PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Uniques und der Patchnerf



Iisfee
05-03-14, 00:35
Hallihallohallöle :)

Ich spiele DoC nun erst seit Freitag und bin dennoch sehr begeistert, auch über die vielen hilfreichen Beiträge, die man hier und auch in anderen Foren findet.
Aufgrund der mangelnden Erfahrung in dem Spiel hab ich allerdings nicht so viele Ideen um eine Problemlösung zu finden für die Veränderungen durch den Patch heute.

Ich spiele Cassandra als Heldin(5/2/4) 5er Kreaturen deshalb, weil mir ohne die Wolf-Captains sonst der Dmg fehlt und ich ohne Chance bin, wenn es mir nicht gelingt den Gegner am fluten des Boards zu hindern. Zudem hab ich natürlich in so kurzer Zeit nicht die passenden Karten zusammen um sie voll auf Schicksal zu spielen, daher beschrenke ich mich auf solche die mir Resourcen bringen und diese beiden Uniques:

http://1.1.1.2/bmi/tools.mmdocking.com/images/cards/b01/small/b01_For_Hav_003.jpg
http://1.1.1.1/bmi/tools.mmdocking.com/images/cards/b01/small/b01_For_Neu_001.jpg

Anael hat in meinem Deck die Aufgabe meine Crusader und Schutzlinie zu heilen, das geht allerdings nur, wenn sie entweder oft auf dem Feld ist oder lange genug draufbleibt um Vorteil zu erlangen, gelingt das nicht werden meine Crusader sehr schnell nutzlos, weil ich sie nicht mehr heilen kann. Daher suche ich nach Möglichkeiten und Ideen.

Mein Gedanke wäre den Gegner zu hindern bestimmte Kreaturen auszuwählen, weil Manastrom erscheint mir irgendwie witzlos -1 Leben is ja kein wirklicher preis dafür, dass man mit einem Zauber sehr easy das Board clearen kann -.- Gibt es sonst Möglichkeiten um einen effektiven Spellschutz aufzubauen? Magieschild kostet 4 Resourcen und hält nur eine Runde, was ich ziemlich teuer finde.

Also kurzum meine Frage an die erfahreneren: Gibt es Optionen um die Unique-Kreaturen noch effektiv zu nutzen oder lohnt sich das nur noch wenn die kreatur selbst so viel Einfluss ausüben kann, dass es sich lohnt sie genau einmal im Deck zu haben und nur einmal spielen zu können?

Vielen Dank für eure Hilfe und Ideen :)

Edit: was haltet ihr von folgenden Karten als Counter?

http://tools.mmdocking.com/images/cards/s04/large/s04_Spe_Lig_060.jpg
http://1.1.1.3/bmi/tools.mmdocking.com/images/cards/s01/large/s01_Spe_Lig_031.jpg

Balsac_Lorrain
05-03-14, 01:51
Gibt "Zauberschild" auch als Zauberkarte, da ist sie eine Ausrüstung, gibt es auch als "Elraths Schutz". Tag der Freistatt schützt vor Anvisieren, zwar auch nur eine Runde, kostet aber auch nur 1.
"Elrarths Waffenruhe" ist mein persönlicher Liebling unter den Zufluchtschicksal. Hilft zwar nicht gegen Zauber, aber bremst gut 70% der feindlichen Kreaturen aus.

Ansonsten gebe es noch den Manasturm als neutrales Schicksal, da verliert man 2 LP pro eingesetzten Zauber in dieser Runde. Weiß aber noch nicht ob er so effektiv ist., teste den gerade nur.

Iisfee
05-03-14, 02:02
Vielen Dank für dein Feedback :)

"Zauberschild" ist aber dann aber nicht Licht/Luft oder? Weil das wäre ja die Anforderung für Cassandra, "Elraths Waffenruhe" hab ich zunächst als Boost für meine Kreaturen gedacht, die recht hohe Retaliation haben, an einen Blocker für den Gegner hab ich dabei noch gar nicht gedacht, danke :)

Tag der Freistatt spiele ich bereits und es wirkt Wunder zusammen mit "Pfad der Vorfahren", an "Elraths Schutz" komme ich vorerst nicht so schnell ran, weil ich ja noch nichtmal alle Karten aus den vorherigen Erweiterungen freigeschaltet hab, wie gesagt spiele erst seit Freitag^^

MightyJava
05-03-14, 02:19
Die optimale Cassandra spielt man als 4/1/5, ab und an sieht man auch 2 Magie wegen Dispell/Lightning Strike. Der ist aber bei normalen Draw sehr selten wirklich nötig.

