PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was soll das



CWPrwZZ
07-12-13, 18:58
Holla,

ich muss mich mal hier abreagieren.

Ich Spiele regelmässig ( also fast immer) bei Tunieren in die T1 unter die Top 10, konnte sogar schon mal gewinnen.

SO nun zu meinen Ärgernis, OTK OTK OTK OTK....

man was soll das, ich kann dieses sch*** Ewiglange und nicht enden wollende kartengeziehe echt nicht mehr sehen.

Sauber dank der neuen Edition sind die noch Stärker geworden.

Jetzt wird einen einfach bei einen Hakeem eine Kreatur vorgespielt die bis Runde 6 ausweichen kann so als beispiel.

Meine Events kann ich mir Sparen, weil bewirken eh nichts... Ausser vieleicht 1-2 Punkte in Runde 3 und 5.

Nun das beste man verliert nach 35 Siegen in Folge gegen dieses Deck und verliert mehr Elo als man vorher Sammeln konnte.

Da man ja ab einen bestimmten Elowert nur noch Null dazu bekommt.

Also landet man ganz fix wieder bei 1501. wenn man viel spielen will.

Kann das mit Screenshots belegen, habe nach 20 Siegen in folge immer noch 1501 elo !!!!!

Mein vorschlag wäre das man wenigsten 1 Elo pro Sieg bekommt egal wie wenig Elo der Gegner hatte.!!!

Um den KEINKreaturenmist. der wirklich nervig ist (hoffe ich stehe da nicht allein da) zu umgehen, bastelt eine 1er kreatur die immer gespielt werden kann und ein Schicksal oder Zauber von Rechtsoben auf den Friedhof befördert.
Muss ja nicht mal schaden machen kann ja wie ein Poa sein mit 0/0/1 als stats und dann keine Kreatur sondern Tower. Dann ist mit diesen Mist endlich Schluss.

Weil es kann doch nicht angehen das man als erfahrener Spieler bis Runde 35 an solch einen Mist sitzt und das ganze 45 Minunten lang.

Alternativ kann man auch Festlegen das in Decks 50% Kreaturen sein müssen.

Ich denke jeder der das Spiel beginnt findet die Freude darin über Kreaturen plus ein wenig Zauber und Schicksal das Spiel zu gewinnen.

So sehen die Starterdecks ja auch aus.

ES NERVT MICH SO DER MASSEN AN.

LMA.......



Ändert dort wirklich etwas ab sonst bin ich bald weg. Oder baut den Ammar wieder so wie einst war dann können sich die OTK Spieler alle ver...... weil in Runde 6 sind sie hin.



Mfg

AN DIE GANZ CLEVEREN.

Es gibt ein Paar wenige Helden die nichts haben um so einen Scheiß zu blocken. und genau diese 2 drei Helden sind die Opfer.

CWPrwZZ
08-12-13, 13:26
muss das nochmal hochschieben,

hab jetzt 11 Spiele im Jackpot gemacht mit Ishuma, Gegener 4x Hakeemmill, 3x Asalah Mill, 1x Kat Mill, und 2x Sandal als Prison und 1x Kelthor alsExot der tatsächliche eine Karte ausspielt.

In den Logfiles steht ja drinne mit was für Karten die Leute spielen.... kann gerne die Mill und Otk decks mal posten...

Eh es nervt mich nur noch das es nur noch "Top-Spieler" gibt die ohne Kreaturen meinen gewinnen zumüssen.....

nebenbei Gazal und Ignatus die meinen auch ohne hilfe ihrer Kreaturen gewinnen zu müssen,

Ich kann jeden nur als Tip geben Spielt Rushdecks bis die sich echt verpi**en.....

Ala Crag Hack, Ishuma oder oder oder weil ich bin echt Total abgenervt von diesen 45 Minuten Games... wo man 50/50 gewinnen kann und falls es nicht langt hat man Zeit ohne Ende verspielt.....

Bei mir dauert ein Spiel ohne Mill//OTK 3 Minuten dann ist es entschieden....

Vielleicht können die die solch einen Schrott spielen mal nachdenken....

Ich Spiele in der gleichen Zeit locker 10 mal so viele Spiele, wie diese Taschenrechnerexperten in 45 Minuten....

mal Hochgerechnet auf 3 Stunden spielen.... ich Spiele 30 Spiele in der ZEIT und diese Deppen falls se 3 Mal auf mich treffen... 4...... bin da auch so nett und lass den Timer IMMER runter ticken.... und mach derweil Hausarbeit.... Damit sich ihr Sieg in Turn 35-40 SO RICHTIG Lohnt, also ich leg es darauf an das se mit mir eine Stunde spielen dürfen.....

