PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lösungsvorschlag Low-Elo-Farmer



Soulcaleon
06-10-13, 09:05
Hi,

das Problem ist ja allen bekannt: Mitlerweile werden im Schnitt drei von vier Spielen vor der ersten Runde aufgegeben, sodass man kein Gold und keine Exp bekommt. Da dies ja nicht schon nervig genug ist, bekommt man auch noch ein Plus im Elo-Wert, was zur Folge hat, dass wenn der Gegner dann mal nicht direkt rausgeht, der eigene Elo viel höher ist als er sein sollte und man daher ziemlich sicher auf den Sack bekommt. Als Folge dessen werden viele Spieler quasi indirekt dazu gezwungen ebenfalls ihren Elo auf diese Weise zu senken.

1. Lösungsvorlschlag:

Wenn das mit der Bestrafung der Low-Elo-Farmer nicht klappt, dann entschädigt doch einfach die Geplagten:
Das heißt konkret: Anstatt +0 Gold und +20-25 Elo lieber +200 Gold und +0 Elo.

2. Lösungsvorlschlag:

Eine Bestrafung wäre imho immernoch effektiver, da es das systematische missbrauchen dieser Mechanik unrentabel machen würde. Also wenn jemand direkt aufgibt: -0 Elo und -200 oder -300 Gold. Dieser Verlust wäre absolut hinnehmbar, wenn man wirklich gerade keine Lust hat, mit seiner Starthand weiterzuspielen oder falls man aus privaten Gründen doch keine Zeit für das Game hat. Aber dies würde eben die wiederholten absichtlichen Spielabbrüche nicht mehr lohnend gestalten und damit beenden, was den Spielspaß für ALLE enorm anheben würde.

Danke,
Soulcaleon

IcarusFIB
06-10-13, 09:43
Würde es Gold und oder Exp geben könnte das System von Bots oder anderen ausgenutzt werden ... ergo in meinen Augen keine Lösung ...

Das jetztige System ist allerdings suboptimal.

1. Ich verstehe die Hardcaps nicht von 501 und 1001 ... In meinen Augen haben die keinen Sinn. Das Schachelosystem ist ein System das eben fluktuiert ohne irgendwelche Caps ...
Ergo einfach die Caps Löschen ....

2. Natürlich sind die Aufgeber um Ihre Elo zu drücken und weiter unten Gold zu farmen nervig ... Dieses Problem ließe sich aber auch einfach abschalten.
Sollte eine Partie ohne EXP und GOLD Gewinn beendet werden ... ergo gleich in der ersten Runde ... so kann der SIEGER bestimmen ob es eine Elo gewertet PArtie ist oder nicht.
Einfach zwei kleine Buttons -- GEWERTET / UNGEWERTET ...
Und schon hätten die Elodropper ein PRoblem.

Die Hardcaps müssten hier aber fallen, da es nunmal doof ist als noob z.b. auf 1001 zu steigen wenn man nur die hälfte der Karten hat. Das frustiert zimlich schnell ...

MFG
Ica

Soulcaleon
06-10-13, 09:58
An die Bots hatte ich gar nicht gedacht, guter Einwand.

Also dann, mit der von dir vorgeschlagenen Lösung wäre ich auch happy. :cool:

BB_Aenlin
08-10-13, 10:22
Icarus, Deine Idee ist nicht einmal falsch, allerdings steht auch hier dem Abuse Tür und Tor offen. Das Team ist sich nach wie vor bewusst über diese Problematik, gerade auch in Bezug auf faires und spannendes Matchmaking. Allerdings liegen uns noch keine weitergehenden Informationen über eventuelle zukünftige Änderungen vor.

Viele Grüße,
BB_Aenlin

Soulcaleon
08-10-13, 10:42
Wie kann denn mit der Umsetzung seiner Idee der Wertungsanfrage weiter Abuse betrieben werden? :)

Sie kommt ja nur dann, wenn kein Gold/XP vergeben wurde. Für das Opfer entsteht kein Nachteil, da er ja wahlweise trotzdem im Elo aufsteigen kann. Nur die allermeisten wollen das ja gar nicht, wodurch es den Elo-Droppern nichts mehr bringt immer direkt aufzugeben, sodass diese aufhören werden direkt aufzugeben.

