt bei Händlern wie G2A oder MMOGA nichts kaufen und rate allen davon ab dort zu kaufen. Man sieht ja was das bringt!

Teddybaer33
27-01-15, 18:16
Mit anderen Worten, du findest es zulässig wenn ein Hersteller und Anbieter dich dazu zwingt jeweils zum teuersten Angebot auf dem Markt zu greifen, damit du auch wirklich sicher sein kannst deine Ware zu behalten (nutzen zu dürfen).

Du musst also beim Kauf deiner Jeans nicht nur (im Rahmen des zumut- und beurteilbaren) darauf achten, dass es kein Plagiat ist, sondern es reicht dir die Aussage: "Nur das jeweils teuerste Produkt ist auch ersichtlich ein legales Angebot"?



??? Nein, aber meinst du es kann sein dass aktuelle Games für ein Viertel des normalen Preises angeboten werden.:confused:

Ich hatte auch nicht geschrieben dass teuerste, kann ja sein dass es dreiviertel vom normalen Preis kostet.

Aber nicht nur ein viertel, dass muss man merken dass das kein legales Angebot sein kann.

holzneal
27-01-15, 18:17
[QUOTE=HeavyFD;2312522]Da beschweren sich die Leute wenn sie aus China/HongKong nen Spiele Code erwerben das dieser in Europa/Deutschland gesperrt wird. Ist das nicht irgendwie komisch??

Nein ist nicht komisch da z.B. G2A ein Niederlassung in der EU hat => G2A.COM Sp. z o.o. (Ltd.) / Moniuszki Straße 26/7 / 31-523 Krakau / Polen

Somit gilt EU Recht und die ganze Diskussion bzgl. Preisdifferenz und Blabla ist hinfällig!

Persönlich halte ich das aktuelle Vorgehen von Ubisoft für Betrug!

Uranus888
27-01-15, 18:25
??? Nein, aber meinst du es kann sein dass aktuelle Games für ein Viertel des normalen Preises angeboten werden.:confused:

Ich hatte auch nicht geschrieben dass teuerste, kann ja sein dass es dreiviertel vom normalen Preis kostet.

Aber nicht nur ein viertel, dass muss man merken dass das kein legales Angebot sein kann.

Warum nicht? Kennst du die genauen Produktionskosten der Produkte? Wohl kaum.

Aber es gibt, wiederum, haufenweise Beispiele in unserer Gesellschaft wie absurd die Gewinnmargen sein können und Ubisoft trägt, als Unternehmen, mit ihrer Handlungen nicht gerade für ein "nicht Profitgeil und abzocke"-Image bei.

Ich finde diese pauschal Stigmatisierung günstig = automatisch illegal, besonders in unserer Profit orientierten Gesellschaft in der Ubisoft gerade ein gutes Beispiel ist, ohne konkrete Infos, sehr gewagt.

Aber, wie gesagt, darum geht's hier nicht. Es geht darum dass Ubisoft, nicht nur per Gesetz sondern auch im eigenen Interesse, verpflichtet ist die Gründe transparent zu übermitteln sodass der Kunde die Möglichkeit hat entsprechend zu handeln, was mindestens in Ubisoft-DE nicht passiert.

LineofFire82
27-01-15, 18:27
"...wunschgemäß entsprechen wir Ihrem Kaufrücktritt von der Bestellung 841618 vom 16.01.2015. Hiermit bestätigen wir Ihnen die Rückbuchung Ihrer Zahlung ...

Wir freuen uns, Sie schon bald erneut begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gamesrocket Payment Team"


Dann eben so. auch wenn es unseriös wirkt :(

Bloody_Uhtred
27-01-15, 18:33
Wr der englischen Sprache mächtig ist, den empfehle ich mal das hier:

http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=979151

Offener Brief an UbiSoft:

http://forums.ubi.com/showthread.php/1001533-Concerning-Far-Cry-4-removal-from-our-libraries-Open-letter-Forums

Und nochmals und ein letztes Mal - Wir brauchen Eure in Stein gemeißelte Meinung nicht - PunkteStibitzer und Co. Das Thema lautet nicht, "Wie verhindere ich eine Sperrung bei Ubisoft" oder " Bitte beschimpf mich."