Ziel des Decks ist es, durch Campfire/ River of Gems und deine Income Kreaturen möglichst schnell so viel Ressourcen zu haben, dass man Pillage - Pillage - Prison oder ähnliches spielen kann und dabei seine Boardüberlegen weiter ausbaut. Nach Prison hat man in der Regel gewonnen da der Gegner ne Runde ohne Schutz da steht. Gibt auch Varianten mit Wasteland, das hilft vorallem gegen Stalldecks, da man dann Zauber also Boardwipes blocken kann.

Für das Deck sind aber die 3 Epic Schicksale ziemlich wichtig. (Prison/Cassandras Imperial Devotion/ Altar of Asha) und natürlich 4 Pillage und 4 Wolf Captains.
(4 Wolf Captains sind ein MUSS in jedem Haven Aggrodeck

Weichst du von diesem Build ab weil du die Karten nicht hast wird Cassandra ziemlich "durchschnittlich". Soll heißen, es gibt bessere Helden für Haven die Aggro spielen. Stichwort Sandalphon. Der kann zb Monsoon spielen um Feuer und Erdmagie auszuschalten. Zudem hat er die WomboCombo und ne wirklich gute Fähigkeit.
Dafür verabschiedet man sich natürlich von den Schicksalen.

Deine Unique Kreaturen, egal in welchem Deck sind immer schnell weg. Da hilft auch Schutz nicht. Das gute ist, dass der Gegner die meistens zuerst wegballert und man damit rechnen und planen kann. Würde auch nicht wirklich viel in deren Schutz investieren. Extra zb auf 4 Magie zu gehen ist viel zu viel des guten.

Gute Erfahrungen hab ich mit dem Battle Priests und dem Angel of Mourning gemacht. Die passen aber nicht in jedes Deck und bei Cassandra würd ich sie auch eher nicht rein nehmen, den Battle Priest schon gar nicht. Bei Sandalphon kann man die besser spielen.

Iisfee
05-03-14, 02:43
Ersteinmal vielen Dank für den taktischen Einblick, hab halt in den Packs bisher keinen anderen Helden bekommen außer Gazal und Kat, daher hab ich vom Starterdeck halt nur Cassandra.
An die Wolf Captains und Pillage bin ich bisher noch nicht rangekommen, weil noch keine 200 Karten, daher ja es ist durchschnittlich, allerdings spiel ich ja noch nichtmal eine Woche und hab heute erst die 50 Siege geknackt bei na pendelnden Elo von 7-800, kommt drauf an was ich vor die Nase bekomme.

Da ich keine Wolf Captains habe sind meine Key-Kreaturen eben die Crusader+Anael und beide werden natürlich gefokussed oder gehen in den zahlreichen Magieschleudern unter.
Getreu nach dem Motto aus der Situation das beste machen auch wenn es nicht optimal ist und darum der Gedanke entweder auf die beiden zu verzichten bis ich die passenden Karten habe oder eben Schadensbegrenzung betreiben :)

MightyJava
05-03-14, 02:56
Kannst du denn vll ein besseres Deck aus Gazal bauen oder Kat?
Ich weiss, das Problem ist immer, das einem am Anfang haufenweise Karten fehlen. Weiss das noch von mir selbst^^
Da kann es helfen, wenn man mal wechselt und nebenbei für sein Lieblingsdeck weiter sammelt.

Kann dir auch gerne beim bauen/testen helfen. Kannst mich einfach ingame adden. Name is der gleiche

Iisfee
05-03-14, 03:16
Danke für das Angebot, heute nicht mehr geht jetz ins Bett, aber ich komme morgen drauf zurück :)

Also laut der Liste: http://mmdocking.com/hero-tierlist-which-hero-is-good/ wäre meine Gazal schwach, aber ich hab auch keine Ahnung, ist sie denn besser als eine Durchnittscassandra mit halbfertigem Deck? Wenn ich mich an dem dort geposteten T1 Gazal orientiere, hab ich zumindest was die Kreaturen angeht fast alles, wobei halt bei 1-3 noch keine 4 Stück vorhanden sind.

Edit: Und ich hab weder Paos noch Assasinen für nen halbes Rush-Deck^^"

Bananero823
06-03-14, 07:15
Danke für das Angebot, heute nicht mehr geht jetz ins Bett, aber ich komme morgen drauf zurück :)

Also laut der Liste: http://mmdocking.com/hero-tierlist-which-hero-is-good/ wäre meine Gazal schwach, aber ich hab auch keine Ahnung,

Die scheint mir etwas outdated(Kelthor T2 lol), heisst aber nicht, dass Gazal Los plötzlich gut geworden ist^^

Um auf deine Anfangsfrage zurückzukommen: Die beste Möglichkeit mittelgrosse bis grosse Kreauren vor Zaubern zu schützen sind wohl die Events Day of the Sanctuary und Path of Ancestors.