MFG

Auriel.Tamalla
08-12-13, 15:23
Haste schön zusammengefasst- Kreaturen spielt keiner wil sie einfach umgenuked werden-kosten zum vernichten meist geringer als die ausspiel Kosten. Schutz vor Kreaturvernichtung mit Zauber/schicksal?-faktisch nicht existent.

Kein wunder dass nahezu alle umswitchen->weg von kreaturen die nur opfer für Gegnerzauber(-oder noch schlimmer Schicksal) spielen- hin zu einem vernichtenden unblockbaren schlag.
5 Runden mal Kerker gespielt bekommen- das ist kein spaß sondern ein kotzkrampf!

hole aktuell auch nurnoch daily log in ab- vielleicht tut sich ja mal was.
Aktuell- lacht dich jeder mit Kreaturen deck in höheren Bereichen aus..

XMicroX
08-12-13, 17:51
Sehe es auch so das die Vernichtungszauber zu stark sind. Alle Kreaturen wie Vampierlord (hoffe er heißt so^^) die rare sind aus dem ersten Basissatz sind waste. Finde auch das sich da was tun muss. es sind einfach zu viele DMG-Zauber im Spiel für jede Zauberschule.

Das Problem: was will man nun dagegen noch machen...

Zerwas83
09-12-13, 10:29
5 Runden mal Kerker gespielt bekommen- das ist kein spaß sondern ein kotzkrampf!


Ich habe jetzt schon mehrere Posts von dir gelesen in denen du dieses Beispiel anführst. Jetzt weiß ich ja nicht, wie lange du schon nur noch daily logs abholst, aber prison ist doch schon seit Ewigkeiten unique, oder?

CWPrwZZ
09-12-13, 10:41
Ich habe jetzt schon mehrere Posts von dir gelesen in denen du dieses Beispiel anführst. Jetzt weiß ich ja nicht, wie lange du schon nur noch daily logs abholst, aber prison ist doch schon seit Ewigkeiten unique, oder?

aber doch nicht für Sandal.....

kannst mich gerne adden für ein probeduell, dann zeig ich dir wie das geht...

Zerwas83
09-12-13, 11:47
Sehr gerne, bin heute Abend online. Alternativ darfst Du mir aber auch gerne jetzt schon beschreiben, wie die Karte wieder vom Friedhof ins Deck zurückkommt ;)

Auriel.Tamalla
09-12-13, 12:12
recht einfach, man verbannt laufend karten und zieht viele, am ende hat man 4 Meulchelmörder auf der hand+4x Kosmische Singularität einen Leeren Friedhof sowie fast leere Bibliothek- dann spielt man diesen (name grad entfallen- Unique schicksal alle karten wieder auf hand) im Anschluss Kerker(gegner kann nix neues spielen)- nächste runde Kosmische Singularität+Draw und spielt den grad wieder gezogenen Kerker.+2-3 Meuchelmörder.
nächste runde wieder Kosmische Singularität+Draw und wieder der kerker- angriff der 2-3 Meuchelmörder und nochmal 1-2 setzen...auf diese weise hat man noch 2 runden zeit ohne jede Gegenwehr schaden zu machen mit 16/runde- der andere kann nurnoch zuschauen ohne rohstoffe.

und es bleibt dabei- Kreatur decks= nutzlos aktuell.

KazuTheFireKing
09-12-13, 12:52
Eigentlich hatte ich ja mit diesen Decks kein Problem. Zwar war es fast immer ein Lose für mich, aber ich konnte damit leben. Momentan sieht es aber so aus, dass durch solche Decks mir der Spaß an den Schweizer Turnieren genommen wird.
Mein Problem sind auch nich die Vernichtungszauber oder ähnliches, sondern die gesamten Karten der neutralen Fraktion. Diese Karten alleine machen diese Art von Decks überhaupt erst einmal spielbar und dies sind auch die Karten, die mich so aufregen in den Turnieren. Es ist einfach immer ein sicherer Lose dadurch bei -.-
Spiele Adar-Malik und ich habe leider echt keine Ahnung, welche Karte mir da helfen kann.

Allyofjustice86
12-12-13, 14:24
Also Fakt ist die Karten die Stören sind.

