PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Null Car Balance?



EinPS
15-09-14, 12:03
Hi

Wenn ich mir die Karren so anschaue, fällt vor allem eine komplett aus dem Rahmen und das ist der LaFerrari. Fast 1000PS bei relativ geringem Gewicht. Also wenn man irgendwelche Rekorde brechen will, braucht man unbedingt dieses Auto, weil alle anderen dagegen abstinken. Finde das nicht gut gelöst. Der Wettbewerb ist der Schlüssel zur Langzeitmotivation dieses Spiels und wenn jeder die gleiche Karre fährt verliert das alles schnell seinen Reiz.

Bin einfach kein Fan von Supercars wie der Veyron oder LaFerrari. Tuning ist bei den Autos ja auch hinfällig, die sind ja schon hochgezüchtet bis zum geht nicht mehr.

Wie denkt ihr darüber?

Elroy_GER
15-09-14, 14:47
in der Sache stimme ich Dir zu, bin auch kein Fan von diesen Superautos.
Aber erstmal ab warten wie sich die Kisten so fahren, so wie z.B. in TDU, da hat jeder Vollspacken einen Bugatti und fährt damit von Baum zu Baum.

Crying.Wolf
15-09-14, 15:22
naja man kann ja nacher auch n skyline mit über 800 PS haben man müsste die autos mit max tunning vergleichen , ich denke nicht das man ancher unbedingt mit sonnen super cars fahren muss

Gr0undH4wk
15-09-14, 15:50
An und für sich gebe ich dir recht. Ich hab auch Angst, dass Hinz und Kunz nur noch mit diesen "endgame" Karren rumgurken und man einfach keine Vielfalt mehr hat. Ich hoffe das Balancing ist ausgewogen. Ich möchte Rennen mit bunt gemischten Autos haben, wo man nicht direkt weiß der und der ist leistungstechnisch definitiv vorne. Nicht, dass man da den Gegner mit ala LaFerrari sieht und direkt weiß, man braucht gar nicht antreten. Entweder die Karre ist dann extrem schwer zu handeln um die Kraft vernünftig auf die Straße zu bringen (keine Traktionskontrolle o.Ä.) oder hat einfach nicht zuviele Vorteile.

Auch kann ich mir vorstellen, dass ähnlich wie in Need for Speed shift 2 die Rennen an sich an Leistungsklasse gebunden ist. Das du dann quasi nicht mit nen Veyron antanzen kannst, sondern nen paar Leistungsklassen drunter wählen musst.

Ein erster Schritt in diese Richtung wird ja wahrscheinlich schon getan: Ich denke nicht, dass du auf ner Dirt Strecke mit so nen Ferrari antanzen kannst. Bzw. du kannst schon, hast aber ganz schnell das nachsehen gegenüber einen Focus RS mit Dirt Spec. Das Gleiche gilt dann natürlich für Rennstrecken. Da sollte es schon der hochgezüchtete Competition Renner sein.

Langweilig wäre es aber auch, wenn Sie die Wagen in der oberen Klasse gar nicht mehr so sehr voneinander unterscheiden und es im Endeffekt egal ist was du fährst. Da gibts ja dann kaum ein Anreiz weiter zu spielen für bessere Wagen. Warum aufn Veyron sparen, wenn man hochgezüchtete Shelby GT sogar etwas bessere Leistungswerte hat?

Grisdoff
15-09-14, 22:24
Wofür soll ich mir denn immer das beste Auto nehmen? Wo liegt dann die Herausforderung? Außerdem werden bei den Rennen gegen andere immer Wagen mit ähnlicher Leistung zugeteilt. Ich glaube nicht, dass es damit Probleme geben wird.