Was Cassandra angeht: Ich bin anfangs mit einem 3/2/5 Build ohne Wolfcaptains ganz gut gefahren (1200 Elo), aber mit denen gehts dann wesentlich einfacher...
Falls du Zergrushers Cassandra Thread noch nicht gefunden hast, würde ich ihn dir wärmstens ans Herz legen. http://forums.ubi.com/showthread.php/802049-Fortune-Cassandra-Rush-(T1)-Overview

Iisfee
06-03-14, 12:25
Vielen Dank auf den Zergrusher Thread bin ich gestern getroffen und hat mir sehr gut gefallen, weil er da auch ein low-elo Build anbietet und vorallem viele nützliche Tipps und Sidenotes parat hält.
Was mir bisher bei allem was ich gefunden habe nicht so zusagte war, dass die Decks alle gleich aussehen und sich nur minimal unterscheiden bei ihm wird zb auch der griffin knight und crusader chaplan erklärt, sodass ich jetzt vielmehr den Überblick habe welche Optionen es gibt. Mitlerweile hab ich 4 Manastorms/Week of Training als event, weils mich genervt hat, wenn grad path of Ancestors aktiv war konnte ich nicht für Ashar-Altar opfern in dem ich einfach eine nichtmehr benötigte Kreatur ausspiele. Momentan merke ich noch sehr stark das Fehlen der Pillages, nur mit Prison+Wasteland ist es ziemlich schwer und auch luckabhängig sie zum richtigen Zeitpunkt ins Spiel zu bekommen. Allerdings gelingt es mir immer besser mit meinem Deck umzugehen, sodass ich eigtl nur große Probleme gegen helden mit Dark oder Feuer habe, bei allen anderen hilft mir die Auswahl bei den Guards erstaunlich gut und sogar die Elite Squires sind mir bisher sehr nützlich erschienen(obwohl sie mit 3 Lebenspunkten crap sind). Im Low-Elo Bereich scheinen die Leute nur auf Fette Stats zu schauen und schauen dann doof aus der Wäsche wenn man sie komplett blockt. Fahre damit erstaunlicherweise besser als mit den Paos die ich seit gestern habe. Irgendwie kann ich mit denen noch nicht so recht was anfangen, ja in Runde 3 oder 4 nen Pao aufs Feld schicken für 3 Dmg leuchtet mir ein, allerdings auf kosten der Boardpräsenz im early, drum spiel ich lieber ne Glorie, die erzeugt da mehr Druck. Mal schauen vlt gelingt es mir ja auch noch die Paos vernünftig und gewinnbringend zu nutzen...

Bananero823
06-03-14, 14:09
Paos dienen in erster Linie als Reach, also als Möglichkeit den Gegner noch Schaden zu machen auch nachdem du schon lange keine boardcontroll mehr hast oder sie in 1-2 Zügen verlieren wirst.
In selteneren Fällen kann es sinnvoll sein mal eine Kreatur vom Gegner zu entsorgen.
Ihn einfach Turn 3 für dmg in Face zu legen ist selten eine gute Idee...

Iisfee
06-03-14, 15:07
Danke :D Dein Tipp hat mir grad den Sieg gebracht obwohl dank 2x Feuerball die Boardcontroll weg war. Ich heb mir jetzt auch immer meine Lightnings auf um wenns knapp wird doch noch das Blatt wenden zu können, anfangs hab ich die benutzt sobald sie auf der Hand waren und hatte später dann keine Removals mehr, jetz hebe ich sie mir genauso wie die Brücken fürs mid-late game auf.

Iisfee
09-03-14, 00:44
So vlt interessiert ja den einen oder andern mein Feedback :)

Gestern ist es mir nach einer Woche Spielzeit mit Cassa endlich gelungen die 1000er Elo zu knacken, das hab ich euren Tipps zu verdanken und den zahlreichen Infos die man im englischen Board und hier findet :) Einzig mit Spellthor, Akane und Gazal hab ich noch so meine Probleme und mit mit meinen eigenen Fehlern. Auf Grund von noch fehlenden Karten, wie Cosmic Reallignment, hab ich derzeit nur Wasteland als Antwort auf die Spellspamer, mal klappt das mal nicht.

Vlt habt ihr ja noch einen Verbesserungsvorschlag für mein Deck oder Ideen was man noch reinpacken könnte (Wieso sehen fast alle Cassa-Decks gleich aus ._.) :)

http://tools.mmdocking.com/decks/show/6803

Bananero823
09-03-14, 02:11
So vlt interessiert ja den einen oder andern mein Feedback :)

Gestern ist es mir nach einer Woche Spielzeit mit Cassa endlich gelungen die 1000er Elo zu knacken, das hab ich euren Tipps zu verdanken und den zahlreichen Infos die man im englischen Board und hier findet :) Einzig mit Spellthor, Akane und Gazal hab ich noch so meine Probleme und mit mit meinen eigenen Fehlern. Auf Grund von noch fehlenden Karten, wie Cosmic Reallignment, hab ich derzeit nur Wasteland als Antwort auf die Spellspamer, mal klappt das mal nicht.