Pao Lösung: Angriffs Kraft von 3 auf 2 senken
Thron Lösung: Kann nur ausgespielt werden wenn du mindestens 2 Kreaturen kontrolilerst
Erdschild Kosten 2 Zauberstufe 2 Der Nächsten Schaden wird Verhindert danach wird Erdschild sofort Zerstört
Avatar In denn Zug wo Avatar Ausgespielt wird kannst du weder Ereignisse nutzen noch eine denn Helden nutzen
Atropos bzw eher Adark Malik Akane ( Academy) Es können nur noch Kreaturen/zauber bis Stufe 4 wiedergeholt werden Effekt kosten auf 3 Reduzieren
Verbotene Flamme Kann erst ab Zauberstufe 4 Genutzt werden
Gefängnis Nachdem Gefängnis das Spielfeld Verlässt wird es direkt verbannt
Shadow Image von 4/4 auf 5/5 anheben
Überflügeln allgemein sollte man ändern in es kann nur einmal pro Runde überflügelt werden
Hasafah the unseen Arrow sollte erst auf 4 Might kommen
Spell Stealer Wizard er sollte keine uniques klauen....denke normale Spell übernehmen oder Zerstören
Ausserdem würde ich alle sucher ( Magiekrämmer usw ) unique machen damit kann man nur unsinn machen ;)

Lösungen hmm gute frage xD

Das Sind meine Vorschläge


Und zum Thema OTKs muss ich zustimmen so schlimm war es schon lange nichtmehr...

Allyofjustice86
12-12-13, 15:48
Wenn man sich die anderen Foren anschaut sieht man genau die selben Diskussionen...einheitliche Meinungen aller Spieler nur keine Änderungen..

Denke das Problem ist einfach das keine guten Spieler für das Testen und Reporten zuständig sind.

goilo
13-12-13, 04:42
über änderungen der kartne kann man sich streiten. einige sind sinnvoll andere finde ich wiederum nicht so gut.
wieso nennst du denn keine bastions karten? das was du gerne spielst wird außen vor gelassen.
da finde ich (keine ahnung wie der heißt) das monster mit 3/x/7 und imun gegen feindzauber enorm hart die bekommt man kaum weg erstrecht wenn kraft der natur noch auf dem feld liegt.

allgemein ist otk und vorallem mill decks zu sehr gefördert worden in den letzten zwei erweiterungen. das muss aufjedenfalls geändert werden

Revalon
13-12-13, 12:02
Wenn man sich die anderen Foren anschaut sieht man genau die selben Diskussionen...einheitliche Meinungen aller Spieler nur keine Änderungen..

Wenn man sich nur den Schreihälsen zuhört, die über OTKs etc jammern, dann ja.
Es gibt aber genug Spieler, die mit derartigen Decks keinerlei Probleme haben. Und nein, das sind nicht nur welche, die solche Decks selbst spielen (ein gutes Beispiel dafür: ich).
Weshalb die Heulsusen lauter sind und sich häufiger zu Wort melden sollte jedem halbwegs intelligenten Menschen klar sein: es liegt in der Natur des Menschen, sich eher zu beschweren als zu sagen, dass etwas in Ordnung ist (und ganz ehrlich, warum sollten Leute auch das Forum stürmen, nur um zu sagen, dass OTKs ok sind?)

Was ich witzig finde: der OP spielt selber Ishuma, ebenfalls ein großes Streitthema (zumindest im englischen Forum wird häufig behauptet, Ishuma sei op).
Jetzt funktioniert sein Deck gegen ein paar andere nicht. Nun hat man drei Möglichkeiten:
1) Es ist einem egal, man spielt einfach weiter.
2) Man passt sich der Meta an und baut ein Deck, mit dem man gewinnen kann.
3) Man jammert im Forum rum.
3b) Man benimmt sich noch kindischer und verweigert das Spiel gegen solche Decks, ohne jedoch einfach aufzugeben, sondern indem man die eigenen Züge lang zieht

Der OP praktiziert offensichtlich Option 3 und seiner Aussage nach auch Option 3b

Und noch was: meistens wenn ich gegen Stall/OTK/Mill spiele geht das ziemlich schnell. Viele, die solche Decks spielen, wissen, was sie tuen, und brauchen meist nur Sekunden für ihre Züge. Dagegen hatte ich schon Gegner mit Rush Decks, die für jeden Zug mindestens eine Minute brauchten.



Edit: noch witziger: CWPrwZZ ruft hier dazu auf Rush Decks à la Ishuma zu spielen, hat aber kurz vorher erst einen Thread geöffnet, in dem er sich eben über Ishuma aufregt. Ich werde das Gefühl irgendwie nicht los, dass es sich hier einfach nur um einen FotM-Spieler handelt, der jedes Mal rumheult, wenn sein tolles, starkes Deck irgendwann in der neuen Meta nicht mehr funktioniert.

Auriel.Tamalla
13-12-13, 12:57
Kleine frage am rande Revalon, wieviele Kreaturen hast du in deinem deck? mehr als 10?

Revalon
13-12-13, 13:04
Kleine frage am rande Revalon, wieviele Kreaturen hast du in deinem deck? mehr als 10?