Wir haben wohl alle begriffen, das hier etwas gehörig schief gelaufen ist und werden jeder seine eigenen Konsequenzen ziehen. Aber Kommentare wie " Ich persönlich bin mit Vorgehen von Ubisoft einverstanden" gehören nun mal auf die Fanseite - und das hier ist defenitv keine.

Die Fanseite hingegen brauch z.Zt. wohl jede Unterstützung, die sie bekommen kann. Also geht dorthin unter Gleichgesinnte, den das Treiben von internationalen Unternehmen egal ist und verschont uns mit euren subjektiven Kommentaren. Wir führen hier keinen Krieg gegen Ubi - wir wollen Klarheit und die könnt ihr uns nicht geben. Oder hat euch Ubi authorisiert hier das große Wort der Anklage zu führen, gegen Leute, die vielleicht den Fehler gemacht haben, die Keys bei den falschen Leuten zu kaufen?

Aber selbst das ist eine reine Spekulation!!

Unternehmen wie Microsoft warnen - und die müssten es wirklich nicht, denn dort ist eine ungültige Lizenz eine ungültige. Falls es entgangen sein sollte - wir sind hier nicht in einem Fuck Crack Forum. Wir haben nichts gestohlen, sondern Geld für eine Leistung bezahlt, die wir nutzen wollen. UbiSoft hat mein Geld und jetzt meine Lizenz. Keinen Beweis, für illegales handeln geliefert. UbiSoft macht mich und alle anderen Betroffenen zu Betrügern in ihrem Wortlaut.

Ich verlange nicht das es von allen begriffen wird, zum Glück darf jeder in unserem Land eine Meinung haben. Aber es sei auch jedem klar - es gibt immer zwei Standpunkte, den Eigenen und den Falschen.

Somit hoffe ich, wir sind uns jetzt einig, das jeder seiner Wege geht, der nicht konstruktiv sein will - wohlgemerkt Lösungsorientiert auf das Thema - Product Key wurde gesperrt!

Kenji_Kasen
27-01-15, 18:43
Versteh auch nicht was daran so schwer is für das Spiel seine 50 Teuronen aus zugeben wenn man es unbedingt spielen will ....
Da haben es die Konsoleros schon schwerer die müssen normal 70 Euro zahlen.

Ic hmein klaa in den letzten Jahren sehen wir immer seltener Fertiggestellte Spiele (Auch wenn dies noch vorkommen soll) aber wenn dann kaufe ich meine Spiele immer zum vollen Preis bzw wenn es mal in nem Sale ist.
(Und dennoch teste ich die meisten Spiele bevor ich es kaufe)


Aber zum Thema ich finde es gerechtfertigt, die Spieler können zwar meist nix dafür aber die Stores halt und daran müssen die Spieler ihr begehr am ende stellen, wenn Ihr Acc durch diese "Geselschaften" gesperrt wird ...


CIA KeK

DerAnnoSiedler
27-01-15, 18:51
Wieso geht ihr eigentlich nicht zu euren Verkäufer und fragt den was los ist? Zur Erinnerung: Ubisoft hat euch nicht die falschen Keys verkauft.

So gefragt: Wieso ist Ubisoft eigentlich Schuld, dass irgend so ein Händler aus Honkong euch falsche Keys verkauft hat? Weil Ubi es nicht gleich gemerkt hat? Wenn die Keys illegal sind, muss Ubisoft gar nichts.

Liegt halt eines Website-Betreibers nicht zu schreiben: "Unsere Keys sind illegal." Aber so ein bisschen Misstrauen... 1/4 des Preises und Land: Honkong. Noch deutlicher geht es ja gar nicht.

Heavy-GER-
27-01-15, 19:03
Leute, die vielleicht den Fehler gemacht haben, die Keys bei den falschen Leuten zu kaufen?


Unwissenheit schütz nicht vor Strafe.

BEISPIEL:
Wenn du von einer Auslandsreise z.b. ein Plagiat mit nach Deutschland bringst und der Zoll kontrolliert dich. Dann wird das Plagiat eingezogen und du bekommst auch noch eine Strafe aufgebrummt. Da ist es egal ob du wusstest das es ein Pagiat ist oder nicht.

