PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eine neue Reihe im Spiel. Fallen und verdeckte karten.



Shin..Natsume
18-02-14, 02:04
Hi wie schon oben beschrieben fände ich es toll wen es möglichgemacht wird das Mann.

1. Zauber verdecktspielen kann z.b. Falle Grube wen der gegebner ein Monster beschwört wird es zerstört. Da kann man sich einiges einfallen lassen.
2. ferdeckt Monster mich Effekten die sich beim angrif oder beim flippen aktivieren.
3. um es spannend zuhält ist das Verdecke spielen mit allen karten möglich. So wird das Spiel richtig spannend.

Micha2903
18-02-14, 10:25
Eine Sache die mir bei YuGiOh schon nicht gefallen hat. Macht mir die Sache zu unberechenbar. Man kann zwar ahnen, was der Gegner da gelegt haben könnte, aber es gibt keine Mögllichkeit sich da sicher zu sein und das macht es für mich undurchsichtig. Wegen mir darf es gerne alle möglichen Combos und Verschachtelungen geben, aber ich möchte zu jeder Zeit im Auge haben können was gerade passiert. Keine Lust bei jedem Zug das Worst- und Bestcase Szenario mitzuberechnen.

Also ich wäre gegen so eine Änderung.

Shin..Natsume
18-02-14, 18:40
und genau das ist das was es spannt macht.

ManadarGhune
18-02-14, 20:10
Willst du hier YuGiOh spielen oder Duel of Champions? Flipmonster und verdeckte Karten mochte ich bei YuGiOh auch nicht. Hier sieht man wenigstens in welche Falle man reintappen kann und stellt sich darauf ein. Bei YuGiOh konntest ohne Dispell nichts dagegen tun. Das einzige an Monstereffekten was in YuGiOh ganz nett war, war die Suchereigenschaften von Monstern. Zum Beispiel der Effekt, wenn ein Monster stirbt, du ein gleichnamiges auf die Hand oder aufs Feld bekommst. Aber wirklich fehlen tut mir das auch nicht...

MightyJava
19-02-14, 01:09
Finde auch, dass man hier nicht zu viel aus Anleihen aus anderen TCG nehmen muss. Sicher gibt es immer nette Sachen in anderen Spielen, aber DoC sollte hauptsächlich seine eigenen Merkmale erarbeiten und auf diese aufbauen. Es gibt wirklich schon ausreichend Möglichkeiten den Gegner zu kontern, da brauch ich nich noch Fallen, Instantzauber ala Magic oder sonst irgendwelche verschachtelten undurchsichtigen Karten, mit denen sich der Gegner den Arsch retten kann.
Eine gewisse Kontrolle im Spiel macht es erst möglich, Decks zu bauen, die eine gewisse Taktik zum Sieg verfolgen. Gäbe es Fallen etc hätte die jeder im Deck einfach nur um alles mögliche zu kontern.

Balsac_Lorrain
19-02-14, 01:21
Mein Hauptgegenargument ist eher ein technisches/spielerisches. Bei Kartenspielen via realen Personen mag das ja noch gehen, im Spiel aber schlägt sich das durch andauerndes bestätigen wieder, ob man besagte Karte spielen will, den Effekt auslösen will.
Das ist ein einziges Klicken und nimmt viel Tempo aus dem Spiel.

DoC mag ich, weil man eben schnell ein Duell einwerfen kann, die meisten sind nach 10 Runden vorüber, weniger erst nach Runde 15, außer man hat Pech und erwischt ein Stall/Mill-Gegner.

Diese Zeit würde dadurch sehr gedehnt werden

Allyofjustice86
19-02-14, 15:06
also was mir bei doc fehlt sind handtraps zb ne Kreatur mit für 1 0/0/1 effekt kosten 6 discard zerstöre eine angreifende Kreatur

MalusDarkB.666
20-02-14, 14:04
Wir müssen dass spiel ja nicht total zerstörren und es Magic the Kiddering noch mehr anpassen...

Mit den Prisonlock und anderen nerf Decks wird das Spiel meiner Meinung nach eh schon recht unspassig!

Ich habe Magic for 10 jahren aufgehört weil es immer bescheuerter wurde! fände es super wenn das hier nicht passiert. und ich mich nur alle 3 Spielen mit so Prisonlock Poserdecks rumplagen muss...