Wie gesagt, ich habe bisher kein Stall/Mill/OTK gespielt, nur ein paar Rush Decks mal nebenher und bin hauptsächlich an meinem Seria Deck am arbeiten, mit ca 30 Kreaturen.

Das typische "aha, du findest es ok, vermutlich spielst du's selber zieht also bei mir nicht ;)

Auriel.Tamalla
13-12-13, 13:39
ging ehr darum, dass viele Kreaturen einfach nurnoch futter für Feindzauber/schicksale sind. Schicksals und Zauber schutz sind meiner meinung nach zu wenig im Spiel vorhanden.

Packe keinen in eine schublade( außer Comm manager)^^

Revalon
13-12-13, 13:48
ging ehr darum, dass viele Kreaturen einfach nurnoch futter für Feindzauber/schicksale sind. Schicksals und Zauber schutz sind meiner meinung nach zu wenig im Spiel vorhanden.

Packe keinen in eine schublade( außer Comm manager)^^

Ok, sowas passiert in solchen Diskussinen leider viel zu häufig.

Naja, ich sehe das etwas anders, kann aber auch daran liegen, dass ich nie die Zeit habe, mich bis höher in den Jackpot zu spielen (ginge in der Zeut, die ich habe, vielleicht mit einem kopierten Deck, aber sowas widerstrebt mir) um dort wirklich die Top Decks zu erleben, aber in Schweizer Turnieren und der Ladder habe ich das Problem kaum, dass die Kreatuzen zu Hauf Removals zum Opfer fallen.

Sternengezuecht
13-12-13, 14:37
Rush-nerf, OTK/Mill-nerf, Removal-nerf...mich persönlich stört Adar-Malik ja unglaublich mit seinem Resurrect...nerf bidde :D

Seid euch doch mal im Klaren, dass es nicht das Deck gibt, das gegen jedes andere Deck gewinnt. Klar gibt es Decks die zu stark sind und bei denen die Mechanik überarbeitet werden muss, aber für mich hört es sich immer so an wie "mein 6/0/1 Deck verliert dauernd gegen OTK...nerf!" Wenn man sich mit 59 Karten auf eine Deckart spezialisiert gibt es halt immer andere Decks, die einem das Leben erschweren.
Spiele selber grade ein überraschend erfolgreiches Kelthor Deck...zu den 59 hab ich dann noch 3 mal diese Kreatur gepackt, die mit jedem Angriff einen anhaltenden Zauber zerstören kann. Sind halt nun 62 Karten, aber ich hab was gegen OTK´s auf der Hand

Beduine0
13-12-13, 18:13
Eigentlich habe ich kein Problem mit "op" Decks. Aber bei den Milldecks gibt es einen Unterschied.
Die Duelle dauern nicht nur sehr lange, der eine Spieler spielt alleine.

Wer kennt das nicht? Da man ja nicht viel machen kann, ist der eigene Zug meist nach 20 Sekunden beendet, während mit Milldecks sehr häufig die vollen 2 Minuten genutzt werden (müssen).
Ich habe ja nichts dagegen, wenn es Decks ohne Kreaturen gibt. Es gibt schließlich genug Decks ohne Spells oder Schicksale. Aber dieses "ich spiele alleine" geht wirklich auf den Senkel.

Dem entgegenwirken könnte man unter anderem dadurch, dass unique Zauber- und Schicksalskarten nicht vom Friedhof zurückgeholt werden können. Die Teile heißen ja eigentlich nicht grundlos "einzigartig". Oder eben der Rauszieher unique machen.

Auf jeden Fall sollte man immer nur ganz kleine Veränderungen tätigen, sonst kippt das ganze in die andere Richtung und Milldecks werden unbrauchbar.
Und genau das darf nicht passieren, DoC lebt schließlich davon, dass es so viele verschiedene Arten zu spielen gibt.

Revalon
14-12-13, 01:36
Arg, verdammte Gewohnheit..!

Ich verstehe nicht, weshalb viele Leute denken/behaupten, dass Spieler mit Decks, die viele Züge brauchen, um ein Spiel zu beenden, auch viel Zeit für ihre Züge bräuchten.
Wie gesagt, es gibt Mill/OTK/Stall... Spieler, die ihre Züge meist binnen Sekunden durchziehen, und Rush Spieler, die für fast jeden Zug mindestens eine Minute brauchen.