Hat Euer Team eigentlich die Möglichkeit die Entwickler zu kontaktieren, um Verbesserungsvorschläge vorzutragen?

BB_Aenlin
08-10-13, 15:24
Selbstverständlich werden Eure Vorschläge und Anregungen von uns gesammelt und an das Team weiter geleitet. Inwieweit die Vorschläge dann aber in die Entscheidungen und Arbeiten mit eingearbeitet werden, obliegt dem Entwickler Team :)

Viele Grüße,
BB_Aenlin

Maxmeisel
11-10-13, 14:18
- man hat die Möglichkeit keine Elo für ein Spiel zu bekommen (ausnutzbar)
- man kann auch zu späterer Zeit aufgeben, nachdem man zum beispiel die volle zeit wartet und nichts tut, lösung greift nicht
- spieler die nach oben wollen werden ja drücken und die abuser somit runter drücken
- abuser vs abuser, keiner wird wertung wollen, sie bleiben wo sie sind (zur zeit pushen sie sich gegenseitig hoch)
- bei der doch recht hohen rate an solchen spielen ist es leicht nervig jedes mal nen popup ins gesicht zu bekommen :p

Soulcaleon
11-10-13, 14:37
- man hat die Möglichkeit keine Elo für ein Spiel zu bekommen (ausnutzbar)

Ja natürlich, zur Abwehr eben. Ist doch besser, wenn der Elodropper -0 Elo statt -20/25 bekommt und das Opfer 0 statt +20/25


- man kann auch zu späterer Zeit aufgeben, nachdem man zum beispiel die volle zeit wartet und nichts tut, lösung greift nicht
- abuser vs abuser, keiner wird wertung wollen, sie bleiben wo sie sind (zur zeit pushen sie sich gegenseitig hoch)
Bringt den Elodroppern aber nichts, da sie ja nicht mehr droppen können. Also warum sollten sie für etwas, das nichts bringt noch extra Zeit aufwenden? Da wird doch jeder mit gesundem Menschenverstand lieber einfach normal zocken wollen.


- spieler die nach oben wollen werden ja drücken und die abuser somit runter drücken
Genau, so wird der, der aufsteigen will, nicht geschädigt. Trotzdem sind diese ja in der Minderzahl und somit wäre diese Implementierung immernoch eine große Verbesserung zu dem jetzigen System, wo der Gewinner ja gar nicht erst die Wahl hat.


- bei der doch recht hohen rate an solchen spielen ist es leicht nervig jedes mal nen popup ins gesicht zu bekommen :p
Das ist aber nur in einer kurzen Übergangsphase so, bis alle Elodropper gemerkt haben, dass sich ihre Taktik nicht mehr lohnt. Und auch in dieser Übergangsphase klicke ich doch viel lieber einmal mehr und verliere dafür nicht an Gewinnchance für das nächste Spiel. Man könnte es auch so machen, dass es gar kein Pop-up ist. Sondern eine Einstellung im Menu, die dann einfach jedes mal automatisch übernommen wird.

Sorry, wenn ich im Eifer etwas aggo rüberkomme. Ich will hier wirklich niemanden belehren. Ich will einfach nur mit euch gemeinsam eine Lösung erarbeiten. :)

Also schreibt gerne weitere Einwände, die helfen beim Optimieren!

schonwider1
11-10-13, 15:13
Möglichkeit 1:
Man könnte mit Wartezeiten arbeiten. Wenn ein Spieler innerhalb der ersten 5 Spielrunden aufgibt muss er bis zum nächsten Spiel 2 Minuten warten. Gibt er innerhalb 30 Minuten nochmal auf, erhöht sich die Wartezeit auf 4 Minute. Gibt er innerhalb 30 Minuten nochmal auf, dann auf 6 Minuten...usw.