GeneralChaos30
27-01-15, 19:05
[QUOTE=HeavyFD;2312522]Da beschweren sich die Leute wenn sie aus China/HongKong nen Spiele Code erwerben das dieser in Europa/Deutschland gesperrt wird. Ist das nicht irgendwie komisch??

Nein ist nicht komisch da z.B. G2A ein Niederlassung in der EU hat => G2A.COM Sp. z o.o. (Ltd.) / Moniuszki Straße 26/7 / 31-523 Krakau / Polen

Somit gilt EU Recht und die ganze Diskussion bzgl. Preisdifferenz und Blabla ist hinfällig!

Persönlich halte ich das aktuelle Vorgehen von Ubisoft für Betrug!

Fakt ist, dass diese Unternehmen Keys verkaufen, die aus dubiosen Quellen stammen. In der Regel eben Boxen, die für bestimmte Märkte zu einem billigeren Preis verkauft werden (weil dort einfach das Lohngefüge ein anderes ist). Wenn man die dann digitalisiert (abgetippt oder abfotografiert) und dir verkauft, dann ist das nicht legal, nur weil der Key trotzdem auch hier funkttioniert, sondern schlicht und einfach rechtswidrig.. und wenn wenn ich illegale Ware kaufe, dann bin ich als Käufer halt leider der Depp, wenn die Ware zu Recht gesperrt wird. Zumal einem der gesunde Menschenverstand klar machen sollte das ein Spiel was laut Hersteller 50 Euro kosten am Releasetag unmöglich legal für 24,95 € zu haben sein kann.... ob man den richtigen Preis für zu hoch erachtet ist dabei vollkommen irrelevant.

Wenn ich ein geklautes Auto kaufe und das entdeckt wird, kann ich auch nur Ansprüche gegen den Verkäufer gelten machen und nicht gegen den Hersteller... entsprechend würde ich mal den Fragen, warum er dir illegal erworbene Ware verkauft und nicht Ubisoft...

Bonnir1968
27-01-15, 19:09
??? Nein, aber meinst du es kann sein dass aktuelle Games für ein Viertel des normalen Preises angeboten werden.:confused:

Ich hatte auch nicht geschrieben dass teuerste, kann ja sein dass es dreiviertel vom normalen Preis kostet.

Aber nicht nur ein viertel, dass muss man merken dass das kein legales Angebot sein kann.

Ein wenig weiter oben habe ich das schon versucht zu beantworten ...

Tatsächlich gibt (meiner persönlichen Einschätzung nach) der nackte Preis keinen Aufschluss über die Plausibilität des Angebotes bei so einem Produkt. Auch Steam beispielsweise (also ein anerkannter "Vertragshändler") bietet vergleichbare Vollpreisprodukte temporär (!) zu kaum nachvollziehbaren Bedingungen an. Dann halt offensichtlich in Absprache ...

Was wir wissen ist, dass Beispielweise Unity als Produkt einen sehr schlechten Start hatte. Miese Kritiken, schlechte Presse, unzufriedene Kunden die das Produkt als unfertig bei Release goutierten. (Siehe hierzu das Käuferrating auf Steam als Beispiel). In einer reinen Marktlogik führt solches erwartbar zu einer Minderung des Verkaufspreises ... bei einem derart teuer erstellten Produkt dann mindestens um die Verluste gering zu halten.

Jetzt zum Angebot der Key Händler und warum die Preise auch "legal" für sich plausibel sind: Der Händler sitzt beispielsweise in Hongkong, er kauft direkt und in großen Mengen ein (meine These) - ähnlich also wie der Mediamarkt. Er tut es aber zu "ortsüblichen Konditionen", also so wie Ubisoft IN DEM MARKT DORT Preise kalkuliert. Der Straßenpreis in diesem und vergleichbaren Ländern (der ganz legale!) dürfte weit unter dem Europäischen oder us- Amerikanischen liegen. Jetzt fallen für ihn auch die hier üblichen Unkosten fast weg. Er hat viel geringere Löhne zu zahlen, er verkauft die Lizenz ohne Datenträger (was bedeutet ohne Lager- und Transportkosten, die bei jedem physischen Produkt einen Löwenanteil der Preisgestaltung ausmachen / vergleich - Mediamarkt und die CD auf Abruf) neben all dem hat er vielleicht auch eine viel geringere Marsche damit es sich noch rechnet in seiner Kalkulation. ... Merke - der Preis der reinen Lizenz, die hier vom Downloadshop angeboten wird, ist fast identisch zu dem verpackt gekauften Spiel. Diese ersichtliche Preisgestaltung hat demnach nichts mit Einkauf und Kosten zu tun.