MightyJava
14-12-13, 03:01
Ich finde, das man jedes OTK/Milldeck rushen kann, wenn man schnell genug ist und soviel Dmg machen kann, dass man mit Pao, Timejump oder ähnlichem finishen kann. Das man im Lategame fast zu 100% verliert liegt ja in der Natur der Sache. Aber jedes Deck ist schlagbar. Zustimmen muss ich aber auch goilo, dass diese Art von Decks mit den letzten Erweiterungen mehr verbessert wurden als die anderen. Ich mein hier jetzt besonders das wieder ins Deck mischen. In der Neusten habe ich aber spontan nur eine Karte gefunden, die ich in meinem momenaten Rushdeck teste, aber 100% überzeugt bin ich da noch nicht das die drin bleibt^^
Unspielbar find ich es aber dennoch nicht. Das Kreaturen, die 7 oder 8 kosten nicht die Bringer sind, war ja schon vor der OTK/Millwelle klar. Versteh da die Aufregung nicht so.

Auriel.Tamalla
15-12-13, 11:12
So hatte heut mal wieder zeit zum spielen- 5 Spiele knapp über 1000Elo gegen 5x Inferno, glaube kaum, dass dies ein zufall ist.

Balance? Im momement spielen wohl gut 4 von 5 Spielern Inferno....warum nur....

Revalon
15-12-13, 15:28
So hatte heut mal wieder zeit zum spielen- 5 Spiele knapp über 1000Elo gegen 5x Inferno, glaube kaum, dass dies ein zufall ist.

Balance? Im momement spielen wohl gut 4 von 5 Spielern Inferno....warum nur....

Also ich sehe aktuell nicht übermäßig viel Inferno über 1000ELO. Natürlich wird es häufig zum Farmen gespielt, weil man mit Rush Decks meist mehr Spiele in kurzer Zeit durchbekommt und außerdem auch bei einer Niederlage noch durch den Schaden viel Gold bekommt.

Allyofjustice86
15-12-13, 16:13
über änderungen der kartne kann man sich streiten. einige sind sinnvoll andere finde ich wiederum nicht so gut.
wieso nennst du denn keine bastions karten? das was du gerne spielst wird außen vor gelassen.
da finde ich (keine ahnung wie der heißt) das monster mit 3/x/7 und imun gegen feindzauber enorm hart die bekommt man kaum weg erstrecht wenn kraft der natur noch auf dem feld liegt.

allgemein ist otk und vorallem mill decks zu sehr gefördert worden in den letzten zwei erweiterungen. das muss aufjedenfalls geändert werden

Also erstmal Spiele ich alle Decks von Kelthor über Damiria,Adar-Malik,Ishuma,Cassandra bis hin zu Akane...

Und zum Vorwurf ich nenne keine Bastions Karten ich Spiele Zardoc und Kelthor beide auf 4/4/1 weil ich denn Drop mit Feindzauberschutz einfach zu Langsam finde und nicht nötig...also ka wie du auf OP kommst..
Das einzige was an Bastion im Vergleich zu Inferno gut ist bessere Zauberklassen+ Brauchbare 3er drops Sonst würde ich Sofort inferno spielen

Schauen wir mal

Zardoc Drops

LV1 drop standart
LV2 drop Harpie und der Bogenschütze 2/1/3
LV3 Sajama Rohling Elefant zugut beide 5+ Leben
LV4 der greif 3/3/6 bestes Monster auf 4 und halt 4xOrc und noch der 2/0/4 Schneller Angriff sehr Flexibel
LV5 Wenn man will der feindzauber bla

Inferno

LV1 Normaler meele
LV2 Succubus Besser als alles was bastion hat + Bloater bester 2er drop überhaupt
LV3 Jaggernaut größter müll und halt der Caller der ist ok aber mit 2/0/4 nix fürs Fieldcontrol oder so nur nur rush täuglich
LV4 Liam denke ist ca so Stark wie der Orc aber das wars dann auch schon
LV5 Hellfire Maniac Brutal gute Karte +Die 2 Unique Monster

Bastion ist halt so gut wegen seiner unglaublich Konstaten Drop Kurve.

Sprich Inferno hat alles nur keine 3/4 drops sonst wäre es einfach das bessere Deck

Ich hab Natürlich drüber nachgedacht was man an Bastion ändern kann...aber mir ist nix eingefallen was zu OP ist wenn du denkst dieser Feindzauberschutz drop ist OP nimm ihn ausm Spiel denke das juckt absolut niemand.

Also wenn man Konstruktive Kritik übt nix dagegen...aber bevor man was schreibt sollte man es erstmal Prüfen ob es auch wirklich so ist ;)

Allyofjustice86
15-12-13, 16:53
Arg, verdammte Gewohnheit..!

Ich verstehe nicht, weshalb viele Leute denken/behaupten, dass Spieler mit Decks, die viele Züge brauchen, um ein Spiel zu beenden, auch viel Zeit für ihre Züge bräuchten.
Wie gesagt, es gibt Mill/OTK/Stall... Spieler, die ihre Züge meist binnen Sekunden durchziehen, und Rush Spieler, die für fast jeden Zug mindestens eine Minute brauchen.