Wie gesagt, es heist immer wollen sie dass SCHLACHTFELD verlassen... Hab noch nie von einer Schlacht gehört, in der ein General zum seinem Gegnger sagte, du wrifst jetzt alle Karten ab und deann blebt dein Herz stehen und wir haben gewonnen ^^

Was ich damit sagen will, das DOC Anfangs für mich eine eigene Idee hatte und viel Potential aber nun immer mehr an Kidd TDC angepasst wird!
Es stammt von Might and Magic und Heroes ab und es sollte auch ein TDC mit gemetzel bleiben :D
Wenn dann diese Kontroll und Prisonlock und was weis ich nicht alles decks dann so überlegen sind find ich es einfach doof!

Dann sollte man den Text mit Schlachtfeld verlassen vieleicht ändern?
vieleicht in DOC Kinderstube verlassen :D

Nero2145
20-02-14, 16:07
Hallo

Ich bin zwar ein großer YGO Fan, aber DOC sollte keine billige Kopie davon werden,sondern eigene Iden entwickeln.

Revalon
20-02-14, 17:00
Malus: Ach, nur Monstergekloppe wäre arg langweilig. Und das momentan vermutlich am häufigsten gesehene Deck ist bei weitem kein Stall oder auch nur Control Deck, sondern eher Aggro, nämlich Kelthor.

Ein Kartenspiel braucht denke ich Stall und Control Decks, ansonsten würde es öde, und derart übermächtig sind sie nicht. Außerdem macht es, wenn man weiß, wie man gegen sie spielen muss, irre Spaß.

Zudem wäre mir langweilig, wenn ich selber ewig nur Kreaturendecks spielen müsste. Ich könnte Kelthor spielen, oder Ishuma oder so, aber warum? Ich spiele momentan Shaar Kitten OTK, und das macht einfach Spaß. Gäb's sowas nicht, wäre ich vermutlich schon längst weg.

Micha2903
20-02-14, 17:13
Ist ja auch irgendwo logisch. Je mehr Deckformen es gibt, desto eher findet jeder das für sich passende Deck und die damit verbundene Spielweise die einem am meisten taugt und Spaß macht. Schade ist nur, aber das gehört dann halt dazu, das es Spiele gibt, bei denen man gut und gerne mal 40 Minuten spielt ohne wirklich zu wissen, ob man noch gewinnen könnte oder nicht und je nachdem, wie die ELO ausschaut, will man einfach nicht vorher aufgeben. Aber damit muss man halt leben.

Nero2145
21-02-14, 16:08
Ich sehe ja in den Türmen Potenzial, nur finde ich es auch bis jetzt ein wenig eintönig was das Deckbauen angeht, da es keine richtigen Themen Decks gibt und nun wollen sie viele Karten im richtigen Spiel raus nehmen was ich bis jetzt noch nicht verstanden habe. Es gbt jetzt schon zu wenig brauchbaren Karten und nun so was ? Man müsste auf jeden Fall mehr Vielfalt ins Game reinbringen.

VielfrassKarin
21-02-14, 16:47
Naja, Ich finde das sowas den Spielspaß beraubt, da man dann alles Mögliche ändern muss.
DoC ist ein geiles Spiel, und soll es bleiben, Verbesserungen erwünscht, wozu ein flippen ich grotesk finde.

Micha2903
21-02-14, 19:20
Ich sehe ja in den Türmen Potenzial, nur finde ich es auch bis jetzt ein wenig eintönig was das Deckbauen angeht, da es keine richtigen Themen Decks gibt und nun wollen sie viele Karten im richtigen Spiel raus nehmen was ich bis jetzt noch nicht verstanden habe. Es gbt jetzt schon zu wenig brauchbaren Karten und nun so was ? Man müsste auf jeden Fall mehr Vielfalt ins Game reinbringen.

Was das angeht, könnte die Neuerung der Kartenklassifizierung bei den Kreaturen irgendwann mal ein ordentliches Stück Spieltiefe dazu bringen. Je weniger Karten, desto weniger Deckvariationen, das ist klar, aber durch kommende Erweiterungen wird die Anzahl verfügbarer Karten ja auch wieder höher.