PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [CHEATER] Sammelthread #2 - Ideen, Anregungen und Wünsche! -



PunkteStibitzer
05-09-14, 20:39
hallo :)

wie es meine knapp gehaltene überschritt schon verrät, geht es um cheater.

da sie mir momentan bei watch dogs auf die nerven gehen, dachte ich mir, warum erst darüber reden wenn es schon zu spät ist. warum nicht direkt schon in der entwicklungsphase damit anfangen. bei watch dogs sehe ich das problem, dass ich es beweisen muss und habe das gefühl, dass man sich darauf ausruht. aber ist es meine bzw unsere aufgabe, diese problem, names cheater, zu bekämpfen? ich sage nein. ich sage aber auch, dass ich bei dem problem gerne helfe, aber nicht den hauptrolle übernehmen will. alleine die bestrafung zu übernehmen, ist keine cheater bekämpfung.

dass ich es beweisen muss, verstehe ich. aus dem spiel aber etwas beweisen zu können, ist schwer. man kann nicht jede sekunde des spiels aufzeischen bzw seine spielzeit der cheater bekämpfung opfern. sprich, es ist nicht unsere aufgabe auf cheater jagt zu gehen und sie somit fern zu halten.

hier stelle ich also die frage, da the division schließlich ein online spiel sein wird, was tut ubisoft dagegen? was werden ihre maßnahmen gegen cheater sein? wird es überhaupt welche geben?

mir ist bewusst, dass es kein 100%tigen schutz gibt. das heißt aber auch nicht, dass man den cheater ein 100%tige freifahrskarte gewehrt.

auch bestenlisten, ranglisten, wie auch immer, sind dabei ein punkt. selbst wenn man den spieler den cheat nicht nachweisen kann, so kann man zu mindestens die listen sauberhalten. bestimmte wert, zeiten oder auch werte in bestimmten zeiten, sind einfach aus dem normalen spiel nicht machbar. hier sollte man anknüpfen und tätig werden. selbst wenn bestimmte ursachen durch bugs entstehen, bitte entfernt sie oder lasst sie erst gar nicht eintragen. bestraft nicht die spieler, die fair spielen.

ich habe hier auch schon andere cheat-thread verfolgt und nur gut zureden hilft einfach niemanden. ihr fragt was ihr machen sollt? fangt an maßnahmen zu ergreifen bzw fangt an. es geht nicht um die bestrafung der spieler, sondern um das verhindern selbst und das zeigen, dass man cheater bekämpfen will.

wenn ein spiel erstmal durch cheater kaputt ist, helfen auch strafen nicht. denn die fairen spieler haben dann schon lange keine lust mehr.

versaut es mit the division nicht. nutzt die erfahrung der momentanen spiele um maßnahmen zu treffen.

auch bitte ich die redakteur der fanseiten, hakt da doch mal nach. stellt diese unangenehme frage bzw fragen.

NoirTheOne
06-09-14, 15:48
naja es sind ja weit aus keine cheats mehr in dem sinne seit die MMOszene richtig geboomt hat sind lvl bots und andere hacks ganz groß gekommen. aber da diese ein bestimmtes muster besitzen in ihrer programm ausführung sollten diese für ein darauf abgestimmtes system leicht erkennbar sein bzw sollte man sich darüber gedanken machen nicht selbst so etwas erst zu versuchen und darduch die lücken zu schliesen.


greeeeeeeeeeetz

ps cheater/hacker gehören einfach nur gebannt was besseres gibts nich. und zwar am besten mit IPbann damit sie es richtig spüren und mehr geld ausgeben bzw einen neuen key hohlen müssen nur das sie weiter machen können. dies ist meine persönliche meinung ^^

Logan_Bishop
07-09-14, 05:53
ps cheater/hacker gehören einfach nur gebannt was besseres gibts nich. und zwar am besten mit IPbann damit sie es richtig spüren und mehr geld ausgeben bzw einen neuen key hohlen müssen nur das sie weiter machen können. dies ist meine persönliche meinung ^^


Ja so was wär mal schön, Spiel oder Acc oder sonst was sperren. Auf Konsole wird ja auch Acc oder Konsole gesperrt. Allerdings sind dort ja die Konsolen Hersteller verantwortlich, bei PC Games die Entwickler. GRFS ist da ein gutes Beispiel, bis heute fliegen unsichtbare Chester mit vollautomatischen granatwerfern durchs Game, also in der PC Version. Dabei gibt's schon seit Tag 1 Videos die beweisen das es Chester sind. Ubisoft macht halt nix. Scheint ihnen egal zu sein, wie immer eigentlich.

PunkteStibitzer
08-09-14, 00:07
hallo :)

erstmal danke, dass ihr hier mit mir mit diskutiert :) ich hatte nämlich etwas bammel diesen thread überhaupt aufzumachen.

ich möchte jetzt einfach mal mit einer idee anfangen, die vielleicht auch die arbeit des support einfacher macht.

meiner meinung nach sollte es ein gewissen standard geben, damit der support auch ohne hinweise eingreifen kann bzw selbst aktiv wird / kontrollieren kann.

zb bestenlisten. hier sollten die entwickler von anfang an auf eine basis setzen, die die listen über ein tool / programm abgreifbar macht. so hätte der support in die listen einblick, ohne die spiele selbst haben zu müssen. hier könnte auch jemand, warum nicht als haupttätigkeit, diese listen aller spiele kontrollieren. die spiele und desen bestenlisten wären also mit einem tool / programm auswählbar und somit leicht zugänglich.

damit der support auch anhaltspunkte hat, sollten die entwickler beispielswerte angeben. je nach ausgabe sollten also werte vordefiniert sein, die nicht über- oder unterboten werden können.

sollten werte nicht offensichtlich von cheatern sein, die im normalfall sofort gelöscht werden, könnte es auch eine option, bis der fall geklärt ist, des ausblendens geben.

durch das löschen oder ausblenden, könnten cheater oder verdachtsfälle automatisch, im tool / programm, gemerkt bzw markiert werden. so würden auch schummler, die in anderen spielen schon unterwegs waren, schnell erkannt werden. so könnte man auch direkt zur einer sperrung, ohne verwarung, greifen, wenn der spieler überall seine spielchen treibt.

hier sollten verwarnungen, wenn es eh nicht schon der fall ist, spiele übergreift durchgesetzt werden. man sollte den cheater nicht die chance geben, sich überall mal zu probieren.

allgemein finde ich es wichtig, bestenlisten sauber zu halten. neben den messen mit anderen spielern, dienen diese auch der langzeitmotivation.

zugleich bringt es nichts cheater zu sperren, wenn sie weiterhin im spiel pressend sind. der cheater hat erstmal sein ziel erreicht und reibt es so gesehen auch noch jeden unter die nase.

tomcat62
08-09-14, 17:42
Tja XPStibitzer,

so einfach ist es leider bei einem RPG nicht.

Ich kann z.B. meinen Account splitten (Geschwister/Familie) um schneller hochleveln zu können und
bessere Skills zu erhalten, Cheat od. Nichtcheat?

Microtransactions im Spiel, programmiert durch die Entwickler selbst,
Echtgeld statt Spielzeit, Cheat od. Nichtcheat?

Kann meinen Account abtreten an Fulltimespieler um
schneller einen Levelaufstieg zu schaffen.
Echtgeld und Erfahrung statt Spielzeit, Cheat od. Nichtcheat?

Du siehst, man muß nicht zwingend was am Programm mauscheln um
legal od. etwas weniger legal vorwärts zu kommen.

keep on gaming

NoirTheOne
08-09-14, 18:59
Tja XPStibitzer,

so einfach ist es leider bei einem RPG nicht.

Ich kann z.B. meinen Account splitten (Geschwister/Familie) um schneller hochleveln zu können und
bessere Skills zu erhalten, Cheat od. Nichtcheat?

Microtransactions im Spiel, programmiert durch die Entwickler selbst,
Echtgeld statt Spielzeit, Cheat od. Nichtcheat?

Kann meinen Account abtreten an Fulltimespieler um
schneller einen Levelaufstieg zu schaffen.
Echtgeld und Erfahrung statt Spielzeit, Cheat od. Nichtcheat?

Du siehst, man muß nicht zwingend was am Programm mauscheln um
legal od. etwas weniger legal vorwärts zu kommen.

keep on gaming

powerlvling ist nicht gern gesehen in der MMO welt doch leider aber auch sehr verbreitet genauso wie der Gold kauf bei zb WoW usw.
es wird zwar dagegen vorgegangen aber so wirkliche lösungen gibt es bisher nicht dafür.

microtransactions sind meistens p2w angesiedelt in dein meisten browser und f2p games. ausnahme was ich bisher weis is Tera da kann man sich kostüme/waffenskins/mounts und charakter änderungen kaufen die keinen erheblichen vorteil ingame verschaffen.

MMOs sind meist immer mit viel zeit angesiedelt wer die nicht hat oder nur begrenzt investiert zuweil doch etwas Geld damit er auf den gleichen Standart kommt wie Freunde oder Gildenmitglieder.

kurz und knap gesagt eine sehr unangenehme Grauzone wo man nicht sagen kann Chea/nonCheat.

wobei das bei the division ja eig egal is da man ja nicht unbedingt in einer Gruppe sein muss und sich solo aufmachen kann von daher werd ich (für mich persönlich gesehen) schauen ob ich mich im Clan aufmache, mit meiner freundin zusammen oder oder.... letztenendes soll das game fesseln von seiner story und seinem gameplay und da is mir egal wie lang ich brauche um voranzukommen ^^


greeeeeeeeeeeetz

PunkteStibitzer
09-09-14, 00:15
hallo :)


so einfach ist es leider bei einem RPG nicht.

...

dieses sind aber sachen, die den spieler selbst betreffen. ob gut oder schlecht ist wieder ein anderes thema :)

dies sind aber keine cheats, der direkt andere trifft. wenn jemand bereit ist mehr geld auszugeben, um 5 skills mehr zu haben, macht es aber nicht meine laune oder das spiel kaputt. diese spieler können weitenhin sterben, missionen verlieren oder das ziel nicht treffen. allgemein können sie nicht besser fahren, schießen oder grundsätzlich spielen. diese vorteile bringen also auch nur so viel, wie der spieler der dahinter ist.

das ist eben schon der unterschied zu einen cheat / cheater. ich nehme watch dogs als beispiel. hier gibt es ein cheat, dass man nicht sterben kann. dieses bei the division, wo es nur Infanterie gibt, ist tödlich für das spiel. bei watch dogs ist es auch so, dass die online-parts, bis auf onlinerennen, entweder 1 vs 1 ist, wo ein cheater definitiv schon zu viel ist, oder wie bei entschlüsslung, wo es eine datei zu halten gilt, der cheater, der nicht sterben kann, das spiel für sich oder sein team entscheidet.

ein modus wie entschlüsslung ist auch bei the division gut vorstellbar, 4 vs 4 oder alle gegen alle und eine datei die es zu sichern und entschlüsseln gilt. mit den selben problem aber langweilig und nicht spielenswert.

nicht zu sterben, wenn es die statistik dafür gibt, fällt aber zb in jeder bestenliste auf. wenn es jemand von anfang an macht, so oder so. sollte jemand ein mitläufer sein oder einfach nur seine chance sehen, fällt er früher oder später auch auf. wenn es zb dieses tool / programm geben sollte, könnte man hier auch nach etappen die statistiken und bestenlisten wählen. man könnte also als support die letzte woche, wochen oder monate sehen. es muss halt nur jemand kontrollieren oder auf verdacht die spieler durchsehen.

ich nehme auch ein anderes beispiel aus watch dogs, was aber auch so bei the crew auftreten kann und wahrscheinlich auch wird. rennen (fixer aufträge und cash runs) . es gibt in the division keine rennen, aber für mein beispiel doch gut verständlich.

wenn ich eine gewisse strecke hinter mich bringen muss, kann ich dieses auch nur in einer gewissen zeit. wenn ich checkpoints abfahre oder geld abrennen muss, kann ich auch dieses nur in einer bestimmten zeit. auch hier spielt das echtgeld, microtransactions und familie keine rolle.

wie gesagt, mir geht es darum, dass man einfach beginnt. wenn man wegen jeden kleinen problem erst gar nicht anfängt, ist das ein schlechtes zeichen für faire spieler und grundsätzlich für die community.

muGGeSTuTz
14-09-14, 15:35
Hi Leute


MMOs sind meist immer mit viel zeit angesiedelt wer die nicht hat oder nur begrenzt investiert zuweil doch etwas Geld damit er auf den gleichen Standart kommt wie Freunde oder Gildenmitglieder.
Kann ich bestätigen - ein kleines Beispiel :
Ich spiele zur Zeit recht gerne das "Star Wars The Old Republic Online" MORPG .
Dieses Spiel gibt es zwar schon länger , jedoch habe ich es bislang nie gespielt , weil ich keine permanente Abogebühr zahlen möchte . Jetzt , da es gratis geworden ist , habe ich es angefangen zu spielen .
Doch doch , man ist zwar einwenig ein Würstchen , aber man kann gratis schon der Storyline folgen . Man trifft jedoch mit der Zeit auf Spieler oder quatscht auchmal in einer Gruppe , und sieht halt einfach , dass man schon stark zurückgebunden spielen muss - aber dafür Gratis .

Mir war nun jedoch dieses Spiel der Wert , dass ich mir in nem Laden eine Hülle mit einem Code für ´paar Franken kaufen gegangen bin ; und damit konnte ich mir nun InGameWährungseinheiten und noch so ´paar lustige Sachen zu meinem Account hinzufügen . Ich bin zwar jetzt soetwas wie eine Zwischenstufe zu den immernoch 100%igen Abonnenten , jedoch habe ich nun annähernd gleichen Zugang zu noch verschlossen gewesenen Inhalten .
Für mich eine sehr gute Lösung , wenn man keine Dauergebühren haben möchte . Man kauft sich auch nicht einfach Zeit (so ala ; sie dürfen jetzt wieder 30 oder 60 Tage spielen) , sondern man kauft sich Inhalt . Zeitlos .
Ich will ja "demnäxt" vielleicht länger etwas Grösseres von hier angehen ... The Crew z.B. ... und schon wäre es irgendwie doof , wenn ich jetzt nur Zeit gekauft hätte .
Ubisoft würde beim Release ganz sicher nicht auf mein StarWarsKonto-Timing Rücksicht nehmen . :D
Spielte ich dann The Crew , würde die StarWars-Sanduhr ablaufen , und ich wäre der Verlierer .
Nur ein ´paar Gedanken .
:)

Aber nun zurück zu den anderen Machenschaften :

Das was unser tomcat sagt , liegt ja auch auf der Hand : Account-Sharing .
Das ist aus meiner Sicht aber nicht Cheaten oder Hacken , sondern das ist sogar legal , weil es auch technisch erlaubt ist .

um schneller hochleveln zu können und
bessere Skills zu erhalten, Cheat od. Nichtcheat?
Ich frage mich nur gerade , wer in einem Rollenspiel mit Story , seinen eigenen Charakter mit jemandem teilen möchte ?
Also da verlierst doch völlig den Faden - das macht doch weder Sinn noch Spass ? :confused:
Es sei denn eben , es gäbe überhaupt einen Anreiz , das zu tun .
Um irgendetwas zu erreichen , was wirklich lange dauert ?
Oder um nach Objekten zu Farmen oder Looten aufdass sich die Balken biegen , um die Sachen zu verkaufen .

Man hört ja schauerliche Geschichten von Kindern , welche fast in sowas wie "Game-Lagern" dazu gezwungen werden , um Gegenstände zu Farmen , welche dann über Onlineplattformen oder Kanäle ausserhalb des eigentlichen Spiels , für Geld angeboten werden - dies mein Gamerherz aufs äusserste betrübt !

Nur kurz , ich weiss schon , dass das Thema mehr auf "übernatürliches Punktecheaten" und Ranglistenmanipulationen ausgerichtet wäre , jedoch betrifft das mehr die PvP-Abteilung eines Titels .
Oder Gilde vs Gilde ... oder Division-Gruppe vs Division-Gruppe . Die reinen Stats .

Hm , ich denke , es ist nie möglich sämtlichen Unfug der dann mit einem Game angestellt werden kann , zu unterbinden .
Ausser , man spielt fair . Denn so wäre es ja auch gedacht :)

Die schlimmsten Cheats finde ich persönlich die , welche der Spielfigur selber unnatürilche Vorteile verschaffen ; also solche , welche die ganze Figur zu einem "Superman" machen .
Denn diese Cheats benachteiligen direkt sämtliche ehrlichen Spieler , und können ganze Sessions kaputtmachen .

Ich denke jedoch , in The Division werden wir zusammenhalten und als Gruppen spielen .
:)

´n netten Gruss
muGGe
Lieber lieg´ ich 100.000 mal am Boden als einen Cheat zu aktivieren .
Chuck Norris macht das auch so ... nur liegt er weniger am Boden als ich :o

PunkteStibitzer
14-09-14, 21:49
oh, die seite ist wieder on, hallo :)

mir geht es grundsätzlich ums cheaten und nicht ums kaufen von inhalten. das kaufen von inhalten muss jeder für sich selbst wissen und ist für dieses thema auch nicht relevant.


Die schlimmsten Cheats finde ich persönlich die , welche der Spielfigur selber unnatürilche Vorteile verschaffen ; also solche , welche die ganze Figur zu einem "Superman" machen .

genau diese fälle habe ich momentan bei watch dogs und wünsche sie mir nicht bei the division. spieler die durch waffen nicht sterben können oder innerhalb von 1-2 sekunden ca 350-400 meter zu fuß zurücklegen. aber eben auch das bescheißen in ranglisten, die durch manipulationen oder fremdprogramme zu stande kommen. es macht für mich kein unterschied, denn es macht das spiel kaputt.

nur ein beispiel. du machst, tust und testest tagelang, probierst eine sache immer und immer wieder. dann kommt der tag, du hast sogar noch das quetschen glück und das ergebnis ist... was??? sch..."dummes" spiel. egal wie gut du bist, wie viel zeit du investierst... egal... ein cheater drückt dir seine ergebnisse regelrecht in die stirn... oder so.

genau so ist es auch beim spielen selbst. wenn jemand nicht sterben kann oder alles niedermetzelt, die programme machens möglich, ist das eine echte backpfeife für alle fairen spieler. einem cheater brauche man dieses aber nicht zu erzählen, dem ist es egal. also kann man nur gehen oder das spiel komplett sein zu lassen. es hilft ja nichts.

es geht mir also auch darum, cheater keine große plattform, zb durch statistiken, bestenlisten oder ranglisten, zu geben. aber hier müssten eben die entwickler und der support besser zusammenarbeiten bzw der publisher selbst. jedes spiel backt sein eigenen kuchen und kann nur vom entwickler selbst bereinigt werden. dies passiert aber nicht, was schlecht ist. wie gesagt, hier muss einfach eine basis geschaffen werden und warum nicht mit the division beginnen?

auch scheint man eher selten auf bekannte anticheatprogramme zu setzen. diese schützen zwar auch nicht zu 100%, halten aber doch ein teil fern.

ich wiederhole auch gerne nochmal und frage. was tut ubisoft / massive bei the division dagegen cheater? was werden eure maßnahmen sein? gibt es überhaupt welche?

BIG-M0EP
15-09-14, 16:35
gibt es überhaupt welche?

_DAS_ ist die _ERSTE_ und wichtigste Fragen an UBISOFT bei _JEDEM_ Spiel, in Vergangenheit haben sie so gut wie bei _ALLEN_ games ANTICHEAT vernachlässigt und GAR NIX dagegegen gemacht... (sogar bestehende Zusammenarbeit mit evenbalance auslaufen lassen :-/)

Liegt daran, dass sie die Games auch oft nur 1 Jahr oder nur paar Monate richtig Supporten und danach 'auslaufen' lassen...

tomcat62
15-09-14, 16:39
Eigentlich wollte ich hier ein bißchen rumtrollen,
wie Cheater sind eh bloß die PCler und Raubkopirer, äh Sicherungskopierer sind sie auch noch,:)
aber ich mußte mit Befremden festellen, daß es bei "Destiny" nur knapp 3 ( ja drei) Tage gedauert
hat, bis Bungie die ersten Banns aussprechen mußte und Spieler von den Dedicated Servern schmiss.
Das Übel sind nicht die Entwickler, sondern , die immer skrupelloseren Spieler.
Früher, ach ja lang ist`s her, waren Cheats noch zur allgemeinen Belustigung,
aber mittlerweile spiegelt sich in der MP-Kultur auch die Ellbogengesellschaft wieder, leider.
Diese Aktion von Bungie dürfte wohl die einzige Lösung sein und somit die Antwort auf deine Schlußfrage.


keep on gaming and ...................... ( bitte jeder selbst eintragen)

NoirTheOne
15-09-14, 19:04
@tomcat ist doch auch richtig so das dort bungie durchgreift und die ersten schmeist. selbst schuld kein mitleid mit soetwas.... wer meint nur hacks/cheats bringen einen voran
dem gehört gleich eine auf die 12 gehauen und wenn er fragt wofür gleich die 2te hinterher :D

ich geb dir recht ich hab zwar auch gecheated bei einigen spielen im singleplayer wenn ich mich belustigen wollte (AoE ist son favoriet für mich dafür xD)
aber trotzdem unnötig sowas für online games. ich denk leider mitlerweile das es bei the division nichtma 3 tage dauern wird das die ersten hacker rumrennen.

aber naja ich hoff das ubisoft des spiel nicht verkackt sonst wär es eine herbe enttäuschung für mich so ein klasse game verkommen zu lassen an hacker und cheater...

greeeeeeeeeeeeeeeeeeetz

muGGeSTuTz
15-09-14, 20:06
Hm ... aber soweit ich etwas davon "verstehe" , so sind es doch immer auch Manipulationen an oder mit der Engine .
So nach dem Motto : einer Spielfigur werden gewisse Gesetzmässigkeiten programiert , oder auch Waffen etc. ... hja eben so , wie es von den Entwickler her gedacht ist es zu spielen .

Für mich ist das in erster Linie eine Frage des Respektes ans Gameplay selber , und natürlich auch an die anderen Spieler , welche einfach ein Spiel auch so nehmen können und spielen , wie es in seiner aktuellen für alle eigentlich gleichermassen gültigen Programmierung wäre .

Wenn nun aber diese Werte verändert werden , und das können sie ja scheinbar sowieso immer , so scheint schier die einzige Motivation doch darin zu liegen , es wie in einem Wettkampf möglichst schnell hinzubekommen .

Aber was ja auch im Raum steht ist die Frage : Was kann dagegen unternommen werden ?

Hm , ich möchte da Ubisoft oder den Entwicklern selber keine Vorwürfe machen ; sie programmieren ihre Spiele ja nicht , damit man anfängt sie zu "missbrauchen" , sondern dass es schlicht und einfach getan wird .
Versteht mich nicht falsch , ich bin total gegen das Anwenden von Veränderungen gegenüber den anderen . Jedoch sehe ich darin eher eine rein technische Seite .
Und von da her müssten ja die Entwickler sich ständig überall schon bei der Entstehung eines Spiels ständig mit dieser Möglichkeit im Hinterkopf auseinandersetzen und schaffen , um sie überall quasi schon zum vornherein unterbinden können - ein vermutlich aussichtsloser Kampf , oder einer , welcher dermassen aufwändig wäre ... unvorstellbar .

Was bleibt , sind vielleicht das Zurücksetzen oder korrigieren von dann mit der Zeit astronomischen Ranglisten und Statistiken .

Oderaber , sie greifen wirklich rigoros durch , was aber auch wieder "heikel" sein könnte ; auch ein Cheater hat ja das Spiel gekauft , oder wird es noch kaufen .
Dort ist´s ein besonders schmaler Grat ; wenn jetzt einer in einer Singleplayercampagne nur für sichselber ohne andere damit zu übervorteilen , Cheats anwendet ... z.B. weil er etwas einfach nach dem 472.348igsten Mal immmer noch nicht schafft ... und dann halt ... also dieser "Cheater-Typ" der schadet ja niemandem gross .

Ich hoffe schwer , dass es Ubi mit seiner Plattform gelingt , einen kompromisslos harten Kurs darin zu fahren . Beurteilen kann ich es jedoch nicht , ob wo und wieviel mit Uplaytiteln Online gecheatet wird .
Das wäre evtl. zuerst einmal ganz leise gefragt : Gibt es viele Uplayspiele wo heftigst gecheatet wird ?

Aber wie ich XPStibitzer kenne , so wollte er eigentlich etwas anderes hören , nämlich : Was können denn in dem Fall ehrliche Spieler dagegen tun ?

Aus meiner Sicht kann man sich denen nur entziehen , indem man sich verpisst ; aus einer Gruppe oder einem Team oder egal .
Und sich halt InGame-Freunde sucht , welche wie manselber , am fairen Gamen Freude haben .
:)

Gruss
muGGe

NoirTheOne
15-09-14, 20:23
@Mugge

normal beginnt das ganze von dr technischen seite wenn die "falschen" leute zugang zu alphas/betas usw bekommen haben diese ja schon daten und können sich mit dem zeug auseinandersetzen.
D.h wenn ein Hacker zugang zu oben erwänten bekommt so macht er sich gleich drauf und drann wie bastel ich mir das spiel so um mit einem programm das ich "godmode" usw hab. egal ob es in der single oder MP ist sobald die leute daten haben die sie verwenden können nutzen sie es aus.

zu dem thema das sich der entwickler von vornherein gedanken machen sollte was er in vorraussicht gegen hacker/cheater und konsorten machen kann:
a) durchgreifen bannen (egal wers kauft hacken/cheaten ist ein in den richtlinien ein verstoß des users der konsequenzen zu folge hat)
b) das spiel so entwickeln das es solche dinge selbstständig erkenn (genug anticheat programme bei wow usw schon gesehen)
c) selbst hacker nutzen um die lücken in patches zu schliesen

aber im allgemeinen gehören verstöße bestraft da somit kein fairplay gewährleistet werden kann.
wenn man was nicht alleine schaft macht man es in einer gruppe cheaten soll da keine ausrede sein in einen MMO zwar ist das game soweit ich weis ausgelegt es alleine zu schaffen wobei
ich mir wünsche das wenn man in gruppe spielt sich der schwierigkeitsgrad ein wenig erhöt (ähnlich wie bei diablo2) und nicht nachn motto ja hey komm ich probiers 100 mal wenn ichs ned pack
hohl ich mir cheats raus...

nur so als kritik angemerkt :)

greeeeeeeeetz

PunkteStibitzer
15-09-14, 22:22
hallo zusammen :)


Eigentlich wollte ich hier ein bißchen rumtrollen,

bitte nicht :D


...

Und von da her müssten ja die Entwickler sich ständig überall schon bei der Entstehung eines Spiels ständig mit dieser Möglichkeit im Hinterkopf auseinandersetzen und schaffen , um sie überall quasi schon zum vornherein unterbinden können - ein vermutlich aussichtsloser Kampf , oder einer , welcher dermassen aufwändig wäre ... unvorstellbar .

...

aber dieses passiert doch sowieso schon. zb bei waffen, waffen haben werte für schaden, reichweite, munition usw. oder fahrzeuge. diese haben bestimmte geschwindigkeiten, ein schadensmodel usw. also wird auch hier nichts dem zufall überlassen. und natürlich die story selbst. auch hier passiert meist nichts per zufall. also warum nicht auch anticheat werte bedenken? und diese, je nach erfahrung, ausbauen und je nach bedarf aktivieren oder deaktivieren. deswegen auch meine idee der basis.

maßnahmen wie punkbuster oder fairfight stellen sich auch auf die spiele ein, aber diese werden zb von ubisoft gar nicht in betracht gezogen. dieses nicht in betracht ziehen führt wahrscheinlich auch dazu, dass selbst 0815 cheats funktionieren. (ich weiß es nicht, aber die wahrscheinlichkeit ist schon groß)


Was bleibt , sind vielleicht das Zurücksetzen oder korrigieren von dann mit der Zeit astronomischen Ranglisten und Statistiken .

man könnte auch sagen, fangen wir einfach damit an :) vielleicht sind für dich und das meine ich auch nicht böse :) , ranglisten oder statistiken nicht wichtig? aber für viele andere spieler schon.

jeder zieht anders seine motivation oder dem spielspaß ansich aus einem spiel und das sollte man nicht unterschätzen :) der eine spiel eben gerne nur die story oder versucht 100% zu erreichen. der andere spielt lieber pvp oder misst sich gerne mit anderen durch ranglisten. aber egal welcher bereich es auch ist, man verliert mit der zeit, wenn man dank cheater nichts ausrichten oder erreichen kann, die lust, motivation, spaß, wie auch immer..


Oderaber , sie greifen wirklich rigoros durch , was aber auch wieder "heikel" sein könnte ; auch ein Cheater hat ja das Spiel gekauft , oder wird es noch kaufen .
Dort ist´s ein besonders schmaler Grat ; wenn jetzt einer in einer Singleplayercampagne nur für sichselber ohne andere damit zu übervorteilen , Cheats anwendet ... z.B. weil er etwas einfach nach dem 472.348igsten Mal immmer noch nicht schafft ... und dann halt ... also dieser "Cheater-Typ" der schadet ja niemandem gross .

da muss ich noir recht geben, der spieler verstößt gegen die richtlinien. unabhängig davon, dass der cheater eh erst verwarnt wird, weiß er aber doch was er da tut.

und natürlich muss man hier ganz klar zwischen reinen singleplayer spielen und multiplayer spielen unterscheiden. was die leute im singleplayer spielen tuen, ist mir und wohl möglich auch jeden anderen total egal. aber in multiplayer spielen gibt es da für mich keinen wert. ob nur ein bisschen oder ein bisschen mehr, es ist bescheißen.

man kann auch durchaus darüber streiten, ob bug-"nutzig" cheaten ist. aber soweit möchte ich jetzt hier nicht gehen bzw wenn werte durch bugs entstehen, sollte man diese auch korrigieren. bei so sachen wie glitches ist dann wieder ganz klar der entwickler gefordert. aber gut, nicht der thread dafür :D


Das wäre evtl. zuerst einmal ganz leise gefragt : Gibt es viele Uplayspiele wo heftigst gecheatet wird ?

"heftig" ist halt wieder so eine sache :D , denn cheaten ist cheaten. in multiplayer spielen beschafft man sich bewusst einen vorteil gegenüber anderen oder zeigt ihnen, egal was du auf fairen wege versuchst, ich bin die "nummer 1" . die frage wäre daher wahrscheinlich einfacher, wenn man fragt, wo nicht gecheatet wird? ...auch wenn es blöd klingt :) aber wo bestenlisten bzw online parts sind, wird auch gecheatet und es spielt auch gar keine rolle ob fertiges spiel oder alpha. ob man sie dann letztendlich mitbekommt, ist immer etwas spiel oder auch interessen abhängig. (beispiel: motivation, bestenlisten, server)


Aber wie ich XPStibitzer kenne , so wollte er eigentlich etwas anderes hören , nämlich : Was können denn in dem Fall ehrliche Spieler dagegen tun ?

mir ist die diskussion wichtig. ich hoffe ich bin dir auch nicht zu nah getreten, aber ich bin bei solchen themen dann schon sehr direkt. aber es ist richtig, was kann man dagegen tun. es ist schwer cheaten zu beweisen und damit ist das melden von cheatern eigentlich sinnlos. das nicht melden gibt cheatern wiederum ein freikarte und das, jaaa, nervt / nervt mich.

auch die motivation, überhaupt cheater zu melden, wird eher kleiner. man muss aber auch sagen, dass die fehlmeldungen bestimmt nicht klein sind. darf aber auch kein alibi sein.

und es nervt mich dann eben auch, dass der support keine möglichkeiten hat. aber dafür kann der support nichts, denn man gibt ihn keine möglichkeiten selbst etwas zu kontrollieren. von der sache her ist es immer ein weiterschieben, mit ende entwickler und der macht halt nichts. ubisoft selbst scheint da auch nicht so hinterher zu sein, was schade ist.

allgemein kommen mir cheater eh viel zu milde davon. auch reden die publisher meiner meinung nach viel zu defensiv darüber, wenn überhaupt. man könnte fast meinen man schütze sie, aber warum?

mich wundert es wieso, dass man auf dem gebiet nicht zusammen arbeitet, denn es betrifft schließlich alle publisher. aber das ist vielleicht auch zu viel verlangt. jetzt sind wir hier bei ubisoft und ubisoft ist gefragt. und ich hoffe auch immer noch, dass die fanseiten nachhaken.

Logan_Bishop
16-09-14, 18:12
Eigentlich wollte ich hier ein bißchen rumtrollen,
wie Cheater sind eh bloß die PCler und Raubkopirer, äh Sicherungskopierer sind sie auch noch,:)
aber ich mußte mit Befremden festellen, daß es bei "Destiny" nur knapp 3 ( ja drei) Tage gedauert
hat, bis Bungie die ersten Banns aussprechen mußte und Spieler von den Dedicated Servern schmiss.
Das Übel sind nicht die Entwickler, sondern , die immer skrupelloseren Spieler.
Früher, ach ja lang ist`s her, waren Cheats noch zur allgemeinen Belustigung,
aber mittlerweile spiegelt sich in der MP-Kultur auch die Ellbogengesellschaft wieder, leider.
Diese Aktion von Bungie dürfte wohl die einzige Lösung sein und somit die Antwort auf deine Schlußfrage.


keep on gaming and ...................... ( bitte jeder selbst eintragen)

So weit ich gibt's nen Bug in Destiny den ich schon aus GRFS kenne, unendliches automatikfeuern ohne nachladen. Wer das absichtlich gemacht hat, also ausgenutzt hat wurde gebannt. Bugs lassen sich beheben, könnte also schlimmer sein.

muGGeSTuTz
16-09-14, 19:51
man könnte auch sagen, fangen wir einfach damit an vielleicht sind für dich und das meine ich auch nicht böse , ranglisten oder statistiken nicht wichtig? aber für viele andere spieler schon.
Keine Sorge und ja du hast damit ins Schwarze getroffen :) aber ich respektiere eben auch den "E-sportlichen Aspekt" und Spieler , welche sich vorwiegend Spiele wegen deren competitiven Inhalten holen . Das ist bei uns drüben im Farcry-Forum auch immermal wieder ein Thema - glaub´ dort leiden sie unter denselben Machenschaften .
Ich hatte selber eine intensive Clanzeit ganz zu Beginn des Internetbooms (2001) erlebt , und schon damals hatte es immermal wieder Cheater unterwegs ; auf die konnte man in der Regel sein ganzes Waffenarsenal leeren , und sie haben sich umgedreht und pufzg weg war man .
Damals war das jedoch relativ einfach , sie aus einem Server zu kicken und/oder sperren , weil das meistens gemietete Clanserver waren , und jemand Adminzugriff hatte .
Am schwierigsten ist es sicher auf öffentlichen Servern .

Hm , aber jetzt sind wir ja über Uplay und ähnliche Plattformen unterwegs .
Von daher ist es im Grunde an den Herstellern , überhaupt etwas dagegen einzubauen oder machen zu können ; der Spieler selber ist zwar auch Host , aber hat glaube ich nicht mehr so reichhaltige Optionen einer Servergestaltung .