Jedes Deck kann man schnell Spielen aber es liegt in der Natur der Karten das es als Mill/stall länger dauert als bei Rush..

Weil bei Rush 95% aller Turns immer absolut gleich sind..und man erst wirklich länger nachdenken muss wenn man Töten kann in denn nächsten 2-3 Turns oder wenn man überlegen muss ob man Sterben könnte das wars..

Als Combo/Mill ist es anders da ist nicht die Überlegung kann ich Sterben kann ich Töten sondern macht es sinn 2 schaden jetzt abzufangen oder lieber erstma nehmen..aber was ist wenn er 2xPAO hat..und sein +1 Event geht auf..soll ich mein Avatar doch lieber ausspielen..naja ich mach mal Geänderte Taktiken...welche 3 Karten brauch ich jetzt am wenigsten...was würde ich jetzt gerne ziehen..shit nix davon gezogen...dann spiel ich mal die Schicksal such Karte such mir mein Thron..geht ja nicht anders...usw da Dauern die Züge halt länger und das denken geht viel Früher los..und das Poke decks nicht wie Rush decks Runde 5 Töten Können ist ja auch klar denke ein Standart Poke kill kommt nicht vor Runde 13 denke eher später sogar...

Hab bevor FW gekommen ist auch Poke gespielt auf 1600+ Elo 75 Karten Deck Durchschnitts Kill ca Runde 18 und oft musste ich 1-2 Minuten spielen und 90% aller Gegner haben sich aufgeregt viele haben ihre 2 Minuten runterlaufen lassen..so ging oft ein Spiel 1,5 std lang...das ist scheiße....wieso ich es selber gespielt habe?Weil ich bock auf Erfolg habe und ich hatte denn mit Abstand besten poke build und hab 100% aller mirror matches gewonnen...Erfolg hat nur Spaß gemacht...jedoch sehe ich zur zeit keine Ziele mehr im Spiel NR1 im Elo zu werden?Wozu damit Kalazzar wieder gegen sich selbst Spielt und die bestmarke auf 1800 legt?Mit seinen 7 Accounts...muss nicht sein.. Jackpot Turniere gewinnen lohnt auch nicht..weil der Preis dafür Abfall ist..und Swiss Tourneys farmen ist das einzig sinnvolle Foil Karten für fame holen xD

Man sollte am Wochenende ein Großes Turnier machen mit guten Preisen wo man auch bck hat zu spielen zb 250k Gold für platz 1 + eine Foil Epic seiner Wahl..oder ähnliches irgendwas was reizt.

Und das FT müll ist sieht man an denn Jackpot turnieren Spiele zahl ist sehr sehr gesunken..

Nach FW hat man für T1 55k Gold bekommen jetzt kriegt man grad mal so 42k dh es werden nicht ganz 25% weniger spiele pro Turnier gespielt...das ist nen Rückgang denn man nicht ignorieren sollte.

Will das Spiel ja nicht nur schlecht Reden.

Spiele es ja sehr viel weil ich es super finde mir persöhnlich macht es immer noch sehr viel Spaß und ich werde es weiterspielen auch wenn mir einiges nicht gefällt aber ich denken man sollte denn Leuten sagen was man schlecht und was gut findet...damit sich auch was ändert..

Grad für die oben spielenden Spieler gibt es wenig zutun..paar sehr schwere Archivments wären toll sowas wie 50 wins in Folge..gewinne 2 Jackpotturniere hintereinander gewinne 10 Spiele in Folge gegen gegner mit 1500+ Elo.. usw mir fallen bestimmt 100 Sachen ein die Toll für das Spiel wären was das Spiel an sich angeht und was Karten Design angeht.

Naja genug geschrieben macht einfach ein gutes Spiel zu einen sehr guten und genießt die Früchte der Arbeit ;)

goilo
15-12-13, 17:44
es spielen nicht weniger jackpot, es ist die aufteilung die anscheinend geändert wurde. weil man nun auch shcon ab 60 punkten etwas gold bekommt. vorher war es erst ab 90 punkten.
bei 60 punkten bekommt man ca 3000 und bei 90 5500.
daher ist der anteil bei t1 ect. wohl auch etwas kleiner.