Möglichkeit 2:
Aufgeben einfach abschaffen. Dann werden (zusätzlich zum Ende des ELO-Droppings) dem besseren Spieler, durch schlecht gelaunte Gegner, die das Handtuch werfen, weder XP noch Gold oder evtl. Leistungen verbaut, die im weiteren Verlauf zu erreichen wären.

Soulcaleon
11-10-13, 15:31
Wartezeit sehe ich auch als Option. Könnte man aber auch gut mit der Wertungsanfrage kombinieren.


Möglichkeit 2:
Aufgeben einfach abschaffen. Dann werden (zusätzlich zum Ende des ELO-Droppings) dem besseren Spieler, durch schlecht gelaunte Gegner, die das Handtuch werfen, weder XP noch Gold oder evtl. Leistungen verbaut, die im weiteren Verlauf zu erreichen wären.

Ich fürchte, dass dann schlecht gelaunte Gegner eher das spiel minimieren oder afk gehen würden.

crankAtHome
12-10-13, 13:57
Hi,Hab mir mal paar sachen durch den kopf gehen lassen

Es ist vielleicht für mich noch zu früh solche ideen ausszuspucken da ich erst seit 2 tagen spiele ,aber ich denke mit diesen punkten könnte ich anreize schaffen inwiefern sich etwas ändern könnte


-Da das ELO lvl nicht wirklich viel über den SKILL aussagt sollte diese nicht wirklich als kriterium für die spieler suche verwendet werden
1.verbessertes Matchmaking,aber wie??

-Mit einem komplexeren Match-finder System

1.Anzahl an rare/epischen Karten im Deck (im verhältnis zu gesamten karten)
2.Anzahl der gespielten Spiele
3.Anzahl der aufgegebenen spiele/gewonnenen

zu 1.

-Ich habe mit Zuflucht deck angefangen und habe derzeit: ohne held/ereignisse 58karten

1r Kreatur von 36
2r Zauber von 15
2r Schicksale von 7

das wären ca. 9% meines deckes nun müsste das system in den ersten sekunden nach exakt den selben Wert suchen und falls niemand gerade im Matchmaking mit diesen wert sucht ,erhöht UND senkt man den wert um 3% .
Man kann es vielleicht noch mehr spezialisieren wenn man auf die Art der karten eingeht (kreaturen,zauber,schicksale)

zu 2.

Würde meiner ansicht etwas gegen die ELO dropper tun.

leider kann ich dazu nicht wirklich viel sagen aber es sollte vermieden werden das spieler mit knapp 200 duellen auf leute treffen die doppelt oder dreimal soviele spiele absolviert haben
Natürlich müsste man hier den ELO-wert gravierend mit einfliesen lassen

Nehmen wir an (reine fiktion der zahlen ,steht zu keinem verhältnis)

Spieler A,B,C,D sind im ELO-Bereich 800-900(A,B sind "faire Spieler"/ C,D "dropper"

-Alle 4 gehen gleichzeitig ins Matchmaking
Spieler A,B haben ca 50-100 spiele gemacht und C,D ca.150-200

Jetzt sollten die spieler A und B zusammen vermittelt werden sowie C mit D

Es muss natürlich nicht bedeuten dass C und D dropper sind weil sie mehr spiele haben ,aber sie werden vermittelt da sie die selbe (erfahrung/spieldauer) teilen


zu 3.
Schauen wir uns Punkt 2 an könnte man meinen das würde langen.Doch es gibt Spieler die einfach einen bestimmten Punkt nichtmehraufsteigen können oder eher gesagt viel länger brauchen als andere

Diese spieler wären dann womöglich auf dem selben Wert wie Spieler C,D (siehe Punkt 2) jedoch werden C,D ,nehm ich mal an,einen viel höheren Wert bei "Aufgaben,Siege" haben
somit dürften die spieler nicht gleich sofort vermittelt werden

Es ist natürlich wichtig das "Aufgaben" als einzelner Wert steht und nicht mit Niederlagen in den selben Topf geschmissen werden.


Das wären erstmal paar Anreize wie ich mir ein vernünftiges Matchmaking System vorstelle


Freue mich über jegliche Kritik

Danke

schonwider1
12-10-13, 14:27
Noch eine Möglichkeit:
Vielleicht etwas radikal, aber es könnte zur Fairness führen.