Logan_Bishop´s Aussage über das neue Destiny , und wie dort knallhart verfahren wird , ist im Grunde genommen fast die einzige wirkungsvolle Möglichkeit ; eine Nulltoleranz .

Vielleicht wäre das sogar etwas , was sich Ubisoft für die Zukunft seiner Cloud auch am überlegen ist - also wohlgemerkt , ich weiss es nicht .

Ich meine wenn man bei Einsatz von Cheats sein Spiel verlieren würde , so überlegt man es sich sicher 2 Mal , vorallem wenn man das Spiel an und für sich auch gemocht hätte .

Bei Uplay oder Steam oder Origin oder Games for Windows LIVE muss man sich jetzt aber schonwieder fragen , wie das dann umgesetzt werden könnte . Also ich bin ja kein Jurist , aber angenommen folgendes Beispiel :
Ich wäre jetzt mal fiktiv ein Cheater und mache mir meinen ?Spass? :confused: daraus , und gehe vorwiegend in öffentliche Sessions
herumpunk(t)en und alle sehen es und ich pöble auch im Chat gewaltig und verhalte mich über einen längeren Zeitraum wirklich als Zentrum meiner beiden Gesässhälften .
Nun stellte sich aber bei Accounts mit mehreren Spielen bereits die Frage : Wird mir jetzt nur dieser Titel abgestellt , oder gleich der gesamte Account inkl. den restlichen Titeln in welchen ich nicht gecheatet hätte 100% ?
Wenn man z.B. dann zwar knallhart nur den Titel womit jemand gecheatet hätte abschaltet und nicht gleich den gesamten Account , so könnte man ihn zusätzlich noch in eine Art "Blacklist" eintragen . Dadurch würde dieser Spieler evtl. eine zweite jedoch allerletzte Chance mit oder für diesen Titel bekommen ; er muss ihn sich ein weiteres mal kaufen , jedoch darf danach ihn wieder an seinen Account binden ... und hat hoffentlich eine Lehre daraus gezogen .
Oderaber , egal wieoft jemand beim Cheaten mit einem beliebigen Cloudtitel innerhalb seines Accounts erwischt wird : uuund Tschüss -> zurück auf Start ; er soll sich jedesmal wieder diesen Titel kaufen müssen (jedoch auch können) und verheizt sich somit alle paar Wochen einen Key .

Die komplette Sperrung eines Cloudaccounts mit mehreren Titeln , da denke ich eher dass die Hersteller das nicht machen werden , wollen oder können .

Aber einzelnen Titeln ihren Zugang sperren , das fände ich eine bereits wirkungsvolle Lösung .
Ganz abgesehen davon , wäre dieser User immernoch vorgemerkt in einer Liste , und müsste dann damit Leben , dass auf ihn eh ein Auge geworfen wäre .
So eine Art "Verjährungsfrist" für´s Online-Cheaten ; Publisher intern .


mir ist die diskussion wichtig. ich hoffe ich bin dir auch nicht zu nah getreten, aber ich bin bei solchen themen dann schon sehr direkt. aber es ist richtig, was kann man dagegen tun. es ist schwer cheaten zu beweisen und damit ist das melden von cheatern eigentlich sinnlos. das nicht melden gibt cheatern wiederum ein freikarte und das, jaaa, nervt / nervt mich.

Es ist ja auch gut andere Meinungen als die eigene einzubringen , und deine Art zu diskutieren ist nie verletzend .
Du bist halt auch ein Sportler , und ich mehr Tourist , aber dieser deiner Linie treu und daher ist das eine gute Diskussion .
:)

es ist schwer cheaten zu beweisen
Soetwas wäre nur möglich , wenn eine ehlriche und aktive Comunity eines Titels , auch die Rechtsgrundlage erhielte , Beweise (eindeutige) vorzubringen ; sprich man müsste dann mit den Herstellern offiziell zusammenarbeiten . Diskret ! alles andere ist Mittelalter .
Es braucht Fakten , um überhaupt zu wissen , wem man jetzt welchen Titel sperren muss . Diese Verantwortung trägt der Hersteller und somit sind wir unausweichlich beim Kleingedruckten und Rechtlichen angelangt .
Ein sicher nicht leichtes Thema .

Gruss
muGGe

PunkteStibitzer
17-09-14, 18:19
hallo :)

auch hier würde ich wieder mein argument er basis einbringen. wenn die spiele, bezogen auf multiplayer, eine verknüpfung zueinander hätten, könnte man übergreifende strafen einbringen. hat man also klare beweise, dass der/die/das mugge gecheatet hat ;) , wird man nicht nur aus dem spiel gebannt, sondern wird zusätzlich noch für alle online spiele 1 monat gesperrt. hat man also noch weitere spiele, in dem fall von ubisoft oder kauft sie in dieser zeit, ist der online zugang für diese zeit nicht nutzbar. so bleibt ihnen aber das offline spielen und das spielen selbst erhalten. solltest "du" :D aber nach einem monat mit einem anderen spiel weiter machen, wird nach nachweis auch dieses spiel gesperrt und die strafe für alle anderen spiele verdreifachen. also 3 monate. beim 3ten mal würde ich dann ganz dicht machen, weil es keine einsicht gibt. hier ist es dann eine sache der mut wie weit man geht. sperre ich alle onlineaktivitäten für 1 jahr, sperre ich alle spiele für 1 jahr oder lösche ich den account und somit auch alle spiele.

ein klares cheaten wäre für mich zb das eingreifen eines fremdprogramms. dieses zu nutzen ist kein versehen und wird bewusst benutzt. auch so ausreden wie, ich wollte es mal testen oder mein freund / freundin war es, zählt dann nicht. es ist wie bei kindern, elten, also der accountbesitzer, haftet dafür. wenn also mehrere leute einen account nutzen, sollten man alle über die konsequenzen aufklären bzw nur mit leuten teilen, den man auch vertraut.

man muss halt zeichen setzen, sonst bringt es nichts und ich denke, da fürchten sich die publisher vor. ich denke aber auch, dass man dieses sehr wohl rechtfertigen kann. und sollten sich die publisher einmal zusammensetzen und übergreifend handeln, wäre diese strafe sicherlich noch viel-viel härter.

auch ein neuer account würde erstmal nichts bringen, da man das spiel neu kaufen müsste. machen zwar einige, aber wie lange ist dann die frage.

aus dem spiel heraus etwas zu beweisen, ist wie gesagt schwer. eine gute killserie ist kein hinweis auf cheats, genau so wenig wie das nicht sterben. wenn man den spieler nicht in aktion sieht oder die umstände kennt, ist es einfach nur gequatsche :D bei battlefield zb ist so etwas sicherlich noch schwerer zu beweisen als bei watch dogs. allein vom spielerverhältnis her.

aber es gibt auch die offensichtlichen sachen, bei den man eigentlich nur die augen aufmachen muss bzw einfach nur hingucken braucht.

auch hier nehme ich wieder watch dogs als beispiel, weil es hier, bei ubisoft, eben grade aktuell ist. ein blick in die bestenlisten und man muss gar nicht groß darüber nachdenken, dass hier etwas nicht stimmt. ob nun durch cheats ober bugs und dabei geht es dann auch gar nicht um das bestrafen der spieler, zeigt auch das ignorieren der entwickler und eben auch das nichts tun können? wollen?

das beispiel, ich mach es kurz, von a nach b in 00:00:00 sekunden. da muss ich dann auch nichts beweisen und es ist mir dann auch egal ob cheat oder nicht. hier reicht mir schon das entfernen. das wäre ein zeichen. guckt, wir lassen das nicht zu. aber irgendwie ist es wie stille post. man weist darauf hin und es kommt dann irgendwo an und ja, dann ist es halt "da" . deswegen braucht es ein system, damit der support oder CRT auch etwas machen kann und nicht nur die schnittstelle ist. auch müsste man nicht bei jeden spiel bei null beginnen.

edit

ein kurzes hallo :)


Soetwas wäre nur möglich , wenn eine ehlriche und aktive Comunity eines Titels , auch die Rechtsgrundlage erhielte , Beweise (eindeutige) vorzubringen ; sprich man müsste dann mit den Herstellern offiziell zusammenarbeiten . Diskret ! alles andere ist Mittelalter .
Es braucht Fakten , um überhaupt zu wissen , wem man jetzt welchen Titel sperren muss . Diese Verantwortung trägt der Hersteller und somit sind wir unausweichlich beim Kleingedruckten und Rechtlichen angelangt .
Ein sicher nicht leichtes Thema .

ich finde wieso, dass die community öfters bei solchen themen eingebunden werden sollte. diese, also wir, ist haut nah dabei und kann wichtige hinweise geben. sie kann verdachsfälle bestätigen aber / oder auch durch einfache logik klären.

ich muss einfach nochmal das beispiel aus watch dogs einbringen und das nicht sterben. unabhängig davon, dass ich es nicht beweisen konnte und die spielen wahrscheinlich immer noch weiter cheaten, sollte man doch den hinweis des nicht sterbens nachgehen. zudem sehe ich auch, im watch dogs forum, dass sich mein verdacht bestätigt. aber irgendwie, so habe ich das gefühl, wird auch das untergehen.

muGGeSTuTz
18-09-14, 19:19
Hi

ein klares cheaten wäre für mich zb das eingreifen eines fremdprogramms.
Da das muGGilein wirklich nicht Cheatet , versteht es vielleicht auch nicht allzuviel von diesem "Handwerk" , daher bisserl oberflächlich gefragt :
Sind Cheats nicht eher eine direkte Veränderung bereits existenter Dateien ... und haben die mit den Zusatzprogrammen nicht eher noch anderere "Interressen" ? (über die bestehende Verbindung auf fremde PCs zu gelangen) ?
Ich weiss es nicht , aber reine Cheats wollen ja das bestehende Spielverhalten in der Regel des Spielcharakters , zu unfairen Übervorteilungen vs einer offiziellen Einstellung , verändern .

Daher ist doch sicher eine einigermassen wirkungsvolle Varainte eines Cheatschutzes die der Datei-Abgleichung zwischen oder unter den verschiedenen Spielen und Spielern .
Also Du und ich müssen ohne wenn und aber diese Datei(en) identisch vorweisen , ansonsten blockiert der Multiplayer-Part .

Ich weiss nicht , aber irgendwie habe ich das Gefühl , das müsste machbar sein .

Kompromisslos : Du nix diese Datei so wie wir wolle - Du nix Online ... oderso ähnlich .

Hja also ich könnt's ja nicht , aber wer ein CRT-Tool programmieren kann , dem traue ich also den Uguard auch zu :)

Gruss
muGGe

PunkteStibitzer
18-09-14, 22:45
hi :)

dieses ist spiel wie schutz abhängig. wenn es ein einfaches spiel ist, wird man sicherlich keine großen programme dafür schreiben müssen. gute cheatprogramme könnte man fast mit einer mod vergleichen, bei der man alles, was man braucht oder will, einstellen kann. zb ob die gegner angezeigt werden oder wie meine treffer einschlagen. da ist vieles möglich und diese programme sind dann meist auch nicht kostenlos. hier ist es eben so, so mehr hilfen man einschaltet um so auffälliger ist dann letztendlich die spielweise. die cheater, das muss man leider sagen, sind nicht alle dumm. nicht jeder protzt und macht, ja, auf king.

es gibt aber auch programme die sich aufs wesentliche konzentrieren. sprich, die macht man nur an oder aus. ich weis noch, bei battleforge zb gab es ein programm, das alle spielkarten von anfang an, die man für sein spiel auswählte, spielbar machte. zugleich wurde das kartenlimit aufgehoben und sie waren auch noch überall ausspielbar. du kannst dir also vorstellen, dass du im pvp keine chance hattest und das spiel nach wenigen sekunden vorbei war. auch pve maps waren nach wenigen sekunden erledigt.

in wie fern die programme ins spiel eingreifen, also auf dateien, kann ich nicht so genau sagen. ob nun etwas überschrieben wird oder nur nebenher läuft, ist dann wohl eher der kreativität des programmschreibers überlassen.

ein programm wie punkbuster zb kontrolliert den arbeitsspeicher. dieser überwacht ihn quasi beim spielen auf eben solche programme. aber auch hier gibt es programme, die dieses wohl umgehen. aber es macht seine arbeit, auch wenn es immer wieder leute gibt die darüber meckern. es ist nun mal ein katz und maus spiel, das darf man nicht vergessen.

es gibt natürlich unter diesen programmen auch schadsoftware. diese hat es, mal plump gesagt, auf dumme abgesehen. es wird dir also etwas versprochen, zb eine bestimmte summe einer geldwährung des spiels oder cheats ansich und man wird damit ver-po-t. hier werden also leute ver-po-t, die wiederum andere ver-po-en wollten. also sich vorteile beschaffen wollten. ich weiß jetzt nicht ob man hier mitleid haben muss, deswegen lass ich es auch so stehen :D

die idee mit dem abgleich hatte ich auch schon öfters. finde die idee auch gut, aber, ja aber :D bei battlefield zb, mit 64 spieler, müssten sich alle untereinander austauschen und jedes mal wenn ein neuer spieler kommt, geht es von vorne los. wenn ich jetzt so überlege, dass aktuelle battlefield ist mit dlcs usw 30-35gb groß, das ist dann schon eine menge arbeit für den datenverkehr. ich denke mir aber auch, das programme wie uplay so etwas übernehmen könnten? es muss ja nur prüfen ob etwas geändert wurde. nur wird es ein ähnliches problem wie bei origin sein, als dieses den pc "ausgucken" wollte, dass man dieses gar nicht will. das kann ich dann auch verstehen und würde es eigentlich auch nicht so toll finden. wenn es aber hilft und umsetzbar ist, wäre es sicherlich eine diskussion wert. nur sollte man dieses nicht ausnutzen und über seine eigentliche funktion hinausgehen. wir wissen ja alle wie das ist, hat man einmal blut geleckt :D

muGGeSTuTz
18-09-14, 23:26
gute cheatprogramme könnte man fast mit einer mod vergleichen, bei der man alles, was man braucht oder will, einstellen kann
Ja , das wäre ja in dem Fall ausgezeichnet , wenn dann diesen Mod auch einfach alle hätten ...
Hm , bei einem "Godmod" ist das fast so einwenig wie "Schach Matt - für Multiplayer" -> Alles Untote mit Endlosmunition :D
Aber "Low Gravity" ... dafür hätt' ich je nach Ubispiel und dessen Multiplayer (und etwa noch Online) , sehr gerne einen Schieberegler in den Servereinstellungsmöglichkeiten ...
Soetwas wäre dann kein Cheat , sondern ein Feature ...

... mit evtl. einem Schieberegler
:)

tomcat62
20-09-14, 07:14
Aber "Low Gravity" ... dafür hätt' ich je nach Ubispiel und dessen Multiplayer (und etwa noch Online)

Morgääääähn muGGe,

diese Mod. wäre prädestiniert für "The Division", da ja immer betont wird,
vertikale Limits soll es nicht geben, in Grenzen natürlich.:)
Damit könnte XPStibitzer seinen Sniperposten auf dem Chryslerbuilding glatt durch hüpfen,
statt durch Treppen laufen erreichen.

Nicht destoweniger sollte es halt auch bei einer Mod. bleiben und nicht
mit einem XP Multiplikator verbunden sein, wie ich es
bei CoD schon erlebt habe.,
muß aber zugeben, daß durch P2P jeder auf dieser Map von dem Cheat profitiert hat.
Zero Gravity=Mod + XP-Mult.=Cheat
Die Grenze zwischen Belustigung und Ärgernis ist nur einen Programmzusatz entfernt.

Egal wer auch die Betreuung der MP-Server übernimmt, ob UBI oder Massive,
an ihnen liegt es letztendlich, prompt zu reagieren und die nötigen Aktionen
(Warning, Kicking, Banning) einzuleiten.

keep on gaming

PunkteStibitzer
20-09-14, 15:42
hallo :)

ist tatsächlich ein sehr interessanter punkt, da neben cheatprogrammen auch mods ein spiel verfälschen können und so gesehen auch als cheat dienen. zwar sind diese zu meist singleplayer orientiert, aber es stimmt schon.

muGGeSTuTz
20-09-14, 18:20
Huhu :)
Nun , sind in dem Fall Cheats nicht auch Mods ?
Also sind Mods immer auch Cheats .
Ich wusste es , die Mods hier im Forum , die Cheaten alle ... um schneller Postingpunkte zu bekommen und zum Forentrockenfleisch zu werden ;)

:)

Hihi , nein ... natürlich nur Spass , aber eben mit dem feinen Unterschied , dass solche Veränderungen missbraucht werden ... können .

Andernseits :
(Low Gravity)


Damit könnte XPStibitzer seinen Sniperposten auf dem Chryslerbuilding glatt durch hüpfen,
statt durch Treppen laufen erreichen.
Ja genau - die ultimative Alternative zum Treppenhaus . :o
Während dessen ... hopple ich unter denselben gravitatorischen Bedingungen kurz mal übern Madison Square Garden , und sehe tomcat wie er am Empire State Building herumturnt .

Jetzt kommt awa ma wieda runta , neh . :D

Der Punkt ist der :
Wenn jetzt in einem vorwiegend competitiven Gameplay , nur einer (von uns) diese Möglichkeit des eher gravitationsbefreiten Herumdüsens hätte , so könnte er z.B. irgendwas total easy erreichen ... wofür wir anderen , eben das Treppenhaus nehmen müssten = Unfaire Verwendung dieser Modifikation .
Wenn jetzt jedoch ein Matchorientiertes competitives Multiplayergameplay stattfinden würde , ... und man ihm diese Modifikation für alle Teilnehmer (beider Temas) als Option einschalten würde , so würden dadurch alle Teilnehmer mit dieser gravitatorischen Veränderung spielen können = Bereichernde Verwendung dieser Modifikation .

Hm , natürlich ist soetwas fragwürdig , und eignet sich vielleicht nicht für jedes Spiel und dessen Multiplayer , aber es erweitert die Sache .
Ein einfaches Beispiel :
Ein reiner Deathmatch - Jeder vs Jeden
Dieses Spiel kennt man in seiner Grundeinstellung und alle spielen es so .
Da hat´s Maps , und dann los .

Was , wenn man nun bereits bekannts Gameplay ... einwenig "auflockern" könnte , und eben aufeinmal ... alle bisserl "leichter" wären ? :)
Mehr nicht .

Man müsste sich nur überlegen , welche Parameter bei welchem Spiel noch Spass machen könnten ... sie den Servern davon als Einstellungsmöglichkeit zu geben .
:)
Zu 99,99% würde man bei so einem Spiel sicher normal und Standard spielen ; aber für Matchmultiplayergameplays ... warum nicht mal einwenig
- schneller ?
- höher ?
- weiter ?
- etc.
für ein und dieselbe Session einstellbar durch den Host .

Und schon , ... sieht det ganze einwenig luftiger aus ... hehe , wer weiss , ob man dann im Schwebeflug noch sogut trifft , wie vorher mit mehr Bodenhaftung ...
Aber der Match , wäre immer noch derselbe und die Karten kennt man ja mit der Zeit ... mehr oder weniger :)

Was mir sehr wichtig ist : es soll kein "Verhundsen" des ursprünglich programmierten Gameplays sein , sondern nur in den Raum geworfen :
Könnte man gewisse Sachen nicht auch einem Host als Optionen geben , um die Vielfalt an Sessions zu erweitern ?
Früher gab´s so Sachen ...

PunkteStibitzer
20-09-14, 20:17
nochmals hallo :)

dieser fall wäre recht einfach zu lösen. diese spiele sind dann reiner fun und werden nicht offiziell gewertet. sprich, sie fließen werden in statistiken ein, noch werden die sachen, die man zb findet oder den gegner entnimmt, einen zugeschrieben. im normalen spiel haben sie aber meiner meinung nichts verloren. kleine änderungen, wenn sie eben auf geschwindigkeit, sprung usw ausgehen, bringen vorteile für den benutzer und bringen die balance zum wackeln. und du sagst es ja schon richtig, wenn es für alle ist, man es von anfang an weiß und dem spaß dient, ist es auch ok. alles andere ist bescheißen.

grundsätzlich möchte ich aber keine modder mit cheater vergleich :) nicht das hier ein falsches bild entsteht. es gibt wirklich tolle mods, grade im grafischen bereich :)

aber oder und... letztendlich ist es auch der benutzer, der cheater, der es benutzt. das gilt für cheatprogramme, wie auch für mods die ihr thema verfehlen.

ich glaube auch, ein weiteres problem des cheatens ist, wie auch so vieles im internet, die anonymität. ich meine, ich möchte mein name auch nicht zwingend zeigen, muss ja keiner wissen dass ich max mustermann heiße :D , aber die hemmschwelle ist sicherlich kleiner und die versuchung größer. diese schwelle wird dann noch kleiner wenn man sieht, dass es sowieso, überspitzt, "jeder" tut und wenig dagegen unternommen wird. cheater die in spielen präsent sind verführen auch andere dazu. ich möchte es fast mit einem graffiti vergleichen, ist erstmal eins da, folgen, wenn man es nicht schnell beseitigt, weitere.

muGGeSTuTz
21-09-14, 17:17
Hey , wir heissen fast gleich ; ich Hans Muster
Wegstrasse 1 in
1337 Zufallsingen
;)
Ja , die Anonymität ...
... hehe , aber das heisst ja nicht , dass wir das dann in einem Game auch sind ; da haben wir eine Namen und eine Herkunft . (Account)
Was wir also , uns in unserer Anonymität suhlend , damit tun , ist halt vielseitig orientalisch , jedoch protokollierbar .
:rolleyes:
Irgendwie hab´ ich aber jetzt grad´ ´s Gefühl , dass das nach Überwachungszeugs riecht .
Ja ok , aber im Sinne dessen , dass es sich damit auf ein Gameplay bezieht , welches man einfach so sicher wie möglichst für alle Teilnehmer fair gestaltet haben möchte ...
Ich weiss nicht , aber soweit ja eigentlich in Ordnung .

Sicher nicht eine einfache Aufgabe .

Und vergesst nicht : Wenn es ein Feature wäre , so möge der Host dafür einen Schieberegler erhalten :)

NoirTheOne
21-09-14, 18:00
nochmals hallo :)

dieser fall wäre recht einfach zu lösen. diese spiele sind dann reiner fun und werden nicht offiziell gewertet. sprich, sie fließen werden in statistiken ein, noch werden die sachen, die man zb findet oder den gegner entnimmt, einen zugeschrieben. im normalen spiel haben sie aber meiner meinung nichts verloren. kleine änderungen, wenn sie eben auf geschwindigkeit, sprung usw ausgehen, bringen vorteile für den benutzer und bringen die balance zum wackeln. und du sagst es ja schon richtig, wenn es für alle ist, man es von anfang an weiß und dem spaß dient, ist es auch ok. alles andere ist bescheißen.

grundsätzlich möchte ich aber keine modder mit cheater vergleich :) nicht das hier ein falsches bild entsteht. es gibt wirklich tolle mods, grade im grafischen bereich :)

aber oder und... letztendlich ist es auch der benutzer, der cheater, der es benutzt. das gilt für cheatprogramme, wie auch für mods die ihr thema verfehlen.

ich glaube auch, ein weiteres problem des cheatens ist, wie auch so vieles im internet, die anonymität. ich meine, ich möchte mein name auch nicht zwingend zeigen, muss ja keiner wissen dass ich max mustermann heiße :D , aber die hemmschwelle ist sicherlich kleiner und die versuchung größer. diese schwelle wird dann noch kleiner wenn man sieht, dass es sowieso, überspitzt, "jeder" tut und wenig dagegen unternommen wird. cheater die in spielen präsent sind verführen auch andere dazu. ich möchte es fast mit einem graffiti vergleichen, ist erstmal eins da, folgen, wenn man es nicht schnell beseitigt, weitere.

meinste sowas richtung Open/Close battlenet wie von blizzard bei diablo 2 da war sowas genauso cheater und sonstige konstorten konnten sich im offenen amüsieren und alle anderen mit fairplay waren im geschlossenen

greeeeeeeeetz

PunkteStibitzer
21-09-14, 19:27
hallo :)

ich sag jetzt mal ja :) da ich nicht weiß wie es bei diablo 2 ist.

bei battlefield war es zb früher so, dass es keine rangserver waren. hier musste man sich die mod laden und konnte dann einfach so spielen.

gehen wir jetzt mal von the division aus, könnte man neben der green-zone und pvp-zone, wenn man dies vor hat, auch eine mod / modder-zone einrichten. alles was hier reingestellt wird dient aber dann eben nur dem spaß und der unterhaltung. es werden also keine XPs vergeben oder sonstige sachen. auch, wie schon gesagt, fließen die ergebnisse in keine statistiken ein. man kann hier also einfach kreativ sein und / oder sich austoben. sollte man also modder den spielraum geben, wäre das sicherlich eine lösung.

cheater wird das aber sicherlich nicht abhalten zu cheaten, also diese, die ohne zu gucken alles wegballern oder nicht sterben können. da braucht es andere "mächte" :D

ich bin überhaupt mal gespannt ob man hier von offizieller seite etwas zuhören bekommt. ich meine, noch ist zeit, aber... ja.

muGGeSTuTz
23-09-14, 19:43
Hi
Also die Idee von den verschiedenen Zonen finde ich gut ; also soweit bekannt sollte es ja auch soetwas dann haben in The Division .
Einer der Entwickler hat dochmal gesagt , dass wir uns bewusst sein sollen , dass es nicht wie in WoW oder anderen MMORPGs sein werde , wo man mehr oder weniger sämtliche anderen Spieler in ein und derselben Openworld grade vorbeihuschen sieht ... "... there´s no Legolas111 that crosses your way " , oderso .

Ich frage mich nämlich gerade , ob es vielleicht dann gar nicht so interressant sein wird , dort zu Cheaten ; ich meine so :
- Entweder man spielt für sich alleine die Story (evtl. mit Teambots an seiner Seite)
- Oder , man betritt gewisse Instanzen , und kann dann eine 4er-Gruppe ein Team bilden , um damit gemeinsam dann wieder raus zu gehen
Gut ok , ich revidiere schonmal ; alleine Cheaten also im reinen Singleplayer ... kann gut sein , dass das auch angestrebt wird .
In einem gebildeten Team/Gruppe , da würde so jemand doch sofort auffallen , und von den fairen Teammitgliedern erkannt (ja jenachdem ob man ´s Auge dann dafür hat , oder ob es eben schon total auffällige Cheats sind , wo jemand einsetzt) ... aber ich meine dass Cheater in einem Gruppenfall , enorm verpönt wären , und man sojemanden dann halt auch wieder aus der Gruppe entfernen kann - man sieht oder merkt es ja vermutlich dan erst , wenn man loszieht - da ist aber die Gruppe schon erstellt und unterwegs . Ergo muss man dann wieder zurück , falls man mal das Maximum an Teilnehmern für´s Bestehen einer Mission bräuchte , und nochmal einen Teilnehmer finden , der dann hoffentlich nicht auch Cheatet .

Aber vermutlich sind es dann garnichtmal die "klassischen" Cheats ( Rüstung/Leben/Munition/Avatargeschwindigkeit) , sondern andere Sachen ; es ist ja ein Rollenspiel ... also z.B. dass die sich dann z.B. den Geldbeutel auffüllen , oder mehr Fähigkeitspunkte zum den Chrakter entwickeln erschummeln wollen , vielleicht nicht mal die reine Stärke bis zur Unverwundbarkeit .

Es ist schon krass , dass wir so ausführlich darüber diskutieren . Also nicht dass die Diskussion stattfindet, nein sondern dass es heutzutage dermassen ein Krampf ist , Spiele sauber zu halten .

Oh und noch wegen Low Gravity :
Zuallererst möchte ich durch vorhergegangene Aussagen ja nicht den Eindruck erweckt haben , Modding sei mit Cheaten gleichzusetzen - nein , ich finde Modders können ein Spiel erweitern .
Und vorallem werden Mods ja dann auch eher mal von offizieller Seite her anerkannt und erlaubt .


diese Mod. wäre prädestiniert für "The Division", da ja immer betont wird,
vertikale Limits soll es nicht geben, in Grenzen natürlich.
Ja , dieser Mod oder auch ehm Fliegen :rolleyes: die sind beide wie geschaffen für eine OpenWorld .
tomcat , du musst mich jetzt wieder etwas beruhigen , aber ich warte z.B. schon seit 10 Jahren darauf , in einem anderen Spiel (hjagut weil Ihr´s seid -> Farcry) oder besser formuliert , in dieser Engine ... hehe fliegen zu können . (nicht nur Segeln oder Wingsuitgeflatter bishin zum Falschirmsprung - wohlverstanden alles total geil gemacht , ich liebe den Deltaflug oderauchmal n Suitejump) ... aber ich meine so richtig ... alsogut jetzt habt Ihr mich erwischt -> vorwiegend Hellikopter .
Aber auch das werde ich heuer noch erleben dürfen , und ich bin dermassen aus dem Schleudersitz für Hellikopter , hja eben ... aus einem einfachen Grund :
Spielerische Freiheit . :)
Ok , jetzt komm mal wieder runter muGGe ... is gut , aber dann verbleiben wir doch ein letztes Mal noch kurz bei der Low Gravity ; das ist sowas wie Bunnyhopmoving kombiniert mit Mondphysik .
Das heisst ja nicht , dass ich das jetzt z.B. in The Division´s Kampagne oder Coop gleich so haben möchte ; das wäre ja definitiv zu unrealistisch für den ganzen bereits bekannten Background , oder einen Agenten (jäh Matrix ?) ... jedoch für (Match)Multiplayer oder PvP Karten , könnte das lustig sein , wenn man mal einwenig "anders" durch z.B. eine bereits bekannte Lokalität sich bewegen tut .

Aber jetzt im Ernst :
Ich weiss , dass ich mich hier im Tom Clancy Universum befinde , und das setzt aus meiner bescheidenen Sicht auf Realismus (könnte man jetzt auch wieder drüber debattieren - ich glaube wir hätten da bereits einen anderen Fred)
Ich finde , in dem Spiel wären solche eher belustigenden Sachen , fehl am Platz und sogar eine Beleidigung gegenüber den Machern und der Story selber .
Tom Clancy Spiele haben eine ganz eigene Atmosphäre , man ist da immer so einwenig ein Mensch .
Egal ob Splinter oder Ghost oder Agent , aber man spielt als eine Person mit nicht übernatürlichen was weiss ich - das soll so bleiben .
:)

Ich gebe jetzt zurück ins Studio zum hiesigen Hauptthema : Cheater - und wie weiter ?

´n netten Gruss
muGGe

BIG-M0EP
25-09-14, 15:14
FYI: ein 'guter' cheat oder framework wird NIE! was im filesystem des Spiels verändern, eben wegen CRC/hash checks, weiterhin wird er seine in-Memory signatur 'tarnen', damit doofe 'scanner' ihn nicht detecten, er wird IN-Memory am Target-Prozess arbeiten, und da hat ein guter ANTI cheat anzusetzen. aber auch UBISOFT programierer könen es den Cheat-Herstellern direkt schweiriger machen, in dem wichtige Values in memory 'versteckt/verschüsselt/randomized'. wie gesagt:

UBISOFT muss lernen 1) SECURE code zu schreiben und
im 2en Schriit ANTI-CHEAT engine entwickeln am besten sowas wie VAC, welche also gemeinsam von uplay Spielen benutz werden kann UND
im Dritten ein ANTI CHEAT team, welches zusätzlich auf ABUSE-Beschwerden und cheater-Meldungen reagiert.
Ubisoft mach weder 1 noch 2 noch 3.

PunkteStibitzer
26-09-14, 16:01
hallo :)


Ich frage mich nämlich gerade , ob es vielleicht dann gar nicht so interressant sein wird , dort zu Cheaten ; ich meine so :
- Entweder man spielt für sich alleine die Story (evtl. mit Teambots an seiner Seite)
- Oder , man betritt gewisse Instanzen , und kann dann eine 4er-Gruppe ein Team bilden , um damit gemeinsam dann wieder raus zu gehen

...

ja und nein (was?) :o

das man bei the division alleine zu spielen ist ja so nicht ganz richtig, denn es ist kein klassisches singleplayer spiel. alles was man alleine erspiele, gilt trotzdem für die online welt. denn auch alleine spielt man online. wenn man sich also hier mit einem cheat durchballert, wird sich dieses auch auf die online welt auswirken. und je nach dem auch auf wertungen, statistiken, bestenlisten (XPs, waffen, skills) usw. wiederum je nach dem, was für das spiel entscheidend ist und welche belohnungen man dafür bekommen kann.

schneller rennen, springen usw ist nur dann interessant, wenn es das spiel bzw der modus verlangt. der cheater richtet sich nach dem erfolg oder der "macht" . eben alles wegzuballern um sich irgendwie "toll" zu fühlen. the division ist einfach gesehen ein baller spiel, also wird der schwerpunkte wahrscheinlich beim wegballern liegen.

auch das im team spielen ist so eine sache :) ich nehme mal mich als beispiel. ich shooter zb gerne mit vielen unterschiedlichen leuten und habe auch nie groß stammserver. ich mag es immer wieder andere situationen zu haben und neue spieler schaffen diese automatisch. oder kurz gesagt, ich mag die abwechslung. auch spielt nicht jeder in einem clan oder nur mit freunden. (also das 1% wie ich :D )

auch gibt es den pvp part. hier gibt es dann eben die 2 grundlegenden cheats. nr 1, das wegballern. oder nr 2, das nicht sterben, was wiederum zu nr 1 führt. wenn man also nicht alles automatisch wegballert, ballert man eben alles weg was auf dich zielt.


... aber ich meine dass Cheater in einem Gruppenfall , enorm verpönt wäre ...

sind sie das nicht eh? wenn ich eins nicht mache, dann im spiel auf cheater eingehen. für die ist das doch ein... ja... orgasmus :confused: ... :D darf man das hier schreiben? entweder man geht oder man nimmt es hin. alles andere im spiel ist zeitverschwedung. du kannst also noch so oft das wort mit F sagen, (Freundlicher herr, hören sie bitte damit auf) es ist cheatern egal. da gibt es auch keine moral oder tausend andere wörter die dafür stehen.


Es ist schon krass , dass wir so ausführlich darüber diskutieren . Also nicht dass die Diskussion stattfindet, nein sondern dass es heutzutage dermassen ein Krampf ist , Spiele sauber zu halten .

es ist das zu milde vorgehen der publisher, aber auch das zu milde vorgehen der spielemedien. man bewertet die spiele immer nach grafik und co, warum nicht auch nach anticheats? warum schreibt keiner, tolles spiel, tolle grafik, aber bei anticheatschutz hat man leider geschlafen. ich meine, ich sage selbst das es ein katz und maus spiel ist. nur haben viele spiele gar keine katze und damit ein ganzen mäuse scharr.


UBISOFT muss lernen ...

man muss anfangen :) egal wie schlecht die ersten ergebnisse sein werden. anfangen, lernen, ausbauen. diskussionen starten und erfahrungen mit der community austauschen. einfach mal von sich aus fragen und nicht nur immer abwarten. die community kann bestätigen wie entkräftigen, aber dazu muss man sie animieren.