Unterm Strich ... Ubisoft lässt dort produzieren wo es günstig ist und vermarktet entsprechen der Bedingungen die jeweils ein "abgegrenzter Marlt" auch hergibt ... als "gobal player". Daher ist es völlig plausibel, wenn das "identische Produkt" am anderen ende der Welt nur die hälfte kostet. Denn dort wäre es auch nicht zu hiesigen Bedingungen vermarktbar. Was alles nicht bedeutet, dass es Ubisoft nicht verständlicher Weise ein echter Dorn im Auge ist wenn sich diese Bedingungen eben vermischen durch "Grauimport". Nur dafür wäre der Hebel dann ein anderer und das hat auch wenig mit "illegalen Schlüsseln" zu tun.

Folgst du der Argumentation soweit? Oder ist das tatsächlich völliger Unfug was ich hier schreibe?

PunkteStibitzer
27-01-15, 19:13
@bloodyuhtred

du bist also konstruktiv und objektiv? das sehe ich anders. so wie du hier "dein" recht durchsetzen willst, so setzt ubisoft sein recht durch. du ignorierst komplett die andere seite, weil nur deine seite richtig ist.


Falls es entgangen sein sollte - wir sind hier nicht in einem Fuck Crack Forum. Wir haben nichts gestohlen, sondern Geld für eine Leistung bezahlt, die wir nutzen wollen.

man kann auch drogen und waffen für geld kaufen, das macht es deswegen aber nicht legaler. ich zieh nicht gerne diese vergleiche, aber dein kauf macht es deswegen doch nicht rechtsgültig und somit legal. ihr habt ware gekauft, die ihr nicht hättet kaufen dürfen. dass ihr es nicht gewusst habt spielt dabei gar keine rolle. der händler weiß es aber, denn es ist schon lange genug bekannt und trotzdem verkauft er die produkt weiter.


UbiSoft hat mein Geld

nur leere worte, keine tatsache. du hast null beweise, denkst dennoch sie sind richtig und verbreitest sie ohne nachzudenken.


es gibt immer zwei Standpunkte, den Eigenen und den Falschen.

genau, die anderen liegen alle falsch und "ich" (du) hast immer recht. so kann man auch durch leben gehen. ich weise euch nur darauf hin, dass ihr euch diese probleme hättet sparen können. auch das eure sicht nicht die alleinige wahre ist. ich habe für vieles verständnis und sage auch das ubisoft bei einigen punkten geschlafen hat. dennoch, die keys zu sperren ist völlig legitim.

McConner
27-01-15, 19:26
Ist die Frage ob Ubisoft es so regeln darf , wie sie es jetzt gemacht haben ? immerhin haben die Leute dafür Geld bezahlt und wenn die Keys nicht legal sind ist es dann nicht die Aufgabe des Zolls oder Polizei oder Irgendeiner anderen staatlichen Behörde sowas zu Regeln ? :confused:

Meludan
27-01-15, 19:35
Nein ist nicht komisch da z.B. G2A ein Niederlassung in der EU hat => G2A.COM Sp. z o.o. (Ltd.) / Moniuszki Straße 26/7 / 31-523 Krakau / Polen

Somit gilt EU Recht und die ganze Diskussion bzgl. Preisdifferenz und Blabla ist hinfällig!




Das ist falsch. Diese Adresse ist nur der Support! Daher gilt das nicht. Der Support ist etwas völlig anderes, als das Geschäft.
Wenn man schon Unsinn erzählen will, dann bitte richtig.



