PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feage zu DLC's



Zacky-Slick
25-11-13, 12:12
Hallo,

ich frage mich, was ich bekomme, wenn ich mir das Santuarium DLC für 22,99€ kaufe? Ein Sanktuarium Deck kann man sich ja ingame für 75000 Gold kaufen. Was hat man vom DLC? Sorry für die Frage aber spiele erst seit gestern.

MutigerMatrose
25-11-13, 15:01
Meiner Meinung nach reine Geldmacherei von Steam. Beim Founders Pack für 30€ bekommst du das hier http://www.mmdoc.net/show_deck/18001/, also eine Cassandra mit alternativem Artwork, ein Rare (Celestial Armor) und ein Wolf Captain (ok der is verdammt gut aber für den Preis hätten da 4 drin sein müssen). Ich denk bei deinem genannten Deck wird es ähnlich aussehen, nur ohne Hero mit alternativem Artwork und villeicht auch nur ein Rare und kein Epic (oder Legendary oder wie auch immer man die nennen mag). Wenn du Geld ausgeben willst dann bist du mit Siegeln weitaus besser bedient.

edit: Vom Preis/leistungsverhältnis her mein ich. Kann natürlich sein, dass für nen Anfänger ein funktionierendes Deck sinnvoller ist als beispielsweise das Championspack mit 360 Karten aber ich würde dir trotzdem eher davon abraten. Meine Erfahrung mit anderen TCG's (hauptsächlich MTG) hat eigentlich auch gezeigt, dass vorgefertigte "Einsteigerdecks" immer absolut überteuert und eher relativ schwach in der Spielstärke sind, vor allem da wichtige/seltene Karten oft gar nicht oder nicht in ausreichender Stückzahl vorhanden sind (siehe 1 Wolf Captain im Founders Pack). Kauf dir lieber so ein reduziertes Standarddeck von deinem Gold und von den Siegeln Boxen und wenn du echtes Geld ausgeben willst dann für Siegel -> Boxen.

honkori
25-11-13, 23:33
Auch wenn es niemanden interessiert, ich würde es gern loswerden...die Idee hinter dem Spiel ist genial, die Ausführung mehr als grottig.
Zur Erklärung muss ich sagen sagen, dass ich Zocker der "ersten Stunde" bin -> "MMO" Meridian59 Anno 1998, wo zocken pro Monat weit jenseits der 500 DM pro Monat lag.

Heutzutage denken Entwickler es wäre kein Problem "sich hochzusterben", lächerlich.
Hier zum Beispiel, zieht man in einer Runde einfach Karten und verliert ganz bewußt für -> "faster XP".
Die "Levelei" geht fix und man hat die Chance neue Stapel zu kaufen um den ganzen Mist von vorn zu beginnen. Eigentlich tritt man immer gegen Leute mit besseren Decks an. Mag sein, dass ihr keine Schneeballsysteme kennt, aber das hier ist nichts anderes.
Das ist nicht mal das "Schlimme", eher das eure Gegner denken ihr wärt zu dämlich "die richtige Karte zu spielen". Wer ab zu mal Schach spielt, weiß was ich meine.

Lustigerweise trifft man die meiste Zeit auf Spieler die steif und fest behaupten, sie spielen 4 Tage und haben Karten die ich nach knapp 1,5 Wochen und lvl 20 nicht hatte (obwohl ich nicht "dämliches" gekauft habe -siehe noob guide hier).
Wie auch immer, ich habe es gelöscht obwohl es nicht nötig gewesen wäre....hätten die Betreiber Interesse daran gehabt Spielspass für alle zu garantieren.


ps.es braucht sicher keine 14 jahre onlineerfahrung das zu durchschauen, wer es nicht kann oder nicht will...dem wünsche ich viel spaß, denn die eigentliche idee ist genial.

MutigerMatrose
26-11-13, 05:48
Du hast Recht!
In diesem Fall interessiert deine subjektive Meinung wirklich niemanden, vor allem wenn sie als Troll-Post in einem Thread erstellt wird und nicht im mindesten auf die Frage des Erstellers eingeht. Wie du selbst sagst ist das wichtigste für dich, was andere Leute über dich denken ("Das ist nicht mal das "Schlimme", eher das eure Gegner denken ihr wärt zu dämlich "die richtige Karte zu spielen".") und da haste dir mit diesem Post gewaltig selbst an Bein gepinkelt. Es hat niemand etwas gegen konstruktive Kritik , ganz im Gegenteil aber aus deinem Post lese ich keinen einzigen Verbesserungsvorschlag heraus, nur die subtile Unterstellung, dass die gesamte Community hier zu blöd ist zu verstehen, dass sie in deinen Augen von Ubisoft abgezockt wird. Seien wir mal ehrlich, so eine Antwort würde ich von einem kleinen Kind erwarten, dass nicht verlieren kann!