PunkteStibitzer
08-10-14, 17:14
hallo...

das thema wird wohl keine beachtung finden oder? weder ubisoft / massive noch fanseiten scheint dieses thema zu interessieren :(

muGGeSTuTz
16-10-14, 19:26
Hi
Auch das wäre möglich . Sollen sie sich doch ihre eigene Campagne so versauen wie sie möchten .



das man bei the division alleine zu spielen ist ja so nicht ganz richtig, denn es ist kein klassisches singleplayer spiel. alles was man alleine erspiele, gilt trotzdem für die online welt. denn auch alleine spielt man online. wenn man sich also hier mit einem cheat durchballert, wird sich dieses auch auf die online welt auswirken. und je nach dem auch auf wertungen, statistiken, bestenlisten (XPs, waffen, skills) usw. wiederum je nach dem, was für das spiel entscheidend ist und welche belohnungen man dafür bekommen kann
Ja , aber dann stellt sich die Frage , für wen ?
Also ich meine soweit ich das "Connection-Konzept" verstehe , dass man :
1. Dauerverbunden sein wird ; kein Offline-Modus .
2. Man (s)eine eigene Campagne hat ; jedes von uns .
3. Dass man sich in Instanzen zusammenschliessen können wird und als Gruppe loszieht .

Du sagst , die Cheatereien hätten in den von dir genannten Formen , Auswirkungen auf die Welt . Ja , aber doch in erster Linie auf die des Cheaters , oder irre ich da ?
Also , wenn der jetzt in einer Instanz den Host für die Gruppe "auftut" , und die Teilnehmerslots füllt , und dann zieht diese Gruppe los .
Erst dann , wären doch dann die ercheateten Bedingungen oder Einwirkungen auf die Welt , evtl. auch für die Guests so .
Hoffentlich , denn sonst würden diese unerwünschten Veränderungen dann auchgleich an die Guests weitergegeben , wie ein Virus .
Hjojo keine Panik , ich kann mich ja irren :rolleyes:
Es kommt ja auch draufan , ob blöd gesagt die Welt selber becheatet werden kann , oder ob evtl. mehr am Avatar gefummelt wird .
Angenommen , der Cheater hat den Cheat "All Doors Open" am laufen , oder eingestellt oder wie das geht .
So frage ich mich eben , ob diese Einstellung dann in meiner Campagne auch dauerhaft so bleiben würden , auch in meiner persönlichen Campagne .
Das wäre dann glaube ich ziehmlich Scheibe , wenn es sich so "übertragen" liesse . :confused:

Ich meine , es ist doch vom technischen Standpunkt her eher so :
Ich spiele an meinem PC , und du oder jedes von uns ja eigentlich , an seinem .
Mein Gerät generiert mir doch die Welt .
Wenn jetzt eine Gruppe gebildet wird , welche zusammen loszieht wie verhält sich das dann z.B. kurz gefragt anhand eines einfachen Beispiels ; ein Auto das irgendwo steht .
- In meiner Campagne , habe ich es in die Luft gesprengt , und es liegt ausgebrannt aufm Rücken .
- In deiner Campagne , bist du drum herum geschlichen , und es steht noch unversehrt an seinem Platz .

Was ist denn jetzt , wenn du mich in deine , oder ich dich in meine Session/Gruppe/Mission einlade , und wir an diesem Auto vorbeikommen ?

Logisch wäre ja hier , dass z.B. der Host die "Einstellungen" für die Welt für die Gruppe bestimmt ; wir möchten ja miteinander in derselben Welt rumpurzeln .

Dann hoffen ich nur , dass durch Cheaten mir der Zustand meiner persönlichen Welt und Campagne etc. nicht abhanden kommt .

Aber vermutlich mache ich einen Denkfehler ; sorry das ist mir erst jetzt eigentlich klar geworden , dass es vermutlich bei The Division ganz anders sein wird , mit der Open World .
Vermutlich ist die "eigenständig" ... hey Leute , das wär´ ja mal was ?
:)
Mit anderen Worten : "Haha guck mal Stibitzer , die Scheibe die ich gestern da am Wohnhaus eingeschossen habe ist immer noch kaputt"

Wenn dem so wäre , dann haben wir gute Chancen , dass dieses eine New York , manuell überwacht werden wird ; und dann sollten Cheater ziehmlich schlechte Karten haben .

Aber eben ; solche Sachen wissen wir ja noch nicht .



da gibt es auch keine moral oder tausend andere wörter die dafür stehen.
Da hilft nur ein Kick-Button .
:)
Gruss
muGGe

PunkteStibitzer
16-10-14, 20:38
auch hier hallo :)

du musst hierbei viel einfacher denken, denn das cheaten ansich bringt denjenigen in erster linie vorteile und in zweiter linie dir nachteile. ein cheater, wir sprechen von einer onlinewelt, beschafft sich vorteile und je nach spiel sind die größer oder kleiner bzw haben größere oder kleinere auswirkungen. dennoch, sie beeinflussen die spielwelt (spielwelt auch in sinne von spielen und spieler) .

bei the division könnten die so sein.

pvp. in pvp könnte ein cheater alles wegballern, könnte alle sehen, könnte alles no limit haben, könnte nicht sterben und was es eben noch so alles gibt oder für the division brauchbar sein könnte. je nach modus, könnte es wie gesagt ein größeres oder eben ein kleineres problem sein. hierbei spiel dann auch die wahrnehmung eine rolle. bei 4 vs 4 könnte so ein spieler eher auffallen, als zb bei battlefield mit 32 vs 32. gleichzeitig, das sehe ich bei WD, aber auch weniger, weil zb die runden kürzer sind. wie auch immer, ob sie dir oder mir auffällen oder auch nicht, sie werden das spiel beeinflussen und dessen verlauf verändern. wenn wir zb in seinen team mit dem cheater wären, würde er auch unser spiel / spielweise verändern. wir gewinnen mit hoher wahrscheinlichkeit, obwohl wir es im normal fall vielleicht verloren hätten. man spielt nicht mehr richtig mit, spiel gar nicht mehr mit, wie auch immer. wir bekommen eine belohnung oder eben auch nicht, weil jemand cheatet.

auch könnte es so sein, das derjenige seine welt ohne probleme solo spielt und diese vorteile, das freischalten von skills zb, im pvp nutzt. hier könnte er vielleicht cheatfrei spielen, aber eben mit den vorteilen, den skills, die er sich schon in der freien welt freigespielt hat.

in der normalen spielwelt wird es aber auch auffallen. wenn du ein öffentlicher host bist, cheater also auch freien lauf haben, kann auch deine welt davon beeinflusst werden. dieser feuert vielleicht schon auf gegner, die noch gar nicht zu sehen sind oder spiel rambo, weil er nicht getötet werden kann. du verdienst dir also sachen, die du vielleicht gar nicht bekommen hättest bzw auch hier, für die du nichts getan hast. gleichzeitig, um auf die welt zurück zu kommen, ist deine welt und du weiter, weil du ohne etwas zutun gegenstände, objekt, XP's, skills usw bekommen hast.

allgemein. gibt es zb ranglisten, würde dein und mein name vielleicht mit ein cheater zusammen stehen. zb weil eine mission zeit bedingt ist und "wir" hier die schnellsten waren. vielleicht auch durch ein cheat, der direkt die zeit beeinflusst. zb 0:00:00. vielleicht werden auch wir dann als cheater bezeichnet, denn die leute sehen das was sie sehen wollen :(

edit und bei ranglisten ist es natürlich auch eine motivations sache bzw die herausforderung oder das messen ansich. diese durch cheater zu verlieren, heißt auch oft, die spieler zu verlieren. weniger spieler = (wir kennen den kreislauf) ende

edit2 ich zb hab bei WD den online-modus entschlüsslung aufgehört, der mir eigentlich spaß gemacht hat. ich hatte binnen 4-5 tag 3 cheater in diesen modus. die cheater konnten nicht sterben. wenn dort 7 auf ein einballern, dann fällt das schon auf. das wäre dann auch das offensichtliche, es gibt aber auch andere hinweise.

aber hier ist es dann eben auch wieder modus abhängig. beim online-hack zb, rannte jemand, der nur ein meter vor mir war, in 1-2 sekunden 300-350 meter von mir weg (WD hat hier eine meteranzeige, ist also auch frei daher gesponnen) . hier hat man dann auch keine lust mehr und ist dazu auch noch genervt. ist man erstmal genervt, spielt man auch grundsätzlich, egal ob pvp oder gegen npc's, schlechter.

das bei the division und das spiel wird schnell freunde verlieren.

ps noch etwas, sorry :) , du solltest dich nicht nur darauf verlassen... oder, ja... beziehen... nur mit freunden zu spielen. es ist ein online spiel. es geht doch auch darum mit anderen zusammen zu kommen und sich nicht nur auf seine kreise zu beziehen. sich nur dadurch auf abstand zu halten, ein schild um sich zu bauen und das problem damit zu ignorieren, halte ich für verkehrt. du weißt ich meine das nicht persönlich, aber ich höre oder lese dieses oft und finde es nicht problemlösend.

wenn cheater eins über die jahre geschaffen haben, dann ist es misstrauen. misstrauen gegenüber gute spielern oder auch spieler die einfach nur mal eine gute runde haben. bei battlefield zb ist gefühlt jeder ein cheater, weil man sich über die jahre so abgef...reunde...t hat. jede gute aktion bringt gleich ein verdacht mit sich und durch die fehlende selbsteinschätzung, zb durch no stop XP's und ränge für nichts und wieder nichts, macht dieses, fördert es eher, nicht besser. ende

ich möchte nicht sagen das jeder ein cheater ist und sie regelrecht spiele zerstören, aber sie sich ein nicht zu unterschätzendes problem.

-----

was das welten thema, meine welt deine welt angeht. wenn wir in deiner welt sind und etwas geht dahin, wird es auch nur bei dir dahin bleiben :D bei mir, also in meiner welt, wird dann, wenn ich dorthin zurück wechsel, noch alles wunderschön sein "hust" ;)

tomcat62
18-10-14, 13:47
Maaaaaaaahlzeit!

Ein kleiner Beitrag von anderer Stelle, man sieht, das Thema ist noch nicht gegessen.;)

http://www.golem.de/news/anti-cheat-technologien-cheating-in-spielen-schwer-zu-verhindern-1410-109926.html


keep on gaming

PunkteStibitzer
19-10-14, 11:01
hallo :)

der beitrag ist aber schon sehr speziell. ich denke auch nicht, dass das den alltag von cheat-programmen widerspiegelt und es gibt auf jeden fall lösungen, um zu mindestens das problem zu minimieren. ist mir auf jeden fall lieber, als gar nichts :)

und wie gesagt, es geht ja nicht nur um die cheater bekämpfung, sondern auch um die minimierung der präsenz. zb in ranglisten.

Aviation_
24-10-14, 13:59
Liebe Community,

wir wollen uns jetzt auch endlich zu dieser Thematik äußern!

Erst einmal müssen wir sagen: Daumen hoch für diese anregende und ideenreiche Diskussion! Das ist der erste richtige Schritt in Sache Cheater-Bekämpfung. Die Cheating-Thematik schon vor dem eigentlichen Spiele Release so ausführlich anzusprechen, verdient äußersten Respekt und wir möchten uns für dieses Engagement (vor allem bei XPStibitzer) bedanken!

Gerne schließen wir uns nun der Diskussion an!

Es gibt gewisse Maßnahmen, die wir bereits eingeführt haben und die sich auch bewährt haben.

Eine davon ist ein Teil unseres „Projekt: Unzufrieden?“ (http://goo.gl/LOf8yf). Hierbei ist es von äußerster Wichtigkeit, dass man als Spieler nicht mit dem Folgenden Gedanken an die Sache herangeht: “Ich, als normaler Spieler, kann gar nichts gegen Cheater tun!“ -> Das ist absolut falsch!

Es führt kein Weg daran vorbei, die Cheater müssen beim Support gemeldet werden, damit dieser auch die entsprechenden nächsten Schritte gegen den Verdacht einleiten kann.

Klar, ist das Melden ein aufwendiger Prozess, dadurch dass ebenfalls tatkräftige Beweise her müssen. Dennoch lohnt es sich, denn so können wir zusammen den Spielezerstörern ein für alle Mal den gar ausmachen. Es ist somit in jedem Fall äußerst effektiv, einen Verdacht zu melden!

Ein anderes, bereits gelungenes Projekt, ist unsere Taskforce bei ANNO2070. Hier meldet die Community Verdachtsfälle und falls sich die Meldungen zu einem Spieler häufen – wird er einer „Untersuchung“ von vertrauenswürdigen, kompetenten und hilfsbereiten Spielern unterzogen. Sowas ist aber nur möglich, wenn man auch Zugriff auf die Spielstände hat.

Natürlich sind das keine ultimativen Lösungen, die uns es ermöglichen können jeden Cheater aus jedem Spiel zu schaffen, denn so eine hätten wir auch nur liebend gern! Zumindest sind es aber Methoden, die die Anzahl der Cheater um ein deutliches Maß verringern.

Fallen euch noch andere Methoden ein, die im Rahmen des Möglichen sind bzw. würdet ihr eure Ideen (Bestenliste bereinigen, strengere Strafen etc.) noch einmal genauer erörtern?

Um eine Zentralisierung der Ideen zu haben, möchten wir euch bitten diese in unserem Cheater-Sammelthread (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/131237-%E2%98%86%E2%98%86%E2%98%86-Cheater-Sammelthread-jeder-kann-etwas-dagegen-tun-%E2%98%86%E2%98%86%E2%98%86-Forums) heranzuführen. Cheating ist allgemeines Problem, dass ein Großteil aller Spiele auf dem Markt betrifft und es wäre definitiv effektiver, wenn die Ideen an nur einem Punkt diskutiert werden. Wir möchten eure Diskussionen nicht nur begleiten, sondern auch von ihnen lernen. Wir sind für eure Ideen offen und freuen uns auf eure Rückmeldungen!

P.S.
Würde es sich vielleicht auch als zusätzliche Hilfestellung anbieten, die Cheater-Thematik in der aller ersten Stufe zu besprechen? Jeder denkt sich was dazu, aber keiner sagt es genau: Warum wird überhaupt gecheatet? Was reizt einen daran?
Vielleicht hilft es uns, wenn wir diese Frage aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten! Möglicherweise könnte man etwas einführen, dass zumindest einige Spieler von Anfang davon abhält überhaupt mit dem Cheaten anzufangen?

tomcat62
24-10-14, 16:15
Jaaaaaaaaaaaaa was,

schon wieder ein CRTler der sich zu einen Thema äußert,
hattet ihr ein Kick-off Meeting oder habt ihr einen neuen Chef?:D

Wie es scheint, haben sie das leidige Thema gleich dem Neuen aufs Aug gedrückt,
ich werde auf jedenfall für dich, Aviation_, ein Kerzlein anzünden.

Nun zu deinen Fragen;

Warum cheaten?.........
1. Der Mensch ist von Haus aus faul.
2. Der Mensch und sein Ego brauchen Anerkennung.
3. Der Mensch strebt nach Erfolg.

Es werfe derjenige den ersten Stein, der noch nie im Leben gecheatet hat(Kindergarten, Schule, Beruf, Freizeit).

Die Möglichkeiten oder Nichtmöglichkeiten, wurden hier schon reichlich dargelegt, inwieweit diese
technisch oder auf den Datenschutz bezogen, duchfürbar sind, müssen andere Stellen klären.
Ebenso die Vorgehensweise bei PvE / PvP bedarf einer gewissen Unterscheidung der Sanktionen.

Letztendlich wird es aber an der Community liegen, gewisse Erziehungsschritte einzuleiten und
somit die Kultur des Gamens wieder auf den rechten Weg zu bringen.

keep on gaming

PunkteStibitzer
24-10-14, 18:10
hallo :)


wir wollen uns jetzt auch endlich zu dieser Thematik äußern!

...

Gerne schließen wir uns nun der Diskussion an!

ich werde dich beim wort nehmen :) es aber auch nicht in stein meißeln ;)


Es gibt gewisse Maßnahmen, die wir bereits eingeführt haben und die sich auch bewährt haben.

jein, habt ihr eigentlich nicht. cheater konnte man sicherlich auch schon vorher melden, dementsprechend, wenn man dafür die beweise hatte, also auch etwas tun. dass was ihr macht, was ich auch gut finde, ist öffentlich damit umzugehen und vielleicht auch den einen oder anderen spieler mut zu machen, cheater zu melden.

dennoch, "maßnahmen" habt ihr nicht getroffen. ihre nutzt nur die möglichkeiten, die euch, den CRT-team, zu verfügung stehen. hier muss ein signal von oben, ubisoft, kommen und dieses muss für die spieleentwickler eine vorgabe sein. entweder anbieter wie punkbuster, fairfight usw zu nutzen oder ein eigenes auch spiele übergreifendes anti-cheat-system, also nicht nur für ein spiel, zu entwickeln.

wie sagt man doch so schön, der fisch fängt vom kopf an zu stinken :)

wie gesagt, ich schätze eure "maßnahmen" sehr, aber sie walzt das problem letztendlich nur auf die community ab. denn etwas anderes ist "Projekt Unzufrieden" und die "Taskforce" nicht. ich kann mir sogar vorstellen, dass ihr das selbe denkt? aber nur nicht sagen dürft. wie es auch sein, es ist gut, aber verhindern tut es überhaupt nichts.


Fallen euch noch andere Methoden ein, die im Rahmen des Möglichen sind bzw. würdet ihr eure Ideen (Bestenliste bereinigen, strengere Strafen etc.) noch einmal genauer erörtern?

ich weiß nicht in wie fern du den thread hier gelesen hast? alles? oder auch auch nur überflogen? aber selbst die einfachste methode, die augen zum gucken, benutzt "ihr" nicht. grade beim thema ranglisten, wo ich ab beitrag 4 eine idee anfangen habe und diese sich auch noch durch eine paar weitere beiträge zieht, bräuchtet ihr nicht mehr als nur ein paar "hingucker" :)

hier muss man kein exterte der IT sein und in dem fall geht es mir auch nicht um die strafe der cheater, sondern, wie ich es schon oft gesagt habe, um die präsenz / die luft die man den cheatern gibt.

hier ein übergreifendes system, was euch den CRT und dem support zur verfugung steht und es wäre schon viel getan. wie gesagt, beitrag 4.


Um eine Zentralisierung der Ideen zu haben, möchten wir euch bitten diese in unserem Cheater-Sammelthread heranzuführen.

ich kenne den thread und habe ihn auch angefangen zu lesen. beendet habe ich ihn nicht, weil mehr als nur gut zureden und hinhalten nicht bei raus kam. die probleme die ich dort lese, ziehen sich zb auch bei watch dogs fort und ich bin mir jetzt schon sicher, das diese probleme, probleme wie rennzeiten, auch bei the crew eintreffen werden. warum? weil es einer gewissen art von "gamer" egal ist und auch hier ihre chance nutzen werden


P.S.
Würde es sich vielleicht auch als zusätzliche Hilfestellung anbieten, die Cheater-Thematik in der aller ersten Stufe zu besprechen? Jeder denkt sich was dazu, aber keiner sagt es genau: Warum wird überhaupt gecheatet? Was reizt einen daran?

ich würde die fragen sogar noch plumper als tomcat beantworten.

weil man sie lässt, sie nichts zu befürchten haben und es ihnen letztendlich egal ist. für die einen ist es ein machtgefühl, für die anderen eine befriedigung oder auch hier, das einfache "egal" sein. es ist ihnen egal den andern das spiel kaputt zu machen, weil ihnen die anderen und das spiel egal ist. hier geht es nicht einmal nur um die erfolge oder ähnliches, sondern ums eigene ego. cheater denen die erfolge wichtig sind, die tuen es meist auch heimlich. nur ist dann wiederum die frage, hat man dann nicht erst einmal blut geleckt?

auch sind cheater nicht zwingend egoisten, weil cheater sehr wohl auch zusammen spielen können. was die sache nicht besser macht.

ein anderes problem ist dann eben auch das belustigen. man macht sich lustig über leute, die einen nichts entgegenzusetzen haben. also auch das spotten über andere kann eine rolle spielen.

letztendlich muss man aber sagen, dass es dieses warum? und weshalb? nicht gibt. von frust bis egal kann da alles eine rolle spielen. es gibt da eigentlich kein klassisches bild, da es spiele übergreifend passiert. cheater gibt es über all, jung wie alt, frau wie mann.

muGGeSTuTz
25-10-14, 01:23
Hallo und herzlich Willkommen Aviation_ :) (das fühlt sich einwenig merkwürdig an , als Gast den Wirt zu begrüssen :))


dass man als Spieler nicht mit dem Folgenden Gedanken an die Sache herangeht: “Ich, als normaler Spieler, kann gar nichts gegen Cheater tun!“ -> Das ist absolut falsch!

Ja , aber aus meiner Sicht eines langjährigen PC-Gamers welcher noch nie gecheatet hat , muss ich mir eingestehen , dass ich in dem Fall einen Cheater auch erstmal erkennen können muss .
Ich gebe es zu , dass ich im Multiplayerbereich , wo Cheaten eben ein Problem darstellt , auch eher die cooperativen spiele , als die competitiven Multiplayer Gameplays .
In den Matchmultiplayer-Spielen mit all ihren Ranglisten , da wird sicher mehr gecheatet , als in Coop-Games .

Aber eines bleibt : zuerst muss man wirklich sicher InGame sehen oder merken wie gecheatet wird .

Dafür müsstet Ihr vom CRT oder aktive Spieler aus der Comunity eines jeweiligen Titels in dem Fall quasi von Anfang an öffentlich machen , WIE man einen Cheater jeweilen woran erkennt .
Das ist aus meiner bescheidenen Sicht die schlimmste Form des Cheatens , eine deutliche Übervorteilung InGame , durch spielrelevante Veränderungen zu Gunsten des Cheaters , gegenüber den normalen balanced Teilnehmern . Das nenne ich mal das Direkte Cheaten .

Eine gute Möglichkeit wäre hier vielleicht eine Art "Aufklärung" ; einfach so präzise mit weiss ich was für Bildern oder Videos dann im Forum zu informieren , aufdass auch ehrliche Spieler einen Cheater erkennen können .

So , haben dann möglichst viele der aktiven Spieler eines Titels die Möglichkeit , Cheater zu erkennen .
Die Frage die ich mir aber hier stelle ist : Was machen wir dann mit der Tatsache , dass wir den Cheater klar erkennen dass er cheatet ?

Eine weitere Frage ist , wenn wir doch dann einen Cheater erkennen ; bedeutet das nicht , dass man dadurch dann herausfinden kann , was er wirklich manipuliert hat ?
Wie er cheatet . Die technische Seite davon .

Wenn ich mir Gedanken zum Thema hier mache , so komme ich unweigerlich an einen Punkt wo ich mir sicher bin , dass dieser Thread hier sämtliche Spiele mit einschliesst . Klar gibt es vielleicht Titel , wo wirklich total uninterressant sind und von Cheatern gemieden und von Cheatereien verschont bleiben , aber ansonsten betrifft es sämtliche Multiplayer .
Und , ich sehe nur 2 Möglichkeiten zur Herstellung eines "Gegengiftes" :
- aktiver Anticheatschutz
oder
- Abschalten des Zugangs nach eindeutiger Identifikation

Ersteres müsste von der Entwicklerseite her kommen , und zweiteres ist heikel .

Darf ich ehrlich sein ?
Ersteres ist kostspielig und aufwändig , und zweiteres gleicht einwenig einem Polizeieinsatz .
Ich denke aber , dass (leider) die Variante des Cheater lokalisieren und mit Beweisen eindeutig überführen , die mittlerweilen fast "bessere" Methode wäre .
Um was zu tun ?
Um diesen Uplayaccounts mal einen Warnschuss vor den Bug zu Klatschen , und ihnen das jeweilige Spiel auf den Singleplayer zu reduzieren .
Dieser Account wird in eine "Blacklist" aufgenommen , und die Emailadresse ist Ubisoft bekannt (auch wenn man sie mittlerweilen selber wechseln kann)


P.S.
Würde es sich vielleicht auch als zusätzliche Hilfestellung anbieten, die Cheater-Thematik in der aller ersten Stufe zu besprechen? Jeder denkt sich was dazu, aber keiner sagt es genau: Warum wird überhaupt gecheatet? Was reizt einen daran?
Vielleicht hilft es uns, wenn wir diese Frage aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten! Möglicherweise könnte man etwas einführen, dass zumindest einige Spieler von Anfang davon abhält überhaupt mit dem Cheaten anzufangen?

Ein sehr nobler Gedanke . :)

Ich weiss nicht ob sich Cheater oder angehende , soetwas wie "bekehren" lassen . Aber ich finde diese Anregung dazu eigentlich sehr angenehm .
Desshalb gebe ich hier meine kleine Meinung dazu kund :


die Cheater-Thematik in der aller ersten Stufe zu besprechen?

Das ist genau die Stufe , wo alle ehrlichen Spieler drauf stehen ... auf dem "Weg zur Spitze des Podests" . Ein Spiel beginnt , und alle haben dieselben Voraussetzungen . Niemand cheatet , und es gibt tolle Sessions .
Bis ...
... zum Morgengrauen . :)


Jeder denkt sich was dazu, aber keiner sagt es genau:

Doch , denn das ist der Moment , wo dann irgend eines Morgens ...
... das Grauen anfängt Einzug zu halten .
Von da an hagelt´s garantiert Fluch- und Beschwerdethreads im jeweiligen Forum . Und meistens sagen die dann auch recht direkt , was sie denken .


Warum wird überhaupt gecheatet? Was reizt einen daran?

- Der Geschmack des Sieges ; das erleichterte Erreichen desselben Podests . (wohin die anderen es schwerer haben)
Und was es mit sich bringt solange es niemand gross merkt , oder etwas dagegen tut .
- Das Gewinnersein .
- Ein , obwohl unehrlich , erreichter Triumph .
- Der Sieg

Öhm nurschnell ; das ist immer noch meine kleine eigene persönliche Meinung als Nichtcheater dazu , und ich bin ja auch kein Büsiater , oderso .

Aber eines liegt irgendwie auf der Hand : Es würde ja nicht gecheatet werden , wenn es nicht auch Anreize dazu gäbe .

Die könn(t)en aber auch noch ganz anderer "Natur" sein :
Technischer Natur :
- Ubisoft eins auswischen weil ...
- Ein "Rennen" wer es als erster schafft , in einem Spiel von Ubisoft irgendetwas zu "verbiegen" .
- Hakkerwettstreit
- Ich bin Neo der Auserwählte , und kann die Matrix nach meinen Wünschen wie es mir passt gestalten , und zeige euch jetzt meine technische Erhabenheit



Möglicherweise könnte man etwas einführen, dass zumindest einige Spieler von Anfang davon abhält überhaupt mit dem Cheaten anzufangen?

Ja .
Eine faire Community eines jeweiligen Titels , aus welcher sich aktive Spieler mit eindeutigen Beweisen bei Euch ohne grosses TamTam melden könnten , um allfällig eindeutig lokalisierbaren Cheatern :

-> Den "Stecker" zu ziehen :cool:
:rolleyes:

Was wäre denn das , was man so einführen könnte so als Gegenmassnahme ?
Wie sähe diese Deine Idee denn aus ?
Was wollt Ihr tun ?
Wo könnte man zusammenarbeiten ?

Ok , Ihr habt es überstanden ... und ich entschuldige mich , es ist doch etwas länger geworden als ich gedacht habe .

:)

´n netten Gruss
muGGe

PunkteStibitzer
25-10-14, 08:40
morgen :confused:

weil ich das wort hacker jetzt schon öfters gelesen habe, möchte ich dazu mal etwas sagen. ein cheater ist kein hacker! sollte ein cheater ein hacker sein, dann nicht weil er ein cheater ist / weil er cheatet. das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. ein cheater ist jemand der bescheißt. ein hacker versucht im guten wie im bösen sinne irgendwo einzudringen, dieses ist aber hier nicht der fall. die daten liegen auf dem eigenen pc, sind also auch ohne probleme, wenn man die kenntnisse dazu hat, erreich- und änderbar oder später, um es einfacher zu haben, durch zusatz-programm veränderbar. denn um das spiel zu bekommen und die dateien zu verändern, erfordert es keine hackkünste. wenn überhaupt nur wissen.

wenn ich bei einer .mp3-datei die anfangs- und endstille wegschneide, bin ich, nur weil ich die datei ändere, auch kein hacken. und nur weil ich weiß wie es geht und ein anderer nicht, erst recht nicht. auch würde sich ein modder, der auch dateien ändert, nicht als hacker bezeichen. ja, das spiel wird manipuliert, aber dafür muss man in keine systeme eindringen.

zudem generiert der cheater in den meisten fällen das cheat-programm nicht selbst. wenn es nicht frei im internet herumschwirrt, der cheater nicht die seiten dafür kennt oder je nach komplexität auch bereit ist dafür geld zu bezahlen, programmiert er es sicherlich nicht selbst. auch dass die ganzen programme oft die endung "hack" haben, hat eher weniger mit dem hacken selbst zutun. es spielt wohl eher darauf ab, dass das programm selbst etwas umgeht. denn der cheater tut (im form von beitragen) nichts dazu. der cheater ist ein nutzer bzw ausnutzer, aber kein macher.

tomcat62
25-10-14, 08:47
Morgääääääääääähn muGGe,
agree!

Wie man Cheater an den Pranger stellt, hat ja unser unvergessener sp33dkill schon bewiesen,
in dem er einfach ein Gameplayvideo auf YouTube hochgeladen und sich hierbei recht
deutlich (hüstel) über den Cheater geäußert hat.



http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=7yoCNOBx87A



keep on gaming

PunkteStibitzer
25-10-14, 13:16
hallo :)

also von "pranger" stellen kann hier nun wirklich nicht rede sein. denn dieses video zeigt genau das was ich zu aviation sagte. dem cheater ist es egal. der rang zb ist hier ein hinweis. der cheater fängt bei null an und cheatet dennoch. es ist ihm egal, weil egal! es gibt kein grund. wird er gebannt, ist er mit dem nächsten account wieder zur stelle. im dem fall auch deswegen, weil es ja glaube ich ein free2play spiel ist.

zudem erreicht er das was er erreichen will. er macht das spiel kaputt, die mitspieler regen sich auf und er kommt sich stark wie mächtig vor. wenn man sich in dieses situation auch noch aufregt, muss ich leider sagen, ist man selbst auch recht dumm. hier zu glauben, mit beleidigungen bei einen cheater weiter zu kommen, spielt einen cheater nur in die karten. lieber sollte man auf ein paar punkte verzichten und den server / das spiel verlassen. nur so als denkanstoß, auch wegen dieses videos, ihr seit die nahrung des cheaters. ich weiß, bei einen video geht es dann nicht anders, aber grundgesetzlich ist eine diskussion im spiel selbst sinnlos. gibt den cheatern keine nahrung. werden mit beleidigungen, auch wenn es schwer fällt, noch mit eurer präsenz.

ps

auch sollte man sich hier nicht nur auf die K/D stürzen. denn das spiel zeigt doch eins, dass überhaupt gar kein spiel zustande kommt. da ist jemand, der durch seine anwesenheit das spiel komplett lahmlegt. leider wird viel zu oft auf die K/D geachtet, wodurch auch schnell gute spieler in verdacht geraten. aber es gibt viel wichtigere punkte, die von cheatern gestört werden.

muGGeSTuTz
25-10-14, 15:47
Gooooooood Morning Vietnam

naja , ob jetzt Cheats auch Hacks sind oder nicht , das spielt ja keine grosse Rolle ; Es sind aufjedenfall Veränderungen an irgendwelchen regulären Spieldateien .
Oder auch Zusatzproggies , welche nebenher laufen .
Hacker sind schon eher solche , welche in fremde Systeme eindringen , da hast du sicher Recht Stibitzer .
So genau weiss ich das ja eben auch nicht .

Das Wie wäre aber relevant für die Programmierer z.B. von Ubisoft .
Jedenfalls stelle ich mir das als Aussenstehender so vor , dass wenn die Entwickler so eine Manipulation kennen , dass sie erst dann dort auch Gegenmassnahmen einleiten können .

Ich weiss auch nicht , ob Entwickler heute überhaupt die Zeit haben , sich während der Produktion bereits damit "anzufreunden" wo denn da jetzt Möglichkeiten zum Missbrauch sein könnten .

Aber egal wie man das Thema hier dreht und wendet ; scheinbar sind solche Gameplay-Missbräuche schier unmöglich , sie komplett zu unterbinden .


wird er gebannt, ist er mit dem nächsten account wieder zur stelle.

Einspruch Euer Ehren ; hier vertrete ich als gutgläubiger Trottel nämlich die Meinung , dass das bei Uplayaccounts evtl. doch etwas anders ist .
Ich meine so :
Ein Cheater cheatet , und wird identifiziert .
Jetzt sperrt man dem das Spiel ; also jedenfalls den Multiplayerpart davon .
Da nutzt es ihm nichts , einen neuen Charakter zu erstellen , oder seinen Accountnamen sowie die Email mit Passwort immer wieder zu wechseln .
Das Spiel so wie der Account woran es gebunden ist , bleiben nach mir dieselben .
Hier sähe ich gerade für Uplay evtl. einen kleinen Lichtblick .
Das einzige was dem Cheater jetzt noch bleibt , ist der Singleplayer , oder sich sowohl ein neues Spiel zu kaufen und es an einen frischen Account zu binden . Oder ?

:)

Keep on Gaming
Gruss
muGGe

PunkteStibitzer
25-10-14, 19:43
hallo :)


Ich weiss auch nicht , ob Entwickler heute überhaupt die Zeit haben , sich während der Produktion bereits damit "anzufreunden" wo denn da jetzt Möglichkeiten zum Missbrauch sein könnten .

sorry, wenn ich nicht die zeit habe oder ein team dafür bereit stelle, muss ich mir drittanbieter an bord holen. wie zb punkbuster, fairfight usw und die nehmen sich dann die zeit dafür. zu mindestens zeigt man damit, dass man den cheatern nicht freien lauf lässt und jeder hobby bastler rumbasteln kann.


Aber egal wie man das Thema hier dreht und wendet ; scheinbar sind solche Gameplay-Missbräuche schier unmöglich , sie komplett zu unterbinden .

schau mal bei pbbans vorbei, diese seite zeigt dir auf jeden fall mehr als genug gescheiterer cheater an. und sein es nur eine % zahl die dir mehr oder weniger vorkommt. jeder der nicht zum cheaten kommt, ist für dich und mich eine runde, ein spiel und ein tag mehr spielspaß. auch lass ich deine aussage so nicht gelten :) man hat als publisher / entwickler schließlich auch eine verantwortung und da ist, ja-neee... zeit ist grade doof und gleich ist ja auch noch kaffeepause, nicht drin.