Ist die Frage ob Ubisoft es so regeln darf , wie sie es jetzt gemacht haben ? immerhin haben die Leute dafür Geld bezahlt und wenn die Keys nicht legal sind ist es dann nicht die Aufgabe des Zolls oder Polizei oder Irgendeiner anderen staatlichen Behörde sowas zu Regeln ?

Sowas müsste in den AGB drin stehen. Da ist die rechtliche Handhabe eher schwer gegen Ubisoft.
Wenn es gegen G"A und Co geht, dann in einem solchen Fall musst du dir einen Anwalt nehmen und dagegen vorgehen. Zur Not noch Anzeige bei der Polizei erstatten, aber da die in Hongkong sitzen, ist die Aussicht das das Geld je wiederkommt praktisch 0.

Heavy-GER-
27-01-15, 20:05
G2A hatt aktuell auf die Geschehnisse geantwortet.

As some of you may already know, steps have been taken to remove games purchased indirectly from a publisher, via main marketplaces in the web. G2A.COM is not in any case responsible for any of these procedures.

Übersetzt: G2A weißt die Verantwortung dafür, dass die Spiele aus der Uplay-Bibliothek verschwunden sind, von sich.

Quelle: PCGamesHardware.de

Bloody_Uhtred
27-01-15, 20:19
@HeavyFD und @PunkteStibizer

Fragt doch Jungs, wenn ihr etwas nicht versteht. Aber steht doch hier nicht mit runter gelassenen Hosen und outet Euch, nur weil ihr nicht die Oberhand gewinnen könnt. Vielleicht sind eure Hände zu klein dafür?

Mal ganz ehrlich, meine Intellegenz bekommt schon einen Bandscheibenvorfall, während ich mich wieder hinreißem lasse zu antworten. Muß mein stark ausgeprägtes Helfersyndrom und meine Mega Geduld sein.

Was hier in Euren letzten Antworten enthalten ist, nennt man "Fragment einer Aussage", der Koch sagt "tranchieren" und Ottonormalverbraucher " aus dem Zusammenhang gerissen.
Eure partielle Rekurrenz ist stark ausgeprägt.

Tatsächlich sagt ein Freund zu Euch: Oh wow, Du und die mit dem süssen Arsch? - Was versteht Ihr: "Du Arsch" - warum? Weil ihr so fixiert seit, den anderen Eure Meinung aufzuzwingen, ohne zu fragen ob sie diese hören wollen. Und um eurem Drang Ausdruck zu verleihen, betreibt ihr einfach die Kastration von Inhalten.

Das Karpmann Dreieck würde euch im Tätermodus platzieren: Ich bin ok - Du bist nicht ok.

Im übrigen hat hier irgend jemand und völlig ungefragt den ganzen Salat der Threads zusámmengeführt, somit wird seitens der Verursacher versucht das Chaos und die Unklarheit zu forcieren.
Aber natürlich habt ihr da auch so eine Theorie. Vielleicht hätten wir gar nicht so viele Threads aufmachen sollen, was meint ihr? Unsere Schuld, hätten uns vorab erst mal informieren sollen, welchen Bedarf es gibt, dann eine Umfrage zum richtigen Titel und dann veilleicht loslegen sollen. Aber nein, wir sind so unvernünftig und schreiben einfach drauf los. Seit euch darüber im Klaren, das Gott auf dieser Welt schon genügend Stellvertreter hat, daher wachsen die Anforderungen an die Kandidaten. Also strengt Euch an und versucht zu verstehen, was man euch sagen will.

So long - "Jede Null verzehnfacht das Problem" Graf Fito - also nicht von mir, aber sau gut!

blindhai
27-01-15, 20:31
Im Prinzip ist das hier wohl ähnlich zu den Lizenzen, die bei Microsoft in der Vergangenheit gesperrt wurden. Allerdings muss Ubisoft erstmal erklären warum sie die Keys sperren und dabei nicht einfach an den Händler verweisen. Handelt es sich um geklaute Keys?