ELO < 500:
Es können nur "Basis" und "Aufsteigende Leere" - Karten verwendet werden

ELO 500-1000:
Zusätzlich können noch "Herold-Karten" verwendet werden

ELO 1000-1500
Zusätzlich können noch "Vergessene Kriege"-Karten genutz werden

usw.

Dies würde dazu führen, dass Spieler nun tatsächlich auf Spieler treffen, die ihnen gleichwertig sind.
Beginner müssen sich nicht mehr mit neuen - für sie erstmal nicht erreichbaren - Karten herumschlagen.
ELO-Dropper treffen auf keine Spieler mehr, denen sie hoffnungslos überlegen sind.

Gleichzeitig könnte man dann auch die ELO-Sperre aufheben. D.h. man kann wieder unter 1000 oder unter 500 sinken, kann aber dann halt nur die jeweiligen Karten einsetzen.

ho773
12-10-13, 15:26
Du hast dir einige Gedanken gemacht : )

Also das Skilllevel, bzw Gegnersuche anhand von vorhanden Karten durchzuführen halte ich für schwierig. Ich bin der Meinung, dass man auch ohne hochwertige/seltene Karten (z.B. Unique-Spells) die Möglichkeit hat gut zu sein. Dementsprechend könnte es zu unausgewogenen Spielen führen, wenn zum Beispiel Spieler auch mit Geld Päckchen kaufen oder auch nur extrem viel Glück beim Öffnen der Päckchen haben. Die Spielerfahrung stünde im kompletten Gegensatz zu den Gegnern auf die man trifft. Ebenso kann es sein, dass man ein sehr gut funktionierendes Deck hat, darüber hinaus aber keine weiteren Karten (extrem ausgedrückt), dann würde man später gegen Spieler spielen, die unterlegen sind.

Die Punkte 2 und 3 halte ich für sinnvoller. Der Gedanke erscheint allerdings paradox, da man sich mit den Elo-Droppern abgefunden zu haben scheint. Viel mehr sollte das Problem an der Wurzel gepackt werden, wie andernorts schon vorgeschlagen mit einigen guten Ideen.

Es ist wichtig, dass wir uns über solche Dinge Gedanken machen, aber auch über das Ergebnis und die Umsetzbarkeit. Ich bin kein Fachmann, was die Programmierung und die ganzen Abläufe beim Matchmaking angeht, aber ich könnte mir vorstellen, dass wir für jede weitere Variable mehr Wartezeit haben. Also der Vorteil, den ich immer sehr genossen habe, nach 5 - 20 Sekunden einen Gegner gefunden zu haben, auch neben des Stoßzeiten, wäre dann negiert.

Des weiteren wäre der Elo-Wert überflüssig. Man müsste sich eine andere Variante überlegen die Ranglisten anzuordnen. Die Elo-Variante stellt in diesem Zusammenhang einen fairen Kompromiss dar und wäre wertvoller, wenn es die Möglichkeit des Elo-Drops nicht mehr gäbe.

Oh nein, jetzt habe ich nur kritisiert. Nimms mir nicht übel. Leider habe ich nicht deinen Ideenreichtum und kann keine Alternativen vorschlagen.

Gruß

crankAtHome
12-10-13, 17:42
Alles cool

Die sache mit den Karten würde ja nicht alleine stehen ....wenn man die anderen Faktoren mit einbezieht ,sollte das system in der lage sein wirklich "gleichstarke" spieler zu vermitteln

Was die Vermittlungszeit anbetrifft ist es klar das sie ansteigen würde jedoch finde ich es aus meiner perspektive "schöner" wenn ich auf leute treffe die den selben "skill" haben wie ich anstatt nur 5-20sek zu warten.
Da nehm ich lieber 1-2min warten in kauf als mich von droppern oder Langzeitspieler fertig machen zu lassen

Der ELO-Wert wäre nicht überlüssig,er dient einfach nur zur groben einordnung der suchenden Spieler,danach müssten nun andere sachen eingreifen