Birger1988
15-12-13, 20:43
Wäre natürlich genial, wenn nach den Ärgernissen über nicht vorher bekannt gemachte Änderungen noch etwas verschwiegen wurde:-)

goilo
15-12-13, 21:29
das war schon vor dem patch so, wann genau das geändert wurde weiß ich nicht. war mir nur im laufe der zeit aufgefallen

Allyofjustice86
15-12-13, 22:09
Ist ja auch egal hab nix dagegen wenn man es Anfänger freundlicher macht ;)

Birger1988
15-12-13, 23:33
Wenn es vorher so war, ändert das im Endeffekt aber nix...Juckt mich aber auch nicht. Ins Geld komm ich immer, wenn ich will, aber höher als T2 sollte es bisher noch nicht sein leider ;-(
@Allyofjustice86: Ist das bekannt das Al-Kazar so auf seine Elo gekommen ist, oder ist das nur ne Vermutung? Und wenn es so war, wie hat er...ach will ich gar nicht wissen und sollte hier wohl auch nicht beschrieben werden...

CWPrwZZ
17-12-13, 18:05
Edit: noch witziger: CWPrwZZ ruft hier dazu auf Rush Decks à la Ishuma zu spielen, hat aber kurz vorher erst einen Thread geöffnet, in dem er sich eben über Ishuma aufregt. Ich werde das Gefühl irgendwie nicht los, dass es sich hier einfach nur um einen FotM-Spieler handelt, der jedes Mal rumheult, wenn sein tolles, starkes Deck irgendwann in der neuen Meta nicht mehr funktioniert.[/QUOTE]


Sag mal geht es dir irgendwie gut?

Mir geht es darum das etwas Balance ins Spiel kommen sollte.

Oder wie würdest du es finden wen du von Asalah in Turn 3 zerlegt wirst.

( Kann dir gerne das Replay Senden )

Es gibt halt Helden die Eigentlich Spass machen zu Spielen, jedoch sind diese auf lange Sicht nur frustend (Adar,Kelthor,Ammar, alle keine Dispels bis auf den neuen Fortune womit man nen 3er aufheben kann)

Meiner Meinung nach sind viel zu viele OTK, Mills unterwegs und das nervt. Weil ich davon ausgehe das viele das Spiel spielen, so wie es begonnen hat über Kreaturen zu Siegen und nicht bis Runde 20+ Karten zu ziehen.

Und ja ich hab mich über Ishuma beschwert weil die Fähigkeit zu Heftig ist, aber mit den Deck zerlegt man halt viel.....

Ich glaube das man das Spiel spielt um zu gewinnen und nicht um ständig gegen irgendwelchen Keinkreaturen/Kartenklauer und Co zu verlieren....

Revalon
18-12-13, 23:36
Sag mal geht es dir irgendwie gut?

Sehr gut sogar, danke der Nachfrage.



Mir geht es darum das etwas Balance ins Spiel kommen sollte.

Balance heißt: alles weg wogegen du verlierst weil du dich nicht drauf einstellen willst?


Oder wie würdest du es finden wen du von Asalah in Turn 3 zerlegt wirst.

( Kann dir gerne das Replay Senden )

Ich habe bereits gegen dieses Troll-Deck gespielt, nur hatte mein Gegner keine derart gute Starthand, sodass es etwas gedauert hat. Ist ganz witzig.


Es gibt halt Helden die Eigentlich Spass machen zu Spielen, jedoch sind diese auf lange Sicht nur frustend (Adar,Kelthor,Ammar, alle keine Dispels bis auf den neuen Fortune womit man nen 3er aufheben kann)

http://forums.ubi.com/showthread.php/817223-Decktierlist-5-Towers

Glaubst du, die würden von Top-Spielern als T1 (Adar, Kelthor) oder T2 (Ammar) eingestuft werden, wenn die fehlenden Dispels so sehr ins Gewicht fallen würden?


Meiner Meinung nach sind viel zu viele OTK, Mills unterwegs und das nervt. Weil ich davon ausgehe das viele das Spiel spielen, so wie es begonnen hat über Kreaturen zu Siegen und nicht bis Runde 20+ Karten zu ziehen.

Also ich fände es stinklangweilig, nur gegen Kreaturendecks zu spielen.
Unter den Decks, auf die ich treffe, hält sich das alles ziemlich die Waage, wobei Kreaturendecks wie üblich etwas stärker vertreten sind.


Und ja ich hab mich über Ishuma beschwert weil die Fähigkeit zu Heftig ist, aber mit den Deck zerlegt man halt viel.....

Eben das, was ich sagte.


Ich glaube das man das Spiel spielt um zu gewinnen und nicht um ständig gegen irgendwelchen Keinkreaturen/Kartenklauer und Co zu verlieren....

Also ich spiele das Spiel, um Spaß zu haben. Wenn jemand nur dann Spaß hat, wenn er gewinnt, dann sollte er sich überlegen, ob dieses Spiel das richtige für ihn ist.