DennisZ83
27-01-15, 20:46
Versteh auch nicht was daran so schwer is für das Spiel seine 50 Teuronen aus zugeben wenn man es unbedingt spielen will ....
Da haben es die Konsoleros schon schwerer die müssen normal 70 Euro zahlen.


ja wenn das nur mal so wäre
tipp für dich folgendes video geht auch nur 21 sekunden und hat 15mio klicks
https://www.youtube.com/watch?v=kWSIFh8ICaA
(für nicht wissende - das video wurde erstellt weil xbox mit der one DRM einführen wollte... der ruf hat extrem drunter gelitten)

pc hat das schon lange nicht mehr also vergleiche die beiden bitte nicht!
was auf dem pc keys sind sind auf der konsole die gebrauchten spiele
nun ist die frage womit macht der hersteller weniger gewinn?
(fakt ist ich hätte mir unity niemals für mehr als 35€+ gekauft und da bin ich sicher nicht alleine
aktuell ist unity (ps4) für 35-37€ zu bekommen und ich kann es locker wieder für 25-30 verkaufen
wenn man nicht ganz dumm ist, dann spielen konsolenspieler günstiger aber psst
- ich rede da aus eigener erfahrung)

immer dieses einseitige ...

ich würde gerne mal eine welt sehen wo alles DRM ist und es nur noch spiele für 70 euro gibt
ich würde so gerne wissen ob es besser oder schlechter für die hersteller ist.
ich denke spiele wie lol oder dauerrenner mit multiplayer aspekt, würden jedes aaa singelplayer spiel (dazu gehört auch ac und fc) aussterben lassen
(wird es dann nur noch multiplayer geben, wird sich der markt dran aufhängen - ac und fc multiplayer sind ganz nett konnten aber NIE mit den großen mithalten)
ist nur meine meinung aber wissen würde ich es schon gerne mal ...
(selbst die vergangenheit hatte schon viele von der presse gelobten singelplayer spiele die dann aber verkaufstechnisch geflopt sind)

Kai_Omen
27-01-15, 21:26
Is ja gut und schön, dass hier einige versuchen Ubi ans Bein zu pissen(normal wäre ich mit dabei-aber NICHT in diesem Fall).
Meines Wissens steht irgendwo bei Ubi in den ganzen *Gesetzestexten*, dass man nur bei autorisierten Händlern kaufen soll, ne kleine Liste gibt es hier im Forum bereits seit 2011, und auch bereits WEIT vorher wurde diese Thematik erwähnt.
Also wendet euch an die , die euch unautorisiert das Game verkauft haben-und lasst es nicht an Ubi raus.
Im Endeffekt gibt es ja kein Prob, wenn man sparen möchte an nem Spiel, aber dann wartet doch noch n knappes Jahr-und ihr bekommt es hinterhergeschmissen(verfolgt mal den Preisverfall eines Spiels)oder spart n Monat mehr, damit ihr euch n *Sicheres* erwerben könnt.
Des Weiteren gibt es GRÜNDE, warum ein Game zu einem anderen Preis in den Ostblock oder nach Asien verkauft wird- um die Gründe herauszufinden braucht man NICHT mal großartiges Wirtschaftsinteresse-sondern lediglich HIRN! PKW Re-Import-nur so als Bsp zum Testen der Synapsentätigkeit--kennste?!?!
Natürlich ist es Ubis RECHT, bei gewissen verdächtigen Keys Sperrungen vorzunehmen, Schade ist es allerdings auch, dass leider auch manche Keys von autorisierten Händlern betroffen waren-da sollte Ubi zumindestens SOFORT Wiedergutmachung leisten.
Im Übrigen sollten hier mal manche die Füsse still halten, anstatt die *alten Hasen* hier dumm anzumachen-weil den alten Hasen habt ihr dieses Forum zu verdanken--und NICHT etwa den Mods/Admins von Ubi-die helfen wohl am wenigsten.

Godless666
27-01-15, 21:41
Jedem sollte klar sein, dass wenn man bei MMOGA und Co kauft, es ein Spiel mit dem Feuer ist.
Dass ein neues Game dort um 50% billiger ist muss doch einfach einen Haken haben!!

Ich habe dort auch schon gekauft, will jetzt auch niemanden verurteilen.
Aber findet euch jetzt am besten damit ab, dass euer Geld futsch ist und gebt nicht Ubi die schuld sondern erstmal euren Verkäufer!

Ich denke durch diese Sache wird MMOGA und Co will Image und vertrauen einbüßen.