Emduril
27-11-13, 18:05
Bitte versucht beide objektiver & etwas weniger emotional an die Sache ran zu gehen. (und auf das Thema einzugehen, sonst führt das nur zu Schlägerei und dann muss ich die Posts entfernen)

p3Monty
03-03-14, 22:13
Auch wenn es niemanden interessiert, ich würde es gern loswerden...die Idee hinter dem Spiel ist genial, die Ausführung mehr als grottig.
Zur Erklärung muss ich sagen sagen, dass ich Zocker der "ersten Stunde" bin -> "MMO" Meridian59 Anno 1998, wo zocken pro Monat weit jenseits der 500 DM pro Monat lag.

Heutzutage denken Entwickler es wäre kein Problem "sich hochzusterben", lächerlich.
Hier zum Beispiel, zieht man in einer Runde einfach Karten und verliert ganz bewußt für -> "faster XP".
Die "Levelei" geht fix und man hat die Chance neue Stapel zu kaufen um den ganzen Mist von vorn zu beginnen. Eigentlich tritt man immer gegen Leute mit besseren Decks an. Mag sein, dass ihr keine Schneeballsysteme kennt, aber das hier ist nichts anderes.
Das ist nicht mal das "Schlimme", eher das eure Gegner denken ihr wärt zu dämlich "die richtige Karte zu spielen". Wer ab zu mal Schach spielt, weiß was ich meine.

Lustigerweise trifft man die meiste Zeit auf Spieler die steif und fest behaupten, sie spielen 4 Tage und haben Karten die ich nach knapp 1,5 Wochen und lvl 20 nicht hatte (obwohl ich nicht "dämliches" gekauft habe -siehe noob guide hier).
Wie auch immer, ich habe es gelöscht obwohl es nicht nötig gewesen wäre....hätten die Betreiber Interesse daran gehabt Spielspass für alle zu garantieren.


ps.es braucht sicher keine 14 jahre onlineerfahrung das zu durchschauen, wer es nicht kann oder nicht will...dem wünsche ich viel spaß, denn die eigentliche idee ist genial.

Warum ist der Thread eigentlich tot. Diese Weisheit sollte jeder gelesen haben :)

MightyJava
04-03-14, 01:18
Warum ist der Thread eigentlich tot. Diese Weisheit sollte jeder gelesen haben :)

lol^^

VielfrassKarin
04-03-14, 12:06
Warum ist der Thread eigentlich tot. Diese Weisheit sollte jeder gelesen haben :)

So "Weise" ist das Statement nicht, da bei Kartenspielen ich noch NIE wirklich ein System gesehen habe (naja, "NIE" it etwas herbe ausgedrückt, da nun viele solcher spiele in entwicklung sind), wo man nicht Geld gebraucht hat um weiterzukommen (insbesondere wenn man dann früher schon MTG/YGO/Pokemon/etc TCG gespielt hat).
Das man überhaupt was bekommt (ob Niederlage oder Sieg) ist etwas worüber man sich freuen kann, sicherlich gibt es dadurch auch welche die das ausnutzen, aber dadurch das man wenn man pech hat in einem elo bereich gesperrt wurde, wo man eine chance von unter 50% hat zu gewinnen, dann ist es halt recht nett es weiterhin spielbar zu halten, ohne das man viel zu viel geld verschwendet, wenn sogar überhaupt welches.
Und sein Argument mit das man nach 1,5 wochen und lvl 20 kein gutes deck hat, kann ich auch nicht teilen, entweder hat man glück und zieht alle karten die man will/braucht, oder man sitzt 200 booster später auch noch dran eine karte sich zu holen, ohne Joker (auch ein tolles system, da man eig drauf verzichten könnte um es schwieriger an karten dranzukommen) zu nutzen.

