PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kommt da noch was?



Tiger_Krull
19-12-13, 21:01
- Wird es eine DLC geben mit neuen Inhalten?
- Wird die allgemeine Spielreihe Tom Clancy´s überhaupt noch weiter geführt, nach dem Tode von Tom Clancy?

Sh4d0wHunt3r90
20-12-13, 16:06
Ich bezweifle, dass da noch was kommt...

Logan_Bishop
20-12-13, 23:09
Alle Tom Clancy Games werden weiter geführt, das allerdings noch irgend ein DLC für SCB kommt bezweifel ich. Also abwarten und sich auf The Division und Rainbow Six freuen.

Krutok1976
21-12-13, 11:01
Und was ist mit dem DLC "Amerikas Staub" den sie rausgenommen haben?
Denn da muss noch was kommen, weil die Story ist so noch nicht zuende, weil in der Paladin ist ja noch der Typ auf der Krankenstation.

Wenn da nix mehr kommt ist das die größte verarsche überhaupt.

Logan_Bishop
22-12-13, 00:52
Sowas nennt man cliffhanger, wenn du wissen willst wie es weiter geht, kauf dir den nächsten Teil. ^^

Der Typ auf der Krankenstation ist ja immerhin auch aus dem Vorgänger... dachte nach dem Kopfschuss ist der Tod aber na ja.

Krutok1976
22-12-13, 09:06
Trotzdem wurde dieser teil "Amerikas Staub" rausgenommen um ihn als zusätzlichen DLC zu verkaufen wie man überall im Netz lesen kann, aber da ist bisher 0 infos drüber. Sowieso eine schweinerei was ubi in letzter Zeit treibt und werd mir vorerst auch nix mehr zum vollpreis kaufen, weil es das einfach nicht wert ist.

Da gibt es andere Wege, um nicht frustriert zu sein.
Aber um es nochmal festzuhalten diese Fragezeichen auf den nächsten Angriff sind sicher nicht zur Kosmetischen verschönerung da.

http://www.pcgames.de/screenshots/667x375/2013/08/Blacklist_DLC-pc-games.jpg

Rea1SamF1sher
22-12-13, 23:37
Also ich wüsste nicht, dass Amerikas Staub extra rausgenommen wurde, weil es später als DLC veröffentlicht werden sollte. Man könnte auf jeden Fall ein DLC daraus machen. Ich glaub das ein DLC geplannt war, aber was genau die Inhalte gewesen wären, das weiß ich nicht. Man könnte natürlich denken, dass es dort dann um Kestrel oder Amerikas Staub gehen könnte. Aber da sich Blacklist nicht wirklich gut verkauft hat, was ich schade finde, bin ich skeptisch ob es den noch ein DLC geben wird.

Krutok1976
23-12-13, 02:10
Doch der letzte Angriff wurde entfernt, um diesen extra zu verkaufen.
Einfach mal Googeln, dann wirst es selbst lesen.

Ubisoft hat da einfach wieder scheisse gebaut und die Community mal wieder kaputt gemacht, weil sie es nicht auf die reihe bekommen ein ordentlichen MP auf die beine zu stellen und das war bei allen anderen spielen auch so.

Rea1SamF1sher
23-12-13, 16:55
Doch der letzte Angriff wurde entfernt, um diesen extra zu verkaufen.
Einfach mal Googeln, dann wirst es selbst lesen.
Wenn du es irgendwo gelesen hast, wäre ein Link dazu angebracht.
Solange das nicht von Ubisoft selbst kam, ist der Rest auch nur Spekulation.

Krutok1976
23-12-13, 18:49
Das kam mal von Ubisoft da wurde mal ein statement gepostet.
Hab den Link leider nicht mehr, weil ich da damals selber überrascht war, aber wenn ich es wiederfinden sollte werd ich das nochmal posten.

Logan_Bishop
23-12-13, 20:46
Irgendwie klingt das mit Amerikas Staub komisch, was fürn DLC soll das dann sein? Nur eine extra Mission und sonst nichts? Mal davon abgesehen das es ja darum ging die Blacklist zu stoppen, was Sam gelungen ist. Warum sollte es dann da noch weiter gehen? Aber alles in allem war die Story auch sehr Komisch. Ich mein was war das fürn ende? Also wenn ich das Richtig verstehe spielte man in der letzten Mission garnicht Sam und der hat den Bösen am leben gelassen aber auch nicht vor ein Gericht gestellt... hockt der jetzt in Guantanamo oder wie?

Rea1SamF1sher
24-12-13, 20:57
Ich vergleiche die Ergebnisse in Blacklist oft mit Conviction. Im Gegensatz zu Conviction hat sich Blacklist sehr vieles am Ende offen gelassen.
Das kann man natürlich so sehen wie man will, ob das nun eine gute Entscheidung war oder nicht. Ich persönlich denke, dass es dahingehend gut ist, weil es eine Fortführung von Splinter Cell mit Sam offen lässt. In Conviction hat man sich mit dem Ende eigentlich in eine Sackgasse geschrieben. Klar man hat sich mit Blacklist da raus schreiben können was das Script angeht aber sowas ist dennoch nie schön mit anzusehen. Blacklist hingegen ist da ziemlich offen, vielleicht sogar zu offen.