Emduril
19-12-13, 01:06
Also ich spiele das Spiel, um Spaß zu haben. Wenn jemand nur dann Spaß hat, wenn er gewinnt, dann sollte er sich überlegen, ob dieses Spiel das richtige für ihn ist.

Jedes Spiel hat eine Vielzahl an möglichen Spielertypen. Manche möchten gewinnen, andere Spaß haben, andere einfach nur gemütlich in einer Community abhängen. Und alle haben recht :)

Achja: Die Gemüter bitte etwas abkühlen!

Revalon
19-12-13, 11:10
Jedes Spiel hat eine Vielzahl an möglichen Spielertypen. Manche möchten gewinnen, andere Spaß haben, andere einfach nur gemütlich in einer Community abhängen. Und alle haben recht :)

Stimmt natürlich.
Trotzdem finde ich die Einstellung, um jeden Preis gewinnen zu wollen, dann über Decks rumzuheulen sie seien zu stark, nur um sie anschließend selbst zu spielen und wiederum über Decks zu heulen, die das eigene, vermeindlich überstarke Deck schlagen, lächerlich.

Das ist etwas anderes, als gewinnen zu wollen, und zu diesem Zweck stetig an der eigenen Verbesserung zu arbeiten, was ich vollkommen unterstütze.

Einige Spieler sollten einfach mal aufhören, die Schuld für eine Niederlage nur bei anderen zu suchen.

Emduril
19-12-13, 12:23
Einige Spieler sollten einfach mal aufhören, die Schuld für eine Niederlage nur bei anderen zu suchen.

Nun, das findest du nicht nur bei Spielern, sondern auch beim Menschen und diese komische Spezies ist nunmal nicht perfekt. Gleichzeitig ist das Vorschreiben, wie andere sich zu verhalten haben, ebenfalls nicht wirklich förderlich für das eigene Glück. Aber das geht nun echt in Richtung philosophisches Off-Topic :)

Revalon
19-12-13, 12:52
Ich will ja auch niemandem vorschreiben, was er zu tun hat.
Es ist nur meiner Meinung nach der beste Weg, sich zu verbessern.
EnlightenedOwl aus dem englischen Forum hat das mal ziemlich gut beschrieben:
Sobald man in einem Spiel auch nur einen einzigen Fehler macht, verliert man seinen Anspruch auf einen Sieg.

Nur wenn man wirklich nichts hätte besser machen können (wichtig: ich sehe hier die Information, die man zum Zeitpunkt eines Zuges hat als Maß dafür, wie gut er ist) hat man das Recht, sich kurz aufzuregen. Dann sollte man aber zügig dazu übergehen, zu schauen, wie man so etwas in Zukunft vermeiden kann.

Natürlich muss man immer etwas differenzierter dran gehen, aber es fasst die Sache meiner Meinung nach gut zusammen.

Zerwas83
20-12-13, 08:47
Jedes Spiel hat eine Vielzahl an möglichen Spielertypen. Manche möchten gewinnen, andere Spaß haben, andere einfach nur gemütlich in einer Community abhängen. Und alle haben recht :)

Nun ja, aber an dieser Stelle muss ich dann doch mal für Revalon in die Bresche springen. Die Grundeinstellung, wenn ich ein Spiel spiele - und das zählt gerade für spiele mit menschlichen Gegnern - sollte schon einen gewissen olympischen Geist in sich tragen. Es kann nicht sein, dass man nur dann als Mensch zu ertragen ist, wenn man unter allen Umständen gewinnt. Es zeugt doch gerade von menschlicher Stärke, wenn man auch ein wenig die Fähigkeit besitzt Selbstkritik zu üben. Sich nach dem Duell zu sagen: "Respekt, darauf ist mein Deck anscheinend wirklich nicht ausgelegt. Vielleicht muss ich an der einen oder anderen Sache doch noch was ändern. Well Played!" Alle sind glücklich und ich glaube, dass dies selbst für die eigene Zufriedenheit auf Dauer verträglicher ist. Aber das geht tatsächlich wieder ins Philosophische ;)

Auriel.Tamalla
20-12-13, 15:11
Schön geschrieben Zerwas, man analysiert wie der Gegner spielte und so siegen konnte- schaut in den Altar der wünsche oder eigenes Deck und stellt am ende fest dass es nur 1-2 Karten gegen gewisse taktiken gibt.
Ich bin auch jemand der Gerne analysiert um sich ggf weiterzuentwickeln, nur wenn es gegen gewisse Kombinationen nichts gibtbaut sich frust und resignation auf.

Gegen manche Taktiken ist im gegenzug aber kein kraut gewachsen...(was bei einem spiel wie diesem immer möglich sein sollte)