Einspruch Euer Ehren

abgelehnt. wenn ich mir ein komplett neuen account anlege und das beim free2play titel, wird mich wohl kaum etwas, bis auf ein cheatschutz, aufhalten. ich rede hier von neu anlegen, nicht ändern.

eine plattform wie uplay usw und der voraussetzung mehrere spiele zu haben, könnte dabei sicherlich ein vorteil haben. weil, wenn man wollte, den kompletten online verkehr lahm legen könnte. zb wie mein 1monat, 3monat, 1jahr beispiel. aber wie gesagt, die voraussetzung ist hier eine andere. aber auch hier muss der cheater erst einmal erkannt und gefunden werden. das aber NUR auf die community abzuwälzen, sorry, ist ein no-go.

und ich wiederhole mich gerne nochmal. wenn man nicht einmal die möglichkeiten nutzt, die zu verfügung stehen, tut man quasi gar nichts. dass was das CRT in zusammenarbeite mit der community tut, sollte eine unterstützung sein, aber NICHT die hauptarbeit. wobei die arbeit ja in erster linie bei der community liegt.

es gibt lösungen und dabei geht es nicht um die 100%. es gibt unterstützung zur lösung und es gibt wege die präsenz von cheater zu minimieren. nur wenn man sie nicht nutzt, sind leider auch diese diskussionen hier nur viel luft für nichts :( aber dafür kann weder das CRT etwas, noch der support. die müssen sich das einfach nur anhören, ihr harmonisches lied spielen :D und ausharren. was sollen sie auch anderes machen :(

muGGeSTuTz
25-10-14, 20:38
was sollen sie auch anderes machen

Cheatern den (Multiplayer)Stecker ziehen :)

Das könn(t)en sie , da bin ich mir fast sicher .

´denk ich :rolleyes:

PunkteStibitzer
25-10-14, 23:16
:)

aber nach welchen vorgehen? ich habe bei watch dogs 4 cheater gemeldet, wobei ich es nur bei einen, mit meinen moölglichkeiten, versucht habe zu beweisen bzw ich mit meinen beweisen kein erfolg hatte und es bei dem letzten dann auch nicht noch einmal versucht habe. um es zu erklären.

- bei ersten dachte ich mir ok, guckst dir mal die sache an.
- bei zweiten habe ich mit meinen möglichkeiten, mit screenshots, es versucht zu beweisen. (ich bin nunmal kein youtuber und mache auch sonst nicht in diesem bereich)
- da die vielen bilder beim zweiten nichts brachten, habe ich es wiederum beim dritten erst gar nicht versucht.

alle 3 fälle waren das gleiche problem, die drei spielen konnten zb nicht durch waffen nicht getötet werden.

- bei vierten, der zwischen den dreien geschah, spielte sich alles innerhalb von 2-3 sekunden ab und der spieler war aus meiner sicht. (es war das wegrennen von 300-350meter in 1-2 sekunden) hier also irgendetwas zu beweisen lag gleich bei null.

ich konnte sogar einen der spieler mit einer überdurchschnittlicher punktezahl in der rangliste ausmachen, aber auch dieses hat nicht gereicht. (der modus gibt diese punktezahl einfach nicht her)

diese cheater werden auch jetzt noch unterwegs sein, so fern sie noch dazu lust haben.

meine motivation hingegen ist dann schon gar nicht mehr gegeben. meine mittel reichen nicht, das muss ich dann so hinnehmen. aber jetzt frage ich dich (wer immer sich angesprochen fühlt) , wo ist die bemühung des CRT oder von mir aus auch des supportes? meinst du (wer auch immer) , da wird mal einer ins spiel gehen und sich die ranglisten oder der beschuldigten spieler annehmen?

ich, weil es jetzt mein beispiel ist, kann es nicht beweisen und damit ist der fall auch erledigt. danke :(

ich möchte auch mal zur meiner verteidigung sagen, dass ich trotz meiner erfahrung mit cheatern vorher noch nie cheater gemeldet habe. ich bin also auch keiner der wegen jeden, was weiß ich, schlechten K/D gleich rumheult und alles als cheater abstempelt. nur wollte ich mal was anderes machen und dachte es wäre gut. von der sache her ist es aber egal und so wird es vielen anderen auch gehen.

-----
ich habe in meinen leben schon so viele 100% cheater gesehen und es nervt mich. und dann halte ich mal nicht die fresse (das muss ich jetzt einfach mal so sagen) und es bringt genau so viel wie nichts zu tun :(

ich weiß nicht ob ich sie finden würde, aber im battlelog schlage ich zu diesen themen eine ganz andere richtung ein. gab es dort cheater-threads, nicht dass ich diese problem abgestritten habe, habe ich den leuten vorgehalten, dass sie zum teil phantom cheater sehen. weil dieser wahn, cheater zu sehen, auch total überschlägt und situation genannt werden, die 100% nichts mit cheaten oder einen cheater zu tun haben. hier eben auch das misstrauen, unwissenheit und die selbstüberschätzung, die ich schon einmal ansprach, eine rolle spielen.
-----

wenn ubisoft nur die meldungen der community als referenz sieht, wie stark ihre spiele von cheatern missbraucht werden, dann lügt man sich doch selbst ins bein. denn die 4 cheater, die ich zb als beispiel genannt habe, werden hier doch gar nicht mit berücksichtigt. aber trotzdem sind sie da.

und wenn ich mir dann die gut erdachten antworten der mitarbeiter duchlese, zb bei cheater-thread, merke ich immer wie sinnlos so eine diskussion werden kann. weil die gut diplomatischen antworten zwar gut gemaint sind, vielleicht auch besserung in aussicht gestellt, aber es letztendlich doch gar nicht in ihrer hand liegt. ich möchte dem CRT und dem support gar nicht zu nah treten :) das ist nicht meine absicht. aber wenn man diese diskussionen nicht nach oben weiter trägt, ist es leider auch reine zeitverschwendung. wirklich, das ist dann echt schade.

für so etwas ist zb ein community manager verantwortlich. denn für meine verständnis ist dieser unser sprachrohr. (sagt man das so? :) ) auch hier möchte ich niemanden zu nah treten, da ich nicht einmal weiß ob es so jemanden hier überhaupt gibt. aber dieses hier ist doch das offizielle forum von ubisoft, wenn man hier nicht gehört wird wo dann :confused: ... :(

auch die fanseiten sind hier sehr zurückhalten. darf man denn als "fan" nichts hinterfragen? heißt fanseite gleich, stillschweigen bei unangenehmen themen? geht es nur um klicks? um, ubisoft und ich sind per du? ich verstehe es nicht. auch ihr seit spieler und wollt ein sauberes und faires spiel.

ja, es ist ein kleiner rundumschlag. aber ehrlich gesagt ist es mir jetzt grade egal. es nervt mich und es nervt auch viele andere. aber immer das argument, keine 100% erreichen zu können, rechtfertigt nicht, nicht mal "1%" im spiel zu versuchen bzw zu nutzen. anfangen, weiterentwickeln oder zu mindestens das nutzen was da ist.

dennoch möchte ich mich immer noch auf meine anfangs frage besinnen. welche maßnehmen wird es bei the division geben? bzw wird es überhaupt welche geben?

tomcat62
26-10-14, 06:59
Morgääääähn Leute,

wir drehen uns hier nur im Kreis,

muGGe glaubt noch immer an das Gute im Menschen, XPStibitzer ist immer noch angepisst, ich geh immer noch einfach aus einer Partie raus
und UBI / Massive wird immer noch nichts tun.

Ich garantiere euch, bei FarCry4 wird es 1 Tag dauern, bis die Ranglixte von einem mit 1 Mio. Punkte angeführt wird
( falls es einen kompetitive MP gibt ).

keep on gaming

muGGeSTuTz
26-10-14, 16:16
:)
hja , tomcat mein guter , du sagst es .

Eben , es gibt nur 1 wirkliche Lösung für das Problem Cheater : Tschüss Multiplayer .
Eh nur zur Sicherheit ; damit meinte ich nicht , den Multiplayer generell abzuschaffen , sondern diesen Spielen den Zugang dazu abzuschalten .

Ich bin wirklich nicht so der grosse Match-Multiplayer , sondern spiele wie schon mehrfach erwähnt vorwiegend cooperative Multiplayerspiele ; aber nichts destotrotz
bin ich eben auch auf der Seite von Spielern wie unserem Stibitzer , sp33dkill oder Clover.field (beide aus der Farcry-Abteilung ; schon länger her)
Nein , ich gebe meinen Glauben nicht auf , Ihr braucht mich da gar nicht davon abrücken zu versuchen , ICH weiss dass ICH Recht habe mit MEINER alles umschliessenden Geheimtheorie zum Thema Match-Multiplayer ;) . Und ich brauche die auch nicht auszusprechen , weil ich nicht laut genug schreien kann und dieses Lied scheinbar am verstummen ist .

Aber , ich habe Hoffnung . :)

Es gibt sie noch , die ehrlichen Gamer . Diese Tatsache erlischt nicht .
Und die haben einen gemeinsamen Feind : Die Spielverderber aka Cheater .

- Wie wir uns ja in dem Fall einig sind , so bringt es nichts mit denen zu reden .
- Technische Lösungen sind teuer und werden ebenfalls vermutlich immer wieder umgangen , um trotz PB oder sonstigen Massnahmen , weitercheaten zu können ; macht nix , ´liegt wahrscheinlich in der Natur des Cheatens selber .
- So bleibt ja von sämtlichen Seiten durchgerechnet nur das radikale Durchgreifen . Abschaltung der Multiplayerfunktion eines Titels .


aber nach welchen vorgehen?

Hier würde ich gerne mehr von Ubisoft selber erfahren , wie sie mit Cheatern umgehen wollen .
Scheinbar geschieht ihnen ja auch nach eindeutigen Beweisen nichts .
Für Ubisoft ist es sicher ein ganz leidiges und auch heikles Thema , und desshalb sollten wir zuerst hören , was sie wirklich tun könnten , und vorallem auch für sie blödgesagt
"juristisch durchführbar" ist .
:)
Gruss
muGGe

PunkteStibitzer
26-10-14, 17:38
hallo :o


XPStibitzer ist immer noch angepisst

nein, ich bin einfach nur angepisst (letzte überlebende taube in new york weg kick) :mad: ... :o

aber das bin ich nicht gegenüber mugge, dem CRT oder sonst wem :) sondern gegenüber den thema ansich. wirklich, es nervt mich! es ist immer die selbe leier... kein geld, keine zeit, es gibt keine 100% lösung... blablabla usw. dazu haben ich unten auch noch mehr zu sagen.

ich bin auch nicht wegen watch dogs "angepisst" :) nur denke ich hier mal 2 schritte weiter. bei watch dogs ist das online sein eine option, wobei sie dennoch zum spiel gehört. ich muss es nicht spielen und ich kann das online sein auch einfach ausschalten. habe ich es ausgeschaltet, kann auch niemand in meine welt eindringen und mich beschatten bzw hacken. ich kann mich den direkten kontakt also entziehen. nur, und das ist dann für mich schon wichtig, entziehe ich mich auch ein teil des spiels und das nervt mich dann eben doch.

so, jetzt kommt dann aber irgendwann the division und hier kann ich mich dem nicht entziehen. es ist ein reines online spiel und dabei spiel es dann auch keine rolle ob ich alleine unterwegs bin. es ist eben (1) kein klassisches singleplayer offline spiel und (2) würde ich mir, wenn ich alleine spiele, eine menge spielspaß nehmen bzw das spiel nicht in seinen vollen ausmaß nutzen können bzw 2, gewisse sachen gar nicht machen können.

wenn ich ein online spiel entwickeln würde, dann wäre doch ein cheatschutz eins der erste sachen die ich mir auf meinen zettel schreiben würde. denn ohne geht es heute doch gar nicht mehr. und wenn ubisoft sich zu den großen zählt, eine großes spiel entwickelt, muss es sich auch mit den großen problem eines großen spiels auseinandersetzen (PUNKT)

ich habe dieses thema hier auch deswegen angefangen, weil man jetzt noch die zeit hätte. sollte man irgendwann nach 4-5-6 monaten einsicht haben, wenn man dann überhaupt einsicht hat und nochmals 2-3-4 momante für eine lösung brauchen bzw der implementierung, ist es zu spät. ist das spiel ersmal kaputt und die spieler weg, da kann ein spiel noch so "hübsch" sein, kommen sie in den seltensten fällen wieder.

ich hab richtig bock auf the division, wirklich. aber ich habe kein bock auf, lass doch erstmal gucken was passiert. es wird passieren, da muss man nicht bei jeden spiel neu überlegen. ich habe schon cheater in alphas, betas gesehen und selbst in spielen wie rayman (hallo, rayman :confused: ) halten sie sich auf. (cheater-thread) also zu glauben, das wird schon, ist von ubisoft seit her gesehen sehr naiv.


- Technische Lösungen sind teuer und werden ebenfalls vermutlich immer wieder umgangen

man hat geld wie zeit für werbung, dlc's und hunderten von veranstaltungen, aber für wirkliche probleme, die die spieler beschäftigen, nicht. ich kann diese argumente nicht nachvollziehen, sorry. wenn man als entwickler dafür keine zeit hat, dann sollte man eben eine eigenes team auf die beine stellen, das direkt mit den entwickler von anfang an zusammenarbeitet.

auch hier sorry, ich verstehe nicht, warum hier spieleentwickler eine extra wurst fahren dürfen. wenn ich die aussage so stehen lassen würde, könnte man ja in jeder branche einfach stehenbleiben. dann könnten auch anti-viren entwickler sagen... ach ja-nööö, bringt ja nichts. unsere kontodaten könnten von den banken auch gleich an die bösewichte der welt weitergeleitet werden und sich somit den umweg über die hacker sparen, weil, ja, bringt ja nichts.

tomcat62
26-10-14, 20:22
Aaaaaaaabend,

kleine Bettlektüre für euch.


unsere kontodaten könnten von den banken auch gleich an die bösewichte der welt weitergeleitet werden und sich somit den umweg über die hacker sparen, weil, ja, bringt ja nichts.


http://www.symantec.com/content/en/us/enterprise/media/security_response/whitepapers/the-continued-rise-of-ddos-attacks.pdf


keep on gaming

muGGeSTuTz
27-10-14, 21:55
Hi :)

Hehe , ich bin immer noch dafür , denen einfach den Zugang zum Multiplayer zu sperren . (sofern das technisch machbar wäre)
Gross Diskutieren mögen wir mit denen mitterweilen anhand eines wenn überhaupt soetwasem wie einem "Besserungsbarometer" ... nicht mehr ...

Tschüss :p

:cool:

Keep on Gaming :)

PunkteStibitzer
27-10-14, 22:44
hallo :)

nochmals, nach welcher vorgabe? wie sollen die cheater entmultiplayert werden, wenn man sie gar nicht findet? ubisoft aktueller "cheatschutz" ist die community selbst. ich nehme mich jetzt hier nicht als beispiel, aber für wie effizient hältst du diesen schutz zur beseitigung von cheatern? bzw warum sollte es die hauptaufgabe der community / der spieler sein?

sorry, ich für mein teil kaufe mir nicht für viel geld spiele, damit ich mich um cheater kümmern muss.

muGGeSTuTz
28-10-14, 22:04
Hey
:)

nochmals, nach welcher vorgabe?

Nach einer eindeutigen .


wie sollen die cheater entmultiplayert werden

Indem ihnen für das Spiel dessen Onlinefunktion abgeschaltet würde . Das heisst , dieser Uplayaccount könnte/dürfte dann von diesem Titel nur noch die Offlinefunktionen benutzen .
Hart , aber herzlich :)
[das müsste technisch schon machbar sein ; ich meine wenn halt mal ´ne Serverwartung oder sonst was passiert , dann kann man ja mit den Uplayspielen auch heute schon über kurz oder lang , diese Funktion nicht benutzen]
Aber die Entscheidung , soetwas durchzuführen , die liegt nicht bei uns . Ich kann ja nichtmal sagen , ob es aus der technischen Sicht "so einfach" wäre , eben denen genau nur den Multiplayer abzuschalten .


wenn man sie gar nicht findet?

Doch , man sieht sie in einem Spiel . Dort , wo sieselber , am liebsten sind .
Man muss vielleicht einwenig auch noch ein Auge oder zwei haben dafür , aber ... früher oder später , merkt es jemand ehrlich Spielendes .
Voila :
-> Print Screen , oder natürlich nochbesser
-> Videobeweis

Und dann , dezent und direkt an jemanden von Ubi .
Ubi , könnte diesen Spieler mal "markieren" , und warten bis er wieder "spielen" geht .
Und seine Cheats eben wieder einsetzt .
Jetzt klinkt sich evtl. ein Ubi-Agent ganz unscheinbar mal in dem seine Session mit ein , und geht das noch checken , ob dem so sei .

Das braucht "Personal" - Agenten .


"cheatschutz" ist die community selbst

Überwache du mich und ich dich .
Das gute daran wäre ja aber in dem Fall , dass wir das bei uns zweien solange tun könnten wie wir wollten , wir wären nicht auffällig aufdass man uns melden müsste .
Weil wir nicht Cheaten .

Der Cheater muss schon offensichtlich das auch tun , bevor man mitm Finger auf ihn zeigen kann .

Und solche hochoffiziellen "Fälle" , hjoah , also bei denen würde ich das Trennen ihrer WLAN-Verbindung mit einem Zängelchen also schon gutheissen können .

:)

Aber wir kennen ja Ubisofts Meinung noch gar nicht , zu eben dem Thema .

PunkteStibitzer
29-10-14, 00:20
hallo :)

das mit dem sperren habe ich schon verstanden :) und ja auch selbst vorgeschlagen, aber dieses ist das ende der geschichte, aber leider nicht der anfang :(


Der Cheater muss schon offensichtlich das auch tun , bevor man mitm Finger auf ihn zeigen kann .

eben nicht! ...und genau da unterscheiden sich unsere geister :) cheater sollten erst gar nicht dazu kommen zu cheaten. dieses benötigt aber eben ein cheatschutz, um mitlaufende programme direkt zu erkennen und den benutzer zu bannen und zu gleich zu melden. ich sage es nochmal, solche programme laden sich nicht aus versehen herunter bzw starten sie sich auch nicht aus versehen von alleine mit dem spiel. dieses ist gewollte und zugleich auch bewusst gemacht.

sollte es ein cheater dennoch umgehen, bin "ich" auch gerne bereit mein teil dazu zu tun. so ist es aber nur die billigste aller billigen maßnahmen, die nicht einmal eine ist.


Aber wir kennen ja Ubisofts Meinung noch gar nicht , zu eben dem Thema .

wenn ich mir die anderen forums so durch gucke und dort die selben themen lese, eigentlich doch. von AC, FC, SP und WD, bis hin zu anno, rayman (muss ich immer noch schmunzeln :D ) und co. du findest diese beiträge überall.

deswegen ist meine frage zu the division auch ganz einfach. aber eine antwort gab es bisher noch nicht. für mich ist das bei einen online spiel schon entscheidend, ob zu mindestens der wille dazu da ist.

tomcat62
29-10-14, 17:29
Eine kleine Anregung, wenn ein Cheater entlarvt wurde.;)


http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=sNngiQGbvDQ


keep on gaming

muGGeSTuTz
29-10-14, 20:25
Hehe tomcat ... der ist geil , und gut geschauspielt ;)

Aber dieser Clip spiegelt eigentlich sehr gut alles was es darüber zu sagen gibt wieder .
Stecker ziehen langte aber aus meiner Sicht bestens ; gleich den PC schrotten ist dann eher weniger Bio . :D



aber eine antwort gab es bisher noch nicht.

Für mich sind an dieser Diskussion noch ein paar Fakten vorhanden :
Wir kennen ja dieses kommende Game-Play noch gar nicht .

Nur die Entwickler selber könnten in dem Fall schonmal sich überlegen , wie oder wo dann gecheatet werden könnte ; fast so wie mit den Banken , welche sich Hacker holen , um deren Software sicherer zu halten , so müsste Ubisoft ja quasi Cheater holen , welche dann Schwachstellen oderso suchen und die Aufgabe hätten , zu Cheaten aufdass sich die Balken biegen ... um dann Gegenmassnahmen einzubauen .
Oder fast wie bei Viren ; erst muss mal ein Virus im Umplauf sein , und dann reagiert dein oder mein Antivirussoftware-Hersteller ... weil er es auch erst dann kann oder sieht , wo das Loch im Käse war .
Das ist zwar eine Art "Behauptung" meinerseits , aber so inetwa denke ich , ist es eben auch mit Cheats .
Ich habe selber keine Ahnung davon , aber das könnte jeder von uns bei Bedarf locker auf irgendwelchen Seiten finden , um es blöd gesagt "zu lernen" .
Hier ist eine weitere Problematik ; die Verbreitung von Cheats .
Was sollen die Entwickler dagegen tun ?
Du kennst doch das Internet .

Es ist eben ein für viele Beteiligte immernoch gleich leidiges Thema .

Gruss
muGGe

PunkteStibitzer
29-10-14, 20:45
hallo :)


Wir kennen ja dieses kommende Game-Play noch gar nicht .

das ist jetzt schon egal, wirklich :) und was heißt nicht bekannt? das spiel hat vom gameplay her gesehen nichts, was andere spiele auch nicht zu bieten haben. wo eine waffe, da auch ein cheat ;) auch die art des spiels lässt sehr wohl schon cheat möglichkeiten vorhersehen. da muss man kein experte sein. wie gesagt, dass erste, in so einem spiel, ist die waffe selbst.

auch viren haben eine basis, nicht jedes virus wird neu erfunden ;) und in erster linie geht es darum, die cheats zu minimieren die bekannt sind.

muGGeSTuTz
02-11-14, 20:51
:)
ich glaube , grade bei so einem heiklen Thema ... fürchten wir uns alle einwenig ...
:)

PunkteStibitzer
03-11-14, 21:00
huhu :)

ich "befürchte" momentan eigentlich nur, dass meine fragen nicht beantwortet werden. es sind jetzt schon gute 2 monate vergangen und das Interesse, diese fragen weiter zu leiten oder zu beantworten, ist wohl sehr-sehr-SEHR-sehr gering :(

ich meine, ich könnte jetzt 1 und 1 zusammenzählen und draufhauen, aber wenn ich ehrlich bin habe ich nichts anderes erwartet :( man harrt aus und hofft auf das aufgeben und somit auch schweigen der unseren. etwas anderes sieht man bei den andern cheat-thread auch nicht. eine diskussion kann überhaupt nicht stattfinden, da ubisoft daran selbst überhaupt nicht teilnimmt. ubisoft schickt seine bauernopfer voran, die es ja letztendlich auch nicht ändern können und bleibt damit unerreichbar.

wie ja schon mal gesagt, weiß ich auch gar nicht wer hier überhaupt unser leitfaden zu ubisoft ist bzw ob es hier überhaupt so jemanden gibt?

naja, ich wiederhole mich hier wieso immer und immer wieder und das ist mittlerweile doch sehr unmotivierend :(

muGGeSTuTz
03-11-14, 22:56
Ja :)
Aber dieses Forum hätte dann auch niemals eine neuere Software gebraucht .

Sie sind vielleicht etwas weniger "persönlich" (?) unterwegs im Forum , als wir Freibeuter , und je nachdem wirken sie dadurch etwas weniger direkt oder auf etwas persönlich bezogen :rolleyes: , aber manchmal sind auch wir es , die diese eher "persönliche Ebene" nicht erkennen .

Es braucht Zeit , sich aufeinander einzuschiessen und einander zu vertrauen . :)

:)

Und , man möge nicht Cheaten :)

Gruss
muGGe

DEPRESSED_AS_FK
03-11-14, 23:13
Und , man möge nicht Cheaten :)




Auch wenn mein Beitrag letztlich auch nicht viel bewirken wird...:rolleyes:

Die Diskussionen werden -obwohl kontrovers diskutiert- , von der Mehrheit so gut wie gar nicht wahrgenommen. Das ist ein Teufelskreis, denn aus Frust über die geringe Wahrnehmung, die Vermischung von unpräzisen Aussagen, Behauptungen und Anfeindungen ziehen sich viele aus der Diskussion zurück. Die Zuständigkeit war schon immer umstritten und die Fronten sind seit Jahren verhärtet. Denn die gesamte Diskussion um die "Verantwortlichkeiten" ist geradezu ein Paradebeispiel dafür, wie verschiedene Interessengruppen vollkommen rational, sachlich und logisch aneinander vorbei argumentieren können. Natürlich gibt es inzwischen Ansätze die geschilderten Probleme etwas abzumildern. Die Community als künftigen Online-Hilfssheriff miteinzubeziehen, könnte eventuell zu einem Trend werden der auch allmählich an Fahrt gewinnen könnte..Die Grundidee ist löblich, das vorläufige Ergebnis allerdings eher ernüchternd...Denn eigentlich fehlt uns die kritische Masse, um Cheater-Abwehr bzw. Prävention wirklich massiv voranzutreiben....Das sind alles Dinge, die seit Jahren bekannt sind.

Wir bleiben dran!


schönen Abend noch!

PunkteStibitzer
04-11-14, 06:59
@pixel2000 @aviation @CRT

ihr führt diese und andere cheater diskussion teilweise ad absurdum. ihr ruht euch darauf aus, dass die community sich mit ihren aussagen uneins ist und es deswegen keine lösungen geben kann, statt einfach zu handeln und wirkliche maßnahmen zu treffen. wenn zb ein "mugge" den coop mit freunden bevorzugt und deswegen eher wenig kontakt mit cheatern hat, kann dieses doch nicht, auch wenn ich die meinung sehr wohl annehme, als gegenpol dienen. somit ist das "umstritten" eher eine wahrnehmung, das ihr euch aber zu nutzen macht und es als richtig hinnimmt bzw euch veranlasst nichts zu tun. deswegen, weil diese meinungen der einfachste weg ist und keine lösung braucht. hier sich aber die unwissenheit, sorry mugge, als hauptbestand und meinung anzunehmen, finde ich, ist falsch.

ihr spielt doch auch nicht erst seit gestern, habt heute das problem cheater vorgesetzt bekommen und müsst morgen eine lösung finden. ihr heuchelt schon etwas und das wisst ihr auch selbst. nur kann ich euch das als arbeitnehmer von ubisoft nicht vorwerfen. was mich aber nicht davon abhält es anzusprechen ;) ... :)


Die Diskussionen werden -obwohl kontrovers diskutiert- , von der Mehrheit so gut wie gar nicht wahrgenommen.

ich kann das sehr gut nachvollziehen, da ihr keine ergebnisse / lösungen liefert. nicht mal mit einfachsten mitteln. ich könnte jetzt noch einmal watch dogs installieren und euch die ranglisten posten, eure reaktion wäre null. woher ich das annehme? weil ich bestimmt nicht der erste wäre, der diese idee hat. ich wiederhole mich auch hier nochmals, weil es anscheint nicht anders geht. benutzt eure augen selbst, mehr braucht es hier zb nicht. seit ihr euch unsicher, fragt die community. kommt dort kein klares ergebnis hinaus, und es geht hier nicht ums bannen sondern entfernen, dann ist es eben so. aber selbst hiermit scheint ihr schon überfordert zu sein. also was sollen wir, die community, machen? es liegt nicht in unserer hand. ihr tut nichts !!! und da kann ich auch nur euch ansprechen. dies ist dann auch keine schuldzuweisung, sondern fakt.

(ich habe dazu zb auch schon eine idee geschrieben, aber die geht hier genau so unter wie vieles andere :( )


Die Community als künftigen Online-Hilfssheriff miteinzubeziehen, könnte eventuell zu einem Trend werden der auch allmählich an Fahrt gewinnen könnte..Die Grundidee ist löblich, das vorläufige Ergebnis allerdings eher ernüchternd...

und genau mit dieser aussage, schneidet ihr euch doch ins eigene bein. "hilfssheriffs" ? ein hilfssheriff, wie das wort schon sagt, ist eine hilfe. in euren system ist aber die hilft der sheriff selbst. denn in welcher relevanz steht denn das wort "hilfe" ? hilfe zu eurer anti-cheat-software? euren anti-cheat-partnern? eurer eigenständigen kontrolle der ranglisten? oder euren eigenständigen nachgehen auf verdachtsfälle? hier kommt von euch nichts und somit ist die community auf sich alleine gestellt, was NATÜRLICH zur ernüchterung führt. was erwartet ihr denn?

ihr glaubt damit etwas großes erschaffen zu haben, zu mindestens kommt es mir immer wieder so vor, da es euer hauptargument zu seinen scheint, aber dies ist es nicht und das solltet ihr euch auch mal eingestehen können. auf diese basis, nur dieser basis, kann man keine erfolgreiche cheater-bekämpfung betreiben. wenn ihr, und ihr seit hier die höchste instanz im forum, das nicht einsieht und hart auf eure ubisoft vorgaben beharrt, ist diese diskussion zum scheitern verurteilt. so auch wie die anderen. nochmal, es gibt keine lösung, da ihr keine schafft und nicht weil sich die community im detail uneins ist.

ihr tragt eine verantwortung, nur entzieht ihr euch dieser.

erschafft (oder durch partner) anti-cheat maßnahmen in den spielen selbst. definiert eure "hilfssheriffs" neu :o , denn sie tragen momentan die ganze arbeit. bleibt nicht stehen und entwickelt euch weiter, denn der cheat-programierer tut es auch nicht.

(ein gutes beispiel der vergangenheit ist battlefield 4 und im dem fall auch ea. hier gibt es 3 abwehrmaßnahmen + hilfssheriffs)

die bestrafung des cheater ist das ende, auch @mugge, nur muss man erstmal bis dahin kommen :) . nur so als denklinie. wenn der cheater zb 1 jahr cheatet und dann erst erwischt wird, hat er trotzdem 1 jahr gecheatet und vielen das spiel versaut, verdorben und sie im schlimmsten fall ganz aus dem spiel vertrieben. ganz ehrlich, was ist dann noch die strafe wert? das cheaten muss bestmöglichst verhindert werden, die strafe ist nur die konsequenz daraus.

DEPRESSED_AS_FK
04-11-14, 07:41
vielen Dank für deinen Beitrag.

Viel ist bislang geschrieben, gestritten und gemutmaßt worden. Es gibt "Visionäre" die beim weit blicken schon mal die lästigen, kleinen Details aus den Augen verlieren und eine zum Teil recht bizarre Vorstellung von der Situation haben. Weder an der Sachlage noch der "Verhaltensauffälligkeit" einiger Individuen hat sich etwas geändert.Können wir tatsächlich eine "oberschlaue" Software entwickeln, die uns bei der Lösung solcher Probleme hilft?Ist das ganze nicht geradezu herzzerreißend naiv? Sorry, aber ICH habe da meine Zweifeln!


Kommentare dazu werden von mir dankbar entgegen genommen!

PunkteStibitzer
04-11-14, 10:11
mir sind eure politisch-korrekten CRT antworten egal, da sie nicht der spielerischen realität entsprechen. naiv ist, auf etwas zu antworten, mit dem man sich gar nicht auseinander gesetzt hat. ich bezweifle nämlich, dass ihr auch nur eine idee hier gelesen habt. geht doch mal auf das ein, was ich zb geschrieben habe. statt von vorhinein darüber zu urteilen und eure linie hier durchzuziehen.

es ist wie mit einem anti-virus-programm. die frage ich nicht ob es mir den aktuellsten virus von leibe hält, sondern wie schnell er ihn mir von leibe halten kann. tut ein anti-virus-programm dieses auf dauer nicht, trotz bekanntheit, hat es versagt. in dieser rolle befindet ihr euch. ihr könnt erstmal nichts gegen aktuelle cheats ausrichten, das kann ich sehr wohl hinnehmen, nur versagt ihr auf lange sicht total bzw auch dadurch, dass ihr keinen anti-cheat-schutz bietet.

mir ist durchaus bewusst, dass auch ein punkbuster zb seine grenzen hat. wie viel so ein programm dann letztendlich hilft, finde ich, sollte hier nicht der maßstab sein. wenn der punkbuster zb 1 von 3 cheatern stoppt, ist es immerhin schon von einer weniger. macht auf 300, 100 und auf 3000, 1000. jeder cheater weniger ist ein anfang und ein anfang ist ein beginn einer maßnahme.

fairfight geht hier eine ganz andere richtung, die ich sogar für sehr viel effektiver halte. aber auch hierzu kein wort von euch.

wie es auch sei. naiv ist, jemand als individuen zu bezeichen, der euch auf etwas hinweist. ihr redet zwar viel (ala politiker) aber eine antwort gibt ihr nicht. ihr geht nur indirekt auf frage ein oder beantwortet sie erst gar nicht. ihr harrt hier aus, mehr tut ihr nicht. und ich halte es auch für arrogant, mit der eigenen naivität zu antworten. das ranglisten beispiel, das auch schon im cheater-thread ein thema war, ignoriert ihr auch einfach. auch hier, eine antwort wie lösung von euch gibt es nicht.

es gibt hier in so gut wie jeden ubisoft-forum ein cheat-thread. AC, FC, SP, WD, anno und mein favoriert, dieses zeigt eben die armseligkeit von cheater, rayman und ich würde bestimmt auch in den anderen forums etwas finden, wenn ich denn gucken würde. hier also von individuen zu sprechen, nur weil mach einer etwas aufmerksamer ist und helfen will, finde ich schon leicht abwertend.


Sorry, aber ICH habe da meine Zweifeln!

geht es denn in dem fall wirklich um dich? oder um die spieler, gamer, die jeden tag spielen und einfach nur spaß haben wollen. die auch sehen, dass man sich diesen problem annimmt und nicht nur wegguckt.

wenn ich bei WD in 5-6 tagen 4 cheater habe, muss ich nicht darüber nachdenken wie viel spaß mir die runden machen. wenn ich dann noch dazu zähle, wie viel zeit ich für beweise wie bilder, weil ich nicht mehr möglich habeist, verschwende, ist mein spaß wie spielfaktor bei minus 10.

ich habe 3 von 4 cheater über mehrere runden beobachtet. von den 3, habe ich bei 2 unmenge an bilder gemacht und versucht die besten zu verwerten. ich habe es versucht, denn spielen und bilder zu gleich ist keine leichte sache. von 1 von 2 habe ich die bilder eingeschickt. vom zweiten habe ich das bildmaterial komplett gelöscht, weil die ersten, des ersten cheater schon kein erfolg brachten.

und während ich mir für meine verhältnisse und möglichkeit so viel mühe gebe und alleine pro cheater (3 der 4) eineinhalb und 2 stunden verschwende, guckt ihr nur zu. selbst mit einem video wäre es schwer zu beweisen, dass jemand durch waffen nicht sterben kann. ich kann bei WD auch nicht einfach die teams wechseln, schon alleine deswegen ist es schwer etwas zu beweisen und mit dem entsprechend auch viel zeit in anspruch.

und jetzt kommst du mit deiner aussage, "du zweifelst" an zusätzlicher hilfe :confused: da geht mir eine bombe im kopf hoch :mad: ... :(

also bitte was rechtfertigt die arbeit die wir uns machen sollen, im verhältnis zu eurer? dieses löst bei mir nur kopfschütteln aus.

DEPRESSED_AS_FK
04-11-14, 13:06
Danke XPStibitzer!