Ich hatte ein bisschen die "Das war es jetzt?"-Reaktion als die Credits kamen. Die Blacklist war ja an sich nicht wirklich gestoppt. Zwar galt die ohnehin nur als Ablenkungsmanöver, aber das würde auch bedeuten, dass auch Amerikas Staub ausgeführt werden müsste. Die letzte Attacke war schon lange geplant. Jede Attacke hatte auch wahrscheinlich einen Führer, die dann Sadiq nutzte um diese Attacken zu koordinieren. Da man am Ende den Countdown verkürzt hat und jeden Tag eine Blacklist Attacke kommen sollte, habe ich nach der letzten Mission im Bunker, eine nächste Mission erwartet die die letzte Attacke stoppt. Es war schon öfters in Splinter Cell der Fall, dass man sozusagen zwei Enden hatte. In SCCT wird man sich oft an das letzte Treffen zwischen Shetland und Fisher erinnern, aber die letzte Mission war Kokubo Sosho, wo man Otomo rettet als er versuchte sich selbst umzubringen.

Und ja warum sollte Sam Sadiq umbringen? Etwa wieder aus persönlichen Gründen wie es schon in Conviction der Fall war? Da war es genauso dumm (egal wie man sich entschieden hat), Reed abzuknallen. Er wäre DIE Quelle zu Megiddo gewesen!
Sadiq am Leben zu lassen, zeigt das man verstanden hat wie Sam auch eigentlich handeln sollte, zumindest denke das so der alte Sam handeln würde. Er hat immer die Mission vorne gesehen und das Persönliche stark von der Mission getrennt. Es gab auf jeden Fall auch früher Stellen in Splinter Cell wo Sam bestimmte Dinge persönlich genommen hat. Aber das hat er dann immer getan, weil er davon überzeugt war, dass es die richtige Entscheidung ist. Das hat er nicht aus Rache getan. Er hat immer dabei einen klaren Kopf behalten. Und es scheint so, dass das Entwicklerteam das verstanden und das auch mit Sam in Blacklist realisiert hat.

Tiger_Krull
28-12-13, 14:03
Ich finde es schade, das von offizieller Seite nichts gesagt wird. Ich persönlich finde Blacklist sehr gut, wenn man sich kein Radar frei schaltet und es im aller schwersten Modus spielt. Die Gegner sind manchmal ein wenig zu blind, aber nicht blöde. Ich bin kein Programmierer, doch ich sehe das so, dass die Engine fertig ist und die ganzen Models auch. Somit muss man nur noch neue Karten und Story machen. Spiele wie Arma 3 leben von Mods, neue single-, coop-, oder multiplayer Karten werden von der community gemacht. Bei anderen Spielen wie Counter Strike: Global Offensive ist das ähnlich.

syko2308
29-12-13, 13:55
Wenn es schon keine neuen Maps mehr für SvM gibt könnte man wenigstens die Karten aus der Kampagne verwenden....alle NPCs raus, Spawnpunkte rein, 3 Terminals zum Hacken rein, Kameras rein, fertig. Privates Anwesen wäre z.B. ideal...oder auch Russische Botschaft in Verbindung mit einer anderen Karte, da die Karte sonst wohl etwas klein wäre. Weitere Möglichkeit wäre z.B. der Anfang von Amerikas Konsum + Kellergeschoss wo die Geiseln sind...oder das Tresorgebiet in Spezialmissionen-HQ (Teheran). Der Anfangsteil vom Flüssiggasterminal. Nahezu jeder Teilort aus Standort F ggf. zu einer passenden Größe mit anderen Teilgebieten kombiniert. Bei den Nebenmissionen: Grims Mission Hackerversteck, die ist nun wirklich schon nahezu komplett fertig als Multiplayerkarte. Blutdiamantenmine der zweite Teil würde auch passen. Und nahezu jede Briggs Mission bietet wirklich Potenzial zu einer Multiplayerkarte zu werden, ohne dass man viel Arbeit reinstecken müsste.
Aber was solls, wird ja doch nichts mehr passieren, leider.

Krutok1976
29-12-13, 15:38
Da wird nichts mehr kommen.
Ubisoft hat sein Geld bekommen hat den buggy Multiplayer eingebaut und paar Patches die nicht wirklich sinnvoll waren und lässt das Spiel nun fallen.
Und diese ganzen DLCs die da kamen waren echt nicht das Geld wert.

Es ist fakt, das dieses Spiel nun genauso tot ist wie alle anderen davor.

MarkedByAFox
22-01-14, 22:52
Lass mich lügen, aber war das nicht so, dass die Coop Story davon handelt, dass ein Atomsprengkopf oder sowas geklaut wurde? Das war doch so, oder?
Wenn ja, passt STAUB und BOMBE eigentlich richtig gut zusammen.

Es gibt noch die anderen 12 Nationen die hinter Blacklist stehen, aber Sadiq sagt ja am Ende : ... oder lass mich am leben, und ich verrate alle geheimnisse die ich erfahren habe (damit könnte er ja meinen dass er verrät, wer dahinter sonst noch steckt oder sowas... denke ich zumindest)
Also von nem DLC hab ich ni ehört, bin wohl taub :P

Muss aber auch zugeben, am Anfang dachte ich " geil, mit einem richtigen Countdown dass man sich beeilen muss" und dann wars doch nur vorprogrammiert, für mich persönlich eine herbe enttäuschung. das war so eine gute Idee (fande ich), und dann wurde nichts daraus... auch die nebenmissionen, erfüllen keinen Zweck. Mach nur eine Reihe komplett durch, und dann brauchst du kein Geld mehr. (Das ist zwar ein wenig Werbung aber..) Firefly hat sich da bei einem gewissen Spiel was 2014 rauskommt doch mehr Mühe gegeben, sogar Foren /Threads gemacht wo man eine Wunschliste reinpackn kann...