-siege,Winstreak
-niederlagen,aufgaben
-gesamte spiele
-Karten

Beispiel:Spiel beginnen

ELO Bereich 0-200

-Das System vergleicht die ELO der suchenden spieler ELO-WERT +/- 50 (Spieler A-50 / B-100 /C-150/D-200)

A mit B
B mit A/C
C mit B/D
D mit C

Wenn wir jetz mal übertriebenerweise davon ausgehen diese 4 wären die einzigen im Bereich 0-200,hätten wir 2 spieler nach dem ersten Suchkriterium (+/-50)die jeweils 2 gegner hätten

Da müsste dann ein neues Kriterium anschlagen:

beispiel das abschneiden des letzten spieles (gewonnen oder verloren)

Spieler B gewonnen
Spieler C verloren

Bei spieler B wäre dann für das suchen des gegners die Priorität mehr auf die +50
Und bei C auf -50

Diese werden dann also nach diesem Beispiel miteinander vermittelt und da wir im 21jh leben und Ubisoft ganz gute Grossrechner hat sollte dieser Vorgang nicht mehr als 5sek dauern

Ich denke so funtioniert (mehr oder weniger) das derzeitige Matchmaking System

Deshalb ist es notwenig dass mehr Suchkriterien einbezogen werden

00-10 sek: exakte Werte
10-30 sek: leichte abweichungen der Werte
30-60 sek: starke abweichungen der Werte

und so weiter

So würde ein faires Matchmaking system aussehen

Und ich glaube auch nicht dass es sonderlich schwer wäre sowas zu programmiere,da es nur suchfilter sind

Wenn ich mal zeit habe versuch ich mal ein ausführliches beispiel darzulegen mit mehr variablen...falls gewünscht :D

Cainium
15-10-13, 17:05
@crankAtHome

Mehrere Variablen bei der Gegnersuche machen das System nicht notgedrungen besser. Im Gegenteil, es macht das System nur absolut untransparent.

- Je mehr Variablen passen müssen desto weniger Gegner gibt es.
- Je länger der Spieler wartet destro größer wird der Suchbereich, d.h. seine eigenen Werte werden um x% erweitert

ELO 500, 30 Siege, 20 Niederlagen
10%: 450 - 550 ELO, 27 - 33 Siege, 18 - 22 Niederlagen etc,
20%: 400 - 600 ELO, 24 - 36 Siege, 16 - 24 Niederlagen etc
-
40%: 300 - 700 ELO, 8 - 48 Siege, 12 - 28 Niederlagen etc.

Die weiteren Variablen werden irgendwann völlig nutzlos, und blähen die ELO-Reichweite unnötig auf. Das verwässert das gesamte Matchmaking. Selbst wenn du unterschiedliche Modifikatoren für jede Variable bei Zeitanstieg verwendest, kannst du den Effekt nicht aufhalten dass sie sich gegenseitig aushebeln.

Kurzum: Aus meiner Sicht macht so ein System alles nur noch schlimmer.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bin eher dafür "das Problem an den Wurzeln" zu packen. Das Problem ist: Der ELO-Wert ist für den Spieler völlig nutzlos. Das einzige was er mir bringt ist das ich mich an spannenderen Kämpfen erfreuen kann, oder frustriert das Spiel schließe weil ich X-mal vom selben Konterdeck abgefarmt wurde.

Wenn ich mehr Belohnungen will spiele ich Schweizer, wenn mir absolut langweilig ist Jackpot.

Dass heißt im Umkehrschluss ist für jeden der noch gute Karten braucht der niedrige ELO-Bereich zwangsläufig besser als der hohe. Ich persönlich spiel auf ca. 1100 ELO und habe im Schweizer nach wie vor keine Chance 1. oder 2. zu werden, geschweige denn im Jackpot-Turnier höher als Stufe 4 zu kommen.

Ich bin aber fair und droppe mein ELO nicht. Aber es wäre für mich deutlich besser wenn ich es tun würde.

Dieser Effekt lässt sich nur dadurch umkehren dass die Belohnungen mit höherem ELO ansteigen, man z.B. ab 750 ELO die Chance auf Jokerkarten hat, ab 1250 eine Random-Karte der eigenen Fraktion o.Ä..