Gr0undH4wk
16-09-14, 08:51
Herausforderung hin oder her. Wenn es DAS über Auto geben würde, dann brauchen wir uns nichts vor machen, dass 90% damit antreten. Um dein fahrerisches können objektiv zu beweisen, müssten die Autos gleich schnell sein. Oder die Superkarren schwer zu handeln sein mit der ganzen Power. Ohne Traktionskontrolle und so. Was aber auch wieder wegfällt, wenn der gegenüber sein Veyron im Arcarde Modus bewegt und ich aus "Herausforderunggründen" den Hardcore Modus mit meinen Mustang aktiviere. Da brauche ich kein Prophet sein, wie das endet. Während ich behutsam darauf Achte nicht zu sehr über- oder unterzusteuern und behutsam mit dem Gas spiele, latscht der voll aufs Gas und voll auf die Bremse. Den Rest regelt die Elektronik. Für mich ist nicht klar geworden in der Beta, wo der große Vorteil liegt im Hardcore Modus zu fahren, wenn Leute im Arcarde Modus wesentlich mehr Fehler machen können und dennoch entspannter und schneller sind. Zumindest in Rennen.

Wie wird das eigentlich mit den Crew events sein? Ich fordere ne Crew heraus, die fahren alle aber Wagen fernab von Gut und böse und wir kommen mitn Fiat Panda. Das interessiert mich wie das gelöst und gebalanced wird. Obs da ne Vorschrift gibt, die die Einladende Crew auswählen kann, nur Autos bis 1500 Leistungspunkte oder so. Wäre ne Idee was ich mir so vorstellen könnte.

In der offenen Welt konnte ich beobachten, dass der Wagen meines Kumpels mit weit mehr als 100 Leistungspunkten genau gleich schnell war wie meiner. Zum Reisen und Erkunden ideal gewählt. Ich hoffe das ist aber nicht so in späteren Rennen ;)

EinPS
16-09-14, 11:02
Ja, wir brauchen definitiv mehr praktische Erfahrung um darüber ernsthaft diskutieren zu können. Meine Beta-Erfahrungen der verschiedenen Autos sind sehr begrenzt. Hab nur Dodge Challenger und Charger(nicht der alte) gekauft gehabt. Alle anderen die verfügbar waren, bin ich nur Testgefahren. Im Stock-Zustand sind die Unterschiede gewaltig. Der Skyline ist zum Beispiel ohne Tuning extrem schwach und der Challenger/Camaro ist schon ohne Tuning richtig schnell. Das ändert sich aber dann komplett mit dem steigendem Carlvl. Also es sieht schon so aus, als ob sich die Leute was dabei gedacht haben, aber wie das alles auf höchstem lvl ausschaut kann man nicht sagen. Es muss natürlich deutliche Unterschiede geben, nicht das ein MiniCooper mit einem Lambo mithalten kann, das wäre ja lächerlich.

Schon schwierig das fair zu machen, hoffentlich haben die das gut durchdacht. ^^

Gr0undH4wk
16-09-14, 11:25
Generell würde ich mir hier in den Foren mehr Aktivität von den Ubisoft Mods wünschen. Gewiss besteht eine Verschwiegenheitspflicht oder Sie wissen gar nichts vom Spiel, obwohl Sie für diesen Forumteil zuständig sind. Aber ein, "das mit den Endgamekarren und das Balancing ist bewusst und wurde/ist gelöst worden, macht euch keine Sorgen, lasst euch überraschen" wäre schonmal nen hilfreicher Hinweis. Sonst können wir hier im Nebel stochern wie wir wollen.

Rattenschnitzel
16-09-14, 15:57
... ein, "das mit den Endgamekarren und das Balancing ist bewusst und wurde/ist gelöst worden, macht euch keine Sorgen, lasst euch überraschen" wäre schonmal nen hilfreicher Hinweis...
Na wenn dir das schon reicht, kannst du beruhigt sein, denn genau das (sinngemäß) wurde schon vor Monaten in diversen Interviews gesagt.

Ich persönlich finde das Ausmaß zwar zu extrem aber wie es aussieht, wird man jeden Wagen bis in die Highendregion tunen können. Mit Sicherheit wird jeder Wagen am Ende immernoch Vor- und Nachteile haben und es wird auch immernoch Leistungsunterschiede geben aber soeine Art "Supercar" wie zumeist den Bugatti Veyron soll es wohl nicht geben.
Wie die Umsetzung dann nun bis ins letzte Detail aussehen wird, werden wir wohl abwarten müssen.