Vlt habt ihr ja noch einen Verbesserungsvorschlag für mein Deck oder Ideen was man noch reinpacken könnte (Wieso sehen fast alle Cassa-Decks gleich aus ._.) :)

http://tools.mmdocking.com/decks/show/6803

2-3 2 Drops wären nicht schlecht, neben dem 4. griffen würden sich noch Expert Marksman anbieten(solange du die Wolf Captains nicht hast). Mehr 2 Drops lassen dich am Anfang des Spiels mehr Druck aufbauen, was gegen Gazal und Akane helfen sollte.

Der Ward against Darkness ist nur Sinnvoll wenn du wirklich mindestens die Hälfte der Spiele gegen Dark Magic User spielst und selbst dann haben die meisten noch ein Dispell oder ähnliches im Deck.

Der Grund warum du keinen anderen Build für Cassandra findest ist wohl Morgan und Sandal. Die haben praktischere Spellschools als Cassandra und eine manchmal relevante ability... Was sie für Spell und langsamere Builds die bessere Wahl macht.

Und falls du was gutes gegen Kelthor mit 4 Taxes und 2+ Arbiter findest, melde dich bitte bei mir^^

Iisfee
09-03-14, 16:05
Naja wenn du mich fragst gibt es keinen soliden Counter gegen Kelthor, er ist einfach zu flexibel, selbst wenn er ohne FF/Vulture spielt hat er immernoch so viele Optionen.

Best 1 Drop Creature, Brutes, dazu War Olis und Tainted Orcs und damit er die auch sicher aufs Feld bringt bzw mit ihnen dominieren kann reichen lightnings und firebolts da muss er nicht mal auf 4 Mana für gehen um genug removals zu haben^^. Alles in allem hatte ich gegen alle Helden bisher das Gefühl, dass ich hätte was reißen können, wenn ich etwas cleverer gespielt hätte. Gegen Kelthor jedoch... fängt bei der starting Hand schon an geht weiter über welche Events liegen am Anfang? (gerade eben turn 3 2xWeek of Taxes) Also nach meiner bisherigen Spielerfahrung pures Glück für mich, aber ich denke da ich kein Masstab bin und noch lange kein fertiges Deck habe, ist das nur meine subjektive Wahrnehmung.
Selbst beim Positioning ist man von Anfang an im Nachteil, weil er eben Luft und Feuer als Auswahl hat und es somit egal ist ob ich kuschel oder Platz lasse, er hat immer die passende Antwort^^

Naja würde mich über zumindest nen kleinen nerf freuen, würde ja schon reichen wenn seine ability die counter entfernen würde oder die brutes limitiert wären, im moment sind die Synergien als Kelthor-Spieler warscheinlich schön anzusehen, aber als Havenspieler die reinste Hölle >.>

Edit:

Deshalb überleg ich ob es nicht doch sinnvoller wäre mehr auf Magie zu gehen, denn da scheint er die einzigsten Schwächen zu haben...

Revalon
09-03-14, 22:17
Stall Decks lassen Kelthor gerne ziemlich schlecht aussehen. Das einzige Problem könnte Quick Attack sein, da kann man aber auch gegen ankommen.

Balsac_Lorrain
10-03-14, 01:04
Also alle Decks mit Erdbindung können echt hart werden, auch Might of Nature ist übel. Man muss natürlich erstmal in diesen Bereich kommen, um die Karten spielen zu können.

MightyJava
10-03-14, 15:03
Ich find Kelthor relativ easy zu kontern. Er ist einfach nur ein Kreaturendeck mit 2-3 Zaubern und nem Boardwipe. Man kann ihn wegrushen, mit Cassandra und Pillage/Prison schlagen und sogut wie jeders Stalldeck hat gute Chancen.

Klar hat Kelthor wirklich nervige Kreaturen wie die Quick Attacker un mein Erzfeind der Crusher, den ich persönlich als leicht zu gut empfinde. Gott sei dank gibts keinen Strongholdhelden mit Wassermagie.
Aber ansich ist Kelthor wirklich gut schlagbar und keineswegs OP.

Balsac_Lorrain
10-03-14, 23:14
Naja du nennst hier Cassandra als Konter, aber ist Cassandra nicht sowieso eines der stärksten Decks im Moment? Wäre ja dann kein Konter.
Ganz begrenz funzt auch Ariana, sofern Kelthor viel auf markierungen setzt(habe da schon verschiedene Varianten gesehen, deswegen). Da Kann Ariana ja gut klären.
Im BS2 mangelt es dann ganz Stronghold an HP, also sind Flächenzauber wohl sehr effektiv. Nur der Kriegselefant und der Zertrümmerer haben dann noch 7 LP.