Das Argument "starke Spieler sind dann aber im Vorteil" zieht nicht, da es Schweizer und Jackpot-Turniere gibt. Ich weiß noch als ich mit ELO 500 blauäugig ins Schweizer bin... mehr als einmal... besser hätte ich mir meine Turnierstatistik nicht verbocken können.

Der Vorteil ist aber auch begrenzt. Klar, diese Leute haben bessere Karten. Aber das haben sie, aufgrund der Tatsache dass sie ein höheres ELO erreicht haben so oder so.

Sobald man ein funktionierendes Deck beisammen hat sind die 1000+ ELO kein Problem mehr. Es müssen nur die Belohnungsschwellen "sinnvoll" gesetzt werden. Außerdem werden die Ranglistenduelle dann zu mehr als nur stupidem Gold/EXP-Farmen, und jeder Sieg bringt eine kleine Überraschung mit sich, und ggf. DIE Karte auf welche man ewig gewartet hat.

-> Mehr Spieler spielen das Spiel längerfristig weil es grundlegend mehr Motivation bietet und nicht nur ein stumpfes grinden ist.

BB_Aenlin
16-10-13, 10:14
@crankAtHome

....

Ich bin eher dafür "das Problem an den Wurzeln" zu packen. Das Problem ist: Der ELO-Wert ist für den Spieler völlig nutzlos. Das einzige was er mir bringt ist das ich mich an spannenderen Kämpfen erfreuen kann, oder frustriert das Spiel schließe weil ich X-mal vom selben Konterdeck abgefarmt wurde.

Wenn ich mehr Belohnungen will spiele ich Schweizer, wenn mir absolut langweilig ist Jackpot.

Dass heißt im Umkehrschluss ist für jeden der noch gute Karten braucht der niedrige ELO-Bereich zwangsläufig besser als der hohe. Ich persönlich spiel auf ca. 1100 ELO und habe im Schweizer nach wie vor keine Chance 1. oder 2. zu werden, geschweige denn im Jackpot-Turnier höher als Stufe 4 zu kommen.

Ich bin aber fair und droppe mein ELO nicht. Aber es wäre für mich deutlich besser wenn ich es tun würde.

.....

Das genau ist das Kernproblem, für das die Entwickler nach einer umsetzbaren und vor allem zufrieden stellenden Lösung suchen. Klar ist der ELO nicht ganz unwichtig, gerade wenn es um Matchmaking und das Ranking geht. Allerdings ist es leider tatsächlich so, dass es einfacher ist, im unteren ELO seine fehlenden Karten zusammen zu farmen. Ich hoffe, dass ich vor Ende des Monats hier ein paar offizielle Aussagen vom Entwickler Team zu dieser Thematik posten kann.

Viele Grüße,
BB_Aenlin

Junkdealer
16-11-13, 13:23
Hallo zusammen,
ich finde es gut, dass die Entwickler sich hierzu Gedanken machen.
Es nervt einfach von 3 Spielen ein "Sofort-Aufgeben" (ELO-Dropper), eine "Super-Klatsche" (Farming-Deck, fast nur epische und seltene Karten) und lediglich nur ein vernünftiges Match bei den Duellen zu bekommen - und das bei ELO 500-650!

Auf Dauer tötet das die Motivation...

Ansonsten ist das Spiel prima - ich hoffe da wird eine Lösung für das ELO-Dropper-Problem gefunden.

MfG Junkdealer

Askirian
21-11-13, 18:03
Hatte gestern auch zum ersten mal 2 Gegner, die sofort nach Spielbeginn aufgegeben haben.
Das ist schon ziemlich nervig und das bisher nichts dagegen unternommen wurde ist schade.
Denn am Ende vergrault man sich so neue Spieler und ich glaube nicht, dass Ubi das möchte...

Das Spiel gefällt mir ansonsten sehr gut und ich werde auf alle Fälle am Ball bleiben.
Mir hat schon lange kein Kartenspiel mehr so viel Spaß gemacht... Selbst Magic nicht.