Was ich auch sagen will ist: Eine Niederlage zu belohnen ist eigentlich ein No-go, da wird schlechtes spielverhalten gefördert(siehe LoL unter anderem), aber Spiele die bestimmte absichten damit sich erhoffen (wie z.B. Spieler die möglichkeit geben im Spiel voran zukommen und sich nicht von dr Spielstärke anderer zu überwältigen zu lassen, sodass sie niemals diese hürde schaffen) und für sich den schwierigkeitsgrad nicht verfälschen (was man nie irgendwie verhindern kann. aber es gibt gute ansätze, z.B. in CS, oder Dota, da verliert man Gold und der Gegner gewinnt einen vorteil, in DoC ist das bekommen von Gold/exp halt eine Kompensation dafür das man Zeit investiert hat, ein schlechtes Beispiel wäre hier ein X-Beliebiger Dungeon Crawler, wo die gegner nach einer wiederbelebung die selbe HP haben und man selber durch irgendetwas einen buff bekommt, weil mal halt gestorben ist -> geht nicht).

Tl;dr: Als Old School gamer meinerseits finde ich es oft unangemäßen schlechte Spieler zu belohnen (aka: passive schnelle lebensgeneration in Shootern, Buffs weil man zum dritten mal gestorben ist, etc), aber gut wenn es dazu da ist um die Spielerfahrung nicht zu droßeln (wenn man in 1001 festteckt und jeder dich fertig macht, da ist das schon super etwas für das probieren zu bekommen).

Renbauer
04-03-14, 13:14
Ich les das immer wieder und irgendwie stumpft man ab. Die liebe 1001er Grenze. Ja, bis zu dieser Grenze ist es echt ziemlich einfach. Man gewinnt ziemlich oft, wenn man nur ein bisschen Ahnung von der Materie TGC hat. Grad wenn man mal einen ELO Dropper erwischt, der eigentlich mit einem 1500er Deck spielt, verliert man halt ohne Chance. Ich hab dann auch überlegt, ob ich mir en Schritt über die 1000 antue, aber ich habs dann halt gemacht (L8).

Ja, meine Gewinnratio ist von >90% auf ca. 50-60% gesunken und es gibt öfters Spiele, wo ich kaum eine Chance habe, aber auch da lernt man dazu und erst hier wird man dazu gezwungen das Maximum aus seinem Deck raus zu holen. Und meist sind das dann 1500er wo man dann kein ELO verliert, es geht also auch hier beständig bergauf.

Grad jetzt mit BS2 denke ich, dass man auch als Anfänger wieder gute Chancen hat voll dabei zu sein. OK, hat jetzt mit dem Erstellungsthema gar nix zu tun ;-).....

D3GI
04-03-14, 13:21
Und sein Argument mit das man nach 1,5 wochen und lvl 20 kein gutes deck hat, kann ich auch nicht teilen, entweder hat man glück und zieht alle karten die man will/braucht, oder man sitzt 200 booster später auch noch dran eine karte sich zu holen, ohne Joker (auch ein tolles system, da man eig drauf verzichten könnte um es schwieriger an karten dranzukommen) zu nutzen.


Also, ich glaub ich weiß zumindest, was er meint. Mir geht es ähnlich im Moment. Bin Level 21 und hab schon einige Helden- und Verstärkungspakete gekauft - für Siegel auch schon 1 oder 2 mal die Box. Klar hab ich gute Karten dabei, um Decks zu basteln, aber ich bekomms auch nicht hin mir die Karten, die ich gerne möchte für das Deck auszusuchen (aus meinem Pool) und davon dann aber jede 4 Mal zu haben. Ich muss dann halt 2 davon, 1 davon, 3 davon reinpacken. Versteht ihr, was ich meine? :D
Was ich sagen will: man kann sich durchaus gute Decks bauen, aber optimieren kann man sie am Anfang nicht (zumindest nicht, ohne echtes Geld auszugeben).

p3Monty
05-03-14, 22:54
So "Weise" ist das Statement nicht, da bei Kartenspielen ich noch NIE wirklich ein System gesehen habe (naja, "NIE" it etwas herbe ausgedrückt, da nun viele solcher spiele in entwicklung sind), wo man nicht Geld gebraucht hat um weiterzukommen (insbesondere wenn man dann früher schon MTG/YGO/Pokemon/etc TCG gespielt hat).
Das man überhaupt was bekommt (ob Niederlage oder Sieg) ist etwas worüber man sich freuen kann, sicherlich gibt es dadurch auch welche die das ausnutzen, aber dadurch das man wenn man pech hat in einem elo bereich gesperrt wurde, wo man eine chance von unter 50% hat zu gewinnen, dann ist es halt recht nett es weiterhin spielbar zu halten, ohne das man viel zu viel geld verschwendet, wenn sogar überhaupt welches.
Und sein Argument mit das man nach 1,5 wochen und lvl 20 kein gutes deck hat, kann ich auch nicht teilen, entweder hat man glück und zieht alle karten die man will/braucht, oder man sitzt 200 booster später auch noch dran eine karte sich zu holen, ohne Joker (auch ein tolles system, da man eig drauf verzichten könnte um es schwieriger an karten dranzukommen) zu nutzen.