Wir könnten das natürlich optimistischer angehen und sagen, dass sich solche Probleme einfach mit besserer Technik lösen lassen würden.
Aber ich glaube, wir würden uns damit nur in die Tasche lügen. Komplexität ist der allerschlimmste Feind der Sicherheit, und nicht nur das Internet wird mit jedem Tag immer komplexer...

Ein beträchtlicher zeitlicher Aufwand mit minimalem Nutzen - Was soll's! Wunder dauern halt manchmal etwas länger.

Da muss man sich doch fragen: Wem nutzt denn diese Debatten? Ist das ganze Hickhack vielleicht einfach nur ein Ablenkungsmanöver? Es gehört z.B. nicht wirklich viel Phantasie dazu, sich auszumalen, was Datenschützer von der dahinter liegenden Idee der Datensammlung/Überprüfung halten werden. Viele Beiträge gehen nicht über das Wiederholen altbekannter Ansichten und Darlegungen hinaus. Und, diese wirken auch nicht überzeugender, indem man sie noch einmal aufzählt.

Die so oft beschworene „Kundenmacht“ müsste sich doch nur einmal - richtig kanalisiert - artikulieren!
Am Ende des Tages möchte man allerdings fast nur noch mit den Achseln zucken.
Das irritiert ein bisschen, tut allerdings nicht besonders weh. (Warum?) Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems.
Und, Ich (ich, persönlich!) habe mich definitiv für ersteres entschieden.

Nun, wir haben hier mit ganz neuen Formen des Blendens zu tun, dass dabei das eine oder andere verloren geht, braucht es keinen zu wundern. Und so erlahmen unsere Aktivitäten in dem scheinbar nicht existierenden "Mitmach-Internet" bevor unser gemeinsames Vorhaben eine - für die Aufmerksamkeitsänderung - notwendige „Masse“ erreicht hat. Es geht generell um eine fokussierte, gezielte, gebündelte aber vor allem eine erfolgsversprechende Lenkung der Beschwerden. Das Projekt lässt sich nun mal, ohne diese „kritische Masse“ an Unterstützern aus der Community NICHT REALISIEREN. Wichtigste Randbedingung dabei: Das hinreichende Vorhandensein entsprechender Akteure! Diese Voraussetzung muss in ausreichendem Maße erfüllt sein damit auch neue stimulierende Prozesse (intern) entstehen können.

Für die eine oder andere sachliche und ernst gemeinte Antwort wäre ich dankbar.

Ein unverbesserlicher Optimist
℘i×εl ²°°°


BTW: Wir kriegen es nicht mal hin in einem Thread zu diskutieren. Dies löst bei mir ebenfalls nur noch Kopfschütteln aus.

BIG-M0EP
04-11-14, 19:53
vielen Dank für deinen Beitrag.

Viel ist bislang geschrieben, gestritten und gemutmaßt worden. Es gibt "Visionäre" die beim weit blicken schon mal die lästigen, kleinen Details aus den Augen verlieren und eine zum Teil recht bizarre Vorstellung von der Situation haben. Weder an der Sachlage noch der "Verhaltensauffälligkeit" einiger Individuen hat sich etwas geändert.Können wir tatsächlich eine "oberschlaue" Software entwickeln, die uns bei der Lösung solcher Probleme hilft?Ist das ganze nicht geradezu herzzerreißend naiv? Sorry, aber ICH habe da meine Zweifeln!


Kommentare dazu werden von mir dankbar entgegen genommen!



1) wieso diese mickrige schrift auf einmal?!
2) Verantwortlichkeit hast du im vorigen Beitrag erwähnt liegt ganz einfach und indiskutabel bei EUCH, dem HERSTELLER!
Jede BANK sichert ihr Produkt und die Konten ihrer Kunden und was macht ihr ?! Ihr sichert nix. Ihr seid nicht verantwortlich?!
3) Du fragst ob ihr eine software entwicklen könnt?! alda ihr hättet damit vor JAHREN anfangen sollen, und ja man kann mit SOFTWARE cheater bekämpfen, und o wunder man kann mit software software bekämpfen wie den sonst :-P

Man kann die cheats sogar gänzlich VERHINDERN wenn die SOFTWARE die ihr fabriziert SICHER ist...

Cheaten ist keine Magie, das ist einfach AUSNUTZUNG DER SCHWÄCHEN eurer Software, sei es auf dem client, dem Server oder Datenbank wo ihr ungesichert sogar mal doofe und nicht logisch erklärbare Werte _ABSPEICHERT_

muGGeSTuTz
05-11-14, 02:25
Hi

:)


wenn zb ein "mugge" den coop mit freunden bevorzugt und deswegen eher wenig kontakt mit cheatern hat, kann dieses doch nicht, auch wenn ich die meinung sehr wohl annehme, als gegenpol dienen.

Als Gegenpol vielleicht nicht , sondern es wird vermutlich nur mehr in den eben eher matchorientierten competitiven Multiplayergameplays ... gecheatet .
Abgesehen davon , sind je nach Spiel dort auch mehr Teilnehmer in einer Session , als im Coop .

Das grösste Problem , ist das Cheaten in den competitiven Multiplayergameplays ; bei allen Spielen .



Die Diskussionen werden -obwohl kontrovers diskutiert- , von der Mehrheit so gut wie gar nicht wahrgenommen.

Dann fangen wir doch einfach spontan mal bei den ´paar Knochen hier an , wo scheinbar (für diese "Mehrheit") nicht dazu gehören ?

:)

Vielleicht wäre es gut , das komplette Thema nicht mehr auf andere Spiele "anzuwenden" , sondern mit mehr Hinblick auf dieses hier .

:)


Gruss
muGGe


BTW: Wir kriegen es nicht mal hin in einem Thread zu diskutieren.

Das müssen wir auch nicht unbedingt , obwohl ich hier jeden von uns auch nach bestem Wissen und Gewissen doch glaube ich schon verstanden hätte , sondern nur


Wir bleiben dran!

:)

PunkteStibitzer
05-11-14, 09:23
@pixel2000

ist dieses jetzt eine parodie auf ubisoft gewesen? weil wenn ja, musste herzhaft lachen :) leider besitze ich diesen ubisoft-politiker-humor nicht, weiß also auch nicht ob meine folgenden worte verstanden werden, aber ich werde es versuchen :)


Wir könnten das natürlich optimistischer angehen und sagen, dass sich solche Probleme einfach mit besserer Technik lösen lassen würden.
Aber ich glaube, wir würden uns damit nur in die Tasche lügen. Komplexität ist der allerschlimmste Feind der Sicherheit, und nicht nur das Internet wird mit jedem Tag immer komplexer...

genau :) denn wir wollen ja nicht, das ubisoft mit noch mehr lügen leben muss :) so wie die lüge der aktivierungspflicht von spielen, die ja die bösen illegalen downloader zu 100% fern hält und den käufer überglücklich macht. auch weil diese technik so problemlos ist, das man nur freude damit haben kann. oder die lüge der fertigen spiele ansich, die so optimiert und bugfrei erscheinen, dass man jedes mal wie ein honigkuchenpferd strahlt. und dieses auch noch stets pünktlich zum erscheinungstermin.

nein! da sollten wir uns alle eingestehen, anti-cheat-software sind ein zeitverschwendung und bringen gar nicht. null. nada!


Ein beträchtlicher zeitlicher Aufwand mit minimalem Nutzen - Was soll's! Wunder dauern halt manchmal etwas länger.

natürlich! ich bin ganz auf deiner seite :) wir können doch als community nicht verlangen, wenn wir euch zu 100% unterstützen, das ihr dieses auch für uns tut. bitte liebe community, das soll hier ein geben sein und kein nehmen. jetzt reist euch mal zusammen! das spielen soll kein vergnügen sein oder vergnügen bereiten. es ist arbeit, also hört auf so egoistisch zu sein. lasst uns alleine, nur mit unserer kraft, zeit und energie, das wunder von ubisoft gestalten :)


...
Es gehört z.B. nicht wirklich viel Phantasie dazu, sich auszumalen, was Datenschützer von der dahinter liegenden Idee der Datensammlung/Überprüfung halten werden. Viele Beiträge gehen nicht über das Wiederholen altbekannter Ansichten und Darlegungen hinaus. Und, diese wirken auch nicht überzeugender, indem man sie noch einmal aufzählt.

ja. und ubisoft, die ja stets auf den straßen für datenschutz mit demonstrieren, ist dieses thema natürlich total wichtig. da verstehe ich natürlich auch die bedenken. stellen wir uns vor, ja, ubisoft würde unsere daten sammeln, auf servern speichern und diese würden gehacker und geklaut werden. unvorstellbar. nein, ubisoft lässt den spieler einfach noch spieler sein. nur bei onlinespielen ist ein nickname notwendig, mehr braucht es nicht :) danke ubisoft und es lebe der datenschutz, juhu !!!


Die so oft beschworene „Kundenmacht“ müsste sich doch nur einmal - richtig kanalisiert - artikulieren!
Am Ende des Tages möchte man allerdings fast nur noch mit den Achseln zucken.

also nochmal böse community! hört auf nur geld für spiele auszugeben, die ihr nur spielen wollt! das macht man nicht und gehört sich auch nicht! hört auf damit und tut etwas für die community!


Das irritiert ein bisschen, tut allerdings nicht besonders weh. (Warum?) Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems.
Und, Ich (ich, persönlich!) habe mich definitiv für ersteres entschieden.

endlich ein vorbild :) jemand der es anpackt und alles für die community tut :) ja community, ein pixel2000 geht abends nicht nach hause und zockt einfach nur aus freude vor sich hin. nein, der durchforstet die spiele regelrecht nach cheater und ranglisten manipulationen. nimmt euch mal ein beispiel daran, statt hier immer nur zu meckern!


Nun, wir haben hier mit ganz neuen Formen des Blendens zu tun, dass dabei das eine oder andere verloren geht, braucht es keinen zu wundern. Und so erlahmen unsere Aktivitäten in dem scheinbar nicht existierenden "Mitmach-Internet" bevor unser gemeinsames Vorhaben eine - für die Aufmerksamkeitsänderung - notwendige „Masse“ erreicht hat. Es geht generell um eine fokussierte, gezielte, gebündelte aber vor allem eine erfolgsversprechende Lenkung der Beschwerden. Das Projekt lässt sich nun mal, ohne diese „kritische Masse“ an Unterstützern aus der Community NICHT REALISIEREN. Wichtigste Randbedingung dabei: Das hinreichende Vorhandensein entsprechender Akteure! Diese Voraussetzung muss in ausreichendem Maße erfüllt sein damit auch neue stimulierende Prozesse (intern) entstehen können.

richtig. niemand von uns ist kritisch, hat ideen oder hilft. wir, die community, sind einfach zum kotzen. bringt doch mal ideen die ubisoft bei der cheater-bekämpfung helfen könnten. ideen, die die community zur verantwortung zwingt. vielleicht sollte man mal die community den onlinezugang zu spielen sperren, wenn sie nichts tut und einfach nur spielt!


Für die eine oder andere sachliche und ernst gemeinte Antwort wäre ich dankbar.

hört auch mit diesen ganzen unsachliches kommentaren, die sich jetzt schon 2 monate hinziehen. ubisoft hat keine zeit, neben den ganzen aufwand den sie selbst betreiben, solche threads zu lesen. oder wollt ihr in zukunft die täglichen trailer und wöchentlichen veranstaltungen machen und besuchen? ich bitte euch hierbei um vernunft.


Ein unverbesserlicher Optimist

jaaa, der pixel2000 glaubt an neue projekte und hilfsformen. er hat ein gespür für wichtige themen und problem lösungen.


BTW: Wir kriegen es nicht mal hin in einem Thread zu diskutieren. Dies löst bei mir ebenfalls nur noch Kopfschütteln aus.

wie war. mit so einer stinkfaulen, unerziehbaren und uneinsichtigen community, könnte ich auch nicht arbeiten und diskutieren. aber zum glück gehst du mit dem kopf durch die wand und opferst dich, daher kommen wahrscheinlich auch die kopfschmerzen :)

parodie ende :)

das folgende zitat wollte ich nicht parodieren, weil ich es vom ansatz her schon zu traurig fand.


Da muss man sich doch fragen: Wem nutzt denn diese Debatten? Ist das ganze Hickhack vielleicht einfach nur ein Ablenkungsmanöver?

neben der frage, mit wem du hier redest? frage ich mich auch, über was du hier redest?

"debatten" , "ablenkungsmanöver" :confused: wenn ich diesen worten lausche, hinterfrage ich dein zustand der wahrnehmung. bist du der community so realitätsfern? der meinung so unaufgeschlossen? zugleich bist du so abwertet gegenüber den leuten, dass damit auch jede diskussion verstummt.

selbst mit deinen vorgaben von ubisoft, musst du den leuten nicht so abwertet gegenübertreten. "wir" wissen nämlich genau wie sich die verhältnisse ändern, wenn "ihr" dann mal etwas tun würdet. dann lasst "ihr" euch nämlich feiern und tut so, als wenn es nie dieses problem gaben hätte und "ihr" schon immer dafür gewesen seit. marketing, "juhu" .

unabhängig welche diskussion hier entstanden ist, waren meine anfangs fragen doch relativ einfach. aber selbst nach 2 monaten habe ich keine antwort darauf bekommen. kein ja, es wird dieses und jenes geben. kein nein, wir haben nichts der gleichen vor. kein, "ich / wir" leite diese frage weiter und werden "dir / euch" schnellst möglich bescheid geben.

lieber bringt ihr eure standardparolen, entzieht euch eurer verantwortung und schiebt uns einfach bei seite. nicht ich oder diejenigen die solche themen eröffnen sind eure feinde, aber genau dieses gefühl hat man hier. lieber bringt ihr die zum schweigen, die diese probleme ansprechen, als diejenigen, die diese probleme verursachen.

gottseidank, dass es auf dieser welt wirkliche optimisten gibt, die nicht nur rumheucheln, sondern auch ihre ziele verfolgen und dennoch über den tellerrand blicken. ich bin wirklich froh, dass ich nicht mehr in höhlen leben muss und angst haben brauch, vom rand der erde zufallen.

wenn ihr nichts tun wollt, dann sagt es auch einfach so... wir, ubisoft, werden nichts geben cheater unternehmen. ...und das thema wäre, wie ist, durch. alles andere ist heuchelei und keinen kommentar mehr würdig.

muGGeSTuTz
05-11-14, 21:19
Nabend

Hja Stibitzer , du hast schon Recht .
Magst du dich noch an das Bild vom Bahnhof wo nie ein Zug kommt erinnern ?

Jetzt hätten wir also quasi auch noch das passende "Gefühl" dazu .
Aber ich denke , nicht nur wir Kunden , sondern auch der Kundenkontakt .
Wir erkennen alle , und damit meine ich auch alle , dass bei genau diesem Thema (Cheater) , seit jeher oder um es bereits einwenig zu kanalisieren , bei Ubisoftspielen ... selten bis gar kein Schutz existiert .

Mehr "Macht" haben wir Kunden ja nicht , als etwas mitzuteilen .
Hier im Forum .

Und : es gibt nur einen SuperPixel ... und nicht 2000 . :)
Das wäre ja dann schon glaub´ inetwa ein Drittel der Mitarbeiter von Ubisoft ; hjoah , und wenn wir die jetzt alle zu Agenten umprogrammieren könnten ... uhhh Freunde , dann geht´s den Cheatern aber bald schon dreckig .
:)


wenn ihr nichts tun wollt, dann sagt es auch einfach so...

Das sagen sie gar nicht unbedingt nur , oder es wäre dann gelogen . Aber ich kann mir auf die andere Seite wiederum nicht vorstellen , dass die Entwickler der Spiele selber , nicht auch den Cheatern am liebsten eben den Stecker ziehen würden .

Nur sind ihnen intern vermutlich dafür die Hände gebunden , und das nennt sich dann AGB etc.

:)

Ich würde in dem Fall die Frage nach , was kann die Community dagegen oder dafür tun einfach mal zurückgeben und fragen :

Erzählt uns doch bitte erstmal , was ihrselber dagegen tun könntet ; egal ob mit oder ohne uns . (die Kunden-Macht-Community)

Ihr "schaut" ja schon jahrelang zu hier im Forum , wie auch die etwas älteren langjährigen Kunden .
Alle können Deutsch (bis auf mich , i bin da Autlenda geh)

Voila -> Touché :)

hja oderso ähnlich :)

Gruss
muGGe

Den ersten Schritt , könnte eh nur der Hersteller machen .

muGGeSTuTz
08-11-14, 19:50
:)
Wenn wir allerdings aufhören , darüber zu reden , dann bleibt halt schon nur noch der Umgang , den der böse tomcat (;)) oder ich jeweilen einschlagen .
Cheater , uuund Tschüss .
-> Rückzuuug !
:rolleyes:

PunkteStibitzer
08-11-14, 21:10
huhu :)

dazu müsste mal jemand von ubisoft zuhören, der dieses thema auch objektiv weiterleitet. dieses thema kommt doch gar nicht über diesen thread hier hinaus. auch das CRT stampft es hier schon nieder, statt eine stimme für die community zu sein. sollte es hier ein comminuty manager geben, der die stimme der community ist, scheint es diesen auch nicht zu interessieren.

ich rede auch gerne mit euch bzw der comminuty weiter, bzw mal 2 :) geht es wieso darauf hinaus. big-moep hat es schon ganz richtig gesagt, ubisoft hat es versäumt und diese versäumnis lässt man sich nicht vorhalten. lieber redet man die klein, die diese themen ansprechen.

also was sollen wir, die "feinde" und "verschwörer" , dazu noch sagen :confused:

FunnyBunny_13
11-11-14, 15:54
Moin Stibitzer,

das Problem ist: wir vom CRT hier sind auch Menschen :D

Und auch wenn wir uns um Objektivität bemühen, sind auch wir subjektiv manchmal ganz schön angefressen, wenn sich keine Lösung findet. Das Thema Cheater ist auch für uns mehr als nervig - und da sprechen wir von allen Teams, die irgendwie involviert sind!
Während hinter den Kulissen aber allerlei passiert und viel überlegt wird, wie die unterschiedlichen Baustellen bestmöglich gehandelt werden sollten, gibt es eben oft nichts oder wenig, was so spruchreif ist, dass wir es guten Gewissens weitergeben können. Gleichzeitig möchten wir das Thema aber weiterhin auf der Tagesordnung behalten und möglichst viele Stimmen aus der Community zusammenkriegen. Und ja…manchmal lehnen wir uns da aus dem Fenster und hoffen auf möglichst kontroverse Diskussionen. Es tut mir leid, wenn dabei der Eindruck entsteht, wir wären nicht interessiert an Lösungen oder würden uns gegen irgendetwas sperren – im Gegenteil. Es ist halt nur selten zielführend, wenn wir irgendwem nach dem Mund reden :D Das Problem aus allen unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten, ist ganz einfach unumgänglich und bringt uns allen letztlich mehr.

Wir bemühen uns, eure Stimme in der Firma zu sein. Undzwar ungeschönt. Und hinter den Kulissen ;)

Indianer-Ehrenwort.















--- By ℘i×εl ²°°°

der Vollständigkeit halber: | [Cheater]- Sammelthread #1 - jeder kann etwas dagegen tun. ☆☆☆ | (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/131237-☆☆☆-Cheater-Sammelthread-jeder-kann-etwas-dagegen-tun-☆☆☆-Forums)

PunkteStibitzer
11-11-14, 17:53
hallo funnybunny :)


das Problem ist: wir vom CRT hier sind auch Menschen

ja, und genau deswegen solltet ihr uns nicht so herablassend behandeln und verstehen, das wir, ich kann es nur wiederholen, nicht das problem sind.

aussagen, die ich mir zb von pixel2000 anhören muss, tun aber genau dieses. "wir" die bösen, "die" verschwörer, "die" blabla sager, die dieses thema ansprechen und eben auch ihre unmut äußern. zu gleich muss ich mir etwas anhören, deswegen meine parodie (falls gelesen?) , das für mich so abstrakt wie aus der nase gezogen ist. oder anders gesagt und da bitte ich auch um verständnis, mich für dumm verkaufen.

jetzt kann ich also nur dich fragen, also nummer 3 hier :D , was hast du von diesen thread hier gelesen? und was ist deine meinung dazu? wenn du oder ihr nur meine letzten wörtet liest und somit auch meine unmut, die eben mit der zeit entsteht, dann gibt es hier natürlich nichts zu berichten bzw weiterzuleiten. hier kommt eben dann auch meine "menschlichkeit" zu vorschein, wenn man über 2 monate gar nicht zuhören will, nicht auf ideen eingeht oder fragen beantwortet. ich bin dann vielleicht etwas "lautet" , aber anders scheint man hier nicht gehört zu werden. weil böse, verschwörer, blabla.

wie es auch sein, ich habe noch keine antwort auf meine fragen bekommen.

auch habe ich nichts zum thema ranglisten gehört, was die arbeit für euch, dem crt / support, leichter machen würde, weil ihr, durch ein programm / software, einblicke ihn die ranglisten der spiele hättet. ihr könnt also selbst gucken oder auf hinweise reagieren.

genau so wenig hört man etwas über wirkliche cheat maßnahmen durch partner oder euch selbst. es gibt nur eine subjektive meinung, die dieses nicht als effektiv bezeichnet. gegenüber dem steht aber euer nichts tun. ihr glaubt also, dass das nichts tun effektiver ist, als ein schutz der nicht zu 100% schützt? oder wie soll man das verstehen?

gleichzeitig frage ich euch, wo fängt denn für euch effektivität an? empfindet ihr den "anit-cheat-schutz" der community, also die community, als effektiv? was sind hier eure vorgaben? maßstäbe? wie auch immer?

ich meine, ihr bittet um hilfe und lehnt gleichzeitig jegliche hilfe ab. ihr verlangt, aber tut selbst nichts. tun wir nichts, habt ihr nichts.

so ungern ich mich als beispiel nehme, meine 4 cheater cheaten weiter und die cheater der ranglisten sind immer noch im spiel. bei WD im forum ist grade jemand, der ein cheat-programm präsentiert, alles mögliche an funktionen auflistet und das auch ganz ohne skrupel. also... ich weiß nicht :confused:

auch verlangt ihr von uns etwas, was ihr selbst nicht oder nie tun würdet. würdet ihr etwas tun, hätten wir, in bezug auf präsenz von cheatern und motivation von spieler, schon viel weniger probleme. beispiel > ranglisten. es hält euch keiner auf, diese selbst mal zu durchleuchten. spiel starten, gucken, löschen und bei unwissenheit die community fragen. aber ihr tut es nicht, ihr redet lieber.

also was tut ihr gegen cheater? und bitte > BITTE < antworte mir nicht mir hinter den kulissen. das ist für mich und die community nichts. es ist keine antwort.

auch wenn sich das wort "verlangen" komisch anhört, verlange ich von euch einfach nur ehrlich zu sein und dieses thema nicht einfach nur irgendwie mit hinhalten zum abschluss zu bringen.

muGGeSTuTz
12-11-14, 22:22
Wir bemühen uns, eure Stimme in der Firma zu sein. Undzwar ungeschönt. Und hinter den Kulissen

Indianer-Ehrenwort.

Das kaufe ich Euch sogar definitiv ab ,und zwar WEIL alles andere eine öffentliche Anprangerung bedeuten würde , und es nicht nur den Forenregeln widerspräche , sondern auch einen "klimatischen Shitstorm" nach sich ziehen würde , welcher nicht wirklich erwünscht wäre .


so ungern ich mich als beispiel nehme, meine 4 cheater cheaten weiter und die cheater der ranglisten sind immer noch im spiel

Und ich bin sicher , dass das bei jeder "Baustelle" so aussieht .

Es gibt eigentlich nur 2 mehr oder weniger diplomatische Lösungswege :
- Entweder auf Softwarebasis , oder
- Als "Polizeiarbeit"
Ersteres kostet Geld , und zweiteres ist eben heikel , da es auch missbraucht werden könnte . (Wie Fakeaccounts bei Abstimmungen)

Egal wieoft man es durchdenkt , es gibt nur diese zwei möglichen Wege , der Sache des Bescheissens einigermassen Einhalt zu gewähren . Jedoch wenn die Kosten nicht in Frage kommen , so bleibt nur noch die "Geschwindigkeitskontrolle" .

Oder die Resignation , und natürlich das Verlassen solcher Spiele .


auch verlangt ihr von uns etwas, was ihr selbst nicht oder nie tun würdet. würdet ihr etwas tun, hätten wir, in bezug auf präsenz von cheatern und motivation von spieler, schon viel weniger Probleme

Es braucht eben auch Mut und Verantwortung , den Cheatern in Zusammenarbeit den Garaus zu machen .
Jetzt dürft Ihr mir selbstverständlich widersprechen so fest Ihr nur möchtet , aber aus meiner bescheidenen Sicht , stellen die öffentlichen Spiele-Sessions das grösste Problem dar .
Unter dem Deckmantel der "Anonymität" ist es doppelt so schwer , allfällig mögliche manuelle Kontrollen durchzuführen .

Da jedoch Uplay selber was das DRM angeht , relativ "stabil" sein müsste , sehe ich hier eine kleine Chance .
Die Cheater haben alle auch 100% legale Versionen , und wenden ihre Cheats also durchaus innerhalb dessen an .
Oder Bitte korrigiert mich .
:)
Nur eben , wie möchte man das jetzt angehen ? , wenn ein Cheater mit legal erworbenem Titel erwischt wird ?
Hättet Ihr überhaupt die Möglichkeit , so einem Account für diesen nur die Onlinefunktion zu sperren ?

Ich meine , nicht nur Ihr von Ubisoft oder die ehrlichen Uplayers , sondern auch Cheater sind Menschen ; hehe , am liebsten jedoch OHNE jeweiligen Onlinezugang , das würde ja eigentlich dann langen , oder ?
:)

Ehrlichen Gruss
muGGe

PunkteStibitzer
13-11-14, 01:07
hmm :)


so ungern ich mich als beispiel nehme, meine 4 cheater cheaten weiter und die cheater der ranglisten sind immer noch im spiel

ich bitte das nicht aus dem zusammenhang zu ziehen. es geht bei diesen vergleich um die effektivität und dem maßstab dem man hier zieht. während die community der ultimative cheater-schutz zu seinen scheint, laut ubisoft, sind es anti-cheat-programme nicht. und mit meiner aussage will ich nur sagen, dass hier auch endliche cheater durchkommen und weiterhin durch die gegend cheaten.

deswegen eben auch meine frage, wo hier der maßstab ist? die messlatte? melde ich ein cheater nicht und geh einfach, existiert der cheater offiziell auch nicht. spielt man ein spiel zb wegen cheatern nicht mehr, wird der schutz immer uneffektiver. sehen die spieler keine besserung, stellen sie auch ihr eigenes handeln ein. dieses tut aber eine anti-cheat-software zb nicht. ist sie da und ubisoft sie nicht wegpatcht, bleibt sie auch da.

ich habe es dir auch schon per pn gesagt :) , aber ich sage es auch nochmal allgemein.

viele cheats fallen gar nicht auf, weil man sie als gegenspieler gar nicht mitbekommt. automatische selbstheilung, automatische zielen, durch wände / häuser gucken, markierte gegner die alle zu sehen sind, schnelleres nachladen oder unendlich munition, usw. wie soll das ein spieler sehen oder im gefecht direkt mitbekommen?

wie ich es halt schon sagte, nicht jeder cheater ist so dumm und auffällig wie tomcat's video beispiel. aber, und das ist eben wichtig, sie beeinflussen das spiel bis ins unmögliche, nur ohne beweise unmöglich zu beweisen. und bei den punkt kritisiere ich eben auch ubisoft.

noch eine kleine geschichte, zu WD :rolleyes: , die mal einen ablauf schildert. wer sie lesen mag, bitte...
WD zb unterstützt die cheater noch unfreiwillig. der modus entschlüsslung zeigt die gegner in der nähe durch eine rote linie an, weil damit der kontakt zum dateienklau gezeigt wird. hier ist also vieles an cheats gar nicht nötig und das nicht töten, des cheaters, reicht schon aus. das ziel, die datei zu sich oder in seine reihen zu bekommen, spielt den cheater, da der gegner so oder so zu ihn kommen muss, in die hände. wenn der cheater also früher oder noch früher die datei hat und durch waffen nicht sterben kann, ist der aufwand gering und unauffällig.

wenn man also gegen ein cheater vielleicht nur 1-2 runden spielt und dann ohne grund wieder geht, fällt dieses nicht groß auf. dennoch nimmt man den spieler den möglichen erfolg bzw hat der cheater sein erfolg.

ich habe die sachen zb über 7-8-9 runden pro cheater (also x3) angeguckt. einer zb starb, dies war eine schwäche des cheats, durch ein nahkampf, der animiert ist. dieses deswegen, weil 5 gegner (mit mir) um ihn rum waren und der cheater, da er in einem glasgebäude war, nicht so schnell alle töten konnte. nach dem er 2 tötete, erwünschte ihn der 3te.

er hatte aber schon lange vorher tot sein müssen, weil alle auf ihn einschossen und er nur hinter einem tisch stand. ich stand hinter ihm, 3-4 meter entfernt und habe 3/4 meiner munition verschossen. wer das spiel kennt, weiß, dass nicht viele treffer nötig sind und ich auch nicht der einzige war der schoss.

dieser cheater war in der nächsten runde viel unvorsichtiger, was die auffälligkeit seins cheats anging und zugleich cleverer, um keinen weiteren nahkampf kill zu kassieren. er ging auf ein haus das von allen seiten offen war und zog sein ding durch. er war also für scharfschützen und normalen waffen ein leichtes ziel, sicherte sich aber damit gegen eine nahkampf attacke ab. dadurch, dass das spiel eben die datenklaulinien anzeigte und die gegner nicht schnell an ihn herankamen, sie hätten ja erst auf das haus klettern müssen, war er "unerreichbar" .


Ersteres kostet Geld

diese geld frage kann ich nicht akzeptieren. dann soll man eben nicht jeden letsplayer ein kostenlosen exemplar schicken oder sie, beispiel FC4, auf irgendwelche inseln schicken "hust" :o

ich meine, ich bekomm mein geld ja auch nicht zurück, wenn etwas mit dem spiel nicht stimmt und erst nach wochen, monaten, wenn überhaupt, etwas gepatcht wird. also kann man doch auch erwarten, dass das geld zum teil für eine anti-cheat-software genutzt wird. für eine neue und noch neuere und "ultra-hoch-3--noch-neuere" grafik-engine reicht es doch auch stets.

gleichzeitig, wenn spieler wegen cheatern aufhören, kaufen sie auch nichts mehr. was immer also noch für ein spiel kommen mag, verpufft ebenso. und wie gesagt, bei the division reden wir von reines onlinespiel! hier auf einen anti-cheat-schutz zu verzichten, wäre ein fail. auch deswegen, weil der PvP part zb einen höheren stellenwert hat / haben wird, als zb bei WD.

man sollte hier nicht an der falschen stelle sparen, den vieles sieht man als spieler einfach nicht. das heißt aber nicht, dass man es nicht zu spüren bekommt!


Unter dem Deckmantel der "Anonymität" ist es doppelt so schwer , allfällig mögliche manuelle Kontrollen durchzuführen .

Da jedoch Uplay selber was das DRM angeht , relativ "stabil" sein müsste , sehe ich hier eine kleine Chance .
Die Cheater haben alle auch 100% legale Versionen , und wenden ihre Cheats also durchaus innerhalb dessen an .
Oder Bitte korrigiert mich .

im spiel sind sie aber nicht anonym, da jeder spieler, trotz nickname, eine feste ID hat und durch uplay auch das spiel in besitzen muss. ich glaube nicht das gecrackte spiele überhaupt online gehen können, regulär, da sie ein gecracken server brauchen. dieser bedient aber auch nur diejenigen, die selbst ein gecrackes spiel haben und die können sich von mir auf tot cheaten :o


Nur eben , wie möchte man das jetzt angehen ? , wenn ein Cheater mit legal erworbenem Titel erwischt wird ?
Hättet Ihr überhaupt die Möglichkeit , so einem Account für diesen nur die Onlinefunktion zu sperren ?

ubisoft hat doch das hausrecht und weißt auch durch die AGB darauf hin. durch das bannen macht man doch letztendlich nichts anderes, nur sind die schritte bis zum bannen zu mild denke ich bzw durch fake accounts zu leicht zu umgehen.

deswegen, das ist meine meinung, muss ein anti-cheat-schutz höchste priorität haben und stets weiterentwickelt werden. der cheat selbst muss verhindert werden, dann spielt auch die häufigkeit des zurückkommens keine rolle.

PunkteStibitzer
15-11-14, 10:50
morgen :)

zwar etwas OT, aber irgendwie passt es doch: Forbes: "Glückwunsch, Ubisoft, ihr seid das neue EA" (http://www.pcgames.de/Ubisoft-Firma-15823/News/Forbes-Glueckwunsch-Ubisoft-ihr-seid-das-neue-EA-1142541) ...grade der letzte abschnitt, mit zitat: "Zweitens wollen Kunden nicht mit PR-Sprache kleingeredet werden." spricht mir aus der seele :) das ist zwar ein allgemeines problem, macht es aber auch nicht besser. auch insgesamt ist der beitrag gar nicht so verkehrt.

muGGeSTuTz
15-11-14, 23:34
:)
Du cheatest Stibitzer ; nagut , dann cheate ich auch , das ist dann wieder balanced , und hey ... ist doch egal ;) ;) ;)
Hehe , so kann man natürlich ein kurzes OT auch begründen .
Jetz aber :




Es geht los mit Watch Dogs,
Kenn ich nicht , irgendwie hat es mich vom "Thema" her noch nicht so angemacht , oder geglustet ... aber ich kann mir gut vorstellen , dass ich es mir eines Tages auchnoch ansehen werde . (Vermutlich weit nach The Division)


fehlenden weibliche Charaktere im frisch angekündigten Koop-Modus von Assassin's Creed Unity

Das deucht mich zwar weniger schlimm , weil es schonmal einen Coop-Modus bekommen hat (hui wusste ich gar nicht , weil ich die Serie bisher auch noch nicht so kenne ; also spiele - ehja , man kann nie alles spielen) . Angenommen man könnte in Farcry 3´s oder auch im kommenden 4 Coopmod nur als Lady Gaga herumrennen , wäre mir das immernoch lieber , als gar nicht coopen zu können . :)
Aber hier haben wir eine ganz einfache Tatsache : Man sollte eigentlich in jedem Game beide Geschlechter spielen können .
Und hey , wo sind all die Multiplayerspiele hin , wo man jenste Avatare wählen konnte ; auch total witzige . Für Matchmultiplayer sollte das mal wieder jemand wagen , dass dann auch Skins aus der Community erstellt werden könnten . Dieses Feature ist bei Ubisoft-Spielen z.B. relativ grossflächig gänzlich unbekannt . Ist aber natürlich Geschmacks- oder Ansichtssache .


Microtransaktionen

Ein brisantes Thema , jedoch für mich keines .
Zum Schluss kommt´s sonst nämlich noch soweit , dass man bereits für den allerersten schwächsten Pümpel bezahlen muss , und daher das Spiel schon nach seiner Installation unbrauchbar ist . :p


"Allgemein prangern die Fans die permanente Verwendung der immer gleichen Formel von Ubisoft in allen wichtigen Serien an, darunter Eroberungspunkte auf einer offenen Spielkarte und eine große Zahl an kopierte Nebenmissionen und Sammelgegenständen

Ufpasse !
-> Sorry das kann man jetzt aber der gesamten Branche vorwerfen . Die Virtual Reality selber , ist eben noch nicht weiter , und gewisse Faktoren immernoch festgefahren .
Es sind Computerspiele .
Es sind Genres .

Der gilt nicht . :o


sieht für den Autor daher so aus, als wolle man verzweifelt auch noch den "letzten Tropfen Blut aus dem Stein" quetschen

Nana , hey wozu habt ihr denn uns ?
Wenn euch die Ideen ausgehen , hier wären sie vermutlich zu finden ; in eurer Community .
Aber lasst euch Zeit , wir bleiben noch ein Weilchen .
:)


Erstens sollte geliefert werden, was im Vorfeld beworben wurde

Die ander Hälfte davon , möchte ich aber jeweilen nicht schon zum voraus kommuniziert haben ; wo bleibt dann da die Überraschung , wenn ich alles schon weiss ?
Das trifft sicher auf gewisse Eckpunkte zu , welche klare Antworten verlangen , jedoch nicht auf den gesamten Inhalt eines Spiels .


Zweitens wollen Kunden nicht mit PR-Sprache kleingeredet werden.

Bitte gleich an sämtliche Grosskonzerne und Global-Players weiterleiten ; Danke , eine sehr gute Erkenntnis .
Mit einer guten und aktiven Kommunikation und gegenseitigem Respekt , kommt man eben immer noch weiter , als mit einander auf die Füsse stehen .
Und sollte es dir mal wirklich dreckig gehen im Leben , kuk dir einfach für 20 Sekunden ein Bild von Mike Shiva an , und es geht dir augenblicklich besser . :D


Drittens sollte das Produkt zum Launch funktionieren.

Das stimmt schon , aber es ist immer auch ein enormes Abenteuer , weil wir in einer ziehmlich verreckt technisch komplexen Welt leben mittlerweilen .
Und welche alltäglichen Produkte haben nicht auchmal ein paar Kinderkrankheiten ?
Gerade bei Computerspielen , bin ich da viel nachsichtiger , als bei den Bremsbelägen eines Autos .


Und viertens wollen Kunden respektiert werden, wenn sie 60 US-Dollar für ein neues Spiel ausgeben und nicht dazu angestachelt werden noch mehr auszugeben

Der Kellner kommt aber nachm Hauptgang durchaus auchnochmal vorbei um zu fragen , ob man noch einen Nachschlag möchte .
Das nennt sich dann Menu-Upgrade (Dessert , Espresso und noch ´n Cognac ... sind auch nicht im Preis vom Hauptmenu included , oder ?)
Aber stimmt schon ; man sollte den Löwenanteil mit dem Grundpreispacket erhalten . Addons etc. dürfen aber auch zusätzlich etwas kosten (Ausnahme sind Community-Sachen , welche man aus Spass z.B. mit einem Editor erstellen kann etc.)
Zumindest sind wir mit oder bei Ubisoft noch nicht soweit , dass auch Daueronlinegebühren noch hinzukommen ; darf man nicht ausblenden .

:)



Sind mal wieder alle total pro Ubi eingestellt heuer wa ?

Und vergesst nicht : es gibt immer jemand , der auch bei einem nochsoguten Produkt einen Fehler findet , oder etwas beanstanden kann . So wie die Leute , welche nur in den Urlaub fahren , um heim zu kommen und zu erzählen , was alles am Service nicht gestimmt hat bei ihrem Arrangement .

:)

Schönen Abend
muGGe

PunkteStibitzer
16-11-14, 00:09
huhu :)

bitte spoilern ;) sonst glaube "die" noch, wir wollen noch ein anderes fass aufmachen.

ich sag auch sonst nichts dazu, da kann sich jeder seine eigene meinung bilden :)

PunkteStibitzer
19-11-14, 19:06
logbuch : manhattan - new york, 2014...
das oberkommando schwieg weiterhin...
jegliche unterstützung wird abgelehnt...
sie werden uns im sumpf der feinde verrotten lassen...
für sie ist es einfach, sie müssen nicht kämpfen...
müssen nicht sehen, wie ihre kameraden und freunde im kampf fallen...
wir sind nicht mehr viele, *das hallo kitty pflaster fest im blick* , aber wir werden nicht aufgeben...

*insider*

muGGeSTuTz
22-11-14, 19:30
logbuch : manhattan - new york, 2014...
das oberkommando schwieg weiterhin...
jegliche unterstützung wird abgelehnt...
sie werden uns im sumpf der feinde verrotten lassen...
für sie ist es einfach, sie müssen nicht kämpfen...
müssen nicht sehen, wie ihre kameraden und freunde im kampf fallen...
wir sind nicht mehr viele, *das hallo kitty pflaster fest im blick* , aber wir werden nicht aufgeben...

*insider*


:rolleyes:
Hjaja , so kann´s gehn´ Freunde ...

Erschiessen wir sie doch einfach ... ? ... also nicht die vom Oberkommando , sondern die Cheater , InGame :D

-> Sie Kicken können , wäre natürlich die beste Version ... :)

Da braucht´s dann auch keine weiteren Sanktionen :p

:cool:

tomcat62
23-11-14, 07:47
Morgääääääähn,

wie es scheint haben sich die Wogen mittlerweile geglättet und die
übliche Cheaterresignation hält wieder Einzug.
Naja, wenigstens ein lustiges Intermezzo war`s hier.:)

keep on gaming

PunkteStibitzer
24-11-14, 09:56
morgen :)


die übliche Cheaterresignation hält wieder Einzug.

ja. auch deswegen, weil man nicht diskutieren will. da man eine grundfeste meinung dazu hat, die man auch nicht ändern will, sind die argumente, idden, was auch immer, egal. auch diskutiert man mit uns nicht, man wimmelt uns nur ab.

so'n bisschen gute cop, böse cop nummer und man wird es schon überstehen. und für die hartnäckigen, zeit. die zeit, das ausharren, macht dann den rest.

muGGeSTuTz
24-11-14, 17:53
:rolleyes: Ehm Stibitzer ich weiss schon , dass du es nicht magst , wenn ich gewisse Sachen aus einem grösseren Zusammenhang wie du es gemeint hast jeweilen , stibitze und sie für meine Zwecke entfremde . Aber diesmal muss es sein , wegen der Sache mit dem miteinander .

H-hm ; * räusperchen * ... uund jetz aber :



ja. auch deswegen, weil man nicht diskutieren will

Hm , doch ehrlich gesagt habe ich diesen Eindruck schon , dass "Sie" es möchten ; also das CRT .
Nur sind sie bisserl blöd formuliert , nicht ganz so "frei" wie wir .
Wir kommen locker einher und sagen : So jetzt packmer ma Butter bei die Fische , insachen Cheater , und jetzt wollen wir mal Resultate sehen , und dass es die nur noch so in hohem Bogen aus den Sessions kippt .


da man eine grundfeste meinung dazu hat, die man auch nicht ändern will

Die vom CRT , welche mit uns diskutieren würden , haben diese Meinung nicht unbedingt selber , sondern dies ist der "interne Umgang" damit ; weil es eben ein saumässig heikles Thema und eine schweinische Behinderung ihrer Produkte ist .


und für die hartnäckigen, zeit. die zeit, das ausharren, macht dann den rest.

Ich weigere mich , hier am Arsch der Welt , aufm Bahnsteig wo nie ein Zug kommt , und wo keine Sau sich für meine Anliegen interressiert , auch etwa noch gestresst zu tun . :p
Hier , wo unsere Aussagen eh längerfristig gespeichert werden , hier hätte die Zeit doch schon ein klein wenig weniger Bedeutung .

Grade das Thema hier , wäre es der Wert , sich diese Zeit zu nehmen .
:)

Lassen wir bereits laufende Spiele aus diesem Hause mal weg ; die sind ja eh alle schon cheaterverseucht ; sondern vielleicht gäbe es für The Division selber eine Chance , weil wir noch realtiv "früh" dran sind , mit dem leidigen Thema .

Hey Ubisoft , sagt doch mal Euren Standpunkt - egal auch wenn Ihr eine "Niederlage" eingestehen müsst ; es ist ja nicht Eure Schuld , dass gecheatet wird . :)

Wie könnte man denen "in die Suppe spucken" ? :cool:

´n netten Gruss
muGGe

PunkteStibitzer
24-11-14, 20:00
huhu :)


Ehm Stibitzer ich weiss schon , dass du es nicht magst , wenn ich gewisse Sachen aus einem grösseren Zusammenhang wie du es gemeint hast jeweilen , stibitze und sie für meine Zwecke entfremde . Aber diesmal muss es sein , wegen der Sache mit dem miteinander .

ach wo :)



ja. auch deswegen, weil man nicht diskutieren will
Hm , doch ehrlich gesagt habe ich diesen Eindruck schon , dass "Sie" es möchten ; also das CRT .

... usw ...

ja, sie reden mit uns. aber was sagen sie denn? meine fragen sind bis jetzt nicht beantwortet und auf ideen geht man nicht ein. also wo diskutiert man? wir beide zb diskutieren :) nur sind wir das ende der kette, in bezug auf lösungen.



da man eine grundfeste meinung dazu hat, die man auch nicht ändern will
Die vom CRT , welche mit uns diskutieren würden , haben diese Meinung nicht unbedingt selber , sondern dies ist der "interne Umgang" damit ; weil es eben ein saumässig heikles Thema und eine schweinische Behinderung ihrer Produkte ist

genau das meine ich und dabei spielt es keine rolle wer es sagt. hier könnten jetzt noch 20 andere CRT'ler kommen und sie würden alle das gleich sagen. ergo, die informationen werden auch nicht über diesen thread hinauskommen = es wird sich nichts ändern.



und für die hartnäckigen, zeit. die zeit, das ausharren, macht dann den rest.
Ich weigere mich , hier am Arsch der Welt , aufm Bahnsteig wo nie ein Zug kommt , und wo keine Sau sich für meine Anliegen interressiert , auch etwa noch gestresst zu tun .

... usw ...

und genau hier muss ich dir leider in die suppe spucken :(

die titel änderung vom CRT macht es schon deutlich. cheater-thread 2 . der erste ist von 2013. das sind die "offizielle" cheater-thread im deutschen bereich. dazu kommen noch die, die eben nicht so lange überlebt haben und diese findet man eigentlich überall. dass diese nicht so beachtet werden, liegt eben auch etwas am deutschen forum selbst. die community ist eben recht übersichtlich :) (nimm the division und unsere kleine truppe :) )

wie auch immer, diese threads wurden einfach "ausgeharrt" und waren dann irgendwann durch.

und natürlich blick ich nicht zurück, auch wenn watch dogs mein ausgangspunkt bei ubisoft ist. was aber auch nur daran liegt, dass ich vorher keine ubisoft onlinespiele hatte. von the division erwarte ich aber mehr, weil dieses eben eine online welt ist. hier ohne maßnahmen ins rennen zu gehen, ist nicht zeitgemäß. so größer ein titel, um so mehr cheater wird es anlocken. einfach deswegen, weil es mehr spieler geben wird.

vergleicht man es mit einem forum, wäre es so. so mehr leute da sind, um so höher ist die wahrscheinlichkeit ala "eh du gut aussehender sohn" :rolleyes:

dennoch, watch dogs ist ja kein spiel was schon 2-3 jahre alt ist und das macht es so schlimm.

tja... mein ziel war es ja, bei the division gleich damit anzufangen. aber, ja... keine ahnung. es ist total egel. vielleicht hätte dieser thread im englischen mehr erfolg gehbt? wobei ich aber nicht glaube, dass er weiter gekommen wäre. egal ob CRT oder ubisoft, es ist ubisoft und man will einfach nicht.

muGGeSTuTz
25-11-14, 21:13
Hjanu so denn :)

Öh , English kann ich mich nicht so ausdrücken wie in Deutsch ; Deutsch ist mir da einfach lieber .


mein ziel war es ja, bei the division gleich damit anzufangen.

Ziel erfolgreich abgeschlossen ; Lösung ausstehend .
:)

Ich meine , wir wollen die Cheater ja nicht lynchen sondern ihnen mal die Verbindung trennen wäre das Ziel .
Eigentlich relativ simpel nicht ?
:)
´n freundlichen Gruss
muGGe

FunnyBunny_13
26-11-14, 13:19
Moin!

Auch wenn ich mich wiederhole: Ja, wir diskutieren gern :D
Und nein, wir können bei manchen Sachen einfach nichts sagen, weil es eben einfach oft so ist, dass wir nichts spruchreifes haben. Wenn wir dann iwelche Vermutungen aussprechen, laufen wir Gefahr, uns im Namen von Ubisoft aus dem Fenster zu lehnen: Wollen wir nicht!

In puncto "was macht Ubi denn überhaupt", hier ein Hinweis auf den neusten Watch Dogs-Patch:

MULTIPLAYER NEGATIVES VERHALTEN – Spieler die ständig die Verbindung des Multiplayers abbrechen, werden in einem Pool landen und nur noch anderen Spielern mit ähnlichem Verhalten zugewiesen werden. – (ALLE PLATTFORMEN)


Das ist sicherlich noch nicht die Lösung aller Probleme, aber doch ein Schritt in die richtige Richtung.
Was sagt ihr? Habt ihr damit vielleicht sogar schon Erfahrung gemacht?

Liebe Grüße,
FunnyBunny_13

tomcat62
26-11-14, 14:58
Maaaaaaaaaaahlzeit,

tja FunnyBunny_13 du bist schon ein lustiges Häslein:),
ihr versorgt diie Abtrünigen auch noch mit eigenen Servern, habt es aber bei Ghost Reacon
nicht mal geschafft, die normalen lauffähig zu halten.
Ich denke, Pool / eigene Server etc., ist definitiv der falsche Weg, denn man unterstützt nur,
sagen wir mal, nicht ganz konformes Gameplay / Setting.

Man müsste die Möglichkeit haben, nach erkennen des jewiligen Spielers,
seinen Gamertag zu brandmarken, will heißen, farblich klar ersichtlich machen daß hier ein Cheater am Start ist.
Schmach dürfte wohl die größte Strafe sein, die ohne großen Aufwand
und in Abwägung aller rechtlichen / Datenschutz speziefischen Belange durchführbar wäre.

Vielleicht habt ihr schon sowas oder ähnliches im Hinterkopf , dürft aber noch kein Statement abgeben, wer weiß.

keep on gaming

tupac660
26-11-14, 15:14
hallo,

sorry erstmal.... es hat zwar nichts mit diesem thema zutun, aber ich bin grad erst neu dazu gekommen und kenne mich hier nicht aus... hab gesucht wo ich mein eigenes thread öffnen kann.. sehe davon aber nichts.

habe ein problem mit den uplay und zwar bekomme ich keine units obwohl ich die bedingungen erfüllt hab! 10 units hatte ich bekommen für die anmeldung. könnt ihr mir ebend sagen was ich da tun muss?? hab auch versucht kontakt mit ubisoft auf zunehmen... bin häufig auf support gegangen... nur kann ich dort keine beschwerde per mail oder so senden. muss ich denn da unbedingt anrufen??? ist mir zu teuer! und noch zu dem anderen problem... ich finde einfach keine online spieler wenn ich beschattung machen will oder online hacking.... es geht nur online rennen komischerweise... aber hacking ging sonst auch immer! danke schonmal in vorraus

in übrigen... ich rede oder schreibe von watch dogs grins

PhantiBear
26-11-14, 15:49
Hey tupac660,

eine Anfrage kannst du hier eröffnen.
https://support.ubi.com/de-DE/AskQuestion#platformid=60&productid=50003

Wie du selber Themen eröffnest, kannst du hier grob nachlesen.
http://forums-de.ubi.com/faq.php?faq=vb3_reading_posting#faq_vb3_posting

PS: Das Watch_Dogs-Unterforum findest du hier. :)
http://forums-de.ubi.com/forumdisplay.php/313-Watch_Dogs

Beste Grüße,
PhantiBear

muGGeSTuTz
26-11-14, 21:06
@ tupac660
Folge dem untersten Link von PhantiBear , und wähle z.B. für dein(e) Anliegen zuerst das "Watch_Dogs - Algemein" - UnterForum/Abteilung ; erst jetzt kannst du oben links unter der grossen Kopfgrafik vom Forum , den blauen Schalter "+ Thema erstellen" wählen . :)



Man müsste die Möglichkeit haben, nach erkennen des jewiligen Spielers,
seinen Gamertag zu brandmarken, will heißen, farblich klar ersichtlich machen daß hier ein Cheater am Start ist.
Schmach dürfte wohl die größte Strafe sein, die ohne großen Aufwand
und in Abwägung aller rechtlichen / Datenschutz speziefischen Belange durchführbar wäre.


Hehe tomcat , die Idee ist wirklich äusserst diplomatisch ; oder alle Cheater haben ein rosarotes Balletkleidchen , und ein Häubelchen mit Schnuller , wie wenn man Serious Sam 2 auf der leichtesten Stufe wählt . :D
Schmach pur , oder ? ... ächz , aber das Cheaten wird dadurch weder unterbunden , noch dass es den/die Cheater entfernt zumindest aus der grad laufenden Session . :confused:

Hm , aber was ist , wenn wir uns ausm Fenster lehnen ?
Das tue ich vermutlich jetzt dann gerade , aber ich bitte dies nicht als so gewollt und von der GamerKundenseite zu verstehen , also nicht als Kritik ; es ist eher Unverständnis meinerseits .
Und vorallem , habe/kenne ich Watch Dogs nicht ... es soll im Zusammenhang mit Cheatern bleiben .
:)


MULTIPLAYER NEGATIVES VERHALTEN – Spieler die ständig die Verbindung des Multiplayers abbrechen, werden in einem Pool landen und nur noch anderen Spielern mit ähnlichem Verhalten zugewiesen werden. – (ALLE PLATTFORMEN)

Kann das nicht auch Verbindungstechnische Gründe haben ?
Oder was entnehmt Ihr jemandem , welcher ständig Abbrüche hat ?

Darf ich tomcat beipflichten , dass es ein falscher Weg ist ? (Nicht jetzt in Bezug auf WatchDogs oder Cheatereien , sondern auf Multiplayertauglichkeit als solches , unabhängig des Modus)
Ihr müsst , also ehm ich Bitte ja nur darum , Eurem Chef mal eine einfache Frage stellen : "Sehr geehrter Herr Guillemot , waren sie schon einmal in Ihrem Leben in einem Clan für Onlinemultigaming ?"
Ich verstehe nicht viel von Eurem eingeschlagenen Weg mit Eurer Cloud , geschweige denn , dass ich das Recht hätte , ihn in Frage zu stellen . Nein , denn ich persönlich finde Uplay eine sehr gute Plattform . Ich habe auch nichts gegen Plattformen und Onlinezeugs ; es hat auch Vorteile und hat dort immer Mitspieler . :)
Aber innerhalb der neueren Spiele , macht Ihr es Euch irgendwie total sauschwer .
Ihr dürft nicht vergessen , was die Leute wollen ; die wollen nicht von irgend einer Eurer Maschinen zufällig abgeladen werden , sondern die Leute wollen sich selber organisieren können ; DAS macht einen guten Multiplayer aus .
-> Dies gilt vorwiegend für die competitiven Gameplays .

Wenn Ihr das schafft , dann kaufen sich die Leute Eure Spiele gerne auch wieder WEGEN dem Onlinezeugs .
:rolleyes:
Öhm , andernseits bin ich ja schon zufrieden , wenn Ihr Eurem Chef mal die vorgeschlagene Frage stellt . Also nur wenn sich grad eine Gelegenheit dazu bieten sollte ... :)

Danke fürs Lesen

Wenn der Kunde den Server verwalten darf , so kann er die Cheater auch selber entfernen . :)

´n netten Gruss
muGGe

PunkteStibitzer
27-11-14, 01:41
hallo :)


ächz , aber das Cheaten wird dadurch weder unterbunden , noch dass es den/die Cheater entfernt zumindest aus der grad laufenden Session .

ich freue mich, dass auch du dieses problem erkannt hast :) das ist es eben, nicht mehr. strafen sind nur das ende der kette, das habe ich ja die ganze zeit versucht zu erklären. was bringen die strafe, wenn man die cheater gar nicht erkennt? oder eine meldung, teils mangelnder beweise, kein erfolg hat oder gar nicht nachgewiesen werden kann. ( beitrag 76 (http://forums-de.ubi.com/showthread.php/137764-CHEATER-Sammelthread-2-Ideen-Anregungen-und-W%C3%BCnsche!?p=2285456&viewfull=1#post2285456) )

auch bringt das "markieren" gar nichts. auch hier ist es richtig, dass sie sich nicht abhält. auch hier das beispiel ranglisten. es gibt eben auch die, die einfach gesehen werden wollen. oder eben wie oben geschrieben, die man nicht sieht und auch nicht markieren kann.


MULTIPLAYER NEGATIVES VERHALTEN – Spieler die ständig die Verbindung des Multiplayers abbrechen, werden in einem Pool landen und nur noch anderen Spielern mit ähnlichem Verhalten zugewiesen werden. – (ALLE PLATTFORMEN)

es hat zwar nichts mit cheatern zu tun, aber bitte :)

ich will ehrlich sein, diese maßnahme bringt leider gar nichts. warum habe ich schon mal bei watch dogs geschrieben. vielleicht erinnerst du dich funnybunny? es war mein kleiner feedback-thread. es ist zwar schön, dass diese spieler zusammen kommen, bringt aber in der praxis leider nichts. grade bei autorennen oder bei autorennen, werden nur die gestraft, die weiter fahren. beginne ich mit 7 gegner das rennen (mit mir 8) , werde zb erster und es beenden nur 4 leute (mit mir) das rennen, bekomme ich auch nur die punkte mit 4 statt 8 gegnern. wenn ich dazu noch ein hohen rang habe, habe ich gleich noch viel-viel weniger davon. werde ich zb zweiter, können mir sogar punkte abgezogen werden. diese probleme haben aber weggänger nicht. der dumme ist also der, der bleibt.

gut wäre gewesen, bei 8 fahrern, von beginn, auch immer 8 fahrer zu werten. geht jemand, bekommt er trotzdem die minuspunkt. die die bleiben, bekommen die punkte von 8 fahrern gerechnet.

ich möchte es nicht schlecht reden, es löst aber das problem nicht.

auch bei eigenen server ist das cheaten nicht ausgeschlossen (beitrag 76) . selbes problem, sie müssen erkannt werden. auch kenne ich von battlefield, wie viel unfug man damit machen kann. thema statspadding, flagruns usw. diese probleme lassen sich leider nicht durch anti-cheat-programme lösen. hier ist klar die community gefordert, auf so etwas hinzuweisen.

aber die publisher müssen dann auch etwas unternehmen bzw hilft es auch hier schon die serverlisten durch zu gucken. auch hier wird oft schon auch das übel hingewiesen und ist für jeden offensichtlich. es ist wie mit dem thema mods / modding. nicht jeder nutzt es nur für gute absichten. grade im online bereich ist die gefahr für missbrauch groß.

muGGeSTuTz
27-11-14, 22:02
ich freue mich, dass auch du dieses problem erkannt hast

Ich bin halt nicht der Schnellste , der heisst sicher anders . :)




Hm , ich möchte grad noch etwas Spontanes zu Stibitzer´s Autorennen-Vergleich sagen :
Also vielleicht sieht es aber auf der Gegenseite für den Disconnectenden so aus , als dass wenn er bis zu Ende führe/fahrtete/fahren würde , er schlechter weg käme , als wenn er eben vorzeitig ausloggt ? ... und dadurch der Sieger weniger "abgeschlossen und besiegt" Punkte erhält ? ... ? ... ich weiss es nicht , aber Leute verlassen nunmal eine Session , egal wie schnell oder oft , auf die anderen Spielenden , sollte das eigentlich keinen Einfluss haben . Oder doch ? ... wie gesagt , es spielt eigentlich keine grosse Rolle , und von daher was bringt es , die zu "sortieren" ?
Spieler gehen , Spieler kommen - das ist ein Fakt in Multiplayersessions ; es sei denn , sie sind organisierter , und jeder nimmt sich die Zeit oder spielt wenigstens noch den aktiven Level mit zuende .
Solange er sich nur immerwieder ein- und ausklinkt , ist das ja weniger schlimm , als wenn gecheatet wird .
:)
Denkt auch an UMTS-Verbindungen ... die haben enorme Schwankungen ...
:)
Das ist aber nicht Cheaten .


strafen sind nur ...

Ich will die nicht Strafen ; dafür müsste man ja StrafeJumpen können ;) -> LOSWERDEN wollemerse , ENTFERNEN (können) :)

Tschüss

Gruss
muGGe

BIG-M0EP
28-11-14, 17:43
funnyBunnny: BAD IDEA, das mit disconnected Players in ein Pool zu schmeissen, weil wie wollt IHR zwischen einem durch user verursachten quit oder einen disconnect des providers oder andere Verbindungsproblemen unterscheiden?! Besser wäre anticheat, z.b. Unsterblichkeit detektieren, zuviel MUNITION etc...

PunkteStibitzer
10-12-14, 10:41
morgen :)


Hm , ich möchte grad noch etwas Spontanes zu Stibitzer´s Autorennen-Vergleich sagen :

es ist nicht mal ein vergleich, sondern sogar das hauptproblem. denn nur hier sieht man die auswirkungen wirklich. in den anderen online varianten besteht dieses problem, mit den auswirkungen, eigentlich nicht.

es ist ja nicht nur so, dass man weniger punkte bekommt. nein, auch die verteilung wirkt sich plötzlich negativ aus. je nach rang, würde man als 4-5 von 8 fahrern noch plus punkte bekommen. gehen dann aber zb 4, bekommt man sogar als 3 und 4 minus punkte. dies wäre ok, wenn auch nur 4 begonnen hätten. bei 8 und den gehen von zb 4 spielern, ist man eigentlich nur der idiot. mit einem hohen rang, bekommt man dann nämlich auch schon als 2ter minus punkte.

(jetzt könnte man natürlich sagen, die skills spielen hierbei eine rolle. dieser meinung bin ich nicht, denn sie haben nur einen sehr geringen einfluss. wichtig ist nur, wie so oft bei rennspielen :) , die strecken zu kennen. noch als info, die online skills sind für alle onlinemodi und nicht speziell für die rennen ausgelegt)

zu dem disconnects. natürlich kann dieses vorkommen. aber ich denke, man könnte ein spiel schon beibringen, dass "ESC / pause"-drücker und abbrecher sehr wohl erkannt werden können. auch, in bezug auf disconnects werden sicherlich nicht 2-3 spiele reichen, um in so eine gruppe zu fallen ;) bzw werden beendete spiele, und da bin ich mir ganz sicher "hust" das ubisoft daran gedacht hat, dies auch wieder neutralisieren.

aber ich sage es nochmal, die lösung ist es nicht.

leider kenne ich auch nicht den thread und alle lösungsansetze dazu. wahrscheinlich ein englischer? sollte dies aber der wunsch der community gewesen sein, ja, dann war es sehr kurzsichtig und unüberlegt bzw den eigentlichen problem fern.

aber schön, dass dies von ubisoft angenommen wurde :) ...achso... "hust-hust" :o

@funnybunny

ich verstehe, dass ihr euch nicht mit versprechen aus dem fenster lehnen dürft. aber (oh man, nicht aber :D ) ich möchte keine versprechen, sondern nur antworten. sollten meine fragen überlesen wurden sein oder zu kompliziert, kann ich sie gerne wiederholen.

vielleicht ist es aber auch ein technisches problem eurerseits? vielleicht ist eure email bei der nächst höhere instanz nicht angekommen? oder die telefonnummer ist nicht mehr aktuell? schreibt doch mal den kunden-service an, die helfen :o

FunnyBunny_13
15-12-14, 17:32
Hi nochmal :)

Antworten - so weit wir sie geben können - haben wir quasi bereits gegeben. Wo wir nichts sagen konnten bzw. nichts "falsches" sagen wollten, haben wir die Infos gesammelt und die Diskussion mit den Devs auch schon angestoßen.
Es ist aber leider keine Sache von ein paar Minuten, sondern braucht Zeit und muss in vielerlei Hinsicht beleuchtet werden. Auch wir kriegen davon nicht alles mit ;)
In jedem Fall befinden wir uns hier aber ja in einem Community-Forum, was letztlich bedeutet, dass auch die Community die Chance haben soll, über unterschiedliche Konzepte zu sprechen.
Ich möchte nichts schlecht oder gutreden - lediglich Anregungen und Infos geben, was bereits getan wurde, welche Möglichkeiten bestehen. Da ich die Spiele (zum Glück) nicht programmiert habe, habe ich recht wenig Einblick in den tatsächlichen Code ;)

Wie gesagt, es ist nicht vergessen!
Liebe Grüße

PunkteStibitzer
16-12-14, 22:37
hallo funnybunny :)

schön dass diese diskussion auch langsam über den thread hier hinausgeht geht, das hört man gerne :) überhaupt ist es gut mal eine brauchbare information zu erfahren :)

ich würde mich wirklich freuen, wenn du / ihr die informationen, die ihr mitbekommt, auch hierher weitergeben könntet. die diskussion darf nicht einschlafen, aber auch nicht nur intern von übisoft diskutiert werden. die community hat zu cheatern eine ganz klare meinung, auch wenn sie nicht gleich jeder auf'm kopf stellt :o ... :)

BusterAim
29-12-14, 02:25
bin durch zufall auf díeses fórum gestossen, aber gewiss kein kompletter.
the division wäre ein spiel wo ich mir ein neuen pc kaufen würde ( bzw es nun bereits getan ).
daher auch das interesse ;)
mal etwas über mich, ich spiele pc games seid ich 15 bin, angefangen mit rainbow six auf einen Pentium III.
zum thema belustigung der allgemeinheit / ( cheatz ) werd ich ein kleenes vídeo ins anhang fixieren.
Nun aber erstmal zum eigendlichen grund und anliegen meines erscheinens ^^
Das erste mal gecheatet hab ich auf der PS und das war GTA.
Später dann mit 17 ist mir auf einer lan party bei jemand seinen cs ordner ein komischer OGC unterordner aufgefallen.. worauf hin ich mir einfach mal sein komplettes cs runtergeladen hab..
daraufhin viel mir auf was díeses OGC ist bzw so ist es doch auch den admin's der lan aufgefallen als er quasi im godmode kugeln um die ecke ballert...
tjo cheaten lohnt sich nie und nimmer. ( man sollte das spielen nicht all zu ernst nehmen, denn wer was kann der zeigt es live, mit pc maus und ne menge leute in nacken )

ach já ein quote zum thema wollte ich noch bringen bevor ihr mich als cheater beschimpft!!! Etwas zum thema wollte ich auch beitragen.. also geht's mal mit nem sprung direkt weiter.


Hm ... aber soweit ich etwas davon "verstehe" , so sind es doch immer auch Manipulationen an oder mit der Engine .
So nach dem Motto : einer Spielfigur werden gewisse Gesetzmässigkeiten programiert , oder auch Waffen etc. ... hja eben so , wie es von den Entwickler her gedacht ist es zu spielen .

Für mich ist das in erster Linie eine Frage des Respektes ans Gameplay selber , und natürlich auch an die anderen Spieler , welche einfach ein Spiel auch so nehmen können und spielen , wie es in seiner aktuellen für alle eigentlich gleichermassen gültigen Programmierung wäre .

Ich bin ein sehr kompetitiver spieler daher bringt mir das nichts zu wissen das ich nur durch cheaten gewinne. In diesem sinne macht man sich natürlich schlau und will wissen wenn der gegenüber cheatz benutzt.
Google ist da schon ne recht coole hilfe. ( wenn du cheaten könntest, kann es auch jeder andere ) = zugänglichkeit überprüfen
bei einem game bin ich wie so viele andere welt weit hellhörig geworden.
(erster online mmoRPG mit knappen 1k spieler täglich in der gleichen spielwelt aka. server )
das beste zur dieser zeit war das man cheaten nicht ganz verhindern kann da das spiel sonst unspielbar wäre.
daher gibt es já auch die installationen.
was viele spiele heutzutage machen war damals gang und gäbe. = jedes mal wenn das spiel gestartet wird wurden bestimmte "files" unter die lupe genommen & nach Aktualisierungen gesucht.
hinzu wurden&werden bestimmte datein regelässig geändert und in patches aka updates verpackt,

cheaten & nicht auffallen geht heut zutage garnicht mehr. früher oder später werden se alle erwischt. ( ist já auch nicht anders mit nem bankräuber)
ach já zum kröhnenden abschluss könnte ich mich gut in die haut der programmierer versetzen welche entscheiden sollen welche datein der spieler hat.. viele spieler setzen já darauf das diese dann vom server abgefragt werden ( welches eine modi relativ "sehr schwer" macht ) aber das bedeutet wiederrum mehr "down-/upload" aka höhere system/spiel anforderung.

ich bin echt froh das es echt noch so viele gibt, die zwar verbissen ernst spielen, aber den spielspass & ehrlichkeit in vordergrund stellen. Die die cheaten sollten 'mensch ärger dich nicht' IRL spielen. ( das ist mein ernst )

Guilty!

http://youtu.be/n-AgZBSI7f4


... und wenn ich schonmal bei YT bin hier noch díeses (http://youtu.be/2Ox1Tore9nw)

MFG
Buster:cool:

BusterAim
29-12-14, 03:02
MULTIPLAYER NEGATIVES VERHALTEN – Spieler die ständig die Verbindung des Multiplayers abbrechen, werden in einem Pool landen und nur noch anderen Spielern mit ähnlichem Verhalten zugewiesen werden. – (ALLE PLATTFORMEN)


server moderatoren sollte generell immer die option zur verfügung stehen anforderung zu stellen. z.b. level rank Ping und was weiss ich ^^

Ping = nicht einfach einmal abrufen (guter ping) bist drinne..
da kann das internet bzw unsere pc's schon mehr . da steckt ein programm im spiel welches detektiert sobald der ping zu sehr springt bzw die verbindung sogar ganz unterbricht wenn es schon das spielgeschehen beeinflusst. wie sieht es den aus wenn man um die ecke gelaufen ist und trotzdem noch kugeln bekommt ? ^^ bei ihm wahrste halt noch nicht um die ecke.
Wenn der mit dem weniger guten pc natürlich nix dafür kann ist das zu bemitleiden und ggf. hoffen das er mit nem besseren pc wiederkommt.(bzw. i-net verbindung) andern falls gibts welche die díeses "lag" ausnutzen
und das wird hoffendlich damit unterbunden das das programm halt díese einfache aufgabe mit freuden übernimmt und sogar den mod's / admin's die möglichkeit dabietet die anforderung so zu regeln das es einen gehobenen bzw mittleren standart entspricht. ( nein ich spreche hier nicht von geld, sondern geschwindigkeit. nein keine mach 10... :P )

wär já ganz cool wenn das classisch aufn scoreboard ist, sodass jeder spieler nicht nur seine punkte niederlagen und siege representiert sondern auch wie seine verbindung ist.

bestes beispiel ping:
0-5ms = LAN netzwerk
5-30ms = 1337 internet connection + sehr nah am main server wo das spiel stattfinded
30-50ms = sehr guter ping, an der internet-verbindung liegt es definitiv nicht
50-130ms = normaler guter ping, spielbar sollte aber definitiv nicht höher als 130 ms sein.
130-200ms = du cheatest oder bist pro wenn du irgendwie annähernt gut sein solltest in einem mmo !
200-400ms = lass stecken.


die macher von devision haben definitiv bewiesen was sie grafisch usw aufn kasten haben.
bleibt mir als nix und niemand nur, abwarten und tee trinken
mfg nochmal ;)

PS: sorry für meine sprache. ich bin já auch nicht reinrassig, also wer drauf rumhakt der weiss bescheid .. ;)
ach und já, diese ganzen aktzente, das ist die auto korrektur von IE die mich nervt *gins

PunkteStibitzer
14-01-15, 13:12
hallo, hallo busteraim :)

ich pick mir mal ein paar sachen raus...