Was ich auch sagen will ist: Eine Niederlage zu belohnen ist eigentlich ein No-go, da wird schlechtes spielverhalten gefördert(siehe LoL unter anderem), aber Spiele die bestimmte absichten damit sich erhoffen (wie z.B. Spieler die möglichkeit geben im Spiel voran zukommen und sich nicht von dr Spielstärke anderer zu überwältigen zu lassen, sodass sie niemals diese hürde schaffen) und für sich den schwierigkeitsgrad nicht verfälschen (was man nie irgendwie verhindern kann. aber es gibt gute ansätze, z.B. in CS, oder Dota, da verliert man Gold und der Gegner gewinnt einen vorteil, in DoC ist das bekommen von Gold/exp halt eine Kompensation dafür das man Zeit investiert hat, ein schlechtes Beispiel wäre hier ein X-Beliebiger Dungeon Crawler, wo die gegner nach einer wiederbelebung die selbe HP haben und man selber durch irgendetwas einen buff bekommt, weil mal halt gestorben ist -> geht nicht).

Tl;dr: Als Old School gamer meinerseits finde ich es oft unangemäßen schlechte Spieler zu belohnen (aka: passive schnelle lebensgeneration in Shootern, Buffs weil man zum dritten mal gestorben ist, etc), aber gut wenn es dazu da ist um die Spielerfahrung nicht zu droßeln (wenn man in 1001 festteckt und jeder dich fertig macht, da ist das schon super etwas für das probieren zu bekommen).

Das war Ironie....

VielfrassKarin
05-03-14, 23:10
Also, ich glaub ich weiß zumindest, was er meint. Mir geht es ähnlich im Moment. Bin Level 21 und hab schon einige Helden- und Verstärkungspakete gekauft - für Siegel auch schon 1 oder 2 mal die Box. Klar hab ich gute Karten dabei, um Decks zu basteln, aber ich bekomms auch nicht hin mir die Karten, die ich gerne möchte für das Deck auszusuchen (aus meinem Pool) und davon dann aber jede 4 Mal zu haben. Ich muss dann halt 2 davon, 1 davon, 3 davon reinpacken. Versteht ihr, was ich meine? :D
Was ich sagen will: man kann sich durchaus gute Decks bauen, aber optimieren kann man sie am Anfang nicht (zumindest nicht, ohne echtes Geld auszugeben).

Kann ich mir auch nur anschließen, wären die Jokerkartenpreise nicht teurer geworden vor ein paar monaten (habe da mal was gelesen, kann auch ein jahr her sein), dann wäre es einfacher, aber ich muss sagen das ich auch so es schwierig ist, da einfach alle karten die man gerne hätte so unübersichtlich verstreut sind, was auch viel zeit/glück/geld kostet =/


Das war Ironie....

Ups, sorry, nicht mitbekommen ;D

MightyJava
05-03-14, 23:28
Ich finde, das die Jokerkarten irgendwie nicht so hilfreich für die Neueinsteiger sind denn sie werden einfach nicht so benutzt wie es gedacht war. Ich denke, es ging darum, die Jokerkarten für wirklich einmalige Karten auszugeben, die man einfach nicht bekommen hat. Es geht aber in Wahrheit soweit, das sich alle blauen und epic Karten für Decks einfach zusammengekauft werden. Finde darunter hat der Sammelfaktor sehr gelitten.
Außerdem haben viel viel mehr Spieler auf kleinerer Elo ein gutes Deck, dass sie im Inet gefunden haben (bestes Beispiel jkkks Dhamaria) es aber nicht wirklich spielen können. Gegen nen Anfängerdeck von nem Level 20 Gegner reicht es natürlich trotzdem. Das gab es früher defenitiv nicht. Da gabs auch selten Gegner zb, die einem 4 Wolf Capatains um die Ohren gehauen haben. Da war die Frustration denke ich deutlich kleiner. Daher ist die Preisanhebung wirklich sinnvoll gewesen, auch wenn ich finde, das Helden zb wesentlich billiger sein sollten. Zumindest die, die keine Erfolgsexklusiven sind.