Das erste mal gecheatet hab ich auf der PS und das war GTA.

also ich hab in singleplayer spielen auch schon gecheatet. waaas? :o aber da muss ich auch weit zurück überlegen... zb bei simcity 3000 deutschland (tolles spiel) . wenn man über die jahre unzählige städte gebaut hat und es dann irgendwann mal wieder aus der kiste kramt und einfach nur mal lust auf bauen hat, doch alles ok :) auch brauchte man für diese art spiele keine cheat-programme, es waren codes, die das spiel und die entwickler quasi mitlieferten.

im online / multiplayer spielen sieht die sache aber eben ganz anders aus und hat jeglichen verachtung verdient. aber alleine das reicht leider nicht um cheater zu vertreiben :D


cheaten & nicht auffallen geht heut zutage garnicht mehr. früher oder später werden se alle erwischt. ( ist já auch nicht anders mit nem bankräuber)

aber genau hier liegt das problem. alleine das ein cheater auffällt, wobei da die wahrnehmung bei jeden anders ist und das auch auf fehlmeldungen bezogen, wird man ihn damit nicht los bzw verhindert man es damit auch nicht. wenn ein cheater 1 monat cheatet, weil er dann keine lust mehr hat, hat er dennoch 1 monat gecheatet und was weiß ich wie viele spiele verfälscht und kaputt gemacht. von der stimmung und laune der spieler mal ganz abgesehen.

offensichtlich zu cheaten heißt auch, keine gefahr oder auswirkungen zu spüren. der cheater erfähren eben keine konsequenzen und macht nach lust und laune eben woanders weiter. dem cheater das spiel zu sperren ist so gesehen auch keine strafe. denn dem cheater ist das spiel eh egal. denn im dem fall spielt er es nur zu seiner eigenen belustigung. gibt es dann noch statistiken in der er sich verewigen kann, hatte eh doch alles erreicht. mit oder ohne ausschluss aus dem spiel.

der dumm ist immer der spieler. der bekommt im spiel eins auf die nase und dort, wo er sich beschwert. cheater und publisher tanzen zum teil beide auf der nase des spielers herum.


die macher von devision haben definitiv bewiesen was sie grafisch usw aufn kasten haben.
bleibt mir als nix und niemand nur, abwarten und tee trinken

für abwarten und tee trinken ist keine zeit. deswegen dieser thread :) man muss auch einfach mal die teetasse beiseite stellen und anfangen. und wie heißt es doch so schön, aller anfang ist schwer. aber da muss man dann auch irgendwann mal durch :)

PunkteStibitzer
24-02-15, 17:15
hallo :)

ich habe mal den cheater-thread bei the crew überflogen und, naja, neben spekulationen, bei denen ich nicht so recht weiß, ist auch das ranglisten thema wieder vertreten.

hier ist es eben wieder, das offensichtliche und eigentlich leicht zu überprüfende ranglistensystem, das leider gar keine beachtung bei der bekämpfung findet. meine meinung ist immer noch, dass man hier ein übergreifendes, eingreifendes, system entwickeln sollte (beitrag 4 + vorlaufend) . grade bei spielen, aber grundsätzlich und überhaupt, wo zeiten und punkte eine rolle spielen und als motivation dienen, sollte man ranglisten wirklich wahrnehmen und sauber halten.

vielleicht gibt es auch schon neue informationen? ich würde mich freuen.

Ubi-Barbalatu
24-02-15, 19:34
Hi,

Bei The Crew wurden die Leadersboard/Ranglisten überprüft und entsprechende Maßnahmen durchgeführt. Man konnte zum Beispiel an einigen Tagen - und kann man wahrscheinlich noch immer- Leute vorfinden die gebannt wurden, keinen tollen Namen haben aber dennoch in der Liste auftauchen. Diese Listen werden auch von Zeit zu Zeit gesäubert.

Zusätzlich dazu werden Spielermeldungen per Ticket oder PN aufgenommen, manuell überprüft und entsprechende Sanktionen unternommen.

Grüße

PunkteStibitzer
03-03-15, 17:38
hallo :)

und in bezug auf the division? weiß man hier schon mehr? funnybunny versprühte ja vor einiger zeit etwas hoffnung :)

Ubi-Barbalatu
03-03-15, 19:02
Hallo,

In Bezug auf The Division darf ich leider keine Auskunft geben :)

Sobald ich Informationen habe, werden diese natürlich im Forum erscheinen.

Grüße

PunkteStibitzer
04-03-15, 09:02
guten morgen barbalatu :)

dann zitier ich mal phantibear :) du kennst es sicher noch :D ... :)

http://cms.supadu.com/images/working2/s708563/1.png

PunkteStibitzer
11-06-15, 11:52
hallo...

ich muss sagen, ich finde es schon sehr lustig, das cheater selbst hier im forum toleriert werden bzw sie einfach machen lässt. ich möchte jetzt keine namen nennen, weil dies öffentlich wieso kein sinn macht, aber... wie gesagt, lustig und so :rolleyes:

vielleicht ist es wirklich schon "normal" , kann ja sein und ich einfach nicht mehr up-to-date :confused:

vielleicht sollte ubisoft und co über ein anti-nicht-cheater programm nachdenken, das nicht cheater bestraft, bannt und auslacht. so nicht wisser wie ich müssen endlich mal in der gegenwart ankommen.

"hust" ähm, danke :)

GER-Rockhound-
23-06-15, 07:22
Ich bin schon sehr darauf gespannt, wie sich das in den Dark-Zones verhält. Ich hoffe hier werden Levelbegrenzungen eingeführt. ( 10 - 20 / 20 - 30 usw usw)
Nicht das ein Endlevel die ganzen neuen abfarmt.....
Dies wird ja eine unvermeidbare Sache werden, das Camper Stundenlang die Beute der anderen abfarmen werden. Wodurch hieraus auch wieder eine Menge Spaß entstehen kann, diese vorher aufzuspüren und auszumerzen....

Verstehe die Leute sowieso nicht, die unbedingt cheaten müssen. Sich die Items erarbeiten ist doch ein viel größeres Glücksgefühl,
als über "Betrug" oder Exploit an die Dinge heran zu kommen....

BIG-M0EP
23-06-15, 14:29
Egal ob man diese Leute versteht oder nicht, es sollte einfach unmöglich gemacht werden zu exploiten. Und das erfordert ein sehr hohes mass an Software Qualität, + etwas mehr Sicherheit in den CODE 'giessen'. Bis jetzt hat aber UBI weder cheater prevention noch anti cheat massnamen irgendwo _richtig_ eingesetzt, geschweige denn CHEATER/Exploiter richtig 'bestraft'. Und ja das würde helfen und hätte eine abschreckende Wirkung.

*** hab irgendwie das Gefühl das mein Post zu cheater Problematik gelöscht wurde, weil ich ziemlich sicher bin dass PunkteStiblitzer geantwortet hab :-/ ***
wieso und warum?

PunkteStibitzer
24-06-15, 08:50
hallo :)

ich habe auch grade auf jemanden hingewiesen, wohl möglich auch schon viele andere, der cheat-software erstellt. diese software, da es nicht die aktuelle version ist, funktioniert natürlich auch nicht unter der aktuellen the crew-version. das argument, dass die cheat-software nicht zum cheaten genutzt werden kann und man somit kein handlungsbedarf sieht, hat mein kopf etwas zum explodieren gebracht :rolleyes:

dass die software funktioniert hat und mit einer aktuellen version wohl auch weiterhin funktioniert, spielt dabei keine rolle. dass derjenige die software anbietet und auch selbst genutzt hat, eben so wenig. ubisoft reicht also im dem fall, dass die software bei ihrer untersuchung nicht funktioniert hat. dass man damit gecheatet hat und das derjenige diese software erstellte, spiel wie gesagt keine rolle.

so viel zu ubisofts "spieler melden cheater - anti-cheat-schutz" , der funktioniert wirklich ganz toll :)

ich muss es so hinnehmen, was soll ich auch anderes machen.

BIG-M0EP
29-06-15, 17:17
ROTFL really? Die Begründung 'stinkt' (als obs es für Tool ersteller kein RESCAN der EXE gibt), aber weisu was ich geh noch weiter, ICH ZWEIFLE daran das sie irgendwas 'untersuchen'.
Nach ausen kann man viel behaupten, aber deren Policy zu diesen Sachen ist ja schon offensichtlich: KEHRT unter den Tepich und redet nicht drüber und bloss keinen öffentlich MELDEN!

Die Ersteller sollte man wie Drogendealer imo _HÄRTER_ bestrafen als die User der entsprechenden Software...

PunkteStibitzer
30-06-15, 16:30
hallo :)

wenn man seine eigenen spiele nicht unter "real umständen" spielt, muss man sich natürlich auch nicht mit solchen problem herumschlagen :p ich hoffe ubisoft und co nimmt es mir nicht übel... aber dieses interne "rumgehüpfe" und "friede freude eierkuchen" gespiele, hat nun mal nichts mit dem realen spielerverhalten zu tun. kommen dann noch cheater hinzu, tja, ist man wort wörtlich nur noch angepisst :rolleyes:

mir ist schon bewusst, das viele cheater aus der subjektiven meinung entstehen und es viel fehlalarm gibt. dies ist aber auch eine folge des nichts tun und das mittlerweile "normalsein" von cheatern. einerseits fehlt die aufklärung und anderseits das handeln bzw die strafe.

selbst bei dem offensichtlichen scheint man blind zu sein, zb ranglisten, also was will man da schon erwarten :(

BIG-M0EP
07-07-15, 14:08
Nicht kaufen vielleicht ? ;)

PunkteStibitzer
13-07-15, 19:05
hallo :)

ich bin ein leidenschaftlicher gamer, der verzicht würde mir echt schwer fallen :( ein problem das wohl viele haben und deswegen immer wieder dieses leid auf sich nehmen :(

BIG-M0EP
23-07-15, 16:45
Jup ich spiele auch meistens trotz cheater, ich versuche sie nur zu vermeiden, also SESSION leaven oder wechseln....

tomcat62
02-08-15, 07:13
Morgääääähn Agenten,

leidiges Thema, aber ohne Hilfe der Spieler können auch die Dev`s nicht reagieren.
Bungie macht es mal wieder vor.


Justice


We’re committed to protecting Destiny against cheaters. Enjoy your game. Just play it fair. That’s all we ask. Short of your own commitment to honor, we’ll taken action ourselves. It’s not a thing we enjoy doing – and certainly something we’ll never quantify or describe in agonizing detail. The damned shall remain anonymous – their nefarious actions a mystery.


We know you want justice. We’ve seen the chatter. We’ve read the reports. Yesterday and today, our Security Response Team has restricted access to the Crucible by the worst offenders among us all.


We started with a look at the most notorious cheaters that had been reported by other players. After a cross-reference against our own player-data, we gave the Banhammer a mighty swing. Contained in its blast radius were hundreds of people who have manipulated network traffic. If you don’t know what that means, we love you. Never change.


Cheating will not be tolerated, Guardians. The Destiny Community is a part of this process. Your finest weapons in the fight against cheaters are the reporting tools built right into the game. Submit a report when and where you detect shenanigans. Shaming your offenders in a video might feel good, but it doesn’t factor into our process for passing down a guilty verdict – and it might get you in trouble with the moderators of your favorite Guardian clubhouse! Issue a report. We’re watching and monitoring.


Now get out there and seek out a fair fight, assuming you still have the privilege to do so.

FAT_FlippY
13-09-15, 18:16
Also wie schon so oft erwähnt, wird man die s####ss Cheater nicht los.

Wenn sie meinen im PvE cheaten zu müssen, dann deren Schuld. Trübt doch nur den Spielspass.

Was aber richtig ärgerlich wird, im PvP auf Cheater zu treffen. Ja, ich hoffe Ubisoft tut was dagegen. Und es wird an uns liegen, den "ersten" Schritt zu machen, um solche Spassbremsen ausfindig zu machen und zu melden. Den Rest muss dann Ubisoft machen.

PunkteStibitzer
16-09-15, 18:06
hallo :)

ja, wir müssen auch etwas tun :) aber nicht den "ersten" schritt ;) wir sollten die unterstützung sein, nicht das "anti-cheat-programm" selbst. du und ich wollen schließlich spielen, dies fair und mit spaß, und nicht die verpasste arbeit, im dem fall von ubisoft, übernehmen.

ich wäre schon über eine ingame block funktion erfreut. diese kann natürlich keine anti-cheat-software ersetzen, aber mir zu mindestens ein teil verhalten.

ich weiß nicht ob uns ubisoft noch überraschen wird, aber naja.

BIG-M0EP
22-09-15, 18:10
Exakt es ist naiv zu glauben, dass Spieler überhaupt an der cheater detection beteiligt sein sollen, viele Anfänger können ja nicht mal beurteilen ob der Gegner SKILL oder CHEAT anhat ;)

Es muss natürlich ein SYSTEM da sein, dass fängt bei eienem SAUBEREN CODE (sprichwort Code Quality und security checks)
und endet mit einem DEDIZIERTEN überwachungsystem an der SERVER INSTANZ welches unmögliche Sachen festellt und MARKEIRT, dies geht aber nur wenn die SESSION 'überwachbar' ist, bei einem P2P Konzept also fast gar nicht zu schaffen, sehr wohl aber bei SERVER/DEDI-SERVER Konzept, wenn der server tatsächlich die SESSION ANBIETET und Clients in diese sich verbinden.

Ich weiss ja nicht wie UBI das Konzept des MPs in Devision auslegt, aber es DARF KEIN 0815-P2P wie bei jetzigen und vorigen UBISOFT SPIELEN sein, sonst haben die cheater ein leichtes spiel bis hin zu DENIIAL OF SERVICE wie bei the crew, da reicht schon wenn einer ins WINDOWS wechselt *G*

Gokux
22-09-15, 21:42
Ich denke mal Division wird eher wie viele MMOs. Der Server trifft alle wichtigen Entscheidungen und so Sachen wie das Bewegen unterliegen einer Plausibilitätsprüfung. Sowas funktioniert relativ solide, aber gerade am Anfang wird man sicher viele Glitches bekämpfen müssen.
Wirklich Manipulationsfrei geht es aber wohl nur wenn man es wie World of Tanks macht, wo der Client gar nichts macht und nichts weiss, sondern nur der Server. Sowas dürfte aber in einem MMO zuviel Last verursachen, als das es sinnvoll ist.

PunkteStibitzer
23-09-15, 17:58
hallo :)


Exakt es ist naiv zu glauben, dass Spieler überhaupt an der cheater detection beteiligt sein sollen, viele Anfänger können ja nicht mal beurteilen ob der Gegner SKILL oder CHEAT anhat

so ist es leider.

aber auch der geübte spielen sieht nicht alles auf dem ersten blick bzw lässt sich auch dieser blenden. nicht jeder cheat ist erkennbar und somit offensichtlich.

gleichzeitig hat das *versäumnis der publisher auch ein großes misstrauen untereinander geschaffen. ob glück, ein lauf oder einfach gut, der spieler steht gleich unter verdacht. auch beleidigungen gehören dann schnell zur tagesordnung. diese "hetze" , so sehr ich sie auch verurteile, haben zum teil auch die publisher zu verantworten.

* einerseits, weil man nichts dagegen getan hat und somit der markt immer mehr nahrung fand und anderseits, weil die cheater selbst nichts zu befürchten haben. es gibt keine übergreifenden strafen bzw auch keine klare linie.

die versäumnisse der letzten jahre spiegeln sich quasi in diesen misstrauen wieder und zeigen die klare subjektiv wahrnehmung und überempfindlichkeit auf. der spieler sieht für sich etwas nicht normales oder nachvollziehbares, also muss es ein cheater sein.

thema bugs, netcode usw spiel dabei keine rolle. es ist ihm meist auch egal, denn hier wird eh nur gecheatet.

in dieser problematik fällt der richtige cheater schon kaum mehr auf, da er sich in dieser missstimmung schon fast frei bewegen kann.

dieser thread ist jetzt schon ein gutes jahr alt, aber gefühlt sind wir kein schritt weiter :(

muGGeSTuTz
25-09-15, 20:00
Kukuk :)


ein großes misstrauen untereinander geschaffen. ob glück, ein lauf oder einfach gut, der spieler steht gleich unter verdacht. auch beleidigungen gehören dann schnell zur tagesordnung. diese "hetze" ...

Eine Art "moderner digitaler Pranger" ist etwas , was z.B. bei The Crew hie und da gemacht wird ; also jetzt ganz sachlich um darüber zu diskutieren erwähne ich das als Parallele .

Ich habe mir mal einwenig Gedanken darüber gemacht , und bin dann dort in die Verteidigungsposition gegenüber dem Unterbinden und Entfernen solcher Beiträge aus dem Forum übergegangen , weil es eben enorm heikel ist ... wenn der User einen auf Charles Bronson und Selbstjustiz macht .

Entstehen tut dies aber aus der Tatsache dass in , bleiben wir mal bei Ubisoft-Spielen , Cheater scheinbar immermal wieder relativ easy bescheissen können .
Es fehle an einem guten technischen Schutz , was ja auch stimmt , und somit zusätzlichen Nährboden für massive Kritik an Ubisoft bietet .

Somit möchte der User im Grunde mit dem Anprangern von Cheatern , Ubisoft helfen , "die Bösen" zu eliminieren .
Das kann vielleicht sogar beim ein oder anderen dann wirklich krassen Fall auch erfolgreich sein , und die wo da so ihre Youtube-Channels haben , können dann Beweismaterial an Ubisoft liefern , welches ihnen dann wirklich echte handfeste Tatsachen in die Hand spielt , um diesem Uplayer dann evtl. eine letzte Chance zu geben , oder gleich zu irgendwelchen Sanktionen überzugehen .

Ich für mich mag diese Entwicklung nicht .
Sie ist aber leider schon Realität .

Ubisoft hat das erkannt .

Ich als müCKe , würde Ihnen jedoch gerne (m)eine andere und vielleicht bessere Lösung für das Cheaterproblem vorschlagen .
Es wäre der Trick mit den "zwei Fliegen auf einen Schlag" :)

´n nettenGruss
muGGe

DrExtrem
20-12-15, 19:37
Cheater. Der Bodensatz unserer Zockergesellschaft.

Botter, Hacker, Glitcher nennt sie wie ihr wollt. Ich nenne sie einfach nur @¥$&!geigen. Sie sind der Grund, warum man auf dem PC kaum noch zocken kann. Das liegt nicht mal daran, dass es viele Cheater, sondern Cheater im Allgemeinen gibt. Auf dem PC ist man durch ihr Unwesen einfach nur noch misstrauisch im PvP - man vermutet hinter jedem Lag, jeder miesen Verbindung oder einem dummen Zufall eine ... ihr wisst schon was. Für mich ist bei Titanfall auf dem PC das Fass übergelaufen - es gab dort Cheater - nur nicht so viele, wie man dachte. Dazu kamen die ganzen Kinderkrankheiten und das miese Matchmaking. Die Maus hätte ich abends Fast in den Monitor gedrückt.

Die Würfel waren gefallen und eine xbox wurde angeschafft. Und siehe da, Zocken hat wieder Spaß gemacht. Keine Hacks, keine Armor-Texturen bei WOT, keine Aimbots mehr. Das Zocken machte wieder bock.

Das soll kein PC vs. Konsol-Rant sein!!!

Cheater gehören gebant - punkt. Hart, lange und rigoros. Im Notfall auch permanent. Wenn durch reporten, Screenshorts uws. ein Betrug nachgewiesen werden kann muss knallhart durchgegriffen werden. Gleiches gilt auch für Griefer und Spieler, die sich (auch verbal) nicht unter Kontrolle haben. Ich bevorzuge saubere Voicechats (bei TESO ist er auf der xbox nicht zu ertragen).

Bl4ckSh33p
20-12-15, 22:12
Cheater? Nein, danke! Am besten 10.000 € Geldstrafe (geht das nicht mit Vertrag dem man am Anfang zustimmt? ;D) und Account auf Lebenszeit bannen.

Uranus888
21-12-15, 22:00
Cheater? Nein, danke! Am besten 10.000 € Geldstrafe (geht das nicht mit Vertrag dem man am Anfang zustimmt? ;D) und Account auf Lebenszeit bannen.

Oie oie....
und was kommt als nächstes? Herauszufinden wo die Cheater wohnen und in der Umgebung Flyer mit Gesichtsfoto verteilen/an die Bäume anbringen? Oder vielleicht sie gleich mit einer Sammelklage auf Schmerzensgeld verklagen und in den Knast schicken oder, noch besser, sie vor ihrer Tür verprügeln?

Ich bin auch kein Fan von Cheaters bei PvP aber diese Lynch-Entwicklung finde ich ehrlich gesagt wesentlich schlimmer.

Oh, und ja, die guten Konsoleros die immer so fair spielen und die pösen PCler die alle Cheater, Hacker und Raubkopierer sind. Brenn sie alle nieder!! :rolleyes:
Ich bitte euch, sollt es bei den Konsolen die selben Cheat/Hacking-Möglichkeiten geben wie beim PC, dann gäb es genauso viele Cheater-Konsoleros. Ihr müsst nur die Nachfrage an Cheats usw. bei den Konsoleros in bestimmten Foren sehen.

Cheater gab's immer schon seit den ersten Online Spielen und es wird sie mmer geben, also findet Wege euch damit abzufinden oder ihr werdet schneller altern vor lauter Aufregung. :D

PunkteStibitzer
22-12-15, 09:02
guten morgen :)

vorweg: bitte macht dieses thema hier nicht zum "pöbel" thread, denn bis jetzt kam der thread auch ganz gut ohne aus :)


Cheater gab's immer schon seit den ersten Online Spielen und es wird sie mmer geben, also findet Wege euch damit abzufinden oder ihr werdet schneller altern vor lauter Aufregung.

es wir auch immer kriminalität geben, aber deswegen schafft man nicht die polizei ab und sagt, findet euch damit ab.

es geht hier ums eingrenzen und darum, den cheatern nicht alles zu überlassen.

wer den thread hier verfolgt hat, der weiß, dass man cheatern vieles zu einfach macht und dabei geht es nicht nur um die "onehit" langeweile cheater. cheater nisten sich in ranglisten ein oder führen ganze ziele, spiele oder aufgaben ins absurde. für den fairen spieler ist diese ein motivationskiller und man frage sich, für was man überhaupt noch spielt? grade ranglisten und der wettbewerb dahinter, sind dann auf dem legalen weg nicht mehr zu erreichen.

sorry, ich kann mich damit nicht abfinden. abfinden würde heißen, den entwicklern einen freifahrsschein zu geben und den "spielern" das recht zum cheaten. vielmehr, cheater würden auch noch recht in ihrer aktion bekommen, denn es ist ja "nur" cheaten.

man muss damit aufhören, das cheaten immer als normal zu bezeichnen. das ist es nicht. cheaten ist kein kavaliersdelikt, sondern ein bewusster eingriff ins spiel, mit dem ziel, sich vorteile zu erhaschen und dies ohne rücksicht auf andere.

ich werde mich nie mit cheatern abfinden, denn wer cheatet hat das spielen nicht verstanden.

und uranus, auch bugs sind etwas "normales" und man könnte sich damit "abfinden" , trotzdem machen wir uns immer die mühe sie zu melden ;) ... :)

Uranus888
22-12-15, 09:39
@PunkteStibitzer

meine Post hat sich auf diese Lynch-Entwicklung und Hexenjagd bezogen und daher das konkrete Zitat in der Post. Dass man bessere technische Mittel auf Serverseite implementieren soll finde ich völlig ok und auch legitim, aber ich bin kein Fan von öffentlichen Pranger oder Lynchen und daher finde ich, ausnahmsweise, die Zensur solcher Posts absolut richtig.

Aus der Vergangenheit sollte man eigentlich schon längst gelernt haben dass das nicht der Weg ist denn ich, persönlich, bin froh dass wir - zumindest in DE - aus dem Mittelalter raus sind, aber anscheinend wünschen sich einige - mit modernisierten Versionen solchen mittelalterlichen Vorgehensweisen der Bestrafung und Bloßstellung - dieses Zeitalter wieder zurück.

Und dies ist keineswegs "pöbeln" sondern traurig genug.

Ich denke manche Menschen verschwenden viel zu viel Energie damit sich über die Paar Cheater die einem über den Weg laufen aufzuregen. Mich, persönlich, nervt es z.B. viel mehr bei PvP bestimmte idiotische Verhalten mancher Online-Spieler als die paar Cheater die mir über den Weg laufen. Mein Gott, dann gehe ich einfach weiter wenn jemand vor mir steht der "god mode" an hat.

Und da ich, persönlich, keine Bestätigungen durch "meiner ist größer als deiner"/"ich bin der beste und ihr alle suck" Leaderboards usw. brauche, kann ich ein Auge zumachen wenn ein paar "Cheater" mir über den Weg laufen oder über "1. Platz 99999999999999999999999 Pkt" Meldungen. :p

Außerdem, wie auch erwähnt wurde, ist die Definition von "cheaten" sehr dehnbar, denn seien wir mal endlich ehrlich, zusätzlich zu dem ungewollten bzw. nicht akzeptierten "cheaten durch hacken" gibt's viele andere "akzeptierte" Varianten die genauso solche "Eingriffe" in die Play-Fairness darstellen, wie z.b, die immer häufigen - und ganz offiziell und für Geld von den Entwicklern selbst - zur Verfügung gestellten "komm schneller voran"-Pakete.

Also, auch die Entwickler selbst haben - ganz offiziell - diese "cheaten"-Marktlücke entdeckt und wollen - ganz offiziell - selbst davon profitieren. Vielleicht sollte man die Entwickler deswegen auch an die Pranger stellen und ganz öffentlich kreuzigen :p

Oder findest du es "Fair" dass z.B. die die Geld haben um sich solche Mittel zu leisten und Vorteile daraus erzielen es ganz offiziell tun können gegenüber all die die es nicht haben?

Es gibt also viele Arten von cheaten die in die Fairness eingreifen und aus diesem Begriff ein sehr Relativer Begriff machen. Dann müsste man überlegen ob man alle diese Art von Eingriffe (auch die die ganz offiziell eingeleitet werden) nicht komplett abschafft, was natürlich ziemlich naiv und illusorisch ist.

PunkteStibitzer
22-12-15, 11:36
du hast recht wie unrecht zugleich :)

der thread hier soll keine hexenjagt betreiben, deswegen will ich auch kein pöbel-thread, sondern auf lösungen bauen. lösungen, die etwas tun und nicht nur bannen. das bannen bringt mir nichts, wenn cheater immer noch im spiel aufzufinden sind. mir zb geht es auch nicht um die jagt, sondern ums vermeiden oder reduzieren bzw informatioen im spiel zu beseitigen. um informationen im spiel zu entfernen, muss es auch eine basis dafür gegeben. nur, diese gibt es nicht.

die wege sind zu lang und meine informationen an den support bringen keine lösung im spiel. zb weil der support nicht ins spiel eingreifen kann bzw nicht legale werte entfernen kann.

nur das verharmlosen von cheater ist meiner meinung nach auch der falsche weg, denn ein "paar" cheater können oft schon reichen.

beispiel watch dogs. du spielst einen modus, bei dem es eine information zu halten gilt (nur ein spieler kann diese haben) . ein cheater und der ganz modus macht überhaupt kein sinn mehr. 1 von 8 und der modus ist absurd.

nimm dir ein rennspiel. ranglisten ohne wert, weil nur ein paar offensichtliche cheater aktiv sind. oder ein cheater und das rennen ist von anfang an verloren.

bei battlefield 2142 reichte ein glitcher, um den titan modus ins absurde zu führen. 1 von 64 reichte aus. der glitch war natürlich ein spiel problem, aber auch hier wurde nichts dagegen getan und leider gab es immer wieder leute die dieses ausnutzen und allen anderen das spiel kaputt machten.

in shootern allgemein reicht ein onehit cheater um spiele zu entscheiden.

die anzahl der cheater ist nicht relevant, um ein spiel, modus, was auch immer, sinnlos zu machen. nicht jedem fällt ein cheater auf. genau so sehen viele leute auch cheater, die es gar nicht gibt. aber das macht es nicht besser.

mir geht es darum, das cheater einfach weniger luft bekommen. dabei geht es wie gesagt nicht nur um anti-cheat maßnahmen, sondern auch um die beseitigung von ercheateten werten. diese müssen viel schneller beseitigt werden bzw durch vorgaben verhindert.

beispiel rennspiel. wenn ich von A nach B fahre, brauche ich dafür eine mindestzeit. 0.00.00 ist also ein no go, dennoch viel zu oft zu finden und von einer beseitigung keine spur. für entwickler XY also eine klare einsehbare information. ob diese zeit durch ein bug oder cheat entstanden ist, egal, entfernen ist wichtig. dies wäre ein zeichen für "man tut etwas" , nur tut man dies nicht.

mir geht es darum, dass man überhaupt etwas tut und nicht immer nur abwinkt. man kann cheater ab einem gewissen punkt nicht mehr ignorieren. erst recht dann nicht, wenn sie fest im spiel verankert sind.

spiele wie battlefield 4 zeigen, es geht auch anders und die bannzahlen sind nicht grade niedrig. leider führt der netcode und bugs zu hohen verdächtigungen, weil es eben nicht jeder versteht. trotzdem, es wird was getan.

ich habe mir auch den rainbow six den cheat-thread durchgelesen, der eben ins pöbeln ging und zurecht geschlossen wurde. das ist eben nichts konstruktives und das sehe ich genau so wie du. dennoch ist der kern der gleiche, es reicht schon ein cheater und ein cheater ist dann eben schon genug.

fakt ist, und das sage ich nur weil es gut klingt, bis auf spieler die "spieler" melden, gibt es bei ubisoft nicht eine maßnahme gegen cheater. selbst der austausch hier war sehr low :( es haben sich zwar einige *von ubisoft* zu wort gemeldet, das war es aber schon. man nimmt dieses thema nicht an und selbst einfache themen wie zb das beseitigen von werten schein schon zu viel zu sein.

entwickler wie ubisoft verkaufen spiele, leider scheinen sie aber selbst keine spieler zu sein. mich ärgern cheater heute noch genau so wie vor, weiß ich nicht und immer wenn ich sehe, dass mir wegen cheater die herausforderung oder motivation geraubt wird, ist das stets wie ein schlag ins gesicht. nicht weil es weh tut, sondern weil es einfach nervt ins gesicht geschlagen zu werden :rolleyes:

DrExtrem
22-12-15, 13:15
Den süffisanten Konsolenspielerkommentar ignoriere ich jetzt mal - ganz wie es sich für einen Gentleman gehört.

Trotzdem sei zu dem Thema noch gesagt, dass diese Erkenntnis auf einem direkten Vergleich (Titanfall auf PC vs. xbox) beruht und dadurch nicht irrelevant ist.


Zurück zum Thema:

Es ist ganz klar, dass ein Cheater bestraft werden muss. Früher hat man einem Zimmermann, der seine Kunden betrogen hat, den Ohrring aus dem Ohr gerissen. Drastisch aber üblich. Jeder konnte nun das "Schlitzohr" erkennen und die "Karriere" war zuende. Nur weil es früher üblich war einen "falschen 50er" zu brandmarken, müssen wir heute ja nicht mehr auf derart drastische Mittel zurückgreifen.
Ich bin ein ausgesprochener Gegner von "name & shame". Man braucht den vermeintlichen Cheater nicht öffentlich anprangern - es reicht vollkommen aus, ihn beim Support des Spiels zu melden.
Allerdings - Strafe muss sein! Eine Strafe ist die Konsequenz, die sich aus dem Verletzen von Regeln ergibt, die sich eine Gruppe/Gesellschaft etc. selbst gegeben hat. Wir alle stimmen bei eienm Spiel zu, dass wir es nicht durch Programme dritter modifizieren, um einen Vorteil gegenüber anderen zu erlangen. Es ist Auslegungssache des Entwicklers, was verboten ist. Bei SWToR gibt es keinen offiziellen Addon-Support, ergo ist das benutzen von Addons verboten. Bei WoW sieht die Sache anders aus. Dort sind nur gewisse Addons verboten.
Ähnlich ist es bei WoT auf dem PC. Es ist vollkommen legal, Panzerungstexturen zu verwenden, die die Schwachpunkte der PAnzer aufzeigen. Auf der anderen Seite sind Texturenmods bei BF oder CoD nicht erlaubt. Verstoßen wir gegen diese Regeln, müssen wir mit einer Konsequenz rechnen. Wie überall im leben. wenn ich eine Packung Kaugummi im Supermarkt klaue und erwischt werde, werde ich angezeigt und bekomme ein Hausverbot ausgesprochen.

Das Problem besteht nicht darin einen einen Cheater zu bestrafen - nicht öffentlich, sondern mit angemessenen, spürbaren Strafen. Das eigentliche Problem ist das identifizieren und überführen von Cheatern (Übersetzung: Cheater = Betrüger, Schwindler) als solche. Viele Spiele haben das auf dem PC mit Anticheatsoftware versucht, die die Schnittstellen zwischen Windows und Client überwacht haben. Sie waren damit zeitweise erfolgreich. Das Problem besteht darin, dass es ein Wettrüsten gibt und die Cheattools immer auf dem laufenden sind. Ein anderer Ansatz ist es den kompletten Rechner und alle exes bzw die Texturen etc zu scannen. Das ist allerdings problematisch, da es zeitauswändig ist und die Privatssphäre verletzt. Dazu kommen genial programmierte Bots, die das Verhalten von echten Menschen simulieren und einen spürbaren aber nicht auffälligen Vorteil geben. Das kann selbst mit Auswertungstools schwer erkannt werden.
Dazu müssen noch immer ganz bestimmte Grundsätze aller modernen Rechtssysteme gelten - die Unschuldsvermutung und die Beweislast liegt beim Ankläger. Jetzt wird die Sache kompliziert. Wir haben diese Zwei Regeln, um Unschuldige vor Verfolgung und Bestrafung zu schützen und das aus gutem Grund. Ein Ban Aufgrund von simplen Anschwärzen ohne Beweise zu verhängen, empfinden wir zurecht als unfair.

Wir als User müssen zusammen mit den Entwicklern Cheater überführen. Unser Part ist das Beobachten, sammeln von Beweisen (Videos, Screenshots etc.) und das Melden beim Support. Der Support steuert interne Auswertungen, logs etc. bei. Zudem ist es seine Aufgabe, es den Cheatern das Cheaten so schwer wie möglich zu machen (technische Methoden, Exploits ausmerzen etc.). Das wichtigste ist es jedoch, dass ein überführter Cheater auch wirklich bestraft wird. Das war früher nicht immer der Fall, weil es sich oftmals um zahlende Kunden gehandelt hat, die man nicht vergraueln wollte. Warhammer Online ist da ein netten Negativbeispiel. Hier hat man ganz offensichtliche Cheater nicht gebannt, weil sie Abogebüren abgenickelt haben und die Abolage eh schlecht war. Im nachhinein eine schlechte Entscheidung.


Kurzfassung (Spielbezogen)

1. Es muss definiert sein, was im Spiel verboten ist
2. Das Ausnutzen von Exploits und nutzen von Cheattools muss durch den Entwickler so schwer wie möglich gemacht werden.
3. Schlüssige Beweise müssen gesammelt werden können (beispielsweise: 30sek Aufnahmefunktion ingame)
4. Der Support muss eine angemessene Strafe durchsetzen.


Zeit-Bans, Accountsperrungen (Permanent, auf Zeit), IP-Bans etc. wirken hart und draconisch - sie haben sich aber bewährt. Im endeffekt weis doch der Cheater, auf was er sich einlässt - das Risiko ist bekannt. Vor allem bei Wiederholungstätern.

Uranus888
22-12-15, 17:57
@PunkteStibitzer

Sehr legitim ;)

@DrExtrem

Ja ja, Bestrafung Bestrafung... siehe meine Post #126 dazu und die Erfahrung der Vergangenheit. Bestrafung löst fast nie Probleme, Erziehung und Umdenken aber schon.
Außerdem in Zeiten von VPN und Dynamischen IPs bringen Maßnahmen wie IP-Bans rein gar nichts weil die IPs ständig neu vergeben werden.

muGGeSTuTz
22-12-15, 21:15
Hey Agenten

Wir dürfen nicht vergessen , dass The Division auch ein P2P-Spiel sein wird .
Ein Uplay-Cloud-Spiel ist es ja sicher auch .
Der Schlüssel aus meiner bescheidenen Sicht , ist genau das : unser Uplayaccount .


fakt ist, und das sage ich nur weil es gut klingt, bis auf spieler die "spieler" melden, gibt es bei ubisoft nicht eine maßnahme gegen cheater.

Ich möchte gerade dich Stibitzer nicht desillusionieren ; ich glaube aber leider nur zu schwer , dass du damit die Wahrheit bereits ausgesprochen hast .
- Gegenmassnahmen oder Schutzmechanismen kosten Geld , und können vielleicht auch ihre Wirkung wieder verlieren
- Gegenseitiges Kontrollieren wird eh schon überall genau desshalb auch betrieben


Das eigentliche Problem ist das identifizieren und überführen von Cheatern

Nein . Es war ist oder wäre , seit Uplay der leichteste Teil vom Thema .
Der Name würde genügen .
Aber ...
... von hier an , fangen die Schwierigkeiten an aus allen Nähten zu platzen .

Es gibt 2 Arten des Cheatens : Die offensichtliche , und die perfide subtile minimale .
Während dem erstere selbst einem ungeübten Auge auffallen müsste , so ist letztere je nachdem auch schonwieder nahe an einem guten Skill .


es haben sich zwar einige *von ubisoft* zu wort gemeldet, das war es aber schon. man nimmt dieses thema nicht an und selbst einfache themen wie zb das beseitigen von werten schein schon zu viel zu sein.

Es ist nicht leicht , sichselber eine gewisse Machtlosigkeit einzugestehen , nicht wegen Unverständnis dem Thema gegenüber , sondern weil es ein Fass ohne Boden ist .
Überall .
Mehr als ein paar unbedeutende Ranglisten mühsam zu korrigieren wo es grad allzu grob war , wird vermutlich nicht passieren . Es sind ja nur virtuelle Werte zum einen , und wir sind die Allgemeinheit .
Auf offiziellem E-Sport-Niveau und wo Geld im Spiel wäre , dort wird sicher hart durchgegriffen ; und vorallem eher mit Energydrinks gecheatet .
Aber hier also so bei der mehr oder weniger grossen Masse ... phuhhh ...


... da gibt es höchstens den Weg , sich ehrliche Game-Buddies zu suchen , wo jeder cool genug ist , nicht zu Cheaten .
:)

Gruss
muGGe

DrExtrem
22-12-15, 22:34
@PunkteStibitzer

Sehr legitim ;)

@DrExtrem

Ja ja, Bestrafung Bestrafung... siehe meine Post #126 dazu und die Erfahrung der Vergangenheit. Bestrafung löst fast nie Probleme, Erziehung und Umdenken aber schon.
Außerdem in Zeiten von VPN und Dynamischen IPs bringen Maßnahmen wie IP-Bans rein gar nichts weil die IPs ständig neu vergeben werden.

wie willst du denn einen cheater davon überzeugen, dass er sein verhalten ändern soll? willst du ihn lieb fragen? bitte, bitte lieber cheater, schalt deinen aimbot ab? ... im wahren leben kannst du erziehen und umdenken fördern - da geht es in der regel ja auch um die wurst und viele schaffen es.

aber online? schau dir doch mal die verbalen eskalationen in allen foren oder auf facebook oder youtube an. der spieler ist unsichtbar im netz, er interagiert vom eigenen wohnzimmer, einer komfortzone aus und das ganze noch annonym. eine annonyme person kannst du nicht zum umdenken bewegen - sie erstellt sich den nächsten account und macht weiter.
bei warhammer online haben tausende spieler das handtuch geworfen und sind gegangen - das spiel wurde immer weniger supportet und nach und nach eingestellt. daran waren die cheater und exploiter zu einem riesigen teil mitschuld. sie konnten sehen, wie das spiel nach und nach den bach runter gegangen ist und sie haben trotzdem weiter gemacht - es war ihnen einfach egal.

zuerst muß ein cheater verwarnt werden. lernt er nicht daraus, wird er bestraft - erst mit einem kleinen ban. lernt der spieler dann noch immer nicht, dass sein verhalten schlecht ist, darf er nicht mehr mitspielen. das ist in einem sportverein nicht anders. wenn ich beim fußball jemanden umsense werde ich verwarnt, sense ich weiter, gibts die gelbe karte und wenn dann noch ich trotzdem weiter mache, fliege ich vom platz. mache ich das in jedem match, bekomme ich eine sperre.

Rios_Drakoon
30-12-15, 06:17
Cheaten = Aimbot, Godmode, Teleport, Speed Hack etc.

Sachen die ein normaler Spieler nicht machen kann.
Immer Headshots, unendlich Munition, 100x Schneller Sprinten, Teleport, Exploits wie die Spielmechanik aushebeln um eine lootkiste mehrfach zu looten. etc etc etc.

Solche Leute MÜSSEN gebannt werden, mmn, verdienen sie einen Uplay Account Bann, nicht nur einen The Division bann.
Wer Cheatet soll bestraft werden. ganz einfach.

Die PC Version wird eher mit cheatern zu kämpfen haben. Sollte Ubisoft nicht schnell und hart reagieren gegen cheater, wird die PC Version aussterben und auch nicht weiter empfohlen, und die Leute werden keinen Fuss mehr in die Dark Zone setzen.

PunkteStibitzer
31-12-15, 17:12
hallo :)

grade das bannen ist beim spieler melden "spieler" konzept schwer. da wir nicht die spieler ID haben, würde eine namesänderung des cheaters schon reichen und die ganze aktion des meldens würde verpuffen. denke ich zu mindestens, da diese wohl eher nicht gespeichert werden und somit ist ein aktiver schutz immer sinnvoll.

auch ein fairfight hält mir nicht gleich alle cheater fern, es analysiert die möglichen cheater erst. der cheater kann also durchaus sein unwesen treiben, wird dann aber früher oder später gebannt. hilft mir, wenn ich pech habe, vielleicht nicht im meinen spiel, hilft aber auf dauer dem spiel :)

ich habe es bei BF4 oft gesehen, das cheater ihr ding durchgezogen haben, aber erst mit dem spielende gebannt wurden.

und wenn ich es richtig gesehen habe, nutzt rainbow six siege fairfight. sehr gute sache ubi :)

DrExtrem
01-01-16, 13:37
uhrzeit, charname/gamertag, server und ort reichen meistens aus. dafür gibt es doch logfiles zum nachprüfen.

screenshots und videos sind auch immer sehr hilfreich.

Uranus888
06-01-16, 11:20
Wie schon jemand mal gesagt hat "Das menschliche Gehirn ist voller Löcher".
Der Mensch vergiss, leider, zu schnell ihre eigene Vergangenheit und wiederholt immer wieder die selben Fehler, entweder aus Ignoranz oder einfacher Dummheit. Das allein ist schon traurig genug, aber das schlimmste ist wie einfach dieselben Menschen manche Entwicklungen (oder besser Rückentwicklungen) in Kauft nehmen und sogar fordern und regelrecht danach schreien.

Ein sehr guter Artikel über eine Gesellschaft und Soziale Kontrolle die nicht nicht sehr lange her hier existiert hat: >> die indiskrete Gesellschaft (http://www.taz.de/!5030597/) <<

Die Überwachung und Behandlung von "Cheaters" darf nur von Ubisoft stattfinden, nicht von Users und schon gar nicht durch öffentliches Anprangern bzw. öffentliche Bloßstellung auf Social Media Kanälen.

Das Internet ist kein privater Richtplatz

muGGeSTuTz
06-01-16, 21:11
nAbend :)


Die Überwachung und Behandlung von "Cheaters" darf nur von Ubisoft stattfinden

Dazu möchte ich wieder ein paar Überlegungen meinerseits beisteuern .

Überwachen wenn man so will , tun sich Gamers heute schon vonselber . Das ist aus meiner bescheidenen Sicht eh schon da .

Mir ist (hehe) wie sollte es anders sein in einem grad so sehr aktuellen Ubisoft-Titel (The Crew) etwas ganz simples mal durch den Kopf gegangen :

Ubisoft könnte ja evtl. soetwas wie eine Uplayinterne "PvP-Polizei" aufstellen .
Ich weiss wie dünn das Eis ist , gerade bei so einer Formulierung ... hja aber keine Sorge , irgendwie muss man ja auch darüber reden ?

Es wird ja hier auch nach Lösungswegen zu mehr Sicherheit gesucht , das ist ja eben das was sich der ehrliche Gamer wünschte .

- Software
oder
- Manuell

Wären also inetwa die Auswahlmöglichkeiten , oder ?

Darf ich ganz ehrlich sein ?

Es gibt da noch etwas , was ich mir durchaus auch vorstellen könnte , und zwar habe ich mich mal versucht in die Lage der Entwickler selber , hinter egal jetzt welchem Titel , zu versetzen :
Und dabei ist mir eine durchaus verständliche mögliche "Haltung" durch den Kopf gegangen :
-> Ihr Spieler seid ja selber Schuld , wenn Ihr Euch unsere Spiele kaputt macht . Wir bauen sie Euch ja nicht dafür .

Ergo , ist es im Grunde NIE an den Entwicklern , etwas gegen das Bescheissen in ihren Spielen zu unternehmen .
Dafür , also hey ich kann ja total falsch liegen mit meiner fiktiven Unterstellung Ihnen gegenüger , hjah ... dafür hätt´ich sogar noch Verständnis .

Der Mist ist nur der , dass wenn der Spieler schon "alleinegelassen" wird , ihm in dem Fall halt aber auch gewisse "Möglichkeiten-zur-Selbsregulierung" im Umgang mit unserem Hauptthema , in Ubisoftspielen sehr oft , fehlen .

Ob und wie Cheaterverseucht die einzelnen Spiele von denen es ja nicht wenige gibt sind , kann ich nicht beurteilen .

´n freundlichen Gruss :)
muGGe

PunkteStibitzer
06-01-16, 22:53
hallo :)

@drextrem

ich glaube aber kaum, dass der support auf all diese dinge zugriff hat.

@uranus

für das anprangern oder öffentliche bloßstellen von cheatern bin ich auch nicht, es bringt auch nichts. für das anprangern allgemein, gegen das cheaten, bin ich aber sehr wohl. man sollte dieses part viel öffentlicher handhaben und auch klar stellung beziehen. dies setzt aber voraus, dass man auch etwas dagegen tut :rolleyes:

@muggestutz

dann könntest du genau so gut sagen: entwickler bräuchten sicherheitslücken nicht schließen, weil "die XYZ" sie doch bitte nicht ausnutzen sollten... müssen... wie auch immer :D . ubisoft ist nun mal keine kleine indie-firma, die vielleicht ein paar 100 spiele verkaufen. mit der größe, so meine meinung, kommt auch die verantwortung. in dem fall auch, dass die spieler möglichst cheatfrei spielen können.

würde es hier um einen singleplayer gehen, würde es diese diskussion gar nicht geben :) aber beim multiplayer ist dies ein absolutes no-go. und ich finde, der entwickler ist hier in der pflicht. dieser kennt schließlich seine software und kann darauf reagieren. wie können dabei nur helfen, in dem wir hinweise oder feedbacks geben. uns aber nur wie dumme bauer (sorry ubi) die arbeit machen zu lassen, das geht einfach nicht.

ich musste mir hier im thread von mehr oder weniger offizeller seite schon anhören, dass dies hier eine ablenkung sein und ich kam mir wie der täter vor (vielleicht erinnert sich noch jemand) und das nur, weil man dieses thema angesprochen hat. zudem hat man das system spieler melden "spieler" als sehr gute sache "vermarktet" .

aber ist dies unsere aufgabe? man kauft sich doch kein spiel, damit man sich noch um cheater kümmern muss, beweise sammelt, videos und bilder macht und dann noch alles zum support schicke muss. ich habe dies 2 mal bei watch dogs gemacht, mir viel zeit dafür genommen und alles so gut wie möglich beschrieben. letztendlich hat dies alles nicht gereicht und ich habe dann auch keine mehr gemeldet.

ich habe viel erklärt, viele bilder gemacht, aber es war nicht genug. dazu kommt, dass der support die spiele wohl eher nicht spielt, damit die situationen nicht versteht oder nachvollziehen kann und letztendlich auch nicht handelt.

die cheater cheaten weiter und ich bin der "arsch" , weil ich mir auch noch die arbeit gemacht habe.

da versteh ich sehr wohl die leute, auch wenn es nicht immer gerechtfertigt ist und eh nichts bringt, die hier austicken :rolleyes: denn ich sehe bei dem beispiel meinen eigenen frust. ich habe dann mit dem MP bei watch dogs aufgehört und auch niemanden mehr in meine welt gelassen. von speed-hacks und god-mods war ich nur noch genervt und die ranglisten waren einfach nur noch sinnlos.

Uranus888
07-01-16, 10:29
Guten Morgen :-)

Nur um meine Position klar zu stellen sodass es keine Missverständnisse gibt...

Ich bin nicht für Cheater genauso wenig wie für jede Art von Sachen die das "Fair Play" bei Online Spielen aus dem Gleichgewicht bringen können.

Trotzdem reagiere ich sehr allergisch auf den immer öfters in Foren, Social Media, YouTube usw. zu sehenden Trend der Hexenjagd von Menschen - Cheaters oder sonst wer - und auf das genauso schlimm "Brenn sie nieder!"-Geschrei, öffentliches Bloßstellung von Menschen, usw.
Dies ist ein Trend den ich immer mehr beobachte und den ich nicht nur für sehr dumm sondern auch sehr gefährlich finde.

Nur darum geht's in meinen Posts und diese Empfindung wollte ich auch zum Ausdruck bringen.

Dass "cheating" oder sonstige Handlungen die das "Fair Play" beeinträchtigen den Spaß am spielen verderben können, stimme ich 100% zu, das ist auch einer der Gründe warum ich immer weniger Online Spiele spiele. Auch dass die Entwickler das entsprechende Engagement aufbringen und Maßnahmen einleiten müssen um so weit wie Möglich dies zu unterbinden, auch wenn dies aus unterschiedlichen Gründen nicht immer einfach ist.

Nicht desto trotz, rechtfertigt mMn das "nichts tun" der Entwickler diesbezüglich das Selbstjustiz von Users nicht. Das Thema Selbstjustiz ist IRL oft genug behandelt und man kommt, zu Recht, immer wieder zu der Schlussfolgerung dass Selbstjustiz weil was anderes versagt, keine Lösung sein darf - und das ist auch gut so in einer zivilisierten Gesellschaft :-)

Allerdings bin ich der Meinung dass wenn immer mehr Spieler aus diesen Gründen aufhören Online-Spiele zu kaufen, das Problem mit der Zeit sich von selbst löst denn in der Spiel-Industrie geht's wie in jeder anderen Branche auch, um Geld und wenn die Produkte sich immer weniger verkaufen lassen dann sind die Publisher gezwungen zu handeln und mehr Ressourcen für diese Anti-Cheat-Massnahmen aufzubringen. :D


@PunkteStibitzer

Bitte entschuldige wenn der Eindruck entstand dass ich dein Thread "trollen" wollte, das war keineswegs meine Intention, ich finde es, natürlich, richtig dass man durch Threads wie dieser die Entwickler immer wieder auf die Probleme aufmerksam macht und sie dafür sensibilisiert aktiver zu handeln. Ich reagiere nur extrem allergisch auf öffentliche Hinrichtungen.

muGGeSTuTz
07-01-16, 21:31
nAbend Agenten


dann könntest du genau so gut sagen: entwickler bräuchten sicherheitslücken nicht schließen, weil "die XYZ" sie doch bitte nicht ausnutzen sollten... müssen... wie auch immer

Genauso , ist es aber .
Also bleiben wir bei Spielen (man könnte es aber auf jegliche Art Software ausweiten)

Phase 1 ; ein neues Spiel entwickeln :
Ich bin kein Programmierer oder Gamedesigner/Entwickler , aber meiner Meinung nach ist es schon gerade eben wieder auf Spielesoftware fokussiert , so ist es schon etwas vom "Verrecktesten" eine "normale" Funktionalität hinzubekommen . Eine sich ständig verändernde oder erweiternde Umgebung worauf jetzt so ein Spiel dann auch laufen soll , und sonstige Vorgaben ...
Bis hier her , cheatet vermutlich auch noch niemand . ;)

Phase 2 ; Ein Produkt kommt auf den Markt :
Wir Gamer oder Kunden , schwelgen in einer Illusion wenn wir meinen es sei möglich , Software wirklich 100% sicher zu programmieren . Denn ein Game ist und bleibt ein Programm , welches sicher etwas sehr einfach formuliert , auf einer Gurusoftware funktionieren soll ; sprich einen ebenfalls nicht nur gerade sicheren Untergrund als Fundament hat :
ein oder mehrere Betriebssystem(e) .

Phase 3 ; Jetzt wäre eigentlich alles paletti , oder doch nicht ?
Erst jetzt fängt es an . (oder vielleicht bereits in einer vorangehenden Testphase)
Ich behaupte , dass trotzdem dass wir auch nicht nur null Ahnung von PCs und Games etc. haben , dass von uns hier wo darüber öffentlich diskutieren , vermutlich die Wenigsten wirklich auch bereits vom Know-How her in der Lage wären , selber Cheats zu programmieren ; aber ausgeschlossen wäre es nicht . Irgendwelche Dateien öffnen und Werte verändern - sorry aber das hat jedes von uns schonmal gemacht (jetzt nicht um zu Cheaten sondern aus wahrscheinlich eher konfigurativer Motivation heraus) .
Was ich damit aber ansprechen will ist die Tatsache , dass eine Software auch erst einmal einen Moment im Umlauf sein muss/kann , bevor dann Unerwünschtheiten ihren Weg dazu finden .
Das , ist dann die Geburtsstunde oder das Finden sogenannter Sicherheitslücken .
Den Arzt braucht man erst , wenn ...
Desweiteren gibt es rund um den Globus mittlerweilen viele Menschen , welche einfach das nötige Know-How haben ... und ich gehe sogar noch weiter und behaupte , sicher einen "Sport" daraus machen wenn etwas Neues wie z.B. ein Spiel erscheint , dieses technisch zu "zerpflücken" . Nichtmal in erster Linie um zu Bescheissen , sondern weil dies deren Anreiz ist .

Sobald dann aber so eine "Schwachstelle" gefunden wurde , ist der nächste Schritt unausweichlich : eine Veränderung oder Störung im ursprünglichen Ablauf eines Programmes .

Die Guten , nennt man Modder , weil sie Erweitern möchten ...
Die Bösen , nennt man Cheater/Cracker/Hacker , weil sie Schaden möchten ...

Wisst Ihr eigentlich dass ich weiss , dass Ihr das auch wusstet ?
:)
Aber gemeinsam an einem Punkt stehen und darüber reden , hat schon bei vielen Problemen durchaus Linderung bringen können .


würde es hier um einen singleplayer gehen, würde es diese diskussion gar nicht geben aber beim multiplayer ist dies ein absolutes no-go. und ich finde, der entwickler ist hier in der pflicht

Ich bin felsenfest der Überzeugung , dass die Entwickler selber oder auch ihr Publisher also Ubisoft , genauso denken .
Und darf ich uns etwas eingestehen ?
Seit mit oder durch Uplay einer eigenen Plattform , müssten gewisse Missbräuche rapide zurückgegangen sein -> gewisse !
Also konkret zu allererst die Raubkopiererei ; diese "Aktie" dürfte und sollte auch mittlerweilen abgesoffen sein wie ein Stein . (es ist sehr gut , dass man darüber nicht kommuniziert , bei aller Transparenz in sonstigen Angelegenheiten wie ...)
Dem weiteren konkreten Missbrauch der legal erworbenen und funktionierenden Software selber .

Dies , benötigte Massnahmen .


aber ist dies unsere aufgabe?

An Ideen und Gegenmassnahmen bishin zu den fürchterlichst sich nur Vorstellbaren Konsequenzen , würde es uns zwar schonmal nicht mangeln , aber :
- Wollen Wir so einen Weg so eine Entwicklung ?
und
- Wären wir dieser Bewältigung gewachsen ?

- Würde es den gewünschten Effekt und somit eine brauchbare Lösung bringen ?


dass der support auf all diese dinge zugriff hat.

Uns wäre ja dann Wurscht wer genau jetzt intern bei Ihnen den hat , aber haben müssten Sie ihn schon - sonst wäre Uplay von jemand anderem als Ihnen selber wo es herstellen .. plus Game dann hintendran ... die arbeiten ja zusammen daran und es kommt von Ihnen (den daran Beteiligten)
:rolleyes:
:)

Wir sind eben doch noch näher von einander entfernt , und befinden uns diesbezüglich für eine Art Zusammenarbeit vs Thema ... noch weit draussen auf dem achso herrlich anonymen Offenen .

Wir sind unübersehbar noch nicht viel weiter in dieser leidigen Sache , aber wenigstens schon leicht zusammen . :)


dass ich dein Thread "trollen" wollte

Meinse übrigens denn auch nicht , Stibitzer ...
... ich finde es gut , dass es diese Diskussion gibt .
:)
´n ehrlichen Gruss
muGGe

BIG-M0EP
10-01-16, 14:28
Soviele wörter, soviel REDUNDANZ.

Am Ende bleibt ein Fazit: UBISOFT soll den CHEATERSCHUTZ einfach bei jedem ERNSTHAFTEN PROJEKT berücksichtigen/PLANEN/IMPLEMENTIEREN, bis jetzt haben SIE das NACHWEISLICH NICHTS GETAN! Solange sie nix tun, wird daraus auch NIX!

Und klar der PC ist besser fürs hacken geignet, weil hier mehr angriffsflächen BESTEHEN, _ABER_ es gibt definitiv PROGRAMIERTECHNIKEN und Techniken um CODE non-hackable zu halten, sie SOLLTEN nur von UBISOFT erlernt und notfalls EINGEKAUFT werden!

NIX tun führt zu nix, ubisoft!

DogHollywood
17-01-16, 15:10
Hallo Leute
Mal eine Frage. Hat sich zu dem Thema Cheaten , hier im Forum, schon einmal ein GM von Ubisoft geäussert? Habe keine Lust das ganze Forum zu durchforsten. Wenn ja bitte wo!? Wenn Nein warum nicht? Wenn nein, kann es ja nur so sein das Ubisoft selber hack Programme verkauft oder zumindest mir daran verdient! Weil letztendlich wird ein Spiel auf kurz oder lang zerstört wenn nix gegen die dummen Hacker was unternommen wird. Ich habe auch schon spiele zurück gegeben weil nix gegen Hacker unternommen wurde. Weil ich gerne spiele und mich nicht über Idioten ärgern will. Also seid doch bitte so nett und sendet einen Link wenn ihr eine Aüßerung von Ubisoft zu dem Thema Cheaten gefunden habt. Danke im voraus euch Soldier

lg Dutzend

SirAxelot
18-01-16, 01:28
Warum eigentlich deine Frage? Stört dich das im Koop oder Mehrspieler? Hatte gerade, glaube einen Cheater im Koop, der war schneller als mein Auto und die Mission waren denke ich aus diesem Grund auch Fehlerhaft. Die Royal Army Soldaten standen immer neben ihren Fahrzeugen bewegungslos herum und die Autos waren auch nicht sichtbar. Vielleicht war es auch einfach nur ein Bug.. Ich habe Farcry4 ca. 1 Jahr, aber bin erst jetzt dazu gekommen es mal anzuspielen. Wenn jemand lust hat mal auf Koop, dann addet mich. Ich habe noch andere Ubisoft Spiele. lg SirAxelot

SirAxelot
18-01-16, 01:34
Aha.. Sorry vergesst was ich geschrieben haben.. Warum auch immer das Game The Division.. ich hatte im Forum nach Farcry4 gesucht.. :-D Da gibt es scheinbar keine Debatten...

BIG-M0EP
20-01-16, 16:46
@Dutzend: Alle die hier was offiziell zu sagen haben, haben doch keine Ahnung ob und im welchem UMFANG cheaterschutz kommt oder nicht, sowas wird bei UBISOFT leider nicht _VOR_DEM_RELEASE_ kommuniziert, weil sie oft oder in meisten spielen Nix vorzuweisen haben. Und wenn kommunizieren sie das auch nicht, damit keiner Einschätzen kann wie (in)effektiv die Massnahme dann war/ist....

Wenn es was gäbe oder was geplant ist, dann denke ich würden sie Marketingtechnisch schon als VORTEIL verkaufen, was ja auch logisch ist. DICE wirbt ja auch mit FairFight bei BF4, welches meines Wissens eh die einzige proprietäre EA-engine ist, welche heutzutage richtig effektiv ist. Mir sind zumindest keine weiteren bekannt. STEAM-VAC ist aushebelbar bzw. gibts wohl genug undetected zeuchs was dort unter dem RADAR läuft....

Marestic
20-01-16, 18:30
Ich mach mir jetzt eher mal Gedanken was alles noch der Schere zum Opfer gefallen ist.
Jeden Tag gibt es eine Meldung darüber was es nicht geschafft hat.

Für mich eher entäuschend das es zum Start kein Handel mit Mitspieler gibt.

Die Gamestar schreibt aktuell in einem Beitrag The Division - Das wird!


Ich prophezeie The Division einen rumpligen Start. Viele Spieler werden sich über die von mir genannten Schwächen aufregen. Vielleicht gibt es auch Server-Probleme oder eine schlechte Balance im PvP-Gebiet. Wichtig ist, dass sich Massive solcher Fehler schnell annimmt und einen guten Draht zu den Spielern hat.

Dann traue ich The Division mit seiner tollen Kombination aus Item-Sammelei und genialer Koop-Erfahrung zu, eine feste Community um sich zu scharen, wie sie für ein Online-Spiel so wichtig ist. Im zweiten Schritt können die Entwickler dann mit den bereits angekündigten kostenlosen Updates und DLCs für die dringend benötigte Abwechslung sorgen. Eins ist auf jeden Fall klar: Ich werde die Entwicklung gespannt verfolgen.
http://www.gamestar.de/spiele/tom-clancys-the-division/artikel/the_division,50012,3242519.html

Ich drück auf jeden Fall die Daumen, dass es diesmal was wird und es einen funktionierenden Cheatschutz geben wird. Sonst wird PvP zur echten Geduldsprobe.

DogHollywood
21-01-16, 14:10
Es gibt ja auch die Möglichkeit Spieler zu melden die offensichtlich cheaten ( hoffe ich zumindest ). Wenn es so ist dann stellt sich mir die Frage ; was passiert dann mit den gemeldeten? Es sollte dann doch so sein wie bei Hounds z.B das dann GM`S ins Spiel gehen und denjenigen überprüfen und wenn sich der Verdacht bestätigt gibt es demnach nach ermessen des GM eine Woche Sperre usw. Sollte er weiterhin auffallen kommt es zum Permanent Ban. Das ist eine Möglichkeit ohne das ein Cheatschutz implantiert werden muss. Ich zu meinem Teil würde mich Ehrenamtlich zur verfügung stellen , weil ich der Meinung bin, es sollte in solchen Spielen die auf einem sportlichen Wettkampf ausgelegt sind , auch Fair bleiben ähnlich wie bei der F1 da gibt es Regularien die eingehalten werden müssen. Es kann nicht jeder einen Motor einbauen wie er gerade lustig ist oder Spoiler sowie Bremsen usw. Verstoss bedeutet disqualifikation. Es kommt dann eben aufs Feintunning an und fahrerisches Können. Das ist Wettkampf!
Leider ist es ja so , das wenn sich alle einig wären und keiner mehr das Spiel spielt solange diese Cheater nicht gebannt werden, erst dann würde vielleicht was passieren, sowas ist aber in der Regel nicht umsetzbar weil STRIKE brecher wird es immer geben

PunkteStibitzer
02-02-16, 18:46
hallo :)


In den letzten Tagen haben wir eine unglaubliche Begeisterungen für das Spiel gesehen. Wir gehen derzeit sorgsam euer Feedback durch und sind von eurer Leidenschaft und Enthusiasmus begeistert.
Wir sind uns des Cheating Problems während Closed Beta auf dem PC bewusst. Das Team ist fest entschlossen eine Lösungen dagegen liefern zu können. Ein System, um ein faire Spielerfahrung für Spieler sicherstellen zu können, wird verfügbar sein, wenn das Spiel am 8 März erscheint.

das hört man doch gerne :)

BIG-M0EP
03-02-16, 15:43
Immerhin sind sie jetzt durch öffentlichen SHITSTORM gezwungen ANTCHEAT zu integrieren ;)
Dank den ganzen REDDIT und anderen POSTS überall im Internet, ein Gewinn für uns GAMER.

Und hoffentlich machen sie es richtig, also alles SERVER-BASIERT protecten!
Man kann also den Cheatern/Hackern in der BETA nur danken, dass die Schwächen des Client-seitigen 'Vertrauens' aufgedeckt wurden.

.oO( als ob UBISOFT ihre schwächen nicht Jahre LANG schon kennt was SECURITY bereich angeht.... ;) )

PunkteStibitzer
03-02-16, 16:33
hallo :)

es ist nur schade, dass erst die beta den anti-cheat anstoß gab und nicht schon vor anfang an ein bestandteil war. statt von anfang an zu agieren, reagiert man jetzt nur. es freut mich, so ist es nicht, aber was hat man denn vor der beta erwartet :confused: diese, "immer bei null anfangen" und "mal gucken wie es läuft" politik, ist bei online spielen schon sehr anstrengend.

im nachhinein... auch sehe ich, dass der thread hier totale zeitverschwendung war und das thema weiterhin sehr stiefmütterlich behandelt wird. es braucht also immer noch dumme öffentliche YT-cheater und shitstorms, damit sich überhaupt etwas ändert :(

IScarou
04-02-16, 19:15
hallo :)
im nachhinein... auch sehe ich, dass der thread hier totale zeitverschwendung war und das thema weiterhin sehr stiefmütterlich behandelt wird. es braucht also immer noch dumme öffentliche YT-cheater und shitstorms, damit sich überhaupt etwas ändert :(

Hauptsache es ändert sich überhaupt etwas. Ich denke nichts würde den Start des Spiels mehr versauen als Hacker. DZ könnte man komplett vergessen und ganz ohne PVP... fehlt etwas. Ich hoffe wirklich dass die Ankündigung von Ubisoft, dass das Spiel ab Start mit Sicherheitskomponenten ausgerüstet ist, auch so umgehend umgesetzt wird. Sowas hat absolute Priorität.

Uranus888
08-02-16, 14:06
In den letzten Tagen haben wir eine unglaubliche Begeisterungen für das Spiel gesehen. Wir gehen derzeit sorgsam euer Feedback durch und sind von eurer Leidenschaft und Enthusiasmus begeistert.
Wir sind uns des Cheating Problems während Closed Beta auf dem PC bewusst. Das Team ist fest entschlossen eine Lösungen dagegen liefern zu können. Ein System, um ein faire Spielerfahrung für Spieler sicherstellen zu können, wird verfügbar sein, wenn das Spiel am 8 März erscheint.

Naja, abwarten was dieses Statement in der Praxis tatsächlich bedeutet und wie es umgesetzt wird, denn das Statement allein sagt gar nichts.
Cheater sind Ubisoft nicht seit gestern bekannt und ein wirklich effizientes Anti-Cheat-System bzw. "eine Lösung" kann unmöglich erst 1 Monate vor Release implementiert werden denn dieses würde auch eine Verlagerung vieler Funktionen des Spiels auf die Ubi-Server bedeuten/benötigen (d.h. eine mind. Teilumschreibung des Spielcodes) und, wie man in der Beta gesehen hat, ist dies noch nicht der Fall/noch nicht passiert.

Also, abwarten und Tee trinken, vielleicht überrascht uns UBI doch :-)

BIG-M0EP
08-02-16, 18:39
Jup.

Und diesmal würde ich es sogar begrüssen, wenn sie z.B. für _RICHTIGE_IMPLEMENTIERUNG_ von FairFight sich ZEIT NEHMEN und RELEASE VERSCHIEBEN, haupsache macht es richtig UBISOFT und nicht wie in Siege wo trotz FF wohl cheats möglich sind. Fragt bei EA/DICE wie es richtig gemacht wird, wenn nötig!!!

Z3roink
09-02-16, 14:41
Selbst bei EA, Steam und Konsorten wird gecheatet. All das trotz unter anderem Overwatch.

BIG-M0EP
12-02-16, 12:57
verallgemeiner das bitte nicht, nicht alle EA produkte haben FF, hat soweit ich weiss nur die BF-Line.

https://gameblocks.com/faqs
http://www.unknowncheats.me/wiki/FairFight

Und STEAMWORKS-GAMEs , also die voll-integrierten nutzen das schwache VAC.